Category Archives: Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Der D.A.S. Leistungsservice informiert: Urteile in Kürze: Mietrecht

Der Tochter die Wohnung überlassen: Kein Kündigungsgrund

Verbringt ein Mieter nur noch drei Monate im Jahr in seiner Wohnung und überlässt diese für den Rest der Zeit einer nahen Verwandten, so ist dies keine unbefugte Gebrauchsüberlassung. Der Vermieter kann deswegen nicht kündigen. Dies entschied laut D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH (D.A.S. Leistungsservice) das Amtsgericht München.
AG München, Az. 424 C 10003/15

Hintergrundinformation:
Überlässt ein Mieter seine Wohnung ohne Erlaubnis des Vermieters jemand anderem, kann dies ein Kündigungsgrund sein. So erfordert zum Beispiel die Untervermietung einer Wohnung die Zustimmung des Vermieters. Bei einer Untervermietung einzelner Räume aus einem berechtigten Interesse heraus – etwa wegen finanzieller Probleme – kann der Mieter sogar ein Anrecht auf diese Zustimmung haben. Aber auch unentgeltlich dürfen Mieter ihre Wohnung nicht so einfach jemand anderem überlassen. Ausnahmen bestehen, wenn der Mieter die Wohnung noch teilweise mit nutzt. Der Fall: Ein Familienvater in München hatte 1982 eine Wohnung gemietet und war dort mit seiner Ehefrau und der kleinen Tochter eingezogen. Mittlerweile verbringen die Eltern nur noch drei Monate im Jahr in der Mietwohnung – für den Rest des Jahres leben sie in der Türkei. In ihrer Abwesenheit bewohnt ihre mittlerweile erwachsene Tochter die Wohnung. Der Vermieter sah darin nun eine unbefugte Gebrauchsüberlassung an jemanden, mit dem er keinen Mietvertrag hatte. Er schickte zunächst eine Abmahnung und kündigte dann den Mietvertrag. Als die Mieter sich weigerten, auszuziehen, erhob er Räumungsklage. Das Urteil: Das Amtsgericht München wies nach Informationen des D.A.S. Leistungsservice die Klage ab. Solange der ursprüngliche Mieter die Wohnung noch nutze, dürfe er nahe Verwandte wie seine Tochter ohne Zustimmung des Vermieters mit aufnehmen und die Wohnung nutzen lassen. Allerdings dürfe er der Tochter die Wohnung nicht zur alleinigen Nutzung überlassen. Von einer solchen kompletten Überlassung sei auszugehen, wenn der ursprüngliche Mieter die Wohnung nur noch sporadisch nutze und dort lediglich einzelne Gegenstände zurückgelassen habe. Dies sei hier aber nicht der Fall. Denn ein Viertel des Jahres nutzten die Eltern nach wie vor normal die Wohnung. Ein solcher Zeitraum sei keine sporadische Nutzung. Die Eltern dürften daher auch ihre Tochter die Wohnung nutzen lassen. Ein Kündigungsrecht des Vermieters bestehe nicht.
Amtsgericht München, Urteil vom 2. März 2016, Az. 424 C 10003/15

Diese und weitere Verbraucherthemen finden Sie unter www.ergo.com/verbraucher Weitere Informationen zur Rechtsschutzversicherung finden Sie unter www.das.de/rechtsportal Sie finden dort täglich aktuelle Rechtsinfos zur freien Nutzung.

Folgen Sie der D.A.S. auf Facebook und YouTube.

Bitte geben Sie bei Verwendung des bereitgestellten Textmaterials die D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH als Quelle an.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über den D.A.S. Rechtsschutz
Seit 1928 steht die Marke D.A.S. für Kompetenz und Leistungsstärke im Rechtsschutz. Mit dem D.A.S. Rechtsschutz bieten wir mit vielfältigen Produktvarianten und Dienstleistungen weit mehr als nur Kostenerstattung. Er ist ein Angebot der ERGO Versicherung AG, die mit Beitragseinnahmen von 3,3 Mrd. Euro im Jahr 2015 zu den führenden Schaden-/Unfallversicherern am deutschen Markt zählt. Die Gesellschaft bietet ein umfangreiches Portfolio für den privaten, gewerblichen und industriellen Bedarf an und verfügt über mehr als 160 Jahre Erfahrung. Sie gehört zu ERGO und damit zu Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger. Mehr unter www.das.de

Firmenkontakt
D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH
Dr. Claudia Wagner
Victoriaplatz 2
40477 Düsseldorf
0211 477-2980
claudia.wagner@ergo.de
http://www.ergo.com

Pressekontakt
HARTZKOM
Julia Bergmann
Hansastraße 17
80686 München
089 99846116
das@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Pressemitteilungen

Was heißt hier Apothekenpreise?

Was Ihr Arzneimittel kostet und wer das entscheidet

Was heißt hier Apothekenpreise?
Gulde: „Die durchschnittlichen Arzneimittelpreise sinken hierzulande seit Jahren.“

