Tag Archives: Beratung

Pressemitteilungen

Zum 7. Mal in Folge ist Concentro unter den Top 10 der deutschen M&A-Berater für den Mittelstand

Die Concentro Management AG erreicht Platz 4 im Jahresranking 2016 des Thomson Reuters League Table Mid-Market 2016.

Zum 7. Mal in Folge ist Concentro unter den Top 10 der deutschen M&A-Berater für den Mittelstand

Das Jahr 2016 war für die Concentro Management AG wieder äußerst erfolgreich: Mit 29 abgeschlossenen M&A-Transaktionen ist die mittelstandsorientierte Beratungsgesellschaft zum siebten Mal in Folge unter den Top 10 der deutschen M&A-Berater für den Mid-Market zu finden.

Der internationale Medienkonzern Thomson Reuters berücksichtigt für sein Ranking dabei Transaktionen von Unternehmen mit einem Transaktionswert bis 500 Mio. Euro. Dabei haben neben der Concentro Management AG fast ausschließlich international agierende Beratungshäuser sowie Investment- und Großbanken die führenden, ersten zehn Plätze eingenommen.

Des Weiteren konnte Concentro im Small-Cap-Ranking – bei dem Transaktionen von Unternehmen mit einem Transaktionswert bis 50 Mio. Euro berücksichtigt werden – ebenfalls den 4. Platz belegen.

„Schon sieben Jahre lang in Folge unter den Top 10 der deutschen M&A-Beratungshäuser zu sein, zeigt uns, dass wir einen erfolgreichen Weg eingeschlagen haben: Mit langjähriger Erfahrung, individueller Beratung und fundierter Expertise begleiten wir unsere Projekte und sorgen damit schließlich für erfolgreiche Abschlüsse“, resümiert Lars Werner, Partner und Vorstand der Concentro Management AG.

Concentro hat im Jahr 2016 unter anderem Transaktionen in den Branchen Automotive, Baustoffe, Druckindustrie, metallverarbeitende Industrie, Spielwaren, Landwirtschaft, Logistik, kunststoffverarbeitende Industrie, Maschinen- und Anlagenbau, Spedition, Software sowie Umwelt/erneuerbare Energie abgeschlossen.

Dazu zählen beispielsweise die erfolgreich begleitete Nachfolgeregelung für den Nürnberger Hersteller von elektronischen Vorschalt- und Zündgeräten, Kabelverteilern und Kommunikationssystemen Schiederwerk GmbH an die französische Groupe Legris Industries SE, die Vermittlung des insolventen Automobilzulieferers Sideo Vogt GmbH/Hermann Vogt GmbH & Co. KG an die chinesische Shenzhen Kaizhong Precision Technology Co., Ltd. oder den Verkauf der insolventen Agrargenossenschaft Werragrund an einen Privatinvestor. Weitere Referenzen und Unternehmensinformationen finden Sie hier.

Die Concentro Management AG ist eine mittelstandsorientierte Beratungsgesellschaft mit den Schwerpunkten M&A-Beratung, vorwiegend in Umbruchsituationen, Restrukturierungsberatung und Unternehmenssteuerung. Mit 30 Mitarbeitern an vier Standorten in Deutschland arbeitet Concentro umsetzungs- und erfolgsorientiert. Ziel ist es, durch eine individuelle Beratungsleistung Mehrwert für den Kunden zu generieren.

Firmenkontakt
Concentro Management AG
Alexander Sasse
Hugo-Junkers-Straße 9
90411 Nürnberg
+49 911 580 580
info@concentro.de
http://www.concentro.de

Pressekontakt
Concentro Management AG
Christiane Al-Samarrai
Hugo-Junkers-Straße 9
90411 Nürnberg
+49 911 580 58 304
al-samarrai@concentro.de
http://www.concentro.de

Pressemitteilungen

Outplacement Beratung: Rechtstreitigkeiten und einen Imageverlust vermeiden

Die Outplacement-Berater der Personalberatung Conciliat, Stuttgart, unterstützen Unternehmen dabei, den Trennungsprozess von Mitarbeitern einvernehmlich und fair zu gestalten.

Outplacement Beratung: Rechtstreitigkeiten und einen Imageverlust vermeiden
Outplacement Beratung: Conciliat Stuttgart

Immer wieder müssen sich Unternehmen von qualifizierten und verdienten Mitarbeitern trennen. Zum Beispiel, weil ihr Umsatz sinkt. Oder weil sie sich strategisch neu ausrichten. Dann befinden sich die Unternehmen meist in einer heiklen Situation – nicht nur aus arbeitsrechtlichen Gründen, sondern auch weil die Kollegen der betroffenen Mitarbeiter wissen, was diese in der Vergangenheit für das Unternehmen geleistet haben. Deshalb schließen sie daraus, wie das Unternehmen den Trennungsprozess gestaltet, darauf: Wie springt mein Arbeitgeber mit mir eventuell in naher Zukunft um? Das kann, sofern sie das Verhalten und Vorgehen als „unfair“ empfinden, schnell zu einer geringeren Identifikation der verbleibenden Mitarbeiter mit ihrem Arbeitgeber führen – mit allen daraus resultierenden Konsequenzen.

Darauf solche Trennungsprozesse einvernehmlich und für beide Seiten – also sowohl die Arbeitnehmer, als auch Arbeitgeber – fair zu gestalten, ist der Geschäftsbereich Out- und New-Placement der Personalberatung Conciliat, Stuttgart, spezialisiert. Er unterstützt die ausscheidenden Mitarbeiter unter anderem dabei, sich beruflich neu zu orientieren.

