Category Archives: Mode/Lifestyle

Essen/Trinken

ajaa!-Gründer gewinnt RTL-Show

Raphael Stäbler wurde mit seinen Produkten Tagessieger bei der RTL-Show „Hol dir die Kohle – 5.000 EUR für deine Idee“.

ajaa!-Gründer gewinnt RTL-Show

Raphael Stäbler, Firmengründer von ajaa!, gewinnt in RTL-Show.

Innovativ, nachhaltig, praktisch und plastikfrei: Das ist das Nanu!-Kindergeschirr und die Nana!-Brotbox von ajaa!. Das fand auch die Mehrheit der Jury aus der RTL-Gründershow „Hol dir die Kohle – 5.000 EUR für deine Idee“ und kürte ajaa!-Gründer Raphael Stäbler und seine Produkte zum Tagessieger der Show am 12.11.2018. „Ich freue mich, dass ich die Jury von meiner Idee und den Produkten überzeugen konnte“, so Stäbler. Der Gründer erhält 5.000 EUR für den Tagessieg.
In der RTL-Show hat jeder Gründer die Chance, innerhalb von 100 Sekunden eine Jury, die aus 100 potentiellen Käufern besteht, für seine Idee bzw. für seine Produkte zu begeistern. Aus welchem Bereich (Haushalt, Hobby, Technik, etc.) die Produkte kommen, ist dabei egal. Hauptsache innovativ müssen sie sein. Und das sind die Nana!-Brotbox und das Nanu!-Kindergeschirr: Sie bestehen aus hochwertigem, bruchsicherem Biokunststoff, der auf Basis von Zuckerrohr und Mineralien gewonnen wird. Das Material ist CO2-neutral, vollständig recyclebar und seine Bestandteile lassen sich vollständig in den Produktionskreislauf zurückführen. Somit sind sie 100 % natürlich, enthalten kein Erdöl und keine Weichmacher wie schädliches BPA.

Motivation für die Zukunft
Raphael Stäbler zeigt, dass sich der Einsatz für nachhaltige Produkte, die gleichzeitig umweltschonend und praktisch sind, lohnt. „Jeder von uns kann sein Leben ein wenig plastikfreier machen. Unser Kindergeschirr und unsere Brotbox sind robuste und nachhaltige Begleiter für einen Haushalt mit Kindern“, so Stäbler. Mit dem Gewinn der TV-Show zeigt sich, dass das Interesse an Plastikalternativen in der Gesellschaft vorhanden ist und es sich lohnt, weiter daran zu arbeiten.

Qualitätsprodukte, 100 % „Made in Germany“
ajaa! produziert seine Produkte ausschließlich in Deutschland. Vom ersten Gestaltungsentwurf über die Herstellung des Materials bis hin zur Fertigung des Produkts – alles ist „Made in Germany“. Das bedeutet, dass ajaa! im Herstellungsprozess strenge Umweltauflagen erfüllt und eine gleichbleibend hohe Produktqualität gewährleistet.

Über das Unternehmen
Das Unternehmen 4e solutions bietet unter dieser Marke seit 2012 Vorrats- und Frischeboxen aus dem innovativen Material an. Geschäftsführer Raphael Stäbler verfolgt damit die Idee der Verarbeitung von nachhaltigen Werkstoffen. Die Boxen schonen die Umwelt, da sie ausschließlich aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt werden. Dafür wurden die Produkte bereits mehrfach ausgezeichnet, unter anderem auf der Biofach 2016 mit dem „Best New Product“ in der Kategorie Non-Food. 2018 wurde ajaa! erneut auf der Biofach prämiert: Als „Best New Product“ in der Kategorie Non-Food wurde das plastikfreie und bruchsichere Kindergeschirr Nanu! ausgezeichnet.

Weitere Informationen zu ajaa! finden Sie unter www.ajaa.de

Das Unternehmen 4e solutions bietet unter dieser Marke seit 2012 Vorrats- und Frischeboxen aus dem innovativen Material an. Geschäftsführer Raphael Stäbler verfolgt damit die Idee der Verarbeitung von nachhaltigen Werkstoffen. Die Boxen schonen die Umwelt, da sie ausschließlich aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt werden. Dafür wurden die Produkte bereits mehrfach ausgezeichnet, unter anderem auf der Biofach 2016 mit dem „Best New Product“ in der Kategorie Non-Food. 2018 wurde ajaa! erneut auf der Biofach prämiert: Als „Best New Product“ in der Kategorie Non-Food wurde das plastikfreie und bruchsichere Kindergeschirr Nanu! ausgezeichnet.

Firmenkontakt
4e solutions GmbH
Raphael Stäbler
Alfatec-Straße 1
70794 Filderstadt
0711 90740071
raphael.staebler@ajaa.de
http://www.ajaa.de

Pressekontakt
modem conclusa gmbh
Uti Johne
Jutastraße 5
80636 München
08974630839
johne@modemconclusa.de
https://www.modemconclusa.de/

Reisen/Tourismus

Weihnachten in St. Peter-Ording an der Nordsee

Warum nicht mal Weihnachten an der Nordsee verbringen? Die Weihnachtsfeiertage verbringt ja jeder gerne mit seinen Lieben und freut sich auf den Tannenbaum, Geschenke, den Weihnachtsmann bzw. das Christkind, Plätzchen & Lebkuchen und wartet fast immer vergebens auf den ersten Schnee. Nun ja, eine weiße Weihnacht lässt sich nicht wirklich planen, aber wo man die Weihnachtsfeiertage verbringt schon… Manche Leute möchten aber zwischen den Jahren auch gerne noch einmal verreisen oder nach dem Fest einfach mal raus. Wieso nicht einfach die Weihnachten an der Nordsee verbringen? Und die Familie gleich mitnehmen…

Weihnachten in St. Peter Ording kann Ihnen zwar auch keinen Schnee garantieren, aber es gibt tatsächlich einen Wald mit Tannenbäumen (was für die Nordsee eher untypisch ist) und zumindest einen weißen Strand. Außerdem ist die Anreise nach St. Peter Ording nicht weit und bequem mit dem Auto zu schaffen. Und bei der Eiderstedter Appartementvermittlung gibt es viele große Appartements und Ferienhäuser in St. Peter Ording im Programm, in der die ganze Familie Platz hat!

Weihnachtsmärkte in St. Peter-Ording

Wenn Sie Weihnachten in Sankt Peter Ording an der Nordsee verbringen möchten oder auch schon in der Adventszeit hier anreisen, dann können Sie die herrlichen Weihnachtsmärkte in St. Peter-Ording und Eiderstedt genießen. Es gibt eine ganze Reihe Weihnachtsmärkte in SPO und Umgebung, die einen Besuch lohnen:

WinterdorfWeihnachstmarkt in St. Peter Ording

Jedes Jahr aufs Neue wird am 3. Adventswochenende das Gelände des evangelischen Jugenderholungsdorfes in St. Peter-Ording wieder festlich geschmückt. Das Winterdorf wartet mit einem bunten Rahmenprogramm mit stimmungsvoller Musik von Chören, vom Posaunenchor und vom Musikzug Eiderstedt, zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten sowie vielen Leckereien und Getränken auf die Weihnachtsmarkt-Besucher. Für die Kinder gibt es Angebote wie Stockbrotbacken, Brandmalerei, Ponyreiten und vieles mehr. Alle warten am Sonntag auf den Weihnachtsmann, der auch dieses dem Weihnachtsmarkt wieder einen Besuch abstattet und seine Süßigkeiten verteilt. Musikalisch umrahmt wird der familienfreundliche Weihnachtsmarkt in St. Peter-Ording von Chorklängen und der Feuerwehrkapelle.

