Category Archives: Telekommunikation

Handy

Energie/Natur/Umwelt Pressemitteilungen Telekommunikation Wissenschaft/Forschung

Der Problemlöser für weitläufige Firmengelände: Die VORTIX Realtime-Funkbridge

Die Sicherstellung der Kommunikation zwischen den verschiedenen Gebäuden ist besonders bei weitläufigen Betriebsgeländen häufig problematisch. Wenn dann auch noch das GSM Netz schwächelt und kein anderes Netzwerk vorhanden ist, müssen die IT-Fachleute tief in die Trickkiste greifen, um die Objekte dennoch kommunizieren zu lassen.

Mit der VORTIX LAN to RF 169 MHz Funkbridge wurde bei der ConiuGo GmbH eine hoch innovative Funkbrücke für die drahtlose Anbindung von Betriebsgebäuden und Anlagen an bestehende LAN-Netzwerke entwickelt. Bewusst wurde die ISM-Frequenz 169 MHz gewählt, denn dieses Frequenzband steht nicht im Konflikt mit anderen Funktechnologien wie DECT, W-LAN oder Funkalarmanlagen (868 MHz), die auf vielen Firmengeländen im Einsatz sind. Zudem haben Funkwellen mit 169 MHz ein sehr gutes Ausbreitungsverhalten und können gut Gebäude und Wände durchdringen. Somit sind hervorragende Bedingungen gegeben für Funk-Reichweiten, die typischer Weise bis zu 2000 Meter betragen und im Freifeld bzw. mit Richtantennen bei bis zu 5000 Meter liegen können.

Die VORTIX-Funkbridge ist also ein Problemlöser für schwierige Fälle. Der Geschäftsführer der ConiuGo GmbH Dr. Ulrich Pilz betont, dass mit der LAN-Funkbridge zunächst das erste und wichtigste Produkt einer ganzen Gerätefamilie für die neue Klasse der Real-Time-Brücken für Anwender zur Verfügung steht. In der Produktpipeline befinden sich bereits weitere Brückenmodule, die die gleiche Technologiebasis nutzen und ab Juli bzw. August produziert werden. Hierbei handelt es sich um eine Funkbrücke für serielle Schnittstelle und USB sowie einen Brückenbaustein von LAN zur seriellen Schnittstelle. So wird unter dem Markenzeichen VORTIX Realtime-Technologie eine praxisnahe Produktfamilie von Brückenmodulen entstehen.

 

Unternehmen

Die Wireless Netcontrol GmbH ist ein IT- und Datenkommunikationsunternehmen in den Bereichen Industrie, Energie- und Umweltwirtschaft. Unsere Kunden profitieren von innovativen Lösungen zur Fernüberwachung und Fernsteuerung von Sensoren, Zählern und Anlagen. Anwendungsbereiche sind z.B. Smart Metering, Energie Controlling, Gebäudetechnik, Wasser- und Abwassersysteme, EEG-Erzeuger, Straßenbeleuchtung und das Verkehrsmanagement.

Aktuelle Nachrichten Computer/Internet/IT Pressemitteilungen Telekommunikation

COMPRION Announces New Sales Director

Frank Prünte is the new Sales Director at COMPRION, managing a team of nine located in five different countries. Prünte will be actively contributing to COMPRION’s overall business strategy, extending its market position, and developing new business fields. In addition, he will be in charge of expanding and developing the sales team. Prünte explains: “I see a lot of potential in the connected world of tomorrow, merging many different industries such as telecoms, banking, public transport, and automotive. There are many new business cases that we, as COMPRION, can accompany and advance with our test solutions.”

“With Frank Prünte we have won a character for our enterprise with a proven track record as a sales leader in the IT industry. His expertise in entering new markets, his international experience, and his ability to build strong customer relationships will be invaluable as we look to define more innovative solutions for our clients and increase our presence globally,“ says Michael Wehmeier, Managing Director at COMPRION.

Before starting at COMPRION, the 49-year old held various leading sales and business development positions in the IT sector. Prünte worked three years at ALSO Germany (Director Sales), two years at Bechtle e-Commerce Holding (Chief Operating Officer), and over four years at OKI Systems (Director Sales & Service).

 

Computer/Internet/IT Pressemitteilungen Telekommunikation

DataCore Software-defined Storage im Microsoft Azure Marketplace für die Replikation nutzbar

Unterföhring, 10. Juli 2017. DataCores Cloud-Replikation steht ab sofort im Microsoft Azure Marketplace für die einfache, flexible und sichere Umsetzung von Disaster Recovery-Aufgaben zur Verfügung. Lokale Implementierungen mit der Software-defined Storage-Plattform SANsymphony™ oder dem Hyper-converged Virtual SAN können die Azure-Cloud als zusätzliche Option für die Replikation nutzen, um die Ausfallsicherheit ihrer Systeme zu gewährleisten.
Datenwachstum, gesetzliche Vorschriften und die zunehmende Vielfalt an Speichertechnologien in modernen Rechenzentren verlangen unbedingt eine ausgelagerte Sicherung geschäfts- und unternehmenskritischer Daten. Statt einen zusätzlichen Standort selbst zu unterhalten, nutzen Unternehmen für die Umsetzung von Disaster Recovery-Szenarien zunehmend die Cloud.
Lokale DataCore-Installationen einfach und flexibel in einer hybriden Cloud sichern

