Category Archives: Aktuelle Nachrichten

Pressemitteilungen

Cooking Oil to Witness Growing Demand in Emerging Economies of Asia Pacific Excluding Japan (APEJ) Region During the Assessment Period

Since several years, cooking oil section has been in supermarkets and hypermarkets has been a crowded spot. Cooking oil is an essential component in daily cooking activity, be it a restaurant or home. This, in combination with increasing population percentage, especially in emerging economies, is the consumption of cooking oils. However, aspects related to health disorders, specifically, cardiovascular disorders.

Request For Sample Report – https://www.factmr.com/connectus/sample?flag=S&rep_id=670

The global cooking oil market is expected to witness steady growth during the forecast period. This growth is defined by the growing use of cooking oils across regions. For example, coconut oil is expected to gain higher recognition as it increases good cholesterol level and works well under high temperatures. Fact.MR analysis reveals that the global cooking oil market is projected to expand at a volume CAGR of 5.1% throughout the period of forecast, 2017-2026. Thus, the sale of cooking oil is estimated to surpass US $ 342 Bn by the end of the year of assessment (2026). Key manufacturers profiled in this research report include Cargill Incorporated, Archer Daniels Midland Company, Associated British Foods (Oh) and American Vegetable Oils, Inc.

Fast paced lifestyle and changing dietary habits of customers across the globe in the globe have become increasingly popular. These food products are convenient to cook, eat and carry, to which consumers are usually preferring these packaged food products. Cooking oil being an essential element in the process of preparing the product is expected to grow at a significant rate during the period of the forecast.

Key Highlights on the Global Cooking Oil Market

With respect to region, Asia Pacific excluding Japan (APEJ) is expected to showcase higher growth potential as compared to other regions. Moreover, the sale of cooking oil in this region is expected to increase at a higher rate during the period of assessment. The sale of cooking oil in APEJ region is largely driven by heavily populated countries such as India and China. In China, according to WHO, the rate of chronic diseases has risen as well as other causes. This is high in nutritional value and promote health by increasing the good cholesterol content. For example, the demand for coconut oil in this region is expected to increase at a significant rate. In addition,

Demand for olive oil is expected to grow across regions during the forecast period. For instance, olive oil is a source of antioxidants such as polyphenols that promote heart health. According to the New England Journal of Medicine, they are typically used in Mediterranean diets. With respect to category, refined cooking oils have been consumed. Refined oils promote the growth of good cholesterol that helps in fighting cardiovascular disorders and reduce the bad fat content in the body. Various refined cooking oils such as coconut oil, olive oil, canola oil and extra virgin olive oil, to name a few,

To know more about Cooking Oil Market Trends, check the link – https://www.factmr.com/report/670/cooking-oil-market

Conventional cooking oil is expected to witness significant demand. The sale of conventional cooking oil is expected to increase during the forecast period. These oils have high smoke point and are available in various flavors. Moreover, they are a much preferred choice in restaurants. With respect to sales channel, hypermarkets and supermarkets are expected to contribute to the growth of cooking oil market. The sale of cooking oil in hypermarkets and supermarkets is relatively higher. This fact can be supported with increasing numbers of hypermarkets and supermarkets across reigns. In addition, consumers prefer first personal look while procuring food products and thus look for varieties. These options are available in hypermarkets and supermarkets on a large scale, thus driving their growth.

About Fact.MR

Fact.MR is a full-growing suite of syndicated and customized market research reports. We believe transformative intelligence can educate and inspire businesses to make smarter decisions. We know the limitations of the one-size-fits-all approach; that’s why we publish multi-industry global, regional, and country-specific research reports.

Contact Us

Fact.MR

11140 Rockville Pike

Suite 400

Rockville, MD 20852

United States

Email: sales@factmr.com

Web: https://www.factmr.com/

Pressemitteilungen

MK Management wird zu Kringe Management

Mit einem vollständig überarbeiteten Internet Auftritt präsentiert sich die Kringe Management Website

MK Management wird zu Kringe Management

Kringe Management

Schwerte, April 2018 Der Internet-Auftritt von MK (Martin Kringe) Management präsentiert sich nicht nur im neuen Gewand, sondern personalisiert sich zudem mit seinen Namen für einen besseren Wiedererkennungswert. Das Unternehmen ist nun unter www.Kringe-Management.de zu erreichen.

Schöner, nutzerfreundlicher, besser: Nach mehr als sechs Jahren habe die alte Website ausgedient und weiche einem eleganten und modernen Design, so der Inhaber Martin Kringe. „Egal, mit welchem Endgerät die Seite aufgerufen wird, dank des responsiven Designs passt sich die Website automatisch an die jeweiligen Anforderungen an“, berichtet die zuständige Web Agentur 8seconds aus Dortmund.

Von großer Bedeutung war die lokale Anpassung der Website an die Zielmärkte und durch Personalisierung des Namens eine bessere Auffindbarkeit zu schaffen. Dadurch sollen die Erwartungen und Bedürfnisse der Nutzer noch besser zufrieden gestellt werden.

Aber was ist eigentlich Management? fragen sich viele. Der amerikanische Schriftsteller William Faulkner (1897 – 1962) sagte einmal, „Management nennt man die Kunst, drei Leute dazu zu bringen, die Arbeit von drei Leuten zu verrichten.“

So einfach ist es natürlich nicht! Wenn man jedoch Herrn Kringe bei der Arbeit zuschaut, erweckt es fast den Eindruck als ob er die Arbeit von drei Leuten alleine bewerkstelligt. „Jahrelange Erfahrung, einen durchstrukturierten bzw. durchorganisierten Tag ist ein wesentlicher Baustein“ verrät uns der immer gut gelaunt Unternehmer.

„Für eine Kompetenzorientierte Geschäftsfelddefinition ist eine genaue Kenntnis von Kundenbedürfnissen, Märkten, Trends sowie der eigenen Fähigkeiten und Kompetenzen notwendig – und last but not least ist es die Passion zu dem was man tut“

Spätestens jetzt wundert man sich auch nicht mehr um das Unternehmensportfolio. Neben Beratung und Coaching bietet das Unternehmen etwas an, was nämlich genau aus dieser Passion entstanden ist. Der Fotoball und der Party Sitz.

Die Firma ist eines der größte Fotoball Spezialisten in Deutschland die ihren Kunden umfangreiche Informationen zu den Themenbereichen Fotobälle liefert.

