Tag Archives: Data Warehouse

Pressemitteilungen

b.telligent baut Microsoft Partner-Status weiter aus

Viele erfolgreich durchgeführte Kundenprojekte mit Microsoft Cloud-Platform Azure dokumentieren Business Intelligence-Know-how von b.telligent.

b.telligent baut Microsoft Partner-Status weiter aus
b.telligent baut seinen Microsoft Partner-Status weiter aus

b.telligent hat sich erneut als Microsoft Silver-Partner qualifiziert. Das Beratungsunternehmen für Business Intelligence, Data Warehouse und Customer Relationship Management unterstreicht damit seine Kompetenz bei der Integration der Cloud-Plattform Microsoft Azure in die Business Intelligence-Projekte seiner Kunden.

b.telligent hat bereits den höchsten Microsoft-Partner-Status „Gold Data Analytics“ sowie den Silver-Status für „Data Platform“ inne und profitiert so kontinuierlich von einem frühzeitigen Wissenstransfer über neue Microsoft-Produkte. Der Silverstatus ermöglicht b.telligent nicht nur eine engere Zusammenarbeit mit Microsoft, sondern beinhaltet darüber hinaus eine ganze Reihe von Vorteilen sowie die zeitnahe Information über Produktneuheiten und verbesserte Technologien.

Viele erfolgreich durchgeführte Kundenprojekte mit der Microsoft Cloud-Plattform Azure dokumentieren das BI-Know-how von b.telligent und sind Voraussetzung zum Erreichen und zur Erhaltung des Microsoft Silver Cloud Platform-Partnerstatus. Gleich mehrere Kunden von b.telligent haben die erforderlichen Referenzen im Zusammenhang mit der Expertise im Umfeld des Business-Intelligence-Produktportfolios von Microsoft abgegeben und bewertet.

Umfangreiches und tiefgehendes Know erneut bestätigt
Von der stetigen Weiterbildung und der Erweiterung des Know-hows im Microsoft-Partner-Umfeld profitieren die Kunden von b.telligent stark. Neben der bestmöglichen Beratung erhalten die Unternehmen durch b.telligent den frühzeitigen Zugriff auf die neuesten Microsoft-Technologien und die aktuellsten Lösungen im Business-Intelligence-Umfeld.

„Von unserer Microsoft-Silver-Kompetenz „Cloud Platform“ profitieren unsere Kunden und Mitarbeiter gleichermaßen. Die Auszeichnung bestätigt unser umfangreiches und tiefgehendes Know-how über die Microsoft-Produkte und unsere langjährige Erfahrung“, so Klaus Blaschek, Gründer und geschäftsführender Gesellschafter von b.telligent. „Mit unseren Microsoft Partnerschaften können wir den aktuellen Stand der Entwicklung in unserem Leistungs- und Produktportfolio für unsere Kunden transparent dokumentieren. Mit dem neuen Partnerschaftsstatus listen wir dort nun auch unsere Cloud-Kompetenz.“

b.telligent ist eine Unternehmensberatung, die auf die Einführung und Weiterentwicklung von Business Intelligence, Customer Relationship Management, DWH- und Big-Data-Lösungen bei Unternehmen in Massenmärkten spezialisiert ist.
Der Fokus liegt dabei auf der kontinuierlichen Optimierung von Geschäftsprozessen, Kunden- und Lieferantenbeziehungen durch den Erkenntnisgewinn aus der Verdichtung und Analyse von systemübergreifenden Geschäftsdaten. So lassen sich Margen erhöhen, Kosten senken und Risiken besser kontrollieren.
Kunden von b.telligent sind Branchenführer aus den Bereichen Telekommunikation, Finanzdienstleistung, Handel und Industrie.

Kontakt
b.telligent
Sonja Goldbrunner
Walter-Gropius-Straße 17
80807 München
49 (89) 122 281 151
pr@btelligent.com
http://www.btelligent.com

Pressemitteilungen

b.telligent eröffnet neuen Standort in Frankfurt am Main

Mit der stetig steigenden Nachfrage nach Experten für Business Intelligence wächst auch b.telligent als Unternehmensberatung weiter.

b.telligent eröffnet neuen Standort in Frankfurt am Main
Mit der stetig steigenden Nachfrage nach Experten für Business Intelligence wächst auch b.telligent

b.telligent wächst weiter. Das Beratungsunternehmen für Business Intelligence, Data Warehouse und Customer Relationship Management wird ab dem 1. Dezember 2016 an einem neuen Standort in Frankfurt am Main in unmittelbarer Nähe des Bankenviertels für seine Kunden erreichbar sein.

Mit der stetig steigenden Nachfrage nach Experten und Dienstleistungen für Business Intelligence wächst auch b.telligent als Unternehmensberatung weiter. Nach den Niederlassungen in Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart und der Gründung der Schwestergesellschaft in Zürich verstärkt b.telligent nun mit einem Office in Frankfurt am Main seine Aktivitäten im mitteldeutschen Raum.

Kundennähe als Expansionsstrategie
„Die Nähe zu unseren Kunden gehört zu den wichtigsten Kriterien für unsere Expansionsstrategie in Deutschland“, betont Martin Blaschek, Geschäftsführer bei b.telligent. „Der neue Standort in Frankfurt am Main ermöglicht uns durch kürzere Entscheidungs- und Kommunikationswege, unsere Kunden im Rhein-Main-Gebiet noch besser zu betreuen und hier neue Kunden für uns zu gewinnen.“

Die neue Adresse in den „Design Offices“ im Frankfurter Westend liegt in unmittelbarer Nähe des Bankenviertels, wo b.telligent bereits mehrere Kunden aus der Banken- und Finanzbranche mit Hilfe von Big Data und Business Intelligence bei der Optimierung ihrer Geschäftsprozesse unterstützt.

