Tag Archives: Qlik

Pressemitteilungen

Qlik und Microsoft Dynamics: Self-Service-BI auch für komplexe ERP-Strukturen einfach integrieren

prisma informatik zeigt zertifizierte Lösungen auf der CeBIT: Halle 5, Stand E16 (Qlik Area, BI-Forum am BARC-Stand).

Qlik und Microsoft Dynamics: Self-Service-BI auch für komplexe ERP-Strukturen einfach integrieren

Claudius Malue, Geschäftsführer der prisma informatik GmbH (Bildquelle: prisma informatik GmbH)

Auf der CeBIT 2017 (20. bis 24. März 2017) zeigt die prisma informatik GmbH, wie einfach Unternehmen ihr schlummerndes Informationspotenzial aus Microsoft Dynamics heben können. Der Nürnberger ERP- und BI-Spezialist verbindet hierzu die Microsoft Dynamics NAV mit QlikView® und Qlik Sense®, den führenden Lösungen im Bereich der visuellen Analyse von Qlik, mit der NAVdiscovery Toolbox. Weitere Datenquellen wie Dynamics CRM können ebenfalls angebunden werden. Auf einfache Weise kann der Nutzer die Daten selbst analysieren, ohne dafür Unterstützung aus der IT-Abteilung einholen zu müssen. Der besondere Vorteil der NAVdiscovery Toolbox liegt darin, dass die technische Vorarbeit bei der Integration der Microsoft- und Qlik-Lösungen auf ein Minimum reduziert wird. Damit lassen sich die Auswertungsmöglichkeiten unternehmensweit einsetzen und für alle Geschäftsbereiche für spezifische Analysen ohne einschränkende Vorgaben bereitstellen. Einzelne Fachbereiche sind so in der Lage, auf einheitlicher Datenbasis die für sie wichtigen Informationen zu ermitteln. Jegliche Anwendungsfälle lassen sich leicht auswerten sowie auch in unterschiedlicher Weise in Reports aufbereiten und visualisieren. Je nach individueller Fragestellung erhalten Unternehmen durch das systematische Auswerten ihrer Business-Daten wichtige Erkenntnisse beispielsweise zu neuen Cross-Selling-Potenzialen, zur Auslastung von Produktion, Lager und Logistik oder zu unternehmerischen Chancen und finanziellen Risiken.

Die zusätzliche Berücksichtigung der CRM-Daten bei den Auswertungen hat eine besondere Bedeutung, die häufig auch die strategische Ausrichtung des Unternehmens nachhaltig beeinflusst. Hier können Kundenverhaltensmuster, Kundenreaktionen und spezifische Marktbedingungen analysiert und als Entscheidungsgrundlage herangezogen werden. Weitere operative Prozesse lassen sich durch Analytisches CRM gezielt steuern und optimieren.

Die Besucher können sich am Stand umfassend über die vielfältigen Möglichkeiten von Self-Service-BI, Data Discovery und Visual Analytics informieren. Als zertifizierter Partner sowohl für Microsoft Dynamics NAV als auch die Qlik-Lösungen stellt prisma informatik die Basis für einfache Auswertungen per Drag & Drop selbst in komplexen Umgebungen bereit. „Die Anbindung von Qlik an die Microsoft-Umgebung lässt sich durch die NAVdiscovery Toolbox auch dann komfortabel umsetzen, wenn die NAV-Datenbank sehr individualisiert ist. Der Vorteil ist, dass die Scripts für das Qlik-Datenmodell direkt in der NAV-Umgebung erzeugt werden. Auf diese Weise lassen sich alle Erweiterungen und Anpassungen berücksichtigen“, informiert prisma-informatik-Geschäftsführer Claudius Malue.

prisma informatik GmbH wurde im Oktober 2006 gegründet. Das Leistungsspektrum umfasst Dienstleistungen und Lösungen auf Basis der Microsoft-Technologie Microsoft Dynamics NAV für mittelständische Unternehmen mit besonders hohen Qualitätsansprüchen, vornehmlich aus den Bereichen Handel, Automotive und Fertigung. Zusätzlich setzt prisma informatik im Bereich Business Intelligence die Anforderungen der Kunden mit den innovativen Self Service BI-Lösungen QlikView und Qlik Sense um. prisma informatik übernimmt Projektimplementierung, Konzeption und Realisierung von komplexen Systemen. Projektarbeit, langfristige Fortentwicklung und Betreuung erfolgen aus einer Hand. Die Anwender der Lösungen von prisma informatik sind national und international agierende Unternehmen.

Das Portfolio wird abgerundet durch ein umfangreiches Schulungsangebot in der prisma akademie.

Firmenkontakt
prisma informatik GmbH
Silke Schindler
Merianstraße 26
D- 90409 Nuremberg
+49 911 / 239 80 550
info@prisma-informatik.de
http://www.prisma-informatik.de

Pressekontakt
Walter Visuelle PR GmbH
Leonie Walter
Adelheidstr. 79
65185 Wiesbaden
+49 611-34172410
info@pressearbeit.de
http://www.pressearbeit.de

Pressemitteilungen

akquinet: Konrad Mattheis zum zweiten Mal als Qlik-Luminary ausgezeichnet

akquinet: Konrad Mattheis zum zweiten Mal als Qlik-Luminary ausgezeichnet

Konrad Mattheis, Geschäftsführer, akquinet (Bildquelle: @ akquinet AG)

Hamburg, 08. Februar 2017. Konrad Mattheis, Geschäftsführer und BI- Spezialist der akquinet, ist erneut als Qlik Luminary ausgezeichnet worden.

Mit der Auszeichnung ehrt der Technologieanbieter Qlik Mattheis für seine Expertise und sein Wissen rund um QlikView und Qlik Sense sowie für sein hohes Engagement, Qliks Vision voranzutreiben, durch Daten Einblicke zu gewinnen, die zu bahnbrechenden Erkenntnissen führen.

