Category Archives: Regional/Lokal

Aktuelle Nachrichten Bau/Immobilien Familie/Kinder Freizeit/Hobby Pressemitteilungen Rat und Hilfe Regional/Lokal Veranstaltungen/Events Wohnen/Einrichten

Ein Landhaus zum Verlieben | Hausbesichtigung am 17./18. November in 15838 Am Mellensee OT Klausdorf

Berlin. Ein stilvolles Haus in wald- und wasserreicher Umgebung – verwirklicht mit Roth-Massivhaus. Dazu entschieden sich die Bauherren dieses Landhauses, welches am kommenden Wochenende in Klausdorf, einem Ortsteil der Gemeinde Mellensee, besichtigt werden kann. Fachberater des Unternehmens informieren vor Ort und beantworten alle Fragen zu Planung und Hausbau.

Charakteristisch für den Landhausstil sind Details mit Bezug zu regionalen Bautraditionen. Hier sind es beispielsweise der als Zwerchhaus ausgeführte Eingangsbereich, zwei Dreieckfenster in den Spitzbodengiebeln, eine große Trapezgaube zur Gartenseite und die werthaltige Klinkerfassade.

Im Inneren stehen der Familie komfortable 159 Quadratmeter Wohnfläche auf zwei Ebenen zur Verfügung. Mit fast 30 Quadratmetern ist das Wohn- und Esszimmer der größte Bereich. Dank einer großzügigen und hellen Gestaltung wird die danebenliegende Wohnküche zum kommunikativen Zentrum, wo die Familie kocht und den Tag Revue passieren lässt. Ein Arbeitszimmer, das Gäste-WC mit bodengleicher Dusche sowie der Hauswirtschaftsraum komplettieren das Erdgeschoss.

Eine viertelgewendelte Treppe führt ins Obergeschoss, das dem Rückzug der Bewohner vorbehalten ist. Neben Kinderzimmer, elterlichem Schlafbereich und einem weiteren Arbeitszimmer erfüllte sich die Familie den Wunsch nach einem großen Badezimmer. Bodengleich ist auch hier die Dusche, die Badewanne wurde über Eck angeordnet.
Der ausgebaute Spitzboden, erreichbar über eine gerade Raumspartreppe, bietet eine schöne Platzreserve – für Hobby oder als Stauraum.
Modern und ressourcenschonend ist die Haustechnik: Ein Gas-Brennwert/Solar-Kompaktgerät versorgt die Fußbodenheizung, solare Gewinne unterstützen die Warmwasserbereitung.

Das Landhaus kann am 17. und 18. November, jeweils von 13 bis 16 Uhr, in 15838 Am Mellensee OT Klausdorf besichtigt werden. (Anschrift unter: www.roth-massivhaus.de/hausbesichtigungen).

 

Ein Landhaus 142 öffnet am kommenden Wochenende in 15838 Am Mellensee OT Klausdorf seine Türen für Besucher (Abb. ähnlich).
Foto: Roth-Massivhaus

 

Kontakt:

Bau- GmbH Roth
Allee der Kosmonauten 32 c
12681 Berlin

Tel.: (030) 54 43 73 10
Fax: (030) 54 43 73 33

E-Mail: info@roth-massivhaus.de
Internet: www.roth-massivhaus.de

 

Die Bau- GmbH Roth wurde 1999 in Mecklenburg-Vorpommern gegründet. Unter dem Markennamen Roth-Massivhaus hat sich das Familienunternehmen zu einem der führenden regionalen Anbieter für Ein- und Mehrfamilienhäuser in Massivbauweise entwickelt. Das Unternehmen ist überwiegend in Norddeutschland tätig und unterhält Niederlassungen in Berlin und Hamburg. Mehr als 2.200 Bauherrenfamilien haben sich bisher für ein Haus der Firma entschieden.

Aktuelle Nachrichten Bau/Immobilien Familie/Kinder Freizeit/Hobby Pressemitteilungen Rat und Hilfe Regional/Lokal Veranstaltungen/Events Wohnen/Einrichten

Moderne Stadtvilla öffnet vor Bezug | Hausbesichtigung am 17./18. November in 15366 Neuenhagen

Berlin. Neuenhagen östlich von Berlin gehört zu den boomenden Gemeinden rund um die Hauptstadt. Zum Landkreis Märkisch-Oderland gehörend, wuchs die Einwohnerzahl seit 1990 um fast das Doppelte. Eine sehr gute Infrastruktur, die landschaftlich schöne Umgebung und bezahlbare Grundstücke ziehen viele Bauwillige an. Hier kann am 17. und 18. November eine Stadtvilla Lugana, errichtet von Roth-Massivhaus, besichtigt werden – vor Übergabe an die künftigen Bewohner. Fragen rund um Planung und Hausbau beantworten vor Ort Fachberater des Unternehmens.

