Category Archives: Mode/Lifestyle

Essen/Trinken

Franz Hahn, der Wein Geheimtipp aus der südlichen Pfalz!

Es gibt Sie noch, die Geheimtipps aus der Pfalz.

Franz Hahn, der Wein Geheimtipp aus der südlichen Pfalz!

Weinhaus Franz Hahn / Pfalz

Dass die Pfalz mittlerweile zu den Besten Weinbaugebieten Deutschlands zählt ist allgemein bekannt. Viele Pfälzer Winzer haben sich in den letzten Jahren einen Namen gemacht und müssen sich aus diesem Grund keine Sorgen darum machen, dass Ihre Erzeugnisse nicht verkauft werden. Weinberge sind in der Pfalz in den letzten Jahren extrem teuer geworden und so gibt es ständig weniger neue Entdeckungen an Pfälzer Ausnahmewinzern zu vermelden.

Obwohl es nicht einfacher geworden ist, es gibt sie, die Geheimtipps aus der Pfalz. Das Weinhaus Franz Hahn ist eindeutig einer von diesen . Das Weinhaus Franz Hahn ist kein neuer Betrieb, es handelt sich um einen Traditionsbetrieb. Eine gute Beschreibung ist: Ein Traditionsbetrieb in Neuauflage. Seit einigen Jahren wird dieser Traditionsbetrieb von dem jungen Winzer Martin Hochdörffer und seiner Familie betrieben. Martin Hochdörffer stammt selbst aus einer Winzerfamilie und ist mit dem Weinbau aufgewachsen. Durch die Übernahme von Franz Hahn hat er sich einen Traum von eigenständigen Weinen erfüllt und seitdem hat sich beim Weinhaus Franz Hahn viel geändert. Ein paar Dinge sind geblieben wie sie waren, hier lässt man dem Wein noch seine Zeit im Keller, die er braucht um homogen zu reifen.

Martin Hochdörffer hat es geschafft das Traditionelle zu bewahren und trotz allem moderne und frische Weine zu kreieren. Auf jeder einzelnen Flasche prangt stolz das Logo von Franz Hahn in Form eines alten Kupferschildes. Das wirkt nicht Altbacken da es trotz allem im modernen schwarz weiß Look gehalten ist. Dadurch wirkt das Design modern und gleichzeitig spiegelt es die Geschichte des Weinhauses wieder.

Beim verarbeiteten Traubenmaterial ist Martin Hochdörffer, als traditionelles Weinhaus, wählerisch. Zu allererst verarbeitet er nur die Trauben von der Familie, aufgefüllt wird das Rebgut von angeschlossenen Vertragswinzern. Seine Leidenschaft sind die Cuvées. Die Rebsorten reinen Weine sind ebenfalls gut gelungen und sortentypisch. Neben Chardonnay, Grauburgunder, Weissburgunder Riesling und Sauvignon Blanc gibt es unter anderem Bukett Rebsorten wie Muskateller und Scheurebe.

Was den Verbraucher am meisten freuen wird sind die günstigen Preise, zu denen die Franz Hahn Weine zu haben sind. Die Einstiegslinie fängt schon bei 5,99€ für die 0,75 Liter Flasche an. Franz Hahn Weine findet man direkt vor Ort in Albersweiler oder Online beim Weinversender genuss7.de. Unter der URL https://www.genuss7.de/franz-hahn.htrml ist das komplette Sortiment von Franz Hahn abgebildet.

Beim Weinhaus Franz Hahn ist für jeden Weintrinker was zu finden ohne dass die Weine gleich große Löcher in die Taschen reißen. Die Pfalz zeigt mit Franz Hahn, dass sie für eine Überraschung gut ist.

genuss7.de GmbH ist ein Online-Weinversand, der seit 2007 auf dem Markt ist.

Der Shop glänzt durch viele Funktionen und Informationen, die nicht von der Stange sind, sondern individuell zusammen getragen wurden. So gibt es zu fast jedem der Weine auch Informationen per Video, sowie Background Informationen über das Weingut und die Lagen.

Die große Auswahl, die günstigen Preise und der sehr schnelle Versand runden das Einkaufserlebnis ab.

Kontakt
genuss7.de GmbH
Guido Lindemeyer
Im Vogelsang 17
71101 Schönaich
07031 463 86 42
presse@genuss7.de
http://www.genuss7.de

Essen/Trinken

Moderne Fastfood- und To-Go-Verpackungen von Pack4Food24.de

Der Onlineshop der Pro DP Verpackungen bietet auch kleineren Unternehmen die Möglichkeit eines Serviceangebots wie in großen Restaurantketten.

Moderne Fastfood- und To-Go-Verpackungen von Pack4Food24.de

Fastfood Verpackungen bei Pack4Food24.de

Seit der Markteroberung der bekannten großen Fastfood Ketten wie Mc Donalds, Burgerking, KFC, usw. zählen auch dort eingesetzten Fastfood- und Snackverpackungen zum Nonplusultra der Gastronomiebranche. Auch kleinere Restaurants und Imbissbetriebe möchten mit derartigen To Go Verpackungen natürlich ihren Anspruch an Qualität, Individualität und Service unterstreichen, und auch zeigen, dass ihre Produkte den großen Marken in nichts nachstehen.
Auch das stark wachsende Streetfood Segment hat diesen Trend noch einmal nachhaltig bestärkt, und so ist es kaum verwunderlich das namhafte Verpackungsspezialisten wie z.B. die Pro DP Verpackungen aus Mitteldeutschland in ihren Sortimenten ein weitreichendes Angebot an modernen Verpackungslösungen für Fastfood Restaurants, Food Trucks oder Lieferdienste anbieten.
Die Pro DP Verpackungen bietet dabei in Ihrem B2B Onlineshop Pack4Food24.de wohl eines der breitesten Angebote rund um den täglichen Gastronomiebedarf im Fastfood- und Streetfoodbereich. Egal ob Hamburgerboxen, Hamburger- und Sandwichpapiere, Pommesschütten, Snackschalen, usw., sämtliche Produkte für die verschiedensten Anwendungsbereiche findet man im Portfolio des Thüringer Verpackungprofis immer in unterschiedlichsten Größen, Qualitäten, neutralen Farben oder modernen Designs.
Besonders interessant für kleinere Fastfood Restaurants, Diner oder Foodtrucks sind sicher auch die zahlreichen Designlinien wie z.B. „Fresh & Tasty“, „Feel Good“, „Enjoy your Meal“, „Pure Nature“, usw., welche es ermöglichen die verschiedenen Fastfood Produkte und Snacks des Sortiments in einem einheitlichen Verpackungsdesign zu verkaufen, ganz so wie es die großen Restaurantketten tun.
Unternehmen mir großem Bedarf und entsprechendem Anspruch an den individuellem Auftritt haben zudem die Möglichkeit ihre eingesetzten Serviceverpackungen mit dem Unternehmenslogo, Werbebotschaften oder dem eigenen Unternehmensdesign bedrucken zu lassen.

