Author Archives: prmaximus

prmaximus

prmaximus ist ein Dienstleister für Pressemeldungen und Pressemitteilungen. Unter www.prmaximus.de können Sie zentral Ihre Pressemeldungen einspielen, welche dann auf über 100 verschiedenen Presseportalen veröffentlicht werden. Mit einer Reichweite von über 80 Millionen PIs und einer zusätzlichen Verbreitung über Social Networks und RSS-Portale ist prmaximus die NR. 1 in Sachen Öffentlichkeitsarbeit für Internetmarketing.

In der Bank statt auf der Bank

(ddp direct) Fußballspieler hocken sich nicht gern auf die Bank. Doch am Dienstagmittag setzten sich Philipp Tschauner und Florian Kringe in die Bank. Nach dem Training schauten die beiden Profis des FC St. Pauli den Angestellten in der Hauptfiliale der PSD Bank in Wandsbek über die Schulter und erhielten einen Grundkurs in Sachen Kundenbetreuung für die große PSD FanPaket-Aktion am 16. August.

Torwart Tschauner absolvierte bereits als Schüler ein Praktikum in einer Bank seines Heimatorts Wendelstein: Wenn ich nicht schon so jung in den Profifußball gerutscht wäre, hätte ich mir eine Ausbildung als Bank- oder Versicherungskaufmann vorstellen können. Seine Mutter hätte es gern gesehen: Mama sagte, mach was Ordentliches. Mein Papa hat eher meinen Sport unterstützt. Für die Zeit nach der Profilaufbahn sorgt er bereits jetzt vor: Ich berate meinen Handschuh-Ausstatter Erima, teste neue Materialien und bin sozusagen Entwicklungshelfer, so Tschauner: In dem Bereich habe ich einfach das Know-how, und das würde ich nach der aktiven Zeit gern ausbauen.

Verteidiger Kringe träumte immer davon, Profi zu werden: Aber ich habe trotzdem Abitur gemacht, das war meiner Familie wichtig. Nach der Karriere möchte er ins Management wechseln, gerade hat Kringe ein BWL-Fernstudium begonnen. Ich würde gern als Sportdirektor arbeiten. Das ist für viele Spieler der Weg, denn hier hat man ja die besten Kontakte aufgebaut. Das Pensum wuppe er bisher ganz gut nebenbei: Ich schiebe das Lernen zwar oft vor mir her, aber wenn die Deadlines näher rücken, kehrt auch die Disziplin zurück.

Am Donnerstag den 16. August sind Tschauner und Kringe ab 18:00 Uhr wieder in der PSD Bank Wandsbek zu Gast und bringen das PSD FanPaket, die clevere Kombination aus einem kostenlosen Girokonto mit EC-Karte im St.-Pauli-Look und einem Tagesgeldkonto mit Deutschlands Megazins von 3 % an den Mann. Kunden können an diesem Tag außerdem 10 x 2 Tickets für Heimspiele des FC St. Pauli gewinnen, ihre Fußballhelden persönlich kennen lernen und Autogramme einsammeln.

Wenn Sie noch weiter Informationen oder Bilder benötigen, stellen wir Ihnen diese gerne jederzeit kostenlos zur Verfügung.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/350frs

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft-finanzen/in-der-bank-statt-auf-der-bank-78776

BEIL²
Maria Baufeld
Hallerstr. 76

20146 Hamburg

E-Mail: maria.baufeld@beilquadrat.de
Homepage: http://shortpr.com/350frs
Telefon: 040 350 725 23

Pressekontakt
BEIL²
Maria Baufeld
Hallerstr. 76

20146 Hamburg

E-Mail: maria.baufeld@beilquadrat.de
Homepage: http://
Telefon: 040 350 725 23

Web-basierte Software für Produktkommunikation

(ddp direct) Stuttgart, 08. August 2012 Die e-pro solutions GmbH hat Ihr Leistungsportfolio erweitert und unterstützt nun Unternehmen und Agenturen bei der Planung und Entwicklung von Weblösungen.

Bisher spezialisiert auf die Generierung von Online-Katalogen aus ERP- und PIM-Sytemen, integrieren die e-pro Web Experten nun auch Produktinformationen in serviceorientierte Anwendungen. Von der anschaulichen Präsentation der Daten in Webportalen, bis zur Umsetzung von modularen oder ganzheitlichen E-Commerce-Systemen, realisiert e-pro die gewünschte Lösung.

