Tag Archives: bi

Pressemitteilungen

Neue Partnerschaft im Business Intelligence Markt: BOARD und VSB

Neue Partnerschaft im Business Intelligence Markt: BOARD und VSB

BOARD Deutschland, der Business Intelligence-Software-Hersteller mit Hauptsitz in der Schweiz, und der IT-Dienstleister VSB geben ihre Partnerschaft bekannt. Als neuer Lösungs- und Beratungspartner im BOARD-Netzwerk mit Schwerpunkt auf den regionalen Mittelstand in Bayern, Hessen, Thüringen und Sachsen will die oberfränkische VSB dem BI-Hersteller in diesen Bundesländern zu mehr Wachstum verhelfen und Planungs- und Reportingprojekte mit dem BOARD-Toolkit bei Neu- und Bestandskunden realisieren.

Skalierbarer All-in-One-Ansatz – ideal für den Mittelstand, um langfristig durchzustarten
„Mit der All-in-One-Software von BOARD sind prinzipiell alle Bereiche von Analyse, Reporting, Planung und Simulation abbildbar – ohne Medienbrüche. Diese Tatsache gebündelt mit der programmierfreien und intuitiven Bedienung bedeutet für Anwender eine geringe Einarbeitungszeit. Dank des smarten Lizenzmodells können Unternehmen klein starten und dann Schritt für Schritt die Anwendung ausbauen – dadurch ist BOARD in unseren Augen nicht nur für Konzerne, sondern gerade auch für den Mittelstand eine tolle Lösung“, erklärt Andreas Schmidt, Geschäftsführer der VSB.

Strategische Ergänzung des VSB-Portfolios um CPM
Bei über 250 Kunden, überwiegend im Mittelstand, kann VSB bereits erfolgreiche IT-Projekte vorweisen – dort unter anderem in den Bereichen CRM für Vertrieb, Service und Marketing, Prozess- und Workflowmanagement, Cloud Collaboration mit SharePoint, IBM Notes und Office 365, und Qualitätsmanagement mit Schwerpunkt auf die Handbuchverwaltung. Insbesondere aus der 15-jährigen Erfahrung mit CRM-Projekten ist eine hohe Affinität und Kompetenz für Datenintegration und Auswertung entstanden. So kann VSB auch ein eigenes ETL-Tool, den VSB DataConnector, vorweisen. Diese Erfahrungen werden nun durch die Partnerschaft mit BOARD weiter ausgebaut und durch die Ergänzung der Möglichkeiten um Corporate Performance Management, wie Planung, Simulation oder Forecast, auf eine strategische Unternehmensebene gebracht.

VSB ist ein inhabergeführtes IT Unternehmen, das flexibel und schnell auf die Veränderungen im IT-Markt reagiert. Als Spezialist für smarte und innovative IT-Lösungen sind wir seit 1988 mit Lösungen für CRM, Business Analytics, Cloud Collaboration und Qualitätsmanagement bundesweit erfolgreich. Mit unseren IT-Infrastruktur Lösungen adressieren wir bevorzugt den regionalen Markt.

Wir unterstützen unsere Kunden bereits in der Vorbereitungsphase mit Ist-Analysen und Lastenhefterstellung sowie von der Implementierung über den Echtbetrieb bis zur dauerhaften Betreuung. Wir kooperieren mit namhaften Herstellern der IT-Branche (z.B. IBM, Lenovo und Microsoft) und kombinieren Technologie mit unserem eigenen Know-how zu leistungsstarken Lösungen.

Kontakt
VSB IT Services GmbH
Andreas Schmidt
Bamberger Str. 10
96215 Lichtenfels
09571/95010
andreas.schmidt@vsb.de
http://www.vsb.de

Pressemitteilungen

RO-RA Aviation Systems bringt mit Qlik Sense seine Produktionsauswertungen zum Fliegen

Kurzfristige Erhöhung des Umsatzes durch mehr Transparenz mit Visual Analytics – Implementierung und Enablement durch Qlik Elite Solution Provider heldendaten

RO-RA Aviation Systems bringt mit Qlik Sense seine Produktionsauswertungen zum Fliegen

Düsseldorf / Wien, 29. November 2016 – Die RO-RA Aviation Systems GmbH, die als Systemlieferant für die Luftfahrtindustrie innovative Systeme und Komponenten für das Interieur und die Struktur von Flugzeugen sowie Triebwerkspräzisionskomponenten entwickelt, qualifiziert und produziert, nutzt Qlik Sense von Qlik. Qlik ist ein führender Anbieter im Bereich Visual Analytics. Qlik Sense ist eine innovative Visualisierungslösung, mit der Anwender die ganze Geschichte hinter ihren Daten erkennen können und ermöglicht dem Luftfahrtzulieferer wichtige Einblicke in relevante Unternehmensdaten im Produktions- und Auftragscontrolling.

Mit dem Einsatz von Qlik Sense ergänzt RO-RA etwa das bestehende ERP-System an den Punkten, wo bislang zu wenig Transparenz herrschte und Daten nicht genutzt werden konnten, um schnellere und bessere Entscheidungen zu treffen. Qlik visualisiert Daten einfach und ansprechend und stellt historische Daten bzw. Datenverläufe dar, die im Ursprungssystem nicht verfügbar sind.

