Tag Archives: Muenchen

Pressemitteilungen

Aus für Limux: München für Microsoft

Aus für Limux: München für Microsoft

Was sich bereits Ende des letzten Jahres – Mahr EDV berichtete ( Linux vs. Microsoft) – angedeutet hat, ist nun beschlossene Sache: Der Münchner Stadtrat hat mit der Mehrheit der schwarz-roten Koalition für die Abschaffung der bisher in der IT-Verwaltung der Stadt genutzten Open-Source-Lösung Linux (genannt Limux) gestimmt und entschieden, bis Ende 2020 eine Windows basierte Client Struktur zu entwickeln. Für Grüne, Piraten und Linke aus der Opposition ist die Rückkehr zu Windows eine katastrophale Fehlentscheidung, die ohne Not Millionen kosten werde.

Wir fragen beim IT-Experten Fabian Mahr, Gründer und Geschäftsführer des IT-Dienstleisters Mahr EDV, nach, was von dieser umstrittenen Entscheidung zu halten ist.

Entscheidung gegen Limux keine Überraschung

Frage: Herr Mahr, hat Sie der aktuelle Beschluss des Münchner Stadtrats überrascht?

Mahr: Nicht wirklich. Über die Unzufriedenheit – insbesondere der Anwender – mit der IT-Struktur der Stadt München wurde ja schon seit längerem immer wieder in der Presse berichtet. Dabei wurde bereits deutlich, dass vor allem für die Regierenden alle IT-Probleme zunehmend im Sinne eines prinzipiellen Richtungsstreits zwischen Linux und Microsoft interpretiert wurden. Als dann Ende des letzten Jahres ein Gutachten vorgelegt wurde, das die Rückkehr zu Microsoft empfahl, war der entsprechende Beschluss nur noch eine Frage der Zeit.

Frage: Vertreter der Opposition bezweifelten schon früh die Unabhängigkeit des Gutachtens; nicht sachliche Gründe, sondern allein die erfolgreiche Lobbyarbeit von Microsoft und politische Interessen sollen einen Entscheidungsprozess gegen Limux beeinflusst haben, der die Stadt teuer zu stehen kommen werde. Wie schätzen Sie diese Meinungen ein?

Jenseits des Entweder-Oder

Mahr: Ich möchte mich nicht an Spekulationen und Verschwörungstheorien beteiligen. Die Umstellung großer und komplexer IT-Strukturen kostet natürlich viel Geld und will gut überlegt sein. Ob die Entscheidung vernünftig ist, lässt sich aus der Ferne nicht beurteilen. Bei Aufbau und Wartung von IT-Systemen stellen sich selbstverständlich immer Herausforderungen, die mit einer Entscheidung für Linux oder Microsoft allein noch nicht gelöst sind. Beide Systeme bergen Vor- und Nachteile, keines ist, für sich betrachtet, grundsätzlich teurer als das andere. In der Praxis und bei richtiger Beratung (oder IT-Consulting) und Betreuung kann es sich in vielen Fällen jedenfalls sogar als sinnvoll erweisen, mit beiden Systemen zu arbeiten.

Mahr EDV ist der Computerspezialist für alle Belange rund um die IT-Struktur von Unternehmen ab fünf Rechnern: Wartung und Support, Consulting und Implementierung, Cloud-Dienste, Server Monitoring und vieles mehr – in Berlin, Potsdam, Düsseldorf und der jeweiligen Umgebung.

Firmenkontakt
Mahr EDV GmbH
Fabian Mahr
Kaiserin-Augusta-Allee 111
10553 Berlin
030-770192200
Fabian.mahr@mahr-edv.de
http://www.mahr-edv.de

Pressekontakt
Mahr EDV GmbH
Thomas Maul
Kaiserin-Augusta-Allee 111
10553 Berlin
030-770192200
thomas.maul@mahr-edv.de
http://www.mahr-edv.de

Essen/Trinken

Veranstaltungshinweis – WHITE PLATE Werkschau von 6. bis 10. März 2017 in München

Happy mind – happy body – happy food.
WHITE PLATE & friends laden ein zum inspirierenden Mittagstisch in München: Gedanken+Häppchen für jeden Tag der Arbeitswoche.

Veranstaltungshinweis - WHITE PLATE Werkschau von 6. bis 10. März 2017 in München

WHITE PLATE – Discover the Art of the Chefs. (Bildquelle: Quelle: Klaus Einwanger (www.white-plate.com))

Rosenheim/München, 22. Februar 2017 – WHITE PLATE & friends offeriert auf der MCBW-Aktionswoche (Munich Creative Business Week) von 6. bis 10. März 2017 jeweils von 12.30 bis 13.30 Uhr einen köstlich inspirierenden Mittagstisch zum Thema „Stimmungslage“ in den WIEDEMANN WERKSTÄTTEN (Hohenzollernstraße 47 im Hof, 80801 München). Eingeladen sind alle, die Vergnügen am Entdecken haben und kleine Tools und Übungen sowie unkomplizierte vegetarischen Rezepte ausprobieren wollen, die im Alltag leicht und mühelos Achtsamkeit für das eigene Wohlbefinden und die Stimmungslage kultivieren.

Die Gäste des Mittagstisch erfahren in geselliger Runde, wie Mentaltraining, Embodiment-Tools und Nahrungsmittel auf Körper, Geist und Seele wirken. Kredenzt werden kostbare mentale und kulinarische Stimmungsmacher vom antahsara-Team Bernhard, Gerhard und Susanne nach Rezepten der vegetarischen Spitzenköchinnen Christl und Gabi Kurz. Als Highlight kommen die beiden Köchinnen für einen der fünf Mittagstische persönlich aus Berchtesgaden und aus Dubai nach München gereist und nehmen den Kochlöffel in die Hand.

Genießer, Neugierige und Entdecker treffen sich gemeinsam an einem großen Tisch im Rahmen der WERKSCHAU WHITE PLATE im Showroom der WIEDEMANN WERKSTÄTTEN in Schwabing:

antahsara’s KostBar.Gedanken + Häppchen für jeden Tag der Arbeitswoche.
6. bis 10. März 2017, 12.30 bis 13.30 Uhr
im Rahmen der WHITE PLATE WERKSCHAU
WIEDEMANN WERKSTÄTTEN – Hohenzollernstraße 47 (im Hof) – 80801 München
Platzreservierung unter susanne@white-plate.com (maximal 20 Gäste). Die Veranstaltung ist kostenfrei.