Vom bedruckten Einzelball für das Geburtstagskind bis hin zum Fanartikel in Großauflage für die 1. oder 2. Bundesliga oder als Merchandising Artikel für die Weltmeisterschaft wird all das angeboten was das Herz jeden Fans höher schlagen lässt.

Das zweite ist der Party Sitz aus dem Kringe Management Network welcher in allen möglichen Variationen bedruckt werden kann, und ganz einfach auf eine Standart Bierkiste positioniert wird.

Das ganze Konzept wird gerne auf Stadtfesten über das von dem Unternehmen angebotene „Pool Soccer“ angefragt. Hierbei wird ein übergroßer Pool Billard Tisch mit den Fotobällen in Billard Farben bestückt und zwei bis vier Personen versuchen als menschlicher Queue die Bälle zu versenken.

Die passende Bestuhlung für die Zuschauer und gegebenenfalls Sponsoren mit einzubinden, kann sofort zu dem überdimensionalen Pool Billard Tisch mitbestellt werden. Das ermöglicht Unternehmen auf eine erfrischende und eindrucksvolle Weise ihre Werbung mit einfließen zu lassen.

Die Presse Agentur Zedda ist seit 2008 eine unabhängige, Inhabergeführte Presseagentur für Öffentlichkeitsarbeit und Markenkommunikation mit internationalem Hintergrund.

Langjährige Erfahrung als freier Journalist, „Ghostwriter“, als Pressesprecher, Marketingleiter und PR-Berater für Führungskräfte und Vorstände.

Kompetent und fundiert schreiben wir für verschiedene Zielgruppen.

Als PR + Presseagentur nutzen wir die angesagten Themencluster Luxus, Kunst, Mode, Beauty, Travel etc. für unkonventionelle Pressetermine, Fotocalls, Events, Modenschauen, Ausstellungen, Produktpräsentationen, Pressereisen oder Promis und besetzen damit das gesamte moderne PR Portfolio – für viele gute Clippings. Wir arbeiten im Westen: in Dortmund inmitten einer großen Metropolregion mit 18 Millionen Menschen.

Wir bieten kreative Lösungen für Kunden auf der ganzen Welt und produzieren Gesprächsstoff, der Menschen bewegt.

Kontakt
Agentur Michele Zedda
Michele Zedda
In der Heide 22
44267 Dortmund
023043390933
info@8seconds.eu
http://www.8seconds.eu

Pressemitteilungen

„Best Photo Smartphone“ – HUAWEI P20 Pro räumt bei TIPA World Awards 2018 ab

Weltweit erste Leica Triple-Kamera überzeugt die Experten

Düsseldorf, 20. April 2018 – Im Rahmen der TIPA Awards 2018 zeichnete das Komitee der Technical Image Press Association (TIPA) die besten Foto- und Imaging-Produkte in 40 verschiedenen Kategorien aus. Hierbei überzeugte das HUAWEI P20 Pro die Jury mit der weltweit ersten Leica Triple-Kamera und wurde als „Best Photo Smartphone“ prämiert.

Die TIPA wurde am 16. April 1991 in Paris gegründet. Ihre Awards zählen zu den wichtigsten Auszeichnungen des Jahres in der Fotografie-Welt. Die TIPA Awards sind für Fotografie-Enthusiasten weltweit beim Kauf neuer Ausrüstung richtungsweisend.

HUAWEI P20 Pro definiert mobile Fotografie neu

Repräsentanten von 29 Fotografie- und Filmpublikationen aus der ganzen Welt wählten nach einer Reihe von Tests das HUAWEI P20 Pro zum „Best Photo Smartphone“. Die weltweit erste Leica Triple-Kamera mit f/1.8, f/1.6 und f/2.4 Blenden bietet aktuell die höchste Pixelzahl in einem Smartphone. Der neue fünffache Hybrid Zoom bringt den Anwender näher ans Geschehen und liefert unentdeckte Möglichkeiten in der Motivauswahl. Kombiniert mit der „Master AI“, die 19 Kategorien erkennt und so automatisch die idealen Einstellungen für das Motiv vornimmt, ist es für jeden Nutzer möglich, Fotos in Profiqualität aufzunehmen.

„Zum zweiten Mal in Folge zeichnet TIPA ein HUAWEI-Smartphone für seine hervorragenden Leistungen in der mobilen Fotografie aus“, so Thomas Gerwers, Vorsitzender der TIPA. „Das HUAWEI P20 Pro mit der neuen Leica Triple-Kamera ist ein Meilenstein in der Smartphone-Entwicklung für hochqualitative Fotografie.“

Vor kurzem zeichnete DxOMark die Kamera-Fähigkeiten der HUAWEI P20-Serie aus. Mit 109 und 102 Punkten erzielten die Modelle HUAWEI P20 Pro und HUAWEI P20 die bis dato höchsten Werte bei Smartphone-Kameras und nehmen damit die ersten beiden Plätze im aktuellen Ranking der DxOMark ein.

Über die HUAWEI Consumer Business Group

Die Produkte und Services von HUAWEI sind in über 170 Ländern verfügbar und werden von rund einem Drittel der Weltbevölkerung genutzt. HUAWEI ist der weltweit drittgrößte Smartphone-Anbieter und betreibt aktuell 18 Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen in den USA, Schweden, Russland, Indien, China und Deutschland. Von der Gründung 1987 bis heute wächst das noch junge Unternehmen stetig. Das internationale Geschäft ist der entscheidende Wachstumsmotor – Europa und insbesondere Deutschland kommen dabei eine Schlüsselrolle zu. In Deutschland ist das Unternehmen seit 2001 aktiv, seit 2011 mit eigenem Smartphonebrand. Die HUAWEI Consumer Business Group hat ihre Europazentrale in Düsseldorf und ist neben Carrier Network und Enterprise Business einer von HUAWEIs drei Geschäftsbereichen, der folgende Bereiche abdeckt: Smartphones, mobile Breitbandgeräte, Wearables, Convertibles und Cloud-Services. Das globale Netzwerk von HUAWEI basiert auf 20 Jahren Erfahrung in der Telekommunikationsbranche und bietet Verbrauchern überall auf der Welt neueste technologische Innovationen.

