Tag Archives: arvato

Pressemitteilungen

SmartHome Award 2017 – Bewerbungsportal ist online!

„Ran an den Speck“ für Award-Bewerber

SmartHome Award 2017 - Bewerbungsportal ist online!

Der Link, den sich alle Bewerber für den SmartHome Award 2017 unbedingt in ihren Favoriten speichern sollten, lautet: http://www.smarthome-deutschland.de/nc/award/bewerbung-award-2017.html

Denn hier verbirgt sich das Portal, über welches die Bewerbungen für den beliebten Award angenommen werden. Erneut vergibt der SmartHome Initiative Deutschland e.V. ( #SHD) die Auszeichnung in den vier Kategorien „bestes Produkt“, „bestes realisiertes Projekt“, „bestes StartUp-Unternehmen“ und „beste studentische Leistung“. Zeit bleibt bis zum 31. März, dann endet die Bewerbungsphase. Anschließend ist die interdisziplinäre und hochkarätig besetzte Jury gefragt, die Einreichungen auf Herz und Nieren zu prüfen. Am 19. April werden dann die letzten drei jeder Kategorie bekannt gegeben – nicht aber deren genaue Platzierung. Also wird es nochmal so richtig spannend, wenn am 30. Mai 2017 in Berlin der Award feierlich verliehen wird. Schirmherren sind der regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller und der Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Sigmar Gabriel.

Das sind die Kriterien der Top-Jury

Die Jury, unter anderem bestehend aus Professoren der Gebäudetechnik und Wohntelematik, Chefredakteuren namhafter Fachzeitschriften und Geschäftsführern von Branchenführern, richtet ihr Augenmerk bei der Evaluierung der Einreichungen vor allem auf folgende Punkte: Wie innovativ sind Produkt, Projekt oder Unternehmen? Sind sie für den Massenmerkt geeignet? Sind sie geeignet, als Vorbild zu fungieren? Verbessern sie Energieeffizienz, Sicherheit und Komfort? Und nutzen sie Standard-Schnittstellen, um Gewerke-übergreifende Interoperabilität zu gewährleisten?

Großen Dank an die Award-Unterstützer

Wie jedes Jahr hat es der #SHD vor allem den Award-Partnern zu verdanken, dass eine solche Veranstaltung überhaupt realisierbar ist. Deshalb geht ein besonderer Dank an die Unterstützer:

– KNX Association (Platin-Partner)

– Arvato Bertelsmann (Gold-Partner)

– EnOcean Alliance (Bronze-Partner)

– Innogy SE (Bronze-Partner)

Über Deutschland hinaus gedacht: Irland ist Award-Partner

2017 gibt es eine große und bedeutende Neuerung: Als Partnerland ist Irland mit an Bord. Irland ergreift so die Möglichkeit, eigene smarte Produkte über die Grenzen hinaus bekannt zu machen und den Horizont zu erweitern. Für die Gewinner von 2017 bedeutet die Partnerschaft, dass sie sich und ihre Produkte und Projekte ebenfalls dem irischen Markt präsentieren können. Der #SHD will mit diesem Schachzug erreichen, dass die SmartHome Branche nicht nur innerhalb der deutschen Grenzen wächst und sich vernetzt, sondern dies auch über die Grenzen hinaus geschehen kann. Für die kommenden Awards sind weitere Länderpartnerschaften geplant.

Mehr Informationen über den SmartHome Initiative Deutschland e.V. und den Award finden Sie auf der Website www.smarthome-deutschland.de

Der SmartHome Initiative Deutschland e.V. ist ein bundesweit arbeitender Verband. Sein Hauptziel ist es, die Akteure der SmartHome Branche zu vernetzen und bei deren Arbeit zu unterstützen. Außerdem geht um es Aufklärungsarbeit rund um das Thema SmartHome, SmartLiving, SmartBuilding und AAL.

Firmenkontakt
SmartHome Initiative Deutschland e.V.
Alexander Schaper
Rathausstraße 48
12105 Berlin
03060986243
as@smarthome-deutschland.de
http://www.smarthome-deutschland.de

Pressekontakt
SmartHome Initiative Deutschland e.V.
Desiree Schneider
Rathausstraße 48
12105 Berlin
03060986243
ds@smarthome-deutschland.de
http://www.smarthome-deutschland.de

Pressemitteilungen

Startupbootcamp Digital Health Berlin verkündet zehn Startups für die erste Programm Kohorte

Startupbootcamp Digital Health Berlin verkündet zehn Startups für die erste Programm Kohorte

(Mynewsdesk) Nach dem Sichten von 197 vollständigen Bewerbungen von 516 insgesamt aus 60 Ländern, stellten sich die ausgewählten Teams einem zweitägigen Bewerbungsverfahren. Insgesamt reisten 21 Teams an, um im Zeitraum vom 29. Bis 30. September sich den intensiven Interviews zu stellen der 70 Programm Mentoren und Industriepartner Arvato CRM Healthcare, der Deutschen Apotheker- und Ärztebank (apoBank), Munich Health, Philips und Sanofi in Deutschland.

