Tag Archives: Highspeed

Pressemitteilungen

TOUCHLET X10.Octa, 9,7″-Tablet-PC mit Octa-Core, LTE

Schneller 8-Kern-Prozessor, scharfes 2K-Display und neuestes Android Lollipop

TOUCHLET X10.Octa, 9,7"-Tablet-PC mit Octa-Core, LTE

TOUCHLET X10.Octa, 9,7″-Tablet-PC mit Octa-Core, LTE, Android 5.0, www.pearl.de

Das Highspeed-Tablet von TOUCHLET mit 8 CPU-Kernen macht kurzen Prozess mit Ladezeiten. Apps und Spiele laufen flüssiger denn je. Und auf dem hochauflösenden IPS-Display lassen sich Filme so scharf wie am heimischen HD-Fernseher schauen – mit höchster Farb-Brillanz und Leuchtkraft.

Wonach sich andere nur die Finger lecken: Das neue Android Lollipop überzeugt durch eine animierte, übersichtliche und schnelle Benutzeroberfläche. Das Entsperren geht jetzt deutlich einfacher mit Gesichtserkennung. Und durch mehrere Benutzerkonten haben alle Familienmitglieder sowie Gäste nun ihre ganz persönliche App-Sammlung.

Mobiles Internet der 4. Generation: Mit LTE surft man unterwegs mit bis zu 150 Mbit/s. Damit sind Musik- und Video-Streams schnell geladen und absolut flüssig. Der Seitenaufbau erfolgt in Höchstgeschwindigkeit. Apps und Medien sind in Nullkommanichts heruntergeladen.

Verpackt ist das Kraftpaket in einem eleganten und robusten Aluminium-Gehäuse.

9,7″-IPS-Display (24,6 cm) mit QXGA-Auflösung: 2048 x 1536 Pixel
Betriebssystem: Android 5.0 Lollipop
Rückseite aus robustem Aluminium
Octa-Core-Prozessor mit schneller 1,7-GHz-Taktung
Mobiles Internet der 4. Generation: bis zu 150 Mbit/s mit LTE (Frequenz: 800, 1800 oder 2600 MHz)
Bluetooth 4.0: energiesparender Datentransfer für längere Akku-Laufzeit
Arbeitsspeicher: 2 GB DDR3 RAM
Lautsprecher für tollen Film- und Spielspaß
AnTuTu-Wertung: 38.624 Punkte
Google App-Pack und Memopal Cloud Speicher vorinstalliert
Variabler Speicher: microSD-/SDHC-/SDXC-Karten bis 64 GB
2 Kameras: vorne 2,0 MP für Videotelefonie, hinten 5,0 MP
WLAN mit 2,4 GHz, bis zu 150 Mbit/s schnell
Medienwiedergabe von microSD und Micro-USB
USB-OTG-Unterstützung: Geräte direkt über das Tablet steuern
Weltweite Positionsbestimmung über GPS
Hochwertiger Multi-Point-Touchscreen
Aktive Laufzeit bis zu 9,5 Stunden mit 3,7-V-Akku (8.000 mAh)
Anschlüsse: Micro-USB, microSD, 3,5-mm-Audioklinke, Standard-SIM-Karte
Maße: 240 x 170 x 7,9 mm
Tablet-PC inklusive USB-Netzteil (230 V), USB-Kabel, USB-OTG-Adapter und deutscher Anleitung

Preis: 369,90 EUR statt empfohlenem Herstellerpreis von 499,90 EUR
Bestell-Nr. PX-8896
Produktlink: http://www.pearl.de/a-PX8896-1000.shtml

PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-Produkten. Mit 10 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 40.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich, der Schweiz, Frankreich und China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL ca. 15.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. FreeSculpt, NavGear, simvalley MOBILE oder TOUCHLET. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten. (www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Pressemitteilungen

DOKOM21 bietet neue VDSL-Geschwindigkeiten an

Privatkunden erhalten bis zu 50 Mbit/s im Down- und 10 Mbit/s im Upload / Preisvorteile für Neukunden

Dortmund, 21. November 2014. Der regionale Telekommunikationdienstleister DOKOM21 bietet ab sofort neue VDSL-Geschwindigkeiten an: Für Privatkunden stehen im Grundtarif bis zu 50 Mbit/s im Download und bis zu fünf Mbit/s im Upload für monatlich 34,99 Euro zur Verfügung. Neukunden erhalten in den ersten sechs Monaten eine Gutschrift von zehn Euro und zahlen damit im ersten halben Jahr monatlich 24,99 Euro.
Für User, die große Dateien wie Fotos oder Videos hochladen, hat DOKOM21 eine Produktoption mit einem Upload von zehn Mbit/s für 39,98 Euro monatlich entwickelt. Auch bei dieser Variante sparen Neukunden in den ersten sechs Monaten zehn Euro und zahlen 29,98 Euro monatlich.