Von außen besticht die Villa mit einem Materialwechsel von rotbuntem Klinker zu weißem Putz – im Fassadenrücksprung des Obergeschosses. Schöne Details sind Sprossenfenster, viele davon bodentief, ein überdachter Eingangsbereich mit dreiteiliger Haustür sowie zwei zweigeschossige Erker.

Großzügig und offen, mit viel Tageslicht und ausreichend Platz – so hatten sich die Bauherren ihr zukünftiges Zuhause vorgestellt. Entstanden ist eine Stadtvilla in Massivbauweise, die auf zwei Vollgeschossen 149 Quadratmeter Wohnfläche bietet. Auch die Raumaufteilung wurde von Roth-Massivhaus individuell nach Bauherrenwunsch geplant – ohne Mehrkosten.

Im Inneren entfaltet sich ein helles, lichtes Raumerlebnis dank bodentiefer Fenster, einem offen gestalteten Grundriss und der Rohbauerhöhung auf 2,87 Meter. Hinter der geräumigen Diele öffnet sich ein etwa 34 Quadratmeter großer Wohn-Ess-Bereich mit offener Küche. Ebenfalls im Erdgeschoss befinden sich der Haustechnikraum, ein Arbeitszimmer sowie das Gäste-WC mit Dusche.
Großzügigkeit kennzeichnet auch das über eine viertelgewendelte Treppe erreichbare Obergeschoss mit Galerie. Von hier gelangen die Bewohner in den Schlafbereich der Eltern, die zwei gleichgroßen Kinderzimmer sowie das hochwertig ausgestattete Familienbad: mit großer Wanne und bodengleicher Dusche.

Für Wohlbehagen zu jeder Jahreszeit sorgen eine Fußbodenheizung im ganzen Haus sowie der Kamin im Wohnbereich. Dank maßgeschneiderter Haustechnik mit solarthermischer Unterstützung für die Warmwasserbereitung erreicht die Stadtvilla Lugana in Neuenhagen KfW-Effizienzhausstandard 55.

Am 17. und 18. November, jeweils von 13 bis 16 Uhr, kann die Stadtvilla Lugana in 15366 Neuenhagen besichtigt werden. (Anschrift unter: www.roth-massivhaus.de/hausbesichtigungen).

 

Eine Stadtvilla Lugana öffnet am kommenden Wochenende in 15366 Neuenhagen ihre Türen für Besucher.
Foto: Roth-Massivhaus

 

 

Kontakt:

Bau- GmbH Roth
Allee der Kosmonauten 32 c
12681 Berlin

Tel.: (030) 54 43 73 10
Fax: (030) 54 43 73 33

E-Mail: info@roth-massivhaus.de
Internet: www.roth-massivhaus.de

 

Die Bau- GmbH Roth wurde 1999 in Mecklenburg-Vorpommern gegründet. Unter dem Markennamen Roth-Massivhaus hat sich das Familienunternehmen zu einem der führenden regionalen Anbieter für Ein- und Mehrfamilienhäuser in Massivbauweise entwickelt. Das Unternehmen ist überwiegend in Norddeutschland tätig und unterhält Niederlassungen in Berlin und Hamburg. Mehr als 2.200 Bauherrenfamilien haben sich bisher für ein Haus der Firma entschieden.

Aktuelle Nachrichten Gesundheit/Medizin Regional/Lokal

52. Medizinische Woche 2018 mit Vortragstagung Hyperthermie

Ärztekongress für Komplementärmedizin  31. 10. bis 4.11.2018 in Baden-Baden

Vom 31.Oktober bis 4. November veranstaltet die Ärztegesellschaft für Erfahrungsheilkunde e.V. (EHK) die diesjährige Medizinische Woche in Baden-Baden. Bei dem Kongress steht das Thema Hyperthermie mehrfach auf dem Programm:
Am Donnerstag,  12. November 2018, findet eine von Arno Thaller eingeführte Vortragsveranstaltung zur Hyperthermie statt, u.a. mit Beiträgen von Alon Shevut, Israel; Prof. Dr. Marion Schneider, Ulm („Charakteristika immunsuppressiver Zellen bei malignen Erkrankungen“), Dr.med. Michael Denck, Frankfurt („Hyperthermie, MTX-HSA, Curcumin und IPT: eine neue therapeutische Option“), Jürgen Aschoff, Wuppertal („Mikroorganismen und Rezeptorblockaden“) sowie Dr. med. Hüseyin Sahinbas, Bochum („Hyperthermie nach Sensibilitätsmessung“). Von 13.15 bis 14.30 Uhr trifft sich die Deutsche Gesellschaft für Hyperthermie e.V. zur Mitgliederversammlung.

Während der Medizinischen Woche richtet überdies die Deutsche Gesellschaft für Onkologie e. V. (DGO) ihren diesjährigen Krebskongress aus. Sie präsentiert dabei aktuelle Forschungsergebnisse der Onkologie und informiert über Therapiemethoden wie Hyperthermie oder Immuntherapien. Im Rahmen des Krebskongresses findet auch die Mitgliederversammlung der DGO (3.11.2018, 18.30 Uhr) statt. Es sprechen u.a. Dr. med. Friedrich Migeod, Bad Aibling; Dr. med. Heinz Mastall, Elbtal  (Komplementäre Onkologie in Theorie und Praxis) oder Dr. med. Friedrich Douwes, Bad Aibling („Tagesthema: Komplementäronkologie“).