Stuttgart – Die meisten Arzneimittel, die in einer Apotheke abgegeben werden, sind auf einem ärztlichen Rezept verordnet. Rund 85 Prozent des Umsatzes einer niedergelassenen Apotheke machen diese verschreibungspflichtigen Arzneimittel aus. Für diese verordneten Medikamente werden die Preise nach strengen, gesetzlich festgelegten Regeln erstellt, die der Apotheker beachten muss. Nur für die restlichen etwa 15 Prozent seines Geschäftes – für die freiverkäuflichen oder apothekenpflichtigen Arzneimittel – darf der Apotheker seine Preise frei kalkulieren. Darum trifft der umgangssprachliche Begriff der „Apothekenpreise“ schon lange nicht mehr zu.
In der bundeseinheitlich geltenden Arzneimittelpreis-Verordnung (AMPreisV) sind die Preise für verordnete Arzneimittel genau geregelt, erklärt Christoph Gulde, Vizepräsident des Landesapothekerverbandes Baden-Württemberg: „Pro Medikament erhält der Apotheker 8,35 Euro für die Abgabe und seine pharmazeutische Leistung sowie drei Prozent vom Apothekeneinkaufspreis für Lagerhaltung und (Vor-)Finanzierung des Arzneimittels.“ Die Arzneimittelpreis-Verordnung verbietet dem Apotheker, Rabatte an die Patienten zu gewähren. Rabatte gewährt der Apotheker lediglich den gesetzlichen Krankenkassen, so Gulde, denn die bezahlten schließlich die Medikamente für die Versicherten. „Fast niemand weiß das: Aber pro abgegebenem, verordnetem Medikament erhält die Gesetzliche Krankenkasse, bei der der Patient versichert ist, von der Apotheke einen Rabatt von derzeit 1,77 Euro. So tragen auch wir Apotheker unseren Teil dazu bei, dass unser Gesundheitssystem bezahlbar bleibt. Auch die Zuzahlung zwischen 5 und 10 Euro, die Patienten zu entrichten haben, bleibt nicht in der Apotheke, sondern wird an die Krankenkassen abgeführt. Dieses Inkasso erledigen die Apotheken für die Krankenkassen unentgeltlich.“
Tendenziell sind die durchschnittlichen Arzneimittelpreise in den letzten Jahren gefallen. Neun von zehn verschriebenen Medikamenten kosten unter hundert Euro. Apotheker Gulde: „Wir Apotheker haben selbst gar keinen Einfluss darauf, wie teuer oder günstig ein verschreibungspflichtiges Medikament ist. Der Preis wird in Deutschland ganz wesentlich von den Herstellern bestimmt, die dabei allerdings auch von vielen Gesetzen und Verordnungen reglementiert werden. Diese Regeln werden deshalb auch immer wieder durch Gesundheitsreformen, die gerade bei innovativen, aber hochpreisigen Arzneimitteln einen fairen Preis zwischen Herstellern und Kassen ermöglichen sollen, angepasst.“
Generell gibt es in Deutschland eine hohe Generikaquote. Das heißt, dass in der Regel preiswerte Nachahmerpräparate eingesetzt werden. Bei sogenannten Rabatt-verträgen verhandeln Krankenkassen mit Arzneimittelherstellern zusätzlich günstige Preise für die gängigsten Medikamente. Nicht vergessen werden darf auch, dass Deutschland mit 19 Prozent innerhalb Europas einen der höchsten Mehrwertsteuer-sätze auf Arzneimittel erhebt. Damit verdient der Staat an jedem abgegebenen Arzneimittel kräftig mit – in den meisten Fällen bekommt er mehr als der Apotheker.

Der Landesapothekerverband Baden-Württemberg e. V. setzt sich für die unabhängige Beratung von Patienten, Gesundheitsprävention und die sichere Abgabe von Arzneimitteln ein. In Baden-Württemberg gibt es rund 2.600 öffentliche Apotheken. Der Verband vertritt die wirtschaftlichen und politischen Interessen seiner Mitglieder. Um das Wohl der Patienten kümmern sich im Land neben den approbierten Apothekerinnen und Apothekern auch rund 15.000 Fachangestellte, überwiegend Frauen, in Voll- oder Teilzeit. Der Landesapothekerverband Baden-Württemberg e. V. ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 : 2015.

Weitere Informationen unter www.apotheker.de
Jetzt Fan werden: Landesapothekerverband Baden-Württemberg e. V. auf www.facebook.de

Kontakt
Landesapothekerverband Baden-Württemberg
Frank Eickmann
Hölderlinstr. 12
70186 Stuttgart
0711/22334-77
presse@apotheker.de
http://www.apotheker.de

Pressemitteilungen

Die mobile Autowäsche mit dem Industriedampfreiniger

Mobile Autowäsche mit 3L Wasser pro Auto

Die mobile Autowäsche mit dem Industriedampfreiniger

Ein attraktives Geschäftsfeld: Die mobile Autowäsche mit dem Industriedampfreiniger

Ein attraktives Geschäftsfeld: Die mobile Autowäsche mit dem Industriedampfreiniger
Häußler verzeichnet starke Nachfrage von Business-Kunden nach Optima Steamern

Im Markt für Dampfreinigern und Dampfsauger ist Häußler eine etablierte Größe für Geschäfts- und Privatkunden. Seit einiger Zeit beobachtet der Händler aus dem baden-württembergischen Schwörzkirch einen neuen Trend: Immer mehr Anbieter entdecken die automobile Autowäsche mit dem Industriedampfreiniger als lukratives Geschäftsfeld.

Starke Nachfrage von Geschäfts- und Privatkunden

Die mobile Autowäsche mit dem Industriedampfreiniger ist ein Wachstumsmarkt – denn sie bietet Endkunden zahlreiche Vorteile: Insbesondere Geschäftskunden, aber auch immer mehr Privatkunden wissen es zu schätzen, wenn die Autowäsche auf dem eigenen Parkplatz durchgeführt wird, denn so entfallen die zeitraubenden Fahrten zur Wachanlage und von dort zurück. Insbesondere aufgrund der geringen Investitionskosten des Dienstleisters ist die mobile Autowäsche mit dem Industriedampfreiniger zudem sehr preiswert.

