Tag Archives: Coaching

Pressemitteilungen

Stressmanagement mit Urlaubsfeeling

Burnout Präventions-Seminare in der Karibik

Stressmanagement mit Urlaubsfeeling

Achtsamkeitsübungen am Strand

München, 16.01.2017

Die Firma Stress-Los bietet auch dieses Jahr wieder in Costa Rica vom 07.05. – 21-05.2017 und vom 02.09. – 15.09.2017 die Möglichkeit, Unterstützung bei Stressproblemen mit Urlaub zu kombinieren.
Die beiden Diplompsychologen Stephanie Neuwald und Steven Graves haben ein einzigartiges Therapieprogramm entwickelt, Stressprobleme auf allen Ebenen zu behandeln. Die Kraft von Meer und Regenwald unterstützen und beschleunigen die Erholung und die Therapieeffekte.
Mit Hilfe von Neuro-Elektrischer Stimulation werden schnell und nebenwirkungsfrei Stresshormone abgebaut und das Botenstoffgleichgewicht im Gehirn wiederhergestellt. In Gruppen und Einzelgesprächen werden neue Wege zum Umgang mit Stress erarbeitet. Bewegung und Entspannungstechniken unterstützen den Stressabbau und bieten weitere Möglichkeiten des persönlichen Stressmanagements. Dabei wird auch der entspannende Effekt der Urlaubsumgebung aktiv mit einbezogen. Mit Sport, Yoga, Achtsamkeitsübungen, Meditation sowie Wanderungen am Strand, im Regenwald und an Wasserfällen wird die Kraft der Natur direkt genutzt.
Stephanie Neuwald, Geschäftsführerin und Therapeutin der Stress-Los GbR erklärt: „Burnout-Prävention und Behandlung können nur wirksam sein, wenn der ganze Mensch mit Körper, Geist und Seele behandelt wird. Dabei spielt auch der positive Einfluss der Natur eine wichtige Rolle. “ „Das innovative Verfahren der Neuro-Elektrischen Stimulation gibt uns die Möglichkeit, Stimmung und Antrieb schneller und effektiver wieder auf ein Normalmaß zu steigern, als mit Medikamenten“ sagt Geschäftsführer Steven Graves.
Nach einem erfolgreichen Start des Unternehmens im November 2016 gibt die Stress-Los GbR auch 2017 die Gelegenheit, sich etwas Gutes zu tun und Urlaub als Stress-Coaching von der Steuer abzusetzen.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.stress-los.de

Steven Graves und Stephanie Neuwald Stress-Los Seminare und Coaching GbR bietet Stressmanagenet und Burnout-Prävention- Seminare und Therapie in Deutschlang und Costa Rica an.

Kontakt
Stress-Los GbR
Stephanie Neuwald
Alramstr. 28
81371 München
0160 3507570
neuwald@stess-los.de
http://www.stress-los.de

Pressemitteilungen

Resilienz-Coaching für die VUCA-Welt – Kongress 16.-17.2.2017

Auf dem Erdinger Coaching-Kongress beschäftigen sich 37 ReferentInnen mit „Resilienz für die VUCA-Welt“

Resilienz-Coaching für die VUCA-Welt - Kongress 16.-17.2.2017

Noch bis 15.1.2017: Frühbucherpreis beim Erdinger Coaching-Kongress (Foto © doris oberfrank/fotolia)

Finanzkrise, Brexit, Unwetterkatastrophen und ihre Folgen – nicht nur die erschütternden Ereignisse in letzter Zeit sorgen dafür, dass wir uns in unserem Lebens- und Arbeitsumfeld zunehmend unsicherer fühlen. Auch Alltagsstressoren und kritische Lebensereignisse belasten die Psyche zum Teil stark und können zu andauernder Überlastung und letztendlich sogar zum Burn-Out führen. Betroffen davon sind MitarbeiterInnen und Führungskräfte quer durch alle Branchen und Unternehmensebenen. Der Erdinger Coaching-Kongress am 16.-17. Februar 2017 nimmt sich der dringenden Frage an, wie Unternehmen „Resilienz für die VUCA-Welt“ entwickeln können und welche Rolle dem Coaching dabei zukommt.

Was Coaching bewirken kann

Coaching kann einen wichtigen Beitrag dazu leisten, LeistungsträgerInnen in Organisationen stabil zu halten. Einerseits kann der/die Einzelne im Coaching Ansatzpunkte finden, um mit belastenden Situationen umgehen zu lernen. Wer die eigenen Ressourcen kennt und zu mobilisieren weiß, steht der Zukunft gelassener gegenüber.
Aber Coaching kann nicht nur präventiv eingesetzt werden, um MitarbeiterInnen und Führungskräfte gesund und psychisch stark zu halten. Auch bei der Bewältigung akuter kritischer Situationen ist es eine hilfreiche, kurative Intervention. In erster Linie wird durch das Coaching eine Stabilisierung erreicht, so dass der/die Coachee wieder in Balance kommt. Im zweiten Schritt folgen die Regeneration und das Lernen aus der Erfahrung. Der Fokus liegt daher auf dem „Postbelastungswachstum“ – die Lernerfahrungen aus der Krisensituation sollen im Idealfall genutzt und umgesetzt werden.