Firmenkontakt
HUAWEI TECHNOLOGIES
Kathrin Widmayr
Hansaallee 205
40549 Düsseldorf
+ 49 162 2047631
Kathrin.Widmayr@huawei.com
http://www.huawei.com/de/

Pressekontakt
Hill+Knowlton Strategies
Helena Berndt
Darmstädter Landstraße 112
60598 Frankfurt am Main
+ 49 (0) 69 9736215
HUAWEI.PR@hkstrategies.com
http://www.hkstrategies.de

Essen/Trinken Pressemitteilungen

Gourmet Flamand – aus einem kleinen Geschäft wird ein großes!

Was vor fast fünf Jahren mit einem kleinen Raum im Privathaus von Agnes und Andree Meyer im ostfriesischen Filsum begann, soll jetzt in eine große Zukunft geführt werden.

 

Ein wenig belächelt wurde das Ehepaar Agnes und Andree Meyer 2013 natürlich, als es das kleine Feinkostgeschäft Gourmet Flamand im Filsum eröffnete. Doch schnell zeigte sich, dass die vielen Alleinstellungsmerkmale bei den Kunden ankamen. So importierte man unter anderem Biere aus Nordfrankreich und Belgien, die hier bisher nicht bekannt waren. Bis heute gibt es die meisten Biere nur bei Gourmet Flamand. Unter diesem Namen werden mittlerweile auch die Gewürze vertrieben, die aus der eigenen Entwicklung stammen. Dazu kamen im Laufe der Jahre erstklassige Öle, Essige und Spirituosen. Auch erlesene Weine von Winzern aus alller Welt zählen zum Angebot des Unternehmens.

 

Als sich zeigte, dass kleine Verkostungsabende im Laden bei den Kunden ankamen, verstärkte man die Aktivitäten hier und brachte es auf fast 150 Abende im Jahr, bei denen für das Unternehmen geworben wurde. Mit Buffet-Veranstaltungen im Festzelt oder auch in einem alten, von der Gemeindeverwaltung zum Veranstaltungshaus ausgebauten Bauernhaus war schnell klar, dass Gourmet Flamand auch gastronomische Veranstaltungen liegen. So gibt es seit März diesen Jahres Events in einem befreundeten Küchenhaus mit einem besonderen Ambiente unter dem Motto Kultur und Genuss.

 

All das möchte man jetzt zusammenfassen und den Betrieb erweitern. Neben der Erweiterung des Stammsitzes sollen Filialen geschaffen werden, die sowohl die Waren als auch in einem angeschlossenen kleinen Bistro besondere Leckereien anbieten werden.  Nach der Erweiterung ist es geplant, auch Frischeprodukte wie Wurst- und Käsespezialitäten in das Angebot aufzunehmen. Die zunächst in eigener Verantwortung geführten Betriebe sollen später dann als Franchise-Unternehmen weitergeführt werden. Es werden sowohl Mitarbeiter für den Verkauf als auch Investoren für das Unternehmen gesucht, die auf Grund der bisherigen Entwicklung schnell mit guten Gewinnen rechnen können. Wer also von Anfang an dabei sein möchte, der sollte sich an Gourmet Flamand wenden. Alles Wissenswerte findet man hier: http://gourmet-flamand.eu/

Pressemitteilungen

EMEA: Organisationen benötigen fast sechs Monate, um Cyber-Angriffe zu entdecken

Laut der jährlichen FireEye M-Trends brauchten Unternehmen 2017 viel länger, um Angriffe zu erkennen, als noch 2016

München – 23. April 2018 – FireEye, Inc. (NASDAQ: FEYE), Anbieter von Intelligence-basierten Cybersicherheitslösungen, veröffentlicht seine jährlichen M-Trends. Die wichtigste Erkenntnis des Reports ist, dass die Verweildauer von Angreifern in den Netzwerken von Organisationen in EMEA mit 175 Tagen im Jahr 2017 im Vergleich zum Vorjahr gestiegen ist.

Das entspricht einer Steigerung von fast 70 Prozent gegenüber dem Wert von 106 Tagen im Jahr 2016. Der Bericht basiert auf Informationen, die Sicherheitsanalysten von FireEye während ihrer Untersuchungen im Jahr 2017 gesammelt haben. Zudem werden im Report neue Trends und Taktiken aufgedeckt, die Cyberangreifer nutzten, um Organisationen zu kompromittieren.

Die wichtigsten Ergebnisse:
– Die Verweildauer der Angreifer in EMEA-Organisationen betrug 175 Tage im Jahr 2017 – Weltweit betrug die durchschnittliche Verweildauer von Cyberangreifern in Organisationsnetzwerken 101 Tage. Im Vergleich reagierten EMEA-Organisationen mit 175 Tagen bis zur Entdeckung eines Angriffs 2,5 Monate langsamer als der globale Durchschnitt. Dagegen erzielten EMEA-Organisationen Fortschritte bei der internen Entdeckung von Angriffen, statt auf Strafverfolgungsbehörden oder andere externe Quellen angewiesen zu sein. Die durchschnittliche Verweildauer bis Angreifer intern entdeckt werden, betrug 2017 bei EMEA-Organisationen 24,5 Tage gegenüber 83 Tagen im Vorjahr. Weltweit liegt der Mittelwert bei 57,5 Tagen bis ein Vorfall intern erkannt wird.

– Der Finanz-Sektor bleibt weiterhin das beliebteste Angriffsziel – 24 Prozent der Mandiant-Untersuchungen in EMEA betrafen 2017 Organisationen aus dem Finanzsektor. Damit war der Finanz-Sektor noch vor der Regierung mit 18 Prozent der Sektor, der am stärksten von Cyberangriffen bedroht ist. Mit 12 Prozent folgten geschäftliche und professionelle Dienstleistungen auf dem dritten Platz der häufigsten Hackerziele.

– Einmal ein Ziel, immer ein Ziel – FireEye-Daten aus den letzten 19 Monaten belegen, dass Organisationen, die bereits Opfer eines gezielten Cyberangriffes geworden sind, wahrscheinlich wieder ins Visier genommen werden: 56 Prozent aller FireEye Managed Detection and Response-Kunden, die von Mandiant bei der Incident Response unterstützt wurden, wurden erneut von der gleichen oder einer ähnlich motivierten Gruppe attackiert. Die Ergebnisse zeigen auch, dass mindestens 49 Prozent der Kunden, die mindestens einen schwerwiegenden Vorfall verzeichneten, innerhalb des nächsten Jahres wieder erfolgreich angegriffen wurden. Insbesondere in EMEA verzeichneten 40 Prozent der Kunden, die von einem schweren Sicherheitsvorfall betroffen waren, im Laufe des Jahres mehrere gravierende Angriffe von verschiedenen Gruppen.

