Tag Archives: Hamburg

Pressemitteilungen

Vertrieb Komplexes Projekt-Tool trifft auf praxisgerechte Umsetzung

Vertrieb effektiver gestalten

Vertrieb Komplexes Projekt-Tool trifft  auf praxisgerechte Umsetzung

Die Hamburger Firmen HQLabs und die ADACTUS Unternehmensberatung haben eine strategische Partnerschaft zum Nutzen ihrer Kunden geschlossen.

Beide Unternehmen sind seit vielen Jahren überaus erfolgreich in ihren Kernbereichen tätig. ADACTUS ist eine Unternehmensberatung mit den Schwerpunkten Vertriebsberatung, Multi-Channel-Vertrieb und B2B/B2C Kommunikation. ADACTUS erarbeitet gemeinsam mit dem Kunden den individuellen Vertriebsprozess für die Neukundenakquisition, schafft Ansätze für den Cross-Selling-Vertrieb, sowie für die Bestandskundenpflege. Diese Prozesse spiegeln sich in dem CRM-Werkzeug von HQLabs wieder und verbinden Menschen, Prozesse und Technologien nach modernsten Best-Practice-Methoden. Dies bewirkt eine Steigerung der Kundenansprache und -zufriedenheit und verbessert langfristig die Durchlaufzeiten im Vertrieb und in der Firma. HQLabs hingegen betreibt ein cloudbasiertes, benutzeroptimiertes Projekt-Tool welches vom ersten Kundenkontakt über die Projektabwicklung bis zur Rechnungslegung den gesamten Prozess abdeckt und ist damit eines der modernsten Werkzeuge für das Projektgeschäft und die Kundenbetreuung. Nun soll strategisch zusammengehen, was zusammen gehört und den Kundennutzten steigern.

HQLabs sagt dazu: Wir sehen das Leistungsportfolio von ADACTUS als ein praxisbewertes, erweiterbares Modul an, das wir unseren Kunden bei Bedarf empfehlen und anbieten. Es ist eine Erweiterung und Ergänzung unserer eigenen Module im Bereich Vertrieb und Distributionspolitik. Wichtig ist uns, dass unsere Kunden hiervon messbar profitieren können.

Wie steht es dabei mit den qualitativen Kundenansprüchen?

HQLabs: Dabei folgen wir den Werten für die wir stehen, diese sind: Professionalität, Initiative, Teamgeist, Zielstrebigkeit und Verantwortung. Gerade Verantwortung, aber auch alle anderen Werte, wie Initiative und Professionalität sehen wir dabei beachtet. Letztlich stehen immer die Kundeninteressen im Vordergrund. Hauptsächlich dann wenn es darum geht, als Schnittstelle zum B2C oder B2B Kunden angedachte Maßnahmen qualifiziert zu kommunizieren und optimal umzusetzen. Die vorhandenen Schnittstellen und der Know-How_Transfer zu ADACTUS schafft für unsere Kunden Zeit- und Kostenvorteile und erlaubt transparentes Vorgehen in einzelnen Durchführungsprozessen.

HQLabs entwickelt und betreibt ein Werkzeug für das Projektgeschäft , ADACTUS berät Geschäfts- und Vertriebsprozesse . Wie geht das zusammen?

Bei ADACTUS sieht man das partnerschaftlich zum Wohl des Kunden: Wir sehen unsere Kompetenz in der Partnerschaft mit HQLabs in der praxisgerechten Umsetzung von Vertriebsmaßnahmen. Auch wenn die Software von HQLabs vielmehr als nur ein reines CRM-System ist, erfüllt es aus unserer Sicht alle wesentlichen, notwendigen Funktionen die ein effizientes CRM-System auszeichnen. Oft setzen Kunden All-In-One Lösungen des Wettbewerbs ein und können diese überhaupt nicht nutzen, da diese Lösungen oft mit zu viele Funktionen ausgestattet sind. Unsere Vertriebs- und Marketingstrategien beachten stets die Regeln der Machbarkeit und der praxisgerechten Umsetzung von CRM-Maßnahmen.

Das wichtigste Argument für uns ist aber, HQLabs setzt Anforderung und Verbesserungsvorschläge sowohl von uns, wie auch auf Kundenseite um.

Wir bei der ADACTUS Unternehmensberatung verstehen uns als spezialisierte Multi-Focus-Berater der Schwerpunkte Management, Vertriebsberatung und Prozessgestaltung. Sechs Senior-Sales-, vier Junior-Sales-Managern und ein handverlesener Partner-Pool übernehmen für unsere Mandanten alle Marketing- und Vertriebsaufgaben.

Firmenkontakt
ADACTUS Unternehmensberatung
Nikolas Rajkovic
Eiffestraße 600
20537 Hamburg
040-22611450
info@adactus.de
http://www.adactus.de

Pressekontakt
ADACTUS Unternehmensberatung
Bianca Hansen
Eiffestraße 600
20537 Hamburg
040-22611450
info@adactus.de
http://www.adactus.de

Essen/Trinken

13. Friesenkrone Matjesmeisterschaft – jetzt bewerben

Nachwuchswettbewerb „Matjes rockt!“ in Hamburg

13. Friesenkrone Matjesmeisterschaft - jetzt bewerben

Jetzt bis 21. April bewerben! Und Friesenkrone Matjesmeister 2017 werden – mit rockigen Rezeptideen.

Für den Köchenachwuchs: Das Thema für die 13. Friesenkrone Matjesmeisterschaft ist raus: „Matjes rockt!“. Gesucht werden drei Matjes-Snacks: „Hot & spicy“ für den harten Rocker, „Mild & exotisch“ für die Rockröhre und „Für den Tag danach“ als Katerfrühstück oder zum Schampus. Bewerben können sich Zweierteams bestehend aus zwei Koch-Azubis oder Koch-Azubi und Jungkoch/köchin (Ausbildungsende nach März 2014). Alle weiteren Details finden sich ab Ende Februar 2017 auf der Website: www.friesenkrone.de
Fürs Finale am 31. Mai in Marne und 1. Juni in Hamburg werden aus allen Bewerbern die fünf besten Teams ausgewählt. Sie können dann live vor Publikum zeigen, was sie drauf haben. Eine hochkarätig besetzte Fachjury entscheidet, welches Team Friesenkrone Matjesmeister 2017 wird. Zu gewinnen gibt es neben Ruhm, Ehre und den begehrten Matjesmeister-Pokal sowie attraktive Geld- und Sachpreise. Ein Publikumspreis wird ebenfalls vergeben.
Die vollständige Bewerbung muss bis 21. April 2017 erfolgen unter matjesmeister@friesenkrone.de. Weitere Details zur Matjesmeisterschaft sowie viele leckere Rezepte finden sich unter www.friesenkrone.de sowie auf der Facebook-Seite von Friesenkrone.

