Tag Archives: WLAN

Pressemitteilungen

Die perfekte Welle – Kostenfreies Surfen in Sylter LInienbussen

NetModule Router ermölgicht LTE-Verbindung

Die perfekte Welle - Kostenfreies Surfen in Sylter LInienbussen

Kostenloses WLAN – das ermöglicht die Sylter Verkehrsgesellschaft ( SVG) ihren Passagieren seit September diesen Jahres. Dazu hat die SVG alle Linienbusse mit jeweils einem eigenen NetModule Router ausgestattet, der via LTE (je nach Verfügbarkeit auf Sylt) die Verbindung ins Internet herstellt und das PWLAN ermöglicht. Der Zugang ist denkbar einfach – Zugangsdaten sind gut sichtbar an mehreren Stellen in den Fahrzeugen angebracht. Vor der Nutzung muss eine übliche Störerhaftung akzeptiert werden, dann kann es schon losgehen.
Zusätzlich sind in jedem Bus auch ein Kassensystem und Werbebildschirme installiert, die eine sichere Vernetzung mit der SVG-Zentrale benötigen. Die technische Basis bilden die kompakten NB2710 MultiVehicle Router von NetModule – sie sind E1-zertifiziert, verfügen über zwei LTE Mobilfunkmodule, Steckplätze für max. 6 SIM Karten sowie ein WLAN-Modul mit zwei Antennenanschlüssen. Damit realisieren sie sowohl PWLAN als auch die vom WLAN getrennte Datenübermittlung von Kassensystem und Werbebildschirmen in die Zentrale.
Konkret wird dazu den Mobilfunkmodulen je eine SIM-Karte zugeteilt, d.h. eine Karte kommuniziert in die Zentrale, die andere ist für das PWLAN zuständig. Über eine auf dem Fahrzeugdach installierte Antenne bauen die Mobilfunkmodule die Verbindungen auf. Ist LTE nicht verfügbar, erfolgt der automatische Wechsel auf den nächsten Mobilfunkstandard, ohne dass es zu Unterbrechungen auf den Endgeräten kommt.
In den Bussen fungiert der NB2710 Router als WLAN Access Point, der je nach Größe des Fahrzeugs mit bis zu zwei Antennen den optimalen Empfang realisiert. Passagiere wählen sich mit angegebenem Passwort ein. Indem das Netzwerk passwortgeschützt ist, lassen sich Verbindungen verschlüsseln. Die Nutzer haben jeweils 35 MB zu Verfügung, dann wird die Verbindung getrennt. So sollen grosse Downloads verhindert werden. Die Firewall des Routers blockiert zudem Ports, die für Filesharing verwendet werden.
Aus Logs, die in einem definierten Zeitabstand von jedem einzelnen Router erstellt werden, lassen sich verbrauchtes Datenvolumen, Anzahl der Kunden, Buslinien und Zeiten ermitteln. Daraus lassen sich Verbesserungsmöglichkeiten ableiten sowie eventuelle Missbräuche feststellen. Erste Feedbacks von Passagieren, die den Service nutzen, sind sehr positiv.

Über NetModule AG ( www.netmodule.com ):
Die NetModule AG ist ein führender Hersteller von Kommunikationsprodukten für M2M und IoT. Ein Schwerpunkt bilden Lösungen für Anwendungen im Bereich Transportation, den öffentlichen Nah- und Fernverkehr sowie Industrie 4.0. Die zertifizierten Geräte integrieren neueste Drahtlos-Technologien sowie diverse Schnittstellen für Anwendungsbereiche, in welchen robuste Kommunikation gefragt ist – Informationssysteme, Fahrerkommunikation, Passagier WLAN Fernwartung, Condition Monitoring sowie Datenaustausch in Echtzeit.
Das 1998 gegründete Schweizer Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Bern mit Niederlassungen in Basel und Winterthur, sowie Tochtergesellschaften in Frankfurt und Hong Kong. Zu den Kunden zählen u. a. Siemens, Philips, ABB, Alstom, Bombardier, MAN, ZF, DB, ÖBB, SBB, Vodafone und Swisscom, sowie eine Vielzahl von KMUs.

Firmenkontakt
NetModule AG
Jürgen Kern
Meriedweg 11
3172 Niederwangen
+41 (0)31/ 985 25 10
juergen.kern@netmodule.com
http://www.netmodule.com

Pressekontakt
Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations
Beate Lorenzoni-Felber
Landshuter Straße 29
3172 Erding
+49 8122 55917-0
beate@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de

Pressemitteilungen

HYGROLION 56 – 15″ OUTDOOR PANEL PC

MIT IP66-SCHUTZ FÜR ERWEITERTE TEMPERATUREN

HYGROLION 56 - 15" OUTDOOR PANEL PC
Hygrolion 56

Für Industrie PCs, die im Freien oder in extrem widrigen Umgebungen betrieben werden, gelten ganz besondere Anforderungen. Sie müssen äußeren Umwelteinflüssen wie direkter Sonneneinstrahlung, Kälte, Hitze, Wind, Nässe oder Staub problemlos standhalten, langlebig und robust sein und dabei dennoch genügend Leistung und Konnektivität für das jeweilige Aufgabengebiet bereitstellen.

Der 15″ Panel PC Hygrolion 56 der ICO GmbH wurde speziell für Outdoor-Anwendungen konzipiert. Durch sein rundum IP66-geschütztes Edelstahlgehäuse mit M12 Anschlüssen auf der Rückseite ist das System komplett staubdicht und gegen starkes Strahlwasser geschützt und widersteht spielend äußeren Umwelteinflüssen in Temperaturbereichen zwischen -20°C und 60°C. Sein Display mit dem Härtegrad 7H und Anti-UV-Beschichtung lässt sich dank einer Helligkeit von 1000 nits und einem Kontrastverhältnis von 700:1 selbst bei ungünstigsten Lichtverhältnissen noch sicher ablesen. Der integrierte kapazitive PCAP Touchscreen unterstützt alle modernen Gestensteuerungen wie Wischen, Zoomen oder Drehen. Dadurch ist eine schnelle, effiziente und flüssige Bedienung des Industrie PCs gewährleistet.

