Category Archives: Telekommunikation

Handy

Aktuelle Nachrichten Computer/Internet/IT Telekommunikation

Diabolocom und Custics bilden eine „intelligente“ Partnerschaft basierend auf der Analyse von Kundendaten

Paris/BerlinDiabolocom, Anbieter einer Ommnichannel-Cloud-Lösung für Kontaktcenter, und Custics, ein auf Kundendatenanalyse spezialisiertes Start-up-Unternehmen, geben eine technologische Partnerschaft bekannt. In deren Rahmen soll die gesamte Kundenerfahrung abgedeckt werden: von der Datenerfassung über die Analyse bis hin zu betrieblichen Empfehlungen.

 

Das gemeinsame Know-how von Diabolocom und Custics trägt zum besseren Verständnis und zur Wertsteigerung der innerhalb des Unternehmens verwendeten Daten und damit zur Optimierung der Marketing- und Kundenbindungsstrategie bei. Mit dem Business-Intelligence-Tool von Custics können Daten aus dem Kontaktcentern erfasst und mit Geschäftsdaten verknüpft sowie Ergebnisse in Form von Management-Schnittstellen bereitgestellt werden.

 

Basierend auf den Daten, die von der Kontaktcenter-Lösung von Diabolocom generiert werden, liefert Custics „ad hoc“ statistische Berichte durch Abgleich mit Geschäftsdaten. Beispielsweise kann die Customer Experience-Abteilung die Anzahl der Anrufe oder Chatsitzungen mit den Abrechnungsdaten pro Produkt korrelieren oder die Gesprächsdauer pro Anruf eines Agenten im Verhältnis zu dessen Performance sehen. Die Anwendungen sind uneingeschränkt und werden verwendet, um die Leistung und die Qualität des Kundenservice zu verbessern.

 

Das integrierte Angebot von Diabolocom und Custics deckt die folgenden drei Ziele ab:

Verbesserung der Kundenerfahrung und -zufriedenheit durch effizientere Marketingkampagnen. Durch die Analyse des Erfolgs bzw. Misserfolgs von Kampagnen können diese bei Bedarf optimiert werden. Beispielsweise kann der Kundendienst feststellen, dass der Versand eines Produktsupport-Videos per E-Mail effektiver ist als ein Anruf oder auch die Kontaktaufnahme mit einem Kunden zu einer bestimmten Tageszeit kommerziell optimaler ist, usw.
Verringerung der Kosten und Umwandlung des Kundendiensts in ein Profitcenter dank einer erhöhten Transparenz und eines besseren Verständnisses der Aktivität.
Vorwegnahme der Kundenerwartungen durch Förderung einer prädiktiven Kundenbeziehung (Angebot eines Produkts, das dem zuletzt gekauften ähnlich ist, Personalisierung eines Anrufs durch Erwähnung des Namens der angerufenen Person oder durch die Frage, ob das Problem bereits gelöst wurde, noch bevor der Kunde es überhaupt erwähnt, usw.).

„Diese Partnerschaft ist eine einzigartige Gelegenheit, allen Kunden die ganze Fülle an Kundendaten zu demonstrieren. Dank der Komplementarität von Custics können wir am Markt ein komplettes Business-Intelligence-Tool anbieten. Unsere Partnerschaft unterstreicht dieses Full-Service-Konzept. Dabei ist es mithilfe der Software-Suite von Diabolocom möglich, eine noch umfangreichere Unterstützung durch ein Dienstleistungspaket anzubieten. Unser Produktpaket passt perfekt zum Ad-hoc-Ansatz von Custics“, meint Frédéric Durand, Gründer und CEO von Diabolocom.

Sébastien Parmentier, Mitbegründer von Custics, fügt hinzu: „Die Annäherung an Diabolocom war für uns eine Selbstverständlichkeit. Zunächst einmal besteht unsere Aufgabe ebenfalls darin, den Kundendienst zu unterstützen und den Unternehmen einfache Tools anzubieten, die die autonome Verwaltung von Aktivitäten ermöglichen. Darüber hinaus verfügt Diabolocom auch über ein einzigartiges Know-how im Call-Center-Markt: jenes eines Telekommunikationsanbieters.“

—–
Über Diabolocom
Diabolocom ist ein Cloud-Contact-Center-Lösungsanbieter und zudem ein Telekommunikationsprovider. Dank seiner schnellen Implementierungsmöglichkeiten, seiner benutzerfreundlichen Schnittstellen, die vollständig in die wichtigsten CRM-Systeme integriert sind, und einem ausgezeichneten Support, ermöglicht es Diabolocom Unternehmen, hervorragende Kundenerfahrungen über alle Kanäle hinweg anzubieten und ihre Performance zu steigern. Diabolocom hilft mehr als 250 Unternehmen in 20 Ländern die digitale Transformation zu meistern, darunter Firmen wie: ENI, Engie, Air Liquide, Smartbox, Photobox, Wonderbox, Galeries Lafayette, Carrefour, Decathlon, Dekra, Bonduelle, Webhelp, Teleperformance …
Weitere Informationen finden Sie unter: www.diabolocom.com/de

Über Custics
Custics wurde im Mai 2016 gegründet und fungiert als Marktplatz für Software-Tools und das betriebswirtschaftliche Know-how zur Analyse von Kundendaten.
Custics deckt die gesamte Kundenerfahrung ab: Von der Erfassung aller Kundendatenquellen bis hin zur Analyse dieser Informationen liefert Custics operative Empfehlungen, um die richtigen marketingstrategischen Entscheidungen zu treffen (Verbesserung der Performance einer Marketingkampagne, Aufbau einer angepassten Kundensegmentierung, Förderung einer positiven Kundenerfahrung, Umwandlung einer Kostenstelle in ein Profitcenter, usw.). Von Transportversicherungen für den Flugverkehr bis hin zu E-Commerce macht Custics aus „Big Data“ wertvolle, geschäftsrelevante Informationen. Das aus dem französischen Technologiesektor hervorgegangene Custics ist agil und interagiert mit einer Community von Datenwissenschaftlern, Webentwicklern, Datenschutzbeauftragten (DPO), die im Projektmodus arbeiten. Weitere Informationen finden Sie unter: www.custics.com