Attraktives Geschäftsfeld für etablierte und neue Anbieter

Aus Sicht des Anbieters ist der geringe Investitionsbedarf nur einer der Gründe, der für die mobile Autowäsche als Geschäftsfeld spricht: Ein weiterer Pluspunkt ist, dass bei der mobilen Autoreinigung praktisch kein Abwasser entsteht. Zudem ist der Wasser- und Energieverbrauch mit etwa drei Litern Wasser und zwei Litern Diesel pro Autoreinigung äußerst niedrig. Ein flexibles Angebot können Anbieter ihren Kunden nicht nur im Hinblick auf den Einsatzort machen, sondern auch, wenn es um Zusatzangebote geht – wie zum Beispiel Polituren, Lackveredelungen und die Innenraumreinigung.

Spezielle Angebote für Start-Ups

Die mobile Autowäsche mit dem Industriedampfreiniger ist für etablierte und neue Anbieter gleichermaßen attraktiv. Waschstraßen und Autowaschanlagen erhalten mit dem Industriedampfreiniger eine weitere Option für die lackschonende Autowäsche. Autohäuser können mit dem Industredampfreiniger die Autowäsche im eigenen Haus anbieten. Für Start-Ups ist die mobile Autoreinigung mit dem Industriedampfreiniger ein lukratives Geschäftsfeld mit geringem Investitionsbedarf. Ihnen bietet Häußler zudem Föderprogramme und attraktive Leasingverträge.

Weitere Infos:
http://dampfsauger.de/blog/optima-steamer-dmf-mobile-autoreinigung-mit-dem-industriedampfreiniger/

Interview:
http://dampfsauger.de/blog/optima-steamer-dmf-mobile-autoreinigung-mit-dem-industriedampfreiniger/#Interview

Wir sind ein mittelständisches Unternehmen für Garten- u. Haushaltsgeräte, sowie Industriereiniger. Gegründet 1984 von Karl Häußler kümmern wir uns inzwischen mit 7 Mitarbeitern um die Belange unserer Kunden. Neben unseren Produkten wie Rasenmäher Roboter und Dampfsauger bieten wir selbstverständlich auch den Kundendienst und den Service für unsere Geräte und Maschinen an. Wir sind immer bestrebt, die Haus- u. Gartenarbeit so einfach wie möglich zu machen. Mit den Rasenrobotern und Saugrobotern können bereits Mäh- und Saugarbeiten vollautomatisch erledigt werden.

Kontakt
Häußler – Motor- u. Reinigungsgeräte
Michael Häußler
Grundweg 10
89604 Schwörzkirch
4973917726655
michael-haeussler@karlhaeussler.de
http://robomaeher.de

Computer/Internet/IT Internationales Marketing/Werbung Medien/Entertainment Pressemitteilungen Telekommunikation Versicherung/Vorsorge

Asia Pacific integrated systems market share forecast to exceed USD 1.6 billion by 2022, led by India

Integrated Systems Market size predicted to grow with 15% CAGR to hit USD 30.8 billion by 2022, escalated by increase need for data center transformation; as per a new research report by Global Market Insights, Inc.

Rising need to reassess data center infrastructure is expected to fuel industry demand. In addition, implementation advantages such as simplified management, high flexibility and cost savings provided to end users are also likely to propel growth over the forecast period.

Consulting services accounted for over 16% of the integrated systems market share in 2014. This can be primarily attributed to cost-effective capabilities offered to end users on the basis of standards and new policies. Maintenance & support market size is anticipated to exceed USD 6 billion by 2022.

Request for a sample of this research report @ https://www.gminsights.com/request-sample/detail/177

Increasing number of companies that seek to deploy distributed IT and intricate infrastructure that spans private, hybrid, and public clouds has driven the need for effective and efficient IT infrastructure management. This can also be managed effortlessly with the help of a single console that simplifies automates workload, which in turn minimizes operational expenses. However, high initial cost for deployment is likely to hinder integrated systems market growth over the next few years. Moreover, need to emulate scale-out architectures that call for disruption of traditional vendor landscape has impelled industry demand. 

Browse key industry insights spread across 132 Pages with 77 market data tables & 39 figures from the report, “Integrated Systems Market Size By Service (Maintenance & Support, Installation & Integration, Consulting Services), By Product (Integrated Infrastructure Systems, Integrated Platform/Integrated Workload Systems), By End-Use (IT & Telecom, Banking Financial Services and Insurance, Retail, Healthcare, Manufacturing), Industry Analysis Report, Regional Outlook, Application Potential, Price Trend, Competitive Market Share & Forecast, 2015 – 2022” in detail along with the table of contents: 

https://www.gminsights.com/industry-analysis/integrated-systems-market-size 

Key insights from the report include:

  • Global demand in the banking financial services and insurance (BFSI) sector accounted for 25% of the total industry share in 2014, mainly on account of high adoption.
  • Integrated platform system market was valued at over USD 4.5 billion in 2014. These products are mainly deployed to enable functions such as storage, integration tools, application development and testing.
  • S. integrated systems market share accounted for around 35% of the total revenue in 2014 and is expected to continue dominating demand. This can be attributed to rising technology innovation and high penetration rate.
  • Key providers to the integrated systems market include HP, Oracle, and IBM. Other players include Huawei, Accenture, Cisco, Deloitte, Capgemini, Hitachi, and Fujitsu. In addition to new product development, providers collaborate with virtualization vendors with the aim to expand presence.