Neben der Internet-Flatrate ist bei DOKOM21 VDSL immer eine Telefon-Flatrate ins deutsche Festnetz enthalten. Außerdem zählen drei Mailfächer, eine eigene Homepage und der DOKOM21-Webagent zu den Leistungen. Ein kostenloses WLAN-Modem mit integrierter Firewall sowie ein Sicherheitspaket für drei Monate runden das Angebot ab. Die Anschlusskosten von 199 Euro entfallen.

Ein Wechsel zu DOKOM21 ist auch bei einem bestehenden Vertrag mit einem anderen Anbieter möglich. Der Dortmunder Telekommunikationsdienstleister übernimmt die Kündigung des Vertrages. Nach der Restlaufzeit sind die Leistungen von DOKOM21 direkt nutzbar. Die Rufnummer kann im gleichen Vorwahlbereich mitgenommen werden.

Mit der Verfügbarkeitsprüfung unter dokom21.de kann geprüft werden, an welchen Standorten VDSL von DOKOM21 bestellbar ist.

www.dokom.de

Das Anschlussgebiet von DOKOM21 umfasst neben Dortmund, Unna und Holzwickede auch die Städte Hagen, Halver, Herdecke, Iserlohn, Kierspe, Lüdenscheid, Meinerzhagen, Menden und Schalksmühle im Märkischen Kreis. Die Dienstleistungen reichen von Telefonanschlüssen, Internetzugängen über Voice-over-IP-Lösungen und Festverbindungen für Standortvernetzungen bis hin zu Kabel-TV und Mobilfunk. Darüber hinaus umfasst das Angebot Online-Datensicherung und Rechenzentrumsdienstleistungen sowie Multimedia-Dienste für die Wohnungswirtschaft.

Firmenkontakt
DOKOM21
Markus Isenburg,
Stockholmer Allee 24
44269 Dortmund
01 73 / 2 91 37 25
m.isenburg@dokom21.de
http://www.dokom21.de

Pressekontakt
Zilla Medienagentur GmbH
Karthrin Schneider
Kronprinzenstr. 72
44135 Dortmund
02 31 / 2 22 44 60
info@zilla.de
http://www.zilla.de

Pressemitteilungen

Highspeed-Internet von DOKOM21

Neues Multimedia-Produkt bietet bis zu 100 Mbit/s im Down- und 10 Mbit/s im Upload / Seit 1. Oktober erhältlich

Dortmund. Seit dem 1. Oktober bietet der regionale Telekommunikationsdienstleister DOKOM21 ein neues Multimedia-Produkt mit Internetverbindungen bis zu 100 Mbit/s im Download und bis zu 10 Mbit/s im Upload an. „Wir arbeiten stetig an der Weiterentwicklung unserer Angebote und schneiden sie passgenau auf die jeweiligen Bedürfnisse zu. Ab sofort können unsere Kunden mit fünf neuen Bandbreiten-Optionen ihre Geschwindigkeiten im Down- und vor allem im Upload deutlich erhöhen“, erläutert Markus Isenburg, Marketing-Leiter bei DOKOM21.

Das Multimedia-Basispaket enthält neben der Telefon-Flatrate ins deutsche Festnetz eine Internet-Flatrate mit bis zu 20 Mbit/s im Download und bis zu einem Mbit pro Sekunde im Upload mit. Erweiterbar ist das Multimedia-Angebot auf 50 oder 100 Mbit/s im Download und auf fünf oder zehn Mbit/s im Upload. „Gerade für User, die beispielsweise auf Facebook viele Fotos oder Videos hochladen und E-Mails mit großen Anhängen versenden, haben wir die Variante mit einem Upload von zehn Mbit/s entwickelt“, so Isenburg.
Neben drei Mailfächern, einer eigenen Homepage und dem DOKOM21-Webagent zählen ein kostenloses WLAN-Modem mit integrierter Firewall sowie ein Sicherheitspaket für drei Monate zu den Leistungen.

„DOKOM21 Multimedia“ ist in der Basisvariante für monatlich 25,00 Euro erhältlich. Die Bandbreiten-Optionen sind bereits ab zusätzlichen 4,99 Euro monatlich zubuchbar. Die Anschlusskosten von 199,00 Euro entfallen bei diesem Angebot.

Mit der Verfügbarkeitsprüfung unter dokom21.de kann geprüft werden, an welchen Standorten das neue Multimedia-Produkt bestellbar ist.

www.dokom21.de

Das Anschlussgebiet von DOKOM21 umfasst neben Dortmund, Unna und Holzwickede auch die Städte Hagen, Halver, Herdecke, Iserlohn, Kierspe, Lüdenscheid, Meinerzhagen, Menden und Schalksmühle im Märkischen Kreis. Die Dienstleistungen reichen von Telefonanschlüssen, Internetzugängen über Voice-over-IP-Lösungen und Festverbindungen für Standortvernetzungen bis hin zu Kabel-TV und Mobilfunk. Darüber hinaus umfasst das Angebot Online-Datensicherung und Rechenzentrumsdienstleistungen sowie Multimedia-Dienste für die Wohnungswirtschaft.