Resilienz für die VUCA-Welt

Resilienz ist die Fähigkeit von Mensch und Unternehmen, durch situationselastische Qualitäten mit Herausforderungen erfolgreich umzugehen, ohne dabei Schaden zu nehmen – und sogar daran zu wachsen. Dabei fängt Resilienz nicht erst an, wenn die Krise bereits da ist: Resiliente Menschen sind achtsam in Bezug auf ihre Umwelt und Bewegungen im System, sie nehmen frühzeitig Warnzeichen wahr. Dadurch erweitert sich ihr Reaktionszeitraum für die Vorbereitung auf eine Krise und sie können sie vielleicht noch abfedern. Die Antizipation einer Krise erleichtert aber auch den Umgang damit, die folgende Regeneration und das Lernen aus der Krisenerfahrung. Resiliente Menschen durchlaufen diese vier Stadien – Antizipation, Reaktion, Regeneration, Lernen – bewusster und haben in jeder Phase Ressourcen, die ihnen zusätzliche Handlungsmöglichkeiten eröffnen.

Erste Hilfe in der Krise

Resilienzcoaching als spezielle Form des Coachings mit dem Fokus auf Resilienz ist ein wirkungsvolles Instrument bei Krisenerleben, Krisenerwartung und -bewältigung. Der/die Coachee erarbeitet sich Handlungsoptionen, um mit Krisen umgehen zu können und flexibel reagieren zu lernen. Keineswegs geht es dabei darum, bei MitarbeiterInnen und Führungskräfte einen „Tefloneffekt“ hervorzurufen. Resilienz bedeutet in erster Linie, bei Belastungen und Krisen auf Ressourcen zurückgreifen zu können, um schnell wieder in die Senkrechte zu kommen. Wer jedoch versucht, Belastungen kontinuierlich an sich abperlen zu lassen, ohne sich mit der Bedeutung für die eigene Gesundheit auseinanderzusetzen, der betreibt auf die Dauer Raubbau an Körper und Psyche.

Coaching, Resilienz und VUCA-Welt

Auf dem Erdinger Coaching-Kongress am 16.-17. Februar 2017 geht Prof. Dr. Jutta Heller in ihrer Keynote „Resilienz-Coaching: Zwischen „Händchen halten“ für Einzelne und Kulturentwicklung für Organisationen“ detaillierter auf das Thema Resilienz-Coaching ein. Gemeinsam mit 36 weiteren ReferentInnen – darunter ExpertInnen aus den Bereichen Coaching und Resilienz, FirmenvertreterInnen und ForscherInnen – gestaltet sie den zweitägigen Kongress, der dieses Jahr bereits zum 4. Mal von der Hochschule für angewandtes Management ausgerichtet wird.

Bis zum 15.01.2017 gilt bei der Anmeldung zum Kongress noch der günstige Frühbuchertarif: Nur 455.- statt 510.- inkl. MwSt. für zwei Kongresstage. Anmeldung unter: www.coaching-kongress.com/anmeldung

Die Fakultät für Wirtschaftspsychologie der Hochschule für angewandtes Management HAM veranstaltet jährlich den Erdinger Coaching-Kongress „Coaching heute: Zwischen Königsweg und Irrweg“. Die Leitung der Kongressorganisation liegt bei Prof. Dr. Jutta Heller. Der Kongress fördert die Qualitätsdiskussion im Coaching und stellt eine Plattform für den Austausch zwischen VerterterInnen von Coaching-Forschung und -Praxis dar.

Kontakt
Hochschule für angewandtes Management
Jutta Heller
Lange Zeile 10
85435 Erding
091127861770
orga@coaching-kongress.com
http://www.coaching-kongress.com

Pressemitteilungen

Vertriebsberatung Automotive / Automobilzulieferer

Wer zahlt, verliert…

Vertriebsberatung Automotive / Automobilzulieferer

Werkzeugkosten – Finanzielle Vorleistungen der Automobilzulieferer

Diesen Eindruck müssen die Zulieferer der Autoindustrie hinsichtlich des Zahlungsverhaltens ihrer großen Kunden seit vielen Jahren haben – warten sie doch zunehmend länger auf das Geld, das ihnen laut Vertrag zusteht.

Im März 2013 kam die Experten-Umfrage des Geschäftsbereiches „Automotive“ der Vertriebsberatung PETER SCHREIBER & PARTNER zum Thema „Wie lange warten Auto-Zulieferer auf die Bezahlung der von Ihnen vorfinanzierten Werkzeuge“ zu folgendem Ergebnis:

10% warten 6 Monate
27% warten 12 Monate
38% warten 24 Monate
19% warten 36 Monate
6% warten länger als 36 Monate

Angesichts der niedrigsten Zinsen seit Jahrzehnten kein Problem? Schön wäre es. – Hört man sich in der Branche um, erfährt man, dass Banken offenbar lieber Strafzinsen inkaufnehmen als Kredite an Autozulieferer zu vergeben. Weshalb wohl? – Weil auch die Banken wissen, dass die Zulieferer der Autoindustrie von ihren Kunden, den OEMs, nach wie vor nach allen Regeln der Kunst gegängelt werden. Dies betrifft, neben massiven Forderungen nach Preisreduzierungen, eben auch das Thema „Zahlungsmoral“.