Pro DP Verpackungen ist ein Großhandels- und Dienstleistungsunternehmen für den täglichen Bedarf an Serviceverpackungen und Einweglösungen in Gastronomie, Hotel, Imbiss und Lebensmittelhandel.
In einem riesigen Sortiment finden Restaurants, Bars, Imbissbetriebe, aber auch Lebensmittelhersteller, Einzelhändler, Kantinen oder Hotels praktische und innovative Einweglösungen für den täglichen Einsatz in Produktion, Verkauf und Service.
Das Sortiment umfasst dabei praktische Einwegverpackungen, moderne To Go Verpackungen, günstiges Einweggeschirr aber auch qualitative Hygieneartikel und Reinigungsmittel.

Firmenkontakt
Pack4Food24.de
Dennis Bauer
Heidelbergweg 9
07580 Ronneburg
+49 (0) 36602 / 289 000
+49 (0) 36602 / 289 005
info@pack4food.de
http://www.to-go-verpackungen.kaufen

Pressekontakt
Pro DP Verpackungen
Dennis Bauer
Heidelbergweg 9
07580 Ronneburg
036602/289000
036602/289005
info@pro-dp-verpackungen.de
https://www.pro-dp-verpackungen.de/sortiment/moderne-snack-to-go-verpackungen/

Essen/Trinken

Peppige Accessoires für die Küche

Sommerfeeling mit bunten Geschirrtüchern, Tischsets und Porzellan von erwinmueller.de

Peppige Accessoires für die Küche

Geschirrtuecher mit Melone (Bildquelle: © erwinmueller.de)

Jetzt wird es peppig in der Küche. Bunte Früchte auf Tischsets, Geschirrtüchern und Schürzen verbreiten frisches Sommerfeeling. Heiß wird es auch mit dem Trendthema Kaktus auf Porzellan und Heimtextilien. Die neuen Küchenaccessoires von erwinmueller.de bringen jugendlichen Schwung in die Küche, da macht das Kochen erst richtig Spaß.

Früchte zum Reinbeißen
Kiwi, Melone, Orange und Zitrone – durch hochwertigen Digitaldruck wirken die Motive leuchtend bunt und zum Anbeißen echt. Die neue Sommerkollektion von Stuco mit Schürze, Ofenhandschuh, Topflappen und runden sowie eckigen Tischsets bringt Farbe und gute Laune in die Küche. Aus hochwertigem, abwaschbarem Kunststoff.

Voll im Trend – der Kaktus
Immer grün, pflegeleicht und mit wunderschönen Blüten. Kakteen haben viele Liebhaber und liegen jetzt auch als Motiv bei Küchenaccessoires voll im Trend. Die neuen Gepolana Kaffeebecher mit zwei fröhlichen Kaktus Motiven sorgen für frisches Grün auf dem Frühstückstisch. Bei den Geschirrtüchern verbindet Erwin Müller gleich zwei Sommertrends, nämlich Flamingos mit Kakteen.

Trinkgläser mit Mehrwert
Die Trinkgläser mit exotischen Motiven haben gleich mehrere Funktionen. Die hübschen
Elefanten-, Kaschmir- und Mandalamuster laden zum Ausmalen mit Buntstiften (Holz- oder Filzstifte) ein. Beim Spülen von Hand oder in der Maschine geht die Farbe wieder ab und der Malspaß kann von vorne losgehen. Bei Verwendung von Lackstiften hält die Farbe länger. Das Glas eignet sich auch sehr schön als selbstbemalter Stiftehalter.

Gewürzaufbewahrung mit Pfiff
Für die mediterrane Sommerküche sind Gewürze unentbehrlich. Aufbewahrt in nostalgischen Glasfläschchen mit Korkverschluss und einer Tafelfläche zur Beschriftung sind die Gewürze auch ein dekorativer Blickfang.

Mit witzigen Accessoires wird aus jeder langweiligen Küche ein bunter Hotspot mit jungem Charme. Die passenden Artikel und Ideen dazu sind zu finden auf erwinmueller.de im Bereich “ Tisch & Küche„.

Die Erwin Müller Versandhaus GmbH aus Buttenwiesen bei Augsburg wurde 1951 als Textilgroßhandel gegründet und ist bis heute ein Familienunternehmen. Seit Gründung wurde das Unternehmen kontinuierlich ausgebaut und gehört mit rund 400 Mitarbeitern zu einem der größten Arbeitgeber in der Region.

Innovation und unternehmerisches Gespür waren und sind ausschlaggebend für den Erfolg des Unternehmens. Bereits 1997 eröffnete Erwin Müller einen Onlineshop. Seit 2005 ist das Unternehmen in Österreich, seit 2008 in der Schweiz und seit 2009 international mit einem Onlineshop vertreten. Der Shop wird regelmäßig ausgezeichnet. 2017 und 2013 konnte Erwin Müller den 1. Platz des Deutschen Online-Handels-Awards gewinnen.