Hoyersworter Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmarkt auf Gut Hoyerswort am 1. Adventswochenende, am 01.12.2018 von 11:00-18:00 Uhr

Weihnachtsmärkte in Eiderstedt und der näheren Umgebung von SPO

Weihnachtsmarkt in Tönning

An allen Advents-Wochenenden findet der Weihnachtsmarkt in Tönning statt, auch „Tönninger Weihnachtsereignis“ genannt. Im Packhaus gibt es einen Bereich, in dem ca. 90 Basarstände aufgebaut werden. Hier können die Besucher alles kaufen, was das Herz begehrt. Je ein weiterer Bereich ist als gastronomischer Raum bzw. als Veranstaltungsbereich aufgegliedert. Die Außendekoration ist als längster Adventskalender der Welt gestaltet. Ab 24. Dezember ist dieser komplett beleuchtet. Höhepunkt am Sonntag ist eine Tombola und am Samstag und Sonntag der Besuch des Nikolauses. Zusätzlich findet das Weihnachtsereignis auch am 29.12.2018 mit Basarständen, Markttreiben, Essen und Trinken statt.

Weihnachtsmarkt mit Eiswelt in Heide

In Dittmarschen wird der Weihnachtsmarkt mit Eiswelt in Heide die Besucher dieses Jahr wieder verzaubern. Am Südermarkt und den festlich geschmückten Straßen erwartet die Besucher viele Händler mit ihren weihnachtlich geschmückten Ständen. Hier findet man Geschenkartikel, Kunstgewerbe, Schmuck, Kosmetikartikel und vieles mehr. Der alte traditionelle Ausschank von heißen Getränken wie Glühwein und Punsch in blau weißen Getränkebechern aus Keramik, mit dem Heider Wasserturm und der St. Jürgenkirche verziert, wird auch in diesem Jahr zur Freude der zahlreichen Besucher beibehalten. Es duftet nach Gebratenem und Gebackenem sowie Glühwein und Punsch. Genießen Sie die vorweihnachtliche Stimmung auf dem Weihnachtsmarkt in Heide und tauchen Sie ein in eine festliche Atmosphäre mit Kerzenschein und Glühweinduft. Jeden Sonntag besucht der Weihnachtsmann die Kinder und verteilt kleine Geschenke. Auf dem Marktplatz befindet sich eine Eisbahn, die Groß und Klein viel Freude bereitet.

Die passende Unterkunft (SPO Ferienwohnung oder Ferienhaus St Peter Ording) finden Sie problemlos bei der Eiderstedter FeWos Sankt Peter Ording für alle individuellen Bedürfnisse stehen für Alleinreisende, Großfamilien und Reisegruppen nach Sankt Peter Ording, in der Online-Buchung jederzeit und sofort buchbar, bereit.

Ferienwohnungen St Peter Ording, von klein bis geräumig, preiswert und luxuriös großflächig, hochpreisige und exklusive Ferienhäuser SPO in den vier Ortsteilen St Peter-Ording Böhl, Bad, St Peter Dorf (Süd) und Ording. Hier finden Sie alle über Weihnachten freien Ferienwohnungen & Ferienhäuser St Peter Ording.

Über die Eiderstedter Appartements & Immobilien

Seit 1978 ist Eiderstedter Appartements & Immobilien als Makler und Ferienvermieter tätig und damit eines der traditionsreichsten Immobilienunternehmen auf der Halbinsel Eiderstedt. Mit ihrem Rundum-Service werden jedes Jahr mehr als 10.000 Urlaubsgäste und mehr als 200 Vermieter glücklich gemacht. Auf persönlichen Wunsch der Dienstleistung, werden gerne alle administrativen und sonstigen Arbeiten von der Eiderstedter übernommen. Darüber hinaus wird ein kompetentes Experten-Netzwerk für alle Fachfragen geboten.
So erzielen die Eiderstedter Appartements SPO für Sie und Ihre Ferienimmobilie das optimale Ergebnis..

Der Service der Eiderstedter Appartement Vermittlung bedeutet für Vermieter kompetente Problemlösung aus einer erfahrenen Hand. Dazu zählt die vollständige Abwicklung der Vermietungen einschließlich Korrespondenzen, Schlüssel, Kurkarten, Reinigung, Wäsche, etc., wie auch schnelle Reparaturen durch die Haustechniker der Appartementvermietung, und die regelmäßige Kontrolle der Immobilien durch die Hausdame. Die Eiderstedter Vermittlung für Appartements in St. Peter Ording gewährleistet jederzeit volle Transparenz über die Verfügbarkeit der vermieteten Immobilie, erzielte Einnahmen und eine pünktliche Abrechnung. Selbstverständlich versteht sich auch eine kompetente Beratung bei allen Fragen zur optimalen Vermietbarkeit des Objektes inklusive der Serviceleistungen.

Vorteile für Gäste: klassische Appartements St Peter Ording  mit hotelähnlichem Service. Der wichtigste Punkt vorweg: Eine flexible An- und Abreise zu jeder Zeit an 365 Tagen im Jahr ist gewährleistet. Eine persönliche Begrüßung zur Schlüsselübergabe, auch an Sonn- und Feiertagen wird als eine gute Geste der Gastlichkeit betrachtet.

Auch die Gratis-Bettwäsche und optional viele Extras wie z.B. Handtücher, Kinderstühle, Reiseversicherung, u.v.m. gehören zum erweiterten Standardangebot – Sollte ein Koffer-Service und Taxi-Service vom Bahnhof zum Feriendomizil in St. Peter Ording oder im Ernstfall sogar eine Notfall-Betreuung anfallen, so sind rund um die Uhr die Mitarbeiter der Eiderstedter Vermittlung von Ferienwohnungen St Peter Ording für die Gäste da und erreichbar.

Kontakt

Eiderstedter Immobilien Appartement-Vermittlung Reisedienst GmbH
Badallee 7
25826 St. Peter-Ording
Telefon: +49 (4863) 9666-20
Telefax: +49 (4863) 9666-22
Web: https://www.eiderstedter.de

Essen/Trinken

NEU: Der Geschmack der Karibik in einer Tasse

Limited Edition: Mit dem Espresso „Republic Jarabacoa“ launcht Cremesso die Nr. 6 der World“s Finest Coffees

NEU: Der Geschmack der Karibik in einer Tasse

Hamburg/Birsfelden (Schweiz), den 15.11.2018 – Vielleicht wäre er der Lieblingskaffee von so manchem berühmten Piratenkapitän der karibischen See geworden – der neue Cremesso „Dominican Republic Jarabacoa“. Die Kaffeespezialität ist die Nr. 6 aus der Reihe der World´s Finest Coffees und besticht durch einen würzigen Charakter, der die atemberaubende Vielfalt der karibischen Inselwelt widerspiegelt.

