Tag Archives: Blockheizkraftwerke

Pressemitteilungen

Neitzel-Cie. Zukunftsenergie Deutschland 4 im Vertrieb

6% bis 8% p.a. Auszahlung EEG & KWKG!

Neitzel-Cie. Zukunftsenergie Deutschland 4 im Vertrieb

www.zukunftsenergien-deutschland.de

Das Konzept, das Vertragswerk, die Zahlen und die steuerlichen Grundlagen sind auch im zweiten Vertriebsjahr unverändert. Das aus dem letzten Jahr bekannte Konstrukt wird in bewährter Weise fortgesetzt. Die Vermögensanlage erwirbt weiterhin ausschließlich Photovoltaik-Anlagen (ca. 70 %) und Blockheizkraftwerke (ca. 30 %). Investiert wird einerseits in fertiggestellte, technisch geprüfte, abgenommene und vergütungsfähige Energieerzeugungsanlagen in Deutschland, die bereits am Netz sind bzw. über einen belastbaren Stromlieferungsvertrag verfügen. Andererseits werden auch Objekte angekauft, die noch nicht fertiggestellt sind, für die aber werthaltige Erfüllungsgarantien gegeben werden. Die Anleger tragen kein Projektentwicklungsrisiko.

Der Ankauf von weiteren Photovoltaik-Anlagen steht unmittelbar bevor!

Die geplante Laufzeit beträgt neun Jahre (bis Ende 2025). Die Ausschüttung steigt gemäß Prognose in dieser Zeit von 6 % p.a. auf 8 % p.a.

„Zukunftsenergie Deutschland 4“ wurde ausgezeichnet mit dem Beteiligungspreis 2016 in der Kategorie „TOP nachhaltiges Investmentvermögen“. Diese Auszeichnung wird von einer unabhängigen Jury des renommierten Magazins Beteiligungsreport, bestehend aus Redaktion, Fachjournalisten und Sachwert-Spezialisten, vergeben.

Zukunftsenergie Deutschland 4 hat die Jury überzeugt. Mit der Investition in Photovoltaik-Anlagen und in Blockheizkraftwerke stellt „Zukunftsenergie Deutschland 4“ einen sich ergänzenden und zukunftsorientierten Energiemix dar. Das erfolgreiche Konzept „Zukunftsenergie Deutschland 4“, welches für 2015 bereits 6 % ausgezahlt hat, wird nun fortgeführt. „Das bewährte Modell wird Anlegern sicher auch in Zukunft viel Freude machen“. Gerne übersenden wir Ihnen die Unterlagen. www.zukunftsenergien-deutschland.de/unterlagen/

Auf einen Blick:

Investition in Photovoltaik-Anlagen und Blockheizkraftwerke in Deutschland
Langfristige Vergütung durch EEG und Kraft-Wärme-Kopplungs-Gesetz (KWKG)
Hohe Investitionsquote
Strenge Investitionskriterien sichern die Qualität der Vermögensanlage
Nur Qualitäts-Anlagen
Keine Fertigstellungs- und Betreiberrisiken
Vollwartungsvertrag
Kompetenzteam bestehend aus kaufmännischer und technischer Betriebsführung, Sachverständigen, Ingenieurbüros und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften
Mindestbeteiligung: 20.000 Euro (10.000 Euro)
Anlagedauer: Geplant bis Ende 2025
Hohe Auszahlungen 6 % p.a. steigend auf 8 %
Hoher Gesamtmittelrückfluss ca. 168 %
Konservative Kalkulation
Unabhängiger Treuhänder und Mittelverwendungskontrolleur
Sonderkonditionen für Bürger aus der Region
Sie zeichnen direkt zu Bestkonditionen ohne Agio!

Tel.: 04661 / 941305 oder http://www.zukunftsenergien-deutschland.de

Die CVM Unternehmensgruppe besteht seit 1987 und bietet innovative Solarinvestments wie z.B. Bürgersolarparks, Solarfonds und Private Placements.

Es wurden bereits mehrere Solarparks und Bürgersolarparks platziert, wie z.B. Solarenergie-Nord, Solarpark-Meldorf, Solarpark-Achtrup, Solarpark-Blankenberg, Solarpark-Glasewitz, Solarenergie 2 Deutschland, Solarpark-Herbsleben, Solarpark-Königsbrück und weitere Dachflächen-Portfolios.

Die Kunden profitieren von der langjährigen Erfahrung des Unternehmens und von der attraktiven Rendite.

Die Angebote werden durch unabhängige Analysten geprüft und erhielten sehr gute Beurteilungen mit Bestnoten.

