Tag Archives: Kommunikation

Pressemitteilungen

STARFACE auf der CCW 2017: Maßgeschneiderte Contact-Center-Lösungen für Unternehmen jeder Größe

STARFACE auf der CCW 2017: Maßgeschneiderte Contact-Center-Lösungen für Unternehmen jeder Größe
Auf der CCW zeigt STARFACE, welche Möglichkeiten die hybriden STARFACE UCC-Plattformen bieten.

Karlsruhe, 10. Januar 2017 STARFACE präsentiert sich vom 21. bis 23. Februar 2017 auf der CCW, der europäischen Leitmesse rund um den Kundendialog der Zukunft, in Berlin. Der Karlsruher Anbieter von IP-Telefonanlagen und IP-Kommunikationslösungen zeigt in Halle 1 an Stand A8, welche Möglichkeiten seine hybride UCC-Plattform bei der Optimierung der Kundenkommunikation und der Prozesse in Contact-Center-Umgebungen bietet.

Skalierbare Contact-Center-Lösungen von KMU bis Enterprise
„Qualitativ hochwertiger Kundenservice ist in vielen Branchen heute ein entscheidender Wettbewerbsfaktor. Die Nachfrage nach leistungsfähigen Call-Center- und Hotline-Funktionen nimmt deshalb auch in kleineren Unternehmen stetig zu“, erklärt Florian Buzin, Geschäftsführer der STARFACE GmbH. „Unsere hybriden Plattformen ermöglichen es mittelständischen Betrieben, ihre Service-Kommunikation auf einen ganz neuen Level zu heben. Wenn die Anforderungen dann noch weiter steigen, lässt sich die STARFACE Anlage mithilfe von Add-on-Modulen bedarfsgerecht bis zum medien- und standortübergreifenden Contact Center erweitern – ein Höchstmaß an Zukunftssicherheit und Flexibilität ist also garantiert.“

Integrierte Hotline-Funktionalitäten
STARFACE Telefonanlagen unterstützen standardmäßig STARFACE iQueue. Diese umfasst unter anderem Abfragegruppen mit Warteschleife, Wartemusik und automatischer Anrufverteilung (ACD) sowie Live Monitoring, Logging und Reporting – und gibt mittelständischen Betrieben damit alle Werkzeuge für ein effizientes und professionelles Handling der telefonischen Kundenkontakte an die Hand. Zu den Highlights gehören:

– Skill-based Routing: Skill-based Routing ermöglicht es, eingehende Anrufe automatisch – etwa anhand der Landesvorwahl oder eines IVR-Dialogs – zu verteilen und so stets den am besten qualifizierten Agents zuzuweisen.

– Priority-based Routing: Mit der Funktion Priority-based Routing lassen sich ausgewählte Gespräche an der Warteschlange vorbei priorisiert vermitteln. So werden zum Beispiel Kunden, die sich über eine Premium-Supportnummer einwählen, bevorzugt durchgestellt.

– VirtualQ Connector: Mit dem STARFACE Feature VirtualQ Connector können sich Anrufer ganz einfach per Mausklick in einer iQueue-Warteschlange anmelden. Sobald der Kunde an der Reihe ist, erhält er eine SMS mit einer bevorzugten Einwahlnummer. Diese ist nur für ihn und nur wenige Minuten gültig. Anrufer können so die subjektive Wartezeit verkürzen und für andere Aktivitäten nutzen.

– Outbound Dialer: Der STARFACE Outbound Dialer ermöglicht es Hotline-Betreibern, Rufnummernlisten zu importieren und ausgewählten Agent-Gruppen zuzuweisen. Anschließend wählt die Anlage automatisiert die Zielrufnummern an und stellt die Gespräche an freie Agents durch. Lange Kontaktlisten müssen also nicht mehr zeitraubend manuell gewählt, sondern können automatisiert und schnell abtelefoniert werden.

Optionales Operator-Board
Die integrierten Hotline-Funktionalitäten von STARFACE iQueue decken die Anforderungen mittelständischer Unternehmen hervorragend ab. In besonders kommunikationsintensiven Umgebungen lässt sich die Telefonanlage mit dem Add-on-Modul CallBoard PRO zusätzlich um eine Live-Matrix zur Überwachung von Agents und Warteschlangen erweitern. CallBoard PRO bietet eine detaillierte Echtzeit-Auswertung auf Gruppen- und Agent-Ebene sowie ein historisches Reporting – etwa von Wartezeiten oder Abwurfquoten – in tabellarischer oder grafischer Form. Betreiber erhalten damit ein wirksames Tool zur Qualitätssteuerung, das ihnen einen lückenlosen Überblick über die Effizienz ihres Contact Centers liefert.

CCW-Besucher, die sich mit den STARFACE Experten am Stand zum Thema UCC-Telefonie in der Contact-Center-Umgebung austauschen möchten, können unter +49 (0)721 151042-30 oder per E-Mail unter vertrieb@starface.de einen persönlichen Gesprächstermin vereinbaren und erhalten im Gegenzug ein kostenloses Fachbesucherticket.

Hintergrund: STARFACE UCC-Plattform
Die STARFACE Telefonanlagen eignen sich für den Einsatz in klassischen, hybriden und vollständig IP-basierten Umgebungen und sind in skalierten Ausbaustufen für Unternehmen jeder Größe erhältlich. Je nach Einsatzszenario stehen die Anlagen dabei wahlweise als Hardware-Appliance, virtuelle VM-Edition oder gehostete Cloud Services zur Verfügung. Die leistungsstarken UCC-Plattformen führen sämtliche Kommunikationskanäle auf dem Desktop des Anwenders zusammen und erschließen Kunden so das volle Potenzial nahtlos integrierter UCC-Umgebungen. Die offene Architektur der STARFACE Anlagen macht es Unternehmen leicht, ihre Telefonie in die Geschäftsprozesse einzubinden. Hierfür unterstützt STARFACE Schnittstellen zu allen gängigen CRM- und ERP-Systemen wie Microsoft Outlook, Lotus Notes, Salesforce, SugarCRM, DayLite und DATEV. Auch High-End-Funktionalitäten wie (Video-)Conferencing und Voicemail sind in STARFACE standardmäßig ohne Aufpreis enthalten. Native UCC-Clients ermöglichen den Anwendern eine effiziente Anbindung von Windows- und Mac-Rechnern sowie von iPhones und Android-Smartphones.