Einzigartiger Kaffee aus dem Hochland der Karibik

Als das schönste Land, das je ein menschliches Auge erblickt hat bezeichnete 1492 Christoph Columbus das von ihm entdeckte Eiland. Von hier kommt die neue Kaffeespezialität von Cremesso: Der Dominican Republic Jarabacoa. Sein Name stammt von der kleinen Gemeinde Jarabacoa im Herzen der Dominikanischen Republik. Die Arabica-Kaffeepflanzen für die Nr. 6 der World´s Finest Coffees gedeihen auf der zentralen Gebirgskette von Jarabacoa in 800 bis 1.500 Meter Seehöhe.

Dort baut Familie Ramirez auf nur 350 Hektar Anbaufläche ihre Kaffeepflanzen in biologischer und nachhaltiger Landwirtschaft an. Die Kaffeekirschen werden ausschließlich von Hand gepflückt, so dass nur die wirklich reifen und unversehrten Früchte Verwendung finden. Noch am selben Tag werden diese entpulpt und anschließend getrocknet. Durch diese aufwendige Aufbereitungsmethode entsteht das besondere Geschmacksprofil des Cremesso Hochlandkaffees.

Espresso mit einzigartiger Aromenvielfalt von dunkler Schokolade und Tabak

Der Cremesso Dominican Republic Jarabacoa überzeugt durch einen vollen, schweren Körper, der für einen intensiven, lang anhaltenden Kaffeegenuss sorgt. Seine Aromen von dunkler Schokolade und Tabak werden durch die Geschmacksnoten von schwarzem Pfeffer und Rosinen harmonisch ergänzt. Durch die dunkle Röstung der Arabica-Bohnen der Varietät Caturra kommen deren spezifische Aromen optimal zur Geltung. Die mittelfeine Mahlung sorgt außerdem dafür, dass weder zu viel Säure noch bittere Noten entstehen und sich ein harmonisch rundes Geschmacksprofil ergibt. Als Espresso zubereitet kommen die feinen Aroma-Nuancen dieses exklusiven Hochlandkaffees am besten zur Geltung.

Nachhaltiger, aluminiumfreier Kaffeegenuss

Cremesso setzt in allen Belangen auf hochwertigen und nachhaltigen Kaffeegenuss: mit aluminiumfreien Kapseln, energiesparender Technologie bei den Kaffeekapselmaschinen und einem Standardkaffeesortiment von ausschließlich UTZ zertifizierten Kaffees.

Bezugsquelle: Erhältlich ist der Cremesso Republic Jarabacoa für das Cremesso Kapselsystem ab sofort im Cremesso Markenshop auf www.netto-online24.de zum Preis von 7,99 Euro. Mehr Informationen unter http://bit.ly/cremessoJarabacoa

Redaktioneller Hinweis: Cremesso Testpaket bestellen!
Gerne stellen wir Ihnen für einen redaktionellen Test oder Fotoshootings den neuen Cremesso Republic Jarabacoa sowie die neue Cremesso Easy Kapselmaschine zur Verfügung. Bitte schreiben Sie uns hierzu eine E-Mail an cremesso@freibeuter.de.

Cremesso ist die internationale Marke der Schweizer Delica AG, einer 100 prozentigen Tochtergesellschaft der Migros Group. Delica verarbeitet pro Jahr ungefaehr 17.000 Tonnen Rohkaffee und ist somit eine der groeßten Roestereien der Schweiz. Jaehrlich werden neben vielen anderen Kaffeeprodukten ueber eine Milliarde Kapseln produziert. Die internationale Ausrichtung von Cremesso reicht neben Deutschland und Oesterreich bis nach Spanien, Russland, Ungarn, die Slowakei, Tschechien, Israel und die Vereinigten Arabischen Emirate. In Deutschland ist Cremesso bei Netto Marken-Discount und Edeka Suedbayern erhaeltlich. Mehr Informationen unter www.cremesso.de

Firmenkontakt
DELICA AG
Nadine Göritz
Hafenstrasse 120
4127 Birsfelden
+41 61 315 77 88
cremesso@freibeuter.de
http://www.cremesso.de

Pressekontakt
FREIBEUTER | PR & Social Media
Christian Fischler
Schanzenstraße 81
20357 Hamburg
+49 (0)40 22 82 10 040
cremesso@freibeuter.de
http://www.freibeuter.de

Essen/Trinken

Mele Kalikimaka, der Pfälzer Rotwein für Weihnachten

Weihnachten ist Mele Kalikimaka Zeit.

Mele Kalikimaka, der Pfälzer Rotwein für Weihnachten

Mele Kalikimaka von Markus Schneider Ellerstadt

„Mele Kalikimaka“ heißt aus dem hawaiianischen ins deutsche übersetzt „Fröhliche Weihnachten“. Dieser hawaiianische Weihnachtsgruß ist weltweit durch einen Bing Crosby Song bekannt geworden. Das Lied ist die Titelmelodie von einem Chevy Chase Spielfilm aus dem Jahr 1989, der in Deutschland unter dem Namen „Hilfe, es weihnachtet sehr“ erschien.

Dieser Film hat Markus Schneider inspiriert einen eigenen Weihnachtswein abzufüllen, der jedes Jahr streng limitiert in der Weihnachtszeit in den Verkauf kommt. Markus Schneider ist ein Pionier der Weinszene und hat durch seine Weine Ursprung, Kaitui und Black-Print Kultstatus errungen. Mit seinem Weihnachts-Rotwein Mele Kalikimaka hat er noch einen drauf gesetzt.

Zum fünften Mal gibt es diesen Wein jetzt einen Monat vor Weihnachten für 4 Wochen zum Kaufen und die Stückzahl ist wie jedes Jahr äußerst streng limitiert. Der aktuelle Jahrgang ist 2016. Ein paar wenige Flaschen sind noch vom Jahrgang 2015 erhältlich, der als sehr guter Jahrgang in die Geschichte einging.

Das Etikett ziert eine Retro-Zeichnung von einem hawaiianisch gekleideten Weihnachtsmädchen. Dazu prangt der hawaiianische Weihnachtsgruß auf der Flasche. Die Aufmachung verbreitet Weihnachtliche Stimmung und prädestiniert den Rotwein als Geschenk genutzt zu werden. Natürlich eignet er sich ebenfalls prächtig zum selber trinken. Dieser Wein von Markus Schneider aus der Pfalz ist eine volle, konzentrierte, fruchtige Cuvee aus Cabernet und Merlot. Wie jedes Jahr gibt es den Wein nicht ausschließlich als 0,75 Liter Flasche, sondern zusätzlich in einer Magnum Flasche und einer Dopplemagnum mit 3 Litern.

Der Wein ist ab sofort im Handel erhältlich. Unter der URL https://www.genuss7.de/melekalikimaka.html findet man alle lieferbaren Mele Kalikimaka-Rotweine. Der Online Weinversender genuss7.de hat diesen Wein und viele Geschenkideen mit und ohne den Wein lieferbar. So ist es machbar, den Mele Kalikimaka auch in einer schönen Holzkiste mit rot-goldener Füllung zu erwerben. Auf Wunsch verschickt genuss7.de den Wein auch direkt an den Beschenkten. Eine geschmackvolle Karte mit persönlichem Gruß Text kann man hier auch beilegen lassen. Für die stressige Weihnachtszeit ist es Möglich seine Bestellung jetzt umgehend tätigen und den Versand im Checkout-Prozess auf den Tag terminieren.

genuss7.de GmbH ist ein Online-Weinversand, der seit 2007 auf dem Markt ist.

Der Shop glänzt durch viele Funktionen und Informationen, die nicht von der Stange sind, sondern individuell zusammen getragen wurden. So gibt es zu fast jedem der Weine auch Informationen per Video, sowie Background Informationen über das Weingut und die Lagen.