Firmenkontakt
CVM GmbH
Stefanie Lorenzen
Heie-Juuler-Wäi 1
25920 Risum-Lindholm
04661 – 941305
04661-941306
info@zukunftsenergien-deutschland.de
http://www.zukunftsenergien-deutschland.de

Pressekontakt
CVM GmbH
Bruni Büttner
Heie-Juuler-Wäi 1
25920 Risum-Lindholm
04661 – 937313
04661-941306
info@zukunftsenergien-deutschland.de
http://www.zukunftsenergien-deutschland.de

Pressemitteilungen

Heizung modernisieren und Kosten sparen

Vorteile der Umstellung auf eine stromerzeugende Heizung

In einem Privathaushalt entstehen die meisten Energiekosten durch die Heizung sowie die Warmwasseraufbereitung. Aufgrund der Abhängigkeit von Strom- und Heizbrennstoffanbietern können die Kosten dafür auch von Jahr zu Jahr unkontrolliert steigen. Um weitgehend unabhängig von externen Anbietern zu sein und so Kosten zu sparen, sowie zum Schutz der Umwelt, kann ein Umstieg auf eine stromerzeugende Heizung vorteilhaft sein. Das moderne Heizungsbauunternehmen EW Energy World GmbH hat sich auf die Modernisierung von Energielösungen spezialisiert und informiert darüber, warum sich ein Umstieg lohnt.

Was ist eine stromerzeugende Heizung?

Einer stromerzeugenden Heizung liegt das Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) zugrunde. Das heißt: mechanische Energie, die in Strom umgewandelt wird, und Heizwärme werden gleichzeitig gewonnen. Zu den bekanntesten Vertretern dieser Art von Energiegewinnung gehören Blockheizkraftwerke (BHKW).

Vorteile für Geldbeutel und Umwelt

Die Kopplung von gleichzeitiger Bereitstellung von Strom und Wärme hat Vorteile für den Nutzer selbst, aber auch für die Umwelt. Ein Blockheizkraftwerk beispielsweise wird mit einem Brennstoff wie Gas, Holz, Öl oder Ähnlichem betrieben. Der Motor, der damit gespeist wird, treibt einen Generator an, der Strom erzeugt, welcher für den Eigenbedarf genutzt, aber auch gegen Vergütung in das öffentliche Stromnetz eingespeist werden kann. Die Wärme, die bei diesem ganzen Prozess entsteht, wird in nutzbare Heizwärme umgewandelt. Das heißt: Der Brennstoff wird doppelt genutzt. Dadurch werden Schadstoffemissionen stark reduziert. Da Strom und Wärme selbst erzeugt werden, ist man weitgehend unabhängig von Energieträgeranbietern. Eine stromerzeugende Heizung wie ein Blockheizkraftwerk zeichnet sich zwar durch hohe Anschaffungskosten aus, allerdings gibt es zahlreiche Möglichkeiten der Bezuschussung und Finanzierung. In der Regel amortisiert sich ein Blockheizkraftwerk innerhalb von einigen Jahren.

Die EW Energy World GmbH berät Interessenten ausführlich zu den verschiedenen Möglichkeiten einer stromerzeugenden Heizung, den Vorteilen, Finanzierungsmöglichkeiten und allen weiteren Fragen.

Weitere Informationen gibt die EW Energy World GmbH, Adolf-Grimme-Allee 3, 50829 Köln, Tel.: 02 21 – 13 95 66-0, E-Mail: info@ew-energy-world-de, www.ew-energy-world.de.

Die EW Energy World GmbH trägt als innovatives, dynamisch wachsendes Unternehmen einen Teil zur Energiewende bei. Als klassisches Fachhandwerksunternehmen mit hohem Dienstleistungsanspruch werden Konzepte für die ökologisch und wirtschaftlich sinnvolle Wärme- und Energieversorgung geplant, geliefert, montiert und gewartet. Der Fokus liegt dabei auf Blockheizkraftwerken (BHKW), die auf dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) basieren. Auch andere neue Technologien wie Photovoltaikanlagen oder Brennstoffzellen gehören zum Spektrum. Die Beratung zu Fördergeldern und die Finanzierung zählen unter anderem zum Rundum-sorglos-Paket. Das Unternehmen ist bundesweit sowohl im privaten als auch gewerblichen Sektor tätig.