An diesem Umstand hat sich trotz gelegentlichen „Aufmuckens“ sehr vereinzelter Zulieferer ( http://www.mz-web.de/wirtschaft/vw-zulieferer-streit-man-muss-sich-nackt-ausziehen-24624016) auch dreieinhalb Jahre nach den oben gezeigten Umfrage-Ergebnissen nichts geändert!

Was also tun, wenn man als Zulieferer etwas zu verlieren hat?

Keinesfalls „klein beigeben“. Selbstbewusstsein zeigen. Daran denken, dass die OEMs ohne Teile keine Autos bauen können! Und bei weitem nicht „jeder“ Zulieferer ist beliebig substituierbar. – Konstruktive, intelligente Lösungsansätze finden! Sich was (zu-)trauen!

Von wenigen Ausnahmen abgesehen müssen Auto-Zulieferer zertifiziert sein. Und wer einmal eine Neu- oder Re-Zertifizierung mitgemacht hat, weiß, dass auch im Bereich der Administration/Vertragsprüfung wichtige Voraussetzungen erfüllt sein müssen, um die Zertifizierung nicht zu gefährden! – Warum die OEM´s nicht mal mit den eigenen Waffen schlagen?!

– „Keine (Werkzeug-)Zahlung mangels „Note 1-Bemusterung“?
Darf denn ein Lieferant dann überhaupt liefern? Oder hat er womöglich schon ein halbes Jahr treu und brav geliefert – ohne jemals eine Kunden-Reklamation erhalten zu haben?

– „Anzahlungen auf Werkzeuge gibt es seit mehr als zwei Jahrzehnten nicht mehr!“
Aber ist der Versuch strafbar?

– „Von den Banken erhalte ich als Zulieferer kein Geld – schon gleich gar nicht bei Projekten mit dem OEM XY!“
Schon mal darüber nachgedacht, dass alle OEM´s eine Finanzdienstleistungs-Sparte haben?

– „Alle OEM´s unterhalten Abteilungen, die die finanzielle Situation der Zulieferer im Auge behalten“
Warum wohl? Was passierte in den Jahren 2008 und 2009, als die weltweite Finanzkrise viele Zulieferer in die Insolvenz trieb? Was verursacht den OEM´s größeren Schaden: Ein „unverschämt fordernder“ Zulieferer – oder ein Bandstillstand?

Fragen, mit denen sich die Automotive-Experten der Vertriebsberatung PETER SCHREIBER & PARTNER Zeit ihres Berufslebens beschäftigen mussten – auf beiden Seiten des Tisches. Harald Klein und Harald Schatz, ehemalige Vertriebschefs aus der Zuliefer- und Ausrüsterbranche ebenso wie Ex-Einkaufsleiter Horst Bayer (Zulieferer) und Volker Riemann (OEM) coachen Verhandlungs-Teams vor konkret anstehenden, wichtigen Vertrags- und Preisverhandlungen.

Der Geschäftsbereich Automotive der Vertriebsberatung PETER SCHREIBER & PARTNER unterstützt Automobil-Zulieferer beim Optimieren ihrer Vertriebsprozesse und vermittelt deren Vertriebsmitarbeitern für ihre Verkaufsgespräche und Verhandlungen mit den OEMs das notwendige Know-how und Können.

Firmenkontakt
PETER SCHREIBER & PARTNER
Peter Schreiber
Eisenbahnstrasse 20/1
74360 Ilsfeld (Heilbronn)
+49 (0)7062 / 96 96 8
+49 (0)7062 / 96 96 2
sekretariat@vertriebsberatung-automotive.de
http://www.vertriebsberatung-automotive.de

Pressekontakt
PETER SCHREIBER & PARTNER
Peter Schreiber
Eisenbahnstrasse 20/1
74360 Ilsfeld (Heilbronn)
+49 (0)7062 / 96 96 8
+49 (0)7062 / 96 96 2
zentrale@schreiber-training.de
http://www.schreiber-training.de

Pressemitteilungen

Erdinger Coaching-Kongress am 16.-17. Februar 2017: Resilienz-Coaching und Selbstcoaching für die VUCA-Welt

Entscheidungen in einer komplexen Arbeitswelt zu treffen wird immer schwieriger – Coaching- und Selbstcoachingprozesse können dabei helfen

Erdinger Coaching-Kongress am 16.-17. Februar 2017: Resilienz-Coaching und Selbstcoaching für die VUCA-Welt

Je unsicherer die Zeiten, desto schwerer wird es, Entscheidungen zu treffen. Die Anforderungen an die sozialen, kommunikativen und Selbstführungs-Kompetenzen aller MitarbeiterInnen in Unternehmen sind enorm angestiegen. Die Relevanz von Coachingprozessen in der neuen Arbeitswelt nimmt immer weiter zu: Deswegen beschäftigt sich der Coaching-Kongress 2017 inhaltlich mit dem wichtigen Thema „Resilienz für die VUCA-Welt“. Resilienz bedeutet den Rückgriff auf eigene Ressourcen, VUCA steht für die Begriffe volatility, uncertainty, complexitiy und ambiguity.