Dies sind die zehn Gewinner-Teams der 2016 Digital Health Berlin Kohorte:

FetView , Tschechei: Evidenzbasierte Entscheidungen für Ärzte in der Geburtshilfe und Gynäkologie. Analyse medizinischer Bildgebung via Big Data und Machine Learning.

YuScale , Deutschland: Ermittelt Kohlenhydrate und andere Nährstoffe in zubereiteten Nahrungsmitteln, was ein tägliche Herausforderung für Diabetiker darstellt.

iRewardHealth , USA: Ein adaptives Incentivierungsprogramm zur Motivierung von Verhaltensänderung, welches sich dem Grad der Verhaltensänderung des Nutzers anpasst.

Memoria , Israel: Eine ortsabhängige Plattform, die Alzheimer-Patienten leitet, unterstützt und überwacht in der Ausübung ihrer täglichen Gewohnheiten.

MediLad , Deutschland: Ein virtueller Gesundheitscoach (AI) für kuratierte Medizininfos über Instant Messaging Plattformen in den Bereichen Frauengesundheit und sexuell übertragbare Infekte (STIs).

Paralign , USA: Ein Gedanken- und Stimmungstracker, unterstützt von Künstlichen Intelligenzen, die Nutzern helfen, wiederkehrende Gedankenmuster zu erkennen. Gleichzeitig werden unterstützende Communities im Bereich Mental Health aufgebaut.

Innovitas Vitae , Italien: Ein diagnostischer Biomarker-Test (IMMUNOX™) zur Erkennung von weiblichen Fruchtbarkeitsstörungen sowie ein Nahrungsergänzungsmittel (NOFLAMOX™) als lösungsorientierter Ansatz in der Frauengesundheit.

Coronect , Deutschland: Ein neuartiges Medizinprodukt zur Echtzeit-Übertragung von Körpervitaldaten in die Cloud, damit Ärzte diese Daten jederzeit analysieren können.

FindAir , Polen: Ein intelligenter Inhalator, der geo-location-basierte Daten von Menschen mit Asthma sammelt, um die Intensität eines Asthma-Anfalls vorherzusagen. Die smarte sensorbasierte Software kann die Medikamentendosis berechnen und den Nutzer schulen, welche Faktoren den Asthma-Anfall auslösen können.

Dermtest , Estonien: Eine Platform-as-a-Service (PaaS), die es Menschen ermöglicht, schnellen Zugang zu Hautkrebs-Früherkennung zu bekommen über den Hausarzt.

“Wir freuen uns sehr, engagierte Entrepreneure aus der ganzen Welt in unserer finalen Auswahlrunde des Digital Health Berlin Accelerator Programms begrüßen zu dürfen. Die Startups treten an mit Verhaltensänderungs-Programmen in den Bereichen Depression, Übergewicht, Chronische Krankheiten bis hin zu Big Data in Diagnose & Genomics, Künstliche Intelligenz für klinische Entscheidungsfindungen, Stratifizierung von Patientengruppen – alle sind entschlossen, Gesundheitswesen zu transformieren für bestmögliche behandlungserfolge unter dem Einsatz smarter technologien. Unsere Mission ist es, alle Teams in ihrem wirtschaftlichen Erfolg zu unterstützen. “ sagt Juliane Zielonka, Managing Director des Startupbootcamp Digital Health Berlin.

Im ersten Programmdurchlauf fokussiert Startupbootcamp Digital Health Berlin Verhaltensänderung, Platforms-as-a-Service, Women’s Health und Mental Health, Künstliche Intelligenz, Big Data und Diagnostik.