Make an inquiry for purchasing this report @ https://www.gminsights.com/inquiry-before-buying/177 

Global Market Insights has segmented the integrated systems industry on the basis of products, services, end-use areas, and regional markets:

Integrated Systems Market Product Analysis (Revenue, 2012 – 2022, USD Million)

  • Integrated platform systems
  • Integrated infrastructure systems

Integrated Systems Market Service Analysis (Revenue, 2012 – 2022, USD Million)

  • Installation & Integration
  • Consulting Services
  • Maintenance & Support

Integrated Systems Market End-Use Analysis (Revenue, 2012 – 2022, USD Million)

  • Banking Financial Services and Insurance (BFSI)
  • IT & Telecom
  • Retail
  • Manufacturing
  • Healthcare
  • Others

Integrated Systems Market Regional Analysis (Revenue, 2012 – 2022, USD Million)

  • North America
  • Europe
  • Asia Pacific
  • Latin America
  • MEA 

About Global Market Insights

Global Market Insights, Inc., headquartered in Delaware, U.S., is a global market research and consulting service provider; offering syndicated and custom research reports along with growth consulting services. Our business intelligence and industry research reports offer clients with penetrative insights and actionable market data specially designed and presented to aid strategic decision making. These exhaustive reports are designed via a proprietary research methodology and are available for key industries such as chemicals, advanced materials, technology, renewable energy and biotechnology.

Contact Us:

Arun Hegde

Corporate Sales, USA

Global Market Insights, Inc.

Phone: 1-302-846-7766

Toll Free: 1-888-689-0688

Email: sales@gminsights.com

Web: https://www.gminsights.com

Blog: https://gminsights.wordpress.com

Connect with us: Facebook | Google+ | LinkedIn | Twitter

Pressemitteilungen

Mahr EDV für Großen Preis des Mittelstandes nominiert

Mahr EDV für Großen Preis des Mittelstandes nominiert

Zum wiederholten Mal ist der IT-Dienstleister Mahr EDV für den „Großen Preis des Mittelstandes“ nominiert worden, den die Oskar-Patzelt-Stiftung seit 1994 jährlich auslobt.

Nominierung für „Unternehmens-Oskar“

Die Oskar-Patzelt-Stiftung fördert mit dem “ Großen Preis des Mittelstandes“ Unternehmen, die in fünf Kategorien hervorragende Leistungen vorzuweisen haben: 1. Gesamtentwicklung des Unternehmens, 2. Schaffung/Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen, 3. Modernisierung und Innovation, 4. Engagement in der Region, 5. Service und Kundennähe, Marketing.

Wie jedes Jahr erfolgte im November 2016 eine Ausschreibung, in der Kommunen und Verbände, Institutionen und Firmen aufgefordert wurden, „hervorragende mittelständische Unternehmen“ zum Wettbewerb zu nominieren. „Dabei gilt“, heißt es auf der Website der Stiftung: „Niemand kann sich selbst zu diesem Wettbewerb bewerben. Man muss von Dritten nominiert werden.“ Im September/Oktober 2017 wird der Preis dann an von einer Jury ausgewählte Unternehmen überreicht werden.

Die Nominierung als Auszeichnung

Wie beim Oskar, der in Hollywood vergeben wird, gilt in Wirtschaft, Politik und Medien bereits die Nominierung für den „Großen Preis des Mittelstandes“ – nach welt.de „deutschlandweit die begehrteste Wirtschaftsauszeichnung“ – als große Anerkennung. „Wer hier nominiert wurde“, so Barbara Stamm, Landtagspräsidentin des Freistaates Bayern (2010), „hat bereits eine Auszeichnung erster Güte erfahren. Schon die Nominierung weist das Unternehmen in seiner Gesamtheit und in seiner Rolle innerhalb der Gesellschaft als herausragend aus.“

Mahr EDV und der „Große Preis des Mittelstandes“

Bei Mahr EDV freut man sich über die zweite Nominierung in Folge. 1999 gegründet, sorgt der IT-Dienstleister in mittlerweile 400 Unternehmen und Organisationen dafür, dass störungsfrei gearbeitet werden kann. Zuletzt hat man hier eine Server-Monitoring-Software entwickelt, die sich auf allen Kontinenten stetig wachsender Beliebtheit erfreut. Von der Nominierung für den „Großen Preis des Mittelstandes“ hat man via Email-Benachrichtigung durch die Oskar-Patzelt-Stiftung erfahren.

Geschäftsführer Fabian Mahr wertet die Nominierung als „Bestätigung für die hervorragende Leistung des ganzen Teams“ und als „Aufforderung, weiterhin daran zu arbeitenden, den Kunden in seiner Individualität ins Zentrum des Engagements zu stellen“, wofür eine hohe Mitarbeiterzufriedenheit der Schlüssel sei.

Mahr EDV ist der Computerspezialist für alle Belange rund um die IT-Struktur von Unternehmen ab fünf Rechnern: Wartung und Support, Consulting und Implementierung, Cloud-Dienste, Server Monitoring und vieles mehr – in Berlin, Potsdam, Düsseldorf und der jeweiligen Umgebung.

Firmenkontakt
Mahr EDV GmbH
Fabian Mahr
Kaiserin-Augusta-Allee 111
10553 Berlin
030-770192200
Fabian.mahr@mahr-edv.de
http://www.mahr-edv.de

Pressekontakt
Mahr EDV GmbH
Thomas Maul
Kaiserin-Augusta-Allee 111
10553 Berlin
030-770192200
thomas.maul@mahr-edv.de
http://www.mahr-edv.de

Pressemitteilungen

Neues Jahr, neue Sets von LEGO® Education!

