Tag Archives: ECM

Pressemitteilungen

Alfresco und Ephesoft intensivieren Partnerschaft

Kooperation verbindet innovative Capturing-Technologie mit der Alfresco Plattform

München, 11. Januar 2017 – Alfresco hat ein OEM-Abkommen mit Ephesoft unterzeichnet, dem Hersteller einer intelligenten Lösung für Dokumentenerfassung und Datenklassifikation. Das gab Alfresco Software, ein führender Open-Source-Anbieter von Lösungen für Business Process Management (BPM) und Enterprise Content Management (ECM), kürzlich bekannt.

Mehr als 80 Prozent der Unternehmensinformationen liegen heute in unstrukturierter Form vor. Diese Daten machen Ephesoft und Alfresco verwertbar. Ihre gemeinsame Lösung ersetzt ineffiziente, papierbasierte Abläufe durch einen hochautomatisierten digitalen Flow von Daten und Dokumenten. Dies steigert die Produktivität der Mitarbeiter und verbessert Servicequalität und Compliance.

„Die überwiegende Mehrheit unserer Kunden ist gerade dabei ihr Unternehmen zu digitalisieren. Dazu müssen sie Informationen auf intelligente Art erfassen, in ihre Geschäftsprozesse einbinden und schließlich diesen Content managen. Unsere Kunden haben Interesse am Kauf einer kombinierten Alfresco/Ephesoft-Lösung signalisiert. Der nun geschlossene OEM-Vertrag macht es ihnen sowohl unter Beschaffungs- als auch unter Support-Gesichtspunkten leichter“, sagt Bernadette Nixon, Chief Revenue Officer bei Alfresco. „Durch dieses Angebot können sie Daten aus Papierdokumenten jetzt wesentlich günstiger erfassen.“

Durch die kombinierte Alfresco/Ephesoft-Lösung können Kunden intelligente und dynamische Businessprozesse einführen. Die Lösung erfasst Dokumente und Daten aus nahezu jeder Quelle, wobei sie erstklassige OCR-Funktionalitäten nutzt. Anschließend klassifiziert und verarbeitet sie die Dateien automatisch, indem sie wichtige Informationen extrahiert. Dadurch lassen sich Dokumente später leichter finden und verwerten. Je nach Art des Contents und der darin enthaltenen Hauptinformationen können außerdem die entsprechenden Geschäftsprozesse angestoßen werden.

„Wir arbeiten bereits seit einigen Jahren partnerschaftlich mit Alfresco zusammen – zum Vorteil unserer gemeinsamen Kunden“, sagt Don Field, CEO von Ephesoft. „Unternehmen sparen langfristig gesehen Arbeit, Geld und Zeit, wenn sie Ephesoft nutzen, um wichtige Informationen aus Dokumenten jeglichen Formats zu erfassen; umso mehr, wenn sie dies mit dem offenen Ansatz von Alfresco kombinieren, um Content und Business Prozess Management zu verbessern.“

Wie Alfresco basiert auch Ephesoft auf einer Open-Source-Plattform. Als einziges Erfassungs- und Extraktionssystem für Dokumente nutzt es RESTful APIs. Dadurch können Drittsysteme wie ERP, CRM und andere Backoffice-Programme leichter integriert werden.

Über Ephesoft
Ephesoft Inc. bietet eine intelligente Capturing-Technologie, die aus unstrukturiertem Content verwertbare Informationen herauslöst. Sie kann sowohl on-premise hinter der Firewall als auch als SaaS-Model in der Cloud betrieben werden. Mit Blick auf Effizienz und Verlässlichkeit hat Ephesoft eine intelligente Dokumentenerfassungs-Technologie der neuen Generation entwickelt. Unternehmen können damit Dokumenten-basierte Prozesse automatisieren und beschleunigen – in der Poststelle und darüber hinaus. Das schnell wachsende Unternehmen hat Kunden in mehr als 30 Ländern. Sein Hauptsitz liegt in Laguna Hills, Kalifornien, USA. Weitere Informationen unter http://www.ephesoft.com/de/

Alfresco bietet modernes Enterprise Content Management (ECM) und Business Process Management (BPM), basierend auf offenen Standards. So können Unternehmen das Potenzial ihres geschäftskritischen Contents voll nutzen: Denn Alfresco gibt der IT die Kontrolle, die sie benötigt, und bietet gleichzeitig die Einfachheit, die sich Anwender wünschen. Auf der Basis der Open-Source-Technologie von Alfresco können global tätige Unternehmen effektiver zusammenarbeiten – und das sowohl mobil, innerhalb von Cloud- oder Hybrid-Umgebungen sowie on-premise. Alfresco setzt mit seinen Innovationen dort an, wo Content, Kollaboration und Geschäftsprozesse aufeinandertreffen. 11 Millionen Anwender arbeiten derzeit täglich mit Alfresco und managen dabei über sieben Milliarden Dokumente. Zu den Kunden von Alfresco zählen unter anderem: Amnesty International, Cisco, DAB Bank, FOX, NASA, PGA Tour und Sony Entertainment. Das 2005 gegründete Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Maidenhead bei London, die US-Zentrale befindet sich in San Mateo. Weitere Informationen unter http://www.alfresco.de

Firmenkontakt
Alfresco
Petra Spitzfaden
Bridge Ave, The Place 1
SL61AF Maidenhead
+44 (0)1628 876 600
alfresco@campaignery.com
http://www.alfresco.de

Pressekontakt
Campaignery
Petra Spitzfaden
Agilolfingerplatz 9
81543 München
+49 (089) 61469093
alfresco@campaignery.com
http://www.campaignery.com

Pressemitteilungen

M-Files verstärkt das Channel Marketing

Dirk Treue verantwortet ab sofort das Channel Marketing in der DACH-Region des Herstellers von Enterprise Information Management Lösungen (EIM). Reseller profitieren von einzigartiger Positionierung und Best-in-Class-Programm für Channel Marketing.

M-Files verstärkt das Channel Marketing
Dirk Treue verantwortet ab sofort das Channel Marketing von M-Files in DACH

Ratingen, 20.12.2016 – M-Files, ein führender Anbieter von Lösungen, die das Management von Dokumenten und anderen Informationen revolutionieren, gibt bekannt, dass Dirk Treue ab sofort den Ausbau des Channel Marketings in Deutschland, Österreich und der Schweiz verantwortet. Der 47-Jährige wechselt von der bintec elmeg GmbH, wo er mehr als sechs Jahre den Bereich Marketing Communications leitete, zu M-Files. Zuvor war er bereits in leitenden Marketing-Positionen unter anderem bei Telefonica o2 und WorldCom tätig.
M-Files sieht im deutschsprachigen Raum einen strategischen Markt und setzt mit der Etablierung dieser neuen Position den forcierten Ausbau seines Geschäfts fort. Der Hersteller, der kürzlich als einziger Anbieter von Gartner Research im Magic Quadrant für Enterprise Content Management (ECM) als Visionär ausgezeichnet wurde, hat mit der M-Files Deutschland GmbH jüngst eine eigene Tochtergesellschaft in Deutschland gegründet und sein Team in Zentraleuropa in diesem Jahr massiv aufgestockt.