Engagiert ein Unternehmen Conciliat als Out- oder New-Placement-Berater, dann finden in der Regel zunächst ein Abstimmungsgespräch mit dem Auftraggeber und ein Vorgespräch mit dem Betroffenen statt. Danach erfolgt ein Individual-Coaching des betroffenen Mitarbeiters für die neue Zielorientierung. In ihm wird unter anderem geklärt, ob er künftig gerne für ein anderes Unternehmen arbeiteten würde oder sich zum Beispiel selbstständig machen möchte. Unterfüttert wird diese Entscheidung auch durch eine Analyse der Stärken und Talente sowie der beruflichen Erfahrung.

Sucht der Mitarbeiter einen neuen Arbeitgeber, dann unterstützen ihn die Conciliat-Berater beim Aufbereiten und Optimieren seiner Bewerbungsunterlagen. Auch ein Bewerbungstraining führen sie mit ihm durch. Außerdem betreuen sie ihn in der Bewerbungsphase – unter anderem, indem sie ihn mit Infos über offene Stellen versorgen. Dabei profitieren die Stellensucher auch davon, dass Conciliat als Personalberatung den Arbeits- und Stellenmarkt sehr gut kennt.

Die Vorteile für die Mitarbeiter freisetzenden Unternehmen einer professionellen Out- und New-Placement-Beratung sind: Sie reduzieren die oft hohen Abfindungen, und sie vermeiden langwierige Klagen und Vergleiche vor dem Arbeitsgericht. Außerdem verläuft der innerbetriebliche Veränderungsprozess schneller und reibungsloser. Zudem profilieren die Unternehmen sich als „faire“ Arbeitgeber, die auch in solchen Portalen wie Kununu positiv bewertet werden.

Unternehmen, die sich für eine Unterstützung im Outplacement-Bereich interessieren, finden nähere Infos hierüber auf der Conciliat-Webseite (www.conciliat.de) in der Rubrik Unternehmen. Sie können die Personalberatung, die mit Niederlassungen in fünf deutschen Städten vertreten ist, auch direkt kontaktieren (Telefon: 0711/22 45 18-0; Email: stuttgart@conciliat.de).

Alexander Walz ist Geschäftsführer der Personal- und Managementberatung Conciliat, die seit 1999 auf dem deutschen Markt tätig ist. Nach der ursprünglichen Konzentration auf das Recruiting in den Bereichen Finanzen und Controlling kamen in den Folgejahren die Geschäftsfelder Interim, Personal und Vertrieb hinzu. Heute runden Themen wie Coaching, Personalentwicklung und wertorientierte Vergütungssysteme das Leistungsspektrum zu einer umfassenden Managementberatung in allen Personalthemen ab.

Firmenkontakt
Conciliat GmbH
Alexander Walz
Rotebühlplatz 1
70178 Stuttgart
07 11 / 22 45 18 – 0
Walz.Alexander@conciliat.de
http://www.conciliat.de

Pressekontakt
Die PRofilBerater GmbH
Bernhard Kuntz
Eichbergstr. 1
64285 Darmstadt
06151/89659-0
info@die-profilberater.de
http://www.die-profilberater.de

Pressemitteilungen

Vertriebsseminare mit Vertriebsberater Peter Schreiber

Der B2B-Vertriebsberater leitet mehrere offene Vertriebsseminare an der ZfU International Business School (CH) und beim Fortbildungszentrum des VDI Stuttgart (D).

Vertriebsseminare mit Vertriebsberater Peter Schreiber
Vertriebsberater Peter Schreiber

Mehrere Seminare zu Vertriebsthemen, die Herstellern von Investitions- und Industriegütern auf den Nägeln brennen, hält der B2B-Vertriebsspezialist Peter Schreiber im ersten Quartal 2017 für namhafte Seminarveranstalter in Deutschland und der Schweiz. Der Inhaber der Management- und Vertriebsberatung Schreiber & Partner, Ilsfeld (D), wird unter anderem für die ZfU International Business School am 8./9. März in Rüschlikon (CH) ein Seminar „Neukundengewinnung und Umsatzsteigerung“ leiten. In ihm lernen die Teilnehmer, wie man im B2B-Vertrieb systematisch und wirkungsvoll neue und vor allem Wettbewerber-Kunden gewinnt. Außerdem erfahren sie, wie sie Projektgeschäfte und Systemlösungen erfolgreich verkaufen.

Am 14./15. März leitet Peter Schreiber zudem an der ZfU International Business School ein Seminar „Souverän in Preisgesprächen“. In dem zweitägigen Seminar führt der B2B-Vertriebsspezialist den Teilnehmern plastisch vor Augen, welch enger Zusammenhang zwischen den erzielten Preisen und der Rendite eines Unternehmens besteht. Zudem erarbeitet er mit ihnen Vorgehensweisen und Konzepte, um bessere Preise zu erzielen, weniger Nachlässe zu geben und damit die Gewinn-Margen zu steigern. Ein besonderes Highlight des Seminars ist: Die Teilnehmer trainieren „live“ mit Horst Bayer, einem routinierten, ehemaligen Einkaufsleiter, schwierige Verkaufsverhandlungen zu führen.

Auch für das Fortbildungszentrum des VDI Stuttgart ist Peter Schreiber aktiv. Für dieses führt er unter anderem am 30. März ein Seminar „Vertriebsstrategien in wirksame Verkaufspläne umsetzen“ durch. In diesem eintägigen Seminar erläutert der Autor des Buchs „Das Beuteraster: 7 Strategien für erfolgreiches Verkaufen“ den teilnehmenden Geschäftsführern und Vertriebsverantwortlichen unter anderem, wie aus Vertriebsstrategien konkrete Verkaufspläne abgeleitet werden, so dass jeder Bereich und Verkäufer weiß, was er zu tun hat, um die Vertriebsziele zu erreichen.

Detaillierte Informationen über die offenen Seminare, die Peter Schreiber im 1. Quartal 2017 leitet, finden Interessierte in der Rubrik „Seminare“ auf der Webseite von Peter Schreiber & Partner (www.schreiber-training.de). Sie können die Management- und Vertriebsberatung auch direkt kontaktieren (Tel.: 0049/7062/9696-8; E-Mail: zentrale@schreiber-training.de). Alle auf der Webseite vorgestellten Seminare führt Peter Schreiber & Partner, sofern gewünscht, auch firmenintern durch.

