Tag Archives: self-service BI

Pressemitteilungen

Business Intelligence Agenda diskutiert innovative Anwendungen und neue Anforderungen im BI-Markt

Die Jahrestagung für Anwender und Anbieter aus der BI-Branche geht in die fünfte Runde

Business Intelligence Agenda diskutiert innovative Anwendungen und neue Anforderungen im BI-Markt

Die 5. Jahrestagung Business Intelligence Agenda findet am 28. März 2017 im Zürich Marriott Hotel statt. Zentrale Themen der von Vereon und dem Business Application Research Center (BARC) konzipierten Veranstaltung sind Trends, innovative Anwendungen und neue Anforderungen im Markt, digitale Transformation und Big Data, der Nutzen von Predictive Analytics sowie Best Practices und No-Gos für BI-Organisationen.

Die Datenmengen weltweit wachsen immer schneller. Aus diesen verwertbare Informationen für unter-schiedliche Geschäftsbereiche zu ziehen, ist für jedes Unternehmen eine wichtige und komplexe Aufgabe. Um von Big Data zu profitieren und zudem den Überblick über die immensen Datenmengen behalten zu können, benötigen Unternehmen eine klare Strategie. Welche Business-Intelligence-Lösungen bringen Unternehmen den gewünschten Erkenntnisgewinn, um ihre Geschäftsabläufe effizienter und profitabler zu gestalten?

Erfahren Sie im Rahmen der 5. Jahrestagung Business Intelligence Agenda wie Sie zielführend mit den aktuellen Herausforderungen umgehen. Wir erläutern die Konzepte hinter den neuen Schlagworten und zeigen deren Relevanz und Reife auf. Kompakt und verständlich präsentieren Anwender, Anbieter und Analysten ihre Erfahrungen. Die begleitende Fachausstellung bietet Mitgliedern der Geschäftsleitung sowie Führungskräften der Fachbereiche Finanzen, Controlling und IT die Möglichkeit, führende BI-Anbieter kennenzulernen und deren Lösungen zu evaluieren.
Ergänzend zur Konferenz bieten wir am 27. März vertiefende Seminare zu Advanced und Predictive Analytics, BI-Frontends, BI-Strategie und -Organisation im Rahmen der Digitalisierung sowie zu Software-werkzeugen für die Planung.

Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.businessintelligenceagenda.ch

Die Vereon AG veranstaltet hochkarätige Tagungen, Konferenzen und Workshops zu aktuellen Themen aus Wirtschaft und Wissenschaft. Ausgewiesene Experten aus Forschung, Wissenschaft, Praxis und Politik präsentieren regelmässig pragmatische Lösungsansätze und wegweisende Trends. Führungs- und Fachkräfte aller Branchen schätzen diese Informationsplattformen zum Wissensausbau, Erfahrungsaustausch und zur Gewinnung wertvoller neuer Kontakte.

Firmenkontakt
Vereon AG
Johannes von Mulert
Hauptstrasse 54
8280 Kreuzlingen
0041 71 677 8703
info@vereon.ch
http://www.vereon.ch

Pressekontakt
Vereon AG
Presse Stelle
Hauptstrasse 54
8280 Kreuzlingen
0041 71 677 8700
presse@vereon.ch
http://www.vereon.ch/presse

Pressemitteilungen

Advanced Budgeting und Self-Service BI in der Praxis auf der CeBIT erleben

BOARD stellt praktische Lösungsansätze für eine effizientere Planung und die anwendergetriebene Datenanreicherung für Analysezwecke auf der CeBIT vor.

Advanced Budgeting und Self-Service BI in der Praxis auf der CeBIT erleben

BOARD zeigt Praxisbeispiele für Advanced Budgeting und Self-Service BI auf der CeBIT

„Viele Trends bewegen den Business Intelligence-Markt, doch welche sind eigentlich für die Unternehmen wirklich relevant? Aus dem Feedback unserer Kunden hören wir heraus, dass vor allem zwei Themen aktuell auf Interesse stoßen: Wie sieht eine moderne, effiziente Planung aus? Und welchen Nutzen bietet Self-Service BI in Hinblick auf die Datenanreicherung wirklich – bei gleichzeitiger Einhaltung der Data Governance?“, erklärt Jörg Ruff, General Manager Central Europe von BOARD. Zudem habe sich, so Ruff, das Thema BI in der Cloud stark weiterentwickelt.

Advanced Budgeting – ein attraktiver Ansatz für effizientere Planung

Die durch zahlreiche Studien belegte Unzufriedenheit mit der Planung schreit nach neuen Prozessen. Gerade große Unternehmen binden ihre Ressourcen monatelang mit feingliedriger Planung. Ändern sich später die Rahmenbedingungen, kann die Planung nur noch mit großem Aufwand korrigiert werden. „Eine solche Schwerfälligkeit können sich Unternehmen bei einer Marktvolatilität, wie wir sie heute erleben, nicht erlauben“, stellt Ruff fest. Mit dem „Advanced Budgeting“-Ansatz nach Horváth & Partners werden zahlreiche Problemstellungen der Planung angegangen und der Prozess deutlich effizienter gestaltet. Eine mit Horváth & Partners entwickelte BOARD-Lösung bildet diesen verschlankten und dadurch agileren Prozess ab, bietet eine hilfreiche Workflow-Unterstützung und verbessert das Planungsergebnis durch die Simulation relevanter Wertetreiber. Weitere Informationen bietet das Whitepaper „Effizientere Planung mit Advanced Budgeting“ von Horváth & Partners und BOARD.