Wie in allen laufenden Startupbootcamp Acceleratoren profitieren die zehn finalen Startup Teams vom intensiven Dialog der über 100 Mentoren. Diese Mentoren stammen aus dem Unternehmertum, aus dem Investment oder sind Experten in ihrem ganz besonderem Industriefeld. Zusätzlich zu den 6 Monaten frei verfügbarem Co-Working Space in Berlin erhält jedes Team €15.000 Anschubfinanzierung, spezielle Goodies von den gloablen Industriepartnern wie amazon, salesforce, cisco, google, die insgesamt €400.000 wert sind. Zum Abschluss des Acceleratorprogramms bietet der Demo Day den Teams die Chance, vor ca. ausgesuchten 150 Investoren die entsprechenden Geschäftskontakte zu generieren.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Startupbootcamp Digital Health Berlin .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/8g0ubp

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/it-hightech/startupbootcamp-digital-health-berlin-verkuendet-zehn-startups-fuer-die-erste-programm-kohorte-30828

Über Startupbootcamp

Startupbootcamp – 2010 gegründet – ist ein globales Netzwerk von Industrie-spezifischen Startup-Acceleratoren mit 14 Programmen in den Städten Amsterdam, Barcelona, Berlin, Istanbul, London, Miami, New York, Singapur und einem Mentoren- und Alumni-Netzwerk in über 30 Ländern. Mehr als 300 Startups hat Startupbootcamp bisher acceleriert, 72% der teilnehmenden Startups erzielten eine Anschlussfinanzierung. Weitere Infos unter: www.startupbootcamp.org: http://www.startupbootcamp.org/accelerator/digital-health-berlin.html

Firmenkontakt
Startupbootcamp Digital Health Berlin
Juliane Zielonka
Charlottenstr. 2
10969 Berlin
+49 (0)152 59 74 64 60
juliane@startupbootcamp.org
http://www.themenportal.de/it-hightech/startupbootcamp-digital-health-berlin-verkuendet-zehn-startups-fuer-die-erste-programm-kohorte-30828

Pressekontakt
Startupbootcamp Digital Health Berlin
Juliane Zielonka
Charlottenstr. 2
10969 Berlin
+49 (0)152 59 74 64 60
juliane@startupbootcamp.org
http://shortpr.com/8g0ubp

Pressemitteilungen

arvato bei der E-world 2013: Mit Kompetenz zu mehr Effizienz

Noch nie war die Branche aufgrund der Energiewende gefordert, so schnell zu reagieren wie heute. Dabei öffnet der Wandel der Energielandschaft Versorgern neue Spielräume. Durch einen optimierten Energievertrieb können Energieunternehmen gerade jetzt neue Kunden gewinnen und ihre Bestandskunden durch ein erweitertes Energiedienstleistungsangebot binden. Allerdings wachsen dabei Kosten- und Effizienzdruck und Ansprüche an Unternehmen. Zahlreiche regulatorische Anforderungen steigern zudem die Komplexität auf dem Energiemarkt. Von den Unternehmen sind daher nachhaltige Ideen mit Weitblick gefragt.

arvato hilft Energieversorgungsunternehmen, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren und ihr Portfolio zu optimieren. Ein spezialisiertes, schlagkräftiges Team sorgt mit Full-Services für Zufriedenheit. Von A wie Abrechnungslösungen über I wie IT-Dienstleistungen bis Z wie Zentrale Kunden-Services unterstützt arvato Unternehmen durch umfängliche und intelligente Dienstleistungen.

Als neutraler Partner für den Energiesektor bietet arvato die Abwicklung sowohl hochspezialisierter Einzelprozesse als auch komplexer Gesamtprozesse sowie IT und Infrastruktur für wesentliche Marktrollen. Das Unternehmen unterstützt Energieversorger mit einem regionalen Kundenmanagement, effizienten Abrechnungslösungen, passenden IT- und Infrastrukturlösungen sowie Logistik- und Kommunikationsdienstleistungen entlang der Wertschöpfungskette der Versorgungswirtschaft.

Aus einem modular gestalteten Serviceportfolio können Versorgungsunternehmen die für sie relevanten Servicebausteine zu einer individuellen Kundenlösung zusammenstellen. Das komplette Dienstleistungsportfolio setzt auf zukunftsfähige Systemlösungen, hohe Servicequalität, qualitätsgesicherte Marktkommunikation, kundenorientierte schriftliche und persönliche Kommunikation, transparente Key-Performance-Indikatoren, vollständige Automatisierung und wettbewerbsfähige Cost-to-serve. Somit unterstützt arvato Versorger mit flexiblen und skalierbaren Abwicklungsdienstleistungen – einfach, kostengünstig und hochqualitativ.