Neues Jahr, neue Sets von LEGO® Education!
(Bildquelle: @LEGO Education)

Mit Unsere Stadt für Kindergärten und KiTas startet LEGO® Education mit einem neuen Produkt in das neue Jahr. Die Minifiguren Sets Gemeinschaft und Fantasiewelt wurden überarbeitet und modernisiert. Die drei Sets sollen Kinder mit ihrem Umfeld vertraut machen und ihre sozio-emotionalen Fähigkeiten entwickeln.

Mit Unsere Stadt können Kinder unterschiedliche Städte und Gebäude bauen und dabei wichtige Einrichtungen und Berufe kennenlernen. So wird auf intuitive und unterhaltsame Weise ihr Verständnis dafür gefördert, was es bedeutet, Teil einer Gemeinschaft zu sein. Während die Kinder eine lebhafte Gemeinde bauen, machen sie Bekanntschaft mit den Helden des Alltags, mit ihren Rollen und Verantwortlichkeiten. Durch Rollenspiele wird ihre Fantasie gefördert und sie beginnen, die Beziehungen zwischen Menschen und Einrichtungen besser zu verstehen. Das Set Unsere Stadt umfasst 280 LEGO® DUPLO Steine. Auf acht Karten erhalten die Kinder Inspirationen, wie Gebäude und Einrichtungen aussehen könnten. Fünf Aufgaben- und Spielideen sowie Online-Videos helfen den Erzieherinnen und Erziehern bei der Gestaltung ihrer Aktivitäten und regen zu spielerischem Lernen an.

Das Minifiguren Set Gemeinschaft ermöglicht Kindern ab vier Jahren, während des Bauens und Spielens das Leben in einer Gemeinschaft zu erkunden. Mit Hilfe der Minifiguren und ihrer Berufe lernen Kinder ihre alltägliche Umgebung kennen und verstehen. In Rollenspielen entwickeln sie Charaktere, die verschiedene Rollen und Berufe ausüben, aus unterschiedlichen Kulturen stammen und ihren Funktionen in einer Gesellschaft nachkommen. Das LEGO® Education Set enthält 21 Minifiguren, die die moderne Berufswelt veranschaulichen, etwa einen Programmierer. Mit den ebenfalls enthaltenen 21 Spielkarten lassen sich nicht nur lustige Spiele spielen, die Kinder lernen auch die Zahlen von Eins bis Fünf kennen.

Der Fantasie von Kindern sind mit dem Minifiguren Set Fantasiewelt keine Grenzen gesetzt. Die 21 einzigartigen LEGO® Figuren kennen die Kinder aus dem echten Leben, aber auch aus der fantastischen Welten und alten Geschichten. Gemeinsam können die Kinder bekannte Erzählungen nachspielen und dabei in verschiedene Rollen schlüpfen und Charaktere entwickeln. Die Figuren inspirieren aber auch zum freien Spielen und dazu, selbst Geschichten zu erfinden. So wird nicht nur die Fantasie der Kinder angeregt, auch ihre Kommunikations- und Ausdrucksfähigkeit wird gefördert. 21 Spielkarten laden zum Spielen ein, nebenbei lernen die Kinder die Zahlen von Eins bis Zehn.

Die Neuheiten sind ab jetzt bei Handelspartnern von LEGO® Education und im Shop unter www.LEGOeducation.de erhältlich. Spielanleitungen und Aufgaben zum spielerischen Lernen zu allen LEGO® Education Sets können kostenlos unter www.LEGOeducation.com/downloads heruntergeladen werden.

Diese Neuheiten werden natürlich auch am Messestand von LEGO Education auf der didacta 2017 präsentiert (Standnummer 1H65)!

LEGO® Education für den Kindergarten bietet Erzieherinnen und Erziehern praktische Materialien, die sich sowohl für das freie Spiel in Gruppen als auch für ein Spielen mit lernorientiertem Hintergrund eignen. Alle Konzepte werden in Zusammenarbeit mit Pädagogen entwickelt und stellen die positive Entwicklung von Kindern im sozialen Umfeld in den Vordergrund. Sie regen die Kleinen an, die Welt um sich herum zu erkunden und sich selbst und die eigenen Fähigkeiten kennen zu lernen, und sie bereiten auf das alltägliche Leben und die Schule vor. Alle Materialien von LEGO® Education für den Kindergarten fördern die Kreativität und das Verstehen der kindlichen Alltagsumgebung, unterstützen die Zusammenarbeit, das Erkennen und Beschreiben von Gefühlen, die Selbstwahrnehmung, die ganzheitliche Entwicklung und das spielerische Lernen mit Neugierde und Spaß. Einige Sets setzen außerdem einen Schwerpunkt auf die soziale und emotionale Entwicklung, basale Mathematik und Naturwissenschaften oder Sprache und Kommunikation. So entfaltet LEGO® Education im Kindergarten das große Potential der kleinen Steine! Mehr Infos online unter LEGOeducation.de/kindergarten.