Die Nutzbarkeit der DataCore Cloud Replikation im Azure Marketplace macht es jetzt viel einfacher, die Skalierbarkeit, Flexibilität und Kosteneffizienz der Azure-Cloud als Replikationsstandort einzusetzen. So können Hochverfügbarkeits-Installationen in einem Stretched Cluster durch asynchrone Replikation zu einer hybriden Cloud-Infrastruktur ausgebaut werden. Anwender, die heterogene Speicherressourcen einsetzen, können diese über die DataCore-Software konsolidieren und einfach aus einer Hand in die Cloud sichern. Im Katastrophenfall können die Applikationen temporär oder auch langfristig über Azure betrieben werden, ohne den Originalstandort wiederherstellen zu müssen.

Lokale DataCore-Installationen einfach und flexibel in einer hybriden Cloud sichern

„Mit der DataCore Cloud Replikation im Microsoft Azure Marketplace können Anwender substanziell Investitionskosten und Zeitaufwand senken und erhalten größere Flexibilität und Sicherheit“, sagt Alfons Michels, Senior Product Marketing Manager bei DataCore Software. „Dieses kosteneffiziente Cloud-Angebot hilft Unternehmen bei der Umsetzung geschäftskritischer Ziele wie der Notfallvorsorge.“

„Hybride Cloud-Infrastrukturen sind heute eines der am schnellsten wachsenden Geschäftssegmente“, sagt Dietmar Hensch, Geschäftsführer Crew Services bei der Kramer & Crew GmbH & Co. KG. „DataCores Cloud Replikation im Microsoft Azure Marketplace unterstützt uns dabei, unseren Kunden noch bessere hybride Lösungen anzubieten, sodass diese kritische Disaster Recovery-Services unkomplizierter und schneller nutzen können.“

Lizenzen sind über den qualifizierten Fachhandel von DataCore erhältlich:
https://www.datacore.com/Partners/reseller-locator

DataCore Cloud Replication im Azure Marketplace:
https://azuremarketplace.microsoft.com/en-us/marketplace/apps/datacore.datacore-cloud-replication

DataCore, das DataCore-Logo und SANsymphony sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der DataCore Software Corporation. Andere hier aufgeführte DataCore-Produkt- oder Servicenamen oder Markenzeichen sind Warenzeichen der DataCore Software Corporation. Weitere Produkte, Leistungen und Firmennamen sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer.

Über DataCore Software
DataCore, die Data Infrastructure Software Company, ist ein führender Anbieter von Software-defined Storage und Parallel-I/O-Technologie. Mit Parallel-I/O nutzt DataCore moderne, leistungsstarke und kostengünstige Serverplattformen, um das drängenste Problem in der IT, den I/O-Engpass, zu überwinden und um unübertroffene Performance, Hyper-Konsolidierung und Kosteneinsparungen zu erzielen. DataCore SANsymphony und Hyper-converged Virtual SAN befreien Anwender von arbeitsintensiven Speichermanagementaufgaben und Hardwarebindungen. Software-defined- und Parallel I/O-Plattformen revolutionieren die Dateninfrastruktur und bilden das Fundament des Software-defined Data Centers der nächsten Generation für Mehrwerte, höchste Performance, Hochverfügbarkeit und leichte Handhabung. Weitere Informationen unter www.datacore.de

Unternehmenskontakte:
DataCore Software GmbH, Bahnhofstr. 18, 85774 Unterföhring, Tel: +49-(0)89- 4613570-0, E-Mail: infoGermany@datacore.com, www.datacore.de

Pressekontakt:
KONZEPT PR GmbH, Michael Baumann, Tel: +49-(0)821-3430016, E-Mail: m.baumann@konzept-pr.de

Computer/Internet/IT Pressemitteilungen Telekommunikation

Overland-Tandberg und NetJapan starten gemeinsame Kampagne „Get it Back“

Dortmund, 13. Juli 2017. Overland-Tandberg, führend bei Datenmanagement-, Backup- und Archivierungslösungen, und NetJapan, Anbieter von Backup-Software-Lösungen für verschiedene Systemumgebungen, haben unter dem Titel „Get it Back“ eine gemeinsame Initiative gestartet, Anwendern die Notwendigkeit und die Möglichkeiten zeitgemäßer Backup-Verfahren nahezubringen.

Angesichts der nahezu täglich steigenden Bedrohungen für den unternehmenseigenen Datenbestand durch unterschiedliche Quellen wie Ransomware und Krypto-Viren, von denen nur die aggressivsten wie WannaCry oder Petya den Sprung in die Schlagzeilen schaffen, ist eine ständige Optimierung der Backup-Strategie unerlässlich. Vor allem eine sinnvolle Kombination von Onsite- und Offsite-gespeicherten Backups ist dringend anzuraten, denn nur so sind die Daten einerseits durch Abkopplung vom Netz sicher vor Angriffen und andererseits stets auf aktuellstem Stand und schnellstmöglich wiederherstellbar.

