Category Archives: Rat und Hilfe

Aktuelle Nachrichten Gesellschaft/Politik Gesundheit/Medizin Pressemitteilungen Rat und Hilfe Wissenschaft/Forschung

Schlankmacher Amara – Bitter macht satt, schlank und schön

SCHLANK MIXER: Smoothie war gestern – Slimmie ist jetzt angesagt
SCHLANK MIXER: Smoothie war gestern – Slimmie ist jetzt angesagt

Essen ist Geschmackssache. Süßes, Saures und Salziges mögen alle, aber eine Geschmacksrichtung haben wir vom Speisenplan verbannt: Bitteres. Die Folge: Wir leiden immer öfter an Verdauungsstörungen, Erschöpfung und Immunschwäche und werden zusehends dicker und träger.

Bitterstoffe contra Wohlstandsbauch
Bei unseren Vorfahren stand eine natürliche Ernährung mit frischen Gemüsen, Salaten, Wurzeln und Kräutern hoch im Kurs. Die Bitterstoffe in der Naturnahrung machen schneller satt, wodurch man automatisch kleinere Portionen verzehrt. Das war mit ein Grund dafür, weshalb unsere Vorfahren fitter, agiler und schlanker waren als wir heute mit unserer Wohlstandsernährung.

Fett weg an Bauch, Hüfte und Po
Gesunde Lebensmittel wie Schwarzwurzeln, Chicorée, Löwenzahn, Artischocken, Ingwer, Grapefruit oder Radicchio enthalten viele Bitterstoffe. Diese Bitterstoffe regen die Bildung von Verdauungssäften an und fördern damit den Fettabbau, indem sie das Fett aus der Nahrung direkt zur Fettverbrennung leiten, so dass es nicht erst an Bauch, Hüfte und Po eingelagert werden kann. Zusätzlich regen diese Bitterstoffe die Basenbildung im Körper an und sorgen somit für eine sanfte Entsäuerung. Dadurch wird der Organismus entschlackt, Giftstoffe werden abgebaut. Wer also gesund entschlacken, entgiften, abnehmen und gleichzeitig seiner Haut und Figur Gutes tun möchte, sollte täglich genügend Lebensmittel mit reichlich Bitterstoffen bei der Ernährung einplanen. Wie man mit Bittertropfen ganz einfach abnehmen kann, das erklärt die BoD-Bestseller-Autorin Vanessa Halen in ihrem aktuellen Ratgeber SCHLANK MIXER.

Weitere Informationen zum Buch SCHLANK MIXER, kostenlose Leseproben und Gratis eBooks, außergewöhnliche Tipps und Rezepte rund um die Themen Gesundheit, Schönheit und Wohlbefinden stellt die Autorin Vanessa Halen auf ihrer Homepage zur Verfügung:
http://www.wellness-infoseite.de

SCHLANK MIXER: Smoothie war gestern – Slimmie ist jetzt angesagt
Der neue Ratgeber von BoD-Bestseller-Autorin Vanessa Halen
ISBN 978-3-7412-2820-9
96 Seiten – 11,95 Euro

Verlag:
Books on Demand
In de Tarpen 42
22848 Norderstedt
Telefon: 040-534335-0
Rezensionsexemplar: presse@bod.de
Kontakt und Presseanfragen: vanessa.halen@web.de

Vanessa Halen ist passionierte Expertin in Sachen Gesundheit, Schönheit und Wellness. In den vergangenen 30 Jahren lernte sie zahlreiche Heilmethoden aus der Medizin und Naturheilkunde kennen. In ihren Ratgebern erklärt sie die besten und erfolgreichsten Methoden, die sie persönlich ausführlich getestet und für besonders wirksam befunden hat. Ihre aktuellen Bücher:
Ein neues Leben (ISBN 3-89811-731-6)
BioAging (ISBN 3-8311-4572-5)
Die neuen Schlank-Pusher (ISBN 3-8334-1473-1)
CyberBeauty (ISBN 3-8334-5295-1)
Die neuen Schönmacher (ISBN 978-3-8370-5406-4)
Die Jungmacher (ISBN 978-3-8391-8644-2)
Vorsicht, Arzt! (ISBN 978-3-8448-1910-6)
Die Oxy Wunder Medizin (ISBN 978-3-7357-7809-3)
Die total verrückte Entführung in das Jahr 2256 (ISBN 978-3-7386-2591-2)
Schlank Mixer (ISBN 978-3-7412-2820-9)

Bau/Immobilien Familie/Kinder Freizeit/Hobby Pressemitteilungen Rat und Hilfe Regional/Lokal Veranstaltungen/Events Wohnen/Einrichten

Charmante Häuser für Familien in Berlin | Hausbesichtigungen am 29./30. April in 12683 Berlin

Berlin. Für Bauinteressierte empfehlen wir am kommenden Wochenende einen Ausflug nach Berlin-Biesdorf. Denn Roth-Massivhaus lädt gleich zu zwei Hausbesichtigungen: ein Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung und ein Landhaus. Fachberater des familiengeführten Bauunternehmens sind vor Ort und beantworten alle Fragen rund um Planung und Bau.

