Tag Archives: App

Pressemitteilungen

PEARL HD-IP-Kamera mit Bewegungserkennung & IR-Nachtsicht

Weltweit über jedes Geschehen informiert sein

PEARL HD-IP-Kamera mit Bewegungserkennung & IR-Nachtsicht

PEARL HD-IP-Kamera mit Bewegungserkennung, IR-Nachtsicht & microSDAufnahme, www.pearl.de

Überwacht wie ihre großen Vorbilder mit Bewegungserkennung, Infrarot-Nachtsicht und WLANAnbindung.
Und dabei sieht die kleine Kamera von PEARL auch noch richtig gut aus!

Mit der Cam lässt sich live über das Mobilgerät verfolgen, was sich vor der Linse tut: dank
kostenloser App für Smartphone und Tablet-PC. Clever: Die Bewegungserkennung informiert über
jede Aktivität und startet automatisch die Aufzeichnung auf Speicherkarte.

Schnell eingerichtet – unter Android und iOS: Einfach die App herunterladen und mit dem WLANNetzwerk
verbinden. Schon koppelt man den Überwachungshelfer per Fingertipp!

Weltweit volle Kontrolle: Per App ist es möglich, die gespeicherten Aufnahmen anzusehen oder
das aktuelle Geschehen direkt auf dem Mobilgerät festzuhalten. Dank integriertem Mikrofon und
Lautsprecher kann man jederzeit mit Personen vor der Kamera interagieren.

Unser Tipp für eine flexible Überwachung: Eine USB-Powerbank versorgt die Kamera mit der
nötigen Energie. So lässt sich der Überwachungshelfer an jedem Ort platzieren, auch ohne
Steckdose in der Nähe.

– IP-Kamera mit Zugriff per WLAN von Smartphone und Tablet-PC
– Gratis-App für iOS und Android (erhältlich im App Store und bei Google Play)
– HD-Video-Auflösung: 1280 x 720 Pixel (720p), 640 x 480 (VGA), 320 x 24 (QVGA)
– Bewegungs-Erkennung für automatischen Aufnahmestart
– Nachtsicht über 11 Infrarot-LEDs, bis zu 10 Meter Reichweite
– Aufnahme auf microSD(HC)-Karte bis 32 GB (bitte dazu bestellen)
– Videokompression: H.264 für hochauflösende Videos bei geringem Platzbedarf
– Mit Lautsprecher und Mikro: 2-Wege-Kommunikation
– Lichtstarkes Objektiv mit Blende f/2, Brennweite: 3,6 mm
– WiFi-kompatibel: WLAN IEEE 802.11b/g/n
– Unterstützte Protokolle: HTTP, TCP/IP, DHCP, UDP, SMTP, DNS, DDNS, UPnP
– Verschlüsselter Datentransfer: unterstützt WEP, WPA und WPA2
– Stromversorgung: per Micro-USB (5 V, USB-Netzteil bitte dazu bestellen)
– Schnittstellen: microSD-Kartensteckplatz, Micro-USB-Buchse
– Systemvoraussetzungen: Android ab 2.3, iOS ab 4.3
– Maße (H x Ø): 121 x 81 mm (mit Standfuß), Gewicht: 122 g
– IP-Kamera inklusive Kamera-Ständer, Micro-USB-Stromkabel und deutscher Anleitung

Preis: 29,90 EUR statt empfohlenem Herstellerpreis von 99,90 EUR
Bestell-Nr. NX-4303-625 Produktlink: http://www.pearl.de/a-NX4303-1340.shtml

PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-, Haushalts- und Lifestyle-Produkten.
Mit 10 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 40.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich, der Schweiz, Frankreich und China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL über 15.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. VisorTech, Rosenstein & Söhne, newgen medicals und Royal Gardineer. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten. ( www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Computer/Internet/IT Marketing/Werbung Rat und Hilfe Shopping/Handel

Digitalerfassung ersetzt Zettelwirtschaft


Die Checklisten-App sorgt für Effizienz auf allen Ebenen

 

Was früher, und teilweise mancherorts noch heute, nur auf Papierformularen Anwendung fand, ist mittlerweile zu einer App für Tablets ausgewachsen. Konkret: zu digitalen Checklisten. Sie sind leicht zu bedienen, kommen ganz ohne Papier aus und erfordern keine Programmierkenntnisse. Mit einer App für digitale Checklisten sparen Unternehmen viel Zeit und Geld. Und die Zeitersparnis durch Ausgliederung zeitaufwändiger Arbeitsschritte und die hinzugewonnene Struktur in den Arbeitsabläufen macht den Kopf frei. Vor allem in Bereichen, in denen technische und Service-Standards erfüllt sowie Vorgänge geprüft und dokumentiert werden müssen, lohnen sich digitale Checklisten.

Wer kennt und nutzt sie nicht, die unverzichtbare Checkliste. Im Privaten, aber auch im Geschäftsleben. Privat sorgt sie in Form eines Einkaufszettels, im Einsatz für die Tages- oder Wochenplanung oder etwa als Packliste für die Urlaubsutensilien für Ordnung und Übersicht. Im Unternehmen, wo Checklisten schon lange einen wichtigen Platz im Verwaltungsprozess einnehmen, helfen sie Zeit zu sparen, gestalten Arbeitsabläufe übersichtlich und sind überaus kosteneffizient. Denn mit hohem Zeitaufwand gehen durch die Fülle an Formularen häufig ein hoher Papierverbrauch sowie hohe Druckerkosten einher. Konkret: Die digitale Checkliste versetzt Zettel und Stift in die Mottenkiste, denn Inspektionen, Wartung und Prüfung sowie sonstige komplexe Dokumentationen werden mühelos auf Tablet dokumentiert, ohne aufwändige Nachbearbeitung. Jeder Eintrag im Protokoll des Inspektors kann in Echtzeit von den Mitarbeitern im Büro eingesehen, abgeglichen und ergänzt werden, auch mit Fotos. Damit wird eine protokollarische Nachbearbeitung überflüssig. Womit digitale Checklisten ganz entscheidend zur Optimierung des Workflows im Unternehmen beitragen. Digitale Checklisten in Form einer mobilen App bieten alles auf einen Blick und somit eine erhebliche Verbesserung des administrativen Alltags.