NetJapans führende Backup-Software ActiveImage Protector, eine einheitliche Backup- und Disaster-Recovery-Komplettlösung für physische Windows- und Linux-Systeme sowie virtuelle Gäste und Hyper-V und VMware-Host-Umgebungen, bietet im Zusammenspiel mit der RDX-Technologie von Overland-Tandberg eine herausragende Lösung auf höchstem Sicherheitsniveau. Beide Lösungen sind auf reibungslose Integration und kompatibles Zusammenarbeiten getestet und zertifiziert.

Aktionen zur Backup-Weiterbildung und Schulung der Anwender

Wie die NetJapan-Software in die Speichermedienrotation mit RDX QuikStor zu integrieren ist, zeigt ein technisches Webinar, das die beiden Unternehmen am 12. Juli 2017 um 14.00 Uhr abhalten werden. Durch die Präsentation führen Jürgen Schelbert von Overland-Tandberg und Martin Widera von NetJapan. Dauer der Veranstaltung ist etwa eine Stunde. Weitere Informationen und Anmeldung hier: https://attendee.gotowebinar.com/register/640823248110048001

„Wir freuen uns sehr, mit Overland-Tandberg diese Kampagne durchzuführen“, sagt Martin Widera von NetJapan. „Unsere ActiveImage Software harmoniert hervorragend mit der RDX-Technologie, die die notwendigen Kapazitäten für schnelle und sichere Speicherung onsite und offsite zur Verfügung stellt.“

Neben dem Webinar wird NetJapan zusammen mit Overland-Tandberg Roadshow-Aktivitäten durchführen, Microsites (http://www.getitback.eu/de/) und einen Intergrationsbrief entwickeln sowie den Anwendern ein umfangreiches Lösungspapier anbieten.

„NetJapans ActiveImage Software ist eine hervorragende Lösung zum sicheren Backup und schnellen Recovery auf unterschiedlichsten Plattformen. Unsere RDX QuikStor-Laufwerke und -Appliances stellen dabei die ideale Ergänzung dar. Mit dem Webinar und der gesamten ‚Get-it-Back-Kampagne‘ unterstreichen wir das deutlich und geben gleichzeitig den Anwendern die Möglichkeit, sich intensiv auf technischer Ebene über zeitgemäße Backup- und Recovery-Möglichkeiten zu informieren“, sagt Jürgen Schelbert, Product Marketing Manager bei Overland-Tandberg.

Nähere Informationen zu der Kampagne sowie zu den Produkten von Overland-Tandberg und NetJapan finden Sie hier: www.getitback.eu

Die Pressemitteilung mit Download des Textes findet sich hier: http://www.konzept-pr.de/2017-07-11-overland-tandberg-und-netjapan-starten-gemeinsame-kampagne.html

Über die RDX Technologie
Die patentierte RDX-Serie für zuverlässiges Backup, Restore und Disaster Recovery bietet Eigenschaften wie Robustheit, Skalierbarkeit, extreme Zuverlässigkeit, Verschlüsselung und Auslagerungsfähigkeit. RDX liefert Performance für höchste Ansprüche mit schnellen Zugriffszeiten und Transferraten mit bis zu 330 MB/s und eine Kapazität von bis zu 4 TB pro RDX-Medium. Darüber hinaus stehen künftig über die RDX+-Technologie von Overland-Tandberg noch größere Kapazitäten zur Verfügung, wobei gleichzeitig volle Kompatibilität zu schon existierenden RDX-Produkten gewährleistet ist.

Overland-Tandbergs RDX QuikStor gibt es als externes Desktop- oder internes Server-Laufwerk mit SATA III- oder USB 3.0 Konnektivität. Die RDX QuikStation 4 und RDX QuikStation 8 sind Wechselplattensysteme im Rackformat mit iSCSI-Anbindung (1 GbE oder 10 GbE) und einer Online-Kapazität von bis zu 32 TB. Die RDX-HDD-Medien sind in Kapazitäten von 500 GB bis 4 TB, als SSD-Medien mit bis zu 256 GB und als RDX-WORM-Medien mit 1, 2 oder 4 TB erhältlich. Alle RDX-Medien sind vollständig vor- und rückwärts kompatibel.

Über die Overland-Tandberg Storage Group
Overland-Tandberg™ ist die vereinte Marke, die zusammen mehr als 50 Jahre Technologie-Geschichte der beiden Sphere 3D Corp (NASDAQ: ANY)-Tochterunternehmen Overland Storage und Tandberg Data zusammenführt. Mit mehr als einer Million weltweit ausgelieferten Einheiten steht Overland-Tandberg für Datenmanagement-, Backup- und Archivierungslösungen über Hybrid-Cloud-Implementierungen durch sein globales Netzwerk an Resellern in mehr als 90 Ländern. Mehr Informationen unter  www.tandbergdata.com und www.overlandstorage.com.