Im Inneren arbeitet der vielfach in der Industrie bewährte Intel® Atom™ E3845 Prozessor aus der Baytrail Generation. Mit 1,91 GHz Rechenleistung und 2MB L2-Cache bietet er bei maximal 10 Watt Verbrauch ausreichend Leistung für vielfältigste Rechenaufgaben.
Die 4GB Arbeitsspeicher können auf Kundenwunsch auf bis zu 8GB erweitert und die standardmäßige 128GB SSD kann durch ein weiteres Solid-State-Drive im RAID 1 aufgerüstet werden.

Sämtliche Schnittstellen des Hygrolion 56 sind über spezielle IP67-geschützte M12 Schraubanschlüsse nach außen geführt. Darüber lassen sich 4x USB 2.0, 2x RS232, sowie Gigabit-LAN sicher anschließen. Dank dem bereits integrierten WLAN kann der Industrie PC problemlos in bestehende Netzwerke integriert werden. Das im Lieferumfang enthaltene externe 60 Watt Netzteil ist ebenfalls in IP67 ausgeführt. Mit den Maßen von (BxTxH) 415x85x330 mm kann der Panel PC über die die VESA-Bohrungen auf der Rückseite einfach montiert werden.

Ob an einer Verladerampe, als Outdoor Kiosk- oder POS-Terminal, als HMI-Plattform oder zur Betriebsdatenerfassung – den Einsatzmöglichkeiten des Hygrolion 56 sind kaum Grenzen gesetzt. Dank des IP66-Schutzes, der robusten Bauweise und der Langzeitverfügbarkeit aller Komponenten eignet er sich für vielfältigste Aufgaben selbst in widrigsten Umgebungen.

Weitere Pressemeldungen und Bildmaterial finden Sie unter www.ico.de/presse

Die ICO Innovative Computer GmbH ging Anfang 1991 aus der 1982 gegründeten Klaus Jeschke Hard- und Software hervor und verfügt somit als Distributor und Importeur von Computer- und Kommunikations-Komponenten über mehr als 30 Jahre Erfahrung innerhalb der jungen IT-Branche.

Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008 und dem daraus resultierenden Qualitätsmanagement-System wird die ICO auch zukünftig den höchsten Ansprüchen gerecht.

Insbesondere im Bereich der Industrie- und Hochleistungsserver überzeugt die ICO GmbH durch die Realisierung auch komplexer individueller Anfragen, ganz nach dem bewährten Build-to-Order-Prinzip. Die qualifizierte Beratung als Intel Technology Provider Platinum unterstützt Kunden bei der Realisierung Ihrer Projekte und vereinbart vorausschauende Planung mit Leistungs- und Kostenoptimierung – ganz nach Ihren Wünschen.

Auch das Produktportfolio im Kassenbereich lässt keine Wünsche offen. ICO hat sowohl einzelne Kassen-Komponenten als auch direkt einsetzbare Komplettlösungen im Programm. Über 120 Mitarbeiter (davon 8 Auszubildende) sorgen für die Zufriedenheit von über 16.000 Kunden, die zu 60% aus Fachhändlern, Systemhäusern und IT-Dienstleistern und zu 40% aus Industrie- und gewerblichen Kunden bestehen.

Im Geschäftsjahr 2015/16 betrug der Umsatz knapp 20 Mio. Euro.

Firmenkontakt
ICO Innovative Computer GmbH
Sabrina Wagner
Zuckmayerstr. 15
65582 Diez
4964329139710
4964329139711
vertrieb@ico.de
http://www.ico.de

Pressekontakt
ICO Innovative Computer GmbH
Sabrina Wagner
Zuckmayerstr. 15
65582 Diez
4964329139471
49643291392471
s.wagner@ico.de
http://www.ico.de

Pressemitteilungen

InvizBox Go ab sofort in Deutschland erhältlich

Datenschutz und sichere WLAN-Internetverbindung dank handlicher Box

InvizBox Go ab sofort in Deutschland erhältlich

Ab sofort ist die InvizBox Go in Deutschland erhältlich. Das Produkt von InvizBox Ltd., dem mehrfach ausgezeichneten irischen Cybersecurity-Unternehmen, ist ein Gerät, das nicht nur zur Absicherung einer Internetverbindung dient, sondern auch deren Daten schützt, wenn sich die Box in ein öffentliches WLAN einloggt.

Darüber hinaus ermöglicht sie eine Ausweitung des heimischen WLAN-Netzes, den Zugriff auf geblockte Inhalte sowie die Blockierung unerwünschter Werbung und kann mobile Geräte aufladen. Die handliche Box lässt sich einfach in zwei Schritten einrichten und nutzt eine VPN- oder Tor -Verbindung für einen Rundum-Schutz seiner Nutzer. Hacker, Unternehmen oder auch Regierungen können dann das sogenannte „Tracking“ oder „Profiling“ nicht mehr durchführen.

„Kostenloses WLAN gibt es inzwischen fast überall und jeder nutzt es, obwohl sich der Nutzer jedes Mal, wenn sich sein Gerät in ein öffentliches WLAN-Netzwerk einwählt, potentiellem Identitäts- und Datendiebstahl aussetzt“, so Chris Monks, Mitgründer von InvizBox Ltd. „Seit den Snowden-Veröffentlichungen ist sich die Öffentlichkeit der Massen-Überwachung und dem Abfangen privater Daten, wenn sie internetfähige Devices nutzen, viel bewusster“, erklärt er.

Die InvizBox Go kommt daheim, aber auch unterwegs bei der Nutzung von WLAN-Hotspots zum Einsatz: In Cafes oder Hotels sind alle Geräte mit einem schnellen, zuverlässigen und anonymen VPN- oder Tor-Netzwerk verbunden.

Die Funktionen der Box im Überblick:
– Schützt alle Geräte rund um die Uhr – daheim und unterwegs, ohne dass eine Software installiert werden muss
– Ermöglicht Zugriff auf TV- und Sportsendungen sowie andere Medieninhalte über eine schnelle, sichere und zuverlässige VPN-Verbindung
– Laden mobiler Geräte von unterwegs
– Blockiert Anzeigen auf allen Geräten, ohne dass der Nutzer zusätzliche Software installieren muss
– Der WiFi-Extender Modus erweitert das WLAN in Bereichen daheim, die sonst eine sehr schwache Verbindung haben
– Klein und diskret passt sie in jede Tasche
– Blockiert Windows 10 „Tracking Domain“ (optional)
– Wandelt – wenn möglich – unsichere HTTP-Anfragen in HTTPS um
– Automatische Sicherheitsupdates
– Besseres Tor-Erlebnis für VPN-Abonnenten
– Nutzt „Pluggable Transports“ für die Maskierung der Traffic-Signatur

Die InvizBox Go ist in zwei verschiedenen Versionen erhältlich:
1. Invizbox Go mit einem zweimonatigen Premium VPN-Zugang für EUR 99
2. Invizbox Go mit einem zwölfmonatigen Premium VPN-Zugang für EUR 139

Die Invizbox Go ist auf der Website www.invizbox.com und auf Amazon.co.uk sowie im Indiegogo InDemand Store erhältlich.

