Tag Archives: Mercedes

Pressemitteilungen

Passgenau und zielsicher: ZENECs Navi Z-E4626 für Mercedes

Infotainmentzentrale und Reisemobilnavigation für den Mercedes Sprinter II, Vito und Viano – die Schweizer Firma ZENEC präsentiert ihren aktuellen fahrzeugspezifischen Naviceiver Z-E4626.

Passgenau und zielsicher: ZENECs Navi Z-E4626 für Mercedes

ZENEC Z-E4626: Navinachrüstung für Mercedes Sprinter, Viano, Vito

Mit den ersten Sonnenstrahlen erwacht die Reiselust der Wohnmobilisten und weckt den Wunsch nach entspannten Fahrten zu spannenden Zielen. Doch ohne zuverlässige reisemobilspezifische Navigation verliert man schnell die gute Laune. Wer mit seinem Wohnmobil schon einmal vor einer zu niedrigen Brücke stand, kennt das Problem: In den vielen Fällen war ein Navi an Bord, das eigentlich für PKWs entwickelt wurde.
Mit dem neuen Z-E4626 hat die Schweizer Firma ZENEC , führender Anbieter im Bereich Reisemobil-Festeinbaunavigationen, jetzt einen aktuellen Naviceiver für den Mercedes Sprinter II, Vito und Viano im Programm – ein Gerät, das sich den besonderen Anforderungen beim Navigieren von großen, schweren Fahrzeugen stellt. Durch die Eingabe eines Fahrzeugprofils und fahrzeugspezifischer Daten lässt sich die Streckenführung perfekt auf Mercedes-Benz basierte Reisemobile abstimmen. Riskante oder zeitraubende Irrfahrten werden so gezielt vermieden.
Mit seinem EU-Kartenpaket (47 Länder, inklusive Türkei) und mehr als 6 Millionen Premium P.O.I. führt der Mercedesspezialist zuverlässig ans Ziel. Doch damit nicht genug: Detaillierte Infos über Camping- und Stellplätze in ganz Europa bietet das umfangreiche vorinstallierte CampingSchaf P.O.I. Paket.
Der Z-E4626 kombiniert modernste Navigationstechnologie mit aktuellsten Multimediafunktionen und perfekter Fahrzeugintegration. Er passt sich perfekt in die Original Mercedes-Optik ein, inklusive der Tastenbeleuchtung in Amber. Fahrzeuge mit Multifunktionslenkrad werden über gesondert erhältliche Stalk Interfaces unterstützt.
Der Z-E4626 bringt ZENECs faszinierende Entertainmentwelt in den Mercedes. Musik und Videos lassen sich in bester Qualität von CD, DVD, USB, iPod/iPhone oder Smartphone erleben. Der extragroße leuchtstarke 20,3 cm/8″ Touchscreen sorgt für knackig scharfe Filme und Bilder mit fein aufgelösten Details.
Mit dem Z-E4626 lässt sich die ganze Programmvielfalt des digitalen Übertragungsstandards DAB+ erleben: störungsfrei, auch dank seines Multitunersystems. Für optimalen Empfang sorgen zwei UKW/MW und zwei DAB+ Tuner, die sich funktional ergänzen. Der dynamische Hintergrundscan hält die Stationsliste stets auf dem neuesten Stand. Der fünfte Tuner kümmert sich um den Empfang von TMC-Verkehrsdaten.
Dank der datenbankgestützten, leistungsstarken Bluetootheinheit von Parrot werden Telefonate absolut verkehrssicher geführt. Man kann bis zu 1000 Kontakte pro gekoppeltem Telefon synchronisieren und zwei Mobiltelefone gleichzeitig nutzen. Selbstverständlich ermöglicht der Z-E4626 auch ein komfortables Musikstreaming via Smartphone.
An den Z-E4626 lässt sich unkompliziert eine Rückfahrkamera anschließen und via Touchscreen steuern. Die Kamera wird durch Einlegen des Rückwärtsgangs automatisch gestartet. Dazu gibt es die Möglichkeit, Hilfslinien zur besseren Distanzeinschätzung einzublenden – unabhängig vom jeweiligen Kameramodell. Über die praktische CAM-Taste an der Gerätefront kann die Kamera auch während der Fahrt manuell eingeschaltet werden – so kann man während der Fahrt den rückwärtigen Verkehr im Blick haben, nach dem Fahrradträger schauen oder beim Ankoppeln von Anhängern die Übersicht behalten.

Navigation und Multimedia im Fahrzeug, dafür steht die Marke Zenec, im deutschsprachigen Raum der Marktführer für In Car Multimedia. Von Festeinbaunavigationen und Multimediasystemen bis zu ergänzendem Zubehör wie Rückfahrkameras, Monitoren oder DVB-T Tunern – die Zenec Produktpalette bietet überzeugende Komplettlösungen für jedes Auto.
Zenec-Geräte werden exklusiv über Europas größten Car-Media Spezialisten, die ACR AG, vertrieben. Das Netzwerk aus 250 ACR-Fachhändlern garantiert deutschlandweit eine kompetente Beratung und einen fachgerechten Einbau aller Geräte.

Kontakt
Zenec by ACR
Oliver Blum
Bohrturmweg 1
5330 Bad Zurzach
0041-56-269 64 52
Oliver.Blum@acr.eu
http://www.zenec.com

Pressemitteilungen

Europcar: Weißes Fahrvergnügen auf Sylt

Europcar baut auf Sylt seine spezielle Strandflotte auf. 200 weiße Mietwagen von Mercedes stehen bis Oktober bereit

Europcar: Weißes Fahrvergnügen auf Sylt

Pures Fahrvergnügen: Die „Strandflotte Sylt“ von Europcar und Mercedes-Benz © Europcar

Sommer, Sonne, Meer und die „Strandflotte Sylt“ – mit diesen Mietwagen fährt es sich stilecht zwischen den Reetdachhäusern entlang der Dünen zum nächstgelegenen Sandstrand. Sylt ist als nördlichste Insel Deutschlands der Inbegriff für das perfekte Sommergefühl. Europcar und Mercedes-Benz runden dieses ab sofort mit der gemeinsamen Aktion „Strandflotte Sylt“ ab.

Bis Mitte Oktober können Touristen und Einheimische die Insel mit über 200 Mercedes-Benz Cars Fahrzeugen von Hörnum bis List erkunden und ganz in weiß die Seele baumeln lassen. Die „Strandflotte Sylt“ umfasst Miet-Fahrzeuge aller Kategorien, wie zum Beispiel das smart fortwo cabrio sowie die Mercedes-Benz A-Klasse AMG Line, das Mercedes-Benz E-Klasse Cabrio oder den neuen Roadster Mercedes-Benz SLC – alle ausnahmslos in Weiß. Europcar Kunden können die Fahrzeuge an den beiden Europcar Stationen in Westerland und am Flughafen anmieten.

Für die hohe Sichtbarkeit der Fahrzeuge sorgt neben der Trendfarbe Weiß eine dezente Fahrzeug-Beklebung. Darüber hinaus wird die „Strandflotte Sylt“ gezielt durch Außenwerbung auf Sylt, auf den Infoscreens in den Europcar Stationen sowie durch Werbemaßnahmen am Düsseldorfer Flughafen aktiv kommuniziert.

Europcar Kunden können die Mietwagen der „Strandflotte Sylt“ ganz einfach über die Website www.europcar.de , die Hotline 040 / 520 18 8000 oder an einem der 520 Europcar Standorte reservieren.

