Tag Archives: trends

Pressemitteilungen

FULL-SERVICE HOCH IM KURS

Aktuelles CVO Fuhrpark-Barometer zeigt erneut große Bedeutung von Leasing mit Kilometervertrag

Leasing mit Kilometervertrag ist die Hauptfinanzierungsmethode für Firmenwagen in Deutschland. Vor allem bei großen Unternehmen ab 1.000 Mitarbeitern ist das sogenannte Full-Service-Leasing mit seinen Dienstleistungen beliebter als im restlichen Europa. Doch auch der Kauf ist weiterhin relevant: Die Finanzierungsmethode ist vor allem bei Unternehmen ab 100 Mitarbeitern auf Wachstumskurs. Das zeigt das aktuelle CVO Fuhrpark-Barometer 2016, das dieses Jahr erstmals nur die Ergebnisse der Befragung von Unternehmen ab 10 Mitarbeitern darstellt. Die gesamte Studie kann kostenlos über kontakt@arval.de bezogen werden.

Der Trend zum Leasing ist ungebrochen. Insgesamt 67 Prozent der deutschen Studienteilnehmer setzen auf Leasing mit Restwert- oder Kilometervertrag. Bei großen Unternehmen ab 1.000 Mitarbeitern zeigt sich vor allem die steigende Beliebtheit des Leasings mit Kilometervertrag: Rund 58 Prozent der befragten Fuhrparkverantwortlichen in Deutschland entscheiden sich in dieser Kategorie dafür. Die Finanzierungsform wird damit hierzulande häufiger eingesetzt als im restlichen Europa. Dort sind es allerdings immer noch 54 Prozent.

Betrachtet man die zeitliche Entwicklung der Hauptfinanzierungsmethoden, wird deutlich: Full-Service-Leasing wird bei Unternehmen ab 100 Mitarbeitern auch in Zukunft die am stärksten genutzte Finanzierungsart sein. 32 Prozent der Fuhrparkverantwortlichen mittlerer Unternehmen beabsichtigen, diese Finanzierungsart weiter auszubauen. In großen Unternehmen möchten 41 Prozent der Flottenentscheider ihr bisheriges Angebot zudem erweitern und sogar 52 Prozent der Fuhrparkmanager sehr großer Unternehmen geben an, sich verstärkt für Leasing mit Kilometervertrag entscheiden zu wollen.

Kauf versus Leasing

Trotz der klaren Tendenz zum Leasing kaufen viele Unternehmen nach wie vor ihre Dienstwagen. Traditionell sind dies vor allem Betriebe ab 10 Mitarbeitern. Das CVO Fuhrpark-Barometer 2016 stellt jedoch fest, dass der Kauf auch bei großen Unternehmen ab 100 Mitarbeitern als Hauptfinanzierungsmethode stark genutzt wird: Von 22 Prozent im Jahr 2015 ist deren Nutzung auf 25 Prozent im Jahr 2016 gestiegen – zu Lasten des Leasings mit Kilometervertrag. Tatsächlich ist diese Finanzierungsart bei der entsprechenden Unternehmensgröße verglichen mit dem Vorjahr von 58 Prozent auf 53 Prozent gesunken. Diese Entwicklung steht jedoch in Zusammenhang mit der aktuellen für Unternehmen günstigen Zinssituation, die einen Kauf sinnvoll erscheinen lässt und ist daher nicht als langfristiger Trend einzuschätzen.

„Wir beobachten eine immer stärkere Nachfrage nach Leasing mit Kilometervertrag – im Gegensatz zum reinen Finanzleasing oder Kauf. Denn Fuhrparkverantwortliche gestalten ihre Flotte zunehmend strategischer und berücksichtigen sowohl Umweltaspekte als auch die Gesamtkosten“, kommentiert Christian Schüßler, Commercial Director bei Arval und Sprecher für das CVO in Deutschland, die Studienergebnisse. „Dank der umfassenden Dienstleistungen des Full-Service-Leasings, wie etwa der Organisation von Wartungsterminen, Reifenwechsel oder dem Schadenmanagement tendieren die Unternehmen immer stärker zum Outsourcing im Fuhrpark.“

Zum Corporate Vehicle Observatory (CVO)
Der CVO ist eine unabhängige Expertenplattform für Fachleute im Bereich Flottenmanagement, die 2002 von Arval und der Muttergesellschaft BNP Paribas initiiert wurde. Im Rahmen des europaweit ausgelegten CVO werden Expertenrunden veranstaltet und Fachpublikationen herausgegeben.
Das jährlich erscheinende CVO Fuhrpark-Barometer enthält 2016 die Ergebnisse der Befragung von 2.993 Flottenentscheidern in 12 EU-Ländern. In Deutschland wurden im Auftrag von Arval durch das Meinungsforschungsinstitut csa 200 Fuhrparkentscheider telefonisch interviewt. Je nach Unternehmensgröße handelte es sich dabei um Firmeninhaber, Fuhrpark- oder Einkaufsleiter aus Handels-, Dienstleistungs-, Industrie- und Baubetrieben mit unterschiedlich großen Flotten.

Über Arval

Arval wurde 1989 als 100%ige Tochter der BNP Paribas Gruppe gegründet und hat sich auf Full-Service-Leasing spezialisiert. Arval bietet seinen Kunden – Firmenkunden, KMUs sowie großen internationalen Gesellschaften – maßgeschneiderte Lösungen, die die Mobilität der Fahrer optimieren und den Unternehmen die mit dem Flottenmanagement verbundenen Risiken abnehmen. Arval hat sich im Dienste seiner Kunden der fachkundigen Beratung und Service-Qualität verschrieben. Das Unternehmen ist derzeit in 28 Ländern mit mehr als 6.000 Mitarbeitern vertreten. Die Leasingflotte umfasst eine Million Leasing-Fahrzeuge weltweit. Arval ist ein Gründungsmitglied der Element-Arval Global Alliance, der am längsten bestehenden Allianz im Flottenmanagement für Unternehmen und weltweit führend mit drei Millionen Fahrzeugen in fast 50 Ländern. Innerhalb der BNP Paribas Gruppe gehört Arval zum Kerngeschäftsfeld des Retail Banking.
www.arval.com

Über BNP Paribas

BNP Paribas ist eine führende europäische Bank mit internationaler Reichweite. Sie ist mit mehr als 189.000 Mitarbeitern in 75 Ländern vertreten, davon über 146.000 in Europa. Die Gruppe belegt Schlüsselpositionen in den drei Geschäftsfeldern Domestic Markets, International Financial Services (Privatkundengeschäft und Financial Services werden im Bereich Retail Banking & Services zusammengefasst) und Corporate & Institutional Banking, das sich auf Unternehmens- und institutionelle Kunden konzentriert. Die Gruppe begleitet ihre Kunden (Privatpersonen, Verbände, Unternehmer, KMU, Großunternehmen und institutionelle Anleger), um sie bei der Verwirklichung ihrer Vorhaben mit Finanz , Anlage , Spar und Absicherungsdienstleistungen zu unterstützen. In Europa hat die Gruppe vier Heimatmärkte (Belgien, Frankreich, Italien und Luxemburg) und BNP Paribas Personal Finance ist Marktführer bei Konsumentenkrediten. BNP Paribas baut derzeit ihr Geschäftsmodell einer integrierten Privatkundenbank in den Mittelmeerländern, in der Türkei und in Osteuropa aus und verfügt zudem über ein umfangreiches Netzwerk im Westen der USA. Im Corporate & Institutional Banking sowie der Sparte International Financial Services ist BNP Paribas führend in Europa, hat eine starke Präsenz in Nord- und Südamerika und verzeichnet starkes und nachhaltiges Wachstum im Asien-Pazifik-Raum.
www.bnpparibas.com