Pressekontakt
Diabolocom
Lydia Nebout, Field Marketing Manager
lydia.nebout@diabolocom.com
Tel: +33 (0)1 73 03 45 21

Aktuelle Nachrichten Computer/Internet/IT Telekommunikation

Diabolocom setzt auf den deutschen Markt: Omnichannel-Lösungen aus der Cloud für Vertrieb, Kundenservice und Contact Centers

Diabolocoms Lösungen helfen Unternehmen, eine herausragende Customer Experience auf allen Kommunikationskanälen zu bieten und ihre Gesamtperformance zu verbessern

 

Diabolocom, ein Anbieter von Cloudlösungen für Contact Centers, tritt in den deutschen Markt ein, nachdem das Unternehmen bereits mit über 250 Unternehmen in 20 Ländern erfolgreich zusammengearbeitet hat.

 

Das Unternehmen mit Sitz in Paris wurde 2005 gegründet und konnte seither zahlreichen Unternehmen dabei helfen, Kundenbeziehungen auf allen Kommunikationskanälen zu managen. Diabolcoms Lösungen reichen von Inbound- und Outbound-Marketing über E-Mail und Social Media bis hin zu Livechat, SMS und Servicehotlines.

 

„Customer Experience (CX) ist mittlerweile ein Schlüsselelement in der Strategie vieler Unternehmen”, sagt Frederic Durand, CEO und Gründer von Diabolocom. „Der Druck, die Kundenabwanderung zu minimieren, die Kundenzufriedenheit zu erhöhen und die bestmögliche Customer Experience zu bieten, ist größer denn je. Dieser Trend wird sich in den kommenden Jahren nur noch verstärken. Daher wird es immens wichtig sein, über Lösungen zu verfügen, die eine herausragende Kundenerfahrung auf allen Kanälen ermöglichen. Einer Gartner-Studie von 2016 zufolge sagen 89 Prozent der Marketers, dass die Customer Experience ihr größtes Alleinstellungsmerkmal sein wird. Es ist klar, dass CX nicht nur nice-to- have ist, sondern ein entscheidender strategischer Vorteil sein kann.”

 

„Deutschland ist ein hoch kompetitiver Markt. Sich in diesem umkämpften Wettbewerb einen Vorteil zu sichern und im Kundenkontakt die bestmögliche Erfahrung zu bieten, ist wichtiger denn je. Wir haben die Erfahrung und die Technologie, um Unternehmen dabei zu helfen, das zu schaffen. Deshalb ist Deutschland eine große Chance für uns”, erklärt Durand.

 

„Viele Unternehmen haben sich zu lange zu wenige Gedanken über die Customer Experience gemacht. Die Wahrnehmung von Contact Centers aus Perspektive der Endnutzer ist in der Regel sehr negativ,“ sagt Stefan Botthof, Business Development Manager, Diabolocom. „Die Möglichkeit, dem entgegenzuwirken, indem man den bestmöglichen Kundenservice bietet, gerade auch wenn der Kunde gestresst oder sogar wütend ist, kann sich massiv auf den Erfolg eines Unternehmens auswirken.“

 

„Der Erfolg, den Diabolocom in anderen Ländern bereits verzeichnet hat, zeigt, dass der deutsche Markt eine große Chance für uns ist,“, so Botthof. „In den Bereichen IT, Handel, der Hotel- und Freizeitindustrie und vielen anderen Branchen haben wir die Kundenerfahrung erwiesenermaßen verbessern können. Diese Erfolge bestätigen wir bereits jetzt mit Unternehmen aus Deutschland“, erklärt Botthof.

 

Über Diabolocom

Diabolocom ist ein Cloud-Contact-Center-Lösungsanbieter und zudem ein Telekommunikationsprovider. Dank seiner schnellen Implementierungsmöglichkeiten, seiner benutzerfreundlichen Schnittstellen, die vollständig in die wichtigsten CRM-Systeme integriert sind, und einem ausgezeichneten Support, ermöglicht es Diabolocom Unternehmen, hervorragende Kundenerfahrungen über alle Kanäle hinweg anzubieten und ihre Performance zu steigern. Diabolocom hilft mehr als 250 Unternehmen in 20 Ländern die digitale Transformation zu meistern, darunter Firmen wie: ENI, Engie, Air Liquide, Smartbox, Photobox, Wonderbox, Galeries Lafayette, Carrefour, Decathlon, Dekra, Bonduelle, Webhelp, Teleperformance, u.v.m.

 

Erfahren Sie mehr: www.diabolocom.com/de

 

Pressekontakt

Diabolocom

Lydia Nebout, Field Marketing Manager
lydia.nebout@diabolocom.com
Tel: +33 (0)1 73 03 45 21

Aktuelle Nachrichten Computer/Internet/IT Pressemitteilungen Telekommunikation

Von Kochen, Kommunikation und künstlicher Intelligenz.

Diabolocom auf der CCW 2018.

 

Paris/Berlin. Vom 27.02 bis 01.03 ist es wieder soweit – Die internationale Kongressmesse CCW öffnet ihre Türen und stellt Trends, Themen und Technologien rund um die Themen Contact Center, Kommunikation und künstliche Intelligenz vor.