Wir wollen Kunden nicht nur Standardlösungen sondern auch maßgeschneiderte Lösungen für Ihre spezifischen Geschäftsmodelle anbieten. Die reine Verfügbarkeit von Online-Katalogen, ohne ergänzende Angebote für die einzelnen Zielgruppen, differenziert nicht ausreichend vom Wettbewerb. Das e-pro Web Team hilft Kunden diese Lücke zu schließen und das Potential von webbasierten Anwendungen für zusätzliche Service-Angebote voll auszuschöpfen, so Sabine Oeser, Sales Manager Web, der
e-pro solutions GmbH.

Mit dem Ausbau der Web Entwicklerkompetenz und dem Angebot an Individuallösungen ergänzt e-pro seine ganzheitliche Strategie, im Sinne des Kunden. Die Experten für Produktdaten (Produktinformations-Management-System) verantworten so nicht nur die Konsolidierung von Produktdaten, deren Veredelung und Anreicherung, sondern auch die Positionierung dieser Daten in der Webausleitung. Die Darstellung von Unternehmen, deren Produktinformationen und Dienstleistungen müssen zielgruppengerecht aufbereitet und zielführend online platziert werden. Einen echten Mehrwert für Kunden, Partner und Mitarbeiter können zum Beispiel folgende serviceorientierte Webangebote schaffen:

Produktkonfiguratoren für die Online-Beratung
automatische Generierung von Angeboten
direkter Zugriff auf Ersatzteile
Verweis auf die nächste Filiale oder Partner über standortbezogene Services
Integration von Portallösungen (Download-Portale, Wissensportale, etc.)
Verknüpfung von Ticketsystemen für technische Anfragen
sowie E-Commerce-Beratung unter Einbeziehung des mehrstufigen Handels

Die e-pro Experten sind seit vielen Jahren erfolgreich in der Entwicklung tätig und realisieren Anwendungen für das Internet, mobile Endgeräte und Multi-Touch-Systeme. Module aus mediandoWEB oder leistungsfähigen Open-Source-Komponenten begünstigen eine zügige Umsetzung von Projekten, stellen aber keine Voraussetzungen dar.

Weitere Einblicke in die e-pro Webanwendungen sind zu finden unter:
http://www.e-pro.de/loesungen/webanwendungen

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/s3237w

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/internet/web-basierte-software-fuer-produktkommunikation-16586

e-pro solutions GmbH
Mehtap Hatipoglu
Waldburgstraße 21

70563 Stuttgart

E-Mail: mehtap.hatipoglu@e-pro.de
Homepage: http://www.e-pro.de
Telefon: 07116870420

Pressekontakt
e-pro solutions GmbH
Mehtap Hatipoglu
Waldburgstraße 21

70563 Stuttgart

E-Mail: mehtap.hatipoglu@e-pro.de
Homepage: http://
Telefon: 07116870420

InnoTrans 2012: Sichere Automatisierung für den Schienenverkehr

Die Sicherheitslösungen von Pilz sind TÜV-zertifiziert bis zu SIL-4-fähigen Applikationen nach CENELEC 5012x. Sie erfüllen somit die erhöhten Normenanforderungen für Sicherheit in der Bahnindustrie. Auf der Messe InnoTrans 2012 zeigt Pilz in diesem Jahr beispielhaft den Einsatz von sicheren Automatisierungskomponenten für Signalanlagen, sowie Weichen- und Bahnübergangssteuerungen, Gleisreinigungsanlagen/ Zugsteuerungen, Türsysteme und Weichenheizungen.

Brückenschlag zwischen alter und neuer Technik
Pilz zeigt gemeinsam mit der DB Netze AG eine wirtschaftliche Möglichkeit zur Blockanpassung zwischen der vorhandenden Infrastruktur in Stellwerken und neuen Elektronischen Stellwerken (ESTW). Das Steuerungssystem PSS 3000 von Pilz stellt die Hardware-Basis dar. Diese industrieerprobte Lösung bietet neben der notwendigen signaltechnischen Sicherheit auch die notwendigen Freiheitsgrade, um unterschiedliche Hardware und Funktionsprinzipien in einer Architektur umzusetzen.