Über BNP Paribas in Deutschland

BNP Paribas ist eine global tätige Bank mit vier Heimatmärkten in Europa – Belgien, Frankreich, Italien und Luxemburg. Weltweit ist sie mit 189.000 Mitarbeitern in 75 Ländern vertreten. In Deutschland ist die BNP Paribas Gruppe seit 1947 aktiv und hat sich mit 13 Gesellschaften erfolgreich am Markt positioniert. Privatkunden, Unternehmen und institutionelle Kunden werden von 5.000 Mitarbeitern bundesweit an 19 Standorten betreut. Das breit aufgestellte Produkt- und Dienstleistungsangebot von BNP Paribas entspricht nahezu dem einer Universalbank.
www.bnpparibas.de

Firmenkontakt
Arval Deutschland GmbH
Tamara Jonescheit
Ammerthalstr. 7
85551 Kirchheim b. München
+ 49 (0)89 90 477 0
arval@maisberger.com
https://www.arval.de

Pressekontakt
Maisberger, Gesellschaft für strategische Unternehmenskommunikation mbH
Jennifer Appel
Claudius-Keller-Str. 3c
81669 München
+49 (0)89 41 95 99-77
arval@maisberger.com
http://www.maisberger.com

Pressemitteilungen

STEELCASE@MCBW EVENT

THE FUTURE OF WORK IN A SMART AND CONNECTED WORLD

STEELCASE@MCBW EVENT
Steelcase Worklounge Brody (Bildquelle: Steelcase)

München, Januar 2017 – Unsere Gesellschaft sieht sich einem Wandel ausgesetzt, dessen Kräfte mit bisher unbekannter Wucht wirken. Im Zentrum der zahlreichen Veränderungen verschmelzen die digitale und die analoge Welt. Dinge, von denen wir vor zehn Jahren nicht einmal zu träumen wagten, sind heute allgegenwärtig. Autonomes Fahren hat Auswirkungen darauf, wie und wo wir arbeiten. Umgebungen werden stetig interaktiver und intelligenter und so zu einem wichtigen Bestandteil einer beschleunigten, kompetitiven Umwelt.

Sind wir bereit dafur?

Am 9. März findet im Rahmen der Munich Creative Business Week (MCBW) im Mars-Venus-Saal des Bayerischen Nationalmuseums das Steelcase On Stage Interview mit James Ludwig, Global Head of Design von Steelcase Inc. und Sandra Hofmeister, Chefredakteurin der DETAIL statt.

https://www.mcbw.de/programm/detailseite/event/the-future-of-work-in-a-smart-connected-world.html

James Ludwig, Architekt, Produkt-Designer und Vice President Global Design und Engineering bei Steelcase, spricht uber die enormen Veränderungen unserer Arbeitsweisen und unserer Umgebungen, in denen Arbeit in den kommenden Jahrzehnten stattfinden wird.

Sandra Hofmeister ist Chefredakteurin der Fachzeitschrift DETAIL für Architekten, Bauingenieure, Baubehörden und Bauträger. Die DETAIL stellt eine einzigartige Informationsquelle für Planungs- und Architekturbüros dar. Schwerpunkt ist das Detail im konstruktiven und architektonischen Zusammenhang.

Über die MCBW

Die Munich Creative Business Week bringt vom 4. bis 12. März 2017 Kreative und Wirtschaft aus aller Welt für einen interdisziplinären Austausch zusammen. In diesem Jahr steht die Designwoche im Spotlight von „Design Connects – The Smart Revolution“.

Steelcase, der führende internationale Hersteller von Büroeinrichtungen und innovativen Raumlösungen ist ein Exempel für innovatives und nachhaltiges Design und Sponsor der MCBW 2017.

Anmeldung

Der Designtalk startet um 19 Uhr. Einlass ist ab 18.30 Uhr. Im Anschluss an die Veranstaltung lädt Steelcase herzlich zu einem Get-together und Networking ein.

Wir bitten um verbindliche Anmeldung über press@aprioripr.com. Einlass nur mit vorheriger Anmeldung möglich.

Steelcase Learning and Innovation Center

Steelcase ist davon überzeugt, dass Innovation der Schlüssel zur Wettbewerbsfähigkeit von morgen ist. „Innovationen entstehen einzig und allein durch den Menschen, unsere Mitarbeiter“, erklärt Jim Keane, President und Chief Executive Officer (CEO) von Steelcase Inc., mit Sitz in Grand Rapids, Michigan, USA. „Unternehmen müssen daher laufend in die Weiterentwicklung ihrer Mitarbeiter investieren. Für unsere Mitarbeiter in EMEA wird das neue Steelcase Learning and Innovation Center, das derzeit im Brienner Forum in München entsteht, die perfekten Bedingungen für kontinuierliches Lernen und ihre berufliche und persönliche Weiterentwicklung bieten“, so Keane weiter. Bei der Ausgestaltung seiner neuen Räumlichkeiten wird Steelcase seine Erkenntnisse darüber nutzen, wie aktives Lernen funktioniert und sich physischer Raum mit virtuellen Räumen dazu am besten kombinieren lässt.

Download der Pressemitteilung und Bilder unter:

http://www.aprioripr.com/de/pressemitteilung/

Über Steelcase

Seit über 100 Jahren unterstützt Steelcase weltweit führende Organisationen mit fundiertem Wissen und seinem bedeutenden Erfahrungsschatz – und zwar überall dort, wo Arbeit stattfindet. Steelcase versteht, wie Menschen arbeiten und wie intelligent gestaltete Räume Menschen dabei unterstützen, produktiver, engagierter und inspirierter zu sein. Soziale, wirtschaftliche und ökologische Nachhaltigkeit ist dabei von besonderer Bedeutung. Steelcase Inc. erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2016 weltweit einen Umsatz von 3,1 Milliarden US-Dollar und ist mit einem Netzwerk aus über 800 Fachhandelspartnern global vertreten. Gründungssitz des Unternehmens ist Grand Rapids (Michigan/USA). In der Region EMEA (Europa, Nahost, Afrika) stellt Deutschland den größten Markt dar. Vom Standort Rosenheim bei München ausgehend ist das Unternehmen dort mit den Marken Steelcase und Coalesse vertreten.

Firmenkontakt
aprioripr
Christiane Lesch
Ismaninger Str. 118
81675 München
0175-3637749
press@aprioripr.com
https://www.steelcase.com/eu-de/

Pressekontakt
apriori pr
Christiane Lesch
Ismaninger Str. 118
81675 München
0175-3637749
christiane.lesch@aprioripr.com
http://www.aprioripr.com

Marketing/Werbung

2017 Trends to Watch in Global Wealth Management Market Research Report & Industry Analysis

Summary

 

Orbis Research Present’s „2017: Trends to Watch in Global Wealth Management“ provides an overview of Global Wealth Management Market Research Synopsis with inputs from industry experts

 

Description

 

The wealth management industry has been undergoing transformation since the financial crisis, and 2017 will be another year marked with changes to business models and the way providers interact with clients. Many trends observed in 2016 will continue over the next 12 months, with regulation and its costs affecting the financial performance of competitors, and market volatility (often fueled by surprising turns in the geopolitical landscape) keeping portfolio managers busy. Yet 2017 will also be a year of opportunity for competitors that embrace the change and succeed in those areas of the market where growth can be achieved.

 

Key Findings

 

– As market volatility persists, managing the level of investment portfolio risk and clients‘ expectations in terms of returns will be more important than ever.

– While the European industry is aware of the updated Markets in Financial Instruments Directive (MiFID II), most wealth managers remain uncertain about its effects on the market.

– “Regtech” solutions are another reason for incumbents to partner with fintech startups. Block chain technology can also be more widely adopted if compliance is ensured.

– Purely digital wealth management is not a proposition that will appeal to all HNW investors, but providers will continue to target carefully selected audiences with new robo-advice platforms.

– Smaller and local providers will gain market share in the global wealth management space.

– MandA activity in mature economies will be driven by competition for the client portfolios of aging independent financial advisors (IFAs) who are approaching retirement.

 

 

Request a sample of this report @ http://orbisresearch.com/contacts/request-sample/169824

 

Synopsis

 

This report informs wealth managers and their strategy teams of the key developments emerging across the industry and how best to respond to these changes. The report examines developments across a number of key areas, from regulation, to product and service trends, to asset allocation drivers. Specifically, the report:

 

– Analyzes the impact of regulatory developments on the industry, looking in particular at MiFID II in Europe and tax amnesties across the world.