Das Landhaus bietet mit 145 Quadratmetern Wohnfläche genug Platz für vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten. An den vorgezogenen Eingangsbereich mit Dreiecksgaube schließen die Diele mit Zugängen zum Gäste-WC, Hausanschlussraum und großzügigem Wohnbereich. Ein breiter Durchgang verbindet das Wohnzimmer und die offene Küche mit dem Esszimmer. Highlight ist hier der gen Osten ausgerichtete Erker. Über die Treppe gelangen die Bewohner auf die zum Teil offene Galerie im Obergeschoss. Hier befindet sich neben den Schlafbereichen der Familie auch ein Gästezimmer. Das Familienbad mit bodengleicher Dusche und Eckbadewanne bietet den Bewohnern angenehmen Komfort. Beheizt wird das Landhaus über ein umweltschonendes Gas-Brennwert/Solar-Kompaktgerät.

Auch interessant ist die Wohnlösung des 199 Quadratmeter großen benachbarten Einfamilienhauses mit Einliegerwohnung. Über den Eingangsbereich gelangen die Bauherren in die etwa 40 Quadratmeter große Zwei-Zimmer-Wohnung. Die Hauptwohnung ist auf EG und OG aufgeteilt. Auf der anderen Seite des Erdgeschosses wurden der Wohnbereich, die Küche, der Hauswirtschaftsraum und das Gäste-WC geplant. Über eine halbgewendelte Treppe gelangen die Bewohner hinauf. Viele Räume dienen als persönliche Rückzugsmöglichkeiten. Zwei Kinder-, das Elternschlafzimmer und ein praktischer Abstellraum befinden sich hier. Zwei Arbeitszimmer und das Bad komplettieren die erste Etage. Der ausgebaute Spitzboden kann über eine Raumspartreppe von einem der Arbeitszimmer erreicht werden.

Für Behaglichkeit im ganzen Haus sorgt eine Fußbodenheizung. Elektrische Rollläden geben zusätzlich Sicherheitsgefühl und Komfort. Umweltbewusste Warmwassererwärmung erzeugt die Solaranlage.

Das Landhaus 142 und das Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung können am 29./30. April in 12683 Berlin besichtigt werden. Die Anfahrt ist beschildert. (Anschrift unter: www.roth-massivhaus.de/hausbesichtigungen). Die Türen sind jeweils zwischen 13 und 16 Uhr geöffnet.

 

 

 

Kontakt:

Bau- GmbH Roth
Allee der Kosmonauten 32 c
12681 Berlin

Tel.: (030) 54 43 73 10
Fax: (030) 54 43 73 33

E-Mail: info@roth-massivhaus.de
Internet: www.roth-massivhaus.de

 

 

Landhaus 142 kann am Wochenende in 12683 Berlin besichtigt werden.
Foto: Roth-Massivhaus

 

 

Das Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung kann am Wochenende in 12683 Berlin besichtigt werden.
Foto: Roth-Massivhaus

 

 

 

Die Bau- GmbH Roth wurde 1999 in Mecklenburg-Vorpommern gegründet. Unter dem Markennamen Roth-Massivhaus hat sich das Familienunternehmen zu einem der führenden regionalen Anbieter für Ein- und Mehrfamilienhäuser in Massivbauweise entwickelt. Das Unternehmen ist überwiegend in Norddeutschland tätig und unterhält Niederlassungen in Berlin und Hamburg. Mehr als 2.100 Bauherrenfamilien haben sich bisher für ein Haus der Firma entschieden.

Bau/Immobilien Familie/Kinder Freizeit/Hobby Pressemitteilungen Rat und Hilfe Regional/Lokal Veranstaltungen/Events Wohnen/Einrichten

Friesenhaus der Extraklasse | Hausbesichtigungen am 22./23. April in 21465 Reinbek

Hamburg. In Reinbek, keine 30 Autominuten vom Hamburger Zentrum entfernt, haben sich Bauherren mit Roth-Massivhaus ihren Traum vom Friesenhaus verwirklicht.
Bauinteressierte haben am kommenden Wochenende die Chance, das Haus mit nordischem Charme zu besichtigen. Vor Ort beantworten Fachberater des familiengeführten Bauunternehmens alle Fragen rund ums Planen und Bauen.

Typisch für ein Friesenhaus ist das Verblendmauerwerk aus Klinkern, das unweigerlich an Urlaube am Meer erinnert. Die zwei vorgezogenen Friesengiebel im Eingangsbereich und auf der Gartenseite unterstreichen den Architekturstil. Passend dazu entschieden sich die Bauherren für Sprossenfenster. Details wie die Rechteckfenster und die ausgeschwungenen Giebelohren runden das Gesamtbild ab.