Der Erdinger Coaching-Kongress vereint Resilienz- und CoachingexpertInnen, PraxisvertreterInnen und ForscherInnen, die sich zwei Tage lang am 16. und 17. Februar 2017 mit dem Schwerpunktthema „Resilienz für die VUCA-Welt“ beschäftigen, neue Methoden und Strömungen im Coaching vorstellen sowie Live-Coachings bieten.

Eine der ReferentInnen auf dem Kongress ist Gabriele Amann, Gründerin des internationalen ExpertInnen-Netzwerks „ResilienzForum“. Sie sagt: Selbst-Coaching bekommt einen immer höhren Stellenwert: Denn die nötige Sicherheit, Klarheit und Entschlossenheit, die wir im Umgang mit der VUCA-Welt benötigen, können wir am Ende nur noch in uns selbst finden. Selbstcoaching im Rahmen der Resilienz-Prophylaxe und der kontinuierlichen Persönlichkeitsentwicklung gewinnt in Zukunft daher immer mehr an Bedeutung.

– So wird die Kunst der Selbst-Führung in Zeiten des ständigen Wandels, der Transformation und Neuorientierung immer bedeutender; Es gilt Entscheidungen zu treffen auf Basis unsicherer, unklarer, komplexer und widersprüchlicher Ausgangssituationen.
– Dabei geht es um die Durchsetzung von Entscheidungen auf Basis multipler, sich häufig ändernder und zumeist ungeklärter Rollen und Zuständigkeiten (bezogen auf sich selbst, auf das Team und die Führungsstruktur im Unternehmen).
– Zudem gewinnt das Thema Selbstpositionierung immer mehr an Bedeutung: Wie kann ich mich selbst und andere sicher führen und dabei eigene, wie auch unternehmerische Ziele, Werte und Erwartungshaltungen im Auge behalten.
– Agile Arbeitsstrukturen basieren auf Kooperation, Vertrauen und von Wertschätzung getragenen Beziehungen zwischen den Team-Mitgliedern. Gefragt sind die Übernahme von Verantwortung für eigene Entscheidungen, Authentizität und die Übernahme einer starken Vorbildfunktion.

Auf dem Erdinger Coaching-Kongress am 16.-17. Februar 2017 werden Gabriele Amann und 36 weitere ReferentInnen sich mit den TeilnehmerInnen intensiv mit den Fragen beschäftigen, die die VUCA-Welt für die Resilienz des/der Einzelnen, für die Resilienz von Unternehmen und der Gesellschaft aufwirft.

Bis 15. Januar 2017 gilt noch der vergünstigte Frühbucherpreis: Die Anmeldung für zwei Kongresstage inklusive Unterlagen und Verpflegung kostet dann nur 455€ statt 510€ (inkl. MwSt.). Anmelden können Sie sich unter www.coaching-kongress.com/anmeldung

Die Fakultät für Wirtschaftspsychologie der Hochschule für angewandtes Management HAM veranstaltet jährlich in Erding den Coaching-Kongress „Coaching heute: Zwischen Königsweg und Irrweg“. Die Leitung der Kongressorganisation liegt bei Prof. Dr. Jutta Heller. Der Kongress fördert die Qualitätsdiskussion im Coaching und stellt eine Plattform für den Austausch zwischen VerterterInnen von Coaching-Forschung und -Praxis dar.

Kontakt
Hochschule für angewandtes Management
Jutta Heller
Lange Zeile 10
85435 Erding
091127861770
orga@coaching-kongress.com
http://www.coaching-kongress.com

Pressemitteilungen

Miteinander Flirten, Nicht Gegeneinander

Miteinander Flirten, Nicht Gegeneinander

Spielerisch flirten (Bildquelle: Getty)

– Findest Du auch, dass Kennenlernen, Flirten und Dates doch ohne diesen ganzen Selbstdarstellungs-Stress und Anstrengung möglich sein müssten?
– Bist Du manipulative Spielchen und taktisches Vorgehen in der Liebe Leid?
– Wünscht Du Dir echte Verbundenheit und jemanden, der Deine Welt aus den Angeln heben kann?

Es braucht keine komplizierten Techniken oder Methoden, um jemanden kennenzulernen, der wirklich zu Dir passt. Erfolgreiches Flirten hat nichts mit verkopften Konzepten zu tun.

Im Seminar “ Miteinander Flirten, Nicht Gegeneinander“ werden wir uns stattdessen damit befassen, was Dich persönlich attraktiv macht und wie Du Deine individuellen Stärken und Besonderheiten im Flirt zeigen kannst. Du wirst lernen, Deinen Kopf auszuschalten und ganz im Moment anzukommen, den anderen wirklich kennenzulernen, echte Verbundenheit miteinander zu erleben und dabei eine Menge Spaß zu haben!

