Category Archives: Aktuelle Nachrichten

Pressemitteilungen

Architekten helfen den Traum vom Haus zu verwirklichen

http://www.gfg24.de

Bei einer großen Investition wie dem Eigenheim sollten Bauherren keine Kompromisse eingehen – schließlich sollen sie sich über Jahrzehnte im eigenen Zuhause wohlfühlen.

Damit aus dem Haus ein Traumhaus wird, sind frei geplante Architektenhäuser die richtige Wahl. Egal ob eine, zwei oder drei Etagen, ob mit oder ohne Keller: Der Bauherr hat große Planungsfreiheit. Dies wirft natürlich einige Fragen auf: Soll das Haus ein Pult-, Spitz-, Walm- oder Satteldach bekommen? Welche Materialen sollen verwendet werden? Und wie soll die Raumaufteilung aussehen? Schließlich sollte das Eigenheim nicht nur schön anzusehen, sondern auch auf die Bedürfnisse und Gewohnheiten der Bewohner abgestimmt sein.
Hier stehen die Architekten der GfG Hoch-Tief-Bau Gesellschaft mit Rat und Tat zur Seite. Dank über 25-Jahren Erfahrung kennen die Mitarbeiter der GfG die Ansprüche an modernes Wohnen. Sie informieren Bauherren über sämtliche Vor- und Nachteile der gewählten Optionen in jedem Abschnitt des Bauprozesses, um dem Bauherrn die optimale Lösung bieten zu können.

Weitere Informationen zu frei geplanten Architektenhäusern erhalten Interessierte bei der GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG, Lohekamp 4, 24558 Henstedt-Ulzburg, Telefon 040-524781400, per E-Mail an die Adresse info@gfg24.de oder im Internet auf www.gfg24.de

Unsere Firmenbeschreibung:

Von der Grundstücksplanung über die Finanzierung, die Planung und die Bauphase bis zur Schlüsselübergabe werden alle Bereiche des Hausbaus von der GfG abgedeckt.

Unsere Architekten und Ingenieure erarbeiten mit Ihnen zusammen Ihre individuellen Vorstellungen im Bereich der Grundstücksplanung, der Gebäudearchitektur und des Platz-, Straßen- und Wegebaus Ihres Bauvorhabens. Ob postmodern oder der klassisch gediegene Landhausstil, die GfG erschließt Ihnen alle Wege.

Kontakt
GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG
Norbert Lüneburg
Lohekamp 4
24558 Henstedt-Ulzburg
0419388900
04193889025
info@gfg24.de
http://www.gfg24.de

Pressemitteilungen

Autoverschrottung Bochum

Autoverschrottung Bochum

Fachgerecht und auch Umweltgerecht Bietet die Firma Autoverschrottung Bochum Kostenlose Autoverschrottung und Autoentsorgung in Düsseldorf         Dortmund          Essen    Duisburg

Bochum               Wuppertal          Bielefeld             Bonn     NRW

Gelsenkirchen Mönchengladbach         Hagen   Hamm Krefeld

Oberhausen      Bottrop                Castrop Rauxel                 Dinslaken            Dormagen

Dorsten               Gladbeck            Grevenbroich   Gütersloh           Herne

Iserlohn               Leverkusen        Lünen   Marl      Moers

Mülheim an der Ruhr    Neuss   Ratingen             Recklinghausen               Remscheid

Solingen              Unna     Velbert                Wesel   Diese Städte werden Regelmäßig angefahren. Unfallwagen und Gebrauchtwagen Jeglicher Art werden Kostenlos durch unseren Abschleppdienst abgeholt. Bei der Altauto Verschrottung werden wird auch Abmeldung von der Firma Ruhr Autoverschrottung übernommen. Verschrottung von Jeglichen Pkw und Kfz völlig Kostenlos in ganz Nordrhein-Westfalen.

Pressemitteilungen

Across zertifiziert Sprachdienstleister 1-StopAsia

Across zertifiziert eines der größten Übersetzungsunternehmen für asiatische Sprachen

Karlsbad. Das Netzwerk zertifizierter Übersetzungsdienstleister der Across Systems GmbH wächst weiter. Als erstes asiatisches Übersetzungsunternehmen hat 1-StopAsia jetzt das Siegel „Across Certified“ erhalten. Der Spezialist für asiatische Sprachen hat kürzlich die komplette Across-Zertifizierung für die aktuelle Version 6.3 mit den Modulen Projektmanagement, Terminologie, Übersetzung und Systemmanagement erfolgreich abgeschlossen. Damit verfügt 1-StopAsia über eine umfassende Toolkompetenz, um sämtliche Potenziale des Across Language Server bestmöglich auszuschöpfen.