Insgesamt bietet das Haus über 140 Quadratmeter auf zwei Geschossen. Der großzügige Wohnbereich, der sich über die gesamte Hausbreite erstreckt, wird dank des integrierten Esszimmers zum beliebten Treffpunkt. Große Terrassentüren lassen viel Tageslicht ins Innere und ermöglichen direkten Zugang zum Garten. Mit knapp 15 Quadratmetern lädt die Küche zum ausgiebigen Kochen und Backen ein. Ein Gäste-WC mit Dusche sowie ein Hauswirtschaftsraum runden das Raumprogramm im Erdgeschoss ab.

Über eine Polygonaltreppe gelangen die Bewohner in die obere Etage. Hier befinden sich zwei nahezu gleich große Kinder- und das Schlafzimmer der Eltern. Im benachbarten Badezimmer mit Wanne, abgemauerter Dusche sowie einem Doppelwaschtisch können die Bewohner eine Auszeit vom Alltag nehmen. Highlight ist die Galerie, die selbst den Flur zu einem besonderen Ort macht.
Ein umweltschonendes und zugleich besonders effizientes Gas-Brennwert/Solar-Kompaktgerät sorgt für dauerhaft niedrige Betriebskosten. Behagliche Wärme verspricht eine Fußbodenheizung.

Das Friesenhaus kann am 22./23. April in 21465 Reinbek besichtigt werden. Die Türen sind jeweils zwischen 13 und 16 Uhr geöffnet. (Anschrift unter: www.roth-massivhaus.de/hausbesichtigungen).

 

 

Information und Kontakt:

Bau- GmbH Roth
Sachsenfeld 3-5
20097 Hamburg – Hammerbrook

Telefon: 040-25 41 87 99 10

Mail: info@massivhaus-hamburg.de
Internet: www.massivhaus-hamburg.de

 

Das Friesenhaus kann am kommenden Wochenende in 21465 Reinbek besichtigt werden.
Foto: Roth-Massivhaus

 

 

Die Bau- GmbH Roth wurde 1999 in Mecklenburg-Vorpommern gegründet. Unter dem Markennamen Roth-Massivhaus hat sich das Familienunternehmen zu einem der führenden regionalen Anbieter für Ein- und Mehrfamilienhäuser in Massivbauweise entwickelt. Das Unternehmen ist überwiegend in Norddeutschland tätig und unterhält Niederlassungen in Berlin und Hamburg. Mehr als 2.100 Bauherrenfamilien haben sich bisher für ein Haus der Firma entschieden.

Bau/Immobilien Familie/Kinder Freizeit/Hobby Pressemitteilungen Rat und Hilfe Regional/Lokal Veranstaltungen/Events Wohnen/Einrichten

Die Vielfalt des Hausbaus | Hausbesichtigungen am 22./23. April in 12623 Berlin-Mahlsdorf

Berlin. Bauinteressierte sollten am kommenden Wochenende unbedingt einen Ausflug nach Berlin-Mahlsdorf machen. Denn Roth-Massivhaus lädt gleich zu zwei Besichtigungen des beliebten Haustyps „Villa Lugana“ ein. Fachberater des familiengeführten Bauunternehmens werden vor Ort sein und alle Fragen rund um Planung und Bau beantworten.

Die Stadtvillen bestechen durch ihr modernes und zugleich zeitloses Design. Beide Häuser wurden mit abgewalmten Eingangsbereich geplant. Für eine verspielte Anmutung sorgen die Erker.

Mit knapp 150 Quadratmetern bietet dieser Entwurf viel Platz für die Bedürfnisse einer Familie. Mittelpunkt ist der Wohn-Essbereich mit offener Küche. Neben dem Eingang befinden sich der Hauswirtschaftsraum, das Gäste-WC mit Dusche und eine Garderobe. In der oberen Etage stehen den Bewohner zwei nahezu gleich große Kinder- und ein Schlafzimmer zur Verfügung. Das Familienbad verfügt neben einer Badewanne auch über eine Dusche sowie einen praktischen Wäscheabwurfkanal. Vervollständigt wird die Beletage durch eine separate Ankleide und einem Abstellraum. Eine Luft/Wasser-Wärmeheizung sorgt für niedrige Betriebskosten und die Fußbodenheizung verspricht warme Füße. Elektrische Rollläden geben das nötige Sicherheitsgefühl und sichern zusätzlichen Komfort.

Nur einen Steinwurf entfernt stehen die Türen einer weiteren noch großzügigeren Stadtvilla Lugana offen. Fünf geräumige Zimmer, zwei Bäder, Küche und Haustechnikraum und Galerie lassen wirklich keine Wünsche offen. Moderne Gasbrennwerttechnik und eine Fußbodenheizung sorgen hier für niedrige Betriebskosten. Zudem unterstützt eine Solaranlage die Warmwasserbereitung.