Speicherprogrammierbare Zentralblockanpassung
Auf der InnoTrans in Berlin stellt Pilz zusammen mit dem Partner Thales das Pilotprojekt für eine Speicherprogrammierbare Zentralblockanpassung vor. Das Entwicklungsziel ist eine sichere Plattform für Steuerungsaufgaben zur effizienten Ablösung veralteteter, Relais-basierter Stellwerkstechnik. Dafür kommt das Automatisierungssystem PSS 4000 von Pilz zum Einsatz. Die erweiterbare Steuerungslösung ist in Verbindung mit den E/A-Systemen modular aufgebaut und vielseitig einsetzbar.

Die Bahn-Module im Automatisierungssystem PSS 4000 wurden von Pilz entwickelt, um den besonderen Anforderungen im Schienenverkehr gerechet zu werden Diese Module sind robust gegenüber extremen Temperaturen, elektromagnetischen Störungen und mechanischer Belastung. Es sind Applikationen bis zu SIL4 mit diesem Steuerungssystem möglich.

„Mit standardisierten, leicht zu programmierenden Industriesteuerungen für eine einfache Projektierung können Anwender ihre Investitions- und Betriebskosten senken. Dank Zertifizierung helfen Steuerungen von Pilz, den Aufwand bei der Zulassung zu reduzieren“, erklärt Frank Breuninger, Branchen-Manager Bahntechnik bei Pilz.

Weiterführende Informationen zum Messeauftritt von Pilz auf der Innotrans 2012 finden Sie unter: www.pilz.de/innotrans/index.de.jsp

Pilz GmbH & Co. KG
Christiane Oellig
Felix-Wankel-Straße 2

73760 Ostfildern
Deutschland

E-Mail: marketing@pilz.de
Homepage: http://www.pilz.com
Telefon: +49 711 3409-0

Pressekontakt
Pilz GmbH & Co. KG
Christiane Oellig
Felix-Wankel-Straße 2

73760 Ostfildern
Deutschland

E-Mail: marketing@pilz.de
Homepage: http://www.pilz.com
Telefon: +49 711 3409-0

InnoTrans 2012: Sichere Automatisierung für den Schienenverkehr

Die Sicherheitslösungen von Pilz sind TÜV-zertifiziert bis zu SIL-4-fähigen Applikationen nach CENELEC 5012x. Sie erfüllen somit die erhöhten Normenanforderungen für Sicherheit in der Bahnindustrie. Auf der Messe InnoTrans 2012 zeigt Pilz in diesem Jahr beispielhaft den Einsatz von sicheren Automatisierungskomponenten für Signalanlagen, sowie Weichen- und Bahnübergangssteuerungen, Gleisreinigungsanlagen/ Zugsteuerungen, Türsysteme und Weichenheizungen.

Brückenschlag zwischen alter und neuer Technik
Pilz zeigt gemeinsam mit der DB Netze AG eine wirtschaftliche Möglichkeit zur Blockanpassung zwischen der vorhandenden Infrastruktur in Stellwerken und neuen Elektronischen Stellwerken (ESTW). Das Steuerungssystem PSS 3000 von Pilz stellt die Hardware-Basis dar. Diese industrieerprobte Lösung bietet neben der notwendigen signaltechnischen Sicherheit auch die notwendigen Freiheitsgrade, um unterschiedliche Hardware und Funktionsprinzipien in einer Architektur umzusetzen.

Speicherprogrammierbare Zentralblockanpassung
Auf der InnoTrans in Berlin stellt Pilz zusammen mit dem Partner Thales das Pilotprojekt für eine Speicherprogrammierbare Zentralblockanpassung vor. Das Entwicklungsziel ist eine sichere Plattform für Steuerungsaufgaben zur effizienten Ablösung veralteteter, Relais-basierter Stellwerkstechnik. Dafür kommt das Automatisierungssystem PSS 4000 von Pilz zum Einsatz. Die erweiterbare Steuerungslösung ist in Verbindung mit den E/A-Systemen modular aufgebaut und vielseitig einsetzbar.

Die Bahn-Module im Automatisierungssystem PSS 4000 wurden von Pilz entwickelt, um den besonderen Anforderungen im Schienenverkehr gerechet zu werden Diese Module sind robust gegenüber extremen Temperaturen, elektromagnetischen Störungen und mechanischer Belastung. Es sind Applikationen bis zu SIL4 mit diesem Steuerungssystem möglich.