Unter den 270 Ausstellern ist in diesem Jahr auch wieder die französische Diabolocom. Das Unternehmen mit Sitz in Paris wurde 2005 gegründet und bietet seinen Kunden seitdem vor allen Dingen cloudbasierte Lösungen an, um durch die Omnichannel-Kommunikation das Kundenerlebnis zu optimieren. So erlaubt die aktuelle Lösung die Kontaktaufnahme über Telefonie (optional mit Bereitstellung der Servicenummern), E-Mail, soziale Netzwerke, Live Chat und SMS. Durch die schnelle Implementierung, die intuitive Benutzeroberfläche sowie den lokalen Support ermöglicht Diabolocom es Unternehmen, branchenführende Kundenerfahrungen vorzuweisen und den Kundenservice zu verbessern.

 

Optimaler Kundenservice mit Agenten und Bots

In diesem Jahr zeigt Diabolocom auf ihrem Halle 2, Stand C6 was Kommunikation, Kochen und künstliche Intelligenz miteinander zu tun haben. Neben der neuen Integration Ihrer Omnichannel Contact Center Lösung in marktführende CRM-Systeme, liegt der Fokus von Diabolocom 2018 unter anderem auf der Integration von künstlicher Intelligenz in ihre Produkte.

In Zusammenarbeit mit dem Unternehmen xBrain entstand so mit satisfaction.AI ein Voicebot, der Kunden durch die verschiedenen Schritte der Sprachanwendung von Diabolocom führt. Auf diese Weise kann das Zusammenspiel zwischen den Beratern und den Dienstleistungen, die die Autonomie der Kunden fördern, maximiert werden. Agenten erhalten Unterstützung durch den Bot und Kunden profitieren von einer optimierten Erreichbarkeit zu Stoßzeiten und außerhalb der regulären Öffnungszeiten. Unternehmen, die satisfaction.AI nutzen, profitieren zudem von den Möglichkeiten zur Interaktion und Kundenbindung.

 

Kundenservice mit Sterneniveau

Mit den Lösungen können Kunden die Customer Experience auf Sterneiveau heben und das Kundenerlebnis deutlich optimieren. Damit zwei glückliche Besucher der CCW bald auch auf Sterneniveau kochen können, verlost Diabolocom einen Kochkurs für zwei Personen in der renommierten Kochschule Ecole de Cuisine Alain Ducasse in Paris inkl. An- und Abreise. Sowohl mit dem einfachen Einscannen des QR-Codes auf den CCW-Kaffeebechern als auch persönlich auf Stand 2C6 ist eine Teilnahme an der Auslosung möglich.

 

Über Diabolocom

Diabolocom ist ein Cloud-Contact-Center-Lösungsanbieter und zudem ein Telekommunikationsprovider. Dank seiner schnellen Implementierungsmöglichkeiten, seiner benutzerfreundlichen Schnittstellen, die vollständig in die wichtigsten CRM-Systeme integriert sind, und einem ausgezeichneten Support, ermöglicht es Diabolocom Unternehmen, hervorragende Kundenerfahrungen über alle Kanäle hinweg anzubieten und ihre Performance zu steigern.

Diabolocom hilft mehr als 250 Unternehmen in 20 Ländern die digitale Transformation zu meistern, darunter Firmen wie: ENI, Engie, Air Liquide, Smartbox, Photobox, Wonderbox, Galeries Lafayette, Carrefour, Decathlon, Dekra, Bonduelle, Webhelp, Teleperformance …

Für weitere Informationen besuchen Sie: www.diabolocom.com/de

 

Pressekontakt

Diabolocom
Lydia Nebout, Field Marketing Manager
lydia.nebout@diabolocom.com
Tel: +33 (0)1 73 03 45 21

Aktuelle Nachrichten Computer/Internet/IT Pressemitteilungen Telekommunikation

Internet der Dinge (IoT) Marktgröße, Aktie, historische Analyse und Prognose von Hardware, Dienstleistungen, Art der Organisation

Globale Internet der Dinge-Market Research-Bericht – Prognose bis 2022, Marktanalyse, Umfang, Pfahl, Fortschritt, Trends und Prognosen bis 2022

 

Internet der Dinge Weltmarkt – Übersicht

IoT oder Internet der Dinge kann als ein Netzwerk erklären, die hilft, mehrere intelligente Geräte aktiviert mit Software und Netzwerk-Konnektivität und Austausch von Informationen untereinander und mit dem Server verbinden. Heute, IoT ist ein Milliarden-Dollar-Markt und wächst kontinuierlich. Es gibt verschiedene Treiber unterstützt das Marktwachstum. Industrialisierung, Konzept der intelligente Städte, Automatisierung, intelligente Fertigung, intelligente Kommunikation und einige andere sind wesentlicher Bestandteil des Internets der Dinge, die den Markt zu wachsen hilft. IOT hilft den Unternehmen, die maximale Effizienz zu erreichen, die sie gearbeitet haben, hilft dabei, die Länder zu maximieren Sie ihre Kommunikations-System und bieten nahtlose Erfahrung voraus und neuesten Technologien. Konzepte der intelligenten Häusern, wo ein Individuum das intelligente Gerät von jedem Ort auf der Erde mit einem Smartphone steuern kann, ist nur durch Hilfe von IoT wo alle Geräte haben smart Sensor drin bereitgestellt und sind verbunden mit dem Netz Informationen erreicht werden kann.

 

Eine Studie zeigt, dass bis Ende des Jahres 2020 mehr als 30 Milliarden Geräte mit dem Daten-Grid werden und die Größe des Marktes werden doppelt so groß wie pc, Smartphone und vernetzte Fahrzeuge und Wearable Markt.

 

Hauptakteure:

Amazon Webservices (US), AT & T Inc. (USA), Cisco Systems Inc. (USA), Google Inc. (USA), Oracle Corporation (USA), Dell Inc. (USA), Microsoft Corporation (USA), Hitachi Data Systems (USA), Huawei Technologies Co. Ltd. (China) – International Business Machines Corporation (IBM) (USA) unter anderem sind einige der prominenten Spieler in MRFR Analyse profiliert und an der Spitze der Konkurrenz auf dem Weltmarkt Internet of Things. Breite Palette von Leistungen und wachsenden Anwendungsgebiete wie es & Telecom, Einzelhandel, Gesundheitswesen, Fertigung, Automotive, Logistik verbunden und unter anderem sind einige der treibende Hauptfaktor des IoT-Marktes.