Mit über 165 Quadratmetern Wohnfläche und der Rohbauerhöhung auf ca. 3,00 Meter im Erdgeschoss entsteht das Raumgefühl eines modernen und stilvollen Lofts. Der individuell gestaltete Grundriss orientiert sich ausnahmslos an den Wünschen der Bauherren und wird von Roth-Massivhaus kostenfrei angepasst.

Die beiden Häuser können am 22./23. April in 12623 Berlin-Mahlsdorf besichtigt werden. Die Türen sind jeweils zwischen 13 und 16 Uhr geöffnet. (Anschrift unter: www.roth-massivhaus.de/hausbesichtigungen).

 

 

 

Kontakt:

Bau- GmbH Roth
Allee der Kosmonauten 32 c
12681 Berlin

Tel.: (030) 54 43 73 10
Fax: (030) 54 43 73 33

E-Mail: info@roth-massivhaus.de
Internet: www.roth-massivhaus.de

 

 

Die beiden Stadtvillen (Abb. ähnlich) können am kommenden Wochenende in 12623 Berlin-Mahlsdorf besichtigt werden.
Foto: Roth-Massivhaus

 

 

Die Bau- GmbH Roth wurde 1999 in Mecklenburg-Vorpommern gegründet. Unter dem Markennamen Roth-Massivhaus hat sich das Familienunternehmen zu einem der führenden regionalen Anbieter für Ein- und Mehrfamilienhäuser in Massivbauweise entwickelt. Das Unternehmen ist überwiegend in Norddeutschland tätig und unterhält Niederlassungen in Berlin und Hamburg. Mehr als 2.100 Bauherrenfamilien haben sich bisher für ein Haus der Firma entschieden.

Familie/Kinder Gesundheit/Medizin Rat und Hilfe Wohnen/Einrichten

Eine Federwiege fürs Baby? Ja bitte!

Eine Hängematte fürs Baby? Ja bitte!


Federwiege swing2sleepEinfach mal in der Hängematte im wahrsten Sinne des Wortes abhängen und die Seele baumeln lassen – mal ehrlich, das hat schon was, oder?  Und das gilt natürlich nicht nur für uns Erwachsene, sondern für Babys in genau dem gleichen Maße. Oder sogar noch etwas mehr.

Warum Babys es lieben, geschaukelt zu werden, liegt auf der Hand: sie sind es nicht anders gewohnt. Im Bauch der Mutter nämlich hat es unentwegt geschaukelt – den lieben langen Tag. Bei jeder Bewegung von Mama wurde es mehr oder weniger sanft hin- und hergewiegt. Logisch also, dass Babys genau diese Bewegung lieben, fühlen sie sich damit doch an die kuschelige, geborgene Zeit im Mutterleib zurück erinnert.

Eine andere Tatsache ist, dass Babys häufig schlecht schlafen. Dass man als frisch gebackene Eltern nicht gerade mit viel Schlaf gesegnet ist, ist bekannt. Wird der Knirps ins Bettchen gelegt, geht das Geschrei los. Am liebsten mag er umhergetragen werden. Warum wohl?

Federwiege für seligen Schlaf

Warum also sich nicht dieses Wissen zunutze machen und Baby zum Schlafen in eine Hängematte legen? Diese Erkenntnis ist allerdings nicht neu, denn etliche Völker nutzen für ihre Babys eine Hängematte zum sanften Schlummern. Noch etwas besser durchdacht ist die Hängewiege swing2sleeep. Sie sorgt nämlich im Gegensatz zu einer ganz normalen Hängematte dafür, dass das Baby zum einen nicht nach rechts und links, sondern auf- und abschaukelt. Das mögen Babys noch ein bisschen lieber. Außerdem muss sie nicht wie eine Hängematte immer wieder angeschubst werden, sondern sie schwingt ganz von alleine weiter. Dafür sorgt ein integrierter Motor. Das Beste: der Intervall der Schwingungen, die Intensität und die Dauer können vorab ausgewählt werden. Babys, die nach ein paar Minuten eingeschlafen sind, lieben es, wenn die Hängewiege noch etwas weiter schwingt. Befinden sie sich aber erstmal im Tiefschlaf, merken sie es nicht mehr, wenn die Hängematte still steht. So können Eltern individuell auswählen, wie lange die Hängematte weiterschwingen soll.

Federwiege plus Gestell für mehr Flexibilität

Sogar das Befestigen der swing2sleep Federwiege ist kein Problem. Entweder wird sie mit einer Türklammer im Türrahmen befestigt, oder in einen Haken an der Decke gehängt. Wer diese Möglichkeiten nicht hat, kann separat ein Gestell dazu erwerben, an dem die Wiege direkt aufgehängt werden kann. Der Vorteil: die Hängewiege ist somit flexibel einsetzbar und kann auch mal im Garten oder auf der Reise verwendet werden. Denn eines ist klar: Babys lieben diese Hängewiege! Wer sie mal hat, wird sie so schnell nicht mehr hergeben wollen – weder die Eltern, noch der Nachwuchs.