 

Eine App für alle Branchen

Zu den überzeugenden Argumenten der Anbieter solcher Apps ist neben der Vielseitigkeit vor allem auch die einfache Bedienbarkeit des digitalen Alltagshelfers. So lässt sich eine digitale Checkliste spielend leicht – und völlig ohne Programmierkenntnisse – intuitiv bedienen und anlegen. Innerhalb kürzester Zeit. Bedarfsgerecht, maßgeschneidert. Somit erhalten Unternehmen aller Branchen eine perfekt auf sie zugeschnittene Lösung an die Hand, ganz gleich, ob Einzelunternehmer oder Großkonzern. Tatsächlich werden digitale Checklisten zum Beispiel in der Bauwirtschaft, der breitgefächerten Logistikbranche oder auch in Marktforschung, Öffentlichem Dienst, dem Housekeeping in Hotels oder im Facility Management erfolgreich eingesetzt. Aber auch bei der Inspektion und Wartung von Maschinen, bei Audit, Maintenance, Prüfung, Umfrage oder der Qualitäts- und Arbeitssicherheit findet die Checklisten-App mit höchster Performance Anwendung. Pauschal gilt: Software Solutions, die sich auf digitale Checklisten spezialisiert haben, lassen sich an jede Branche und jede Unternehmensform individuell adaptieren.

 

Digitales Protokoll für alle Geschäftsprozesse

Insbesondere in oft von Details – und daher auch extrem von der Genauigkeit der Vorgehensweise des Anwenders – abhängigen Bereichen der Sicherheit, der Prüfung, im Service sowie für die Dokumentation technischer Standards lohnen sich digitale Checklisten: Diese erlauben schließlich auf übersichtliche und einfache Weise, Vorgänge zu prüfen und protokollarisch festzuhalten. Zu den weiteren Vorzügen der leistungsstarken digitalen Checkliste gehört der strukturelle Aufbau: Digitale Checklisten erleichtern die Eingabe von Daten und ermöglichen eine schnelle Auswertung. Das spart Aufwand, Zeit und Personal. Durch den geringeren Papierverbrauch und damit zudem weit seltener erforderlichen Einsatz des Druckers lassen sich weitere Kosten einsparen.

 

Vielseitig und multifunktional

Mit Hilfe einer App für digitale Checklisten lassen sich die verschiedensten Anforderungen in kürzester Zeit abbilden. So stehen etwa Kontrollrundgänge und Abnahmeprotokolle unmittelbar nach deren Abschluss im Protokoll zur Verfügung.

Vorlagen lassen sich browserbasiert und unabhängig von der Plattform über das Checklisten-Management-System, das so genannte Backend, konfigurieren. Einmal installiert, entlastet die App den Unternehmer bei Überwachung, Inspektion, Analyse und Dokumentation. Und selbst wichtige Instrumente wie Qualitäts-Audits sowie branchenunabhängige und individuelle Audits lassen sich mit der Audit-App ohne Weiteres erstellen. Auch die Mitarbeiter lassen sich einzeln oder in Gruppen über separate Zugänge zuweisen, indem den Usern verschiedene Rollen zugeteilt werden, die über unterschiedliche Zugriffsbeschränkungen verfügen. Daten können offline vorgehalten und verschlüsselt auf dem Gerät gespeichert werden. Darüber hinaus sind selbstverständlich völlig individuelle Auswertungen möglich. Unternehmen, die im täglichen Business bereits mit einem SAP- respektive CRM-System unterwegs sind, können die App ebenfalls nutzen, da sich diese ohne großen Aufwand technisch anbinden lässt. Und die Daten? Diese können als CSV, XML oder PDF exportiert und andernorts abgespeichert werden, auch versehen mit digitaler Signatur.

 

Stets auf dem neuesten Stand

Eine App für digitale Checklisten ist firstaudit von der reinstil GmbH & Co KG. Mit der firstaudit-App für iPad und Android Tablet sowie in absehbarer Zeit auch für Windows können Unternehmen schnell umfangreiche Checklisten, Inspektionen, Kontrollrundgänge oder auch Wartungen erstellen und auf diversen mobilen Endgeräten wie Tablets oder Laptops publizieren. Der Start gestaltet sich für den Anwender denkbar einfach, auch ohne Programmierkenntnisse, mit relativ geringem Schulungsaufwand. Mit maximal einer Stunde Einarbeitungszeit durch die intuitive Benutzerführung und hilfegestützten Eingaben soll der Anwender sicher mit dem System umgehen können. Das Erstellen der Checklisten verläuft im browserbasierten Backend: Von dort aus werden die Listen in die App geladen. Die digitalen Checklisten können außerdem in hauseigene Systeme wie SAP oder Oracle übertragen werden. Die firstaudit-App speichert alle Daten auf sicherheitszertifizierten Servern in Deutschland. Kontinuierliche Back-ups der Daten sind ebenfalls Standard. Die firstaudit-App lohnt sich für Unternehmen aus Wirtschaft, Industrie und dem öffentlichen Bereich. Sie optimiert den Workflow von Unternehmen und ist zudem einfach zu bedienen und spart Papier- und Druckkosten. Das System ist sowohl als SaaS (Cloud) im Abo erhältlich, kann aber auch als Lizenzmodell auf dem Kundenserver installiert werden. Darüber hinaus kann die App jederzeit individuell an wechselnde Anforderungen angepasst werden.

 

www.firstaudit.de

 

Entwickler: www.digitalagentur-mainz.de

Pressemitteilungen

7links IP-Panorama-Überwachungskamera, 180° Bildwinkel

Ihr entgeht nichts dank vollem 180° Bildwinkel

7links IP-Panorama-Überwachungskamera, 180° Bildwinkel

7links IP-Panorama-Überwachungskamera, 180° Bildwinkel, Nachtsicht, microSD, www.pearl.de

Sieht einfach alles – ohne tote Winkel: Mit 180° Bildwinkel behält die IP-Überwachungskamera von 7Links man ganze Räume bei Tag und Nacht immer bestens im Blick!

