Category Archives: Regional/Lokal

Bücher/Zeitschriften Pressemitteilungen Regional/Lokal

An der Schwelle zur Ewigkeit – Literarische Liebeserklärung vor historischem Hintergrund

Deutschland im Frühjahr 1914: Es waren unruhige Zeiten, Zeiten miteinander kollidierender staatlicher Interessen und Zeiten eines Wandels, der die Welt dramatisch verändern sollte. In dieser Zeit – kurz vor Ausbruch des Ersten Weltkrieges – spielt die Haupthandlung des Romans „An der Schwelle zur Ewigkeit“ des Dithmarscher Autors Dr. Carsten Dethlefs.

Cover "An der Schwelle zur Ewigkeit" - Carsten Dethlefs; Bildrechte bei Ralf Zahn & Carsten Dethlefs
Cover „An der Schwelle zur Ewigkeit“ – Carsten Dethlefs; Bildrechte bei Ralf Zahn & Carsten Dethlefs

In seinem ersten Roman schildert Dethlefs (36) die Geschichte der Dorfkinder Janne und Jehann, die das wollen, wonach sich auch junge Menschen noch heute sehnen: Sie wollen leben, lieben, lachen und frei sein. Doch das Schicksal und der heraufziehende Weltenbrand wollen es anders. Aufgrund dramatischer Verstrickungen sind Janne und Jehann gezwungen, ihre Dithmarscher Heimat zu verlassen und geraten auf ihrer Flucht in einen Strudel schicksalhafter Ereignisse. Bald müssen die beiden jungen Menschen nicht nur um ihre Liebe und ihre Freiheit, sondern um ihr Leben kämpfen.

Parallel dazu schildert Dethlefs die Geschichte des jungen Serben Joran in Sarajevo, wo mit dem Attentat auf den österreichischen Thronfolger und dessen Frau das Unheil des Ersten Weltkrieges seinen Lauf nahm.

„An der Schwelle zur Ewigkeit“ bildet den Auftakt einer ganzen Romanreihe – und eine, wie der Autor sagt, „Liebeserklärung an meine norddeutsche Heimat und speziell an Dithmarschen“. Bestellen kann man das Buch direkt beim Verlag Tredition (www.tredition.de) sowie bei allen gängigen Onlinebuchhändlern und im stationären Einzelhandel.

Über den Autor

Dr. Carsten Dethlefs, geboren 1980, ist promovierter Wirtschaftswissenschaftler und seit seinem vierten Lebensjahr vollständig erblindet. Weitere Informationen finden Sie auf seiner Website www.carsten-dethlefs.de.

Aktuelle Nachrichten Familie/Kinder Finanzen/Wirtschaft Pressemitteilungen Regional/Lokal Reisen/Tourismus Veranstaltungen/Events

Hauptversammlung in der Hohenburg-Jugendherberge Homburg/Saar

Bei der diesjährigen Hauptversammlung am 24. Juni 2017 in der Hohenburg-Jugendherberge Homburg konnten Die Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz und im Saarland erneut eine erfolgreiche Bilanz ziehen. Die Jugendherbergen nehmen bundesweit eine Spitzenposition ein, so DJH-Präsident Peter Schuler.

Mit 991.125 Übernachtungen wurden in 2016 in den 45 Jugendherbergen nahezu 1 Million Übernachtungen registriert. Die bisher schon hohe Zimmerauslastung der Häuser stieg im Vergleich zum Vorjahr weiter von 61,02 Prozent auf 62,86 Prozent, Platz 1 in Deutschland.

Und auch mit Blick auf weitere Zahlen belegt der DJH-Landesverband Rheinland-Pfalz und Saarland seine bundesweite Spitzenposition. Bei den Familienübernachtungen haben die Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz und im Saarland mit 35 Prozent bzw. 343.099 Übernachtungen die bundesweit höchste Anzahl an Familienübernachtungen. Familien stellen somit das größte Gästesegment dar, gefolgt von Gruppen (33 Prozent bzw. 327.290 Übernachtungen) und Schulen (32 Prozent bzw. 320.736 Übernachtungen).

Mit der bisher größten Modernisierungsoffensive der Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz und im Saarland will Jacob Geditz, DJH-Vorstandsvorsitzender, die Jugendherbergen weiter auf Erfolgskurs halten. Gleich acht Jugendherbergen werden im Zeitraum 2016 bis 2019 modernisiert. Dazu werden 40 Millionen Euro bis Ende 2019 in die Häuser gesteckt.

Die beiden Jugendherbergen Tholey und Mayen sind seit dem 1. April dieses Jahres wieder „am Netz“ und zählen somit zu den modernsten in Deutschland. Zurzeit läuft die Modernisierung und Erweiterung der Jugendherberge Trier. Diese wird bis zum 1. April 2018 zur größten Jugendherberge des Landes ausgebaut, mit 370 Betten und erwarteten 90.000 Übernachtungen jährlich.