PETER SCHREIBER & PARTNER ist ein Trainings- und Beratungsunternehmen. Es unterstützt Hersteller von Investitionsgütern und Anbieter von industrienahen Dienstleistungen beim Formulieren sowie Umsetzen ihrer Vertriebs- und Marktbearbeitungsstrategie. Außerdem vermittelt es deren Mitarbeitern, die für einen erfolgreichen Vertrieb erforderlichen Fähigkeiten.

Inhaber des 1997 gegründeten Unternehmens ist Peter Schreiber. Der Diplom-Betriebswirt (BA) ist Autor des Buchs „Das Beuteraster – 7 Strategien für erfolgreiches Verkaufen“ (Orell Füssli Verlag). Er wurde vom Zentrum für Unternehmungsführung (ZfU), Zürich, für das er regelmäßig Seminare u.a. zum Thema Preisgespräche durchführt, für seine Referententätigkeit mit dem „Teaching Award in Gold“ ausgezeichnet.

Firmenkontakt
Peter Schreiber & Partner
Peter Schreiber
Eisenbahnstraße 20/1
74360 Ilsfeld
07062 96968
zentrale@schreiber-training.de
http://www.schreiber-training.de

Pressekontakt
Die PRofilBerater GmbH
Bernhard Kuntz
Eichbergstr. 1
64285 Darmstadt
06151 89659-0
info@die-profilberater.de
http://www.die-profilberater.de

Pressemitteilungen

Mit HRfit das Talent Management professionalisieren

MTI schnürt individuelle, maßgeschneiderte HR-Beratungs- und Service-Pakete für Mittelständler, die sich zu Global Playern entwickelt haben.

Mit HRfit das Talent Management professionalisieren
Talent Management: Machwürth Team International

Viele Mittelständler haben sich in den vergangenen Jahren zu Technologie- und Marktführern in ihren Geschäftsfeldern sowie zu Global Playern entwickelt. Entsprechend wuchs die Zahl ihrer Mitarbeiter, und entsprechend veränderten sich die Anforderungen an ihre Mitarbeiter. Mit dieser Entwicklung hielt häufig die Entwicklung ihrer Human Resources-Bereiche und ihrer Personalentwicklung nicht Schritt. Dies wird zunehmend zu einem Engpass für ihre weitere Entwicklung.

Deshalb hat die international agierende Managementberatung Machwürth Team International (MTI), Visselhövede, die Ende Juni erneut als Top Consultant für den Mittelstand ausgezeichnet wurde, ein HRfit genanntes HR-Beratungs- und Unterstützungspaket speziell für mittelständische Unternehmen geschnürt. Dieses zielt laut Aussagen von Dr. Christoph Kuth, der den MTI-Geschäftsbereich betreut, darauf ab, die Personalarbeit und das Talent Management der Mittelständler weiter zu professionalisieren und deren Personalbereiche bei personellen Engpässen spürbar zu entlasten.

Das Beratungspaket „HRfit“ umfasst folgende drei Leistungsbereiche:
1.HR Business Coaching. In ihm beraten MTI-Berater die Mittelständler konzeptionell beim Bearbeiten spezieller HR-Themen. Hierbei kann es sich zum Beispiel um das Einführen eines modernen, globalen Talent Management-Systems oder workflow-basierten Personalinformationssystems handeln.
2.HR Services. Hier fungiert MTI temporär zum Beispiel als „verlängerter Arm“ der HR Professionals im Unternehmen – sei es bei Kapazitätsengpässen oder wenn firmenintern die erforderlichen Spezialisten fehlen. Die MTI-Berater unterstützen das Unternehmen, abhängig vom Bedarf, zum Beispiel bei Interface-Management-Projekten, die darauf abzielen, heterogene Personalinstrumente oder -datenbanken zu integrieren.
3.HR Broker. Hier geht es vor allem darum, die Effizienz bei der Beschaffung von Trainings-Services zu optimieren. Das heißt, MTI unterstützt die Unternehmen zum Beispiel beim Erstellen der Ausschreibungsunterlagen für Trainings- und Personalentwicklungsprojekte. Außerdem führt MTI im Auftrag der Mittelständler umfassende Marktrecherchen durch und moderiert den Auswahlprozess.

Der konkreten Unterstützung der Mittelständler vorgeschaltet ist in der Regel ein HR Check-Up, in dem die Stärken und Schwächen der HR-Kernprozesse des jeweiligen Unternehmens sowie der eingesetzten Systeme nebst möglicher Lösungs- und Optimierungsansätze ermittelt werden. Basierend auf dieser Analyse offeriert MTI den Mittelständlern dann maßgeschneiderte, individuelle Leistungspakete. Diese können abhängig vom Bedarf und den Zielsetzungen sehr unterschiedlich sein. Sie können von einem reinen Telefon-Coaching der HR-Verantwortlichen via Telefon und Web-Konferenzen durch MTI-Seniorberater bis hin zu deren aktiver Mitarbeit vor Ort in den Projekten nebst Einrichtung einer „HR Business Hotline“ für die involvierten Mitarbeiter reichen.

Nähere Infos über die HR-Beratungsangebote und -pakete für mittelständische Unternehmen finden Interessierte auf der Webseite des Machwürth Teams in der Rubrik Tools & Support. Sie können das Beratungsunternehmen aber auch direkt kontaktieren (Tel.: +49 4262 93 12-0; Email: info@mwteam.com ).

Das Machwürth Team International (MTI Consultancy), Visselhövede, ist ein international agierendes Beratungs- und Trainingsunternehmen. Es unterstützt mit seinen 450 Beratern und Trainern weltweit Unternehmen beim Umsetzen ihrer Strategien. Dabei verknüpft das 1989 gegründete Beratungsunternehmen die hierfür erforderlichen Personal- und Organisationsentwicklungsmaßnahmen so, dass die Unternehmensziele erreicht werden.