Tolle neue Datenquellen – es lebe der Self-Service?

Die Anreicherung von Analysen und Planungen mit zusätzlichen Daten kann großen Mehrwert bieten. Von Sentiment-Analysen bis hin zu Abverkaufsprognosen auf Grund des Wetters – es gibt unzählige Möglichkeiten. Die gute Nachricht: An der Technik muss es nicht mehr scheitern, denn einige BI-Werkzeuge bieten Schnittstellen und Wizzards an, um neue Datenquellen anzuzapfen. Ruff erklärt: „Mit BOARD bieten wir auch Fachanwendern ohne große IT-Kenntnisse die Möglichkeit, Anwendungen spontan mit neuen Daten anzureichern. Das kann sehr nützlich sein, wirft aber Fragen auf: Wieviel Zeit und Ressourcen sollen investiert werden, wer darf was und wie steht es um Data Governance? Hier muss es klare Regeln geben – am besten im Rahmen einer gut durchdachten BI-Strategie.“ Wie einfach BOARD-Anwender neue Datenquellen mit der Data Fast Track-Funktion einbinden können und wie dabei Data Governance ihre Berücksichtigung findet, stellt BOARD ebenfalls auf der CeBIT vor.

Die Freiheit der Wahl: On-Premise oder Cloud?

Mit BOARD 10, dem neuesten Release der All in One-Plattform können Unternehmen den vollen BI- und Performance Management-Funktionsumfang der Lösung nun auch in der Cloud nutzen. „Insbesondere deutsche Unternehmen haben sich lange in Bezug auf Cloud-Anwendungen zurückgehalten, doch das Vertrauen in webbasierte Lösungen ist in den vergangenen Jahren stark gewachsen. Kunden können nun selbst entscheiden, ob sie BOARD On-Premise installieren, extern hosten lassen oder agil und ressourcenschonend in einer Cloud-Umgebung betreiben“, erklärt Ruff.

Workshop oder individuelle Demo – mehr über praktische Lösungsansätze erfahren

Zu diesen und weiteren Themen rund um BOARD können sich CeBIT-Besucher in kostenfreien Vorträgen und Workshops auf dem BARC BI Forum in Halle 5, Stand B 36, näher informieren – und praktische Lösungsansätze kennenlernen. Alternativ stehen BI-Experten aus dem Hause BOARD für persönliche Gespräche und individuelle Demos am BOARD-Stand auf dem BI Forum zur Verfügung. Eine vorherige Anmeldung bzw. Terminvereinbarung ist ratsam.

Alle Informationen zu BOARD und CeBIT 2016: http://go.board.com/CeBIT2016

BOARD International ist ein weltweit führender Anbieter von Software zur Verbesserung der Geschäftsergebnisse durch effektivere Entscheidungsfindung. Dank der nahtlosen Verschmelzung von Business Intelligence (BI), Corporate Performance Management (CPM) und Business Analytics in einem Produkt ermöglicht BOARDs Management Intelligence-Lösung Unternehmen, eine einheitliche Sicht auf ihre Business Performance zu erreichen. Seit 1994 hat BOARD so über 3.000 Organisationen zu besserer Unternehmensleistung durch bessere Entscheidungen verholfen. BOARD verfügt über ein weltweites Netzwerk an Niederlassungen, Distributoren und lokalen Partnern.

BOARD – Better decisions. Better business.

Kontakt
BOARD Deutschland GmbH
Sandra Bartl
Schaberweg 28
61348 Bad Homburg v. d. Höhe
+49 6172 17117-0
+49 6172 17117-70
marketing@board.de
http://www.board.com

Pressemitteilungen

Business Intelligence Agenda

Die Datenflut intelligent und gewinnbringend nutzen

Business Intelligence Agenda

Kreuzlingen, Schweiz, 19. Januar 2016 – Der Markt für digitales Datenmanagement boomt seit Jahren. Wir erleben eine globale Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft. Die unterschiedlichen Technologien und Datenströme schaffen vor allem dann Mehrwert, wenn sie miteinander vernetzt und analysiert werden, sei es unter den Begriffen Big Data Analytics, Data Science Labs oder Predictive Analytics.

Im Rahmen der 4. Jahrestagung Business Intelligence Agenda der Vereon AG vom 7. bis 8. März 2016 diskutiert das Fachpublikum u.a. diese Themen:

* Marktübersicht Anbieter für Business Intelligence
* Trends, innovative Anwendungen und neue Anforderungen im Markt für Business Intelligence
* Digitalisierung und Big Data
* Der Nutzen von Predictive und Advanced Analytics
* BI-Organisation – Best Practices and No-Goes

Auf der Business Intelligence Agenda geben Fachbeiträge von Anwendern, Anbietern und Analysten Einblick in erfolgreiche Lösungen für die aktuellen Herausforderungen. Die Keynote von Prof. Dr.-Ing. Peter Dürr, Angewandte Sozialwissenschaften, Hochschule München, befasst sich mit dem Thema „Die Maschinisierung der Welt“.
Die begleitende Fachausstellung bietet Mitgliedern der Geschäftsleitung sowie Kader der Fachbereiche Finanzen, Controlling und IT die Möglichkeit, führende BI-Anbieter kennenzulernen und deren Lösungen zu evaluieren.

