Tag Archives: Visual Analytics

Pressemitteilungen

bmp greengas: Visual Analytics mit Qlik Sense und Reporting mit NPrinting

Schnelles und detailliertes Portfolio-Management und transparente Datensicht

Düsseldorf, 14. März 2017 – Die bmp greengas GmbH, der führende Biomethanhändler in Deutschland, nutzt Qlik Sense® von Qlik® für umfassende visuelle Datenanalysen in den Bereichen Vertrieb, Portfoliomanagement/Einkauf, Bilanzkreismanagement, Finanzbuchhaltung und Abrechnung sowie für das Handelscontrolling. Qlik ermöglicht wertvolle Einsichten in das Energiedaten-Management (EDM) mit den entsprechenden Zahlen und Verbräuchen. Zudem erfolgt über Qlik die Marktkommunikation, sprich der Datenabgleich über alle Systeme bei einem Lieferantenwechsel.

Im sogenannten BEAT (Bio Energy Analytics Tool) wird über Qlik sozusagen „ERP-Reporting ohne ERP-System“ abgebildet, da es ein solches für diesen Nischenmarkt nicht gibt. Dies ist der Tatsache geschuldet, dass sich z.B. die Bilanzierungszeiträume von Erdgas und Biomethangas unterscheiden und in üblichen ERP-Systemen keine zusätzliche Herkunftsnachweisführung abgebildet ist.

Qlik Sense bietet eine transparente Sicht über die Systemgrenzen hinweg und bringt zusätzliche Sicherheit bei der grundsätzlichen Fragestellung, ob alles, was ausgeliefert wird, auch abgerechnet wird. bmp greengas hat nun weitere Prüfmechanismen, die Abrechnungswerte mit den Werten der anderen Systeme abzugleichen. Nach der Einführung von BEAT ist es nun möglich, systemübergreifend alle Daten detailliert zu analysieren, so konnte mit der neuen Lösung ein Fehler bei der Lagerbestandsbewertung im Vorjahr aufgedeckt werden. Der positive Effekt hat beinahe die Initialkosten gedeckt.

Qlik Sense wurde auf Empfehlung des Partners COSMO CONSULT gewählt, der eine hohe Expertise im Energie-Bereich hat und zudem Qlik Elite Solution Provider ist. Dieser bestätigte, dass die Anforderungen mit Qlik Sense wunschgemäß umgesetzt werden können. Um die richtigen Berichte an die richtigen Personen zur richtigen Zeit zu liefern, kommt zusätzlich zu Qlik Sense die Berichts- und Verteilungs-Lösung Qlik NPrinting zum Einsatz.

„Ich habe bei meinem vorherigen Arbeitgeber bereits mit QlikView gearbeitet, bin also ein Wiederholungstäter in Sachen Qlik. Für Qlik Sense haben wir uns aufgrund der umfangreichen Visualisierungsoptionen und des innovativen Charakters entschieden“, sagt Andreas Klopp, Leiter IT & Prozesse bei bmp greengas.

Künftig ist ein Ausbau im Bereich Bilanzkreismanagement inklusive aller Produktnebenkosten und Umlagen geplant. Hier wird eine zuverlässige Prognose der YTE-Daten nicht nur in puncto Verbrauch, sondern auch im Hinblick auf die entsprechenden Kosten benötigt.

Mehr zum Einsatz von Qlik bei bmp greengas erfahren Sie beim virtuellen Qlik Forum am 29. März 2017, das sich rund das Thema Datenkompetenz dreht. Von 11:00 bis 11:30 Uhr wird Andreas Klopp dort in einem Webcam-Live-Interview zeigen, wie Qlik Sense und NPrinting das Business von bmp greengas voranbringen. Jetzt anmelden unter: http://www.qlik.de/virtuelles-forum

Neueste Informationen rund um Qlik für die DACH-Region finden Sie auch auf Twitter sowie auf YouTube oder Sie abonnieren die Neuigkeiten auf XING.

© 2017 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Qlik®, Qlik Sense®, QlikView®, QlikTech®, Qlik Cloud®, Qlik DataMarket®, Qlik Analytics Platform®, Qlik NPrinting™, Qlik Connectors™, Qlik GeoAnalytics™ und die QlikTech-Logos sind eingetragene Warenzeichen von QlikTech International AB und wurden in zahlreichen Ländern registriert. Alle anderen hier verwendeten Marken und Logos sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer.

Qlik® ist Anbieter der führenden Visual Analytics Plattform und Pionier für anwendergesteuerte Business Intelligence. Das Produktportfolio umfasst gleichermaßen cloudbasierte sowie lokal installierte Lösungen und reicht von Reporting und Self-Service Visual Analytics bis zu Guided und Embedded Analytics für kundenspezifische Analysen. Mit Qlik Sense®, QlikView® und Qlik® Cloud können Anwender unabhängig davon, woher die Daten stammen und wo sie abgespeichert sind, die Beziehungen zwischen den Daten untersuchen, die wiederum zu wertvollen Einsichten und zu guten Ideen führen. Qlik mit Hauptsitz in Radnor, Pennsylvania, hat Büros in über 100 Ländern und mehr als 40.000 Kunden weltweit.

Firmenkontakt
Qlik Tech GmbH
Alexander Klaus
Tersteegenstraße 25
40474 Düsseldorf
0211/58668-0
presse@qlik.com
http://www.qlik.com/de

Pressekontakt
Maisberger GmbH
Julia Schreiber
Claudius-Keller-Straße 3c
81669 München
089/41959966
qlik@maisberger.com
http://www.maisberger.de

Pressemitteilungen

GeoAnalytics: Dresner-Marktstudie kürt Qlik zur Nummer 1 für seine Location-Intelligence-Fähigkeiten

Seit der Übernahme von Idevio bietet Qlik GeoAnalytics umfassende Geovisualisierungen und raumbezogene Analysen

Düsseldorf, 7. März 2017 – Qlik, ein führender Anbieter von Visual Analytics, führt mit seiner Geodaten-Analyse das Ranking der “ 2017 Location Intelligence Market Study“ von Dresner Advisory Services an. Die Marktstudie untersucht die Eigenschaften verschiedener Location-Intelligence-Lösungen, das Anwendererlebnis, aktuelle Implementierungen und zukünftige Entwicklungsmöglichkeiten.

Die Studie geht davon aus, dass mit der Ausbreitung des Internet of Things (IoT) und der gestiegenen Bedeutung von Datenvisualisierungen auch die Wichtigkeit ortsbezogener Analysen und deren Darstellung über Karten wächst. Schon jetzt schätzt die Mehrheit der Befragten die Relevanz von Location Intelligence als hoch ein. Über die Hälfte (63 Prozent) findet die Analyse raumbezogener Daten sogar „sehr wichtig“ oder „erfolgskritisch“. Von den 30 Themen, die in der Studie untersucht wurden, rangiert der Stellenwert von Location Intelligence bei den Teilnehmern noch vor Big Data und dem Internet der Dinge.