Das neue Office in Frankfurt eröffnet ab 1. Dezember 2016 und ist hier zu finden:
Design Offices Westend GmbH
c/o b.telligent GmbH & Co. KG
Barckhausstraße 1
60325 Frankfurt am Main

b.telligent ist eine Unternehmensberatung, die auf die Einführung und Weiterentwicklung von Business Intelligence, Customer Relationship Management, DWH- und Big-Data-Lösungen bei Unternehmen in Massenmärkten spezialisiert ist.
Der Fokus liegt dabei auf der kontinuierlichen Optimierung von Geschäftsprozessen, Kunden- und Lieferantenbeziehungen durch den Erkenntnisgewinn aus der Verdichtung und Analyse von systemübergreifenden Geschäftsdaten. So lassen sich Margen erhöhen, Kosten senken und Risiken besser kontrollieren.
Kunden von b.telligent sind Branchenführer aus den Bereichen Telekommunikation, Finanzdienstleistung, Handel und Industrie.

Kontakt
b.telligent
Sonja Goldbrunner
Walter-Gropius-Straße 17
80807 München
49 (89) 122 281 151
pr@btelligent.com
http://www.btelligent.com

Pressemitteilungen

Neu bei Iodata: TimeXtender DWA und Visualisierung von Qlik

Neuer Reseller für Data Discovery Hub von TimeXtender und Qlik in Deutschland

TimeXtender, ein dänischer Hersteller von Data Warehouse Automation(DWA)-Software, und Iodata, ein Anbieter für Business Intelligence(BI)-Lösungen, gehen eine Reseller-Partnerschaft ein. TimeXtender und Iodata sind beide bereits Partner von Qlik. Iodata kann durch die neue Partnerschaft seinen Kunden in Deutschland Data Warehouse- und BI-Lösungen von TimeXtender zusammen mit den Visualisierungslösungen von Qlik anbieten.

TimeXtender ist bereits seit Mai 2016 „Qlik Technology Partner“, die Produkte der beiden Unternehmen ergänzen sich. Durch die neue Reseller-Partnerschaft mit Iodata ist nun eine einheitliche Lösung mit der Data Warehouse Automation-Lösung von TimeXtender und den visuellen Analyse-Tools von Qlik auf dem Markt verfügbar. „Die Partnerschaft mit der Iodata GmbH hat große Bedeutung für den deutschen Markt“, sagt Heine Krog Iversen, CEO bei TimeXtender. „Organisationen in Deutschland sind mit dem Problem vertraut, das entsteht, wenn Business User tagesaktuelle Daten verlangen, die IT-Abteilungen sich jedoch um die Einhaltung der Sicherheitsvorschriften sorgen. Mit TimeXtender und Qlik liefern wir ein sicheres Data Discovery Hub mit Selbstbedienungsfunktion und helfen unseren Kunden so, diesen Konflikt zwischen den internen Stakeholdern beizulegen“, so Iversen weiter.

Mit der Kombination von TimeXTender und Qlik können Kunden von Iodata allen Mitarbeitern in ihren Unternehmen einen unkomplizierten Zugang zu Unternehmensdaten bieten. Das ermöglicht den Entscheidern, ihre Arbeit ohne Unterstützung der IT-Abteilungen zu erledigen. Die IT-Abteilungen arbeiten dadurch effizienter. Mit TX DWA von TimeXtender und Qlik Sense oder QlikView haben die richtigen Leute im Unternehmen zur richtigen Zeit einen nutzerfreundlichen Zugang zu den richtigen Daten. Mit diesem Angebot sind Business User außerdem in der Lage, ihre Reporte per Drag-and-drop-Funktion zu verändern, ohne dabei auf den Support durch die IT-Abteilungen angewiesen zu sein.

„Mit TimeXtender und Qlik kann Iodata ein vollwertiges Data Discovery Hub liefern“, erklärt Michael Vetter, Geschäftsführer der Iodata GmbH. „Wir verstehen das Bedürfnis unserer Kunden, einen effizienten und verlässlichen Weg zu finden, auf ihre Unternehmensdaten zuzugreifen. Jetzt geben wir ihnen die Möglichkeit, diese Vision zu realisieren. Mit dieser Lösung können unsere Kunden datenbasierte Entscheidungen schneller und akkurater treffen, als wir es je für möglich gehalten hätten“, so Vetter weiter.

Für weitere Informationen zu dieser Meldung kontaktieren Sie Rasmus Lyhne, TimeXtender Vertriebsleiter, unter rl@timextender.com.

Über Iodata GmbH
Die Iodata GmbH entwickelte sich nach ihrer Gründung im Jahr 2000 in Karlsruhe schnell vom ETL-Spezialisten zum ganzheitlichen Anbieter für BI-Lösungen. Das Stammgeschäft liegt in der Unterstützung unserer Kunden bei dem Auf- und Ausbau ihres Berichtswesens, individueller Data Warehouse-Lösungen und bei der Konsolidierung der Unternehmensdaten.
Je nach Wunsch unterstützen wir unsere Kunden in den Teilaspekten
-Evaluierung der passenden Business Intelligence Software,
-Anforderungsanalyse,
-Datenbank-Design,
-Realisierung der ETL-Strecken,
-Entwurf und Realisierung von Berichten & Analysen,
-Trainings/Workshops
oder liefern eine Komplettlösung, die sich von den operativen Systemen bis hin zu den Endanwendern erstreckt.