Qlik Sense ermöglicht RO-RA über Predictive Analytics, einen Blick auf Trends zu werfen – die Visual-Analytics-Lösung bietet Wochen- und Monatsvergleiche von Beständen oder auch die Darstellung eines Bearbeitungsfortschritts. Statt wie im ERP-System Daten über mehrere Berichte darzustellen, hat das Unternehmen nun alle Daten konsolidiert im Blick. Qlik Sense wurde auf externe Empfehlung hin einer näheren Prüfung unterzogen, überzeugt haben schließlich der umfassende Proof of Concept sowie das Know-how des Qlik Elite Solution Providers heldendaten GmbH, der auch die Implementierung und das Enablement der Anwender übernahm. Überrascht hat hier, wie rasch einzelne Lösungen erstellt und produktiv genutzt werden können. Schon nach einer kurzen Einsatzzeit profitieren die Bereiche, wo Qlik Sense eingesetzt wird, bereits von einer deutlich höheren Transparenz, die beispielsweise sehr kurzfristig zu einer Erhöhung des Umsatzes führte.

„Wir nutzen den großen Vorteil von Qlik, Daten kumuliert nach auswählbaren Kriterien darzustellen. Qlik ist hervorragend dazu geeignet, Daten aus allen Perspektiven zu beleuchten und genau da ins Detail zu gehen, wo es erforderlich ist. ERP-Systeme stoßen hier schnell an ihre Grenzen: Diese bieten entweder zu viele Details oder stellen diese zu kumuliert dar – und dazwischen ist meist ein weißer Fleck. Diese Lücke schließt Qlik mit der Möglichkeit zum Drill Down, sowie der Option des Gliederns und Filterns der Daten. Qlik unterstützt uns hervorragend bei Entscheidungen und Kontrollen auf Managementebene als auch auf Ebene der Sachbearbeiter und deren operativer Tätigkeiten“, so Markus Kreisle, CEO bei RO-RA. „Aus IT-Sicht spricht für Qlik Sense die Flexibilität, jegliche Daten und damit die unterschiedlichen Dateninseln einzubinden und der Fakt, dass die Lösung webbasiert auf jedem Front-End verfügbar ist“, ergänzt Christian Wellmann, IT Specialist & Head of Treasury des Unternehmens.

In Zukunft ist geplant, weiteren Mitarbeitern den Zugriff auf Auswertungen in Qlik Sense zu ermöglichen. Darüber werden bislang isolierte Datenbestände ebenfalls mit angebunden, um auch die dort enthaltenen Informationen in die Entscheidungsfindung mit einfließen zu lassen.

Neueste Informationen rund um Qlik für die DACH-Region finden Sie auch auf Twitter sowie auf YouTube oder Sie abonnieren die Neuigkeiten auf XING.

© 2016 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Qlik®, Qlik Sense®, QlikView®, QlikTech®, Qlik Cloud®, Qlik DataMarket®, Qlik Analytics Platform®, Qlik NPrinting™, Qlik Connectors™ und die QlikTech-Logos sind eingetragene Warenzeichen von QlikTech International AB und wurden in zahlreichen Ländern registriert. Alle anderen hier verwendeten Marken und Logos sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer.

Qlik® ist Anbieter der führenden Visual Analytics Plattform und Pionier für anwendergesteuerte Business Intelligence. Das Produktportfolio umfasst gleichermaßen cloudbasierte sowie lokal installierte Lösungen und reicht von Reporting und Self-Service Visual Analytics bis zu Guided und Embedded Analytics für kundenspezifische Analysen. Mit Qlik Sense®, QlikView® and Qlik® Cloud können Anwender unabhängig davon woher die Daten stammen und wo sie abgespeichert sind, die Beziehungen zwischen den Daten untersuchen, die wiederum zu wertvollen Einsichten und zu guten Ideen führen. Qlik mit Hauptsitz in Radnor, Pennsylvania, hat Büros in über 100 Ländern und mehr als 40.000 Kunden weltweit.

Firmenkontakt
Qlik Tech GmbH
Alexander Klaus
Tersteegenstraße 25
40474 Düsseldorf
0211/58668-0
presse@qlikview.com
http://www.qlik.com/de

Pressekontakt
Maisberger GmbH
Julia Schreiber
Claudius-Keller-Straße 3c
81669 München
089/41959966
qlik@maisberger.com
http://www.maisberger.de

Pressemitteilungen

BARC BI Survey 16: Top-Bewertungen für Qlik Sense

Auszeichnungen im unabhängigen Anwender-Ranking unter anderem bei Performance und Kundenerfahrung

BARC BI Survey 16: Top-Bewertungen für Qlik Sense

Düsseldorf, 18. Oktober 2016 – Qlik, ein führender Anbieter von Visual Analytics, hat mit seiner Analytics Plattform Qlik Sense, die dieses Jahr erstmals im unabhängigen BARC BI Survey vertreten ist, auf Anhieb den ersten Platz in den Bereichen Kunden- und Produktzufriedenheit, Projekterfolg und Geschäftswert erreicht. Das plattformbasierte Produkt konnte auch bei Kundenerfahrung, Abfrageleistung und Performance unter den großen internationalen BI-Anbietern in der weltweit größten unabhängigen Umfrage unter BI-Anwendern der Industrie überzeugen. Qlik Sense debütierte beim BARC BI Survey 16 in der Gruppe großer internationaler BI-Anbieter als Vorreiter innerhalb von 13 Bewertungs-Kategorien, darunter Self-Service, Visualisierung, Herstellersupport, Preis-Leistungs-Verhältnis oder Geschäftswert. QlikView, Qlik’s marktführende Lösung für Data Discovery, belegte in Sachen Kaufabsicht den Spitzenplatz unter allen befragten Peer Groups sowie in der Gruppe der großen internationalen BI-Anbieter – dort bereits zum dritten Mal in Folge.

Der BI Survey 16, durchgeführt vom Business Application Research Center (BARC), ist die weltweit größte unabhängige Befragung von BI-Anwendern. Qlik nahm bereits zum achten Mal am BI Survey des Analysten- und Beratungshauses teil, und erneut haben viele Qlik-Anwender Bewertungen abgegeben. Qlik-Kunden nutzen die Lösung für vielfältige Applikationen mit dem Schwerpunkt auf visueller Data Discovery.