Über STARFACE
Die STARFACE GmbH ist ein junges, dynamisch wachsendes Technologieunternehmen mit Sitz in Karlsruhe. 2005 gegründet, hat sich der Hersteller von IP-Telefonanlagen und -Kommunikationslösungen fest im Markt etabliert und gilt als innovativer Trendsetter. Im Mittelpunkt des Produktportfolios stehen die Linux-basierten STARFACE Telefonanlagen, die wahlweise als Cloud-Service, Hardware-Appliance und virtuelle VM-Edition verfügbar sind und sich für Unternehmen jeder Größe eignen. Die vielfach preisgekrönte Telefonanlage – STARFACE errang unter anderem vier Siege und drei zweite Plätze bei den funkschau-Leserwahlen 2009 bis 2015 – wird ausschließlich über qualifizierte Partner vertrieben.

STARFACE wird in Deutschland entwickelt und produziert und lässt sich als offene, zukunftssichere UCC-Plattform mit zahlreichen CRM- und ERP-Systemen verknüpfen. Sie unterstützt gängige Technologien und Standards wie Analognetz, ISDN, NGN und Voice-over-IP und ermöglicht über offene Schnittstellen die Einbindung von iOS- und Android-basierten Mobiltelefonen sowie Windows- und Mac-Rechnern in die Kommunikationsstruktur von Unternehmen.

Firmenkontakt
STARFACE GmbH
Matthias Zimmermann
Stephanienstraße 102
76133 Karlsruhe
+49 (0)721 151042-35
zimmermann@starface.de
http://www.starface.de

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
+ 49 (0)9131 81281-25
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Pressemitteilungen

Kommunikationsfalle Digitalisierung

Tag der Kommunikation nimmt sich Herausforderungen unserer digitalen Gesellschaft an

Kommunikationsfalle Digitalisierung
Christian Morgenweck hilft Menschen dabei verständlicher zu kommunizieren

Die Kommunikation in unserer Gesellschaft wird immer mehr digitalisiert. Sowohl beruflich, wie privat wird mehr gechattet, anstatt zu telefonieren oder sich persönlich auszutauschen. Die Botschaften und Dialoge sind kurz, denn die Kommunikation soll schnell sein. Doch was auf der einen Seite praktisch und effizient ist, bedeutet auf der anderen Seite Missverständnisse und Fehlinterpretationen, weil wichtige kommunikative Elemente der Körpersprache fehlen. Der Tag der Kommunikation, der am 18.05.2017 in Fulda stattfindet, beschäftigt sich unter anderem mit diesem wichtigen Thema und bietet Lösungswege an.

Können Smileys und Emoticons eine Face-to-Face-Komunikation wirklich ersetzen? Sagen Selfies tatsächlich mehr als tausend Worte? Diese und weitere Fragen rund um die digitale Kommunikation sind unter anderem Thema am zweiten Tag der Kommunikation. Christian Morgenweck, Veranstalter des Tags der Kommunikation, wird sich mit den elementaren Fragen der Kommunikation auseinandersetzen und darauf eingehen, wie trotz Chats und WhatsApp unmissverständlich kommuniziert werden kann.

„Die schwierigste Art der Kommunikation ist diese, in der wir unseren Gesprächspartner nicht sehen“, stellt der Experte für Körpersprache fest. Während man beim Telefonieren, durch die Stimmlage des Gesprächspartners seinen Zustand wahrnimmt, geben Smileys und Emoticons bei Messenger-Diensten der Gefühlswelt ihren Ausdruck. Doch noch lange nicht jeder Gesprächspartner nutzt diese Hilfsmittel. Nicht selten gibt es darüber hinaus Probleme bei den Gesprächspartnern, sich verständlich in kurzen Sätzen auszudrücken. Digitale Kommunikationswege sind deshalb ein Minenfeld für Missverständnisse.

Wenn man sich nur aufs chatten fokussiert, wird man anfällig für Fehler. Das kann schlechte Gefühle erzeugen oder gar Beziehungen zerstören. Eine Problematik vieler Führungskräfte und Unternehmer. Gerade bei wichtigen Entscheidungen und schwierigen Themen ist die Kommunikation per Messenger unvorteilhaft. Das Gespräch von Angesicht zu Angesicht bietet viel mehr Verständnisspielraum.

Menschen zu begeistern, sie zu bewegen und andere Menschen für sich zu gewinnen, das sind alles Dinge, die nur durch persönliche Kommunikation möglich sind. Ein wichtiger Faktor hierfür ist die Körpersprache. Durch das Lesen der Körpersprache kann man erkennen, welches Befinden der Gesprächspartner gerade hat. Ist er begeistert oder möchte er lieber Abstand halten. Ist er eher skeptisch oder Aufgeschlossen. Mit der eigenen Körpersprache kann man Menschen lenken und positiv beeinflussen.

Unternehmer und Führungskräfte stehen vor der Herausforderung einerseits die digitale Kommunikation zu nutzen und andererseits den persönlichen Dialog mit jungen Menschen zu forcieren. Wie das geht, erklärt Christian Morgenweck am Tag der Kommunikation. Die Veranstaltung hat im letzten Jahr 350 Unternehmer im Kolpinghaus in Fulda begeistert. Neben der digitalen Kommunikation wird es weitere spannende Kommunikationsthemen geben.

Veranstaltungsort ist am 18. Mai 2017 wieder das Kolpinghaus Fulda. Tickets und weitere Informationen gibt es unter Tag der Kommunikation in Fulda oder unter 06682-9183165. Veranstalter ist Christian Morgenweck. Christian Morgenweck ist der jüngste Körpersprache Experte Deutschlands und Experte für Lügenerkennung.

Der Speaker Christian Morgenweck ist der jüngste Körpersprache-Experte Deutschlands. Mit seiner impulsiven, humorvollen und leidenschaftlichen Art begeistert er bei TOP-Events, Kongressen und Veranstaltungen sein Publikum auf mitreißende Art und Weise. Den beeindruckenden Senkrechtstart hat der junge Redner nicht zuletzt der Tatsache zuzuschreiben, dass er Menschen lesen kann wie ein offenes Buch und in die Köpfe seiner Gesprächspartner blickt. In seinen Vorträgen klärt Christian Morgenweck unter anderem auf, wie Fachkräfte, Personalentscheider und Führungskräfte die Körpersprache von Menschen besser verstehen und vermeintlichen Lügen ihrer Gesprächspartner auf die Schliche kommen.