Über TimeXtender
TimeXtender wurde im Jahr 2005 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Dänemark. Das Unternehmen verfügt zudem über einen Standort in Bellevue, Washington, und eine deutsche Präsenz in Frankfurt. Mehr als 2.600 Kunden auf sechs Kontinenten nutzen die Data Warehouse Automatisation-Produkte von TimeXtender. Das Unternehmen ist der weltweit führende DWA-Lösungsanbieter für Microsoft-SQL Server. Es vertreibt seine Produkte über ein globales Netz von Channel-Partnern. Neben den Lösungen gehören auch eine umfassende Beratung und Schulungen zum Serviceangebot. TimeXtender spielt eine wichtige Rolle für seine Kunden, da die TimeXtender-Lösungen effektiv Zeit und Kosten sparen, während Endanwender auf ein starkes und einfach zu bedienendes Data Warehouse- und Business Intelligence-System zurückgreifen können. Mehr Informationen unter www.timextender.de.

Firmenkontakt
TimeXtender DACH
Rasmus Lyhne
Herriotstraße 1
60528 Frankfurt
+49 (0) 69 6773 3148
rl@timextender.com
www.timextender.de

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Marius Schenkelberg
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
+49 (0)2661-912600
timextender@sprengel-pr.com
www.sprengel-pr.com

Pressemitteilungen

Gartner ernennt DataVirtuality zum Cool Vendor in Pervasive Integration 2016

Führender IT-Analyst Gartner erkennt DataVirtuality als einen Anbieter an, der im Bereich Datenintegration neue Wege beschreitet

Gartner ernennt DataVirtuality zum Cool Vendor in Pervasive Integration 2016
DataVirtuality

LEIPZIG/SAN FRANCISCO 11.07.2016: DataVirtuality, der führende Logical Datawarehouse-Anbieter, wurde im neuesten Gartner Report „Cool Vendors in Pervasive Integration 2016“ als „Cool Vendor“ benannt.

Der Bericht befasst sich mit der Frage, wie Führungskräfte im Bereich Datenintegration und Datenanalyse die Herausforderung lösen können, eine stetig wachsende Anzahl Datenquellen und Cloudservices integrieren zu müssen. Diese Aufgabe erhält besondere Relevanz angesichts der zunehmenden allgemeinen Digitalisierung sowie der Ausbreitung des Internet of Things (IoT). Die komplette Studie kann hier kostenfrei heruntergeladen werden:
http://click.datavirtuality.com/gartner-cool-vendor-report-2016-de/?utm_source=Website&utm_medium=Website-de&utm_campaign=Gartner%20Cool%20Vendor%20Report%202016

„Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung“, so Nick Golovin, Founder und CEO von DataVirtuality. „Sie unterstreicht aus unserer Sicht, wie wichtig Unternehmen heute eine einfache und zugleich besonders tiefgehende Echtzeit-Datenintegration ist – die durch ein unternehmensweites Datenmodell auch im Einklang mit den Anforderungen der IT steht.“

„Unsere Kunden sind begeistert von den Möglichkeiten, die ihnen DataVirtuality im Hinblick auf eine datengetriebene Unternehmensführung eröffnet“, ergänzt Karsten Beyer, COO von DataVirtuality. „Sie bestätigen uns immer wieder, dass sie mit der Unterstützung von DataVirtuality nicht nur viel schneller bessere Entscheidungen treffen, sondern auch ihre Ressourcen im Marketing und Vertrieb deutlich effizienter einsetzen können.“

DataVirtuality entstand vor rund vier Jahren aus einem Forschungsprojekt und ist heute ein global agierendes Unternehmen mit Niederlassungen in Leipzig, Frankfurt und San Francisco. Das Logical Datawarehouse
– erlaubt Nutzern von BI-Frontends eine große Vielzahl von Datenquellen vollkommen frei und in Echtzeit in ihre Analysen einzubinden,
– beschleunigt die Datenintegration durch Hunderte vorkonfigurierter Konnektoren,
– ermöglicht den Aufbau eines flexiblen unternehmensweiten Datenmodells, das sich besonders einfach in definierte IT-Modelle einbinden und schnell an sich ändernde Marktbedingungen anpassen lässt.

Mehr Informationen über DataVirtuality erhalten Sie auf www.datavirtuality.com

DataVirtuality ermöglicht Unternehmen, umgehend eine große Vielzahl von Datenquellen und Cloudservices zu integrieren und in Echtzeit zu analysieren. Mit Hunderten vorkonfigurierter Konnektoren maximiert DataVirtuality die operative Performance bei nur minimalem administrativem Aufwand. Zu den Kunden von DataVituality zählen globale Konzerne und datengetriebene Unternehmen.

Mehr Informationen unter www.datavirtuality.com

Firmenkontakt
DataVirtuality Inc.
Karsten Beyer
1355 Market Street, #488
CA 94103 San Francisco
+1 650 285 9270
kb@datavirtuality.com
www.datavirtuality.com

Pressekontakt
DataVirtuality GmbH
Katja Dömer
Katharinenstr. 15
04109 Leipzig
+49 151 10609809
katja.doemer@datavirtuality.de
www.datavirtuality.com

Pressemitteilungen

End-to-End Marketing Analytics: Datorama startet mit Fullspeed und neuem Kunden uniquedigital am deutschen Markt durch

End-to-End Marketing Analytics: Datorama startet mit Fullspeed und neuem Kunden uniquedigital am deutschen Markt durch
Datorama Logo

Hamburg, Juni 2016 – Jan Niggemann eröffnet als Geschäftsführer die deutsche Niederlassung von Datorama. Das global agierende Unternehmen aus Tel Aviv entwickelt und betreibt eine weltweit einzigartige End-to-End Cloud-Software Plattform für Marketing Analytics. Marketer können damit alle Marketingdaten zentral und ganzheitlich zusammenführen, um sie aktiv zur datengetriebenen Optimierung der Marketing Performance einzusetzen. Mit uniquedigital baut zum Deutschlandstart direkt eine feste Größe auf Datorama. Zu den internationalen Anwendern der Plattform zählen auch Branchenriesen wie L’Oreal und Mediavest.