Live über das Mobilgerät verfolgen, was sich vor der Linse tut: Dank kostenloser App für Smartphone und Tablet-PC.

Clever: Die Bewegungserkennung informiert über jede Aktivität und startet automatisch die Aufzeichnung auf Speicherkarte.

Schnell eingerichtet – unter Android und iOS: Einfach die App herunter und das Mobilgerät mit dem WLAN-Netzwerk verbinden. Schon koppelt man den Überwachungs-Helfer per Fingertipp!

Weltweit volle Kontrolle: Per App die gespeicherten Aufnahmen ansehen oder das aktuelle Geschehen direkt auf dem Mobilgerät festhalten. Dank integriertem Mikrofon und Lautsprecher lässt sich zu jeder Zeit mit Personen vor der Kamera interagieren.

Unser Tipp für eine flexible Überwachung: Mit der passenden Powerbank wird die Kamera mit der nötigen Energie versorgt. So lässt sich der Überwachungshelfer an jedem Ort platzieren, auch ohne Steckdose in der Nähe.

– Volle Raum-Übersicht dank riesigem Panorama-Bildwinkel: 180° horizontal, 110° vertikal
– Ideal zum Überwachen von Haus, Ferienwohnung, Büro u.v.m.
– HD-Videos: 1280 x 720 Pixel (720p) bei 25 Bildern/Sek.
– H.264-Videocodec: platzsparende Aufnahmen bei hoher Videoqualität
– Bewegungserkennung für automatischen Aufnahmestart
– Lichtstarkes Fischaugen-Objektiv mit 1,4 mm Brennweite, Blende f/2
– Nachtsicht dank 2 Infrarot-LEDs mit je 1 Watt, bis 5 m Reichweite
– Mit Lautsprecher und Mikrofon für 2-Wege-Kommunikation
– WiFi-kompatibel: unterstützt die WLAN-Standards IEEE 802.1b/g/n
– Weltweiter Zugriff von dem Android- und iOS-Mobilgerät
– Kostenlose App „IPC360“ erhältlich bei Google Play und im App Store: für Live-Ansicht, Aufnahme-Zeitplan u.v.m.
– Speicher: Steckplatz für microSD(HC/XC)-Karte bis 128 GB (bitte dazu bestellen)
– Halterung zum Aufstellen und Anschrauben an Wand oder Decke
– Anschlüsse: microSD-Kartensteckplatz, Micro-USB
– Stromversorgung: 5 V per Micro-USB (USB-Netzteil bitte dazu bestellen)
– Maße (Ø x H): 41 x 110 mm, Gewicht: 84 g
– IP-Kamera inklusive Micro-USB-Ladekabel, Sockel, Montagematerial und deutscher Anleitung

Preis: 69,90 EUR statt empfohlenem Herstellerpreis von 149,90 EUR
Bestell-Nr. NX-4302
Produktlink: http://www.pearl.de/a-NX4302-1340.shtml

PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-, Haushalts- und Lifestyle-Produkten.
Mit 10 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 40.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich, der Schweiz, Frankreich und China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL über 15.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. VisorTech, Rosenstein & Söhne, newgen medicals und Royal Gardineer. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten. ( www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Pressemitteilungen

Europäischer Tag des Notrufs: So machen Sie Ihr Smartphone zum Lebensretter

Im Notfall zählen entscheidende Sekunden, um Rettung einzuleiten / Zahl der Notfall-Anrufe aus dem Mobilfunknetz verdoppelt

Europäischer Tag des Notrufs: So machen Sie Ihr Smartphone zum Lebensretter

Der Charisma Lifeguard sorgt für schnelle Verbindung im Notfall.

Ob akute eigene Gesundheitsprobleme oder Angst vor brenzligen Situationen: Wenn es in gefährlichen Momenten um Leib und Leben geht, zählt jede Sekunde. Der Europäische Tag des Notrufs am 11. Februar rückt die Bedeutung der schnellen Rettung im Fall der Fälle in den Mittelpunkt.

Das Smartphone kann in genau diesen schwierigen Situationen zum Schutzengel werden. Da die meisten Nutzer es ohnehin im Alltag fast immer bei sich tragen, kann es auch bei Notsituationen entscheidende Hilfe durch Absetzen eines Notrufs leisten. Auf diese schnelle Rettung per Mobilfunk vertrauen immer mehr Menschen. Kein Wunder also, dass der Mobil-funkanbieter Vodafone schon 2014 eine Verdopplung der Notfall-Anrufe aus seinem Mobil-funknetz im Vergleich zum Vorjahr feststellte. Neue mobile Anwendungen helfen zusätzlich dabei, für mehr eigene Sicherheit zu sorgen.

5 Tipps, wie Sie Ihr Smartphone zum Retter in der Not machen:

1. Sorgen Sie für einen ständigen Begleiter
Achten Sie darauf, Ihr Smartphone immer bei sich zu tragen. Zuhause und im Büro sollte es immer in Sichtweite liegen, damit Sie es nicht vergessen, wenn Sie das Haus verlassen. Auf ihren Wegen zur Arbeit oder in der Freizeit sollten Sie für das Handy einen „festen Platz“ dort reservieren, wo es immer griffbereit ist: Zum Beispiel in der Manteltasche, im Jackett oder im Kostüm. Vermeiden Sie, dass das Gerät versteckt in den Tiefen der Handtasche schlummert. Dort haben Sie keinen schnellen Zugriff.

2. Denken Sie daran, Ihr Handy aufzuladen
Denken Sie daran, Ihr Smartphone immer ausreichend aufgeladen zu halten und ein passendes Ladekabel mitzunehmen. Nichts ist ärgerlicher, als wenn das Handy aus-fällt, wenn es gebraucht wird. Wer sein Smartphone häufig nutzt, kommt am täglichen Laden nicht vorbei. Idealerweise laden Sie das Smartphone immer eine Stunde bevor Sie das Haus oder Büro verlassen, auf. Sind Sie oft unterwegs, empfiehlt sich ein zu-sätzlicher Akku. Dieser ist im Handel bereits für wenige Euro erhältlich.