Best-in-Class im Channel Marketing Support

Das Channel Marketing von M-Files ist international bekannt für seine Qualität und Effizienz. M-Files bietet seinen Resellern nicht nur überzeugende Margen, sondern unterstützt sie auch nachhaltig im Aufbau des M-Files-Geschäfts. Neue Partner erwartet ein detailliertes und kostenfreies 90-Tage-Einstiegsprogramm mit Sales- und Technologietrainings, Zertifizierungen und gemeinsamen Marketingprogrammen, damit der Reseller sofort erfolgreich agieren kann. Dedizierte Budgets für Business Development und Leadgenerierung geben zusätzliche Impulse. Besonders interessant sind dabei die vorgefertigten Kampagnen, die von M-Files im Branding des Partners mittels eines modernen Marketing Automation Tools durchgeführt werden können. Dabei hat der Partner nicht nur volle Kontrolle und Transparenz, sondern kann mit minimalem Aufwand wertvolle Kontakte und Geschäftschancen generieren. Abgerundet wird das Channel-Marketing-Programm durch ein umfangreiches Partnerportal mit allen Formen von Tools und Unterlagen sowie durch den persönlichen Support im Verkaufsprozess durch das Team von M-Files.

Reseller profitieren vom starken Wachstum von M-Files

M-Files ist ein überzeugender Vertreter der nächsten Generation von ECM- oder Informationsmanagement-Lösungen. Der Markt für DMS, ECM und Informationsmanagement befindet sich inmitten eines fundamentalen Wandels und M-Files ist als Visionär und Technologieführer unstrittig einer der Nutznießer. Die einzigartig einfachen und effizienten Lösungen werden auch im deutschsprachigen Raum stark nachgefragt. So wächst M-Files seit Jahren mit mehr als 50% und weitaus stärker als alle anderen Anbieter in diesem Segment. Für Reseller bedeutet dies eine enorme Chance, sich wahlweise neu in diesem Segment zu etablieren oder bestehendes Engagement massiv auszubauen. Mit Dirk Treue als verantwortlichem Channel Marketing Manager wird der selektive Ausbau des Channels in DACH weiter forciert.
„Der Ansatz, sich beim Informationsmanagement darauf zu fokussieren, was eine Information ist und nicht, wo sie gespeichert wird, ist im Begriff, den Markt zu revolutionieren und bietet unseren Partnern die einmalige Chance, daran mitzuwirken. Diese Einzigartigkeit macht M-Files für viele potentielle Channel-Partner sehr interessant und war für mich persönlich ausschlaggebend für meinen Wechsel“, sagt Dirk Treue, neuer Channel Marketing Manager von M-Files. „Ich freue mich, dass ich meine Expertise im Channel Marketing bei M-Files einbringen kann.“
„Mit Dirk haben wir ein echtes Powerhouse für unser Channel Marketing gewinnen können. Unsere Reseller werden im kommenden Jahr erheblich von seinem Know-how profitieren können“, ergänzt Jan Thijs van Wijngaarden, Vertriebsleiter Deutschland bei M-Files.

Auf der Website finden Interessenten eine Guided Tour für M-Files“ EIM:
https://www.m-files.com/de/tour
Eine Online-Demo oder eine Testinstallation kann hier angefordert werden:
https://www.m-files.com/de/download-latest-version

M-Files, gegründet 1989 in Finnland, ist ein führender Anbieter von Enterprise Information Management (EIM), Enterprise Content Management (ECM) und Document Management Systems (DMS).
Die Lösungen von M-Files helfen Unternehmen, Informationssilos aufzulösen, ihren Mitarbeitern einen einfacheren Zugang zu Informationen bereitzustellen, Prozesse effizienter zu gestalten und Compliance sicherzustellen. M-Files EIM basiert auf dem revolutionären Ansatz, das „Was“ bei der Speicherung von Dokumenten in den Mittelpunkt zu stellen, anstatt sich auf das „Wo“ zu konzentrieren. Mit modernster Suchtechnologie, automatischer Klassifizierung und maschinellem Lernen ermöglicht M-Files eine intelligente Organisation von Informationen nach ihrem Wert.
Tausende von Kunden in mehr als 100 Ländern weltweit wie beispielsweise Elektra, OMV, NBC Universal und SAS nutzen täglich M-Files EIM erfolgreich, um ihre Produktivität zu erhöhen und um die Qualität und Einhaltung von regulatorischen oder gesetzlichen Vorgaben sicherzustellen. Neben vielen Niederlassungen in Skandinavien, Westeuropa und Nordamerika verfügt M-Files über ein weltweites Netzwerk von mehr als 450 erfahrenen Partnern.
M-Files ist ein eingetragenes Markenzeichen der M-Files Corporation.
Weitere Informationen unter www.m-files.de .

Firmenkontakt
M-Files
Jan Thijs van Wijngaarden
Kaiserswerther Str. 115
D-40880 Ratingen
+49 2102 420616
jan.thijs.van.wijngaarden@m-files.com
http://www.m-files.de

Pressekontakt
bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Bernd Hoeck
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen
+49 7721 9461 220
bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com

Pressemitteilungen

M-Files gehört zu Europas Fast 500

M-Files gehört zu den 500 wachstumsstärksten Technologieunternehmen in Europa und wird ins Deloitte Technology Fast 500™ EMEA 2016 Ranking aufgenommen. Wachstum von 239 Prozent.

M-Files gehört zu Europas Fast 500
M-Files gehört seit sieben Jahren zu den wachstumsstärksten Technologie-unternehmen in EMEA

Ratingen, 15.12.2016 – M-Files, ein führender Anbieter von Lösungen, die das Management von Dokumenten und anderen Informationen drastisch verbessern, gibt bekannt, dass das Unternehmen erneut in die Deloitte Technology Fast 500™ EMEA Rangliste der 500 am schnellsten wachsenden Technologieunternehmen in Europa, dem Mittleren Osten und Afrika (EMEA) aufgenommen wurde. Die Rangliste basiert auf dem prozentualen Umsatzwachstum in den vergangenen vier Jahren. Der Umsatz von M-Files wuchs in diesem Zeitraum von einem bereits beachtlichen Niveau um 239 Prozent.

Neben der Rangliste der Deloitte Technology Fast 500™ EMEA rangiert die M-Files Corporation in der finnischen Deloitte Technology Fast 50 auf Rang 19. Dieses Ranking benennt die 50 am schnellsten wachsenden Technologieunternehmen in Finnland, der Heimat des Herstellers für Enterprise-Information-Management-Lösungen (EIM). Unter EIM wird die nächste Generation von Dokumentenmanagementsystemen (DMS) oder Enterprise Content Management (ECM) verstanden. EIM verbindet strukturierte Daten mit unstrukturierten Dokumenten, nutzt Metadaten zur Steuerung, Verarbeitung und Suche und bietet deutlich mehr Transparenz, Flexibilität und Benutzerkomfort.