1-StopAsia ist für mehr als 600 Sprachdienstleister sowie zahlreiche Fortune-500-Unternehmen aus aller Welt Anlaufstelle bei asiatischen Sprachprojekten. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Seoul beschäftigt mehr als 50 In-house-Übersetzer sowie Übersetzungsexperten aus aller Welt. Zu den Zielsprachen gehören Chinesisch, Japanisch, Koreanisch und Hmong.
Seit knapp drei Jahren hat 1-StopAsia einen eigenen Across Language Server im Einsatz. Radoslav Milkov, Project Manager bei 1-StopAsia, sagt: „Es war interessant zu lernen, wie viel Kontrolle Anwender über die eigenen Daten haben. Mit Hilfe des Across Language Server können wir die Datenübertragung so steuern, dass nur relevante und freigegebene Informationen übermittelt werden. Es ist kein E-Mail-Verkehr erforderlich, es geht keine Information verloren und Sprachexperten können in Echtzeit zusammenarbeiten. Meines Erachtens ist dies die sicherste Lösung, die heute auf dem Markt verfügbar ist.“
Weitere Informationen zum Across-Zertifizierungsprogramm: http://www.across.net/dienstleistungen/zertifizierung/

Leserkontakt Across:
Phone: +49 7248 925-425
info@across.net

Über die Across Systems GmbH

Across mit deutschem Hauptsitz in Karlsbad (bei Karlsruhe) und einer US-amerikanischen Niederlassung in Glendale (bei Los Angeles) ist Hersteller des Across Language Server, einer marktführenden Softwareplattform für alle Sprachressourcen und Übersetzungsprozesse im Unternehmen. Durch den Einsatz von Across können bei höherer Übersetzungsqualität und mehr Transparenz der Aufwand und somit die Prozesskosten innerhalb kürzester Zeit reduziert werden.

Der Language Server kann konform mit der ISO 17100:2015 für Übersetzungsdienstleistungen aufgesetzt werden. Die Across Systems GmbH ist zertifizierter Partner von Microsoft, wodurch die erfolgreiche Einführung der Microsoft-Technologien gewährleistet ist. Dank eines Software Development Kits (SDK) ist die Integration von Across in IT-Umgebungen problemlos möglich. Unterstützung hierfür bieten die Abteilung Business Services & Support bei Across und namhafte Systemintegratoren und Technologiepartner.

Im Rahmen der Produktentwicklung kooperiert Across mit internationalen Universitäten und Hochschulen. Auch mit namhaften Technologieunternehmen ( http://www.across.net/kunden-partner/partner/technologiepartner/ ) und Sprachdienstleistern ( http://www.across.net/kunden-partner/partner/uebersetzungsdienstleister/ ) setzt der Softwarehersteller seit Jahren auf partnerschaftliche Zusammenarbeit.
Kunden von Across sind (Auszug): 1&1 Internet AG, Allianz Versicherungs AG, HypoVereinsbank, Miele, SMA Solar Technology AG, ThyssenKrupp u. v. m.
Alle Informationen über die Across Systems GmbH finden Sie unter http://www.across.net

Firmenkontakt
Across Systems GmbH
Anja Bergemann
Im Stoeckmaedle 13-15
76307 Karlsbad
+49 7248 925-412
+49 7248 925-444
abergemann@across.net
http://www.across.net

Pressekontakt
good news! GmbH Marketing & PR Consulting
Nicole Körber
Kolberger Str. 36
23617 Stockelsdorf
+49 451 88199-12
+49 451 88199-29
nicole@goodnews.de
http://www.goodnews.de

Pressemitteilungen

Für ein besseres (Lebens-)Klima: Venta befeuchtet, wäscht und reinigt Ihre Luft

Für ein besseres (Lebens-)Klima: Venta befeuchtet, wäscht und reinigt Ihre Luft

Mit einem Luftwäscher oder Luftreiniger sorgen Sie im Großraumbüro für gute Luft. (Bildquelle: © fotolia / contrastwerkstatt)

Während draußen die Temperaturen fallen, werden in den Innenräumen die Heizungen immer weiter aufgedreht. Doch so gut sich das wohlig warme Klima im ersten Moment auch anfühlt, es kann für die Gesundheit zu einer echten Belastungsprobe werden. Durch die Wärme verdunstet der Feuchtigkeitsanteil in der Luft und ein trockenes Raumklima entsteht. Gerade durch die neusten Bauweisen mit isolierten Außenwänden und Fenstern, findet kein natürlicher Luftaustausch mehr statt. Dies kann nicht nur zu empfindlicher Haut, elektrostatisch aufgeladenen Haare und brennenden Augen führen, sondern auch zu gereizten Schleimhäuten und Atemwegen, die Sie dann vor Viren, Bakterien und Keimen nicht mehr gut schützen können. Die Anfälligkeit für Erkältungen steigt. Und auch Schlafstörungen kommen häufig erschwerend hinzu. Nicht nur für Allergiker und Asthmatiker ist diese Luft eine Gefährdung der Gesundheit.