Über die Europcar Gruppe
Die Aktien von Europcar (EUCAR) sind an der Börse Euronext in Paris gelistet. Europcar ist die führende Autovermietung in Europa und einer der größten Anbieter auf dem Mobilitätsmarkt. Das Unternehmen ist in über 140 Ländern vertreten und stellt den Kunden mit eigenen Betrieben sowie Standorten, die von Franchisenehmern und Partnern geführt werden, eines der größten Netze von Mietwagenstationen bereit. Das Markenportfolio der Europcar Gruppe umfasst Europcar® und die Niedrigpreis-Marke InterRent®. Im Zentrum der Gruppe steht der Kunde, für dessen Zufriedenheit sich alle 6.000 Mitarbeiter des Unternehmens engagieren und der Impulse für die kontinuierliche Entwicklung neuer Services gibt. Das Europcar Lab wurde ins Leben gerufen, um die Mobilitätsbedürfnisse von morgen durch Innovationen und strategische Investments, wie Ubeeqo und E-Car Club, zu bedienen.

Firmenkontakt
Europcar Autovermietung
Stefanie Gerhardt
Tangstedter Landstraße 81
22415 Hamburg
(040) 52018-2513
(040) 52018-11-2513
stefanie.gerhardt@europcar.com
http://www.europcar.de

Pressekontakt
Europcar Autovermietung
Julia Petz
Tangstedter Landstraße 81
22415 Hamburg
(040) 52018-2327
(040) 52018-11-2327
julia.petz@europcar.com
http://www.europcar.de

Pressemitteilungen

Internationale Saarmesse 2016 eröffnet den Autofrühling

Familien, Gewerbetreibende und Designliebhaber stehen im Fokus der Autobauer

Internationale Saarmesse 2016 eröffnet den Autofrühling

Nissan Navara NP300 – der Allrounder für Straße, Gelände und Lasten (Bildquelle: Nissan)

Zur Internationalen Saarmesse 2016 vom 9. bis 17. April 2016 erwarten die Besucher neben den traditionellen Ausstellungsflächen in 13 Hallen und dem Freigelände auch zahlreiche Themen-Specials. Regionale Autohäuser stellen die aktuellen Modelle und Ausstattungsneuheiten vor.

Wie im vergangenen Messejahr verspricht der Autofrühling Saar, als Teilbereich der Internationalen Saarmesse, wieder Fahrspaß, Komfort und Nutzen auf vier Rädern. Die neuesten Modelle, Neu-, Gebraucht- und Nutzfahrzeuge diverser Hersteller, werden zur Internationalen Saarmesse im Freigelände West präsentiert. Die umfangreiche und kundenfreundliche Beratung übernehmen die Autohaus Gebr. Schumann GmbH, die Auto Galerie Saar GmbH mit den Nissan-Händlern des Saarlandes, die Saar-Pfalz-Garage GmbH und die Peugeot Citroen Retail Deutschland GmbH. Passende Anhänger finden sich in unmittelbarer Nähe der Autoschau: bei der Böckmann Center Saarland – Bliesgau-Garage GmbH.

Bereits zum 10. Mal in Folge wurde die Saar-Pfalz-Garage in St. Ingbert mit dem Prädikat „Service mit Stern“ ausgezeichnet. Das kundenfreundliche Familienunternehmen lässt vom 9. – 17. April seine „Jungen Sterne“, also hochwertige Jahres- oder Gebrauchtwagen der Marke Mercedes-Benz, auf über 500 Quadratmetern im MesseZentrum Saarbrücken erstrahlen. Neben jungen Gebrauchten sind die St. Ingberter auf den Verkauf von Pkw-Neuwagen sowie die Vermittlung von Nutzfahrzeugen und Transportern spezialisiert.

Auf die neuen Nissan-Modelle der saarländischen Händler können sich Familien ebenso wie Liebhaber robuster Nutzfahrzeuge freuen. Kindergeld beim Autokauf? Nissans macht“s vor. Der japanische Automobilhersteller weiß um die finanziellen Belastungen junger Familien und bietet treuen Kunden beim Kauf des Modells X-Trail einen individuellen Familienbonus: 500 Euro Rabatt pro Kind für max. fünf Kinder unter 18 im Haushalt der Eltern, die das Fahrzeug erwerben. Neben dem Spareffekt punkten alle 360-Modelle – also neben dem Nissan X-Trail auch der Bestseller Qashqai und der Nissan Juke – mit niedrigen Einstiegspreisen und umfangreicher Serienausstattung.
Robust und kraftvoll zeigt sich der Nissan NP300 Navara. Mit dem unverwüstlichen und clever konzipierten Pick-up läuft mittlerweile die zwölfte Modellgeneration von Nissan Pick-ups vom Band. 80 Jahre Erfahrung zahlen sich aus: Das neue Modell punktet mit einem effizienten 2,3-Liter Dieselmotor und einer komplett neu entwickelten Mehrlenker-Hinterradaufhängung mit Schraubenfedern – einem echten Alleinstellungsmerkmal in diesem Segment.

Auch die Peugeot Citroen Retail Deutschland GmbH ist vertreten und präsentiert von Cabrio über Kombi bis hin zum Outdoorfahrzeug seine Produktpalette. Mit dabei: Das Sondermodell Citroen C4 Cactus Rip Curl, das Anfang März beim Genfer Automobilsalon 2016 vorgestellt wurde. Verfügbar soll das auffällige Designfahrzeug, das in Kooperation mit Rip Curl, einem der führenden Anbieter der Surfszene entwickelt wurde, im ersten Halbjahr 2016 sein. Mit seinen leistungsstarken Motoren und einer verbesserten Traktionskontrolle steht der C4 Cactus Rip Curl für Outdoor-Vergnügen auf jedem Untergrund und setzt im Stadtverkehr Akzente mit seinem eigenwilligen Design.

Weitaus konservativer präsentiert sich der Citroen Berlingo. 2,9 Millionen verkaufte Fahrzeuge seit 1996 bestätigen den Erfolg des Hochdachkombis. Der geräumige, vielseitige und funktionale Begleiter ist sowohl für Familien (in der Version Multispace), als auch als Nutzfahrzeug für Gewerbetreibende attraktiv. Beide Zielgruppen schätzen, neben dem ansprechenden Design und jeder Menge Komfort, insbesondere das enorme Platzangebot des Pkw.
Ergänzt wird die Präsentation von Citroen auf der Internationalen Saarmesse durch den neuen DS 3, der als Cabrio oder Limousine angeboten wird. Erweiterte Personalisierungsmöglichkeiten, eine neu designte Fronpartie und zusätzlich verfügbare Motorisierungsvarianten machen den trendigen Franzosen, der erst im Januar unter der Louvre-Pyramide in Paris enthüllt wurde, noch attraktiver. Seit Anfang März sind beide Varianten in der Version Performance mit 208 PS verfügbar.

Peugeot startet mit einer Neuauflage der attraktiven Style-Sondermodelle stilvoll in den Autofrühling 2016. Die Modelle Peugeot 208, 2008, 308 und 308 SW sind als Style-Versionen lieferbar. Allen gemeinsam sind das große Panorama-Glasdach und eine umfangreiche Serienausstattung.