– Fachkräftemangel, das unsichtbare Risiko – Die Nachfrage nach qualifiziertem Cybersecurity-Personal steigt weiter rapide an und verstärkt den bestehenden Fachkräftemangel. Forschungsdaten der National Initiative for Cybersecurity Education (NICE) und Erkenntnisse von FireEye aus dem Jahr 2017 deuten darauf hin, dass sich das Defizit in den nächsten fünf Jahren verschärft. Die am stärksten vom Fachkräftemangel betroffenen Bereiche sind Visibility & Detection sowie Incident Response. In beiden Disziplinen führt mangelndes Fachwissen zu einer potenziell kostspieligen Verzögerung im Umgang mit Cybervorfällen.

„Es ist erschreckend zu sehen, dass die durchschnittliche Verweildauer in EMEA-Organisationen deutlich zugenommen hat, vor allem angesichts der bevorstehenden DSGVO-Deadline“, so Stuart McKenzie, Vice President von Mandiant bei FireEye. „Positiv ist jedoch, dass in diesem Jahr immer mehr historische Cyberbedrohungen aufgedeckt wurden, die mehrere hundert Tage lang aktiv waren. Die Entdeckung dieser lang anhaltenden Angriffe ist natürlich eine positive Entwicklung – aber sie erhöhen die Verweildauer-Statistik.“

Den vollständigen Report finden Sie unter folgendem Link zum Download:
https://www.fireeye.com/content/dam/collateral/en/mtrends-2018.pdf

Den offiziellen Blogpost zu den M-Trends 2018 finden Sie hier:
https://www.fireeye.com/blog/threat-research/2018/04/m-trends-2018.html

Über FireEye
FireEye ist Anbieter von Intelligence-basierten Cybersicherheitslösungen. Die FireEye Plattform vereint innovative Sicherheitstechnologien, Threat Intelligence auf staatlichem Niveau und die weltbekannten Mandiant Beratungsservices – und ist damit die nahtlose und skalierbare Erweiterung der IT-Sicherheitsvorkehrungen seiner Kunden. Mit diesem Ansatz entfernt FireEye die Komplexität von und die Belastung durch Cybersicherheit für Unternehmen und unterstützt diese, sich auf Cyberangriffe besser vorzubereiten, diese zu verhindern oder darauf zu reagieren. FireEye hat mehr als 6,000 Kunden in 67 Ländern, darunter mehr als 40 Prozent der Forbes Global 2000. Informationen finden Sie unter: www.FireEye.de

Firmenkontakt
FireEye Inc.
Peter Beck
Reading International Business Park / Basingstoke Road 1
RG2 6DA Reading, Berkshire
089-41 95 99-48
peter.beck@FireEye.com
http://www.fireeye.de

Pressekontakt
Maisberger GmbH
Oliver Salzberger
Claudius-Keller-Str. 3c
81669 München
089-41 95 99-48
oliver.salzberger@maisberger.com
http://www.maisberger.com

Pressemitteilungen

Rohrtrennen, Biegen und Umformen effektiv verbinden

transfluid-Lösung für die Rohrbearbeitung – mit zwei Messern präzise zum Abgaskrümmer

Rohrtrennen, Biegen und Umformen effektiv verbinden

Die Rohre werden zunächst gebogen und anschließend in Sequenzen mit Messern getrennt. (Bildquelle: transfluid)

Das Rohrtrennen ist eine Kunst für sich. Und ein Verfahren rechnet sich gerade dann, wenn es Verschnitt vermeidet und unmittelbar nachfolgende Prozesse möglich macht. So werden beispielsweise in der Abgastechnik des Automotive-Bereichs – zumindest, wenn es um Abgaskrümmer geht – sehr häufig kurze Rohre benötigt, die mehrere Bögen in enger Folge aufweisen. Hier besteht natürlich immer die Möglichkeit, bereits zugeschnittene Teile zu biegen. Häufig ist es jedoch so, dass das ein- oder beidseitige Nachschneiden und unter Umständen auch die Rohrumformung gefragt ist.
Die passende Lösung dazu liefert transfluid, wie Geschäftsführerin Stefanie Flaeper erläutert: „Mit unserem Portfolio stellen wir je nach Anforderung Maschinen zu effektiven Systemen zusammen, die mit Rohrlängen beladen werden. Diese Rohre werden zunächst gebogen und anschließend mit Messern getrennt. Das Besondere ist, dass dieses Verfahren auf einer Ebene der Biegemaschine ausgeführt wird und so ermöglicht, den Verschnitt komplett zu eliminieren, beziehungsweise extrem zu reduzieren.“ Die Rohre können so auf Endmaß getrennt werden. Der Trennschnitt beläuft sich je nach Rohrgröße auf eine Breite von 2 bis 3 mm. „Dies ist in puncto Wirtschaftlichkeit bei kurzen Biegeteilen mit relativ vielen Bögen eine wertschöpfende, alternative Produktionsmöglichkeit“, so Stefanie Flaeper.

Vielseitiges und sauberes Trennen
Die unterschiedlichen Wege des Rohrtrennens sorgen je nach Einsatz für optimierte Ergebnisse. Insbesondere bei großen Rohren im LKW-Abgasbereich, z. B. mit 127 mm Durchmesser, kann es sinnvoll sein, mit nur einem Messer zu trennen, selbst wenn eine kleine Deformierung im Außendurchmesser entsteht. Denn sie spielt keine Rolle, wenn an diesem Rohrende noch umgeformt oder kalibriert werden muss. „Ein wesentlich saubererer Trennschnitt ergibt sich allerdings, wenn mit zwei Messern getrennt wird. Das hat den Vorteil, dass keine Deformierung des Rohres stattfindet. Es entsteht ein absolut gerader, scharfkantiger Trennschnitt“, betont die transfluid-Geschäftsführerin. Eine Umformung kann auch hier direkt angebracht werden. Bei kleineren Rohren ist diese Vorgehensweise meist besser, weil durch eine eventuelle Deformierung nach innen kein entsprechendes Umformwerkzeug mehr eingesetzt werden kann. Der Durchmesser ist dann einfach zu klein.