„Mit standardisierten, leicht zu programmierenden Industriesteuerungen für eine einfache Projektierung können Anwender ihre Investitions- und Betriebskosten senken. Dank Zertifizierung helfen Steuerungen von Pilz, den Aufwand bei der Zulassung zu reduzieren“, erklärt Frank Breuninger, Branchen-Manager Bahntechnik bei Pilz.

Weiterführende Informationen zum Messeauftritt von Pilz auf der Innotrans 2012 finden Sie unter: www.pilz.de/innotrans/index.de.jsp

Pilz GmbH & Co. KG
Christiane Oellig
Felix-Wankel-Straße 2

73760 Ostfildern
Deutschland

E-Mail: marketing@pilz.de
Homepage: http://www.pilz.com
Telefon: +49 711 3409-0

Pressekontakt
Pilz GmbH & Co. KG
Christiane Oellig
Felix-Wankel-Straße 2

73760 Ostfildern
Deutschland

E-Mail: marketing@pilz.de
Homepage: http://www.pilz.com
Telefon: +49 711 3409-0

Vorteile eines Blockhauses

Vorteile eines Blockhauses Das Blockhaus kann mit verschiedenen Wandstärken hergestellt werden. Durch den Baustoff Holz ist das Blockhaus sehr ökologisch. Aus diesem Grund greifen viele Menschen gern auf das Blockhaus im eigenen Garten zurück. Auch die gute Wärmedämmung ist ein Vorteil, über den das Holzhaus verfügt. Die verschiedenen Größen sorgen dafür, dass jeder das Blockhaus findet, dass den eigenen Wünschen entspricht und somit ein Blickfang in jedem Garten wird. Die Holzbohlen von dem Blockhaus bestechen auch durch ein besonderes Aussehen, sodass der Garten ein Highlight erhält. Ein Vordach in den unterschiedlichen Größen ist natürlich auch möglich.

Das Freizeithaus der besonderen Art

Das Freizeithaus ist eine weitere Variante, für die man sich entscheiden kann. Dabei ist die Individualität natürlich auch in einem großen Maße möglich. Verschiedene Größen von dem Freizeithaus sorgen dafür, dass genügend Platz zur Entspannung im Garten möglich ist. Auch eine Feier im Freien ist kein Problem, da auch bei schlechtem Wetter unter dem Vordach die Natur genossen werden kann. Bei gartenhaus-guenstig.de wird jeder fündig, der gern ein Freizeithaus oder ein Gartenhaus besitzen möchte, da eine breite Auswahl angeboten wird. Auch hochwertige Türen oder auch Fenstern bis zum Boden sind möglich. Diese bilden an dem Freizeithaus dann ein besonderes Detail, das alle Blicke auf sich zieht.

Die Gartenlaube als zusätzlicher Stauraum

Die Gartenlaube ist ein weiterer Ort, den jeder Garten benötigt. So hat man in der Gartenlaube die Möglichkeit, all seine Werkzeuge oder auch den Rasenmäher und andere Dinge zu verstauen, die sonst vielleicht im Weg stehen. Des Weiteren finden auch Tische oder Stühle, die nicht im täglichen Gebrauch sind, ihren Platz in der Gartenlaube. Diese ist natürlich ebenfalls in verschiedenen Größen erhältlich, sodass alle wichtigen Habseligkeiten Platz darin finden. Die Gartenlaube kann dabei auch unterschiedliche viele Fenster enthalten, damit auch die optische Ansicht dem eigenen Geschmack entspricht.

Weitere Informationen rund um das Gartenhaus, Freizeithaus und Blockhaus erhält man auf der Website gartenhaus-guenstig.de.

HGM Haus- und Gartenmarkt GmbH
Jörn Motzner
Leipziger Straße 1 – 6

27232 Sulingen
Deutschland

E-Mail: info@hgm-motzner.de
Homepage: http://www.gartenhaus.guenstig.de
Telefon: 04271-9350-0

Pressekontakt
HGM Haus- und Gartenmarkt GmbH
Jörn Motzner
Leipziger Straße 1 – 6

27232 Sulingen
Deutschland

E-Mail: info@hgm-motzner.de
Homepage: http://www.gartenhaus.guenstig.de
Telefon: 04271-9350-0