Zur Internationalen Saarmesse 2016 vom 9. bis 17. April 2016 erwarten die Besucher neben den traditionellen Ausstellungsflächen in 13 Hallen und dem Freigelände auch zahlreiche Themen-Specials. Regionale Autohäuser stellen die aktuellen Modelle und Ausstattungsneuheiten vor.

Kontakt
Saarmesse GmbH
Sabrina Klotchkova
Hochstraße 110
66115 Saarbrücken
0681-9540210
presse@saarmesse.de
http://www.saarmesse.de

Pressemitteilungen

Leistungssteigerung verleiht Superkräfte

Bis zu 702 PS und 320 km/h mit TÜV und Garantie – exklusiv für AMG-Modelle

Leistungssteigerung verleiht Superkräfte

Ist es ein Rennwagen? Ist es ein Flugzeug? Nein! Aber ein von performmaster „beschleunigtes“ Fahrzeug fühlt sich bei durchgetretenem Gaspedal ziemlich genauso an, wie Udo Heinzelmann eindrucksvoll zu schildern weiß, der die Firma performmaster in der Automobilregion Stuttgart leitet. Das Unternehmen ist seit mehr als 27 Jahren Spezialist für die Leistungssteigerung von Sport- und Supersportwagen. Nun verleihen die Experten auch Mercedes-AMG-Modellen übernatürliche Kräfte: Das einzigartige PEC Tuning-Modul arbeitet mit dem Motorsteuergerät Hand in Hand und setzt bis zu 25 Prozent mehr Leistung frei – V-Max-Aufhebung inklusive. „Diesem Rezept werden leidenschaftliche Autofahrer nur schwer widerstehen können“, ist sich Udo Heinzelmann sicher: „Mit bis zu 702 PS und
320 km/h Spitze ist man schließlich schneller auf und davon als andere schauen können.“

Das PEC Tuning-Modul wird von performmaster für alle aktuellen AMG-Fahrzeuge inklusive Garantie und Teilegutachten angeboten. Bei A 45, CLA 45 und GLA 45 AMG steigt die Serienleistung von 360 PS / 265 kW / 450 Nm auf 410 PS / 302 kW / 530 Nm. Die SUVs G 63, GL 63 und ML 63 AMG erfahren einen Performance-Zuwachs von 557 PS / 410 kW / 720 Nm auf 645 PS / 474 kW / 850 Nm. CLS 63, E 63 und S 63 AMG kommen bei gleicher Ausgangsleistung sogar auf 702 PS / 516 kW / 1000 Nm. Inbegriffen sind jeweils auch 4Matic-Varianten, S-Modelle und Fahrzeuge mit werkseitigem Performance-Paket.

Das Revolutionäre am PEC Tuning-Modul: Es beinhaltet nicht nur eine Leistungssteigerung von bis zu 25 Prozent, sondern auch eine V-Max-Aufhebung. Bei allen „45 AMG“ steigt die Topspeed somit auf bis zu 280 km/h, bei den „63 AMG“ sogar auf bis zu 320 km/h. „Unser Motortuning optimiert die werkseitigen Standard-Einstellungen und befreit das tatsächlich machbare Leistungspotential Ihres AMG“, erläutert der Firmenchef.

Einzigartigkeit verleihen dem Modul jedoch noch ganz andere Eigenschaften, denn das in deutscher Erstausrüsterqualität gefertigte Produkt räumt mit allen „qualitativen“ Vorbehalten gegen „Chiptuning“ auf. Da den meisten performmaster-Kunden der eingebaute Röntgenblick fehlen dürfte, untermauert Udo Heinzelmann seinen hohen Anspruch mit einer umfangreichen Garantie: „24 Monate beziehungsweise 100.000 Kilometer auf die komplette Motor-Getriebe-Einheit ab Erstzulassung. Und das im Schadensfall ohne Betragsobergrenze und Nachweispflicht eines Kausalzusammenhangs. Kurzum: hundertprozentige Sicherheit!“ Bei der Entwicklung des PEC Tuning-Moduls, das für jedes AMG-Modell individuell angepasst wird, setzt das hochmotivierte Team neben seiner Erfahrung unter anderem auf modernste Computerverfahren und einen Hochleistungsprüfstand. Schließlich soll der Kunde in jeder Situation auf die Fähigkeiten seines neuen Supersportwagens vertrauen können.

Dank nur drei Anschlussleitungen mit OEM-Steckern erfordert die Installation keine übermenschlichen Kräfte – nichts muss hier durchtrennt oder neu verkabelt werden und auch ein Teilegutachten ist inklusive: Plug“n“drive!

Kommunikations- und Marketingagentur mit Fachgebiet Automotive, Tuning, Motorsport

Kontakt
IKmedia GmbH
Andreas Hempfling
Wendelsteiner Str. 2a
91126 Schwabach
09122/6313421
ah@ikmedia.de
http://www.ikmedia.de

Pressemitteilungen

Ideale Bass Ergänzung im Auto

ETON komplettiert seine Reihe der aktiven Untersitzbässe mit dem kompakten USB 6

Ideale Bass Ergänzung im Auto

Eton USB 6

Aktivsubwoofer sind die perfekte Wahl für jeden, der ohne viel Aufwand knackigen Bass im Auto erleben möchte. ETON rundet sein breites Produktprogramm nun mit dem brandneuen USB 6 Zoll Aktivwoofer ab. Endstufe und Subwoofer sind hier in einem Gehäuse kombiniert, der Subwoofer eignet sich hervorragend für den platzsparenden Einbau unter dem Fahrer- oder Beifahrersitz. Eine Reihe von Features machen den USB 6 zum kraftvollsten Bassbereiter seiner Klasse – auto turn on Funktion und Phasenschaltung gehören ebenso zum Repertoire wie die Kabelfernbedienung. Das Verstärkermodul leistet satte 160 Watt Maximalpegel und garantiert druckvollen Tiefbass. Der deutlichste Vorteil des kleinen Subs ist aber seine Größe. Ziel der Entwicklung war es, möglichst wenig Raum im Wageninneren zu beanspruchen, die ultrakompakten Abmessungen von 289 x 220 x 75 mm ( LxBxH) lassen den USB 6 unsichtbar im Wagen verbauen. Besonders interessant natürlich für Leasingfahrzeuge, welche temporär klanglich verbessert werden sollen, das Thema Rückrüstung aber im Vordergrund steht.

Produktmerkmale ETON USB 6

-Maximum Output Power 160 W (80 W x 2)
-Impedanz 4 Ohm
-Tiefpassfilter 30 – 100 Hz
-High Level Eingang für Originalradios ohne Cinchausgang
-Maximale Stromaufnahme 12 A
-Basspegel Fernbedienung
-Edles und kompaktes Gehäuse aus Aluminium Druckguss

Tradition und Innovation made in Germany: Eton Electro Acoustic GmbH
Weltweite Anerkennung für Unternehmen aus dem bayerischen Schwaben