Kontakt
EW Energy World GmbH
Stefan Möllenhoff
Adolf-Grimme-Allee 3
50829 Köln
0221-139566-0
0221-139566-49
info@ew-energy-world.de
http://www.ew-energy-world.de

Pressemitteilungen

Ersparnis durch Wechsel zu Blockheizkraftwerk online berechnen

Mit dem Ersparnisrechner der EW Energy World

Die EW Energy World GmbH ist ein modernes Heizungsbau-Unternehmen, das Fachhandwerk und Dienstleistung auf einem hohen Niveau miteinander vereint. Das Unternehmen hat sich auf energieeffiziente stromerzeugende Heizungen spezialisiert, die auf der sogenannten Kraft-Wärme-Kopplung basieren. Dazu gehören unter anderem Blockheizkraftwerke und Brennstoffzellen. Zum Leistungsspektrum der EW Energy World gehört eine umfangreiche Beratung rund um die geeigneten Alternativen zur bestehenden konventionellen Heizung und die Planung sowie Umsetzung der nachhaltigen Energielösung. Essenzieller Bestandteil der Leistungen ist ebenfalls die Beratung und Unterstützung hinsichtlich der möglichen Fördermittel und die Finanzierung. Interessenten können sich vor einer Beratung zunächst direkt mit dem Ersparnisrechner auf der Website der EW Energy World GmbH zu ermitteln, welche Ersparnis zur momentan vorhandenen Heizung mit einer nachhaltigen Energielösung zu erwarten ist. Ebenfalls wird die voraussichtliche Höhe der staatlichen Förderung angezeigt.

In drei Schritten das voraussichtliche Ersparnis ausrechnen

Interessenten geben im Ersparnisrechner zunächst die Gebäudeart, die Postleitzahl des Gebäudes sowie das Alter der bestehenden Heizung an und werden gefragt, wann der Bauantrag oder die Bauanzeige für die Immobilie gestellt wurde. Danach müssen Angaben zum Strompreis und -verbrauch sowie den Preisen und dem Verbrauch für die bestehende Brennstoffversorgung gemacht werden. Abschließend erhalten die Interessenten eine Auswertung zu der jährlichen Einsparung von Energiekosten und Einkommenssteuer und eine Information zur Höhe der möglichen staatlichen Förderung. Zudem erfahren die Immobilienbesitzer oder Häuslebauer auch, nach welcher Anschaffung sich die Zeit ungefähr amortisiert.

Weitere Informationen gibt die EW Energy World GmbH, Adolf-Grimme-Allee 3, 50829 Köln, Tel.: 02 21 – 13 95 66-0, E-Mail: info@ew-energy-world-de, www.ew-energy-world.de.

Die EW Energy World GmbH trägt als innovatives, dynamisch wachsendes Unternehmen einen Teil zur Energiewende bei. Als klassisches Fachhandwerksunternehmen mit hohem Dienstleistungsanspruch werden Konzepte für die ökologisch und wirtschaftlich sinnvolle Wärme- und Energieversorgung geplant, geliefert, montiert und gewartet. Der Fokus liegt dabei auf Blockheizkraftwerken (BHKW), die auf dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) basieren. Auch andere neue Technologien wie Photovoltaikanlagen oder Brennstoffzellen gehören zum Spektrum. Die Beratung zu Fördergeldern und die Finanzierung zählen unter anderem zum Rundum-sorglos-Paket. Das Unternehmen ist bundesweit sowohl im privaten als auch gewerblichen Sektor tätig.

Kontakt
EW Energy World GmbH
Stefan Möllenhoff
Adolf-Grimme-Allee 3
50829 Köln
0221-139566-0
0221-139566-49
info@ew-energy-world.de
http://www.ew-energy-world.de

Pressemitteilungen

EW Energy World informiert: Fördermöglichkeiten für stromerzeugende Heizungen

Von KWK-Zuschlag bis Steuervergünstigungen

Das Unternehmen EW Energy World GmbH ist ein Unternehmen, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, einen essenziellen Beitrag zur Energiewende zu leisten. Das auf stromerzeugende Heizungen spezialisierte Heizungsbau-Unternehmen, setzt dieses Ziel seit drei Jahren durch eine harmonische Symbiose aus Fachhandwerk und hohen Dienstleistungsgedanken kontinuierlich um. Das heißt: Die Kunden erhalten nicht nur eine energieeffiziente neue Heizung mit einer auf Kraft-Wärme-Kopplung basierenden Technologie, sondern werden von der EW Energy World GmbH von A-Z unterstützt. Dazu gehört alles von der umfangreichen Beratung über die Planung bis hin zur Installation und Wartung der stromerzeugenden Heizung wie beispielsweise ein Blockheizkraftwerk oder die Brennstoffzelle. Essenzieller Bestandteil der Beratungsleistung sind die Informationen zu den verschiedenen Möglichkeiten der Förderung und Finanzierung und eine entsprechende Unterstützung.