3. Nutzen Sie moderne Technologien
Neue Anwendungen sorgen im Fall der Fälle für schnelle Hilfe. Achten Sie bei der Auswahl solcher Lösungen auf die Qualität: einfache SMS Weiterleitungen oder die Verbindung zu einer privaten Rufnummer sind alles andere als sicher in Sachen Not-ruf. Komplettsysteme wie der vor Kurzem auf den Markt gekommene „Charisma Life-guard“ bringt eine Notruf-Funktion direkt auf das Start-Display des Handys. Im Notfall lässt sich durch ein einfaches, dreisekündiges Berühren des Displays jederzeit eine Verbindung zur Notrufzentrale der Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. in Berne herstellen. Parallel werden Ihre wichtigen, personenbezogene Daten sowie Ihr Standort meter-genau übermittelt. Das Entsperren des Handys, das Aussuchen von Apps oder das Wählen von Telefonnummern entfällt.

4. Zögern Sie nicht, Hilfe zu rufen
Wenn es darauf ankommt: Zögern Sie nicht, schnell zum Handy zu greifen und Hilfe zu rufen. Nur so können Retter auch schnell vor Ort sein. Bei akuten Gesundheits-problemen rettet schnelle Hilfe Leben. In Gefahrensituationen, in denen Ihnen Gewalt droht, kann schon das Auslösen des Alarms Kriminelle von der Tat abhalten.

5. Bewahren Sie einen kühlen Kopf
Wenn Sie einen Notfall-Alarm auslösen und mit der Notruf-Zentrale sprechen, bewah-ren Sie einen kühlen Kopf! Sagen Sie ruhig und präzise wer Sie sind und warum Sie Hilfe benötigen. Je klarer und eindeutiger Ihre Angaben sind, umso schneller kann Ihr Gesprächspartner in der Notruf-Zentrale die passenden Rettungsmaßnahmen einleiten und Hilfe dorthin dirigieren, wo sie gebraucht wird.

„Einfach. Besser. Kommunizieren“: Unter diesem Leitgedanken gründete Geschäftsführer Ralf Lohmann 2015 im norddeutschen Rastede die Charisma 4 Life GmbH. Der Anspruch: Einfache Kommunikation mittels innovativer Technologie zu ermöglichen. Charisma 4 Life implementiert und betreibt innovative State of the Art- Lösungen.

In einem interdisziplinär besetzten Team aus Wissenschaftlern und Technikern wurde in einem mehrjährigen Prozess die „One Touch Only“-Technologie entwickelt, die mittlerweile umfassend geschützt ist. Sie ermöglicht es, Smartphone-Nutzern wichtige Anwendungen im Schnellzugriff direkt von Start-Display des Handys aus zu nutzen. Mit der „One Touch Only“- Technologie entfällt das Entsperren des Smartphones, Aussuchen von Apps oder Wählen von Telefonnummern.

Die ersten verfügbaren „One Touch Only“-Anwendungen wurden in Verbindung mit den mobilen Komplett-Notrufsystemen „Charisma Lifeguard“ umgesetzt. Charisma 4 Life sieht unter anderem großen Bedarf, die Rettungskette gerade vor dem Hintergrund der zunehmenden Mobilität zu optimieren. Der Charisma Lifeguard ermöglicht über eine unkompliziert zu installierende App auf gängigen Android-Smartphones und zertifizierten Wearables die schnelle Alarmierung der Notrufzentrale der Johanniter, die verschlüsselte Übermittlung von personenbezogenen Daten und die direkte, metergenaue Ortung des Nutzers.

Firmenkontakt
Charisma 4 Life GmbH
Matthias Still
Burchardstr. 19
20095 Hamburg
040 2355 4568
info@publiceffect.de
http://www.publiceffect.de

Pressekontakt
Agentur Public Effect
Matthias Still
Burchardstr. 19
20095 Hamburg
040 2355 4568
info@publiceffect.de
http://www.publiceffect.de

Pressemitteilungen

ThePeople.de und Wilken setzen Maßstäbe im digitalen Destination Marketing

Neueste App-Technologie auf der ITB in Berlin

ThePeople.de und Wilken setzen Maßstäbe im digitalen Destination Marketing

Pünktlich zur ITB vom 8. März – 12. März 2017 präsentiert die ThePeople.de ihre neue Destination-App für iPhone und Android, mit der die komplette Urlaubsplanung interaktiv wird – und natürlich kostenfrei für die Gäste. Neueste App-Technologien von ThePeople.de und die Verbindung zur Wilken E-Marketing Suite sorgen für ein einmaliges Ferien- und Urlaubserlebnis.

Das oberste Ziel im Destination Marketing ist es, Gäste zu gewinnen, zu begeistern und Stammgäste, Freunde und Fans zu generieren.

ThePeople.de und Wilken gehen dieses Ziel mit Siebenmeilen-Stiefeln an: Pünktlich zur ITB geht – aufbauend auf der von ThePeople.de entwickelten Saas-Fee Destinations-App – eine App in die App-Stores, die bei gästeorientierten Innovationen und der Ausrichtung an den Wünschen der Leistungsträger neue Maßstäbe setzen wird. Hier einige Highlights:

– mit Dynamic App Transformation verwandelt sich die Destination-App beim Check-In automatisch in eine Hotel-App mit eigenem CI und eigenen Gäste-Features plus allen Destination-Features
– durch die Integration der Wilken E-Marketing-Suite bekommen Gäste auch während ihres Aufenthaltes alle relevante Informationen für Urlaubs-Events und deren Buchung per App-Push und Email um die Cross- und Up-Selling Potenziale deutlich zu erhöhen
– Über die Einbindung aller Destination Buchungssysteme wie „Feratel“ oder „Bookatable“ generiert die Destination App mehr Buchungen vor und während des Aufenthalts

In der Live-Präsentation werden Besucher den Einsatz von Beacons, mobilen Gästekarten- und Ticketing-Systemen sowie die Einbindung der sozialen Netzwerke erleben.

Wilken und ThePeople freuen sich, die neue Destination-App Technologie auf der ITB
Halle 6.1, Stand Nummer 117 zu präsentieren.

Bitte kontaktieren Sie für Terminabstimmungen Frau Cesarini von Wilken.