Weitere Informationen unter: www.businessintelligenceagenda.ch

Die Vereon AG veranstaltet hochkarätige Tagungen, Konferenzen und Workshops zu aktuellen Themen aus Wirtschaft und Wissenschaft. Ausgewiesene Experten aus Forschung, Wissenschaft, Praxis und Politik präsentieren regelmässig pragmatische Lösungsansätze und wegweisende Trends. Führungs- und Fachkräfte aller Branchen schätzen diese Informationsplattformen zum Wissensausbau, Erfahrungsaustausch und zur Gewinnung wertvoller neuer Kontakte.

Kontakt
Vereon AG
Stephan Mayer
Hauptstrasse 54
8280 Kreuzlingen
0041 71 677 8703
stephan.mayer@vereon.ch
http://www.vereon.ch

Pressemitteilungen

Karl Vögele und FHNW optimieren Planungs- und Reportingprozesse mit BOARD

Karl Vögele und FHNW optimieren Planungs- und Reportingprozesse mit BOARD

Vögele Shoes optimiert die Warenflüsse mit BOARD (Bildquelle: Karl Vögele)

Karl Vögele, Schweizer Händler für Schuhmode und die Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) wollen in Zukunft die Business Intelligence Software BOARD, die ebenfalls aus der Schweiz stammt, nutzen, um ihre Prozesse für Einkaufsplanung bzw. umfassendes Management Reporting zu verbessern und effizienter zu gestalten.

Das Familienunternehmen Karl Vögele mit über 290 Filialen in der Schweiz ist darauf angewiesen, eine Einkaufs- und Sortimentsplanung durchzuführen, die nicht nur sorgfältig und genau, sondern auch flexibel anpassbar ist. „Wir müssen sicherstellen, dass unsere Warenflüsse und Bestände möglichst effizient sind. Bei Engpässen oder veränderter Nachfrage müssen wir schnell reagieren können. Aus diesem Grund haben wir uns für das Toolkit BOARD entschieden, welches die Abbildung von der Budgetierung bis zum In Season Management ermöglicht“, erläutert Urs Wittausch, Leiter Planning bei Karl Vögele. Darüber hinaus können Analysen jeglicher Art und aus allen Unternehmensbereichen integriert werden.

Viel Erfahrung im Modehandel
Weltweit setzen bereits Unternehmen wie Puma, H&M, Desigual, Falke und Giorgio Armani BOARD erfolgreich ein, um ihre Prozesse und ganz besonders ihre Warenflüsse effizienter zu gestalten. Implementierungspartner war in vielen dieser Fälle SDG consulting, langjähriger BOARD-Partner. „Im Rahmen des POCs hat uns nicht nur das Werkzeug, sondern insbesondere die breite Branchen- und Planungs-Expertise von SDG consulting überzeugt. Für das Projekt sind wir damit optimal aufgestellt“, erklärt Urs Wittausch.

Self-Service BI für die Fachhochschule
Für die Fachhochschule Nordwestschweiz war ein wichtiges Kriterium, dass die neue Reporting-Software vor allem einfach zu bedienen und von den eigenen Mitarbeitern erweiterbar sei. So will die Hochschule gemeinsam mit BOARD-Partner acons business consulting den initialen Grundstein für das neuen Management Informationssystem legen, durch Trainings und Coachings dann jedoch schnell in der Lage sein, weitere Ausbaustufen und bei Bedarf auch Anpassungen des zugrunde liegenden BOARD-Datenmodells selbständig zu realisieren. Das System soll vor allem mittels Berichte über Finanzen, Personal und Studierende helfen, das Leistungsspektrum und die Kosten der Hochschule besser zu überblicken und Handlungsbedarfe zu identifizieren. Die wichtigsten Informationen sollen dem Management auch mobil zur Verfügung gestellt werden.

Über Karl Vögele
Vögele-Shoes ist ein schweizer Familienunternehmen mit Hauptsitz in Uznach am Zürichsee. Seit über 90 Jahren steht es im Dienst einer vielfältigen, attraktiven und zahlbaren Schuhmode. Heute ist Vögele-Shoes mit über 290 Filialen in der Schweiz vertreten. Für den nachhaltigen Erfolg des Unternehmens und für die über 1″700 Mitarbeitenden zeichnet der Verwaltungsrat verantwortlich.

Über die FHNW
Die regional verankerte Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW mit nationaler und internationaler Ausrichtung hat sich als eine der führenden und innovationsstärksten Fachhochschulen der Schweiz etabliert. Die FHNW gewährleistet in ihren 9 Hochschulen über 11’000 Studierenden den Zugang zu Bachelor- und Masterstudien, anwendungsorientierter Forschung und Entwicklung, Weiterbildung, Dienstleistung zugunsten Dritter sowie die Zusammenarbeit mit Hochschulen und Forschungseinrichtungen im In- und Ausland.