KWK-Zuschlag, die Förderung des BAFA und Steuervergünstigungen

Stromerzeugende Heizungen, die auf Kraft-Wärme-Kopplung basieren, wie beispielsweise Blockheizkraftwerke, sind umweltverträglich und energieeffizient. Deswegen werden sie sowohl auf Bundes- als auch auf Landesebene gefördert. Die staatliche Förderung umfasst den KWK-Zuschlag, die Förderung des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) und auch Steuervergünstigungen. Durch den KWK-Zuschlag erhalten Besitzer von Blockheizkraftwerken für Strom, der in das allgemeine Versorgungsnetz eingespeist wird, festgelegte Zuschläge. Zudem muss der Stromnetzbetreiber für den aufgenommenen Strom sowie ein Netzentgelt für die Einspeisung bezahlen. Das BAFA verwaltet die Förderung von KWK-Anlagen bis 20 KW. Möglich ist ein einmaliger Investitionszuschuss, der mit bestimmten Voraussetzungen verbunden ist. Ebenfalls zu den Fördermöglichkeiten gehören Steuervergünstigungen wie beispielsweise Steuererleichterungen und Rückerstattungen. Die Mitarbeiter der EW Energy World beraten jeden Interessenten ausführlich zu diesen und weiteren Möglichkeiten der Förderung.

Inwiefern sich ein Wechsel von einer konventionellen Heizung zu einer stromerzeugenden Variante lohnt, können Interessenten auf der Website des Unternehmens mit dem EW Ersparnisrechner ermitteln.

Weitere Informationen gibt die EW Energy World GmbH, Adolf-Grimme-Allee 3, 50829 Köln, Tel.: 02 21 – 13 95 66-0, E-Mail: info@ew-energy-world-de, www.ew-energy-world.de.

Die EW Energy World GmbH trägt als innovatives, dynamisch wachsendes Unternehmen einen Teil zur Energiewende bei. Als klassisches Fachhandwerksunternehmen mit hohem Dienstleistungsanspruch werden Konzepte für die ökologisch und wirtschaftlich sinnvolle Wärme- und Energieversorgung geplant, geliefert, montiert und gewartet. Der Fokus liegt dabei auf Blockheizkraftwerken (BHKW), die auf dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) basieren. Auch andere neue Technologien wie Photovoltaikanlagen oder Brennstoffzellen gehören zum Spektrum. Die Beratung zu Fördergeldern und die Finanzierung zählen unter anderem zum Rundum-sorglos-Paket. Das Unternehmen ist bundesweit sowohl im privaten als auch gewerblichen Sektor tätig.

Kontakt
EW Energy World GmbH
Stefan Möllenhoff
Adolf-Grimme-Allee 3
50829 Köln
0221-139566-0
0221-139566-49
info@ew-energy-world.de
http://www.ew-energy-world.de

Pressemitteilungen

Geld sinnvoll anlegen

Mit Blockheizkraftwerken als Kapital- und Vermögensanlage

Geld sinnvoll anlegen

Die Kraft-Wärme-Kopplung birgt für Anleger ein großes Renditepotenzial bei einem hohen Maß an Sicherheit. In der aktuellen Auflage des Beteiligungsangebotes Blockheizkraftwerke Deutschland stehen Nachhaltigkeit, Sicherheit und Rendite in einem ausgewogenen Verhältnis zueinander. Die Laufzeiten sind kurz; Agio wird keines erhoben. Die prognostizierte Gesamtauszahlung von 160% inklusive Kapitalrückführung ist für Geldanleger in Zeiten des Nullzinses besonders attraktiv. Weitere Details unter http://www.scherer-invest-management.de/umweltenergiefonds/solide-investition-in-dezentrale-energieerzeugung-direkte-strom-und-waermevermarktung-feste-abnahmevertraege-ohne-eeg-subventionen.html .

Scherer Invest Management bringt Investoren und Unternehmen zusammen. Unser Angebot ist auf private, semiprofessionelle und institutionelle Anleger im Bereich Unternehmensbeteiligungen und Direktinvestments spezialisiert. Darüber hinaus entwickelt und strukturiert Scherer attraktive Immobilien-Kauf-, Investitions- und Anlageangebote. Ausführliche Informationen hierzu erhalten Sie auf www.scherer-invest-management.de .

Scherer Invest Management begleitet private und institutionelle Anleger bei der Investition in unternehmerische Direktinvestments, aber auch in Energiefonds, Immobilienfonds und Spezialfonds die in Form von Beteiligungen verfügbar sind. Darüber hinaus ist Scherer Invest Management auf Immobilienprojektentwicklungen und auf die Vermittlung von direkten Beteiligungen an Unternehmen spezialisiert.

Kontakt
Scherer Invest Managenment
Steffen Scherer
Lohmühlenstr. 1
20099 Hamburg
040 – 86 68 22 – 83
040 – 86 68 22 – 82
info@regiobusiness-magazin.de
www.scherer-invest-management.de

Pressemitteilungen

EW Energy World GmbH: Komplett-Servicepaket rund um Blockheizkraftwerke

Für den privaten und gewerblichen Bereich

Die EW Energy World GmbH ist im klassischen Sinne ein Heizungsbau-Unternehmen. Das Unternehmen hat jedoch den hohen Anspruch, eine Symbiose zwischen klassischem Fachhandwerks- und innovativem Dienstleistungsunternehmen zu bieten. Die Entwicklung, die das Start-up-Unternehmen seit drei Jahren an den Tag legt, verdeutlicht, wie dringend der Markt nach derartigen Konzepten und Lösungen ruft. Die Expertise von EW Energy World liegt auf nachhaltigen Energieprodukten, insbesondere auf Blockheizkraftwerken (BHKW), die eine Strom- und Wärmegewinnung koppeln.