Machen Sie sich gute Luft

Aber ein gutes Raumklima ist nicht nur von der Luftfeuchtigkeit abhängig. Auch ein hoher Anteil an Schadstoffen und unangenehme Gerüche können belastend sein. Wir von greentronic sind stolz, Ihnen die Firma Venta GmbH als Lösung dieser Probleme präsentieren zu dürfen, einen weltweit führenden Hersteller von Luftbefeuchtungs- und Luftreinigungsgeräten im Bereich der Innen-Raumluft mit patentierter Technik. Die Luftwäscher und Luftreiniger der Venta GmbH sind technische Vorreiter und der Beweis modernster Entwicklung. Die Geräte zeichnen sich sowohl durch Leistungsstärke, als auch durch einen hohen Qualitätsstandard aus. Dabei sind die Produkte unkompliziert in der Bedienung und kostengünstig im Verbrauch. Venta Luftwäscher und Luftreiniger können im privaten, aber auch im gewerblichen Bereich zum Einsatz kommen und die Luftqualität und damit Ihre Lebensqualität erheblich verbessern. Die Geräte arbeiten allesamt ohne Filtermatten und entfernen Staub, Pollen, Schadstoffe, Tierhaare und Gerüche.

Um Ihnen einen kleinen Überblick über unsere Venta Luftwäscher und Luftreiniger zu verschaffen, möchten wir Ihnen hier einige Produkte etwas genauer vorstellen:

Der Luftwäscher Venta LW60T

Der Venta LW60T ist vor allem für die Luftwäsche in großen Räumen (Befeuchtung bis 150m2, Reinigung bis 80m2) geeignet. Die Befeuchtung und die Reinigung erfolgen ohne Filtermatten. Das Gerät ist mit einem interaktiven Touchdisplay ausgestattet und funktioniert auch mit Fernbedienung. Die weltweit patentierte Venta-Hygienedisk sorgt für den besonders hygienischen und auch kostengünstigen Betrieb. Das Wasser wird durch den Austausch von Ionen gehärtet, Kalkablagerungen so verhindert. Die Aromaduftfunktion unterstreicht das angenehme Raumklima. Bis zu drei Monaten wartungsfreier Dauerbetrieb möglich.

Sie erhalten den LW60T bei greentronic auch mit WiFi-Funktion für die Venta-App.

Wir führen den LW60T in weiß und anthrazit.

Der Luftwäscher und -befeuchter Venta LPH 60 Wifi

Der Venta LPH 60 Wifi ist der Hybrid, oder besser gesagt der Alleskönner unter unseren Venta Geräten. Seine Luftreinigung eignet sich für Raumgrößen bis 45m2, seine Luftbefeuchtungs-Kapazität für Räume bis 95m2. Sein Filter – die patentierte Hygienedisk und der innovative 3-D-Plattenstapel – erreicht eine Filtrationsleistung von 99,95%. Überfeuchtung oder Kalkniederschlag sind auch bei diesem Gerät kein Thema. Ein Partikelsensor überwacht ständig die Innenraumluft. Der LPH60 überzeugt nicht nur durch die Einfachheit in der Bedienung (Touchdisplay, Fernbedienung, Smartphone App), sondern auch durch seinen niedrigen Stromverbrauch.

Wir führen den LPH60 in weiß und anthrazit.

Der Luftreiniger Venta LP60

Extrem leistungsstark und dabei kaum wahrnehmbar und sparsam im Verbrauch – so präsentiert sich der Luftreiniger LP60 von Venta. Er eignet sich für Räume bis 75m2 und ist der stärkste und leiseste Luftreiniger der Welt. 2 Ventacel Reinraum Filter schaffen eine Filtrationsleistung von 99,95 Prozent. Die Turbo Boost Technik sorgt für eine maximale Reinigungsleistung. Ein Partikelsensor überwacht ständig die Qualität der Innenraumluft. Dieser Reiniger eignet sich vor allem für Wohn-, Arbeits- und Schlafräume. Ein interaktives Touchdisplay und WLAN-Fähigkeit für die Bedienung aus der Ferne, runden das Paket ab. Verwenden Sie den LP60 mit den passenden Raumduftkapseln und sorgen Sie so für ein noch ansprechenderes Raumklima.

Sie erhalten den LP60 bei greentronic auch mit WiFi-Funktion für die Venta-App.

Wir führen den LP60 in weiß und anthrazit.

Mit einem Venta Luftwäscher oder Luftreiniger können Sie die optimalen Bedingungen vom Großraumbüro bis zu ihren privaten Lebensräumen herstellen und so für Wohlbefinden sorgen. Bitte sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne, was das optimale Gerät für Ihre Bedürfnisse ist- Selbstverständlich erhalten Sie in unserem Shop www.greentronic.de auch das entsprechende Zubehör für Ihr Venta Gerät.

Venta Luftwäscher – damit auch Sie sich Zuhause und im Büro wieder wohl fühlen können.

Über greentronic®
greentronic® GmbH mit Sitz in 24211 Preetz/Kiel hat sich auf den Internet-Vertrieb von hauptsächlich elektronischen Produkten des Luftreinigungs- und Hygiene-Sektors sowie Insektenschutz-Produkten spezialisiert. Leitmotiv des Unternehmens: Saubere und gesunde Luft zum Schutz des Menschen und zum Schutz der Umwelt. So fordert greentronic® optimale Funktionalität, ein Höchstmaß an Qualität und Sicherheit und höchstmögliche Energieeffizienz zum Wohle und der Gesundheit des Menschen und zum Schutz der Umwelt.