„Dass M-Files nun schon zum siebten Mal in Folge in die Deloitte Technology Fast 500 aufgenommen wurde, ist eine besondere Auszeichnung. Wir sehen es als Ergebnis unseres Engagements für eine einfache, aber leistungsfähige Lösung zum Informationsmanagement, die die Art und Weise, wie Unternehmen ihre wichtigen Informationen, ihr Wissen und ihre Prozesse verwalten, erheblich verbessert“, sagt Miika Mäkitalo, CEO von M-Files. „Mit unserem einzigartigen, metadatengetriebenen Ansatz sorgen wir für einen disruptiven Wandel in der Enterprise-Content-Management-Branche. Wir sind stolz darauf, erneut dafür ausgezeichnet zu werden, dass wir einer zunehmenden Anzahl von Unternehmen helfen, das Content-Chaos mit einer einfach zu bedienenden Lösung zu eliminieren. Mit unserer Lösung ermöglichen wir es den Nutzern, schnell genau die Informationen zu finden, die sie benötigen – unabhängig davon, in welcher Geschäftsanwendung diese sich befinden.“

„Unser Wachstum in Europa ist beachtlich und auch in Deutschland sehen wir für M-Files und unsere Partner ein großes Potential. Mit unseren Lösungen erschließen wir nicht nur neue Kundengruppen, sondern ersetzen auch im großen Stil alte und teure Systeme, die die Anforderungen der Kunden nicht erfüllen“, ergänzt Jan Thijs van Wijngaarden, Vertriebsleiter Deutschland bei M-Files.

Über das Deloitte Technology Fast 500™ EMEA Ranking

Das Deloitte Technology Fast 500 ™ EMEA-Programm ist ein objektives Ranking von Technologiefirmen in Europa, dem Mittleren Osten und Afrika (EMEA). Es listet Technologieunternehmen auf, die in den vergangenen vier Jahren das schnellste Umsatzwachstum erzielt haben. Das Programm wird von den Deloitte Technology Fast 50 Initiativen unterstützt, die lokale Rankings für wachstumsstarke Technologieunternehmen in einzelnen Ländern oder in speziell definierten geografischen Gebieten erstellen. Das Programm wird von der Deloitte Touche Tohmatsu Limited“s Technology, Media & Telecommunications (TMT) Global Industry Group durchgeführt. Weitere Informationen über das Programm und die Gewinner der Vorjahre finden sich unter http://www.deloitte.com/fast500emea

Bereits im sechzehnten Jahr umfasste das Deloitte Technology Fast 500 EMEA-Programm 2016 über 20 Länder, darunter Belgien, Frankreich, Finnland, Deutschland, Italien, Niederlande, Türkei und Großbritannien. Die diesjährigen Gewinner wurden auf Basis des prozentualen Umsatzwachstums der Geschäftsjahre von 2012 bis 2015 ausgewählt. Im Jahr 2016 erzielten die Unternehmen im Deloitte Technology Fast 500 EMEA Ranking ein Umsatzwachstum zwischen 212 Prozent und 28.126 Prozent im Zeitraum von 2012 bis 2015, mit einem mittleren Wachstum von 967 Prozent.

Die Ergebnisse des Deloitte Technology Fast 500™ EMEA Rankings können hier eingesehen werden:
https://www2.deloitte.com/global/en/pages/technology-media-and-telecommunications/articles/technology-fast-500-emea.html

Eine Online-Demo oder eine Testinstallation für M-Files EIM kann hier angefordert werden:
https://www.m-files.com/de/download-latest-version

Über Deloitte
Unter dem Namen „Deloitte“ arbeiten zehntausende von Experten in unabhängigen Gesellschaften weltweit zusammen, um ausgewählte Mandanten in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Risk Advisory, Steuerberatung, Consulting und Financial Advisory zu beraten. Diese Gesellschaften sind Mitgliedsunternehmen von Deloitte Touche Tohmatsu Limited („DTTL“), einer „private company limited by guarantee“, einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung nach britischem Recht. Jedes DTTL Mitgliedsunternehmen erbringt seine Leistungen in bestimmten geografischen Gebieten und unterliegt den dort jeweils geltenden Gesetzen und berufsrechtlichen Bestimmungen. Deloitte erbringt Dienstleistungen in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Risk Advisory, Steuerberatung, Financial Advisory und Consulting für Unternehmen und Institutionen aus allen Wirtschaftszweigen; Rechtsberatung wird in Deutschland von Deloitte Legal erbracht. Mit einem weltweiten Netzwerk von Mitgliedsgesellschaften in mehr als 150 Ländern verbindet Deloitte herausragende Kompetenz mit erstklassigen Leistungen und unterstützt Kunden bei der Lösung ihrer komplexen unternehmerischen Herausforderungen. Making an impact that matters – für mehr als 244.000 Mitarbeiter von Deloitte ist dies gemeinsames Leitbild und individueller Anspruch zugleich.

M-Files, gegründet 1989 in Finnland, ist ein führender Anbieter von Enterprise Information Management (EIM), Enterprise Content Management (ECM) und Document Management Systems (DMS).
Die Lösungen von M-Files helfen Unternehmen, Informationssilos aufzulösen, ihren Mitarbeitern einen einfacheren Zugang zu Informationen bereitzustellen, Prozesse effizienter zu gestalten und Compliance sicherzustellen. M-Files EIM basiert auf dem revolutionären Ansatz, das „Was“ bei der Speicherung von Dokumenten in den Mittelpunkt zu stellen, anstatt sich auf das „Wo“ zu konzentrieren. Mit modernster Suchtechnologie, automatischer Klassifizierung und maschinellem Lernen ermöglicht M-Files eine intelligente Organisation von Informationen nach ihrem Wert.
Tausende von Kunden in mehr als 100 Ländern weltweit wie beispielsweise Elektra, OMV, NBC Universal und SAS nutzen täglich M-Files EIM erfolgreich, um ihre Produktivität zu erhöhen und um die Qualität und Einhaltung von regulatorischen oder gesetzlichen Vorgaben sicherzustellen. Neben vielen Niederlassungen in Skandinavien, Westeuropa und Nordamerika verfügt M-Files über ein weltweites Netzwerk von mehr als 450 erfahrenen Partnern.
M-Files ist ein eingetragenes Markenzeichen der M-Files Corporation.
Weitere Informationen unter www.m-files.de .

Firmenkontakt
M-Files
Jan Thijs van Wijngaarden
Kaiserswerther Str. 115
D-40880 Ratingen
+49 2102 420616
jan.thijs.van.wijngaarden@m-files.com
http://www.m-files.de

Pressekontakt
bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Bernd Hoeck
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen
+49 7721 9461 220
bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com

Pressemitteilungen

M-Files und AIIM geben Ausblick für ECM in 2017

Neue Ansätze eröffnen interessante Perspektiven für mehr Flexibilität, mehr Nutzerakzeptanz und die effiziente Einführung von Enterprise Content Management. ECM-Visionär M-Files im Dialog mit Themenexperten der AIIM.

M-Files und AIIM geben Ausblick für ECM in 2017
M-Files und AIIM geben Ausblick für ECM in 2017

Ratingen, 12.12.2016 – M-Files, ein führender Anbieter von Lösungen, die das Management von Dokumenten und anderen Informationen drastisch verbessern, gibt gemeinsam mit AIIM, dem amerikanischen Dachverband für Informations- und Bildverarbeitung, einen interessanten Ausblick auf die Entwicklung von Enterprise Content Management (ECM) in 2017.

In einem gemeinsamen Webcast werden John Mancini, Chief ECM Evangelist bei AIIM, und Antti Nivala, Chief Technology Officer bei M-Files, in sieben Schlüsselfeldern aufzeigen, welche Veränderungen und Trends die Weiterentwicklung von ECM bestimmen und wie sich der Markt für ECM-Lösungen verändern wird.