Firmenkontakt
Experte für Körpersprache und Lügenerkennung
Christian Morgenweck
Kastanienweg 11
36142 Tann
06682-9183165
cm@christian-morgenweck.com
http://www.christian-morgenweck.com

Pressekontakt
Thomas Noll – Der Internet-Redakteur
Thomas Noll
Bieneller Str. 2
36145 Hofbieber
06657-2399960
t@der-internet-redakteur.de
http://www.der-internet-redakteur.de

Pressemitteilungen

Neuer Auftritt für Dr. Schagen Marketing und Kommunikation

Neuer Auftritt für Dr. Schagen Marketing und Kommunikation

Zum fünfjährigen Bestehen wird sich Dr. Schagen Marketing und Kommunikation im Januar mit einem neuen Internetauftritt vorstellen. Das Unternehmen bereitet wissenschaftliche Daten auf und vermittelt Informationen dazu und neue Forschungsergebnisse an interessierte Zielgruppen. Im Auftrag der Kunden erarbeitet die Firma Fachpublikationen, Vorträge, Schulungen, Marketingkonzepte und -materialien. Die Erfahrungen stammen aus Tätigkeiten für Unternehmen im Pharma- und Kosmetikbereich. Im Rahmen des Interimsmanagements für Produkt- und Unternehmenskommunikation gehörte dazu auch die Zusammenarbeit mit und die Koordination von Agenturen.

Das Netzwerk von Dr. Schagen Marketing und Kommunikation erweitert sich stetig. Zu den starken Partnern zählt die Innotio GmbH, eine internationale Healthcare Kommunikationsagentur. Dr. Schagen: „Ich freue mich über die langjährige Zusammenarbeit mit der außergewöhnlichen Agentur Innotio, die sowohl bei ihren eigenen Angestellten als auch bei der Auswahl ihrer Partner größten Wert auf Fachkompetenz legt.“
Ein weiterer Partner ist CTAdvisors. Dies ist ein Zusammenschluss aus erfahrenen, unabhängigen Experten und Beratern der chemischen Industrie in Europa. Sein Fundament ist ein internationales und verzweigtes Netzwerk. CTAdvisors helfen bei der Erschließung neuer Geschäftsmöglichkeiten, der Vorstellung neuer Geschäftspartner, der Entwicklung neuer Produkte und Märkte sowie bei der Einführung von Produkten in neuen Regionen.

Mit der Neugründung der Beldio Research GmbH in Memmingen im Dezember 2016, an der Dr. Schagen maßgeblich beteiligt ist, erweitert sie ihr Aufgabenfeld. Beldio Research GmbH wird dermatologische Auftragsforschung für die pharmazeutische und kosmetische Industrie betreiben. Im Fokus stehen dabei auch die Förderung der Zusammenarbeit der unterschiedlichen Akteure im Gesundheitsbereich sowie die Reduzierung der Distanz zwischen Patienten, Ärzten und Öffentlichkeit einerseits sowie der Pharma- und Kosmetikindustrie andererseits.

Im kulturellen Bereich berät Dr. Schagen ehrenamtlich Incontri Europei, eine Stiftung, die auf dem Weg über die musikalische Bildung die Begegnung junger Menschen über nationale Grenzen hinweg fördert. Sie ist den Idealen der Europäischen Idee, dem Gemeinwohl, der Humanität und der kulturellen Vielfalt verpflichtet.

Dr. Schagen Marketing und Kommunikation ist ein Dienstleister für Marketing-Beratung und Marketing-Projektmanagement.
Das Unternehmen konzentriert sich auf die Steigerung und Optimierung des Erfolgs seiner Kunden. Das Ziel ist, integrierte Marketingkonzepte mit eindeutigen Kundenmehrwerten zu entwickeln und sie zielgerichtet im Markt umzusetzen.

Kontakt
Dr. Schagen Marketing & Kommunikation
Dr. Silke Schagen
Schütte-Lanz Str. 105A
12209 Berlin
+49 30 6098 0398
info@skschagen.de
http://www.skschagen.de

Pressemitteilungen

Projektmanagement bei kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) im PR-Bereich stark nachgefragt

Projektmanagement bei kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) im PR-Bereich stark nachgefragt
ICD Geschäftsführerin Michaela Schöber

Pressearbeit ist für alle Unternehmen zu einem bedeutenden, strategischen Erfolgsfaktor geworden. Unternehmen müssen Wege finden, um potentielle Kunden über ihr Leistungsangebot zu informieren, komplexe Themen verständlich darzustellen, Produkte in den Markt einzuführen und zu etablieren. Die inhabergeführte Agentur ICD aus Hamburg betreut Kunden im gesamten Marketing Mix. Schwerpunkt ist dabei der Bereich Fachpressearbeit für die Investitionsgüterindustrie. „In vielen Unternehmen reichen die unternehmenseigenen Ressourcen für professionelle PR-Arbeit nicht aus. Als externe Pressestelle konzipieren und realisieren wir die Pressearbeit kleiner und mittelständischer Unternehmen und führen diese so nachhaltig zum Erfolg“, sagt ICD Geschäftsführerin Michaela Schöber.

Ganzheitliche Kommunikationskonzepte für erklärungsbedürftige Produkte und Dienstleistungen
Mit strategischen Marketing- und PR-Maßnahmen begleitet ICD vertriebliche wie imagefördernde Aktivitäten. Der Fokus liegt hierbei auf kleine und mittelständische Unternehmen aus den Bereichen Automatisierung, Antriebstechnik, Elektrik/Elektronik, Energie, Logistik/Intralogistik und Maschinenbau.
Unter der Dachmarke ICD ist ein branchenspezifischer Pool von Spezialisten für Marketing- und PR-Beratung, Text und Redaktion, Filmproduktion sowie für Grafikdesign organisiert. „Das B2B-Beraterteam fügt in Abstimmung mit ICD einzelne PR- und Marketing-Maßnahmen Baustein für Baustein zu einem lösungsorientierten und integrierten Kommunikationskonzept zusammen“, umreißt Michaela Schöber das Kunden- und Leistungsportfolio. Dabei ist ICD zentrale Anlauf- und Ansprechstelle des Kunden.