Um sich mit seinen Kernkompetenzen noch besser im Markt zu positionieren, erfolgte ab Herbst 2014 eine Umstrukturierung. Unter dem Motto „Ihr Versandhaus für die ganze Familie“ steht das Unternehmen auf vier Säulen: „Erwin Müller zu Hause“ mit dem bewährten Sortiment für Schlafen, Bad und Wohnen sowie Wäsche & Homewear. „Erwin Müller Tisch & Küche“ mit einer großen Auswahl rund um den gedeckten Tisch und die Küchenausstattung für Kochen und Backen. „Erwin Müller Baby & Kind“ mit allem rund um Schlafen, Bad und Wohnen sowie Bekleidung für Kinder von 0-10 Jahren. Die „manutextur“, in der im Online-Shop verschiedenste Produkte gewählt und nach Wunsch individuell bestickt oder gelasert werden können.

Firmenkontakt
Erwin Müller Versandhaus GmbH
Franziska Fries
Buttstr. 2
86647 Buttenwiesen
08274-52910
franziska.fries@erwinmueller.de
http://www.erwinmueller.de

Pressekontakt
Hummel Public Relations
Sigrid Hummel
Oskar-Messter-Str. 33
85737 Ismaning
089-37416566
info@hummel-public-relations.de
http://www.hummel-public-relations.de

Essen/Trinken Freizeit/Hobby Kunst/Kultur Veranstaltungen/Events

Gourmet Flamand – Ein Feuerwerk an Veranstaltungen

Filsum.  Kultur und Genuss – das ist und war das Motto für fünf besondere Veranstaltungen im Filsumer Küchenhaus Meinen. Erstmalig veranstaltete Gourmet Flamand aus Filsum am 17. März diesen Jahres dort einen solchen Abend. Das Motto lautete „Henri de Toulouse-Lautrec – Künstler, Schwärmer, Koch“. Neben Geschichten und Anekdoten aus dem Leben dieses Ausnahmekünstlers wurden acht Gänge mit einer erlesenen Weinbegleitung serviert. Grundlage des Menüs waren Rezepte aus dem posthum erschienen Kochbuch des Künstlers, das sein Nachlassverwalter mit Hilfe des hinterlassenen Notizbuches zusammenstellte. Die größte Herausforderung, so Andree Meyer, der an diesem Abend einmal mehr als Koch dabei war, war es, Rezepte, die teilweise deutlich über 120 Jahre alt waren , in die heutige Zeit zu interpretieren. Die Gäste des Abends waren begeistert von den Speisen und dem ansprechenden Ambiente des neuen Küchenhauses.

Nur fünf  Wochen nach diesem ersten Event folgte der Abend „Herzlich Willkommen bei den Ch´tis – nicht nur Comedy“. Wieder wurden die Gäste der ausverkauften Veranstaltung mit einem achtgängigen Menü verwöhnt, das die deftige  aber doch feine Küche Nordfrankreichs, dieses Mal hauptsächlich von Bier aus der dortigen Region begleitet, auf den Tisch brachte. Die nächste Veranstaltung „Astrid Lindgren – Mittsommernacht in Bullerbü“ am 23. Juni ist bereits ausverkauft. Dennoch braucht niemand auf Events im Küchenhaus Meinen verzichten. Am 20. Oktober folgt der Themenabend „Edith Piaf – Monstrum und Genie“ und am 17.November gibt es das „Venezianische Finale – Giacomo Casanova bittet zu Tisch“. Für beide Veranstaltungen sind noch Karten zu haben.

Bereits am 23. Mai geht es im Küchenhaus Meinen weiter mit einer neuen Veranstaltungsreihe unter der Regie von Gourmet Flamand. Viermal vier Gänge ist dann das Motto der neuen Geniesser-Werkstatt von Gourmet Flamand. Zusammen mit den Teilnehmern soll jeweils von 18.00 bis 22.00 Uhr ein viergängiges Menü gekocht und anschließend gemeinsam genossen werden. Das sind die Themen:

  • 05.2018 Spargel und seine unerschöpflichen Möglichkeiten
  • 08.2018 Aus dem Vollen schöpfen  – Die Vielfalt des späten Sommers
  • 10.2018 Meeresfrüchte, Wild und sonstiges Herbstgemüse
  • 11.2018 Weihnachten steht schon bald vor der Tür

Und dann war da noch der Sommer bei Gourmet Flamand. Das „Schlemmer-Spätstück“ am 21.07.2018 im großen Festzelt gibt den Startschuss. Von 10.30 bis 14.00 Uhr bereitet man leckere Frühstücks und Brunch-Ideen zu. Nur knapp eine Woche später am 29.07.2018 von 11.00 bis 14.30 Uhr folgt ebenfalls im Festzelt der schon traditionelle Sommer-Lunch. An diesem Sonntag öffnet Gourmet Flamand auch für den Verkauf die Ladentür.  Auch ins Festzelt verlegt wurde die Veranstaltung Lust auf Genuss, die am 04.08.2018 in der Zeit von 17.00 bis 21.00 Uhr das Samstags-Dinner für die Gäste auf den Tisch bringt. Abschluss der Sommer-Events ist das große Garden-Food-Festival am 12.08.2018 von 14.00 bis 18.00 Uhr, das in diesem Jahr erstmalig im Garten des Küchenhauses Meinen stattfindet.

Karten für alle Veranstaltungen gibt es ausschließlich im Vorverkauf bei Gourmet Flamand in Filsum oder aber in deren Online-Shop.

Essen/Trinken

Ines Zabel: Engagement gegen Lebensmittelverschwendung und für die Umwelt

Fischkutter „Flipper“ und „Free Willy“ beteiligen sich als erste gastronomische Betriebe in Mecklenburg-Vorpommern am Projekt „too good to go“

Ines Zabel: Engagement gegen Lebensmittelverschwendung und für die Umwelt

Ob Back-, Frisch- oder Räucherfisch, am besten schmeckt es auf einem der Fischkutter in Stralsund.