Big Data ist längst auch im Marketing angekommen. Marketer stehen unter Zugzwang, schnell wachsende, komplexe und heterogene Datenmengen aus unterschiedlichsten Kanälen effektiv und ganzheitlich zu nutzen. Daraus jederzeit Erkenntnisse zur Optimierung ihres Marketings zu gewinnen und den Return of Investment (ROI) langfristig zu maximieren stellt eine immense Herausforderung dar, denen herkömmliche Business Intelligence Tools nicht mehr gewachsen sind.

Datorama hat eine maßgeschneiderte Lösung entwickelt, welche die Anforderungen eines erfolgreichen datengetriebenen Marketings meistert. Die Datorama Marketing Integration Engine, die weltweit erste End-to-End Cloud Software-Plattform für Marketing Analytics, richtet sich an Marketing Professionals bei Unternehmen, Agenturen und Publishern. Diese können damit autark ohne IT-Support all ihre Marketingdaten über eine zentrale Applikation in einem ganzheitlichen Datenmodell zusammenführen und managen – über alle Kanäle, Datenprovider und Formate hinweg. Das Ergebnis ist eine zentrale, allumfassende Marketing Referenz-Datenbasis, in die neue Datenströme minutenschnell integriert werden können. Zeitraubende manuelle Prozesse der Datenkonsolidierung entfallen, da die Aktualisierung und Harmonisierung der Daten fortlaufend automatisiert erfolgt.

Vielfältigste, granulare und individualisierbare Datenanalysen, -visualisierungen und Reports in Echtzeit offenbaren Anwendern wertvolle Insights, einen umfassenden Überblick und die flexible Kontrolle über alle Marketing-Aktivitäten: Die beste und verlässlichste Entscheidungsgrundlage zur datengetriebenen Optimierung der Marketing Performance.

Neue Erkenntnisse können ohne Umwege im integrierten Datorama Action Center in konkrete Ziele und Handlungsanweisungen übersetzt werden, die beispielsweise automatisiert interne Benachrichtigungen oder Workflows in Drittanwendungen auslösen.
Es entsteht ein funktionaler Kreislauf aus Erkenntnisgewinn und daran geknüpften Optimierungsprozessen: Der Inbegriff eines fortschrittlichen datengetriebenen Marketings.

Datoramas Lösung ist mandantenfähig und kann als White-Label-Variante genutzt werden.
In punkto Datensicherheit und Datenschutz wird Datorama höchsten Ansprüchen gerecht. Die Plattform wird in Deutschland gehostet und zu keinem Zeitpunkt können Daten den EU-Rechtsraum verlassen.

Jan Niggemann übernimmt als Geschäftsführer den Aufbau der Anfang 2016 in Hamburg gegründeten Datorama GmbH, der deutschen Dependance des global agierenden Unternehmens. Zuvor verantwortete Niggemann als Regional Director Central Europe die deutsche Niederlassung des globalen Marketing Intelligence Anbieters Return Path in Hamburg und damit alle Aspekte der Zusammenarbeit mit Kunden und Partnern im deutschsprachigen Raum und Zentraleuropa.

„Marketern eröffnen sich mit unserer am Markt einzigartigen End-to-End Lösung für Marketing Analytics ganz neue Möglichkeiten im Bereich umfangreicher Cross-Channel Marketing Analytics sowie für ihr Data Driven und Programmatic Advertising. Über 2.000 Brands haben dieses Potenzial bereits für sich entdeckt, mit über 200 Agenturkunden betreiben wir die am weitesten verbreitete Marketing Integration Plattform der Agenturwelt. Dass wir direkt zum deutschen Launch uniquedigital für uns gewinnen konnten bestärkt unseren Optimismus, den großen internationalen Erfolg in Deutschland fortschreiben zu können,“ so Niggemann.

Über Datorama
Datorama ist ein globales Marketing Analytics-Unternehmen und Anbieter der weltweit ersten Marketing Integration Engine für Unternehmen, Agenturen, Publisher und Partnerplattformen. Datoramas SaaS-Applikation (Software-as-a-Service) eröffnet Marketing-Anwendern die Möglichkeit, Marketingdaten jeglicher Art automatisiert zusammenzuführen – ganz gleich ob sie eine Handvoll oder Hunderte unterschiedliche Datenquellen verwenden. Das Resultat ist eine jederzeit aktuelle Referenz-Datenbasis für ein effizienteres Reporting, bessere Entscheidungen und die vollständige Kontrolle über die Marketing-Performance. Datoramas Kombination aus End-to-End Datenmanagement, selbstlernender Technologie (KI) und High-Performance-Architektur macht datengetriebenes Marketing durch die Integration, Modellierung, Analyse und Visualisierung aller Marketingdaten inklusive Berichterstellung und Aktionsauslösung in nur einer Anwendung denkbar einfach.
Für Cross-Channel Marketing Analytics in Echtzeit ist Datorama bereits bei Tausenden führenden Unternehmen im Einsatz und mit 14 Standorten weltweit präsent. Seit Anfang 2016 ist das Unternehmen mit der in Hamburg ansässigen Datorama GmbH auch im deutschsprachigen Raum aktiv.