Sie finden uns vor Ort auf der E-world 2013 mit den Geschäftsbereichen arvato infoscore, arvato Systems/perdata und Customer Services auf dem Stand 1-113 in Halle 1. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://energie.arvato.de

Über arvato infoscore
arvato infoscore ist ein Tochterunternehmen der arvato AG. Mit
rund 2.200 Mitarbeitern und Hauptsitz in Baden-Baden ist arvato infoscore an zwölf Standorten in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Ungarn und den Niederlanden tätig. arvato infoscore bietet alle Dienstleistungen „rund um den Zahlungsfluss“ – von der Risikoprüfung über die Entstehung einer Forderung, die Rechnungsstellung und -abwicklung inklusive der Forderungsabsicherung und Vorfinanzierung bis hin zur Buchung der Zahlung oder der weiteren Beitreibung der Forderung. arvato infoscore ist der Experte für das Handling, das Management und die Steuerung von Massendaten. arvato infoscore bietet Kunden integrative Lösungen und die Übernahme von End-to-end-Prozessen rund um Smart Energy an.
arvato infoscore

Über arvato Systems/perdata
arvato Systems bietet als Systemintegrator neben der Implementierung von Standardsoftware maßgeschneiderte, branchenspezifische und individuell entwickelte Lösungen. Über 2.400 engagierte Mitarbeiter sind an weltweit 25 Standorten immer in der Nähe der Kunden. Im Verbund von arvato, einem der führenden europäischen BPO-Anbieter, kann das Unternehmen gesamte Wertschöpfungsketten gestalten. Geschäftsprozesse werden in der IT abgebildet und mit den Dienstleistungen von arvato zu einem ganzheitlichen Leistungsangebot aus einer Hand zusammen geführt. Die Stärke des Unternehmens liegt in der intelligenten Kombination aus Systemintegration und Planung, Entwicklung, Betrieb sowie Betreuung von Systemen. Die Kunden schätzen die Verbindung von intensivem Branchen-Know-how, herstellerübergreifendem technologischem Wissen, gelebter Partnerschaft und echtem Unternehmergeist.
arvato Systems

Die perdata Gesellschaft für Informationsverarbeitung mbH als Teil der arvato Systems Gruppe ist der Full-Service IT-Dienstleister für den deutschsprachigen Raum mit besonderer Kompetenz für versorgerspezifische Prozesse. Dieser Branchenfokus auf Versorgungsunternehmen ergänzt die perdata-Kernleistungen Planung, Bereitstellung, Hosting und Betrieb von SAP-basierten und anderen branchenspezifischen Systemen. perdata beschäftigt am Standort Leipzig 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
Perdata

Über arvato Customer Services
Der arvato-Geschäftsbereich Customer Services betreibt seit vielen Jahren ein weltweites Call-Center-Netzwerk. Über eine äußerst leistungsstarke IT- und Telefonie-Infrastruktur sichert das Unternehmen die reibungslose Ab-
wicklung nationaler und internationaler Projekte. Mehr als 300 Millionen Inbound und Outbound Calls pro Jahr im Auftrag sind Ausdruck der Leistungsfähigkeit von Call Center Outsourcing. Die Mitarbeiter sprechen insgesamt 30 Sprachen und sind an mehr als 60 Standorten weltweit aktiv – näher kann man nicht am Kunden sein.
arvato Customer Services

arvato infoscore ist ein Tochterunternehmen der arvato AG, des international vernetzten Outsourcingdienstleisters der Bertelsmann SE & Co. KGaA. Mit rund 2.200 Mitarbeitern und Hauptsitz in Baden-Baden ist arvato infoscore an zwölf Standorten in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Ungarn und den Niederlanden tätig. Das Unternehmen steht für die integrierte kaufmännische Betreuung von Kundenbeziehungen über den gesamten Kundenlebenszyklus und bietet alle Dienstleistungen „rund um den Zahlungsfluss“ – von der Risikoprüfung über die Entstehung einer Forderung, die Rechnungsstellung und -abwicklung inklusive der Forderungsabsicherung und Vorfinanzierung bis hin zur Buchung der Zahlung oder der weiteren Beitreibung der Forderung.

Kontakt:
arvato infoscore GmbH
Nicole Schieler
Rheinstraße 99
76532 Baden-Baden
07221/5040-1130
presse@arvato-infoscore.de
http://www.arvato-infoscore.de

Pressemitteilungen

MRM-Roadshow hat alle Erwartungen übertroffen

Marketing Resource Management findet bei Marketing-Entscheidern viel Interesse

Karlsruhe, 3. November 2011 +++ Führende Analysten sagen Marketing Resource Management (MRM) als eigenständiger Softwarekategorie für Marketers in Europa den Durchbruch in den nächsten zwölf Monaten voraus. Dementsprechend hoch war das Interesse an einer Roadshow zu diesem Thema, die BrandMaker gemeinsam mit seinen Partnern arvato, Across, Der Punkt, wirDesign, 7Seas und Quark veranstaltet hat. Zu den halbtägigen Informations-Veranstaltungen in vier deutschen Städten hatten sich mehr als 350 Teilnehmer angemeldet. Das Feedback der Besucher war durchweg positiv. „Der Nachmittag war eine richtige Goldgrube für mich.“ war beispielsweise das Fazit von Isa Uttenweiler von der Andritz Separation GmbH. Thematisch spannte sich der Bogen von Rich Media, Web-to-Publish und Local Area Marketing über die Implementierung von Marken bis hin zur Lokalisierung von Marketing-Content.