Stralsund, den 24. April 2018.
Als erste Gastronomiebetriebe in Mecklenburg-Vorpommern beteiligen sich die Fischkutter „Flipper“ und „Free Willy“ am Projekt „to good to go“. Die App, die sich gleichermaßen gegen Lebensmittelverschwendung richtet und es Gastro-Schnäppchenjägern erlaubt, gutes Essen zum Spitzenpreis zu bekommen, engagiert sich für mehr Nachhaltigkeit in der Lebensmittelwirtschaft. Das Ziel: Jede Mahlzeit, die produziert wird, soll auch verzehrt werden – aus Respekt vor der Umwelt, der Natur und dem Leben. Überproduzierte Speisen werden zu einem reduzierten Preis an Gourmets und Schnäppchenjäger abgegeben – mit einem Rabatt von mindestens 50 Prozent.

„Wir sind hier gerne Pioniere“, sagt Ines Zabel, die schon im Herbst letzten Jahres die Gespräche mit den Gründern der to-good-to-go-App aufgenommen hat. Mit ihrem Fischkutter „Flipper“ engagiert sie sich seit je her für Nachhaltigkeit, gesundes Essen, Ethik und Umweltschutz. Ihre Tochter Nicole Zabel, die den ebenfalls in Stralsund liegenden Kutter „Free Willy“ betreibt, hat sich der Aktion nun auch angeschlossen. „Wer mit Lebensmitteln wirtschaftet, hat eine besondere Verantwortung“, sagt Ines Zabel. „to good to go“ sei dabei innovativ und sinnvoll, schlage eine Brücke zwischen der Gastronomie und dem Verbraucher, die es vorher nicht gab, macht sie deutlich.

Die App funktioniert so: Wer sich „to good to go“ kostenlos auf sein Smartphone oder Tablet herunterlädt, kann sich Gastronomiebetriebe in seiner Region anzeigen lassen, die bei dem Projekt mitmachen. Hier gibt es dann besondere Angebote, die vorher eingestellt worden sind – überproduzierte Waren und Gerichte, die den höchsten Qualitätsanforderungen genügen und theoretisch noch verkauft werden könnten, die aber mutmaßlich am Abend übrigbleiben würden. Diese Waren und Gerichte gibt es dann mit einem Rabatt von mindestens 50 Prozent auf den Normalpreis. So kann jeder sehen, was es konkret an einem bestimmten Tag gibt und zu welchen Konditionen man die Ware bekommt. „Wir stellen die Waren immer nachmittags aktuell ein. Alle Gerichte sind frisch und lecker wie im normalen Verkauf“, verspricht Ines Zabel.

„Mir hat es immer leidgetan, wenn wir abends noch gute Lebensmittel wegwerfen mussten“, erzählt sie. Mit der Teilnahme an „to good to go“ schaffen wir eine gute Alternative. Lebensmittelverschwendung ist in einer Welt, in der es Hunger und Armut gibt und in der die Natur leidet, eine Katastrophe. „Wir möchten gerne einen kleinen Beitrag leisten“, so die Unternehmerin. Leider lasse sich Überproduktion nicht immer vermeiden. „to good to go“ schließe hier eine Lücke.

Leider, so Ines Zabel, machten noch viel zu wenige Unternehmen mit. Das schwäche die Nachfrage. Denn natürlich lüden sich nur dort viele Menschen die App herunter, wo es auch eine breite Auswahl an Restaurants und Gastrobetrieben gebe, die sich beteiligen. Auswahl und Vielfalt seien wichtig. Deswegen wirbt Ines Zabel für die App und deren Ziele und fordert Gastrobetriebe in Stralsund und an der ganzen Ostsee auf, sich ebenfalls zu beteiligen. Am „Flipper“ und am „Free Willy“ jedenfalls lässt sich ab 17.00 Uhr lecker Essen zum kleinen Preis. Wer die App besitzt, könne schlemmen und sparen, so Ines Zabel abschließend. Und einen Beitrag gegen Lebensmittelverschwendung und für die Umwelt leisten.

Weitere Informationen über die Unternehmerin Ines Zabel und die Fischkutter Stralsund gibt es unter www.fischkutter-stralsund.de

Hintergrund Ines Zabel / Fischkutter Stralsund
Fischdelikatessen: ethisch, regional und mit Liebe zum Detail

Wer Urlaub an der Ostsee macht, kommt um ein frisches Fischbrötchen nicht umhin. Ob Back-, Frisch- oder Räucherfisch, am besten schmeckt es auf einem der Fischkutter. Das wissen auch die vielen Tausenden Touristen, die jährlich Stralsund besuchen. Perfektioniert und zum kulinarischen Highlight einer ganzen Region entwickelt wurde das Fischbrötchen bereits vor mehr als zwölf Jahren von Ines Zabel. Die Ausnahmeunternehmerin steht wie kaum eine andere Persönlichkeit für diese besondere Form der Gastronomie, die nicht nur bei Urlaubern, sondern auch bei Einheimischen beliebt ist. Mehr als 30 Prozent ihrer Gäste sind Stammkunden aus der Region. Bereits 2005 eröffnete Ines Zabel ihren ersten Fischkutter. Heute betreibt sie den „Flipper“, der Am Langen Kanal in Stralsund in der Saison täglich mehrere Hundert Gäste verwöhnt. Beliebt bei allen Gästen – den Touristen, den Menschen am Strelasund und bei Fischkennern aus ganz Deutschland – sind jedoch nicht nur die Fischbrötchen, sondern auch andere Spezialitäten. Mehr als 40 Fischvariationen stehen inzwischen auf der umfangreichen Speisekarte – vom Lachsspieß über Kibbelinge und Krabben bis hin zu umfangreichen Tellergerichten in einer schier unendlichen Variantenvielfalt. „Wir sind ein Stück Stralsund“, sagt Ines Zabel stolz, die heute rund 30 Mitarbeiter rund um ihren Fischkutter beschäftigt und längst zu einer Legende geworden ist, weil sie immer noch jeden Tag selbst ihre Gäste bedient und für jeden einen herzlichen Spruch parat hat.

