Tag Archives: sextoys

Pressemitteilungen

Nach einem Unfall nie wieder Sex?

Endlich wird das Tabuthema Sexualität und Behinderung aufgegriffen! Tipps und Lösungen erhalten Betroffene und deren Angehörige von der Expertin Wiebke Hendess.

Nach einem Unfall nie wieder Sex?

Auf gehts – der Reha-Podcast!

Es ist ein Tabuthema, dass der aktuelle „Auf geht’s- der Reha-Podcast!“ am kommenden Dienstag aufgreift: Sexualität und Behinderung. „Wir wollen, dass diese Dinge auch einmal beim Namen genannt werden und gerade die Menschen, die nach einem Unfall vor neuen Fragen stehen, einen Ansatz finden wie sie die neue Situation optimal lösen können“, sagt Reha-Coach Jörg Dommershausen, dessen Podcast mit Sprachheiltherapeutin Kathrin Billo schon nach nur wenigen Monaten über 12.000 Hörer erreicht.

Zu Gast ist in dieser Folge ist Wiebke Hendess, die in Oldenburg und Umgebung die Spezialistin zu diesem Thema ist und von Vorträgen für Betroffene, Angehörige und Pflegedienste bekannt ist. „Es gibt natürlich die verschiedensten Behinderungsbilder, die beim Ausleben der Sexualität zu berücksichtigen sind“, erzählt Jörg Dommershausen. Ein wichtiges Thema sei zum Beispiel Inkontinenz, die beim Geschlechtsverkehr stören kann und dazu führt, dass Menschen mit Behinderung lieber darauf verzichten, weil sie sich schämen. „Hier kennt Wiebke Hendess ganz tolle Tipps und Tricks, von denen sie uns im Podcast auch einen verrät.“

Ein weiteres Tabuthema, das in dieser Podcastfolge zur Sprache kommt: Was ist, wenn Menschen mit Behinderung keinen Partner finden? Was oft verschwiegen wird, ist die Existenz von speziellen Begleitdiensten für diese Menschen, die es ihnen ermöglicht, ihr Sexualleben weiterzuführen. Das werde derzeit sozialpolitisch nicht gefördert, bedauert der Reha-Coach: „Aus meiner Sicht ist es eine wichtige Aufgabe der Sozialversicherung, allen die Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft zu ermöglichen“, so Jörg Dommershausen. „Dazu gehört auch das Ausleben seiner Sexualität.“

Auch im Pflegebereich spielt das Thema Sexualität und Behinderung eine große Rolle. Wie gehen Pflegekräfte damit um? Und wie erleben es Menschen mit Behinderung, wenn sie gewaschen und auch in Intimbereichen gepflegt werden? All diesen Fragen begegnen die Experten in der aktuellen Podcastfolge. „Wir sprechen all diese Tabus an, damit die Betroffenen ihre Scham verlieren können“, sagt Jörg Dommershausen. „Sex ist nun einmal eines der natürlichsten Dinge in unserem Leben. Ob mit oder ohne Behinderung.“

Kurzinfo
Der „Auf geht’s- der Reha-Podcast!“ ist kostenlos und erscheint seit Anfang 2014 jeden Dienstag. Mittlerweile zählt er schon mit über 12.000 Hörern zu den meistgehörten Podcasts dieser Thematik. Alle Folgen lassen sich über www.rehapodcast.de , iTunes, Podster und Podcast.de einfach abonnieren und herunterladen. Autoren sind einer der ersten Reha-Coaches Deutschlands, Jörg Dommershausen und die Sprachheiltherapeutin Kathrin Billo, die diese Plattform für Unfallopfer, deren Angehörige, Rechtsanwälte und Versicherer geschaffen haben, um allen Beteiligten nützliche Informationen zu geben.