 

Fordern Sie einen Musterbericht @ https://www.marketresearchfuture.com/sample_request/1176

 

Branchen-News

December 2017 , United Microelectronics Corporation, a leading global semiconductor foundry, today announced the company’s availability 40nm process platform, which includes Silicon Storage Technology (SST) embedded SuperFlash® non-volatile memory. The newly available 40nm SST process features a> 20% reduction in eFlash cell size and 20-30% macro range over UMC mass production 55nm SST technology. Toshiba Electronic Equipment & Storage Corporation has begun studying technical feasibility of the UMC 40nm SST for its microcontroller (MCU) ICs. More than 20 customers and products are in various stages of 55nm SST eFlash production at UMC, including those for SIM card, banking, automotive, IOT, MCU and other applications.

 

Dec. 2017 , Sequans Communications SA announced that the Monarch LTE Cat M1 / ​​NB1 platform has completed AT & T’s ADAPT chipset validation program and is now ready to support module certifications. Monarch is the world’s first LTE-M chip built from ground level to match the 3GPP Release13 / 14 standard. Monarch is a single-chip solution consisting of baseband, RF, power amplifiers and memory and is optimized in hardware and software for the design of IoT devices.

 

December 2017 , Amazon Web Services, Inc. (AWS), an Amazon.com company, announced the launch of Euregio AWS (Paris). With this introduction, AWS now offers 49 Availability Zones on 18 infrastructure technology regions worldwide with another 12 Availability Zones as well as four regions in Sweden, Bahrain, Hong Kong SAR, and a second AWS GovCloud region in the US expected to come online in early 2019. The Euregio AWS (Paris), AWS is the fourth in Europe, joining existing regions in Germany, Ireland and the United Kingdom. Tens of thousands of French customers already use AWS in other regions, and as of today, developers, start-ups, as well as corporate and government, education and non-profit organizations can use AWS to run applications and store data in France.

 

Full report search @  https://www.marketresearchfuture.com/Reports/Internet-of-Things-Market-1176

 

Internet of Things global market – segmentation

Segmentation of software: data management, remote monitoring, network management, security solutions, etc.

Segmentation of hardware: sensors, camera. Network devices, security solution among others

Segmentation of Services: Manage Services, Professional Services

Segmentation of Platform: Application Management Platform, Connectivity Platform and Device Management Platform

Segmentation by Organization Size: Small & Medium Business, Scale Large Scale Business

Segmentation by Industry: Es & Telecom, Retail, Healthcare, Manufacturing, Automotive, Logistics, and the Others.

 

Internet of Things World Market – Regional Analysis

Internet of Things market is growing with very big CAGR from the last few years. The market is dominated by the rich presence of technology companies in the region and increasing awareness about the benefits of IoT in the daily activity of North America. The region also includes the early adopters of the Internet of Things so, every new products and services offered by the key companies used. Europe is the second largest market due to the growing market of the automotive and BFSI industry. The region is also witnessing rapid proliferation of healthcare technology that is also driving the market. The presence of industrialized countries such as Germany, France, Italy, the Netherlands and Great Britain are also important factors in the market of the IoT region in Europe. Asia-Pacific region has formed as one of the fastest growing market. Development of Asian countries in terms of technology and high demand for new products from China, Japan, South Korea and India should also make growth of great importanceIoT market . Also, rich manufacturing industry in Asia and need for efficient manufacturing process is also one of the most important factor in the market growth.

 

About the future of market research:

At Future Market Research (MRFR), we enable our clients to understand the complexity of various industries through our Cooked Research Report (CRR), Half-Cooked Research Reports (HCRR), Raw Research Reports (3R), Continuous Feed Research (CFR) and Unravel market research and consulting services.

 

Contact:

Market Research Future

+1 646 845 9312

E-mail: sales@marketresearchfuture.com

Telekommunikation

Enterprise Intellectual Property Management Software Market Report Till 2024 By DecisionDatabases

The Enterprise Intellectual Property Management Software Market Research Report provides forecast and estimates for each application in terms of Market Size, Share, Trends & Growth during the study period Upto 2024. The global enterprise intellectual property management software market research report provides detailed information about the industry based on the revenue (USD MN) for the forecast period. The research study is a descriptive analysis of this market emphasizing the market drivers and restraints that govern the overall market growth. The trends and future prospects for the market are also included in the report which gives an intellectual understanding of the enterprise intellectual property management software industry.

The major market drivers are increasing demand for high-end operational firm and frequent customization in product by end users. The market growth might be restricted due High initial investment under the study period.

Get FREE Sample Report Copy @ http://www.decisiondatabases.com/contact/download-sample-7359

The report also studies the competitive landscape of the global market with company profiles of players such as Anaqua, Inc., Patrix AB, IPfolio, SimpleLegal, Pattsy, FlexTrac, Lecorpio, WebTMS and CPA Global. Geographically, the enterprise intellectual property management software market has been segmented into regions such as North America, Europe, Asia Pacific and Rest of the World. The study details country-level aspects based on each segment and gives estimates in terms of market size.

The enterprise intellectual property management software market has been segmented based on module types such as patent, trademark, design, copyright, litigation, IPAB (intellectual property appellate board) and others. The study incorporates periodic market estimates and forecasts. Each module type has been analyzed based on the market size at regional and country levels. The enterprise intellectual property management software market has been segmented based on service such as development and implementation, consulting and support and maintenance. The report provides forecast and estimates for each service in terms of market size during the study period. Each service has been further analyzed based on regional and country levels. The enterprise intellectual property management software market has been segmented based on end user such as banking and financial services (BFSI), energy, aerospace and defense, oil and gas, electronics and semiconductors, automotive, healthcare and others. The report provides forecast and estimates for each end user in terms of market size during the study period. Each end user has been further analyzed based on regional and country levels.