Elegante Residenz im wilden Donautal

Elegante Residenz im wilden Donautal Sigmaringen putzt sich für die baden-württembergische Gartenschau 2013 heraus. Am wildromantischen Ufer der jungen Donau liegen Parkanlagen und der weithin sichtbare Stammsitz der Hohenzollern. Auf Schloss Sigmaringen lässt sich der Adel in die Suppenschüssel schauen und ringsum die Stadt führen Rad- und Wanderrouten in den „Naturpark Obere Donau“.
Weit entfernt davon, ein schiffbarer Strom zu sein, mäandert die junge Donau bei Sigmaringen durch ruhige Auenlandschaften, vorbei an den bizarren Felsformationen und bewaldeten Hügeln der Schwäbischen Alb. Um das Hohenzollern-Schloss, auf seinem weißen Felsen hoch über dem Wasser, macht der zweitlängste Fluss Europas respektvoll einen Bogen.

Noblesse in schwäbischer Provinz
Im 16. Jahrhundert machten die Hohenzollern Sigmaringen zur fürstlichen Residenz. Die Stadt erblühte und die altmodische Burg wurde zu dem noblen Schloss mit seinen Türmchen und Erkern, das bis heute das Stadtbild beherrscht. Bei originellen Schlossführungen lässt sich der Adel heute schon mal in die Suppenschüssel schauen oder Zofen und Kammerdiener aus dem Nähkästchen plaudern. Kinder- und Jugendliche werden auf speziellen Themenführungen zu Rittern und Prinzessinnen oder spüren Schlossgespenster und gute Feen auf. Eine kleine Sensation sind die 15 Residenz- und Prunksäle des Schlosses, in denen das originale Mobiliar, die Gemälde und Gobelins an die Noblesse der Fürsten von Hohenzollern in der Schwäbischen Provinz erinnern.

Und wieder putzt sich Sigmaringen heraus
2013 richtet die Schwäbische Kreisstadt Sigmaringen die Gartenschau des Landes Baden-Württemberg aus. Bereits jetzt grünt und blüht es zwischen Donauufer und der prächtigen Altstadt ganz wunderbar. Ein Steg verbindet seit diesem Jahr den Stadtkern mit der Erholungslandschaft am Donauufer. Zur Gartenschau kommt noch eine Hängebrücke hinzu, an der besonders Kinder und Jugendliche ihren Spaß haben werden. Zu Sigmaringens Kleinoden gehört der stattliche „Runde Turm“, der einst Wehr- und Wohnturm war und heute ein Heimatmuseum beherbergt. Sehenswert ist auch das ehemalige Hoftheater, das heute als Kino genutzt wird. Seit einigen Jahren gehört auch das Zündapp-Museum zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt. Die weltweit einzigartige Sammlung zu der legendären Nürnberger Motorradfabrik ist auf dem Gelände der Brauerei Zoller-Hof untergebracht. Im neu ausgebauten Ausflugs- und Familienrestaurant „Bootshaus“ direkt am Donauufer fällt der Blick von Aussichtsterrasse und Biergarten direkt auf Schloss und Stadt. Noch schöner zeigt sich Sigmaringen nur vom Aussichtspunkt auf dem gegenüber dem Schlossberg liegenden Mühlberg.

Zielsicher unterwegs im „Naturpark Obere Donau“
Radreisende die auf dem Donau- oder Schwäbische-Alb-Radweg unterwegs sind, lieben die Region genauso wie Familien oder Genussradler, die auf den sternförmig angelegten Tagestouren von Sigmaringen aus hinein in die urwüchsigen Natur- und Kulturlandschaft der Donau und ihrer Nebenflüsschen Bära, Schmeie, Fehla und Lauchert geführt werden. Ein neues Wanderkartenset bringt auch Fußgänger zielsicher und kurzweilig hinaus in den „Naturpark Obere Donau“. Das Set beinhaltet acht Wandervorschläge, die als einzelne Faltkarten mit topographischer Karte und Routenbeschreibung den Rucksack nicht unnötig schwer machen. Kinder locken die zahlreichen Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele rund um Sigmaringen, wie etwa das Kloster Beuron, das Römermuseum in Mengen oder die fünf Zielfinger Seen und so manches „Wirtschäftle“, das ihnen leckere „Spätzle mit Soß'“ serviert.

Text und weitere Bilder: hier

Informationen: Auskünfte, Info- und Kartenmaterial gibt es bei der Tourist-Information Sigmaringen, Schwabstr. 1, D-72488 Sigmaringen, Tel. +49 (0)7571-106224, tourismus@sigmaringen.de.