„Qlik Luminary zu sein, heißt nicht nur, sich für Best Practices im Business-Bereich einzusetzen. Es geht auch darum, dazu beizutragen, Daten so zu nutzen, dass diese positive Veränderungen bewirken – und zwar nicht nur für das eigene Unternehmen, sondern auch für andere“, so Konrad Mattheis, Geschäftsführer der Akquinet. „Genau das haben wir uns auf die Fahne geschrieben und vor Allem auch in die Tat umgesetzt – zum Beispiel mit der Umsetzung eines Qlik-Projekts für das Kinderhilfswerk terre des hommes zur effizienteren Steuerung von Hilfsprojekten oder mit der von uns entwickelten BI-Lösung „Qlik Sense barrierefrei“ für Menschen mit Seheinschränkungen. Und auch 2017 werden wir innovative Wege finden, Qlik-Lösungen einzusetzen.“

Die akquinet AG ist ein international tätiges, kontinuierlich wachsendes IT-Beratungsunternehmen mit Hauptsitz in Hamburg. Technologieübergreifend hilft sie Unternehmen dabei, ihre IT-Prozesse schneller, einfacher und sicherer zu gestalten. Schwerpunkte sind die Einführung von ERP- und BI-Systemen sowie die Individualentwicklung von Softwarelösungen in den Bereichen Java, SAP, QlikView, Qlik Sense sowie Microsoft. Über 700 Spezialisten sind in der Zentrale sowie in Niederlassungen in Deutschland, Polen und Österreich tätig. Im Maschinen- und Anlagenbau, im Versicherungsbereich, dem öffentlichen Sektor, in der Sozialwirtschaft und der Logistik verfügt AKQUINET über langjährige Branchenexpertise und zertifizierte Lösungen. Ihre TÜV-IT-zertifizierten Rechenzentren in Hamburg, Itzehoe und Norderstedt betreibt akquinet als Integrationsbetriebe. AKQUINET ist Microsoft Gold-Partner, SAP Partner sowie Elite Solution Provider für QlikView und Qlik Sense. Die akquinet AG ist ein nicht-börsennotiertes und unabhängiges Unternehmen.

Firmenkontakt
akquinet
Michael Walther
Paul-Stritter-Weg 5
22297 Hamburg
+49 40 88 173-0
+49 40 88 173-199
michael.walther@akquinet.de
http://www.akquinet.de

Pressekontakt
marketing & public relations on demand
Andrea Fischedick
Brahmsstrasse 7
63225 Langen
061032021885
fischedick@mupod.de
http://www.mupod.de

Pressemitteilungen

Smart Data mit LinPack: Visual Data Experience in 48h

Am Mittwoch, den 21.02.2017 stellt die Mehrwerk AG in einem Live Webinar die Mehrwerte von First Class Dashboards zur Datenanalyse vor – auf Basis der BI-Applikation Qlik

Smart Data mit LinPack: Visual Data Experience in 48h

First Class Dashboard

MEHRWERK, Spezialist für softwarebasierte Prozessoptimierung aus Karlsruhe, stellt am 21. Februar 2017 von 10:00 bis 11:00 Uhr LinPack auf Basis von Qlik vor. Sowohl aktive Nutzer der BI-Lösung Qlik als auch Qlik-Neulinge, die an smarter Datenvisualisierung und -Analyse interessiert sind, sind Adressaten/innen des Webinars.

Im Fokus: Einfacher informieren und überwachen, besser analysieren und verstehen, gezielter entscheiden und handeln.

Wichtige Informationen aus Unternehmensdaten zu filtern und relevante Kennzahlen zu berechnen, erfordert oftmals viel Aufwand – denn das Erstellen aussagekräftiger Auswertungen ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Die First Class Dashboards, die im Webinar präsentiert werden, stellen eine komfortable Lösung für diese Problemstellung dar. Die smarten LinPack-Dashboards vereinen außerdem zwei Welten miteinander, die bisher nicht viel miteinander zu tun hatten: Datenanalyse und First Class User Experience. Unter dem Motto „Smart Data mit LinPack – Visual Data Experience innerhalb von 48h“ werden die zentralen Mehrwerte der LinPack-Wohlfühldashboards vorgestellt: Ready-to-use-Visualisierungen, Einsatzbereitschaft innerhalb von 48h, Branchen- und Funktionsabhängigkeit sowie Wiederverwendbarkeit und Kombinierbarkeit von Datenquellen und QlikView-Datenmodellen.

Die Anmeldung zum Live-Webinar ist kostenfrei und ab sofort möglich.

Als einer der führenden Qlik-Partner mit über 200 Kunden im deutschsprachigen Raum bietet MEHRWERK professionelle BI-Anwendungen auf Basis der Qlik-Plattform an. Durch modularen Aufbau werden in kürzester Projektlaufzeit aussagekräftige Analyse- und Dashboardanwendungen erstellt – von der Einzelapplikation bis zum unternehmensweiten Reporting. Wichtiger Baustein ist die MEHRWERK Enterprise Library, die schnelle Implementierung und skalierbaren Ausbau gewährleistet. Sowohl klassische Auswertungen im Bereich CRM & SCM (z.B. SAP® Sales- & Purchase-Cockpit) als auch weiterführende Analysen, bspw. Benchmarks mit Daten aus dem Qlik Data Market für Preisentwicklungen oder e-Commerce & Webanalysen werden auf Kundenanforderung flexibel erstellt.

Kontakt
Mehrwerk AG
Ralf Feulner
Haid-und-Neu-Straße 7
76131 Karlsruhe
0721/4990019
0721/4990085
rf@mehrwerk-ag.de
http://www.mehrwerk-ag.de

Pressemitteilungen

Rentokil Initial behält mit Qlik enorme IoT-Datenmengen im Griff

Schädlingsbekämpfer nutzt Qlik als Teil seiner neuen IoT-Strategie

Rentokil Initial behält mit Qlik enorme IoT-Datenmengen im Griff

Düsseldorf, 2. Februar 2017 – Rentokil Initial, eines der weltweit größten Dienstleistungsunternehmen in den Bereichen Schädlingsbekämpfung sowie Hygiene, nutzt die Analytics-Plattform Qlik Sense, um bessere Erkenntnisse aus Produkt- und weltweiten Unternehmensdaten zu ziehen. Die Partnerschaft von Qlik, einem führenden Anbieter von Visual Analytics, mit Rentokil fördert den globalen Einsatz innovativer digitaler Produkte zur Schädlingsbekämpfung sowie Dienstleistungen der nächsten Generation.