Friesenkrone – aus Liebe zum Fisch. Dort, wo die Elbe das Schleswig-Holsteinische Wattenmeer kreuzt und der ewige Wechsel von Ebbe und Flut das Leben in Dithmarschen bestimmt, ist der Fischfang zu Hause. Hier schreibt das Familienunternehmen Friesenkrone seine Erfolgsgeschichte. Der erfahrene Fischfeinkost-Experte beherrscht sein Handwerk aus dem Effeff und begeistert mit seinen hochwertigen und innovativen Rezepturen all jene, die Genuss und Gaumenfreuden lieben. Dabei legt Friesenkrone größten Wert auf beste Rohware aus kontrollierten Fanggründen und nachhaltiger Fischerei. Bereits bei der Rohwarenbeschaffung prüfen Mitarbeiter der Friesenkrone die Qualität und Verarbeitung persönlich vor Ort. Somit erfüllt das Familienunternehmen nicht nur die eigenen hohen Ansprüche an Qualität und Zertifizierung, sondern vor allem die der Gastronomen und Caterer. Ob Filets und Happen, Marinaden und Terrinen oder Salate und Saucen – am Anfang steht immer der direkte Kontakt zu dem Verwender. Erfahrung und Inspiration gingen und gehen hier stets Hand in Hand. Kurz: „Aus Liebe zum Fisch“ zeichnet sich Friesenkrone als Vorreiter in der Kategorie Fischfeinkost aus. Und das seit über 100 Jahren.

Firmenkontakt
Friesenkrone Feinkost
Sylvia Ludwig
Alter Kirchweg 18
25709 Marne
04851 8030
info@friesenkrone.de
http://www.friesenkrone.com

Pressekontakt
MARA Redaktionsbüro
Marion Raschka
Rheinstraße 22
76870 Kandel
07275/5047
marion.raschka@t-online.de
http://www.mara-redaktion.de

Pressemitteilungen

Weltweit größter Hörakustiker weiter auf Wachstumskurs: Amplifon deutschlandweit mit 405 Fachgeschäften vertreten

Weltweit größter Hörakustiker weiter auf Wachstumskurs: Amplifon deutschlandweit mit 405 Fachgeschäften vertreten

Hamburg, 14. Februar 2017. Nach erfolgreicher Übernahme von 110 Fachgeschäften in 2016 bleibt der Hörakustiker Amplifon auch dieses Jahr auf Expansionskurs. Zu den aktuellen Neuzugängen gehören 35 Fachgeschäfte, darunter die 19 Fachgeschäfte des Hörgeräte-Spezialisten Egger aus Süddeutschland. Die Amplifon Hörexperten verstärken damit ihre bundesweite Präsenz als Anbieter innovativer Hörakustik.

Alle Fachgeschäfte unter einem Markendach
Die Amplifon Deutschland GmbH verfolgt ehrgeizige Ziele. Neben der individuellen Beratungsleistung setzt das Familienunternehmen mit italienischen Wurzeln auf ein engmaschiges Filialnetz. Mit den aktuell neugewonnenen Fachgeschäften, hat sich die Gesamtzahl der Amplifon-Fachgeschäfte bundesweit auf 405 erhöht. „Unser Ziel ist es, alle neuen Fachgeschäfte bis zum Ende des ersten Quartals in die Corporate Identity von Amplifon einzugliedern“, verkündet Craig Stevens, Geschäftsführer von Amplifon Deutschland. „Wir freuen uns, durch den Filialausbau dem Kundenwunsch nach flächendeckender Betreuung von Menschen mit Hörminderung noch besser gerecht werden zu können und sind gespannt auf das Jahr 2017!“, so Stevens.

Mitarbeiterzahl in Deutschland auf über 1.300 gestiegen
Im Zuge der Expansion im gesamten Bundesgebiet ist auch die Mitarbeiterzahl in einem Jahr von 1.000 auf 1.300 gewachsen. Mit dem Mitarbeiterwachstum erhöht sich für Amplifon auch die Möglichkeit, junge Menschen qualifiziert auszubilden. Dazu wurden die Räumlichkeiten der Amplifon Akademie in der Zentrale in Hamburg weiter vergrößert. Im Fokus der Akademie steht dabei die individuelle Aus- und Weiterbildung jedes einzelnen Mitarbeiters, um persönlichen Karrierepläne gerecht zu werden. „Mit unseren gut geschulten und vor allem zufriedenen Mitarbeitern können wir Kunden noch näher sein und gemeinsam die bestmögliche Beratung anbieten“, freut sich Stevens.

Kommunikationsmaßnahmen unterstützen Kundennähe
In den Amplifon-Fachgeschäften können die Kunden eine kostenlose Analyse ihres Hörvermögens durchführen lassen. Eigens geschulte Mitarbeiter bestimmen mit dem Hörtest „Amplifon 360°“ den aktuellen Stand der Hörgesundheit und des Hörvermögens in verschiedenen Situationen. Zusätzlich sorgen auch in diesem Jahr TV-Spots, die kontinuierlich auf reichweitenstarken Sendern geschaltet werden, für eine starke Aufmerksamkeit beim Kunden. Diese Maßnahme ist Teil der neuen Markenkommunikation.