Die ThePeople.de GmbH mit Sitz in Flein/Baden-Württemberg hat sich als innovatives Technologieunternehmen der Tourismusbranche etabliert. Mit Hotel-App.com wird die Kommunikationsschnittstelle zwischen Destination, Tourismusbetrieben und Gästen optimiert.

Mobile Applikationen, Softwarelösungen, spezialisierte Print- und E-Commerce- Lösungen für Unternehmen sind die Kernkompetenz von ThePeople. Hinter ThePeople steht ein starkes Team aus qualifizierten Mitarbeitern und Spezialisten.

Kontakt
ThePeople.de GmbH
Andreas Fischer
Heilbronner Str. 30
74223 Flein
07131769930
info@thepeople.de
http://www.thepeople.de

Pressemitteilungen

149 Technologies stellt Facebook Messenger ChatBot vor

149 Technologies integriert 149 Live Calendar in Facebook Messenger mit einem neuen ChatBot für die schnelle Suche von freien Zeiten, Terminen, ToDos, und Geburtstagen

149 Technologies stellt Facebook Messenger ChatBot vor

149 Technologies stellt heute den neuen ChatBot für 149 Live Calendar vor. 149 Live Calendar ist eine innovative Kalender-Plattform, die mit Hilfe einer Context-Engine und Machine Learning das Managen von Termine einfacher macht, und dem Nutzer relevante Informationen, Services oder Apps zu Thema, Ort, und Zeit eines Termins liefern kann.

Mit dem neuen 149 Live Calendar ChatBot für Facebook Messenger können Termine, ToDos, Geburtstage und freie Zeiten im Kalender jetzt auch direkt über eine Unterhaltung mit dem ChatBot gefunden werden – mit natürlicher Spracherkennung in Deutsch genauso wie in Englisch.

„Es sind Messaging-Anwendungen wie Facebook Messenger, in denen Menschen einen großen Teil der Smartphone-Nutzungszeit ihres Tages verbringen“ erklärt Dirk Dörre, Gründer und CEO von 149 Technologies. „Durch die direkte Einbindung von 149 Live Calendar in diese Umgebung ermöglichen wir, wichtige Funktionen unseres Kalenders direkt in einer Unterhaltung zu nutzen – schnell, einfach und ohne die App zu wechseln.“

Der 149 Live Calendar ChatBot ist jetzt für Facebook Messenger verfügbar – um eine Unterhaltung zu starten, kann der Nutzer einfach in Messenger nach „149 Technologies“ suchen, und dann sein 149 Live Calendar Konto verbinden. Anbindungen zu Amazon Alexa und anderen „Conversational User Interfaces“ sind für eine zweite Phase bereits in der Vorbereitung.

149 Technologies entwickelt mit 149 Live Calendar eine von Grund auf neue Kalender-Plattform. Auf Basis unserer Context-Engine und Machine-Learning Technologie wird das Managen von Terminen einfacher, und es können relevante Informationen, Services oder Apps zu Thema, Ort, und Zeit eines Termins gefunden werden die dem Nutzer einen direkten Mehrwert liefern. 149 Live Calendar hat mehr als 100.000 Nutzer und 15 Content-Partner auf den Plattformen Android und Facebook Messenger. Eine Web- und iPhone-Version sind in Planung.

Kontakt
149 Technologies
Dirk Doerre
Nievenheimer Str. 47
40221 Düsseldorf
+49 157 3757 6088
dirk@149tech.com
http://www.149tech.com

Pressemitteilungen

NavGear Mini-Full-HD-Dashcam mit WLAN, G-Sensor und GPS

Der ultrakompakte Augenzeuge für alle Autofahrten

NavGear Mini-Full-HD-Dashcam mit WLAN, G-Sensor und GPS

NavGear Mini-Full-HD-Dashcam mit WLAN, G-Sensor, GPS, 155°-Weitwinkel, APP, www.pearl.de

Die neue Kfz-Blackbox im Mini-Format: Mit dieser ultrakompakten Dashcam von NavGear werden
Autofahrten in hochauflösendem Full HD aufgezeichnet! Bei Bedarf ganz automatisch dank
Bewegungs- und Beschleunigungs-Sensor.

Sichert mit Bild und Ton ab: Über den Beschleunigungssensor erkennt die Dashcam
beispielsweise eine Vollbremsung und sichert die aktuelle Aufnahme schreibgeschützt. So hat man
im Zweifelsfall den entscheidenden Beweis zur Hand!

Sofort-Aufnahme per Knopfdruck: Die mitgelieferte Bluetooth-Fernbedienung in Reichweite am
Armaturenbrett befestigt, nimmt man jederzeit im Nu ein 12-sekündiges Video auf – ideal, um
interessante Szenen auf der Straße zu dokumentieren.

Volle Kontrolle mit dem Smartphone: Per kostenloser App für Android und iOS lassen sich
sämtliche Einstellungen bequem auf dem Mobilgerät vornehmen. Aufnahmen können direkt auf
dem Smartphone angesehen, dort abgespeichert und nicht benötigte Aufnahmen per Fingertipp
gelöscht werden.

Die Route auf der Landkarte: Neben dem Fahrten-Video kann man auch gleich die Landkarte mit
der gefahrenen Strecke sehen. Die GPS-Daten dafür zeichnet die Autokamera während der Fahrt
mit auf.