Hinweis: Um die Lesbarkeit unserer Texte zu verbessern, haben wir uns für die männliche Form personenbezogener Bezeichnungen entschieden. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass sämtliche Berufsbezeichnungen selbstverständlich für beide Geschlechter gelten.
Bildquelle:kein externes Copyright

rehamanagement-Oldenburg begleitet in Niedersachsen und den angrenzenden Bundesländern Verkehrsunfallopfer und von Schlaganfall Betroffene bei der Rückkehr in das Alltagsleben. Mittels Rehamanagement erfahren die Betroffenen den Aufbau einer neuen Umfeld- und Lebensstruktur (Steuerung des Heilverfahren, Wohnungshilfe, Kraftfahrzeughilfe, Organisation von Pflege usw.). Mehrwert erfahren die Betroffenen durch Rehacoaching. Sie lernen, wie Sie trotz Handikap neue Lebensziele und somit Lebensmut erreichen und erfahren können.

rehamanagement-Oldenburg
Jörg Dommershausen
Gebkenweg 60 b
26127 Oldenburg
01721723240
info@rehamanagement-oldenburg.de
http://www.rehamanagement-oldenburg.de

Pressemitteilungen

Erotischer Abend mit Lesung, Chansons und Sextoys

Die Frankfurter Autorin, Performance-Künstlerin und Sexual-Therapeutin Monika Büchner veranstaltet am Donnerstag, 12. Juni 2012, im Club Walden von 20 bis 22 Uhr, einen erotischen Abend für Erwachsene mit Lesung aus ihrem Buch „Alles über guten Sex“.

Erotischer Abend im Club Walden am 12. Juni 2012 von 20 – 22 Uhr
mit Monika Büchner, Sandra Maravolo, Ruth Zetzsche & Alexandra Chaplik
Kleiner Hirschgraben 7, 60311 Frankfurt-City, www.walden-frankfurt.de
Eintritt: 12 Euro. Anmeldungen unter eva-spiele@web.de

Die Frankfurter Lust-Aktivistin und Sexualtherapeutin Monika Büchner strebt immer das genussvolle Erleben mit allen Sinnen an. Für sich und ihre Klienten. „Von meinen Klienten höre ich es Tag für Tag in meiner Praxis: Sex ist immer noch ein großes Tabu, obwohl uns Sex in allen Medien und auf allen Kanälen überflutet. Jeder und jede vermutet, sexuelle Kenntnisse müssten irgendwie angeboren sein. Dabei wissen Männer ebenso wie Frau meist nicht, wo es lang geht, haben oft keine Ahnung, wo und wie man den Partner berühren, verwöhnen, stimulieren könnte“, sagte die Sexualtherapeutin. Beim erotischen Abend liest sie aus ihrem neuen Ratgeber „Alles über guten Sex“, in dem sie Schritt für Schritt heiter und fundiert beschreibt, wie bereits das Spiel mit Fantasien erotisiert und wie man Liebesspiele genussvoll zelebriert.

Ebenso kompetent und entspannt widmen sich Monika Büchner und die anderen Frankfurter Powerfrauen beim erotischen Abend im Walden mit Lesung, Musik, Gesang und einem Koffer voller Sex-Toys dem Lustgewinn. „Es geht um sexuelle Bildung für mehr Genuss. Der Körper ist ein Wunderwerk an sinnlichen Möglichkeiten, wenn man weiß, wie man sie entzünden kann. Dazu braucht es das Wissen um den eigenen Körper und den des anderen. Körperbewusstsein, Aufmerksamkeit sowie das Wissen um Techniken, damit das Spiel der Liebe wunderbar werden kann“, beschreibt Monika Büchner ihr Anliegen – auch bei der Organisation des erotischen Abends für Erwachsene. Lustvoll werden dabei Stimulationstechniken erklärt und Sextoys vorgestellt. Unter dem Motto „Heut´ Abend lade ich mir die Liebe ein“ haben die Frankfurter Musikerinnen Ruth Zetzsche (Gesang) und Alexandra Chaplik (Klavier) ein anspruchsvolles Chanson-Programm zusammengestellt und interpretieren Lieder aus den 1920er und 1930er Jahren ganz sinnlich. Sandra Maravolo bringt einen roten Koffer gefüllt mit den neuesten und angesagtesten Sextoys mit zum erotischen Abend. Die Sexpertin erklärt, was Sie schon immer darüber wissen wollten und sich nie trauten, zu fragen. Denn die Auswahl ist riesig und es kommt auch hier nicht nur auf die Größe an.