„Wir stecken mitten in einer grundlegenden Veränderung“, so Howard Dresner, Gründer und Chief Research Officer von Dresner Advisory Services. „Der große Einfluss von Location Intelligence ist eindeutig. Organisationen sollten verstärkt darüber nachdenken, wie diese eingesetzt werden kann, um Kundenbeziehungen, Marktdurchdringung oder Investitionen zu verbessern. Wir gratulieren Qlik zu seiner Führungsposition.“

Raumbezogene Analysen zeigen Zusammenhänge standortbezogener Informationen

Qlik GeoAnalytics erweitert nicht nur die bisherigen Mapping-Optionen der Qlik-Lösung, sondern unterstützt eine ganze Reihe fortgeschrittener Anwendungsfälle im Bereich Geodaten-Analyse: Kunden von Qlik Sense und QlikView stehen die Kartendaten nun komprimiert und dauerhaft zur Verfügung, so dass sie geografische Zusammenhänge aufdecken können, die zu besseren Entscheidungen und letztlich einem höheren ROI führen. Über Drill-Down-Funktionen können sich Qlik-Anwender die Details auch sehr umfangreicher Karten mit Millionen von Datenpunkten anzeigen lassen. Mit der Cloud-basierten GeoAnalytics-Lösung von Idevio lassen sich zudem geografische Daten mit anderen Daten verbinden und analysieren – um etwa potentielle Unternehmensstandorte ausfindig zu machen, die Kundenverteilung anhand von Postleitzahlen abzubilden oder Lieferzeiten besser analysieren zu können.

Die komplette Location-Intelligence-Studie steht unter http://www.qlik.com/us/resource-library/dresner-2017-market-study zum Download zur Verfügung.

Über Dresner Advisory Services

Dresner Advisory Services wurde von Howard Dresner gegründet, einem unabhängigen Analysten, Autor, Dozenten und Berater. Der Fokus von Dresner Advisory Services, LLC liegt auf der Erstellung und Verbreitung von Informationen und neuen Impulsen zu Business Intelligence und benachbarten Themen.

Neueste Informationen rund um Qlik für die DACH-Region finden Sie auch auf Twitter sowie auf YouTube oder Sie abonnieren die Neuigkeiten auf XING.

###

© 2017 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Qlik®, Qlik Sense®, QlikView®, QlikTech®, Qlik Cloud®, Qlik DataMarket®, Qlik Analytics Platform®, Qlik NPrinting™, Qlik Connectors™, Qlik GeoAnalytics™ und die QlikTech-Logos sind eingetragene Warenzeichen von QlikTech International AB und wurden in zahlreichen Ländern registriert. Alle anderen hier verwendeten Marken und Logos sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer.

Qlik® ist Anbieter der führenden Visual Analytics Plattform und Pionier für anwendergesteuerte Business Intelligence. Das Produktportfolio umfasst gleichermaßen cloudbasierte sowie lokal installierte Lösungen und reicht von Reporting und Self-Service Visual Analytics bis zu Guided und Embedded Analytics für kundenspezifische Analysen. Mit Qlik Sense®, QlikView® und Qlik® Cloud können Anwender unabhängig davon, woher die Daten stammen und wo sie abgespeichert sind, die Beziehungen zwischen den Daten untersuchen, die wiederum zu wertvollen Einsichten und zu guten Ideen führen. Qlik mit Hauptsitz in Radnor, Pennsylvania, hat Büros in über 100 Ländern und mehr als 40.000 Kunden weltweit.

Firmenkontakt
Qlik Tech GmbH
Alexander Klaus
Tersteegenstraße 25
40474 Düsseldorf
0211/58668-0
presse@qlik.com
http://www.qlik.com/de

Pressekontakt
Maisberger GmbH
Julia Schreiber
Claudius-Keller-Straße 3c
81669 München
089/41959966
qlik@maisberger.com
http://www.maisberger.de

Pressemitteilungen

Rentokil Initial behält mit Qlik enorme IoT-Datenmengen im Griff

Schädlingsbekämpfer nutzt Qlik als Teil seiner neuen IoT-Strategie

Rentokil Initial behält mit Qlik enorme IoT-Datenmengen im Griff

Düsseldorf, 2. Februar 2017 – Rentokil Initial, eines der weltweit größten Dienstleistungsunternehmen in den Bereichen Schädlingsbekämpfung sowie Hygiene, nutzt die Analytics-Plattform Qlik Sense, um bessere Erkenntnisse aus Produkt- und weltweiten Unternehmensdaten zu ziehen. Die Partnerschaft von Qlik, einem führenden Anbieter von Visual Analytics, mit Rentokil fördert den globalen Einsatz innovativer digitaler Produkte zur Schädlingsbekämpfung sowie Dienstleistungen der nächsten Generation.

Qlik tritt ebenso wie bereits Google und die PA Consulting Group an, um Rentokil dabei zu unterstützen, Kunden vorausschauend zu Schädlingsbefall zu beraten und ihnen vernetzte Lösungen zu bieten. Die Cloud-basierte Qlik Sense-Plattform dient der Visualisierung von Daten aus neuen Rentokil-Produkten, die auf das Internet of Things (IoT) setzen – also digital vernetzt sind und verbundene Geräte dazu nutzen, proaktiv und weitsichtig gegen drohenden Schädlingsbefall vorzugehen. Analysiert werden im digitalen Risikomanagement zum Beispiel Wetterdaten, die in Bezug gesetzt werden zu Bewegungsmustern von Nagetieren oder Insektenschwärmen.

Bislang werden bereits über 20.000 digitale Rentokil-Geräte eingesetzt, allein um Nager in Schach zu halten. Die IoT-Geräte kommen in Deutschland sowie in elf weiteren Ländern auf der ganzen Welt zum Einsatz und haben bereits mehr als drei Millionen Daten generiert. Sobald ein Nagetier gefangen wird, alarmieren die IoT-fähigen Geräte umgehend einen technischen Mitarbeiter und informieren auch den Kunden über das myRentokil-Onlineportal bezüglich des aktuellen Standes.

Paul Donegan, IT-Director bei Rentokil Initial, erläutert: „Die Plattform von Qlik ermöglicht es Rentokil, bei der Datenauswertung einen Detaillierungsgrad zu erreichen, um aus den Daten noch mehr Erkenntnisse zu gewinnen und – das ist entscheidend – die Mitarbeiter vor Ort mit den neuesten Informationen und Echtzeit-Trends für ihre Tätigkeit zu versorgen. Das steigert die Produktivität. Die Qualität der Datenvisualisierung wird künftig von entscheidender Bedeutung sein, da unser Unternehmen die Digitalisierung und damit die Ausweitung seiner IoT-Dienstleistungen fortsetzt. So wird die Zukunft der Schädlingsbekämpfung eingeleitet.“

Robert Schmitz, General Manager Central & Eastern Europe bei Qlik, betont: „Rentokils innovative IoT-Anwendung zur Einführung einer neuen Generation von Dienstleistungen spiegelt die Möglichkeiten einer vernetzten Welt wider. Der Schlüssel zur Verwirklichung dieses Potenzials ist die Fähigkeit, die stets steigenden Datenmengen, die IoT-Geräte erzeugen, zu durchdringen und wirklich zu verstehen. Die so gewonnenen Einsichten sind ein wertvolles Gut für Mitarbeiter und Kunden, die diese Informationen brauchen. Wir freuen uns sehr über unsere Partnerschaft mit Rentokil und helfen dem Unternehmen, mehr Wert aus seinen Daten zu schöpfen – sowie die ganze Geschichte hinter ihnen zu erkennen.“

Neueste Informationen rund um Qlik für die DACH-Region finden Sie auch auf Twitter sowie auf YouTube oder Sie abonnieren die Neuigkeiten auf XING.