Damit ihre Fischgerichte immer höchsten Ansprüchen genügen, kauft Ines Zabel Fisch sowie auch alle anderen Produkte und Zutaten ausschließlich in der Region. Sie räuchert auch selbst. Alle Saucen und Marinaden werden im eigenen Unternehmen zubereitet. Hierfür hat sie spezialisierte Mitarbeiter beschäftigt, die Top-Qualität garantieren, darunter einen Koch, der vorher nur in Sterneküchen tätig war. Die wenigen Produkte, die nicht aus der Region kommen, werden nur bei ausgewählten Partnern bestellt. Lachs etwa. Der kommt aus Norwegen, frisch auf Eis.

„Wer mit Lebensmitteln arbeitet, hat auch eine ethische Verantwortung.“ Nach diesem Grundsatz führt Ines Zabel ihr Geschäft. Neben der regionalen Verantwortung sorgt sie für regelmäßige Fortbildungen, geht mit ihren Mitarbeitern auf Kongresse und Lebensmittelmessen und sorgt dafür, dass ihre Mitarbeiter jederzeit top-qualifiziert sind – in Sachen Fisch und in Sachen Service. Zu jeder Zeit ist ein Fischexperte an Bord, der den anspruchsvollen Gästen auch kritische Fragen beantworten kann. Jeder Fisch vom Flipper ist MSC-, ASC- und „Safe“-zertifiziert – Siegel für besonders ökologische und nachhaltige Fischprodukte.

Weitere Informationen unter www.fischkutter-flipper.de und www.fischkutter-stralsund.de

Firmenkontakt
Ines Zabel Fischkutter Stralsund
Ines Zabel
Friedrich-Engels-Straße 31
18437 Stralsund
03831 3090780
03831 3090782
info@fischkutter-stralsund.de
http://www.fischkutter-stralsund.de

Pressekontakt
MMC Group
Falk S. Al-Omary
Obergraben 11
57072 Siegen
+49 271 303 29 02
+49 271 303 29 04
post@al-omary.de
http://al-omary.com

Essen/Trinken Pressemitteilungen

Gourmet Flamand – aus einem kleinen Geschäft wird ein großes!

Was vor fast fünf Jahren mit einem kleinen Raum im Privathaus von Agnes und Andree Meyer im ostfriesischen Filsum begann, soll jetzt in eine große Zukunft geführt werden.

 

Ein wenig belächelt wurde das Ehepaar Agnes und Andree Meyer 2013 natürlich, als es das kleine Feinkostgeschäft Gourmet Flamand im Filsum eröffnete. Doch schnell zeigte sich, dass die vielen Alleinstellungsmerkmale bei den Kunden ankamen. So importierte man unter anderem Biere aus Nordfrankreich und Belgien, die hier bisher nicht bekannt waren. Bis heute gibt es die meisten Biere nur bei Gourmet Flamand. Unter diesem Namen werden mittlerweile auch die Gewürze vertrieben, die aus der eigenen Entwicklung stammen. Dazu kamen im Laufe der Jahre erstklassige Öle, Essige und Spirituosen. Auch erlesene Weine von Winzern aus alller Welt zählen zum Angebot des Unternehmens.

 

Als sich zeigte, dass kleine Verkostungsabende im Laden bei den Kunden ankamen, verstärkte man die Aktivitäten hier und brachte es auf fast 150 Abende im Jahr, bei denen für das Unternehmen geworben wurde. Mit Buffet-Veranstaltungen im Festzelt oder auch in einem alten, von der Gemeindeverwaltung zum Veranstaltungshaus ausgebauten Bauernhaus war schnell klar, dass Gourmet Flamand auch gastronomische Veranstaltungen liegen. So gibt es seit März diesen Jahres Events in einem befreundeten Küchenhaus mit einem besonderen Ambiente unter dem Motto Kultur und Genuss.

 

All das möchte man jetzt zusammenfassen und den Betrieb erweitern. Neben der Erweiterung des Stammsitzes sollen Filialen geschaffen werden, die sowohl die Waren als auch in einem angeschlossenen kleinen Bistro besondere Leckereien anbieten werden.  Nach der Erweiterung ist es geplant, auch Frischeprodukte wie Wurst- und Käsespezialitäten in das Angebot aufzunehmen. Die zunächst in eigener Verantwortung geführten Betriebe sollen später dann als Franchise-Unternehmen weitergeführt werden. Es werden sowohl Mitarbeiter für den Verkauf als auch Investoren für das Unternehmen gesucht, die auf Grund der bisherigen Entwicklung schnell mit guten Gewinnen rechnen können. Wer also von Anfang an dabei sein möchte, der sollte sich an Gourmet Flamand wenden. Alles Wissenswerte findet man hier: http://gourmet-flamand.eu/

Essen/Trinken

Dank dem Frühstück fit und gesund.

Gute Gene und eine gesunde Ernährung sind Garanten, um länger jung zu bleiben.

Dank dem Frühstück fit und gesund.

Morgengold bringt’s – backfrisch und lecker!