Dank mehrerer Federn, die sich zwischen dem Motor und der Aufhängung befinden, kann die Federwiege sogar individuell dem Gewicht des Kindes angepasst werden. Leichte Babys benötigen weniger Federn als schwerere.

Die swing2sleep Federwiege zeichnet sich außerdem aus, durch hochwertige Materialien, eine hervorragende Verarbeitung, denn die Sicherheit des Babys steht selbstverständlich an alleroberster Stelle.

Spezialisiert hat sich das Unternehmen auf die Vermietung der Federwiegen.

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=Pwkhp3FAWVE]

Firmenkontakt:

swing2sleep

Maik Schwede

Hauptstr. 75b

24536 Neumünster

+49 4321 / 755 91 57
info@swing2sleep.de

www.swing2sleep.de

Pressemitteilungen Rat und Hilfe Recht/Gesetz/Anwalt Vereine/Verbände Versicherung/Vorsorge Wohnen/Einrichten

WEISSER RING und ABUS machen sich für Einbruchprävention stark

Einbrecher verursachen jedes Jahr schwerwiegende materielle Schäden: So zahlten Versicherer in Deutschland im Jahr 2015 rund 530 Millionen Euro an Leistungen an ihre Kunden. Viel schwerwiegender sind in vielen Fällen jedoch die psychischen Folgen für die Opfer von Wohnungseinbrüchen. Während die materiellen Schäden bereits reguliert sind, haben die Opfer dieser Straftat oft auch Jahre nach der Tat damit zu kämpfen. Die Opferhilfeorganisationen WEISSER RING leistet hier wichtige Präventionsarbeit und steht Opfern von Wohnungseinbrüchen mit vielfältigen Angeboten beiseite.

Ein Wohnungseinbruch bedeutet für die meisten Betroffenen viel mehr als die reine Entwendung von Wertsachen. Fremde Menschen sind in die Privatsphäre eingedrungen, haben intimste Dinge durchwühlt – dies hinterlässt bei vielen Opfern eine völlig andere Dimension an „Einbruchspuren“. Nach Erkenntnissen der Opferhilfeorganisation WEISSER RING wiegen die psychologischen Folgen bei vielen Opfern weitaus schwerer als der rein materielle Schaden, oftmals sind Angstzustände, Schlaflosigkeit oder Gereiztheit die Folge. Jeder Achte fühlt sich nach einem Einbruch Zuhause nicht mehr sicher und zieht sogar einen Umzug in Betracht. „Wir machen die Erfahrung, dass es bereits helfen kann, über Erlebtes zu sprechen und so die Möglichkeit zu bekommen, Geschehenes zu verarbeiten. Es hilft also, sich aktiv Unterstützung und Beistand zu holen: bei Freunden, bei Verwandten oder natürlich auch beim WEISSEN RING. Darüber hinaus hilft es aber auch, sich darüber zu informieren, was man selbst tun kann, um zukünftig einem Einbruch bestmöglich vorzubeugen“, so Bianca Biwer, Bundesgeschäftsführerin des WEISSEN RINGS.

Der proaktive Opferschutz beginnt bereits mit der technischen Vorbeugung – in dem Sinne, dass das Verbrechen gar nicht erst verübt werden kann. Denn nicht gesicherte Fenster und Türen lassen sich in vielen Fällen schon mit einem herkömmlichen Schraubendreher überwinden. Der Markt für Sicherungen hält dabei viele sinnvolle Schutzmaßnahmen bereit – diese reichen von mechanischen Zusatzschlössern für Fenster und Türen bis hin zu elektronischen Lösungen. Die Polizei empfiehlt dabei zunächst die Investition in mechanische Sicherungen zum Schutz von Türen und Fenstern. Diese gibt es inzwischen auch als Version mit elektronischer Komponente. Diese sogenannten Mechatronik-Produkte verfügen über eine lokale Alarmfunktion oder lassen sich direkt in Alarmsysteme integrieren, zum Beispiel bietet der Sicherheitsexperte ABUS mit dem Funk-Alarmsystem Secvest eine Vds-Home-zertifizierte Lösung, die mechatronischen Sicherungen in eine Alarmanlage integriert.