Ein Markenzeichen des 1983 gegründeten Betriebs ist neben dem klaren Bekenntnis zum Standort Neu-Ulm auch die dort ansässige Produktion. „Wir stellen unsere Lautsprecher bewusst und mit voller Überzeugung in Deutschland her“, so Geschäftsführer Reiner Kröner, „denn über die vergangenen Jahre hinweg bis heute ist das herausragende Ziel unserer Bestrebungen, unseren Kunden das Höchstmaß an Hörqualität und unverfälschtem Klangverhalten zu garantieren.“ Dies sei mit einer Herstellung in Asien nicht unbedingt gegeben. Die robotergestützte Automatisierungstechnik in der Fertigung bürgt für höchste Präzision.
Die Ursprünge von Eton liegen sich im Home-Hifi Segment, einem Bereich in dem es traditionell auf höchste Qualität ankommt. Die Eton Produktpalette gliedert sich in die Bereiche Home-Hifi, Car-Hifi und Verstärker. Gerade im Bereich Car-Hifi hat sich Eton mit der neuen „Powerparade“ von kleinen, aber unglaublich leistungsstarken Endstufen der SR und SDA Serie, einen Namen gemacht.Bei allem Bestreben nach dem von vielen Autokunden gewünschten „Boom“ erwirbt man mit einem Eton Produkt immer eines mit: beste Verarbeitung, höchste Qualität und edles Design. Die nötige Sound Power gibt es bei Eton Car-Hifi Produkten immer dazu.
Neu und innovativ gibt sich Eton mit der „Upgrade Audio“ Linie. Hier werden maßgefertigte Systeme, bestehend aus Lautsprechern, für spezielle Fahrzeugtypen angeboten. Die Innovation besteht darin, dass diese Systeme fahrzeugspezifisch konzipiert sind, das heißt es muss nichts im Auto umgebaut werden. „Plug and play“, einstecken und genießen, und den Unterschied zum vorher genutzten Werkssystem spüren. Und der ist dank des überragenden Klangs und der hohen Qualität gewaltig.
Auch im Entwicklungsbereich nehmen die Neu Ulmer eine Vorreiterrolle ein. Die von Eton patentierte Hexacone-Sandwich Membrane erlangte weltweite Bekanntheit durch ihre hohe Steifigkeit bei gleichzeitig geringem Gewicht. Daraus resultiert das einzigartige Klangverhalten, welches nur den Eton Lautsprechern vorbehalten bleibt.
Last but not least muss auch noch der Service für den Kunden erwähnt werden. Eton vertreibt im In- und Ausland über den qualifizierten Fachhandel sowie über die ACR Gruppe

Kontakt
ETON GmbH
Phillip Schneider
Pfaffenweg 21
89231 Neu Ulm
0731 707850
ph.schneider@lpgmbh.com
http://www.etongmbh.de

Pressemitteilungen

SOU und Daimler setzen erfolgreiche Partnerschaft fort

>> ERP-Spezialist unterstützt auch künftig Mercedes-Hauptimporteure und -Händler weltweit mit Automotive-fokussierter ERP-Lösung im Management ihrer Geschäftsprozesse

SOU und Daimler setzen erfolgreiche Partnerschaft fort

(Bildquelle: SOU Systemhaus GmbH & Co. KG)

Schwetzingen, Januar 2015. Auch künftig managen internationale Mercedes-Hauptimporteure und -Händler ihre Geschäftsprozesse mit der Businesssoftware von SOU – darüber haben sich der Schwetzinger ERP (Enterprise Resource Planning)-Spezialist und Daimler verständigt. Die bereits seit 2000 erfolgreich währende und jetzt zunächst bis 2018 verlängerte Zusammenarbeit beinhaltet die IT-Unterstützung von weltweit ansässigen Händlern und Importeuren der Luxusmarke mit sou.MatriXX_IMS (Importer Management System) und sou.MatriXX_DMS (Dealer Management System) sowie deren Versorgung mit den stets neuesten Updates. In aktuell 20 Ländern kommen die beiden um zahlreiche Features von sou.MatriXX ergänzten Branchenlösungen zum Einsatz, die speziell auf die Anforderungen des Automobilindustrie- und Automobilhändlersegments zugeschnitten sind. Über das breite Funktionalitätsspektrum der ERP-Standardsoftware mit ihrem flexibel skalierbaren Aufbau und der bedienerfreundlichen Oberfläche hinaus lassen sich damit sämtliche Prozesse rund um Garantie, Service und Werkstattabwicklung vollintegriert steuern. Dies beinhaltet unter anderem die Abbildung der gesamten Wertschöpfungskette ebenso wie die effiziente Koordinierung aller kundenbezogenen Maßnahmen per Customer Relationship Management (CRM).

„Vor gut 15 Jahren haben SOU und Daimler den ersten Vertrag über eine Zusammenarbeit geschlossen, mit dem es internationalen Mercedes-Importeuren und -Händlern möglich ist, via sou.MatriXX ihre Geschäftsprozesse schnell, flexibel und komfortabel zu managen. Mit über 1.000 Anwendern in 20 Ländern weltweit können wir heute auf eine eindrucksvolle Zahl verweisen, die sich durch die vereinbarte Fortführung dieser sehr erfolgreichen Partnerschaft mit Daimler noch weiter erhöhen wird“, kommentiert Marco Mancuso, kaufmännischer Geschäftsführer von SOU, die beschlossene Fortführung der Zusammenarbeit mit Daimler.

Seit mehr als zwei Jahrzehnten agiert die SOU Systemhaus GmbH & Co. KG als ERP-Anbieter für den Mittelstand und als produktneutraler IT-Dienstleister auf dem nationalen und internationalen Softwaremarkt. Sowohl bei der Neueinführung betriebswirtschaftlicher Software als auch für die Reorganisation von bestehenden Geschäftsprozessen bietet der in Schwetzingen ansässige IT-Spezialist maßgeschneiderte Lösungen und Produkte an. Die plattformunabhängige und eigenentwickelte ERP-Lösung sou.MatriXX. ist branchenübergreifend, internet- wie intranetfähig und speziell auf die Anforderungen des Mittelstands zugeschnitten; zudem unterstützt sie alle gängigen lokalen Netzwerke. Durch ihren modularen Aufbau lässt sie sich flexibel und individuell für jeden Bedarf anpassen und deckt alle Unternehmensbereiche von Beschaffung (SCM) über Fertigung (VCM), Absatz (CRM), Managementinformationssystem (MIS) und Personal (HRM) bis hin zum Rechnungswesen (ReWe) ab. SOU arbeitet mit nationalen und internationalen Partnern zusammen. Weitere Informationen sind unter http://www.sou.de erhältlich.

Firmenkontakt
SOU Systemhaus GmbH & CO. KG
Marco Mancuso
Duisburger Straße 18
68723 Schwetzingen
+49 (0) 6202 27 84 0
info@sou.de
http://www.sou.de

Pressekontakt
ars publicandi GmbH
Martina Overmann
Schulstraße 28
66976 Rodalben
06331/5543-13
MOvermann@ars-pr.de
http://www.ars-pr.de

Pressemitteilungen

EdelweißClassic 2015 Der Traum vom Autofahren mit Herz

12. Benefiz-Oldtimerrallye „Edelweiß Classic“ in Berchtesgaden vom 26. – 28. Juni 2015.

EdelweißClassic 2015  Der Traum vom Autofahren mit Herz

Titelfoto der Ausschreibung (Bildquelle: Uwe Kurenbach)

Ainring/Berchtesgaden. Berchtesgaden ist vom 26. bis 28. Juni 2015 nun zum fünften Mal wieder Treffpunkt für eine der schönsten und wichtigsten Benefiz-Oldtimertouren, die „Edelweiß Classic“. Für diese „touristische Rallye ohne Zeitprüfung“ sind Automobile und Motorräder bis einschließlich Baujahr 1990 zugelassen. Unter den bereits vorliegenden zwanzig Anmeldungen sind einige wunderschöne Klassiker aus den 60er Jahren, wie z. B. ein 300 SL Roadster, ein Glas 3000 V8, zwei „Buckelvolvo“, ein Jaguar E Roadster, etc.