Im Laufe eines Tages werden wir anhand des von mir entwickelten Flirt-Dynamiken-Models in der Gruppe verschiedene natürliche Dynamiken, die im Flirten und in der Liebe auftreten, erforschen und erleben – und dabei herausfinden, was Dir besonders leicht fällt und in welchen Bereichen Dir möglicherweise Unsicherheiten oder Ängste im Weg stehen. Du wirst keine langen theoretischen Vorträge von mir hören, sondern alles, worüber ich spreche, direkt selbst ausprobieren und so eine Menge neuer Erfahrungen in Deinen Alltag mitnehmen.

Zugleich wirst Du erfahren, wann Vertrauen und Verbundenheit Dich in die gefürchtete „Friendshipzone“ oder „Freundschaftszone“ katapultieren und wie Du es schaffen kannst, zugleich Verbundenheit zu erleben und sexy, aufregend und attraktiv zu wirken.

Dabei kratzen wir nicht nur an der Oberfläche, sondern befassen uns intensiv mit Deiner Persönlichkeit – denn ich finde, dass jeder Mensch etwas ganz besonderes ist und dass Du bereits alles, was Du brauchst, um anziehend und attraktiv zu wirken, in Dir trägst. Neben praktischen neuen Ansätzen, die Du einfach in Deinen Alltag integrieren kannst, wirst Du auch viel über Dich selbst erfahren. Wir erforschen Deine Glaubenssätze, Deine Ängste, Deine Wünsche, sodass Du authentischer und selbstbewusster in Flirts und Dates gehen kannst.

Und das Beste dabei?

Alles, was Du im Seminar lernst, funktioniert für Männer und Frauen gleichermaßen! Es geht in keinster Weise um manipulative Schritt-für-Schritt-Anleitungen, mit denen Du das andere Geschlecht um den Finger wickeln kannst oder um Techniken, die am Ende nur dazu führen, dass Du eine Rolle spielst und der andere Dich nie wirklich kennen lernen kann. Ganz im Gegenteil! Es geht es darum, zu lernen, sich als Team zu verstehen, das gemeinsam den Kontakt genießt.

Ein guter Flirt ist die Grundlage für eine bereichernde Partnerschaft und großartigen Sex. Schließlich sind wir dabei nie alleine, sondern immer zu zweit. Und wir beide können gemeinsam dazu beitragen, dass wir eine großartige Zeit miteinander erleben!

Du möchtest mehr Infos?

Selbstbewusst. Authentisch. Frei.

Kontakt
Sophia Lierenfeld
Bettina Schary
Kaiserdamm 5
14057 Berlin
01786919892
sophia@sophialierenfeld.de
http://www.sophia-lierenfeld.de

Pressemitteilungen

Bequem und diskret: Professionelle psychologische Beratung und Coaching online auf www.mentavio.com

Bequem und diskret: Professionelle psychologische Beratung und Coaching online auf www.mentavio.com

Berlin, 21.12.2016 – Psychologische Beratung und Coaching via Internet: Endlich ist das auch in Deutschland möglich. Das junge Berliner Unternehmen mentavio bringt auf seiner Homepage www.mentavio.com ab sofort ausgebildete Psychotherapeuten, Psychologen und Heilpraktiker mit Klienten zusammen, die sich Unterstützung wünschen – bequem, einfach, diskret und auf Wunsch dem Berater gegenüber auch anonym.

Bei mentavio können sich Menschen, die psychologische Unterstützung in Anspruch nehmen möchten, per Videokonferenz, Online-Telefonie, Chat und/oder E-Mail bequem von zuhause aus mit einem Therapeuten ihrer Wahl verbinden und sich beraten oder coachen lassen. Die Vielfalt der über www.mentavio.com nutzbaren Kommunikationsmedien ist in Deutschland bislang einzigartig.

Anders als bei einer Software-App, findet bei mentavio eine persönliche Beratung durch einen Menschen, nämlich durch einen ausgebildeten Therapeuten, statt. „Jeder vierte Europäer erkrankt einmal im Jahr an einer psychologischen Störung“, erklärt Dipl.-Psychologe Benjamin Uebel, der das Portal gemeinsam mit den drei Unternehmern Daniel Bosch, Uwe Kampschulte und Thomas Kruse gegründet hat. „Viele dieser Störungen sind vorübergehend, belasten die Betroffenen aber ganz erheblich und können durchaus auch chronische Formen annehmen. Professionelle Beratung kann unter Umständen Schlimmeres verhindern.“

Die Gründe, eine Online-Beratung einer persönlichen Sitzung in einer psychologischen Praxis vorzuziehen, sind vielfältig: Sie reichen von Zeitmangel und mangelnder Mobilität bis hin zu Scham und Hemmungen, eine Praxis zu betreten. Beim Online-Zugang fallen viele Hürden und Hemmschwellen weg, und auch die Suche nach dem geeigneten Therapeuten gestaltet sich einfach: Je nach Thema kann gezielt nach spezialisierten Beratern gesucht werden.

Das Angebot ist breit gefächert. „Die Gründe, aus denen Menschen psychologische Hilfe suchen, sind vielfältig“, weiß Daniel Bosch. „Unser Angebot umfasst Themen wie Paarberatung, Suchtberatung, MPU-Vorbereitung, Beratung in Trauerfällen, Hilfe bei Burnout, aber auch allgemeine Lebensberatung und Coaching.“ Die Therapeuten sind ausschließlich Psychologen, psychologische Psychotherapeuten und Heilpraktiker (für Psychotherapie). Astro-Angebote oder selbst ernannte Berater haben keinen Zugang. Viele mentavio-Berater bieten ein kurzes, kostenloses Erstgespräch an, damit sich der Klient einen Eindruck verschaffen kann, ob ein Therapeut zu ihm passt.