Die Modernisierungsmaßnahme der Jugendherberge Wolfstein/Pfalz hat kürzlich begonnen. Ein neuer Jugendherbergsstandort entsteht ab September im ehemaligen denkmalgeschützten Hauptpostgebäude in Pirmasens mit der CityStar-Jugendherberge. Es folgen die Erweiterung der Jugendherberge Speyer, die Modernisierung und Erweiterung der Jugendherberge Saarburg und die Modernisierung der Jugendherberge St. Goar.

Gleichzeitig wird das Programmangebot vor Ort weiter ausgebaut: Erlebnis- und Freizeitprogramme für Familien, Klassen und Gruppen stehen auf der Agenda.

Bis Ende 2017 werden deutlich mehr als eine Million Übernachtungen erwartet, rund 1,2 Millionen sollen es bis 2020 sein.

Zeichen: 2.491

Kontaktadresse für die Presse:
Die Jugendherbergen
in Rheinland-Pfalz und im Saarland
Zentrale
In der Meielache 1
55122 Mainz

Ansprechpartner:
Jessica Braun
Leiterin Marketing und Programme

Telefon 06131 / 37446-30
Telefax 06131 / 37446-22
braun@diejugendherbergen.de
www.DieJugendherbergen.de

Bau/Immobilien Familie/Kinder Freizeit/Hobby Pressemitteilungen Rat und Hilfe Regional/Lokal Veranstaltungen/Events Wohnen/Einrichten

Flexibel Wohnen auf einer Ebene | Hausbesichtigung am 24./25. Juni in 16356 Ahrensfelde

Berlin. Vor den Toren Berlins plante eine Familie mit Roth-Massivhaus den eigenen Winkelbungalow. Dieser kann am kommenden Wochenende, noch vor Übergabe an die Bauherren, besichtigt werden. Fragen rund um Planung und Bau beantworten vor Ort Fachberater des Unternehmens.

Bungalows stehen für Wohnen auf einer Ebene, barrierefrei und in diesem Fall mit viel Komfort. Da Roth-Massivhaus Grundrisse kostenfrei an individuelle Bedürfnisse künftiger Bewohner anpasst, blieb hier kein Wunsch offen. Klug geplant, bietet das Raumwunder einer Familie auf 115 Quadratmetern reichlich Platz – dank durchdachter Gemeinschaftsbereiche und persönlicher Ruhezonen.

Familientreffpunkt ist das großzügige Wohnzimmer mit über 33 Quadratmetern. Die offene, in den Wohnraum integrierte Küche mit moderner Kochinsel bietet viel Platz für kulinarische Abende mit der ganzen Familie. Vom Wohnzimmer gelangen die Bewohner durch die Terrassentüren auf die blickgeschützte und teilüberdachte Terrasse im Innenwinkel des Bungalows. Speziell in den Sommermonaten wird dieser Bereich zum Lieblingsplatz.

Von der Diele gehen die beiden gleich großen Kinderzimmer, das Elternschlafzimmer, der Technikraum und das Familienbad ab. Das Bad verfügt über eine bodengleiche Dusche sowie eine Badewanne und einen Doppelwaschtisch.

Das Haus wurde mit einer effizienten Solaranlage ausgestattet. Eine Fußbodenheizung im gesamten Haus sorgt für Behaglichkeit.
Der Winkelbungalow kann am 24. und 25. Juni jeweils zwischen 13 und 16 Uhr besichtigt werden. Die Anfahrt ist beschildert. (Anschrift unter: www.roth-massivhaus.de/hausbesichtigungen).

 

 

Bungalow Ahlbeck kann am Wochenende in 16356 Ahrensfelde besichtigt werden.
Foto: Roth-Massivhaus

 

 

 

Bau- GmbH Roth
Allee der Kosmonauten 32 c
12681 Berlin

Tel.: (030) 54 43 73 10
Fax: (030) 54 43 73 33

E-Mail: info@roth-massivhaus.de
Internet: www.roth-massivhaus.de

 

 

 

Die Bau- GmbH Roth wurde 1999 in Mecklenburg-Vorpommern gegründet. Unter dem Markennamen Roth-Massivhaus hat sich das Familienunternehmen zu einem der führenden regionalen Anbieter für Ein- und Mehrfamilienhäuser in Massivbauweise entwickelt. Das Unternehmen ist überwiegend in Norddeutschland tätig und unterhält Niederlassungen in Berlin und Hamburg. Mehr als 2.100 Bauherrenfamilien haben sich bisher für ein Haus der Firma entschieden.