Firmenkontakt
LEGO Education
Michaela Halt
Technopark II, Werner-von-Siemens-Ring 14
85630 Grasbrunn
089-45346350
info@LEGOeducation.eu
http://www.LEGOeducation.de

Pressekontakt
PR13
Sabine Reinhart
Gartenstraße 13
82152 Krailling bei München
089-89559551
LEGOeducation@pr13.de
http://www.pr13.de

Pressemitteilungen

Digitalisierung bei KMU ist doch eine Frage der Größe

– 85 Prozent der Handwerksbetriebe präsentieren sich im Netz
– Nur die Hälfte der Kleinstunternehmen haben einen Internetauftritt
– Kleinstunternehmen: In vier von fünf Fällen beantwortet der Chef selbst die Anfragen

Frankfurt am Main, 17. Januar 2017 – Eine eigene Unternehmenswebsite zu haben, ist für Kleinstunternehmen nicht selbstverständlich. Nur jedes zweite Unternehmen mit weniger als zehn Beschäftigten präsentiert sich im Netz. Das Verständnis ist da, doch fehlt oftmals das Know-how zur Umsetzung einer Digitalstrategie. Das Wissen, wie man sein Unternehmen im Internet präsentiert und welche Inhalte es dazu bedarf, ist nicht immer gegeben. „Gelbe Seiten kann mit einfachen und pragmatischen Lösungen ganz besonders gut Kleinstunternehmen unterstützen“, sagt Stephan Theiß, Geschäftsführer der Gelbe Seiten Marketing Gesellschaft, „um erstens prominent im Internet präsent zu sein und zweitens zügig im Wettbewerb aufzuholen.“

Je größter das Unternehmen ist, desto mehr ist der eigene Internetauftritt die Regel. Bei den kleinen Unternehmen – zwischen 10 und 49 Beschäftigen – sind es gute 86,2 Prozent. Die mittleren Unternehmen – 50 bis 249 Beschäftigte – haben mit 90,1 Prozent nahezu alle eine Internetpräsenz.

Das ergab eine aktuelle Umfrage der Gelbe Seiten Marketing Gesellschaft. Befragt wurden Kleinstunternehmen, kleine, mittlere und große Firmen in den Bereichen Dienstleistung, Handwerk und andere Branchen. Über alle Branchen und Unternehmensgrößen hinweg betrachtet, verfügen 81 Prozent der Unternehmen über eine Website. Innerhalb der Handwerksbranche sind es sogar 85 Prozent, im Dienstleistungssektor rund 82 Prozent.

Dienste, die einen Mehrwert für den Kunden der Unternehmen haben, wie beispielsweise Online-Shops, Reservierungs- und Dienstleistungsfunktionen sind dabei alles andere als selbstverständlich. Nur bei rund 21 Prozent der Websites kann der Kunde auch einkaufen. Eine Reservierungsfunktion bieten lediglich 15,6 Prozent der befragten Unternehmen an, eine Buchungsfunktion 17,1 Prozent. Für den Ausbau von Mehrwertdiensten gibt es eine Vielzahl von einfachen Möglichkeiten. Die Gelbe Seiten Verlage helfen hier bei der individuellen Umsetzung.

Dagegen hat fast jedes der befragten Unternehmen ein Kontaktformular auf der Website. Vor allem bei kleinen Betriebe steht das hoch im Kurs. Mit 96 Prozent hat nahezu jeder ein Kontaktformular. Bei den Kleinstunternehmen hingegen sind es nur rund 80 Prozent.

Wie sieht es mit der Beantwortung der Kundenanfragen aus? Bei 43 Prozent der befragten Unternehmen beantworten die Geschäftsführung oder leitende Angestellte die Anfragen selbst. 56 Prozent geben an, dies von Mitarbeitern erledigen zu lassen. Beim Handwerk sind dies knapp 60 Prozent, im Dienstleistungssektor rund 55 Prozent. Hingegen sind die Kleinstunternehmen bei der Beantwortung der Fragen am engagiertesten. Bei vier von fünf Befragten kümmert sich der Chef selbst um die Anfragen, die über die Website eintreffen. Bei den kleinen Unternehmen ist es immerhin die Hälfte.

Das Hamburger Institut Mafo.de führte in der KW 45/2016 die Online-Umfrage im Auftrag der Gelbe Seiten Marketing Gesellschaft durch. Befragt wurden 316 Unternehmen. 25 Prozent davon waren Kleinstunternehmen mit weniger als 10 Beschäftigten. Kleine Unternehmen mit 10 bis 49 Beschäftigten waren mit 18,4 Prozent vertreten, mittlere Unternehmen mit 50 bis 249 Beschäftigten mit 22,5 Prozent. 34,2 Prozent waren Großunternehmen mit 250 oder mehr Beschäftigten. Der Dienstleistungssektor wird mit 34,8 Prozent repräsentiert, das Handwerk mit 12,7 Prozent. 52,5 Prozent der teilnehmenden Unternehmen kamen aus anderen Branchen.

Über Gelbe Seiten Marketing Gesellschaft mbH:
Die Gelbe Seiten Marketing Gesellschaft mbH ist eine Marketing-Servicegesellschaft, die für Gelbe Seiten tätig ist. Sie arbeitet im Auftrag der insgesamt 16 Gelbe Seiten Verlage und der DeTeMedien GmbH, die Gelbe Seiten gemeinschaftlich in ganz Deutschland herausgeben und verlegen. Das Tätigkeitsgebiet umfasst u. a. die Bereiche Markenführung, Produktentwicklung, Marktkommunikation, Marktforschung und Öffentlichkeitsarbeit.

Über Gelbe Seiten:
Gelbe Seiten wird von DeTeMedien und 16 Gelbe Seiten Verlagen gemeinschaftlich herausgegeben und gemeinschaftlich verlegt. Die Herausgeber- und Verlegergemeinschaft gewährleistet, dass die vielfältigen Inhalte von Gelbe Seiten als Spezialist für Branchenverzeichnis-Angebote den Nutzern in allen medialen Ausprägungen als Buch, online, mobil sowie u. a. als Smartphone- und Tabletversion zur Verfügung gestellt und kontinuierlich weiterentwickelt werden. Die Bezeichnung Gelbe Seiten ist in Deutschland eine geschützte und auf die Gelbe Seiten Zeichen-GbR eingetragene Wortmarke. Ebenfalls besteht Markenschutz für die Gelbe Seiten Zeichen-GbR für eine abstrakte Verwendung der Farbe Gelb.