© 2016 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Qlik®, Qlik Sense®, QlikView®, QlikTech®, Qlik Cloud®, Qlik DataMarket®, Qlik Analytics Platform®, Qlik NPrinting™, Qlik Connectors™ und die QlikTech-Logos sind eingetragene Warenzeichen von QlikTech International AB und wurden in zahlreichen Ländern registriert. Alle anderen hier verwendeten Marken und Logos sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer.

Qlik® ist Anbieter der führenden Visual Analytics Plattform und Pionier für anwendergesteuerte Business Intelligence. Das Produktportfolio umfasst gleichermaßen cloudbasierte sowie lokal installierte Lösungen und reicht von Reporting und Self-Service Visual Analytics bis zu Guided und Embedded Analytics für kundenspezifische Analysen. Mit Qlik Sense®, QlikView® und Qlik® Cloud können Anwender unabhängig davon, woher die Daten stammen und wo sie abgespeichert sind, die Beziehungen zwischen den Daten untersuchen, die wiederum zu wertvollen Einsichten und zu guten Ideen führen. Qlik mit Hauptsitz in Radnor, Pennsylvania, hat Büros in über 100 Ländern und mehr als 40.000 Kunden weltweit.

Firmenkontakt
Qlik Tech GmbH
Alexander Klaus
Tersteegenstraße 25
40474 Düsseldorf
0211/58668-0
presse@qlik.com
http://www.qlik.com/de

Pressekontakt
Maisberger GmbH
Julia Schreiber
Claudius-Keller-Straße 3c
81669 München
089/41959966
qlik@maisberger.com
http://www.maisberger.de

Pressemitteilungen

Fraunhofer: Einen Quantensprung weiter als Dr. Google

Fraunhofer: Einen Quantensprung weiter als Dr. Google

Dr. Bernard (TU Darmstadt), Prof. Kohlhammer (Fraunhofer IGD) forschen an visuellen Analysetechniken (Bildquelle: Nutzungsrechte: Fraunhofer IGD)

Wissen ist auch in der Medizin Macht. Dieses Wissen wird durch Daten der Patienten repräsentiert. Forschungsarbeiten in Darmstadt unterstützen medizinische Entscheidungen durch Datenauswertung. Visual Analytics ist dabei der Schlüssel zur Diagnose.

Wenn man selbst oder ein Angehöriger erkrankt, dann ist ein Blick ins Internet nach Informationen eine gängige Praxis. Scherzhaft wird diese Vorgehensweise auch als „Dr. Google fragen“ bezeichnet. Gerade bei schweren Erkrankungen beobachten Mediziner seit einigen Jahren einen verstärkten Informationsbedarf. Widersprüchliche Aussagen im Netz müssen aufgeklärt werden. Arzt und Patient haben die gleiche Zielsetzung: auf der Basis aller vorliegenden Informationen das bestmögliche Behandlungsergebnis zu erzielen.

Dr. Jürgen Bernard, Informatiker der TU Darmstadt und Hugo-Geiger-Preisträger 2016, arbeitet zusammen mit Forschern des Fraunhofer IGD an Lösungen, die im Verhältnis zu „Dr. Google“ einen Quantensprung darstellen. „Die gute Nachricht für viele Patienten, welche die Diagnose einer schweren Krankheit erhalten: theoretisch liegen die benötigten Informationen bereits vor“, sagt Bernard. „Die Patientenhistorien bisheriger Fälle und die Erfahrungen der Mediziner sind in den medizinischen Einrichtungen zum Teil schon vorhanden.“ Diese Informationen digital verfügbar und interaktiv nutzbar zu machen ist jedoch alles andere als einfach. Hier setzt die Forschung an.

In enger Kooperation mit Ärzten nimmt man sich in Darmstadt dieser Herausforderung an. „Unser Ziel ist es, eine Entscheidungshilfe für Patienten und Ärzte gleichermaßen zu schaffen“, erklärt Professor Jörn Kohlhammer vom Fraunhofer IGD. „Therapien sollen so auf einer Datengrundlage entwickelt werden, die über den Erfahrungshorizont des behandelnden Arztes und seiner Kollegen hinausgeht.“ Bernard und die Fraunhofer-Forscher arbeiten an visuellen Analysetechniken (Visual Analytics), die anonymisierte Patientendaten aus großen Datenbanken der Krankenhäuser so aufbereiten, dass ein direkter Vergleich möglich wird. Hierfür bilden die Forscher sogenannte Kohorten von Patienten mit sehr ähnlichem Krankheitsverlauf. Je mehr Informationen dabei über den Patienten vorliegen, desto besser kann die Unterstützung des Arztes bei seiner Therapiewahl erfolgen.

Für ihre Forschung in den benötigten Grundlagen und der Überführung in die Anwendung arbeiten die Darmstädter Wissenschaftler eng mit medizinischen Experten in Deutschland und Europa zusammen. Neben Arbeiten zur Unterstützung der Analyse von Prostatakrebserkrankungen und Erkrankungen im Kopf-Hals-Bereich, die auf der RSNA 2016 in Chicago auf vielfaches Interesse stießen, erweitert nun das zum 1. Januar 2017 gestartete EU-Projekt HarmonicSS das Spektrum der Visual-Analytics-Anwendungen um die Autoimmunerkrankung „Sjögren-Syndrom“.

Weiterführende Informationen finden Sie unter: www.igd.fraunhofer.de

Das vor 30 Jahren gegründete Fraunhofer IGD ist heute die international führende Einrichtung für angewandte Forschung im Visual Computing. Visual Computing ist bild- und modellbasierte Informatik. Vereinfacht gesagt, beschreibt es die Fähigkeit, Informationen in Bilder zu verwandeln (Computergraphik) und aus Bildern Informationen zu gewinnen (Computer Vision). Die Anwendungsmöglichkeiten hieraus sind vielfältig und werden unter anderem bei der Mensch-Maschine-Interaktion, der interaktiven Simulation und der Modellbildung eingesetzt.

Unsere Forscher an den Standorten in Darmstadt, Rostock, Graz und Singapur entwickeln neue technische Lösungen und Prototypen bis hin zur Produktreife. In Zusammenarbeit mit unseren Partnern entstehen dabei Anwendungslösungen, die direkt auf die Wünsche des Kunden zugeschnitten sind.

Unsere Ansätze erleichtern die Arbeit mit Computern und werden effizient in der Industrie, im Alltagsleben und im Gesundheitswesen eingesetzt. Schwerpunkte unserer Forschung sind die Unterstützung des Menschen in der Industrie 4.0, die Entwicklung von Schlüsseltechnologien für die „Smart City“ und die Nutzung von digitalen Lösungen im Bereich der „personalisierten Medizin“.