Nicht nur für Menschen, die sich eine unkomplizierte, kompetente Beratung über das Internet wünschen, sondern auch für Psychologen und Heilpraktiker bietet mentavio einen wertvollen Mehrwert. „Viele der Therapeuten, die mit uns zusammen arbeiten, freuen sich über die Möglichkeit, unsere Tools entweder ausschließlich oder aber komplementär zu ihrem Praxisangebot nutzen zu können“, berichtet Uwe Kampschulte. „Sie können neue Klienten gewinnen, aber auch bestehende Patienten einfach zu einer Sitzung einladen.“ Und das bei minimalem Aufwand.

Zur Nutzung des mentavio-Angebots benötigt der Nutzer lediglich einen Browser, der das so genannte WEB-RTC-Protokoll unterstützt, was bei den meisten aktuellen Versionen der gängigen Browser (Firefox, Chrome, Microsoft Edge) der Fall ist. Ein Download ist nicht erforderlich. Ideal für die umfassende Nutzung des mentavio-Angebots sind ein Breitbandanschluss (z. B. DSL6000 mit mindestens 300kbps Upstream) sowie ein Desktop-PC, Notebook oder Pad mit Webcam und Mikrofon.

Die Bezahlung durch den Klienten erfolgt privat über Kreditkarte, per Sofortüberweisung oder per Lastschrift. Eine Kassenabrechnung ist bislang noch nicht möglich.

mentavio ist eine innovative Onlineplattform für psychologische Beratung, Coaching und internetbasierte Psychotherapie. Klienten aus ganz Deutschland können bei mentavio per Mausklick einen Psychologen, Psychotherapeuten oder Heilpraktiker für Psychotherapie einfach finden und diesen direkt online kontaktieren. Per E-Mail, Livechat, Online-Telefonie und internetbasierter Videokonferenz. Gegründet wurde mentavio 2015 von Thomas Kruse, Daniel Bosch, Uwe Kampschulte und dem Dipl.-Psychologen Benjamin Uebel. Firmensitz des Unternehmens ist Berlin.

Kontakt
mentavio UG (haftungsbeschränkt)
Daniel Bosch
Schöntaler Weg 15
12437 Berlin
030/555708862
030/555708865
dbosch@mentavio.com
https://www.mentavio.com

Pressemitteilungen

Drei im Medientraining

Vorteile der Kleingruppe

Drei im Medientraining

Katharina Gerlach, Journalistin, Moderatorin, Medientrainerin

Sie kennen Medientrainings wahrscheinlich als individuelle Einzelveranstaltung. Oft bekommt eine Führungskraft ein solches Training, damit sie das Unternehmen besser präsentieren kann. Wir plädieren für eine Kleingruppe, die sich im Medientraining verbessert.

Was sind die Vorteile?
Sie haben nicht nur einen einzigen Verantwortlichen, der die Herausforderungen der Kommunikation nach außen schultern muss, sondern gleich mehrere Ansprechpartner, die auf Pressegespräche vorbereitet sind. Sie können sich die Bereiche aufteilen und darin jeweils zum Experten werden – je kleiner der Bereich, desto spezieller können die Fragen beantwortet werden. Das bedeutet innerhalb der Organisation auch eine Aufwertung der Personen, die dafür ausgewählt werden.

Wer schon Medientrainings mitgemacht hat, weiß, dass es „an´s Eingemachte“ geht – jeder bekommt ein Videofeedback, dem er sich stellen muss. Das ist für viele Teilnehmer der unangenehmste Part, den sie gern ohne die Kollegen und vor allem: ohne die Vorgesetzten erleben. Andererseits: wer sich nicht selber sieht und seine guten wie schlechteren Szenen erkennt und verinnerlicht, kann keine nachhaltige Veränderung erwarten. Und genau darum geht es doch! Stellen Sie sich ein Videofeedback vor, bei dem Ihr Chef neben Ihnen steht – das ist nicht für jeden angenehm. Und dann noch selber seinem Chef ein Feedback geben! Könnten Sie offen und ehrlich sein? Wir haben die Erfahrung gemacht, dass eine Gruppe, die sich aus mehreren Hierarchie-Ebenen zusammensetzt, nur in partizipativen Unternehmen funktioniert. Normalerweise sollten es Kollegen sein, die sich auf Augenhöhe begegnen – dann können sie sich ohne Scheu Feedback geben und auch voneinander lernen, inem sie das Feedback annehmen.