Der Baden-Badener Kongress ist die größte komplementärmedizinische Veranstaltung in Europa. Über 4000 Teilnehmer diskutieren individuelle Behandlungskonzepte in der Komplementärmedizin. Das diesjährige Motto lautet daher auch: Individuell –komplementär. Im Vorwort heißt es: „Während die Schulmedizin gerade beginnt, unter dem Stichwort „Individualisierte Medizin“ dieser Tatsache Rechnung zu tragen, haben sich die Erfahrungsheilkunde und Komplementärmedizin aus der individuellen Betrachtung des Patienten entwickelt.“

„Vor einigen Jahren forderte der damalige Gesundheitsminister im Geleitwort zur Medizinischen Woche, dass der Dialog zwischen Komplementärmedizin und Schulmedizin intensiver werde. Es ist zu wünschen, dass die Gesundheitspolitik diesen Weg weiter geht –  in der Praxis aber auch in der Gesetzgebung mit Blick auf die Kostenübernahme durch Krankenkassen“, sagt Prof. Dr. András Szász, Begründer der Oncothermie, der regionalen Anwendungsform in der Hyperthermie (Stand UG-27). „Die Oncothermie als lokale Hyperthermie kombiniert die Wärmetherapie mit einem elektrisches Feld, um Krebszellen zu schwächen und zu zerstören. Durch die punktuelle Anwendbarkeit ist die loko-regionale Elektrohyperthermie besonders geeignet, um nahezu nebenwirkungsfrei an der Oberfläche begrenzte oder tiefergelegene Tumoren und Metastasen zu behandeln. Dank der co-medikativen Anwendung mit anderen Therapien passt die Oncothermie gut in das diesjährige Leitthema der Medizinischen Woche.“

Kontakt: Oncotherm GmbH, Sydney Schweitzer, Belgische Allee 9, 53842 Troisdorf +49 2241 3199225,  schweitzer@oncotherm.de

Aktuelle Nachrichten Bau/Immobilien Familie/Kinder Freizeit/Hobby Pressemitteilungen Rat und Hilfe Regional/Lokal Veranstaltungen/Events Wohnen/Einrichten

11. November | Roth-Massivhaus lädt ein | Willkommen zum Bauherren-Informationstag in Berlin-Charlottenburg

Das Citybüro sowie das Bemusterungszentrum von Roth-Massivhaus am Kaiserdamm 103/104 haben bei Bauwilligen in der Hauptstadtregion einen sehr guten Ruf. Diesen wird das Unternehmen zum nächsten Bauherren-Informationstag am 11. November wieder unter Beweis stellen. Bauinteressenten sollten sich den Schnupperkurs in Sachen Eigenheim gönnen, Beginn ist 14 Uhr. Sechs Experten informieren kurzweilig über bestimmte Themen des Eigenheimbaus. Das Zeitfenster von vier Stunden lässt dabei genügend Raum für individuelle Fragen und persönliche Gespräche – darauf legt Roth-Massivhaus großen Wert.

Geschäftsführer André Roth selbst lässt es sich nicht nehmen, vor Ort zu sein. In seinem Vortrag wird er Tipps zum Grundstückskauf geben: Vor allem, wo man noch fündig werden kann, denn in Berlin ist Bauland rar. Spezialisten des regionalen Massivhausanbieters berichten über wohngesundes Bauen – ein Thema, das immer mehr an Beachtung gewinnt. Veränderten Rahmenbedingungen zur Finanzierung, beispielsweise durch neue KfW-Förderrichtlinien, widmet sich ein weiterer Vortrag. Auch bei der Küchenplanung sind viele Entscheidungen vorab zu fällen, um nachher Spaß beim Kochen und Backen zu haben. Küchenexperte Mario Ruder gibt Tipps und plaudert aus dem Nähkästchen.

Da persönliche und individuelle Beratung bei Roth-Massivhaus großgeschrieben wird, ist auch Zeit für Fragen und Gespräche eingeplant.

Wer gleich ins Detail gehen möchte, kann sich ausgiebig im Bemusterungszentrum umschauen. Auf mehr als 300 Quadratmetern erwartet die Besucher eine große Vielfalt an Ausstattungsideen und Produktvarianten.

Wie immer ist am Bauherren Informationstag der Eintritt frei. Melden Sie sich unbedingt frühzeitig an, da die Anzahl der Plätze begrenzt ist.

Herzlich willkommen zum Bauherren Informationstag am 11. November.