// Gedanken, Kurz-Übungen und Häppchen für jede Stimmungslage

Zu erleben gibt es bei den Aktionstagen vergnügliche und alltagstaugliche 60-Sekunden-Übungen für das allgemeine Wohlbefinden. Dazu Wissenswertes aus der Hirn- und aus der Embodiment-Forschung für das Eigencoaching sowie Tools aus dem Mentaltraining, wie sie Hochleistungssportler nutzen. Das Team antahsara – Bernhard Akula, Gerhard Werner und Susanne Hallwich – beschäftigt sich nicht nur von Berufs wegen mit Selbstmanagement und Eigencoaching. Persönliche Erfahrungen und Lebenssituationen waren der Praxistauglichkeitstest für die ausgewählten Tools und Gedanken.

Thematisch passend werden feine vegetarische Stimmungsmacher nach Rezepten von Christl Kurz (Berchtesgaden) und Gabi Kurz (Dubai) serviert, die die gleiche Wirkung auf unseren ehrenwerten Organismus haben. Die beiden WHITE PLATE Künstlerinnen gelten als Pioniere der vegetarischen Küche in Deutschland und seit 2007 auch in den Arabischen Emiraten. Sie wurden für ihre Kochkunst und Gemüseküche mehrfach international ausgezeichnet, u.a. mit der GOLDENEN FEDER und dem WORLD COOK BOOK AWARD für „Die vegetarische Kochschule“. In den Vereinigten Arabischen Emiraten wurde Gabi Kurz 2013 als „Culinary influencer of the Year“ und 2015 als „Sustainability Champion of the Year“ ausgezeichnet.

// Vegetarische Spitzenköchinnen Kurz + Kurz für einen Tag zu Gast in München

Als besonderes Highlight werden das Mutter-Tochter-Duo Kurz & Kurz als WHITE PLATE Künstler für einen Tag mit von der Partie/y sein und zum Mittagstisch für die Besucher/innen am Herd stehen und kochen. Und dabei allerlei Wissenswertes über die Wirkung ausgewählter Nahrungsmittel auf unseren Körper erzählen. Die beiden Spitzenköchinnen haben für WHITE PLATE den Werkbeitrag „Bausteine des Lebens“ kreiert. Gemeinsam mit Fotograf Klaus Einwanger haben sie einen kreativen Beitrag realisiert, in dem es um die Wirkung von Nahrungsmitteln auf unseren Körper geht und darum, wie man sich spielerisch das Wissen über die Wirkung von Nahrungsmitteln auf den Körper einverleiben kann. Das Team antahsara hat aus diesem Werkbeitrag für die MCBW München einen Mittagstisch konzipiert, bei dem Gerichte und 60-Sekunden-Selbstcoaching-Tools Hand in Hand gehen und das Vergnügen am Entdecken und Probieren für die eigenen Stimmungslage im Vordergrund steht.

// Unser Wochenprogramm im Überblick:

06.03.2017 – Montag: Fang‘ fröhlich an!
07.03. 2017 – Dienstag: Sprüh‘ vor Ideen!
08.03.2017 – Mittwoch: Bleib‘ locker!
09.03.2017 – Donnerstag: Konzentrier‘ Dich!
10.03.2017 – Freitag: Mach‘ klar Schiff!

Die Teilnahme und der Besuch zum Mittagstisch „antahsara’s KostBar“ ist kostenfrei. Um eine verbindliche Anmeldung an susanne@white-plate.com wird gebeten, damit die passende Anzahl Gedecke auf dem Tisch ist.

// Hintergrundinfo // Werkschau WHITE PLATE. Discover the Art of Chefs.

Was passiert, wenn Sterneköche ihre „Kochkunst“ wortwörtlich nehmen und sich als Koch auf das Feld Kunst begeben? Der international ausgezeichnete Fotograf Klaus Einwanger aus Rosenheim ging dieser Frage nach – und dem Gedanken: „Was treibt Menschen wie diese zur ständigen Höchstleistung an?“

In Eigenregie lud er mit seinem Team deutsche und englische Sterne- und Spitzenköche zum kreativen Dialog. Entstanden sind in intensiven, offenen und herzlichen Begegnungen zwischen Fotograf und Köchen 14 außergewöhnliche Werkbeiträge und kreative Perspektiven auf inspirierende Menschen, deren Spitzenleistung stets Einfluss auf ihre Lebenslinien nahm.

Auf der Werkschau im Rahmen der MCBW Munich Creative Business Week werden erste Einblicke in die individuellen Werkbeiträge, das Wirken und Denken der Sterne- und Spitzenköche und eine Vorschau auf die große Ausstellung gegeben. An zwei Abenden berichten zwei der Köche im „Werkstatt-Gespräch“ von ihrer Produktionszeit mit WHITE PLATE und von den Begegnungen und Gesprächen mit Fotograf Klaus Einwanger und seinem Produktionsteam. Speis‘ und Trank und inspirierende Gespräche inklusive.

// Pressebüro WHITE PLATE

Sie wünschen ein Interview, Rezepte oder ein persönliches Gespräch mit Christl und/oder Gabi Kurz, Klaus Einwanger (Initiator WHITE PLATE) oder dem Team antahsara? Dann vermelden Sie uns gerne vorab Ihren Gesprächswunsch: Susanne Hallwich – susanne@white-plate.com – mobil erreichbar unter 0171 544 89 33.

Informationen zu WHITE PLATE gibt’s auf www.white-plate.com Informationen zur MCBW, zur WHITE PLATE WERKSCHAU und zu antahsara’s KostBar finden Sie unter www.mcbw.de

Was passiert, wenn Sterneköche ihre „Kochkunst“ wortwörtlich nehmen und sich als Koch auf das Feld Kunst begeben? Der international ausgezeichnete Fotograf Klaus Einwanger aus Rosenheim ging dieser Frage nach – und dem Gedanken: „Was treibt Menschen wie diese zur ständigen Höchstleistung an?“

In Eigenregie lud er mit seinem Team deutsche und englische Sterne- und Spitzenköche zum kreativen Dialog. Entstanden sind in intensiven, offenen und herzlichen Begegnungen zwischen Fotograf und Köchen 14 außergewöhnliche Werkbeiträge und kreative Perspektiven auf inspirierende Menschen, deren Spitzenleistung stets Einfluss auf ihre Lebenslinien nahm.

Auf der Werkschau im Rahmen der MCBW Munich Creative Business Week werden von 6. bis 10. März 2017 erste Einblicke in die individuellen Werkbeiträge, das Wirken und Denken der Sterne- und Spitzenköche und eine Vorschau auf die große Ausstellung gegeben.

Firmenkontakt
WHITE PLATE GmbH
Klaus Einwanger
Am Rossacker 9
83022 Rosenheim
+49 (0)178 814 70 01
klaus@white-plate.com
http://www.white-plate.com

Pressekontakt
Pressebüro WHITE PLATE – c/o tamTAM communications
Susanne Brigitte Hallwich
Wolfratshauser Straße 252
81479 München
0171 54489 33
susanne@white-plate.com
http://www.white-plate.com

Pressemitteilungen

Partnervermittlung auf höchstem Niveau

Top-Männer treffen bei der bekannten Partnervermittlung PV-Exklusiv (www.pv-exklusiv.de) auf die entsprechenden Frauen und umgekehrt. Dies basiert auf Qualität und Vertrauen.