Über NetJapan
NetJapan wurde 1996 als Privatunternehmen mit Hauptsitz in Tokio, Japan gegründet. NetJapan entwickelt, vertreibt und unterstützt die Qualitätsbackup- und Wiederherstellungslösungen ActiveImage Protector, vStandby, ImageBoot und ImageCenter.

Europa-Unternehmens-Kontakt:
Tandberg Data GmbH, Feldstraße 81, D-44141 Dortmund
Anja Scholl, Channel Marketing Manager EMEA
Tel: +49-231-5436-227, E-Mail: anja.scholl@tandbergdata.com

Europa-Medien-Kontakt:
Konzept PR GmbH, Leonhardsberg 3, 86150 Augsburg
Michael Baumann, Tel: +49-821-34300-16, E-Mail: m.baumann@konzept-pr.de

Computer/Internet/IT Pressemitteilungen Telekommunikation

DataCore erzielt Bestwerte bei der Software-defined- und Hyper-Converged-Evaluierung

Unterföhring, 12. Juli 2017. DataCore wurde von der unabhängigen Analysten-Plattform WhatMatrix.com als mit Abstand beste Software-defined Storage-Lösung eingestuft. In der Kategorie der Hyper-Converged-Infrastrukturlösungen, die in der Regel nur Komplettsysteme mit Hard- und Software berücksichtigt, schaffte es die Software-only Lösung von DataCore auf den zweiten Gesamtplatz in einem Feld aus über 20 bewerteten Produkten. Die hersteller- und hardwareunabhängige Lösung DataCore™ Hyper-Converged Virtual SAN kann dabei beliebig mit Standardhardware kombiniert werden, um eine noch höhere Punktebewertung zu erzielen.

„In den Kategorien Software-defined Storage (SDS) und Hyper-Converged-Infrastrukturen (HCI) haben wir DataCore intensiv getestet“, sagt Herman Rutten, Berater bei WhatMatrix. „Beim Vergleich von annähernd 100 Kategorien hat sich DataCore als führend im Bereich SDS erwiesen, was die lange Geschichte an Innovationen in diesem Markt ausdrückt.“

WhatMatrix ist eine Vergleichsplattform für IT-Anwender. Die unabhängige Bewertung von mehr als 20 Produkten im SDS- und HCI-Markt umfasst neben DataCore Anbieter wie Atlantis, Cisco, Dell/EMC, HPE, Microsoft, Nutanix, Simplivity und VMware.

Am höchsten eingestufte Software-defined Storage-Lösung

„Die volle Leistungsfähigkeit unserer Software-definierten Speicherlösungen wird oft unterschätzt, aber unsere Top-Bewertung in der Kategorie SDS/HCI bei WhatMatrix hilft Unternehmen bei der Produktwahl“, sagt Carrie Reber, Vice President Worldwide Marketing bei DataCore. „20 Jahre Markterfahrung und mehr als 10.000 Kunden sprechen für sich.“

Weitere Informationen unter https://www.whatmatrix.com//comparison/SDS-and-HCI

Weitere Einblicke in die Ergebnisse der Evaluierung gibt DataCore in Zusammenarbeit mit WhatMatrix im Rahmen eines Webinars am Mittwoch, den 12. Juli um 12:00 Uhr. Zur Anmeldung unter https://www.brighttalk.com/webcast/11531/267281 

Der Text zum Download findet sich hier.

Der Link zur Pressemitteilung: http://www.konzept-pr.de/2017-07-11-datacore-erzielt-bestwerte.html

Über DataCore Software
DataCore, die Data Infrastructure Software Company, ist ein führender Anbieter von Software-defined Storage und Parallel-I/O-Technologie. Mit Parallel-I/O nutzt DataCore moderne, leistungsstarke und kostengünstige Serverplattformen, um das drängenste Problem in der IT, den I/O-Engpass, zu überwinden und um unübertroffene Performance, Hyper-Konsolidierung und Kosteneinsparungen zu erzielen. DataCore SANsymphony und Hyper-converged Virtual SAN befreien Anwender von arbeitsintensiven Speichermanagementaufgaben und Hardwarebindungen. Software-defined- und Parallel I/O-Plattformen revolutionieren die Dateninfrastruktur und bilden das Fundament des Software-defined Data Centers der nächsten Generation für Mehrwerte, höchste Performance, Hochverfügbarkeit und leichte Handhabung. Weitere Informationen unter www.datacore.de

Unternehmenskontakte:
DataCore Software GmbH, Bahnhofstr. 18, 85774 Unterföhring, Tel: 089- 4613570-0, E-Mail: infoGermany@datacore.com, www.datacore.de

Pressekontakt:
KONZEPT PR GmbH, Michael Baumann, Tel: +49-(0)821-3430016, E-Mail: m.baumann@konzept-pr.de

DataCore, das DataCore-Logo und SANsymphony sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der DataCore Software Corporation. Andere hier aufgeführte DataCore-Produkt- oder Servicenamen oder Markenzeichen sind Warenzeichen der DataCore Software Corporation. Weitere Produkte, Leistungen und Firmennamen sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer.