Über Amplifon
Als weltweite Nummer 1 ist Amplifon in 22 Ländern aktiv. Seit 2005 ist die Amplifon Deutschland GmbH mit Sitz in Hamburg auf dem deutschen Markt tätig und betreibt inzwischen über 400 Fachgeschäfte bundesweit. Mehr als 1.300 Mitarbeiter sind hierzulande für das Unternehmen mit italienischem Mutterkonzern tätig. Die Hörexperten haben es sich zur Aufgabe gemacht, für jeden Menschen, dessen Gehör nicht mehr richtig funktioniert, eine passende Lösung zu finden. In den Amplifon Fachgeschäften beraten mehr als 700 Hörakustiker die Kunden, führen kostenlose Hörtests durch und passen Hörgeräte sowie individuellen Gehörschutz präzise an.
Das Top Employers Institute zertifizierte Amplifon als Top Arbeitgeber 2016. Von dem Deutschen Institut für Servicequalität (DISQ) ist Amplifon in 2015 mit dem Deutschen Servicepreis für Unternehmen in der Kategorie „Gesundheit“ ausgezeichnet worden. Mit dem neuen Kommunikationsansatz „Hören Sie wieder, wie es wirklich klingt“ baut Amplifon die Positionierung als Hörexperte weiter aus. Seit 2016 ist Amplifon im deutschen Werbefernsehen präsent und sensibilisiert mit dem TV-Spot für die Bedeutung eines intakten Gehörs, um die kleinen Freuden des Alltags genießen zu können.

Mehr Informationen unter www.amplifon.de

Firmenkontakt
Pressebüro Amplifon Deutschland GmbH c/o UHLIG PR & KOMMUNIKATION GmbH
Sonja Köhnke
Kattrepelsbrücke 1
20095 Hamburg
040-767969-39
sonja.koehnke@uhlig-pr.de
http://www.amplifon.de/

Pressekontakt
UHLIG PR & KOMMUNIKATION GmbH
Kerstin Kramer
Kattrepelsbrücke 1
20095 Hamburg
040767969-38
kerstin.kramer@uhlig-pr.de
http://www.amplifon.de/

Pressemitteilungen

Von der Elbe bis zur Isar: Digitalentscheider treffen sich auf den dmexco Night Talks 2017

(Mynewsdesk) #dmexco #2017 #nighttalks

Die dmexco Night Talk-Termine 2017 stehen fest: Am 23. März treffen sich Deutschlands Digitalentscheider zum Get-Together in Hamburg. Unter dem Titel „No data, no retail: Marketingerfolg mit Customer Knowledge“ präsentiert sich die jüngst gegründete Metro-Tochter Retail Media Group mit ihrem ersten großen Marktauftritt im Umfeld der dmexco. Auf der zweiten Station der diesjährigen Night Talk-Tour am 09. Mai in München dreht sich alles um die Frage „Influencer Marketing: Nächster Hype oder skalierbares und nachhaltiges Kommunikationsinstrument?“, zu der erstmals die Influencer selbst vor Ort zu Wort kommen. Alle Infos und die limitierten Tickets unter http://dmexco.de/night_talks.

Köln, 13. Februar 2017 – Ob Multi-, Omni- oder Cross Channel: Retailer werden die Customer Journey künftig nur dann durchgehend begleiten können, wenn sie über die nötigen Customer Insights verfügen. Das Erfolgsrezept für effizientes Data-driven Marketing im Einzelhandel liefert die dmexco zum Auftakt ihrer diesjährigen Night Talks-Reihe am 23. März 2017 im Hamburger Kehrwieder Theater. Unter dem Titel „No data, no retail: Marketingerfolg mit Customer Knowledge“ gehen Richy Ugwu (Retail Media Group) und John Gerosa (Retail Sector Google) als „Prophet“ dem Geheimnis einer datenoptimierten Kundenansprache auf die Spur. Als Supporter wird der Hamburger Night Talk von der jüngst gegründeten Metro-Tochter Retail Media Group unterstützt, die den Abend auch inhaltlich mitgestaltet. Tickets für den Hamburger Night Talk sind ab sofort unter http://dmexco.de/night_talks_hamburg erhältlich.

dmexco Night Talks 2017: Networking in Hamburg und München
Weiter geht’s mit der diesjährigen dmexco Night Talk-Reihe in München: Am 09. Mai versammelt die dmexco Deutschlands Digitalwirtschaft in der Freiheizhalle. Im Fokus steht der Verbraucherdialog über Social Influencer: Unter dem Titel „Influencer Marketing: Nächster Hype oder skalierbares und nachhaltiges Kommunikationsinstrument?“ präsentiert Frank Vogel vom Sponsor-Partner G+J EMS die neue Vermarktungsplattform für Influencer-Kampagnen „InCircles“ und diskutiert mit ausgewählten Influencern die Frage, welcher Influencer am besten zu welcher Marke passt. Tickets unter http://dmexco.de/night_talks_muenchen.

Zwischen Elevator Speech und dem direkten 1:1 der geladenen Experten erwartet Deutschlands Digitalentscheider auf beiden dmexco Night Talks ein mit Spannung erwartetes „Warm-up“ für die dmexco im September. Mit dabei ist erneut der berühmt-berüchtigte Hot Chair, auf dem bereits so manch erfahrener Redner kalte Füße bekommen hat. Alle Informationen zu den dmexco Night Talks 2017 gibt es unter http://dmexco.de/night_talks.

Christian Muche und Frank Schneider, beide dmexco: „Die dmexco Night Talks sind Deutschlands führende Networking-Events der Media- und Marketingindustrie im Vorfeld der jährlichen dmexco. Hier treffen sich die nationalen Entscheider, um wichtige Kontakte zu knüpfen, neue Themen zu setzen und sich im Warm-up für die dmexco über die geschäftsrelevanten Trends der Digitalwirtschaft auszutauschen. Diese Eventreihe wurden von uns seit Beginn ganz speziell für den deutschen Markt konzipiert.“

Die dmexco Night Talks 2017 auf einen Blick:

Hamburg – 23. März 2017, Kehrwieder Theater
„No data, no retail: Marketingerfolg mit Customer Knowledge“
http://dmexco.de/night_talks_hamburg

München – 09. Mai 2017, Freiheizhalle
„Influencer Marketing: Nächster Hype oder skalierbares und nachhaltiges Kommunikationsinstrument?“
http://dmexco.de/night_talks_muenchen

Vorschlag für Twitter
Von der Elbe bis zur Isar: Digitalentscheider treffen sich auf den #dmexco #NightTalks #2017 – http://dmexco.de/night_talks