Durch angewandte Forschung unterstützen wir die strategische Entwicklung von Industrie und Wirtschaft. Insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen sowie Dienstleistungszentren können davon profitieren und mit Hilfe unserer Spitzentechnologien am Markt erfolgreich sein.

Kontakt
Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD
Dr. Konrad Baier
Fraunhoferstraße 5
64283 Darmstadt
+49 6151 155-146
presse@igd.fraunhofer.de
http://www.igd.fraunhofer.de

Pressemitteilungen

RO-RA Aviation Systems bringt mit Qlik Sense seine Produktionsauswertungen zum Fliegen

Kurzfristige Erhöhung des Umsatzes durch mehr Transparenz mit Visual Analytics – Implementierung und Enablement durch Qlik Elite Solution Provider heldendaten

RO-RA Aviation Systems bringt mit Qlik Sense seine Produktionsauswertungen zum Fliegen

Düsseldorf / Wien, 29. November 2016 – Die RO-RA Aviation Systems GmbH, die als Systemlieferant für die Luftfahrtindustrie innovative Systeme und Komponenten für das Interieur und die Struktur von Flugzeugen sowie Triebwerkspräzisionskomponenten entwickelt, qualifiziert und produziert, nutzt Qlik Sense von Qlik. Qlik ist ein führender Anbieter im Bereich Visual Analytics. Qlik Sense ist eine innovative Visualisierungslösung, mit der Anwender die ganze Geschichte hinter ihren Daten erkennen können und ermöglicht dem Luftfahrtzulieferer wichtige Einblicke in relevante Unternehmensdaten im Produktions- und Auftragscontrolling.

Mit dem Einsatz von Qlik Sense ergänzt RO-RA etwa das bestehende ERP-System an den Punkten, wo bislang zu wenig Transparenz herrschte und Daten nicht genutzt werden konnten, um schnellere und bessere Entscheidungen zu treffen. Qlik visualisiert Daten einfach und ansprechend und stellt historische Daten bzw. Datenverläufe dar, die im Ursprungssystem nicht verfügbar sind.

Qlik Sense ermöglicht RO-RA über Predictive Analytics, einen Blick auf Trends zu werfen – die Visual-Analytics-Lösung bietet Wochen- und Monatsvergleiche von Beständen oder auch die Darstellung eines Bearbeitungsfortschritts. Statt wie im ERP-System Daten über mehrere Berichte darzustellen, hat das Unternehmen nun alle Daten konsolidiert im Blick. Qlik Sense wurde auf externe Empfehlung hin einer näheren Prüfung unterzogen, überzeugt haben schließlich der umfassende Proof of Concept sowie das Know-how des Qlik Elite Solution Providers heldendaten GmbH, der auch die Implementierung und das Enablement der Anwender übernahm. Überrascht hat hier, wie rasch einzelne Lösungen erstellt und produktiv genutzt werden können. Schon nach einer kurzen Einsatzzeit profitieren die Bereiche, wo Qlik Sense eingesetzt wird, bereits von einer deutlich höheren Transparenz, die beispielsweise sehr kurzfristig zu einer Erhöhung des Umsatzes führte.

„Wir nutzen den großen Vorteil von Qlik, Daten kumuliert nach auswählbaren Kriterien darzustellen. Qlik ist hervorragend dazu geeignet, Daten aus allen Perspektiven zu beleuchten und genau da ins Detail zu gehen, wo es erforderlich ist. ERP-Systeme stoßen hier schnell an ihre Grenzen: Diese bieten entweder zu viele Details oder stellen diese zu kumuliert dar – und dazwischen ist meist ein weißer Fleck. Diese Lücke schließt Qlik mit der Möglichkeit zum Drill Down, sowie der Option des Gliederns und Filterns der Daten. Qlik unterstützt uns hervorragend bei Entscheidungen und Kontrollen auf Managementebene als auch auf Ebene der Sachbearbeiter und deren operativer Tätigkeiten“, so Markus Kreisle, CEO bei RO-RA. „Aus IT-Sicht spricht für Qlik Sense die Flexibilität, jegliche Daten und damit die unterschiedlichen Dateninseln einzubinden und der Fakt, dass die Lösung webbasiert auf jedem Front-End verfügbar ist“, ergänzt Christian Wellmann, IT Specialist & Head of Treasury des Unternehmens.

In Zukunft ist geplant, weiteren Mitarbeitern den Zugriff auf Auswertungen in Qlik Sense zu ermöglichen. Darüber werden bislang isolierte Datenbestände ebenfalls mit angebunden, um auch die dort enthaltenen Informationen in die Entscheidungsfindung mit einfließen zu lassen.

Neueste Informationen rund um Qlik für die DACH-Region finden Sie auch auf Twitter sowie auf YouTube oder Sie abonnieren die Neuigkeiten auf XING.

© 2016 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Qlik®, Qlik Sense®, QlikView®, QlikTech®, Qlik Cloud®, Qlik DataMarket®, Qlik Analytics Platform®, Qlik NPrinting™, Qlik Connectors™ und die QlikTech-Logos sind eingetragene Warenzeichen von QlikTech International AB und wurden in zahlreichen Ländern registriert. Alle anderen hier verwendeten Marken und Logos sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer.

Qlik® ist Anbieter der führenden Visual Analytics Plattform und Pionier für anwendergesteuerte Business Intelligence. Das Produktportfolio umfasst gleichermaßen cloudbasierte sowie lokal installierte Lösungen und reicht von Reporting und Self-Service Visual Analytics bis zu Guided und Embedded Analytics für kundenspezifische Analysen. Mit Qlik Sense®, QlikView® and Qlik® Cloud können Anwender unabhängig davon woher die Daten stammen und wo sie abgespeichert sind, die Beziehungen zwischen den Daten untersuchen, die wiederum zu wertvollen Einsichten und zu guten Ideen führen. Qlik mit Hauptsitz in Radnor, Pennsylvania, hat Büros in über 100 Ländern und mehr als 40.000 Kunden weltweit.

Firmenkontakt
Qlik Tech GmbH
Alexander Klaus
Tersteegenstraße 25
40474 Düsseldorf
0211/58668-0
presse@qlikview.com
http://www.qlik.com/de

Pressekontakt
Maisberger GmbH
Julia Schreiber
Claudius-Keller-Straße 3c
81669 München
089/41959966
qlik@maisberger.com
http://www.maisberger.de

Pressemitteilungen

RSNA 2016: Fraunhofer-Lösungen jenseits der medizinischen Bildanalyse

RSNA 2016: Fraunhofer-Lösungen jenseits der medizinischen Bildanalyse

Fraunhofer IGD: VA4Radiomics verknüpft Erfahrungswerte der Ärzte mit Bilddaten und Patientendaten. (Bildquelle: Fraunhofer IGD)

Ärzte müssen Entscheidungen treffen, um ihre Patienten bestmöglich zu behandeln. Forscher des Fraunhofer IGD arbeiten an einem Verfahren, dass Erfahrungswerte der Ärzte, Bilddaten und allgemeine Patientendaten für die Entscheidungsfindung miteinander verbindet. Aktuelle Ergebnisse werden auf der diesjährigen RSNA in Chicago zu sehen sein.