Die große Auswahl, die günstigen Preise und der sehr schnelle Versand runden das Einkaufserlebnis ab.

Kontakt
genuss7.de GmbH
Guido Lindemeyer
Im Vogelsang 17
71101 Schönaich
07031 463 86 42
presse@genuss7.de
http://www.genuss7.de

Aktuelle Nachrichten Gesundheit/Medizin Mode/Lifestyle Wissenschaft/Forschung

Psychologische Interventionsstudie: Schon kurzfristiger Verzicht auf Social Media führt zu Entzugserscheinungen

Wissenschafter der Karl Landsteiner Privatuniversität Krems identifizieren suchtartiges Verhalten bei Verzicht auf Social Media-Nutzung

Krems, 14. November 2018 – Bereits ein siebentägiger Verzicht auf Social Media wie Facebook und Whatsapp reicht in vielen Fällen aus, Entzugserscheinungen zu erzeugen, wie sie auch Suchtmittel verursachen können. Dies ist das Ergebnis einer heute international veröffentlichten Studie österreichischer Wissenschafter. Tatsächlich konnten klassische Entzugserscheinungen wie ein deutlich gesteigertes Verlangen, Langeweile sowie ein Einfluss auf positive und negative Stimmungslagen identifiziert werden. Am überraschendsten war jedoch, dass es 90 von 152 Teilnehmerinnen und Teilnehmern nicht einmal schafften, die sieben Tage Social Media-Abstinenz durchzuhalten ohne „rückfällig“ zu werden.

Nomen est omen: Social Media sind für sehr viele Menschen Teil ihres Sozialverhaltens – und damit ihres Alltags – geworden. Wie und wann Menschen Social Media nutzen, wurde daher bereits umfassend untersucht. Wenig weiß man jedoch über die Reaktion solcher Nutzerinnen und Nutzer auf eine Abstinenzphase. Wie sehr fehlt ihnen die Nutzung – und was sind die Konsequenzen eines solchen „Entzugs“? Genau diesen Fragen sind zwei Wissenschafter der Karl Landsteiner Privatuniversität Krems (KL Krems) und der Universität Wien, Österreich, nachgegangen – und fanden aus der Suchtforschung bekannte Antworten. Diese wurden heute im Journal „Cyberpsychology, Behavior and Social Networking“ veröffentlicht.

Abhängigkeit

„Tatsächlich führte schon ein siebentägiger Verzicht auf Social Media bei den Probandinnen und Probanden zu leichten Entzugserscheinungen, wie wir sie vom Suchtmittelgebrauch kennen“ erklärt einer der Studienautoren, Prof. Stefan Stieger vom Department Psychologie und Psychodynamik der KL Krems. „Insbesondere stieg das Verlangen – die Gier – nach der Nutzung von Social Media in der Abstinenzphase stark an. Ein Effekt, der sogar dann noch messbar war, als Social Media bereits wieder genutzt werden durften.“ Auch Langeweile und das Empfinden eines signifikant gesteigerten sozialen Drucks, die Nutzung von Social Media wiederaufzunehmen, traten ein. Letzteres entstand aus dem Gefühl heraus, dass Freundinnen und Freunde den Austausch auf Social Media von einem erwarten würden bzw. dass man etwas verpassen könnte. „Das Spüren eines sozialen Drucks“, erläutert Prof. Stieger, „ist umso erstaunlicher, als es den Probandinnen und Probanden erlaubt war, andere Kommunikationskanäle wie SMS und Email zu nutzen.“

Insgesamt nahmen an der Studie 152 Personen im Alter von 18 – 80 Jahren teil – davon 70% Frauen. Die Tatsache, dass über 1.000 Personen die Einladung zur Teilnahme wahrgenommen haben, davon aber nur ca. 30 Prozent überhaupt Interesse zeigten und schlussendlich nur knapp 15 Prozent sich zur Social Media-Abstinenz bereit erklärten, kommentiert Prof. Stieger so: „Es liegt die Vermutung nahe, dass sich eher solche Personen zur Teilnahme meldeten, denen der Verzicht auf Social Media leichter fällt – und deren Entzugserscheinungen somit vielleicht auch milder ausfielen als bei anderen. Die Auswirkungen könnten für andere Personen also noch ausgeprägter sein.“

Oft kommt’s anders…

Ein intuitiven Vermutungen widersprechende Beobachtung machte das Wissenschafter-Duo bei den Auswirkungen auf die Stimmung der Probanden. Zwar ergab die spätere Auswertung, dass diese Beobachtungen keine statistische Signifikanz aufwiesen, dennoch fiel auf, dass bei einigen Probanden nicht nur das Empfinden positiver Stimmungen – erwartungsgemäß – vermindert wurde, sondern auch das Erleben negativer sich reduzierte. Das war unerwartet, überraschend und entspricht nicht den klassischen Entzugserscheinungen, die ein stärkeres (!) Empfinden negativer Stimmung erwarten lassen würden. Ebenso überraschend war die hohe Anzahl an Studienteilnehmerinnen und -teilnehmern, die „schwach“ wurden und in der siebentägigen Abstinenzphase dennoch Social Media nutzen. Zwar passierte dies selten (im Durchschnitt weniger als zweimal) und kurz (durchschnittlich 3 Minuten), insgesamt waren es aber doch fast 60 Prozent der Probandinnen und Probanden, die „schummelten“. Für Prof. Stieger ein Hinweis darauf, wie sehr Social Media in den Alltag integriert sind und wie schwer es dadurch selbst zur Abstinenz bereiten Menschen fällt, dieses Vorhaben konsequent umzusetzen.

Die heute international publizierte Studie nutzt erneut ein, von Prof. Stieger für Anwendungen in der Psychologie stetig optimiertes Erhebungsverfahren. Dieses basiert auf Nutzung einer – für das jeweilige Projekt individualisierten – Smartphone App, die eine Datenerhebung in der gewohnten Lebensumwelt der Probanden erlaubt. Artefakte durch Laborumgebungen o.ä. sind somit ausgeschlossen. Die KL Krems bestätigt damit erneut ihre innovativen Ansätze zum Erkenntnisgewinn in wichtigen Brückendisziplinen wie u.a. der Medizintechnik, der Psychologie und Psychodynamik.

Originalpublikation: Stieger, S., & Lewetz, D. (2018). A week without using social media: Results from an ecological momentary intervention study using smartphones. Cyberpsychology, Behavior, and Social Networking, 21, 618-624.

Über die Karl Landsteiner Privatuniversität Krems

Die Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften (KL) ist Wegbereiterin und Katalysatorin für zukunftsorientierte, gesellschaftlich relevante Lehr- und Forschungsbereiche in der Medizin, Psychologie und den Gesundheitswissenschaften. In diesem Sinne fokussiert sie auf ein fächerübergreifendes, international ausgerichtetes Studienprogramm, das eine sinnvolle Ergänzung zum klassischen Ausbildungsangebot der öffentlichen Universitäten darstellt. Mit ihrem europaweit anerkannten Bachelor-Master-System stellt die KL eine flexible Bildungseinrichtung dar, die auf die Bedürfnisse der Studierenden und Anforderungen des Arbeitsmarkts abgestimmt ist. In der Forschung konzentriert sich die KL gezielt auf Nischenfelder in gesundheitspolitisch relevanten Brückendisziplinen wie der Medizintechnik, der Psychologie und Psychodynamik sowie dem Thema Wasserqualität und den damit verbundenen gesundheitlichen Aspekten. Die KL wurde 2013 gegründet und von der Österreichischen Agentur für Qualitätssicherung und Akkreditierung (AQ Austria) akkreditiert.