Vorschlag für Facebook
Die #dmexco #NightTalk Termine #2017 stehen fest: Am 23. März treffen sich Deutschlands Digitalentscheider zum Get-Together in #Hamburg. Unter dem Titel „No data, no retail: Marketingerfolg mit Customer Knowledge“ präsentiert sich die jüngst gegründete Metro-Tochter Retail Media Group mit ihrem ersten großen Marktauftritt im Umfeld der dmexco. Auf der zweiten Station der diesjährigen Night Talk-Tour am 09. Mai in #München dreht sich alles um die Frage „Influencer Marketing: Nächster Hype oder skalierbares und nachhaltiges Kommunikationsinstrument?“, zu der erstmals die #Influencer selbst vor Ort zu Wort kommen. Alle Infos und die limitierten Tickets unter http://dmexco.de/night_talks

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im dmexco

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/pykxh1

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/von-der-elbe-bis-zur-isar-digitalentscheider-treffen-sich-auf-den-dmexco-night-talks-2017-78545

Über #dmexco

Die dmexco ist die globale Business- und Innovationsplattform der digitalen Wirtschaft. Sie verbindet die reale Wirtschaft mit visionären Trends und definiert die kommerziellen Potenziale von morgen. Innerhalb weniger Jahre hat sich die dmexco zum Vorreiter der digitalen Transformation entwickelt und treibt als Wachstumsmotor die globale Digiconomy voran: Mit direkten Geschäftsabschlüssen. Wertvollen Neukontakten. Der Evaluierung von Geschäftsideen. Neuen Standards der digitalen Wirtschaft. Maximaler Wertschöpfung und konkreten Mehrwerten. dmexco die weltweit führende Messe und Konferenz der Digiconomy.

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. ist unter besonderer Mitwirkung des Online-Vermarkterkreis (OVK) ideeller und fachlicher Träger der dmexco sowie Inhaber der Marke. Veranstalter der dmexco ist die Koelnmesse.

Die dmexco 2017 findet am 13. und 14. September 2017 in Köln statt. Alle Informationen sowie Fotos, Videos und O-Töne zur dmexco 2016 finden sich unter http://www.dmexco.de, http://www.facebook.com/dmexco, http://twitter.com/dmexco und http://www.youtube.com/dmexcovideo

Firmenkontakt
dmexco
André Hoffmann
Messeplatz 1
50679 Köln
+49 40 679 446 53
dmexco@faktor3.de
http://www.themenportal.de/vermischtes/von-der-elbe-bis-zur-isar-digitalentscheider-treffen-sich-auf-den-dmexco-night-talks-2017-78545

Pressekontakt
dmexco
André Hoffmann
Messeplatz 1
50679 Köln
+49 40 679 446 53
dmexco@faktor3.de
http://shortpr.com/pykxh1

Pressemitteilungen Reisen/Tourismus

Verwoehnwochenen.de präsentiert die neue Webseite: Erholsamer Kurzurlaub zu attraktiven Angeboten

Ob Kurz-, Wellness- oder Romatikreise, mit Verwoehnwochenende.de können Sie dem Stress des Alltags entfliehen und die schönsten Regionen Deutschlands entdecken

Einer der größten online Kurzreise-Portale Deutschlands Verwoehnwochenende.de stellt nach dem Relaunch der eigenen Webseite nun die neue Version online: Internet Nutzer können exklusive Urlaubsangebote auf der neuen Plattform genießen!
Verwoehnwochenende.de spezialisiert sich sowohl auf Kurz-, Wellness- und Romantikreisen, als auch auf Kurzurlaube mit der Familie und stellt seinen Kunden nur ausgewählte und klassifizierte Reiseangebote zur Verfügung. Unter 10 000 Arrangements in mehr als 800 Hotels in Deutschland und Umgebung wird jeder, der nach einem erholsamen Wochenende sucht, fündig.

Die neue Webseite ist vor allem durch eine verbesserte und Kundenorientierte Suche nach den gewünschten Kriterien der Reise gekennzeichnet.
Durch die Spezialisierung wird die Urlaubssuche somit schneller, persönlicher und präziser.
Schnell und unkompliziert – so soll die neue Webseite Inhalte an den Nutzer liefern. Zu dem ist die Bezahlung durch die Einführung neuer Zahlungsmöglichkeiten wie PayPal und Sofortüberweisung noch einfacher geworden.

Die neue Webseite gibt Kunden durch liebevoll zusammengestellte Geschenkboxen die Möglichkeit, Reisen oder Gutscheine mit themenspezifischen Wertscheck-Layouts, zu verschenken. Um Geschenke noch persönlicher zu gestalten, bietet Verwoehnwochenende.de einen Online-Shop mit Geschenkartikel, die auf das gebuchte Arrangement perfekt abgestimmt sind.

Die Kunden erwarten des Weiteren verbesserte Features wie die Klassifikation im Bereich der Urlaubsregionen, die Einführung eines neuen Bewertungssystems sowie die Reisevorschläge und Ermittlung ähnlicher Angebote. Außerdem wird die interne Kommunikation nicht außer Acht gelassen: durch die Integration des eingeführten Blogs können Reisende ihre Meinungen und Erfahrungen untereinander austauschen.

Die neue Webseite von Verwoehnwochenende.de verspricht den Nutzern eine optimale Bedienung und garantiert einen schnellen und reibungslosen Buchungsablauf einer erholsamen Kurzreise.

 

 

Pressemitteilungen

16. Cybersicherheitstag: Sicherheitslücke Datenbanken – und was man jetzt tun muss

BISG-Expertennetzwerk bereichert BSI-Veranstaltung mit praxisnahen Vorträgen

16. Cybersicherheitstag: Sicherheitslücke Datenbanken - und was man jetzt tun muss

Ladenburg, 13. Februar 2017 – Am 21. Februar findet im Hamburger Lindner Park Hotel Hagenbeck der 16. Cybersicherheitstag rund um das Thema „Sicherheit in Datenbanken“ statt. Ausgerichtet wird die Veranstaltung durch die secion GmbH und die „Allianz für Cybersicherheit“, einer gemeinsamen Initiative von BSI und Bitkom. Der Bundesfachverband der IT-Sachverständigen und Gutachter e.V. (BISG) ist mit drei Sprechern und insgesamt vier Vorträgen auf der Veranstaltung vertreten und unterstreicht durch die starke Beteiligung die außerordentliche Bündelung an IT-Know how innerhalb des Expertenzirkels.