Auf besonderes Interesse stießen die Best Practice-Vorträge von MRM-Anwendern aus unterschiedlichen Industrien. Thomas Breg vom Maschinenbauer Franz Haas und Michelle Euzet vom Automobil-Zulieferer ZF Friedrichshafen haben unter anderem die Rolle von MRM bei der zentralen Steuerung weltweiter Marketing-Aktivitäten thematisiert. Auch in den Beiträgen von Tina Haag vom Logistikkonzern GLS und Hans Stupf vom Finanzdienstleister UBS war die Verschlankung von Prozessen und die Vereinheitlichung von Inhalten in komplexen Unternehmensstrukturen ein wesentlicher Aspekt.

Das Konzept der Roadshow hat sich aus Sicht der Veranstalter bewährt: „Unser Angebot, sich in halbtägigen Info-Veranstaltungen einen kompakten Überblick über neue Methoden und Technologien verschaffen zu können, haben viele Marketingentscheider gern angenommen“, zieht BrandMaker CEO Mirko Holzer auch im Namen der beteiligten Partner eine positive Bilanz. „Unsere Mission war es, Marketing Resource Management als Lösungs- und Technologieansatz in deutschen Marketingabteilungen zu positionieren. Die vielen Anmeldungen und Gespräche mit Teilnehmern verdeutlichen, dass neue Trends aus der Marketing-IT auf hohes Interesse stoßen und teilweise bereits intern evaluiert werden. Es wird also auf jeden Fall eine Fortsetzung der Veranstaltung im nächsten Jahr geben.“

Maßgeblich zum Erfolg haben die beteiligten Partner beigetragen, die ihre Lösungen für unterschiedlichste Herausforderungen im Marketingalltag präsentiert haben: Across zeigte, warum für effiziente Lokalisierungsprozesse im globalen Marketing professionelle Sprachtechnologien und Lokalisierungsmethoden notwendig sind. Vertreter des zu Bertelsmann gehörenden arvato Konzerns veranschaulichten, wie der traditionsreiche, deutsche Versicherer Württembergische mit seinen Vertriebseinheiten vor Ort ein ganzheitliches und vor allem praxistaugliches Local Area Marketing erreicht hat. Unter dem Motto „Rich Media für alle“ stellte Der Punkt mit Rich Media Plus ein Tool vor, mit dem Unternehmen wirkungsvolle, interaktive Web-Präsentationen ganz einfach selbst produzieren können. Den fließenden Übergang von Web-to-Print zu Web-to-Publish und die Vorzüge der neuen digitalen Ausgabekanäle veranschaulichten Dr. Erich Koetter sowie Referenten von Quark und Star Publishing am Beispiel des iPads. 7Seas, Experte für Internationalisierung und Content Management, zeigte auf, wie „im Zeitalter der Hybrid-Kommunikation“ Inhalte aus einer Quelle für alle Kanäle aufbereitet werden können. Und wirDesign, eine der führenden deutschen Agenturen für Markensteuerung, präsentierte neue Lösungsansätze für die Implementierung von Marken und das damit verbundene Change-Management.
Über BrandMaker
BrandMaker ist der führende Anbieter von Marketing Resource Management-Systemen (MRM) in Europa. 1999 als pi-consult GmbH gegründet, beschäftigt sich das Unternehmen seit 2009 als BrandMaker GmbH ausschließlich mit der Entwicklung und Vermarktung von anspruchsvollen Softwarelösungen für die Marketingkommunikation mittlerer und großer Organisationen. BrandMaker hat seinen Hauptsitz in Karlsruhe und beschäftigt rund 170 Mitarbeiter. Die gleichnamige Software ist eine umfangreiche, modular aufgebaute MRM-Lösung, welche die komplette Marketing-Prozesskette optimiert, das Marketing operativ entlastet und die Produktivität im Marketing deutlich steigert. BrandMaker Module gibt es unter anderem für die Realisierung von Markenportalen, für die softwaregestützte Marketingplanung, für das Media Asset Management, für die automatisierte Erstellung von Online- und Printmedien sowie für das zentral gesteuerte Local Area Marketing. Zu den namhaften Unternehmen, welche BrandMaker Lösungen in ihren Kommunikations- und Marketingabteilungen einsetzen, zählen neben vielen anderen der niederländische Einzelhandelskonzern C1000, die Commerzbank, DekaBank, Ernst & Young, EnBW, SaraLee, Schenker Deutschland, UBS und ZF Services. Als Tochtergesellschaft mit Sitz in Atlanta, Georgia, betreut und bearbeitet die BrandMaker Inc. den amerikanischen Markt.
BrandMaker GmbH
Sabine Mann
Rüppurrer Str. 1
76137 Karlsruhe
+49 (0)721/2012519-08
www.brandmaker.com
marco.pfohl@moeller-horcher.de