Firmenkontakt
DOKOM21
Herr Markus Isenburg,
Stockholmer Allee 24
44269 Dortmund
01 73 / 2 91 37 25
m.isenburg@dokom21.de
http://www.dokom21.de

Pressekontakt
Zilla Medienagentur GmbH
Karthrin Schneider
Kronprinzenstr. 72
44135 Dortmund
02 31 / 2 22 44 60
info@zilla.de
http://www.zilla.de

Pressemitteilungen

Sprechervorstellung der Big Data Minds 2014

Logo Big Data Minds 2014
Sprecherankündigung der Big Data Minds 2014

Effizientes Big Data Management | Tools und Technologien zur Analyse großer Datenmengen | Der Einfluss von Enterprise Mobility & Cloud Computing | Aufbau einer performanten Big Data-Architektur

„Endlich eine Konferenz, wo ich meine spezifischen Herausforderungen
mit Gleichgesinnten diskutieren kann. Ich nehme mehr Antworten als Fragen mit.“
Arne Kaufmann, Consist Software Solutions GmbH

Die vom 18. bis 19. September stattfindende Big Data Minds 2014 ist die interaktive B2B-Plattform und Networking-Konferenz der deutschsprachigen Industrie im Hinblick auf Big Data Management. Zusammen mit we.CONECT werden auch in diesem Jahr verantwortliche Manager aus den Bereichen IT, Data Warehouse / Storage, Business Intelligence, DQM / Datenmanagement und IT Infrastructure / IT Architecture nach Berlin geladen, um sich über neue Strategien, aktuelle Herausforderungen und Lösungen ihrer Branchen auszutauschen.

Diese und weitere Top-Unternehmen werden auf der Big Data Minds 2014 vielfältige und lösungsorientierte Inhalte liefern:

Tobias Kalledat, Project Lead, Vattenfall Europe Information Services GmbH, bietet am Morgen des ersten Konferenztages einen Einblick in die effektive Erhebung und Verwendung von Big Data. Er referiert über ein Vorgangsmodell zur frühzeitigen Erkennung von Trends mithilfe unstrukturierter Massendaten und damit verbundenen Chancen durch gezielte Aus- und Verwertung der Daten.

Andrea De Marco, Leiter IT Plattformen / Back-up & Storage, Fiducia IT AG, beschäftigt sich intensiv mit Strategien für die Bereitstellung ausführlicher Datenumgebungen sowie mit Konzepten für deren Sicherung und Wiederherstellung. Nach einer vergleichenden Auswertung bestehender Konzepte wird er einen Prozess vorstellen, der die Planung derartiger Strategien greifbar macht.

Am Ende des zweiten Konferenztages wird Martin Meyer, Lead Fachführung – Cash Management Services, UBS Schweiz AG, auf die Bedeutung von Big Data Analysen hinsichtlich kundenbezogener Produktspezifikationen im Finanzsektor eingehen. Die Bedeutungen und Auswirkungen aktiver Kundenbeobachtung und extrahierter Information in Verbindung mit ausgereiften BI-Lösungen stehen dabei für ihn im Mittelpunkt seines Vortrages.

Für einen umfassenden Überblick aller Sprecher, Inhalte und Highlights der Big Data Minds 2014, klicken Sie bitte hier. Einen Einblick in das Konferenzkonzept bietet unser IT Series Video.
Wir freuen uns, Sie im September in Berlin begrüßen zu dürfen!
Ihr we.CONECT Team

Pressemitteilungen

FRIMO HIGHSPEED Infrarotschweißen

Hohe Schweißnahtfestigkeit, absolut partikelfrei

FRIMO HIGHSPEED Infrarotschweißen

IR Schweißen – FRIMO Group GmbH

Seit einigen Jahren gewinnt das Infrarotschweißen gegenüber dem Heißgasschweißen und den etablierten Verfahren wie Heizelement- und Vibrationsschweißen an Bedeutung. FRIMO ist marktführender Anbieter für Infrarotschweißanlagen und hat diese Technologie für eine Vielzahl von Anwendungen zur Serienreife entwickelt. Das berührungslose Infrarotschweißen von Kunststoffen kann mit zahlreichen Vorteilen punkten und ist für kleine sowie auch große Bauteile bis hin zu LKW-Instrumententafeln gleichermaßen geeignet. Die FRIMO JoinLine Infrarot-Schweißanlagen decken das gesamte Anwendungsspektrum ab.