Kontakt
Gelbe Seiten Marketing GmbH
Nina Mülhens
Speicherstraße 55
60327 Frankfurt
+49 69 264 841-205
+49 69 264 841-499
presse@gelbeseitenmarketing.de
http://www.gelbeseiten.de

Pressemitteilungen

Zum 7. Mal in Folge ist Concentro unter den Top 10 der deutschen M&A-Berater für den Mittelstand

Die Concentro Management AG erreicht Platz 4 im Jahresranking 2016 des Thomson Reuters League Table Mid-Market 2016.

Zum 7. Mal in Folge ist Concentro unter den Top 10 der deutschen M&A-Berater für den Mittelstand

Das Jahr 2016 war für die Concentro Management AG wieder äußerst erfolgreich: Mit 29 abgeschlossenen M&A-Transaktionen ist die mittelstandsorientierte Beratungsgesellschaft zum siebten Mal in Folge unter den Top 10 der deutschen M&A-Berater für den Mid-Market zu finden.

Der internationale Medienkonzern Thomson Reuters berücksichtigt für sein Ranking dabei Transaktionen von Unternehmen mit einem Transaktionswert bis 500 Mio. Euro. Dabei haben neben der Concentro Management AG fast ausschließlich international agierende Beratungshäuser sowie Investment- und Großbanken die führenden, ersten zehn Plätze eingenommen.

Des Weiteren konnte Concentro im Small-Cap-Ranking – bei dem Transaktionen von Unternehmen mit einem Transaktionswert bis 50 Mio. Euro berücksichtigt werden – ebenfalls den 4. Platz belegen.

„Schon sieben Jahre lang in Folge unter den Top 10 der deutschen M&A-Beratungshäuser zu sein, zeigt uns, dass wir einen erfolgreichen Weg eingeschlagen haben: Mit langjähriger Erfahrung, individueller Beratung und fundierter Expertise begleiten wir unsere Projekte und sorgen damit schließlich für erfolgreiche Abschlüsse“, resümiert Lars Werner, Partner und Vorstand der Concentro Management AG.

Concentro hat im Jahr 2016 unter anderem Transaktionen in den Branchen Automotive, Baustoffe, Druckindustrie, metallverarbeitende Industrie, Spielwaren, Landwirtschaft, Logistik, kunststoffverarbeitende Industrie, Maschinen- und Anlagenbau, Spedition, Software sowie Umwelt/erneuerbare Energie abgeschlossen.

Dazu zählen beispielsweise die erfolgreich begleitete Nachfolgeregelung für den Nürnberger Hersteller von elektronischen Vorschalt- und Zündgeräten, Kabelverteilern und Kommunikationssystemen Schiederwerk GmbH an die französische Groupe Legris Industries SE, die Vermittlung des insolventen Automobilzulieferers Sideo Vogt GmbH/Hermann Vogt GmbH & Co. KG an die chinesische Shenzhen Kaizhong Precision Technology Co., Ltd. oder den Verkauf der insolventen Agrargenossenschaft Werragrund an einen Privatinvestor. Weitere Referenzen und Unternehmensinformationen finden Sie hier.

Die Concentro Management AG ist eine mittelstandsorientierte Beratungsgesellschaft mit den Schwerpunkten M&A-Beratung, vorwiegend in Umbruchsituationen, Restrukturierungsberatung und Unternehmenssteuerung. Mit 30 Mitarbeitern an vier Standorten in Deutschland arbeitet Concentro umsetzungs- und erfolgsorientiert. Ziel ist es, durch eine individuelle Beratungsleistung Mehrwert für den Kunden zu generieren.

Firmenkontakt
Concentro Management AG
Alexander Sasse
Hugo-Junkers-Straße 9
90411 Nürnberg
+49 911 580 580
info@concentro.de
http://www.concentro.de

Pressekontakt
Concentro Management AG
Christiane Al-Samarrai
Hugo-Junkers-Straße 9
90411 Nürnberg
+49 911 580 58 304
al-samarrai@concentro.de
http://www.concentro.de

Pressemitteilungen

MES-Infotage liefern Antworten auf die Anforderungen von Industrie 4.0

Wie Unternehmen mehr Transparenz und Effizienz in der Produktion erreichen

MES-Infotage liefern Antworten auf die Anforderungen von Industrie 4.0

gbo datacomp, ein führender Experte für umfassende MES-Lösungen, bietet produzierenden Unternehmen auch in diesem Jahr mit der gefragten Veranstaltungsreihe „gbo MES specials“ wertvolle Einblicke in praxisorientierte Lösungen, mit denen Unternehmen ihre Produktionsprozesse transparenter und effizienter gestalten. Auf den drei separaten Infotagen geben die MES-Spezialisten von gbo Antworten auf die Fragen, wie sich mittelständische Unternehmen den Weg in die Industrie 4.0 ebnen, wie sie Rüst- und Durchlaufzeiten optimieren und Kapazitätsengpässen frühzeitig entgegenwirken. In gewohnt lockerer Atmosphäre tauschen sich die Teilnehmer über ihre Erfahrungen aus und gewinnen so neue Kenntnisse, um die aktuellen Herausforderungen einer lückenlosen Prozess- und Qualitätsdokumentation zu meistern.