Pressekontakt:
Möller Horcher Public Relations GmbH
Marco Pfohl
Ludwigstr. 74
63067 Offenbach
marco.pfohl@moeller-horcher.de
+49 (0)69/809096-56
http://www.moeller-horcher.de

Pressemitteilungen

BrandMaker präsentiert neueste Management-Trends der Marketing-IT auf der RoadMap 2011

Bundesweite Informationsveranstaltungen für Marketing-Entscheider im Oktober

Karlsruhe, 15. August 2011 +++ BrandMaker, führender europäischer Anbieter von Marketing Resource Management (MRM)-Systemen, veranstaltet zusammen mit einer Reihe von Partnern eine Roadshow zu Marketing Resource Management und Marketing Prozess Optimierung. Unter dem Motto „RoadMap 2011 – Der Treffpunkt für Marketing-Entscheider“ finden die halbtägigen Informationsveranstaltungen an vier Standorten statt: am 6. Oktober in Düsseldorf, am 11. Oktober in München, am 20. Oktober in Hamburg und am 27. Oktober in Stuttgart. Die Roadshow adressiert aktuelle Trends im Marketing wie Web-to-Publish, MRM, Local Area Marketing, Rich Media und Tablet Publishing. Die Teilnehmer erhalten einen kompakten Überblick, wie sich mit integrierten Technologien und ganzheitlichen Prozessen zusätzliche Zielgruppen und Ausgabekanäle erschließen lassen und Abläufe im Marketing effizienter gestaltet werden. Zahlreiche Experten aus den Bereichen Marketing Resource Management, Content Management, Sprachtechnologie, Corporate Design und Single Source Publishing stehen dabei an allen vier Standorten Rede und Antwort. Partner und Anwender präsentieren neue Technologien und erprobte Best Practices aus der Marketing-IT. Mitveranstalter der Roadshow sind u.a. Across Systems, arvato, Der Punkt, Quark, 7Seas, wirDesign.
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist frei, eine Anmeldung ist jedoch erforderlich. Mehr Informationen unter http://www.mrm-roadshow.com.

Über BrandMaker
BrandMaker ist der führende Anbieter von Marketing Resource Management-Systemen (MRM) in Europa. 1999 als pi-consult GmbH gegründet, beschäftigt sich das Unternehmen seit 2009 als BrandMaker GmbH ausschließlich mit der Entwicklung und Vermarktung von anspruchsvollen Softwarelösungen für die Marketingkommunikation mittlerer und großer Organisationen. BrandMaker hat seinen Hauptsitz in Karlsruhe und beschäftigt rund 170 Mitarbeiter. Die gleichnamige Software ist eine umfangreiche, modular aufgebaute MRM-Lösung, welche die komplette Marketing-Prozesskette optimiert, das Marketing operativ entlastet und die Produktivität im Marketing deutlich steigert. BrandMaker Module gibt es unter anderem für die Realisierung von Markenportalen, für die softwaregestützte Marketingplanung, für das Media Asset Management, für die automatisierte Erstellung von Online- und Printmedien sowie für das zentral gesteuerte Local Area Marketing. Zu den namhaften Unternehmen, welche BrandMaker Lösungen in ihren Kommunikations- und Marketingabteilungen einsetzen, zählen neben vielen anderen der niederländische Einzelhandelskonzern C1000, die Commerzbank, DekaBank, Ernst & Young, EnBW, SaraLee, Schenker Deutschland, UBS und ZF Services. Als Tochtergesellschaft mit Sitz in Atlanta, Georgia, betreut und bearbeitet die BrandMaker Inc. den amerikanischen Markt.
BrandMaker GmbH
Sabine Mann
Rüppurrer Str. 1
76137 Karlsruhe
+49 (0)721/2012519-08
www.brandmaker.com
marco.pfohl@moeller-horcher.de

Pressekontakt:
Möller Horcher Public Relations GmbH
Marco Pfohl
Ludwigstr. 74
63067 Offenbach
marco.pfohl@moeller-horcher.de
+49 (0)69/809096-56
http://www.moeller-horcher.de

Pressemitteilungen

arvato online services entscheidet sich bei der Wahl seines Partners im Bereich automatisierte Produktempfehlung für die prudsys AG

Der E-Commerce-Dienstleister arvato online services setzt auf das Realtime Analytics Know-how von prudsys und erweitert sein Fullservice-Portfolio im Bereich Echtzeitempfehlung um die prudsys RDE. Gemeinsam betreuen die Unternehmen bereits erfolgreich einen Kunden aus dem Fashion-Umfeld.