PR2 Petra Reinmöller Public Relations
Petra Reinmöller
Businesspark / Max-Stromeyer-Str. 116

78467 Konstanz
Deutschland

E-Mail: redaktion@pr2.de
Homepage: http://www.pr2.de
Telefon: +49-7531-369 37-10

Pressekontakt
PR2 Petra Reinmöller Public Relations
Petra Reinmöller
Businesspark / Max-Stromeyer-Str. 116

78467 Konstanz
Deutschland

E-Mail: redaktion@pr2.de
Homepage: http://www.pr2.de
Telefon: +49-7531-369 37-10

Apligo managt Supply Chain für Produktserien von Panda Security

(ddp direct) Bruchsal, 14.08.2012 Perfect Process für Panda Security: Das Unternehmen hat die Produktion und weltweite Logistik für die Produktserien GateDefender Integra und GateDefender Performa an Apligo übertragen. Das auf Appliances spezialisierte Unternehmen verantwortet den gesamten Einkaufsprozess sowie das Lieferantenmanagement und übernimmt Lagerhaltung, Qualitätskontrolle, Logistik und RMA-Abwicklung.

Die Apligo GmbH bietet ihren Kunden sämtliche Leistungen rund um Produktion und Logistik von OEM-Appliances als modulare Services an. Für Panda Security übernehmen die Appliance-Experten die Produktion der Geräte in Zusammenarbeit mit dem langjährigen asiatischen Hersteller.

Immer mehr große Unternehmen entscheiden sich für das Outsourcing der kompletten Supply Chain. Die Vorteile liegen auf der Hand: So müssen sie sich weder um das Lieferantenmanagement noch um die Lagerhaltung kümmern und profitieren von niedrigeren Logistikkosten, erklärt Marc Emminger, Geschäftsführer der Apligo GmbH. Panda Security mit Hauptsitz in Bilbao, Spanien, verfügt über Niederlassungen in 56 Ländern und hat mehr als zehn Millionen Anwender in 195 Ländern.

Der längerfristige Vertrag sieht vor, dass die neuen Gerätegenerationen von GateDefender Integra und GateDefender Performa künftig direkt aus dem hochmodernen Lager von Apligo an die Panda-Kunden in der ganzen Welt gehen. Apligo kümmert sich um die gesamte Logistik sowie Retourenhandling, Garantieabwicklung und Reparatur.

Über Panda Security
Panda Security is the worlds leading provider of cloud-based security solutions, with products available in more than 23 languages and millions of users located in 195 countries around the world. Panda Security was the first IT security company to harness the power of cloud computing with its Collective Intelligence technology. This innovative security model can automatically analyze and classify thousands of new malware samples every day, guaranteeing corporate customers and home users the most effective protection against Internet threats with minimum impact on system performance. Panda Security has 56 offices throughout the globe with US headquarters in Florida and European headquarters in Spain.
www.pandasecurity.com

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/h624hk

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/apligo-managt-supply-chain-fuer-produktserien-von-panda-security-50422

APLIGO GmbH
Marc Emminger
Werner-von-Siemens-Str. 9

76646 Bruchsal

E-Mail: presse@apligo.com
Homepage: http://www.apligo.com
Telefon: 07251-3 91 76-0

Pressekontakt
APLIGO GmbH
Marc Emminger
Werner-von-Siemens-Str. 9

76646 Bruchsal

E-Mail: presse@apligo.com
Homepage: http://
Telefon: 07251-3 91 76-0

Programmieren lernen

Programmieren lernen Jan Brinkmann, ein WordPress Freelancer, gibt auf einer neuen Webseite Tipps die den Einstieg in die Softwareentwicklung erleichtern. Es gibt viele spezifische Anleitungen und Bücher die bestimmte Programmiersprachen erklären. Hier wird aus übergeordneter Sicht betrachtet wie und wo man einen Einstieg finden kann. Die Webseite ist über programmierenlernen.info erreichbar.

Es gibt bereits viele Quellen im Internet auf denen einzelne Programmiersprachen erklärt werden, spezifische Tutorials Anwendungsfälle erläutern oder bei Problem geholfen wird. Für jemanden der neu in die Programmierung einsteigen will, bieten sich jedoch nur wenige Quellen die als Wegweiser fungieren. Und genau dies ist dass Ziel von programmierenlernen.info.