Das Jahrestreffen der Radiologischen Gesellschaft von Nordamerika (RSNA) ist die wegweisende Fachkonferenz mit begleitender Ausstellung dieser medizinischen Fachrichtung. In diesem Jahr lautet das Motto „Beyond Imaging“ und zeigt damit den neuesten Trend in der Forschung auf. „Nachdem sich in den vergangenen Jahren die Bildgebung – insbesondere in 3D – ihren festen Platz bei Diagnose und Therapie gesichert hat, stellt sich nun die Frage, wie mit diesen Verfahren und den daraus gewonnenen Daten noch besser gearbeitet werden kann“, erklärt Dr. Stefan Wesarg vom Fraunhofer IGD. Wesargs Team erregte zuletzt Aufsehen mit einem Verfahren, dass anhand von radiologischem Bildmaterial erkennen kann, ob ein Lebertumor nach einer Behandlung vollständig verschwunden ist. Die Fraunhofer-Forscher erzielen um 55 Prozent präzisiere Antworten, als mit herkömmlichen Herangehensweisen möglich.

Zusammen mit seinem Kollegen Professor Jörn Kohlhammer stellt sich Wesarg nun einer neuen Herausforderung: der Auswertung großer Datenbanken radiologischer Untersuchungen. „Wir haben das Bedürfnis der Mediziner erkannt, aus den im Behandlungsalltag gesammelten Daten effektiver lernen zu wollen“, sagt Kohlhammer. „Unsere jahrelange Forschung in Visual Analytics, also in der Forschungsdisziplin, die große Datenmengen für Entscheidungsträger visuell erfahrbar macht, kommt nun Ärzten und damit auch Patienten zugute.“

Mit ihrer Erfahrung in der automatischen Bildanalyse arbeiten die hinter Wesarg und Kohlhammer stehenden Forschungsabteilungen mit Hochdruck daran, die bei radiologischen Untersuchungen anfallenden Aufnahmen zu klassifizieren. So wird eine Vielzahl an Parametern gewonnen, welche wiederum mit den allgemeinen Patientendaten wie Alter und sonstiger Verfassung verknüpft werden. Da dieses Verfahren auch nachträglich auf bereits abgeschlossene Behandlungen angewendet werden kann, entwickeln Kohlhammer und Wesarg in ihrem Forschungsprojekt „VA4Radiomics“ quasi eine Kristallkugel für Ärzte. „Ziel ist es, künftig sehr genau vorherzusagen mit welcher Behandlungsform sich das individuelle Krebsleiden eines Patienten am besten bekämpfen lässt“, erklärt Wesarg.

Im Moment erproben die Forscher des Fraunhofer IGD ihren neuen Ansatz mit klinischen Partnern in Deutschland. Kohlhammer und Wesarg stellen auf der RSNA 2016 vom 27.11. bis 2.12. in Chicago Halle Süd A Stand 2565C ihre aktuellen Forschungsergebnisse vor.

Weiterführende Informationen: https://fh-igd.de/VC-Report_Video_Podcast_4-16-D

Das Fraunhofer IGD ist die international führende Einrichtung für angewandte Forschung im Visual Computing. Visual Computing ist bild- und modellbasierte Informatik. Vereinfacht gesagt, beschreibt es die Fähigkeit, Informationen in Bilder zu verwandeln (Computergraphik) und aus Bildern Informationen zu gewinnen (Computer Vision). Die Anwendungsmöglichkeiten hieraus sind vielfältig und werden unter anderem bei der Mensch-Maschine-Interaktion, der interaktiven Simulation und der Modellbildung eingesetzt.

Unsere Forscher an den Standorten in Darmstadt, Rostock, Graz und Singapur entwickeln neue technische Lösungen und Prototypen bis hin zur Produktreife. In Zusammenarbeit mit unseren Partnern entstehen dabei Anwendungslösungen, die direkt auf die Wünsche des Kunden zugeschnitten sind.

Unsere Ansätze erleichtern die Arbeit mit Computern und werden effizient in der Industrie, im Alltagsleben und im Gesundheitswesen eingesetzt. Schwerpunkte unserer Forschung sind die Unterstützung des Menschen in der Industrie 4.0, die Entwicklung von Schlüsseltechnologien für die „Smart City“ und die Nutzung von digitalen Lösungen im Bereich der „personalisierten Medizin“.

Durch angewandte Forschung unterstützen wir die strategische Entwicklung von Industrie und Wirtschaft. Insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen sowie Dienstleistungszentren können davon profitieren und mit Hilfe unserer Spitzentechnologien am Markt erfolgreich sein.

Kontakt
Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD
Konrad Baier
Fraunhoferstraße 5
64283 Darmstadt
+49 6151 155-146
presse@igd.fraunhofer.de
http://www.igd.fraunhofer.de

Pressemitteilungen

BARC BI Survey 16: Top-Bewertungen für Qlik Sense

Auszeichnungen im unabhängigen Anwender-Ranking unter anderem bei Performance und Kundenerfahrung

BARC BI Survey 16: Top-Bewertungen für Qlik Sense

Düsseldorf, 18. Oktober 2016 – Qlik, ein führender Anbieter von Visual Analytics, hat mit seiner Analytics Plattform Qlik Sense, die dieses Jahr erstmals im unabhängigen BARC BI Survey vertreten ist, auf Anhieb den ersten Platz in den Bereichen Kunden- und Produktzufriedenheit, Projekterfolg und Geschäftswert erreicht. Das plattformbasierte Produkt konnte auch bei Kundenerfahrung, Abfrageleistung und Performance unter den großen internationalen BI-Anbietern in der weltweit größten unabhängigen Umfrage unter BI-Anwendern der Industrie überzeugen. Qlik Sense debütierte beim BARC BI Survey 16 in der Gruppe großer internationaler BI-Anbieter als Vorreiter innerhalb von 13 Bewertungs-Kategorien, darunter Self-Service, Visualisierung, Herstellersupport, Preis-Leistungs-Verhältnis oder Geschäftswert. QlikView, Qlik’s marktführende Lösung für Data Discovery, belegte in Sachen Kaufabsicht den Spitzenplatz unter allen befragten Peer Groups sowie in der Gruppe der großen internationalen BI-Anbieter – dort bereits zum dritten Mal in Folge.

Der BI Survey 16, durchgeführt vom Business Application Research Center (BARC), ist die weltweit größte unabhängige Befragung von BI-Anwendern. Qlik nahm bereits zum achten Mal am BI Survey des Analysten- und Beratungshauses teil, und erneut haben viele Qlik-Anwender Bewertungen abgegeben. Qlik-Kunden nutzen die Lösung für vielfältige Applikationen mit dem Schwerpunkt auf visueller Data Discovery.