Table Of Contents – Overview
1.Introduction
2.Executive Summary
3.Market Analysis Of Enterprise Intellectual Property Management Software
4.Enterprise Intellectual Property Management Software Market Analysis By Module Type
5.Enterprise Intellectual Property Management Software Market Analysis By Service
6.Enterprise Intellectual Property Management Software Market Analysis By End User
7.Enterprise Intellectual Property Management Software Market Analysis By Geography
8.Competitive Landscape Of Enterprise Intellectual Property Management Software Companies
9.Company Profiles Of Enterprise Intellectual Property Management Software Industry

Purchase Complete Global Enterprise Intellectual Property Management Software Market Research Report @ http://www.decisiondatabases.com/contact/buy-now-7359

About-Us:

DecisionDatabases.com is a global business research reports provider, enriching decision makers and strategists with qualitative statistics. DecisionDatabases.com is proficient in providing syndicated research report, customized research reports, company profiles and industry databases across multiple domains.

Our expert research analysts have been trained to map client’s research requirements to the correct research resource leading to a distinctive edge over its competitors. We provide intellectual, precise and meaningful data at a lightning speed.

For more details:
DecisionDatabases.com
E-Mail: sales@decisiondatabases.com
Phone: +91 99 28 237112
Web: www.decisiondatabases.com

Arbeit/Beruf Computer/Internet/IT Energie/Natur/Umwelt Finanzen/Wirtschaft Marketing/Werbung Medien/Entertainment Pressemitteilungen Regional/Lokal Telekommunikation Wissenschaft/Forschung

RDX® QuikStation von Overland-Tandberg beschleunigt Datensicherung bei Becker Chemie

Dortmund, Leopoldshöhe, 31. Januar 2018. Overland-Tandberg, führend bei Datenmanagement-, Backup- und Archivierungslösungen und Tochterunternehmen der Sphere 3D Corp. (NASDAQ: ANY), hat RDX® QuikStation 8 erfolgreich bei der Becker Chemie GmbH implementiert. Das Wechselplattensystem sorgt bei dem mittelständischen Unternehmen im Verbund mit Veeam Backup & Replication für eine beschleunigte, zuverlässige Datensicherung sowie eine schnelle Wiederherstellung im Desaster-Fall.

Seit mehr als 85 Jahren in der Entwicklung von chemischen Qualitätsprodukten: die Becker Chemie GmbH in Leopoldshöhe (Quelle: BeckerChemie)

Das Projekt bei Becker Chemie, seit vielen Jahren erfolgreich in der Entwicklung, Herstellung und dem Vertrieb von chemischen Qualitätsprodukten, wurde vom lokalen Systemhaus JOBRI IT-Systeme am Hauptsitz in Leopoldshöhe betreut und durchgeführt.

In der neuen Architektur sichert die Backup-Software Veeam Backup & Replication in der Version 9.2 über eine neue iSCSI 10 Gbit-Verbindung auf die RDX QuikStation 8. Als Backup-Server kommt ein Dell PER730XD-Server mit 16 GB Hauptspeicher auf Basis von MS Windows Server 2012 R2 zum Einsatz. Die zentrale Aufgabe der Backup-Lösung ist die Sicherung der VMware-Infrastruktur. Insgesamt handelt es sich um neun Systeme, die als Infrastruktur- und ERP-Server eingesetzt werden.

Mittelständisches Chemieunternehmen mit innovativem Datensicherungskonzept

Die eingeführten Backup-Intervalle, die jeweils deutlich weniger Zeit beanspruchen als in der alten 1-GB-Umgebung, finden nun in täglichem, wöchentlichem und monatlichem Rhythmus statt. Gleichzeitig konnten die Wiederherstellungszeiten für den Worst Case über eine ausgelagerte Datensicherungslösung deutlich reduziert werden, um längere Ausfallzeiten im Geschäftsbetrieb zu vermeiden. Mit der heute bei Becker Chemie arbeitenden QuikStation 8 lassen sich bis zu 32 TB Daten im Online-Zugriff verwalten, offline ist die Menge unbegrenzt, wobei sich die robusten Wechselplatten mit Kapazitäten von 256 GB als SSD und 4 TB als Harddisk einfach transportieren und platzsparend an sicherem Ort aufbewahren lassen.

„Da die IT-Systeme nahezu ständig verfügbar sein müssen, bleibt immer weniger Zeit für die tägliche Datensicherung. Hier hat uns das neue Datensicherungskonzept mit der RDX-Technologie sehr geholfen“, sagt Jörg Becker, Geschäftsführer der Becker Chemie GmbH. „Wir konnten ein drängendes Durchsatzproblem lösen und bekamen von unserem Systemhaus JOBRI eine perfekte High-Speed-Lösung – in kürzerer Zeit, als wir gehofft hatten.“

Über Becker Chemie GmbH

Die Becker Chemie GmbH mit Sitz in Leopoldshöhe ist ein mittelständischer Traditionsbetrieb, der bereits seit mehr als 85 Jahren in der Entwicklung, Herstellung und dem Vertrieb von chemischen Qualitätsprodukten erfolgreich tätig ist. Zur umfänglichen Produktpalette zählen Reinigungsmittel für den Haushalt und die Industrie sowie für die Gastronomie- und die Wäschereibranche. Außerdem werden anspruchsvolle Kosmetikprodukte hergestellt.

Neben einem breiten Sortiment eigener Marken bietet das Unternehmen auch Individualentwicklungen für weitervertreibende Kunden. Für die 110 Mitarbeiter mit ihren teilweise hoch spezialisierten Aufgabenbereichen, namentlich in der chemischen Entwicklung, steht IT-seitig ein performantes Netzwerk auf Basis von WORTMANN-Hardware zur Verfügung, deren Server über Stratus AVANCE redundant ausgelegt sind.