 

Information und Kontakt:

Bau- GmbH Roth
Kaiserdamm 103/104
14057 Berlin

Tel.: (030) 54 43 73 10
Fax: (030) 54 43 73 33

E-Mail: info@roth-massivhaus.de
Internet: www.roth-massivhaus.de

 

Inspiration finden zukünftige Bauherren im Bemusterungszentrum von Roth-Massivhaus.
Foto: Roth-Massivhaus

 

 

Die Bau- GmbH Roth wurde 1999 in Mecklenburg-Vorpommern gegründet. Unter dem Markennamen Roth-Massivhaus hat sich das Familienunternehmen zu einem der führenden regionalen Anbieter für Ein- und Mehrfamilienhäuser in Massivbauweise entwickelt. Das Unternehmen ist überwiegend in Norddeutschland tätig und unterhält Niederlassungen in Berlin und Hamburg. Weitere Büros sind geplant. Mehr als 2.100 Bauherrenfamilien haben sich bisher für ein Haus der Firma entschieden.

Aktuelle Nachrichten Bau/Immobilien Familie/Kinder Freizeit/Hobby Pressemitteilungen Rat und Hilfe Regional/Lokal Veranstaltungen/Events Wohnen/Einrichten

Klassiker für die ganze Familie | Hausbesichtigung am 3./4. November in 22941 Bargteheide

Berlin. Nur etwa eine halbe Stunde von Hamburg entfernt gehört Bargteheide zu einer wachsenden Metropolregion. Besonders beliebt ist die ländlich geprägte Stadt bei Bauherren, die die Nähe zur Großstadt schätzen, aber nicht auf eine grüne Umgebung verzichten wollen. Hier haben Bauinteressierte am kommenden Wochenende Gelegenheit zu einer Hausbesichtigung der Firma Roth-Massivhaus. Vor Ort stehen Berater des familiengeführten Bauunternehmens für alle Fragen rund ums Planen und Bauen zur Verfügung.

Das etwa 162 m2 große Landhaus 142 mit erweitertem Grundriss beeindruckt mit seinem traditionellen Charme: Eine helle Putzfassade, dunkle Dacheindeckung sowie zwei geschindelte Landhausgauben bestimmen das Äußere. Zeitlose Sprossenfenster setzen Akzente und unterstreichen den klassischen Charakter des Hauses.

Im Inneren begeistert der Satteldachentwurf mit einem großzügigen Wohn- und Essbereich: Fast 36 m2 stehen den Bewohnern zur Verfügung. Praktisches Detail in der separaten Küche ist ein Kräuterfenster über der Spüle. Das Raumangebot im Erdgeschoss wird von einem Gäste-WC und dem Haustechnikraum abgerundet.

Ins Dachgeschoss führt eine halbgewendelte Treppe. Hier sind die persönlichen Bereiche für Groß und Klein untergebracht. Um den Flur herum sind zwei Kinderzimmer, ein Ankleidezimmer in der rückwärtigen Dachgaube sowie das Bad angeordnet. Ins Elternschlafzimmer gelangt man durch die Ankleide. Das Badezimmer verfügt über eine interessante Duschnische und eine Badewanne.

Für wohltemperierte Behaglichkeit sorgt eine Luft/Wasser-Wärmepumpe Eco Touch von Waterkotte. Sie nutzt effizient erneuerbare Energie nutzt und entlastet darüber hinaus den Familienetat. Dank der Fußbodenheizung im ganzen Haus bleibt es auch in den Wintermonaten komfortabel warm.

Am 3. und 4. November, jeweils von 13 bis 16 Uhr, kann das Landhaus 142 in 22941 Bargteheide besichtigt werden. (Anschrift unter: www.roth-massivhaus.de/hausbesichtigungen).

 

Das Landhaus 142 öffnet am kommenden Wochenende in 22941 Bargteheide die Türen für Besucher.
Foto: Roth-Massivhaus

 

Bau-GmbH Roth
Niederlassung Hamburg

Sachsenfeld 3-5
20097 Hamburg- Hammerbrook

Tel.: (040) 25 41 87 99-10

Mail: info@massivhaus-hamburg.de
Internet: www.massivhaus-hamburg.de

 

Die Bau- GmbH Roth wurde 1999 in Mecklenburg-Vorpommern gegründet. Unter dem Markennamen Roth-Massivhaus hat sich das Familienunternehmen zu einem der führenden regionalen Anbieter für Ein- und Mehrfamilienhäuser in Massivbauweise entwickelt. Das Unternehmen ist überwiegend in Norddeutschland tätig und unterhält Niederlassungen in Berlin und Hamburg. Mehr als 2.200 Bauherrenfamilien haben sich bisher für ein Haus der Firma entschieden.