Der Veranstalter, Joachim Althammer, kann sich freuen: Bisher konnte mit der Benefiz-Oldtimerveranstaltung ein Spendenerlös von mehr als EUR 750.000 erzielt werden. Das Geld kommt geistig behinderten Menschen zugute, diesmal profitierten zwei Projekte der Behindertenwerkstatt Piding.

„Urbayerisch und weltoffen“ beschreibt Joachim Althammer die diesjährige Veranstaltung, denn die Teilnehmer kommen aus aller Herren Länder und erleben gemeinsam, inmitten der atemberaubenden Landschaft der bayerischen Alpen, automobilen Hochgenuss.

Treffpunkt für die „Edelweiß Classic“ ist nun zum fünften Mal das Hotel Edelweiss in Berchtesgaden. Der Eröffnungsabend wird umrahmt von einer Vernissage mit Bildern von Gerd Ehrenhuber. Er malt alljährlich Aquarelle von den Teilnehmerfahrzeugen, die zugunsten der „Edelweiß Classic“ verkauft werden. Der Erlös der Bilder kommt ebenfalls dem Projekt der Behindertenwerkstatt Piding zugute.

Am Samstag sind die glänzend polierten Oldtimer ab 9 Uhr auf dem Rathausplatz, am Schlossplatz und in der Fußgängerzone Berchtesgaden zu bewundern. Danach starten die liebevoll restaurierten Automobile nach Reit im Winkl. Im traumhaft gelegenen Gut Steinbach wird in herrlichem Ambiente ein Boxen-Stop mit Mittagessen eingelegt. Von dort aus geht es über reizvolle Nebenstrecken rund um den Chiemsee und weiter nach Anger zum neuen Museum TraumWerk von Hans-Peter Porsche. Am Abend findet in der Salzkathedrale vom Bergwerk Berchtesgaden der Festabend mit Siegerehrung statt.

Den Schlusspunkt setzt am Sonntag das Abschlussfest in der Behindertenwerkstatt Piding
mit Trachtengruppe und Volksmusik, Möglichkeit zur Werkstattbesichtigung, Tombola und Schmankerln aus der Küche.

Interessierte können die Ausschreibung und weitere Informationen unter www.edelweiss-classic.de erhalten.

Veranstalter:
Joachim Althammer
Salzburger Str. 8 . D-83404 Ainring
Tel.: +49 (0)8654 – 5892936 . Fax: +49 (0)8654 – 5891949
Mobil: +49 (0)172 – 8900286
www.edelweiss-classic.de
info@edelweiss-classic.de

Pressearbeit:
Ingrid Hofmeister . Tourismus-Marketing + PR
Seestraße 6 . D-83339 Chieming
mobil +49.170.83.90.616
ingrid@hofmeister-pr.de – www.hofmeister-pr.de

Über die „EdelweißClassic“
Durch einen unverschuldeten Unfall 1993 musste sich Joachim Althammer (Jahrgang 1959) mit einem Leben als Behinderter auseinandersetzen. Es war die Geburtsstunde der EdelweißClassic – eine Veranstaltung, die einerseits die große Leidenschaft von Joachim Althammer betrifft und die gleichzeitig einen reinen Benefiz-Charakter hat. Vor seinem Unfall waren seine Hobbys Motorrad und Oldtimer.

Die wirklich großen Gewinner der EdelweißClassic sind immer viele geistig behinderte Menschen im Landkreis BGL, denn alle Nettoeinnahmen und Spenden gehen an eine Behinderteneinrichtung im Berchtesgadener Land für die Realisierung eines konkreten Projekts. Mit dem Verkauf der Tombolapreise, Fotos und Aquarelle der Teilnehmerfahrzeuge und Spenden kamen in den vergangenen Jahren bereits über 750.000,– EUR für verschiedene Einrichtungen zusammen, die sich um diesen Personenkreis kümmern.

Über die Pidinger Behindertenwerkstatt
Die Pidinger Werkstätten der Lebenshilfe BGL beschäftigen derzeit rund 250 Menschen mit Behinderungen in den Fachbereichen Dienstleistung, Schreinerei, Metall, Archivierung, Wäscherei, Küche/Hauswirtschaft, Wachsmanufaktur und Schongruppe.
Die Edelweiß Classic 2015 möchte die folgenden zwei Projekte dieser Einrichtung unterstützen:

Anschaffung eines rollstuhlgerecht ausgebauten Kleinbusses für die Zweigstelle Anger:
Für Menschen mit Behinderung ist Mobilität oftmals der Schlüssel zu mehr Begegnungen und Lebensqualität. Mit dem Ziel der Öffnung nach außen wird vermehrt angestrebt, Arbeiten nicht nur in die Werkstätte herein zu holen, sondern Arbeitseinsätze auch bei Unternehmen direkt vor Ort durchzuführen.
Noch dringend benötigt wird deshalb für die Zweigstelle Anger ein rollstuhlgerecht ausgebauter Kleinbus. Dieser soll die notwendige Mobilität schaffen, damit behinderte Mitarbeiter (auch Rollstuhlfahrern) zu Firmen und Auftraggebern gelangen können.
Mobilität ist aber auch wichtig, um Menschen mit Behinderung in der Zweigstelle Anger die Teilnahme an Arbeitsbegleitenden Maßnahmen und Kursen zu ermöglichen. Angebote zur Gesundheitsförderung (z.B. Wassergymnastik, Schwimmen, Bewegungstherapie) und weitere Angebote zur ganzheitlichen Förderung (diverse musisch kreative Kurse wie z.B. Musikunterricht) stehen hier im Mittelpunkt. Auch hier ist es wichtig, dass die Kurse nicht nur innerhalb der Werkstätte stattfinden, sondern auch externe Angebote und öffentliche Einrichtungen (z.B. Schwimmbäder und Sporteinrichtungen) genutzt werden können.

Schaffung von Begegnungs- und Ruhezonen im Außenbereich der Zweigstelle Anger:
Im Außenbereich der Zweigstelle Anger sollen Begegnungs- und Ruhezonen geschaffen werden. Da in der Einrichtung altersbedingt immer mehr Mitarbeiter mit Behinderung beschäftigt werden, die einen durchgängigen acht Stunden Tag am Arbeitsplatz nicht mehr durchhalten, werden diese Erholungsbereiche immer wichtiger.
Ein beschatteter Freisitz, eine behindertengerechte Schaukel und eine Tischtennis-platte würden hier die Außenanlagen sehr aufwerten und den dort beschäftigten Menschen mit Behinderung mehr Lebensqualität ermöglichen.

Mehr Infos unter: www.pwlh.de

Über das Hotel Edelweiss
2010 wurde wenige Tage vor der „EdelweißClassic“ das 4Sterne Superieur-Hotel im Herzen von Berchtesgaden eröffnet und bietet mit seinen modern-eleganten 120 Zimmern grenzenloses Vergnügen für Ferienträume. Einzigartig: Dachgarten, das Panorama-Restaurant und Hallenbad in der 4. Etage. Sie bieten einen einmaligen Blick in die atemberaubende Bergwelt. Ergänzt wird das Hotel- und Restaurant-Angebot durch eine Beauty- und Vital-Residenz.