– Discovers how wealth managers can benefit from the emerging regtech sector and how this may affect the adoption of block chain.

– Considers the opportunities in targeting internationally active clients, as well as defining the target audience for robo-advisors.

– Assesses the impact that newly developed investment products, such as exchange-traded mutual funds (ETMFs) can have on clients‘ demand for alternative and innovative solutions.

– Examines the potential growth and MandA opportunities offered by aging IFAs, as well as the divestment activity of global players.

– Reviews the latest asset allocation trends and what is driving the growth of equities and alternative investments in particular.

– Draws on our 2016 Global Wealth Managers Survey of 324 executives to provide fact-led insight.

 

Purchase a copy of 2017: Trends to Watch in Global Wealth Management Report Visit: http://orbisresearch.com/contact/purchase/169824

Reasons To Buy

 

– Understand the key trends impacting the wealth management industry in 2016 and how to respond.

– Get ready for the advent of the OECD’s Common Reporting Standard, and find out how your business needs to prepare.

– Discover how HNW asset allocation preferences are set to evolve in 2016 and how to respond.

– Gain an insight into the impact of digital disruption across the wealth management value chain and advice on how technology could help your business.

 

Companies Mentioned:

 

Delio

BlackRock

Deutsche Bank

JP Morgan

Trulioo

AQMetrics

The DAO

SweePay

Barclays

Commonwealth Bank Australia

Wells Fargo

Royal Mint

CME Group

Citigroup

Citi Private Bank

Investment Migration Council

Betterment

Charles Schwab

Vanguard Asset Management

Scalable Capital

Eaton Vance

Nasdaq

State Street

Magellen

Centric Wealth

Arthur J Gallagher

Finaccord

Lloyds Bank

Wealth front

XY Planning Network

UBS

Morgan Stanley

Goldman Sachs

BNP Paribas

OCBC

Bank of Singapore

BoA Merrill Lynch

Credit Suisse

Julius Baer

HSBC

Money farm

 For any enquires before buying, connect with us @ enquiry@orbisresearch.com

About Us:

Orbis Research (orbisresearch.com) is a single point aid for all your market research requirements. We have vast database of reports from the leading publishers and authors across the globe. We specialize in delivering customized reports as per the requirements of our clients. We have complete information about our publishers and hence are sure about the accuracy of the industries and verticals of their specialization. This helps our clients to map their needs and we produce the perfect required market research study for our clients.

Contact Information:

Hector Costello

Senior Manager – Client Engagements

4144N Central Expressway,

Suite 600, Dallas,

Texas – 75204, U.S.A.

Phone No.: +1 (214) 884-6817; +9164101019

Follow Us on LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/orbis-research

Follow us on Twitter: https://twitter.com/orbisresearch

Like us on Facebook: https://www.facebook.com/OrbisResearch

 

 

Pressemitteilungen

2017 – ein Jahr mit neuen Herausforderungen. Das sind die Trends der Speichermarkt- und Datenrettungsbranche

Leipziger Datenretter DATARECOVERY® berichtet über Trends und Entwicklungen im Speichermarkt in 2017

2017 - ein Jahr mit neuen Herausforderungen. Das sind die Trends der Speichermarkt- und Datenrettungsbranche
DATARECOVERY® Datenrettung – Aussichten im Datenrettungs- und Speichermarkt für 2017 (Bildquelle: depositphotos.com)

Der Speichermarkt entwickelt sich weiterhin rasant. Die Anforderungen an schnelle und vor allem große Speichermedien steigen permanent. Das zeigt sich auch im Bereich der Datenrettung. Denn auch neueste Speichertechnologien unterliegen Fehlern und sind nicht vor Defekten und Datenverlusten gefeit. Die Trends im Bereich der Datenrettung für 2017 orientieren sich an den Anforderungen und Veränderungen von digitalen Datenträgern.

Stärkerer Einsatz von Flash Speicher

Dass SSD und andere Flash-Datenträger dem Vormarsch sind, ist kein allzu neuer Trend. Allerdings nimmt die Flashspeicher-Nutzung gerade auch im Business Bereich Fahrt auf. So werden mittlerweile RAID Arrays in Rechenzentren mit geeigneten SSD (Solid State Disk) ausgestattet. Der Hersteller Synology ( https://www.synology.com/ ) hat vor wenigen Tagen sein erstes „All Flash-NAS“ vorgestellt. Noch ist es kein Standard, aber die Datenrettungsbranche muss sich deutlich auf das Thema Flash-Speicher fokussieren. DATARECOVERY® ist beim Thema SSD-Recovery sehr gut aufgestellt. So wurde unter anderem in 2016 erstmalig ein BSY Problem innerhalb von Seagate Hybridspeichern (SSHD) erfolgreich gelöst. In 2017 plant DATARECOVERY® eine Erweiterung der Flash-Recovery Arbeitsplätze im Unternehmen.

Festplatten mit zunehmender Speicherkapazität

Aufgrund wachsender Anforderungen der Anwender steigen die Kapazitäten neuer Festplatten. „6 und 8 Terrabyte Festplatten sind mittlerweile keine Seltenheit mehr im Alltag von DATARECOVERY®“, berichtet Geschäftsführer Jan Bindig. „Die Komplexität steigt mit der Kapazität der Datenträger – vor einigen Jahren war der Einsatz von Helium-befüllten Festplatten noch eine Zukunftsvision – heute ist es bei Kapazitäten von 8 Terrabyte und mehr gang und gäbe geworden.“, so Bindig weiter.
Western Digital ( https://www.hgst.com/ ) hatte erst vor wenigen Tagen die Produktion von 12 und 14 Terrabyte Festplatten mit der Marke HGST angekündigt.

Mehr Datenverluste durch Cyber-Angriffe, Viren und Trojaner

Das Thema Ransomware und Verschlüsselungstrojaner begleitete uns in 2016 massiv. Das Bundeskriminalamt ( https://www.bka.de/ ) stellte im Juli 2016 das Bundeslagebild Cybercrime 2015 vor. Erschreckend hoch war die Zunahme von Angriffen und Datenverlusten durch Ransomware und Verschlüsselungstrojaner. „Die Erpressung im Digitalen Bereich hat deutlich zugenommen. Das zeigt sich in den Anfragen zur Datenrettung von Ransomware befallenen IT-Systemen. Wir hatten auf der IT-SA in Nürnberg längere Gespräche mit Cybercrime Ermittlern des BKA und sahen die Trends aus unserem Datenrettungsalltag bestätigt“, berichtet Jan Bindig über den Zuwachs an Entschlüsselungsaufträgen nach Cyber-Attacken. Im kommenden Jahr 2017 werden noch häufigere Schäden durch die Verschlüsselung von Erpressungstrojanern erwartet.
DATARECOVERY® löste 2016 unter anderem einen Fall, bei dem gleich mehrere Verschlüsselungstrojaner vom Typ CrySIS zugeschlagen hatten. Aufgrund des nahezu gleichzeitigen Befalls zweier Trojaner, kam es zusätzlich zur ohnehin schon komplexen Verschlüsselung noch zu logischen Beschädigungen von Daten, die aus dem Aufeinandertreffen der Schädlinge resultierten. Betroffen war die Geschäftsstelle einer großen deutschen Sportliga, die mit einem Schlag handlungsunfähig war. DATARECOVERY® konnte hier weiterhelfen und 100% aller Daten im RAID System wiederherstellen. ( https://www.datarecovery-datenrettung.de/datenrettung-entschluesselung-von-daten-nach-befall-von-crysis-ransomware/ )

Verschlüsselte Datenträger und Datenverbindungen auf dem Vormarsch

Aufgrund steigender Sicherheitsanforderungen und eines vor allem im geschäftlichen IT Alltag gestiegenen Sicherheitsbewusstseins werden immer häufiger Daten verschlüsselt. Das beginnt bei der Verschlüsselung der Kommunikation zum Beispiel von E-Mails oder Telefonaten. Aber auch ganze Datenträger in Notebooks oder auch in Serversystemen werden oft professionell verschlüsselt.
Neben der aktiven Datenverschlüsselung erfolgt zunehmend die Verschlüsselung auf unterster Hardware-Ebene von Speichermedien. Bei Smartphones oder aktuellen SSD werden vorwiegend verschlüsselte Verbindungen zwischen Controller und NAND-Flash Speicherzellen eingesetzt. Das macht es für Datenretter wie DATARECOVERY® nicht gerade einfach. Neben der hardwareseitigen Demontage von Flash-Speicherbausteinen und dem Auslesen von Rohdaten kommt noch die Entschlüsselung der internen Verbindung dazu, damit dann die Distribution der Daten auf virtueller Ebene nachvollzogen werden kann. Nach Einschätzung von DATARECOVERY® wird sich in 2017 dieser Trend ganz klar fortsetzen.