Auch stellt das Machwürth Team International (MTI) seinen Kunden Online- und digitale Instrumente (wie Lernplattformen) zur Verfügung, die diese zum Managen der Strategieumsetzungsprojekte sowie des hieraus resultierenden Change- und Lernbedarfs brauchen. Außerdem vermittelt es den Mitarbeitern – wie zum Beispiel Führungskräften, Verkäufern und Servicemitarbeitern – die Skills, die diese für ein erfolgreiches Arbeiten in dem veränderten Unternehmensumfeld benötigen.

Weltweit unterstützt das Machwürth Team International (MTI) Sie mit seinen Tochtergesellschaften und Projektbüros; unter anderem in China, Nordamerika und Singapur. Der geschäftsführende Gesellschafter des Beratungsunternehmens, das 2014 sein 25-jähriges Bestehen feierte, ist Hans-Peter Machwürth.

Firmenkontakt
MACHWÜRTH TEAM INTERNATIONAL
Kristina Gust
Dohrmanns Horst 19
27374 Visselhövede
(04262) 93 12 -0
info@mwteam.de
http://www.mticonsultancy.com

Pressekontakt
Die PRofilBerater GmbH
Bernhard Kuntz
Eichbergstr. 1
64285 Darmstadt
06151/89659-0
info@die-profilberater.de
http://www.die-profilberater.de

Pressemitteilungen

Vertriebstrainings in Stuttgart

Die Vertriebsberatung Peter Schreiber & Partner führt im ersten Quartal 2017 mehrere offene Seminare beim Fortbildungszentrum des VDI Stuttgart durch.

Vertriebstrainings in Stuttgart
Vertriebsberatung Peter Schreiber & Partner

Mehrere offene Seminare zu Vertriebsthemen, die insbesondere Herstellern von Investitionsgütern auf den Nägeln brennen, führen Mitarbeiter der Management- und Vertriebsberatung Peter Schreiber & Partner (PS&P), Ilsfeld, im 1. Quartal 2017 für das Fortbildungszentrum des VDI Stuttgart durch. So leitet zum Beispiel Harald Klein, Vertriebstrainer und -berater im PS&P-Team, am 24./25. Januar ein Seminar „Neukunden gewinnen mit Strategie“. In dem Seminar erfahren B2B-Verkäufer unter anderem, wie man Neukunden – auch von Wettbewerbern – gewinnt und als Unternehmen seine Marktanteile vergrößert; des Weiteren, wie sie als Verkäufer ihre Trefferquoten im Erstkontakt spürbar steigern – unter anderem, indem sie die Kontakte clever „vorwärmen“ und schon am Telefon den „Nerv“ der Kunden treffen. Weitere Seminartermine mit Harald Klein, der im Team von PS&P unter anderem der Spezialist für Automobilzulieferer ist, sind „Besser verhandeln und verkaufen durch die Brille des Einkäufers“ (7./8. Februar) sowie „Preiserhöhungen am Markt durchsetzen“ (4./5. April).

Auch Peter Schreiber, der Inhaber der Management- und Vertriebsberatung PS&P, ist für das Fortbildungszentrum des VDI Stuttgart aktiv. Er leitet unter anderem am 30. März ein Seminar „Vertriebsstrategien in wirksame Verkaufspläne umsetzen“. In diesem eintägigen Seminar erläutert der Autor des Buchs „Das Beuteraster: 7 Strategien für erfolgreiches Verkaufen“ den teilnehmenden Geschäftsführern und Vertriebsverantwortlichen unter anderem, wie aus Vertriebsstrategien konkrete Verkaufspläne abgeleitet werden, so dass jeder Bereich und Verkäufer weiß, was er zu tun hat, um die Vertriebsziele zu erreichen.

Detaillierte Informationen über die offenen Seminare, die Mitarbeiter der Management- und Vertriebsberatung im 1. Quartal 2017 leiten, finden Interessierte in der Rubrik „Seminare“ auf der Webseite von Peter Schreiber & Partner (www.schreiber-training.de). Sie können die Management- und Vertriebsberatung auch direkt kontaktieren (Tel.: 0049/7062/9696-8; E-Mail: zentrale@schreiber-training.de). Alle auf der Webseite vorgestellten Seminare führt Peter Schreiber & Partner, sofern gewünscht, auch firmenintern durch.

PETER SCHREIBER & PARTNER ist ein Trainings- und Beratungsunternehmen. Es unterstützt Hersteller von Investitionsgütern und Anbieter von industrienahen Dienstleistungen beim Formulieren sowie Umsetzen ihrer Vertriebs- und Marktbearbeitungsstrategie. Außerdem vermittelt es deren Mitarbeitern, die für einen erfolgreichen Vertrieb erforderlichen Fähigkeiten.

Inhaber des 1997 gegründeten Unternehmens ist Peter Schreiber. Der Diplom-Betriebswirt (BA) ist Autor des Buchs „Das Beuteraster – 7 Strategien für erfolgreiches Verkaufen“ (Orell Füssli Verlag). Er wurde vom Zentrum für Unternehmungsführung (ZfU), Zürich, für das er regelmäßig Seminare u.a. zum Thema Preisgespräche durchführt, für seine Referententätigkeit mit dem „Teaching Award in Gold“ ausgezeichnet.