ICD ist eine inhabergeführte PR- und Werbe-Agentur mit einem Team aus festen und freien Mitarbeitern. Seit Gründung 1990 hat sich ICD einen branchenübergreifenden Kundenstamm aus kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) wie auch weltweit tätigen Großkonzernen aus den Bereichen Automatisierung, Antriebstechnik, Energie, Elektronik/Elektrotechnik, Logistik/Intralogistik und Maschinenbau aufgebaut.

Kontakt
ICD Hamburg GmbH
Michaela Schöber
Haynstraße 25a
20249 Hamburg
+49 40 467 770 10
hamburg@icd-marketing.de
http://www.icd-marketing.de

Pressemitteilungen

Internet & Co: Textvorlagen Kommunikation via XING bringt frischen Wind in den Markt

Internet & Co: Textvorlagen Kommunikation via XING bringt frischen Wind in den Markt
Textvorlagen Kommunikation via XING

Steinach im Dezember 2016, Nabenhauer Consulting setzt auch bei dem aktuellem Online-Angebot auf bewährte Werte. Und dies kommt bei den Kunden gut an. Alles Wissenswerte rund um den neuen Service und seine Bedeutung für die Branche lesen Sie hier http://www.xing-textvorlagen.com/ .

Das neue Onlineangebot http://www.xing-textvorlagen.com/wurde vom Start weg von den Besuchern umfassend genutzt. Das Interesse war überdurchschnittlich hoch. Die neuen Ideen stärken das Unternehmen und verschaffen zusätzliche Wettbewerbsvorteile.

Tradition und Moderne von werden auf http://www.xing-textvorlagen.com/ informativ und unterhaltsam beleuchtet: Mit Textvorlagen, die sich ganz individuell zusammen stellen und variabel anpassen lassen, haben Sie einen großen Teil dieser Routinearbeiten schneller und damit effizienter bewältigt. Damit bleibt Ihnen mehr Zeit, um die persönliche Beziehung zu Ihren Kontakten und Kunden zu pflegen und zu intensivieren.
Verwenden Sie die Textvorlagen für Ihre Kommunikation via XING, um Folgendes zeitsparend und effizient zu erledigen …
-Kontakt-/Gruppenpflege
-Geburtstagsnachricht
-Profilbesuch
-Referenzanfrage
-Anwort auf ein Lob
-und mehr

Der Geschäftsführer Robert Nabenhauer bringt die Kernbotschaft auf den Punkt: „Wir sind positiv überrascht von der überdurchschnittlich guten Resonanz bei Experten und Verbrauchern. Dies ist eine eindrucksvolle Bestätigung für unsere Strategie, bei Projektentwicklungen bereits heute die künftigen Bedürfnisse der Anwender und Nutzer umfassend zu berücksichtigen.“

Nabenhauer Consulting entstand aus der Vision von Gründer Robert Nabenhauer und beschreitet neue Wege in der Beratung. Im Fokus steht die Beratung von Unternehmen, die sich mit umfassenden Konzepten und neuen Wegen für ihren unternehmerischen Erfolg auseinander setzen wollen. Robert Nabenhauer hat sich bereits vielfach als erfolgreicher Buchautor und Unternehmer einen Namen gemacht.

Firmenkontakt
Nabenhauer Consulting
Robert Nabenhauer
Weidenhofstraße 22
9323 Steinach
+41 (0) 8 44 – 00 01 55
info@nabenhauer-consulting.com
http://www.nabenhauer-consulting.com

Pressekontakt
Nabenhauer Consulting
Robert Nabenhauer
Weidenhofstraße 22
9323 Steinach
+41 (0) 8 44 – 00 01 55
presse@nabenhauer-consulting.com
http://www.nabenhauer-consulting.com

Pressemitteilungen

Pferdegestütztes Managementtraining.

Fragen und Antworten zu einem innovativen Trainingskonzept für Teams und Führungskräfte.

Pferdegestütztes Managementtraining.
Das Pferd verkörpert Stolz, Kraft, Schönheit, Freiheit, Mut und Energie

Pferdegestützte Managemenseminare gibt es inzwischen schon seit 20 Jahren in Deutschland. Immer mehr Unternehmen setzen diese Form von Weiterbildung ihrer Mitarbeiter ein. Denn die Geschwindigkeit und Nachhaltigkeit des durch die Pferde angestoßenen Lern- und Entwicklungsprozesses ist enorm. Wenn es um die Verbesserung der Kommunikationskultur in der Organisation geht, kommt man mit pferdegestützten Seminaren und Trainings ganz schnell zu effektiven Ergebnissen.

Die EAHAE International Association for Horse Assisted Education ist der Dachverband für mehr als 300 Trainerinnen und Trainer aus mehr als 35 Ländern. Das Seminarkonzept wurde von der G&K HorseDream GmbH Private Akademie für Pferde, Führung und Kommunikation entwicklet. Auf der deutschsprachigen Internetseite der Assoziation http://www.eahae.de werden Fragen zum Konzept beantwortet.

Wie wird mit den Pferden gearbeitet?

Die Führungskräfte oder Teammitglieder durchlaufen eine Reihe von praktischen Übungen, die auf Kommunikation und Führung zielen. Bei Teamtrainings sind es insbesondere Übungen, die sich um das Erreichen von Zielen und das Überwinden von Hindernissen drehen. Zwischen den Pferdeübungen wird in Theorie- und Feedbackrunden das emotional Gelernte rational verarbeitet. Anwendungsbeispiele:

Führung

Führungskräfteentwicklung ist im besten Falle eine langfristig angelegte Maßnahme. Ein großer Teil davon findet üblicherweise im Seminarraum statt. Ein Training mit Pferden emotionalisiert erlerntes Wissen und praktische Erfahrung und macht beides auf intuitiver Ebene nutzbar. Man erhält dadurch die Möglichkeit, das theoretisch Gelernte zu verinnerlichen.

Teamentwicklung

Überall wo Leute zusammenarbeiten (sollen), gibt es immer wieder Störungen, die Zeit und Energie kosten. Sie können von außen, aber auch von innen kommen. Überall wo Teams neu zusammengesetzt werden, dauert es eine gewisse Zeit, bis Vorbehalte ausgeräumt sind und Vertrauen aufgebaut ist.