Qlik tritt ebenso wie bereits Google und die PA Consulting Group an, um Rentokil dabei zu unterstützen, Kunden vorausschauend zu Schädlingsbefall zu beraten und ihnen vernetzte Lösungen zu bieten. Die Cloud-basierte Qlik Sense-Plattform dient der Visualisierung von Daten aus neuen Rentokil-Produkten, die auf das Internet of Things (IoT) setzen – also digital vernetzt sind und verbundene Geräte dazu nutzen, proaktiv und weitsichtig gegen drohenden Schädlingsbefall vorzugehen. Analysiert werden im digitalen Risikomanagement zum Beispiel Wetterdaten, die in Bezug gesetzt werden zu Bewegungsmustern von Nagetieren oder Insektenschwärmen.

Bislang werden bereits über 20.000 digitale Rentokil-Geräte eingesetzt, allein um Nager in Schach zu halten. Die IoT-Geräte kommen in Deutschland sowie in elf weiteren Ländern auf der ganzen Welt zum Einsatz und haben bereits mehr als drei Millionen Daten generiert. Sobald ein Nagetier gefangen wird, alarmieren die IoT-fähigen Geräte umgehend einen technischen Mitarbeiter und informieren auch den Kunden über das myRentokil-Onlineportal bezüglich des aktuellen Standes.

Paul Donegan, IT-Director bei Rentokil Initial, erläutert: „Die Plattform von Qlik ermöglicht es Rentokil, bei der Datenauswertung einen Detaillierungsgrad zu erreichen, um aus den Daten noch mehr Erkenntnisse zu gewinnen und – das ist entscheidend – die Mitarbeiter vor Ort mit den neuesten Informationen und Echtzeit-Trends für ihre Tätigkeit zu versorgen. Das steigert die Produktivität. Die Qualität der Datenvisualisierung wird künftig von entscheidender Bedeutung sein, da unser Unternehmen die Digitalisierung und damit die Ausweitung seiner IoT-Dienstleistungen fortsetzt. So wird die Zukunft der Schädlingsbekämpfung eingeleitet.“

Robert Schmitz, General Manager Central & Eastern Europe bei Qlik, betont: „Rentokils innovative IoT-Anwendung zur Einführung einer neuen Generation von Dienstleistungen spiegelt die Möglichkeiten einer vernetzten Welt wider. Der Schlüssel zur Verwirklichung dieses Potenzials ist die Fähigkeit, die stets steigenden Datenmengen, die IoT-Geräte erzeugen, zu durchdringen und wirklich zu verstehen. Die so gewonnenen Einsichten sind ein wertvolles Gut für Mitarbeiter und Kunden, die diese Informationen brauchen. Wir freuen uns sehr über unsere Partnerschaft mit Rentokil und helfen dem Unternehmen, mehr Wert aus seinen Daten zu schöpfen – sowie die ganze Geschichte hinter ihnen zu erkennen.“

Neueste Informationen rund um Qlik für die DACH-Region finden Sie auch auf Twitter sowie auf YouTube oder Sie abonnieren die Neuigkeiten auf XING.

© 2016 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Qlik®, Qlik Sense®, QlikView®, QlikTech®, Qlik Cloud®, Qlik DataMarket®, Qlik Analytics Platform®, Qlik NPrinting™, Qlik Connectors™ und die QlikTech-Logos sind eingetragene Warenzeichen von QlikTech International AB und wurden in zahlreichen Ländern registriert. Alle anderen hier verwendeten Marken und Logos sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer.

Qlik® ist Anbieter der führenden Visual Analytics Plattform und Pionier für anwendergesteuerte Business Intelligence. Das Produktportfolio umfasst gleichermaßen cloudbasierte sowie lokal installierte Lösungen und reicht von Reporting und Self-Service Visual Analytics bis zu Guided und Embedded Analytics für kundenspezifische Analysen. Mit Qlik Sense®, QlikView® und Qlik® Cloud können Anwender unabhängig davon, woher die Daten stammen und wo sie abgespeichert sind, die Beziehungen zwischen den Daten untersuchen, die wiederum zu wertvollen Einsichten und zu guten Ideen führen. Qlik mit Hauptsitz in Radnor, Pennsylvania, hat Büros in über 100 Ländern und mehr als 40.000 Kunden weltweit.

Firmenkontakt
Qlik Tech GmbH
Alexander Klaus
Tersteegenstraße 25
40474 Düsseldorf
0211/58668-0
presse@qlik.com
http://www.qlik.com/de

Pressekontakt
Maisberger GmbH
Julia Schreiber
Claudius-Keller-Straße 3c
81669 München
089/41959966
qlik@maisberger.com
http://www.maisberger.de

Pressemitteilungen

qSPACE-AG bringt QualityScore für die Validierung von Qlik-Landschaften auf den Markt

qSPACE-AG bringt QualityScore für die Validierung von Qlik-Landschaften auf den Markt

Logo qSPACE-AG (Bildquelle: @ qSPACE-AG)

Heidelberg, 31.01.2017: Die qSPACE-AG, Anbieter der Entwicklungsplattform QSPACE, bietet ab sofort einen neuen Dienstleistungsservice für die Validierung von Qlik-Landschaften an. Der QualityScore ermöglicht eine Bewertung des Qlik-Betriebskonzepts von Unternehmen. Zudem wird unternehmensspezifisches Qlik-Wissen transparent, und die Logik der Kennzahlen inklusive Data-Lineage kann unternehmensweit überprüft werden.
Qlik-Usern wird ein komplettes Inhaltsverzeichnis über ihre gesamte Qlik-Landschaft bereitgestellt. Zudem werden mögliche Optimierungspotenziale für den operativen Betrieb und Synergieeffekte für künftige Entwicklungen aufgezeigt. Darüber hinaus erhalten sie Hinweise für die Einhaltung von Compliance-Anforderungen hinsichtlich Informationsverfügbarkeit, Nachvollziehbarkeit, ETL- und Knowledge-Management.