– Dashcam für Fahrten-Aufzeichnung in Full HD
– CMOS-Farbsensor mit 2 Megapixeln
– Beste Übersicht dank 155° Bildwinkel
– Full-HD-Videos: 1920 x 1080 Pixel bei 30 Bildern/Sekunde, Format: AVI (H.264)
– G-Sensor (Beschleunigungs-Sensor) für Unfall-Beweissicherung, speichert Videos
schreibgeschützt
– GPS-Empfänger: speichert Positionsdaten
– Zahlreiche Extras: elektronischer Bildstabilisator, Zeit- und Datumsstempel, Endlos-
Aufnahme, integriertes Mikrofon
– Smartphone-Verbindung per WLAN
– Kostenlose App „Xplorecam“ für iOS und Android (erhältlich im App Store und bei
Google Play): für Einstellungen, Aufnahme-Verwaltung mit Download-Option auf Mobilgerät
und Streckenübersicht auf Landkarte
– Speicher: Steckplatz für microSD(HC)-Karte bis 32 GB (bitte dazu bestellen)
– Schnittstellen: Bluetooth, WLAN, Micro-USB-Anschluss, microSD-Steckplatz
– Bluetooth-Fernauslöser: Taste für geschützte Aufnahme (12 Sek.), Haftbefestigung für
Armaturenbrett
– LED-Statusanzeige
– Kompakte Klebehalterung mit 3D-Kugelkopfgelenk für unauffällige Montage an der
Windschutzscheibe
– Stromversorgung: per Micro-USB (USB-Kabel und Kfz-USB-Ladegerät enthalten) oder über
integrierten LiPo-Akku (180 mAh, bis zu 20 Minuten Aufnahme)
– Stromversorgung Fernbedienung: 1 Knopfzellen Typ CR2032 (enthalten)
– Kfz-Ladegerät mit 2 USB-Ladeports: 5 V / 1 A und 5 V / 2,1 A
– Winzige Maße (ohne Halterung): 34 x 32 x 32 mm, Gewicht: 37 g
– Dashcam inklusive Halterung mit Klebepad, Bluetooth-Fernauslöser mit Haftpad, Kfz-
Netzteil, Micro-USB-Anschlusskabel (3,4 m) und deutscher Anleitung

Preis: 129,90 EUR statt empfohlenem Herstellerpreis von 249,90 EUR
Bestell-Nr. NX-4318 Produktlink: http://www.pearl.de/a-NX4318-1321.shtml

PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-, Haushalts- und Lifestyle-Produkten.
Mit 10 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 40.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich, der Schweiz, Frankreich und China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL über 15.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. VisorTech, Rosenstein & Söhne, newgen medicals und Royal Gardineer. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten. ( www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Pressemitteilungen

SQUARE-WORLD.COM VERÖFFENTLICHT „JUMP THERE !!“ FÜR DAS IPHONE!!

THE REINVENTION OF THE JUMP IN GAMES!

SQUARE-WORLD.COM VERÖFFENTLICHT "JUMP THERE !!" FÜR DAS IPHONE!!

Das Casual Spiel „Jump There !!“ für das iPhone

„Jump There !!“ – THE REINVENTION OF THE JUMP IN GAMES!

Jump without Run!
Just Jump!
Warum kompliziert, wenn man es so einfach machen kann.
Und Flappy Bird?? …….
Nein, noch viel einfacher, aber um so spannender!
„Jump There !!“ – THE REINVENTION OF THE JUMP IN GAMES!

In vielen verschiedenen Welten mußt du dein Geschick beweisen, die Hauptfigur „B“, den Ball, im Spiel zu halten und gleichzeitig deinen Highscore immer weiter zu erhöhen.
Finde deinen Weg durch alle farbigen Wände und weiche den Hindernisse aus. Und davon gibt eine Menge: The good, the bad and the ugly!
Inspiriert ist „Jump There !!“ vom minimalistischen 2D-Design der 80er Jahre Arcade-Spiele: Wenige Spielelemente mit knalligen Farben und einfacher Spiel-Mechanik. Dabei liegt aber der Witz im Detail, denn dies ist der erste Endless Runner, der ein Endless Jumper ist!
Was hat der Spieler davon? Beste Casual-Game-Zeit und wenn er erfolgreich ist, den Highscore, der ihn selbst vom Rest der Nerds trennt!

„Jump There !!!“ führt den One-Touch-All-Control-Spiel-Stil ein. Hier gilt: Nichts ist so einfach, aber auf der anderen Seite so schwierig! Kontrolliere deine Spielfigur durch springen, jedoch kannst Du nur kontrollieren, wann die Spielfigur springt. Das ist alles.

Features
-Einfachheit: Das Spiel wird nur mit einem Knopf gesteuert.
-Endless Runner ohne das man rennt: Springen ist das neue rennen.
-Grafik: Flach, mit wenigen Farben und meistens schwarz – wie früher Space Invaders
-Sound & Musik: Es ist genau das, was Du hören willst.
-Keine Levels – weil sie überbewertet sind und Endless Jumper auch endless meint!
Jan Hagelskamp, Entwickler von „Jump There !!“, sagt: „Ich habe meine Aufmerksamkeit auf das Design des Spiels konzentriert, um mit einer Menge von User-Tests ein optimales Ergebnis zu bauen. Ich hoffe, dass “ Jump There !!“ ein Casual-Game ist, bei dem der Spieler in kurzer Zeit einfach viel Spass hat!“
„Jump There !!“ ist kostenlos zu finden im App Store für das iPhone oder unter: https://appsto.re/de/FjH1gb.i erhältlich.
„Jump There !!“ ist das neueste Spiel von square-world.com, den Machern von Nang Nang und Ordon Zen.
Weitere Informationen und Unterlagen zu „Jump There !!“ finden Sie unter:
http://janhagelskamp.wixsite.com/jumpthere

Square-World wurde von Jan Hagelskamp im Jahr 2015.gegründet Als Solopreneur entwickelt er neue Spiele, die immer ein kleinen Kniff im Gameplay haben.
Jump There !! Ist das dritte iOS Spiel von Square-World (Nang-Nang (2015) und Ordon Zen (2015)).

Kontakt
Square-world
Jan Hagelskamp
Bahnhofstraße 88
55296 Gau-Bischofsheim
01755230925
squareworldsquare@yahoo.de
http://www.square-world.com

Pressemitteilungen

Chiffry sponsored by AWO: moderne Kommunikation für soziale Dienste

Chiffry sponsored by AWO: moderne Kommunikation für soziale Dienste

(Mynewsdesk) Unternehmensverbund AWO Sachsen Soziale Dienste gemeinnützige GmbH bietet ab sofort Kunden, Klienten, Partnern und Mitarbeitern eine datenschutzgerechte Kommunikation im Netz.