Aus der Praxis – mit System und Robotereinsatz
Eine von transfluid im Rahmen eines aktuellen Projektes entwickelte Anlage ermöglicht die Bearbeitung von Rohren bis 60 mm bei einem Biegeradius von 1 x D. Die meisten hier gefertigten Rohre verfügen über zwei bis drei Bögen. Der Trennschnitt erfolgt unmittelbar nach dem letzten Bogen. Danach ist kein weiterer Nachbeschnitt erforderlich. Die Rohrbiegemaschine dieser Lösung verfügt über einen Centre-Line-Booster und über drei Biegeebenen plus der Ebene, in der das Trennwerkzeug eingesetzt wird. Eine weitere Anlage, die ebenfalls erst vor Kurzem die transfluid-Hallen verlassen hat, kann im Praxiseinsatz Rohre bis 60 mm Durchmesser bearbeiten. Die Ausstattung der Maschine ähnelt der zuvor genannten. Doch hier wird das komplette Handling mit vier Robotern umgesetzt. Und die Maschinen sind im effektiven Zusammenspiel so ausgelegt, dass alle Werkzeuge im Wechsel gefahren werden. Jeweils einen Satz Rohre für den Motorkrümmer, bestehend aus vier verschiedenen Rohren, kann die Anlage ohne Nachbeschnitt fertigen. Danach gibt ein Roboter die Rohre unmittelbar in die Endenbearbeitung. Diese Systemkomponente formt die Rohre asymmetrisch um, damit sie in einem separaten Arbeitsgang mit dem Motorflansch kompakt verschweißt werden können. Dazu übernehmen abschließend wieder die Handlingroboter, die jeweils einen Bausatz dem nachfolgenden Schweißroboter zur Verfügung stellen.
Beide Anlagen führen das Trennverfahren mit zwei Messern durch, weil hier für das optimale Produktergebnis ein extrem guter Trennschnitt gefragt ist.

PRESSEDATEN HIER HERUNTERLADEN.

transfluid – die Lösung für Rohre

Die transfluid Maschinenbau GmbH ist der weltweit gefragte Partner für die Herstellung von Rohrbiegemaschinen und Rohrbearbeitungsmaschinen für die Rohrumformung und das Trennen von Rohren sowie von Automationssystemen für die effiziente Bearbeitung von Rohren.

Seit 1988 entwickelt transfluid seine Technologien zur Rohrbearbeitung permanent kundenorientiert weiter und bietet damit optimale, maßgeschneiderte Lösungen – für den den Anlagen- und Maschinenbau, die Automobil- und Energieindustrie, den Schiffbau bis hin zu Herstellern medizinischer Geräte.

www.transfluid.net

Firmenkontakt
transfluid Maschinenbau GmbH
Stefanie Flaeper
Hünegräben 20-22
57392 Schmallenberg
+49 2972 97 15 – 0
+49 29 72 97 15 11
s.koehler@psv-marketing.de
https://www.transfluid.net

Pressekontakt
PSV
Stefan Köhler
Schlachthausstraße 10
57072 Siegen
0271 77001616
s.koehler@psv-marketing.de
http://www.psv-marketing.de

Pressemitteilungen

Panasonic stellt Outdoor-Tablet mit integrierter Intel® RealSense™ 3D Kamera vor

Das robuste Panasonic Toughpad FZ-M1 Tablet mit Intel® RealSense™ 3D Kamera eignet sich ideal für präzise 3D-Messungen für eine Vielzahl von Anwendungen und Branchen

Panasonic stellt Outdoor-Tablet mit integrierter Intel® RealSense™ 3D Kamera vor

TOUGHPAD FZ-M1 mit Intel® RealSense™ 3D Kamera (Bildquelle: Panasonic)

Hannover/Wiesbaden. 23.04.2018 – Panasonic präsentiert heute auf der HANNOVER MESSE das robuste Panasonic TOUGHPAD FZ-M1 Tablet der „Full Ruggedized“ Schutzklasse mit integrierter Intel® RealSense™ 3D Kamera für die mobile Vermessung und Verarbeitung von 3D-Daten. Die Lösung eignet sich ideal für viele verschiedene Branchen und Anwendungsszenarien wie Lagerraumoptimierung, Fabrik- und Anlagenwartung, Wundüberwachung im Gesundheitswesen, Beweisfotoaufnahmen an polizeilichen Tatorten sowie Dokumentation von Schäden für Versicherungen.

Das handliche 7″ Panasonic FZ-M1 mit Intel® RealSense™ D410 Kamera ist ein robustes Windows-basiertes Tablet, mit dem Außendienstmitarbeiter vor Ort genaue 3D Messungen vornehmen sowie verarbeiten und die Bilder komfortabel in anderen Geschäftsanwendungen verwenden können.

Die Lösung wird bereits weltweit von medizinischem Fachpersonal zur Messung und Überwachung der Heilung von Wunden oder Geschwüren, die z.B. durch Bettlägerigkeit entstehen (Dekubitus), eingesetzt. Mit der 3D Kamera und einer speziellen Applikation lassen sich schnell 3D Wundaufnahmen und Messungen durchführen. Diese Vorgehensweise ist viel schneller und genauer als herkömmliche Methoden und kann zudem auch von einem breiteren Spektrum an Personen aus dem Gesundheitswesen durchgeführt werden. Eine genaue Bild-Dokumentation des Wundverlaufs ist dabei ein weiterer Vorteil der neuen Panasonic Lösung.

In der Anlagenwirtschaft und in der Instandhaltung ist das FZ-M1 Tablet mit Intel® RealSense™ 3D Kamera für schnelle und präzise Fotos prädestiniert, um beispielsweise Risse in Brücken oder Gebäuden zu messen, ohne auf Leitern klettern zu müssen. Mit der Lösung lassen sich auch Fotos von Anlagen wie z.B. Pipelines erstellen, die für Wartungsberichte und Reparaturen kommentiert werden können.

Im Logistikbereich kann die Lösung zur schnellen und genauen Messung von Frachtgut eingesetzt werden. Diese Daten ermöglichen die Optimierung von Lagerraum und Fahrzeugbeladung. In der Strafverfolgung und in der Versicherungsbranche eignet sich das FZ-M1 mit Intel® RealSense™ 3D Kamera für genaue Tatortaufnahmen sowie für die Dokumentation von Autounfällen zur Analyse und Schadensbearbeitung.