Bau/Immobilien Familie/Kinder Freizeit/Hobby Pressemitteilungen Rat und Hilfe Regional/Lokal Veranstaltungen/Events Wohnen/Einrichten

Stadthaus in Berlin-Pankow | Hausbesichtigung am 24./25. Juni in 13089 Berlin

Berlin. Am kommenden Wochenende können sich Interessierte von der hohen Bauqualität Roth-Massivhaus mitten in Berlin überzeugen. Im schönen Pankow, naturnah und dabei verkehrsgünstig gelegen, baute hier eine Familie ein stilvolles Stadthaus. Vor Ort werden Berater des traditionsreichen Unternehmens sein, die viele Fragen rund um die Planung und den Bau beantworten.

Die Bauherren haben ihr Stadthaus 141 ganz nach ihren Wünschen gestaltet und mit mehr als 200 Quadratmetern Wohnfläche bietet es großen und kleinen Bewohner viel Platz. Seine besondere Note erhält das Stadthaus Erker zum Garten. Der sieht nicht nur gut aus, sondern schafft zusätzlichen Raum.

Auch im Inneren hat die Familie ihr Stadthaus ihren individuellen Wohnbedürfnissen angepasst. Mittelpunkt ist der große Wohnbereich mit offener Küche im Erdgeschoss. Terrassentüren geben den Blick ins Grüne frei und bieten gleichzeitig Zugang in den Garten. Ein geräumiges Gästezimmer, das dank Trennwand in zwei Bereiche unterteilt werden kann und ein Dusch-WC schließen an das Wohnzimmer an. Vervollständigt wird das Erdgeschoss durch den Hausanschlussraum, eine praktische Garderobe am Eingangsbereich und ein Gäste-WC.

In der oberen Etage befindet sich der Rückzugsbereich der Familie: Zwei Kinder-, ein Elternschlaf- und ein großes Badezimmer mit Wanne und bodengleicher Dusche wurden hier geplant. Highlight ist die Galerie, die Dank bodentiefer Fenster besonders hell ist und die Etage freundlich macht. Clever gelöst, ist der praktische Stauraum unterhalb der Raumspartreppe, die in das ausgebaute Dachgeschoss führt.
Durch die Kombination von Sole/Wasser-Wärmepumpe und Fußbodenheizung in allen Räumen profitieren die Bewohner vom dauerhaft niedrigen Energiebedarf.

Das Stadthaus 141 kann am 24./25. Juni in 14947 Nuthe-Urstromtal besichtigt werden. (Anschrift unter: www.roth-massivhaus.de/hausbesichtigungen). Das Haus ist jeweils zwischen 13 und 16 Uhr geöffnet, die Anfahrt ist beschildert.

 

Das Stadthaus 141 kann am kommenden Wochenende in 13089 Berlin-Pankow besichtigt werden.
Foto: Roth-Massivhaus

 

 

Kontakt:
Bau- GmbH Roth
Allee der Kosmonauten 32c
12681 Berlin

Telefon 030 – 54 43 73 10
E-Mail: info@roth-massivhaus.de
Internet: www.roth-massivhaus.de

 

 

 

Die Bau- GmbH Roth wurde 1999 in Mecklenburg-Vorpommern gegründet. Unter dem Markennamen Roth-Massivhaus hat sich das Familienunternehmen zu einem der führenden regionalen Anbieter für Ein- und Mehrfamilienhäuser in Massivbauweise entwickelt. Das Unternehmen ist überwiegend in Norddeutschland tätig und unterhält Niederlassungen in Berlin und Hamburg. Mehr als 2.100 Bauherrenfamilien haben sich bisher für ein Haus der Firma entschieden.

Bau/Immobilien Familie/Kinder Freizeit/Hobby Pressemitteilungen Rat und Hilfe Regional/Lokal Veranstaltungen/Events Wohnen/Einrichten

Nordisch Wohnen in Berlin | Hausbesichtigung am 17./18. Mai in 12524 Berlin-Altglienicke

Berlin. Friesenhäuser erfreuen sich nicht nur im Norden Deutschlands großer Beliebtheit. Diese besondere Baukunst mit markantem Friesengiebel vermittelt ein Gefühl von Geborgenheit und Gemütlichkeit. Die Bauherrenfamilie dieses Entwurfes hat sich ihren norddeutschen Wohntraum in Berlin-Altglienicke erfüllt.

Der Hausexperte Roth-Massivhaus stand den Bauherren in jeder Bauphase beratend zur Seite. Individualität wird groß geschrieben, vor allem bei der Grundrissplanung. Ein Rundgang durch das 147 Quadratmeter große Einfamilienhaus mit hanseatischem Charme ist am kommenden Wochenende möglich. Vor Ort beantworten Fachberater alle Fragen rund um die Planung und den Bau.