Partnervermittlung auf höchstem Niveau

Die Partnervermittlung PV-Exklusiv ist auf Akademiker & Singles mit höchstem Anspruch spezialisiert.

Ärzte, Professoren, Rechtsanwälte, Unternehmer, Ingenieure, Juristen, Steuerberater, Architekten, Notare, Physiker und, und, und: Das ist das Klientel der bekannten Partnervermittlung PV-Exklusiv ( www.pv-exklusiv.de). Das Unternehmen mit Sitz bei Düsseldorf ist im gesamten deutschsprachigen Raum aktiv und bringt seit vielen Jahren erfolgreich Menschen mit Niveau zusammen – für eine gemeinsame Zukunft.

„Unser Fokus liegt auf Akademikern und Singles mit Format, die einen Partner auf Augenhöhe suchen und dabei auf die Erfahrung und fachliche Expertise einer langjährig am Markt etablierten Partnervermittlung wie PV-Exklusiv setzen wollen“, sagt Gründerin und Geschäftsführerin Nicole Reddig. „Denn nur eine diskret arbeitende Partnervermittlung, die auf echte Qualität bei der Auswahl der Klienten und in der Betreuung setzt, kann garantieren, dass die potenziellen Partner wirklich Niveau besitzen und zueinander passen.“

„Wir kennen alle unsere Kunden sehr genau und wissen, was sie bewegt, was sie sich wünschen und wer zu ihnen passt. Deshalb können wir auf Basis unserer Erfahrung und den Gesprächen potenzielle Partner genau zusammenführen. Das ist kein Blindflug, und in unserer Kartei befinden sich auch keine Personen, die nur ihren Marktwert testen wollen oder auf der Suche nach jemandem sind, der einen angenehmen Lebensstil verspricht“, sagt Markus Poniewas. Der PV-Exklusiv-Berater ist seit vielen Jahren sehr erfolgreich in der Partnervermittlung tätig und gehört zu den bekanntesten Partnervermittlern in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

„Wir unterstützen keine „virtuellen“ Bekanntschaften. Für uns zählt allein die echte Beziehung zwischen Menschen, denn nur diese beschert langfristig Glück, Zufriedenheit und Gesundheit. Deshalb müssen wir unsere Kunden gut kennen, damit Mann und Frau wirklich zusammen passen. Wer einen Partner sucht, muss zielgerichtet vorgehen und ebenso zielgerichtet von uns angesprochen werden. Das gelingt nicht, wenn man nur von Online-Profilen ausgeht und nicht weiß, was hinter der Person steckt.“

Dies sei gerade bei gehobenem Klientel entscheidend, weiß Markus Poniewas. Er nennt diese Menschen „Top-Männer und Top-Frauen“ – und diese hätten eben auch besondere Ansprüche an den Partner fürs weitere Leben. „Sie suchen einen Partner auf Augenhöhe mit einem ähnlichen Lebensstil, der mit beiden Beinen im Leben steht – und der echtes, aufrichtiges Interesse an einer Beziehung hat. Es ist unsere Aufgabe, dies in eingehenden Gesprächen sicherzustellen, damit die Vermittlung auch wirklich dauerhaft erfolgreich ist“, sagt Markus Poniewas.

Und Nicole Reddig ergänzt: „Durch unsere persönliche und individuelle Beratung und unserem Ansatz, keine Details über unsere Mandanten öffentlich zugänglich zu machen, sind wir der vertrauensvolle Partner von Unternehmern, Freiberuflern, Managern und anderen Menschen mit Niveau und gehobenen Ansprüchen. Sie fühlen sich bei uns sicher und gut aufgehoben, Top-Männer treffen bei uns auf die entsprechenden Frauen und umgekehrt.“

Über PV-Exklusiv
Die PV-Exklusiv GmbH ist eine im Raum Düsseldorf ansässige und in Deutschland, Österreich und der Schweiz tätige Partnervermittlung, die sich auf gehobenes Klientel und echte Persönlichkeiten spezialisiert hat: Akademiker, Unternehmer, leitende Angestellte und Menschen mit hohem Niveau stehen im Fokus der seit vielen Jahren erfolgreich am Markt tätigen Partnervermittlung, die von Nicole Reddig geführt wird. PV-Exklusiv begleitet Kunden individuell und persönlich bis zur erfolgreichen Vermittlung, die in der Regel innerhalb von drei Monaten realisiert werden kann. Nicole Reddig und die Berater von PV-Exklusiv unterstützen prinzipiell keine „virtuellen“ Bekanntschaften. Für sie zählt allein die echte Beziehung zwischen Menschen, denn nur diese beschert langfristig Glück, Zufriedenheit und Gesundheit. Deshalb arbeitet die renommierte Partnervermittlung ausschließlich mit persönlichen Kontakten. Alle Kunden sind den Beratern bekannt, sodass sie die Menschen bestmöglich, ausgehend von ihren Eigenschaften und Wünschen, zusammenbringen können. Weitere Informationen: www.pv-exklusiv.de

Kontakt
PV-Exklusiv GmbH
Nicole Reddig
Im Eschert 123 A
47877 Willich
0211 9934640-0
info@pv-exklusiv.de
http://www.pv-exklusiv.de

Pressemitteilungen

Internationale Handwerksmesse: Auftritte und Messe-Stand

Internet-Marketing im Handwerk Team aktiv dabei

Internationale Handwerksmesse: Auftritte und Messe-Stand

So fing es 2014 mit Internet-Marketing im Handwerk an: Volker Geyer und Thomas Issler (Bildquelle: @ Daniel Baldus)

Internet-Marketing wird für das Handwerk immer mehr zum Erfolgsfaktor. Neue Kunden, eine bessere Kundenbindung sowie das Finden passender Mitarbeiter – vieles wird durch effektive und praxisorientierte Internet-Marketing-Maßnahmen ein Stück einfacher.

Seitdem Volker Geyer und Thomas Issler 2014 das Buch „Der Internet-Marketing-Plan für Handwerksunternehmen“ veröffentlicht haben, ist viel passiert. Das Handwerk ist digital geworden, sicherlich inspiriert durch zahlreiche Berichte in der Fachpresse sowie durch die Arbeit der Kammern und anderen Institutionen, vielleicht aber auch etwas durch die Inspirationen, die die beiden z.B. auf den Internet-Marketing-Tagen im Handwerk in Fellbach/Stuttgart und Frankfurt vielen Hundert interessierten Handwerksbetrieben näher gebracht haben.