Mehr Infos unter: www.edelweiss-berchtesgaden.com

Seit 1985 bestehende Marketing- und PR-Agentur, spezialisiert auf Tourismus und Hotel sowie Genussreisen für Automobil-Enthusiasten (Cabrio/Oldtimer/Porsche u. a.) der besonderen Art in der Toskana und in Umbrien. Organisation und Durchführung von Pressereisen für Special Interest Medien in der Südtoskana und Umbrien. Ansprechpartner für die Pressearbeit der Benefiz-Oldtimerrallye \\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\“EdelweißClassic\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\“ sowie in Zusammenarbeit mit Drivestyle in Salzburg für \\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\“Internationaler Edelweiß Bergpreis Roßfeld Berchtesgaden\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\“.

Kontakt
Tourismus-Marketing PR
Ingrid Hofmeister
Seestraße 6
83339 Chieming
01708390616
ingrid@hofmeister-pr.de
http://www.hofmeister-pr.de

Pressemitteilungen

Erfolgreiche Neuauflage Edelweiß Bergpreis Roßfeld Berchtesgaden

8.000 Zuschauer bei der 2. Auflage des „Bayerischen Race to the Clouds“
Botschafter Walter Röhrl begeistert im Porsche 718 W-RS Spyder.

Erfolgreiche Neuauflage Edelweiß Bergpreis Roßfeld Berchtesgaden

Roßfeldrennen 2014

Wer dachte, nach der fulminanten Premiere im Vorjahr gäbe es keine Steigerung mehr, der wurde vergangenes Wochenende eines Besseren belehrt: Die zweite Auflage des Edelweiß Bergpreises Roßfeld Berchtesgaden wurde nicht zuletzt dank des traumhaften Spätsommer-Wetters, das die insgesamt knapp 8.000 Zuschauer vor allem am Sonntag verwöhnte, zu einem echten Oldtimer-Fest. Exakt 41 Jahre, nachdem im Jahr 1973 der letzte Lauf zur Berg-Europameisterschaft auf dem Roßfeld zu Ende gegangen war, kehrten zahlreiche Rennsport-Legenden von damals am letzten September-Wochenende nach Berchtesgaden zurück. „Der eigentliche Zweck der Veranstaltung besteht aber darin, die Lebenshilfe Berchtesgaden finanziell zu unterstützen“, erinnert Initiator Joachim Althammer. „Dadurch kann Menschen mit geistiger Behinderung im Landkreis Berchtesgaden geholfen werden.“

Fahrzeugpräsentation in Berchtesgaden
Der Startschuss zur zweiten Neuauflage erfolgte bereits am Freitag, als sich die rund 120 Teilnehmer aus dem In- und Ausland in der Fußgängerzone von Berchtesgaden ein Stelldichein gaben. Ab 12.00 Uhr ging es am Weihnachtsschützenplatz hoch her, abgerundet wurde der Schaulauf der „Chromjuwelen“ aus einem knappen Jahrhundert Motorsport-Geschichte von einem Besuch des Kitzbüheler Sportwagen-Treffens. Ein Highlight für die angereisten Fans waren zweifellos auch die Anekdoten von Sprecher-Legende Rainer Braun, die dieser den junggebliebenen Helden von damals entlockte.

So richtig aufregend wurde es dann ab Samstag am Roßfeld: Je drei Demonstrationsläufe der 120 Klassiker aus neun Jahrzehnten sorgten bei den in großer Zahl angereisten Besuchern für Szenenapplaus. Star der Veranstaltung war zweifellos Doppel-Rallye-Weltmeister Walter Röhrl, der bei seinen Fahrten im originalen Porsche 718 W-RS Spyder dem ein- oder anderen prominenten Beifahrer ein unvergessliches Erlebnis bescherte – so auch dem Schirmherrn, Verkehrsminister a. D. Peter Ramsauer. Aber auch Harald Demuth im Hartmann Formel Junior von 1961, Sepp Greger jun. im Porsche 356 A Carrera oder Rudi Lins im seltenen Porsche 356 B GS Carrera GTL Abarth sorgten für glänzende Augen bei jung und alt.
Anstatt einer Gleichmäßigkeitswertung bewertete eine Jury in diesem Jahr die Geschichte der Fahrzeuge am Roßfeld und den optischen Eindruck der teilnehmenden Fahrer. Die Sympathiebekundungen der Zuschauer flossen auch in die Wertung ein. Gesamtsieger über alle Epochen wurde Franz Ostermaier im ohrenbetäubend lauten Schnitzer-BMW 2800 CS von 1970 vor Alfred Jodl im Abarth OT 1300 aus dem Jahr 1965 und Franz Stahlmann mit seinem Lotus 23.

Highlights sorgen für Begeisterung
Stichwort Schnitzer-BMW: Niemand geringerer als Herbert Schnitzer fungierte als Schirmherr der BMW-Sonderausstellung im Fahrerlager, vor deren Exponaten sich regelrechte Menschentrauben bildeten. Ein großer Erfolg war auch die Kleinwagen-Ausstellung im Zielgelände am Ahornkaser. Zahlreiche Zuschauer nahmen den besonderen Service in Anspruch, mit einem der 24 Oldtimer-Busse zu den besten Ausschau-Punkten entlang der Strecke oder bis zum Ziel zu gelangen.
Spannung herrschte sogar in der Mittagspause, die Magier Harry Riegel nutzte, um mit verbundenen Augen, also blind, die historische Strecke mit einer historischen Mercedes-Limousine zu befahren. Das Kunststück gelang an beiden Veranstaltungstagen, wenngleich die mutigen Beifahrer, als auch die Streckensprecher Rainer Braun, Dirk Johae und Hannes Mayerl den Atem anhielten.

Alle Informationen unter www.rossfeldrennen.de

Veranstalter:
Edelweiß Classic Stiftungs-GmbH
GF Joachim Althammer
Salzburger Str. 8 . D-83404 Ainring
Tel.: +49 (0)8654 – 5892936 . Fax: +49 (0)8654 – 5891949
Mobil: +49 (0)172 – 7696911
www.rossfeldrennen.de
joachim.althammer@rossfeldrennen.de

Über den „Internationaler Edelweiß Bergpreis Roßfeld Berchtesgaden“
Diese motorsportliche Zeitreise zu den historischen Salzberg- und Roßfeldrennen fand vom 27. bis 29. September 2013 erstmals statt und wird künftig jedes Jahr immer am letzten September-Wochenende durchgeführt. Schirmherr: Bundesverkehrsminister a.D. Dr. Peter Ramsauer, Botschafter dieser Veranstaltung: der zweifacher Rallye-Weltmeister Walter Röhrl. Zugelassen sind: Vorkriegsrennwagen ohne Baujahrsbeschränkung (bevorzugt: 1925-1928), Sport-, Touren-, Renn- und Formelwagen, deren Typen bereits zwischen 1958 und 1973 teilgenommen haben, historisch bedeutende Bergrennfahrzeuge (im Ausnahmefall auch jüngeren Baujahres). Teilnehmerzahl: 120 Fahrzeuge.

Über die „EdelweißClassic“
Durch einen unverschuldeten Unfall 1993 musste sich Joachim Althammer (Jahrgang 1959) mit einem Leben als Behinderter auseinandersetzen. Es war die Geburtsstunde der EdelweißClassic – eine Veranstaltung, die einerseits die große Leidenschaft von Joachim Althammer betrifft und die gleichzeitig einen reinen Benefiz-Charakter hat. Vor seinem Unfall waren seine Hobbys Motorrad und Oldtimer.