Die Intel® RealSense™ Kamera hat je nach Auflösung und Umgebungsbedingungen einen Einsatzbereich von 16 cm bis 10 m. Sie ist für den Außeneinsatz geeignet und hat eine Bildauflösung von 1280×720. Das Panasonic FZ-M1 Tablet mit Intel® RealSense™ kann dank modularer Bauweise auch an die spezifischen Kundenbedürfnisse von unterschiedlichen Unternehmen angepasst werden. Dafür stehen unter anderem Barcode-Scanner, Wärmebildkamera, LAN, robustes LAN, serieller Port und USB 2.0 zur Verfügung.

„Um die Produktivität ihrer mobilen Mitarbeiter zu maximieren, brauchen Unternehmen mobile Computing Lösungen, die sich entsprechend ihren Bedürfnissen konfigurieren lassen und flexibel die spezifischen Anforderungen der verschiedenen Mitarbeiter erfüllen“, sagt Jan Kämpfer, General Manager of Marketing bei Panasonic Computer Product Solutions. „Genau wie unser kürzlich vorgestelltes robustes Tablet mit Wärmebildkamera haben wir auch das Panasonic FZ-M1 Tablet mit Intel® RealSense™ Kamera speziell für die Bedürfnisse der Anwender entwickelt. Es ist sehr ergonomisch in der Bedienung, aber dennoch robust und hochpräzise. Diese 3D Mobile Computing Lösung ist speziell auf die Anforderungen von Unternehmen zugeschnitten.“

„Die Kombination des marktführenden robusten Panasonic Tablet mit unserer neuen Tiefenwahrnehmungstechnik – dem Intel RealSense Vision Prozessor D4 und dem D410 Depth Module – schafft das ideale Gerät für mobile Mitarbeiter, die eine genaue und benutzerfreundliche 3D Box Messung benötigen“, sagt Sagi Ben Moshe, General Manager von Intel® RealSense Group™.

Das Panasonic TOUGHPAD FZ-M1 bietet mit dem Betriebssystem Windows 10 Pro und einem Intel Core Prozessor der 6. Generation starke Rechenleistung und Multitasking-Fähigkeiten. Außendienstmitarbeiter profitieren von einer Akkulaufzeit von 9 Stunden mit 20-Stunden-Option und Hot-Swap Akkutausch-Funktion. Das sonnenlichttaugliche Display kann mit einem Stift, per Touchscreen und sogar mit Handschuhen bedient werden. Durch seine robuste und lüfterlose Konstruktion auf „Full Ruggedized“ Schutzlevel übersteht das Gerät auch Stürze aus bis zu 180 cm Höhe, ist nach IP65 zertifiziert und dennoch kompakt und leicht.

Die Panasonic TOUGHPAD FZ-M1 RealSense Lösung ist ab sofort für einen Preis ab 2.044EUR im FZ-M1 Standard (zzgl. Mwst.) erhältlich.

Weitere Informationen zu RealSense finden Sie unter www.realsense.intel.com

Weitere Informationen zu Panasonic Computer Product Solutions finden Sie unter http://business.panasonic.de/computerloesungen

Über Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU)

Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU) hat es sich zum Ziel gesetzt, die Arbeit von professionellen Anwendern zu optimieren und ihren Organisationen dabei zu helfen, die Effizienz und Leistungsfähigkeit mit weltweit führender Technologie zu erhöhen. Wir helfen Unternehmen dabei, alle Arten von Informationen zu erfassen, zu verarbeiten und zu übertragen: Bild, Ton, Text und elektronische Daten im Allgemeinen. Mit rund 350 Mitarbeitern, einem großen Erfahrungsschatz in der Entwicklung und im Design, der Möglichkeit für weltweites Projektmanagement und einem großen europäischen Partner-Netzwerk, bietet PSCEU konkurrenzlose Leistungsfähigkeit in seinen Märkten.

PSCEU besteht aus sechs Unternehmenseinheiten:

– Broadcast & ProAV bietet qualitativ hochwertige Produkte für reibungslose Abläufe
im Segment der professionellen Broadcast- und Videolösungen. Endanwender aus den Bereichen Remote-Kamerasysteme, Mischer- und Kontroll-Lösungen, Studiokameras und P2, können vom exzellenten Preis-Leistungsverhältnis profitieren. Des Weiteren umfasst die VariCam Linie professionelle digitale Videokameras, die echtes 4K und High Dynamic Range (HDR) bieten. Sie eignet sich ideal für Film- und Fernsehproduktion, Dokumentationen und Live Events.

– Communication Solutions bietet weltweit führende Kommunikationslösungen inklusive professioneller Scanner-Systeme, Telekommunikationslösungen und SIP-Endgeräte.

– Computer Product Solutions verbessern die Produktivität mobiler Mitarbeiter mit robusten TOUGHBOOK Notebooks und 2-in-1 Geräten, TOUGHPAD Tablets und Handhelds sowie Electronic Point of Sales (EPOS) Systemen. Panasonic ist Marktführer in Europa und hatte im Jahr 2016 mit der Marke TOUGHBOOK einen Umsatz-Marktanteil von 67% im europäischen Markt für robuste Notebooks/Convertibles und mit der Marke TOUGHPAD 56% im Markt für robuste Tablet PCs (VDC, März 2017).

– Industrial Medical Vision bietet Applikationen für verschiedene Segmente wie Medizin, Life Science, ProAV oder Industrie. Das Portfolio umfasst komplette und OEM-Kameralösungen. Endanwender, Systemintegratoren und Distributoren können aus einer Vielzahl an kompletten Produkt- und Komponentenlösungen wählen.

– Security Solutions umfassen Videoüberwachungskameras und -rekorder, Gegensprechanlagen (Video Intercom) und Systeme für Einbruchfrüherkennung.

– Visual System Solutions umfassen professionelle Projektoren und professionelle Displays. Panasonic bietet die größte Bandbreite an visuellen Lösungen und ist europäischer Marktführer im Bereich von Hochleistungsprojektoren mit einem Umsatzanteil von 37,20% (Futuresource, > 5.000 lm (April 2015-März 2016) exklusive 4K & Digital Cinema).