Verteilte Storagesysteme & SDS mit zunehmend mehr Speichermenge

Storage-Server werden nicht nur komplexer, sondern auch stärker auf unterschiedlichsten Hardwareniveaus verteilt. Die zunächst ausfallsichere Konstruktion von verteilten Storagesystemen und Software defined Storage (SDS) kann im Fall eines Datenverlustes (z.B. durch Löschen von Elementen innerhalb der virtuellen Storage-Struktur) zum Problemfall werden. Hier werden neben den meist proprietären Dateisystemen und Betriebssystemen vor allem die gigantischen Speichermengen und hohe Anzahl von Datenträgern zur Herausforderung für Datenretter. DATARECOVERY® hatte bereits in 2016 diverse Storage-Recovery Aufträge mit über 70 Festplatten verteilt in verknüpften RAID Arrays.

NAS Server vermehrt auch im Privatumfeld

Die Kategorie NAS-Server gewinnt zunehmend an Beliebtheit bei Anwendern. Auch im Bereich kleinerer Firmen und in Privathaushalten werden mittlerweile NAS als zentraler Datenspeicher für Dokumente, Fotos und Videos verwendet. Selbstverständlich steigen mit der Menge an Nutzern auch die Anforderungen an die Rekonstruktion von Daten im Fall von Datenverlusten. Häufig sind mehrere Festplatten gleichzeitig beschädigt oder auch Firmware-Fehler für den Daten-Gau verantwortlich. Folgt man den NAS-Verkaufszahlen der Elektronikversandhändler wie Amazon und Co., werden sich Datenrettungsanfragen für NAS Server in 2017 weiterhin erhöhen.
https://www.datarecovery-datenrettung.de/server-systeme/nas-systeme/

Logische Daten-Rekonstruktion wird wichtiger

Im Zuge der Virtualisierung und bereits erwähnten Verschlüsselung von Daten gewinnt der Bereich der Logischen Datenrekonstruktion immer mehr an Bedeutung. „Noch vor 10 Jahren war es besonders wichtig, das Handwerk zum Austauschen defekter Schreib-Leseköpfe in Festplatten zu beherrschen. Mittlerweile ist der Anteil logischer, komplexer Rekonstruktionen von Datenfragmenten aus Datenträgern aller Art deutlich höher als der Anteil an mechanisch, handwerklicher Arbeit.“, berichtet Lars Müller, Laborverantwortlicher am Hauptstandort von DATARECOVERY® in Leipzig.

In 2017 wird der technische und damit verbundene qualitative Anspruch an eine Datenwiederherstellung weiterhin steigen. Der automatisierte Datenrettungsvorgang durch vorgefertigte Softwarelösungen ist gerade bei komplexen Speichersystemen und verschlüsselten Daten schlichtweg nicht möglich. Die Weiterentwicklung von Know-how und stetigen Trainings und Tests ist für DATARECOVERY® auch in 2017 ein wichtiges Element des Alltages.

Seit 1991 auf Datenrettungen spezialisiert
DATARECOVERY® ist dank umfangreichem Know-how in der Lage, Daten von Software-defined Storages zu retten. Seit 1991 ist das Unternehmen auf dem Gebiet der Datenwiederherstellung tätig. Neben einer eigenen Forschungs- und Entwicklungsabteilung stehen ein Reinraumlabor und hochmoderne Softwaretools zur Verfügung.

Kontakt
DATARECOVERY® Datenrettung
Ute Dietrich
Nonnenstr. 17
04229 Leipzig
0341/392 817 89
presse@datarecovery.eu
https://www.datarecovery-datenrettung.de

Pressemitteilungen

Laminatboden Trends und Entwicklungen 2017 – Messevorschau

Trends und Entwicklungen 2017 – Laminat Bodenbelag für (noch) mehr Gemütlichkeit

Laminatboden Trends und Entwicklungen 2017 - Messevorschau
Parador Trendtime 2 Laminat Wine & Fruits Rustikalstruktur 4-seitige V-Fuge

Trends und Entwicklungen 2017 – Laminatboden für (noch) mehr Gemütlichkeit

Beim Laminatboden zeichnet sich 2017 ein eindeutiger Trend ab. „Upcycling Design“ heißt der neue Trend in der Einrichtungs-Branche. Der Industrie-Look gilt als Spielart des Vintage Trends und geht mit urbanen Gestaltungselementen wie Ruß, abgeblättertem Putz und Rost einher. Was passt besser zu Stahlhockern mit Ledersitz, Wanduhren mit riesigen Ziffernblättern oder Metallrahmen als Bodenbeläge im Urban-Style? Das dachten sich auch die großen Hersteller von Laminat-Bodenbelägen und setzen bei ihren Dekoren verstärkt auf Bauholz-Optik mit sägerauen Strukturen und handgebürsteten Oberflächen.

Laminatboden – starkes Allround-Talent

Trotz des Vormarsches von Designböden liegt Laminat nach wie vor im Trend. Kaum ein anderer Bodenbelag lässt sich neben Design-Bodenbelag so vielfältig gestalten wie ein Laminatboden. Der vielschichtige Aufbau von Laminatboden ermöglicht zahlreiche Optiken mit strapazierfähigen und pflegeleichten Eigenschaften – eine beliebte Kombination von Design und praktischen Features.

Renovierungsfreundlich durch die geringe Aufbauhöhe, Strapazierfähigkeit durch eine hochabriebfeste Oberfläche aus Melaminharz-Overlay, eine feuchtigkeitsabweisende Rückseite und die extrem einfache Verlegung dank ausgeklügelter Klick-Mechaniken machen Laminat zum perfekten Bodenbelag einer kreativen Raumgestaltung in Räumen mit Anspruch. Auch optisch bietet Laminatboden eine breite Palette an Gestaltungsmöglichkeiten. Anspruchsvolle Holz-Optiken, ausgefallene geometrische Optiken und dezente Stein-Dekore passen sich selbst ungewöhnlichen Wohnstilen an.

Laminat – Trend-Kollektionen im Urban Style

Parador beweist mal wieder ein Gespür für Trends und Entwicklungen. 2017 fokussiert sich der Hersteller bei seinen Laminat-Kollektionen auf urbane Styles in Bauholz-Optik und bietet damit den perfekten Bodenbelag für den „Upcycling Style“.

Produktempfehlungen der Redaktion:

Parador Trendtime 1 Laminat Globetrotter urban nature wP1473921
Parador Trendtime 6 Laminat Brushboard white wP1567475
Parador Trendtime 2 Laminat Wine and Fruits white wP1473827
Profilor ClickIn 7-32 Laminat Eiche gesaegt Laminatboden
Joka-432-Liberty-ND-Laminat-Laerche-Alaska-hochwertiger-Laminatboden
Joka 532 Skyline ND Laminat Antikeiche natur V4 Fuge Laminatboden

Parador Trendtime 6 Laminat Brushboard oder Parador Trendtime 1 Globetrotter Urban und Parador Trendtime 2 Laminatboden Wine & Fruits lassen sich mit ihren Optiken in Bauholz-Optik, Urban-Style und Weinfass-Optik hervorragend mit den klassischen Einrichtungsgegenständen des „Upcycling Style“ wie hölzerne Couchtische mit Metall-Beinen und Stahlhockern mit Lederbezug kombinieren.