Kontakt
greentronic® GmbH
Günter Perlitius
Wakendorfer Str. 11
24211 Preetz
04342-8002091
04342-8002093
info@greentronic.de
http://www.greentronic.de

Pressemitteilungen

Großer Preis des Mittelstandes: Jetzt Unternehmen nominieren

Der „Großer Preis des Mittelstandes 2018“ bietet Unternehmen gute Möglichkeiten im Marketing und in der Unternehmensführung. Die KMU-Berater empfehlen: Unternehmen sollten sich nominieren lassen!

Großer Preis des Mittelstandes: Jetzt Unternehmen nominieren

Die Bewerbungsphase für den „Großen Preis des Mittelstandes 2018“ hat begonnen. Die 24. Auflage eines der renommiertesten Mittelstandspreise in Deutschland steht unter der Überschrift „Zukunft gestalten“. Der Wettbewerb bietet Unternehmen die Möglichkeit, eine strukturierte Standortanalyse durchzuführen, damit Auszeichnungen zu gewinnen und diese für das Marketing zu nutzen. Unterstützt wird der Wettbewerb vom Verband Die KMU-Berater – Bundesverband freier Berater e. V.

Die Besonderheit des Wettbewerbs: Unternehmen können sich nicht selber bewerben, sondern müssen von Dritten mit einer Begründung nominiert werden. Die Nominierungsfrist für den kommenden Wettbewerb endet am 31. Januar 2018. Nominieren können ein Unternehmen etwa dessen Lieferanten, Kunden, Berater, Kreditinstitute, Wirtschaftsförderungen oder Verbände.

Die Oskar-Patzelt-Stiftung, Trägerin des Wettbewerbs, entscheidet, ob die vorgeschlagenen Unternehmen im ersten Schritt des Wettbewerbs für die „Auswahlliste“ zugelassen werden. „Dies ist ein erster Qualitätsfilter. Unternehmen können bereits mit der Zulassung zur Auswahlliste werben“ sagt Dr. Helfried Schmidt von der Oskar-Patzelt-Stiftung. Beim Wettbewerb 2017 erreichten 4.923 Unternehmen die Auswahlliste.

Nominierte Unternehmen, die sich für eine Teilnahme am zweiten Wettbewerbs-Schritt entscheiden, bewerben sich damit um einen Platz auf der „Juryliste“. Damit treten sie ein in den Wettbewerb um einen der fünf Finalistenplätze und die drei Erstplatzierungen in 12 Wettbewerbsregionen. Im Wettbewerb 2017 erreichten 893 Unternehmen die Juryliste.

Dafür müssen die Unternehmen eine strukturierte Standortanalyse in fünf Kriteriengruppen durchführen. „Den Fragenkatalog zur Juryliste haben wir im Wettbewerb 2015 bearbeitet und daraus viele Impulse gezogen“ sagt Martin Alders von der ALDERS electronic GmbH aus Kempen. „Das hat uns als stark wachsendes Unternehmen in der strategischen Weiterentwicklung wie in der täglichen operativen Umsetzung unterstützt. Dieses Jahr wollen wir diese Möglichkeit wieder nutzen, um nach zwei Jahren auf den aktuellsten Stand zu kommen und freuen uns über die erneute Nominierung durch unseren KMU-Berater“ so Alders.

„Die Teilnahme am Großen Preis des Mittelstandes bietet den Unternehmen einen starken Praxisbezug. Das ist für uns die Motivation, als Bundesverband Die KMU-Berater mit der Oskar-Patzelt-Stiftung zu kooperieren“ erläutert Thomas Thier, Vorstandsvorsitzender der KMU-Berater. Mitglieder des Verbandes nominieren geeignete Unternehmen und begleiten auf Wunsch beim Erarbeiten der Analyse für die Juryliste. „Oft ist es wichtig, einen unbefangenen und konstruktiv-kritischen Dialogpartner an Bord zu haben, wenn man das eigene Unternehmen auf den Prüfstand stellt“, so Thier.

Weitere Informationen:

Die KMU-Berater – Bundesverband freier Berater e. V.
Thomas Thier – 0471-4834533 – thier@kmu-berater.de

Oskar-Patzelt-Stiftung e.V.
Dr. Helfried Schmidt – 0341-2406-100 – h.schmidt@op-pt.de

Bundesverband Die KMU-Berater – Die Plattform für Erfahrungsaustausch und Weiterentwicklung für Berater/innen mit der Zielgruppe kleine und mittlere Unternehmen (KMU) und Mittelstand

Firmenkontakt
Die KMU-Berater – Bundesverband freier Berater e.V.
Petra Franke
Elisenstraße 12-14
50667 Köln
0221-27106106
0221-27106107
info@kmu-berater.de
http://www.kmu-berater.de

Pressekontakt
Die KMU-Berater – Bundesverband freier Berater e.V.
Carl-Dietrich Sander
Elisenstraße 12-14
50667 Köln
02131-660413
presse@kmu-berater.de
http://www.kmu-berater.de