Beim Inhouse-Training mit einer kleinen Gruppe können Sie sicher sein, dass der Medientrainer sich ganz speziell auf Sie und Ihre Bedarfe vorbereitet. Eine Gruppe von Mitarbeitern gemeinsam zu trainieren bringt ein großes Gefühl der Gemeinsamkeit (gerade, weil das Medientraining so persönlich ist und man seine Kollegen teilhaben läßt). In der Kleingruppe lernt jeder Einzelne auch von den anderen Teilnehmern und kann sich selbst besser positionieren („das hätte ichauch so gemacht“ oder „das hätte ich schärfer zurück gewiesen …“ etc.). Möglicherweise werden weitere Vorteile der eigenen Produkte erkannt und allen Teilnehmern geläufig. Denn auch im Unternehmen selbst haben sich nicht alle Kollegen dieselben Gedanken gemacht und können durch die Vielfalt der Sichtweisen das INteresse erhöhen, die Zugehörigkeit stärken und so motivieren. Und: keiner ist allein, alle sitzen im selben Boot. Durch das gemeinsame Erlebnis können sich die Teilnehmer auch später gegenseitig unterstützen und beraten, so dass das Medientraining einen nachhaltigen Effekt hat.

Das Ziel, mehr in Richtung Öffentlichkeit zu tun, sich als Organisation / Unternehmen / Selbständiger besser zu positionieren, um Themenfelder zu besetzen, kann durch ein Training in der Gruppe noch besser in die Tat umgesetzt werden, als das ein Einzeltraining erreichen kann.

Medien sind die Informationsbasis für die Öffentlichkeit. Zu erkennen, wie das Mediengeschäft funktioniert, ist Grundlage eines Medientrainings. Die Erfahrung, wie Sie sich selbst erfolgreich in den Medien präsentieren können (Video, Fernsehen, Zeitschrift, Radio, Internet), ist das Ziel eines Medientrainings durch einen Journalisten und Moderator.

Die medientrainer-berlin sind Journalisten und Moderatoren, also Profis in Sachen Kommunikation. Profitieren Sie davon!

Ein Medientraining mit gestandenen Journalisten bereitet Sie auf Ihren Auftritt in den Medien vor – ob in den social media / Video, der Zeitung, im Radio oder im Fernsehen.

Die medientrainer berlin bieten Ihnen die passenden Module und Trainingseinheiten, auch den individuellen Check am Abend vor dem Interview – beim last minute coaching.

Kern des Netzwerkes ist Katharina Gerlach, Journalistin, Business-Coach und Moderatorin.

Wir sind seit über 20 Jahren in Berlin aktiv, kennen viele Kollegen in den Redaktionen von Fernsehen,Hörfunk und Zeitung – und wir wissen, wie Journalisten ticken.

Kontakt
medientrainer-berlin
katharina Gerlach
Kattfußstr. 46
13593 Berlin
0173 6259754
kg@medientrainer-berlin.de
http://www.medientrainer-berlin.de

Pressemitteilungen

Coaching-Kongress 2017: Resilienz für die VUCA-Welt

VUCA: Das steht für volatility, uncertainty, complexitiy und ambiguity. Eine Welt, mit der jedes Unternehmen heutzutage zurechtkommen muss. Das bedeutet, dass langfristige und stabile Strategien und Zielsetzungen, die zuverlässig verfolgt und erreicht werden können, nicht mehr funktionieren. Der Krisenzustand ist praktisch der Normalzustand für Organisationen.

Wie kann jeder Einzelne, wie kann eine Organisation darauf reagieren? Wie kann die individuelle und organisationale Resilienz gestärkt werden, um mit den neuen Herausforderungen umgehen und den Belastungen standhalten zu können?

Im Fokus des Coaching-Kongresses 2017 steht die „Resilienz für die VUCA-Welt“. Resilienz-ExpertInnen geben Ihre Erfahrungen, Meinungen und Fachwissen weiter. VertreterInnen hoch komplexer Branchen teilen Praxisbeispiele. Erleben Sie unter anderem:

-Prof. Peter Hawkins – Top-Speaker und Vordenker in Führungsthemen
-Stephanie Conway – Senior Manager in Google;
-Dr. Gerhard Fahnenbruck – Kriseninterventionen bei Flug-Unglücken
-Sylvia K. Wellensiek – Resilienz-Autorin, Coach und Trainerin
-Brigitte Huemer – Spezialistin für organisationale Resilienz
-Andreas Gattinger – Feuerwehr-Einsatzleiter
-Jan Zöller – Bundeswehr-Coach
-uvm.

Informationen zu Frühbucherpreisen und Vergünstigungen für Studierende finden Sie unter www.coaching-kongress.com/anmeldung
Standort: Stadthalle Erding
Strasse: Alois-Schieß-Platz 1
Ort: 85435 – Erding (Deutschland)
Beginn: 16.02.2017 09:00 Uhr
Ende: 17.02.2017 16:30 Uhr
Eintritt: 510.00 Euro (inkl. 19% MwSt)
Buchungswebseite: www.coaching-kongress.com/anmeldung

Die Fakultät für Wirtschaftspsychologie der Hochschule für angewandtes Management HAM veranstaltet jährlich in Erding den Coaching-Kongress „Coaching heute: Zwischen Königsweg und Irrweg“. Die Leitung der Kongressorganisation liegt bei Prof. Dr. Jutta Heller. Der Kongress fördert die Qualitätsdiskussion im Coaching und stellt eine Plattform für den Austausch zwischen VerterterInnen von Coaching-Forschung und -Praxis dar.