Auch die Politik hat die Wichtigkeit des präventiven Einbruchschutzes erkannt und fördert den Einbau von Sicherheitstechnik im privaten Bereich aktuell über das Bundesbauministerium und die KfW Bankengruppe mit 50 Millionen Euro. Die Höhe des Zuschusses beläuft sich auf 10 Prozent der investierten Summe, die Obergrenze für einen Zuschuss liegt bei 1.500 Euro. Gefördert werden Maßnahmen seit kurzem bereits ab einem Investitionsvolumen von 500 Euro. Dazu Michael Bräuer, Marketing Direktor beim Sicherheitsexperten ABUS: „Wir begrüßen es, dass die Politik Fördermittel zur Verfügung stellt, so dass sich mehr Menschen den Schutz vor Einbrechern leisten können. Mit der jüngst von 2.000 auf 500 Euro gesenkten Mindestsumme für Investitionen können nun auch Bürgerinnen und Bürger von der Förderung profitieren, die in kleinerem Rahmen für das Plus an Sicherheit sorgen, was in manchen Fällen, je nach Wohnsituation, ja auch völlig ausreichend ist. Denn Fakt ist: jede zusätzliche Sicherung schützt und kann dafür sorgen, dass der Täter den Versuch abbricht oder gar nicht erst startet.“ Und somit dazu führt, dass weniger Menschen Opfer eines Einbruchs werden.

 

Herausgeber:
WEISSER RING e.V., Weberstraße 16, 55130 Mainz
Internet: www.weisser-ring.de, E-Mail: presse@weisser-ring.de

Bau/Immobilien Familie/Kinder Freizeit/Hobby Pressemitteilungen Rat und Hilfe Regional/Lokal Veranstaltungen/Events Wohnen/Einrichten

Maximaler Wohnkomfort im Bungalow | Hausbesichtigung am 8./9. April in 16562 Hohen Neuendorf OT Bergfelde

Berlin. Gerade jetzt im Frühling, wenn es warm wird, wünschen sich viele eine eigene grüne Oase zum Genießen. Im idyllisch gelegenen Hohen Neuendorf erfüllt sich ein Paar diesen Wunsch mit Roth-Massivhaus. Am kommenden Wochenende können Bauinteressierte den Bungalow besichtigen. Fragen rund um die Planung und den Bau beantworten Fachberater vor Ort.

Das eingeschossige Haus ist ein echtes Raumwunder. Auf insgesamt 117 Quadratmetern Wohnfläche sind die Zimmer funktional und überlegt auf einer Ebene angeordnet. Dabei berücksichtigt der Grundriss gekonnt die Ansprüche an Gemeinschaftsbereiche und persönliche Ruhezonen. Großer Vorteil für Bauherren: Roth-Massivhaus passt Gestaltungselemente und Grundrisse kostenfrei an die individuellen Bedürfnisse an.

Dieser Winkelbungalow ist einfach ein Blickfang: Sprossenfenster, ein Erker und das Verblendmauerwerk akzentuieren den Entwurf und geben ihm einen verspielten Charakter.

Mit über 40 Quadratmetern ist das Wohnzimmer der Mittelpunkt des Hauses. Hier verspricht ein Kamin in den kalten Monaten Gemütlichkeit. Terrassentüren mit abgeflachten Schwellen ermöglichen einen direkten Zugang in den Garten. Die abgeschlossene Küche befindet sich via à vis. Auch vom Schlafzimmer können die Bauherren den Blick ins Grüne genießen. Auf der gegenüberliegenden Seite wurden das Gästezimmer, ein Gäste-WC und ein Hauswirtschaftsraum geplant. Im großen Badezimmer mit WC und Waschbecken wartet ein Highlight: eine riesige, bodengleiche Dusche.

Das Gebäude wurde mit einem Gas-Brennwert/Solar-Kompaktgerät ausgestattet. Einbruchshemmend und als Sicht- und Schallschutz dienen elektrische Rollläden.

Der Bungalow kann am 8./9. April jeweils zwischen 13 und 16 Uhr in 16562 Hohen Neuendorf besichtigt werden. Die Anfahrt ist beschildert. (Anschrift unter: www.roth-massivhaus.de/hausbesichtigungen).

 

 

 

Bau- GmbH Roth
Allee der Kosmonauten 32 c
12681 Berlin

Tel.: (030) 54 43 73 10
Fax: (030) 54 43 73 33

E-Mail: info@roth-massivhaus.de
Internet: www.roth-massivhaus.de

 

Der Bungalow kann am Wochenende in 16562 Hohen Neuendorf besichtigt werden.
Foto: Roth-Massivhaus

 

 

Die Bau- GmbH Roth wurde 1999 in Mecklenburg-Vorpommern gegründet. Unter dem Markennamen Roth-Massivhaus hat sich das Familienunternehmen zu einem der führenden regionalen Anbieter für Ein- und Mehrfamilienhäuser in Massivbauweise entwickelt. Das Unternehmen ist überwiegend in Norddeutschland tätig und unterhält Niederlassungen in Berlin und Hamburg. Mehr als 2.100 Bauherrenfamilien haben sich bisher für ein Haus der Firma entschieden.