„Aus der Praxis für die Praxis“: Gemäß diesem Leitsatz des BISG werden die drei Sprecher aus dem Expertennetzwerk in ihren Vorträgen vor allem konkrete Tipps und Hinweise zum Thema Datenbanksicherheit geben. Denn ohne Datenbanken sind viele IT-Prozesse in modernen Unternehmen nicht denkbar. Sie enthalten Kundendaten und sind essenziell für Warenwirtschaftssysteme und Enterprise Resource Planning. Umso mehr verwundert es, dass viele Unternehmen den Schutz ihrer Datenbanken vernachlässigen. Viele sind nicht ausreichend geschützt, was zahlreiche Meldungen über Leaks von Kundendaten aus dem Jahr 2016 unterstreichen. Wird eine Datenbank erfolgreich angegriffen, können Angreifer Daten stehlen oder sogar verändern. Auf dem Cybersicherheitstag werden verschiedene Möglichkeiten vorgestellt, mit denen die Sicherheit von Datenbanken verbessert werden kann.

Sicherheitsanforderungen und Zuständigkeiten definieren
Marion Steiner vom BISG-Mitglied IT-Security@Work GmbH steht gleich mit zwei Vorträgen im Rampenlicht. Nur noch der anerkannte Datenbankexperte Alexander Kornburst belegt auf dem Event zwei Slots als Sprecher. Die Diplom-Informatikerin ist Leiterin des BISG-Fachbereiches M2M / Industrie 4.0/ IoT und Expertin für IT-Sicherheit und Datenschutz. Um 12.30 Uhr hält sie den Vortrag „Pragmatisches Anforderungsmanagement zum Betrieb von Datenbanken“. In 30 Minuten wird sie anhand von Best Practices darstellen, wie Sicherheitskonzepte und Anforderungsschablonen für externe Dienstleister zusammenhängen. Wie sich aus diesem Zusammenhang genaue Anforderungen für interne und externe Sicherheitsaudits ableiten lassen, wird ebenfalls Thema des Vortrags sein.

Der zweite Vortrag von Marion Steiner trägt den Titel „Fallstricke durch unterschiedliche Betriebszuständigkeiten beim Datenbankbetrieb“. Um 14.30 Uhr wird sie auf Sicherheitsprobleme eingehen, die durch unterschiedliche Zuständigkeiten und Berechtigungen auf Datenbankservern entstehen können. Im Vortrag werden verschiedene Ansätze aufgezeigt, die mit konsequentem Rechtemanagement die Sicherheit von Datenbankservern verbessern können. „Zwischen den Betreibern von Datenbanken, den Administratoren von Servern und den Anwendern kommt es leicht zu einem unübersichtlichen Geflecht von Berechtigungen und Zuständigkeiten“, erklärt Marion Steiner. „Ich zeige in meinem Vortrag an konkreten Beispielen aus der Praxis, wie zum Beispiel in KMU oder auch in Großunternehmen dieses Geflecht so gestaltet werden kann, dass Risiken vermieden werden.“

SQL-Injections abwehren
Georg Stein ist Inhaber des CAITA Sachverständigenbüros für IT Infrastruktur und IT Security. Er ist IT-Sicherheitsexperte im BISG und hält um 15.30 Uhr den Vortrag „Verteidigungsmaßnahmen gegen SQL-Injection“. Darunter versteht man eine Technik zur Infiltration von Datenbanken, um unerlaubt Zugriff darauf zu erhalten. Das Ziel dieses Angriffs ist das Ausspionieren oder Manipulieren von Daten. Kriminelle greifen mit dieser Methode besonders häufig web-basierte Dienste an, denn der Zugang zu öffentlich erreichbaren Systemen kann nur bedingt limitiert werden. „In meinem Vortrag werde ich einige Schutzmaßnahmen aufzeigen, die diese Angriffe verhindern oder abschwächen können“, sagt Georg Stein. „Insbesondere die Kombination der Maßnahmen thematisieren, zum Beispiel die Verteidigung auf Infrastruktur- und Applikationsebene. Eine Datenbank wird so als Ziel für Hacker sehr schnell sehr unattraktiv. Außerdem steigt durch viele überwachte Punkte das Risiko entdeckt zu werden.“

Sicherheitsfunktionen im Datenbankmanagement richtig nutzen
Karsten Nachbaur ist Geschäftsführer des BISG-Mitglieds OPENCOM GmbH. Beim BISG leitet er den Fachbereich Datenbanksysteme. Um 16.00 Uhr hält er den Vortrag „Möglichkeiten von RDBM-Systemen nutzen“. Darin beantwortet er die Frage, warum die Schwerpunkte von Sicherheitskonzepten fast ausschließlich auf Netzwerk- und Betriebssystemebene gesetzt werden. Da alle modernen Datenbanken, die dem ACID (atomicity, consistency, isolation und durability)-Prinzip folgen, eigene Sicherheitssysteme mitbringen, könnte hier eine zusätzliche Barriere erzeugt werden, die jedoch nur selten genutzt wird. „Mit den datenbankbasierten IT-Systemen ist es wie bei Wohnungseinbrüchen“, erklärt Nachbaur diesen Ansatz. „Man muss es einem potentiellen Angreifer möglichst schwermachen. Je länger dieser braucht, umso höher ist die Wahrscheinlichkeit, erwischt zu werden. Moderne Datenbanken bieten eine Vielzahl von Möglichkeiten, um das Gesamtsystem sicherer zu machen.“

Das gesamte Programm des 16. Cybersicherheitstages ist auf den Seiten des BSI nachzulesen. Die Anmeldung erfolgt ebenfalls über diese Seite.

Weitere Informationen zum BISG e.V. sind unter www.bisg-ev.de zusammengestellt.

Hochauflösendes Bildmaterial kann unter bisg@sprengel-pr.com angefordert werden.