Schnell und flexibel, aber kostenoptimiert produzieren – das wird heute von Fertigungsunternehmen verlangt. Modulare MES-Lösungen, maßgeschneidert auf die Anforderungen der jeweiligen Produktion, sind die Basis für die erfolgreiche Umsetzung von Industrie 4.0. Wie Unternehmen die Fertigung durch eine effiziente Datenerfassung stets „online“ im Blick haben und transparent analysieren, demonstriert gbo datacomp auf den „MES specials“ unter dem Titel:

„MES in der Produktion – Transparenz und Effizienz“

16. Februar 2017, Oldtimerfabrik, Neu-Ulm
6. April 2017, Motorworld, Böblingen
1. Juni 2017, Zugspitze, Garmisch-Partenkirchen

Die gbo-Profis erläutern, wie Unternehmen ihre Fertigung mit einer MES-Lösung planen, wie sie Probleme in der Produktion frühzeitig erkennen und dadurch brachliegende Potenziale nutzen. Die Teilnehmer erfahren, welche Rolle dabei eine horizontale und vertikale Datenintegration spielt und wie diese Integration eine detaillierte Prozessanalyse mittels Kennzahlensystemen nach VDMA 66412-X ermöglicht. Anhand von Best-Practice-Lösungen tauschen die Teilnehmer ihre Erfahrungen aus der Praxis aus. Das optionale Rahmenprogramm bietet abschließend reichlich Gelegenheit zum Networken.

„Industrie 4.0 ist das Schlagwort unserer Zeit, aber was es konkret für ein produzierendes Unternehmen bedeutet, wie man Industrie 4.0 in der Praxis umsetzt, ist vielen nicht klar“, sagt Michael Möller, Geschäftsführer von gbo datacomp. „Wir haben die MES-Infotage so gestaltet, dass man schnell ins Gespräch kommt und mit einem Aha-Effekt nach Hause fährt.“ Der Fokus liegt auf dem Erfahrungsaustausch der Teilnehmer untereinander und mit den MES-Spezialisten von gbo, die für sämtliche Fragen den ganzen Tag zur Verfügung stehen.

Die Teilnahme an den „gbo MES specials“ ist kostenlos. Die Anmeldung erfolgt auf www.gbo-datacomp.de oder telefonisch unter +49 6253 808500. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

gbo datacomp zählt zu den Pionieren umfassender MES-Lösungen für mittelständische Fertiger. Der Full-Service-Dienstleister verfügt über mehr als 30 Jahre Projekterfahrung im Produktionsumfeld. An sechs Standorten bundesweit werden die Anforderungen der Kunden in passgenaue Lösungen umgesetzt. Neben seiner modularen MES-Lösung bisoft solutions bietet der MES-Experte hauseigene Erfassungsgeräte (Kienzleterminals) sowie kundenindividuelle Beratungsleistungen an. Von der Einführung, über die Anlagenintegration bis hin zur praktischen Umsetzung von MES-Lösungen realisiert das mittelständische Softwarehaus alles aus einer Hand. Derzeit betreut die gbo datacomp weltweit mehr als 850 Systemlösungen und über 100.000 modernste Terminals.

Firmenkontakt
gbo datacomp GmbH
Dr. Christine Lötters
Schertlinstr. 12a
86159 Augsburg
+49 821 597010
marketing@gbo-datacomp.de
http://www.gbo-datacomp.de

Pressekontakt
SCL – Strategy Communication Lötters
Dr. Christine Lötters
Zur Marterkapelle 30
53127 Bonn
+49 171 48 11 803
marketing@gbo-datacomp.de
http://www.sc-loetters.de

Pressemitteilungen

Nachhaltige Unternehmensführung dank exzellenz-management.at

Nachhaltige Unternehmensführung dank konstanter Weiterbildung auf höchstem Niveau

Nachhaltige Unternehmensführung dank exzellenz-management.at
Florian Schmidinger ist einer der Initiatoren von exzellenz-management.at

Ständige Entwicklungs- und Verbesserungsbereitschaft kennzeichnen Fenster Schmidinger und die Freiraum Gärtner aus Linz an der Donau im Bundesland Oberösterreich (OÖ). Fenster Schmidinger und die Freiraum Gärtner von Eden aus Alkhoven sind zwei oberösterreichische Familienunternehmen, die das Thema Nachhaltigkeit in jeder Phase leben.

Beide Traditionsunternehmen sind im Rahmen von exzellenz-management.at, der Akademie für die Entwicklung von Unternehmern zur Förderung einer nachhaltigen, ganzheitlichen und menschlichen Unternehmensführung engagiert. Florian Schmidinger (GF von Fensterschmidinger und Richard Zauner (GF von Freiraum) stehen für eine werteorientierte Unternehmensführung ein.

Die beiden engagierten Unternehmer aus Linz-Oberösterreich (OÖ) bilden sich auch dementsprechend fortlaufend weiter. In speziellen Workshops, Vorträgen und Seminaren bringen die beiden Familienunternehmer auch anderen interessierten Unternehmern die Grundprinzipien und Leitmotive einer nachhaltigen und wertebasierten Unternehmenskultur näher. Bei exzellenz-management.at kümmert sich ein starkes Unternehmerteam darum, dass Klein- und Mittelunternehmen (KMU) erfolgreich ihre eigene Wertekultur entwickeln lernen.

Bei Schmidinger Fenster finden Sie noch beste Handwerksqualität mit regionalen Werten aus Oberösterreich. Das erstklassige Service und die Begeisterung für Ihre individuellen Wünsche machen unser Familienunternehmen zum kompetenten Partner beim Verbau von Fenstern und Türen in Linz und Umgebung.

Kontakt
Schmidinger GmbH
Florian Schmidinger
Gewerbepark 6
4201 Gramastetten
004372397031
f.schmidinger@fensterschmidinger.at
http://bit.ly/2jX5WfI