Die wirklich großen Gewinner der EdelweißClassic sind immer viele geistig behinderte Menschen im Landkreis BGL, denn alle Nettoeinnahmen und Spenden gehen an eine Behinderteneinrichtung im Berchtesgadener Land für die Realisierung eines konkreten Projekts. Mit dem Verkauf der Tombolapreise, Fotos und Aquarelle der Teilnehmerfahrzeuge und Spenden kamen in den vergangenen Jahren bereits knapp 750.000,– EUR für verschiedene Einrichtungen zusammen, die sich um diesen Personenkreis kümmern.

Über die Lebenshilfe für geistig Behinderte, Berchtesgadener Land e.V.
Die Lebenshilfe BGL ist ein Zusammenschluss von Eltern und Angehörigen von Menschen mit einer geistigen Behinderung sowie von Förderern der Arbeit für behinderte Menschen im Landkreis Berchtesgadener Land. Sie wurde 1970 gegründet und hat sich zum Ziel gesetzt, im gesamten Landkreis BGL bedarfsgerechte Angebote für Menschen mit Behinderungen und deren Familien aufzubauen.
Für die Betreuten aus dem südlichen Landkreis besteht seit Jahren der Bedarf nach einem Wohnheim im Raum Berchtesgaden und es ist endlich gelungen, ein geeignetes Grundstück zu erwerben. Die Baumaßnahme muss zu einem wesentlichen Teil aus eigenen Mitteln finanziert werden und wird in den nächsten Jahren eine Mammutaufgabe für die Lebenshilfe BGL darstellen.
Mehr Infos unter: www.lebenshilfe-bgl.de

Seit 1985 bestehende Marketing- und PR-Agentur, spezialisiert auf Tourismus und Hotel sowie Genussreisen für Automobil-Enthusiasten (Cabrio/Oldtimer/Porsche u. a.) der besonderen Art in der Toskana und in Umbrien. Organisation und Durchführung von Pressereisen für Special Interest Medien in der Südtoskana und Umbrien. Ansprechpartner für die Pressearbeit der Benefiz-Oldtimerrallye \“EdelweißClassic\“ sowie in Zusammenarbeit mit Drivestyle in Salzburg für \“Internationaler Edelweiß Bergpreis Roßfeld Berchtesgaden\“.

Kontakt
Tourismus-Marketing PR
Ingrid Hofmeister
Seestraße 6
83339 Chieming
01708390616
ingrid@hofmeister-pr.de
http://www.hofmeister-pr.de

Pressemitteilungen

Die Zeitreise geht weiter: Start frei für den Edelweiß Bergpreis Roßfeld Berchtesgaden

„Goodwood der Alpen“ vom 26. bis 28. September 2014
Hochkarätiges Teilnehmerfeld mit 150 historischen Boliden
Fahrzeugpräsentation in der Fußgängerzone Berchtesgaden
Rahmenprogramm: Magier Harry Riegel fährt „blind“ aufs Roßfeld

Die Zeitreise geht weiter: Start frei für den Edelweiß Bergpreis Roßfeld Berchtesgaden

Der Veranstalter Joachim Althammer zwischen Jochen Mass und Karl Wendlinger

Alle Informationen zum Programm. Das „Goodwood der Alpen“ oder das „Bayerische Race to the Clouds“ – seit der erfolgreichen Premiere im Vorjahr haben Oldtimer-Fans aus ganz Europa die Classic-Veranstaltung inmitten der Berchtesgadener Bergwelt in ihr Herz geschlossen. In weniger als 30 Tagen startet nun endlich die zweite Auflage des Internationalen Edelweiß Bergpreises am Roßfeld. Und das Warten hat sich definitiv gelohnt. „Auch in diesem Jahr werden wieder zahlreiche faszinierende Autos am Start sein, die man teilweise überhaupt noch nicht in Aktion gesehen hat und die allesamt einen sehr starken Bezug zu den historischen Roßfeldrennen aufweisen“, verrät Initiator Joachim Althammer. Auch die ein- oder andere Rennsport-Legende hat bereits wieder zugesagt, allen voran Roßfeld-Botschafter Walter Röhrl lässt es sich nicht nehmen, auch in diesem Jahr wieder persönlich hinterm Steuer zu sitzen.

Legendentreffen in Berchtesgaden
Noch bevor die historischen Boliden am Samstag und Sonntag den Gipfel stürmen, haben die Zuschauer am Freitag, dem 26. September die Chance, die seltenen Fahrzeuge und ihre Piloten im Rahmen der Fahrzeugpräsentation in der Fußgänger-Zone von Berchtesgaden bei freiem Eintritt zu bestaunen Bereits ab 12.00 Uhr geht es am Dorfplatz rund, neben der technischen Abnahme stehen ein Besuch des Kitzbühler Sportwagen-Treffens am Weihnachtsschützenplatz sowie eine Lesung von Journalisten-Legende Rainer Braun auf dem Programm. Inmitten einer Prominenten-Runde ehemaliger Fahrer liest Braun ab 16.00 Uhr aus seinem Buch „Hallo Fahrerlager“.

Mehr Oldtimer-Busse, nähere Parkplätze, ein gemeinsames Fahrerlager
So richtig spannend wird es dann ab Samstag: Insgesamt je drei Demonstrationsläufe stehen an den beiden Veranstaltungstagen auf dem Programm. Damit die Zuschauer rechtzeitig zu den besten Ausschau-Punkten entlang der Strecke gelangen, werden auch 2014 wieder 25 Oldtimer-Busse im Einsatz sein. Auch das kostenlose Shuttle-Service der RVO-Busse wurde weiter optimiert. Anstatt bisher zwei wird es nur noch ein großes, gemeinsames Fahrerlager bei der Mautstelle Süd geben. „Damit haben die Zuschauer die Möglichkeit, in kürzerer Zeit noch mehr zu sehen und werden selbst Teil der Veranstaltung“, so Althammer, der hofft, dass wie schon im Vorjahr zahlreiche Besucher im Original-Outfit der 60er- und 70er- Jahre kommen.
Wichtig für die anreisenden Oldtimer-Fans: 2014 bleibt die Zufahrt mit dem eigenen Pkw möglich, geparkt werden kann direkt auf dem Gipfelparkplatz oder am Parkplatz Oberau, wovon dann die Gratis-Busse binnen kurzer Zeit bis zum Fahrerlager oder zum Zielgelände beim Ahornkaser pendeln werden.

Showeinlage: Magier Harry Riegel fährt „blind“ aufs Roßfeld!
Als Draufgabe zu den unbezahlbaren „Chromjuwelen“ auf der Strecke hat sich das Organisationsteam rund um Joachim Althammer ein ganz besonderes „Zuckerl“ für die Zuschauer einfallen lassen: Als Showeinlage in der Mittagspause an beiden Veranstaltungstagen wird der Magier Harry Riegel mit verbundenen Augen am Steuer eines Oldtimers die legendäre Strecke bis zum Ahornkaser erklimmen.