Aktuelle Nachrichten Bau/Immobilien Familie/Kinder Freizeit/Hobby Pressemitteilungen Rat und Hilfe Regional/Lokal Veranstaltungen/Events Wohnen/Einrichten

Viel Platz für die ganze Familie | Hausbesichtigung am 3./4. November in 12526 Berlin-Bohnsdorf

Berlin. Bei Bauherrenfamilien ist der grüne Berliner Ortsteil Bohnsdorf beliebt: Nur etwa eine halbe Stunde von der Innenstadt entfernt wohnt es sich hier wie auf dem Land. Wer mit dem Gedanken spielt, ein Haus zu bauen, hat am kommenden Wochenende Gelegenheit zu einer Hausbesichtigung: Eine Stadtvilla Lugana der Bau-GmbH Roth öffnet ihre Türen für Besucher. Vor Ort beantworten Fachberater des Bauunternehmens alle Fragen rund um Planung und Hausbau.

Die Villa Lugana überzeugt mit einer eleganten, weißen Putzfassade, die in angenehmem Kontrast zur schwarzen Dacheindeckung steht. Auf den drei Gartenseiten des Hauses schaffen zwölf bodentiefe Fenster lichtdurchflutete Innenräume. Hervor stechen zudem der trapezförmig zurückgezogene Eingangsbereich sowie ein anthrazitfarbener Sockel.

Im Inneren glänzt die Villa mit 172 Quadratmetern Wohnraum, die sich auf zwei Vollgeschosse verteilen. Über die Diele gelangt man in den großzügigen, 54 Quadratmeter großen Wohn-, Ess- und Kochbereich mit Kamin und Kochinsel. Das Erdgeschoss bietet zudem einen vom Flur aus erreichbaren Garderobenraum, der für Ordnung bei Jacken und Schuhen sorgt. Abgerundet wird das Raumangebot von einem Haustechnikraum sowie dem Gäste-WC.

Ins Obergeschoss führt eine gerade Betontreppe. Diese Etage ist dem Rückzug vorbehalten: Hier sind Elternschlafzimmer mit integriertem Ankleideraum, Kinderzimmer sowie ein etwa 20 Quadratmeter großes Gästezimmer untergebracht. Besonderes Highlight ist das Badezimmer, das durch eine T-förmige Trockenbauwand eine Badewanne und eine bodengleiche Dusche interessant kombiniert. Dank Fußbodenheizung bleibt es auch in den Wintermonaten behaglich warm im Haus. Umweltschonend und effizient beheizt wird die Villa Lugana mit einer Sole/Wasser-Wärmepumpe Eco Touch von Waterkotte.

Am 3. und 4. November, jeweils von 13 bis 16 Uhr, kann die Stadtvilla Lugana in 12526 Bohnsdorf besichtigt werden. (Anschrift unter: www.roth-massivhaus.de/hausbesichtigungen).

 

Eine Stadtvilla Lugana öffnet am kommenden Wochenende in 12526 Berlin-Bohnsdorf die Türen für Besucher. Foto: Roth-Massivhaus

 

Bau- GmbH Roth
Allee der Kosmonauten 32 c
12681 Berlin

Tel.: (030) 54 43 73 10
Fax: (030) 54 43 73 33

E-Mail: info@roth-massivhaus.de
Internet: www.roth-massivhaus.de

 

Die Bau- GmbH Roth wurde 1999 in Mecklenburg-Vorpommern gegründet. Unter dem Markennamen Roth-Massivhaus hat sich das Familienunternehmen zu einem der führenden regionalen Anbieter für Ein- und Mehrfamilienhäuser in Massivbauweise entwickelt. Das Unternehmen ist überwiegend in Norddeutschland tätig und unterhält Niederlassungen in Berlin und Hamburg. Mehr als 2.200 Bauherrenfamilien haben sich bisher für ein Haus der Firma entschieden.

Aktuelle Nachrichten Bau/Immobilien Familie/Kinder Freizeit/Hobby Pressemitteilungen Rat und Hilfe Regional/Lokal Veranstaltungen/Events Wohnen/Einrichten

Wenn Wohnträume wahr werden | Hausbesichtigung am 20./21. Oktober in 12623 Berlin-Mahlsdorf

Berlin. Die Gemeinde Mahlsdorf am Rande Berlins macht nicht nur wegen ihres beliebten Gründerzeitmuseums von sich reden. Zusammen mit den Nachbargemeinden Kaulsdorf und Biesdorf bildet sie Deutschlands größtes zusammenhängendes Gebiet mit Ein- und Zweifamilienhäusern. Das überzeugte eine Bauherrenfamilie – neben guter Infrastruktur und verkehrsgünstiger Lage – hier mit Roth-Massivhaus eine Stadtvilla Lugana zu planen und zu errichten. Wer noch vor Bezug die Chance zur Besichtigung nutzen möchte, hat am kommenden Wochenende Gelegenheit dazu. Vor Ort beantworten Fachberater des Bauunternehmens alle Fragen rund um Planung und Hausbau.