Und die Arbeit zeigt ganz offensichtlich Wirkung. So wurde das Internet-Marketing im Handwerk Team auf die diesjährige Internationale Handwerksmesse, die vom 8. – 14. März in München stattfindet, eingeladen und haben den Stand 568 in Halle C2 im Forum Fokus – Made In Germany.

Zusätzlich halten Volker Geyer (Strategische Auftragsgewinnung durch Internet und Social Media) und Thomas Issler (Wie Ihre Website Sie zur Nummer 1 macht – Planung, Umsetzung und Anwendung) täglich Auftritte auf der Messe.

Weitere Informationen sowie die Auftrittstermine gibt es unter:
http://internet-marketing-im-handwerk.de/internationale-handwerksmesse-muenchen-stand/

Internet-Marketing im Handwerk ist ein gemeinsames Projekt des Internet-Marketing Profis Thomas Issler und Malermeister Volker Geyer, der über 80% seines Umsatzes über das Internet erzielt. Gemeinsam haben sie eine Strategie zur Vermarktung von Handwerk Leistungen über das Internet geschaffen.

Firmenkontakt
Internet-Marketing im Handwerk
Thomas Issler
Parlerstr. 4
70192 Stuttgart
0711-2591718
0711-2591720
thomas-issler@internet-marketing-im-handwerk.de
http://www.internet-marketing-im-handwerk.de

Pressekontakt
0711-Netz
Thomas Issler
Parlerstr. 4
70192 Stuttgart
0711-2591718
0711-2591720
info@0711-netz.de
http://www.0711-netz.de

Pressemitteilungen

Chefanalyst Mati Greenspan von eToro: Münchener Sicherheitskonferenz kann Ausgangspunkt für weiteres Wachstum von Rüstungswerten sein

München, 16.02.2017 – Die diesjährige Münchener Sicherheitskonferenz (MSC) steht ganz im Zeichen der allgemeinen Unsicherheit über die zukünftige Führungsrolle der USA in der westlichen Welt. Mehr als 500 Entscheider und Experten, darunter u.a. U.S. Verteidigungsminister James Mattis sowie U.S. Vizepräsident Mike Pence, diskutieren die aktuelle weltpolitische Lage und die jüngsten Entwicklungen in den Bereichen Verteidigungs- und Außenpolitik.

Mati Greenspan, Senior Market Analyst beim Social Trading Marktführer eToro, kommentiert zum heutigen Auftakt der 53. MSC: „Präsident Donald Trump und James Mattis haben bereits im Vorfeld der Veranstaltung klar gemacht, dass die neue U.S. Regierung von den europäischen NATO-Partnern eine signifikante Erhöhung der Militärausgaben fordert. Zwar ist Trump mittlerweile von seiner Position, die NATO sei obsolet, abgerückt, aber die Richtung ist klar: die transatlantische Sicherheitsgemeinschaft wird neu justiert und in die Verteidigungsetats kommt Bewegung. Für aufmerksame Investoren können sich somit durchaus günstige Gelegenheiten bieten. Es ist also ein guter Zeitpunkt, um sich den Rüstungssektor und die Performance der Einzelwerte einmal genauer anzusehen.“

Greenspan sieht Parallelen zur Situation kurz vor der U.S. Wahl: „Bereits einen Monat vor der amerikanischen Präsidentschaftswahl war den Investoren an der Wall Street klar, dass Hillary Clinton im Erfolgsfall die U.S. Verteidigungsausgaben erhöhen würde. Sollte Trump gewinnen, würde er die Ausgaben sogar noch weiter erhöhen. Unabhängig vom Ausgang der Wahl war also klar: Rüstungswerte würden steigen.“

Eine Analyse des eToro-Handelsvolumens von Technologie- und Rüstungsunternehmen, zum Beispiel von Northrop Grumman und Lockheed Martin, stützt diese These: „Im Oktober erhöhte sich das eToro-Handelsvolumen im Rüstungssektor stark und stieg auch in der Folgezeit weiter an – bis einschließlich heute. In den letzten sechs Monaten hat sich zum Beispiel das Handelsvolumen von Lockheed Martin auf eToro mehr als verzwanzigfacht. Die starke Nachfrage trieb zudem die Preise: Während der amerikanische S&P500-Leitindex seit dem 1. Oktober um acht Prozent gestiegen ist, sind z.B. Northrop Grumman und Lockheed Martin im gleichen Zeitraum um elf bzw. vierzehn Prozent gestiegen“, so Greenspan weiter. „Und unsere Nutzer glauben an weiteres Wachstum. Der Anteil der offenen „kaufen“-Positionen auf eToro lag im Januar bei beiden Werten bei etwa 99 Prozent.“

Weder Donald Trump oder Wladimir Putin sind an diesem Wochenende in München, aber die beiden werden dennoch die Diskussion bestimmen. Zwar haben die Organisatoren der MSC das Programm so gestaltet, dass der Wert Europas für die transatlantischen Beziehungen unterstrichen wird. Die internationale Gemeinschaft dürfte jedoch in erster Linie darauf achten, ob und wie Vizepräsident Pence und Verteidigungsminister Mattis mit ihren russischen Gegenspielern vor Ort klarkommen.

Greenspan sieht für den Rüstungssektor eine ähnliche Situation wie kurz vor der Präsidentschaftswahl: „Ein eher freundschaftliches Treffen kann durchaus als Anzeichen für weltweit höhere Rüstungsausgaben gelesen werden. Allerdings hat insbesondere ein holperiges Zusammentreffen auf der MSC das Potential, die Notierungen der Rüstungswerte noch weiter nach oben zu treiben.“

eToro ist das weltweit führende Social Trading Netzwerk mit über 5 Millionen Mitgliedern in 140 verschiedenen Ländern und täglich tausenden neu registrierten Accounts. eToro revolutioniert den Zugang zu den Finanzmärkten und macht Trading einfacher, sozialer und transparenter.

In den letzten 10 Jahren hat sich eToro als Marktführer im Social Trading Bereich etabliert und viele prestigeträchtige Preise gewonnen, z.B. den Best of Show Award auf der FinovateEurope 2015. Yoni Assia, CEO und Mitgründer von eToro, wird außerdem auf der FinTech 40 Power List von Financial News geführt.