InvizBox – Privacy Made Easy ist der vielfach ausgezeichnete Weltmarktführer bei hoch-konfigurierbaren sowie trotzdem einfach zu benutzenden Geräten zum Schutz der Privatsphäre. Es schützt tausende von Nutzern weltweit auf Basis einer Verbindung des Geräts mit einem anonymen Tor-Netzwerk. InvizBox ist ein High Potential Start Up-Kunde der Enterprise Ireland und hat sein erstes Produkt im Jahr 2014 erfolgreich auf den Markt gebracht. Das Unternehmen hat erst kürzlich eine Reihe von Awards in Irland gewonnen, darunter der Fingal Chamber of Commerce-Award für Innovation und der Jumpstart 2016-Award des Institute of Technology Blanchardstown Dublin.

Firmenkontakt
Invizbox
Barbara Mieth
Sendlinger Straße 42a
80331 München
089/21187143
bm@schwartzpr.de
https://www.invizbox.com/

Pressekontakt
Schwartz Public Relations
Barbara Mieth
Sendlinger Str. 42A
80331 München
+498921187136
bm@schwartzpr.de
http://www.schwartzpr.de

Pressemitteilungen

Avast warnt vor Nutzung des WLAN-Netzwerks der Deutschen Bahn

Ungesichertes Test-WLAN kann Sicherheit von mobilen Geräten gefährden

Avast warnt vor Nutzung des WLAN-Netzwerks der Deutschen Bahn
Kostenloses Test-WLAN im ICE (Bildquelle: @ Avast)

Prag/München, 7. Dezember 2016 – Avast Software, der weltweit führende Hersteller von digitalen Sicherheitsprodukten für Endanwender und Unternehmen, warnt vor der Nutzung des ungesicherten WLAN-Netzwerks der Deutschen Bahn. Zurzeit können Passagiere der zweiten Klasse das WLAN auf einigen ICE-Strecken testen. Bedenklich dabei ist jedoch, dass das Einloggen ohne Passwort möglich ist. Dies gefährdet die Sicherheit von Geräten wie Smartphones oder Laptops. Denn Hacker, die auch mit der kostenlosen WLAN-Testversion der Deutschen Bahn verbunden sind, können Reisende mit Hilfe von leicht zugänglichen, kostenlosen Tools ausspionieren.

Filip Chytry, Sicherheitsexperte bei Avast Software, empfiehlt Reisenden beim Einloggen in ein öffentliches WLAN-Netzwerk immer einen VPN-Dienst zu verwenden: „Ein VPN-Dienst erzeugt eine sichere, verschlüsselte Verbindung und leitet den Datenverkehr zu einem Proxy-Server weiter. Die verschlüsselte Verbindung schützt die persönlichen Daten, so dass Hacker keinen Zugriff auf Daten oder andere sensible Informationen, die sich auf dem Gerät befinden, erhalten.“

Öffentlich zugängliches WLAN ist eine der Hauptgefahren für Geräte, da die Nutzer diese Bedrohung oft unterschätzen. In einer Umfrage hat Avast herausgefunden, dass 71 Prozent der befragten Deutschen frei zugängliche WLAN-Netzwerke, die keine Registrierung oder kein Passwort zur Verbindung benötigen, bevorzugen. Nur 9 Prozent der Teilnehmer gaben an, dass sie einen VPN-Dienst bei der Verbindung verwenden. Öffentliche WLAN-Netzwerke sind ein einfaches Einfallstor für Hacker, um Nutzer anzugreifen. Diesen ist meist nicht klar, dass all ihre persönlichen Daten auf den Geräten schutzlos ausgeliefert sind, wenn sie sich bei einem öffentlichen WLAN-Netzwerk ohne Sicherheitsschutz anmelden. Deswegen rät Avast einen VPN-Dienst wie Avast SecureLine VPN zu verwenden, wenn man sich in ungesicherten Netzwerken einloggt.

Weitere Informationen sind auf dem Blog von Avast verfügbar: https://blog.avast.com/de/ungesichertes-wlan-in-der-deutschen-bahn

Avast Software ( www.avast.com), der weltweit führende Hersteller von digitalen Sicherheitsprodukten, schützt über 400 Millionen Menschen online. Avast bietet Produkte unter den Marken Avast und AVG an, die Endanwender und Unternehmen mit einem der fortschrittlichsten Netzwerke zur Bedrohungserkennung weltweit vor Internetgefahren schützen. Die digitalen Sicherheitslösungen von Avast für mobile Geräte, PCs oder Macs sind ausgezeichnet und zertifiziert von VB100, AV- Comparatives, AV-Test, OPSWAT, ICSA Labs, West Coast Labs und vielen mehr.

Firmenkontakt
AVAST Software
Marina Ziegler
Gollierstrasse 70
80339 München
00 420 274 005 777
pr@avast.com
https://www.avast.com

Pressekontakt
HBI PR&MarCom GmbH
Martin Stummer
Stefan-George-Ring 2
81929 München
089 / 99 38 87 0
martin_stummer@hbi.de
http://www.hbi.de

Pressemitteilungen

LEISTUNGSSTARK UND INDUSTRIETAUGLICH

10″ / 12″ PANEL PCS MIT IP66 FRONTSCHUTZ

LEISTUNGSSTARK UND INDUSTRIETAUGLICH
Panelmaster1059, 1059H, 1259

Für besonders beengte Platzverhältnisse hat die ICO GmbH aus Diez mit den Panelmaster 1059 und Panelmaster 1259 zwei neue Panel PCs im Programm. Beide Modelle verfügen über ausgewogene Eigenschaften und finden Ihren Einsatz oft im industriellen Umfeld.