Computer/Internet/IT Pressemitteilungen Rat und Hilfe Shopping/Handel Telekommunikation

Die neue Marke Overland-Tandberg™ bildet starkes Bollwerk gegen Bedrohungen wie Ransomware oder Krypto-Viren

SAN JOSE (Kalifornien) / Dortmund, 03. Juli 2017. Tandberg Data und Overland Storage, Tochterunternehmen der Sphere 3D Corp. (NASDAQ: ANY) und beide seit Langem führende Speicher-Firmen, haben ihre neue Marke und ihr neues Logo Overland-Tandberg™ vorgestellt. Die neue Marke Overland-Tandberg steht für mehr als 30 Jahre Technologiegeschichte, Zuverlässigkeit, höchste Servicequalität und eine Führungsrolle beim Datenschutz. Sie bietet ein umfangreiches Produktportfolio für Storage, Backup, Disaster Recovery, Archivierung und Datenschutz.

Heute ist eine der dringlichsten und bedrohlichsten read more »

Aktuelle Nachrichten Medien/Entertainment Pressemitteilungen Telekommunikation

Enghouse: Ausgezeichneter Erfolg mit starken Partnern

Im Rahmen der „Vision 2020“ ehrt Enghouse Interactive Partner für besondere Verdienste.

 

Leipzig, 20. Juni 2017 – Innerhalb von rund zwei Jahren ist es Enghouse Interactive gelungen, aus den drei übernommenen Unternehmen Andtek, IT Sonix und Voxtron eine homogene Einheit zu bilden und Enghouse als Marke in der deutschsprachigen Region zu etablieren. Mit umfassenden Softwarelösungen für die Kundeninteraktion, die schnell und individuell zu betreiben sind. Mit Dienstleistungen, die unabhängig von der Unternehmensgröße jedem Bedarf gerecht werden. Mit einem 24/7-Stunden-Service durch hochqualifizierte Mitarbeiter – vor Ort und in deutscher Sprache. Und nicht zuletzt mit einem stetig wachsenden Netzwerk von zuverlässigen Partnern mit umfassenden Know-how. 

 

 

Einen großen Anteil am Erfolg von Enghouse Interaktive haben die rund 50 Partner, die allesamt mit ihrer Servicekompetenz, fachlichen Expertise und einem zielorientierten Vertrieb für steigende Umsätze gesorgt haben. Im Rahmen der Fachkonferenz „Vision 2020“, Anfang Mai in Leipzig, hat Enghouse einige Partner für ihre besonderen Verdienste ausgezeichnet.

 

„VCC Enterprise Partner of the Year“ wurde die IP Dynamics GmbH im Bereich der etablierten Omnichannel-Lösung „Voxtron Communication Center“ (VCC). Durch hohe Expertise u.a. bei Skype for Business, Innovationskraft und Lösungskompetenz habe es das Unternehmen nach Meinung von Peter Linnemann, Channel Sales Director von Enghouse, geschafft, rund 100 Projekte im Unternehmensbereich durchzuführen und regelmäßig Leuchtturmprojekte zu gewinnen (z.B. Nürnberger Lebensversicherung, R+V, Hauni, Festo, usw.).

 

Die Enghouse-Partnerschaft mit der SEC-COM GmbH ist geprägt von einer hohen Endkundenzufriedenheit. Dies untermauern u.a. viele Projekte, angefangen vor einigen Jahren mit agenTel über VCC bis hin zur Software für Qualitätsmanagement QMS im Bereich klein- und mittelständischer Unternehmen (KMU). Dafür erhielt das Recklinghausener Systemhaus für Sicherheits- und Kommunikationstechnik das Prädikat „Partner of the Year“. „Zudem zeichnet sich SEC-COM durch sein besonderes Know-how im Bereich innovaphone und Mitel aus“, betont Peter Linnemann. 

 

Zum „VCC Newcomer of the Year“ erkoren wurde A1 Telekom Austria. Das Unternehmen ist erst seit Ende 2016 Enghouse-Partner und hat seitdem bereits drei große Neukunden für das VCC begeistern und gewinnen können. Bei der Preisvergabe besonders hervorgehoben wurde der schnelle Aufbau von technischen Ressourcen und der extrem zielorientierte Vertrieb von A1.

 

„UC Partner of the Year“ ist die avodaq AG. Peter Linnemann bescheinigte dem Unternehmen hohe Servicekompetenz mit daraus resultierender Endkundenzufriedenheit und ein stark ausgeprägtes Produkt-Know-how. avodaq ist seit 2005 Partner der von Enghouse übernommenen Andtek und hat seither über 100 Unified-Communications-Projekte durchgeführt. 