Rückfragehinweis:

Wissenschaftlicher Kontakt

Prof. Stefan Stieger
Department Psychologie und Psychodynamik
Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften
Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30
3500 Krems
T +43 2732 720 90 301
Stefan.Stieger@kl.ac.at
http://www.kl.ac.at/

Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften
Mag. Barbara M. Peutz
Kommunikation, PR & Marketing (Leitung)
Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30
3500 Krems T +43 2732 72090 230
M +43 664 889 558 49
barbara.peutz@kl.ac.at
http://www.kl.ac.at/

Redaktion & Aussendung

PR&D – Public Relations
für Forschung & Bildung
Ira Paschinger
Mariannengasse 8
1090 Wien
T +43 1 505 70 44
paschinger@prd.at
http://www.prd.at/

 

Aktuelle Nachrichten Bau/Immobilien Familie/Kinder Freizeit/Hobby Pressemitteilungen Rat und Hilfe Regional/Lokal Veranstaltungen/Events Wohnen/Einrichten

Ein Landhaus zum Verlieben | Hausbesichtigung am 17./18. November in 15838 Am Mellensee OT Klausdorf

Berlin. Ein stilvolles Haus in wald- und wasserreicher Umgebung – verwirklicht mit Roth-Massivhaus. Dazu entschieden sich die Bauherren dieses Landhauses, welches am kommenden Wochenende in Klausdorf, einem Ortsteil der Gemeinde Mellensee, besichtigt werden kann. Fachberater des Unternehmens informieren vor Ort und beantworten alle Fragen zu Planung und Hausbau.

Charakteristisch für den Landhausstil sind Details mit Bezug zu regionalen Bautraditionen. Hier sind es beispielsweise der als Zwerchhaus ausgeführte Eingangsbereich, zwei Dreieckfenster in den Spitzbodengiebeln, eine große Trapezgaube zur Gartenseite und die werthaltige Klinkerfassade.

Im Inneren stehen der Familie komfortable 159 Quadratmeter Wohnfläche auf zwei Ebenen zur Verfügung. Mit fast 30 Quadratmetern ist das Wohn- und Esszimmer der größte Bereich. Dank einer großzügigen und hellen Gestaltung wird die danebenliegende Wohnküche zum kommunikativen Zentrum, wo die Familie kocht und den Tag Revue passieren lässt. Ein Arbeitszimmer, das Gäste-WC mit bodengleicher Dusche sowie der Hauswirtschaftsraum komplettieren das Erdgeschoss.

Eine viertelgewendelte Treppe führt ins Obergeschoss, das dem Rückzug der Bewohner vorbehalten ist. Neben Kinderzimmer, elterlichem Schlafbereich und einem weiteren Arbeitszimmer erfüllte sich die Familie den Wunsch nach einem großen Badezimmer. Bodengleich ist auch hier die Dusche, die Badewanne wurde über Eck angeordnet.
Der ausgebaute Spitzboden, erreichbar über eine gerade Raumspartreppe, bietet eine schöne Platzreserve – für Hobby oder als Stauraum.
Modern und ressourcenschonend ist die Haustechnik: Ein Gas-Brennwert/Solar-Kompaktgerät versorgt die Fußbodenheizung, solare Gewinne unterstützen die Warmwasserbereitung.

Das Landhaus kann am 17. und 18. November, jeweils von 13 bis 16 Uhr, in 15838 Am Mellensee OT Klausdorf besichtigt werden. (Anschrift unter: www.roth-massivhaus.de/hausbesichtigungen).

 

Ein Landhaus 142 öffnet am kommenden Wochenende in 15838 Am Mellensee OT Klausdorf seine Türen für Besucher (Abb. ähnlich).
Foto: Roth-Massivhaus

 

Kontakt:

Bau- GmbH Roth
Allee der Kosmonauten 32 c
12681 Berlin

Tel.: (030) 54 43 73 10
Fax: (030) 54 43 73 33

E-Mail: info@roth-massivhaus.de
Internet: www.roth-massivhaus.de

 

Die Bau- GmbH Roth wurde 1999 in Mecklenburg-Vorpommern gegründet. Unter dem Markennamen Roth-Massivhaus hat sich das Familienunternehmen zu einem der führenden regionalen Anbieter für Ein- und Mehrfamilienhäuser in Massivbauweise entwickelt. Das Unternehmen ist überwiegend in Norddeutschland tätig und unterhält Niederlassungen in Berlin und Hamburg. Mehr als 2.200 Bauherrenfamilien haben sich bisher für ein Haus der Firma entschieden.

Aktuelle Nachrichten Bau/Immobilien Familie/Kinder Freizeit/Hobby Pressemitteilungen Rat und Hilfe Regional/Lokal Veranstaltungen/Events Wohnen/Einrichten

Moderne Stadtvilla öffnet vor Bezug | Hausbesichtigung am 17./18. November in 15366 Neuenhagen

Berlin. Neuenhagen östlich von Berlin gehört zu den boomenden Gemeinden rund um die Hauptstadt. Zum Landkreis Märkisch-Oderland gehörend, wuchs die Einwohnerzahl seit 1990 um fast das Doppelte. Eine sehr gute Infrastruktur, die landschaftlich schöne Umgebung und bezahlbare Grundstücke ziehen viele Bauwillige an. Hier kann am 17. und 18. November eine Stadtvilla Lugana, errichtet von Roth-Massivhaus, besichtigt werden – vor Übergabe an die künftigen Bewohner. Fragen rund um Planung und Hausbau beantworten vor Ort Fachberater des Unternehmens.

Von außen besticht die Villa mit einem Materialwechsel von rotbuntem Klinker zu weißem Putz – im Fassadenrücksprung des Obergeschosses. Schöne Details sind Sprossenfenster, viele davon bodentief, ein überdachter Eingangsbereich mit dreiteiliger Haustür sowie zwei zweigeschossige Erker.

Großzügig und offen, mit viel Tageslicht und ausreichend Platz – so hatten sich die Bauherren ihr zukünftiges Zuhause vorgestellt. Entstanden ist eine Stadtvilla in Massivbauweise, die auf zwei Vollgeschossen 149 Quadratmeter Wohnfläche bietet. Auch die Raumaufteilung wurde von Roth-Massivhaus individuell nach Bauherrenwunsch geplant – ohne Mehrkosten.

Im Inneren entfaltet sich ein helles, lichtes Raumerlebnis dank bodentiefer Fenster, einem offen gestalteten Grundriss und der Rohbauerhöhung auf 2,87 Meter. Hinter der geräumigen Diele öffnet sich ein etwa 34 Quadratmeter großer Wohn-Ess-Bereich mit offener Küche. Ebenfalls im Erdgeschoss befinden sich der Haustechnikraum, ein Arbeitszimmer sowie das Gäste-WC mit Dusche.
Großzügigkeit kennzeichnet auch das über eine viertelgewendelte Treppe erreichbare Obergeschoss mit Galerie. Von hier gelangen die Bewohner in den Schlafbereich der Eltern, die zwei gleichgroßen Kinderzimmer sowie das hochwertig ausgestattete Familienbad: mit großer Wanne und bodengleicher Dusche.