Online-Journalisten-Akkreditierung
Medienvertreter und Fotografen, die direkt vom Rossfeld berichten wollen, sind herzlich eingeladen, sich für die 2014er-Auflage des Edelweiß Bergpreises zu akkreditieren! Alles was dazu notwendig ist: Das Online-Formular auf der brandneuen Medien-Webseite ausfüllen und abschicken: http://www.drivestyle.at/rossfeldrennen/akkreditierung/ Anfang September erhalten Sie dann per Mail alle Informationen zu Anreise, Foto- bzw. Interviewmöglichkeiten, Presse-Parklatz sowie alle weiteren wichtigen Fakten.

Alle Informationen unter www.rossfeldrennen.de

Veranstalter:
Edelweiß Classic Stiftungs-GmbH
GF Joachim Althammer
Salzburger Str. 8 . D-83404 Ainring
Tel.: +49 (0)8654 – 5892936 . Fax: +49 (0)8654 – 5891949
Mobil: +49 (0)172 – 7696911
www.rossfeldrennen.de
joachim.althammer@rossfeldrennen.de

Über den „Internationaler Edelweiß Bergpreis Roßfeld Berchtesgaden“
Diese motorsportliche Zeitreise zu den historischen Salzberg- und Roßfeldrennen findet vom 27. bis 29. September 2013 erstmals statt und wird künftig jedes Jahr immer am letzten September-Wochenende durchgeführt. Schirmherr: Bundesverkehrsminister Dr. Peter Ramsauer, Botschafter dieser Veranstaltung: der zweifacher Rallye-Weltmeister Walter Röhrl. Zugelassen sind: Vorkriegsrennwagen ohne Baujahrsbeschränkung (bevorzugt: 1925-1928), Sport-, Touren-, Renn- und Formelwagen, deren Typen bereits zwischen 1958 und 1973 teilgenommen haben, historisch bedeutende Bergrennfahrzeuge (im Ausnahmefall auch jüngeren Baujahres). Teilnehmerzahl: 150 Fahrzeuge.

Über die „EdelweißClassic“
Durch einen unverschuldeten Unfall 1993 musste sich Joachim Althammer (Jahrgang 1959) mit einem Leben als Behinderter auseinandersetzen. Es war die Geburtsstunde der EdelweißClassic – eine Veranstaltung, die einerseits die große Leidenschaft von Joachim Althammer betrifft und die gleichzeitig einen reinen Benefiz-Charakter hat. Vor seinem Unfall waren seine Hobbys Motorrad und Oldtimer.

Die wirklich großen Gewinner der EdelweißClassic sind immer viele geistig behinderte Menschen im Landkreis BGL, denn alle Nettoeinnahmen und Spenden gehen an eine Behinderteneinrichtung im Berchtesgadener Land für die Realisierung eines konkreten Projekts. Mit dem Verkauf der Tombolapreise, Fotos und Aquarelle der Teilnehmerfahrzeuge und Spenden kamen in den vergangenen Jahren bereits über 735.000,– EUR für verschiedene Einrichtungen zusammen, die sich um diesen Personenkreis kümmern.

Über die Lebenshilfe für geistig Behinderte, Berchtesgadener Land e.V.
Die Lebenshilfe BGL ist ein Zusammenschluss von Eltern und Angehörigen von Menschen mit einer geistigen Behinderung sowie von Förderern der Arbeit für behinderte Menschen im Landkreis Berchtesgadener Land. Sie wurde 1970 gegründet und hat sich zum Ziel gesetzt, im gesamten Landkreis BGL bedarfsgerechte Angebote für Menschen mit Behinderungen und deren Familien aufzubauen.
Für die Betreuten aus dem südlichen Landkreis besteht seit Jahren der Bedarf nach einem Wohnheim im Raum Berchtesgaden und es ist endlich gelungen, ein geeignetes Grundstück zu erwerben. Die Baumaßnahme muss zu einem wesentlichen Teil aus eigenen Mitteln finanziert werden und wird in den nächsten Jahren eine Mammutaufgabe für die Lebenshilfe BGL darstellen.
Mehr Infos unter: www.lebenshilfe-bgl.de

Seit 1985 bestehende Marketing- und PR-Agentur, spezialisiert auf Tourismus und Hotel sowie Genussreisen für Automobil-Enthusiasten (Cabrio/Oldtimer/Porsche u. a.) der besonderen Art in der Toskana und in Umbrien. Organisation und Durchführung von Pressereisen für Special Interest Medien in der Südtoskana und Umbrien. Ansprechpartner für die Pressearbeit der Benefiz-Oldtimerrallye „EdelweißClassic“ sowie in Zusammenarbeit mit Drivestyle in Salzburg für „Internationaler Edelweiß Bergpreis Roßfeld Berchtesgaden“.

Kontakt
Tourismus-Marketing PR
Ingrid Hofmeister
Seestraße 6
83339 Chieming
01708390616
ingrid@hofmeister-pr.de
http://www.hofmeister-pr.de

Pressemitteilungen

Elegant: Die eigene Unterschrift als Aufkleber

Elegant: Die eigene Unterschrift als Aufkleber

Die eigene Unterschrift als Aufkleber

Neunkirchen, August 2014. Kleines Detail- gigantische Wirkung. HDW bietet eine neues Premiumprodukt für Individualisten an, das sicher seine Freunde finden wird: Die eigene Unterschrift als wetterfester, gestanzter Aufkleber. Auftragsgrundlage ist lediglich ein Scan oder Papiervorlage mit der eigenen Unterschrift, am besten fett mit einem Edding geschrieben- das wars auch schon. Die Folienschriften Profis von HDW machen daraus einen gestanzten Aufkleber, der kinderleicht mit einem Übertragungstape aufgeklebt werden kann. Da durch das Stanzen der Folien kein Hintergrund vorhanden ist, klebt nur die Unterschrift und der Lack schein durch- klasse Optik! Breite und Farbe können frei gewählt werden- sogar Metallictöne sind lieferbar. Durch die wetterfeste Ausführung steht dem Einsatz auf dem Fahrzeug, Briefkasten, Scheibe etc. nichts im Wege. Auch als besondere Geschenkidee für Anspruchsvolle ist das Produkt bestens geeignet.

Die freundliche Beratungs-Hotline ist unter Tel. 02735/781546 oder Mail info@hdw.media erreichbar und hilft bei Fragen zum Produkt oder Folienverklebung im Allgemeinen.

Das inhabergeführte Unternehmen (Inh. Martin Daniel) mit Sitz in Neunkirchen bietet seit mehr als 20 Jahren Komplettlösungen in den Bereichen Grafik, Beschriftung, Großbilddruck und Bestickung. Durch die Kombination von Werbeagentur, Werbetechnik und Textildruckzentrum bietet HDW seinen Kunden echten Full-Service zu fairen Preisen und garantiert gleichzeitig hohe Qualität in Design und Produktion. Von der Erarbeitung eines professionellen Layouts über die Bemusterung mit verbindlichem Farbmanagement bis zur termingerechten Lieferung steht „Service“ stets an erster Stelle. Ein Team von Werbe-Profis sowie eine intelligente Online-Kundenplattform garantieren jederzeit optimale Betreuung und Transparenz der laufenden Aufträge. Webpage:hdw-group.com. Shops:aktive-wear.de / chromoletters.de / textil-ok.de /

Firmenkontakt
Haus der Werbung
Herr Martin Daniel
Am Hammergraben 6
57290 Neunkirchen
02735781546
info@hdw-group.com
http://www.hdw-group.com

Pressekontakt
HDW
Carolin Daniel
Am Scheid 3
57290 Neunkirchen
027356199985
info@hdw-group.com
http://www.hdw-group.com