Die Validierung erfolgt in drei Schritten, die innerhalb von 14 Tagen umgesetzt werden. QualityScore-Kunden benötigen nur ein Minimum an Zeitinvestition (wenige Stunden). Sie erhalten als Ergebnis ein dynamisches HTML-Dokument und eine aussagekräftige visuelle, drillfähige Darstellung (QualityScore-Matrix), die auch für spätere Benchmarkings dienen kann. Zunächst wird die Ausgangslage über ein geführtes, onlinegestütztes Interview mit Fragen zu Infrastruktur, Anforderungs-, Entwicklungs- und Auslieferungsprozessen sowie der unternehmensindividuellen Zielsetzung erhoben. In einem weiteren Schritt werden sämtliche Skripte im .qvw-Format automatisiert analysiert (vor Ort oder remote) und mit den herstellbaren Zusammenhängen dokumentiert. Abschließend erfolgt die Vorstellung der Ergebnisse und konkreter Handlungsempfehlungen für Aspekte wie Dokumentation, Entwicklung, Wartung, Wissenssicherung, Compliance etc. durch einen QSPACE-Experten mit ausgewiesener Qlik-Expertise.

„Mit unserem Service wenden wir uns an Qlik-Anwenderunternehmen, die valide Aussagen zu Skriptmengen, Ladeprozessen, Komplexität und Verknüpfungen ihrer Qlik-Landschaft benötigen – etwa im Hinblick auf Audits, um ihre BI effizienter zu gestalten, oder um die Wartungskosten des Qlik-Betriebskonzeptes zu reduzieren. Geeignet ist der Service zudem für Unternehmen, die vor einer Migration ihrer liefernden Datensysteme wie Datenbanken oder BI-Systeme eine Validierung planen.“, so Olaf Buchal, CTO, qSPACE-AG. „Sinnvoll ist der QualityScore außerdem für alle, die das Vertrauen in die Herkunft der in Qlik verarbeiteten Kennzahlen überprüfen und stärken wollen.“

Die qSPACE-AG stellt mit ihrem gleichnamigen Produkt QSPACE eine Entwicklungsplattform für Qlik-Anwendungen bereit. Diese ermöglicht eine skriptfreie, flexible und transparente Datenmodellierung sowie ein effizientes Change-Management und dessen Dokumentation. Qlik-Anwenderunternehmen unterschiedlichster Branchen und Größenordnungen nutzen QSPACE, um ihre Qlik-Infrastruktur zu organisieren und zu strukturieren. Weitere Informationen zu dem Heidelberger Lösungsanbieter stehen unter www.qspace.de zur Verfügung.

Firmenkontakt
qSPACE-AG
Eva Walther
Tullastraße 4
69126 Heidelberg
+49 6221 3381280
backoffice@qspace.de
http://www.qspace.de/

Pressekontakt
marketing & public relations on demand
Andrea Fischedick
Brahmsstrasse 7
63225 Langen
+49 (0)6103-2021 885
fischedick@mupod.de
http://www.mupod.de

Pressemitteilungen

Operatives & analytisches CRM: Mehr Kundenbindung dank smarter BI-Technologien

Am Mittwoch, den 08.02.2017 stellt die Mehrwerk AG in einem Live Webinar seine spezifische Lösung für erfolgreiches analytisches und operatives CRM vor

Operatives & analytisches CRM: Mehr Kundenbindung dank smarter BI-Technologien

MEHRWERK, Spezialist für softwarebasierte Prozessoptimierung aus Karlsruhe, stellt am 08. Februar 2017 von 10:00 bis 11:00 Uhr seinen Ansatz für operatives und analytisches Customer Relationship Management – kurz CRM – live vor. Der praxisnahe, einstündige Einblick steht unter dem Motto „Was müssten die perfekten Brillen für Ihr Vertriebsteam leisten?“.

Hinter der Vertriebsbrillen-Metapher versteckt sich eine Lösungskombination aus CRM-System und Business-Intelligence-Applikation, die durch komfortables Einbeziehen weiterer Datenquellen eine 360°-Sicht auf Kundendaten ermöglicht. Durch das Verheiraten der genannten Lösungsbausteine – konkret SAP® Hybris Cloud for Customer + eigene Systeme + Qlik® – öffnet sich dank der BI-Applikation eine neue Analysewelt, deren Möglichkeiten über die der alleinigen CRM-Lösung hinausgehen:

– Eine einheitliche Sicht auf Daten aus verschiedenen Systemen mit aussagekräftigen KPIs
– First Class Datenvisualisierung in flexiblen BI-Cockpits mit kontextsensitiver, assoziativer Suche

Beleuchtet werden im Live Webinar sowohl die operative Dimension des Customer Relationship Management als auch die analytische. Denn das Aufzeigen eines perfekten Zusammenspiels diverser Systeme sowie der daraus resultierenden Mehrwerte ist eine der Kernkompetenzen des Karlsruher Unternehmens.

Anmeldung zum Webinar: Operatives und analytisches CRM: 360°-Sicht auf Ihre Kundendaten

Als einer der führenden Qlik-Partner mit über 200 Kunden im deutschsprachigen Raum bietet MEHRWERK professionelle BI-Anwendungen auf Basis der Qlik-Plattform an. Durch modularen Aufbau werden in kürzester Projektlaufzeit aussagekräftige Analyse- und Dashboardanwendungen erstellt – von der Einzelapplikation bis zum unternehmensweiten Reporting. Wichtiger Baustein ist die MEHRWERK Enterprise Library, die schnelle Implementierung und skalierbaren Ausbau gewährleistet. Sowohl klassische Auswertungen im Bereich CRM & SCM (z.B. SAP® Sales- & Purchase-Cockpit) als auch weiterführende Analysen, bspw. Benchmarks mit Daten aus dem Qlik Data Market für Preisentwicklungen oder e-Commerce & Webanalysen werden auf Kundenanforderung flexibel erstellt.