Typisch für das Haus ist der Friesengiebel mit Rechteckfenster. Charakteristisch für den nordischen Stil ist das Verblendmauerwerk aus Klinkern. Passend dazu, entschieden sich die Bauherren für Sprossenfenster.

Mit rund 37 Quadratmetern ist der Wohn-, und Essbereich Mittelpunkt des Familienlebens. Die großen Fenster holen viel Tageslicht ins Innere. Der schöne Erker mit Terrassentür bietet direkten Zugang in den Garten. Die offene Küche grenzt an den Wohnraum an. Ein Hauswirtschaftsraum sowie ein Gäste-WC runden das Raumprogramm im Erdgeschoss ab. Von der Diele führt eine viertelgewendelte Treppe in die obere Etage. Hier sind die beiden nahezu gleich großen Kinder-, das Schlafzimmer der Eltern und ein Familienbad mit Badewanne und bodengleicher Dusche untergebracht.
Eine umweltschonende und zugleich besonders effiziente Gas-Brennwert/Solar-Kompaktgerät sorgt für dauerhaft niedrige Betriebskosten. Die Fußbodenheizung sorgt im gesamten Haus für ein behagliches Wohngefühl.

Die Tür des Friesenhauses steht am 17./18. Mai von 13 bis 16 Uhr in 12524 Berlin-Altglienicke offen. Die Anfahrt ist beschildert. (Anschrift unter: www.roth-massivhaus.de/hausbesichtigungen).

 

 

Das Friesenhaus kann am kommenden Wochenende besichtigt 12524 Berlin-Altglienicke werden.
Foto: Roth-Massivhaus

 

Bau- GmbH Roth
Allee der Kosmonauten 32 c
12681 Berlin

Tel.: (030) 54 43 73 10
Fax: (030) 54 43 73 33

E-Mail: info@roth-massivhaus.de
Internet: www.roth-massivhaus.de

 

 

Die Bau- GmbH Roth wurde 1999 in Mecklenburg-Vorpommern gegründet. Unter dem Markennamen Roth-Massivhaus hat sich das Familienunternehmen zu einem der führenden regionalen Anbieter für Ein- und Mehrfamilienhäuser in Massivbauweise entwickelt. Das Unternehmen ist überwiegend in Norddeutschland tätig und unterhält Niederlassungen in Berlin und Hamburg. Mehr als 2.100 Bauherrenfamilien haben sich bisher für ein Haus der Firma entschieden.

Freizeit/Hobby Pressemitteilungen Regional/Lokal Sport/Fitness

Mit Sommerliebe zum Hole in One

Abenberg – Der ORANGE CUP, bekannt als das Businessturnier der Extraklasse, macht am 1. Juli Station im GC Abenberg. Unter dem Motto „Sommerliebe“ wird er mit viel Spaß am Golfsport, einer ausgezeichneten Rundenverpflegung und hochwertigen Preisen zu einem unvergesslichen Tag für alle Teilnehmer. Nichtgolfer sind eingeladen, am Schnupperkurs teilzunehmen.

Sommer, Sonne, ORANGE CUP – die besten Voraussetzungen für das Businessturnier der Extraklasse. Unter dem Motto „Sommerliebe“ ist das Golfturnier am 1. Juli zu Gast im GC Abenberg und erwartet rund 80 Teilnehmer, die nach einem kleinen Frühstück den Golfplatz erobern. Für ausreichend Verpflegung und Erfrischungen auf dem Platz sorgt Veranstalterin Sabine Michel von SMIC! Events & Marketing mit ihrem Team.

Die Spieler erwartet ein ganz besonderes Golferlebnis, wurde der Golfplatz in Abenberg doch erst kürzlich mit der Goldurkunde im Bereich Golf & Natur ausgezeichnet. In nur vier Jahren hat sich die Golfanlage zu einer kleinen „Arche“ entwickelt, die in enger Zusammenarbeit mit dem Landesbund Vogelschutz und der Umweltschule Abenberg über 70 Vogelarten ein Zuhause bietet. Über 50 Vogel-, Hornissen- und Fledermauskästen wurden installiert und seit 2016 gibt es den Abenberger Golfplatzhonig, den sechs Bienenvölker u.a. auf den eigens eingesäten Bienenweiden sammeln.

Unterstützt wird sie dabei von zahlreichen Partnern, die die Startgeschenke, hochwertige Preise und kleine Überraschungen für die Teilnehmer bereithalten. „Wie immer dürfen sich die Spieler auf ausgefallene Aktionen und tolle Preise freuen“, so Sabine Michel. „Bei uns geht es nicht nur um den sportlichen Ehrgeiz, sondern um das Miteinander, das Netzwerken und das ganze Drum-Herum. Der ORANGE CUP soll den Teilnehmern Spaß machen.“

Und weil Golfen einfach Spaß macht, sind auch Nichtgolfer herzlich eingeladen, beim Schnupperkurs mit Trainer Dorian Häber – gesponsert von der WeissmanGruppe – den Umgang mit Ball und Schläger zu erlernen und auf der Driving Rang gleich praktisch auszuprobieren.