Firmenkontakt
Peter Schreiber & Partner
Peter Schreiber
Eisenbahnstraße 20/1
74360 Ilsfeld
07062 96968
zentrale@schreiber-training.de
http://www.schreiber-training.de

Pressekontakt
Die PRofilBerater GmbH
Bernhard Kuntz
Eichbergstr. 1
64285 Darmstadt
06151 89659-0
info@die-profilberater.de
http://www.die-profilberater.de

Pressemitteilungen

ProfilPASS

Stärken kennen – Stärken nutzen

ProfilPASS

Mit dem ProfilPASS können Anwenderinnen und Anwender ihre Kompetenzen systematisch erfassen und dokumentieren. Das zielgruppenoffene Arbeitsmaterial zur Kompetenzbilanzierung, das seit Jahren erfolgreich eingesetzt wird, wurde umfangreich überarbeitet und liegt jetzt im Workbook-Format vor.

Das ProfilPASS-Workbook umfasst 90 Seiten und ist als Druckausgabe mit Perforierung und Lochung bei wbv.de erhältlich. Die kostenfreien und barrierefreien Digitalversionen zum Ausfüllen oder Ausdrucken stehen bei profilpass.de zur Verfügung. Dort können auch zielgruppen-spezifische Beispiele und Ausfüllseiten kostenfrei heruntergeladen werden. Auch profilpass.de wurde inhaltlich überarbeitet und ist ab 4. Oktober mit neuer Optik online.

– ProfilPASS: Kompetenzberatung mit System –
Das ProfilPASS-Workbook dokumentiert das formal erworbene Wissen aus Schule und Beruf und macht auch non-formale und informell erworbene Kompetenzen sichtbar. So werden auch Lebensbereiche wie Familie, Hobbys oder Ehrenamt berücksichtigt. Die Ergebnisse der Kompetenzanalyse können für die berufliche sowie die persönliche Entwicklung genutzt werden.

Das ProfilPASS-System, das aus Kursmaterial und zertifizierter Beratung besteht, ist seit 2006 erfolgreich. Ein Qualifizierungskonzept für Weiterbildner und Beratende stellt die hohe Qualität der Beratung sicher. Das Qualifizierungskonzept und das ProfilPASS-Workbook wurden vom Deutschen Institut für Erwachsenenbildung – Leibniz Zentrum für Lebenslanges Lernen e.V. (DIE) und dem Institut für Entwicklungsplanung und Strukturforschung an der Universität Hannover (ies) entwickelt und werden regelmäßig evaluiert. Der ProfilPASS wird von vielen Weiterbildungseinrichtungen für unterschiedliche Anwendergruppen eingesetzt.

Deutsches Institut für Erwachsenenbildung,
Institut für Entwicklungsplanung und Strukturforschung (Hg.)
ProfilPASS
W. Bertelsmann Verlag, Bielefeld 2016
Workbook – Softcover DIN A4, 92 Seiten, gelocht und perforiert
12,95 Euro
ISBN 978-3-7639-5778-1
Best.-Nr. 6001800b

Kursanbietende können das ProfilPASS Workbook zu Mengenpreisen bestellen. Informationen unter wbv.de/profilpass

Der W. Bertelsmann Verlag (wbv) ist ein Fach- und Wissenschaftsverlag für Bildung, Beruf und Sozialforschung. Mit Büchern, Fachzeitschriften, digitalen Medien, Fachinformationssystemen und den Portalen wbv-Journals.de und wbv OpenAccess.de bietet der wbv schnellen Zugriff auf aktuelle Bildungsliteratur. 2014 feierte das Familienunternehmen mit Sitz in Bielefeld sein 150jähriges Bestehen.

Firmenkontakt
W. Bertelsmann Verlag
Klaudia Künnemann
Auf dem Esch 4
33619 Bielefeld
0521 / 91101-10
service@wbv.de
http://www.wbv.de

Pressekontakt
W. Bertelsmann Verlag
Klaudia Künnemann
Auf dem Esch 4
33619 Bielefeld
0521 / 91101-21
0521 / 91101-79
presse@wbv.de
http://www.wbv.de/presse

Pressemitteilungen

Kündigung erhalten und jetzt schwanger: was sollte man beachten?

Ein Beitrag von Alexander Bredereck, Fachanwalt für Arbeitsrecht Berlin und Essen.

Kündigung erhalten und jetzt schwanger: was sollte man beachten?
Arbeitsrecht

Kündigung während der Schwangerschaft unwirksam. Während der Schwangerschaft ausgesprochene Kündigungen sind in der Regel unwirksam. Das gilt sogar dann, wenn dem Arbeitgeber bei Ausspruch der Kündigung die Schwangerschaft der Arbeitnehmerin noch gar nicht bekannt war.

Unbedingt sofort Schwangerschaft mitteilen. Man sollte dem Arbeitgeber die Schwangerschaft unbedingt sofort nach Kenntnisnahme mitteilen und einen entsprechenden Nachweis vorlegen. Die Mitteilung sollte so erfolgen, dass man dies später auch beweisen kann.

Unbedingt sofortige fachkundige Beratung einholen. Lassen Sie sich umgehend, am besten noch am selben Tag, von einem auf Kündigungsschutz spezialisierten Fachanwalt für Arbeitsrecht beraten. In unserer Kanzlei erhält man in der Regel noch am selben Tag einen telefonischen Beratungstermin mit dem Fachanwalt für Arbeitsrecht. Hier kann man die dringendsten Fragen sofort kompetent klären lassen.

Achtung Fristablauf droht. Wer nicht sofort tätig wird, muss damit rechnen, aufgrund der ablaufenden Fristen erhebliche Nachteile zu erleiden. Für die Zurückweisung einer Kündigung etwa wegen nicht ordnungsgemäßer Bevollmächtigung hat man nur wenige Tage Zeit. Eine Kündigungsschutzklage, mit der die Kündigung angegriffen wird, muss innerhalb von drei Wochen beim zuständigen Arbeitsgericht eingereicht werden. Wer offene Ansprüche aus dem Arbeitsverhältnis geltend machen will, muss dies zudem oftmals innerhalb von einem Monat tun, wenn im Arbeitsvertrag entsprechende Ausschlussfristen vereinbart sind.