Pferdegestützte Seminare stellen eine nahezu einzigartige Lernumgebung zur Verfügung, in der Teams in extrem kurzer Zeit zusammenwachsen können. Dabei führt das HorseDream Konzept die Teammitglieder durch die vier Phasen des Teamentwicklungsprozesses nach Tuckman: Forming, Storming, Norming, Performing. Christoph V. Haug hat das ins Deutsche übertragen: Testphase, Nahkampfphase, Organisationsphase, Arbeitsphase.

In der Testphase ist der Umgang miteinander höflich, unpersönlich, gespannt und vorsichtig. In der Nahkampfphase gibt es unterschwellige Konflikte, Konfrontation der Personen, Cliquenbildung, mühsames Vorwärtskommen. Die Organisationsphase entwickelt neue Umgangsformen und Verhaltensweisen, ermöglicht konstruktives Feedback und die Konfrontation der Standpunkte anstatt der Personen. Die Arbeitsphase endlich ist ideenreich, flexibel, solidarisch, leistungsfähig und hilfsbereit.

Im pferdegestützten Teamtraining durchlaufen die Teilnehmer diese vier Phasen in eineinhalb oder zwei Tagen. Im Teambildungsprozess ist das Training sozusagen mit einer „Impfung“ vergleichbar: die Symptome des Teamentwicklungsprozesses werden in abgeschwächter Form vorweg genommen. Die Pferde wirken dabei nach unseren Erfahrungen wie emotionale Brücken zwischen den Menschen, in interkulturellen Trainings sogar wie Brücken zwischen den Kulturen und Religionen.
Projektarbeit

Projekte basieren zumeist auf sachlicher Planung und Kalkulation. Die Arbeit in einem Projekt wird dann allerdings sehr oft von Emotionen beeinflusst, die vielleicht durch Neid, Missgunst, Besserwisserei und Rechthaberei oder einfach nur durch Unachtsamkeit ausgelöst werden. Durch einen pferdegestützten Projektworkshop kann in zwei Tagen eine Atmosphäre der Kooperation, Kreativität, Flexibilität, der Selbstsicherheit und des Zielbewusstseins entstehen. Und daraus erwachsen noch während der Arbeit mit den Pferden neue Ideen, gegenseitiges Verständnis und Wohlwollen.

Kommunikation

Kommunikation scheitert oft an Missverständnissen. Weil die Verbindung nicht vernünftig zustande kommt. Weil Informationen ausgetauscht werden, bevor man den richtigen Draht zueinander gefunden hat. Insofern macht es Sinn, pferdegestützte Trainings als emotionales Highlight in jede mittel- oder langfristige Weiterbildungs-, Entwicklungs- und Kommunikationsmaßnahme zu integrieren. Alle unsere Erfahrungen mit dieser Kombination zeigen: die Seminarleiter, Coachs und Teilnehmer, so skeptisch manch einer zu Anfang auch gewesen sein mag, sind begeistert. Und die Begeisterung wird weiter getragen, hinein in den nachfolgenden „normalen“ Ablauf der Veranstaltung.

Was lernt man dabei?

Das Training bringt den Teilnehmern ein wichtiges Feedback auf intuitives und unbewusstes Führungsverhalten. Ein Erlebnis von „natural Leadership“ oder „natürlicher Autorität“. Elementare Einsichten in unbewusste Prozesse der Mitarbeiterführung. Erkenntnisse über Beziehungs- und Führungsstrukturen.
Es bringt für das Unternehmen bei Nachwuchsführungskräften eine spürbare Erweiterung der sozialen Führungskompetenz. Bei versierten Führungskräften und Managern eine Verstärkung von persönlichen Eigenschaften, die zum Aufbau einer transparenten, glaubwürdigen Führungskultur im Unternehmen beitragen.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer arbeiten konkret daran, Vertrauen aufzubauen, an sich und an andere zu glauben, sich selbst Respekt zu verdienen und andere zu respektieren, Ziele zu erkennen – und zu erreichen, Barrieren bewusst anzugehen und zu überwinden, Ängste zu überwinden, sich durchzusetzen – aber dabei mit Macht sorgsam umzugehen.

Warum eignen sich gerade Pferde besonders dafür?

Pferde besitzen Eigenschaften und instinktive Verhaltensweisen, die den Menschen innerhalb kürzester Zeit auf das für ihn Wesentliche bringen können. Das Thema ist „Reduktion“. Es heißt, viele Bereiche unserer Gesellschaft und viele Unternehmen seien „overmanaged but underled“. Für die Führung von Unternehmen und von Mitarbeitern braucht man möglicherweise nicht weniger Management aber auf jeden Fall mehr Führung und mehr Visionen.

Im Pferd sind Realität und Vision auf einzigartige Weise miteinander verbunden. Wenn der Mensch zusammen mit dem Pferd lernt, ist seine Konzentration, seine Präsenz, seine Bewusstheit zu einhundert Prozent gefordert. Das Pferd ist also ein absolut reales Wesen. Auf der anderen Seite verbinden sich seit Jahrtausenden mythologische Vorstellungen mit dem Pferd – das Pferd selbst ist ein Mythos, ein Traum, eine Vision. Das HorseDream Konzept bringt Realität und Vision zusammen.

In den vergangenen Jahrhunderten wurden alle Führungskräfte mit Hilfe des Pferdes ausgebildet. Der Umgang mit ihm fördert Mut, Kraft, Kreativität und Risikobereitschaft aber gleichzeitig Zielstrebigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit, Geduld und Demut.

Das einzelne Pferd verkörpert Stolz, Kraft, Schönheit, Freiheit, Mut und Energie genauso wie Sensibilität, Vorsicht und die ständige Bereitschaft zur Flucht. Es ist bereit, dem Menschen zu dienen und es tut dies sowohl aus der Position des Bevormundeten wie aus der Haltung vollständiger Freiwilligkeit. Die Gruppe von Pferden vermittelt darüber hinaus das Gefühl von Schutz und Geborgenheit, Zusammengehörigkeit und Kooperation, Selbstbewusstsein und Zufriedenheit.

Was sind typische Aha-Erlebnisse bei den Teilnehmern?