„Qlik Sense wird im Vergleich zu anderen großen internationalen BI-Anbietern in Bezug auf seinen Business-Mehrwert für Endanwender hoch bewertet. Das macht den Anbieter und seine Anwendungen zu einem führenden Treiber beim Geschäftsnutzen“, so Dr. Carsten Bange, Gründer und CEO von BARC. „Obwohl Qlik Sense noch relativ jung auf dem Markt ist, überzeugt das Produkt die Kunden durch seinen geschäftlichen Nutzen und durch schnelle Implementierung. Unsere Befragung zeigt auch, dass die Kunden Qlik Sense sehr gute Noten in Innovationskategorien wie Cloud BI, mobile BI und Location Intelligence geben.“

Zusätzlich zu den Top-Auszeichnungen unter den großen internationalen BI-Anbietern wurde Qlik Sense auch als führend in neun Kategorien in der an Reporting und Self-Service orientierten Peer Group bewertet, etwa im Bereich Data Discovery und Visualisierung, Kaufabsicht, Kundenerfahrung und Agilität. In der Produkte-Peer-Group, die auf Visual Discovery setzt, stellte sich Qlik Sense als Leader in acht Kategorien heraus, darunter Geschäftswert, Projekterfolg, Leistungszufriedenheit, Self-Service und Visualisierung. QlikView belegt den Spitzenplatz bei der Kaufabsicht in der Self-Service- und Reporting-Vergleichsgruppe sowie in der Data-Discovery-Gruppe.

„Wir waren schon immer eine disruptive Kraft in der BI-Industrie und werden darin fortfahren, innovativ zu sein“, so Lars Björk, CEO bei Qlik. „Wir freuen uns über die Ergebnisse des BI Survey 16. Denn sie zeigen nicht nur den Unternehmensnutzen, den Qlik zur Verfügung stellt – sondern auch, dass die Ergebnisse aus erster Hand sind, nämlich auf der Erfahrung unserer Kunden basieren. Wir streben danach, Analytics intuitiv und benutzerfreundlich zu machen – vielleicht sogar mit einem kleinen Suchtfaktor. Dadurch, dass wir im Vergleich bei Schlüsselkategorien wie Leistung und Kundenzufriedenheit herausragen, zeigen wir, dass die Qlik-Plattform ein vitaler Teil des Geschäftsbetriebs unserer Kunden ist.“

Der BI Survey 16 – nun bereits in seinem 16. Jahr – basiert auf Erkenntnissen einer globalen Umfrage mit 3.137 Teilnehmern, die eine Reihe detaillierter Fragen zu ihren Nutzungsgewohnheiten namentlich benannter Produkte im BI-Bereich beantwortet haben. Der Survey vergleicht BI-Produkte in verschiedenen Kategorien, darunter Projekterfolg, Kundenzufriedenheit, Innovation und Agilität. Insgesamt wurden 37 Produkte oder Produktgruppen detailliert untersucht. Mehr dazu unter www.bi-survey.com.

Kostenloser Zugang zum Qlik-Ranking im BI Survey 16 steht zur Verfügung unter www.qlik.com/BARC2016.

Über Qlik

Qlik® ist Anbieter der führenden Visual Analytics Plattform und Pionier für anwendergesteuerte Business Intelligence. Das Produktportfolio umfasst gleichermaßen cloudbasierte sowie lokal installierte Lösungen und reicht von Reporting und Self-Service Visual Analytics bis zu Guided und Embedded Analytics für kundenspezifische Analysen. Mit Qlik Sense®, QlikView® and Qlik® Cloud können Anwender unabhängig davon woher die Daten stammen und wo sie abgespeichert sind, die Beziehungen zwischen den Daten untersuchen, die wiederum zu wertvollen Einsichten und zu guten Ideen führen. Qlik mit Hauptsitz in Radnor, Pennsylvania, hat Büros in über 100 Ländern und mehr als 40.000 Kunden weltweit.

Neueste Informationen rund um Qlik für die DACH-Region finden Sie auch auf Twitter sowie auf YouTube oder Sie abonnieren die Neuigkeiten auf XING.

###

© 2016 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Qlik®, Qlik Sense®, QlikView®, QlikTech®, Qlik Cloud®, Qlik DataMarket®, Qlik Analytics Platform®, Qlik NPrinting™, Qlik Connectors™ und die QlikTech-Logos sind eingetragene Warenzeichen von QlikTech International AB und wurden in zahlreichen Ländern registriert. Alle anderen hier verwendeten Marken und Logos sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer.

Qlik® ist Anbieter der führenden Visual Analytics Plattform und Pionier für anwendergesteuerte Business Intelligence. Das Produktportfolio umfasst gleichermaßen cloudbasierte sowie lokal installierte Lösungen und reicht von Reporting und Self-Service Visual Analytics bis zu Guided und Embedded Analytics für kundenspezifische Analysen. Mit Qlik Sense®, QlikView® and Qlik® Cloud können Anwender unabhängig davon woher die Daten stammen und wo sie abgespeichert sind, die Beziehungen zwischen den Daten untersuchen, die wiederum zu wertvollen Einsichten und zu guten Ideen führen. Qlik mit Hauptsitz in Radnor, Pennsylvania, hat Büros in über 100 Ländern und mehr als 40.000 Kunden weltweit.