Über die Overland-Tandberg Storage Group:

Overland-Tandberg™ ist die vereinte Marke, die zusammen mehr als 50 Jahre Technologie-Geschichte der beiden Sphere 3D Corp-Tochterunternehmen Overland Storage und Tandberg Data zusammenführt. Mit mehr als einer Million weltweit ausgelieferten Einheiten steht Overland-Tandberg für Datenmanagement-, Backup- und Archivierungslösungen über Hybrid-Cloud-Implementierungen durch sein globales Netzwerk an Resellern in mehr als 90 Ländern. Mehr Informationen unter  www.tandbergdata.com und www.overlandstorage.com.

Europa-Unternehmens-Kontakt:

Tandberg Data GmbH, Feldstraße 81, D-44141 Dortmund

Anja Scholl, Channel Marketing Manager EMEA

Tel: +49-231-5436-227, E-Mail: anja.scholl@tandbergdata.com

Europa-Medien-Kontakt:

Konzept PR GmbH, Leonhardsberg 3, 86150 Augsburg

Michael Baumann, Tel: +49-821-34300-16, E-Mail: m.baumann@konzept-pr.de

Download Text und Bilder unter http://www.konzept-pr.de/2018-01-31-rdx-quikstation-von-overland-tandberg-beschleunigt-datensicherung-bei-becker-chemie.html

 

 

 

Computer/Internet/IT Internationales Pressemitteilungen Telekommunikation Veranstaltungen/Events

Sichere, verschlüsselte Live-Videoübertragung von Drohnen für Spezialeinsatzkräfte – Infotecs beim MWC 2018

Berlin, 31. Januar 2018 – Infotecs, international agierender Cyber-Security- und Threat-Intelligence Anbieter, stellt seine High-Security Lösungen beim Mobile World Congress (MWC) in Barcelona vor (Halle 7, Stand 7L51). Neben der Security Messenger App ViPNet Connect, der Lösung für den Schutz der Kommunikation via Mobilgeräten, steht diesmal die verschlüsselte Datenübertragung für von Drohnen aufgenommene IP-Videos im Vordergrund.

Der Schutz der Übertragung sensibler Daten über mobile Endgeräte sowie über alle IP-fähigen Geräte ist heutzutage unabdingbar. Zu groß ist das Risiko für Unternehmen, dass Daten jeglicher Form (Sprach- oder Textnachrichten, IP-Videodaten, ausgetauschte geschäftskritische Dokumente etc.) von Cyber-Kriminellen abgefangen oder sogar manipuliert werden. Weiterhin fordern gesetzliche Vorschriften Unternehmen zum Handeln auf, damit diese beispielsweise den Abgleich der Daten zwischen Mobilgeräten und dem CRM-, ERP- oder E-Mail-System verschlüsseln. Zu diesen Vorschriften zählt beispielsweise die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) der Europäischen Union, die bis Ende Mai 2018 umgesetzt werden muss.

Infotecs zeigt auf dem MWC 2018 am Stand 7L51 in Halle 7 wie dieser verschlüsselte Datenaustausch für Unternehmen möglich ist. Dabei präsentieren die Security-Experten nicht nur ihre IT‑Sicherheitslösung ViPNet Mobile Security inklusive der Messenger App ViPNet Connect für mobile iOS- und Android-Endgeräte, sondern auch die verschlüsselte Datenübertragung für Drohnen, die z. B. bei der Überwachung von Anschlagsorten von Spezialeinsatzkräften eingesetzt werden kann.

„Die von einer Drohne aufgenommenen IP-Videodaten können wir live über das 4G-/LTE-Netzwerk zwischen der Drohne, einer Bodenstation bzw. direkt auf mobilen Endgeräten Ende-zu-Ende über das AES-256-Verfahren verschlüsselt übertragen“, erklärt Josef Waclaw, CEO der Infotecs GmbH. „Unbefugte Personen sind nicht in der Lage, diese Videodaten abzufangen, zu verändern oder über soziale Netzwerke wie YouTube oder Instagram zu publizieren. Mithilfe unserer Military-Grade Software-Defined VPN-Verschlüsselungstechnologie können wir selbst Man-in-the-Middle-Angriffe ausschließen.“

Bereits zum fünften Mal nimmt Infotecs als Aussteller beim Mobile World Congress teil, welcher vom 26. Februar bis 1. März 2018 in der Fira Gran Via in Barcelona, Spanien, stattfindet. Das starke Wachstum der Besucher- sowie Ausstellerzahlen Jahr um Jahr (2017: 108.000 Fachbesucher aus 208 Ländern, 2.300 Aussteller) spiegelt das branchenübergreifende Interesse am vielseitigen Wachstumsmarkt Mobile wider. Beim größten Treffen der Mobilfunkindustrie werden regelmäßig bahnbrechende neue Technologien, Produkte und Services rundum die mobile Kommunikation vorgestellt – diesmal unter dem Motto „Creating a Better Future“.

 

Über Infotecs

Als ein führender internationaler IT-Sicherheitsanbieter sowie erfahrener Spezialist software-basierter VPN-Lösungen entwickelt Infotecs seit 1991 die Peer-to-Peer ViPNet Technologie, um mehr Sicherheit, Flexibilität und Effizienz als andere marktübliche Security-Produkte bieten zu können. Die ViPNet Security und Threat Intelligence Platform bietet komplette Sicherheit für alle Unternehmensebenen in einer einzigen kosteneffizienten Lösung. ViPNet unterstützt als einzige Technologie echte Punkt-zu-Punkt Security und gilt daher als hochsicher. Die Verschlüsselungslösung ist skalierbar, flexibel und kann einfach implementiert sowie verwaltet werden. Weiterhin kann ViPNet nahtlos in bestehende Netzwerkinfrastrukturen integriert werden, dies ermöglicht Kunden die richtige Balance zwischen hoher Sicherheit und geringer Komplexität sowie niedrigem Risiko zu finden. Mehr als 1.000.000 Endgeräte, Firmenstandorte und Server konnten bisher mithilfe von ViPNet sicher miteinander verbunden werden – unterstützt durch erfahrene Krypto-Spezialisten unseres IT-Entwicklungs- und Support-Teams sowie ein starkes Partnernetzwerk. Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter www.infotecs.de.