Für Wohlbehagen zu jeder Jahreszeit sorgen eine Fußbodenheizung im ganzen Haus sowie der Kamin im Wohnbereich. Dank maßgeschneiderter Haustechnik mit solarthermischer Unterstützung für die Warmwasserbereitung erreicht die Stadtvilla Lugana in Neuenhagen KfW-Effizienzhausstandard 55.

Am 17. und 18. November, jeweils von 13 bis 16 Uhr, kann die Stadtvilla Lugana in 15366 Neuenhagen besichtigt werden. (Anschrift unter: www.roth-massivhaus.de/hausbesichtigungen).

 

Eine Stadtvilla Lugana öffnet am kommenden Wochenende in 15366 Neuenhagen ihre Türen für Besucher.
Foto: Roth-Massivhaus

 

 

Kontakt:

Bau- GmbH Roth
Allee der Kosmonauten 32 c
12681 Berlin

Tel.: (030) 54 43 73 10
Fax: (030) 54 43 73 33

E-Mail: info@roth-massivhaus.de
Internet: www.roth-massivhaus.de

 

Die Bau- GmbH Roth wurde 1999 in Mecklenburg-Vorpommern gegründet. Unter dem Markennamen Roth-Massivhaus hat sich das Familienunternehmen zu einem der führenden regionalen Anbieter für Ein- und Mehrfamilienhäuser in Massivbauweise entwickelt. Das Unternehmen ist überwiegend in Norddeutschland tätig und unterhält Niederlassungen in Berlin und Hamburg. Mehr als 2.200 Bauherrenfamilien haben sich bisher für ein Haus der Firma entschieden.

Reisen/Tourismus

Übernachtung nahe Pforzheim: Appartementhaus Barth

Das Appartementhaus BARTH ist Ihre erste Adresse, wenn Sie auf der Suche nach einer Unterkunft für eine Übernachtung in Pforzheim oder im Nordschwarzwald sind, die Ihren Anforderungen und preislichen Vorstellungen in jeder Hinsicht entspricht. Wählen Sie die gewünschte Variante unserer jeweiligen Niederlassung aus – Ferienwohnung oder Spar-Appartement – und buchen Sie direkt bei uns. Zögern Sie nicht, uns anzusprechen, wenn Sie Fragen haben. Bei uns erfahren Sie alles Wissenswerte. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Sie suchen ein Monteurzimmer oder eine Pension in Pforzheim?

Wenn Sie eine gemütliche und saubere Pension in Pforzheim suchen, dann ist unser Gästehaus in der Goldstadt die perfekte Lösung für Sie. Dort können Sie sich als Monteur oder Handwerker nach vollbrachtem Tagewerk zurücklehnen und abschalten – und selbstverständlich ebenso als Geschäfts- oder Ferienreisender: Sie finden alles vor, was Sie benötigen und sind im Handumdrehen dort, wo Sie tagsüber hinmöchten.

Unser Hotel bei Mühlacker und unsere Pension Maulbronn erwarten Sie!

Möchten Sie lieber etwas außerhalb von Pforzheim im angrenzenden Enzkreis übernachten, so steht Ihnen alternativ zu einem Hotel in Mühlacker unser Gästehaus Sonnenblume in Ötisheim mit großen Ferienwohnungen zur Verfügung. Und wenn Sie eher Ausschau nach einer Pension im benachbarten Maulbronn halten, sind Sie bei uns ebenfalls richtig: Wir freuen uns, Ihnen dort eine Ferienwohnung unserer Stadtwohnungen Maulbronn anbieten zu können, von wo aus Sie ebenfalls schnell das nicht sehr weite Pforzheim, Mühlacker oder Bretten erreichen.

Ihre preiswerte Unterkunft in Bad Liebenzell

Noch preisgünstiger wohnen Sie in unserer Unterkunft in Bad Liebenzell. Dort stehen Ihnen besonders preisgünstige Appartements in diversen Größen und Preisklassen für unterschiedlichste Belegnutzungen als Alternative zu einer Pension im nahen Calw zur Verfügung. Denken Sie aber auch an das Appartementhaus BARTH, wenn Sie eine schöne Ferienwohnung in Bad Liebenzell im Schwarzwald suchen. Von uns aus können Sie zentrale Orte wie Pforzheim, Calw, Renningen und Stuttgart gut erreichen!

Wo auch immer Sie bei uns Ihr Zimmer oder Appartement beziehen: Genießen Sie Ihre Ferien im Schwarzwald! Und wenn Sie als Monteur nach einem langen Arbeitstag einfach nur ausspannen wollen, sind Sie bei uns ebenfalls bestens aufgehoben!

Wir, das Team vom Appartementhaus BARTH, werden alles tun, um Sie dabei zu unterstützen.

Appartementhaus BARTH Dipl.-Verwaltungwirtin FH
Silke Grimminger-Wenz
Hermann-Hesse-Str. 5
75433 Maulbronn

Telefon:  +49 (0)7043 / 2208
E-Mail:  info@appartementhaus-barth.de
Web:      www.appartementhaus-barth.de

Essen/Trinken

Danone wegen Volvic „Premiummineralwasser in Bioqualität“ abgemahnt

Lammsbräu: Volvic ist kein Bio-Mineralwasser

Neumarkt, 13.11.2018 – Der Bio-Pionier Neumarkter Lammsbräu hat heute stellvertretend für die Qualitätsgemeinschaft Bio-Mineralwasser und zahlreiche mittelständische Mineralbrunnen den Großkonzern Danone wegen der irreführenden Verwendung der Labels „Natürlich Bio“ und „Premiummineralwasser in Bio-Qualität“ bei Volvic abgemahnt. Susanne Horn, Geschäftsleitung Neumarkter Lammsbräu: „Volvic ist kein Bio-Mineralwasser und trägt nur ein Schein-Bio-Siegel.“ Ziel der Abmahnung sei der Schutz der Verbraucher und der Bio-Prinzipien.

Hintergrund ist, dass Volvic nicht nach den von den Bio-Verbänden Bioland, Naturland, Demeter, Biokreis sowie dem Bundesverband Naturkost Naturwaren getragenen und vom Bundesgerichtshof bestätigten Bio-Mineralwasser-Richtlinien der Qualitätsgemeinschaft Bio-Mineralwasser e.V. zertifiziert ist. Stattdessen trägt Volvic nur das vom privaten Unternehmen SGS Institut Fresenius an seine Kunden vergebene Label „Premiummineralwasser in Bio-Qualität“. Damit einher gehen laut Lammsbräu eine Reihe von Defiziten, die in klarem Widerspruch zu den Grundzügen der Bio-Prinzipien, dem im Jahr 2012 ergangenen Bundesgerichtshof-Urteil zu Bio-Mineralwasser und nicht zuletzt den Verbrauchererwartungen stehen:

– Volvic fehle die Bio-Reinheit: Die Richtlinien von SGS Institut Fresenius ließen genauso viele Rückstände von Pestiziden und ihren Abbauprodukten zu wie die Regelungen für konventionelles Mineralwasser. Das verletze die explizite BGH-Vorgabe, dass Bio-Mineralwasser deutlich reiner sein muss als konventionelles Mineralwasser. Für Nitrat gälten bei den Richtlinien der SGS Institut Fresenius doppelt so hohe Grenzwerte wie beim vom BGH bestätigten Bio-Mineralwasser-Siegel der Qualitätsgemeinschaft. Von Fresenius zertifiziertes Mineralwasser dürfe außerdem besonders kritische Stoffe wie Chrom VI unbeschränkt enthalten. Zudem sei bei den Richtlinien der SGS Institut Fresenius der Einsatz von radioaktiver Bestrahlung sowie von Industriekohlensäure, einem Abfallprodukt aus diversen chemischen Herstellungsprozessen, ausdrücklich erlaubt.