Pressemitteilungen

Saalfeld im Advent

Weihnachtsstimmung in der Feengrottenstadt

Saalfeld im Advent

„Saalfeld im Advent“ unter diesem Titel erstellte die Saalfelder Feengrotten und Tourismus GmbH in diesem Jahr erstmalig einen Flyer, der über das weihnachtliche Angebot in der Feengrottenstadt informiert:

Ab Donnerstag, dem 30.11.2017, können die Besucher in der von Düften und Lichtern erfüllten Atmosphäre des Saalfelder Weihnachtsmarktes bummeln, sich mit Freunden treffen und die vorweihnachtliche Zeit genießen. Es erwartet sie ein umfangreiches Sortiment an Geschenkartikeln und kulinarischen Spezialitäten.

Besonderes Highlight ist auch in diesem Jahr die Eislaufbahn. Sie ist auch nach dem Weihnachtsmarkt bis einschließlich 07.01.2018 geöffnet.

Im Flyer werden weiterhin der 26. Saalfelder Grottenadvent, der Hofadvent im Patrizierhaus, 20. Klosteradvent im Stadtmuseum, das Glockenspiel im Bergfried-Park sowie die Konzerte in der Johanneskirche präsentiert. Der Lebendige Adventskalender findet bereits zum 9. Mal statt. Ab dem 1. Dezember öffnen sich fast täglich an einem anderen Haus oder Geschäft Saalfelds ein Adventsfenster oder eine Tür.

Auch der Saalfelder Adventskalender vom Werbering ist in der Tourist-Information käuflich zu erwerben. 250 Preise können gewonnen werden.

Der aktuelle Prospekt und alle Informationen sind unter www.saalfeld-tourismus.de oder in der Tourist-Information Saalfeld, Markt 6, Tel.: 0 36 71/ 52 21 81 erhältlich.

Die Saalfelder Feengrotten und Tourismus GmbH ist eines der größten Tourismusunternehmen in Thüringen und vermarktet das Ausflugsziel Feengrotten, den Erlebnispark Feenweltchen sowie zahlreiche Zusatzangebote, wie zum Beispiel untertägige Hochzeiten, Inhalationskuren, Gruppenreisen u.v.m.

Kontakt
Saalfelder Feengrotten und Tourismus GmbH
Franziska Schreyer
Feengrottenweg 2
07318 Saalfeld
03671550410
presse@feengrotten.de
http://www.feengrotten.de

Pressemitteilungen

Materialstammpflege 4.0 bei HSM

Materialstammpflege 4.0 bei HSM

HSM Ballenpressen sind weltweit gefragt (Bildquelle: HSM, frei zur Veröffentlichung mit Nachweis)

Hermann Schwelling Maschinenbau, kurz HSM, strukturiert seinen Materialstamm-Pflegeprozess neu – mit Unterstützung der Datenspezialisten von simus systems und deren Datenmanagement-Software simus classmate. Von der verbesserten Datenqualität sollen alle Abteilungen profitieren.

Die HSM GmbH + Co. KG ist mit weltweit etwa 800 Mitarbeitern marktführendes Familienunternehmen mit Hauptsitz in Frickingen am Bodensee. Weltweit sind deren Produkte wie Ballenpressen, Aktenvernichter, Crusher für die Vernichtung von PET-Flaschen sowie Dienstleistungen in der Umwelt- und Bürotechnik verfügbar.

Hubert Kötzinger, technischer Bereichsleiter und Projektleiter bei HSM, beschreibt die Ausgangssituation: „Früher kam es immer wieder zu unterschiedlichen Interpretationen im Prozess, oft hat die Datenqualität der Stammdaten nicht gestimmt und der Pflegeprozess hat sich aufwändig gestaltet.“ Gemeinsam mit simus systems wurde dafür eine Lösung entwickelt, die kurz vor der Vollendung steht. Die Materialstämme bei HSM werden nun per definiertem Prozess gepflegt. Es ist genau geklärt wer, wann und was pflegen muss. Jedes Material oder Bauteil durchläuft bis zu seiner vollständigen Definition ein Prozessnetz. So wird das Material beispielsweise in der Konstruktion angelegt und per Statuswechsel an die Arbeitsvorbereitung weitergereicht. Pflichtfelder sind abhängig von der Materialart definiert. Je nach Bewertung werden dynamisch weitere Werte ohne weiteres Zutun des Anwenders gesetzt. Auf ähnliche Art und Weise „durchlaufen“ alle Materialien zur Pflege die entsprechenden Abteilungen und werden mittels Synchronisation in das SAP System übertragen.

Als Such- und Pflegesystem für die technischen Daten wird bei HSM classmate FINDER in Kombination mit SAP eingesetzt. Genauso komfortabel wie bei bekannten Internet-Suchmaschinen findet der FINDER per unkomplizierter Text- oder Werteeingabe Komponenten zuverlässig und listet die Ergebnisse inklusive 3D-Vorschau übersichtlich auf. Änderungen werden automatisch mit SAP synchronisiert.