Die Panasonic Corporation ist weltweit führend in der Entwicklung elektronischer Technologien und Lösungen für Kunden in den Geschäftsfeldern Consumer Electronics, Wohnwesen, Automotive und B2B.
Im Jahr 2018 feiert das Unternehmen seinen hundertsten Geburtstag. Seit seiner Gründung expandierte das Unternehmen weltweit und unterhält inzwischen über 500 Konzernunternehmen auf der ganzen Welt. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (Ende am 31. März 2017) erzielte Panasonic einen konsolidierten Netto-Umsatz von 61,711 Milliarden EUR. Das Unternehmen hat den Anspruch, durch Innovationen über die Grenzen der einzelnen Geschäftsfelder hinweg Mehrwerte für den Alltag und die Umwelt seiner Kunden zu schaffen. Weitere Informationen über das Unternehmen sowie die Marke Panasonic finden Sie unter www.panasonic.net

Firmenkontakt
Panasonic Computer Product Solutions Europe
Marco Rach
Hagenauer Straße 43
65203 Wiesbaden
+49 (0)611 235 276 165
marco.rach@eu.panasonic.com
http://www.toughbook.eu

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
65203 München
089 / 99 38 87 30
corinna_voss@hbi.de
http://www.hbi.de

Pressemitteilungen

Fertiggaragen stehen Modell

ZAPF GmbH eröffnet Garagenmusterpark in Dülmen

Fertiggaragen stehen Modell

Eröffnung des neuen Garagenmusterparks von ZAPF in Dülmen. (Bildquelle: @ ZAPF GmbH)

Am Freitag, den 20. April, eröffnete die ZAPF GmbH ihren neuen Garagenmusterpark auf dem Gelände des Dülmener Garagenwerks. Im mittlerweile dritten Musterpark des deutschen Fertiggaragen-Marktführers sind sechs Garagenmodelle ausgestellt, die einen Eindruck geben, was heute bei Betonfertiggaragen alles möglich ist. Rund 150 Gäste waren bei der Einweihungsfeier, die auch externen Besuchern offen stand, anwesend.

Fertiggaragen müssen nicht viereckig sein, sondern es gibt sie auch in ovaler Form. Das beweist das Modell CLOU, mit dem ZAPF bereits vor Jahren für Aufsehen sorgte und den IF-Design Award gewann. Die CLOU 2.0, das Nachfolgemodell der Design-Garage mit Dachbegrünung, ist eine der Ausstellungsgaragen im neuen Musterpark. Ebenso zeigt ZAPF die E-Garage mit integrierter Stromladesäule. Damit wird die Fertiggarage auch zur heimischen Tankstelle für Elektroautos sowie E-Bikes.
Ein weiteres Highlight ist eine Breitraumgarage mit ZAPF Connect, Premium Sektionaltor mit Lüftungsfunktion und LED Doorlight im Innenraum. ZAPF Connect ist ein Smart-Home-System speziell für die Fertiggarage, mit dem sich Tor, Lüftung oder auch Licht bequem über das Smartphone steuern lassen.

„Wir bei ZAPF sehen die Garage als Visitenkarte des Hauses. Neben dem praktischen Nutzen als geschützter Parkplatz legen wir großen Wert darauf, unseren Kunden so viel Parkkomfort wie möglich zu bieten. Innovative Technik aber auch Design und ausreichend Platz spielen bei unseren Produkten deshalb eine wichtige Rolle“, sagte Jörg Bohle, der als Vertriebsleiter für Nordrhein-Westfalen bei der Einweihung die Gäste begrüße und anschließend durch den Musterpark führte.

Innovative Technik beherbergt auch die Mustergarage Nr. 4. Die Einzelgarage ist mit dem neuen Solar-Venti®-Konzept ausgestattet. Mit dem Klima-System kann auf Basis von Sonnenenergie die Garage belüftet, erwärmt und entfeuchtet werden. Das führt zu einem verbesserten Klima im Garageninnenraum und trägt somit zum Werterhalt der Garage bei. Ein Beispiel für besonders viel Platz ist die Einzelgarage mit Anbau, die auf eine Gesamtlänge von neun Metern kommt. Aber natürlich gibt es bei ZAPF auch Basisgaragen mit Grundausstattung. Eine davon steht ebenfalls im Dülmener Musterpark.

Anfassen erlaubt

Unter den Anwesenden waren nicht nur Kunden und Partner von ZAPF, sondern auch ein Teil der ZAPF-Belegschaft sowie weitere Gäste aus Dülmen und der Region. Im Anschluss an den offiziellen Teil folgte ein gemütlicher Ausklang mit Grillspezialitäten und Getränken. Den Besuchern bot sich dabei auch die Gelegenheit, die Garagen noch einmal ganz genau unter die Lupe zu nehmen und einzelne Funktionen selbst zu testen.

Ansehen und ausprobieren ist auch weiterhin möglich, denn der Musterpark ist ab sofort montags bis freitags von 6:00 bis 20:00 Uhr und samstags von 9:30 bis 16:00 Uhr frei und kostenlos zugänglich.

Die ZAPF GmbH mit Hauptsitz im oberfränkischen Bayreuth ist Marktführer im Bereich Betonfertiggaragen in Deutschland und Europa. 1904 als Baugeschäft gegründet, weist das Unternehmen bei der Fertigung von Garagen aus Beton bereits über 50 Jahre Erfahrung auf und hat sich mittlerweile ganz auf diesen Bereich spezialisiert. Bundesweit wird aktuell jede dritte Betonfertiggarage von ZAPF geliefert – Tendenz steigend. ZAPF produziert an vier Standorten in Deutschland: in Weidenberg und Baar-Ebenhausen in Bayern, in Neuenburg am Rhein in Baden-Württemberg sowie in Dülmen in Nordrhein-Westfalen. Mehr über ZAPF erfahren Sie unter www.zapf-gmbh.de und www.garagen-welt.de

Firmenkontakt
ZAPF GmbH
Estella Kempgens
Nürnberger Straße 38
95448 Bayreuth
0921 601-0
e.kempgens@zapf-gmbh.de
http://www.garagen-welt.de

Pressekontakt
Fröhlich PR GmbH
Heidi Sandner
Alexanderstraße 14
95444 Bayreuth
0921 7593559
h.sandner@froehlich-pr.de
http://www.froehlich-pr.de/

Pressemitteilungen

PROMETHEUS eBusiness – BEST OF 2018 INNOVATIONSPREIS-IT

Die ACBIS GmbH erhält für PROMETHEUS eBusiness das Zertifikat „Best of 2018“ in der Kategorie eBusiness der Initiative IT-Mittelstand.