Die Experten wollen aufzeigen, wie dieser Wandel nicht nur unser Informationsmanagement verändern wird, sondern auch, wie er uns neue Ansätze zum Management von Geschäftsprozessen eröffnen kann. Zu den Fragen, die Mancini und Nivala beantworten werden, gehören unter anderem: Wie werden sich die Rollen in Projekten zum Informationsmanagement entwickeln? Wie können Informationen an mehreren Orten und in mehreren Systemen effektiv verwaltet werden? Wie können Metadaten zur Verbesserung von ECM-Lösungen genutzt werden und welche neuen Möglichkeiten eröffnen sie?

M-Files wurde von AIIM dazu eingeladen, für diesen strategischen Ausblick zusammenzuarbeiten. Das Unternehmen ist ein anerkannter globaler Technologieführer im Bereich ECM und erhielt zahlreiche Preise und Auszeichnungen für seine visionären Konzepte zum Thema Enterprise Information Management (EIM), einer Weiterentwicklung des ECM-Gedankens. Zuletzt wurde M-Files als einziges Unternehmen weltweit vom Analystenhaus Gartner als ECM-Visionär im Gartner Magic Quadrant 2016 für ECM eingestuft. Mit Tausenden von Kunden und über 500 Partnern in mehr als 100 Ländern weltweit, verfügt M-Files über einen exzellenten Einblick in neue Trends, Anwendungsgebiete und Anforderungen im Kontext von Information Management.

„Wir freuen uns, gemeinsam mit den Experten von AIIM einen Ausblick auf die Entwicklung von ECM im nächsten Jahr geben zu können“, sagt Jan Thijs van Wijngaarden, Vertriebsleiter Deutschland bei M-Files. „Unsere Lösungen gelten bei Kunden und Marktexperten gleichermaßen als Maßstab für ein flexibles und einfach zu nutzendes Informationsmanagement. Wir bringen strukturierte Daten und Dokumente zusammen und können durch die intensive Nutzung von Metadaten alle Informationen genau dann im richtigen Kontext anbieten, wenn sie benötigt werden.“

Das Webinar mit dem Titel „Free Webinar: 7 Key ECM Changes – A Look Ahead to 2017“ richtet sich an die ECM-Community in Europa und wird am 15.12.2016 von 15 bis 16 Uhr stattfinden. Interessenten können sich kostenfrei anmelden unter:
http://info.aiim.org/7-key-ecm-changes?utm_campaign=webinar.20161215&utm_medium=M-Files-7&utm_source=M-Files-7

Eine Online-Demo oder eine Testinstallation für M-Files EIM kann hier angefordert werden:
https://www.m-files.com/de/download-latest-version

M-Files, gegründet 1989 in Finnland, ist ein führender Anbieter von Enterprise Information Management (EIM), Enterprise Content Management (ECM) und Document Management Systems (DMS).
Die Lösungen von M-Files helfen Unternehmen, Informationssilos aufzulösen, ihren Mitarbeitern einen einfacheren Zugang zu Informationen bereitzustellen, Prozesse effizienter zu gestalten und Compliance sicherzustellen. M-Files EIM basiert auf dem revolutionären Ansatz, das „Was“ bei der Speicherung von Dokumenten in den Mittelpunkt zu stellen, anstatt sich auf das „Wo“ zu konzentrieren. Mit modernster Suchtechnologie, automatischer Klassifizierung und maschinellem Lernen ermöglicht M-Files eine intelligente Organisation von Informationen nach ihrem Wert.
Tausende von Kunden in mehr als 100 Ländern weltweit wie beispielsweise Elektra, OMV, NBC Universal und SAS nutzen täglich M-Files EIM erfolgreich, um ihre Produktivität zu erhöhen und um die Qualität und Einhaltung von regulatorischen oder gesetzlichen Vorgaben sicherzustellen. Neben vielen Niederlassungen in Skandinavien, Westeuropa und Nordamerika verfügt M-Files über ein weltweites Netzwerk von mehr als 450 erfahrenen Partnern.
M-Files ist ein eingetragenes Markenzeichen der M-Files Corporation.
Weitere Informationen unter www.m-files.de .

Firmenkontakt
M-Files
Jan Thijs van Wijngaarden
Kaiserswerther Str. 115
D-40880 Ratingen
+49 2102 420616
jan.thijs.van.wijngaarden@m-files.com
http://www.m-files.de

Pressekontakt
bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Bernd Hoeck
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen
+49 7721 9461 220
bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com

Pressemitteilungen

Marktübersicht für Big Data & Business Intelligence

Die neue Webseite „BI Scout“ bietet einen Überblick zu mehr als 600 Softwarelösungen für BI & Big Data sowie mehr als 250 Dienstleistern.

Marktübersicht für Big Data & Business Intelligence
BI Scout Screenshot

Hagen, 05.12.2016: Die neue Webseite www.BI-Scout.com bietet Besuchern viele Möglichkeiten sich zu Business Intelligence und Big Data Lösungen zu informieren. Zentraler Bestandteil der Informationsplattform ist die „BI Scout Marktübersicht“. Sie umfasst mehr als 600 Softwarelösungen von circa 350 Anbietern sowie 280 Dienstleister für Business Intelligence und Big Data. Die Lösungsdatenbank kann nach Funktionalität gefiltert werden, Kurzbeschreibungen der Lösungen werden von den unabhängigen Marktanalysten des BARC-Instituts bereitgestellt.
Besucher von BI-Scout.com profitieren außerdem von der branchenbasierten Case Study Datenbank und weiteren Inhalten wie Expertenbeiträgen, News, Eventkalender und Meldungen zu Mergers & Acquisitions.
Axel Bange, Herausgeber von BI Scout und Geschäftsführer der B-Eye-Media GmbH, verspricht: „Es gibt kein relevantes Informationsportal im deutschsprachigen Raum, dass sich ausschließlich auf den Themenbereich BI & Big Data konzentriert. Wir haben langjährige Erfahrung in diesem Markt und werden BI Scout ständig verbessern und erweitern, um Besuchern interessante Informationen für BI, Analytics & Big Data zur Verfügung zu stellen.“
Gleichzeitig veröffentlicht B-Eye-Media zwei weitere Informationsportale für die Themenbereiche Customer Relationship Management (CRM) und Enterprise Content Management (ECM). Auf den Webseiten CRM-Spiegel.de und ECM-Spiegel.de finden Besucher Marktübersichten und weiterführende Informationen zu diesen Themenbereichen.

B-Eye-Media bietet Mediendienstleistungen für Unternehmen verschiedener Branchen und Größen. Kunden profitieren von vielfältigen Leistungen wie Strategieberatung, individuelle Presse- und PR-Arbeit, Eventmanagement oder Print- und Online-Publishing. B-Eye-Media erstellt außerdem Webseitenkonzepte für Kunden und betreibt selbst die Informationsportale BI-Scout.com, ECM-Spiegel.de und CRM-Spiegel.de. B-Eye-Media Kunden schätzen die qualitativ hochwertige, zuverlässige und schnelle Arbeitsweise von engagierten Mitarbeitern mit exzellentem Marktwissen.

Kontakt
B-Eye-Media GmbH
Axel Bange
Wichernstr. 29
58099 Hagen
023313569395
info@beyemedia.com
http://www.bi-scout.com

Pressemitteilungen

M-Files gründet Tochtergesellschaft in Deutschland

Lokale Tochtergesellschaft ist Teil eines umfassenden Bekenntnisses zum deutschsprachigen ECM-Markt. Hohe Nachfrage nach DMS/ECM-Lösungen der nächsten Generation löst diesen Schritt aus.