Schnelles und präzises Verschweißen
Speziell für kleinere und mittlere Bauteilgrößen, z.B. vom kleinen Luftventil über verschiedene Rohre, Behälter oder Motorraumanwendungen bis hin zu Interieurbauteilen wie Handschuhkästen, bietet FRIMO die HIGHSPEED Infrarot-Schweißanlage an. Ein spezielles Antriebssystem ermöglicht Verfahrgeschwindigkeiten, die bis dato im Bereich der Infrarot-Schweißtechnik noch nicht realisierbar waren. Diese vergleichsweise hohen Geschwindigkeiten, in Bezug auf die kritische Umstellzeit, werden immer notwendiger, um Hochleistungskunststoffe energieeffizient und hochfest zu verschweißen. Daher rüstet FRIMO die HIGHSPEED Infrarot-Schweißanlagen mit Linearmotoren aus. Diese Motoren zeichnen sich durch hohe Verfügbarkeit, Wartungsfreiheit sowie eine hohe Wiederholgenauigkeit und einen geräuscharmen Lauf aus. Die hohe Präzision wird durch die Istwertabfrage des Fahrweges garantiert, da hier jeglicher Schlupf durch den Antriebsstrang, z.B. Zahnstange, komplett eliminiert wurde.
Da die Infrarotstrahler nur während der kurzen Erwärmungszeit des Kunststoffes eingeschaltet werden, ist das Verfahren sehr ressourcen- und energiesparend. Die Parameter – und Regelungsmöglichkeiten wurden so weit optimiert, dass es nun möglich ist, die optimalen Verfahr- und Temperaturangaben für die zu verschweißenden Thermoplaste vorzugeben. Dadurch werden maximale Festigkeitswerte der Schweißverbindung mit sehr hoher Wiederholgenauigkeit erreicht.

Partikelfreie und hochfeste Verbindungen
Das Infrarotschweißen erfüllt durch das berührungslose Erwärmen des Kunststoffes aber auch die immer größeren Anforderungen nach Partikelfreiheit nach dem Fügevorgang, z.B. für luft- und ölführende Bauteile. Viele Hersteller solcher Bauteile legen hier zunehmend strengere Normen und Regelwerke zugrunde. Auch für das Verschweißen von verstärkten Hochleistungskunststoffen, wie z.B. glasfaserverstärkten Polyamiden, die zunehmend für Strukturbauteile im Bereich Leichtbau Anwendung finden, ist das Infrarotschweißen zu empfehlen. Das Verfahren bietet extrem hohe Festigkeiten, interessant insbesondere für sicherheitsrelevante Bereiche, und ermöglicht gleichzeitig 100 % Gasdichtigkeit. Flexibilität ist sowohl beim Einsatz der zu verschweißenden Materialien und auch bei beim Design gegeben, d.h. auch das Verschweißen komplexer 3D-Geometrien ist möglich.

Flexible und vielseitige Werkzeug- und Anlagentechnik
Aktuell umfasst das FRIMO Anlagenportfolio für das Infrarotschweißen sechs Standardmaschinen von Mini bis Maxi für nahezu jeden Anwendungsfall. Wie alle FRIMO JoinLine Infrarot-Schweißanlagen erlaubt auch die HIGHSPEED einen schnellen und flexiblen Werkzeugwechsel, wahlweise von der Vorder- oder Hinterseite der Anlage. Die Kassettenbauweise der Werkzeuge ermöglicht eine absolut flexible Handhabung und dient gleichzeitig auch dem optimalen Schutz der Strahlerpakete. Im Bereich der Werkzeugtechnik kommen unterschiedliche Strahlungsquellen zum Einsatz. Für den Großteil der Anwendungen haben sich kurzwellige Glaskolbenstrahler bewährt, die entweder meist als Zwillingsrohrstrahler in Standardausführung oder als individuell angepasste Konturstrahler zum Einsatz kommen. Zum Schutz nicht zu erwärmender Bereiche werden Schattenbleche eingesetzt, die in kritischen Artikelbereichen, welche nicht erwärmt werden dürfen, auch zusätzlich gekühlt werden können. Je nach Anforderung im Projekt setzt FRIMO auch mittelwellige Infrarotstrahler ein, entweder als Glasstrahler oder als Metallfolienstrahler. Die Metallfolienstrahler bestehen aus einer speziellen Nickellegierung und werden in einer gefrästen Nut verlegt. Darüber hinaus bietet FRIMO auch eine Vielzahl automatisierter Lösungen an. Der Einsatz der Roboter erhöht die Verfügbarkeit und Produktivität, der Aufwand für das Handling der Bauteile zwischen den Maschinen wird reduziert. Je nach Projekt- und Kundenanforderungen sind hier ganz unterschiedliche Produktionslayouts sowie Kombinations- und Sonderlösungen darstellbar.