Firmenkontakt
Qlik Tech GmbH
Alexander Klaus
Tersteegenstraße 25
40474 Düsseldorf
0211/58668-0
presse@qlikview.com
www.qlik.com/de

Pressekontakt
Maisberger GmbH
Korbinian Morhart
Claudius-Keller-Straße 3c
81669 München
089/41959937
korbinian.morhart@maisberger.com
www.maisberger.de

Pressemitteilungen

Automic Software: Weltweiter Einsatz von Qlik Sense

Softwareunternehmen profitiert von ansprechenden und aussagekräftigen Visualisierungen in Sales, Marketing und Finance

Düsseldorf, 11. Oktober 2016 – Automic Software, ein führendes Unternehmen im Bereich Business Automation, nutzt Qlik Sense von Qlik, einem führenden Anbieter im Bereich Visual Analytics. Qlik Sense ist eine innovative Visualisierungslösung, mit der Anwender die ganze Geschichte hinter ihren Daten erkennen können. Die Visual-Analytics-Lösung ermöglicht Automic wichtige Einblicke in relevante Unternehmensdaten aus den Bereichen Sales, Marketing und Finance.

Im Sales wird etwa der Lead Funnel sowie der Pipeline Forecast abgebildet, ebenso wie die Sales Performance. Das Sales Leadership Dashboard bietet hierbei dem Sales Management bis auf Senior-Ebene umfassende Predictive Analytics – sprich die Darstellung von Forecast-Änderungen und ermöglicht historische Vergleiche. Auf diese Art und Weise konnte Automic den Aufwand im Operations-Bereich deutlich reduzieren. Im Marketing hat Automic nun umfassende Daten um den Lead Funnel, die Demand Engine sowie die Auswertung der Performance von Marketing-Kampagnen im Blick. Auch der Beitrag zur Pipeline aus den unterschiedlichen Kanälen kann nun genau untersucht werden. Die Finanzabteilung betrachtet über Qlik Sense die Account Receivables und erstellt Analysen für den Bereich Cash Collection.

Insgesamt wurden drei Lösungen evaluiert, das Rennen machte schließlich Qlik Sense. Die Visual-Analytics-Lösung wurde vom Qlik Elite Solution Provider heldendaten GmbH implementiert, die neben einem stichhaltigen Proof of Concept auch durch jahrelange Erfahrungswerte in der Anbindung von Salesforce überzeugen konnten. Qlik Sense punktete mit der Möglichkeit einer On-Premise-Implementierung, ebenso mit seiner Integrationsfähigkeit und den umfassenden Visualisierungsmöglichkeiten. Begeistert haben zudem die Filterlogik, die mobilen Möglichkeiten, das responsive Design, in dem sich die Ansicht der Applikationen automatisch an jedes Gerät anpasst sowie die einfache Adaption und Wiederverwendbarkeit der Applikationen. Qlik Sense ermöglicht nun eine umfassende Sicht auf die Datenqualität, verbindet Daten aus mehreren Quellen und bietet Analysen in mehreren Dimensionen.

„Vorher wurde das Reporting über ein Data Warehouse abgebildet und gestaltete sich als eher starr und unflexibel. Das CRM-System kam an seine Grenzen, da man damit das Reporting nur eingeschränkt abbilden konnte. Qlik Sense schließt bei Automic die Lücke zwischen den operativen Systemen und dem Data Warehouse und bietet Flexibilität für die Anwender – bei gleichzeitiger Einhaltung der Governance,“ so Werner Huss, Senior Director IT bei Automic Software.
Künftig sollen die weltweiten Anwendungsbereiche von Qlik Sense bei Automic noch erweitert werden.

Über Automic

Automic ist ein führendes Unternehmen im Bereich Business Automation. Es hilft Unternehmen durch die Automatisierung ihrer IT-Landschaft Wettbewerbsvorteile zu generieren – von Anwendungen, die im eigenen Rechenzentrum betrieben werden, bis zu Cloud Services; von Big Data-Lösungen bis zum Internet der Dinge. Automic hat Niederlassungen weltweit und unterstützt mehr als 2.700 Kunden, darunter Bosch, Netflix, ebay, AMC Theatres, Carphone Warehouse, ExxonMobil, Vodafone, Societe Generale, NHS SBS, General Electric und Swisscom. Weitere Informationen unter www.automic.com

Über Qlik

Qlik® ist Anbieter der führenden Visual Analytics Plattform und Pionier für anwendergesteuerte Business Intelligence. Das Produktportfolio umfasst gleichermaßen cloudbasierte sowie lokal installierte Lösungen und reicht von Reporting und Self-Service Visual Analytics bis zu Guided und Embedded Analytics für kundenspezifische Analysen. Mit Qlik Sense®, QlikView® and Qlik® Cloud können Anwender unabhängig davon woher die Daten stammen und wo sie abgespeichert sind, die Beziehungen zwischen den Daten untersuchen, die wiederum zu wertvollen Einsichten und zu guten Ideen führen. Qlik mit Hauptsitz in Radnor, Pennsylvania, hat Büros in über 100 Ländern und mehr als 40.000 Kunden weltweit.

Neueste Informationen rund um Qlik für die DACH-Region finden Sie auch auf Twitter sowie auf YouTube oder Sie abonnieren die Neuigkeiten auf XING.

###

© 2016 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Qlik®, Qlik Sense®, QlikView®, QlikTech®, Qlik Cloud®, Qlik DataMarket®, Qlik Analytics Platform®, Qlik NPrinting™, Qlik Connectors™ und die QlikTech-Logos sind eingetragene Warenzeichen von QlikTech International AB und wurden in zahlreichen Ländern registriert. Alle anderen hier verwendeten Marken und Logos sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer.