Ebenfalls über classmate FINDER wurden für HSM die gewünschten Workflows implementiert und ein Benachrichtigungssystem über sogenannte Arbeitsmappen aufgebaut. Über Berechtigungen ist der Zugriff der Abteilungen auf die Arbeitsmappen geregelt, in denen die aktuellen Aufgaben bei der Materialstamm-Pflege aufgelistet sind. Nach der Pflege der Daten wird das Material an die nächste Abteilung durch Verlinkung in deren entsprechende Arbeitsmappe weitergegeben. Dies wird so lange fortgeführt, bis das Material final definiert ist. Die Implementierung des Prozesses ist fast beendet, HSM steht kurz vor der Produktivstellung des komplexen Systems. Bereits jetzt werden positive Effekte deutlich.

„Durch diesen klaren Pflegeprozess wird die Datenqualität nachhaltig gesichert. Davon versprechen wir uns eine höhere Wiederverwendungsrate und einen verringerten Aufwand für die Teileverwaltung“, so Hubert Kötzinger. Eine hohe Datenqualität sei außerdem langfristig gesehen ein Grundpfeiler für Industrie 4.0-Projekte.

Die 2002 gegründete simus systems GmbH mit Sitz in Karlsruhe ist mit ihrer Produktfamilie simus classmate einer der Marktführer im Bereich automatische Klassifizierung von CAD-Modellen, Datenbereinigung von Massendaten, dem Suchen und Finden vorhandener Daten und der automatischen Kalkulation. Das eigenständige Unternehmen bietet Erfahrungen aus über 200 erfolgreichen Projekten in den Branchen Maschinen- und Anlagenbau, Automobilindustrie und Elektrotechnik. Die Produktfamilie simus classmate integriert sich mit führenden 3D CAD- und PLM-Lösungen sowie mit ERP-Systemen wie SAP.

Firmenkontakt
simus systems GmbH
Andrea Sauer
Siemensallee 84
76187 Karlsruhe
+49 (0) 721 83 08 43-0
info@simus-systems.com
http://www.simus-systems.com

Pressekontakt
hightech marketing e.k.
Stephan Urbanski
Innere Wiener Straße 5
81667 München
+49 89 / 459 11 58-31
stephan.urbanski@hightech.de
http://www.hightech.de

Pressemitteilungen

Secion ist autorisiertes Beratungsunternehmen des BMWi-Förderprogramms „go-digital“

BMWi subventioniert Digitalisierung von KMUs

Secion ist autorisiertes Beratungsunternehmen des BMWi-Förderprogramms "go-digital"

Marcus Henschel, Geschäftsführer bei secion

Hamburg, 22. November 2017 – Der Hamburger IT-Sicherheitsspezialist secion ist als offizielles Beratungsunternehmen im Förderprogramm „go-digital“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) zertifiziert. Im Rahmen der Initiative profitieren kleine und mittlere Unternehmen (KMUs) von Subventionen von bis zu 50 Prozent für die professionelle Beratung und Umsetzung ihrer Digitalisierungsprojekte. Die langjährige IT-Projekterfahrung qualifiziert die secion GmbH als fachkundigen Berater für das Modul „IT-Sicherheit“.

Ziel des Förderprogramms „go-digital“ ist es, auch KMUs die Inanspruchnahme professioneller Beratungsleistungen in den drei Modulen IT-Sicherheit, Digitale Markterschließung und Digitalisierte Geschäftsprozesse zu ermöglichen. Diese Leistungen werden mit einem Fördersatz von 50 Prozent auf einen maximalen Beratertagessatz von 1.100 Euro subventioniert. Die Dauer der Förderung beläuft sich auf maximal 30 Tage innerhalb eines halben Jahres. Zur Förderung sind Unternehmen, vorrangig KMUs und Handwerksbetriebe, mit Niederlassung in Deutschland und weniger als 100 Mitarbeitern berechtigt. Die Antragsteller dürfen zudem den Jahresumsatz oder die Jahresbilanzsumme von 20 Millionen Euro nicht überschreiten. Das Unternehmen kann seinen Beratungspartner aus der Liste des BMWi selbst auswählen. Daraufhin übernimmt der Berater die Antragstellung und kümmert sich um die erforderliche Umsetzung des Projekts sowie die Abrechnung.

IT-Sicherheit für den Mittelstand
KMUs fehlen aufgrund ihrer geringen Größe oftmals die Kapazitäten, das Know-how oder das Kapital, um eine digitale Transformation nachhaltig umsetzen zu können. Hinzu kommen bei vielen Unternehmen Sicherheitsbedenken, die durch Berichte über anhaltende Cyberangriffe und neue rechtliche Rahmenbedingungen wie die EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) noch verstärkt werden. Diesen Bedenken wirkt das BMWi mittels seines Förderprogramms und des darin enthaltenen Moduls 1 „IT-Sicherheit“ entgegen.