Kontakt
Mehrwerk AG
Ralf Feulner
Haid-und-Neu-Straße 7
76131 Karlsruhe
0721/4990019
0721/4990085
rf@mehrwerk-ag.de
http://www.mehrwerk-ag.de

Pressemitteilungen

Qlik kauft Idevio und erweitert seine BI-Plattform um Geo-Analytic-Funktionen

Anwender von Qlik Sense und QlikView können auf vielfältige Kartenvisualisierungen und ortsbezogene Analysen zugreifen

Qlik kauft Idevio und erweitert seine BI-Plattform um Geo-Analytic-Funktionen

Düsseldorf, 11. Januar 2017 – Qlik, führender Anbieter von Visual Analytics, hat Idevio, ein schwedisches Unternehmen für geografische Software und Services, übernommen. Durch die Übernahme des früheren Qlik-Partners erweitert Qlik die bestehenden Mapping-Funktionen und bietet Anwendern neben Visualisierungen nun auch Unterstützung für eine große Bandbreite an erweiterten Geo-Analytic-Anwendungsfällen. Durch die patentierte Technologie zur Komprimierung und Bereitstellung von geografischen Daten können Anwender von Qlik Sense und QlikView geografische Zusammenhänge besser erkennen, umfangreichere Einblicke erhalten und so bessere Entscheidungen treffen – und damit schlussendlich einen höheren Umsatz erzielen. Finanzielle Details der Transaktion wurden nicht bekannt gegeben.

Erkennen, worin sich Standorte wirklich unterscheiden

Immer mehr Unternehmen benötigen heute raumbezogene Informationen in einem Umfang und einer Detailtiefe, die weit über das hinausgehen, was kostenlose Services bieten können. Idevio ermöglicht es Anwendern von Qlik Sense und QlikView, Karten schnell und einfach durch einen automatischen Geodaten-Look-Up in ihre App zu laden und wichtige, standortbezogene Informationen in bestehende Visualisierungen einzubinden. Über Drill-Down-Funktionen können sich Qlik-Anwender die Details auch sehr umfangreicher Karten mit Millionen Datenpunkten anzeigen lassen. Mit der Cloud-basierten Geo-Analytics-Lösung von Idevio lassen sich zudem geografische Daten mit anderen Daten verbinden und analysieren – um etwa potentielle Unternehmensstandorte ausfindig zu machen, die Kundenverteilung anhand von Postleitzahlen nachzuvollziehen oder Lieferzeiten besser analysieren zu können.

Die Frage nach dem „Wo“ beantworten

Mit dem assoziativen Modell von Qlik können Anwender die Zusammenhänge zwischen unterschiedlichsten Daten, einschließlich der vorliegenden Geo-Daten, untersuchen. Idevio unterstützt Qlik-Anwender:

– Bessere, standortbezogene Entscheidungen zu treffen: Wichtige Unternehmensentscheidungen wie die Wahl des Standorts, der Einsatz von Ressourcen oder die Bestimmung von Lieferzeiten gründen auf Standortinformationen. Karten visualisieren diese Informationen und machen es Qlik-Kunden dadurch leichter, die richtigen Entscheidungen unter Einbeziehung der Standortfaktoren zu treffen.

– Das Verständnis von Zusammenhängen zu schärfen: Durch die zusätzlichen kartographischen Informationen können Anwender Muster in ihren Daten interpretieren, die in Listen und Tabellen nicht erkennbar sind. Qlik erleichtert es nun, Daten passgenau einander zuzuordnen, da die Logik von Landkarten den meisten Anwendern sehr vertraut ist.

– Die Produktivität zu erhöhen: Da ortsbezogene Daten wie Städte und Länder mit dazugehörigen Geodaten nun umgehend in Analysen einbezogen werden können, können Qlik-Anwender jetzt ihren Apps umfassende, interaktive Geo-Visualisierungen hinzufügen.

„Neue Technologien wie das Internet der Dinge führen zu einer immer größeren Menge ortsbezogener Daten. Auch wenn viele unserer Kunden deren Bedeutung bereits erkannt haben, besteht die Herausforderung nach wie vor darin, aus den vielen geografischen Daten die wichtigsten zu extrahieren und diese zu nutzen“, so Anthony Deighton, CTO und SVP of Products bei Qlik. „Wir wollen für unsere Kunden der Partner sein, der dabei hilft, Geodaten zu analysieren. Idevio passt perfekt in unser Produktportfolio. Wir übernehmen eine komplementäre Technologie, die den Wert dessen steigert, was wir unseren Kunden bieten. Mit dieser Weiterentwicklung bereichern wir den Markt mit neuen Lösungen.“

Verfügbarkeit der Anwendung

IdevioMaps, das Idevio GeoAnalytics für QlikView und Qlik Sense enthält, ist ab sofort unter dem Namen Qlik GeoAnalytics verfügbar. Die Integration in Qlik Sense ist für die zweite Jahreshälfte 2017 geplant.

Qlik® ist Anbieter der führenden Visual Analytics Plattform und Pionier für anwendergesteuerte Business Intelligence. Das Produktportfolio umfasst gleichermaßen cloudbasierte sowie lokal installierte Lösungen und reicht von Reporting und Self-Service Visual Analytics bis zu Guided und Embedded Analytics für kundenspezifische Analysen. Mit Qlik Sense®, QlikView® and Qlik® Cloud können Anwender unabhängig davon woher die Daten stammen und wo sie abgespeichert sind, die Beziehungen zwischen den Daten untersuchen, die wiederum zu wertvollen Einsichten und zu guten Ideen führen. Qlik mit Hauptsitz in Radnor, Pennsylvania, hat Büros in über 100 Ländern und mehr als 40.000 Kunden weltweit.