 

Kontakt

Infotecs GmbH

Anja Müller

Marketing & Kommunikation

Oberwallstr. 24
D-10117 Berlin

Tel.: +49 30 206 43 66-52
Fax: +49 30 206 43 66-66
anja.mueller@infotecs.de

 

Twitter: twitter.com/InfotecsDeutsch

Facebook: www.facebook.com/InfotecsGmbH

Xing: www.xing.com/companies/infotecsinternetsecuritysoftwaregmbh

Google+: plus.google.com/+InfotecsDe/

LinkedIn: www.linkedin.com/company/infotecs-internet-security-software-gmbh

Telekommunikation

Mit VORTIX serielle Geräte ganz einfach ins Netzwerk einbinden

Der GSM- und LTE-Modemexperte Wireless Netcontrol hat mit der VORTIX Realtime Bridge
ein Brückenmodul im Programm, mit der jedes Gerät mit RS232-Schnittstelle netzwerkfähig wird.
Der RS-Port kann für DCE– oder DTE-Devices mit D-Sub 9-Connector benutzt werden und beherrscht Baudraten bis 230.400 Bit pro Sekunde. Die LAN-Schnittstelle präsentiert sich als integrierter Webserver mit weitreichenden Konfigurationsmöglichkeiten und beherrscht selbstverständlich auch DHCP.

Das serielle Gerät ist im gesamten Netzwerk über einen virtuellen COM-Port ansprechbar und kann in seiner üblichen Softwareumgebung genutzt werden.

Im Schaltschrank macht sich die VORTIX-Bridge mit dem nur 19 mm breiten Gehäuse (geeignet für 32 mm Tragschiene) ganz klein und benötigt lediglich eine Stromversorgung (9-35 Volt, 0,1 A).
Unternehmen
Die Wireless Netcontrol GmbH ist ein IT- und Datenkommunikationsunternehmen in den Bereichen Industrie, Energie- und Umweltwirtschaft. Unsere Kunden profitieren von innovativen Lösungen zur Fernüberwachung und Fernsteuerung von Sensoren, Zählern und Anlagen. Anwendungsbereiche sind z.B. Smart Metering, Energie Controlling, Gebäudetechnik, Wasser- und Abwassersysteme, EEG-Erzeuger, Straßenbeleuchtung und das Verkehrsmanagement.

Aktuelle Nachrichten Pressemitteilungen Telekommunikation

Atlantik Elektronik präsentiert neue Flash-programmierbare Audio Plattform von Qualcomm

Audio SoC Lösung QCC3xxx für Bluetooth-Lautsprecher und drahtlose Kopfhörer/Headsets

Planegg, 08. Januar 2018

Atlantik Elektronik, Anbieter innovativer Wireless Audio Lösungen, präsentiert mit der QCC3xxx Familie von Qualcomm Technologies Inc. eine Audio System on Chip (SoC) Lösung für den Einstiegsbereich.

Die QCC3xxx Familie beinhaltet insgesamt acht SoCs (System on Chip) Lösungen – Fünf (QCC3001 bis QCC3005) davon mit Bluetooth-Headset-Anwendungen und drei davon (QCC3006 bis QCC3008) mit Bluetooth-Lautsprecher Anwendungen. Diese eignen sich insbesondere für leistungsstarke Bluetooth Lautsprecher, Bluetooth Kopfhörer sowie Bluetooth Headsets der neuesten Generation.

Die Flash-programmierbare Einstiegs-Audio-Plattform unterstützt umfangreiche Funktionen, die eine bedarfsspezifische Anwendung sowie kundenspezifische Anpassungen ermöglicht. OEMs können für verschiedene Marktsegmente, in denen bisher nur ROM-Geräte mit fester Funktion eingesetzt wurden, einzigartige Produkte herstellen.

Zusammen mit den angebotenen Development-Kits und -Werkzeugen bilden diese Geräte eine flexible Plattform für die Entwicklung qualitativ hochwertiger Bluetooth-Audio-Produkte. Mit der Produktfamilie QCC3xxx erhalten die Kunden Zugang zu fortschrittlichen Technologien und zu günstigsten Preisen im Bereich Kopfhörer, einschließlich Funktionen wie Qualcomm® aptXTM Audio und Qualcomm® cVcTM Rauschunterdrückungstechnologie sowie verbessertem Qualcomm TrueWirelessTM Stereo.

Die QCC3xxx Familie sowie das Audio Development Kit sind ab sofort bei Atlantik Elektronik verfügbar.

Zeichen: 1.659 (mit Leerzeichen)

Computer/Internet/IT Finanzen/Wirtschaft Gesellschaft/Politik Pressemitteilungen Telekommunikation

IXOLIT kauft Agentur für CMS, Apps und Webdesign

Nach den Investitionen in „TheCookingSpoon“ und „b4payment“ punktet die innovative österreichische Softwaremanufaktur mit einem neuen Coup

Die IXOLIT GmbH, österreichisches Softwarehaus mit internationaler Präsenz, hat nach vielen Jahren enger Zusammenarbeit „raum42“, eine Wiener Agentur für Webdesign und App Development, übernommen. Entwicklung, Hosting und Optimierung hochperformanter, ausfallssicherer Websites, z.B. für den SK Rapid oder UBIMET, zählen zu den Kernkompetenzen des in Wien ansässigen innovativen Experten für High-End-IT Services und Managed Infrastructure, IXOLIT.