 

 

Enghouse Interactive ist weltweit einer der führenden Hersteller von flexiblen und skalierbaren Kundeninteraktionslösungen. Die Kerntechnologien umfassen provider- und mandantenfähige Multikanal-Cloud-Contact-Center, Sprachportale für Self Service und IVR sowie intelligente Vermittlungsplatzkonsolen und zugehörige Professional Services, die jede Telefonie-Umgebung vor Ort oder in der Cloud unterstützen. Enghouse Interactive hat Tausende von Kunden weltweit, um die sich ein globales Netz von Partnern und mehr als 800 engagierte Mitarbeiter an 18 internationalen Standorten kümmert. Enghouse Interactive ist die Tochtergesellschaft von Enghouse Systems Limited, einer Software- und Dienstleistungsgesellschaft, die auf der Toronto-Börse (TSX) unter dem Symbol “ENGH“ notiert ist. Gegründet im Jahr 1984 ist Enghouse Systems ein nachhaltig profitables Unternehmen, das sowohl organisch als auch durch den Erwerb von hoch angesehenen Spezialisten einschließlich, Andtek, Arc, CosmoCom, Datapulse, IAT, IT Sonix/Elsbeth, Presence Technology, Reitek, Safeharbor, Syntellect, Telrex, Trio, Voxtron und Zeacom gewachsen ist. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.enghouseinteractive.de

 

 

Kontakt:

Enghouse AG, Astrid Pocklington, Schützenstr. 2, 04103 Leipzig, Tel.: +49 341 415 841 02, +44 118 972 8410, astrid.pocklington@enghouse.comwww.enghouseinteractive.de

 

Pressekontakt:

Fuchs Pressedienst und Partner Journalisten PartG, Franz Xaver Fuchs, Narzissenstr. 3 b, 86343 Königsbrunn, Tel.: (0 82 31) 609 35 36, Fax: (0 82 31) 609

Computer/Internet/IT Internationales Pressemitteilungen Telekommunikation Veranstaltungen/Events

Infotecs präsentierte Security-Innovationen bei der Infosecurity Europe in London

London/Berlin, 22. Juni 2017 – Der internationale Cyber Security und Threat Intelligence Anbieter Infotecs stellte auf der Infosecurity Europe in London eine Reihe innovativer Lösungen für Mobile, Cloud, Internet of Things (IoT), Industrial Control Systems (ICS) bzw. SCADA Security sowie Threat Intelligence vor, von denen seine Kunden profitieren. Neben der Teilnahme als Aussteller präsentierte Infotecs einen Cyber Innovation Showcase in einem separaten Bereich der Messe. Dieser Vortrag veranschaulichte die heutigen Herausforderungen in der IT-Sicherheit sowie die aktuellen Trends in der Cyber-Security Welt und zeigte, wie Unternehmen sich gegen die Bedrohungen wappnen können.

„In der heutigen vernetzten digitalen Welt werden die traditionellen Grenzen von Unternehmensnetzwerken regelmäßig neu definiert, während Entdeckungen von Sicherheitslücken und Cyber-Bedrohungen stetig ansteigen. Als Konsequenz sind die Absicherung und der Schutz kritischer Informationen so komplex wie nie zuvor. Unternehmen jeder Größe müssen neue Denkweisen und innovative Ansätze berücksichtigen, um mit der digitalen Welt Schritt halten und darin erfolgreich sein zu können“, sagt Chris Jones, Strategic Consultant bei Infotecs.

Infotecs bietet mit seiner ViPNet Security und Threat Intelligence Platform für Unternehmen die bestmögliche Lösung an, um sich den stets zunehmenden Cybercrime-Herausforderungen der vernetzten Welt stellen zu können und stellt dafür innovative, hochsichere sowie kosteneffiziente Lösungen für die härtesten Sicherheitsbelange zur Verfügung. Die einzigartige Punkt-zu-Punkt und Military-Grade Verschlüsselung von ViPNet bietet besondere Vorteile für Mobile Security und IoT Umgebungen, in welchen Geschwindigkeit bei einer geringen Bandbreite entscheidend sind. ViPNet´s einzigartige Fähigkeit, sämtliche Kommunikationsstrecken auf allen Automatisierungsebenen abzusichern (von der Feldebene bis hin zur Ebene der SCADA-Systeme), geht über die einfache Client-to-Server-Verschlüsselung hinaus. ViPNet bietet erweiterte IT-Sicherheit für industrielle Prozessleit- und Automatisierungssysteme sowie den entscheidenden Schutz vor Insider-Threats. Darüber hinaus arbeitet Infotecs an der Entwicklung eines neuen Verschlüsselungsverfahrens für die Quantencomputerzeit, welches gegen die Entschlüsselungsversuche von Quantenrechnern ebenso gefeit ist wie gegen Attacken von klassischen Rechnern.

„Die Infosecurity Europe bietet eine ausgezeichnete Plattform für uns, um innovative Beispiele von Kundenlösungen aus verschiedenen Branchen vorzustellen und den Fachbesuchern zu präsentieren, wie z. B. aus dem Gesundheits- und Finanzwesen, der öffentlichen Verwaltung sowie von Energiedienstleistern und Betreibern kritischer Infrastrukturen“, sagt Heather Colby, Strategic Board Advisor von Infotecs. „All diese Kunden entschieden sich dafür, neue Security-Technologien einzusetzen, um einen besseren Strategieansatz für ihre IT-Sicherheitsanforderungen zu finden.“

 

Über Infosecurity Europe

Infosecurity Europe ist die Nummer Eins der IT-Security Events der Region und bietet den rund 13.500 erwarteten Fachbesuchern Europas größtes und umfassendstes Konferenzprogramm sowie die wichtigsten IT-Security Lösungen und Produkte von mehr als 360 Ausstellern. Weitere Informationen finden Sie unter www.infosecurityeurope.com.