„Qlik Sense wird im Vergleich zu anderen großen internationalen BI-Anbietern in Bezug auf seinen Business-Mehrwert für Endanwender hoch bewertet. Das macht den Anbieter und seine Anwendungen zu einem führenden Treiber beim Geschäftsnutzen“, so Dr. Carsten Bange, Gründer und CEO von BARC. „Obwohl Qlik Sense noch relativ jung auf dem Markt ist, überzeugt das Produkt die Kunden durch seinen geschäftlichen Nutzen und durch schnelle Implementierung. Unsere Befragung zeigt auch, dass die Kunden Qlik Sense sehr gute Noten in Innovationskategorien wie Cloud BI, mobile BI und Location Intelligence geben.“

Zusätzlich zu den Top-Auszeichnungen unter den großen internationalen BI-Anbietern wurde Qlik Sense auch als führend in neun Kategorien in der an Reporting und Self-Service orientierten Peer Group bewertet, etwa im Bereich Data Discovery und Visualisierung, Kaufabsicht, Kundenerfahrung und Agilität. In der Produkte-Peer-Group, die auf Visual Discovery setzt, stellte sich Qlik Sense als Leader in acht Kategorien heraus, darunter Geschäftswert, Projekterfolg, Leistungszufriedenheit, Self-Service und Visualisierung. QlikView belegt den Spitzenplatz bei der Kaufabsicht in der Self-Service- und Reporting-Vergleichsgruppe sowie in der Data-Discovery-Gruppe.

„Wir waren schon immer eine disruptive Kraft in der BI-Industrie und werden darin fortfahren, innovativ zu sein“, so Lars Björk, CEO bei Qlik. „Wir freuen uns über die Ergebnisse des BI Survey 16. Denn sie zeigen nicht nur den Unternehmensnutzen, den Qlik zur Verfügung stellt – sondern auch, dass die Ergebnisse aus erster Hand sind, nämlich auf der Erfahrung unserer Kunden basieren. Wir streben danach, Analytics intuitiv und benutzerfreundlich zu machen – vielleicht sogar mit einem kleinen Suchtfaktor. Dadurch, dass wir im Vergleich bei Schlüsselkategorien wie Leistung und Kundenzufriedenheit herausragen, zeigen wir, dass die Qlik-Plattform ein vitaler Teil des Geschäftsbetriebs unserer Kunden ist.“

Der BI Survey 16 – nun bereits in seinem 16. Jahr – basiert auf Erkenntnissen einer globalen Umfrage mit 3.137 Teilnehmern, die eine Reihe detaillierter Fragen zu ihren Nutzungsgewohnheiten namentlich benannter Produkte im BI-Bereich beantwortet haben. Der Survey vergleicht BI-Produkte in verschiedenen Kategorien, darunter Projekterfolg, Kundenzufriedenheit, Innovation und Agilität. Insgesamt wurden 37 Produkte oder Produktgruppen detailliert untersucht. Mehr dazu unter www.bi-survey.com.

Kostenloser Zugang zum Qlik-Ranking im BI Survey 16 steht zur Verfügung unter www.qlik.com/BARC2016.

Über Qlik

Qlik® ist Anbieter der führenden Visual Analytics Plattform und Pionier für anwendergesteuerte Business Intelligence. Das Produktportfolio umfasst gleichermaßen cloudbasierte sowie lokal installierte Lösungen und reicht von Reporting und Self-Service Visual Analytics bis zu Guided und Embedded Analytics für kundenspezifische Analysen. Mit Qlik Sense®, QlikView® and Qlik® Cloud können Anwender unabhängig davon woher die Daten stammen und wo sie abgespeichert sind, die Beziehungen zwischen den Daten untersuchen, die wiederum zu wertvollen Einsichten und zu guten Ideen führen. Qlik mit Hauptsitz in Radnor, Pennsylvania, hat Büros in über 100 Ländern und mehr als 40.000 Kunden weltweit.

Neueste Informationen rund um Qlik für die DACH-Region finden Sie auch auf Twitter sowie auf YouTube oder Sie abonnieren die Neuigkeiten auf XING.

###

© 2016 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Qlik®, Qlik Sense®, QlikView®, QlikTech®, Qlik Cloud®, Qlik DataMarket®, Qlik Analytics Platform®, Qlik NPrinting™, Qlik Connectors™ und die QlikTech-Logos sind eingetragene Warenzeichen von QlikTech International AB und wurden in zahlreichen Ländern registriert. Alle anderen hier verwendeten Marken und Logos sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer.

Qlik® ist Anbieter der führenden Visual Analytics Plattform und Pionier für anwendergesteuerte Business Intelligence. Das Produktportfolio umfasst gleichermaßen cloudbasierte sowie lokal installierte Lösungen und reicht von Reporting und Self-Service Visual Analytics bis zu Guided und Embedded Analytics für kundenspezifische Analysen. Mit Qlik Sense®, QlikView® and Qlik® Cloud können Anwender unabhängig davon woher die Daten stammen und wo sie abgespeichert sind, die Beziehungen zwischen den Daten untersuchen, die wiederum zu wertvollen Einsichten und zu guten Ideen führen. Qlik mit Hauptsitz in Radnor, Pennsylvania, hat Büros in über 100 Ländern und mehr als 40.000 Kunden weltweit.

Firmenkontakt
Qlik Tech GmbH
Alexander Klaus
Tersteegenstraße 25
40474 Düsseldorf
0211/58668-0
presse@qlikview.com
www.qlik.com/de

Pressekontakt
Maisberger GmbH
Korbinian Morhart
Claudius-Keller-Straße 3c
81669 München
089/41959937
korbinian.morhart@maisberger.com
www.maisberger.de

Pressemitteilungen

Automic Software: Weltweiter Einsatz von Qlik Sense

Softwareunternehmen profitiert von ansprechenden und aussagekräftigen Visualisierungen in Sales, Marketing und Finance

Düsseldorf, 11. Oktober 2016 – Automic Software, ein führendes Unternehmen im Bereich Business Automation, nutzt Qlik Sense von Qlik, einem führenden Anbieter im Bereich Visual Analytics. Qlik Sense ist eine innovative Visualisierungslösung, mit der Anwender die ganze Geschichte hinter ihren Daten erkennen können. Die Visual-Analytics-Lösung ermöglicht Automic wichtige Einblicke in relevante Unternehmensdaten aus den Bereichen Sales, Marketing und Finance.

Im Sales wird etwa der Lead Funnel sowie der Pipeline Forecast abgebildet, ebenso wie die Sales Performance. Das Sales Leadership Dashboard bietet hierbei dem Sales Management bis auf Senior-Ebene umfassende Predictive Analytics – sprich die Darstellung von Forecast-Änderungen und ermöglicht historische Vergleiche. Auf diese Art und Weise konnte Automic den Aufwand im Operations-Bereich deutlich reduzieren. Im Marketing hat Automic nun umfassende Daten um den Lead Funnel, die Demand Engine sowie die Auswertung der Performance von Marketing-Kampagnen im Blick. Auch der Beitrag zur Pipeline aus den unterschiedlichen Kanälen kann nun genau untersucht werden. Die Finanzabteilung betrachtet über Qlik Sense die Account Receivables und erstellt Analysen für den Bereich Cash Collection.