Das Laminat Joka 532 Skyline und Joka 432 Liberty ND Laminat Lärche Alaska lebt ebenfalls von seiner urbanen Authentizität im Upcycling Style. Die außergewöhnliche Antikeiche-Optik und Haptik kommen urbanem Bodenbelag so nah wie nie zuvor: Urban Style trifft Upcycling – die perfekte Kombination aus Gemütlichkeit und Upcycling. Der Bodenbelag sorgt für ein angenehmes Raumklima und verleiht Wohnräumen viel Wärme und Wohnlichkeit. Die integrierte V-Fuge macht diesen Bodenbelag perfekt für Objekte im Upcycling Style. Joka Skyline und Joka 432 Liberty ND besitzen antistatische Eigenschaften und sind fleckenunempfindlich. Das patentierte ProConnect Verlegesystem garantiert eine schnelle Verlegung bei einer ausgezeichneten Flächenstabilität

allfloors.de, der Bodenbelag Fachhandel mit versandkostenfreier Lieferung bietet Bodenbeläge aller bedeutenden Hersteller. allfloors.de liefert versandkostenfrei, bietet fachlich fundierte auch telefonische Beratung, Angebotserstellung, Musterservice. Für Gewerbetreibende der Bereiche Ladenbau, Wohnungsbau, Wohnungsvermietung bzw. Hausverwaltungen, Raumausstatter und Maler bietet allfloors attraktive Händlerkonditionen.

Kontakt
allfloors Service Center Berlin – mbb Ihr Bodenausstatter GmbH
Maik Möller
OdF-Platz 2
16775 Löwenberger Land
033094-71987-0
webmaster@allfloors.de
http://www.allfloors.de

Pressemitteilungen

Parkettboden Trends und Entwicklungen 2017 Messevorschau

Trend Bodenbelag Parkett – auf der Reise in die Vergangenheit

Parkettboden Trends und Entwicklungen 2017 Messevorschau
Parador Parkett Trendtime Seaport Oak erhältlich auf allfloors.de

Parkettboden Trends und Entwicklungen 2017 – Messevorschau

Trends und Entwicklungen bei Parkettboden stehen 2017 auf der BAU München und auf der Domotex Hannover auf der Tagesordnung. Aufstrebende Designer aus Großbritannien, Deutschland, Türkei, Niederlande und Frankreich zeigen die aktuellen Trends für Parkett Bodenbeläge auf. Auf insgesamt fünf Sonder-Ausstellungsflächen werden die aktuellen Trends und Entwicklungen für Bodenbeläge im Jahr 2017 präsentiert und vorgestellt.
Die neuen Einrichtungstrends zeigen es deutlich: 2017 wird das Jahr der Vergangenheit. Nostalgie, Holz und Handarbeit stehen bei den Trends und Entwicklungen in 2017 im Vordergrund, spiegeln die Sehnsüchte der Menschen nach Ruhe und Gemütlichkeit wider.

Trend Bodenbelag Parkett – auf der Reise in die Vergangenheit

In der Schnelligkeit der Zeit und der Hektik des Alltags schätzen Menschen die Gemütlichkeit und das Lebensgefühl eines Landhauses. Wohlbehagen und Wärme sind die Schlüsselwörter der Einrichtungstrends im Jahr 2017. Damit setzt sich das seit Jahren aktuelle „Homing“ in 2017 fort. „Homing“ beschreibt einen Lebensstil, bei dem das eigene Zuhause zum gemütlichen, sozialen Lebensmittelpunkt wird. Das Heim wird immer mehr zum Rückzugsort vor der zunehmend schnellen und stressigen Zeit, erfüllt die Sehnsüchte der Menschen nach der Ruhe der Natur.
Holz bleibt das beliebte Material bei den Bodenbelägen. Selbst bei Fliesen ist die warme Optik von Holz begehrt. Die Fliesen sehen nicht mehr hart und kalt aus, sondern ähneln eher dem klassischen Parkettboden. Auch der Klassiker Parkett Dielen wird 2017 die Einrichtung von Häusern und Wohnungen bestimmen.

Entwicklungen bei Parkettboden – Eiche und Nussbaum bestimmen den Trend

Während Möbel und aktuelle Wohnaccessoires eher in Blau, Schwarz, Kaffee-Tönen oder Grau gehalten sind, dominieren bei Parkettboden Nussbaum und Eiche mit ausgeblichenen Oberflächen und matter Bearbeitung. Die Naturfarben Khaki, Kaffee und Taupe der Wohnaccessoires lassen sich mit den natürlichen Materialien des Parkettbodens hervorragend kombinieren.
Farblich angesagt sind nicht nur Blautöne und Schwarz. Auch Grün wird in 2017 vermehrt im Wohnraum zu finden sein. Das Grün erinnert an den Geruch von Holz und Tannen verbunden mit dem entspannenden Gefühl urtümlicher Wälder und bringt das Naturgefühl in die eigenen vier Wände zurück. Besonders gemütlich wirkt Grün in Kombination mit hellen Holz oder den warmen Farben eines Parkettbodens in Eiche- und Nussbaum-Optik.

Parkettboden Kollektionen – Trend im Spiegel der Natur und Gemütlichkeit

Die Suche nach Geborgenheit und Gemütlichkeit spiegelt sich auch in den Parkettboden Kollektionen auf dem Markt wider. Parador Trendtime 6 Parkett bietet neue Trends für gemütlich-wohnliche Wohnräume in rustikalem Format. Großformatige Parkett Dielen, Stabdielen und Parkett in Fischgrät-Optik steigern den Wert von Wohnräumen und regulieren gleichzeitig auf natürliche Weise das Raumklima.
Wicanders Kentucky Parkett vermittelt den Eindruck eines antiken Bodenbelags mit gebürsteter, handgeschroppter und geräucherter Oberfläche. Durch die künstliche Alterung erhält dieses Parkett ein einzigartiges Aussehen, das mit den aktuellen Farben der Einrichtungstrends Blau, Grün, Grau und Schwarz harmoniert und den Lebensmittelpunkt zu einem natürlichen Rückzugsort macht.

allfloors.de, der Bodenbelag Fachhandel mit versandkostenfreier Lieferung bietet Bodenbeläge aller bedeutenden Hersteller. allfloors.de liefert versandkostenfrei, bietet fachlich fundierte auch telefonische Beratung, Angebotserstellung, Musterservice. Für Gewerbetreibende der Bereiche Ladenbau, Wohnungsbau, Wohnungsvermietung bzw. Hausverwaltungen, Raumausstatter und Maler bietet allfloors attraktive Händlerkonditionen.

Kontakt
allfloors Service Center Berlin – mbb Ihr Bodenausstatter GmbH
Maik Möller
OdF-Platz 2
16775 Löwenberger Land
033094-71987-0
webmaster@allfloors.de
http://www.allfloors.de

Pressemitteilungen

Avast stellt Trend Report vor: Diese zehn Apps belasten Android-Smartphones

Zu den größten Daten- und Akkufressern zählen Snapchat, Facebook, musical.ly und Tinder

Avast stellt Trend Report vor: Diese zehn Apps belasten Android-Smartphones
(Bildquelle: @ Avast)

Prag/München, 21. Dezember 2016 – Was haben Tinder, Snapchat, Spotify und Wattpad gemeinsam? Nach Ergebnissen des Avast Android Performance & Trend Reports Q3 2016 beeinträchtigen diese Apps die Leistung von Android-Smartphones massiv. In der Untersuchung hat Avast Software, der weltweit führende Hersteller von digitalen Sicherheitsprodukten für Endanwender und Unternehmen, die Top 20 Android-Apps ermittelt, die die Leistung der Smartphones am meisten beeinträchtigen. Dazu hat Avast den Verbrauch des Akkus, Speicherplatzes und des Datenvolumens betrachtet. Die News-Apps Daily Mail Online und ynet sind neu in der Rangliste und befinden sich in guter Gesellschaft zu beliebten Apps wie Facebook, Instagram und der Messaging-App WeChat in den Top 10 der Datenfresser, die automatisch im Hintergrund laufen.