Am besten kann man es so zusammen fassen: Jeder Teilnehmer nimmt für sich das mit, was für ihn gerade am Wichtigsten ist. Wer an der kurzen Leine und mit viel Druck führt, erlebt, dass Loslassen eine wichtige Führungseigenschaft sein kann. Wer ohne Selbstbewusstsein führt, lernt die Zügel in die Hand zu nehmen und und klare Entscheidungen zu treffen. Man sieht Menschen, Projekte, Situationen mit anderen Augen. Man sieht etwas, was man vorher nicht sehen konnte.

Ein Teilnehmer hat das einmal „Führung pur“ genannt, eine Teilnehmerin sagte: „Bisher habe ich über Führungstheorien viel gelesen, heute habe ich Führung gefühlt“.

HorseDream ist der Pionier der pferdegestützten Aus- und Weiterbildung. Seit 20 Jahren sind wir auf Führungstrainings und Teamentwicklung mit Pferden als Medium spezialisiert. Auf der Basis unseres Konzepts arbeiten inzwischen weltweit über 125 lizenzierte HorseDream Partner. Gut 350 TrainerInnen sind durch unsere Train the Trainer Seminare gegangen und bieten pferdegestützte Seminare haupt- oder nebenberuflich an. Mehr als 300 Mitglieder hat die von uns 2004 gegründete EAHAE International (früher European) Association for Horse Assisted Education.

Kontakt
G&K HorseDream GmbH
Gerhard Krebs
Lichtenhagener Straße 8
34593 Knüllwald
056859224233
gjk@horsedream.com
http://www.horsedream.de

Pressemitteilungen

Forum Marketing der Metropolregion Nürnberg trifft sich bei hl-studios

Neues zur Mitmachkampagne „Platz für…“

Forum Marketing der Metropolregion Nürnberg trifft sich bei hl-studios
(© Foto: hl-studios, Erlangen): Kommunikationsprofis der Metropolregion Nürnberg bei hl-studios

Die Kommunikationsprofis des Forums Marketing der Europäischen Metropolregion Nürnberg trafen sich bei hl-studios. Der Schwerpunkt: Die Kampagne „Platz für…“.

Eine Region – viele Geschichten: Mit der Mitmachkampagne „Platz für…“ erzählen Menschen aus der Metropolregion Nürnberg ihre Geschichte. Denn mit Wirtschaftskraft, Innovationsfähigkeit und überdurchschnittlicher Lebensqualität hat diese Region viel zu bieten. Die Kampagne soll das zeigen. Alfons Loos, Geschäftsführer von hl-studios, Landrat Richard Reisinger, politischer Sprecher des Forums, Dr. Christa Standecker, Geschäftsführerin der EMN, sowie Peter Ottmann, fachlicher Sprecher des Forums, diskutierten die ersten Maßnahmen und Kampagnenergebnisse.

Erste Kampagnengeschichten begeistern
„Platz für Eisenmänner“, „Platz für Naturtalente“ oder „Platz für Aufsteiger“ – so heißen einige der ersten Kampagnengeschichten. „Platz für Eisenmänner“ etwa erzählt von dem gebürtigen Finnen Bennie Lindberg. Der Trainer und ehemalige Triathlet-Profi kam Anfang der Neunziger in die Metropolregion – und wollte nicht mehr weg. Zurzeit trainiert Lindberg rund 50 Athleten und leistet damit einen beeindruckenden Beitrag zum Leben in und um Nürnberg.

„Die mehrjährige Mitmachkampagne wird das Image der Metropolregion Nürnberg schärfen und die regionale Identität stärken“, sagt Peter Ottmann zu den ersten begeisternden Ergebnissen in seinem Vortrag bei hl-studios. „Weitere Kommunen, Unternehmen und andere Institutionen der Region sind herzlich eingeladen, sich an dieser Kampagne zu beteiligen.“

hl-studios als Kommunikationsprofis mit an Board
Nach der Tagung führte Hans-Jürgen Krieg, Sprecher der hl-studios, die Gäste durch die Agentur. Hier wurden gerade die letzten Vorbereitungen für Projekte rund um die aktuelle SPS-Messe in Nürnberg getroffen. hl-studios zählt zu den führenden Agenturen für Industriekommunikation in Deutschland. „Für uns als regional verwurzelte Agentur ist es selbstverständlich, die Metropolregion zu unterstützen“, erklärte Krieg das Engagement. „Deshalb waren wir als Kommunikationsprofis von Anfang an in der Arbeitsgruppe „Mitmachkampagne“ dabei – von der Image-Analyse über Strategie-Entwicklung und Konzeption bis hin zur Umsetzung.“

Eine starke Region arbeitet eng zusammen
Mit 23 Landkreisen und elf kreisfreien Städten ist die Metropolregion mehr als nur die Stadt Nürnberg. Weit über 3 Millionen Menschen, davon rund 1.2 Mio. Beschäftigte, erwirtschaften in 160.000 Betrieben ein Brutto-Inlandsprodukt von 115 Mrd. EUR. In der EMN zeigt sich das in einem breiten Spektrum an Kompetenzen aus Industrie und Dienstleistung, einem stark mittelständisch geprägten Unternehmerfeld und viele Hidden Champions.

Mehr Infos unter: http://www.metropolregionnuernberg.de

hl-studios ist eine inhabergeführte Agentur für Industriekommunikation. Rund 100 Mitarbeiter engagieren sich seit 25 Jahren in Erlangen und Berlin für Markt- und Innovationsführer der Industrie. Das Portfolio reicht von Strategie und Konzeption über 3D/CGI-Animationen, Print, Film, Foto, Hybrid Studio, Public Relations, Interactive online und offline, Apps, Touch-Applikationen, Messen und Events bis hin zur Markenführung.

hl-studios ist eine inhabergeführte Agentur für Industriekommunikation. Rund 100 Mitarbeiter engagieren sich seit 25 Jahren in Erlangen und Berlin für Markt- und Innovationsführer der Industrie. Das Portfolio reicht von Strategie und Konzeption über 3D/CGI-Animationen, Print, Film, Foto, Hybrid Studio, Public Relations, Interactive online und offline, Apps, Touch-Applikationen, Messen und Events bis hin zur Markenführung.