M-Files gründet Tochtergesellschaft in Deutschland
M-Files gründet Tochtergesellschaft in Deutschland

Ratingen, 30.11.2016 – M-Files, ein führender Anbieter von Lösungen, die das Management von Dokumenten und anderen Informationen drastisch verbessern, gibt die Gründung einer deutschen Niederlassung bekannt. Die M-Files Germany GmbH nutzt weiterhin die bereits etablierte Geschäftsadresse und Büroräume in Ratingen. Die Gründung einer Tochtergesellschaft in Deutschland ist Teil eines umfassenden Investitionsplans für den deutschsprachigen Markt, mit dem M-Files seine regionalen Channel-Partner besser unterstützen und seine Vertriebsaktivitäten in der Region stärken will.

Da sich viele Unternehmen hierzulande frühzeitig für Dokumentenmanagement und Enterprise-Content-Management-Systeme (ECM) entschieden haben, gilt der Markt für ECM-Systeme in Deutschland als besonders weit fortgeschritten und wettbewerbsintensiv. Obwohl Unternehmen und Organisationen in Deutschland Informationsmanagement bereits seit langem als strategische Priorität betrachten, haben viele von ihnen keinen optimalen Return of Invest (ROI) erzielen können. Die bisherigen ECM-Systeme sind in der Regel komplex und zwingen die Nutzer dazu, ihre Arbeitsweise zu ändern. Infolgedessen leiden sie notorisch unter niedrigen Nutzungsraten und in vielen Unternehmen gibt es eine vielstimmige Kakophonie an konkurrierenden Systemen.

„Wir erleben eine starke Nachfrage nach unseren ECM-Lösungen von Kunden in Deutschland, die einen einfacheren und flexibleren Ansatz suchen, um ihre komplexen und anspruchsvollen Anforderungen an das Informationsmanagement zu lösen“, sagte Jan Thijs van Wijngaarden, Vertriebsleiter Deutschland bei M-Files. „Mit unserer Metadaten-basierten Lösung ersetzen wir regelmäßig wenig erfolgreiche Implementierungen von herkömmlichen, meist Ordner-basierten ECM-Systemen und gewinnen zusätzlich neue Nutzergruppen, für die die Old-School-Lösungen keinen Mehrwert liefern können. Die Gründung einer Tochtergesellschaft in Deutschland ermöglicht es uns, den Wert dieses Ansatzes für Unternehmen in dieser Region noch stärker sichtbar zu machen.“

Mit der eigenen Tochtergesellschaft setzt M-Files den Ausbau der Aktivitäten in Deutschland fort. So wurde in diesem Jahr nicht nur das deutsche Team weiter aufgestockt und erheblich in die Bekanntheit der Marke investiert, sondern auch der Ausbau der Partnerlandschaft vorangetrieben. Auch für 2017 sind die Pläne ehrgeizig und gehen mit einem klaren Bekenntnis zum deutschen Markt einher.

M-Files ist ein anerkannter globaler Marktführer in den Bereichen Enterprise Content Management (ECM) und Dokumentenmanagement und verfügt über Tausende von Kunden und über 500 Partner in mehr als 100 Ländern. Das Unternehmen erhielt zahlreiche Preise und Auszeichnungen und wurde zuletzt als einziges Unternehmen weltweit von Gartner als ECM-Visionär im Gartner Magic Quadrant für ECM eingestuft.

Auf der Website finden Interessenten eine Guided Tour für M-Files EIM:
https://www.m-files.com/de/tour

Eine Online-Demo oder eine Testinstallation kann hier angefordert werden:
https://www.m-files.com/de/download-latest-version

M-Files, gegründet 1989 in Finnland, ist ein führender Anbieter von Enterprise Information Management (EIM), Enterprise Content Management (ECM) und Document Management Systems (DMS).
Die Lösungen von M-Files helfen Unternehmen, Informationssilos aufzulösen, ihren Mitarbeitern einen einfacheren Zugang zu Informationen bereitzustellen, Prozesse effizienter zu gestalten und Compliance sicherzustellen. M-Files EIM basiert auf dem revolutionären Ansatz, das „Was“ bei der Speicherung von Dokumenten in den Mittelpunkt zu stellen, anstatt sich auf das „Wo“ zu konzentrieren. Mit modernster Suchtechnologie, automatischer Klassifizierung und maschinellem Lernen ermöglicht M-Files eine intelligente Organisation von Informationen nach ihrem Wert.
Tausende von Kunden in mehr als 100 Ländern weltweit wie beispielsweise Elektra, OMV, NBC Universal und SAS nutzen täglich M-Files EIM erfolgreich, um ihre Produktivität zu erhöhen und um die Qualität und Einhaltung von regulatorischen oder gesetzlichen Vorgaben sicherzustellen. Neben vielen Niederlassungen in Skandinavien, Westeuropa und Nordamerika verfügt M-Files über ein weltweites Netzwerk von mehr als 450 erfahrenen Partnern.
M-Files ist ein eingetragenes Markenzeichen der M-Files Corporation.
Weitere Informationen unter www.m-files.de .

Firmenkontakt
M-Files
Jan Thijs van Wijngaarden
Kaiserswerther Str. 115
D-40880 Ratingen
+49 2102 420616
jan.thijs.van.wijngaarden@m-files.com
http://www.m-files.de

Pressekontakt
bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Bernd Hoeck
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen
+49 7721 9461 220
bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com

Pressemitteilungen

Alfresco Day Wien gibt Ausblick auf die Zukunft digitaler Unternehmen

Vordenker John Newton präsentiert seine Vision vom digitalen Flow im Unternehmen; Anwender berichten über ihre Alfresco Lösungen zu Content, Prozessen und Information Governance.

Am 6. Dezember 2016 kommt mit John Newton einer der wichtigsten Impulsgeber der Enterprise-Content- und Business-Process-Management-Branche zum Alfresco Day nach Wien. In der für alle Interessenten offenen Veranstaltung spricht er über visionäre Lösungsansätze für die Herausforderungen im digitalen Unternehmen. Daneben zeigt das Experten-Treffen den aktuellen Status Quo der Branche und stellt Anwendungsbeispiele aus der Praxis vor. Entwickler können ihre technischen Kenntnisse über Alfresco vertiefen. Die kostenlose Anmeldung ist ab sofort möglich.

Wohin entwickelt sich die moderne IT und was bedeutet das für Unternehmen, die sich mitten im digitalen Wandel befinden: John Newton gibt auf dem Alfresco Day Wien Einblicke, wie sich der Wunsch nach effizienterer Zusammenarbeit, nach reibungslosem Informationsfluss und nahtlosen Prozessen künftig besser gestalten lässt. Der Berkeley-Absolvent ist einer der Pioniere des Enterprise Content Management (ECM) und prägte die IT-Branche durch zahlreiche Unternehmensgründungen. So zählte er zur Gründungsmannschaft des Datenbank-Spezialisten Ingres und 1990 von Documentum. 2005 etablierte er die Open-Source-Plattform Alfresco Software, deren Zukunft er als Chief Technology Officer entscheidend gestaltet.