 

Über Infotecs

Als ein führender internationaler IT-Sicherheitsanbieter sowie erfahrener Spezialist software-basierter VPN-Lösungen entwickelt Infotecs seit 1991 die Peer-to-Peer ViPNet Technologie, um mehr Sicherheit, Flexibilität und Effizienz als andere marktübliche Security-Produkte bieten zu können. Die ViPNet Security und Threat Intelligence Platform bietet komplette Sicherheit für alle Unternehmensebenen in einer einzigen kosteneffizienten Lösung. ViPNet unterstützt als einzige Technologie echte Punkt-zu-Punkt Security und gilt daher als hochsicher. Die Verschlüsselungslösung ist skalierbar, flexibel und kann einfach implementiert sowie verwaltet werden. Weiterhin kann ViPNet nahtlos in bestehende Netzwerkinfrastrukturen integriert werden, dies ermöglicht Kunden die richtige Balance zwischen hoher Sicherheit und geringer Komplexität sowie niedrigem Risiko zu finden. Mehr als 1.000.000 Endgeräte, Firmenstandorte und Server konnten bisher mithilfe von ViPNet sicher miteinander verbunden werden – unterstützt durch erfahrene Krypto-Spezialisten unseres IT-Entwicklungs- und Support-Teams sowie ein starkes Partnernetzwerk. Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter www.infotecs.de.

 

Kontakt

Infotecs GmbH

Anja Müller

Marketing & Kommunikation

Oberwallstr. 24
D-10117 Berlin

Tel.: +49 30 206 43 66-52
Fax: +49 30 206 43 66-66
anja.mueller@infotecs.de

 

Twitter: twitter.com/InfotecsDeutsch

Facebook: www.facebook.com/InfotecsGmbH

Xing: www.xing.com/companies/infotecsinternetsecuritysoftwaregmbh

Google+: plus.google.com/+InfotecsDe/

LinkedIn: www.linkedin.com/company/infotecs-internet-security-software-gmbh

Aktuelle Nachrichten Medien/Entertainment Telekommunikation

Mobile Freisprechlösung Jabra Speak 710: HiFi-Klang für Telefonkonferenzen und Musikwiedergabe

Rosenheim, 08. Juni 2017 – Mit dem Speak 710 bieten die Soundspezialisten von Jabra ab sofort eine kompakte und mobile Premium-Freisprechlösung, die für den beruflichen wie privaten Einsatz gleichermaßen geeignet ist. Egal ob Telefonkonferenz mit bis zu sechs Teilnehmern oder Wiedergabe der Feierabend-Playlist – das Speak 710 besticht mit erstklassigem Klang. 15 Stunden Akkulaufzeit, ein omni-direktionales Mikrofon und einer schnurlosen Reichweite von bis zu 30 Metern runden das Paket ab. Das Jabra Speak 710 ist ab sofort im Fachhandel für 327,25 Euro (UVP) erhältlich.

 

Kompakte Maße, großer Klang

Der mobile Lautsprecher für Büros und kleine Konferenzräume ist nahtlos in alle führenden UC-Plattformen integrierbar und in Sekundenschnelle per Bluetooth, USB oder Dongle an Smartphone, Notebook beziehungsweise PC angeschlossen. Die Reichweite der Funkverbindung beträgt 10 Meter bei Smartphones und bis zu 30 Meter bei Notebooks. Außerdem lassen sich zwei Geräte auf Tastendruck schnurlos mit einander koppeln, wodurch einerseits der Sound noch voller wird, sich andererseits die Teilnehmerzahl von Telefonkonferenzen auf bis zu zwölf verdoppeln lässt. Für eine flexible Nutzung kann das Speak 710 mittels ausklappbarem Ständer neben der liegenden Position auch aufgestellt genutzt werden.

 

Mit dem Umschalten von Anrufen auf Musik punktet das Speak 710 auch abseits von Telefonkonferenzen als kraftvoller Lautsprecher. Im Handumdrehen lässt es sich zudem mit einem Online-Musik-Streaming-Service oder der eigenen Musikbibliothek verbinden. Nutzer können das Speak 710 ihren individuellen Vorlieben anpassen, indem sie den speziellen Smart-Button zum Beispiel mit den digitalen Sprachassistenten MS Cortana, Siri® oder Google Now™ belegen.

 

„Nutzer verlangen zunehmend leichte und kompakte Produkte, die intuitiv zu bedienen sind und überall mitgenommen werden können. Das Jabra Speak 710 ermöglicht diese Flexibilität und kombiniert sie mit einem überzeugenden, vollen Klangerlebnis. Dadurch ist die Freisprechlösung der perfekte Begleiter für Führungskräfte, die viel telefonieren müssen, aber auch auf Reisen nicht auf ihren Musikgenuss verzichten wollen”, sagt Gregor Knipper, Managing Director EMEA Central bei Jabra Business Solutions.   