Kontakt
hl-studios GmbH – Agentur für Industriekommunikation
Hans-Jürgen Krieg
Reutleser Weg 6
91058 Erlangen
09131 – 75780
hans-juergen.krieg@hl-studios.de
https://www.hl-studios.de

Pressemitteilungen

METZLER : VATER behauptet digitalen Lead für BMW Asien

METZLER : VATER behauptet digitalen Lead für BMW Asien
METZLER : VATER verantwortet auch künftig alle digitalen Aktivitäten für BMW Asien.

METZLER : VATER verantwortet als Leadagentur auch künftig alle digitalen Aktivitäten für BMW Asien. Die Agentur hält den Etat für die insgesamt 16 Ländermärkte bereits seit 2012 und konnte sich nun im Pitch erneut gegen namhafte Konkurrenten durchsetzen. Die Beauftragung umfasst die Weiterentwicklung der Digitalstrategie für die Region sowie die Betreuung und Maintenance aller Länder-Websites der Märkte.

METZLER : VATER wird die zentrale BMW Strategy Number ONE > NEXT für BMW Asien adaptieren und im Zuge dessen auch alle Länder-Websites auf ein neues Content-Management-System umstellen. Die Agentur entwickelt darüber hinaus lokale Digitalkampagnen für die Märkte und ist für die konzeptionelle und redaktionelle Betreuung der äußerst reichweitenstarken Social-Media-Plattformen von BWM Asien verantwortlich. Ziel ist es, durch Premium-Touchpoints mit der Marke BMW eine intelligente User Journey über alle digitalen Kanäle zu ermöglichen.

„Unsere Kampagnen und Plattformen wirken stark aktivierend auf die verschiedenen Zielgruppen und schaffen so ein nachhaltiges, emotionales Markenerlebnis. Das lässt sich ganz direkt in Zahlen messen“, erklärt Pierre Hüttner, Managing Director bei METZLER : VATER. „Aufgrund unserer Analysen wissen wir auch, welche Digitaltrends kommen – und welche bleiben. Hier knüpfen wir jetzt strategisch an und bauen die Kommunikation dahingehend sukzessive weiter aus.“

METZLER : VATER, 2004 von Urs Metzler und Robin A. Vater gegründet, ist eine international tätige, inhabergeführte Kommunikationsagentur. An den Standorten in Zorneding bei München (Hauptsitz), München und Düsseldorf arbeitet ein Team aus 120 festangestellten Mitarbeitern täglich daran, außergewöhnliche Markenerlebnisse zu schaffen.

Dafür sorgen bei METZLER : VATER drei sich ergänzende Agenturbereiche mit ganz unterschiedlichen Stärken: Bei METZLER : VATER live dreht sich alles um emotionale Live-Erlebnisse, von kreativen Konzepten bis hin zu logistisch komplexen Abläufen. METZLER : VATER campaigns schafft interaktive Plattformen, die Menschen und Marken digital verbinden. Und bei METZLER : VATER space steht Kommunikation im Raum im Mittelpunkt – hier entstehen ungewöhnliche Raumkonzepte und dreidimensionale Erlebnisräume.

METZLER : VATER befindet sich derzeit auf Rang 6 der größten Live-/KiR-Agenturen in Deutschland (Umsatzranking Event/KiR von W&V und Horizont 38/2016), ist seit 2011 FAMAB-Mitglied und wurde 2013 als „Sustainable Company powered by FAMAB“ zertifiziert. Zu den Kunden der Agentur gehören unter anderem die BMW Group, BSH Bosch Hausgeräte, Fujitsu, Microsoft® sowie die Württembergische Versicherung.

Kontakt
METZLER : VATER
Veronika Ott
Georg-Wimmer-Ring 7
85604 Zorneding bei München
+49 8106 2137-130
v.ott@metzler-vater.com
http://www.metzler-vater.com

Pressemitteilungen

Was bringt ein Medientraining?

Warum Medientraining jede Kommunikation verbessert

Was bringt ein Medientraining?
Katharina Gerlach, Journalistin, Moderatorin, Medientrainerin

Fangen wir mit der Begriffsklärung an. Medien, vor allem Massenmedien sind die Informationsbasis für die Öffentlichkeit. Zu erfahren, wie das Mediengeschäft funktioniert, ist Grundlage eines Medientrainings.

Sie trainieren, wie Journalisten und Redaktionen „ticken“. Wie kommen die Entscheidungen in den Redaktionen zustande? Worüber berichten die Medien und warum? Wie können Sie sich da einschalten und ihre Themen in die Öffentlichkeit bringen? Geht das überhaupt?

Die Eigendarstellung in den Medien kann Ihr Image ordentlich aufpolieren – aber Sie können auch Fehler machen, die alle sehen. Immer, denn auch Fehler bleiben ewig im Internet abrufbar. Das darf nicht passieren.

Ein gutes Medientraining kann bewirken, dass Sie Sie sich oder Ihr Unternehmen, Ihr Produkt in der Öffentlichkeit darstellen können und positiv in Erinnerung bleiben. Stellen Sie sich die Frage: Was sollen die Zuschauer morgen berichten, wenn sie sich zur Frühstückspause treffen? „Hast Du gestern auch den xy im Fernsehen gesehen? Der hat mir richtig gut gefallen! Endlich habe ich verstanden, wie das mit der Mietpreisbremse / Einspritzpumpe / Wechsel der Krankenversicherung etc funktioniert.“

Beim Medientraining zäumen Sie das Pferd von hinten auf: Sie fangen mit dem erwünschten Ergebnis an und arbeiten sich nach vorne.
Dazu gehören Perspektivwechsel. Was brauchen die Kunden? Was brauchen die Journalisten? Versetzen Sie sich in andere Rollen, um die Perspektive zu verändern. Denn als Experte auf Ihrem Gebiet fällt es Ihnen schwer, einfache Fragen zu Ihrem Spezialgebiet zu stellen. Sie wissen ja schon alles. „Die einfachsten Fragen machen oft die größten Probleme. Das ist für mich immer wieder hoch interessant!“ sagt die Medientrainerin Katharina Gerlach, wenn sie Interviews vorbereitet.

Nach einem Perspektivwechsel können Sie ihre Kernbotschaften besser formulieren, Sie können die Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe mit einbeziehen. So kommen Ihre Botschaften viel besser an.