Steuerung und Kontrolle für höchste Qualität
Ein wichtiger Aspekt unter anderem für die Qualitätssicherung nicht nur sicherheitsrelevanter Bauteile ist die Überwachung der tatsächlich an der Oberfläche der Fügepartner herrschenden Temperaturen. Hier setzt FRIMO auf die Infrarot-Bildverarbeitung. Über sehr kleine und leichte Kameras, die in die Anlagen integriert werden, ist eine lückenlose Prozessüberwachung und -dokumentation jederzeit gewährleistet. Es erfolgt eine Datenermittlung an übergeordnete Systeme, so dass diese auch effektiv für die Fernwartung genutzt werden können. Die Steuerungstechnik der Anlagen wurde von den FRIMO Spezialisten weiter perfektioniert, so dass erstmals ein Ausgleich von Teiletoleranzen im Infrarotschweißprozess möglich wird. Dies ist insbesondere beim Infrarotschweißen von gas- und flüssigkeitsführenden Systemen von Vorteil. Allein in diesem Anwendungsbereich befinden sich mehr als 30 FRIMO HIGHSPEED Infrarot-Schweißanlagen in unterschiedlichen Detailausführungen bei verschiedenen Kunden im Serieneinsatz. Zum Jahresende 2013 konnten sich die Fügeexperten über einen Großauftrag für weitere 13 Infrarot-Schweißanlagen für das Verschweißen ölführender Bauteile freuen. „Die Nachfrage für derartige Anwendungen hat sich in den vergangenen Monaten sehr dynamisch entwickelt und wird aufgrund der zunehmend engeren Regelungen beim Thema Partikelfreiheit auch weiter wachsen“, so die Einschätzung von Detlev Böl, Leiter Geschäftsfeld Plastics Joining bei FRIMO.

Über FRIMO (www.frimo.com)

Zur FRIMO Unternehmensgruppe gehören weltweite Produktions- und Vertriebsstandorte mit über 1.200 Mitarbeitern in Europa, Asien und Amerika sowie zahlreiche internationale Vertretungen. FRIMO gehört zu den weltweit führenden Herstellern unter anderem von Systemlösungen zur Verarbeitung hochwertiger faserverstärkter Kunststoffe (Composite Technologies) und liefert Werkzeug- und Anlagentechnik inklusive der dazu gehörenden Automatisierung sowie Nachbearbeitung, z.B. durch flexibles Schneiden, Fügen und Montage. Das weitere Angebot der FRIMO für die Kunststoff verarbeitenden Industrien reicht von den unterschiedlichsten Verfahren zur PUR Verarbeitung über das Flexible Schneiden, Stanzen, Pressen und Formen sowie Thermoformen, Kaschieren und Umbugen bis hin zum Fügen und Kleben. FRIMO bietet seinen Kunden hierfür maßgeschneiderte Werkzeuge, Maschinen und Anlagen als Einzel- oder Komplettlösung aus einer Hand.

Kontakt:
FRIMO Group GmbH
Martina Schierholt
Hansaring 1
49504 Lotte
+49 (05404) 886-157
schierholt.m@frimo.com
http://www.frimo.com

Pressemitteilungen

Mit Highspeed durch den smart super cup Hamburg

Mit Highspeed durch den smart super cup Hamburg

Mit Highspeed durch den smart super cup Hamburg

Das Unternehmen StarDSL, mit Sitz in Hamburg, hat den smart super cup 2013 in Hamburg mit Internet zum Laufen gebracht. Presse, Sponsoren und VIPs wurden mit Highspeed Internetverbindungen versorgt um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten sowie die Kommunikation sicherzustellen. Wo der Ball mit Highspeed wechselt, müssen die News hinterherkommen.

Das Angebot von StarDSL ist u.a. besonders gut für die Veranstalter von großen Events geeignet. Durch die mobilen Einsatzmöglichkeiten des Highspeed-Zugangs kann auch an Veranstaltungsorten mit keinem oder schlechtem Internetzugang künftig die DSL-Versorgung sichergestellt werden. Dabei ist es möglich, mehrere Leitungen mit hoher Bandbreite zur Verfügung zu stellen – ohne dass die Qualität des Empfangs leidet. So können Veranstalter, Presse, VIPs und Besucher mit Highspeed-Internet versorgt werden.

Weitere Informationen: www.stardsl.de

Die StarDSL AG ist einer der größten netzunabhängigen Telekommunikationsanbieter via Satellit in Deutschland und Marktführer in Polen. Der Konzern bietet seinen Kunden europaweit ein umfassendes Portefeuille an Dienstleistungen und Produkten, insbesondere aus dem Bereich Sprach- und Datendienste via Satellit.