Als globale soziale Plattform ermöglicht eToro seinen Mitgliedern, in Echtzeit miteinander zu kommunizieren, sich gegenseitig zu folgen und Investitionsentscheidungen zu kopieren, um den Erfolg und das Wissen anderer zu nutzen. Der Community-Ansatz ist der erste seiner Art. Im Vergleich zu gewöhnlichen Handelsplattformen macht er den Handel mit Wertpapieren transparenter und offener.

eToro wird sowohl durch CySEC in Zypern und die FCA in Großbritannien reguliert. Weitere Informationen unter https://www.etoro.com/de/

Pressekontakt
Hill+Knowlton Strategies
E-Mail: etoro2@hkstrategies.com
Tel: +49 30 288 758 0

Firmenkontakt
eToro c/o Hill+Knowlton Strategies
Hill Knowlton
Friedrichstr. 148
10117 Berlin
+49302887580
etoro2@hkstrategies.com
http://www.hkstrategies.de/de

Pressekontakt
eToro/Hill+Knowlton Strategies
Hill Knowlton
Friedrichstr. 148
10117 Berlin
+493028875828
etoro2@hkstrategies.com
http://www.hkstrategies.de/de

Pressemitteilungen

Honorarberatung auf dem Börsentag München

IFH organisiert Thementag „Freiheit für Ihre Finanzen“

Honorarberatung auf dem Börsentag München

Themenpark Honorarberatung beim Börsentag in München – Motto: „Freiheit für Ihre Finanzen“

Am Samstag, 25. März 2017, findet im Veranstaltungs- und Ordercenter München (MOC) der „Börsentag München“ statt. In Kooperation mit dem FinanzenVerlag organisiert das IFH Institut für Honorarberatung einen Thementag Honorarberatung unter dem Motto „Freiheit für Ihre Finanzen“. Als Aussteller mit dabei sind der Verbund Deutscher Honorarberater (VDH) sowie Partner des VDH.

„Der Thementag bietet uns und unseren Partnern ein ideales Umfeld, die eigenen Unternehmen und Dienstleistungen zu präsentieren. So können wir Verbraucher ungefiltert auf die vielfältigen Vorteile der Honorarberatung aufmerksam machen“, erklärt Dieter Rauch, Geschäftsführer des VDH. Ziel sei vor allem die Stärkung der Honorarberatung in Deutschland. „Das lässt sich nur durch transparente und vorbehaltlose Aufklärung erreichen“, fügt VDH-Chef Dieter Rauch hinzu.

Die Informationen an den Messeständen des VDH und der VDH-Partner werden vertieft und angereichert durch mehrere über den Tag verteilte Fachvorträge. Referenten sind VDH-Chef Dieter Rauch sowie ausgewählte Honorarberater. In den Vorträgen geht es beispielsweise um die Verbraucherrechte im Hinblick auf Qualität und Transparenz bei der Vorsorge- und Anlageberatung, um ökologisch und ethisch orientierte Geldanlagen sowie um die Grundlagen wissenschaftlichen Investierens auf dem Weg vom Sparer zum Investor.

Die Kampagne „Freiheit für Ihre Finanzen“, die das IFH und der VDH kürzlich gestartet haben, beschränkt sich nicht auf die Aktivitäten rund um den Börsentag München. „In den nächsten Wochen und Monaten werden wir uns aktiv an die Verbraucher in Deutschland wenden, um diese aufzuklären und zu motivieren, bei der Anlage- und Vorsorgeberatung genau hinzuschauen“, kündigt Dieter Rauch an. Die Kampagne fußt auf den Erkenntnissen der jüngsten Honorarberater-Konferenz, die im November 2016 im Kasseler Schlosshotel stattfand.

Danach wissen Verbraucher heute nichts bis nur sehr wenig über Kosten und Provisionen bei Finanzprodukten. Weshalb meist die fundierte Beurteilung der Beratungsqualität unmöglich ist. „Leider ist nach unserer Erfahrung vielen Menschen in Deutschland immer noch nicht bewusst, dass Finanzdienstleistung grundsätzlich Geld kostet und wie viel Geld das ist“, kritisiert VDH-Chef Dieter Rauch. Die Aufklärungskampagne soll deshalb das Bewusstsein der Verbraucher für Kosten und Beratungsqualität in der Finanzdienstleistung schärfen, alternative Konzepte zeigen und insbesondere die unabhängige Beratung auf Honorarbasis als die in der Regel beste Möglichkeit bei der Geldanlage und eigenen Vorsorge präsentieren.

Bei der Anlage- und Vorsorgeberatung können Bits und Bytes, Bots und Algorithmen den Menschen aus Fleisch und Blut nicht ersetzen. Zugleich aber erleichtern innovative Software-Tools den nicht per se (gut) informierten Verbrauchern „die Beurteilung ihrer persönlichen Finanzsituation und die Berechnung der Vorteile in Euro und Cents, die ihnen eine unabhängige Honorarberatung bringt“, ist VDH-Chef Dieter Rauch überzeugt.

Verbraucher erleben an diesem Tag Honorarberater sprichwörtlich aus Fleisch und Blut. An der Honorarberatung interessierte Finanzberater können sich am Stand des VDH ebenfalls über ihre persönlichen Möglichkeiten als künftiger Honorarberater informieren.

Der Eintritt zum Börsentag München ist kostenlos, eine vorherige Anmeldung über die Internetseite www.boersentag-muenchen.de sinnvoll.

Der VDH wurde im Jahr 2000 gegründet und ist mit 15 Jahren Erfahrung der älteste und der führende Anbieter von Infrastruktur, Ausbildungsangeboten sowie der gesamten Produktwelt für die Honorarberatung. Die dem VDH angeschlossenen Beratungsunternehmen betreuen Vermögenswerte von mehr als 1.6 Mrd. Euro. Der VDH hat in den letzten 15 Jahren die Honorarberatung bei Politik, Medien, Produktanbietern und Beratern etabliert und gilt als DER Pionier in der produkt- und provisionsfreien Finanzberatung. Bereits seit 2006 gelten für angeschlossene Berater die Tegernseer Beschlüsse, welche sich als Leitlinien für die Honorarberatung in Deutschland etabliert haben.

Firmenkontakt
VDH GmbH Verbund Deutscher Honorarberater
Dieter Rauch
Emailfabrikstraße 12
92224 Amberg
+49 9621 788 250
+49 9621 788 25 20
d.rauch@vdh24.de
http://www.honorarberater.eu

Pressekontakt
simons.team
Hajo Simons
Am Köttersbach 4
51519 Odenthal
01 71 / 3 17 71 57
hajo-simons@simons-team.de
http://www.vdh24.de

Pressemitteilungen

Für jeden Scheiß hast Du Zeit gehabt.

Für jeden Scheiß hast Du Zeit gehabt.

(Mynewsdesk) Felix Burda Stiftung wiederholt Kinder-Kampagne gegen Darmkrebs.München, 15.02.2017 – Im Rahmen des jährlichen Darmkrebsmonat März verantwortet die Felix Burda Stiftung seit 2002 große Awareness-Kampagnen für die Prävention von Darmkrebs. In 2017 wiederholt sie die erfolgreiche Werbung der Agentur Heimat, Berlin. Unter dem Motto „Ausreden können tödlich sein!“ sorgt eine Schulaufführung für einen überraschenden Schockmoment.