Firmenkontakt
Datorama GmbH
Jan Niggemann
Domstraße 10
20095 Hamburg
+49 (0)40 822 178 222
jan.niggemann@datorama.com
www.datorama.com

Pressekontakt
keycomm Unternehmenskommunikation GmbH
Janette Höfer
Altstädter Straße 13
20095 Hamburg
+49 (0)40 36 00 60 20
janette.hoefer@keycomm.de
www.keycomm.de

Pressemitteilungen

DataVirtuality launcht neues Produkt „DataVirtuality Pipes“

Cloud-Applikation ermöglich besonders einfache Zusammenführung von Daten mit wenigen Klicks

DataVirtuality launcht neues Produkt "DataVirtuality Pipes"
www.DataVirtuality.com

LEIPZIG/SAN FRANCISCO 28.06.2016: DataVirtuality, ein führender Anbieter von Datenintegrationslösungen und „Gartner Cool Vendor 2016“, hat heute die Markteinführung seines neuen Produktes „Data Virtuality Pipes“ bekannt gegeben: Die Cloud-Applikation richtet sich an Business-Intelligence-Manager, die schnell und ohne großen Aufwand Informationen aus unterschiedlichsten Datenquellen zusammenführen möchten. Dafür können Nutzer von Pipes auf über 100 vorkonfigurierte Konnektoren zugreifen. Die Informationen aus den gewünschten Datenquellen werden mit wenigen Klicks in ein cloudbasiertes Data Warehouse wie etwa Amazon Redshift kopiert. Dort stehen sie dann für die Weiterverarbeitung mit anderen Systemen zur Verfügung.

DataVirtuality Pipes basiert auf einem sogenannten „Freemium“-Preismodell: viele der am weitesten verbreiteten Datenquellen (wie etwa Facebook und Google) können kostenfrei und in nur fünf Minuten angebunden werden. Bei anderen Datenquellen fällt gegebenenfalls eine monatliche Gebühr an.

„Für uns ist es wichtig, Unternehmen mit DataVirtuality Pipes einen schnellen und einfachen Einstieg in die Welt der Datenanalyse bieten zu können“ erklärt Dr. Nick Golovin, Founder und CEO von DataVirtuality. „Gleichzeitig geben wir diesen Kunden die Flexibilität, bei Bedarf ganz einfach auch deutlich komplexere Datenintegrationen vorzunehmen: sie können mühelos auf unsere leistungsstarke Komplettlösung DataVirtuality Logical Data Warehouse migrieren.“

Weitere Informationen unter pipes.datavirtuality.com .

DataVirtuality ermöglicht Unternehmen, umgehend eine große Vielzahl von Datenquellen und Cloudservices zu integrieren und in Echtzeit zu analysieren. Mit Hunderten vorkonfigurierter Konnektoren maximiert DataVirtuality die operative Performance bei nur minimalem administrativem Aufwand. Zu den Kunden von DataVituality zählen globale Konzerne und datengetriebene Unternehmen.

Mehr Informationen unter www.datavirtuality.com

Firmenkontakt
DataVirtuality Inc.
Karsten Beyer
1355 Market Street, #488
CA 94103 San Francisco
+1 650 285 9270
kb@datavirtuality.com
www.datavirtuality.com

Pressekontakt
DataVirtuality GmbH
Katja Dömer
Katharinenstr. 15
04109 Leipzig
+49 151 10609809
katja.doemer@datavirtuality.de
www.datavirtuality.com

Pressemitteilungen

TimeXtender kündigt weltweite Zusammenarbeit mit Qlik an

Kombination von TX DWA und Qlik bietet Kunden schnelles, flexibles und automatisiertes Data Warehouse mit dynamischer Business Intelligence

Frankfurt, 02. Mai 2016 – TimeXtender, global führender Anbieter von Data Warehouse Automatisierungs(DWA)-Lösungen für Microsoft SQL-Server, kündigte heute eine neue weltweite Partnerschaft mit Qlik (NASDAQ: QLIK) an. Qlik ist ein führender Entwickler visueller Analyse-Tools und bietet Kunden auf der ganzen Welt ein umfassendes Business Intelligence-Paket für Data Warehouse-Installationen an. Die Kooperation bringt somit zwei Marktführer zusammen: TimeXtender im Bereich DWA und Qlik im Bereich Visual Analytics.

Zusammen mit den Lösungen „Qlik View“ bzw. „Qlik Sense“ bietet TimeXtender DWA Entscheidungsträgern den schnellen und einfachen Zugang zu den für sie wichtigen Unternehmensdaten. Die Daten bleiben dabei stets sicher und werden für die Analyse anschaulich aufbereitet.

Mit mehr als 2600 Kunden in über 60 Ländern ist TimeXtender vor allem deshalb Qlik Technology Partner geworden, weil die Produkte der beiden Hersteller nicht nur problemlos kompatibel sind, sondern sich auch sehr gut ergänzen. Die Partnerschaft erlaubt es TimeXtender und Qlik, auch die Produkte des jeweiligen Partners zu vertreiben, zu bewerben und zu demonstrieren. Unternehmen, die bereits „Qlik View“ oder „Qlik Sense“ nutzen, können mit „TX DWA“ ein stabiles Data Warehouse erstellen. Umgekehrt können Firmen, die bereits „TX DWA“ einsetzen, Qlik in ihr bestehendes Data Warehouse integrieren und profitieren so von einer optimierten Visualisierung und zusätzlichen Reportoptionen.

„Wir bei Qlik sind der Meinung, dass für unsere Kunden der unkomplizierte Zugang zu ihren Daten extrem wichtig ist. Die Kombination von Qlik als Front-End mit einer TimeXtender DWA-Installation erlaubt eine perfekt angepasste Strukturierung der Daten verbunden mit zahlreichen Vorteilen für das Geschäft“, erklärt Donald Farmer, Vice President Innovation and Design bei Qlik. „Qlik und TimeXtender sind im Zusammenspiel eine effektive Möglichkeit, um Usern die Daten zu liefern, die sie wirklich brauchen.“

Besuchen Sie TimeXtender bei den Qlik Qonnections (Stand 899) vom 01. bis 04. Mai 2016 in Orlando. Mehr Informationen sind unter www.timextender.de zu finden.