Berichte aus der Praxis: Herausforderungen und Lösungswege
Nach der Keynote übernimmt der Erfahrungsaustausch zwischen ECM-Verantwortlichen und Umsetzungspartnern die Bühne. Wie können Unternehmen Compliance-Anforderungen effizient umsetzen? Wie können Produktivität, Anwenderfreundlichkeit und moderne Zusammenarbeit mit Sicherheit und Datenschutz vereint werden? – Diese und andere Fragen beantworten Alfresco Kunden mit Beispielen aus der Praxis. So stellt die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) ihre Lösung vor, die mit Hilfe von Alfresco One und Alfresco Activiti ihre Kerngeschäftsprozesse durchgehend elektronisch abwickelt. Weitere Kundenvorträge zeigen Alfresco im Einsatz bei der SIGNA Immobilienholding und der internationalen Flughafenbetreibergesellschaft Fraport. Dabei sprechen die Praktiker offen über Herausforderungen und Lösungswege, wie die Integration von Bestandssystemen oder die Zusammenarbeit mit externen Partnern. Im Anschluss an die Vorträge und Fragerunden können sich Besucher mit Beratern und Systemintegratoren von FAW, it-novum, SVISS und Westernacher Solutions austauschen.

Event für Entscheider, IT-Verantwortliche und Entwickler
Zum Alfresco Day Wien 2016 sind alle Fachbesucher eingeladen, die sich zum State of the Art bei ECM, Geschäftsprozessmanagement, E-Akten und Records Management informieren möchten. Entwickler erhalten im Developer Track Einblicke in die Architektur der Open-Source-Lösung. Die Veranstaltung startet am 6. Dezember 2016 um 9.00 Uhr im Park Hyatt Vienna in Wien und dauert bis circa 17.00 Uhr.

Die Agenda, weitere Informationen und die Möglichkeit zur kostenfreien Anmeldung findet sich unter https://www.alfresco.com/de/veranstaltungen/alfresco-day-vienna-2016/

Alfresco bietet modernes Enterprise Content Management (ECM) und Business Process Management (BPM), basierend auf offenen Standards. So können Unternehmen das Potenzial ihres geschäftskritischen Contents voll nutzen: Denn Alfresco gibt der IT die Kontrolle, die sie benötigt, und bietet gleichzeitig die Einfachheit, die sich Anwender wünschen. Auf der Basis der Open-Source-Technologie von Alfresco können global tätige Unternehmen effektiver zusammenarbeiten – und das sowohl mobil, innerhalb von Cloud- oder Hybrid-Umgebungen sowie on-premise. Alfresco setzt mit seinen Innovationen dort an, wo Content, Kollaboration und Geschäftsprozesse aufeinandertreffen. 11 Millionen Anwender arbeiten derzeit täglich mit Alfresco und managen dabei über sieben Milliarden Dokumente. Zu den Kunden von Alfresco zählen unter anderem: Amnesty International, Cisco, DAB Bank, FOX, NASA, PGA Tour und Sony Entertainment. Das 2005 gegründete Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Maidenhead bei London, die US-Zentrale befindet sich in San Mateo. Weitere Informationen unter http://www.alfresco.de/

Firmenkontakt
Alfresco
Petra Spitzfaden
Bridge Ave, The Place 1
SL61AF Maidenhead
+44 (0)1628 876 600
alfresco@campaignery.com
http://www.alfresco.de

Pressekontakt
Campaignery
Petra Spitzfaden
Agilolfingerplatz 9
81543 München
+49 (089) 61469093
alfresco@campaignery.com
http://www.campaignery.com

Pressemitteilungen

DocuWare holt Perceptive-Mitgründer Cary DeCamp in den Beirat

DocuWare holt Perceptive-Mitgründer Cary DeCamp in den Beirat
Perceptive-Mitgründer Cary DeCamp

Germering, den 23. November 2016 – Auf einer außerordentlichen Hauptversammlung wurde Cary DeCamp am 9. November 2016 zum Mitglied des DocuWare-Beirats gewählt. Als Mitgründer des Unternehmens war Cary DeCamp seit 1996 beim amerikanischen ECM-Anbieter Perceptive Software tätig. Nach der Akquisition des Softwarehauses durch Lexmark in 2010 übernahm er dort wichtige Managementfunktionen und war bis 2014 Chief Marketing Officer weltweit bei Lexmark.

Die Gründer und Präsidenten von DocuWare, Jürgen Biffar und Thomas Schneck, freuen sich, Cary DeCamp im DocuWare-Beirat zu begrüßen. „Als sehr erfahrene Führungskraft mit profunder Kenntnis des ECM-Markts und ausgewiesener Marketingkompetenz wird Cary DeCamp einen wertvollen Beitrag leisten, um die Position von DocuWare als einem der international führenden ECM-Anbieter weiter auszubauen.“

DocuWare gehört zu den international führenden Anbietern von Software für das Dokumenten-Management. Das Unternehmen (gegründet 1988) agiert weltweit aus Germering/München, New Windsor/New York sowie Wallingford/Connecticut und unterhält Tochtergesellschaften in Großbritannien, Spanien und Frankreich. Die Lösungen des Softwarehauses sind in über 70 Ländern und in 16 Sprachen erhältlich. Die Zahl der Installationen beträgt mehr als 14.000 – weit über 125.000 Anwender arbeiten täglich mit DocuWare.

Ob als Cloud-, Hybrid-Cloud- oder On-Premise-Lösung – DocuWare bietet alle Elemente für ein leistungsfähiges Enterprise Content Management. DocuWare-Lösungen zeichnen sich durch höchste Sicherheit, maximale Skalierbarkeit, flexible Integrierbarkeit und den Einsatz zukunftssicherer Technologien aus.

Firmenkontakt
DocuWare Group
Imke Panten
Therese-Giehse-Platz 2
82110 Germering
0 89-89 44 33-44
imke.panten@docuware.com
http://www.docuware.com

Pressekontakt
Pressebüro Birgit Schuckmann
Birgit Schuckmann
Infanteriestr. 19/Haus 5
80797 München
0 89-228 00 – 306
birgit.schuckmann@docuware.com
http://www.docuware.com

Pressemitteilungen

Donau System Partners entscheidet sich für M-Files

M-Files EIM wird zentrale Lösung für Dokumentenmanagement, Projektabwicklung und CRM. 360-Grad-Sicht auf alle Dokumente und Projektdaten unterstützt das Beratungsgeschäft.

Donau System Partners entscheidet sich für M-Files
M-Files steigert Effizienz in der Unternehmensberatung

Ratingen (D), 22.11.2016. – M-Files, ein führender Anbieter von Lösungen, die das Management von Dokumenten und anderen Informationen drastisch verbessern, gibt gemeinsam mit seinem Partner fido GmbH & Co. KG aus Rottenburg bekannt, dass sich die Unternehmensberatung Donau System Partners aus Mühlheim an der Donau für M-Files EIM als zentrale Lösung für das Informationsmanagement entschieden hat. Die Implementierung des neuen Informationsmanagements wurde vor kurzem erfolgreich abgeschlossen und durch den M-Files-Partner fido begleitet.