Persönliche Beratung rund um die Energielösungen

EW Energy World bietet bundesweit kundenorientierte Dienstleistungen für effiziente und innovative Systemlösungen rund um den hoch effizienten Einsatz von Energie in Wohn- und Geschäftshäusern sowie dem Gewerbe an. Dabei stehen die Beratung des Kunden vor Ort und die Ausführungsplanung im Vordergrund. Um dem Kunden maximalen Nutzen zu bieten, werden alle relevanten Förderprogramme berücksichtigt. Genutzt werden sowohl die vielseitigen Möglichkeiten des Direktvertriebs sowie die Produktplatzierung in den neuen Medien. Dabei erfolgt jedoch nur die Erstansprache über das Internet. Sowohl Beratung als auch Systemauswahl finden vor Ort zusammen mit dem Kunden persönlich statt.

Full Service von Beratung über Beantragung von Fördergeldern bis hin zur Umsetzung

„Als gute Dienstleister und Berater müssen wir uns um die gesamte Peripherie der Energieversorgung eines Privat- oder Geschäftshaushaltes kümmern“, so Stefan Möllenhoff, Geschäftsführer der EW Energy World. „Dazu zählen neben der Beantragung von Fördergeldern auch zielgruppenspezifische Angebote der Finanzierung. Sowohl die hohe Kompetenz im Unternehmen als auch die Qualitätsansprüche an die handwerkliche Leistung bieten zusammen mit dem allgegenwärtigen Dienstleistungsgedanken das bestmögliche Fundament für die kommende Entwicklung.“

Weitere Informationen gibt die EW Energy World GmbH, Adolf-Grimme-Allee 3, 50829 Köln, Tel.: 02 21 – 13 95 66-0, E-Mail: info@ew-energy-world-de, www.ew-energy-world.de.

Die EW Energy World GmbH trägt als innovatives, dynamisch wachsendes Unternehmen einen Teil zur Energiewende bei. Als klassisches Fachhandwerksunternehmen mit hohem Dienstleistungsanspruch werden Konzepte für die ökologisch und wirtschaftlich sinnvolle Wärme- und Energieversorgung geplant, geliefert, montiert und gewartet. Der Fokus liegt dabei auf Blockheizkraftwerken (BHKW), die auf dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) basieren. Auch andere neue Technologien wie Photovoltaikanlagen oder Brennstoffzellen gehören zum Spektrum. Die Beratung zu Fördergeldern und die Finanzierung zählen unter anderem zum Rundum-sorglos-Paket. Das Unternehmen ist bundesweit sowohl im privaten als auch gewerblichen Sektor tätig.

Kontakt
EW Energy World GmbH
Stefan Möllenhoff
Adolf-Grimme-Allee 3
50829 Köln
0221-139566-0
0221-139566-49
info@ew-energy-world.de
http://www.ew-energy-world.de

Pressemitteilungen

Energiewert GmbH: Schneeballsystem?

Energiewert GmbH: Schneeballsystem?

(NL/4790320008) Die Verbraucherzentrale Sachsen warnt seit 2011 vor Anlagen der Energiewert GmbH (Bio Block Kraft GmbH). Erste Anleger bitten CLLB Rechtsanwälte um Hilfe.

Berlin 15.03.2015. Die Energiewert GmbH bot Anlegern die Möglichkeit, sich über partiarische Darlehen an Solarenergieanlagen in Italien zu beteiligen. Partiarische Darlehen sind alles andere als eine sichere Kapitalanlage, da die für die Nutzung des Kapitals überlassenen Zinszahlungen an die Anleger gewinn- bzw. umsatzabhängig sind.

Das Geld, das die Anleger der Energiewert GmbH zur Verfügung stellten, sollte in besagte Solaranlagen, wie auch in Blockheizkraftwerke investiert werden. Im Internet mehren sich die Stimmen, die daran zweifeln, dass die Energiewert GmbH tatsächlich Investitionen in alternative Energieanlagen vorgenommen hat. Es wird spekuliert, dass es sich um ein Schneeballsystem handeln und dass die Anlegergelder veruntreut worden sein könnten.