Einige Apps sind dagegen seit diesem Quartal neu in den Top 10 zu finden:

– Musical.ly: Die Lip-Sync-App ist besonders bei Teenagern ein großer Erfolg mit etwa 150 Millionen Usern. Tests haben jedoch gezeigt, dass nach nur zweistündiger Nutzung der App der Smartphone-Akku komplett leer ist. Das kurzzeitige Anschauen von 25 Clips verbraucht bereits 100 MB Datenvolumen. Wer das jeden Tag macht, kommt im Monat auf über 3GB Datenvolumen, was die meisten Mobilfunkverträge deutlich überschreitet. Zudem verbraucht die App im Vergleich den meisten Speicherplatz auf den Smartphones.

– WhatsCall: Die App ist eine relativ neue Konkurrenz zu Skype. Da sie ständig im Hintergrund läuft, auch wenn der Smartphone-Besitzer keine Anrufe tätigt, beeinträchtigt sie die Leistung des Smartphones enorm. Im Bereich Datenvolumenverbrauch kommt die App auch auf Platz 6.

– Wattpad: Die App landete insgesamt auf Platz 3. Höchstwahrscheinlich beeinflusst sie deshalb die Smartphone-Leistung negativ, weil sie ständig Benachrichtigungen schickt und den Bestand auf neue Bücher untersucht.

– Zeugen Jehovahs: Die offizielle App der Zeugen Jehovahs benötigt am meisten Speicherplatz. Anwender können die Bibel (in allen Sprachen) herunterladen und sich zahlreiche Video-Tutorials in HD ansehen. Dieser umfassende Multimedia-Inhalt hat seinen Preis: In unserem Test kam der Download der Bibel etwa auf 2 GB und die Einführungsvideos auf 3 GB.

– TayuTau Pedometer: Die Fitness-App sorgt nicht nur für Anstrengung bei den Anwendern. Nach einer fünfzigminütigen Joggingeinheit sank der Akku im Test um 31 Prozent. Sogar ein fünfminütiger Spaziergang sorgte für einen Batterieabfall von 3 Prozent, obwohl der Bildschirm die meiste Zeit ausgeschaltet war.

– Weitere interessante Ergebnisse: Tinder liegt sowohl im Bereich Datenvolumen als auch im Bereich Akkubeeinträchtigung in den Top 10. OLX Classifieds war in Q2 2015 aus der Rangliste gefallen. In diesem Report ist die App wieder zurück und zählt zu den Top 10 der Apps, die den Akku am meisten schwächen. Die News-Apps der beiden britischen Tageszeitungen Daily Mail und The Guardian liegen sowohl im Bereich Speicherplatz als auch im Bereich Datenvolumen unter den Top 10.

– Verbesserte Leistungen: In diesem Quartal konnten aber auch einige Apps, die ihre Leistungen verbessert haben, die Top 10 verlassen. Dazu zählen Messaging-Apps wie ChatOn, Kik Messenger, WhatsApp und WeChat sowie SoundCloud, Mozilla Browser und BBC iPlayer.

Gagan Singh, Senior Vice President und General Manager Mobile Business bei Avast, kommentiert die Ergebnisse: „Smartphones sind ein wichtiger Bestandteil unseres digitalen Lebens. Anwender erwarten nicht nur, dass sie bei ihren Online-Aktivitäten geschützt sind. Sie wollen ihre Smartphones auch problemlos nutzen können. Bei der Erstellung unseres Reports sind wir auf viele Herausforderungen gestoßen und können daraus wichtige Erkenntnisse ableiten. Mit einem Blick auf unsere App-Übersichten können Anwender ihre App-Nutzung besser planen, damit sie die Leistung ihrer Geräte nicht zu sehr beeinträchtigen und trotzdem ihre Lieblings-Apps verwenden können.“

Die AVG Cleaner-App für Android, ein Produkt von Avast, ist ein Cleaning-Tool und verbessert gleichzeitig die Leistung der Smartphones, indem sie kontrolliert, welche Apps die meisten Kapazitäten beanspruchen. Der vollständige Report ist (in englischer Sprache) hier abrufbar.

Methodik
Avast hat den Avast Android Performance & Trend Report auf Basis von anonymisierten Daten von mehr als drei Millionen Android-Anwendern weltweit erstellt und dafür die Apps im Zeitrahmen zwischen Juli und September 2016 untersucht. Es wurden nur Google Play-Apps mit mindestens 50.000 Anwendern überprüft.

Avast Software ( www.avast.com), der weltweit führende Hersteller von digitalen Sicherheitsprodukten, schützt über 400 Millionen Menschen online. Avast bietet Produkte unter den Marken Avast und AVG an, die Endanwender und Unternehmen mit einem der fortschrittlichsten Netzwerke zur Bedrohungserkennung weltweit vor Internetgefahren schützen. Die digitalen Sicherheitslösungen von Avast für mobile Geräte, PCs oder Macs sind ausgezeichnet und zertifiziert von VB100, AV- Comparatives, AV-Test, OPSWAT, ICSA Labs, West Coast Labs und vielen mehr.

Firmenkontakt
AVAST Software
Marina Ziegler
Gollierstrasse 70
80339 München
00 420 274 005 777
pr@avast.com
https://www.avast.com

Pressekontakt
HBI PR&MarCom GmbH
Martin Stummer
Stefan-George-Ring 2
81929 München
089 / 99 38 87 0
martin_stummer@hbi.de
http://www.hbi.de

Pressemitteilungen

New Study On Pulmonary Drugs Market Research, Global Industry Analysis, Size, Share, Growth, Trends, And Forecast 2016 – 2024

Recent research, new study and the current scenario as well as future market potential of „Pulmonary Drugs Market (Drug Class – Inhaled Corticosteroids (ICS), Long-Acting Beta2-Agonists (LABA), Antihistamines, Vasodilators, Short-Acting Beta2-Agonists (SABA), Anticholinergics, Combination Drugs, MAbs, Enzymes, Antibiotics, and Antileukotrienes; Application – Asthma & COPD, Allergic Rhinitis, Pulmonary Arterial Hypertension, and Cystic Fibrosis; Distribution Channel – Hospital Pharmacies, Retail Pharmacies, Drug Stores, and E-commerce) – Global Industry Analysis, Size, Share, Growth, Trends, and Forecast 2016 – 2024″ globally.

Global Pulmonary Drugs Market: Snapshot

This report on pulmonary drugs studies the current as well as future prospects of the market globally. The stakeholders of this report include companies and intermediaries engaged in the manufacture and commercialization of various pulmonary/respiratory drugs and/or drug-device combinations as well as new entrants planning to enter this market. This report comprises an elaborate executive summary along with a market snapshot providing overall information of various segments and sub-segments considered within the scope of the study. This section also provides the overall information and data analysis of the global pulmonary drugs market with respect to the leading market segments based on major products, key applications, distribution channels, and geographies.

Global Pulmonary Drugs Market: Segmentation

The global pulmonary drugs market has been studied based on major drug classes, application segments, major distribution channels, and regional as well as national markets. Based on drug classes, the global market has been categorized into eight major segments: Inhaled corticosteroids (ICS), long-acting beta2-agonists (LABA), antihistamines, vasodilators, short-acting beta2-agonists (SABA), anticholinergics, combination drugs, and others. Based on application, the global market has been categorized into five segments: Asthma & COPD, allergic rhinitis, pulmonary arterial hypertension, cystic fibrosis, and others. Based on distribution channels, the global market has been categorized into four key segments: hospital pharmacies, retail pharmacies, drug stores, and e-commerce.

Get The Sample Copy Of This Report: http://www.marketresearchreports.biz/sample/sample/893329

The market for these segments has been extensively analyzed based on their utility, effectiveness, sales, and geographic presence. Market revenue in terms of US$ Mn for the period from 2014 to 2024 along with the compound annual growth rate (CAGR %) from 2016 to 2024 are provided for all segments, considering 2015 as the base year.