Als Satelliten-Service-Provider verfügt die StarDSL AG über keine eigene Netz- und Satelliteninfrastruktur; vielmehr vermarktet sie unter eigenem Namen und auf eigene Rechnung Telekommunikationsdienstleistungen der Satellitenbetreiber SES ASTRA, Eutelsat und Avanti in Deutschland und Polen. Die mit den genannten Gesellschaften geschlossenen Satelliten-Kapazitätsverträge bilden dabei die Grundlage des operativen Geschäfts: Auf deren Basis kauft das Unternehmen Satellitenkapazitäten bei den Netzbetreibern als Vorleistungen ein, um diese an seine Endkunden zu vermarkten.

Neben der Hauptmarke „StarDSL“ betreibt die StarDSL AG die Marke „Yato“, welche sich ausschließlich auf die Satellitenkommunikation beschränkt.

Die Gesellschaft agiert in den Geschäftsfeldern „Internetzugang für Privat- und Businesskunden in ganz Europa“, „Internetzugang via Satellit (DSL-Anschluss, Breitband-Anschluss)“ und „Festnetztelefonie (Voice over IP)“.

Kontakt
StarDSL AG
Stephan Rajewski
Schulterblatt 58
20357 Hamburg
040 – 30606163
info@stardsl.de
http://www.stardsl.de, www.stardsl.ag

Pressekontakt:
Dederichs Reinecke & Partner
Torben Knye
Schulterblatt 58
20357 Hamburg
040-209198220
torben.knye@dr-p.de
http://www.dr-p.de

Pressemitteilungen

Poing: Netzausbau schreitet voran Ab Oktober VDSL im Zauberwinkel

Das Pilotprojekt „VDSL“ in der Gemeinde Poing nähert sich
der Zielgeraden. Zum ersten Mal erhalten reine
Wohngebiete außerhalb der Ballungszentren das extraschnelle
VDSL. Dank der ARGE Poing am Bergfeld, dürfen
sich auch die Privathaushalte im Neubaugebiet
Zauberwinkel auf die Highspeedverbindung ins Internet
freuen. Laut Deutscher Telekom stehen die VDSLAnschlüsse
wie geplant ab Oktober zur Verfügung.

Bisher ist das Neubaugebiet Zauberwinkel an das klassische
Kupferkabelnetz angeschlossen. Das heißt alle Anschlüsse, die auf
der Kupfertechnik basieren wie Telefonie oder DSL, sind bereits
nutzbar und buchbar. Noch in diesem Jahr wird der Zauberwinkel
wie geplant an das zurzeit im Ausbau befindliche Glasfasernetz
angeschlossen. „Wir planen die nötigen Arbeiten für August 2011,
so dass der Anschluss des Neubaugebiets voraussichtlich im
Oktober 2011 erfolgt.“, so Cordelia Hiller, Pressesprecherin der
Deutschen Telekom AG.
Der Anschluss ans Glasfasernetz bedeutet für Poing eine
leistungsstarke Datenautobahn. „Die Telekom schafft im
Zauberwinkel hochleistungsfähige Internetanschlüsse. Damit
versorgen wir die dortigen Haushalte mit einer der schnellsten
Internettechniken, die es momentan gibt.“, informiert Cordelia
Hiller. Die Daten-Geschwindigkeit erreicht je nach Entfernung zum
Schaltverteiler bis zu 50 Megabit pro Sekunde (MBit/s). Um die
Daten mit einer solch hohen Geschwindigkeit in die Haushalte zu
übertragen, müssen die Glasfaserkabel möglichst nah an diese
heranreichen. Erst auf den letzten Metern werden die Daten auf
den herkömmlichen Telefon-Kupferdrähten transportiert. Je kürzer
die Kupferstrecke, desto höher die mögliche Übertragungsrate. Die
Telekom wird in den nächsten Monaten zwei neue Netzknoten
aufbauen – einen an der Wilhelm-Hauff-Straße und einer an der
Gebrüder-Grimm-Straße – und auf einer Strecke von über 2,2
Kilometern Glasfasern verlegen. Die Kosten für das Verlegen des
Glasfaserkabels belaufen sich pro Kilometer auf 50.000,- Euro.
Den Bewohnern ermöglicht die Glasfaserverbindung den Zugriff
auf einen besonders leistungsfähigen Internetzugang und
hochauflösendes, interaktives Fernsehen wie das Produkt
„Entertain“ der Deutschen Telekom AG. Angebote anderer Anbieter
sind nach Inbetriebnahme des Netzes ebenfalls verfügbar, da die
Deutsche Telekom laut eigener Aussage den Zugang zum neuen
Netz diskriminierungsfrei zur Verfügung stellt.
Die Arbeitsgemeinschaft (ARGE) Poing „Am Bergfeld“ wurde 1968 gegründet. Mitglieder sind die Gemeinde Poing und sieben überwiegend in München ansässige Bauträger. Die ARGE Poing ist Maßnahmen- und Erschließungsträger der Neubaugebiete im Norden Poings.
ARGE Poing
Helmut Sloim
Hohenzollern Str. 150
80796 München
089 69 39 52 71
www.zauberwinkel.de
nm@allmender.de