Insgesamt wurden drei Lösungen evaluiert, das Rennen machte schließlich Qlik Sense. Die Visual-Analytics-Lösung wurde vom Qlik Elite Solution Provider heldendaten GmbH implementiert, die neben einem stichhaltigen Proof of Concept auch durch jahrelange Erfahrungswerte in der Anbindung von Salesforce überzeugen konnten. Qlik Sense punktete mit der Möglichkeit einer On-Premise-Implementierung, ebenso mit seiner Integrationsfähigkeit und den umfassenden Visualisierungsmöglichkeiten. Begeistert haben zudem die Filterlogik, die mobilen Möglichkeiten, das responsive Design, in dem sich die Ansicht der Applikationen automatisch an jedes Gerät anpasst sowie die einfache Adaption und Wiederverwendbarkeit der Applikationen. Qlik Sense ermöglicht nun eine umfassende Sicht auf die Datenqualität, verbindet Daten aus mehreren Quellen und bietet Analysen in mehreren Dimensionen.

„Vorher wurde das Reporting über ein Data Warehouse abgebildet und gestaltete sich als eher starr und unflexibel. Das CRM-System kam an seine Grenzen, da man damit das Reporting nur eingeschränkt abbilden konnte. Qlik Sense schließt bei Automic die Lücke zwischen den operativen Systemen und dem Data Warehouse und bietet Flexibilität für die Anwender – bei gleichzeitiger Einhaltung der Governance,“ so Werner Huss, Senior Director IT bei Automic Software.
Künftig sollen die weltweiten Anwendungsbereiche von Qlik Sense bei Automic noch erweitert werden.

Über Automic

Automic ist ein führendes Unternehmen im Bereich Business Automation. Es hilft Unternehmen durch die Automatisierung ihrer IT-Landschaft Wettbewerbsvorteile zu generieren – von Anwendungen, die im eigenen Rechenzentrum betrieben werden, bis zu Cloud Services; von Big Data-Lösungen bis zum Internet der Dinge. Automic hat Niederlassungen weltweit und unterstützt mehr als 2.700 Kunden, darunter Bosch, Netflix, ebay, AMC Theatres, Carphone Warehouse, ExxonMobil, Vodafone, Societe Generale, NHS SBS, General Electric und Swisscom. Weitere Informationen unter www.automic.com

Über Qlik

Qlik® ist Anbieter der führenden Visual Analytics Plattform und Pionier für anwendergesteuerte Business Intelligence. Das Produktportfolio umfasst gleichermaßen cloudbasierte sowie lokal installierte Lösungen und reicht von Reporting und Self-Service Visual Analytics bis zu Guided und Embedded Analytics für kundenspezifische Analysen. Mit Qlik Sense®, QlikView® and Qlik® Cloud können Anwender unabhängig davon woher die Daten stammen und wo sie abgespeichert sind, die Beziehungen zwischen den Daten untersuchen, die wiederum zu wertvollen Einsichten und zu guten Ideen führen. Qlik mit Hauptsitz in Radnor, Pennsylvania, hat Büros in über 100 Ländern und mehr als 40.000 Kunden weltweit.

Neueste Informationen rund um Qlik für die DACH-Region finden Sie auch auf Twitter sowie auf YouTube oder Sie abonnieren die Neuigkeiten auf XING.

###

© 2016 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Qlik®, Qlik Sense®, QlikView®, QlikTech®, Qlik Cloud®, Qlik DataMarket®, Qlik Analytics Platform®, Qlik NPrinting™, Qlik Connectors™ und die QlikTech-Logos sind eingetragene Warenzeichen von QlikTech International AB und wurden in zahlreichen Ländern registriert. Alle anderen hier verwendeten Marken und Logos sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer.

Unternehmenskontakt Qlik:

QlikTech GmbH
Alexander Klaus
Director Marketing D/A/CH
Tersteegenstraße 25
D-40474 Düsseldorf
Tel: +49 (0)211 58668-0
Fax: +49 (0)211 58668-599
E-Mail: presse@qlikview.com
Web: www.qlik.com/de

Pressekontakt:

Maisberger GmbH
Korbinian Morhart / Julia Schreiber / Sophia Gese
Claudius-Keller-Straße 3c
D-81669 München
Tel: +49 (0)89 419599-37/-66/-19
Fax: +49 (0)89 9599-12
E-Mail: qlik@maisberger.com
Web: www.maisberger.com

Qlik® ist Anbieter der führenden Visual Analytics Plattform und Pionier für anwendergesteuerte Business Intelligence. Das Produktportfolio umfasst gleichermaßen cloudbasierte sowie lokal installierte Lösungen und reicht von Reporting und Self-Service Visual Analytics bis zu Guided und Embedded Analytics für kundenspezifische Analysen. Mit Qlik Sense®, QlikView® and Qlik® Cloud können Anwender unabhängig davon woher die Daten stammen und wo sie abgespeichert sind, die Beziehungen zwischen den Daten untersuchen, die wiederum zu wertvollen Einsichten und zu guten Ideen führen. Qlik mit Hauptsitz in Radnor, Pennsylvania, hat Büros in über 100 Ländern und mehr als 40.000 Kunden weltweit.

Firmenkontakt
Qlik Tech GmbH
Alexander Klaus
Tersteegenstraße 25
40474 Düsseldorf
0211/58668-0
presse@qlikview.com
www.qlik.com/de

Pressekontakt
Maisberger GmbH
Korbinian Morhart
Claudius-Keller-Straße 3c
81669 München
089/41959937
korbinian.morhart@maisberger.com
www.maisberger.de

Pressemitteilungen

Partnerschaft von Jedox und Qlik vereinfacht Planung für Analytics-Anwender weltweit

Weltweite Partnerschaft vereint Visual Analytics-Plattform von Qlik mit führenden Planungs- und Budgetierungslösungen von Jedox

Die Jedox AG, ein führender Anbieter von Enterprise Planning-Software, hat heute eine weltweite Partnerschaft mit Qlik® (NASDAQ: QLIK), einem führenden Anbieter von Visual Analytics-Lösungen, bekanntgegeben. Durch die Zusammenarbeit können Unternehmen von integrierten Planungs-, Budgetierungs- und Forecasting-Lösungen profitieren.

„Geschäftspartner von Jedox sowie Qlik haben vermehrt nach einer engeren Integration gefragt, um die Vorteile beider innovativen Technologien zu nutzen“, sagte Kay-Ingo Greve, CEO der Jedox AG. „Ich freue mich sehr über diesen wichtigen Schritt in eine gemeinsame Richtung. Die Partnerschaft mit Qlik stellt eine ideale Verbindung dar, um Kunden und Vertriebspartnern eine Business Intelligence- und Enterprise Planning-Lösung aus einem Guss anzubieten, mit der sie ihre komplexen Planungs- und Budgetierungsprozesse vereinfachen können.“

„Die Partnerschaft mit Jedox reagiert auf die wachsende Nachfrage nach flexiblen Lösungen zur visuellen Datenanalyse und leistungsstarken Enterprise Planning-Funktionalitäten, mit denen Fachanwender befähigt werden, relevante Informationen und Erkenntnisse unmittelbar zur Verfügung zu stellen,“ erklärte Toni Adams, Senior Vice President Partner und Allianzen bei Qlik. „Dank der Kooperation zwischen Qlik und Jedox können Unternehmen bessere Einblicke in ihre Finanzdaten und Kennzahlen erhalten. Auf diese Weise werden Entscheidungsprozesse beschleunigt, woraus Unternehmen erhebliche Wettbewerbsvorteile ziehen können.“

Auf Grundlage einer nativen Konnektivität zwischen der Qlik- und Jedox-Software, werden beide Unternehmen ihre Zusammenarbeit ausbauen, um Kunden das Beste aus beiden Welten anzubieten: Self-Service Datenvisualisierung, Analytics und Reporting sowie Planung und Datensammlung. Kunden, die Qlik mit Jedox nutzen, profitieren von schnelleren und einheitlichen Planungsprozessen mit Workflow-Unterstützung, treiberbasierter Planung, „What-if“-Szenarien und Predictive Analytics. Fachanwender können Budgets und Forecasts in Jedox erstellen und anpassen und die Ergebnisse direkt in der Visual Analytics-Plattform von Qlik darstellen.