Die jüngste Investition ist für IXOLIT nur eines von mehreren Engagements. 2016 beteiligte sich IXOLIT am Start-up „TheCooking Spoon“, das heute knapp 20 renommierte österreichische Weingüter als Lieferanten für aus Barrique-Fässern gefertigte Kochlöffel unter Vertrag hat. Daneben engagieren sich die IT-Profis aus Wien mit einem sechsstelligen Betrag für das bayrische Fin-Tech „b4payment“, das mit seiner Zahlungslösung „SEPAexpress“ den europäischen Markt erobern will. 2016 wurde www.purchased.at gelauncht, eine Vertriebsplattform für digitale Güter und Dienstleistungen – hier hatte IXOLIT bereits 2015 investiert.

Selbstentwickeltes CMS für einen erfolgreichen Webauftritt

„kiwi“, das Produkt, das „raum42“ in die IXOLIT einbringt, ist ein Content Management Framework auf Basis Open Source, das Entwicklern ein praktisches Tool-Set anbietet, um Content zu publizieren und zusätzliche Funktionalitäten (z.B. Newsletter, SMS, etc.) leicht zu integrieren. Dies schafft die Basis für klassische Funktionalitäten eines Content Management Systems (CMS). Mit „kiwi“ werden Webseiten und Webshops individuell nach Kundenwunsch erstellt. Der große Vorteil besteht darin, dass MitarbeiterInnen ohne technisches Vorwissen ihre Webseiten oder Webshops jederzeit mit Informationen updaten können.

“Nach der erfolgreichen gemeinsamen Abwicklung mehrerer Webprojekte, sowohl für Start-ups als auch für Großkunden, war es für uns der logische nächste Schritt, ‚raum42’ noch tiefer in das IXOLIT Ökosystem zu integrieren,” kommentiert Stefan Kjaer, CCO der IXOLIT GmbH die Investition des Unternehmens “Das Produkt, die sogenannte‚

‚kiwi suite’, komplettiert unser Angebot als Full-Cycle Anbieter im internationalen e-Commerce Segment.”

Der bisherige Geschäftsführer von „raum42“, Thomas Payer, übernimmt bei IXOLIT die Position eines technischen Direktors und wird in dieser hauptverantwortlich für Entwicklung und Vertrieb der  „kiwi suite“ sein.

Investitionsfreudigkeit in innovative Ideen

„Die IXOLIT ist ein investitionsfreudiges Unternehmen, das stets offen für neue, innovative Ideen ist“, so Stefan Kjaer weiter. Das Unternehmen hält daher Beteiligungen unterschiedlicher Größe bei verschiedenen Start-ups, etwa ‚The Cooking Spoon’ oder  b4payment. „Wir unterstützen außergewöhnliche Konzepte aber nicht nur finanziell, sondern gerne auch durch strategische Kooperationen und den Einsatz unserer Lösungen“, so Kjaer weiter. Durch die internationale Vernetzung wurde bereits ein amerikanischer Partner für ein Investment in ein österreichisches Start-up gewonnen.

Ein hochauflösendes Foto des IXOLIT-Teams finden Sie hier: http://mediathek.results.at/wp-content/uploads/2017/11/IXOLIT_ExecutiveTeam.jpg

(3. v. l.: Rene Siegl, CEO, daneben seine Schwester Nathalie, CFO, rechts hinter Siegl (mit Brille): Stefan Kjaer, CCO)

(Copyright: IXOLIT, Abdruck honorarfrei)

 

Über IXOLIT

Die IXOLIT GmbH hat ihre Geschäftsgebiete seit ihrer Gründung als technischer IT-Dienstleister im Jahr 2001 durch Expansion und Zukäufe kontinuierlich erweitert und ist heute auf zwei Kontinenten (Europa, USA) vor allem in den Bereichen Managed Infrastructure, Software Development und IT-Security tätig. Während ihre e-Commerce und Payment Plattformen dislo und IXOPAY in den letzten Jahren noch primär von US-amerikanischen Kunden verwendet wurden, darf man die Einbringung der ‚kiwi suite’ in das IXOLIT Ökosystem wohl als ersten Schritt in Richtung Rückeroberung des Heimatmarkts deuten. Das österreichische IT-Unternehmen mit Sitz in Wien-Mariahilf beschäftigt 60 Mitarbeiter und zählt internationale Brands wie Samsung und das aufstrebende US-Startup Stackpath, aber auch lokale wie den SK Rapid, oder TheCookingSpoon zu seinen Kunden.

Über „raum42“
Sowohl im direkten Kundenkontakt, als auch als Subunternehmer größerer Agenturen hat die „raum42“ seit 2010 Web Applikationen, Webseiten sowie Mobile Apps realisiert und dabei eine Reihe eigener Tools entwickelt, welche nunmehr als „kiwi suite“ im Rahmen der IXOLIT Gruppe zum Einsatz kommen wird. In den vergangenen Jahren ist die Schnittmenge der gemeinsamen Kunden stetig gewachsen.

 

Folgen Sie IXOLIT:

Facebook: https://www.facebook.com/ixolit/

Twitter @ixolit: https://twitter.com/Ixolit

LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/1707775/

 

Pressekontakt

IXOLIT GmbH
Mag. Paula Konopatsch
Marketing & PR Manager
Mariahilferstrasse 77-79
A-1060 Wien
Telefon: +1 353 0505/1105
E-Mail: p.konopatsch@ixolit.com  Internet: www.ixolit.com

results & relations GmbH
PR-Agentur Wien
Mag. Brigitte Pawlitschek
Antonigasse 83/8
A-1170 Wien
Telefon: +1 879 52 52
E-Mail: ixolit@results.at
Internet: www.results.at