BOARD International mit Hauptsitz in Chiasso ist ein weltweit führender Anbieter von Software zur Verbesserung der Geschäftsergebnisse durch effektivere Entscheidungsfindung. Dank der nahtlosen Verschmelzung von Business Intelligence (BI) und Corporate Performance Management (CPM) in einem Produkt ermöglicht BOARDs Management Intelligence-Lösung Unternehmen, eine einheitliche Sicht auf ihre Business Performance zu erreichen. Seit 1994 hat BOARD so über 3.000 Organisationen, darunter acer, AMC, BASF, DHL, GF Machining Solutions, NEC, Nordstream, Palexpo, Puma, Ricola, Riri und Robinson Club zu besserer Unternehmensleistung durch bessere Entscheidungen verholfen. BOARD verfügt über ein weltweites Netzwerk an Niederlassungen, Distributoren und lokalen Partnern.

Kontakt
BOARD Deutschland GmbH
Sandra Bartl
Schaberweg 28
61348 Bad Homburg v. d. Höhe
+49 6172 17117-0
+49 6172 17117-70
marketing@board.de
http://www.board.com

Bildung/Schule Pressemitteilungen

it innovations erweitert das Seminarprogramm um den Entscheiderworkshop „Self Service BI: QlikView versus Microsoft Power BI“

Nürnberg, 04.12.2014 – Unter dem Begriff Self-Service BI werden heutzutage Werkzeuge angeboten, die es ermöglichen, dass Fachabteilungen und Power User selbst ohne Programmierkenntnisse und ohne Beteiligung der IT Abteilung Analyse- und Reportingberichte erstellen können. In diesem it innovations Workshop werden mit QlikView von QlikTech und Power Bi (PowerPivot) von Microsoft (Office 365) zwei der bedeutendsten Technologien vergleichend dargestellt.

Fachabteilungen (z.B. Controlling und Marketing) müssen immer mehr Daten analysieren und für Entscheidungen aufbereiten. In der Vergangenheit mussten diese Data-Analysten an den IT-Fachbereich herantreten, damit diese entsprechenden Reporte bereitstellen. Anhand eines gleichen Datenbestandes wird gezeigt, wie die beiden Self Service BI Technologien (QlikView und MS Power BI) funktionieren und wie man mit dem jeweiligen Werkzeug entsprechende Berichte und Analysen aufbereiten kann.

Der Workshop richtet sich an Power User, Fachabteilungen (Vertrieb, Controlling, Marketing etc.), IT-Leiter und alle, die sich für eine Self Service BI Visualisierungs-Software entscheiden und Technologien vergleichen wollen. Nach unserem Self Service BI Entscheider Workshop sind die Teilnehmer in der Lage, anhand der Tests zu entscheiden, welches Werkzeug für ihre Datenanalyse besser geeignet ist, und kennen die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Anbieter.

Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Webseite: http://www.it-innovations.de/self-service-bi-workshop.html

Über it innovations GmbH:

Die it innovations GmbH ist seit 1993 IT-Dienstleister mit den Schwerpunkten Business Intelligence, Datenbanken, Softwareentwicklung und IT-Infrastruktur und einer der führenden Anbieter für IT-Schulungen in Deutschland. Das Unternehmen hat sich auf die Entwicklung individueller kaufmännischer Informationssysteme, die Beratung zu Business Intelligence-Projekten sowie auf die Konzeption und Umsetzung von IT-Infrastrukturen spezialisiert. it innovations hat über 15 Jahre Projekterfahrung mit Unternehmensgrößen vom Mittelstand bis zum Konzern. Sitz der Gesellschaft ist Nürnberg, Langwasser. Aufgrund seines breiten Partnernetzwerkes bietet das Unternehmen offene Seminare, Inhouse Schulungen und Firmencoaching zu über 1000 Themen an verschiedenen Standorten in Deutschland an.     

Pressekontakt:                                                                                                

it innovations GmbH

Daniel Stumpf, Leitung Marketing

Thomas-Mann-Str. 59

90471 Nürnberg

Telefon: +49 (9 11) 98 89 – 185

Telefax: +49 (9 11) 98 89 – 111

E-Mail: presse@it-innovations.de

Homepage: http://www.it-innovations.de

 

Weitere Informationen für die Presse finden Sie in unserem Pressebereich auf der Website:

http://www.it-innovations.de/it+innovations/veroeffentlichungen/index.html

Pressemitteilungen

BOARD vereinbart Partnerschaft mit EVACO

BOARD, führender Anbieter von integrierter Business Intelligence (BI)- und Corporate Performance Management (CPM)-Software, heißt das Duisburger Beratungshaus EVACO als neuestes Mitglied im wachsenden Kreis seiner Partner im deutschsprachigen Raum willkommen.