Erneut lautet das Motto des Darmkrebsmonat März „Ausreden können tödlich sein!“. Denn oft sind es unsinnige Nichtigkeiten, mit denen wir uns vor der wichtigen Auseinandersetzung mit der Darmkrebsvorsorge drücken. Gerade dieser nachlässige Umgang mit der eigenen Gesundheit aber, kann womöglich zu einem tragischen Ende führen. Wenn die Vorsorge nämlich so lange hinausgezögert wurde, bis der Darmkrebs zu weit fortgeschritten ist.

Daher will die Felix Burda Stiftung in diesem Jahr wieder hunderttausende von gesunden Menschen in Deutschland für die Prävention begeistern und dazu motivieren, die gesetzlichen Leistungen in Anspruch zu nehmen.

Aber Hirnforscher Dr. Kai Fehse vom Humanwissenschaftlichen Zentrum der LMU München, kennt das Problem der Vorsorge, die man gerade dann in Anspruch nehmen sollte, wenn einem nichts fehlt: „Der Mensch macht zunächst einmal das, was ihn sofort belohnt. Das bedeutet: wird eine unserer Handlungen sofort mit Freude belohnt, dann machen wir das auch. Bleibt die Belohnung aus, machen wir es nicht. Das ist das Problem bei der Vorsorge. In diesem Fall tritt die Belohnung, also die Erhaltung meines eigenen Lebens, sehr viel später ein, als das was ich machen muss. Also schiebe ich die Vorsorgeuntersuchung gerne in die Zukunft, oder verwerfe sie gleich komplett.“

Mit Werbung und PR will die Felix Burda Stiftung gegen diese Ausreden ankämpfen. Der aufwendig produzierte TV-Spot „Der Kinderchor“ konnte hierzu bereits in 2016 – durch seine polarisierende Wirkung – wesentlich beitragen. „Für jeden Scheiß hast Du Zeit gehabt, dafür hat Dich jetzt der Krebs umgebracht“ singen Kinder hier im Rahmen einer Schulaufführung. Im TV wurde der Spot über 4.500 mal geschaltet und allein auf YouTube über 220.000 mal geklickt und hundertfach kommentiert.

„Dies übertrifft nicht nur unsere Erwartungen“, so Carsten Frederik Buchert, der bei der Felix Burda Stiftung die Kampagne verantwortet, „sondern zeigt insbesondere im Vergleich mit Clips der DKMS, der Deutschen Krebshilfe, der Deutschen Krebsgesellschaft und selbst der BZgA, dass wir hier durchaus von einem viralen Erfolg im Bereich Gesundheits-Kommunikation sprechen können.“

Wie jedes Jahr, ist die Felix Burda Stiftung auf die Unterstützung der deutschen Medienhäuser angewiesen. Alle Schaltungen der Anzeigen, Radio-Spots und des TV-Spots erfolgen pro-bono.

Verantwortlich: Carsten Frederik Buchert, Director Marketing & Communications, München.Agentur: Heimat, Berlin.
Kundenberatung: Sebastian Hainbach, Berlin.
Kreativdirektoren: Malte Bülskämper, Alexander Stauss, Stephen Quell, Berlin.
Text: Fabian Rössler, Sebastian Schulz, Berlin.
Art Direction: Anja Michel, Andres Escobar, Berlin.
Musik: Thomas Berlin, Ramin Schmiedekampf, Berlin.
Regie: Johannes Grebert, Berlin.
Produktion: BigFish, Berlin.
Technik: CineGate, Berlin.
Kostüme: Theaterkunst, Berlin.
Darsteller: Grundschule am Arkonaplatz, Berlin

Der Darmkrebsmonat März – eine gemeinsame Initiative der Felix Burda Stiftung, der Stiftung LebensBlicke und des Netzwerk gegen Darmkrebs e.V. – ist der bundesweite Aktionsmonat für die Darmkrebsvorsorge. Obwohl umfangreiche Präventions-Angebote bestehen, sterben jährlich rund 25.600 Menschen an diesem Krebs, der als einziger verhindert bzw. geheilt werden kann, wenn er frühzeitig erkannt wird.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Felix Burda Stiftung

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/6kg4im

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/kultur/fuer-jeden-scheiss-hast-du-zeit-gehabt-47104

Die Felix Burda Stiftung mit Sitz in München wurde 2001 von Dr. Christa Maar und Verleger Prof. Dr. Hubert Burda gegründet und trägt den Namen ihres 2001 an Darmkrebs verstorbenen Sohnes.  Zu den Projekten der Stiftung zählen der bundesweite Darmkrebsmonat März sowie der Felix Burda Award, mit dem Menschen, Institutionen und Unternehmen für herausragendes Engagement im Bereich der Darmkrebsvorsorge geehrt werden. Außerdem tourt das größte begehbare Darmmodell Europas kontinuierlich durch Deutschland und die APPzumARZT managed als Gesundheits-Butler gesetzliche Präventionsleistungen der ganzen Familie. Die Felix Burda Stiftung betreibt Websites und Social Media-Präsenzen und generiert mit jährlichen, konzertierten Werbekampagnen in Print, TV, Radio, Online und Mobile eine starke deutschlandweite Awareness für die Prävention von Darmkrebs.   
www.felix-burda-stiftung.de: http://www.felix-burda-stiftung.de/

Firmenkontakt
Felix Burda Stiftung
Carsten Frederik Buchert
Arabellastraße 27
81925 München
089-92502710
carsten.buchert@felix-burda-stiftung.de
http://www.themenportal.de/kultur/fuer-jeden-scheiss-hast-du-zeit-gehabt-47104

Pressekontakt
Felix Burda Stiftung
Carsten Frederik Buchert
Arabellastraße 27
81925 München
089-92502710
carsten.buchert@felix-burda-stiftung.de
http://shortpr.com/6kg4im

Pressemitteilungen

Lean Management & Leadership Konferenz in München

Bei der Konferenz mit integrierten Workshops berichtet unter anderem Lean-Guru Jeffrey K. Liker
über die Erfahrung von Unternehmen beim Einführen von Lean Management.

Lean Management & Leadership Konferenz in München

LEAN Management Konferenz 2017, München

Was sind die Erfolgsfaktoren für eine nachhaltige Einführung von Lean Management? Welche Kosten entstehen und wie hoch sind die Einsparpotenziale? Und: Wie verändert sich dadurch die Unternehmens- und Führungskultur?

Diese und viele weitere Fragen werden auf der Konferenz LEAN 2017 beantwortet, die das Beratungsunternehmen KUDERNATSCH Consulting & Solutions, Straßlach bei München, und die WEKA Akademie, Kissing, am 15. und 16. März 2017 in München durchführen. Sie soll den Teilnehmern, so die Veranstalter, auch einen Überblick über die Lean Management-Trends für mittelständische Unternehmen vermitteln; zugleich soll sie „eine Plattform für Experten und Einsteiger im Bereich Lean Management sein, bei der vor allem die Praxis im Vordergrund steht“. An diesen Kriterien orientierte sich auch die Referentenauswahl.