Kontakt
Hochschule für angewandtes Management
Jutta Heller
Lange Zeile 10
85435 Erding
091127861770
orga@coaching-kongress.com
http://www.coaching-kongress.com

Pressemitteilungen

Ungarn, Oktober 2017: Die 13. Internationale EAHAE Jahreskonferenz.

Ungarn, Oktober 2017: Die 13. Internationale EAHAE Jahreskonferenz.

„Horspectives“: 6.-8. Oktober 2017 in Ungarn.

Seit August 2004 existiert die EAHAE International (früher „European“) Association for Horse Assisted Education. Mehr als 300 Trainerinnen und Trainer aus über 35 Ländern von vier Kontinenten arbeiten in dieser Organisation als Partner, nicht als Konkurrenten.

Die Atmosphäre auf den Jahreskonferenzen ist einzigartig! Wer sie erleben möchte, hat im Oktober 2017 in Ungarn die Möglichkeit dazu.

Ein professionelles Programm zur pferdegestützten Aus- und Weiterbildung im Businessbereich wurde zusammen gestellt, mit Praxis-Workshops vor und nach den eigentlichen Konferenztagen.

Die Teilnahme kostet 600,00 Euro. Bis zum 31. März 2017 gibt es einen Frühbucherrabatt von 100,00 Euro. Die Konferenzsprache ist Englisch.

Informationen und Anmeldung auf der Internetseite:
http://www.eahae.org/hungary-2017.html

HorseDream ist der Pionier der pferdegestützten Aus- und Weiterbildung. Seit 20 Jahren sind wir auf Führungstrainings und Teamentwicklung mit Pferden als Medium spezialisiert. Auf der Basis unseres Konzepts arbeiten inzwischen weltweit über 125 lizenzierte HorseDream Partner. Gut 350 TrainerInnen sind durch unsere Train the Trainer Seminare gegangen und bieten pferdegestützte Seminare haupt- oder nebenberuflich an. Mehr als 300 Mitglieder hat die von uns 2004 gegründete EAHAE International (früher European) Association for Horse Assisted Education.

Kontakt
G&K HorseDream GmbH
Gerhard Krebs
Lichtenhagener Straße 8
34593 Knüllwald
056859224233
gjk@horsedream.com
http://www.horsedream.de

Pressemitteilungen

Kraftquelle gegen Stress: Body-Scan und Achtsamkeit

Endlich wieder bei sich selbst ankommen

Kraftquelle gegen Stress: Body-Scan und Achtsamkeit

Stressprävention mit Body-Scan und Achtsamkeit

Übervolle Terminpläne, Kindererziehung sowie Haushalt und Karriere unter einen Hut bringen, das ist heute eine typische Lebenssituation für viele von uns. Wie soll man da auch noch achtsam sein oder gar Zeit haben für die eigenen Bedürfnisse? Dabei ist es gerade in unserer stressigen Zeit besonders wichtig, zur Ruhe zu kommen. So wird nicht nur unser Geist gestärkt sondern wir gewinnen auch neue Energie.
Wie das funktioniert? Bei der Body-Scan-Technik werden die einzelnen Teile des Körpers nacheinander erspürt. Die Übung wird auf dem Rücken ausgeführt und dauert circa 30 Minuten.
Achtsamkeitsübungen können sehr leicht in den Alltag eingebaut werden und brauchen nur wenige Minuten. Im Kern geht es darum, Ihrem Körper, Geist und Herzen die volle und bewusste Aufmerksamkeit zu schenken. Daher eignen sich beide Methoden auch ideal zur Stress- und Burnoutprävention.
Marita Michel, Business & Life Coach aus Wiesbaden, Stress- und Burnoutprävention bietet ab sofort Hilfe und neue Kurse an die Techniken zu erlernen, um diese dann selbst zu praktizieren. Preise je nach Teilnehmeranzahl ab 15 Euro.
Ergreifen Sie jetzt die Initiative und stärken Sie Ihre Kraft von Innen für die Anforderungen des Alltags. Unverbindliche Infos unter mm@mmpr-coaching.de oder telefonisch unter 06762 96196.

„Die Chance für Ihren Turnaround.“ Unter diesem Motto coacht und berät die studierte Diplom-Betriebswirtin seit rund 20 Jahren erfolgreich nationale und internationale Unternehmen, Verbände, Organisationen, Institutionen und Menschen zu den Themen der externen und internen Kommunikation, Pressearbeit, Imagefragen sowie Stress- und Burnoutprävention. Sie war selbst mehr als 20 Jahre Kommunikationsberaterin und Pressesprecherin in einem weltweit führenden Konsumgüterunternehmen. So kennt sie die Themenstellungen von MitarbeiterInnen bis hin zu Führungskräften und Vorständen. Als Coach für Kommunikation gibt sie neue Inspirationen für Beruf, Alltag und Veränderungsprozesse am Standort Wiesbaden oder mit maßgeschneiderten Inhouse-Seminaren in Unternehmen vor Ort.

Kontakt
Marita Michel Coaching für Kommunikation
Marita Michel
Wilhelmstr. 16
65185 Wiesbaden
01722805944
mm@mmpr-coaching.de
http://mmpr-coaching.de