BOARD vereinbart Partnerschaft mit EVACO

Basis der Partnerschaft zwischen EVACO und BOARD ist ein gemeinschaftliches Verständnis darüber, dass BI- und CPM-Anwendungen den Kunden dazu dienen sollen, aus Daten Wissen zu machen, um damit die besten Entscheidungen zu treffen und den Unternehmenserfolg zu steigern.

Mit Standorten in Duisburg und München hat sich EVACO im DACH-Raum als Beratungs-, Trainings- und Lösungsanbieter für BI-Plattformen mit genau diesem Grundsatz etabliert. EVACO ist davon überzeugt, dass nicht nur BOARDs Self-Service-Ansatz gut ins Bild passt, sondern vor allem die starken CPM-Funktionalitäten für Planung, Budgetierung, Forecasting und Scorecards bei den eigenen Kunden auf große Zustimmung treffen werden.

BOARD sieht EVACOs Erfahrungen aus über 120 BI-Projekten in den Bereichen Automotiv, Consumer Electronics, Entsorgung, Handel und Maschinenbau als überaus wertvolle Ergänzung des Experten-Netzwerks, um Kunden jeder Branche bestmögliche Lösungen garantieren zu können.

„Für unsere Kunden, die in ihren BI-Anforderungen einen Strategie- und Planungsschwerpunkt setzen, ist BOARD die ideale Lösung“, sagt Gordon Salzmann, Senior Director Corporate Development bei EVACO. „BOARD bietet mit dem visionären Toolkit-Ansatz eine intuitive und bedienerfreundliche Umgebung zur Unterstützung, Kontrolle und Verwaltung aller CPM-Prozesse.“

Karola Franz, Channel Manager bei BOARD Deutschland, ergänzt: „Der Ausbau der Partner-Landschaft ist ein wichtiger Erfolgsfaktor für BOARD. Jeder Partner erweitert das BOARD-Netzwerk um fachliches Know-how und Branchenkenntnisse, von denen unsere Kunden profitieren. EVACO zum Beispiel bringt große Expertise im Bereich Finanzplanung und Reporting mit. Wir freuen uns sehr auf die gemeinsame Zusammenarbeit.“ Bildquelle:kein externes Copyright

Über BOARD:
BOARD International, gegründet 1994, ist ein weltweit führender Anbieter von Software zur Verbesserung der Geschäftsergebnisse durch effektivere Entscheidungsfindung. Dank der nahtlosen Verschmelzung von Business Intelligence (BI) und Corporate Performance Management (CPM) in einem Produkt ermöglicht BOARD Unternehmen wie Acer, DHL, Gigaset Communications, Puma oder Robinson Club, eine einheitliche Sicht auf ihre Business Performance zu erreichen. BOARD verfügt über ein weltweites Netzwerk an Niederlassungen, Distributoren und lokalen Partnern.

Über EVACO:
Gegründet 2002 hat sich die EVACO GmbH von einem lokalen IT-Dienstleister zu einem Beratungs- und Lösungsanbieter für anwendergesteuerte Business Intelligence-Plattformen entwickelt. Das Unternehmensziel ist, aus komplexen Daten Wissen zu machen – Wissen als Grundlage für einfachere, schnellere und bessere Entscheidungen. Als QlikView Elite Solution Provider positioniert sich EVACO neben der Beratung rund um QlikView und der Entwicklung von Add-ons als Spezialist für Business Intelligence-Lösungen, die Planung, Analyse und Reporting integrieren. Zu EVACOs Kunden zählen unter anderem das Deutsche Rote Kreuz, Kautex Textron, Kyocera, Document Solutions, MARKANT, Siemens oder Trolli.

BOARD Deutschland GmbH
Sandra Bartl
Schaberweg 28
61348 Bad Homburg v. d. Höhe
+49 6172 17117-0
marketing@board.de
http://www.board.de

Pressemitteilungen

Die intelligente Nutzung von Daten

Entwicklungen und Trends bei Big Data, In-Memory und Self Service BI

Die intelligente Nutzung von Daten

Kreuzlingen, Schweiz, 29. Januar 2014 – Die Nutzung der unterschiedlichsten Datenquellen wie Sensordaten, soziale Netzwerke oder der Informationsaustausch zwischen Maschinen führt zu einem extremen Wachstum der Datenbestände. Aber auch der Bedarf nach Analysefunktionen steigt rasant. Dies führt nicht nur zu einer erhöhten Nachfrage nach neuen Software-Werkzeugen, sondern auch nach neuen Methoden in der Datengewinnung und Informationsverarbeitung.

Big Data Analytics, In-Memory Performance und Self Service BI sind aktuelle BI-Trends, die im Mittelpunkt der von BARC und Vereon organisierten „Business Intelligence Agenda 2014“ vom 31.März bis 2.April 2014 in Zürich stehen.