Erwachsene Gäste – egal ob Männer oder Frauen – dürfen neugierig sein auf das erotische Programm und sich auf einige Überraschungen freuen!

Monika Büchner ist Lustaktivistin und Sexualberaterin und Expertin für Sexualität und Sinnlichkeit. Während ihres Studiums hat sie selbst aus Überzeugung, Freude an der Berührung und sexuellen Kontakten als Freudenmädchen gearbeitet. Jenseits jeglicher Schmuddel-Klischees. Nach Studium, künstlerischer Arbeit, Weltreisen und einer fundierten Ausbildung in tantrischen Massagetechniken und zum Certified Sexological Bodyworker bei Koryphäen wie Joseph Kramer, Janine Hug und Didi Liebold fügte Monika Büchner alle Erfahrungen und Kenntnisse zu einem Ganzen und gründete „Eva-Spiele“ (www.eva-spiele.de), ihre Praxis für Sexualberatung, Erotikcoaching und Körperarbeit. Hier richtet sich ihr Angebot an Männer, Frauen und Paare, die mehr lernen wollen über sich selbst, ihren Körper und Möglichkeiten, ihre Sexualität lustvoll zu (er)leben. www.eva-spiele.de, www.monika-buechner.de

Sandra Maravolo, Deutschitalienerin, gelernte Werbefachfrau, bekam mit 16 Jahren ihren ersten Dildo geschenkt. In ihrem Frankfurter Frauensexshop Inside Her fühlt sie Pärchen seit mehr als zehn Jahren den sexuellen Puls, spricht täglich mit Frauen über deren sexuelle Wünsche und Bedürfnisse und besorgt die passenden Sextoys und sexy Wäsche dazu. www.inside-her.de

Ruth Zetzsche begann nach dem Abitur ihre professionelle Gesangsausbildung bei Claudia Vogel in Hamburg. Gleichzeitig studierte sie Germanistik, Musikwissenschaft und Kunstgeschichte in Frankfurt. Seit 2000 setzte sie ihr privates Gesangsstudium bei Professor Karl Markus fort. Ruth Zetzsche hat in zahlreichen Konzerten im In- und Ausland mitgewirkt.

Die aus Odessa stammende Pianistin Alexandra Chaplik spielt seit ihrem fünften Lebensjahr Klavier, studierte an der Nationalen Musikakademie in Kiew und erwarb 1997 ihr Diplom als Konzertpianistin und Musikpädagogin. Seit 1998 lebt sie in Frankfurt am Main, wo sie in einem Aufbaustudium bei Professor Catherine Vickers an der Hochschule für Musik und Darstellende ihr professionelles Können vertiefte. Seither tritt sie regelmäßig als Solistin und Kammermusikerin auf. Unter anderem wirkte sie bei der Produktion der Jubiläums-CD „25plus piano solo“ des Internationalen Arbeitskreises Frau und Musik e.V. mit.

Ingrid Schick Kommunikation ist eine inhabergeführte Kommunikationsagentur. Wir entwickeln nachhaltige Kommunikations- und PR-Konzepte für den Mittelstand und Kleinunternehmen und setzen diese erfolgreich um.
Ingrid Schick Kommunikation
Ingrid Schick
Hanauer Landstraße 258-260
60314 Frankfurt
kontakt@ingrid-schick.de
06039 41831
http://www.ingrid-schick-kommunikation.de

Mode/Lifestyle

Freunde fürs (Liebes-)Leben – Frauen von heute greifen gern zu Sexspielzeug

Köln, 18. April 2011. Bei einem Interview mit dem Magazin „Rolling Stone“ erzählte US-Schauspielerin Eva Longoria völlig ungeniert, dass sie sich die Nächte ohne ihren Ehemann gern verschönert, indem sie ihren Lieblingsvibrator mit ins Bett nimmt.