Bei der anschließenden Abendveranstaltung mit Grillbuffet, sommerlichen Cocktails und DJ-Musik wird gechillt, gelacht und gefeiert. Die Sieger des Tages dürfen sich auf Preise wie einen Bürostuhl von ORIGINAL Steifensand, Uhren der Schweizer Marke CIMIER, Staubsauber von AEG, Fensterputzer von Gegenbauer Facility, Rollrasen von Konrad Städtler und sommerliche Ideen von Schultheiss Wohnbau AG und VBC Jürgen Löwl.

Alle Informationen zum ORANGE CUP, dem Turnier im GC Abenberg und der Anmeldung finden Sie online unter www.orangecup.de.

Seit 2006 bringt der ORANGE CUP frischen Wind auf die Golfplätze der Metropolregion Nürnberg und gehört mittlerweile zu den bekanntesten Businessturnierserien in ganz Bayern. Mit viel Liebe zum Detail und frischen Ideen stellt Veranstalterin Sabine Michel, SMIC! Events & Marketing, ein ganz besonderes Turnier auf die Beine bei dem es hauptsächlich um das Netzwerken und Miteinander geht. Die Farbe ORANGE steht für Lebensfreude, Energie und Kommunikation – Eigenschaften, die die Netzwerkphilosophie des ORANGE CUP ausmachen. 

 

Kundenwünsche stehen im Fokus – nicht Selbstdarstellung. SMIC! Events & Marketing mit Sitz in Nürnberg arbeitet seit 2007 erfolgreich als etablierte Full-Service-Agentur. Konzeption und Umsetzung von Marketingmaßnahmen, klassische wie digitale Werbung und Web-Design stehen für nachhaltige Kommunikationslösungen und wirkungsvolle Events. „Wir sind Netzwerker aus Passion, bringen Dinge in Bewegung und machen Botschaften erlebbar“, erläutert Sabine Michel das Agentur-Credo. Die Kunden schätzen vor allem die kurzen, direkten Wege und persönliche Betreuung. Überzeugende Argumente sind die schnellen Projektumsetzungen sowie das transparente Preis-Leistungs-Verhältnis aufgrund der effizienten Agenturstruktur.

Aktuelle Nachrichten Pressemitteilungen Regional/Lokal Veranstaltungen/Events

Innovationstag 2017 der KAILER & SOMMER GmbH

Konstrukteure der Region treffen sich in Villingen-Schwenningen. Die KAILER & SOMMER GmbH lädt zum Innovationstag am 28.06.2017 ein.

 

Villingen-Schwenningen, 12.06.2017. Die KAILER & SOMMER GmbH bietet im Juni ein kostenfreies Event rund um die Möglichkeiten der digitalen Produktentwicklung und den neuen Autodesk Softwareversionen. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen Vorträge, die sich mit den zukünftigen Produktionsmöglichkeiten beschäftigen. In einer Live-Demo werden die Neuerungen der 3D-CAD Lösung von Autodesk, Autodesk Inventor vorgestellt, weitere Themen sind Fusion 360 und 3D Model-Inspector von CAD Services.
Während den Pausen haben die Teilnehmer Zeit, sich mit Experten auszutauschen und sich an den verschiedenen Info-Points über weitere Themen rund um den CAD/PDM Bereich zu informieren.
Der Innovationstag 2017 finden am 28. Juni im Druckzentrum Südwest in Villingen-Schwenningen statt.

 

Mit dem neuen Autodesk 2018-Produktportfolio können Ingenieuren und Konstrukteuren bessere und nachhaltigere Produkte entwerfen und konstruieren. Mit Autodesk Fusion 360 erhalten Sie das erste 3D-CAD/CAM-Tool, welches den gesamten Produktentwicklungsprozess in einer Cloud ermöglicht. Durch die Cloud kann der gesamte Entwicklungsprozess weltweit von verschiedenen Teammitgliedern, Kunden oder Partnern verwaltet werden. Das Tool kann Entwerfen, Konstruieren, Darstellen, Simulieren und Fertigen. Dank der Zusammenarbeit mit der Autodesk Community, wird die Software alle 6 bis 8 Wochen auf Kundenwünschen verbessert. Autodesk Inventor 2018 ist eine 3D-CAD-Softwarelösung, die professionelle Tools für mechanische 3D-Konstruktion, Dokumentation und Produktsimulation bietet. Mit dem 3D Model-Inspector von CAD SERVICES können Modell- und Strukturprüfungen zur Qualitätsprüfung von Inventor-Bauteilen, -Baugruppen und -Zeichnungsableitungen durchgeführt werden. Die Software erkennt alle Abweichungen im Vergleich zu vorgegebenen Prüfregeln und unterstützt so den Konstrukteur bereits in der frühen Phase seiner Konstruktionsarbeiten und trägt präventiv zur Fehlervermeidung bei.