Beide Unternehmen wurden kürzlich vom Analysten Gartner in ihrem jeweiligen Bereich ausgezeichnet – Jedox im „Magic Quadrant für strategische CPM-Lösungen“ und Qlik im „Magic Quadrant für Business Intelligence und Analytics Plattformen“. Um mehr darüber zu erfahren, wie Unternehmen mit Jedox und Qlik von integrierter BI- und CPM-Funktionalität profitieren, steht folgendes Whitepaper zum Download bereit: http://bit.ly/jedox-und-qlik

Über Jedox:
Jedox vereinfacht Planung, Analyse und Reporting mit einer integrierten und Cloud-basierten Software-Suite. Anwender und Entscheider aus allen Fachabteilungen werden dabei unterstützt, datengetriebene Geschäftsprozesse selbstständig durchzuführen und Entscheidungen auf einer validen Datenbasis zu treffen. Über 1.900 Unternehmen in mehr als 127 Ländern nutzen Jedox bereits für ihre Realtime-Planungslösungen im Web, Mobile oder in der Cloud. Mit Standorten auf vier Kontinenten gehört die 2002 gegründete Jedox AG zu den führenden Anbietern von Business Intelligence- und Corporate Performance Management-Software. International verfügt das Unternehmen über ein Netzwerk aus über 180 zertifizierten Business-Partnern. Vereinfachen Sie Ihre Planung mit Jedox und starten Sie noch heute Ihre kostenfreie Testversion: www.jedox.com

LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/jedox
Twitter: https://twitter.com/jedoxag

Über Qlik:
Qlik (NASDAQ: Qlik) ist führender Anbieter von Visual Analytics. Das Produktportfolio richtet sich nach den wachsenden Bedürfnissen der Kunden und reicht von Reporting und Self-Service Visual Analytics bis zu Guided sowie Embedded Analytics für kundenspezifische Analysen. Rund 39.000 Kunden verlassen sich auf Qlik-Lösungen, um mehr Bedeutung aus ihren Informationen von verschiedenen Datenquellen zu gewinnen. Dabei erkunden sie mit den Qlik-Lösungen die verborgenen Beziehungen zwischen den Daten, die wiederum zu wertvollen Einsichten und zu guten Ideen führen. Qlik hat sein Hauptquartier in Radnor, Pennsylvania und weltweit Büros mit mehr als 1.700 Partnern in mehr als 100 Ländern.

Kontakt
Jedox AG
Diana Kuch
Bismarckallee 7a
79098 Freiburg im Breisgau
+49 (761) 151470
presse@jedox.com
www.jedox.com

Pressemitteilungen

Robert Schmitz wird neuer Country Manager D/A/CH bei Qlik

Director Sales D/A/CH von Qlik wechselt innerhalb des Unternehmens

Robert Schmitz wird neuer Country Manager D/A/CH bei Qlik

Robert Schmitz, der neue Country Manager D/A/CH bei Qlik

Bei Qlik, einem führenden Anbieter im Bereich Visual Analytics, leitet ab sofort Robert Schmitz (53) als Country Manager D/A/CH die Qlik Organisation in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Er tritt damit die Nachfolge von Wolfgang Kobek an, der als RVP Southern & Eastern EMEA erweiterte Verantwortung bei Qlik übernimmt.

Schmitz blickt auf eine langjährige Management-Erfahrung im IT-Bereich zurück: Seit September 2011 hatte er bei Qlik verschiedene leitende Positionen in der DACH-Region inne, zunächst als Director Alliances D/A/CH, später als Director Sales und war in den letzten Jahren verantwortlich für den erfolgreichen Ausbau des Partnernetzwerk und der Erreichung der Wachstumsziele in der DACH-Region. Von 2006 bis 2008 zeichnete er bei der Avaya Deutschland GmbH für das Channel-Management verantwortlich, gehörte zudem der Geschäftsführung des Unternehmens an. Davor verantwortete Schmitz bei der CA Computer Associates GmbH den Vertrieb in Deutschland und Osteuropa. Bei der Novell GmbH war Schmitz insgesamt acht Jahre lang in verschiedenen Positionen beschäftigt – zuletzt als Director Channel & Alliances Sales für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Weitere Stationen seiner Karriere umfassen SonicWALL sowie die ELSA GmbH.

„Es fasziniert mich immer wieder, wie der Zugang zu BI und den Daten dahinter ein Unternehmen verändern kann. Wir möchten unseren Kunden mit unser Visual Analytics Plattform visuelle Analysen am Punkt der Entscheidung liefern. Erfolgreiche Unternehmen sind diejenigen, die ihre Daten nutzen – und auch wirklich verstehen. Hierfür ein stärkeres Bewusstsein herzustellen ist mir ein großes Anliegen“ so Robert Schmitz.

„Robert Schmitz bringt alles mit, was man für seinen Aufgabenbereich braucht: umfassende Erfahrung im BI-Markt, den nötigen strategischen Weitblick, absoluten Fokus auf Wachstum und das richtige Feeling. Als erfahrener Qlik-Mitarbeiter lebt er unseren Unternehmensgedanken und ich freue mich auf die weitere erfolgreiche Zusammenarbeit“, erläutert Wolfgang Kobek.

Qlik (NASDAQ: Qlik) ist führender Anbieter von Visual Analytics und liefert intuitive Lösungen für Self-Service-Datenvisualisierungen und Analytics. Rund 37.000 Kunden verlassen sich auf Qlik-Lösungen, um mehr Bedeutung aus ihren Informationen von verschiedenen Datenquellen zu gewinnen. Dabei erkunden sie mit den Qlik-Lösungen die verborgenen Beziehungen zwischen den Daten, die wiederum zu wertvollen Einsichten und zu guten Ideen führen. Qlik hat sein Hauptquartier in Radnor, Pennsylvania und weltweit Büros mit mehr als 1.700 Partnern in mehr als 100 Ländern.

Neueste Informationen rund um Qlik für die DACH-Region finden Sie auch auf Twitter sowie auf YouTube oder Sie abonnieren die Neuigkeiten auf XING.

Firmenkontakt
Qlik
Alexander Klaus
Rather Straße 110a
40476 Düsseldorf
+49 (0)211 58668-0
+49 (0)211 58668-599
presse@qlikview.com
www.qlik.com/de

Pressekontakt
Maisberger GmbH
Julia Schreiber
Claudius-Keller-Str. 3c
81669 München
+49 (0)89 419599-66
+49 (0)89 419599-12
qlik@maisberger.com
http://www.maisberger.com