Ob Steuerungsaufgaben, Betriebsdatenerfassung, Visualisierung oder Prozesssteuerung – die kompakten Panel PCs lassen sich durch ihre geringen Einbaumaße in nahezu jede Umgebung integrieren und erhöhen neben der Produktivität auch die Effizienz. Durch die IP66-geschützte Front sind sie vielseitig einsetzbar, vom industriellen Umfeld über Landwirtschaft, Logistik oder Produktion bis hin zur Hausautomation.

In beiden Modellen kommt ein Intel® Celeron® J1900 SoC Prozessor mit 2,0GHz zum Einsatz. Dieser vielfach bewährte Prozessor verbraucht lediglich maximal 10W und kann bei Bedarf seine 4 Kerne auf bis zu 2,42GHz hochtakten. Dadurch bietet er genügend Rechenleistung für alle üblichen Anwendungen und erlaubt trotzdem ein komplett lüfterloses Design. Dies wiederum minimiert Verschleiß und Wartungsaufwand. Der integrierte resistive Touchscreen erlaubt eine flüssige Bedienung der Panels und macht zusätzliche Peripherie wie Maus oder Tastatur überflüssig.

Weiterhin sind 4GB Arbeitsspeicher, eine 320GB große Festplatte für Betriebssystem und Daten, eine DVI-I Schnittstelle, 2x GBit LAN Anschlüsse, sowie 1x RS232, 1x RS232/422/485, 3x USB 2.0 und 1x USB 3.0 vorhanden. 2 integrierte MiniPCIe Schnittstellen können für eigene Erweiterungskarten genutzt werden. Individuelle Kundenwüsche, wie Erweiterung des Arbeitsspeichers auf 8GB, WLAN oder auch Festplatten im Raid 1 Verbund für besonders kritische Anwendungen sind ebenfalls möglich.

Der Panelmaster 1059 besitzt ein 10″ großes Display mit einer Auflösung von 800×600 Punkten. Die kompakten Abmessungen von (BxTxH) 313x49x240 mm erlauben einen Einbau selbst in extrem beengten Bereichen. Mit einem 12″ großem Display und einer Auflösung von ebenfalls 800×600 ist der Panelmaster 1259 in einem (BxTxH) 369x55x290 mm großem Gehäuse untergebracht. Insbesondere die geringe Einbautiefe von 49, bzw. 55 mm ermöglicht auch einen Einbau in Ständerwände oder Schaltschränke, eine bei beiden Modellen vorhandene VESA75 Befestigung erleichtert zusätzlich die Montage an das jeweilige Umfeld. Die 10″ Variante ist unter dem Namen Panelmaster 1059H auch als Panel PC für erweiterte Temperaturbereiche zwischen -20°C und 65°C erhältlich. Diese wird durch den Einsatz eines für die Temperaturbereiche ausgelegten Intel® Atom™ E3845 Prozessor ermöglicht.

Weitere Pressemeldungen und Bildmaterial finden Sie unter www.ico.de/presse

Die ICO Innovative Computer GmbH ging Anfang 1991 aus der 1982 gegründeten Klaus Jeschke Hard- und Software hervor und verfügt somit als Distributor und Importeur von Computer- und Kommunikations-Komponenten über mehr als 30 Jahre Erfahrung innerhalb der jungen IT-Branche.

Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008 und dem daraus resultierenden Qualitätsmanagement-System wird die ICO auch zukünftig den höchsten Ansprüchen gerecht.

Insbesondere im Bereich der Industrie- und Hochleistungsserver überzeugt die ICO GmbH durch die Realisierung auch komplexer individueller Anfragen, ganz nach dem bewährten Build-to-Order-Prinzip. Die qualifizierte Beratung als Intel Technology Provider Platinum unterstützt Kunden bei der Realisierung Ihrer Projekte und vereinbart vorausschauende Planung mit Leistungs- und Kostenoptimierung – ganz nach Ihren Wünschen.

Auch das Produktportfolio im Kassenbereich lässt keine Wünsche offen. ICO hat sowohl einzelne Kassen-Komponenten als auch direkt einsetzbare Komplettlösungen im Programm. Über 120 Mitarbeiter (davon 8 Auszubildende) sorgen für die Zufriedenheit von über 16.000 Kunden, die zu 60% aus Fachhändlern, Systemhäusern und IT-Dienstleistern und zu 40% aus Industrie- und gewerblichen Kunden bestehen.

Im Geschäftsjahr 2014/15 betrug der Umsatz knapp 20 Mio. Euro.

Firmenkontakt
ICO Innovative Computer GmbH
Sabrina Wagner
Zuckmayerstr. 15
65582 Diez
4964329139710
4964329139711
vertrieb@ico.de
http://www.ico.de

Pressekontakt
ICO Innovative Computer GmbH
Sabrina Wagner
Zuckmayerstr. 15
65582 Diez
4964329139471
49643291392471
s.wagner@ico.de
http://www.ico.de

Pressemitteilungen

WiFi Access Gateways: Clavister bringt Cybersecurity ins WLAN

Neue Clavister-Produktlinie für Wireless Internet Service Provider

Hamburg, 05. Dezember 2016 – Sicherheitslücken in WLANs bzw. der dazugehörigen Hardware häufen sich. Daher unterstützt Clavister Internet Service Provider ab sofort mit neuen WiFi Access Gateways. Der schwedische IT-Security-Experte (NASDAQ CLAV) ist mit seiner Produktlinie in der Lage, kabellose Netzwerke mit ausgeklügelten Security-Funktionen auszustatten. Internet Service Provider verbessern dadurch langfristig ihre Servicequalität im WLAN und können verfügbare Bandbreite in Abhängigkeit von Nutzer, Vertrag oder verwendetem Webdienst zuteilen.

Cisco sagt im aktuellen Visual Networking Index (VNI)-Bericht voraus, dass bereits im Jahr 2020 die Hälfte des globalen Datenverkehrs über WLAN-Verbindungen laufen wird. Den größten Teil dieses Wachstums machen öffentliche WLAN-Hotspots in Stadtzentren und Einkaufszentren, aber auch in Stadien, Flughäfen und Bahnhöfen sowie anderen urbanen Lebensräumen aus. Laut dem Bericht soll die Zahl der WLAN-Hotspots von 64 Millionen im Jahr 2015 auf 433 Millionen im Jahr 2020 ansteigen, was eine Steigerung um das Siebenfache bedeutet. Einige dieser Hotspots werden zukünftig sogenannte „Homespots“ sein. Dabei stellen Breitbandkunden einen Teil ihrer Internetleitung als öffentliches WLAN zur Verfügung. China, Frankreich und Japan werden laut Cisco im Jahr 2020 die Länder mit den meisten Homespots sein.