Der Top-Speaker der Veranstaltung wird Prof. Dr. Jeffrey K. Liker sein. Der Professor für Wirtschaftsingenieurwesen und Betriebstechnik an der Universität Michigan ist einer der renommiertesten Lean-Experten und beeinflusste mit seinen Büchern die Lean Management- und KVP-Diskussion weltweit.

Daneben stehen zahlreiche Projekteberichte im Programm. So wird am Vormittag des ersten Konferenztages unter anderem Andreas Ronken, CEO bei der Alfred Ritter GmbH & Co. KG, Waldenbuch, unter der Überschrift „Schlanke Schokolade“ über die Lean Einführung in seinem Unternehmen referieren; zudem spricht Stefan Middelkamp, Process Manager Produktion & Technik bei der Pöppelmann GmbH & Co. KG, Lohne, über das Thema „Lust auf LEAN – Einführung bei einem mittelständischen Familienunternehmen“. Und Andy Haunholter, Geschäftsführer der Schnorr GmbH, Sindelfingen, referiert über das Thema „Hoshin Kanri und Kaizen in einem mittelständischen Unternehmen und die Wichtigkeit der passenden Unternehmenskultur“.

Am Nachmittag steht dann ein Vortrag von Mag. Christan Bruckner, Director Finance Europe, und Mag. Franz Puchegger, Director Human Resources Europe, bei der Worthington Cylinders GmbH, Kienberg (A), zum Thema „LEAN Leadership: Führung, Kommunikation, Konsequenz“ im Programm. Danach referiert Jochen Sturm von der Weidmüller Interface GmbH, Detmold, über „Das Weidmüller Produktionssystem: Idee und Umsetzung am Beispiel Montageoptimierung“. Außerdem erläutert Jochen Kleh, Werksleiter bei der Festool GmbH, Neidlingen, „Wie Unternehmen die Grundlagen für eine stabile Veränderung schaffen“. Am Abend können die Teilnehmer dann im Isartaler Brauhaus bei einem gemütlichen Abendessen und selbst gebrautem Bier die vielen Impulse des Tages vertiefen und Networking betreiben.

Am zweiten Konferenztag stehen am Vormittag sechs parallel stattfindende Workshops im Programm; diese können die Teilnehmer wahlweise besuchen – unter anderem zu den Themen „LEAN Transformation: Wie Sie den Veränderungsprozess erfolgreich gestalten“ und „Führung im LEAN-Kontext: Shopfloor Management für Produktion und Verwaltung“. Ein englischsprachiger Workshop „Developing LEAN Leaders at all levels“ wird von Jeffrey K. Liker geleitet.

Am Nachmittag referiert Peter Rausch, Bereichsleiter Personalmanagement bei der Volksbank Mittelhessen eG, über das Thema „Lean Management in der Finanzindustrie“, bevor schließlich Jeffrey K. Liker zum Abschluss seine Special Keynote „LEAN Transformation for Service Excellence“ hält und Fragen der Teilnehmer beantwortet.

Sofern gewünscht können die Teilnehmer am Tag nach der Konferenz, also am 17. März, noch an einem von drei angebotenen Intensiv-Seminaren teilnehmen – zu den Themen „Hoshin Kanri“, „Lean und Six Sigma“ sowie „Innovationsmanagement in mittelständischen Unternehmen“.

Die Teilnahme an der Konferenz kostet 1.390 Euro (+ MwSt.); für die Teilnahme an der Konferenz und dem Intensivseminar sind 1.790 Euro zu entrichten. Nähere Infos über die Lean-Konferenz und die Intensivseminare finden Interessierte auf der Webseite www.kudernatsch.com der Unternehmensberatung KUDERNATSCH Consulting & Solutions .

Dr. Daniela Kudernatsch ist Inhaberin der Unternehmensberatung KUDERNATSCH Consulting & Solutions in Straßlach bei München, die Unternehmen beim Umsetzen ihrer Strategie im Betriebsalltag unterstützt.

Die promovierte Betriebswirtin Dr. Daniela Kudernatsch beschäftigte sich als eine der Ersten im gesamten deutschsprachigen Raum mit der Balanced Scorecard und war an Strategieumsetzungsprojekten in mehr als 60 Unternehmen beteiligt. Sie ist Autorin mehrerer Fachbücher zum Thema Strategieumsetzung – unter anderem mit der Balanced Scorecard. Im März 2013 erschien ihr neuestes Buch „Hoshin Kanri: Unternehmensweite Strategieumsetzung mit Lean Management-Tools“.

Firmenkontakt
KUDERNATSCH Consulting & Solutions
Dr. Daniela Kudernatsch
Waldstraße 37
82064 Straßlach bei München
+49 (0)8170. 9 22 33
info@kudernatsch.com
http://www.kudernatsch.com

Pressekontakt
Die PRofilBerater GmbH
Bernhard Kuntz
Eichbergstr. 1
64285 Darmstadt
06151/89659-0
info@die-profilberater.de
http://www.die-profilberater.de

Pressemitteilungen

Neujahrsvorsätze – Warum scheitern wir alle an ihnen?

Neujahrsvorsätze - Warum scheitern wir alle an ihnen?

(Bildquelle: @ Gesa Vestri)

München, Januar 2017 – Vorsätze im neuen Jahr. Eine gute alte Tradition, sagen die einen. Vollkommen unnötig, die anderen. Doch insgeheim können sich die wenigsten von uns davon freisprechen, den ein oder anderen motivierenden Gedanken für 2017 zu fassen. Denn die vergangenen Monate wurden spätestens beim Blick in den Silvester-Himmel resümiert und mit einem Ausblick auf das nächste Jahr gekrönt. Und das soll immer eines werden: Besser.

Mehr Zeit für die Dinge, die uns wichtig sind. Für die Liebsten, die Gesundheit oder Fitness.

Konkrete Tipps sind da willkommen. Und wenn es Gisele Bündchen schafft mit ihrem täglichen Yoga-Programm und Gemüse mit Quinoa strahlend schön zu sein und dabei Kinder, Ehemann und Job zu managen, dann können wir das wohl auch.
Gesa Vestri, Gründerin und Inhaberin der Peaceful Mind Schule in München, möchte genau an dieser Stelle ihr Veto einlegen. „Viel zu viel und radikal“ sind die Vorsätze der meisten formuliert. Alle Baustellen sollen gleichzeitig angefasst und in eine neue Balance gebracht werden. Doch unsere Verhaltensmuster wurden über Jahre hinweg gefestigt oder gar vererbt und können (leider) nicht in einem Schwung über Bord geworfen werden, so die Expertin.