Dresden 01.02.2017 Millionen Deutsche knüpfen Kontakte und kommunizieren über das Internet. Sie legen in Google+, Facebook, WhatsApp & Co. persönliche Profile an und geben dort grundlegende Daten zu ihrer Person und Informationen über Hobbys, Familienverhältnisse und beruflichen Werdegang preis. Kostenfrei? Die Annehmlichkeiten, Service und Schnelligkeit dieser Dienste im World Wide Web bezahlen die Nutzer mit einem sehr kostbaren Gut: ihren persönlichen Daten. Viele gehen sorglos damit um. Viele wissen zudem nicht, dass sie mit Nutzung von Apps nicht nur die eigenen Daten sondern zugleich sämtliche Kontakte ihres Freundeskreises an diese Dienstanbieter übermitteln.

Der Unternehmensverbund mit über 75 Einrichtungen und Beratungsstellen auf der ganzen Bandbreite sozialer Dienstleistungen – von der Kinder- und Jugendhilfe, Behindertenhilfe, einer Integrationsfirma bis zur Altenhilfe und Suchthilfe – etabliert eine Kommunikations-App, die etwas garantiert, das jeder will, doch von vielen weitverbreiteten Kommunikations-Apps nicht geboten wird: Datenschutzgerechte Kommunikation im Netz.

„Datenschutzgerechte Kommunikation im Netz war und ist für uns die Voraussetzung, das Must-have, um den Schutz persönlicher Daten zu garantieren und gleichzeitig auch für sensible Daten moderne Kommunikationswege zu nutzen“, so Geschäftsführer Thomas Pallutt.

Chiffry sponsored by AWO – so der Name der App, ist ein Kommunikationsdienst, der in engem Zusammengang mit dem Anbieter und Betreiber Chiffry GmbH aus Sachsen-Anhalt entstand. Chiffry ist lt. Hersteller die erste Kommunikations-App mit dem Qualitätszeichen „IT Security made in Germany“. Der verschlüsselte Dienst ermöglicht es, Text- und Sprachnachrichten sicher zu versenden, Bilder, Videos, Kontakte und Standorte vertraulich zu teilen und abhörsicher zu telefonieren.

Da die App Chiffry sponsored by AWO sämtlichen Anforderungen des deutschen Datenschutzes (Bundesdatenschutzgesetz) gerecht wird, kann die App von allen Nutzern altersunabhängig genutzt werden.

Die Kommunikations-App Chiffry sponsored by AWO bietet mehr als die Chiffry-Basisversion und wird von der Firma Chiffry ab sofort allen Kunden, Klienten, Partnern und Mitarbeitern des Unternehmensverbundes AWO Sachsen Soziale Dienste gemeinnützige GmbH zur Verfügung gestellt.

Die App Chiffry sponsored by AWO auf einen Blick

– Sprach- und Kurznachrichten vertraulich versenden

– Bilder, Videos, Kontakte sowie Standorte vertraulich teilen

– verschlüsselte Nachrichten und Notizen bis 10 Megabyte versenden

– verschlüsselter Chat und Gruppenchat mit bis zu 50 Mitgliedern

– abhörsicher verschlüsselt telefonieren

Modernste Sicherheitsfunktionen

Bei der Verschlüsselung orientiert sich Chiffry an den Richtlinien des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik und setzt auf modernste Ende-zu-Ende Verschlüsselung. Dabei werden alle Nachrichten und Telefonate auf dem Gerät des Absenders verschlüsselt und auf dem Gerät des Empfängers entschlüsselt. Der Verschlüsselungsschlüssel wird vor jeder Nachricht oder Telefonat neu erzeugt und nach

dem Briefkasten-Prinzip unter Verwendung der Elliptischen-Kurven-Kryptografie an den Empfänger übermittelt. Zusätzlich werden alle Nachrichten fälschungssicher und jeder Benutzer dank Chiffry-Zertifikat identifiziert.

Sichere Datenübertragung

Datenschutz steht bei Chiffry im Fokus. Die Datenübertragung erfolgt über den Chiffry-Kommunikationsserver. Dieser befindet sich im Hochleistungsrechenzentrum von envia TEL, welches zu den sichersten in Deutschland gehört sowie höchste Anforderungen an Sicherheit, Anbindung und Verfügbarkeit erfüllt, zertifiziert nach IT-Sicherheitsstandard ISO 27001 und Managementstandard ISO 9001. Auf dem Chiffry- Server werden bei der Registrierung ausschließlich nur Telefonnummer und öffentliche Schlüssel zur Kommunikation erfasst. Alle Nachrichten verbleiben im verschlüsselten Zustand auf dem Server, bis diese dem Empfänger zugestellt sind und werden nach der Zustellung oder spätestens nach 21 Tagen gelöscht.

Eine AWO-Hortleiterin via Chiffry sponsored by AWO: „Liebe Eltern, aus aktuellem Anlass Plan für morgen geändert: Wir wandern nach Großsedlitz. Bitte wettergerechte Kleidung, ausreichend Getränke und Verpflegung mitgeben. Rückkehr 15 Uhr im Hort .“

Ein Klient an seinen AWO-Schuldnerberater: „Hier sende ich Ihnen das heute eingegangene Schreiben vom Inkassobüro – am Dienstag ist mein nächster Beratungstermin bei Ihnen.“

Kursleiterin an AWO-Seniorengruppe: „QiGong beginnt am kommenden Montag bereits 16 Uhr.“ Moderne Kommunikation übers Netz und – mit Chiffry sponsored by AWO – sicher.

Selbstverständlich können auch die Eltern einer AWO-Kita oder die Kids eines AWO-Jugendtreffs untereinander über die App Chiffry sponsored by AWO kommunizieren und das mit der Gewissheit, ihre persönlichen Daten nicht im Nirwana des World Wide Web preiszugeben.

gez. Birgit Bach, Öffentlichkeitsarbeit, birgit.bach@awo-in-sachsen.de

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im DIGITTRADE GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/49bhw3

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/it-hightech/chiffry-sponsored-by-awo-moderne-kommunikation-fuer-soziale-dienste-27187

Über DIGITTRADE:
Die DIGITTRADE GmbH entwickelt und produziert seit 2005 externe Datenträger mit Hardwareverschlüsselung, die Geschäfts- und Privatdaten sicher vor unbefugten Zugriffen schützen.