„Wir verfügen über langjährige Erfahrung in der IT-Sicherheitsberatung und betreuen viele Kunden im KMU-Bereich“, sagt Marcus Henschel, Geschäftsführer bei secion. „Innerhalb des Förderprogramms „go-digital“ beraten wir Unternehmen hinsichtlich ihrer betrieblichen ITK (Informations- und Telekommunikationstechnik)-Infrastruktur und setzen anschließend notwendige Projekte um.“ Je nach Bedarf oder Nachfrage des Unternehmens führen die Experten der secion GmbH beispielsweise IT-Schwachstellenanalysen, Penetrationstests oder aber eine realistische Angriffssimulation (Red Team Testing) durch. Auf diese Weise wird der aktuelle Status der IT-Sicherheit des Unternehmens überprüft. Die Durchführung von organisatorischen IT-Sicherheitsüberprüfungen sowie die Beratung hinsichtlich der Implementierung einer IT-Sicherheitsrichtlinie sind ebenfalls feste Bestandteile des secion-Portfolios. In Hinblick auf die umzusetzenden Normen der EU-DSGVO bis Mai 2018 ist insbesondere die Nachfrage nach begleitenden Maßnahmen bei der Einführung eines ISMS (Informationssicherheitsmanagementsystems), wie beispielsweise der Erstellung eines IT-Notfallhandbuchs oder einer umfassenden Unternehmens-Passwortrichtlinie, stark gestiegen. „So verhelfen wir den KMUs mit unseren Beratungsleistungen, die Digitalisierung in den Geschäftsprozessen zu etablieren sowie die steigenden Risiken durch Cyberkriminalität zu minimieren. Selbstverständlich steht unser Team den Kunden auch über die Zeit des Förderprogramms hinaus zur Verfügung“, sagt Marcus Henschel.

Weitere Informationen finden Sie unter www.secion.de

Über die secion GmbH:
Gegründet im Jahr 2004, hat sich die secion GmbH als führender Spezialist für IT-Sicherheit in Deutschland etabliert. Das Unternehmen mit Sitz in Hamburg ist insbesondere auf Lösungen und Consulting in den Bereichen E-Mail-Security, Data Leakage Prevention, Network Security, Gateway und Endpoint Protection spezialisiert. Zudem engagiert sich secion für die Sensibilisierung in puncto IT-Sicherheit und bietet Unternehmen individuelle Security Workshops, Security Audits sowie Penetrationstests an. Awareness-Schulungen vermitteln Anwendern essenzielles Wissen und das Bewusstsein für IT-Sicherheit. Um ihre Erfahrungen mit den deutschen Unternehmen zu teilen, ist secion Partner der Allianz für Cyber-Sicherheit, einer Initiative des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Über dieses Engagement gibt secion Erfahrungswerte und IT-Sicherheitsanalysen den Partnern und Teilnehmern der Allianz aus der deutschen Wirtschaft bekannt. Mehr Informationen unter www.secion.de

Firmenkontakt
secion GmbH
Marcus Henschel
Paul-Dessau-Str. 8
22761 Hamburg
+49 (40) 389071-0
mh@secion.de
http://www.secion.de

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Samira Liebscher
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
+49 (0)2661-912600
sl@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

Pressemitteilungen

„Essen im Restaurant fotografieren?“ – Verbraucherfrage der Woche des D.A.S. Leistungsservice

Gut beraten von den Experten der ERGO Group

Miriam H. aus Düsseldorf:
Neulich war ich mit Freunden essen. Meine Freundin fotografierte ihren Teller, um das Bild in sozialen Netzwerken zu posten. Sofort kam der Kellner, um ihr dies zu verbieten. Darf er das überhaupt?

Michaela Rassat, Juristin der D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH (D.A.S. Leistungsservice):
Problematisch kann die Veröffentlichung von Essensfotos sein, wenn das Posten das Urheberrecht verletzt. Ein Urheberrecht an einem servierten Essen besteht jedoch nur dann, wenn es so aufwendig angerichtet ist, dass es einem Kunstwerk gleichkommt. In einem Sterne-Restaurant ist das durchaus denkbar. Hier ist daher Vorsicht geboten, denn es droht eine teure Abmahnung. Beim Italiener um die Ecke ist das eher unwahrscheinlich. Das Fotografieren des Essens und Posten der Bilder kann aber auch aus einem anderen Grund unzulässig sein: Der Wirt hat im Restaurant nämlich das Hausrecht. Er kann selbst bestimmen, was Gäste in seinen Geschäftsräumen tun dürfen und was nicht. Sowohl das Fotografieren des Essens als auch das Verbreiten der Bilder darf er verbieten. Hält sich der Gast nicht daran, kann der Wirt ihn aus dem Restaurant verweisen und ihm ein Hausverbot erteilen. Daher sollten Restaurantbesucher vor dem Fotografieren und Posten besser um Erlaubnis fragen.
Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 968

Weitere Ratgeberthemen finden Sie unter www.ergo.com/ratgeber Weitere Informationen zur Rechtsschutzversicherung finden Sie unter www.das.de/rechtsportal Sie finden dort täglich aktuelle Rechtsinfos zur freien Nutzung.

Folgen Sie der D.A.S. auf Facebook und YouTube.