Die Menschen in Deutschland werden immer älter – pro Jahrzehnt werden es zwei bis drei Lebensjahre mehr. Mädchen und Jungen, die heute geboren werden, haben eine Lebenserwartung von 83 bzw. 78 Jahren. Immer verstärkter werden diese Jahre bei guter Gesundheit verbracht. Während man in der Vergangenheit mit 75 Jahren zu den „Alten“ gezählt wurde, liegt diese Grenze heute zehn Jahre später.
Für ein junges biologisches Alter sind die beliebten „guten Gene“ und der Lebensstil verantwortlich. Neben dem Verzicht von Alkohol und Nikotin, spielt natürlich die Ernährung eine wichtige Rolle. Wer länger jung bleiben möchte, der sollte den alten Spruch beherzigen: Morgens essen wie ein Kaiser, mittags wie ein König und abends wie ein Bettler. Wer am Morgen ein gut sättigendes Frühstück zu sich nimmt, muss sich keine Sorgen um das Dickwerden machen, denn die zugeführte Mahlzeit wird im Laufe des Tages in Energie umgewandelt und bildet keine Fettpolster.
Die Wahl der Zutaten für das Jungmacher-Frühstück kann jeder individuell bestimmen. Obst, Gemüse, Säfte und andere Getränke, sowie herzhafte oder süße Beilagen – Individualität steht bei den Entscheidungen Pate. Ebenso individuell darf die Zusammenstellung gewünschter Brötchen und Backwaren gestaltet werden. Brötchen aus Vollkorn, Laugengebäcke oder auch Croissants bereichern das morgendliche Frühstück.
Damit man das Frühstück pünktlich beginnen kann, warten, Dank der Morgengold Frühstücksdienste, ofenfrische Backwaren und Brötchen bereits an der Haustür. An sieben Tagen in der Woche liefert der Frühstückservice Brötchen und Backwaren direkt aus den Backstuben regionaler Bäckereibetriebe bis an die heimische Tür. Welche Backwaren und Brötchen am Morgen beim Frühstück auf dem Tisch zu finden sind, bestimmt der Kunde der www.morgengold.de Frühstücksdienste bequem und zeitsparend in dem Kundenportal des Frühstückservice.
Um eine gute Qualität der gelieferten Backwaren zu gewährleisten, arbeiten die Morgengold Frühstücksdienste ausschließlich mit ausgesuchten Bäckereibetrieben, häufig familiengeführt, zusammen. Hier werden täglich alle Brötchen und Backwaren frisch hergestellt, um beim Frühstück die „Ofenfrische“ zu garantieren.
Um gesund und fit zu bleiben darf es am Morgen beim Frühstück gerne üppig zugehen, im Gegensatz zu der letzten Mahlzeit des Tages. Ein chinesisches Sprichwort besagt: “ Das üppige Abendessen überlasse Deinen Feinden!“

Morgengold bringt Ihnen Brot, Brötchen, Brezeln und vieles mehr ofenfrisch direkt an Ihre Haustür. 1979 in Augsburg gegründet und seit 1991 im Franchise betrieben, ist Morgengold Frühstücksdienste Marktführer im Backwaren-Homedelivery. An sieben Tagen in der Woche liefert Morgengold sämtliche Backwaren pünktlich zum Frühstück an die Haustür. Modernste EDV und die konsequente Nutzung neuer Medien ermöglichen eine Neu- oder Umbestellung noch bis (teilweise) 17 Uhr des Vortages. Sämtliche Produkte werden von lokalen Bäckereien bezogen und von selbstständigen Unternehmern, sogenannten Franchise-Nehmern und deren Mitarbeiter, ausgeliefert.

Firmenkontakt
Morgengold Frühstücksdienste Franchise GmbH
Jürgen Rudolph
Hohenzollernstraße 24
70178 Stuttgart
+49 (0) 711 248 97 98
kontakt@morgengold.de
http://www.morgengold.de

Pressekontakt
nic media GmbH
Kerstin Prahmann
Neue Brücke 3
70192 Stuttgart
0711 3058949-0
kontakt@morgengold.de
http://www.nic-media.de

Mode/Lifestyle Reisen/Tourismus

London erleben – Studienfahrten in die englische Metropole

Die Hauptstadt des früher bekanntesten Imperiums weltweit ist ebenfalls heutzutage noch ein Besuchermagnet. In London kann man sowohl Kunst als auch Geschichte miterleben und es gibt eine Vielzahl an Attraktionen und Angeboten. Wer die Großstadt der Kunst, der Mode und des Theaters besuchen möchte ist für die nächste Studienfahrt bestens gerüstet. Die Stadt der vielen Eindrücke verspricht zahlreiche Möglichkeiten und egal ob Big Ben oder Buckingham Palast, eine Reise wird zum außergewöhnlichen Erlebnis!

Sehenswürdigkeiten bei einer Klassenfahrt nach London

Die Brücke über der Themse – Tower Bridge

Über die Themse wurde die Brücke im neuogtischen Stil erbaut und kann  aus der Ferne als das Wahrzeichen Londons erkannt werden. Die Eröffnung der Brücke fand im Jahr 1894 statt und durch ein anfänglich hydraulisches System ist es möglich die Fahrbahn in rund 60 Sekunden für die Durchfahrt von stattlichen Schiffen hochgeklappt werden – für die damalige Zeit ein technisches Meisterwerk. Für Fussgänger war die Tower Bridge eine Weile nicht betretbar, aber seit 1982 ist es wieder möglich, die Sicht über London auch wieder hoch über der Themse auszukosten.

House of Parliament im Palace of Westminster

Im House of Parliament, das die beiden Kammern Housr of Lords und House of Commons beinhaltet, tagt noch heute das Parlament des Vereinigten Königreichs. Durch die Verwüstung bedeutender Teile des ursprünglichen Gebäudes durch einen Brand im Jahr 1834 wurde der Westminster-Palast anschließend im neugotischen Stil wieder neu aufgebaut. Die Touristenattraktion bleibt jedoch der Elizabeth Tower mit der prominenten Glocke „Big Ben“.

Museum „Madame Tussauds“ – Das Wachsfigurenkabinett

Das berühmte Wachsfigutenkabinett „Madem Tussauds“ ist speziell bei Klassenfahrten sehr beliebt. Seit 1835 werden im Museum bekannte Personen erstaunlich realistisch als Wachsfiguren exponiert. Die Palette geht über Künstlern, Schauspielern bis hin zu Sportlern und Politikern. Äußerst beliebt ist des Weiteren die Zeitreise Spirit of London und die vielfältigen virtuellen und interaktiven Vorführungen.

Shakespeare Globe Theater

Das Theater an der Themse ist eines von mehreren Nachbauten des bekannten Globe Theaters, welches 1644 abgebaut wurde. In dem Freilufttheater, welches nahe dem Originalstandort nochmals errichtet wurde, kann man die Aufführung von vielen Bühnenstücken des Namengebers William Shakespeare genießen. Ein Besucherzentrum in der Nähe des Theaters unterrichtet die Touristen über die Geschichte des Globe Theatres.