 

Zu Beginn, während den Pausen und beim gemeinsamen Ausklang der Veranstaltung haben die Teilnehmer die Möglichkeit, sich mit den Experten und anderen Anwendern auszutauschen. Mit der Tech Data GmbH & Co. oHG und dem Technologiezentrum imsimity GmbH werden zwei Experten im Bereich Virtual und Augmented Reality vorhanden sein. Des Weiteren gibt es Thementische zum Thema digitale Produktentwicklung angefangen vom 3D-Drucker, 3D-Visualisierung, 3D Mäusen für CAD-Anwendungen und virtuelle CAD-Desktops bis hin zu den KAILER & SOMMER Dienstleistungen.

 

„Unsere Kunden werden von diesen Neuerungen profitieren, ihre Produktivität steigern sowie ihre Kosten senken können“, erklärt Ralf Kailer, Geschäftsführer bei KAILER & SOMMER GmbH.

„Wir laden Sie herzlich dazu ein, sich auf unseren Events einen Überblick über die aktuellen Trends der digitalen Produktentwicklung zu verschaffen.“

Zudem ist die Veranstaltung eine ideale Gelegenheit mit Experten und anderen Kunden in Kontakt zu treten und vom gegenseitigen Know-how zu profitieren. Die Anmeldung zum Innovationstag erfolgt unter www.ks-cad.de.

 

Über Kailer & Sommer GmbH

Das Systemhaus für CAD-Anwendungen Kailer & Sommer GmbH mit Sitz in Villingen-Schwenningen besteht seit 1991. Das Unternehmen beschäftigt an drei Standorten 18 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Es unterstützt die süddeutsche Industrie in der computergestützten Konstruktion (CAD), im Produktdaten-Management (PDM). Die Kunden sind überwiegend im Maschinen- und Anlagenbau, in der Automobil- und Zulieferindustrie und ähnlichen Branchen tätig. Vor der Beratung und dem Support ist die Business Prozess Analysen vorangestellt. Zudem bietet das Unternehmen über das Trainingscenter ViaVentus CAD/PDM und Office Schulungen und Trainings für die Unternehmenskommunikation an.

 

 

Pressekontakt

KAILER & SOMMER GmbH

Denis Zeolla (Marketing)

Marie-Curie-Strasse 12

78048 Villingen-Schwenningen

 

Tel: 07721 / 88784-77

Fax: 07721 / 88784-66

 

E-Mail: d.zeolla@ks-cad.de

www.ks-cad.de

Aktuelle Nachrichten Bau/Immobilien Pressemitteilungen Regional/Lokal

First Elephant Mönchengladbach erfolgreich gestartet

Seit März 2017 bietet First Elephant Self Storage in der Bonnenbroicher Straße 2-14 sichere, günstige Lagerräume für jeden Mönchengladbacher auf Platzsuche.

First Elephant Mönchengladbach
First Elephant Mönchengladbach

Mönchengladbach, im Mai 2017 – First Elephant schafft Platz. Seit dem 6. März 2017 gibt es den Self Storage Profi auch in Mönchengladbach. Im Herzen der Stadt, in der Bonnenbroicher Straße 2-14, finden Platzsuchende 233 sichere Lagerboxen für den privaten oder gewerblichen Lagerbedarf.

Seit der erfolgreichen Eröffnung mit zahlreichen Besuchern und Interessenten, haben bereits viele Mönchengladbacher ihren persönlichen Lagerraum für ihre Dinge gemietet. Meist nutzen Privatkunden ihr Self Storage Lager für die Zwischenlagerung von Hausrat, Umzugsgut und Möbeln. Auch Sammlungen, Erbstücke, Bücher oder Sportausrüstungen werden eingelagert, weil für diese Dinge zu Hause der nötige Stauraum fehlt. Gewerbetreibende und Unternehmen lagern in einer sicheren, trockenen Lagerbox beispielsweise Akten, Büromöbel, Eventequipment, Ersatzteile oder auch Warenmuster.