Unser Angebot – Deutschlandweite Vertretung bei Kündigungen: Wir vertreten Arbeitnehmer deutschlandweit bei Kündigungsschutzklagen gegen ihren Arbeitgeber und erstreiten Abfindungen. Rufen Sie Fachanwalt für Arbeitsrecht Alexander Bredereck an und besprechen Sie zunächst telefonisch und unverbindlich die Erfolgsaussichten einer Kündigungsschutzklage.

Handbuch Arbeitsrecht der Stiftung Warentest: Wir empfehlen Ihnen das Handbuch Arbeitsrecht der Stiftung Warentest. Die Fachanwälte für Arbeitsrecht Volker Dineiger und Alexander Bredereck haben als Autoren dieses Handbuchs ihre praktischen Kenntnisse aus jahrelanger Tätigkeit im Kündigungsschutzverfahren eingebracht. Das Handbuch ist aus wechselseitiger Arbeitnehmer- und Arbeitgeberperspektive geschrieben.

06.12.2016

Videos und weiterführende Informationen mit Praxistipps zu allen aktuellen Rechtsfragen finden Sie unter: www.fernsehanwalt.com

Alles zum Arbeitsrecht: www.arbeitsrechtler-in.de

Spezialseite Kündigungsschutzklage für Arbeitnehmer: Hier können Sie prüfen, welche Erfolgsaussichten einer Kündigungsschutzklage in Ihrem Fall bestehen und wie die Aussichten sind, mit einer Kündigungsschutzklage entweder den Bestand des Arbeitsverhältnisses zu sichern oder eine gute Abfindung zu erzielen. Sie finden Formulare für eine Kündigungsschutzklage mit Ausfüllhinweisen. Es folgt eine ausführliche Darstellung des Ablaufs des Kündigungsschutzverfahrens mit Praxistipps für das Verhalten vor dem Arbeitsgericht. Des Weiteren finden Sie ein Muster für einen Aufhebungsvergleich mit typischen Formulierungen und Hinweisen zum Ausfüllen. Sie können zudem auf Muster für Widersprüche gegen Sperrzeitanordnungen der Bundesagentur für Arbeit und Kostenbeispiele zugreifen. Das besondere Angebot: der Onlinecheck für Ihre Kündigung zum Preis von 50 € zuzüglich MwSt.

Das alles hier: www.kuendigungsschutzklage-anwalt.de

Rechtsanwaltskanzlei
Bredereck & Willkomm
Rechtsanwälte in Berlin und Potsdam

Kontakt
Bredereck & Willkomm
Alexander Bredereck
Prenzlauer Allee 189
10405 Berlin
030 4000 4999
berlin@recht-bw.de
http://www.recht-bw.de

Pressemitteilungen

Die Musikbranche – Geheimrezept: Internet

Die Musikbranche - Geheimrezept: Internet
Udo Starkens

Das Internet sei nicht die erste große „Revolution“ im Musikbusiness, die der Verband Deutscher Musikschaffender (VDMplus) in mehr als vier Jahrzehnten begleitet hat, sagt Klaus Quirini, Vorstand des VDM: „Auch das Aufkommen von zunächst privaten Radiostationen und später vom Privatfernsehen hatte die Medienlandschaft ähnlich verändert.“ Für Musikschaffende sei das Internet wichtig, da es eine Vielzahl von Chancen eröffne. Speziell für unabhängige Label und Künstler biete es eine wertvolle Plattform.

„Online werden Musikwerke als Downloads und physisch in Form von Tonträgern, verkauft. Konzert-Tickets werden vertrieben, Künstler, Label, Musikverlage, Eventmanagements, Texter, Komponisten, Produzenten, Manager und mehr präsentieren und vermarkten sich erfolgreich im virtuellen Raum, und nicht zuletzt erlaubt das Internet Zugriff auf hunderte von Radiosendern“, zählt Quirini auf.

Udo Starkens, Generalmanager des VDM, fasst zusammen: „Das Internet ist eine riesengroße Verkaufs-, Werbe- und Kommunikationsplattform. Musikschaffende sollten wissen, wie sie das weltweite Netz nutzen können, um davon wirtschaftlich zu profitieren. Alleine die Werbemöglichkeiten über die Social-Media-Riesen sind groß und vielfältig. Das Streaming von Musik ist hierbei eine neue Werbungsform, für die es spezieller Konzepte bedarf.“

Darum ist es entscheidend, Fehler zu vermeiden, die dem finanziellen Erfolg im Wege stehen, betont Starkens. Was für alle Bereiche des Musikgeschäfts zutreffe, gelte auch für den großen Themenkomplex „Internet“: „Der Verband Deutscher Musikschaffender vermittelt das notwendige Wissen über die Musikbranche und berät seine Mitglieder individuell und kompetent.“

Klaus Quirini beschreibt, dass der VDM in jeder Hinsicht ein starker Partner für Musikschaffende aller Art sei: „Wir begleiten Existenzgründer und gestandene Branchen-Profis. Unsere Aufklärung und Beratung umfasst die kreative Seite ebenso wie die rechtliche und die wirtschaftliche Seite des Musikgeschäfts , denn Musikschaffende wollen mit der Musik Geld verdienen.“ Das Internet ist hierfür perfekt geeignet, wenn man denn wisse, wie es geht. „Wie das Wissen über das Internet für die Verbands-Mitglieder zu einem echten Geheimrezept werden kann“, sagt Udo Starkens, dass „zeigt der VDM einfach genug für Einsteiger und bis ins Detail für Profis der Musikbranche.“

Wer sich weiter über die Leistungen des VDMplus informieren möchte kann das über die Homepage des Verbandes oder über Facebook www.fb.com/vdmplusmusik tun.