Die Villa Lugana besticht mit geradliniger Formensprache und Symmetrie. Große Fenster mit Sprossen, im Erdgeschoss zu drei Seiten hin bodentief und auf 2,30 Meter erhöht, fluten die Räume mit Licht. Die dreiteilige Haustür ist in einen zweigeschossigen Erker integriert, flankiert von herrschaftlich anmutenden Säulen, die eine Eingangsüberdachung tragen. Auf der Gartenseite beeindruckt das Familiendomizil mit einem weiteren Erker im Erdgeschoss, der zusätzlichen Wohnraum schafft. Eine Nebeneingangstür führt direkt in die Garage. Das ist besonders bei schlechtem Wetter praktisch, denn Einkäufe gelangen so trockenen Fußes in Küche und Speisekammer.

Im Inneren glänzt die Villa mit großzügigen 162 Quadratmetern Wohnfläche auf zwei Ebenen und großzügigem Raumeindruck dank der Deckenhöhe von drei Metern im Erdgeschoss. Durch die Diele gelangen die Bewohner in den geräumigen, offenen Wohn-, Ess- und Kochbereich. Vom Essplatz im Erker öffnet sich der Blick durch bodentiefe Fenster ins Grüne. Eine überdachte Terrasse erweitert in der warmen Jahreszeit den Wohnbereich in den Garten. Gästezimmer, das Gäste-WC mit bodengleicher Dusche sowie ein Abstell- und Technikraum ergänzen das Raumangebot.

Eine gerade Treppe führt ins Obergeschoss, das dem Rückzug der Familie vorbehalten ist. Von der Galerie gehen zwei Kinderzimmer sowie der Ankleidebereich mit offenem Durchgang zum Elternschlafzimmer ab. Highlight auf dieser Ebene ist ein mit über 20 Quadratmetern mehr als großzügiges Badezimmer. Wie sehr sich gelungene Grundrissplanung auszahlt, demonstriert die Über-Eck-Lösung anschaulich. Während Waschtisch, bodengleiche Dusche und WC in einem Schenkel des Winkels untergebrach sind, entsteht im anderen Schenkel luxuriöses Ambiente für eine große Badewanne mit Ablage.

Die Villa besitzt KfW-Energieeffizienzstandard 55 und verfügt über ausbaufähigen Stauraum im Spitzboden.

Am 20. und 21. Oktober, jeweils von 13 bis 16 Uhr, kann die Stadtvilla Lugana in 12623 Mahlsdorf besichtigt werden. (Anschrift unter: www.roth-massivhaus.de/hausbesichtigungen).

 

Eine Stadtvilla Lugana öffnet am kommenden Wochenende in 12623 Berlin-Mahlsdorf die Türen für Besucher (Abbildung ähnlich). Foto: Roth-Massivhaus

 

Bau- GmbH Roth
Allee der Kosmonauten 32 c
12681 Berlin

Tel.: (030) 54 43 73 10
Fax: (030) 54 43 73 33

E-Mail: info@roth-massivhaus.de
Internet: www.roth-massivhaus.de

 

 

Die Bau- GmbH Roth wurde 1999 in Mecklenburg-Vorpommern gegründet. Unter dem Markennamen Roth-Massivhaus hat sich das Familienunternehmen zu einem der führenden regionalen Anbieter für Ein- und Mehrfamilienhäuser in Massivbauweise entwickelt. Das Unternehmen ist überwiegend in Norddeutschland tätig und unterhält Niederlassungen in Berlin und Hamburg. Mehr als 2.200 Bauherrenfamilien haben sich bisher für ein Haus der Firma entschieden.

Aktuelle Nachrichten Bau/Immobilien Familie/Kinder Freizeit/Hobby Pressemitteilungen Rat und Hilfe Regional/Lokal Veranstaltungen/Events Wohnen/Einrichten

Moderne Stadtvilla mit viel Platz | Hausbesichtigung am 6./7. Oktober in 16548 Glienicke Nordbahn

Berlin. Glienicke/Nordbahn am nördlichen Stadtrand Berlins ist bei Bauherren beliebt. Die Gemeinde im Landkreis Oberhavel punktet mit viel Grün, sehr guter Infrastruktur und günstiger Verkehrsanbindung. Hier können Bauinteressierte am kommenden Wochenende eine Stadtvilla Lugana besichtigen – noch bevor der Umzugswagen vorfährt. Vor Ort beantworten Fachberater alle Fragen rund ums Planen und Bauen mit Roth-Massivhaus.

Die moderne Stadtvilla mit hellgrauer Putzfassade und anthrazitfarbenem Zeltdach spricht an – mit klaren Linien und eleganter Sachlichkeit. Akzente setzen weiße Fensterfaschen, Laibungen und Ecken des Gebäudes. Sprossenfenster, teilweise bodentief, lassen viel Licht ins Innere.

Angesichts weiter steigender Grundstückspreise setzen immer mehr Bauherren auf Entwürfe, die viel Platz bei geringer Grundfläche bieten. Mit ihrem kubischen Baukörper und kompakten Abmessungen bietet die populäre Stadtvilla Lugana auf zwei Ebenen circa 144 Quadratmeter Wohnfläche. Großzügig und offen wurde der Grundriss nach individuellen Wünschen der Bauherren gestaltet – ein Service, den Roth-Massivhaus kostenfrei anbietet.