Unternehmenskontakt Qlik:

QlikTech GmbH
Alexander Klaus
Director Marketing D/A/CH
Tersteegenstraße 25
D-40474 Düsseldorf
Tel: +49 (0)211 58668-0
Fax: +49 (0)211 58668-599
E-Mail: presse@qlikview.com
Web: www.qlik.com/de

Pressekontakt:

Maisberger GmbH
Korbinian Morhart / Julia Schreiber / Sophia Gese
Claudius-Keller-Straße 3c
D-81669 München
Tel: +49 (0)89 419599-37/-66/-19
Fax: +49 (0)89 9599-12
E-Mail: qlik@maisberger.com
Web: www.maisberger.com

Qlik® ist Anbieter der führenden Visual Analytics Plattform und Pionier für anwendergesteuerte Business Intelligence. Das Produktportfolio umfasst gleichermaßen cloudbasierte sowie lokal installierte Lösungen und reicht von Reporting und Self-Service Visual Analytics bis zu Guided und Embedded Analytics für kundenspezifische Analysen. Mit Qlik Sense®, QlikView® and Qlik® Cloud können Anwender unabhängig davon woher die Daten stammen und wo sie abgespeichert sind, die Beziehungen zwischen den Daten untersuchen, die wiederum zu wertvollen Einsichten und zu guten Ideen führen. Qlik mit Hauptsitz in Radnor, Pennsylvania, hat Büros in über 100 Ländern und mehr als 40.000 Kunden weltweit.

Firmenkontakt
Qlik Tech GmbH
Alexander Klaus
Tersteegenstraße 25
40474 Düsseldorf
0211/58668-0
presse@qlikview.com
www.qlik.com/de

Pressekontakt
Maisberger GmbH
Korbinian Morhart
Claudius-Keller-Straße 3c
81669 München
089/41959937
korbinian.morhart@maisberger.com
www.maisberger.de

Pressemitteilungen

eurodata übernimmt Mehrheit von comesio

Gemeinsames Wachstum in Österreich und Osteuropa

eurodata übernimmt Mehrheit von comesio
Thomas Kolomaznik, Geschäftsführer comesio

Saarbrücken/Wien, 14. Juli 2016 – Durch den mehrheitlichen Einstieg der eurodata AG bei der österreichischen comesio GmbH, baut der deutsche Softwarehersteller sein Angebot zu den Themen Digitalisierung und Industrie 4.0 aus. Der Wiener BI-Spezialist wiederum kann so seine Expertise im Bereich Smart Services erweitern.

„Zusammen mit comesio intensivieren wir zum einen unser Engagement im internationalen BI- bzw. Analytics-Markt“, sagt Uwe Richter, Vorstandsvorsitzender der eurodata AG, „und werden außerdem unsere Smart Service Lösungen verstärkt auf dem osteuropäischen IT-Markt anbieten. Sicherlich können wir auch hier mit unseren Industrie 4.0 Cloud Lösungen, mit unserem Monitoring-Tool edpem sowie edbic, unserem Produkt zum Aufbau eigener digitaler und integrierter Plattformen vielen Unternehmen den Eintritt in Industrie 4.0-Ära erleichtern.“

Schon heute zählen Unternehmen wie Austrian Airlines, die Österreichische Bundesbahn und verschiedene Bundesministerien zu den comesio-Kunden. Diesen und anderen Organisationen bieten eurodata und comesio ab sofort weitreichende IT-Beratung und Technologie-Unterstützung an. Das Wiener IT-Unternehmen möchte dabei weit über das bisherige Portfolio von IBM-Cognos Produkten hinausgehen.

„Durch den Einstieg von eurodata hat die comesio nun auch den Bereich BigData neu strukturiert und effektiv erweitert“, sagt comesio-Geschäftsführer Thomas Kolomaznik. „Mit der nunmehr eigenen Produktpalette der eurodata sind wir in der Lage, unsere Kunden noch besser in den Themen BigData und Industrie 4.0 zu beraten.“

eurodata comesio GmbH
Die comesio wurde 2011 als Spezialist und Implementierungspartner für IBM Cognos BI und IBM Cognos TM1 gegründet und ist seither ein über Österreichs Grenzen hinaus erfolgreiches IT-Unternehmen. Nach dem Motto „Empowering Business Intelligence“ begleitet comesio seine Kunden ganzheitlich – von der Idee über die Umsetzung, die Implementierung bis hin zur Schulung und Übergabe. Seit Mai 2016 gehört das Unternehmen zur eurodata-Gruppe und kann als solches auch Lösungen für Themen wie beispielsweise Industrie 4.0 liefern. Im Schulungsbereich für Cognos bietet comesio verschiedene Schulungen an: klassisches IBM-Klassenraumtraining, maßgeschneiderte Workshops sowie eine individuelle e-learning Plattform. www.comesio.com

Die eurodata AG entwickelt und vermarktet cloudbasierte Softwarelösungen für Handelsnetze, Steuerberater und KMUs sowie Softwareprodukte zur Implementierung von Industrie 4.0 Lösungen. Mehr als 50.000 Kunden vertrauen den eurodata-Hochleistungsrechenzentren, einer sicheren Cloud „Made in Germany“, mit professionellen Web- und Cloud-Dienstleistungen. Damit übernehmen wir auch die Verantwortung für den reibungslosen Betrieb der Lösungen. Die eurodata AG wurde 1965 gegründet und hat ihren Hauptsitz in Saarbrücken. Heute fokussieren sich mehr als 500 Mitarbeiter nachhaltig um den Erfolg unserer Kunden in ganz Europa. www.eurodata.de

Kontakt
eurodata AG
Markus Metz
Großblittersdorfer Str. 257
66119 Saarbrücken
0681 / 88080
m.metz@eurodata.de
www.eurodata.de

Pressemitteilungen

abas setzt ab sofort auf PowerBI von Microsoft

abas setzt ab sofort auf PowerBI von Microsoft

Die abas Software AG setzt bei Business Intelligence (BI) auf „Best-of-breed“ und bietet ab sofort neben ihrer bisherigen Lösung von jedox die PowerBI-Technologie von Microsoft / Der neue abas SQL Connector verknüpft den Microsoft SQL Server® mit abas ERP, so entsteht ein umfangreiches Tool zur Erstellung von Business-Reports, Ad-Hoc-Berichten und Analysen