Als einziges Unternehmen europaweit bietet DIGITTRADE staatlich zertifizierte Lösungen für die Speicherung personenbezogener Daten auf mobilen Speichermedien an. Dazu zählt u. a. die externe High-Security-Festplatte HS256S, welche sowohl mit dem ULD-Datenschutz-Gütesiegel als auch mit dem European Privacy Seal (EuroPriSe) ausgezeichnet wurde.

Die Kommunikations-App Chiffry ist die neueste Entwicklung des Unternehmens mit dem Qualitätszeichen IT Sicherheit made in Germany, die jedem Smartphone-Nutzer eine sichere und umfangreiche Kommunikation ermöglicht. Mit Chiffry können Anwender abhörsicher telefonieren und ihre Bilder, Videos, Kontakte sowie Sprach- und Textnachrichten vertraulich versenden.

Die DIGITTRADE GmbH ist Mitglied im Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e. V. (BITKOM), im Bundesverband IT-Sicherheit e. V. (TeleTrusT) sowie im Bundesfachverband der IT-Sachverständigen und -Gutachter e. V. (BISG).

Weiterführende Informationen unter: http://www.digittrade.de und http://www.chiffry.de
 

Pressekontakt Unternehmen:

DIGITTRADE GmbH
Ernst-Thälmann-Straße 39
06179 Teutschenthal
Tel.:  +49 345 2317353
Fax:  +49 345 6138697
E-Mail: presse@digittrade.de: mailto:pressedpresse@digittrade.de

Firmenkontakt
DIGITTRADE GmbH
Leonid Gimbut
Ernst-Thälmann-Str. 39
06179 Teutschenthal
+49-345-2317353
leonid.gimbut@digittrade.de
http://www.themenportal.de/it-hightech/chiffry-sponsored-by-awo-moderne-kommunikation-fuer-soziale-dienste-27187

Pressekontakt
DIGITTRADE GmbH
Leonid Gimbut
Ernst-Thälmann-Str. 39
06179 Teutschenthal
+49-345-2317353
leonid.gimbut@digittrade.de
http://shortpr.com/49bhw3

Pressemitteilungen

Aquarea-Wärmepumpen mit dem Handy steuern

Die Aquarea Smart Cloud von Panasonic

Aquarea-Wärmepumpen mit dem Handy steuern

(NL/7882325683) Mit der neuen Aquarea Smart Cloud können Endkunden Heizung, Kühlung und Warmwasserbereitung ihrer Aquarea Wärmepumpe einfach online via Smartphone einstellen. Damit sorgt die Aquarea Smart Cloud nicht nur für mehr Komfort, sondern trägt auch dazu bei die Betriebskosten so gering wie möglich zu halten.

Denn mit der Smart Cloud Online-App haben Endkunden den Energieverbrauch ihrer Heizung immer im Blick. Die Datenloggerfunktion des Systems zeichnet den Verbrauch für Heizung und Warmwasser kontinuierlich auf und ermöglicht Auswertungen nach Tages-, Wochen- und Monatsverbrauch.

Über die Aquarea Smart Cloud lassen sich praktisch alle Einstellungen der Wärmepumpe, die vor Ort am Regler möglich sind, auch online über das Internet durchführen. So können z. B. bis zu 2 Heizzonen und die Warmwasserbereitung komfortabel eingestellt werden. Unterschiedliche Temperaturen im Wochen- und Tagesablauf werden einfach über die Online-App programmiert. Und wenn es in die Ferien geht, setzt der Kunde die Wärmepumpe einfach mit einem Fingerdruck auf den Touchscreen in den Ferienmodus.

Damit die Aquarea Wärmepumpen online gehen können, benötigen die Geräte den optionalen WP Netzwerkadapter. Dieser lässt sich dann genauso einfach wie der hauseigene PC via LAN-Kabel oder WLAN mit dem Router verbinden. Mittels einer von Panasonic zur Verfügung gestellten ID-Nummer kann sich der Nutzer dann bei der Smart Cloud anmelden. Das System ist mit allen Geräten der Aquarea H-Serie kompatibel.

Ab 2017 wird die Aquarea Smart Cloud auch für Handwerker interessant, denn tiefere Eingriffe in das System bleiben aus Sicherheitsgründen den Fachleuten vorbehalten. Dem Wärmepumpenspezialisten eröffnet das System die Möglichkeit, die Aquarea-Geräte über das Internet zu warten sowie die Heizungsanlage zu überwachen und kontinuierlich auf minimalen Energieverbrauch zu optimieren.

So ist die Aquarea Smart Cloud für Handwerksbetriebe ein ideales Instrument, um den Kunden über einen Wartungsvertrag wichtige Service-Leistungen anzubieten und diese schnell und kompetent mittels Online-Wartung zu erbringen.

Über Panasonic Heiz- und Kühlsysteme
Mit über 30 Jahren Erfahrung, Standorten in mehr als 120 Ländern und über 200 Millionen verkauften Verdichtern ist Panasonic eines der führenden Unternehmen der Heiz- und Klimabranche weltweit. Panasonic bietet innovative Lösungen zum Klimatisieren und Beheizen von Wohngebäuden, Büros, gewerblichen Einrichtungen und Industriegebäuden.

Besonderes Augenmerk wird dabei auf die Qualität gelegt. Alle Geräte müssen den hohen Qualitätsanforderungen der Panasonic-Entwicklungsabteilung an Haltbarkeit, Funktion und Design entsprechen, bevor sie auf dem Weltmarkt angeboten werden. Dabei achten die Entwicklungs-Ingenieure von Panasonic stets darauf, dass die strengsten Normen in Bezug auf Energieverbrauch, Umwelt und Geräuschemission erfüllt werden. So sorgt Panasonic weltweit für gesundes Raumklima, umweltschonende Heizungen und sparsame Warmwasserbereitung. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website http://www.aircon.panasonic.de

Firmenkontakt
Kontaktwerk
Jürgen Koch
Schloßstr. 17
96253 Untersiemau
09565-616235
j.koch@kontaktwerk.com
http://

Pressekontakt
Kontaktwerk
Jürgen Koch
Schloßstr. 17
96253 Untersiemau
09565-616235
j.koch@kontaktwerk.com
http://www.kontaktwerk.com