Beunruhigten Anlegern empfiehlt Rechtsanwalt István Cocron von der auf Kapitalanlagerecht spezialisierten Kanzlei CLLB Rechtsanwälte mit Standorten in München und Berlin die Einholung rechtlichen Rats. Anleger sollten prüfen lassen, welche rechtlichen Möglichkeiten sie haben. Zu prüfen wären eine (ggf. außerordentliche) Darlehenskündigung oder aber Schadensersatzansprüche wegen fehlerhafter Anlageberatung.

Anlageberater, die ihren Kunden die Investition in derartige Kapitalanlagen empfehlen, müssen die Anleger vor Zeichnung vollständig, verständlich und rechtzeitig über die damit einhergehenden Risiken aufklären. Erfolgt keine korrekte oder nur eine unvollständige Aufklärung, so kommen Schadensersatzansprüche der Anleger gegen ihre Berater in Betracht. Derartige Ansprüche sind auf eine Rückabwicklung der Investition gerichtet: Die Anleger erhalten ihr gegebenes Darlehen unter Abzug erhaltener Zinszahlungen zurück. Im Gegenzug übertragen die Anleger die Rechte aus der Kapitalanalage auf den Anlageberater. Mit anderen Worten: gelingt die Durchsetzung derartiger Ansprüche, so steht der Anleger finanziell so da, als hätte er sich nie auf das partiarische Darlehen eingelassen.

Weitere Ansprüche kommen in Betracht, wenn die Kapitalanlage mindestens teilweise vom Anleger mit einem Darlehen finanziert wurde und die Voraussetzungen eines sogenannten verbundenen Geschäfts vorliegen. Ein solches kommt zum Beispiel in Betracht, wenn ein Anlageberater sowohl das Darlehen an die Energiewert GmbH als auch ein Darlehen des Anlegers zur (teilweisen) Finanzierung des Betrages vermittelt hat, den der Anleger der Energiewert GmbH zur Verfügung gestellt hat.

In einem solchen Fall wäre zu prüfen, ob die Widerrufsbelehrung im Darlehensvertrag korrekt ist, den der Anleger zur Finanzierung seiner Kapitalanlage abgeschlossen hat. Sollte dies nicht der Fall sein, so kommt mit einem Darlehenswiderruf eine Rückabwicklung sowohl des Erwerbs der Kapitalanlage, als auch des Darlehens zu dessen Finanzierung in Betracht.

Rechtsanwalt Cocron weist darauf hin, dass in einem solchen Fall Eile geboten ist, da der Gesetzgeber die zeitlichen Möglichkeiten eines Darlehenswiderrufs gerade stark einschränkt.

Unter Umständen übernehmen Rechtsschutzversicherungen die Kosten einer solchen Anspruchsprüfung und durchsetzung.

CLLB Rechtsanwälte steht für herausragende Expertise auf dem Gebiet des Zivilprozessrechts. Die Ausarbeitung und erfolgreiche Umsetzung einer zielführenden Prozessstrategie ist nicht nur in Großverfahren mit mehreren hundert geschädigten Investoren ein entscheidender Faktor. Auch komplexe Einzelverfahren gerade mit internationalem Bezug können nur durch den Einsatz spezifischer Erfahrung und detaillierter Sach- und Rechtskenntnis optimal geführt werden. Unsere Anwälte sind deshalb mit der Funktionsweise von Finanzprodukten der geregelten und ungeregelten Märkte bestens vertraut, als Kapitalmarktrechtspezialisten ausgewiesen und verfügen über langjährige, d.h. zum Teil mehr als zehnjährige, einschlägige Justizerfahrung vor Gerichten in der gesamten Bundesrepublik. Die Kanzlei CLLB Rechtsanwälte wurde im Jahr 2004 in München gegründet und konnte sich durch zahlreiche Erfolge in aufsehenerregenden Verfahren bereits nach kurzer Zeit etablieren. Beinahe zwangsläufig war deshalb die Erweiterung der Repräsentanz mit Eröffnung eines weiteren Standortes in der Bundeshauptstadt Berlin im Jahr 2007. Neben den vier Gründungspartnern István Cocron, Steffen Liebl, Dr. Henning Leitz und Franz Braun, deren Anfangsbuchstaben für die Marke „CLLB“ stehen, ist mit Alexander Kainz seit 2008 ein weiterer Partner für den Mandantenerfolg verantwortlich. Mittlerweile vertreten zwölf Rechtsanwälte von CLLB die rechtlichen Interessen ihrer Mandanten. Sie sind dabei vorwiegend auf Klägerseite tätig und machen für sie Schadensersatzforderungen geltend. Das heißt kurz zusammengefasst: Wir können Klagen.