Über TimeXtender
TimeXtender wurde im Jahr 2005 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Dänemark. Das Unternehmen verfügt zudem über einen Standort in Bellevue, Washington, und eine deutsche Präsenz in Frankfurt. Mehr als 2.600 Kunden auf sechs Kontinenten nutzen die Data Warehouse Automatisation-Produkte von TimeXtender. Das Unternehmen ist der weltweit führende DWA-Lösungsanbieter für Microsoft-SQL Server. Es vertreibt seine Produkte über ein globales Netz von Channel-Partnern. Neben den Lösungen gehören auch eine umfassende Beratung und Schulungen zum Serviceangebot. TimeXtender spielt eine wichtige Rolle für seine Kunden, da die TimeXtender-Lösungen effektiv Zeit und Kosten sparen, während Endanwender auf ein starkes und einfach zu bedienendes Data Warehouse- und Business Intelligence-System zurückgreifen können. Mehr Informationen unter www.timextender.de.

Firmenkontakt
TimeXtender DACH
Rasmus Lyhne
Herriotstraße 1
60528 Frankfurt
+49 (0) 69 6773 3148
rl@timextender.com
www.timextender.de

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Marius Schenkelberg
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
+49 (0)2661-912600
timextender@sprengel-pr.com
www.sprengel-pr.com

Pressemitteilungen

Runtastic: Fit für zukünftiges Datenwachstum

– Consol führt beim Mobile-Health- und Fitnessunternehmen neue Big-Data-Plattform ein
– Apache Hadoop sorgt für höhere Skalierbarkeit, komplexe Analysen sowie Investitionsschutz

Die Consol Consulting & Solutions Software GmbH ( www.consol.de ) führt beim internationalen Mobile-Health- und Fitness-Unternehmen Runtastic eine neue Big-Data-Plattform auf Basis von Apache Hadoop ein. Geplant ist der Ausbau der Plattform als „Data Lake“, auf dessen Basis die Data Scientists von Runtastic zukünftig arbeiten werden. Durch die skalierbare Cluster-Lösung wird vor allem das vorhandene Data Warehouse, das mit dem rasanten Datenwachstum nicht mehr Schritt halten kann, entlastet. Ebenso erlaubt die neue Plattform wesentlich schnellere und komplexere Datenanalysen – auch im Parallelbetrieb – als dies im vorhandenen Data Warehouse möglich wäre.

Bei dem Big-Data-Projekt hat Consol sowohl bei der Software-Architektur als auch dem Design beraten und unterstützt bei der Implementierung, dem Deployment sowie dem Betrieb. Dabei kann bei Bedarf sogar per Remote-Lösung von der Düsseldorfer Consol-Niederlassung aus unterstützt werden. Die Entscheidung für Consol fiel aufgrund der Erfahrung und des Know-how im Bereich Apache Hadoop und bei umfangreichen Big-Data-Projekten. Projektstart war im November 2015, der Go-Live soll sukzessive im ersten Halbjahr 2016 erfolgen.

Investitionsschutz durch flexible Skalierbarkeit
Runtastic bietet Produkte und Dienstleistungen rund um die Erfassung und Verwaltung von Sportdaten an. Die Daten werden auf Runtastic.com geladen, wo sich die Nutzer ihr Trainingstagebuch ansehen können, Zugang zu detaillierten Analysen haben und sich mit der Community beispielsweise via Facebook-Synchronisierung austauschen können. Bei weltweit rund 80 Millionen registrierten Nutzern entstehen dabei täglich rund 10 GB an Rohdaten.
Die von Runtastic generierten Daten wurden bislang in einem MS SQL Server basierten Data Warehouse (DWH) abgelegt und analysiert. Mit steigender Nutzerzahl und dem rasanten Wachstum der Datenmenge stieß diese Lösung jedoch an ihre Grenzen. Anstatt die vorhandene DWH-Lösung auszubauen, hat sich Runtastic entschieden, Teile der Funktionalität des DWH in einem Hadoop-Cluster zu realisieren. Dieser speichert die Rohdaten und bereitet sie so auf, dass sie weiterverarbeitet werden können. Auf diese Weise kann das bestehende DWH-System weiter genutzt werden – eine teure Erweiterung oder Neu-Installation wird vermieden.
Rohdaten, welche vor allem aus Sportdaten der Nutzer sowie Event-Daten bestehen, werden instantan im Cluster gespeichert. Ebenso lädt Runtastic bereits bestehende Daten aus dem DWH sowie aus Azure in das Cluster. Liegen dort alle Daten im Rohformat vor, ist es einfach, Analysen zu fahren und zukünftig neue Funktionalitäten auf dem Hadoop-Cluster zu implementieren, wie komplexe Algorithmen, etwa um Sportprofile einzelner Nutzergruppen erstellen zu können.
„Drei Dinge bei diesem Projekt waren uns wichtig“, erläutert Christoph Reininger, Head of Business Intelligence bei Runtastic. „Erstens, dass wir die steigenden Datenmengen unserer Nutzer besser und auch kostengünstig speichern können. Zweitens, dass wir dazu unser bestehendes Data Warehouse weiterhin benutzen und somit unsere Investition schützen können. Und Drittens, dass wir zukünftig sehr schnell auch komplexe Analysen parallel fahren können. Alle drei Kriterien erfüllt das Konzept von Consol. Wir sind bei der Dienstleisterauswahl einer Empfehlung von Cloudera gefolgt und überzeugt, mit Consol den richtigen Partner gefunden zu haben.“

Technische Details
Die Plattform basiert auf Apache Hadoop in einem Cluster aus acht Nodes mit insgesamt bis zu 200 Terabyte nutzbarem Storage. Zum Einsatz kommt Cloudera Enterprise 5.5.