– Bei Volvic gäbe es weder Transparenz noch Unabhängigkeit bei Überwachung und Zertifizierung: Bei Volvic gäbe es keine Trennung zwischen dem Richtlinien entwickelnden Verband, einer unabhängigen Prüf- und Zertifizierungsinstanz und den Lebensmittelherstellern. Gerade diese Trennung kennzeichne aber Bio-Produkte und würde auch vom BGH gefordert. Bei Volvic läge die Aufstellung der Prüfkriterien sowie die Überwachung und Zertifizierung der Produkte stattdessen komplett in den Händen des von Danone selbst beauftragten und bezahlten SGS Institut Fresenius. SGS Institut Fresenius sei kein zugelassener Bio-Zertifizierer. Zudem passe SGS Institut Fresenius die Zertifizierung und ihren Umfang den Anforderungen des jeweiligen Kunden individuell an. Damit würden mögliche Verstöße und sich daraus ergebende Konsequenzen wie etwa eine Aberkennung des Siegels praktisch ausgeschlossen. Transparenz fehle dabei völlig, da der Großteil des zur Anwendung kommenden Untersuchungs- und Prüfumfangs, die Grenz- und Orientierungswerte sowie die Ergebnisse für die Allgemeinheit nicht zugänglich seien. Die von Fresenius für „Premiummineralwasser in Bio-Qualität“ aufgestellten Kriterien seien also weder allgemein verbindlich noch nachvollziehbar.

– Bei Volvic gäbe es keinen für Bio angemessenen Umwelt- und Wasserschutz: Es gäbe bei den Richtlinien des SGS Institut Fresenius keine Pflicht zur nachhaltigen Bewirtschaftung bzw. dem Schutz der Quellen. Zwar würden von SGS Institut Fresenius 97 soziale und ökologische Aspekte als Kriterien angeführt, die zu beachten seien. Bei näherer Betrachtung stelle sich hier allerdings automatisch die Frage nach „greenwashing“. Es handele sich dabei in Mehrheit nämlich um für entsprechende Unternehmen sowieso automatisch geltende gesetzliche oder tarifvertragliche Regelungen. Eine pro-aktive Förderung des wasserschützenden und für die Bio-Idee ebenfalls kennzeichnenden ökologischen Landbaus sei zum Beispiel überhaupt nicht vorgeschrieben.

Susanne Horn, Geschäftsführung Neumarkter Lammsbräu: „Im Interesse der Verbraucher, die nicht getäuscht werden dürfen, sehen wir uns in der Pflicht, die Bio-Idee und die damit verbundenen Prinzipien gegen Angriffe zu schützen. Gerade wenn es um unser wichtigstes Lebensmittel, das Wasser, geht. Es kann nicht sein, dass dieselben Konzerne, die mit ihrer Produktpalette die Umweltzerstörung durch die konventionelle Landwirtschaft mitverursachen, jetzt mit genau auf ihre Bedürfnisse zurechtgestutzten Schein-Bio-Siegeln den Eindruck erwecken wollen, Teil der Bio-Lösung zu sein. Hiergegen müssen wir uns alle gemeinsam wenden.“

Dr. Franz Ehrnsperger, Vorsitzender der Qualitätsgemeinschaft Bio-Mineralwasser: „Das Vorgehen von Danone bei Volvic zeigt, dass auch die Großkonzerne mittlerweile verstanden haben, dass reines Wasser keine Selbstverständlichkeit mehr ist. Redlich wäre dann allerdings, statt den Verbrauchern mit fragwürdigen Konzepten ein falsches Gefühl der Sicherheit zu verkaufen, diese Sicherheit tatsächlich zu garantieren, das Wasser wirklich zu schützen und seinen Worten für jeden nachvollziehbare Taten folgen zu lassen. Wie das geht, zeigt das Bio-Mineralwasser-Siegel der Qualitätsgemeinschaft, das deswegen auch von allen Bioverbänden getragen und sogar vom BGH bestätigt wurde.“

Über die Qualitätsgemeinschaft Bio-Mineralwasser e.V.
Die Qualitätsgemeinschaft Bio-Mineralwasser e.V. setzt sich seit 2008 ein für einen behutsamen Umgang mit unserem wichtigsten Lebens-Mittel, dem Wasser. Sie wacht über die Richtlinien für das Qualitätssiegel „Bio-Mineralwasser“ und sensibilisiert Branche und Verbraucher für die Problematik der zunehmenden Wasserverschmutzung. Mitglieder der Qualitätsgemeinschaft sind u.a. die Bio-Anbauverbände Bioland, Demeter, Naturland und Biokreis sowie der Bundesverband Naturkost Naturwaren. Um das Bio-Mineralwasser-Siegel der Qualitätsgemeinschaft zu erlangen, müssen Mineralbrunnen über 45 streng gefasste Kriterien erfüllen, die den Verbrauchern ein Höchstmaß an Qualität und Transparenz sowie nachhaltige Produktionsbestimmungen garantieren. Die Richtlinien wurden von unabhängigen Experten erarbeitet und werden laufend an neue wissenschaftliche Erkenntnisse angepasst. Deren Einhaltung überwacht die Biokontrollstelle BCS ÖkoGarantie GmbH. Als bundesweit erstes Bio-Mineralwasser wurde bereits 2009 das „BioKristall“ des Bio-Pioniers Neumarkter Lammsbräu zertifiziert, es folgten Voelkel in Niedersachsen (BioZisch-Limonade), Ensinger in Baden-Württemberg (Ensinger Gourmet) und Lammsbräu (now-Limonade), die PreussenQuelle Rheinsberg aus Brandenburg, die Johann Spielmann GmbH (Landpark Bio-Quelle) aus Nordrhein-Westfalen, Bad Dürrheimer aus Baden-Württemberg, Labertaler Heil- und Mineralquellen aus Bayern (Stephanie Gourmet) sowie die Mineralquellen Wüllner aus Nordrhein-Westfalen (Carolinen). Mehr Informationen über Bio-Mineralwasser finden Sie unter www.bio-mineralwasser.de