Pressekontakt:
Allmender GmbH
Thomas Schächtl
Destouchesstraße 57
80803 München
nm@allmender.de
089 69 39 52 71
http://www.allmender.de

Pressemitteilungen

DSL auf dem Land jetzt überall verfübar

Auch auf dem Land kann jetzt mit DSL gesurft werden

Wer auf dem Land wohnt und bisher keinen schnellen DSL Anschluss bekam, der kann ab sofort das schnelle Internet haben:

http://schlautipp.de/LTE-Highspeed-Internet

LTE (4G Long Term Evolution) ist Turbo-Internet ohne DSL – die neue Breitband-Technologie in Deutschland und der schnelle Nachfolger von UMTS/HSDPA. Bandbreiten von bis zu 50 MBit/s und das alles ohne DSL. Der Renner speziell für nicht mit DSL versorgte Gebiete.

LTE, das neue Hochgeschwindigkeitsnetz mit bis zu 50 Mbit/s ist jetzt vor allem in ländlichen Gebieten verfügbar, die nicht mit DSL versorgt sind. So wollte es die Bundesnetzagentur – ein toller Vorteil für alle, die kein DSL bekommen können – aber natürlich auch für alle anderen.

http://schlautipp.de
Informationen und Nachrichten zur Energie.
Strom-Preisvergleich, Gas-Preisvergleich
Stromanbieter-Wechsel Service
Gasanbieter-Wechsel Service
SchlauTipp.de
Martin Brotzler
Gänsäckerstr. 5
71332 Waiblingen
01805-660225-0

http://schlautipp.de

Pressekontakt:
Textdenkfabrik.de
Martin Brotzler
Gänsäckerstr. 5
71332
Waiblingen
redaktion@textdenkfabrik.de
01805-60225-0
http://textdenkfabrik.de

Pressemitteilungen

Highspeed-Internet: Kabelanbieter mit bestem Preisleistungsverhältnis

CHECK24.de ermittelt günstigste überregionale Highspeed-Internetanbieter / Kabelanbieter überzeugen als Alternative zu VDSL-Providern

(ddp direct) München, 15. Dezember 2010

Für Highspeed-Surfen im Internet bieten Kabelnetzbetreiber häufig günstigere Preise als VDSL-Anbieter. Zudem ermöglichen sie teilweise höhere Downloadgeschwindigkeiten.

Dies ermittelte das Vergleichsportal CHECK24.de, das die Angebote überregionaler Breitbandanbieter mit Geschwindigkeiten von über 16.000 kBit/s miteinander verglichen hat (siehe Tabelle).

Aufgrund des guten Preisleistungsverhältnisses steigt der Marktanteil der Kabelanbieter konstant, so dass sich mittlerweile laut Bundesnetzagentur* rund jeder dritte Breitband-Neukunde für einen Internetzugang über das Kabelfernsehnetz entscheidet. Die CHECK24-Verfügbarkeitsprüfung zeigt Verbrauchern genau an, welcher Breitbandanbieter an der eigenen Adresse verfügbar ist.

Kabelanbieter bieten günstigste Preise und höchste Geschwindigkeiten

Im Vergleich überregionaler Breitbandanbieter mit Geschwindigkeiten von über 16.000 kBit/s liefern drei Kabelanbieter die preiswertesten Angebote. An der Spitze der günstigsten Provider liegt Kabel Deutschland mit einem monatlichen Durchschnittspreis** von 20,73 Euro für max. 32.000 kBit/s. Danach folgen Unitymedia und Kabel BW. Platz Vier belegt HanseNet als günstigster Anbieter von VDSL über das Telefonnetz. Der Durchschnittspreis des Tarifs Alice Fun Speed ist jedoch bereits 6,46 Euro pro Monat teurer als der Tarif von Kabel Deutschland.

Verbraucher, die Wert auf möglichst hohe Maximalgeschwindigkeiten legen, sind mit der Zugangsalternative Kabel ebenfalls gut beraten. Denn nur bei Kabelanbietern sind in einigen Regionen bereits Geschwindigkeiten von bis zu 128.000 kBit/s möglich. VDSL-Provider bieten in der Regel nur bis zu 50.000 kBit/s an.

Rund jeder dritte Breitband-Neukunde wählt Kabelanbieter

Laut Bundesnetzagentur wählt rund jeder dritte Breitband-Neukunde ein Internetangebot eines Kabelnetzbetreibers. Zwar dominieren DSL-Provider mit 22,4 Millionen Anschlüssen immer noch den Breitbandmarkt, doch der Marktanteil von Kabelanbietern wächst konstant. Bis Ende 2009 hatten sich 2,3 Millionen Kunden für einen Kabelanschluss entschieden. Im Jahr zuvor waren es 1,6 Millionen. Dies entspricht einer Steigerung von knapp 45 Prozent.