Bitte geben Sie bei Verwendung des bereitgestellten Bildmaterials die „ERGO Group“ als Quelle an.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über den D.A.S. Rechtsschutz
Seit 1928 steht die Marke D.A.S. für Kompetenz und Leistungsstärke im Rechtsschutz. Mit dem D.A.S. Rechtsschutz bieten wir mit vielfältigen Produktvarianten und Dienstleistungen weit mehr als nur Kostenerstattung. Er ist ein Angebot der ERGO Versicherung AG, die mit Beitragseinnahmen von 3,3 Mrd. Euro im Jahr 2016 zu den führenden Schaden-/Unfallversicherern am deutschen Markt zählt. Die Gesellschaft bietet ein umfangreiches Portfolio für den privaten, gewerblichen und industriellen Bedarf an und verfügt über mehr als 160 Jahre Erfahrung. Sie gehört zu ERGO und damit zu Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger. Mehr unter www.das.de

Firmenkontakt
D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH
Dr. Claudia Wagner
Victoriaplatz 2
40477 Düsseldorf
0211 477-2980
claudia.wagner@ergo.de
http://www.ergo.com

Pressekontakt
HARTZKOM
Julia Bergmann
Hansastraße 17
80686 München
089 99846116
das@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Pressemitteilungen

Rubin One mit neuer Internetpräsenz

Rubin One mit neuer Internetpräsenz

Eine neue Online-Präsenz zeigt die Vorzüge von Rubin One. Das weltberühmte Lackierungssystem ist nicht nur für Autos verfügbar. Auch Yachten, Flugzeuge und Bikes profitieren von der Lackveredelung.

(CH-8152 Glattbrugg, 23.11.17)Seit Langem ist Rubin One die erste Wahl für Besitzer von Supersportwagen, Luxuslimousinen und gepflegten Oldtimern. Unter der bezeichnenden Domain lackversiegelung-lackveredelung.com wurde jetzt eine informative Seite über Lackveredelung für höchste Ansprüche ins Netz gestellt. Hier erfährt nicht nur der Auto-Liebhaber alles über die Vorteile eines professionellen und hochklassigen Lackschutzes, der oftmals sogar den Neuzustand eines Fahrzeugs übertrifft. Auf der neuen Internetpräsenz erfahren Interessenten auch alles darüber, wie mit Rubin One Bussen, Caravanen und Wohnmobilen, Yachten, Flugzeugen und Helikoptern ein einzigartiges Äußeres geschenkt werden kann.

Das Lackveredelungssystem Rubin One ist bekannt dafür, dass jeder Behandlung eine eingehende Analyse des Ist-Zustands von Fahrzeugen vorausgeht. Dieses Vorgehen wird von Rubin One auch bei Flugzeugen und Schiffen angewendet. Insbesondere wird hier auf verschiedenartige Beanspruchungen der „Haut“ eines Objekts Rücksicht genommen. So ist der Lack einer Yacht ständig den Einwirkungen von Salzwasser oder Süßwasser ausgesetzt. Bei Flugzeugen ist es insbesondere die erhöhte UV-Strahlung, die dem Äußeren auf Dauer zusetzt. Rubin One entwickelt für unterschiedliche Beanspruchungen jeweils passgenaue Lösungen, auf die immer mehr Kunden vertrauen.

Schon der erste Blick auf die neue Online-Präsenz macht klar, an welche Klientel sich das Angebot von Rubin One Lackveredelung richtet. Abseits von herkömmlichen Lackierungsverfahren von der Stange setzt Rubin One auf individuelle und besonders hochwertige Veredelungsmethoden, die ihren Preis haben. Nicht ohne Grund bietet das Unternehmen unter anderem die teuerste Lackversiegelung der Welt an. Die neue Website liefert interessante Auskünfte über die Vorteile individuell angepasster Lackierungsverfahren, die für lange Zeit eine einwandfreie Optik des Gefährts garantieren. Auch für Nutzfahrzeuge und Lastkraftwagen, Luft- oder Seefahrzeuge ist dieses Angebot jetzt verfügbar. Wer mehr wissen möchte, erhält alle wichtigen Informationen online – auf lackversiegelung-lackveredelung.com.

Rubin One™ ist ein Partner von AVP-Autopflege.
AVP-Autopflege ist das führende Dienstleistungsunternehmen in der DELUXE-Fahrzeugreinigung aus Glattbrugg in der Schweiz.

Die eigene Autopfleger-Schule und unsere Produktpalette gewährleisten eine professionelle Pflege.

Die Werterhaltung von Kraftfahrzeugen aller Art hat bei uns oberste Priorität.

.

Firmenkontakt
Rubin One™
Roland Rubin
Glatthofstrasse 3
8152 Glattbrugg
+41 44 888 79 88
info@rubinone.ch
http://www.rubinone.ch

Pressekontakt
thb-marketing
Thomas Baumgartner
Im Lohauser Feld 54a
40474 Düsseldorf
+4921143696415
+4921143696414
presse@thb-marketing.com
http://www.pressemitteilungen-schreiben.com