Bau/Immobilien Familie/Kinder Freizeit/Hobby Pressemitteilungen Rat und Hilfe Regional/Lokal Veranstaltungen/Events Wohnen/Einrichten

09. April 2017 | Einladung von Roth-Massivhaus | Bauherren-Informationstag in Hamburg-Hammerbrook

Hamburg. Bauinteressierte aus dem Norden sind am kommenden Sonntag zwischen 14 und 18 Uhr in das Büro von Roth-Massivhaus eingeladen. In unmittelbarer Nähe der Hafen-City, am Sachsenfeld 3-5, informiert der Massivhausanbieter Bauherren und lädt ins Bemusterungszentrum.

An erster Stelle stehen für Roth-Massivhaus persönliche und fundierte Kundengespräche. Daher werden Experten vor Ort sein, um ausführlich zu beraten.
Das abgestimmte Programm bietet künftigen Bauherren Antworten auf die wichtigsten Fragen zu den Themen Wohngesundheit, Heiz- und Lüftungstechnik, Energiesparen, Baufinanzierung und die erfolgreiche Suche nach dem perfekten Grundstück. Hier gibt Enrico Roth, Geschäftsführer der Bau- GmbH Roth, Tipps und Empfehlungen. Günter Beierke, Baubiologe, stellt Lösungen für wohngesunde Häuser und schadstoffgeprüfte Baustoffe vor. Aber auch der wohl wichtigste Raum kommt nicht zu kurz. So informiert der Geschäftsführer von Ruder Küchen, Mario Ruder, zur Planung moderner und funktionaler Küchen. Cornelia Breede präsentiert intelligente Smart Home Technologien von Loxone. Über Heiz- und Lüftungstechnik spricht Michael Behrendt, Behrend Energiesysteme.

Im Bemusterungszentrum sind zudem auf mehr als 300 Quadratmetern viele Ideen und Produktvarianten ausgestellt.

Der Eintritt ist für die ganze Familie frei, Einlass ab 13.45 Uhr. Es wird um rechtzeitige Anmeldung gebeten, da das Platzangebot begrenzt ist.

 

 

 

Information und Kontakt:
Bau- GmbH Roth
Sachsenfeld 3-5
20097 Hamburg – Hammerbrook

Telefon: 040-25 41 87 99 10
Mail: info@massivhaus-hamburg.de
Internet: www.roth-massivhaus.de

 

Enrico Roth, Geschäftsführer der Bau- GmbH Roth, heißt zukünftige Bauherren am Sonntag willkommen.
Foto: Roth-Massivhaus

 

 

 

Die Bau- GmbH Roth wurde 1999 in Mecklenburg-Vorpommern gegründet. Unter dem Markennamen Roth-Massivhaus hat sich das Familienunternehmen zu einem der führenden regionalen Anbieter für Ein- und Mehrfamilienhäuser in Massivbauweise entwickelt. Das Unternehmen ist überwiegend in Norddeutschland tätig und unterhält Niederlassungen in Berlin und Hamburg. Mehr als 2.100 Bauherrenfamilien haben sich bisher für ein Haus der Firma entschieden.

Aktuelle Nachrichten Essen/Trinken Familie/Kinder Freizeit/Hobby Pressemitteilungen Rat und Hilfe Shopping/Handel Veranstaltungen/Events Wohnen/Einrichten

Tolle Bastelsets für originellen Osterschmuck

Tolle Bastelsets für originellen Osterschmuck

Endlich ist es Frühjahr, die Sonne scheint, die Knospen sprießen und die Kinder sind mit Unterstützung der Eltern und großen Geschwister schon kräftig dabei, Hühnereier auszupusten. Wer nicht jeden Tag Rührei oder Spiegelei essen möchte, weil Unmengen an ausgeblasenen Eiern für die Herstellung von Osterschmuck benötigt werden, für den haben wir hier eine Alternative:

Gewiss, bemalte Ostereier sehen hübsch aus. Doch wie wäre es in diesem Jahr mit den anderen typischen Ostersymbolen wie Osterhäschen oder strahlend gelben Küken als Schmuck für den Osterstrauch oder die Wohnung. Wir haben uns aus dem Sammelsurium der Bastelideen für Ostern – gefunden im Onlineshop der Geburtstagsfee – ein Set herausgepickt, welches wir Ihnen hier vorstellen möchten:

Ein Osterküken basteln mit farbiger Modelliermasse
Dieses niedliche Küken wurde mit einem Bastelset von der Geburtstagsfee modelliert.

Der Vorteil eines Bastelsets besteht ja immer darin, dass man das gesamte Bastelzubehör, welches man für eine bestimmte Figur benötigt, immer gleich zur Verfügung hat und nicht erst lange in einer Schublade kramen muss – und dann doch nicht das Richtige findet. Das Osterküken-Set enthält weiße Styroporeier als Grundlage. Ein weiterer wichtiger Bestandteil ist die Modelliermasse namens „Foam Clay“. Diese neuartige Knete trocknet an der Luft zu einer ganz festen Oberfläche – und das ganz ohne Brennen im Ofen. Es kann schon bis zu drei Tagen dauern, deshalb ist es wichtig, rechtzeitig vor dem Osterfest zu beginnen.