Kabel als Alternative zum herkömmlichen DSL

Das Bundesgebiet ist unter den vier großen Kabelanbietern Kabel Deutschland, KabelBW, Unitymedia und telecolumbus nach Bundesländern aufgeteilt. Jeder Provider betreibt sein eigenes Kabelnetz, das in der Regel nur von ihm genutzt wird. In diesem Punkt unterscheiden sich Kabelanbieter von DSL/VDSL-Providern, die sich die Leitungen der Netzbetreiber teilen. Die alleinige Nutzung des eigenen Kabelnetzes wirkt sich positiv auf die maximale Downloadgeschwindigkeit aus.

Dadurch ist ein Breitband-Kabelanschluss nicht nur für Verbraucher eine gute Alternative, bei denen ein DSL/VDSL-Anschluss über die herkömmliche Telefonleitung nicht möglich ist, sondern auch für Kunden, die auf eine hohe Geschwindigkeit Wert legen.

Voraussetzung ist ein TV-Kabelanschluss im Haus. Die Kabeldose wird von einem Techniker gegen eine Multimedia-Dose ausgetauscht. Der Kunde hat somit die Möglichkeit, Fernsehen, Telefonie und Internet aus einer Leitung zu beziehen.

Mit CHECK24.de Verfügbarkeit von Breitbandinternet auf Knopfdruck prüfen

CHECK24.de bietet als erstes Vergleichsportal eine anbieterübergreifende Verfügbarkeitsprüfung auf Knopfdruck für DSL/VDSL- und Kabelanschlüsse. Der Kunde sieht auf einen Blick, ob und zu welchen Konditionen der Breitbandanschluss an der eigenen Adresse möglich ist.

Der Vergleich von CHECK24.de umfasst über 25 Anbieter mit mehr als 300 Tarifen und zeigt die tatsächlich anfallenden Kosten inklusive aller Einmalkosten und abzüglich aller Boni an. Er bietet jedem Verbraucher die Möglichkeit, schnell und unkompliziert die verschiedenen Angebote kostenlos zu vergleichen und direkt online zu bestellen. Interessenten können sich auch unter der gebührenfreien Hotline 0800 755 455 435 zur Verfügbarkeit von Tarifen beraten lassen.

*Quelle: Jahresbericht 2009 der Bundesnetzagentur http://bundesnetzagentur.de/cae/servlet/contentblob/152206/publicationFile/7881/Jahresbericht2009Id18409pdf.pdf

**Durchschnittspreis über 24 Monate gerechnet (Summe aus 24x Grundgebühr zzgl. Einmalkosten abzgl. Gutschriften geteilt durch 24)

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/l2ubsw

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://themenportal.de/it-hightech/highspeed-internet-kabelanbieter-mit-bestem-preisleistungsverhaeltnis-54854

=== CHECK24-Analyse: Die günstigsten überregionalen Breitbandtarife (Dokument) ===

CHECK24-Analyse: Die günstigsten überregionalen Breitbandtarife mit Geschwindigkeiten von über 16.000 kBit/s (inkl. Telefon-Flatrate)

Shortlink:
http://shortpr.com/u9qb5j

Permanentlink:
http://themenportal.de/dokumente/check24-analyse-die-guenstigsten-ueberregionalen-breitbandtarife
=== Über die CHECK24 Vergleichsportal GmbH: ===

Die CHECK24 Vergleichsportal GmbH (www.CHECK24.de) ist Deutschlands großes Vergleichsportal im Internet und bietet Privatkunden unabhängige Versicherungs-, Energie-, Finanz-, Telekommunikations- und Reise-Vergleiche mit kostenloser telefonischer Beratung. Die Anzeige der Vergleichsergebnisse von z.B. über 180 Kfz-Versicherungstarifen, über 970 Stromanbietern, mehr als 30 Banken, Flügen, Hotels und Mietwagen weltweit sowie den wichtigsten Anbietern für DSL, Handy und Mobiles Internet erfolgt dabei völlig anonym.

CHECK24-Kunden erhalten für alle Produkte volle Transparenz durch einen kostenlosen Vergleich und sparen mit einem günstigeren Anbieter oft einige hundert Euro. Internetgestützte Prozesse generieren Kostenvorteile, die an den Privatkunden weitergegeben werden. Das Unternehmen CHECK24 beschäftigt über 200 Mitarbeiter mit Hauptsitz in München.
CHECK24 Vergleichsportal GmbH
Daniel Friedheim
Erika-Mann-Str. 66
80363
München
daniel.friedheim@check24.de
089 2000 47 1170
http://check24.de