Die Plattform bietet Unternehmen die ideale Gelegenheit, sich kompakt und fundiert über Anbieter, Markttrends, Techniken und Best Practices zu informieren. Anwender von führenden Unternehmen geben Einblicke in ihre praxiserprobten Lösungsansätze. Analysten von BARC stellen die aktuellen Ergebnisse ihrer Analystentätigkeit vor und diskutieren gemeinsam mit den Teilnehmenden Themen wie:

– Analytics: Die intelligente Nutzung von Daten
– In-Memory: Beschleunigung der Analyse
– Self Service BI: Direkter Zugang zu Analysen

In der begleitenden Fachausstellung können die Teilnehmenden führende BI-Anbieter kennenlernen und deren Lösungen evaluieren. Darüber hinaus bietet ein breites Angebot an Seminaren die Möglichkeit, sich über ausgewählte BI-Themen vertiefend zu informieren und in kleinen Gruppen interaktiv Problemlösungen anzugehen.

Weitere Informationen unter:
www.businessintelligence2014.ch

Die Vereon AG veranstaltet hochkarätige Tagungen, Konferenzen und Workshops zu aktuellen Themen aus Wirtschaft und Wissenschaft. Ausgewiesene Experten aus Forschung, Wissenschaft, Praxis und Politik präsentieren regelmässig pragmatische Lösungsansätze und wegweisende Trends. Führungs- und Fachkräfte aller Branchen schätzen diese Informationsplattformen zum Wissensausbau, Erfahrungsaustausch und zur Gewinnung wertvoller neuer Kontakte.

Kontakt:
Vereon AG
Stephan Mayer
Hauptstrasse 54
8280 Kreuzlingen
0041 71 677 8703
stephan.mayer@vereon.ch
http://www.vereon.ch

Pressemitteilungen

MAIRDUMONT und Tristone setzen auf das BI- & CPM-Toolkit BOARD für Analyse, Reporting & Planung

Bad Homburg, Deutschland, 17. Juli 2013 – Von Automobilzulieferern bis hin zum erfolgreichen Medienhaus – die Zahl der BOARD-Kunden wächst in allen Branchen. So überzeugte BOARD mit seinem programmierfreien Business Intelligence- und Corporate Performance Management-Toolkit nicht nur die international agierende Tristone Flowtech Group, sondern auch MAIRDUMONT, den Marktführer für touristische Informationen in Deutschland und Europa. Eines haben die beiden neuen BOARD-Kunden gemeinsam: Beide laden Daten aus SAP-Systemen nach BOARD, um sie dort zentral und einheitlich auswerten zu können. Realisiert werden die Projekte durch die MCG Management Consulting GmbH, einen erfahrenen BOARD-Implementierungs-Partner.

Die Tristone Flowtech Group, mit Sitz in Frankfurt am Main, bietet komplette Engineering-Lösungen mit Material-, Prozess- und Produkttechnologie für Fluid-Applikationen im Bereich Motorkühlung, Batteriekühlung, Turbolader und Luftführungssysteme. An neun Produktionsstandorten erwirtschafteten 2.000 Mitarbeiter im Jahr 2012 einen Umsatz von 169 Millionen Euro. Für 2013 wird eine Umsatzsteigerung auf 194 Millionen Euro erwartet. Aufgrund des enormen Wettbewerbsdrucks ist ein flexibler und detaillierter Vertriebsplanungsprozess bis auf Materialnummer-Ebene unverzichtbar. Im Frühjahr 2012 entschied Tristone, eine Business Intelligence (BI)-Lösung einzuführen, um die Anforderungen bei der Sales-Planung erfüllen zu können. Mit der BI-Lösung sollte dezentral in den Werken geplant werden und neben der Jahresplanung sollte sowohl eine Vierjahresplanung als auch ein Forecasting möglich sein. Selbstverständlich sollten auch die Reporting- und Analyseaufgaben mit der neuen Lösung erfüllt werden. Eine zusätzliche Schwierigkeit war die Integration von Stamm- und Bewegungsdaten von drei SAP-Systemen sowie die Marktdaten eines Marktforschungsinstitutes. Diese Herausforderung nahm der BOARD-Partner MCG Management Consulting GmbH an und realisierte zusammen mit dem Group Sales Controller von Tristone eine neue, detaillierte Vertriebsplanung für die Außendienstmitarbeiter. Die komplette Anwendung wurde innerhalb von nur 10 Wochen konzipiert und erfolgreich umgesetzt, sodass die strategische Mehrjahresplanung mit BOARD im Juli 2012 wie gewünscht starten konnte. Heute planen das Sales Controlling und die Key Account Manager in den internationalen Niederlassungen mit der BOARD-Lösung in einer zentralen Datenbank. Für das Sales Controlling sind die sehr zeitraubenden und fehleranfälligen Konsolidierungsprozesse von Daten in Excel-Sheets entfallen. Diese Zeit wird nun von den Controllern und den Key Accountern dazu genutzt, mit der BOARD-Lösung bei hoher Datenqualität und guter Performance zu planen, zu analysieren und zu berichten.