Oft fehlt es Entscheidern an echten Sparringspartnern. Wer aus Ihrem Unternehmen sagt Ihnen die Wahrheit, wenn Sie in den Medien, bei Interviews oder Statements einen arroganten / unsicheren / unsympathischen Eindruck machen? Wenn Sie oft „äh“ sagen, wenn Sie schnelle Augenbewegungen haben, die im Fernsehen irritieren … das alles sieht ein Medientrainer – und er bespricht es mit Ihnen. Beim Videofeedback sehen Sie es auch, und diese Selbsterkenntnis ist der Startpunkt für eine nachhaltige Veränderung und Verbesserung.

Medientrainings können Sie in offenen Seminaren buchen. Hier treffen Sie auf andere Menschen, die aus anderen Sparten kommen. Die Interviews und Themen können dann nicht extrem auf Sie abgestimmt sein, denn alle müssen profitieren können.
Bei Inhouse-Trainings können Sie sicher sein, dass der Medientrainer sich ganz speziell auf Sie und Ihre Bedarfe vorbereitet. Natürlich ist es möglich, eine Gruppe von Mitarbeitern gemeinsam zu trainieren. Das hat sogar Vorteile, denn jeder lernt so von den Erfolgen und auch Fehlern der anderen. Durch das gemeinsame Feedback wird die Kritikfähigkeit der Mitarbeiter untereinander geschult, das ist ein weiterer positiver Effekt. So könne sie sich in Zukunft besser gegenseitig unterstützen.
Damit bei der nächsten Frühstückspause ein gutes Wir-Gefühl spürbar wird und alle sich über den Erfolg in den Medien freuen.

Kurzprofil
25 Jahre Erfahrung beim öffentlich-rechlichen Rundfunk. Medientrainerin, Interviewcoach, Präsentationstrainerin. Journalistin. Professionelle Moderatorin für Präsentation, Kongress, Award, Podiumsdiskussion, Workshop, auch für politische und gesellschaftliche Themen.

Professionelle Moderatorin für Präsentation, Kongress, Award, Podiumsdiskussion, Workshop, auch für politische und gesellschaftliche Themen.
25 Jahre Erfahrung beim öffentlich-rechlichen Rundfunk. Medientrainerin, Interviewcoach, Präsentationstrainerin. Journalistin.

Firmenkontakt
Katharina Gerlach
katharina Gerlach
Kattfußstr. 46
13593 Berlin

info@katharina-gerlach.de
http://www.katharina-gerlach.de/index.php?id=292

Pressekontakt


http://

Pressemitteilungen

Führung, Team und Kommunikation

Teamentwicklung mit Hilfe von Pferdeseminaren

Führung, Team und Kommunikation
Pferde sind Experten in nonverbaler Kommunikation

In der Führungskräfte-Weiterbildung und Teamentwicklung gibt es eine Methode, die in kürzester Zeit wertvollste Ergebnisse erzielt. Das Training mit Pferden bei der G&K HorseDream GmbH.

Es geht dabei immer um Teamgeist und Leadership, Kreativität und Verantwortung, Fingerspitzengefühl und Durchsetzungsvermögen, Intuition und Zielorientierung, Glaubwürdigkeit und Integrität, Körpersprache und mentale Präsenz. Die Pferde wirken als Medium und Katalysator. Sie setzen tiefgehende und langanhaltende Lernprozesse in Gang.

Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern wird die Komplexität von Führung undTeamwork auf eine außergewöhnlich intensive Art und Weise deutlich. Sie werden zu offener Kooperation motiviert und sind in der Lage Veränderungsprozesse anzugehen.

Erfahrungen im Umgang mit Pferden sind nicht erforderlich. Wer reiten kann oder sich mit Pferden auskennt, hat gegenüber den anderen Teilnehmern weder Vor- noch Nachteile. Denn es geht nicht um Pferde, sondern um Menschen, es geht um das Team. Alle Pferdeübungen sind grundsätzlich freiwillig. Sie werden an die jeweilige Themenstellung angepasst. Dabei kann es vom reinen Beobachten und Analysieren über Einzelaufgaben und Team-Aufgaben bis hin zu Organisationsaufstellungen gehen.

Die Sicherheit für Mensch und Pferd steht bei allem an oberster Stelle. Die HorseDream Pferde sind für den Umgang mit Menschen vorbereitet – nicht durch Abrichtung oder Dressur, sondern durch einen sehr speziellen Umgang. Sie sind seit Jahren an die Seminararbeit mit Pferde unerfahrenen Menschen gewöhnt.

Der Transfer des Erlebten wird in Diskussionsrunden und durch Theorie-Input der Seminarleitung geleistet. Individuelle Fragestellungen und Herausforderungen können dabei schon im Vorfeld eingebunden werden.

Firmeninterne Trainings können nahezu weltweit bei mehr als 150 lizenzierten HorseDream Partnern durchgeführt werden, z.B. in Barcelona, Kopenhagen, Stockholm, London, Istanbul, Budapest, Warschau, Wien, Tuscon, Boston, Cleveland, Toronto, Sydney, Moskau, Quito.

Das HorseDream Konzept basiert auf einer fein abgestimmten Balance zwischen praktischem Erlebnislernen und theoretischem Transfergespräch. Die HorseDream Videos auf der Website des Unternehmens www.horsedream.de geben einen Eindruck der Seminaratmosphäre wieder: Spannung, Spaß, Freude, Respekt und gegenseitiges Vertrauen.

HorseDream ist der Pionier der pferdegestützten Aus- und Weiterbildung. Seit 20 Jahren sind wir auf Führungstrainings und Teamentwicklung mit Pferden als Medium spezialisiert. Auf der Basis unseres Konzepts arbeiten inzwischen weltweit über 125 lizenzierte HorseDream Partner. Gut 350 TrainerInnen sind durch unsere Train the Trainer Seminare gegangen und bieten pferdegestützte Seminare haupt- oder nebenberuflich an. Mehr als 300 Mitglieder hat die von uns 2004 gegründete EAHAE International (früher European) Association for Horse Assisted Education.

Kontakt
G&K HorseDream GmbH
Gerhard Krebs
Lichtenhagener Straße 8
34593 Knüllwald
056859224233
gjk@horsedream.com
http://www.horsedream.de