Der Verband Deutscher Musikschaffender ( www.VDMplus.de) ist ein Zusammenschluss von Produzenten, Musikverlagen, Tonträgerfirmen, Komponisten, Textdichtern, Musikern, Managern, Künstlern und vertritt seit 1974 die Interessen deutscher Musikschaffender. Seit Jahrzehnten gründen und betreiben, an der Musikwirtschaft interessierte Musikschaffende, durch das Coaching der VDM-Mitarbeiter der einzelnen Abteilungen, erfolgreich Musikverlage und Musiklabel. VDM-Mitglieder lernen das Business von der einfachsten Promotionarbeit bis hin zu komplizierten Vertragsausarbeitungen kennen. Ein umfassender Einblick für Neugründer und Profis über die Hintergründe in der Musikbranche ist eines der Kernthemen im VDM.

Kontakt
Verband Deutscher Musikschaffender (VDM)
Helga Quirini
Josefsallee 12
52078 Aachen
0241 9209277
h.quirini@vdmplus.de
http://www.vdmplus.de

Pressemitteilungen

Perfekt zugeschnitten: RENE LEZARD zieht modisch in die Cloud!

aConTech Enterprise IT-Solutions schneidert eine IT-Maßkollektion für die Modemarke RENE LEZARD.

Perfekt zugeschnitten: RENE LEZARD zieht modisch in die Cloud!
(Bildquelle: @ RENE LEZARD)

„Ich will eine hochwertige Herrenhose, die modisch ist und wirklich gut sitzt.“ Mit diesem Ziel gründete Thomas Schaefer 1978 das Unternehmen RENE LEZARD im fränkischen Schwarzach am Main. Klassisches Design soll durch den kreativen Umgang mit Form, Farbe und Materialien selbstbewusst und lässig wirken, aber dabei immer angenehm und tragbar sein. Genauso sorgsam, wie das stets auf beste Qualität bedachte Unternehmen seine Materialien und Lieferanten auswählt, suchte man in IT-Belangen auch nach dem exakt passenden Migrationspartner – und wurde mit der aConTech Enterprise IT-Solutions fündig.

Bei RENE LEZARD wird die Zufriedenheit der Mitarbeiter nicht als nettes Accessoire betrachtet, sondern als roter Faden der sich durch die tägliche Arbeit zieht und als Stoff, aus dem maßgeblich der Unternehmenserfolg gewebt ist. Als es um eine neue IT-Infrastruktur ging, war klar: „Wir wollten bei RENE LEZARD eine moderne Arbeitsumgebung schaffen, die den Anforderungen der Digitalisierung aber zugleich auch den Bedürfnissen unserer Mitarbeiter entspricht. Mobiler, kollaborativer, am Puls der Zeit“, so Jörn Becker, Director IT bei RENE LEZARD.

Die aConTech kam und nahm Maß, um 190 Mitarbeiter, die bisher mit der in die Jahre gekommenen Software Lotus Notes arbeiteten, mit dem modernen Microsoft Office 365 neu einzukleiden. An sich ist diese Migration und vor allem die Einarbeitung der Mitarbeiter ins neue System aufwändig, aber mit aConTech lief es wie am Schnürchen: Zuerst identifizierten die Projektpartner sogenannte „Power-User“ aus allen Bereichen des Modeunternehmens. Diese Mitarbeiter konnten das neue Office mit all seinen Funktionen in einer sicheren Test- und Spielumgebung ausprobieren. Ganz spielerisch konnten hier wertvolle Erfahrungen bei der Bedienung und persönlichen Anpassung auf die speziellen Erfordernisse der Mitarbeiter gesammelt werden. Die aConTech ermöglichte die Verwirklichung so manchen Anwendertraums: In der simulierten Arbeitsumgebung konnte nach Herzenslust abgespeichert, gelöscht, verschoben und geteilt werden. Und das ohne die altbekannte Panik, falsche Daten über korrekte zu speichern oder versehentlich wichtige Daten zu löschen.

Parallel wurde die „echte“ Office 365 Umgebung aufgesetzt und alle Mitarbeiter wurden – entlang der Erkenntnisse aus dem Test der Power-User – in mehrtägigen Schulungen mit der neuen Arbeitsumgebung intensiv und individuell vertraut gemacht. Hier konnten die Power-User ihr Wissen mit den Kollegen teilen.
Seit der passgenauen IT-Migration setzt RENE LEZARD neben den Klassikern Word, Excel und PowerPoint auch Exchange Online für die E-Mail-Kommunikation ein. Mit SharePoint für Intranet, Projektmanagement und Datenaustausch sowie Skype for Business für Chat und Videokonferenzen wurden ganz neue Modelle der Zusammenarbeit geschaffen. Frische Kommunikationstexturen sind der Nährboden neuer Ideen und genau davon lebt ein innovatives Modeunternehmen!

„Die gemeinsam mit dem Microsoft Lösungspartner aConTech für vier Wochen eingerichtete Testumgebung für 20 Test-Nutzer aus allen Unternehmensbereichen und das damit verbundene spielerische Ausprobieren und Lernen, hat die eigentliche Umstellung im Live Betrieb dann entspannt ablaufen lassen“, zeigt sich Jörn Becker begeistert und zieht ein positives Fazit. „Überzeugt hat uns am Ende, dass uns Office 365 alle Optionen bietet, die wir für die Weiterentwicklung unserer Geschäftsprozesse benötigen: Es bringt unsere mobilen Mitarbeiter und Teams enger zusammen, ermöglicht den permanenten Austausch aller Wissensarbeiter, hilft uns bei der Standardisierung unserer Abläufe und macht uns nicht zuletzt auch als moderner Arbeitgeber interessanter.“

Die Kernkompetenzen von aConTech finden sich in professionellen und gewerblichen, flexiblen IT-Services mit Fokus auf Microsoft Cloud Anwendungen. aConTech hat sich darauf spezialisiert, kleine bis mittelständische und große Unternehmen auf dem Weg in die Cloud zu unterstützen. Die Beratung erfolgt ausschließlich von Microsoft zertifizierten Spezialisten von der optimalen Lizensierung über die Planung bis zur Migration bisheriger Lösungen hin in die Cloud. Mit Firmensitz in Fürth, deutschlandweit verteilten Regionalbüros und ausschließlich technologiebegeisterten Mitarbeitern mit betriebswirtschaftlichem Hintergrund ist das Unternehmen deutschlandweit hervorragend aufgestellt.