Der Karlsruher ERP-Anbieter abas setzt ab sofort beim Thema Business Intelligence und Analytics auf die PowerBI-Technologie von Microsoft. Damit erweitert die abas Software AG ihr bestehendes BI-Angebot um ein Toolkit, das erst im Februar 2016 von Gartner zu einer der führenden Anwendungen* erklärt wurde. In dem neuen Release abas ERP 2016 ist die Microsoft BI-Technologie bereits integriert. Die bisherige BI-Lösung von jedox wird weiterhin von abas unterstützt. Ziel der neuen Business Intelligence-Lösung ist es, Potenziale, Risiken und Geschäftsentwicklungen schnell, übersichtlich und auf das Wesentliche reduziert aufzubereiten, um Entscheidern eine sichere Basis zur Unternehmenssteuerung zu bieten.

Bereits die Grundversion von abas ERP generiert 34 BI-Reports für die Anwender, um beispielsweise gängige KPIs und Geschäftsentwicklungen zeitnah zu erhalten. Über das neue PowerBI stehen den Entscheidern weiterführende, nahezu unbegrenzte Möglichkeiten zur Auswertung ihrer Geschäftsprozesse zur Verfügung. Basierend auf modernen Technologien wie Data Discovery und Data Mining liefert die Verknüpfung von abas ERP mit dem Microsoft SQL Server® ein umfangreiches Werkzeug zur Erstellung von Business-Reports, Ad-Hoc-Berichten und Analysen. Nahezu in Echtzeit werden Verkäufe, Lagervorgänge und auch Beschaffungsprozesse zur Verfügung gestellt oder Umsatzmuster aus der Analyse historischer Warenkörbe erstellt, die wiederum eine Prognose zum Kaufverhalten wichtiger Zielgruppen geben.

Positiv für den Anwender ist zudem, dass abas den Ansatz eines „Self-Service-BI“ verfolgt. BI steht nicht länger nur einzelnen Analysten und Controllern im Unternehmen zur Verfügung, sondern auch den Fachabteilungen. So erreichen wichtige Fakten mehr Menschen, die dann Entscheidungen auf Basis dieser neuen Informationen treffen können. Der Vorteil der PowerBI-Technologie: Die meisten Unternehmen haben Excel- und SQL-Server samt Content bereits im Haus und können so sehr schnell in die BI Welt einsteigen.

Die Datenübertragung von abas ERP zum Microsoft SQL Server® erfolgt über den abas SQL Connector, der von abas zur Verfügung gestellt wird. Der Microsoft SQL Server® wiederum stellt diese Daten dann Programmen wie Microsoft Excel® zur Verfügung. Auch Daten externer Datenquellen oder Infodienste lassen sich nach Parametereingabe schnell und bequem importieren. Das können beispielsweise Informationen zur Entwicklung des Konsumverhaltens von Verbrauchern, der Kaufkraft oder des Bruttoinlandproduktes ausgewählter Regionen sein.

abas liefert sogenannte „Cubes“ für mehrere Anwendungsbereiche aus, in denen die Daten gespeichert werden. Dem Anwender wird dadurch ein schnellerer und dynamischer Zugriff auf die Analysen und Auswertungen ermöglicht. Einstiegsseiten präsentieren die Kennzahlen für diverse Bereiche wie Einkauf, Verkauf, Finanzen, Produktion, Lager und EDI. So erleichtern sie den Einstieg in die unterschiedlichen Anwendungsbereiche. Beispielsweise im Anwendungsbereich „Verkauf“ werden die Kunden hinsichtlich des Erfolgs klassifiziert und ausgewertet. Im Einkauf lassen sich Liefermengen und Liefertermintreue aus- und bewerten. Über Microsoft Excel® kann schnell und einfach auf die Cubes zugegriffen werden, um Ad-Hoc-Auswertungen zu erstellen.
*Quelle: https://powerbi.microsoft.com/en-us/blog/gartner-positions-microsoft-as-a-leader-in-bi-and-analytics-platforms/

Weitere Infos unter www.abas-erp.com

Über abas

3.300 Unternehmen setzen abas ERP ein. Rund 1.000 Experten in 29 Ländern an 65 Standorten widmen sich dem Ziel, die Kunden mit passgenauen Lösungen und kompetenter Betreuung zu unterstützen. abas wurde 1980 in Karlsruhe gegründet. Neben Unternehmen wie SAP und Microsoft zählt abas zu den traditionsreichsten und etabliertesten Anbietern von Unternehmenssoftware. Nur wenigen deutschen Softwareherstellern ist aus eigener Kraft eine ähnlich erfolgreiche Expansion in große Überseemärkte wie den USA gelungen, ohne die eigene Unabhängigkeit zu verlieren oder auf externes Kapital angewiesen zu sein. Wie ein Großteil seiner Kundschaft, ist abas einer der vielen Hidden Champions in Deutschland und steht stolz für das Qualitätssiegel „Made in Germany“. Mit 360 Mitarbeitern am Standort Karlsruhe entwickelt abas Software, die in internationalen Vergleichsstudien wiederholt mit der höchsten Kundenzufriedenheit ausgezeichnet wurde.