Ausflugsmöglichkeiten bei einer Schulreise in die Hauptstadt des Vereinigten Königreichs

Hampton Court Palace

Der Palast am Rande von London an der Themse war einstmals eine Residenz der englischen und britischen Königsfamilie. Das Schloss ist durch seiner Dimension und dem Architekturstil ein Musterbeispiel für den Tudor – und Barockstil in England und beeindruckt auch durch die wundervollen Parkanlagen. Neben dem Besuch der einzelnen Räumen und der Küche wird bei einer Führung auch auf die Problemstellung der Versorgung eines so enstattlichen Palastes eingegangen.

Die Universitätsstadt Oxford

Wenn man einen Ausflug außerhalb Londons machen möchte, stellt die alte und prominente Universitätsstadt Oxford eine wunderbare Alternative dar. Oxford hat neben der Hochschule und den herrlichen Parkanlagen auch noch anderes Sehenswertes zu bieten. So ruft bei warmer Jahreszeit etwa eine Bootsfahrt auf der Themse oder dem Cherwell.

Zusätzliche Angebote für eine Klassenfahrt nach London finden Sie auf unserer Webseite www.schuster-reisen.com. Für eine persönliche Beratung wählen Sie die Nummer 07433 999350. Wir entwickeln Ihnen ein Angebot, welches genau ihren Wünschen und Vorstellungen entspricht.

Bau/Immobilien Familie/Kinder Freizeit/Hobby Pressemitteilungen Rat und Hilfe Regional/Lokal Veranstaltungen/Events Wohnen/Einrichten

Elegante Villa für die ganze Familie | Hausbesichtigung am 28./29. April in Berlin-Gatow

Berlin. Nicht nur der Wannsee lockt bei frühsommerlichen Temperaturen Ausflügler und Wassersportler an. Gatow, das „Dorf in der Großstadt“, lohnt immer einen Besuch. Am kommenden Wochenende lassen sich Spaziergang und Cafebesuch wunderbar mit der Besichtigung einer Stadtvilla verbinden – vor Übergabe an die künftigen Bewohner. Fragen rund um Planung und Hausbau beantworten vor Ort Fachberater des Bauunternehmens Roth-Massivhaus.

„Lugana“, so der Name der für eine vierköpfige Familie errichteten Villa, besticht mit Klarheit und Eleganz. Die helle Putzfassade mit andersfarbig abgesetzten Fensterfaschen und umlaufender Bauchbinde sowie der überdachte Eingangsbereich verleihen ihr eine eigene Note. Großzügig und offen, mit viel Tageslicht und ausreichend Platz – so hatten sich die Bauherren ihr zukünftiges Zuhause vorgestellt. Entstanden ist eine Stadtvilla in Massivbauweise, die auf zwei Vollgeschossen nahezu 160 Quadratmeter Wohnfläche bietet. Auch die Raumaufteilung wurde von Roth-Massivhaus individuell nach Bauherrenwunsch geplant – ohne Mehrkosten.

Lichtdurchflutete Räume sorgen für ein helles und großzügiges Wohnerlebnis im Inneren – dank des offen gestalteteten Grundrisses und bodentiefer Fenster. Das zeigt sich vor allem im mehr als 50 Quadratmeter großen Wohn-Ess-Koch-Bereich, der sich über die ganze Hausbreite erstreckt. Hier im Erdgeschoss befinden sich zudem eine geräumige Diele, ein Gästezimmer und das Bad mit bodentiefer Dusche.

Nach oben auf die Galerie führt eine viertelgewendelte Treppe. Diese Ebene ist dem Rückzug vorbehalten, hier befinden sich das Elternschlafzimmer, zwei Kinderzimmer und ein geräumiges Wannenbad.

Clou dieser Villa „Lugana“ ist ein komplett nutzbarer Vollkeller, der aufgrund der Lage als weiße Wanne ausgeführt wurde. Neben dem Technikraum stehen weitere drei Räume zur Verfügung. Mit einer Deckenhöhe von 2,63 Metern, Fenstern und Fußbodenheizung im ganzen Haus kann hier auch komfortabel gewohnt werden. Ressourcenschonend heizt eine Luft/Wasser-Wärmepumpe Eco Touch.

Am 28. und 29. April, jeweils von 13 bis 16 Uhr, kann die Stadtvilla Lugana in 14089 Berlin-Gatow besichtigt werden. (Anschrift unter: www.roth-massivhaus.de/hausbesichtigungen).

 

 

Eine Stadtvilla Lugana öffnet am kommenden Wochenende in 14089 Berlin-Gatow Türen für Besucher (Abb. ähnlich).
Foto: Roth-Massivhaus

 

 

Kontakt:

Bau- GmbH Roth
Allee der Kosmonauten 32 c
12681 Berlin

Tel.: (030) 54 43 73 10
Fax: (030) 54 43 73 33

E-Mail: info@roth-massivhaus.de
Internet: www.roth-massivhaus.de

 

 

 

Die Bau- GmbH Roth wurde 1999 in Mecklenburg-Vorpommern gegründet. Unter dem Markennamen Roth-Massivhaus hat sich das Familienunternehmen zu einem der führenden regionalen Anbieter für Ein- und Mehrfamilienhäuser in Massivbauweise entwickelt. Das Unternehmen ist überwiegend in Norddeutschland tätig und unterhält Niederlassungen in Berlin und Hamburg. Mehr als 2.100 Bauherrenfamilien haben sich bisher für ein Haus der Firma entschieden.

Kunst/Kultur Reisen/Tourismus Veranstaltungen/Events

Sardinien feiert voller Gefühl

Die sommerlichen Volksfeste in Sardinen sind bewegende Ereignisse mit Pfeifen, Blumen und hoch zu Ross. Den Auftakt machen die Festa di Sant’Efisio vom 1. bis zum 4. Mai und die berühmte Cavalcata sarda am 20. Mai

Wer als Tourist an Sardinien denkt, dem fallen oft die legendären, karibisch anmutenden Strände ein. Doch Sardinien steckt voller Gefühle. Und die spiegeln sich auch in den traditionellen Festen wider. Die sind so bunt und so mitreißend, dass sie den Betrachter nicht außen vor lassen und sich immer mehr zu einem Anziehungspunkt für Besucher entwickeln. Denn die Feste sind Herzstücke der sardischen Identität und Kultur, und daran lassen die Einheimischen den Fremden gerne teilhaben.