Weitere Infos gibt es unter www.jabra.com/speak710

Über Jabra

Als international führender Entwickler und Hersteller bietet Jabra unter dem Motto „Hear more, do more and be more“ ein umfassendes Portfolio an Kommunikations- und Sound-Lösungen, mit denen Nutzer mehr erreichen können. Mit seinen beiden Geschäftsbereichen für private und geschäftliche Anwender produziert Jabra schnurgebundene und schnurlose Headsets, Freisprechlösungen und Sportkopfhörer, die im Büro und unterwegs mehr Bewegungsfreiheit, Komfort und Funktionalität ermöglichen. Weltweit beschäftigt Jabra rund 1.000 Mitarbeiter und hat 2016 einen Jahresumsatz von 470 Mio. Euro erwirtschaftet.

Als Teil der GN Group steht Jabra seit fast 150 Jahren für Innovation, Zuverlässigkeit und Bedienkomfort. GN ist weltweit in mehr als 90 Ländern tätig, beschäftigt über 5.000 Mitarbeiter und ist an der NASDAQ Kopenhagen gelistet. 

 

Weitere Informationen:

www.jabra.com/de

http://twitter.com/jabrade

https://www.facebook.com/jabra/

 

Presse-Kontakt

LEWIS

Alexander Fuchs / Anika Nowag

+49 (0)89.17 30 19-0

JabraDE@teamlewis.com

 

Unternehmenskontakt

GN Netcom GmbH

Traberhofstraße 12

83026 Rosenheim

 

Sybille Bloech

End Customer Marketing Manager Central

+49 (0)8031/2651 106

sbloech@jabra.com

Computer/Internet/IT Pressemitteilungen Telekommunikation

Neue NB-IoT Antenne bei Atlantik Elektronik

Äußerst kompakte Antenne für LP-WAN Anwendungen

Latona von Antenova 

Planegg, 19. Juni 2017

Atlantik Elektronik, Solution Provider und Anbieter innovativer Lösungen, bietet mit der neuen NB-IoT Antenne Latona eine neue Antenne der lamiiANT Familie von Antenova für LP-WAN Anwendungen wie die neuen 3GPP-Standards Cat. NB1 (NB-IoT) und Cat. M1 sowie Sigfox, LoRa und Weightless-P. an. Diese eignet sich sowohl für den Einsatz in industriellen- als auch in Automotive-Anwendungen sowie in unterschiedlichsten Anwendungen der Bereiche Smart Metering, Smart Building und Smart Cities.

Mit einer Grundfläche von nur 20 mm × 11 mm und einer Höhe von 1,6 mm zählt die Lantona eher zu den Antennenwinzlingen. Als jüngstes Mitglied der lamiiANT Familie deckt die kompakte und robuste Antenne einen Frequenzbereich von 791 MHz bis 960 MHz ab und lässt sich in einem weiten Umgebungstemperaturbereich von -40°C bis +140°C einsetzen.

Dabei erreicht sie einen maximalen Gewinn von -1.50dBi bei einer durchschnittlichen Effizienz von 60% bei 791-862 MHz sowie 65% bei 824-960 MHz. Die SMD Antenne wird auf Gurten und Rollen (Tape & Reel) geliefert und ist damit für eine normale Bestückung in hohen Stückzahlen geeignet. Ebenso stehen für die wahlweise rechts- oder linksseitige Montage zwei vom Aufbau her quasi gespiegelte Versionen zur Verfügung, die eine optimale Platzierung ermöglichen.

Außerdem verfügt sie über ein innovatives Design, um hohe Performance, weite Frequenzbereiche und MIMO Anforderungen an das LTE Spektrum zu garantieren. Zusätzlich sorgt Antenova´s Philosophie Design of Integration (DFI) dafür, dass die Antenne einfach in ein Produkt integriert werden kann ohne das Produkt um die Antenne herum designen zu müssen.

Über die NB-IoT Antenne Latona hinaus, bietet Atlantik Elektronik dazu passend das Multi-Mode Modul BG96 für LTE Cat-M1 & Cat-NB1 & EGPRS von seinem Partner Quectel an. Das Modul basiert auf dem Chipsatz MDM9206, vom Atlantik Elektronik Partner Qualcomm, und zeichnet sich durch einen extrem niedrigen Stromverbrauch aus. Daher ist es eine perfekte Lösung für batteriebetriebene IoT-Anwendungen und ist auch für Sprach und SMS Services geeignet.

Atlantik Elektronik unterstützt seine Kunden zudem bei der Integration der Antenne, die durch entsprechende Matching Circuits auf ihre Umgebung optimal abgestimmt werden können. Evaluierungsboards liefern außerdem einen guten ersten Einblick in die für die Baugröße optimale Leistungsfähigkeit der neuen Antenne.

Die Latona und entsprechende Eval Boards sind ab sofort bei Atlantik Elektronik verfügbar.
Zeichen: 2.604 (mit Leerzeichen)