Firmenkontakt
abas Software AG
Presse- Abteilung
Gartenstraße 67
76135 Karlsruhe
0721 96 723 – 0
abas@konstant.de
www.abas-erp.com

Pressekontakt
PR KONSTANT
Till Konstanty
Niederkasseler Straße 2
40547 Düsseldorf
0211 73063360
0211 73063389
till@konstant.de
http://www.konstant.de

Pressemitteilungen

#NextBI: Cubeware initiiert Offensive für Smarte Organisationen

#NextBI: Cubeware initiiert Offensive für Smarte Organisationen

„Die Zukunft ist schon da, sie ist nur noch nicht gleichmäßig verteilt“
William Gibson

Köln, Juni 2016. Immer wieder ist man erstaunt, welche Visionen im Kontext des Themas „Intelligence“ verkündet werden. Künstliche Intelligenz, die menschlicher Intelligenz überlegen ist, ein omnipräsentes Internet of Things und Industrie 4.0 mit Big Data, so dass alle Wünsche wahr werden – manchmal drängt sich der Eindruck auf, dass wir das Hier und Jetzt, unsere Gegenwart bei so viel Visionen vergessen. Was ist die Alternative? Die Klassik nicht vernachlässigen und zugleich offen sein für die Chancen der Moderne! Das ist der Weg zur Smarten Organisation.

In diesem Sinne hat Cubeware als langjähriger Kompetenzführer im Bereich Business Intelligence die Kommunikationsoffensive und die Neuauflage des Competence Books BI initiiert.

Cubeware bewahrt dabei auch als Unternehmen selbst bewusst die eigenen Stärken in der Klassik: Konzepte wie Data bzw. Business Warehouse und OLAP sind jetzt schon viele Jahre relevant und bleiben – so die Überzeugung von Cubeware – immer noch wichtig. Planung, Reporting, Analyse und Dashboarding, natürlich mehrsprachig bzw. international und abteilungsübergreifend und in jeder relevanten Systemumwelt (SAP, Microsoft, …) sowie bei beliebigen Backend-Systemen (Microsoft, IBM, …) – das wird die BI-Community auch noch in vielen Jahren begleiten.

Was aber ist das Wesentliche für die Zukunftsfähigkeit? Es ist nicht ein Werkzeug! Cubeware als Initiator der Business-Intelligence-Offensive glaubt nicht an das Silver Bullet, die silberne Kugel für alle Probleme. Vielmehr setzt man auf die neue Intelligenz bzw. Smartness der gesamten Organisation in der Breite, die einfache, leistungsfähige und interaktive Business Intelligence nutzt.

Cubeware hat in diesem Sinne z.B. als Pionier schon früh auf BI-Bots gesetzt und Business Intelligence um kollaborative Messenger-Lösungen erweitert. Solche moderne Technologie alleine reicht aber nicht. Cubeware hat auch das eigene Geschäftsmodell bzw. die Preise so flexibilisiert, dass die Lösungen für alle Endanwender breit zum Tragen kommen können und so BI eine kollaborative Plattform für die Smarte Organisation wird. Das wird auch die Botschaft für das neue Competence Book Business Intelligence sein, das nun nach zwei Jahren in die zweite Auflage geht.

Über Cubeware
Cubeware bietet leistungsstarke Business Intelligence Software für Analyse, Planung, Reporting, Dashboarding und Mobile BI. Mit Cubeware haben Fachabteilungen, Management und Mittelstand ihre Zahlen fest im Blick, Mitarbeiter aktuell informiert und ihr Unternehmen nachhaltig gesteuert. Die 1997 gegründete Cubeware GmbH mit Sitz in Rosenheim sowie sieben weiteren weltweiten Niederlassungen ist einer der führenden Anbieter von Business Intelligence (BI)-Software.

Über NetSkill (Competence Site)
Die Competence Site – vor 15 Jahren von einem Spin-Off der Fraunhofer Gesellschaft initiiert – ist seit 2000 eines der führenden Content-Portale im
deutschsprachigen Raum für Themen aus den Bereichen Personalmanagement, Marketing, IT-Anwendungen, Produktion und Logistik, in denen
Nutzer durch hochkarätige Inhalte, Experten und Organisationen unterstützt werden

Firmenkontakt
Cubeware GmbH
Rabea Veutgen
Mangfallstraße 37
83026 Rosenheim
+49 (0)8031 / 40 660-144
+49 (0)8031 / 40 660-6600
rabea.veutgen@cubeware.com
https://de.cubeware.com/

Pressekontakt
NetSkill Solutions GmbH
Dr. Winfried Felser
Salierring 43
50677 Köln
+49 221 716 144 18
+49 221 716 144 10
w.felser@netskill.de
http://www.competence-site.de

Pressemitteilungen

BI Assessment – Die BI-Strategie des Unternehmens richtig planen

BI Assessment - Die BI-Strategie des Unternehmens richtig planen

http://cintellic.com/BI-Assessment/

Die neuen Datenquellen des digitalen Zeitalters erlangen für Unternehmen zunehmend an Wert, um ihre Innovationsstärke auszubauen, die Produktivität zu steigern oder die Kundenzufriedenheit zu erhöhen. Dazu müssen diese Datenquellen und ggf. Daten aus weiteren neuen internen oder externen Quellen in die bestehende BI-Umgebung integriert und für die Analyse aufbereitet werden. Um das ganze Potenzial erschließen zu können, müssen die Informationen für jeden Analysebedarf im gesamten Unternehmen integrativ und harmonisiert zur Verfügung stehen. Dafür sind auch historisch entstandene Informationssilos neu aufzuarbeiten.

Diese große Herausforderung kann nur mit einem strategischen Ansatz effizient und nachhaltig gemeistert werden. Für die Entwicklung einer BI-Strategie ist die Bewertung des aktuellen BI-Reifegrades essentiell. In einem Assessment wird erfasst, wo das Unternehmen aktuell steht und welche BI-Ziele künftig erreicht werden sollen. So können bestehende Lücken erkannt und priorisiert werden als Grundlage für die strategische Weiterentwicklung der BI-Umgebung.