Die Idee von Jan Brinkmann ist, strukturierte Hilfestellung bei der Suche nach dem angestrebten Fachgebiet in der Softwareentwicklung zu geben. Welche Möglichkeiten gibt es, was für Anforderungen stellt dieses Fachgebiet an den Entwickler, wo finde ich Informationen? Dies sind typische Fragen auf die eine Antwort geboten wird.

luckyduck networks – Jan Brinkmann
Jan Brinkmann
Alte-Rothe-Str. 40a

33189 Schlangen
Deutschland

E-Mail: info@luckyduck-networks.de
Homepage: http://the-luckyduck.de
Telefon: +49 5252 8090

Pressekontakt
luckyduck networks – Jan Brinkmann
Jan Brinkmann
Alte-Rothe-Str. 40a

33189 Schlangen
Deutschland

E-Mail: info@luckyduck-networks.de
Homepage: http://the-luckyduck.de
Telefon: +49 5252 8090

Wind und Wetter fest im Griff

Wind und Wetter fest im Griff Ob klirrende Kälte, starker Wind, heftiger Regen oder brütende Hitze – die Bedingungen vor dem Fenster beeinflussen ganz schnell, wie man sich drinnen fühlt. Wenn die Sonne am Nachmittag erbarmungslos auf die Glasfront im Wohnzimmer prallt, ist es meistens schon zu spät. Vor Stunden hätte jemand die Jalousien herunterlassen müssen. Wer ein modernes Sonnenschutzsystem besitzt, braucht sich darüber keinen Kopf mehr zu machen. Die Technik kümmert sich um Rollläden, Raffstore und textile Behänge – ganz automatisch und abhängig vom Messergebnis einiger gezielt angebrachter Sensoren. In der Wohnung bleibt es dadurch fast immer angenehm.

Ein Beispiel für ein solches System ist die Sonnenschutzzentrale für Kleinobjekte von Roma. Ausgestattet mit Temperatur- und Windfühlern sowie Sensoren, die die Lichteinstrahlung erfassen, bringt die Anlage alle Sonnenschutzelemente ganz von alleine und individuell für jede Fassadenseite in die richtige Position. Zudem können die Hausbewohner auch unabhängig von den Messgeräten Szenarien programmieren. Morgens um 9.30 Uhr, wenn die Sonne über die Dächer der Nachbarhäuser scheint, drehen sich die Raffstorelamellen am Küchenfenster und spenden Schatten. Sobald es abends dunkel wird, fahren, auch wenn niemand zu Hause ist, die Rollläden nach unten. Optimal eingesetzt hilft die Automatik sogar, Energie zu sparen. Alle Elemente sind stets auch manuell und abweichend vom zuvor programmierten Szenario veränderbar.

Eine Objektsteuerung, die alle Sonnenschutzsysteme im Haus vernetzt, sollte man bereits bei der Planung seines Neubaus oder der Haussanierung berücksichtigen. Nur so ist die Integration aller Bauteile zu gewährleisten. Die zu vernetzenden Rollläden, Temperaturfühler und Windsensoren werden vom Fachmann über Leitungen mit der Steuerung verbunden. Die gibt dann je nach Witterung die entsprechenden Fahrbefehle an die Motorsteuergeräte weiter. Der letzte Antrieb darf maximal 500 Meter von der Sonnenschutzzentrale entfernt sein – eine Voraussetzung, die in allen Einfamilienhäusern erfüllbar ist. Sind die Kabel erst einmal verlegt, nimmt ein Fachmann das Gerät schnell in Betrieb.

Für die Bewohner im Haus ist die Bedienung der Anlage denkbar einfach. Die Symbole auf dem übersichtlichen Touch-Display sind logisch angeordnet und leicht verständlich.

Weitere Informationen gibt es unter www.roma.de.