Firmenkontakt
CLLB Rechtsanwälte Partnerschaftsges. mbB
István Cocron
Panoramstr. 1
10178 Berlin
030-288 789 60
cocron@cllb.de

Pressekontakt
CLLB Rechtsanwälte Partnerschaftsges. mbB
István Cocron
Panoramstr. 1
10178 Berlin
030-288 789 60
cocron@cllb.de
www.cllb.de

Pressemitteilungen

Blockheizkraftwerke an Firmenstandorten

Minderung der energiebedingten Betriebskosten

Blockheizkraftwerke an Firmenstandorten

Foto: Fotolia / ExQuisine

sup.- Auch in Gewerbegebieten ohne Anschluss ans allgemeine Gasleitungsnetz sind Blockheizkraftwerke (BHKW) eine interessante Option für die Energieversorgung von Firmenstandorten. Die effizienten Anlagen zur gleichzeitigen Erzeugung von Strom und Wärme können nämlich auch mit Heizöl oder Flüssiggas betrieben werden. Die leitungsunabhängigen Brennstoffe dienen dann als Antriebsenergie für einen Motor, mit dem ein stromerzeugender Generator in Gang gesetzt wird. Die Wärme, die sowohl Motor als auch Generator während des Betriebs als automatisches Begleitprodukt abgeben, lässt sich bei modernen BHKWs praktisch verlustfrei in die Heizungsanlage einspeisen. Dieses Prinzip der so genannten Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) ist durch staatliche Finanzmittel förderbar und kann z. B. an Produktionsstätten mit hohem Prozesswärmebedarf zu einer deutlichen Minderung der energiebedingten Betriebskosten führen. KWK-Anlagen in jeder Leistungsgröße erlauben dabei eine bedarfsgerechte und individuell angepasste Dimensionierung der elektrischen und thermischen Erträge. Für kleinere Gewerbebetriebe bieten sich die kompakten Mini- oder Mikro-Blockheizkraftwerke an, deren Energieeffizienz durch gesonderte Programme über das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (www.bafa.de) gefördert wird.

Bis zu 95 Prozent der eingesetzten Primärenergie können in einem BHKW dank der doppelten Verwertungsstrategie genutzt werden. Zum Vergleich: Bevor der Strom aus herkömmlichen Großkraftwerken überhaupt beim Verbraucher ankommt, müssen bereits Wärme- und Übertragungsverluste in einer Größenordnung von bis zu 60 Prozent in Kauf genommen werden. Dem Ausbau der wesentlich effizienteren Kraft-Wärme-Kopplung wird deshalb ein wichtiger Stellenwert im Rahmen der Energiewende beigemessen. Inwieweit der mögliche Spareffekt beim jeweiligen Anlagenbetreiber tatsächlich in vollem Umfang greift, hängt natürlich auch von der Sorgfalt beim Einsatz, aber auch bei der Beschaffung der Energie ab. Gerade bei öl- oder flüssiggasbetriebenen BHKWs, deren Brennstoff meistens in Tankfahrzeugen zu den Vorratstanks geliefert wird, muss auf eine Übereinstimmung von Liefermenge und Abrechnung geachtet werden. Fehlfunktionen oder Ungenauigkeiten bei der Mengenerfassung am Lieferfahrzeug können die Energiekosten trotz zeitgemäßer Kraft-Wärme-Kopplung ansonsten in die Höhe treiben. Dieser Sorgfaltspflicht zur Vermeidung von Messfehlern wird Rechnung getragen, wenn der Brennstoff von einem Lieferanten mit dem RAL-Gütezeichen Energiehandel bezogen wird. Dann ist eine regelmäßige Überprüfung der Tankfahrzeuge und Zähleranlagen gewährleistet (www.guetezeichen-energiehandel.de). Die Kontrolleure für die Gütezeichen-Vergabe untersuchen auch die Produktgüte der angebotenen Brennstoffe – ein weiteres Kriterium für die uneingeschränkte Leistungsfähigkeit eines BHKW.

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Pressemitteilungen

Scherer Invest Management: viele Angebote für Kapitalanleger

Mit dem Portal www.scherer-invest-management.de bleiben Sie auf dem neuesten Stand über aktuelle Fonds, Beteiligungen und Vermögensanlagen. Nutzen Sie unsere Gesellschafts-Suchmaschine oder den Anlageassistenten, um nach wirtschaftsmathematischen Erkenntnissen das passende Portfolio aus aktuellen Anlagen zusammen zu stellen. Auf Anfrage erhalten Sie von uns darüber hinaus auch direkte Beteiligungsangebote an Unternehmen und Private Placements welche nicht öffentlich angeboten werden.

Immobilien, Flugzeuge, Infrastruktur, Private Equity, Umwelt und Energie: Die Anlagemöglichkeiten für private und institutionelle Investoren sind vielschichtig. Eine Übersicht zu aktuell angebotenen Anlagemöglichkeiten, Vermögensanlagen und Fondsbeteiligungen bietet Scherer Invest Management im Anlageportal www.scherer-invest-management.de Empfehlungen zu unternehmerische Direktbeteiligungen erhalten Sie auf Anfrage.