Firmenkontakt
Qlik Tech GmbH
Alexander Klaus
Tersteegenstraße 25
40474 Düsseldorf
0211/58668-0
presse@qlik.com
http://www.qlik.com/de

Pressekontakt
Maisberger GmbH
Julia Schreiber
Claudius-Keller-Straße 3c
81669 München
089/41959966
qlik@maisberger.com
http://www.maisberger.de

Pressemitteilungen

RO-RA Aviation Systems bringt mit Qlik Sense seine Produktionsauswertungen zum Fliegen

Kurzfristige Erhöhung des Umsatzes durch mehr Transparenz mit Visual Analytics – Implementierung und Enablement durch Qlik Elite Solution Provider heldendaten

RO-RA Aviation Systems bringt mit Qlik Sense seine Produktionsauswertungen zum Fliegen

Düsseldorf / Wien, 29. November 2016 – Die RO-RA Aviation Systems GmbH, die als Systemlieferant für die Luftfahrtindustrie innovative Systeme und Komponenten für das Interieur und die Struktur von Flugzeugen sowie Triebwerkspräzisionskomponenten entwickelt, qualifiziert und produziert, nutzt Qlik Sense von Qlik. Qlik ist ein führender Anbieter im Bereich Visual Analytics. Qlik Sense ist eine innovative Visualisierungslösung, mit der Anwender die ganze Geschichte hinter ihren Daten erkennen können und ermöglicht dem Luftfahrtzulieferer wichtige Einblicke in relevante Unternehmensdaten im Produktions- und Auftragscontrolling.

Mit dem Einsatz von Qlik Sense ergänzt RO-RA etwa das bestehende ERP-System an den Punkten, wo bislang zu wenig Transparenz herrschte und Daten nicht genutzt werden konnten, um schnellere und bessere Entscheidungen zu treffen. Qlik visualisiert Daten einfach und ansprechend und stellt historische Daten bzw. Datenverläufe dar, die im Ursprungssystem nicht verfügbar sind.

Qlik Sense ermöglicht RO-RA über Predictive Analytics, einen Blick auf Trends zu werfen – die Visual-Analytics-Lösung bietet Wochen- und Monatsvergleiche von Beständen oder auch die Darstellung eines Bearbeitungsfortschritts. Statt wie im ERP-System Daten über mehrere Berichte darzustellen, hat das Unternehmen nun alle Daten konsolidiert im Blick. Qlik Sense wurde auf externe Empfehlung hin einer näheren Prüfung unterzogen, überzeugt haben schließlich der umfassende Proof of Concept sowie das Know-how des Qlik Elite Solution Providers heldendaten GmbH, der auch die Implementierung und das Enablement der Anwender übernahm. Überrascht hat hier, wie rasch einzelne Lösungen erstellt und produktiv genutzt werden können. Schon nach einer kurzen Einsatzzeit profitieren die Bereiche, wo Qlik Sense eingesetzt wird, bereits von einer deutlich höheren Transparenz, die beispielsweise sehr kurzfristig zu einer Erhöhung des Umsatzes führte.

„Wir nutzen den großen Vorteil von Qlik, Daten kumuliert nach auswählbaren Kriterien darzustellen. Qlik ist hervorragend dazu geeignet, Daten aus allen Perspektiven zu beleuchten und genau da ins Detail zu gehen, wo es erforderlich ist. ERP-Systeme stoßen hier schnell an ihre Grenzen: Diese bieten entweder zu viele Details oder stellen diese zu kumuliert dar – und dazwischen ist meist ein weißer Fleck. Diese Lücke schließt Qlik mit der Möglichkeit zum Drill Down, sowie der Option des Gliederns und Filterns der Daten. Qlik unterstützt uns hervorragend bei Entscheidungen und Kontrollen auf Managementebene als auch auf Ebene der Sachbearbeiter und deren operativer Tätigkeiten“, so Markus Kreisle, CEO bei RO-RA. „Aus IT-Sicht spricht für Qlik Sense die Flexibilität, jegliche Daten und damit die unterschiedlichen Dateninseln einzubinden und der Fakt, dass die Lösung webbasiert auf jedem Front-End verfügbar ist“, ergänzt Christian Wellmann, IT Specialist & Head of Treasury des Unternehmens.

In Zukunft ist geplant, weiteren Mitarbeitern den Zugriff auf Auswertungen in Qlik Sense zu ermöglichen. Darüber werden bislang isolierte Datenbestände ebenfalls mit angebunden, um auch die dort enthaltenen Informationen in die Entscheidungsfindung mit einfließen zu lassen.

Neueste Informationen rund um Qlik für die DACH-Region finden Sie auch auf Twitter sowie auf YouTube oder Sie abonnieren die Neuigkeiten auf XING.

© 2016 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Qlik®, Qlik Sense®, QlikView®, QlikTech®, Qlik Cloud®, Qlik DataMarket®, Qlik Analytics Platform®, Qlik NPrinting™, Qlik Connectors™ und die QlikTech-Logos sind eingetragene Warenzeichen von QlikTech International AB und wurden in zahlreichen Ländern registriert. Alle anderen hier verwendeten Marken und Logos sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer.

Qlik® ist Anbieter der führenden Visual Analytics Plattform und Pionier für anwendergesteuerte Business Intelligence. Das Produktportfolio umfasst gleichermaßen cloudbasierte sowie lokal installierte Lösungen und reicht von Reporting und Self-Service Visual Analytics bis zu Guided und Embedded Analytics für kundenspezifische Analysen. Mit Qlik Sense®, QlikView® and Qlik® Cloud können Anwender unabhängig davon woher die Daten stammen und wo sie abgespeichert sind, die Beziehungen zwischen den Daten untersuchen, die wiederum zu wertvollen Einsichten und zu guten Ideen führen. Qlik mit Hauptsitz in Radnor, Pennsylvania, hat Büros in über 100 Ländern und mehr als 40.000 Kunden weltweit.

Firmenkontakt
Qlik Tech GmbH
Alexander Klaus
Tersteegenstraße 25
40474 Düsseldorf
0211/58668-0
presse@qlikview.com
http://www.qlik.com/de

Pressekontakt
Maisberger GmbH
Julia Schreiber
Claudius-Keller-Straße 3c
81669 München
089/41959966
qlik@maisberger.com
http://www.maisberger.de

Pressemitteilungen

Vereinte Nationen und Qlik: Partner, um Daten für Hilfseinsätze zu nutzen

Partnerschaft beschleunigt Zugriff auf Informationen für diplomatische Zwecke und humanitäre Hilfen.