Beratungsgeschäft erfordert ganzheitlichen Ansatz für Informationsmanagement

Für Beratungsunternehmen sind Effizienz und Qualität in den eigenen Prozessen der Schlüssel zum Erfolg. Um die Informationen aus dem stetig wachsenden Geschäft sicher und effizient verwalten zu können, suchte Donau System Partners nach einer neuen Lösung für das Informationsmanagement. Im Consulting-Alltag ist eine 360-Grad-Sicht auf alle Unterlagen mit Bezug zum jeweiligen Thema sowie zum Projekt und Kunden notwendig. Dies erfordert – je nach Situation und Fragestellung – unterschiedliche Sichten auf die Informationen.
Die bisher verwendete Ablage in klassischen Ordnerstrukturen auf File-Servern machte die Nutzung von Informationen umständlich. Für viele Fragestellungen war es notwendig, mehrere Ordner einzusehen und Inhalte und Versionen zu vergleichen. Die bisherige Lösung behinderte das Wachstum des Unternehmens, da sich neue Mitarbeiter erst mühsam in die wenig intuitive Form der Ablage einarbeiten mussten. Eine wesentliche Forderung an das neue System war daher, dass es durch bestmöglichen Ease-of-use hilft, Fehler zu vermeiden und dabei so einfach und angenehm in der Benutzung ist, dass keine parallelen Ablagesysteme entstehen.
„Ein effizientes Informationsmanagement ist für unser Beratungsgeschäft entscheidend“, sagt Yannick Schulz, Chief Technology Officer bei Donau System Partners. „Ohne einen umfassenden Überblick über alle relevanten Unterlagen und einen schnellen Zugriff auf notwendige Informationen, können unsere Berater nicht die Effizienz und Professionalität zeigen, für die wir stehen.“

Zentraler Zugriff im Fokus – auch mobil

Mit M-Files ist die Verwaltung von Kunden, Projekten und Verträgen in einem System zentralisiert und stehen für einen sicheren, einheitlichen und bedarfsgerechten Zugriff bereit. Allen Informationen – Dokumenten, aber auch anderen Projektinformationen – können einfach Metadaten zugeordnet werden können, um beliebige strukturierte Sichten und Recherchen zu ermöglichen. Alle Dokumente sind mit einer leistungsstarken Suchfunktion sowohl über Metadaten als auch im Volltext durchsuchbar. Dabei werden auch gescannte Textdokumente durch die Umwandlung von Bild in Text mittels OCR mit M-Files in die Suche einbezogen. auf alle Dokumente und Kundenunterlagen stand bei der Auswahl der neuen Lösung im Fokus.
Die Beratung der Kunden von Donau Systems Partners erfolgt häufig beim Kunden vor Ort. Folglich müssen Mitarbeiter und Consultants auch beim Kunden Zugriff auf alle Dokumente haben, um in Kundengesprächen souverän, professionell und flexibel agieren zu können. Durch den Webzugriff und die nativen Apps für Smartphones und Tablets erlaubt es M-Files, die Dokumente auch mobil einsehen und bearbeiten zu können. Das steigert die Produktivität der Mitarbeiter in der Beratung ungemein.
Neben dem mobilen Online-Zugriff über Laptop, Tablet und Smartphone wurde auch ein Offline-Zugriff auf die Kundenakten gefordert und mit M-Files umgesetzt. Änderungen im Offline-Betrieb werden selbstverständlich synchronisiert, wenn wieder Zugang zum zentralen Repository besteht.

Einfache Migration und kontinuierliche Verbesserung durch den Kunden

Die Migration der bestehenden Informationen nach M-Files verlief reibungslos. Aus den bisherigen Ablageordnern im Filesystem wurden die Dateien und Dokumente per Drag & Drop nach M-Files überführt. Dabei konnten bisherige Ordnungskriterien aus der Ordnerstruktur einfach in Metadaten übersetzt und neue Metadaten ergänzt werden.
M-Files ist so einfach in der Konfiguration, dass Donau System Partners die notwendigen Strukturen leicht selbst angelegen konnte. Das Beratungshaus kann nun eigenständig das Informationsmanagement flexibel und kontinuierlich an neue oder veränderte Prozesse anpassen. So kommen immer neue Anwendungsfälle hinzu. Im Moment wird das gesamte Kundenbeziehungsmanagement (CRM) auf der Basis von M-Files umgesetzt.
„Wir sind begeistert, wie einfach sich M-Files von uns an unsere Anforderungen anpassen lässt“, sagt Yannick Schulz. „Dass wir mit M-Files nun auch unsere CRM-Anforderungen umsetzen können, ist ein klarer Vorteil für uns. So lassen sich die Prozesse aus CRM und Informationsmanagement einfach verzahnen.“

Interne Verwaltung profitiert auch von M-Files

Auch losgelöst vom externen Beratungsgeschäft wurde das Informationsmanagement in der internen Verwaltung verbessert. So werden die umfangreichen Reportingfunktionen von M-Files nicht nur bei der Auswertung von Kundenprojekten genutzt, sondern auch intern.
Für die Abrechnung und Vertragsverwaltung werden die Aufwände in M-Files projektbezogen erfasst und ausgewertet. So können Zeitkontingente und Vertragsgegenstände kontinuierlich überwacht und der Abrechnungsprozess mit den Kunden damit deutlich effizienter gestaltet werden. Alle internen Abteilungen profitieren von den verbesserten Suchmöglichkeiten durch die Digitalisierung. Die in M-Files abgebildete Archivierung von geschäftlichen Unterlagen erfüllt zudem die gesetzlichen Anforderungen.
„M-Files hat unsere Erwartungen an das neue Informationsmanagement weit übertroffen. Unsere Berater und Mitarbeiter profitieren von der neuen Transparenz in den Informationen und können sich auf das konzentrieren, was zählt – die Beratung und den Service für unsere Kunden“, fasst Yannick Schulz die Erfahrungen mit M-Files zusammen.
„Donau Systems Partners ist ein schönes Beispiel dafür, wie Unternehmen aus alten Ablagestrukturen ausbrechen und mit dem flexiblen Ansatz für Informationsmanagement von M-Files Qualität, Effizienz und damit auch den Ertrag steigern können“ ergänzt Christopher Schaffert, Leiter Business Solutions bei fido.

Mehr Informationen zum Angebot von fido rund um das Thema Dokumentenmanagement finden sich hier:
http://www.fido-buerosysteme.de
Auf der M-Files-Website finden Interessenten auch eine Guided Tour zum Produkt:
https://www.m-files.com/de/tour

M-Files, gegründet 1989 in Finnland, ist ein führender Anbieter von Enterprise Information Management (EIM), Enterprise Content Management (ECM) und Document Management Systems (DMS).
Die Lösungen von M-Files helfen Unternehmen, Informationssilos aufzulösen, ihren Mitarbeitern einen einfacheren Zugang zu Informationen bereitzustellen, Prozesse effizienter zu gestalten und Compliance sicherzustellen. M-Files EIM basiert auf dem revolutionären Ansatz, das „Was“ bei der Speicherung von Dokumenten in den Mittelpunkt zu stellen, anstatt sich auf das „Wo“ zu konzentrieren. Mit modernster Suchtechnologie, automatischer Klassifizierung und maschinellem Lernen ermöglicht M-Files eine intelligente Organisation von Informationen nach ihrem Wert.
Tausende von Kunden in mehr als 100 Ländern weltweit wie beispielsweise Elektra, OMV, NBC Universal und SAS nutzen täglich M-Files EIM erfolgreich, um ihre Produktivität zu erhöhen und um die Qualität und Einhaltung von regulatorischen oder gesetzlichen Vorgaben sicherzustellen. Neben vielen Niederlassungen in Skandinavien, Westeuropa und Nordamerika verfügt M-Files über ein weltweites Netzwerk von mehr als 450 erfahrenen Partnern.
M-Files ist ein eingetragenes Markenzeichen der M-Files Corporation.
Weitere Informationen unter www.m-files.de .