Das erfolgreiche Medienhaus und Familienunternehmen MAIRDUMONT setzt nun ebenfalls BOARD ein. Das 1948 gegründete Unternehmen ist Marktführer für touristische Informationen in Deutschland und Europa. Zum Verlagsprogramm gehören unter anderem so bekannte und renommierte Marken wie Marco Polo Reiseführer, Falk Stadtpläne, Lonely Planet Reiseführer, ADAC Kartografie sowie das Kompass Wander- und Radwanderprogramm. Damit die rund 420 Mitarbeiter das Unternehmensmotto „Wir geben allen, die unterwegs sind, zuverlässige Information und Freude am Reisen“ auch weiterhin optimal umsetzen können, führte MAIRDUMONT im Dezember 2012 die BI-Lösung BOARD ein. Zusammen mit dem BOARD-Partner MCG wurde als erster Baustein das Vertriebscontrolling umgesetzt. Dabei werden die Umsätze und Mengen für ca. 25.000 Kunden und ca. 21.000 Medienausgaben mit dem BOARD-Connector aus dem SAP-System in der BOARD-Lösung bereitgestellt. Die Geschäftsführung und die Abteilung Vertrieb haben alle relevanten Vertriebsdaten tagesaktuell zur Verfügung. Die mobilen Vertriebsteams erhalten ihre Tagesumsätze als PDF-Datei per E-Mail, wobei der Mail-Versand vollständig automatisiert erfolgt. Regionale Verkaufsleiter, die ebenfalls mobil tätig sind, greifen direkt auf BOARD zu. Die nächsten Bausteine der BOARD-Lösung, die Vertriebsplanung und eine Anwendung zum Kosten- und Personalreporting für den Bereich Controlling sowie HR, werden durch MCG bereits umgesetzt. Des Weiteren wird eines der wichtigsten strategischen Projekte von MAIRDUMONT – die Ausweitung der Vertriebsanstrengungen auf das direkte Endkundengeschäft via Webshops – maßgeblich durch die dank BOARD gewonnene Transparenz begünstigt.

„Es ist unser Anspruch als IT, den Anwendern bestmögliche Instrumente zur Ausführung ihrer Kernaufgaben zur Verfügung zu stellen. Für die Erstellung und Ausgabe von Berichten war bisher viel Zeit und technisches Verständnis notwendig. Diesen Missstand haben wir mit der Implementierung von BOARD und dank der zielgerichteten Beratung und Realisierung der MCG beseitigt. Unsere Geschäfts- und Verkaufsleitung kann sich nun auf die Analyse, Interpretation und Ableitung von Entscheidungen konzentrieren“, erklärt Robin Pietschmann, der die Einführung der neuen BI-Lösung als Projektleiter betreut und im Controlling von MAIRDUMONT tätig ist.

Über MCG
Die MCG Management Consulting GmbH ist als Beratungsunternehmen seit über 18 Jahren auf die fachliche Konzeption und Realisierung von Business Intelligence- und Performance Management-Lösungen spezialisiert. Die Berater von MCG verfügen gleichermaßen über betriebswirtschaftliches wie IT-technisches Know-how und können somit auch Projekte mit enormer fachlicher Komplexität in kurzer Zeit realisieren. Mehr Informationen unter www.mcg-mbh.de

Über BOARD:
BOARD International ist ein globaler Anbieter von Business Intelligence (BI)- und Corporate Performance Management (CPM)-Software. Seit seiner Gründung 1994 hat BOARD mit seinem revolutionären Toolkit-Ansatz mehr als 2.500 Unternehmen geholfen, durch die nahtlose Verschmelzung von BI und CPM die Effektivität ihrer Entscheidungsprozesse deutlich zu erhöhen. Dank BOARDs komplett programmierfreiem Toolkit-Ansatz konnten global tätige Unternehmen wie Acer, BASF, DHL, Fissler, Gigaset Communications, KUKA Robotics, NEC, Puma oder Robinson Club umfassende BI- und CPM-Applikationen aufbauen – zu einem Bruchteil der Kosten und Zeit, die traditionelle Lösungen in der Regel beanspruchen. Die internationale BOARD-Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Lugano (Schweiz) verfügt über Niederlassungen in Deutschland, Italien, Spanien, UK, Mexiko, USA, Hongkong, Indien, Japan, Singapur, VAE, und Australien sowie über ein weltweites Netzwerk zertifizierter Partner und Distributoren. Mehr Informationen unter www.board.de

Kontakt:
BOARD Deutschland GmbH
Rebecca Falkenburg
Schaberweg 28
61348 Bad Homburg v. d. Höhe
+49 6172 17117-36
rfalkenburg@board.com
http://www.board.com/de/

Pressemitteilungen

INDIM und BOARD gemeinsam auf CeBIT 2013 – Data Discovery und Planung im Fokus

Die Insight Dimensions GmbH zeigt ihre Expertise rund um Business Intelligence (BI) und Corporate Performance Management (CPM) auf der CeBIT in Hannover.

INDIM und BOARD gemeinsam auf CeBIT 2013 - Data Discovery und Planung im Fokus

Insight Dimensions zeigt Business Intelligence Lösungen auf der CeBIT

Der Business Intelligence Spezialist präsentiert sich auf der CeBIT 2013 zusammen mit seinem Partner BOARD, dem führenden Anbieter für BI- und CPM-Software, auf dem BARC BI Forum (Halle 6, Stand A18).

Im Fokus stehen die Vorzüge der Verbindung von Planung, Analyse und Reporting in einem System. Außerdem stellen die Partner erstmals die neueste Generation des Toolkits BOARD 8 vor. Die Besucher erwarten zusätzlich innovative Vorträge und tägliche Intensiv-Workshops.