Global Pulmonary Drugs Market: Scope

The market overview section of the report explores the market dynamics such as drivers, restraints, and opportunities that currently have a strong impact on the global pulmonary drugs market and could influence the market in the near future. Market attractiveness analysis has been provided in all the sections of the report in order to explain the intensity of competition in the market across different products/applications/distribution channels/geographies. The competitive scenario among different market players is evaluated through market share analysis in the competition landscape section of the pulmonary drugs market report. The section also includes competition matrix that analyzes the competition among some of the top global players operating in the market. All these factors would help market players to take strategic decisions in order to strengthen their positions and expand their shares in the global pulmonary drugs market.

Global Pulmonary Drugs Market: Geographical Outlook

Geographically, the pulmonary drugs market has been segmented into five regions: North America, Europe, Asia Pacific, Latin America, and Middle East & Africa (MEA). Each regional market for pulmonary drugs market has been further categorized into major product, application, and end-user segments considered within the scope of the study. Key country (U.S., Japan, Germany, France, U.K., Australia, Canada, China, Brazil, Mexico, India, etc.) market revenues have also been provided in different regional sections within the report. Market revenue in terms of US$ Mn for the period from 2014 to 2024 along with CAGR % from 2016 to 2024 are provided for all the regions and nations considering 2015 as the base year.

Browse More Pharmaceutical Market Research Reports: http://www.marketresearchreports.biz/category/38

Key Players Mentioned in the Report are:

The report also profiles key players operating in the pulmonary drugs market based on various attributes such as company details, SWOT analysis, strategic overview, financials, and business overview. Major players profiled in this report include AstraZeneca plc, Novartis AG, F. Hoffmann-La Roche Ltd, Bayer AG, GlaxoSmithKline plc, Merck & Co., Inc., Teva Pharmaceutical Industries Ltd., Actelion Pharmaceuticals, Inc., Boehringer Ingelheim GmbH, Sunovion Pharmaceuticals, Inc. and others

The global pulmonary drugs market has been segmented as follows:

Global Pulmonary Drugs Market Revenue, by Drug Class

Inhaled Corticosteroids (ICS)
Long-Acting Beta2-Agonists (LABA)
Antihistamines
Vasodilators
Short-Acting Beta2-Agonists (SABA)
Anticholinergics
Combination Drugs
Others (MAbs, Enzymes, Antibiotics, Antileukotrienes, etc.)
Global Pulmonary Drugs Market Revenue, by Application

Asthma & COPD
Allergic Rhinitis
Pulmonary Arterial Hypertension
Cystic Fibrosis
Others

Global Pulmonary Drugs Market Revenue, by Distribution Channel

Hospital Pharmacies
Retail Pharmacies
Drug Stores
E-commerce

Global Pulmonary Drugs Market Revenue, by Geography

North America
US
Canada
Europe
Germany
France
Italy
Spain
UK
Rest of Europe
Asia Pacific
China
Japan
India
Australia
New Zealand
Rest of Asia Pacific
Latin America
Brazil
Mexico
Rest of Latin America
Middle East and Africa
Saudi Arabia
South Africa
Rest of Middle East & Africa

About us

MarketResearchReports.biz is the most comprehensive collection of market research reports. MarketResearchReports.Biz services are specially designed to save time and money for our clients. We are a one stop solution for all your research needs, our main offerings are syndicated research reports, custom research, subscription access and consulting services. We serve all sizes and types of companies spanning across various industries.

To View The Latest Industry Press Releases: http://www.marketresearchreports.biz/pressreleases

Contact
Tel: +1-518-621-2074
E-Mail: sales@marketresearchreports.biz
Website: http://www.marketresearchreports.biz/

Pressemitteilungen

Advanced Glaucoma Therapeutics Market New Study, Overview, Global Industry Analysis, Size, Share, Volume, Growth, Trends, And Forecast 2016 – 2024

Recent research, new study and the current scenario as well as future market potential of „Glaucoma Therapeutics Market (Drug Class – Prostaglandins, Beta Blockers, Combined Medication, Alpha Agonist, Carbonic Anhydrase Inhibitors, and Cholinergic; End User – Hospitals, Ophthalmic Clinics, and Ambulatory Surgical Centers) – Global Industry Analysis, Size, Share, Volume, Growth, Trends, and Forecast 2016 – 2024″ globally.

Glaucoma Therapeutics Market: Overview

Glaucoma is an ocular disease which affects the optic nerve of the iris and progression of the same results into vision loss and blindness. The treatment for glaucoma starts with topical eye drops belonging to the class of prostaglandins, beta blockers, alpha agonist, combined medication, carbonic anhydrase inhibitor and cholinergic. Administration of these eye drops reduces the production of the fluid inside eyes thereby reducing the intraocular pressure. Using topical eye drops is an alternative for surgery or delays the surgical procedure. This report analyzes the current and future prospects of the glaucoma therapeutics market based on type of drug class, end user and geography.

Glaucoma Therapeutics Market: Scope and Methodology

The research is a combination of primary and secondary research, conducted for understanding and arriving at trends, used to forecast the expected revenue of the major glaucoma therapeutics market in the near future. Primary research formed the bulk of our research efforts with information collected from in-depth interviews and discussions with a number of key industry experts and opinion leaders. Secondary research involved study of company websites, annual reports, press releases, investor presentations, analyst presentation and various international and national databases. The report provides estimated market size in terms of US$ Mn for each by drug class, end user, and geography for the period 2014 to 2024, considering the macro and micro environmental factors. The revenue generated from each product was calculated by considering number of products used in the procedures and their market demand as per their use, number of product launched, average cost of products of each sub segment, trends in industry, end user trend, and adoption rate across all the geographies. The revenue generated for drug class was calculated on the basis of prevalence of diseases, and number of people affected by the disease

Get The Sample Copy Of This Report: http://www.marketresearchreports.biz/sample/sample/893347

The market report comprises an elaborated executive summary, which includes market snapshot that provides information about various segments of the market. It also provides information and data analysis of the market with respect to market segments based on drug class, end-user, and geography. The market overview section of the report analyzes market dynamics such as drivers, restraints and opportunities that influences the glaucoma therapeutics market in the current and future scenario.

Based on geography, the market has been analyzed for major regions: North America, Europe, Asia Pacific, Latin America, and the Middle East and Africa. The study also covers detailed country analysis contributing majorly in the glaucoma therapeutics market.

Glaucoma Therapeutics Market: Competitive Landscape

Market share analysis among the market players is analyzed to signify the contribution of these players in the market in terms of percentage share. All these factors will help the market players to decide about the business strategies and plans to strengthen their positions in the global market. The report also profiles the major players in the market and provides various attributes such as company overview, financial overview, product portfolio, business strategies, and recent developments. Major companies profiled in the glaucoma therapeutics market are Allergan Inc., Merck & Co., Pfizer Inc., Novartis AG., Santen Pharmaceuticals, Valeant Pharmaceuticals and Aerie Pharmaceuticals.

Browse More Pharmaceutical Market Research Reports: http://www.marketresearchreports.biz/category/38

The glaucoma therapeutics market has been segmented as follows:

Glaucoma Therapeutics Market, by Drug Class

Alpha Agonist
Beta Blockers
Prostaglandin Analogs
Carbonic Anhydrase Inhibitor
Cholinergic
Combined Medication
Glaucoma Therapeutics Market, by End Users

Ophthalmic clinic
Hospitals
Ambulatory Surgical Centers
Glaucoma Therapeutics Market, by Geography

North America
U.S.
Canada
Latin America
Brazil
Mexico
Rest of Latin America
Europe
U.K.
Germany
Spain
Italy
France
Rest of Europe
Asia Pacific
India
Japan
China
Australia
New Zealand
Rest of Asia Pacific
Middle East and Africa
South Africa
Saudi Arabia
A.E.
Rest of MEA

About us

MarketResearchReports.biz is the most comprehensive collection of market research reports. MarketResearchReports.Biz services are specially designed to save time and money for our clients. We are a one stop solution for all your research needs, our main offerings are syndicated research reports, custom research, subscription access and consulting services. We serve all sizes and types of companies spanning across various industries.