Der Inhaber des neuen Self Storage Lagerhauses, Bauunternehmer Marco Beeck, ist sicher, dass auch in den nächsten Wochen viele Mönchengladbacher das Angebot an kostengünstigen Lagerflächen nutzen werden: „Alle, die aktuell Bedarf an zusätzlichem Stauraum haben, profitieren von unserem Eröffnungsangebot. Bei acht Wochen Mietzeit zahlen sie nur vier Wochen. Einen Monat mieten unsere Kunden also kostenlos.“

 

First Elephant Self Storage – viel Platz zum fairen Preis

Das neue moderne Selbstlagerhaus befindet sich auf dem Gelände des ehemaligen Kabelwerks mitten im lebendigen Stadtzentrum Rheydt. Auf einer vermietbaren Fläche von rund 4.670 m² stehen zunächst 233 sichere, saubere und trockene Lagerräume für alle Platzsuchenden zur Verfügung. Im Laufe der nächsten Jahre soll die Anzahl auf knapp 900 erhöht werden. Je nach persönlichem Bedarf können die Kunden ihren Lagerraum in Größen von einem bis zu 25 Quadratmetern mieten. Dank flexibler Mietzeiten zahlen Kunden nur so lange, wie sie den zusätzlichen Stauraum auch wirklich benötigen. Der Zugang ist montags bis sonntags zwischen 06.00 und 22.00 Uhr möglich. Die Sicherheit wird über ein modernes Zugangskontrollsystem gewährleistet. Zusätzlich ist das gesamte Gebäude alarmgesichert, kameraüberwacht und wird von einem professionellen Wachdienst kontrolliert. Im hauseigenen Shop finden Kunden alles, was sie für die Einlagerung in ihre Lagerbox benötigen: Hochwertige Sicherheitsschlösser, Umzugskartons und Klebeband.

Neben Lagerboxen für private und gewerbliche Kunden, werden im Kabelwerk Businesspark auch überdachte Stellplätze für PKW, Wohnmobile und Boote vermietet. Für Kleingewerbetreibende besteht zudem die Möglichkeit, ihr Business direkt mit dem Lager zu verbinden und ergänzend einzelne Büroräume zu mieten.

 

Pressekontakt: First Elephant Self Storage GmbH, Nordkanalstraße 52, 20097 Hamburg, Tel.: 040 – 23 85 67 53, E-Mail: info@firstelephant.de

Bau/Immobilien Familie/Kinder Freizeit/Hobby Pressemitteilungen Rat und Hilfe Regional/Lokal Veranstaltungen/Events Wohnen/Einrichten

Doppelhaus für 2 Parteien öffnet für Interessierte | Hausbesichtigung am 27./28. Mai in 25474 Ellerbek

Hamburg. In Ellerbek, keine 30 Fahrminuten von Hamburg, haben Bauinteressierte am kommenden Wochenende die Chance ein elegantes Doppelhaus, vor Übergabe an die Bauherren, zu besichtigen. Vor Ort werden Fachberater sein, die alle Fragen rund ums Bauen beantworten.

Die Wohneinheiten verfügen über 104 bzw. 120 Quadratmetern auf jeweils 1 1/2 Geschossen. Die Aufteilung der Räume ist in beiden Häuser ähnlich. Variationen gibt es in den Raumgrößen und der ersten Etage.
Das klassische Satteldach in modernem Anthrazit passt perfekt zum Verblendmauerwerk. Weitere Merkmale sind die zwei Stadthausgauben zum Garten, die für viel Helligkeit sorgen. Bodentiefe Fenster sowie Dreiecksfenster in den Spitzbodengiebeln sind weitere schöne Details.

Die Räume des Erdgeschosses wurden offen angeordnet. So ist jeweils die Küche über einen breiten Durchgang mit dem Wohnbereich verbunden. Gäste-WC und ein Hauswirtschaftsraum vervollständigen das Erdgeschoss. Über halbgewendelte Treppen erreichen die Bewohner die obere Etage. Hier wurden unterschiedliche Grundrissvarianten gewählt. In der rechten, größeren Haushälfte finden zwei Kinderzimmer, ein Elternschlafzimmer mit praktischer Ankleide und ein großes Familienbad. Im linken Haus zählen ein Gäste-, ein Arbeits-, und ein Schlafzimmer sowie ein Bad mit bodengleicher Dusche zu der oberen Etage. Beide Wohneinheiten sind für den späteren Ausbau des Spitzbodens vorgesehen.

Komfortabel und funktional wurde auch die Haustechnik geplant. So ist das Doppelhaus mit einer Fußbodenheizung ausgestattet. Die Kosten hierfür bleiben mithilfe einer modernen Luft/Wasser-Wärmepumpe langfristig niedrig.

Roth-Massivhaus steht seit mehr als 15 Jahren für Qualität, Beratung und Zuverlässigkeit. Wünsche zur Individualisierung des Grundrisses werden problemlos umgesetzt.

Das attraktive Doppelhaus kann am 27. und 28. Mai zwischen 13 und 16 Uhr in 25474 Ellerbek besichtigt werden. Die Anfahrt ist beschildert. (Anschrift unter: www.roth-massivhaus.de/hausbesichtigungen).