Firmenkontakt
M-Files
Jan Thijs van Wijngaarden
Kaiserswerther Str. 115
D-40880 Ratingen
+49 2102 420616
jan.thijs.van.wijngaarden@m-files.com
http://www.m-files.de

Pressekontakt
bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Bernd Hoeck
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen
+49 7721 9461 220
bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com

Pressemitteilungen

Alfresco erstmals als Challenger im Gartner 2016 Magic Quadrant Report für Enterprise Content Management ausgezeichnet

Bewertung basiert auf der Vollständigkeit der Vision und Umsetzungsfähigkeit

Alfresco Software, ein führender Open-Source-Anbieter für Enterprise Content Management (ECM) und Business Process Management (BPM), gibt bekannt, dass Gartner Inc. Alfresco im Magic Quadrant 2016 für Enterprise Content Management(1) als Challenger platziert. Grundlage für die Bewertung sind die Vollständigkeit der Vision („Completeness of Vision“) und die Fähigkeit zu deren Realisierung („Ability to Execute“). Alfresco wurde in diesem Jahr erstmals innerhalb des Challenger-Quadranten platziert. Der vollständige Report ist unter www.alfresco.com/alfresco-debuts-as-a-challenger-gartner_magic-quadrant-2016 verfügbar.

Gartner schreibt: „Sich wandelnde Geschäftsanforderungen an digitalen Content und neue Technologien verändern den ECM-Markt.“ Als Antwort auf diese Entwicklung hat Gartner „seine Definition von ECM überarbeitet, um den strategischen Bedarf nach einer dynamischeren, flexibleren und anpassungsfähigeren Herangehensweise an geschäftlichen Content zu unterstreichen. Diese Veränderungen bringen neue Dynamik sowie Wachstum und Innovation in einen ausgereiften Markt.“(2)

Nach Meinung von Alfresco honoriert die diesjährige Platzierung im Gartner Magic Quadrant, dass das Open-Source-Software-Unternehmen seine Kunden dabei unterstützt, den digitalen Flow im Unternehmen voranzutreiben. Die flexible, skalierbare und integrierte Plattform bewegt Information entlang der Unternehmensprozesse – von Mensch zu Mensch, von Funktion zu Funktion – schnell, nahtlos und auf intelligente Weise. Menschen können so schneller arbeiten und Unternehmen sind in der Lage, sich an neue Bedürfnisse anzupassen – wodurch sie mehr erreichen können, als sie für möglich hielten.

Dem Gartner Peer Insights Review(3) vom 17. Oktober 2016 zufolge, bestätigen auch Kunden den Nutzen von Alfresco: „Mit den Jahren habe ich Alfresco zu einem stabilen Produkt reifen sehen, mit innovativen Leistungsmerkmalen und einem exzellenten Kundenservice – mit Training, technischem Support, Entwicklungs-Support, Kundenerfolgs-Management und mehr. Wir haben Alfresco innerhalb unseres Unternehmens gegen andere Produkte wie OpenText verteidigt und haben mit Alfresco sehr gute Erfahrungen gemacht. Die Mitarbeiter machen dieses Produkt aus und sie arbeiten mit uns so, als wäre unser Erfolg ihr Erfolg. Gleichzeitig können sich die Kosten mit allem auf dem Markt messen. In einem Wort: hervorragend.“

Alfresco kombiniert moderne Anwendungsentwicklung, Content-, Geschäftsprozess- und Compliance-Management-Technologien in einer einzigen Plattform. So können Unternehmen maßgeschneiderte, anwenderfreundliche Programme schaffen, die schnell zum Einsatz im Netz, auf dem Desktop oder mobil bereit sind.

„Mit Alfresco One und Alfresco Activiti haben wir beträchtlich in unsere ECM- und BPM-Lösungen investiert. Wir fühlen uns geehrt, dass Gartner uns im aktuellen Magic Quadrant als Challenger auszeichnet“, sagt Thomas DeMeo, Vice President of Product Management bei Alfresco. „In unseren Augen belegt diese neue Position, wie sehr sich Alfresco dafür stark macht, den digitalen Flow im Geschäftsleben für unsere Kunden zu verbessern. Wir tun das, indem wir ihnen bereits fertige Lösungspakete anbieten, die gemeinsam mit unseren zertifizierten Partnern entwickelt wurden. Die Bewertung zeigt außerdem, dass wir gegenüber traditionellen Mitbewerbern eine Menge Boden gut machen konnten.“

Download des Gartner Magic Quadrant für ECM unter www.alfresco.com/alfresco-debuts-as-a-challenger-gartner_magic-quadrant-2016

_____________________________

(1) Gartner „Magic Quadrant for Enterprise Content Management“ by Karen A. Hobert, Gavin Tay, and Joe Mariano Oct, 2016.
(2) s.o
(3) Gartner Peer Insights reviews constitute the subjective opinions of individual end-users based on their own experiences, and do not represent the views of Gartner or its affiliates.

Über den Magic Quadrant von Gartner
Gartner spricht keine Empfehlungen für die Anbieter, Produkte oder Dienstleistungen aus, die in seinen Berichten abgebildet werden und rät Technologiebenutzern nicht, nur die Hersteller mit den besten Platzierungen auszuwählen. Die Berichte von Gartner stellen lediglich ein Marktforschungsinstrument dar und sind nicht als Handlungsempfehlung zu verstehen. Gartner, Inc. übernimmt keine Gewährleistungen im Hinblick auf diese Untersuchungen – seien sie ausdrücklich oder stillschweigend – einschließlich Gewährleistung der Marktfähigkeit oder Eignung eines Produkts für einen bestimmten Zweck.

Alfresco bietet modernes Enterprise Content Management (ECM) und Business Process Management (BPM), basierend auf offenen Standards. So können Unternehmen das Potenzial ihres geschäftskritischen Contents voll nutzen: Denn Alfresco gibt der IT die Kontrolle, die sie benötigt, und bietet gleichzeitig die Einfachheit, die sich Anwender wünschen. Auf der Basis der Open-Source-Technologie von Alfresco können global tätige Unternehmen effektiver zusammenarbeiten – und das sowohl mobil, innerhalb von Cloud- oder Hybrid-Umgebungen sowie on-premise. Alfresco setzt mit seinen Innovationen dort an, wo Content, Kollaboration und Geschäftsprozesse aufeinandertreffen. 11 Millionen Anwender arbeiten derzeit täglich mit Alfresco und managen dabei über sieben Milliarden Dokumente. Zu den Kunden von Alfresco zählen unter anderem: Amnesty International, Cisco, DAB Bank, FOX, NASA, PGA Tour und Sony Entertainment. Das 2005 gegründete Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Maidenhead bei London, die US-Zentrale befindet sich in San Mateo. Weitere Informationen unter http://www.alfresco.de

Firmenkontakt
Alfresco
Petra Spitzfaden
Bridge Ave, The Place 1
SL61AF Maidenhead
+44 (0)1628 876 600
alfresco@campaignery.com
http://www.alfresco.de

Pressekontakt
Campaignery
Petra Spitzfaden
Agilolfingerplatz 9
81543 München
+49 (089) 61469093
alfresco@campaignery.com
http://www.campaignery.com