To View The Latest Industry Press Releases: http://www.marketresearchreports.biz/pressreleases

Contact
Tel: +1-518-621-2074
E-Mail: sales@marketresearchreports.biz
Website: http://www.marketresearchreports.biz/

Wissenschaft/Forschung

Market Research Report On Orthotic Devices Orthotic Splints and Orthopedic Braces and Support Industry 2016, Trends and Forecast Report

„The Report Global Orthotic Devices Orthotic Splints and Orthopedic Braces and Support Industry 2016, Trends and Forecast Report provides information on pricing, market analysis, shares, forecast, and company profiles for key industry participants. – MarketResearchReports.biz“

2016 Global Orthotic Devices Orthotic Splints and Orthopedic Braces and Support Industry Report is a professional and in-depth research report on the world’s major regional market conditions of the Orthotic Devices Orthotic Splints and Orthopedic Braces and Support industry, focusing on the main regions (North America, Europe and Asia) and the main countries (United States, Germany, Japan and China).

The report firstly introduced the Orthotic Devices Orthotic Splints and Orthopedic Braces and Support basics: definitions, classifications, applications and industry chain overview; industry policies and plans; product specifications; manufacturing processes; cost structures and so on. Then it analyzed the world’s main region market conditions, including the product price, profit, capacity, production, capacity utilization, supply, demand and industry growth rate etc. In the end, the report introduced new project SWOT analysis, investment feasibility analysis, and investment return analysis.

The report includes six parts, dealing with: 1.) basic information; 2.) the Asia Orthotic Devices Orthotic Splints and Orthopedic Braces and Support industry; 3.) the North American Orthotic Devices Orthotic Splints and Orthopedic Braces and Support industry; 4.) the European Orthotic Devices Orthotic Splints and Orthopedic Braces and Support industry; 5.) market entry and investment feasibility; and 6.) the report conclusion.

Download Sample copy of this Report at : http://www.marketresearchreports.biz/sample/sample/900811

Table of Contents

Part I Orthotic Devices Orthotic Splints and Orthopedic Braces and Support Industry Overview

Chapter One Orthotic Devices Orthotic Splints and Orthopedic Braces and Support Industry Overview

1.1 Orthotic Devices Orthotic Splints and Orthopedic Braces and Support Definition

1.2 Orthotic Devices Orthotic Splints and Orthopedic Braces and Support Classification Analysis

1.2.1 Orthotic Devices Orthotic Splints and Orthopedic Braces and Support Main Classification Analysis

1.2.2 Orthotic Devices Orthotic Splints and Orthopedic Braces and Support Main Classification Share Analysis

1.3 Orthotic Devices Orthotic Splints and Orthopedic Braces and Support Application Analysis

1.3.1 Orthotic Devices Orthotic Splints and Orthopedic Braces and Support Main Application Analysis

1.3.2 Orthotic Devices Orthotic Splints and Orthopedic Braces and Support Main Application Share Analysis

1.4 Orthotic Devices Orthotic Splints and Orthopedic Braces and Support Industry Chain Structure Analysis

1.5 Orthotic Devices Orthotic Splints and Orthopedic Braces and Support Industry Development Overview

1.5.1 Orthotic Devices Orthotic Splints and Orthopedic Braces and Support Product History Development Overview

1.5.1 Orthotic Devices Orthotic Splints and Orthopedic Braces and Support Product Market Development Overview

1.6 Orthotic Devices Orthotic Splints and Orthopedic Braces and Support Global Market Comparison Analysis

1.6.1 Orthotic Devices Orthotic Splints and Orthopedic Braces and Support Global Import Market Analysis

1.6.2 Orthotic Devices Orthotic Splints and Orthopedic Braces and Support Global Export Market Analysis

1.6.3 Orthotic Devices Orthotic Splints and Orthopedic Braces and Support Global Main Region Market Analysis

1.6.4 Orthotic Devices Orthotic Splints and Orthopedic Braces and Support Global Market Comparison Analysis

1.6.5 Orthotic Devices Orthotic Splints and Orthopedic Braces and Support Global Market Development Trend Analysis

Chapter Two Orthotic Devices Orthotic Splints and Orthopedic Braces and Support Up and Down Stream Industry Analysis

2.1 Upstream Raw Materials Analysis

2.1.1 Upstream Raw Materials Price Analysis

2.1.2 Upstream Raw Materials Market Analysis

2.1.3 Upstream Raw Materials Market Trend

2.2 Down Stream Market Analysis

2.1.1 Down Stream Market Analysis

2.2.2 Down Stream Demand Analysis

2.2.3 Down Stream Market Trend Analysis

Part II Asia Orthotic Devices Orthotic Splints and Orthopedic Braces and Support Industry (The Report Company Including the Below Listed But Not All)

Chapter Three Asia Orthotic Devices Orthotic Splints and Orthopedic Braces and Support Market Analysis

3.1 Asia Orthotic Devices Orthotic Splints and Orthopedic Braces and Support Product Development History

3.2 Asia Orthotic Devices Orthotic Splints and Orthopedic Braces and Support Process Development History

3.3 Asia Orthotic Devices Orthotic Splints and Orthopedic Braces and Support Industry Policy and Plan Analysis

3.4 Asia Orthotic Devices Orthotic Splints and Orthopedic Braces and Support Competitive Landscape Analysis

3.5 Asia Orthotic Devices Orthotic Splints and Orthopedic Braces and Support Market Development Trend

Chapter Four 2011-2016 Asia Orthotic Devices Orthotic Splints and Orthopedic Braces and Support Productions Supply Sales Demand Market Status and Forecast

4.1 2011-2016 Orthotic Devices Orthotic Splints and Orthopedic Braces and Support Capacity Production Overview

4.2 2011-2016 Orthotic Devices Orthotic Splints and Orthopedic Braces and Support Production Market Share Analysis

4.3 2011-2016 Orthotic Devices Orthotic Splints and Orthopedic Braces and Support Demand Overview

4.4 2011-2016 Orthotic Devices Orthotic Splints and Orthopedic Braces and Support Supply Demand and Shortage

4.5 2011-2016 Orthotic Devices Orthotic Splints and Orthopedic Braces and Support Import Export Consumption

4.6 2011-2016 Orthotic Devices Orthotic Splints and Orthopedic Braces and Support Cost Price Production Value Gross Margin

Chapter Five Asia Orthotic Devices Orthotic Splints and Orthopedic Braces and Support Key Manufacturers Analysis

5.1 Company A

5.1.1 Company Profile

5.1.2 Product Picture and Specification

5.1.3 Product Application Analysis

5.1.4 Capacity Production Price Cost Production Value

5.1.5 Contact Information

5.2 Company B

5.2.1 Company Profile

5.2.2 Product Picture and Specification

5.2.3 Product Application Analysis

5.2.4 Capacity Production Price Cost Production Value

5.2.5 Contact Information

5.3 Company C

5.3.1 Company Profile

5.3.2 Product Picture and Specification

5.3.3 Product Application Analysis

5.3.4 Capacity Production Price Cost Production Value

5.3.5 Contact Information

5.4 Company D

5.4.1 Company Profile

5.4.2 Product Picture and Specification

5.4.3 Product Application Analysis

5.4.4 Capacity Production Price Cost Production Value

5.4.5 Contact Information

About us

MarketResearchReports.biz is the most comprehensive collection of market research reports. MarketResearchReports.Biz services are specially designed to save time and money for our clients. We are a one stop solution for all your research needs, our main offerings are syndicated research reports, custom research, subscription access and consulting services. We serve all sizes and types of companies spanning across various industries.

Contact

State Tower

90 Sate Street, Suite 700

Albany, NY 12207

Tel: +1-518-621-2074

Website: http://www.marketresearchreports.biz/

E: sales@marketresearchreports.biz