Roma KG
Matthias Hartge
Ostpreußenstrasse 9

89331 Burgau
Deutschland

E-Mail: info@roma.de
Homepage: http://www.roma.de
Telefon: (0)8222 – 4000-0

Pressekontakt
Schaal.Trostner Kommunikation
Alexander Weiß
Eichwiesenring 1/1

70567 Stuttgart
Deutschland

E-Mail: bettina.ansorge@schaal-trostner.de
Homepage: http://www.schaal-trostner.de/
Telefon: 0711 77000-0

Schiffsreise als Medizin für Körper und Seele

Schiffsreise als Medizin für Körper und Seele Acht schwerkranke aber glückliche Kinder und ihre Familien kehrten jetzt von einer Erlebniskreuzfahrt durch die Insel- und Küsten-welt Süddalmatiens zurück. Es war bereits die dritte Reise, die der Konstanzer Inselhüpfen-Veranstalter Radurlaub Zeitreisen für krebs-, herz- und mukoviszidosekranke Kinder organisiert hat und gemeinsam mit der Deutschen Kinderkrebsnachsorge und der Nachsorgeklinik Tannheim ausrichtet.
Traum der Träume, das heißt übersetzt ‚ San Snova‘. Die Zwei-Mast Motoryacht war eine Woche lang schipperndes Hotel für acht Patientenfamilien aus dem ge-samten Bundesgebiet – von Freiburg, Esslingen und Neuried über Staffelstein, Neckarwestheim, Delbrück bis Husum. Für alle Patienten war es der erste Urlaub nach der Rehabilitation. „Wenn ein Kind unheilbar erkrankt, leiden nicht nur Körper und Seele des kleinen Patienten, es ist auch eine besondere Belastung für die gesunden Geschwister und die Eltern“, weiß Roland Wehrle, Leiter der Nachsorgeklinik Tannheim. Dass die Kraft gemeinsamer Erlebnisse Medizin für Körper und Seele ist, war auch diesmal für alle an Bord fast greifbar. „Auf einem so schönen Schiff von Insel zu Insel zu reisen und mit den anderen Kindern über ihre Geschichte reden zu können, ist einfach klasse“, sprudelt es aus der begeisterten Inken Stahl heraus. Die 15-Jährige aus Delbrück steht kurz vor einer Chemotherapie. Erst im April 2011 wurde Inken ein Unterschenkel amputiert, nachdem im November zuvor ein aggressiver Knochentumor diagnostiziert wurde. Das ‚Traumschiff‘ steuerte sie gemeinsam mit ihren Eltern und anderen Patientenfamilien vom kroatischen Hafenstädtchen Trogir aus zur Marmorinsel Brac und nach Hvar mit seinen weiten Lavendelfeldern und der spanischen Festung. Jedes Eiland wurde zu Fuß, per Kanu oder Rad erkundet, zwischendurch in Meeresbuchten geplanscht und Pirat gespielt – alles mit Blick auf die Verfassung der Patienten.
Vor zwei Jahren ermöglichte der Konstanzer Reiseveranstalter erstmals zehn Patientenfamilien eine Erlebniskreuzfahrt. Die Reise-Kooperation wurde bereits im Jahr 2009 mit der Deutschen Kinderkrebsnachsorge, der „Stiftung für das chronisch kranke Kind“ und der Nachsorgeklinik Tannheim geschlossen. Zur Finanzierung der jährlich geplanten Benefizreisen führt Radurlaub ZeitReisen von jeder Buchung fünf Euro auf ein Spendenkonto ab. Zuwendungen darüber hinaus sind willkommen.

Text und weitere Bilder: hier

Weitere Informationen zum Benefizprojekt unter:
http://www.inselhuepfen.de/benefizprojekt-tannheim.html.
Spendenkonto: Deutsche Kinderkrebsnachsorge, Sparkasse Schwarzwald-Baar, Bankleitzahl: 694 500 65, Kontonummer: 5000, Stichwort „Inselhüpfen“.
Radurlaub ZeitReisen, Maybachstraße 8, D-78467 Konstanz, Tel. +49 (0)7531- 36186-0, Fax +49 (0)7531- 36186-11, info@inselhuepfen.de. Einfache Buchung im Internet unter www.inselhuepfen.de.

PR2 Petra Reinmöller Public Relations
Petra Reinmöller
Businesspark / Max-Stromeyer-Str. 116

78467 Konstanz
Deutschland

E-Mail: redaktion@pr2.de
Homepage: http://www.pr2.de
Telefon: +49-7531-369 37-10

Pressekontakt
PR2 Petra Reinmöller Public Relations
Petra Reinmöller
Businesspark / Max-Stromeyer-Str. 116

78467 Konstanz
Deutschland

E-Mail: redaktion@pr2.de
Homepage: http://www.pr2.de
Telefon: +49-7531-369 37-10