Die Consol Consulting & Solutions Software GmbH ist ein Münchener IT-Full-Service-Anbieter für Mittelstandskunden und große Konzerne. Als neutrales IT-Beratungshaus bietet Consol seinen Kunden optimale Lösungen. Zum Portfolio des 1984 gegründeten IT-Dienstleisters mit Spezialisierung auf komplexe IT-Systeme gehören Beratung, Architektur, Entwicklung, Integration, Monitoring und Testing sowie Betrieb und Wartung. Darüber hinaus entwickelt und vertreibt das Unternehmen Consol CM, eine Software für das kundenzentrierte Business Process Management. Sie vereint Flexibilität in der Gestaltung und Automatisierung von Geschäftsprozessen und eine prozessorientierte Benutzeroberfläche mit einem vielseitigen Kundendatenmanagement. Consol CM ist speziell für Geschäftsprozesse geeignet, deren Fokus auf menschlicher Kommunikation liegt, wie beispielsweise Customer Service, (IT) Helpdesk und Lead-Management. Zu den Kunden gehören Großunternehmen wie Daimler, UniCredit, Fraport, Kyocera, AOK Bayern, Schufa, Telefonica und FWU genauso wie Mittelständler, beispielsweise M-net, maxdome, Haribo oder CBR Fashion sowie öffentliche Institutionen wie z.B. die Bundesrepublik Deutschland – Finanzagentur und die Stadtverwaltungen München und Potsdam.

Heute beschäftigt Consol weltweit rund 260 Mitarbeiter mit einer Zentrale in München sowie einer Niederlassung in Düsseldorf und Nürnberg und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2014/2015 eine Gesamtleistung von 23,9 Millionen Euro. Die Consol-Gruppe umfasst darüber hinaus Töchter in den USA und Dubai sowie in Österreich und Polen. Dazu kommt eine Tochter für Internet Solutions & Mediendesign, die allez! GmbH. Zahlreiche Preise dokumentieren Qualität, Kompetenz, Innovationskraft und Mitarbeiterfreundlichkeit des Unternehmens: zum Beispiel der Ende 2007 gewonnene \“Große Preis des Mittelstandes\“, sieben Bestplatzierungen im renommierten Wettbewerb \“Deutschlands Beste Arbeitgeber\“ (2006 bis 2012 in Folge) oder der Frauenförderpreis des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen (2008). Auf europäischer Ebene wurde Consol 2007 unter die \“Best Workplaces in Europe\“ gewählt (Platz 1) und erzielte auch in den Folgejahren Top-Platzierungen.

Firmenkontakt
Consol Consulting & Solutions Software GmbH
Isabel Baum
Franziskanerstraße 38
81669 München
089.45841.101
089.45841.111
isabel.baum@consol.de
http://www.consol.de

Pressekontakt
Schwartz Public Relations
Marita Bäumer
Sendlinger Straße 42A
80331 München
040-7697 4450
mb@schwartzpr.de
http://www.schwartzpr.de

Pressemitteilungen

Ganzheitliche Systemoptimierung im Fokus

DataVard und gaan>> unterzeichnen Kooperationsvertrag

Heidelberg, 20. Januar 2015 – Das Software- und Beratungsunternehmen DataVard und das auf Business Intelligence spezialisierte niederländische SAP-Beratungshaus gaan>> haben eine Partnerschaft geschlossen. Mit der Kooperation erweitert DataVard sein internationales Vertriebs- und Partnernetzwerk und stärkt den Geschäftsbereich Business Intelligence. Ziel ist es, gemeinsam mit gaan>> neue Marktchancen zu nutzen und niederländische Unternehmen bei der Optimierung ihrer SAP-Systeme umfassend vor Ort zu begleiten.

„Wir freuen uns, mit gaan>> einen Partner gefunden zu haben, der unsere Leidenschaft für Innovationen und unseren hohen Qualitätsanspruch teilt. gaan>> hat sich in den Niederlanden als Experte für ganzheitliche Business Intelligence-Initiativen bei namhaften Unternehmen positioniert und ergänzt unser Team daher perfekt.“, erklärt Gregor Stöckler, geschäftsführender Gesellschafter von DataVard. Die Kooperation ermögliche einen deutlichen Mehrwert für die gaan>>-Kunden, betont Michel Schenk, Geschäftsführer von gaan>>. „Mit DataVard können wir unser Leistungsspektrum im Bereich Systemoptimierung und -kontrolle erweitern, besonders interessant ist hierbei das Analysetool DataVard BW Fitness Test. Die Kooperation ermöglicht uns zudem, die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit unseren Kunden weiter auszubauen, und das Feedback aus den Projekten direkt in die Entwicklung der DataVard-Lösungen einfließen zu lassen.“

Mit der Kooperation verknüpfen beide Partner darüber hinaus vertriebliche Ziele. Geplant ist, bereits bestehende Kundenbeziehungen in den Niederlanden zu intensivieren und neue Marktchancen wahrzunehmen. Die Kooperationspartner unterzeichneten daher ein Reseller-Abkommen und vereinbarten gemeinsame Kampagnen sowie Trainings- und Zertifizierungsmaßnahmen. Gemeinsame Kundenprojekte bei namhaften Unternehmen wurden bereits erfolgreich durchgeführt.

DataVard ist ein internationaler Anbieter von SAP-Lösungen in den Bereichen Restrukturierungen, Datenmanagement und Systemverwaltung. Die Lösungen und Services nutzen insbesondere global tätige mittelständische Unternehmen und Großkonzerne. DataVard wurde im Jahr 1998 gegründet. Das Software- und Beratungsunternehmen hat sieben Niederlassungen in Deutschland, Großbritannien und Irland, Italien, der Slowakei und den USA.