Auch drahtlos sicher surfen
Mit der gestiegenen Nutzung von öffentlichen WiFi Hotspots steigen auch die Ansprüche an die Wireless Internet Service Provider: Nutzer verlangen nicht nur nach zuverlässiger Verfügbarkeit, besserer Qualität und mehr Bandbreite, sondern auch nach einem verlässlichen Schutz der drahtlosen Netzwerke. Diese hohen Anforderungen erfüllen Wireless Internet Service Provider nun erstmalig mit den neuen skalierbaren und hocheffizienten WiFi Access Gateway-Produkten von Clavister. Die Produktlinie basiert vollständig auf der bewährten Clavister cOS Software und verfügt über viele der cOS-Funktionen. Eine der Funktionen ermöglicht das Verteilen der WLAN-Ressourcen bzw. der -Bandbreite; diese kann mit den WiFi Access Gateway-Produkten in Abhängigkeit von Nutzern und Anwendungen zugewiesen werden. Clavister verbessert damit das Anwendererlebnis im WLAN und hilft Anbietern dabei, ihre Dienstleistung durch neue Einnahmequellen, zum Beispiel höhere Bandbreite gegen Aufpreis, besser zu monetarisieren. Wireless Service Provider können so verschiedene Servicelevel für ihre Vertragsstrukturen schaffen (abhängig z.B. von Application, User oder Bandbreite) und gleichzeitig auf dem gleichen Netzwerkknoten Sicherheitsfunktionen nutzen, die bislang in keiner WLAN Access Gateway-Lösung vorhanden sind.

Für jedes Netzwerk den richtigen Formfaktor
Die neue Produktlinie ist mit mehreren Appliance-basierten Formfaktoren und einer vollständig virtualisierten Lösung für Edge-Cloud oder Datacenter verfügbar. Ein typisches Einsatzszenario besteht aus einem Wi-Fi Access Gateway für 10 bis 1000 Hotspots, je nach Standort und angebotenen Services.

„Wir freuen uns sehr, diese neue Produktlinie vorstellen zu können“, sagt John Vestberg, CTO und Head of Product Management bei Clavister. „In den letzten Jahren haben wir bei Clavister viel Erfahrung mit dem Einsatz von öffentlichen WLAN-Lösungen sammeln können, zum Beispiel bei der königlichen Hochzeit von Kronprinzessin Victoria und Daniel Westling oder in der schwedischen Eishockeyliga und bei der Ski-Weltmeisterschaft. Wir sind nun in der Lage, diese Erfahrungen mit dem weiten Wireless Service Provider-Markt zu teilen“, so Vestberg weiter. „Die neue Produktlinie markiert außerdem einen Meilenstein für uns, denn wir nutzen unsere technologischen Grundlagen zum ersten Mal, um unser Angebot auf angrenzende Marktsegmente auszuweiten.“

Mehr Informationen zu Clavister finden Sie auf der Firmenwebseite.

Kurzporträt Clavister:
Gegründet im Jahr 1997, ist Clavister ein führender Mobile- und Network Security-Provider. Die preisgekrönten Lösungen basieren auf Einfachheit, gutem Design und sehr guter Performance, um sicherzustellen, dass Cloud-Service-Anbieter, große Unternehmen und Telekommunikationsbetreiber den bestmöglichen Schutz gegen die digitalen Bedrohungen von heute und morgen erhalten. Alle Produkte sind in einem skandinavischen Design entworfen, gekoppelt mit schwedischer Technologie. Clavister hält außerdem einen Weltrekord für den schnellsten Firewall-Durchsatz. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.clavister.com

Firmenkontakt
Clavister Deutschland
Thomas Gross
Paul-Dessau-Str. 8
22761 Hamburg
+49 (40) 41 12 59-0
Sales-DE@clavister.com
http://www.clavister.de

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Maximilian Schütz
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
02661-912600
administration@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

Pressemitteilungen

auvisio WLAN-Multiroom-Lautsprecher mit Subwoofer und BT

Voller Klang von nahezu jeder Quelle

auvisio WLAN-Multiroom-Lautsprecher mit Subwoofer und BT
auvisio WLAN-Multiroom-Lautsprecher mit Subwoofer, BT, Airplay, 80 W, www.pearl.de

Musik in jedem Raum, ganz nach eigenem Geschmack: Statten Sie Wohnzimmer, Schlafzimmer,
Küche und weitere Räume mit jeweils einem Multiroom-Lautsprecher von auvisio aus. Schon hört
man aus allen Räumen synchron seine Lieblingsmusik. Oder in jedem Raum einen anderen Song.

Musik von nahezu jeder Quelle:

– Per WLAN, Bluetooth, AirPlay, DLNA und UPnP streamst man seine Lieblingsmusik kabellos
von Smartphone, Tablet-PC, Notebook & Co.
– Per 3,5-mm-Klinkekabel lassen sich beliebige andere Abspielgeräte anschließen,
beispielsweise an den alten Walkman.
– Und dank integriertem Media-Player kann man sie auch direkt von USB-Stick und SD-Karte
abspielen!

Klangstarker Stereo-Sound: Zwei Lautsprecher und ein Subwoofer im Boden sorgen für eine klare
Wiedergabe der Mitten und Höhen und einen kräftigen Tiefton. So genießt man jede Musik in
vollen Tönen – ob Rock, Pop, Jazz oder Klassik.

Der Lautsprecher wird einfach per Smartphone gesteuert! Mit der kostenlosen App für iPhone,
iPad und Android-Mobilgeräte lassen sich bis zu 8 Lautsprechern ganz bequem steuern. Man kann
Favoriten der Musik-Bibliothek wiedergeben oder Musik von einem der Streaming-Dienste Spotify,
Pandora und TuneIn genießen.

Volle AirPlay-Kompatibilität: Dank Over-The-Air-Updates bleibt der Multiroom-Lautsprecher immer
auf dem neuesten Stand und voll kompatibel zum iOS-Gerät!