Vereinte Nationen und Qlik: Partner, um Daten für Hilfseinsätze zu nutzen

Düsseldorf, 7. November 2016 – Qlik, ein führender Anbieter visueller Datenanalyse, arbeitet ab sofort in strategischer Partnerschaft mit den Vereinten Nationen zusammen, um die Möglichkeiten von Datenanalysen für globale humanitäre Einsätze besser auszuschöpfen. Ziel ist es, Effizienz und Wirkung von Hilfseinsätzen positiv zu beeinflussen. Die Vereinten Nationen nutzen über das Amt für Informations- und Kommunikationstechnologie (Office of Information and Communications Technology, OICT) die plattformbasierte Qlik-Software, um visuelle Analytics-Anwendungen zu erstellen, mit denen Informationen besser aggregiert und dargestellt werden können. Die einfache Bedienbarkeit sorgt schnell für wertvolle Erkenntnisse, die zügiges Handeln ermöglichen. Die Partnerschaft mit den Vereinten Nationen ist Teil des Corporate Social Responsibility Programms „Change Our World“, innerhalb dessen Qlik Software und Services zur Verfügung stellt, um die unverzichtbare Arbeit humanitärer Organisationen noch besser zu machen: indem mehr Einsichten aus komplexen Informationsmengen gewonnen werden.

Die Partnerschaft mit Qlik untermauert einen entsprechenden Ansatz der Vereinten Nationen: Probleme in vielen Teilen der Welt sind demnach keine rein lokalen Herausforderungen, sondern wirken sich auf andere aus. „Ein Absturz in einem Markt kann eine Krise auf der ganzen Welt auslösen. Deshalb ist es so wichtig, das Beste aus gemeinsamen Stärken zu machen. Wir müssen zusammenarbeiten – und zwar in allen Branchen, seien es Finanzen, Investitionen, Handel oder Technologie. Es gibt viele Beispiele dafür, wie durch geteiltes Wissen und das Nutzen gemeinsamer Ressourcen schnell und effektiv Lösungen zu finden sind“, so das Generalsekretariat der Vereinten Nationen.

Das OICT unterstützt die Vereinten Nationen darin, die Ziele nachhaltiger Entwicklung zu analysieren. Dazu werden Indikatoren aus großen verfügbaren Datenmengen identifiziert und aufbereitet, um auf deren Grundlage Verbesserungen nachzuvollziehen und Hindernisse für die Wohlfahrt der Bevölkerung zu erkennen.

– Das Data Portal for Minimum Set of Gender Indicators hält wichtige geschlechterspezifische Statistiken aus Bereichen wie Bildung, Arbeitsmarkt und Gesundheit vor, die besonders bedeutend dafür sind, die Unterschiede in der sozialen und wirtschaftlichen Lage von Frauen und Männern zu messen. Ziel der Gender-Statistiken ist es, Daten zu identifizieren, zu sammeln und zu verarbeiten, welche die Lebenswirklichkeit von Frauen und Männern reflektieren und sich an politischen Fragen in Bezug auf Gleichberechtigung orientieren. Die App wurde beim 6. „Global Forum on Gender Statistik“ in Helsinki, Finnland, von der Abteilung für wirtschaftliche und soziale Angelegenheiten ins Leben gerufen. Das Forum ist mit zahlreichen Regierungsvertretern aus aller Welt besetzt sowie mit UN-Abteilungen, die an Geschlechterfragen arbeiten.

– Die Security Council Highlights 2015 app analysiert Ergebnisse des Sicherheitsrats aus 245 Sitzungen, 64 Beschlüssen und 26 Präsidenten-Erklärungen. Die Öffentlichkeit kann damit Tagesordnungspunkte, Aufgaben des Sicherheitsrates, Entscheidungen, Abstimmungen und vieles mehr erkunden.

– Die UN Comtrade Analytics app der UN Statistics Division enthält interaktive Visualisierungen von Zeitreihen, die die neuesten Handelsdaten in UN Comtrade reflektieren und zum Download zur Verfügung stehen. Datenlücken wurden dabei so weit wie möglich abgeschätzt und entsprechend gekennzeichnet. Export- und Importdaten der verschiedenen Länder werden in einer Weltkarte angezeigt, die nach Handelsintensität, Handelsbilanzen, Top-Handelspartnern oder meistgehandelten Produkten farblich visualisiert ist. Möglich ist die Auswahl nach einzelnen oder mehreren Ländern, Regionen, Rohstoffen oder Zeiträumen.

„Die Bedeutung unseres Tuns liegt nicht allein in den Daten – sondern in dem, was die Daten für die Menschen tun“, so Lars Björk, CEO von Qlik. „Es ist spannend zu sehen, wie nicht nur die Vereinten Nationen verfügbare Daten am besten nutzen können. Sondern auch, wie Daten den Menschen der Welt zugänglich und verständlich gemacht werden, damit sie selbst neue Erkenntnisse gewinnen. Ich bin stolz darauf, dass Qlik dabei hilft, datengetriebene Möglichkeiten für die UN zu erschließen – und dass wir gemeinsam Daten verwenden, die weltweit Regierungen, Regionen und Menschen in Not helfen.“

Neueste Informationen rund um Qlik für die DACH-Region finden Sie auch auf Twitter sowie auf YouTube oder Sie abonnieren die Neuigkeiten auf XING.

###

© 2016 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Qlik®, Qlik Sense®, QlikView®, QlikTech®, Qlik Cloud®, Qlik DataMarket®, Qlik Analytics Platform®, Qlik NPrinting™, Qlik Connectors™ und die QlikTech-Logos sind eingetragene Warenzeichen von QlikTech International AB und wurden in zahlreichen Ländern registriert. Alle anderen hier verwendeten Marken und Logos sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer.