Auch deutsche Frauen legen viel Wert auf ein erfülltes Liebesleben. Egal ob mit oder ohne Partner, die Damen von heute nehmen sich, was sie brauchen, um die eigenen Bedürfnisse zu befriedigen, und greifen dabei gerne auf technische Unterstützung zurück. Dies belegt nun auch eine aktuelle Studie (Studie des Hamburger Marktforschungsinstituts Trend Research in Zusammenarbeit mit C-Date), laut der jede vierte Deutsche es genießt, Sexspielzeug auszuprobieren. Zu den beliebtesten zählen hier Dildos und Vibratoren, die es mittlerweile in unterschiedlichsten Farben und Formen gibt. Doch wer glaubt, dass nur Singles sich mit stimulierenden Lusthelfern vergnügen, der täuscht sich: Auch viele glückliche Paare beziehen gern erotische Accessoires in ihr Liebesspiel ein. Laut einer Umfrage der GfK Marktforschung Nürnberg macht jeder fünfte Deutsche, der in einer festen Partnerschaft lebt, dank Sexspielzeug viele lustvolle Erfahrungen im Bett. So bringen die Vibratoren, aber auch andere Arten von Sextoys, neuen Schwung ins Liebesleben und frischen Wind ins Schlafzimmer.

Diesen Trend hat auch PepperParties erkannt. Deutschlandweit sind für das Kölner Direktvertriebsunternehmen Beraterinnen im Auftrag der Lust unterwegs, um Frauen in ungezwungener, privater Atmosphäre des heimischen Wohnzimmers die Welt der erotischen Liebesbegleiter näherzubringen. Ob sinnliche Massageöle,  fantasievolle Vibratoren oder originelle Liebeskugeln, die PepperParties-Beraterin hat für jeden Geschmack etwas dabei und ermöglicht den Partygästen, ohne Berührungsängste mit Bekanntem und Unbekanntem auf Tuchfühlung zu gehen. So kann sich frau in aller Ruhe ihren neuen Freund aussuchen, um allein oder gemeinsam mit dem Liebsten neue lustvolle Erfahrungen zu sammeln.

Kurzprofil PepperParties:

Als Anbieter im Direktvertrieb von Erotikartikeln bietet PepperParties seit seiner Gründung 2005 Frauen ab 18 Jahren in Form von Homepartys die Möglichkeit, in ungezwungener Atmosphäre Erotikspielzeug, Scherzartikel sowie erotische Wellnessprodukte kennenzulernen und zu bestellen. Das Unternehmen mit Sitz in Köln führt eine Vielzahl von Artikeln namhafter Hersteller, die das partnerschaftliche Miteinander bereichern. Seit 2009 zählt auch die Eigenmarke Jessy Summer mit hochwertigen Massage- und Pflegeprodukten zum Sortiment, welches speziell Frauen anspricht und intime Beziehungen belebt.

PepperParties ist seit 2008 Mitglied im Bundesverband Direktvertrieb Deutschland e. V. (www.direktvertrieb.de) und hat sich zur Einhaltung von Verhaltensstandards verpflichtet, die für ein faires Miteinander im Direktvertrieb sorgen. Mithilfe des erfolgreichen Vertriebskonzeptes gibt PepperParties Frauen die Chance, als neben- oder hauptberufliche Beraterin den Weg in die Selbstständigkeit zu gehen.

Weitere Informationen erhalten Interessierte auf der Homepage www.pepperparties.de.

Pressekontakt:

Borgmeier Public Relations • Wioletta Januszewski, Petra Kothe • Lange Straße 112 • 27749 Delmenhorst • Tel: 0049-4221-9345-322/-344 • Fax: 0049-4221-152050 • E-Mail: januszewski@agentur-borgmeier.de; kothe@agentur-borgmeier.de