Firmenkontakt
DataVard GmbH
Daniela Ott
Römerstr. 9
69115 Heidelberg
+49 6221-87331-0
daniela.ott@datavard.com
http://www.datavard.com

Pressekontakt
Donner & Doria® Public Relations GmbH
Simone Schmickl
Gaisbergstraße 16
69115 Heidelberg
+49 6151-4921342
simone.schmickl@donner-doria.de
http://www.donner-doria.de

Pressemitteilungen

Datawatch integriert und visualisiert beliebig strukturierte Daten und Streaming-Daten mit dem Teradata Data Warehouse

München / Chelmsford, Mass., 5. November 2014 – Die Datawatch Corporation (NASDAQ-CM: DWCH), ein führender Anbieter von Lösungen für die Datenvisualisierung und das Datenmanagement, bietet ab sofort eine Integration mit Lösungen der Teradata Corporation (NYSE: TDC) an. Teradata ist einer der großen Anbieter von Daten-Analytics- und Marketing-Applikationen.

Die Partnerschaft erweitert die Unified-Data-Architektur von Teradata und bietet neue Methoden für das Erforschen und Visualisieren von Daten in Teradata Data Warehouses. Die Integration mit Datawatch ermöglicht einen Datenaustausch in zwei Richtungen: Zum einen visualisiert Datawatch Daten, die direkt aus einer Teradata Datenbank oder aus Teradata OLAP kommen. Zum anderen beliefert Datawatch Teradata Warehouses mit vielfältigen multistrukturierten Daten. Denn Datawatch erschließt unstrukturierte und semi-strukturierte Datenquellen wie zum Beispiel Dokumente, PDFs, Log-Files oder Maschinendaten für die Analytik und kombiniert diese mit historischen Quellen, etwa Daten aus Teradata Data Warehouses.

Datawatch gibt den Anwendern außerdem die Möglichkeit, Informationen aus der Datenbank von Teradata mit Echtzeit-Streaming-Daten zu verbinden. Beispielsweise können Anwender dynamische Daten, etwa Streams von Maschinen- und Sensordaten auf ihrem Weg in das Echtzeit-Warehouse, überwachen und visualisieren. Wichtige Ereignisse werden im Moment ihrer Entstehung sichtbar. Verbunden mit tagesaktuellen Daten und mit historischen Daten aus den Teradata Systemen werden rechtzeitige und besser informierte Entscheidungen möglich.

„Teradata pflegt enge Partnerschaften mit Anbietern wie Datawatch als Bestandteil unserer langfristigen Strategie, komplette Analytik-Lösungen anzubieten“, sagt Scott Collins, Global Alliances Vice President bei Teradata. „Die Erweiterung unseres Partner-Portfolios um die Streaming-Daten-Discovery-Funktionalitäten von Datawatch hilft unseren Kunden, schnellere und exaktere Entscheidungen zu treffen.“

Datawatch ermöglicht Geschäftsanwendern den Zugang zu Daten aus beliebigen Quellen einschließlich Streaming-Daten. Sie können diese Daten visualisieren und analysieren und so Trends, Ausreißer und Geschäftschancen identifizieren.

„Datawatch passt nahtlos in die Unified Architecture von Teradata – auf vielfältige Weise“, sagt Ben Plummer, Chief Marketing Officer und Senior Vice President für Strategische Allianzen bei Datawatch. „Unsere Fähigkeit, sowohl dynamische Daten zu gewinnen, aufzubereiten, zu integrieren und zu visualisieren als auch historische Daten aus einem Teradata Warehouse tiefgehend zu analysieren, spricht für sich. In Kombination mit der Möglichkeit, beliebig strukturierte Daten zu verarbeiten, ist Datawatch eine einzigartige und umfassende Lösung für die Kunden von Teradata.“

Die Datawatch Corporation (NASDAQ-CM: DWCH) bietet Softwarelösungen für Visual Data Discovery und Datenmanagement. Mit Data Discovery stellen Unternehmen Daten in ansprechenden und leicht verständlichen, interaktiven Visualisierungen dar und erkennen unmittelbar Zusammenhänge. Selbst in großen und komplexen Datenbeständen sowie Big-Data-Umgebungen lassen sich so Anomalien und Ausreißer in Echtzeit schnell und interaktiv aufdecken und deren Ursache analysieren.

Wie kein anderer Anbieter bietet Datawatch mit seiner Data-Management-Lösung die Möglichkeit, komplexe Datenstrukturen zu integrieren. Strukturierte, unstrukturierte und semi-strukturierte Datenquellen, etwa aus Berichten, PDF-Dateien und EDI-Streams, lassen sich mit Echtzeit-Datenstreamings in Analytics-Applikationen zusammenführen.

Weltweit nutzen Unternehmen aller Größenordnungen Lösungen von Datawatch, darunter 99 der Fortune 100-Konzerne. Datawatch hat seinen Hauptsitz in Chelmsford, Massachusetts. Niederlassungen in New York, London, München, Stockholm, Singapur, Sydney und Manila betreuen Kunden und Partner in über 100 Ländern. Weitere Informationen unter www.datawatch.de.

Firmenkontakt
Datawatch
Angelika Güc
Leopoldstr. 244
80807 München
+49 (0) 89 208039 528
germany@datawatch.com
http://www.datawatch.de

Pressekontakt
campaignery – Petra Spitzfaden
Spitzfaden Petra
Agilolfingerplatz 9
81543 München
+49 89 61469093
datawatch@campaignery.com
http://www.campaignery.com