Über BISG e.V.
BISG steht für Bundesfachverband der IT-Sachverständigen und -Gutachter e.V. 2004 gegründet, fungiert der IT-Fachverband als unabhängiger, neutraler Vermittler für Sachverständige und Gutachter. Als IT-Kompetenznetzwerk – unterteilt in zwölf Fachbereiche – besteht die zentrale Aufgabe des BISG darin, Fachwissen zu bündeln und dieses Wissen als Ansprechpartner in allen Fragen der IT an seine Partner und Kunden weiterzugeben. Sachverhalte werden grundsätzlich unparteiisch beurteilt. Kunden bietet der BISG darüber hinaus professionelle IT-Audits, die durch kompetente Verbandsexperten bzw. Sachverständige mit langjähriger Berufserfahrung in ihren Fachgebieten organisiert werden. Das Leistungsportfolio ergänzen Produktprüfungen mit Gütesiegel und Zertifizierungen nach internationalen Standards (ISO/IEC). Das BISG-Label steht für höchste Qualität in der IT. Mehr Informationen unter www.bisg-ev.de

Firmenkontakt
BISG.e.V. Bundesfachverband der IT-Sachverständigen und -Gutachter e.V.
Rodney Wiedemann
Boveristr. 3
68526 Ladenburg
+49 (0) 6203 954034
rodney.wiedemann@bisg-ev.de
http://www.bisg-ev.de

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Marius Schenkelberg
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
+49 (0)2661-912600
administration@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

Pressemitteilungen

26.02.2017: ADFC Radreise-Messe in Hamburg

Schnieder Reisen stellt geführte und individuelle Radreisen vor

26.02.2017: ADFC Radreise-Messe in Hamburg

Irland: Carsten Okkens bereist für Schnieder Reisen unter anderem die grüne Insel im Atlantik

„Die Freude am Radreisen und die Begeisterung für Nord- und Osteuropa stehen bei uns im Vordergrund“, so Carsten Okkens von Schnieder Reisen Hamburg ( www.schnieder-reisen.de). Der Hamburger Veranstalter Schnieder Reisen präsentiert am Sonntag, den 26. Februar 2017 von 10 bis 17 Uhr seine individuellen und geführten Radreisen auf der ADFC Radreise Messe in Hamburg.
Die Baltischen Staaten, Polen, Russland, Skandinavien und Irland sind die Radreisen Ziel des Hamburger Reise-Experten. Erstmals wird Schnieder Reisen seine neue 10-tägige Gruppenreise „Im Dreiländereck: Litauen, Weißrussland und Polen“ und die 9-tägige Individualreise „Finnische Inselwelt“ am Messestand vorstellen. Carsten Okkens hat viele der Schnieder Reisen Radtouren selbst erprobt und steht am Messetag den Reiseinteressierten für Rat & Tat zur Verfügung.

Neuer Veranstaltungsort dieser „rund ums Rad“ Messe ist die Sporthalle Hamburg (U-Lattenkamp). Auf der Messe treffen sich Urlaubs- und AlltagsradfahrerInnen und die norddeutschen Fahrrad-Begeisterten. Über 150 Ehrenamtliche des ADFC machen diesen besonderen Tag mit ihrem Einsatz möglich. Die Aussteller sind Radreiseveranstalter (z.B. Schnieder Reisen) und zudem Tourismusregionen, Hersteller und Händler von Fahrrädern, Technik und Zubehör und Fahrrad-Verbände sowie die Behörde für Wirtschaft,Verkehr und Innovation. Auf der ADFC Radreise-Messe findet sich alles, was man für Alltag und Urlaub mit dem Rad braucht: Die schönsten regionalen und weltweiten Reiseziele, Kartenmaterial und Tipps zur GPS-Navigation, Outdoor-Bekleidung und Rad- und Reisezubehör.

ADFC Radreise-Messe in Hamburg
Die Messe für Urlaubs- und Alltagsradfahrer*innen
Öffnungszeitzen: 10 bis 17 Uhr
Tageskasse: 7,00 EUR / Vorverkauf: 7,50 EUR
ADFC-Mitglieder: 2,50 EUR
Kinder: bis 16 Jahre frei
Ort: Sporthalle Hamburg
(Krochmannstraße 55, 22297 Hamburg)

Der Hamburger Reiseveranstalter Schnieder Reisen hat sich seit der Gründung 1922 zu einem ausgewiesenen Nordeuropa-Spezialisten entwickelt. Bereits seit den frühen 1990er-Jahren führt der Veranstalter Reisen nach Estland, Lettland und Litauen durch und war damit einer der Pioniere im Baltikum. Daneben finden sich aber auch Polen, Russland und Kaliningrad, Irland, Großbritannien und Skandinavien im Reiseprogramm. Das Angebot reicht von geführten und individuellen Rundreisen über Auto- und Motorradtouren, Rad- und Wanderreisen, Städtereisen, Schienen- und Flusskreuzfahrten sowie Erholungsurlaub auf der Kurischen Nehrung bis zu Sonderreisen zu den Themen Musik, Literatur oder Architektur. Darüber hinaus können über Schnieder Reisen auch Flüge, Fähren, Hotels und Mietwagen gebucht werden.

Kontakt
Schnieder Reisen-CARA Tours GmbH
Rainer Neumann
Hellbrookkamp 29
22177 Hamburg
040 3802060
040 388965
r.neumann@schniederreisen.de
http://www.schniederreisen.de

Pressemitteilungen

Großer Einsatz im Kleingartenbau

Seit 20 Jahren setzt Gartenbauspezialist Osbahr auf Yanmar-Bagger.

Großer Einsatz im Kleingartenbau

Immer sicherer Stand: Der SV100 verteilt den Mutterboden für die Kleingärten.

Reims/Hamburg, 10. Februar, 2017 – Hamburg wächst, und dabei kommen die kompakten Bagger von Yanmar Construction Equipment Europe (Yanmar CEE) auf verschiedenen Baustellen zum Einsatz. So waren sie zuletzt auf dem Gelände des historischen Anzuchtgartens des Hamburger Stadtparks aktiv. Die Galabau-Experten der Firma Osbahr aus Uetersen in Schleswig-Holstein errichteten hier im Auftrag des Bezirksamtes Hamburg-Nord eine neue Kleingartenanlage. Ein Mikro- und ein Midibagger waren unerlässliche Helfer zur Vorbereitung der Gartenparzellen, aber auch für den Parkplatz- und Wegebau sowie für das Verlegen von Wasserleitungen und Stromkabeln.