Download PDF: BI Assessment
Laden Sie sich hier den vollständigen Artikel zum Thema „BI Assessment“ herunter und erfahren Sie, wie Sie den Reifegrad Ihrer aktuellen BI-Umgebung ermitteln können: http://cintellic.com/BI-Assessment/

Die Cintellic Consulting Group ist als Beratungshaus spezialisiert auf die Bereiche Customer Experience Management, Customer Relationship Management, Marketing Operations Management, Kampagnenmanagement und Business Intelligence. Ihre Mitarbeiter besitzen langjährige Erfahrung in der Strategie-Entwicklung sowie in den Bereichen Prozessoptimierung und Customer Insights. Cintellic verbindet strategisches Know How mit Kompetenz im Bereich der Datenanalyse und Business Intelligence und bietet Konzeptentwicklung und Umsetzung aus einer Hand.

Firmenkontakt
Cintellic Consulting Group
Dr. Jörg Reinnarth
Kaiserstraße 137
53113 Bonn
+49 151 400 15 934
joerg.reinnarth@cintellic.com
http://www.cintellic.com

Pressekontakt
Cintellic Consulting Group
Simon Schneider
Kaiserstraße 137
53113 Bonn
0228-9265182-32
simon.schneider@cintellic.com
http://www.cintellic.com

Aktuelle Nachrichten Computer/Internet/IT Pressemitteilungen

Infor BI 11.1 Dashboards jetzt aus dem App Store und Google Play

Infor hat eine neue Version der mobilen Dashboards für die Business Intelligence Plattform auf den Markt gebracht. Die neueste Version der Infor BI Dashboards 11.1 bietet jetzt auch Android Benutzern den schnellen Zugriff auf Ihre Berichte, Dashboards und Kennzahlen wann und wo Sie sie brauchen.

Neben Standard Funktionen wie dem „Self-Service” Ansatz, erstellen von Screenshots mit Markierung und Kommentierung, bietet Infor nun auch einen automatisierten und schnelleren Login zu den perosnalisierten Berichten. Zur Authentifizierung kann in der neuen Version der Fingerabdruck verwendet werden. Ein neues und frischeres Aussehen und eine verbeserte Zoom in und Zoom Out Technik ermöglicht auch ein gutes Handling auf Smartphones.

Um den Nutzerkreis zukünftig zu erweitern wird in den kommenden Versionen auch die Verfügbarkeit auf Windows Phone möglich sein.

Hier ein Eindruck der Infor BI App aus unserer Testumbgebung:

Infor BI 11.1 Dashboards jetzt aus dem App Store und Google Play - Photo 1

Infor BI 11.1 Dashboards jetzt aus dem App Store und Google Play - Photo 2

Pressemitteilungen

eurodata NOW! präsentiert sich mit neuem Webauftritt

BI-Consulting Unternehmen tritt jetzt als eurodata-Tochter auf

eurodata NOW! präsentiert sich mit neuem Webauftritt

Saarbrücken, 3. Mai 2016 – Ab sofort ist eurodata NOW! mit einer eigenen Webseite im Internet vertreten. Damit unterstreicht die eurodata Unternehmensgruppe ihre Präsenz auf dem BI-Markt.

Das im vergangenen Jahr durch die mehrheitliche Übernahme von Consulting NOW! durch die eurodata AG entstandene Unternehmen, präsentiert auf seiner neuen Webseite ein weitreichendes Portfolio. eurodata NOW! ist Consulting- und Lösungsspezialist rund um die Themen Business Intelligence, Business Analytics und Big Data. Als solches bietet es Software- und Cloud-Lösungen für die Organisation und IT-Budgetierung, entwickelt auf der Erfahrung mit Data-Warehouse Projekten basierende Produkte und überzeugt mit seiner BI-Expertise und den Kompetenzen im Bereich SAP und Cloud Services.

Der neue Internetauftritt gibt Interessenten einen schnellen Überblick über die Service-Leistungen, die verschiedenen Softwarelösungen sowie Engineering-Optionen. Vor allem dem Thema Business Analytics widmet das Consulting-Unternehmen viel Aufmerksamkeit, etwa wenn es darum geht, Geschäftsdaten so zu veranschaulichen, dass auf den ersten Blick erkannt wird, wo Handlungsbedarf besteht.

Helmut Zinter, Geschäftsführer eurodata NOW! GmbH: „Seit Jahren sind wir im BI-Markt ein etablierter Player. Als Partner von IBM und arcplan können wir unseren Kunden neben solider Beratung auch attraktive Lösungen aus erster Hand anbieten.“

Die eurodata AG entwickelt und vermarktet cloudbasierte Softwarelösungen für Handelsnetze, Steuerberater und KMUs sowie Softwareprodukte zur Implementierung von Industrie 4.0 Lösungen. Mehr als 50.000 Kunden vertrauen den eurodata-Hochleistungsrechenzentren, einer sicheren Cloud \“Made in Germany\“, mit professionellen Web- und Cloud-Dienstleistungen. Damit übernehmen wir auch die Verantwortung für den reibungslosen Betrieb der Lösungen. Die eurodata AG wurde 1965 gegründet und hat ihren Hauptsitz in Saarbrücken. Heute fokussieren sich mehr als 500 Mitarbeiter nachhaltig um den Erfolg unserer Kunden in ganz Europa. www.eurodata.de

Firmenkontakt
eurodata AG
Markus Metz
Großblittersdorfer Str. 257
66119 Saarbrücken
0681 / 88080
m.metz@eurodata.de
www.eurodata.de

Pressekontakt
Schmidt Kommunikation GmbH
Alexandra Schmidt
Schillerstrasse 8
85521 Ottobrunn b. München
089 / 60 66 92 22
alexandra.schmidt@schmidtkom.de
www.schmidtkom.de