– Klangstarker Multiroom-Stereo-Lautsprecher mit eingebautem Subwoofer
– Kabelloses Musik-Streaming von Smartphone, Tablet-PC, Notebook u.v.m.
– Multiroom-Funktion: Perfekt, um in jedem Raum den individuellen Musikgeschmack
wiederzugeben
– Wiedergabe über WLAN, Bluetooth, AirPlay, DLNA, UPnP, Audio-Eingang (AUX)
– Over-the-Air-Updates für garantierte AirPlay-Kompatibilität
– Integrierter Media-Player für Wiedergabe von USB-Stick und SD-Karte
– Unterstützt alle gängigen Audio-Formate: MP3, WMA, RA, AAX, AAC+, WAV, APE, FLAC
– Kostenlose App „MUZO Player“ für iOS und Android: zur einfachen Einrichtung,
Konfiguration und Steuerung von bis zu 8 Lautsprechern
– Unterstützte Musik-Streaming-Portale: Spotify, Pandora, TuneIn
– Bedientasten direkt am Lautsprecher
– Ausgangsleistung Lautsprecher: 2x 10 Watt RMS, Subwoofer: 1x 20 Watt RMS, Musik-
Spitzenleistung: 80 Watt
– Frequenzbereich: 50 – 20.000 Hz
– Reichweite: bis 30 m (per WLAN)
– Stromversorgung: 230 V (Euro-Stecker), Kabellänge: 130 cm
– Farbe: schwarz
– Maße: 33 x 23,5 x 14 cm, Gewicht: 3,7 kg
– Multiroom-Lautsprecher inklusive Audio-Kabel (3,5-mm-Klinke) und deutscher Anleitung

Preis: 99,90 EUR statt empfohlenem Herstellerpreis von 199,90 EUR
Bestell-Nr. ZX-1601 Produktlink: http://www.pearl.de/a-ZX1601-1262.shtml

PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-, Haushalts- und Lifestyle-Produkten.
Mit 10 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 40.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich, der Schweiz, Frankreich und China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL über 15.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. VisorTech, Rosenstein & Söhne, newgen medicals und Royal Gardineer. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten. ( www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Pressemitteilungen

Simulus Hexacopter GH-50.cam mit WLAN und Kamera

FPV-Copter mit WLAN und App-Steuerung

Simulus Hexacopter GH-50.cam mit WLAN und Kamera
Simulus Hexacopter GH-50.cam mit VGA-Kamera & Live-View per WLAN, 2,4 GHz, App, www.pearl.de

Top-Ausstattung für das perfekte Hexacopter-Flugerlebnis: Mit 6 Motoren, Gyroskop mit
Lagekontrolle, vollausgestatteter Fernsteuerung, LED-Beleuchtung, VGA-Kamera und WLANAnbindung
bleiben keine Wünsche offen.

Hervorragende Stabilität auch für unerfahrene Flieger: Das 6-Achsen-Gyroskop und die
Lagekontrolle sorgen jederzeit für eine stabile Lage in der Luft. Mit der 4-Kanal-Fernsteuerung
lässt sich jede Bewegung hochpräzise steuern und man kann sogar actionreiche Manöver wie
360°-Flips ausführen.

Der coolste Flieger am Himmel: Das mattschwarze Design im Stealth-Look ist ein garantierter
Hingucker! Und dank LED-Beleuchtung an Ober- und Unterseite hat man den Flieger von Simulus
auch im Dunkeln immer im Blick.

Live-Bild und Fernsteuerung auf Smartphone und Tablet: Über die schwenkbare VGA-Kamera mit
WLAN-Anbindung und Smartphone-Halterung für die Fernsteuerung sieht man schon während des
Flugs die Welt von oben! Mit der App für iOS und Android nimmt man Videos und Fotos auf und
steuert den Hexacopter sogar fern!

Ungetrübter Flugspaß mit Freunden: Heiße Rennen oder Formationsflug. Jede Fernsteuerung
steuert nur das dazugehörige Fluggerät – die moderne 2,4-GHz-Funktechnologie macht“s möglich.

– 4-Kanal-Hexacopter mit VGA-Kamera und WLAN
– Stabile Konstruktion aus hochwertigem Kunststoff und robusten Aluminium-Streben
– Cooles mattschwarzes Design im Stealth-Look
– 6 Rotoren mit jeweils eigenem Motor
– Gepolsterte Landekufen
– Besonders flugstabil: 6-Achsen-Gyroskop und Lagekontrolle
– Integrierte VGA-Kamera für Foto- und Video-Aufnahmen, vertikal schwenkbar
– WLAN-Modul: überträgt Live-Bild auf Ihr Smartphone, Reichweite ca. 50 m
– Coole Flugmanöver: 360°-Flip-Funktion für elegante Loopings
– Fernsteuerung mit Steuer-Hebeln und -Knöpfen für Ein/Aus, Beschleunigung, links/rechts
drehen, vorwärts/rückwärts/links/rechts fliegen, kippen, Feineinstellung links/rechts drehen,
Feineinstellung links/rechts fliegen, Feineinstellung vorwärts/rückwärts, Geschwindigkeit,
Funk-Reichweite ca. 100 m, mit Smartphone-Halterung
– Justierbare Flugrichtung: Die Ausrichtung des Geradeausflugs kann beliebig festgelegt
werden
– 2,4-GHz-Funktechnik: Interferenz-freier Betrieb von mehreren Drohnen gleichzeitig möglich
– Smartphone-Fernsteuerung per App für iOS und Android, Steuerung über Bildschirm-
Tasten oder per Gyroskop, Reichweite ca. 30 m
– LED-Beleuchtung: 12 LEDs an der Unterseite + 4 LEDs an der Oberseite für bessere
Sichtbarkeit und Navigation im Dunkeln
– Stromversorgung Hexacopter: LiPo-Akku (3,7 V) mit 650 mAh für ca. 7 Minuten Flugzeit,
Ladezeit: ca. 90 Minuten
– Stromversorgung Fernsteuerung: 4 Batterien / Akkus Typ AA / Mignon (bitte dazu bestellen)
– Maße Hexacopter: 32 x 11,5 x 28 cm, Rotoren: je 135 x 14 mm, Gewicht: 156 g
– Hexacopter inklusive Akku, Landekufen, Fernsteuerung, Smartphone-Halterung zur
Befestigung an der Fernsteuerung, 4 Ersatzrotoren, USB-Ladekabel, Montage-Werkzeug
und deutscher Anleitung