Scherer Invest Management begleitet private und institutionelle Anleger bei der Investition in unternehmerische Direktinvestments, aber auch in Energiefonds, Immobilienfonds und Spezialfonds die in Form von Beteiligungen verfügbar sind. Darüber hinaus ist Scherer Invest Management auf Immobilienprojektentwicklungen und auf die Vermittlung von direkten Beteiligungen an Unternehmen spezialisiert.

Kontakt
Scherer Invest Managenment
Steffen Scherer
Lohmühlenstr. 1
20099 Hamburg
040 – 86 68 22 – 83
040 – 86 68 22 – 82
info@regiobusiness-magazin.de
www.scherer-invest-management.de

Pressemitteilungen

Ölbetriebene Blockheizkraftwerke

Effizienz bei Energiebeschaffung und -verbrauch

Ölbetriebene Blockheizkraftwerke

Foto: Fotolia (No. 5050)

sup.- Der effiziente Umgang mit Ressourcen ist für jedes Unternehmen ein wichtiger Schritt zu Wettbewerbsfähigkeit und wirtschaftlichem Erfolg. Dass dies für die Finanzmittel gilt, ist leicht einsehbar. Die Erkenntnis, wie bedeutsam Effizienz auch beim Einsatz von Energie ist, setzt sich allerdings bei einigen Entscheidungsträgern nur langsam durch. Oft leider erst dann, wenn der schmerzhafte Zusammenhang von steigenden Energiepreisen und zunehmendem Finanzbedarf in der Unternehmensbilanz nicht mehr zu übersehen ist. Gerade für Produktionsstandorte oder Gewerbebetriebe mit einem vergleichsweise hohen Bedarf an Wärme und Strom gibt es dann in vielen Fällen einen zielführenden Weg zur Effizienzsteigerung: Beim Einsatz eines sinnvoll dimensionierten Blockheizkraftwerks (BHKW) zur Erzeugung elektrischer Energie wird die Wärme gleich mitgeliefert – als Begleitprodukt eines Verbrennungsmotors, der den stromerzeugenden Generator antreibt. Diese so genannte Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) führt zu einem Nutzungsgrad der eingesetzten Energie, der bei separater Herstellung von Wärme und Strom in diesem Ausmaß gar nicht zu realisieren ist. „Kraft-Wärme-Kopplung“, so die EnergieAgentur.NRW, „ist damit das effizienteste Prinzip zur energetischen Nutzung von Brennstoffen, gleich ob fossil oder erneuerbar.“

Was trotzdem bei manchen Betriebsplanungen unberücksichtigt bleibt: Wie Gas eignet sich auch Heizöl als zuverlässige Antriebsenergie für den Motor des BHKW. Deshalb ist das KWK-Prinzip selbst dort eine Option für energetische Betriebssanierungen, wo kein Anschluss an das allgemeine Gasversorgungsnetz besteht. Ein ölbetriebenes BHKW bietet zudem die Möglichkeit, nicht erst beim Verbrauch, sondern bereits beim Bezug des Brennstoffs auf Effizienz zu achten: Damit den Betriebsausgaben für Energie stets eine adäquate Leistung des jeweiligen Versorgungsunternehmens entspricht, sollten Anbieter mit dem RAL-Gütezeichen Energiehandel gewählt werden ( www.guetezeichen-energiehandel.de ). Dann ist gewährleistet, dass diese Lieferanten weit über die gesetzlichen Vorgaben hinaus von spezialisierten, externen Fachleuten überprüft werden. Im Fokus dieser Kontrollen stehen vor allem die technischen Anlagen der Tankfahrzeuge sowie die Genauigkeit der Mess-Einrichtungen für die Liefermenge. Fehlerhafte Zähler könnten schließlich bei energieintensiven Betrieben zu völlig unberechenbaren Mehrbelastungen führen. Die Berücksichtigung des RAL-Gütezeichens ist also eine Sicherheitsmaßnahme, die auch gewerblichen Energiekunden keinerlei Zusatzkosten verursacht, aber die Verlässlichkeit der Kostenkalkulation deutlich stärkt.

Bildquelle:kein externes Copyright

Supress ist ein Dienstleister für elektronisches Pressematerial zur schnellen und kostenfreien Reproduktion. Unsere Seiten bieten ein breites Spektrum an Daten und Texten zu Themen wie modernes Bauen, Umwelt, Medizin und Lifestyle. Passende Grafiken und Bilder stehen ebenfalls zur Verfügung. Unser Webauftritt ist für eine Auflösung von 1024 x 768 Bildpunkte optimiert. Bei Abdruck wird die Zusendung eines Belegexemplars erbeten.

Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de