Ein SV100 bereitete den Boden für die über 60 neuen Parzellen vor. Ausgestattet mit einer drehbaren Grabenräumschaufel brach er zunächst die bestehende Oberfläche der Wege der ehemaligen Gärtnerei aus Asphalt und Schotter auf und kofferte die Schicht aus. Danach wurde der Mutterboden eingebaut und planiert. Für diese Bodenarbeiten eignet sich der SV100 besonders gut. Ein SV08, der kleinste Bagger aus dem Hause Yanmar CEE, ließ sich dank seiner schmalen Abmessungen und seines geringen Gewichts perfekt für die Aushebungsarbeiten auf engem Raum nutzen. Zum Beispiel grub er direkt neben der Zufahrt eine Mulde zum Abfließen des Regenwassers. Für Kabel und Leitungen hub er Gräben aus und verfüllte sie nach der Verlegung wieder. Bereits wenige Tage nach dem Einsatz der Yanmar-Maschinen bezogen die Kleingärtner die neue Anlage.

„Seit ich für Osbahr tätig bin, arbeite ich mit Yanmar-Baggern“, sagt Antonio Brites, Vorarbeiter Osbahr GmbH. „Yanmar hat wirklich für alle Aufgaben die passenden Maschinen. Die Kurz- und Nullheckbagger eignen sich hervorragend für Arbeiten in beengten Räumen. Und dabei müssen sie sich in ihrer Leistung und Standfestigkeit nicht vor den größeren Baggern verstecken.“

Das Traditionsunternehmen Osbahr GmbH, mittlerweile in fünfter Generation erfolgreich geführt, ist einer der ältesten deutschen Betriebe im Garten- und Landschaftsbau. Das Leistungsportfolio umfasst den kompletten Bereich des Garten- und Landschaftsbaus mit Erd-, Tief- und Sielbauarbeiten, Straßen- und Wegebau, Baumpflege und Großbaumverpflanzung, Dach- und Innenraumbegrünung sowie Anlegen und Pflege von Hausgärten und Gartenanlagen. Zur Maschinenflotte zählen insgesamt zehn Yanmar-Bagger – vom SV08 über den ViO25 und VIO57 bis hin zum SV100.

Yanmar Construction Equipment Europe baut und vertreibt kompakte Baumaschinen für den Straßen- und Tiefbau, den Galabau und die Landwirtschaft. Hauptsitz und Produktionsstätte befinden sich in Saint-Dizier, Nordost-Frankreich, die Vertriebszentrale für Europa im französischen Bezannes bei Reims. Das Unternehmen verfügt über ein Netz von über 160 Vertragshändlern und Importeuren aus ganz Europa.

Firmenkontakt
Yanmar Construction Equipment Europe
Anne Chatillon
Rue René Cassin 8
51430 Bezannes
+33 3 25 55 29 66
anne_chatillon@yanmar.com
http://www.yanmarconstruction.eu

Pressekontakt
CREAM COMMUNICATION
Anne Bettina Leutner
Schauenburgerstraße 37
20095 Hamburg
+49 40 401 131 010
yanmar@cream-communication.com
http://www.cream-communication.com

Pressemitteilungen

Gewerbeimmobilien: Immobilienmakler & Hotelmakler REBA IMMOBILIEN AG jetzt Partner von GEWERBELAND

Die REBA IMMOBILIEN AG (www.reba-immobilien.ch) aus Susten in der Schweiz mit Standorten in Berlin, Kassel, Hamburg sowie München in Deutschland, vermarktet ihre Gewerbeimmobilien ab sofort auch über das GEWERBELAND-Portal.

Gewerbeimmobilien: Immobilienmakler & Hotelmakler REBA IMMOBILIEN AG jetzt Partner von GEWERBELAND

Logo GEWERBELAND

Immobilienmakler und Hotelmakler REBA IMMOBILIEN AG bietet Off Market Immobilien, Hotelimmobilien und Gewerbeimmobilien wie beispielsweise Hotels, Einkaufszentren, Pflegeheime oder Kliniken sowie Wohnanlagen unter anderem in Deutschland, Österreich und der Schweiz zum Kauf oder zur Pacht an. Das Portfolio besteht aktuell aus circa 500 Hotelimmobilien und Gewerbeimmobilien.

„Ab sofort nutzen wir auch den Service des GEWERBELAND-Portals ( www.gewerbeland.de), um Gewerbetreibenden, Investoren und Immobilienspezialisten die Hotelimmobilien und Gewerbeimmobilien unserer Kunden vorzustellen“, erklärt Holger Ballwanz, Vorstand (CMO) der REBA IMMOBILIEN AG.

Betriebsart:

> 300 Hotelimmobilien
> 100 Gewerbeimmobilien

Nutzungsart: Kauf oder Pacht

„Das vollständige Exposee senden wir nach Abgabe der NDA und eines LOI zu. Bitte nur seriöse Anfragen mit Liquiditätsnachweis, vertrauliche Behandlung garantiert“, erklärt Horst-Christian Meyer, Hotel-Betriebswirt und Immobilienmakler der REBA IMMOBILIEN AG.

+++ Ansprechpartner für Hotelimmobilien & Gewerbeimmobilien +++

Horst-Christian Meyer
Hotel-Betriebswirt & Immobilienmakler

REBA IMMOBILIEN AG & REBA IMMOBILIEN GmbH
Horst-Christian Meyer
Postfach 1328
D-87529 Oberstaufen

Mobil: +49 (0) 171 6234 010
Tel.: +49 (0) 8325 7789 596
Fax: +49 (0) 8325 77 89 597
E-Mail: hc.meyer@reba-immobilien.ch

+++ REBA IMMOBILIEN AG: Immobilienmakler, Hotelmakler & Gewerbeimmobilienmakler +++

Die REBA IMMOBILIEN AG ( www.reba-immobilien.ch), Immobilienmakler, Hotelmakler und Gewerbeimmobilienmakler aus Susten in der Schweiz mit Standorten in Berlin, Großalmerode, Laudenbach bei Kassel, Hamburg und München, zählt in Europa zu den führenden Hotelmaklern und Gewerbeimmobilienmaklern. Das Portfolio umfasst derzeit circa 500 Hotelimmobilien und Gewerbeimmobilien.