Zusätzlichen Stauraum bietet der Spitzboden im Dachgeschoss. Auch haustechnisch braucht die Stadtvilla Lugana im KfW-Effizienzhausstandard 55 den Vergleich nicht zu scheuen, mit Lüftungsanlage und Solarthermie zur Unterstützung der Warmwasserbereitung.

Am 6. und 7. Oktober, jeweils von 13 bis 16 Uhr, kann die Stadtvilla Lugana in 16548 Glienicke Nordbahn besichtigt werden. (Anschrift unter: www.roth-massivhaus.de/hausbesichtigungen).

 

 

Kontakt:

Bau- GmbH Roth
Allee der Kosmonauten 32 c
12681 Berlin

Tel.: (030) 54 43 73 10
Fax: (030) 54 43 73 33

E-Mail: info@roth-massivhaus.de
Internet: www.roth-massivhaus.de

 

 

Diese moderne Stadtvilla Lugana öffnet am kommenden Wochenende in 16548 Glienicke Nordbahn ihre Türen für Besucher.
Foto: Roth-Massivhaus

 

 

Die Bau- GmbH Roth wurde 1999 in Mecklenburg-Vorpommern gegründet. Unter dem Markennamen Roth-Massivhaus hat sich das Familienunternehmen zu einem der führenden regionalen Anbieter für Ein- und Mehrfamilienhäuser in Massivbauweise entwickelt. Das Unternehmen ist überwiegend in Norddeutschland tätig und unterhält Niederlassungen in Berlin und Hamburg. Mehr als 2.200 Bauherrenfamilien haben sich bisher für ein Haus der Firma entschieden.

Aktuelle Nachrichten Bau/Immobilien Familie/Kinder Freizeit/Hobby Pressemitteilungen Rat und Hilfe Regional/Lokal Veranstaltungen/Events Wohnen/Einrichten

Stadthaus mit Einliegerwohnung | Hausbesichtigung am 29./30. September in 15711 Königs Wusterhausen

Berlin. Nach wie vor erfreut sich das klassische Satteldachhaus großer Beliebtheit. Mit einem intelligent geplanten Grundriss garantiert es Platz für die ganze Familie sowie zeitlose Architektur zum attraktiven Preis. Für einen besonderen Entwurf entschied sich eine Bauherrenfamilie in Königs Wusterhausen: ein Stadthaus mit Einliegerwohnung. Noch vor Bezug kann es am Wochenende besichtigt werden. Für alle Fragen rund um Planung und Hausbau stehen vor Ort Fachberater des Bauunternehmens Roth-Massivhaus bereit.
Weil das neue Zuhause mit einer Einliegerwohnung entstehen sollte, wurde die Grundfläche um circa 30 Quadratmeter vergrößert. Jetzt verfügt die Familie auf zwei Ebenen über 127 Quadratmeter Wohnfläche. Die Einliegerwohnung im Erdgeschoss besitzt weitere 55 Quadratmeter und bietet damit den Eltern der Bauherren ausreichend Platz. Ob für Familienangehörige oder zur Vermietung, die Lösung mit separaten Eingängen sorgt dauerhaft für häusliche Harmonie.

Markenzeichen des Entwurfs ist der Stadthauserker über zwei Etagen. Er schützt zum einen den Eingangsbereich vor Wind und Wetter, zum anderen entsteht im Obergeschoss ein zusätzliches, helles Zimmer. Im Inneren überzeugt der Klassiker mit einer durchdachten Raumaufteilung. Die im Erdgeschoss links gelegene Einliegerwohnung verfügt über Wohn- und Schlafzimmer, eine geräumige Küche sowie das mit einer bodengleichen Dusche ausgestattete und damit barrierefreie Bad. Rechts auf dieser Ebene beginnt die Hauptwohnung: mit offenem Wohn- und Essbereich, Küche sowie Gästebad und Hausanschlussraum. Eine halbgewendelte Treppe führt in das Obergeschoss. Hier ist alles dem Rückzug vorbehalten: Elternschlafzimmer, Refugien für den Nachwuchs sowie ein Home Office. Das große Familienbad ist mit Wanne und ebenfalls bodengleicher Dusche ausgestattet.

Platz für ein Hobby oder Dinge, die nicht jeden Tag gebraucht werden, bietet der Spitzboden, der bereits für einen späteren Ausbau vorbereitet ist. Die kontrollierte Be- und Entlüftungsanlage sorgt für angenehmes Raumklima und beste Luftqualität. Ohnehin schont die Haustechnik Ressourcen, denn die Kraft der Sonne wird für die Warmwasserbereitung genutzt.

Am 29. und 30. September, jeweils von 13 bis 16 Uhr, kann das Stadthaus mit Einliegerwohnung in 15711 Königs Wusterhausen besichtigt werden. (Anschrift unter: www.roth-massivhaus.de/hausbesichtigungen).