Qlik® ist Anbieter der führenden Visual Analytics Plattform und Pionier für anwendergesteuerte Business Intelligence. Das Produktportfolio umfasst gleichermaßen cloudbasierte sowie lokal installierte Lösungen und reicht von Reporting und Self-Service Visual Analytics bis zu Guided und Embedded Analytics für kundenspezifische Analysen. Mit Qlik Sense®, QlikView® and Qlik® Cloud können Anwender unabhängig davon woher die Daten stammen und wo sie abgespeichert sind, die Beziehungen zwischen den Daten untersuchen, die wiederum zu wertvollen Einsichten und zu guten Ideen führen. Qlik mit Hauptsitz in Radnor, Pennsylvania, hat Büros in über 100 Ländern und mehr als 40.000 Kunden weltweit.

Firmenkontakt
Qlik Tech GmbH
Alexander Klaus
Tersteegenstraße 25
40474 Düsseldorf
0211/58668-0
presse@qlikview.com
http://www.qlik.com/de

Pressekontakt
Maisberger GmbH
Korbinian Morhart
Claudius-Keller-Straße 3c
81669 München
089/41959937
korbinian.morhart@maisberger.com
http://www.maisberger.de

Pressemitteilungen

Multiuserfähige Entwicklungsplattform für Qlik-Anwendungen ab sofort DACH-weit verfügbar

QSPACE ermöglicht visuelle Datenmodellierung per Drag & Drop – automatisierte Dokumentation der Modellierungsprozesse – Vereinfachte Einhaltung von Compliance- und Sicherheitsvorgaben

Multiuserfähige Entwicklungsplattform für Qlik-Anwendungen ab sofort DACH-weit verfügbar

Logo qSPACE AG (Bildquelle: @qSPACE-AG)

Heidelberg, 07.11.2016: qSPACE-AG, Anbieter der Entwicklungsplattform QSPACE für Qlik-Anwendungen, gibt die sofortige Verfügbarkeit seiner Lösung in der gesamten DACH-Region bekannt. QSPACE erlaubt Anwendern eine skriptfreie, flexible und transparente Datenmodellierung. Qlik-Applikationen können effizient organisiert und strukturiert werden. Datenquellen, Datenstrukturen, Aggregationen und Transformationen lassen sich zentral definieren, bearbeiten und überwachen. Sämtliches Wissen entlang der gesamten Prozesskette – von der Datenquelle über den ETL-Prozess bis hin zur finalen Applikation – wird in QSPACE gesammelt und steht so jedem Entwickler und Designer transparent zur Verfügung.

„Einer der großen Vorteile von Qlik-Lösungen ist die agile Vorgehensmethodik“, erläutert Olaf Buchal, CTO, qSPACE-AG. „Genau diese Agilität kann aber dazu führen, dass die Qlik-Applikationslandschaft im Unternehmen unstrukturiert ausgebaut wird. Hier setzt QSPACE an: Alle Modelle und Strukturen, die in den Skripten verborgen sind, werden einheitlich so aufbereitet, dass sie in QSPACE abbildbar sind. Es entsteht ein vollständiger Bauplan – die sogenannte NetMatrix – für die Modellierung der Daten von den Quellsystemen bis hin zu den Applikationen oder Reports.“

QSPACE arbeitet zudem mit Methodiken: Alles, was wiederkehrend ist, wird in Assistenten abgebildet. Die Daten werden per Drag-and-drop modelliert und erforderliche Transformationslogiken pro Feld hinterlegt. Notwendige Optionen werden bei Bedarf über Assistenten abgefragt und unterstützen so auch Anwender mit geringem Modellierungs-Know-how. Durch den integrierten „Reference-Analyzer“ erhalten Anwender auf Knopfdruck Auskunft über den Datenbeschaffungsprozess. Die klare, eindeutige und hierarchische Darstellung der Datenherkunft ermöglicht es, sämtliche Datenverarbeitungsschritte und -änderungen bis auf die Feldebene nachzuvollziehen. Alle Modellierungsprozesse werden über die NetMatrix automatisch dokumentiert. Dies ermöglicht insbesondere Unternehmen aus Branchen mit hohen Compliance- und Datenschutzanforderungen den jederzeitigen Nachweis, durch wen, wann und in welchem Ausmaß Modifikationen vorgenommen wurden.

Geeignet ist QSPACE für alle Unternehmen, die eine Entwicklungsumgebung benötigen, um user- und dokumentenübergreifend transparent, planbar und effizient modellieren sowie das Modellierungs-Know-how sichern zu können. Dies trägt zum Investitionsschutz und damit zum nachhaltigen Einsatz der Lösung bei. Zu den Kunden gehören unter anderem der Autoglasspezialist Carglass und die Berlin Recycling GmbH, ein Tochterunternehmen der Berliner Stadtwerke.
„Eine wichtige Rolle im Rahmen des DACH-weiten Roll-outs von QSPACE spielt für uns die Zusammenarbeit mit Partnern“, ergänzt Buchal „Deshalb werden wir uns in den nächsten Monaten verstärkt um den Aufbau von Partnerschaften mit Qlik-zertifizierten IT-Dienstleistern in der DACH-Region kümmern.“

Die qSPACE-AG stellt mit ihrem gleichnamigen Produkt QSPACE eine Entwicklungsplattform für Qlik-Anwendungen bereit. Diese ermöglicht eine skriptfreie, flexible und transparente Datenmodellierung sowie ein effizientes Change Management und dessen Dokumentation. Qlik-Anwenderunternehmen unterschiedlichster Branchen und Größenordnungen nutzen QSPACE, um ihre Qlik-Infrastruktur zu organisieren und zu strukturieren. Weitere Informationen zu dem Heidelberger Lösungsanbieter stehen unter www.qspace.de zur Verfügung.

Firmenkontakt
qSPACE-AG
Eugen Löwen
Tullastraße 4
69126 Heidelberg
+49 (0)6221 3381 280
eugen.loewen@qspace.de
http://www.qspace.de/

Pressekontakt
marketing & public relations on demand
Andrea Fischedick
Brahmsstrasse 7
63225 Langen
+49 (0)6103-2021 885
fischedick@mupod.de
http://www.mupod.de