Preis: 99,90 EUR statt empfohlenem Herstellerpreis von 169,90 EUR
Bestell-Nr. NX-9133 Produktlink: http://www.pearl.de/a-NX9133-4402.shtml

PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-, Haushalts- und Lifestyle-Produkten.
Mit 10 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 40.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich, der Schweiz, Frankreich und China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL über 15.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. VisorTech, Rosenstein & Söhne, newgen medicals und Royal Gardineer. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten. ( www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Pressemitteilungen

7links Dreh- & schwenkbare Indoor-IP-Kamera, Full HD

Jeden Winkel in Büro & Co. weltweit überwachen

7links Dreh- & schwenkbare Indoor-IP-Kamera, Full HD
7links Dreh- & schwenkbare Indoor-IP-Kamera, Full HD, WLAN, SD-Aufnahme & App, www.pearl.de

Das Hab und Gut immer im Blick: Mit dem Überwachungs-Profi von 7links für zu Hause, im Büro
oder in den Geschäftsräumen ist man immer bestens im Bilde. Auf Wunsch sogar live!

Immer und überall Zugriff: Auf den Video-Feed greift man per Browser von Notebook und PC
sowie per App von Tablet-PC und Smartphone zu. Zusätzlich sichert die Kamera alle Aufnahmen
auf Speicherkarte.

Beste Sicht auch bei Nacht: 8 Infrarot-LEDs sorgen unsichtbar für den nötigen Durchblick – bis zu
8 Meter in alle Richtungen. Der Überwachungs-Profi dreht sich um 350° und schwenkt um 90°
nach oben und unten. So deckt die Kamera einen großen Überwachungsbereich ab.

Sofortige Information: Läuft jemand durch den Sichtbereich der Kamera, erhält man auf Wunsch
sofort eine Benachrichtigung per E-Mail. Man kann die Bilder abrufen oder per Browser oder App
die Kontrolle über die Kamera übernehmen. So hat man sofort einen Überblick!

Eindringlinge in die Flucht schlagen: Dank 2-Wege-Audio, integriertem Mikrofon und Lautsprecher
ist eine Kommunikation mit der Person vor der Kamera auch aus der Ferne möglich. So weiß jeder
ungebetene Gast sofort, dass er ertappt wurde!

Einfache Einrichtung: Per Sofort-Link und Gratis-App für Android und iOS erhält man sofort Zugriff
auf die Kamera. Einfach den QR-Code einscannen – schon überwacht man das Hab und Gut per
Smartphone und Tablet-PC.

– Schwenkbare Netzwerkkamera: einfache WLAN-Verbindung per WPS
– Steuerung per Smartphone und Gratis-App „IP1080 7Links“ für Android und iOS, Sofort-
Verbindung über QR-Code
– Steuerung auch am PC per Browser
– Flüssige und scharfe Aufnahmen auf SD(HC/XC)-Speicherkarte bis 64 GB (bitte dazu
bestellen)
– Auflösung: 1920 x 1080 Pixel (Full HD 1080p) bei 30 Bildern/Sek., H.264-
Videokompression
– CMOS-Farb-Sensor mit 3 Megapixel
– Riesiges Sichtfeld (Pan/Tilt): schwenkt horizontal um 350° und vertikal um 90°, Bildwinkel:
75°
– Objektiv: Brennweite 4,2 mm, Blende f/2.0 für hohe Lichtausbeute
– Digitaler Zoom mit 3 Zoomstufen
– Nachtsicht durch 8 IR-LEDs: bis zu 8 m Reichweite
– Bewegungserkennung und automatischer Bildversand per E-Mail
– ONVIF-konform: Kompatibilität nach internationalem IP-Cam-Standard
– 2-Wege-Audio: Mikrofon und Lautsprecher integriert, zusätzlich Anschluss-Buchsen (3,5-
mm-Klinke-Buchse) zum Verbinden von externen Lautsprechern/Mikrofon
– Schnelles WLAN: IEEE 802.11 b/g/n mit bis zu 150 Mbit/s
– Sichere Verschlüsselung: unterstützt WEP, WPA, WPA2, WPS/QSS
– Schnittstellen: RP-SMA Buchse für WLAN-Antenne, RJ-45, 4-Port-Alarm-Anschluss, SDSlot,
Audio-In und -Out, Netzteil-Anschluss
– Systemvoraussetzungen: Windows XP/Vista/7/8/8.1/10, OS X, iOS, Android
– Maße: 10,8 x 12,5 x 11,9 cm, Gewicht: 345 g
– Full-HD-Indoor-IP-Kamera inkl. WLAN-Antenne, Netzteil, Netzwerkkabel, Wandhalterung,
Montagematerial und deutscher Anleitung

Preis: 89,90 EUR statt empfohlenem Herstellerpreis von 169,90 EUR
Bestell-Nr. NX-4284 Produktlink: http://www.pearl.de/a-NX4284-1340.shtml

PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-, Haushalts- und Lifestyle-Produkten.
Mit 10 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 40.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich, der Schweiz, Frankreich und China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL über 15.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. VisorTech, Rosenstein & Söhne, newgen medicals und Royal Gardineer. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten. ( www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Pressemitteilungen

„Surfen unterwegs: Wie sicher ist öffentliches WLAN?“ – Verbraucherinformation der ERGO Group

Rechtliche Neuerungen und Tipps zum Schutz sensibler Daten

"Surfen unterwegs: Wie sicher ist öffentliches WLAN?" - Verbraucherinformation der ERGO Group
Beim Surfen in öffentlichen Netzen ist äußerste Vorsicht geboten!
Quelle: ERGO Group

Am 30. November ist der Tag der Computersicherheit. Angesichts zunehmender Internet-Kriminalität ein guter Anlass für Verbraucher, sich über den Schutz ihrer Daten Gedanken zu machen. Einer von vielen relevanten Aspekten ist dabei die Nutzung von öffentlichem WLAN. Durch das im Sommer 2016 geänderte Telemediengesetz soll die Anzahl offener Hotspots in Deutschland steigen. So praktisch das auch ist: Offene Hotspots in Cafes, Hotels, Bahn- oder Flughäfen bergen Risiken, sowohl für Nutzer als auch für Anbieter. Michaela Rassat, Juristin der D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH (D.A.S. Leistungsservice), und Dieter Sprott, Experte der ERGO Direkt, erläutern, was sich durch die deutsche Neuregelung ändert und was Verbraucher beachten sollten, wenn sie öffentliches WLAN nutzen.