INDIM und BOARD verbinden eine langjährige Partnerschaft und zahlreiche erfolgreiche Projekte. Aus dem Produkt-Portfolio des unabhängigen BI-Systemhaus INDIM ist der Hersteller nicht mehr weg zu denken. „Bei unseren Auswahlprozessen kristallisiert sich BOARD immer häufiger als Sieger hervor. Vor allem, weil BOARD durch seine Flexibilität in technischer und inhaltlicher Hinsicht die unterschiedlichsten Anforderungen unserer Kunden abdeckt. Speziell im Bereich Planung ist BOARD hervorragend.“, äußert sich Holger Richter, Geschäftsführer der Insight Dimensions GmbH.

Im Mittelpunkt des diesjährigen CeBIT-Auftritts von INDIM und BOARD stehen die umfassende Integration von Business Intelligence (BI) und Corporate Performance Management (CPM) und der damit verbundene Kundennutzen sowie der Schwerpunkt Self-Service. Der Schweizer BI-Anbieter konzentriert sich damit auf die Stärken seines Toolkits, die auch die Nutzer schätzen: erst zuletzt erzielte BOARD zwölf erste Plätze in der größten unabhängigen Befragung „The BI Survey 12“, unter anderem in der Königs-Kategorie Business Benefit.

Bodo Herlyn, Geschäftsführer von BOARD Deutschland, erklärt: „Nur durch die intelligente Verknüpfung von Planungen, Analysen und Berichten erhalten Nutzer das große Gesamtbild und erkennen Unregelmäßigkeiten ohne Zeitverzug. In Kombination mit unserem Fokus auf Benutzerfreundlichkeit und technische Innovation macht das BOARD zum gewinnbringendsten Tool am Markt. Wir laden CeBIT-Besucher herzlich ein, sich an unserem Stand selbst ein Bild zu machen.“

Genau dort setzt auch BOARD 8 an. Das kommende Produktrelease wartet mit Neuerungen auf, die die Welten von Planung und Data Discovery auf eine noch nicht dagewesene Art in Einklang bringen. Persönliche sogenannte Mashboards, eine systemweite Suchfunktion sowie eine komplett überarbeitete grafische Analyse sind nur einige der zahlreichen neuen Features, mit denen BOARD eine neue Ebene bei der Umsetzung komplexer Applikationen in einer anwenderorientierten Umgebung erreicht. Auch die Enterprise Readiness der zunehmend in Großprojekten eingesetzten Lösung wird durch Innovationen im Bereich Change Management vorangetrieben.

Wer erfahren möchte, welchen Nutzen die Verschmelzung der Bereiche Data Discovery und Planung bietet, der ist mit einem Besuch bei INDIM und BOARD gut beraten. Neben einer persönlichen Live-Tour durch BOARD 8 werden die Vorzüge von BOARDs einzigartigem Ansatz zweimal täglich in Workshops vertieft („Ein System, eine Wahrheit: BI und CPM integriert“, Di. bis Fr. um 10:30 und 14:30 Uhr). Außerdem erwarten die Besucher spannende Vorträge auf der Bühne des BI-Forums. Unter anderem „Intelligentes Planen mit BOARD“ am Freitag, 8.3. um 14:00 Uhr.

Gerne stellen wir Ihnen hier ein kostenloses CeBIT Ticket . zur Verfügung. Für eine vereinfachte Messeplanung und um sicher zu stellen, dass Ihr Ansprechpartner zur Verfügung steht, bitten wir um eine Terminvereinbarung.

INDIM ist ein unabhängiger Berater und Lösungsanbieter, spezialisiert auf individuelle Business Intelligence (BI) und Performance Management-Lösungen.
Das Produktportfolio umfasst Systeme und Werkzeuge für Import, Analyse, Planung und Visualisierung sämtlicher (digitaler) Unternehmensdaten. Die schlüsselfertigen Lösungen unterstützen Management, Fachabteilungen und IT gleichermaßen und schaffen über alle Unternehmensbereiche hinweg großen Mehrwert.
Das modulare Leistungsangebot reicht von der Beratung über die Auswahl, bis hin zur Realisierung und Implementierung eines geeigneten Controlling- und Steuerungssystems. Zusätzlich unterstützt INDIM seine Kunden bei Betrieb, Schulung, Wartung, und Support, bietet aber auch hochindividuellen Reporting-Service an.
Kooperationen mit mehreren führenden Technologieunternehmen (BOARD, Cubeware, IBM Cognos, HiQube, Theobald Software) ermöglichen die Entwicklung individueller, hochintegrierter und leistungsfähiger Lösungen mit großem Funktionsumfang. Durch die vollkommende Herstellerunabhängigkeit wird ein Höchstmaß an Objektivität und Lösungsorientierung bei technischen Entscheidungen garantiert.

Kontakt:
Insight Dimensions GmbH
Mark Josenhans
Otto-Lilienthal-Str. 36
71034 Böblingen
0049 – 7031 – 714 62 33
mark.josenhans@indim.de
http://www.indim.de