Sardische Volksfeste © Sardegna Turismo

 

Den Auftakt für den sommerlichen Festreigen bietet das berühmteste Volksfest Sardiniens: die Prozession zu Ehren des St. Ephysius. Die Festa di sant’Efisio verwandelt die Stadt Cagliari vom 1. bis zum 4. Mai in einen berauschenden Ort voller Farben und Musik. Den Ursprung hat das Fest in dunklen Momenten: 1652 wütete die Pest auf der Insel, und die Einwohner von Cagliari baten den Schutzpatron St. Ephysius um Hilfe. Als die Seuche tatsächlich überwunden wurde, dankten sie ihm mit einer Prozession, und das nun ununterbrochen seit über 350 Jahren.

Vier Tage dauert das Fest. Am Morgen des 1. Mai verlässt die Statue des Heiligen festlich dekoriert die kleine Kirche Sant’Efisio und wird dabei von bis zu 3000 Menschen begleitet, die aus ganz Sardinien in ihren feierlichen Trachten angereist sind. Zwei Tage später erreicht der Heilige die archäologische Stätte von Nora, wo er der Überlieferung nach den Märtyrertod starb.

Sardische Volksfeste © Sardegna Turismo

Mal in vergoldetem Ochsenkarren, mal geschultert, legt die Heiligenstatue ca. 60 km zurück. Ihr folgt die Menge in farbigen Trachten, auf stolzen Pferden, oder in schlichtem Schwarz. Festlich geht es über Blumenteppiche aus unzähligen Blütenblättern, begleitet von Klängen der Launeddas, der traditionellen sardischen Flöten. Der eindrucksvolle Ablauf der Prozession, die zu den größten und ältesten in ganz Italien gehört, wird organisiert von der Bruderschaft, der Arciconfraternita, Sant’Efisio. Chöre aus der ganzen Insel untermalen die Tage mit feierlichem Gesang.

Der ganze Mai ist der Monat der sardischen Identität: Auf den Heiligen Ephysius folgen die Feiern des Heiligen Franziskus von Lula und die des Heiligen Simplicius in Olbia, Feste, die trotz ihrer religiösen Namen durchaus weltlich gefeiert werden. Ausgelassen fröhlich-bunt geht es am 20. Mai auf der Cavalcata sarda, der Reiter- und Trachtenschau im Norden der Insel in Sassari, zu, die sich ebenfalls zu einem Publikumsmagneten entwickelt hat. Trachtengruppen aus über 60 Gemeinden Sardiniens präsentieren sich hier auf einem etwa vierstündigen Umzug.

Mamuthones © Sardegna Turismo

Dabei ist die aufwändige Festtagskleidung, die hauptsächlich zur Hochzeit oder Taufe getragen wurde, nicht einfach Dekoration, sie ist Ausdruck von Identität und von Verbundenheit mit der Landschaft, weshalb dieses Spektakel den Fremden schnell in seinen Bann zieht. Begleitet wird der Umzug von Akkordeon- und Launeddas-Spielern und noch dazu von närrischen Jecken, die mit zotteligen Tierfellen, schweren Kuhglocken und grotesken Masken tobend durch die Straßen ziehen, sowie von den zahlreichen Reitern auf aufwendig geschmückten Anglo-Arabern aus sardischer Zucht.

Launeddas – Festa di sant’Efisio – Cagliari © Sardegna Turismo

Die beeindruckende Schau geht zurück auf einen Besuch des italienischen Königs Umberto I., dem man im Rahmen eines Reiterfestes voller Stolz das sardische Lebens- und Jahresbrauchtum zeigen wollte. Seitdem findet die Cavalcata immer am vorletzten Sonntag im Mai statt und hat sich den Zauber der vergangenen Zeit erhalten. Schon am Vortage gibt es kleine Marktstände, an denen man Spezialitäten und Kunsthandwerk aus den unterschiedlichen Inselregionen genießen kann. Und zahlreiche Gesangsgruppen stimmen auf der Piazza d’Italia auf das stimmungsvolle Fest ein.

Den Höhepunkt der traditionellen Pferdeparade stellen jedoch die Pariglie am Nachmittag auf der Pferderennbahn dar. Jedes Jahr messen sich hier zur Cavalcata Sarda Reitergruppen aus verschiedenen Dörfern auf den galoppierenden Pferden. Die Kunstfertigkeit der Reiter wird vom Publikum mit riesiger Begeisterung honoriert, und spätestens hier wird der Besucher von er einzigartigen Stimmung dieses Festes gefangengenommen.

Sardische Volksfeste © Sardegna Turismo

Farbenfrohe Volksfeste voller Musik und Folklore bestimmen den gesamten Sommer auf Sardinien. Der Besucher wird in fast jedem Dorf ein ausgelassenes Fest mit jeweils ganz eigenem Charakter und Zauber finden. Der Reiterumzug der Ardia von Sedilo, die Festa dei Candelieri am 14. August in Sassari und die Sagra del Rendetore Ende August in Nuoro, die archaische Prozession Corsa degli Scalzi, die traditionellen Hochzeitsschauen in Santadi und in Selargius, das Fest der „gossos“, der Chorgesänge, im mittelalterlichen Bosa und das große Fest der Sciampitta in Quartu Sant’Elena – eine unvollständige Liste, die dem Reichtum der sardischen Feste nicht gerecht werden kann. Beendet wird der Sommer mit den fröhlichen Patronatsfesten zwischen September und Oktober: Sn Gemiliano in Sestu, Santa Greca in Decimomannu, Stanta Maria in Villasor, Santa Vitalia in Sorrenti.

Das Motto der diesjährigen Cavalcata sarda lautet „Es gibt etwas, das tiefer ist, als unser Meer“. Und damit meinen die Inselbewohner vielleicht ihre Seele.