Firmenkontakt
aConTech Enterprise IT-Solutions GmbH
Stefan Zenkel
Mohnweg 9
90768 Fürth
0911-131314-50
stefan.zenkel@acontech.de
http://www.acontech.de

Pressekontakt
PR13
Sabine Reinhart
Gartenstraße 13
82152 Krailling bei München
089-89559551
info@pr13.de
http://www.pr13.de

Pressemitteilungen

Mediation Frankfurt – Konstruktiver Umgang mit Konflikten

Mediation Frankfurt - Konstruktiver Umgang mit Konflikten
Wolfgang Berberich — Mediator in Frankfurt, Bereich Wirtschaft und Arbeitswelt.

Mediation Frankfurt – Konstruktiver Umgang mit Konflikten

Konflikte sind normal und treten überall dort auf, wo Menschen miteinander arbeiten:
zwischen Geschäftsführern, zwischen Mitarbeitern, zwischen Firmen und Dienstleistern oder Vertragspartnern.
Konflikte sind eine Chance, Dinge anders als bisher zu gestalten. Dabei ist nicht der Konflikt das Problem, sondern wie der Konflikt ausgetragen wird.
Mediation ist eine Möglichkeit, diese Konflikte konstruktiv und nachhaltig zu lösen.

Mediation wird oftmals in Verbindung mit Situationen genannt, in denen nichts mehr geht – in denen die Situation vollkommen verfahren und verhärtet ist. Tatsächlich hilft eine Mediation in diesen Fällen, zu einem verständnisvollem und konstruktivem Umgang zurück zu finden.

Jedoch ist es für alle Beteiligten wesentlich weniger kraftraubend, sich frühzeitig darüber bewusst zu werden, dass sich etwas aufbaut, das nicht gut enden wird. Beispielsweise Entwicklungen:
– An denen das gemeinsame Interesse an einem Ziel gefährdet ist.
– Meinungen scheinbar unabänderbar sind.
– Missverständnisse und Unausgesprochenes die gemeinsame Arbeit blockieren.

Gerade in langjährigen Teams ist es nicht ungewöhnlich, dass sich Gewohnheiten und „Normalitäten“ einschleifen, die einen offenen und konstruktiven Umgang erschweren:
– Man mischt sich in die Arbeit des anderen nicht mehr ein.
– Man hat sich ein Bild gemacht, welches sich fortlaufend bestätigt.
– Das anhaltende Tagesgeschäft verhindert einen zukunftsorientierten gemeinsamen kritischen Blick.
Diese Momente wachsen nicht zwangsläufig zum Problem heran, dennoch passiert dies häufig genug. Gerade wenn Menschen miteinander arbeiten, die unterschiedliche „Typen“ sind.

Sollten Sie das Gefühl haben, dass Sie mit Ihrem Geschäftspartner*in, Mitgesellschafter*in, Kollegen*in ausgetretene getrennte Wegen gehen, bei denen Sie aus eigener Kraft nicht mehr auf einen gemeinsamen Weg zurück finden – hilft eine Mediation unter Umständen, folgende Fragen zu klären:
– Welche Möglichkeiten haben wir, um wieder gemeinsam an einem Strang zu ziehen?
– Wie bekommen wir das Gefühl zurück, ein gemeinsames langfristiges Ziel zu verfolgen, bei dem jeder von uns das einbringt, wozu er/sie am besten geeignet ist?
– Und wie etablieren wir eine Kultur, bei der wir uns wertschätzendes und kritisches Feedback geben, um dieses als positive Energie zu nutzen?

Als Mediator in Frankfurt am Main für den Bereich Wirtschaft und Arbeitswelt – mit meiner langjährigen Erfahrung als Führungskraft, Prokurist und Ausbilder – unterstütze ich Sie gerne:
– Gemeinsame Ziele zu klären und neue Wege zu finden.
– Konstruktiv mit Konflikten umzugehen.
– Strategien und Kompetenzen für den persönlichen und organisatorischen Fortschritt zu entwickeln.
– Mitarbeiter*innen zu schulen, Teams zu fördern.
– Veränderungsprozesse zu begleiten und Führungskräfte zu unterstützen.

Was Sie aus einer Mediation mitnehmen werden ist:
– Zwischenmenschliche und strukturelle Störungen besser zu erkennen und diese klarer formuliert anzusprechen.
– Diese gemeinsam kommunikativ zu bearbeiten.
– Entscheidungen zu treffen, welche von allen Beteiligten unterstützt und somit nachhaltig behoben werden.

Eine Mediation gibt Ihnen diesen wichtigen Impuls für eine erfüllende und kooperative Zusammenarbeit.

Ich unterstütze Sie gerne in den Bereichen:
– Teammediation, bei Konflikten in der Geschäftsführung sowie zwischen Mitarbeitern oder Abteilungen.
– Wirtschaftsmediation, wenn sich Differenzen zu vertraglich vereinbarten Leistungen, Bedingungen und außervertraglichen mündlichen Absprachen ergeben.
– Konfliktmoderation, beispielsweise In Unternehmerfamilien zwischen Familienmitgliedern, bspw. bei der Nachfolgeregelung.
– Workshops und Vorträge zum Thema wertschätzende Führung und Zusammenarbeit.

Weitere Informationen zu meiner Tätigkeit als Mediator in Frankfurt am Main finden Sie auf meiner Webseite http://www.mediation-am-main.de

Kontakt
Mediation am Main
Wolfgang Berberich
Bornheimer Landstraße 52
60316 Frankfurt
069/95202322
kontakt@mediation-am-main.de
http://www.mediation-am-main.de