Über Lammsbräu
Die Neumarkter Lammsbräu ist der nachhaltigste Bio-Pionier unter den Getränkeherstellern weltweit. Erstmals um 1628 erwähnt, entwarf das Familienunternehmen bereits 1977 eigene Umweltleitlinien, gemäß denen bis heute produziert wird. Sämtliche Rohstoffe für die Produktion stammen aus der ökologischen Landwirtschaft. Die Brauerei hat vor rund 30 Jahren eine eigene Erzeugergemeinschaft für ökologische Braurohstoffe und 2017 außerdem eine Liefergemeinschaft für Bio-Zuckerrüben gegründet. Den ökologischen Landbau unterstützt Neumarkter Lammsbräu darüber hinaus mit verschiedensten Maßnahmen wie z.B. der Bodenpraktiker-Fortbildung, der ökologischen Saatgutzüchtung, der intensiven Förderung von Naturschutzprojekten und mit Forschungsförderung. Jedes Jahr gibt das Unternehmen einen umfassenden, mehrfach ausgezeichneten Nachhaltigkeitsbericht heraus, in dem es alle Daten und Fakten offenlegt. 2017 erwirtschaftete die Neumarkter Lammsbräu mit rund 130 Mitarbeitern einen Umsatz von über 24 Mio. Euro. Insgesamt wurden 94.168 hl Bier und 122.470 hl alkoholfreie Getränke produziert, davon 19.892 hl Bio-Mineralwasser. Beim Bio-Bier ist Neumarkter Lammsbräu Marktführer in Deutschland mit einem Marktanteil von mehr als 60 Prozent. Bei Bio-Erfrischungsgetränken ist die oberpfälzer Brauerei zweitgrößter Hersteller mit einem Marktanteil von rund 25 Prozent im Naturkosthandel. Mehr Informationen über Neumarkter Lammsbräu finden Sie unter www.lammsbraeu.de

Die Qualitätsgemeinschaft Bio-Mineralwasser e.V. setzt sich seit 2008 ein für einen behutsamen Umgang mit unserem wichtigsten Lebens-Mittel, dem Wasser. Sie wacht über die Richtlinien für das Qualitätssiegel „Bio-Mineralwasser“ und sensibilisiert Branche und Verbraucher für die Problematik der zunehmenden Wasserverschmutzung. Mitglieder der Qualitätsgemeinschaft sind u.a. die Bio-Anbauverbände Bioland, Demeter, Naturland und Biokreis sowie der Bundesverband Naturkost Naturwaren. Um das Bio-Mineralwasser-Siegel der Qualitätsgemeinschaft zu erlangen, müssen Mineralbrunnen über 45 streng gefasste Kriterien erfüllen, die den Verbrauchern ein Höchstmaß an Qualität und Transparenz sowie nachhaltige Produktionsbestimmungen garantieren. Die Richtlinien wurden von unabhängigen Experten erarbeitet und werden laufend an neue wissenschaftliche Erkenntnisse angepasst. Deren Einhaltung überwacht die Biokontrollstelle BCS ÖkoGarantie GmbH. Als bundesweit erstes Bio-Mineralwasser wurde bereits 2009 das „BioKristall“ des Bio-Pioniers Neumarkter Lammsbräu zertifiziert, es folgten Voelkel in Niedersachsen (BioZisch-Limonade), Ensinger in Baden-Württemberg (Ensinger Gourmet) und Lammsbräu (now-Limonade), die PreussenQuelle Rheinsberg aus Brandenburg, die Johann Spielmann GmbH (Landpark Bio-Quelle) aus Nordrhein-Westfalen, Bad Dürrheimer aus Baden-Württemberg, Labertaler Heil- und Mineralquellen aus Bayern (Stephanie Gourmet) sowie die Mineralquellen Wüllner aus Nordrhein-Westfalen (Carolinen). Mehr Informationen über Bio-Mineralwasser finden Sie unter www.bio-mineralwasser.de

Firmenkontakt
Qualitätsgemeinschaft Bio-Mineralwasser e.V.
N N
Dammstraße 7
92318 Neumarkt
09181/404120
info@bio-mineralwasser.de
http://www.bio-mineralwasser.de

Pressekontakt
Haussmann Pfaff Kommunikation
Dr. Daniel Haussmann
Höchlstraße 2
81675 München
089 99249654
haussmann@haussmannpfaff.de
http://haussmannpfaff.de

Pressemitteilungen Reisen/Tourismus

Portugal Rundreise: Romantisches Dourotal

Berlin/13.11.2018

Portugal Rundreise: Weinreise im romantischen Dourotal

Weinreise Portugal Schiff im Douro Tal (Turismo Norte de Portugal)

Das Dourotal in Nordportugal gehört zu den sehenswertesten Regionen des Landes. Die Weinregion Alto Douro ist die älteste Weinbauregion der Welt mit geschützter Herkunsftsbezeichnung. Seit 2001 gehört sie zum UNESCO-Welterbe. Hier wachsen die Trauben für den weltberühmten Portwein aber auch für die Douro-Tafelweine. Der Dourofluss schlängelt sich von Spanien kommend bis nach Porto, der Hauptstadt des nördlichen Teils von Portugal. Eine Portugal Rundreise des Reiseveranstalters Alegroreisen führt den Besucher entlang des Dourotals zu romantischen Weinhotels, interessanten Weinkellereien und zu einer Schiffsfahrt auf dem Douro bis nach Porto.

Pinhao und das westliche Dourotal

Die Reise beginnt in Porto und führt zunächst in die Nähe von Pinhao auf die Nordseite des Douroflusses. Hier finden sich zahlreiche Kellereien und hübsche mittelalterliche Örtchen. In Sabrosa wurde der Seefahrer Fernao de Magalhaes (Magallan), der erste Weltumsegler geboren.

Flussabwärts erwartet den Reisenden das Weinzentrum Peso da Regua mit einem Weinmuseum und einem riesigen Weinlager im Zentrum der Stadt. Hier wurde der Portwein in Weinfässer abgefüllt und mit den „Rabelos“-Segelschiffen nach Gaia/Porto transportiert, wo der Wein dann in den Kellereien heranreifte. Die terrassenförmig angelegten Weinberge an den Uferhängen von Peso da Regua bestimmen das wunderschöne Landschaftsbild. Von hier aus fährt ein Schiff den Douro hinauf bis Pinhao und zurück geht es per Zug oder Bus nach Regua.

Vinho Verde-Weinregion

Der nächste Stopp liegt in Amarante nördlich des Dourotals inmitten der „Vinho Verde“-Weinregion. Amarante selbst ist ein sehenswertes kleines Städtchen mit einer Granitbrücke aus dem Jahr 1781. Die Brücke führt über den Fluss Tamega, einen Nebenfluss des Douro. Hier wachsen die Trauben für die bekannten frischen, jungen Vinho Verde-Weine.

Östliches Dourtal und Porto

Bevor es zurück nach Porto geht, bietet der letzte Aufenthaltsort am westlichen Douroufer in der Nähe von Mesao Frio einzigartige Ausblicke über die Weinberge der Douro-Weinregion.  Romantische Herrenhäuser und Ausblicke auf das schöne Flusstal bieten sich hier dem Besucher. Porto selbst, seit 1996 UNESCO-Welterbe, erwartet den Besucher mit einer quirligen Altstadt entlang des Douroufers. Auf der gegenüberliegenden Seite der Altstadt liegt der Stadtteil Vila Nova de Gaia mit seinen zahlreichen besuchenswerten Portweinkellereien.

Die Übernachtungen sind in Landhäusern, schönen Pousadas und Weinhotels geplant. Zwei Kel

lereibesuche und zwei mehrgängige Essen komplettieren das Paket.

Die Reise „Romantisches Dourotal“ in Nordportugal ist buchbar als 14-tägige Individualreise bei Alegroreisen (Preis pro Person inkl. Hotels und Mietwagen) ab 1.259 Euro (ohne Flug).

Weitere Infos zum umfassenden Reiseangebot von Alegroreisen für 2019:

https://www.alegroreisen.com

Zahl der Anschläge (inklusive Leerzeichen): 2.827

Download Textdatei/Pressefotos im Pressebereich: https://www.alegroreisen.com