PROMETHEUS eBusiness -  BEST OF 2018 INNOVATIONSPREIS-IT

ACBIS GmbH Prometheus eBusiness Innovationspreis Best of IT 2018 (Bildquelle: imittelstand.de)

Die ACBIS GmbH erhält für PROMETHEUS eBusiness das Zertifikat „Best of 2018“ in der Kategorie eBusiness der Initiative IT-Mittelstand. Der Preis wird jährlich von einer neutralen Fachjury an besonders innovative IT-Lösungen mit hohem Nutzen für mittelständische Unternehmen verliehen.

„Inspirierend. Lebendig. Digital. – Unter diesem Motto haben sich mehrere hundert Unternehmen mit ihren innovativen IT-Lösungen beim INNOVATIONSPREIS-IT 2018 beworben und sich dem Urteil der neutralen Fachjury gestellt. Unterstützt wird der INNOVATIONSPREIS-IT von der Huber Verlag für Neue Medien GmbH sowie weiteren namhaften Medienpartnern. Gemeinsam mit der Initiative Mittelstand haben sie nach den innovativsten IT-Lösungen für den Mittelstand gesucht – und sie gefunden!“ [Quelle: http://www.imittelstand.de]

„Wir sind sehr stolz, dass unsere Lösung PROMETHEUS eBusiness den Innovationspreis „Best Of IT 2018″ erhalten hat und unserer Innovation damit erkannt und ausgezeichnet wurde.“ (Torsten Heiob, CEO – ACBIS GmbH)

Das B2B-Webportal PROMETHEUS eBusiness mit integrierter Produktkonfiguration, Angebotserstellung und Kopplung an gängige ERP-Systems versetzt unsere Kunden in die Lage Ihren Mitarbeitern, Händlern, Kunden und Distributoren alle Funktionalitäten zur Angebotsabwicklung bei variantenreichen Produkten und Dienstleistungen zur Verfügung zu stellen.

Mehr zu PROMETHEUS eBusiness finden Sie hier: https://www.acbis.de/produkte/b2b-portal/

Die ACBIS GmbH liefert Lösungen zur Angebotserstellung (CPQ) und Auftragserfassung für Unternehmen mit kundenindividuellen Produkten und Dienstleistungen. Lösungen der ACBIS können an ERP-Systeme angedockt, Online in Webanwendungen integriert und Offline zur Unterstützung des Vertriebes eingesetzt werden.

Der Produktkonfigurator ePOS übernimmt im Vertriebsprozess sowohl die Produktauswahl, die Produktkonfiguration, Kalkulation und Preisfindung nach den Vorgaben des Kunden, als auch die fehlerfreie und schnelle Generierung attraktiver Angebotsdokumente. Nach Übergabe des Angebotes in einen validen und vollständigen Auftrag erzeugt der Produktkonfigurator ePOS die Fertigungsdaten (Stücklisten, Arbeitspläne, etc.) zur Bereitstellung in den marktgängigen ERP-
Systemen.

Kontakt
ACBIS GmbH
Torsten Heiob
Pforzheimer Strasse 134
76275 Ettlingen
07243767470
kontakt@acbis.de
http://www.acbis.de

Pressemitteilungen

Pferde, Cowboys, Kartenspieler

Die abstinente Skatbruderschaft „Sechs Hüte“ aus Blockwinkel in Niedersachsen

Pferde, Cowboys, Kartenspieler

„Sechs Hüte“: v.l. R. Behrmann, K-H. Schwenn, A. Engelhardt, DeRosso, W. Cordes, H. Schröder

Aus vier wurden sechs Hüte – Die Blockwinkeler „Skatbruderschaft mit den Cowboyhüten“ hat Zuwachs erhalten.

Im März 2014 gründeten die Blockwinkeler Karl-Heinz Schwenn, Wilhelm Cordes und André Engelhardt ( Ballermann Ranch) eine Skat-Bruderschaft, die mit dem weiteren Zugang von Horst Schröder als die „Vier Hüte“ im Landkreis Diepholz bekannt wurde.
Bekannt wurde das quirlige Männerquartett nicht nur deshalb, weil sie bei ihren wöchentlichen Skat-Treffen im Blockwinkeler Dorfgemeinschaftshaus immer – das ist Skatbruderpflicht! – mit Cowboyhut spielen, sondern vor allem, weil bei diesen Treffen „Alkoholverbot“ gilt. Getrunken wurde und wird nur Mineralwasser – noch immer!
Das die temporäre Abstinenz der Geselligkeit keim „Kloppen der Karten“ allerdings keinen Abbruch tut, davon konnten sich zwischenzeitlich bereits einige Gastspieler überzeugen. Heute, vier Jahre später, wurden aus Gästen Brüder. Mit aktivem Beitritt von Franco de Rossi und Reinhard Behrmann wurde aus den „Vier Hüte“ die Blockwinkler Skatbruderschaft „Sechs Hüte“.
Gespielt wird jeden Dienstag von 19:30 bis 22.00 Uhr im DGH Blockwinkel (Gemde. Scholen, LK Diepholz). Nach wie vor sind Gastspieler/innen herzlich willkommen. Diese müssen als Gast zunächst zwar noch keinen Cowboyhut tragen, das Alkoholverbot und die damit verbundene zeitliche Abstinenz aber gilt auch für Gastspieler.

A. Engelhardt-Markenkonzepte GmbH: Verwaltung und wirtschaftliche Verwertung von eingetragenen Markenrechten und von sonstigen Kennzeichenrechten (z. B. Marken: Ballermann, Longhitter Golf u. a.). Entwicklung von Markenkonzepten und Markenideen; Realisierung von Markenprojekten.

Firmenkontakt
A. Engelhardt Markenkonzepte GmbH
Annette Engelhardt
Blockwinkel 87
27251 Scholen
04245-3179970
post@markenkonzepte.de
http://www.ballermann.de

Pressekontakt
André Engelhardt
André Engelhardt
Blockwinkel 87
27251 Scholen
04245 3179970
post@markenkonzepte.de
http://www.markenkonzepte.de