Während in vielen anderen Ländern wie Frankreich oder Großbritannien öffentliches WLAN längst gang und gäbe ist, ist das Angebot in Deutschland noch recht überschaubar. Ein Grund dafür ist die Störerhaftung, die ihre Grundlage im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) hat. „Störerhaftung bedeutet, dass der Inhaber eines Internetanschlusses verantwortlich ist, wenn von seinem nicht ausreichend geschützten Anschluss Urheberrechtsverletzungen ausgehen – auch, wenn er selbst nicht der Täter ist“, erklärt Michaela Rassat, Juristin der D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH (D.A.S. Leistungsservice). „Ein Risiko, das viele nicht auf sich nehmen wollen.“ Die Folge: Wer unterwegs nach einer kostenlosen Möglichkeit sucht, sich mit dem Internet zu verbinden, wird selten fündig.

Neuregelungen für Hotspot-Betreiber

Das soll das am 27. Juli 2016 angepasste Telemediengesetz ändern. Das Ziel: Den Zugang zu frei zugänglichem WLAN zu verbessern. Kernpunkt ist das Ende der Störerhaftung. Ob die Gesetzesänderung dies tatsächlich erreicht, ist allerdings unter Experten umstritten. Die Regelung enthält zwar die Aussage, dass WLAN-Betreiber für durchgeleitete fremde Inhalte nicht verantwortlich sind, wenn sie selbst nichts mit diesen zu tun hatten. Aber: Eine zunächst geplante deutlichere Absage an Unterlassungsansprüche gegen WLAN-Betreiber wurde gestrichen. Auch der Europäische Gerichtshof hat sich jüngst in einem Urteil gegen die Störerhaftung ausgesprochen. Allerdings enthält das Urteil eine wesentliche Einschränkung: Danach dürfen nationale Gesetze durchaus dafür sorgen, dass der WLAN-Betreiber nach einem Urheberrechtsverstoß durch Nutzer zur Verschlüsselung seines WLAN und zur Einrichtung eines Passwortschutzes verpflichtet wird. „Es bleibt abzuwarten, wie die Gerichte mit der Neufassung des Telemediengesetzes umgehen. Ob die Neuregelung WLAN-Betreibern genug Rechtssicherheit bietet, muss sich erst noch zeigen“, erläutert die D.A.S. Expertin.

Risiken beim Surfen über öffentliches WLAN

Nicht nur für die Betreiber von Hotspots, auch für deren Nutzer können Risiken entstehen. „Vielen ist nicht klar, dass öffentliche Hotspots Informationen überwiegend unverschlüsselt senden“, sagt Dieter Sprott, Experte der ERGO Direkt. „So können Hacker zum Beispiel sensible Daten wie Passwörter abgreifen oder Schadsoftware auf das Gerät einschleusen.“ Daher ist es ratsam, beim Surfen in fremden Netzen besonders vorsichtig zu sein. „So sollten Nutzer das automatische Einwählen des Geräts in verfügbare Hotspots deaktivieren und sich nur dann ins Netz einwählen, wenn sie es brauchen. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kann sich vorher über das Sicherheitsniveau des Hotspots informieren“, empfiehlt der ERGO Direkt Experte. Eine verschlüsselte Übertragung erhalten Nutzer zum Beispiel über eine SSL-gesicherte Verbindung wie „https“ – erkennbar an einem grünem Schloss in der Adresszeile – oder über ein Virtual Private Network (VPN). Ein VPN ermöglicht eine verschlüsselte Verbindung in ein sicheres Netzwerk. Das wiederum macht eine anonyme Kommunikation möglich.

Bankgeschäfte sind tabu

Das Abrufen vertraulicher Daten oder gar das Erledigen von Bankgeschäften in öffentlichen Netzen ist tabu. „Wenn es unvermeidbar ist, dann unbedingt eine VPN-Verbindung oder das Mobilfunknetz nutzen. Das ist zwar langsamer und kostet unter Umständen zusätzliches Geld, ist aber sicherer als das öffentliche WLAN“, rät Dieter Sprott. Darüber hinaus sollten der Virenschutz und die Firewall immer auf dem aktuellen Stand sein. Und nicht zuletzt empfiehlt es sich, die Datei- und Verzeichnisfreigaben im Gerät zu überprüfen und gegebenenfalls zu deaktivieren. Schließlich ist es – je nach Konfiguration des Hotspots – möglich, dass das Gerät für andere sichtbar ist.
Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 4.525

Diese und weitere Verbraucherthemen finden Sie unter www.ergo.com/verbraucher Sie finden dort aktuelle Beiträge zur freien Nutzung.

Folgen Sie ERGO auf Facebook und besuchen Sie das Blog „ERGO ganz nah“.

Bitte geben Sie bei Verwendung des bereitgestellten Bildmaterials die „ERGO Group“ als Quelle an.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über die ERGO Group
ERGO ist eine der großen Versicherungsgruppen in Deutschland und Europa. Weltweit ist die Gruppe in mehr als 30 Ländern vertreten und konzentriert sich auf die Regionen Europa und Asien. ERGO bietet ein umfassendes Spektrum an Versicherungen, Vorsorge und Serviceleistungen. Im Heimatmarkt Deutschland gehört ERGO über alle Sparten hinweg zu den führenden Anbietern. Rund 43.000 Menschen arbeiten als angestellte Mitarbeiter oder als hauptberufliche selbstständige Vermittler für die Gruppe. 2015 nahm ERGO 17,9 Mrd. Euro an Beiträgen ein und erbrachte für ihre Kunden Versicherungsleistungen von 16,8 Mrd. Euro.
ERGO gehört zu Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger.
Mehr unter www.ergo.com

Firmenkontakt
ERGO Versicherung
Dr. Claudia Wagner
Victoriaplatz 2
40477 Düsseldorf
0211 477-2980
claudia.wagner@ergo.de
http://www.ergo.com/verbraucher

Pressekontakt
HARTZKOM GmbH
Laura Wolf
Hansastraße 17
80686 München
089 998 461-18
ergo@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de