 

 

Kontakt:

Bau- GmbH Roth
Allee der Kosmonauten 32 c
12681 Berlin

Tel.: (030) 54 43 73 10
Fax: (030) 54 43 73 33

E-Mail: info@roth-massivhaus.de
Internet: www.roth-massivhaus.de

 

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ein Stadthaus mit Einliegerwohnung öffnet am kommenden Wochenende in 15711 Königs Wusterhausen die Türen für Besucher.
Foto: Roth-Massivhaus

 

 

Die Bau- GmbH Roth wurde 1999 in Mecklenburg-Vorpommern gegründet. Unter dem Markennamen Roth-Massivhaus hat sich das Familienunternehmen zu einem der führenden regionalen Anbieter für Ein- und Mehrfamilienhäuser in Massivbauweise entwickelt. Das Unternehmen ist überwiegend in Norddeutschland tätig und unterhält Niederlassungen in Berlin und Hamburg. Mehr als 2.200 Bauherrenfamilien haben sich bisher für ein Haus der Firma entschieden.

Aktuelle Nachrichten Bau/Immobilien Familie/Kinder Freizeit/Hobby Pressemitteilungen Rat und Hilfe Regional/Lokal Veranstaltungen/Events Wohnen/Einrichten

Erker mit Kathedraleffekt | Hausbesichtigung am 29. und 30. September in 16515 Zühlsdorf

Berlin. Nördlich von Berlin, in der Nähe von Oranienburg liegt die wald- und wasserreiche Gemeinde Mühlenbecker Land. Der Ortsteil Zühlsdorf, unweit des Lubowsees, erfreut sich auch bei Bauherren wachsender Beliebtheit. Am Wochenende öffnet ein Bungalow von Roth-Massivhaus die Türen für eine Hausbesichtigung, bevor der Umzugswagen vorfährt. Vor Ort beantworten Fachberater alle Fragen rund um das Planen und Bauen mit dem familiengeführten Unternehmen.

Der hell verputzte Bungalow „Usedom“ überzeugt mit 128 Quadratmetern Wohnfläche und schlichter Eleganz. Wohnen auf einer Ebene hatte sich das Bauherrenpaar gewünscht. Optisches Highlight auf der Gartenseite ist der Erker mit Kathedraldecke: Die bis in den First reichende großzügige Verglasung ist fünf Meter hoch und verfügt über zwei faltbare Terrassentüren, die durch die zudem abgesenkte Schwelle den Zugang ins Freie äußerst komfortabel gestalten. Für Jedermann eine Lösung. Hier werden die Bewohner künftig bei jedem Wetter der Natur so nah sein können, als wären sie draußen.

Der Erker geht über in einen offenen Bereich von fast 60 Quadratmetern für Kochen, Essen und Wohnen. Auf gleicher Ebene befinden sich der Schlafraum mit etwa 20 Quadratmetern und ein danebenliegendes Bad mit einer bodengleichen Dusche von 1 x 1,20 Metern Breite. Zur Nachrüstung ist Platz für eine Badewanne vorgesehen. Ein Hauswirtschaftsraum, ein Arbeitszimmer, die Diele sowie ein Gäste-WC runden das Raumangebot ab. Der Spitzboden des geneigten Daches bildet eine Ausbaureserve für´s Hobby oder zur Gästeunterbringung.

Die Sole/Wasser-Wärmepumpe der Firma Waterkotte ist zusammen mit der Fußbodenheizung und der hochwärmegedämmten Massivhaushülle Garant für niedrige Kosten bei Heizung und Warmwasser.

Alle Entwürfe passt Roth-Massivhaus an individuelle Bedürfnisse an und ändert Grundrisse kostenfrei.

Der frei geplante Bungalow und das Landhaus können am 29. und 30. September in 16517 Zühlsdorf besichtigt werden. Die Anfahrt ist ausgeschildert. (Anschrift unter: www.roth-massivhaus.de/hausbesichtigungen). Die Türen sind jeweils zwischen 13 und 16 Uhr geöffnet.

 

 

Bau- GmbH Roth
Allee der Kosmonauten 32 c
12681 Berlin
Tel.: (030) 54 43 73 10
Fax: (030) 54 43 73 33
E-Mail: info@roth-massivhaus.de
Internet: www.roth-massivhaus.de

 

 

Der Bungalow „Usedom“ von Roth-Massivhaus mit dieser besonderen Erker-Lösung kann am Wochenende in 16517 Zühlsdorf besichtigt werden.
Foto: Roth-Massivhaus

 

 

Die Bau- GmbH Roth wurde 1999 in Mecklenburg-Vorpommern gegründet. Unter dem Markennamen Roth-Massivhaus hat sich das Familienunternehmen zu einem der führenden regionalen Anbieter für Ein- und Mehrfamilienhäuser in Massivbauweise entwickelt. Das Unternehmen ist überwiegend in Norddeutschland tätig und unterhält Niederlassungen in Berlin und Hamburg. Mehr als 2.200 Bauherrenfamilien haben sich bisher für ein Haus der Firma entschieden.