Anfangs ist diese neue Modelliermasse sehr weich und haftet sehr gut. Man kann verschiedene Farben bestens miteinander mischen, zum Beispiel Rot und Gelb zu Orange. In dem hier vorgestellten Bastelset sind gleich sechs unterschiedliche Farbtöne in Dosen enthalten, sodass die Kids auch sehr bunte Küken nach eigenen Vorstellungen designen können – sozusagen Fantasiegebilde.

Weil die niedlichen Osterküken natürlich auch Augen, einen Schnabel und Füße haben, sind entsprechende Teile aus Kunststoff in achtfacher Ausfertigung – also für eine ganze Kükenherde – vorhanden. Besonders witzig sind die Wackelaugen. Die Befestigung erfolgt mittels daran befestigter Steckstifte, also ähnlich, als wenn man eine Nadel in Styropor steckt.

Weitere tolle Bastelsets für das Osterfest sind beispielsweise Häschen aus Pappmaschee zum Bemalen und Bekleben, bunte Federn für die Gestaltung eigener Osterkarten und Ostereinladungen oder ein Ostereier-Dekoset mit coolen Schrumpffolien, welche niedliche und äußerst witzige Ostermotive darstellen.

Ach übrigens, vergessen Sie nicht die Tortendeko bzw. Kuchendeko für Ihren Osterkuchen/die Ostertorte! Wie wäre es in diesem Jahr mit einer Fototorte als spektakuläre Überraschung? Dazu gibt es runde Tortenaufleger mit süßen Ostermotiven, wo man den Namen der Familie und sogar ein Foto einfügen kann, natürlich aufgedruckt mit Lebensmittelfarben, so dass man alles mitessen kann.

Ich wünsche allen ein sehr frohes Osterfest und schöne Feiertage!

Bau/Immobilien Familie/Kinder Freizeit/Hobby Pressemitteilungen Rat und Hilfe Regional/Lokal Veranstaltungen/Events Wohnen/Einrichten

2. April 2017 | Einladung von Roth-Massivhaus | Bauherren-Informationstag in Berlin-Charlottenburg

Berlin. Bauinteressierte der Hauptstadtregion sind am kommenden Sonntag zwischen 14 und 18 Uhr in das City-Büro von Roth-Massivhaus eingeladen. Mitten in Charlottenburg, am Kaiserdamm 103/104, informiert der regionale Massivhausanbieter Bauherren.

Im persönlichen Kontakt mit firmeneigenen Experten und externen Beratern lassen sich viele Fragen künftiger Bauherren klären. Wir nehmen uns gern Zeit und freuen uns auf Sie.

Ein Vortragsprogramm bietet inhaltlichen Einstieg in die Themen Bauen, Energie, Wohngesundheit und natürlich Finanzierung. Hilfreiche Tipps zur Grundstückssuche gibt André Roth, Geschäftsführer der Bau- GmbH Roth. Der hauseigene Baubiologe Günter Beierke zeigt Lösungen für schadstoffgeprüfte, wohngesunde Häuser. Nach einer Pause gibt René Schmilling, Spezialist für Immobilienfinanzierung, hilfreiche Tipps rund um die Möglichkeiten der Baufinanzierung. Fragen zur modernen sowie energieeffizienten Küchenplanung beantwortet Mario Ruder, Geschäftsführer Ruder Küchen. Cornelia Breede, Loxone Installateurin, präsentiert die Vorteile von Smart Home. Abgerundet wird das Programm mit Michael Behrendt, Behrendt Energiesysteme, der über Heiz- und Lüftungstechnik spricht.

Zeitgleich hält das Bemusterungszentrum eine große Auswahl an Mustern, Ideen und Produktvarianten bereit.

Der Eintritt ist für die ganze Familie frei. Um eine rechtzeitige Anmeldung wird gebeten, da die Plätze begrenzt sind.

 

 

 

Information und Kontakt:

Bau- GmbH Roth
Kaiserdamm 103/104
14057 Berlin

Tel.: (030) 54 43 73 10
Fax: (030) 54 43 73 33

E-Mail: info@roth-massivhaus.de
Internet: www.roth-massivhaus.de

 

Foto: Roth-Massivhaus

 

Die Bau- GmbH Roth wurde 1999 in Mecklenburg-Vorpommern gegründet. Unter dem Markennamen Roth-Massivhaus hat sich das Familienunternehmen zu einem der führenden regionalen Anbieter für Ein- und Mehrfamilienhäuser in Massivbauweise entwickelt. Das Unternehmen ist überwiegend in Norddeutschland tätig und unterhält Niederlassungen in Berlin und Hamburg. Mehr als 2.100 Bauherrenfamilien haben sich bisher für ein Haus der Firma entschieden.