Aktuelle Hotelangebote und Gewerbeimmobilien, wie beispielsweise Hotelimmobilien, Einkaufszentren, Pflegeheime oder Kliniken, sind in der Datenbank abrufbar:

Hotelimmobilien-Datenbank: http://www.reba-immobilien.ch/hotelimmobilien

Gewerbeimmobilien & Wohnanlagen-Datenbank: http://www.reba-immobilien.ch/gewerbeimmobilien

Weitere Informationen:

http://www.reba-immobilien.ch

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
287 Wörter, 2.500 Zeichen mit Leerzeichen

Weiteres Pressematerial zu dieser Pressemitteilung:

Sie können im Online-Pressefach schnell und einfach weiteres Bild- und Textmaterial zur kostenfreien Verwendung downloaden:

http://www.pr4you.de/pressefaecher/reba-immobilien-ag

Über die REBA IMMOBILIEN AG:

Die REBA IMMOBILIEN AG aus Susten in der Schweiz mit Repräsentanzen in Berlin, Großalmerode, Laudenbach bei Kassel, Hamburg und München ist international als Immobilienmakler, Hotelmakler und Gewerbeimmobilienmakler in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Polen, Dubai und den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) tätig.

Die REBA IMMOBILIEN AG zählt in Europa zu den führenden Hotelmaklern und Gewerbeimmobilienmaklern. Das Portfolio umfasst derzeit circa 500 Hotelimmobilien und Gewerbeimmobilien. Aktuelle Hotelangebote und Gewerbeimmobilien, wie beispielsweise Hotelimmobilien, Einkaufszentren, Pflegeheime oder Kliniken, sind in der Datenbank abrufbar:

http://www.reba-immobilien.ch/hotelimmobilien

http://www.reba-immobilien.ch/gewerbeimmobilien

Die REBA IMMOBILIEN AG vermittelt ihren Kunden:

– Häuser, Villen & Wohnanlagen
– Wohnungen (Eigentumswohnung, Loft, Penthouse)
– Gewerbeimmobilien & Bürogebäude
– Hotels & Restaurants
– Off Market Immobilien
– Ferienhäuser & Ferienwohnungen#
– Historische Immobilien wie Schlösser, Burgen, Herrenhäuser, Gutshäuser und Landsitze
– Grundstücke
– Neubau (Bauträger)
– Modulhäuser, Fertighäuser

Im Raum Berlin, Brandenburg und Potsdam sowie Kassel in Hessen und Göttingen in Niedersachsen ist die REBA IMMOBILIEN AG als Bauträger und Hausbaupartner für Einfamilienhäuser, Stadtvillen, Doppelhäuser oder Reihenhäuser, Ferienhäuser, Bürogebäude oder Gewerbeimmobilien tätig.

Die REBA IMMOBILIEN AG bietet zudem einen umfassenden Service für Immobiliensanierungen an.

Weitere Informationen:

http://www.reba-immobilien.ch
http://www.reba-hotelmakler.de
http://www.mobiles.haus
http://www.green-lodges.com

Firmenkontakt
REBA IMMOBILIEN AG
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 44 677 188
+49 (0) 30 44 677 399
dialog@reba-immobilien.ch
http://www.reba-immobilien.ch

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
+49 (0) 30 44 67 73 99
presse@pr4you.de
http://www.pr4you.de

Pressemitteilungen

Behagliches Wohnklima bei Massivhäusern

www.gfg24.de

Häuser in massiver Bauweise werden aus Natur-, Kunststein oder Stahlbeton gebaut.
Herausragend sind hierbei die sehr guten Dämmeigenschaften und ein sehr hoher Schallschutz. Für Familien mit Kindern oder Bewohner in Mehrgenerationenhäusern bietet der Schallschutz einen hohen Wohnkomfort. Massivhäuser zeichnen sich zudem durch Langlebigkeit und ein ganzjährig angenehmes Raumklima aus. Hierfür sorgen zum einen die hohe Wärmespeicherfähigkeit im Winter und zum anderen die angenehme Kühlwirkung im Sommer.

Die GfG Hoch-Tief-Bau Gesellschaft aus dem Raum Hamburg baut seit über 25 Jahren Massivhäuser in stilvollen Designs. Die solide Bauweise bietet dem Bauherrn die Möglichkeit, sein neues Zuhause ganz nach dem persönlichen Geschmack zu planen. Moderne Baumaterialien werden von erfahrenen GfG-Handwerkern verbaut. Die sachgemäße Bauausführung zeigt sich bei den GfG-Häusern im Detail: So wird z.B. viel Wert gelegt auf die isolierende Luft- sowie Dämmschicht, um das Eindringen von Feuchtigkeit in das Haus zu verhindern. Wenn dann richtig gelüftet wird, besteht für Schimmelbildung keine Gefahr.

Weitere Informationen zu den Vorteilen von Massivhäusern erhalten Sie bei der GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG, Lohekamp 4, 24558 Henstedt-Ulzburg, Telefon 040-524781400, per E-Mail an die Adresse info@gfg24.de oder im Internet auf www.gfg24.de

Unsere Firmenbeschreibung:

Von der Grundstücksplanung über die Finanzierung, die Planung und die Bauphase bis zur Schlüsselübergabe werden alle Bereiche des Hausbaus von der GfG abgedeckt.

Unsere Architekten und Ingenieure erarbeiten mit Ihnen zusammen Ihre individuellen Vorstellungen im Bereich der Grundstücksplanung, der Gebäudearchitektur und des Platz-, Straßen- und Wegebaus Ihres Bauvorhabens. Ob postmodern oder der klassisch gediegene Landhausstil, die GfG erschließt Ihnen alle Wege.

Kontakt
GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG
Norbert Lüneburg
Lohekamp 4
24558 Henstedt-Ulzburg
0419388900
04193889025
info@gfg24.de
http://www.gfg24.de