„Wir bieten individuelle E-Commerce Fullservice-Lösungen zur nachhaltigen Kundenwertsteigerung.“ – so lautet das Mission Statement von arvato online services. Die neue Partnerschaft zwischen dem E-Commerce-Spezialisten mit dem führenden Anbieter für Echtzeit-Empfehlung wird diesem Motto gerecht. Die Lösungen der prudsys AG erlauben eine zielgerichtete und individuelle Ansprache der Kunden über alle Customer-Touch-Points, erhöhen so die Kundenzufriedenheit und generieren zusätzliche Umsätze.

Ganz konkret erweitert der Fullservice-Dienstleister arvato online services sein Lösungs-Portfolio um die prudsys Realtime Decisioning Engine (kurz prudsys RDE). Diese gilt als die führende Realtime Analytics Lösung für Analyse, Prognose und intelligente Empfehlungen im Handel und wurde zudem im Rahmen des Wettbewerbes „Top-Produkt des Handels 2010/2011“ ausgezeichnet. Das modular aufgebaute System berechnet z.B. Empfehlungen für passende Produkte, die sich am aktuellen Nutzerverhalten orientieren und somit eine hohe persönliche Relevanz aufweisen. Ziel ist dabei die signifikante Steigerung der Warenkörbe der Shop-Besucher durch automatisiertes Cross- und Up-Selling. Unabhängig davon ist die prudsys RDE auch in der Lage, beliebigen Content im Online Shop und verwandten Medien wie z.B. elektronische Newsletter zu personalisieren.

„Uns ist wichtig, unseren Kunden die beste E-Commerce Fullservice-Lösung im Markt anzubieten, mit der sie nachhaltig wachsen können. Wir haben uns daher für die prudsys AG als Partner entschieden, da sie uns mit ihrer hohen Fachkompetenz und ihrem langjährigen Know-how insbesondere im Umgang mit branchenspezifischen Anforderungen überzeugt haben.“ so Marco Kersch, Bereichsleiter Produktmanagement und Marketing bei arvato online services.

Näheres zu prudsys und zu arvato online services unter:

http://www.prudsys.de
http://www.arvato-online-services.com/de/home

Über arvato online services:
Die arvato online services GmbH ist der führende Anbieter von nationalen und internationalen Fullservice-Lösungen in den Bereichen E-Commerce, Online-Marketing und Loyalty-Solutions. Mit einem integrierten Produktportfolio für innovatives und gewinnbringendes eBusiness bietet arvato online services erfolgsbasierte Abrechnungsmodelle in allen Online-Disziplinen. Zu den namhaften Kunden des Unternehmens zählen unter anderem Marc O“Polo, LEDER&SCHUH (Humanic), Adler, Gerry Weber, Reno oder OBI.
arvato online services betreibt zudem webmiles in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das länderübergreifende Bonusprogramm verbindet die Interessen von über 2,6 Millionen Teilnehmern und mehr als 400 Partnerunternehmen.
Das Unternehmen wurde 1999 gegründet und beschäftigt rund 80 Mitarbeiter an den Standorten München und Gütersloh. Als 100prozentige Tochter der arvato AG, wiederum zum Bertelsmann-Konzern gehörend, profitiert arvato online services von einem internationalen Netzwerk und bietet individuelle Lösungen aus einer Hand.
Weitere Informationen zur arvato online services GmbH und Pressematerial zum Download finden Sie unter www.arvato-online-services.com.

prudsys AG as the technology leader for intelligent data analytics concentrates among classic Data Mining on the development and integration of high-quality real-time analytics solutions.

The prudsys Realtime Decisioning Engine (prudsys RDE) is a leading service-oriented solution for real-time analytics, forecasts and intelligent recommendations. The modular structure of the prudsys RDE enables the rapid, simple implementation of innovative business scenarios tailored to match the specific requirements of each area of application. The RDE modules can be used as separate, independent units or linked together to build a multi-channel global solution. With IREUS the prudsys AG especially offers for small and medium online shops selected features of the prudsys RDE as a software as a services.