„Es sind lange weggeschobene oder schlicht vergessene Blockaden, die uns immer wieder in alte Verhaltensmuster drücken.“

Denn vergangene – mit negativen Emotionen verknüpfte – Erlebnisse blockieren unser freies Handeln durch einen unbewussten, automatisierten Schutzmechanismus. Das Fitnessstudio erinnert, bewusst oder unbewusst, an den letzten Besuch und den musternden Blick der trainierten Amazone, die man nie wieder treffen möchte. Der Chef hat die gleiche verängstigende Wirkung wie der strenge Mathelehrer aus der fünften Klasse und setzt die vielen Überstunden garantiert voraus, weshalb die Wochenenden weiter durchgearbeitet werden.

Was bei Tee und Glühwein während der Festtage auf dem Sofa noch so plausibel und einfach umsetzbar schien, wird erneut zu einer kaum überwindbaren Hürde.

Dass wir an unseren guten Vorsätzen scheitern und das schlechte Gewissen, die Antriebslosigkeit oder der Liebeskummer wieder omnipräsent auftreten, ist keine Illusion. Wir können unsere inneren Blockaden dafür verantwortlich machen, diese aber auch – und das ist die gute Nachricht – auflösen.

„Der besondere, geschützte Rahmen von Peaceful Mind ermöglicht es meinen Klienten, einer Blockade dauerhaft Adieu zu sagen.“

Sich der negativ behafteten Erlebnis- und Gefühlswelt einmalig zu öffnen, bietet die Chance die hinderliche Blockade dauerhaft loszulassen und somit (bezüglich des bearbeiteten Themas) leicht und befreit weiterzuleben. Der positive Effekt ist schnell, nachhaltig und für jeden individuellen Schwerpunkt – wie auch für jeden scheinbar unerreichbaren Neujahrsvorsatz – sofort spürbar.
Und: Wer sich selbst nicht überlastet, sondern sich langsam und nacheinander von seinen seelischen Lasten verabschiedet, leistet darüber hinaus einen großen Beitrag zur eigenen Burnout Prävention.

Blockaden lösen, leicht und befreit in das neue Jahr starten und Meditation lernen – Mit Peaceful Mind.

Lernen Sie am 12.01. oder 17.02.2017 Gesa Vestri persönlich in München kennen und beobachten Sie den Effekt ihrer Arbeit auf Ihr Wohlbefinden. Oder werden Sie im Intensiv Seminar vom 08. bis 12.03.2017 in Königssee selbst zum ISO-zertifizierten Guide nach Peaceful Mind.
Alle weiteren Termine finden Sie jederzeit unter: http://www.peacefulmind.de/Termine/Preise/Anmeldung/ oder bei Facebook.

Unser Versprechen

Wir geben alles, Dich in Deine Kraft und Unabhängigkeit zu bringen – wenn Du es wirklich willst.

Wir vereinen Dich mit Gleichgesinnten in unserer ständig wachsenden Community
von top ausgebildeten Peaceful Mind Guides.

Dabei setzen wir unsere langjährigen, umfangreichen Erfahrungen aus Einzel- und Gruppenarbeit,
den verschiedensten Ausbildungen für Meditation, Energie-, Bewusstseins- und Unterbewusstseinsarbeit sowie
Assistenzen auf Kursen bei namhaften Schulen und Trainern in vollem Umfang für Dich ein.

Unser Credo – der Weg ist das Ziel

Wir haben jahrelang mit all‘ unseren Techniken an und mit uns selbst gearbeitet – und tun es noch.
Wir freuen uns, wenn auch Du den Mut aufbringst, Verantwortung für Dich und Dein Leben zu übernehmen
und werden Dich mit voller Leidenschaft und Hingabe auf diesem Weg begleiten

Firmenkontakt
Peaceful Mind – Deine Schule für Meditation, Transformation & Achtsamkeit
Gesa Vestri
St.-Cajetan-Straße 21
81669 München
0049 (0)89 – 44 40 95 56
info@PeacefulMind.de
http://www.PeacefulMind.de

Pressekontakt
Münchner Marketing Manufaktur GmbH
Isabella Krompaß
Westendstraße 147
80339 München
0049 (0)89 – 716 7200 13
0049 (0)89 – 716 7200 19
i.krompass@m-manufaktur.de
http://www.m-manufaktur.de

Pressemitteilungen

ambiente 2017: Münchner Modeschmuck-Label sweet deluxe präsentiert neue Kollektion

Neuheiten 2017 bereits online verfügbar

ambiente 2017: Münchner Modeschmuck-Label sweet deluxe präsentiert neue Kollektion

ambiente 2017 – sweet deluxe

Das etablierte Modeschmucklabel sweet deluxe aus München steht für Exklusivität und Fantasie – hochwertig, kreativ und immer überraschend!
Passion, Lifestyle und Creativity reflektieren die Werte des Unternehmens. Die sweet deluxe Designprofis entwickeln immer neue, vielseitige, sich wandelnde und mit den internationalen Fashiontrends korrespondierende Looks.

sweet deluxe produziert mit viel Liebe zum Detail und bleibt dabei stets preisbewusst.

Der Kollektionswechsel erfolgt vier Mal im Jahr und bietet Kundinnen passend zur Mode und Jahreszeit klassische bis trendige Design-Neuheiten.

sweet deluxe im Kurzüberblick – ambiente 2017:

– Über 1.000 neue, verschiedene Produkte
– Hoher Fashiongrad
– Modeschmuck für jede Gelegenheit – ob elegant, exklusiv für den festlichen Anlass oder ausgeflippt, supermodisch für das Nightlife-Event.
– Mittleres Preissegment
– Zielgruppe: die fashionorientierte Frau von 15 bis über 80 Jahren

Material:
Der trendige Modeschmuck von sweet deluxe ist selbstverständlich nickelfrei.
Die Metallart ist Messing, die Legierung ist unterschiedlich.
Silberfarbene Produkte sind beispielsweise silberfarben rhodiniert, die rosegold-goldfarbenen Produkte sind rosegold-goldfarben legiert.
Hochwertig geschliffene Glassteine und Strass Elemente, Halbedelsteine sowie Acryl, Kunstleder, Leder oder auch Baumwolle werden in unseren Designs gemixt.

Interessenten finden sweet deluxe auf der ambiente 2017 in Halle 9.2, Stand G 60.

Weitere Informationen auch zur aktuellen Kollektion unter: www.sweet-deluxe.de

.

Kontakt
Concept-art GmbH – sweet deluxe
Peter Hegewisch
Brabanter Str. 4
80805 München
+ 49 (0) 89 22 8 44 2000
info@sweet-deluxe.de
http://www.sweet-deluxe.de