 

Das Doppelhaus kann am kommenden Wochenende in 25474 Ellerbek besichtigt werden.
Foto: Roth-Massivhaus

 

 

Kontakt:

Bau- GmbH Roth
Sachsenfeld 3-5
20097 Hamburg – Hammerbrook

Telefon 040-25 41 87 99 10
E-Mail: info@roth-massivhaus.de
Internet: www.roth-massivhaus.de

 

 

Die Bau- GmbH Roth wurde 1999 in Mecklenburg-Vorpommern gegründet. Unter dem Markennamen Roth-Massivhaus hat sich das Familienunternehmen zu einem der führenden regionalen Anbieter für Ein- und Mehrfamilienhäuser in Massivbauweise entwickelt. Das Unternehmen ist überwiegend in Norddeutschland tätig und unterhält Niederlassungen in Berlin und Hamburg. Mehr als 2.100 Bauherrenfamilien haben sich bisher für ein Haus der Firma entschieden.

Bau/Immobilien Familie/Kinder Freizeit/Hobby Pressemitteilungen Rat und Hilfe Regional/Lokal Veranstaltungen/Events Wohnen/Einrichten

Großzügige Stadtvilla in Berlin | Hausbesichtigung am 27./28. Mai in 12621 Berlin-Kaulsdorf

Berlin. Ruhig und naturnah, dabei verkehrsgünstig gelegen, lockt Berlin-Kaulsdorf viele Bauwillige. In der Heinrich-Grüber-Str. steht an diesem Wochenende eine Stadtvilla „Verona“ von Roth-Massivhaus zur Besichtigung offen.
Mit dem facettenreichen Entwurf holen sich Bauherren toskanisches Flair nach Deutschland. Hier in Berlin-Kaulsdorf bietet die „Verona“ auf zwei Vollgeschossen mit 158 Quadratmetern den Wohntraum für ihre zukünftigen Besitzer. Der Eingangsbereich wirkt dank abgewalmter Überdachung besonders einladend.

Grundrisse passt Roth-Massivhaus individuell und ohne Mehrkosten an. So entschieden sich die Bauherren für verschiedene Anpassung des Entwurfs an Ihre Wohnwünsche. Auf der Sonnenseite wurde der lichtdurchflutete Wohnbereich mit offener Küche, der sich über die gesamte Traufseite erstreckt, geplant. Im Sommer erweitert die überdachte Terrasse den Familientreffpunkt in den Garten. Im Winter sorgt ein Kamin drinnen für Wohlbehagen. Zum Raumangebot auf dieser Etage gehört außerdem ein Gäste-Bad mit Dusche und eine Hauswirtschaftsraum.

Auch das Obergeschoss wurde individuell geplant. Der Rückzugsbereich besteht aus einem Kinderzimmer, dem Elternschlafzimmer, einer Bibliothek und einem praktischen Abstellraum. Das geräumige Badezimmer wird mit Badewanne, bodengleicher Dusche mit Abmauerung und einem Doppelwaschtisch hochwertig und funktional ausgestattet.

Für stetig angenehme Temperaturen sorgt ein umweltfreundliches Gas-Brennwert/Solar-Kompaktgerät.
Elektrische Rollläden für einen erhöhten Einbruchschutz und Komfort.

Bauinteressierte können die Stadtvilla „Verona“ am 27. und 28. Mai in 12621 Berlin-Kaulsdorf besichtigen. (Anschrift unter: www.roth-massivhaus.de/hausbesichtigungen). Das Haus ist jeweils zwischen 13.00 und 16.00 Uhr geöffnet, die Anfahrt ist beschildert.

 

 

Kontakt:

Bau- GmbH Roth
Allee der Kosmonauten 32 c
12681 Berlin

Tel.: (030) 54 43 73 10
Fax: (030) 54 43 73 33
E-Mail: info@roth-massivhaus.de
Internet: www.roth-massivhaus.de

 

 

Stadtvilla „Verona“ (Abb. ähnlich) kann am Wochenende in 12621 Berlin-Kaulsdorf besichtigt werden.
Foto: Roth-Massivhaus

 

 

 

Die Bau- GmbH Roth wurde 1999 in Mecklenburg-Vorpommern gegründet. Unter dem Markennamen Roth-Massivhaus hat sich das Familienunternehmen zu einem der führenden regionalen Anbieter für Ein- und Mehrfamilienhäuser in Massivbauweise entwickelt. Das Unternehmen ist überwiegend in Norddeutschland tätig und unterhält Niederlassungen in Berlin und Hamburg. Mehr als 2.100 Bauherrenfamilien haben sich bisher für ein Haus der Firma entschieden.