The prudsys products are used world-wide. In Germany alone, approximately 50% of the top twenty mail order businesses such as OTTO, Heine and Baur and countless other Top 100 mail-order specialists (Source: Versandhausberater – Mail-Order Adviser) such as 3 Pagen/3 Suisse, Alba Moda, Douglas, Karstadt, Mexx rely on prudsys solutions.

Founded in 1998, the company, thanks to a constant, intensive research effort, has become the recognised first mover for real-time Data Mining. prudsys AG is the holder of numerous German and international patents. prudsys AG sets the latest data mining standards with its innovative real-time analysis technology and membership of the DMG (Data Mining Group) and OMG (Object Management Group) standards committees.

Furthermore, prudsys AG is the organiser of the world’s biggest data mining competition, the DATA MINING CUP.
prudsys AG
Sandra Koegel
Zwickauer Strasse 16
09116 Chemnitz
+49 371 27093-0

http://www.prudsys.com
presse@prudsys.com

Pressekontakt:
wortgold | Agentur für nachhaltige Kommunikation
Frau Sandra Koegel
Stelzendorfer Gutsweg 8
09116 Chemnitz
service@wortgold.com
0157 77711580
http://www.wortgold.com

Pressemitteilungen

123skins lässt PR von piâbo stylen

– Anbieter individueller Designfolien für mobile Endgeräte vergibt PR-Etat
– Ziel: Aufbau einer starken Marke sowie Bekanntmachung des innovativen Produkts

Berlin, den 24. Februar 2011 – Die Kommunikationsagentur für die digitale Wirtschaft, piâbo (http://piabo.net/), sichert sich einen weiteren PR-Etat und unterstützt ab sofort 123skins (http://123skins.de/), den Anbieter individueller und hochwertiger Designfolien in allen PR-Fragen. Die Zusammenarbeit mit Fokus auf die B2C-Zielgruppe soll vor allem die Marke 123skins stärken und das innovative Produkt „Designfolien“ bei den Endkunden bekannt machen.

Bereits 2007 als Berliner Startup gegründet, hat das Unternehmen 123skins, das seit 2010 zur Bertelsmann-Tochter arvato gehört, die individuellen Designfolien zur Personalisierung und zum Schutz mobiler Endgeräte perfektioniert. Für nahezu alle Handy-, Laptop-, Tablet-PC-, Spielkonsolen- und MP3-Player-Modelle bietet der Anbieter millimetergenaue Design-Lösungen. Das große und ständig wachsende Sortiment hunderter Motive hält für jeden Stil die richtige Wahl für die mobilen Begleiter bereit. Neben Endverbrauchern profitieren auch Unternehmen von der Vielseitigkeit der Designfolien: Durch den speziellen Skin-Konfigurator können zum Beispiel die Geräte der Mitarbeiter gebrandet und Marketingkampagnen auf mobilen Endgeräten mit beliebigen Motiven unterstützt werden.

„Bei der Suche nach einer PR-Agentur haben wir besonderen Wert auf ein frisches Team und viel Know-How sowie Kontakte im Bereich „Digital Lifestyle“ gelegt“, so Konstantin Bohmeyer, Geschäftsleiter von 123skins. Er ergänzt: „Mit piâbo haben wir einen hoch motivierten Partner gewonnen, der unser innovatives Produkt optimal unterstützen kann.“

Tilo Bonow, Gründer und Geschäftsführer von piâbo, fügt hinzu: „Wir freuen uns, mit 123skins ein weiteres Unternehmen und seine kreative Idee kommunikativ begleiten zu dürfen. Unser Team selbst ist bereits begeistert von den hochwertigen Designfolien und trägt die Lieblingsmotive auf Handy, iPad und Co. von Meeting zu Meeting.“

Über piâbo:
piâbo ist die Kommunikationsagentur für die digitale Wirtschaft. Neben strategisch vernetzter PR und Social Media umfasst das Leistungsspektrum der Berliner Agentur medienübergreifende B2B- und B2C Öffentlichkeitsarbeit und Kooperationsmanagement, die Entwicklung von redaktionellen Konzepten wie auch das Monitoring Sozialer Netzwerke. Das junge Team betreut nationale und internationale Kunden aus der Internet/IT-, Mobile/Medien- und Cleantechbranche und verfügt über ein eingespieltes globales Netzwerk.

Medienkontakt: Julia Beyer | julia.beyer@piabo.net | +49.30.2576205.20

piabo medienmanagement GmbH
Julia Beyer
Weinmeisterstrasse 12
10178
Berlin
julia.beyer@piabo.net
+49.30.2576205.28
http://piabo.net