Der Duft von Weihnachten durchzog den Schoppenhof

Neu-Isenburg, 13. Dezember 2011 ? Mit einem vielfältigen Angebot an
Spezialitäten und Delikatessen fand im Kempinski Hotel Gravenbruch
Frankfurt der kulinarische Weihnachtsmarkt statt. Im historischen
Schoppenhof boten zahlreiche Stände Köstlichkeiten an, die man nicht auf
jedem Weihnachtsmarkt findet ? und zogen deshalb auch zahlreiche
Besucher an. Im weihnachtlich illuminierten Innenhof des Fünf-Sterne-
Superior-Hotels waren zudem viele Stände mit Kunsthandwerk aus der Region vertreten. ?Die Resonanz auf den Markt wird von Jahr zu Jahr größer?, freut sich Hoteldirektor Thomas M. Fischer.

Stellvertretend für einige seiner Schwesterhotels bot das Kempinski Hotel
Gravenbruch Frankfurt Spezialitäten wie Tiroler Gröschtl ? ein Pfannengericht
aus Österreich ? und Raclette mit Pellkartoffeln an. Aus dem hohen Norden
kamen Austern und Räucherfisch.
Gutes tat, wer die Plätzchen kaufte, die 30 Grundschüler in der Patisserie des Kempinski Hotels Gravenbruch Frankfurt gebacken hatten: Er unterstützte damit die Kinderhilfestiftung e. V. Die Einnahmen aus dem Plätzchenverkauf gingen an den Frankfurter Verein, ebenso wie sämtliche andere Verkaufserlöse. Auch der neue Kempinski-Bär im Koch-Outfit trug zum tollen Spendenergebnis des diesjährigen Weihnachtsmarktes bei. Insgesamt konnten dem Verein 3.500 Euro überwiesen werden, von denen allein 1.000 der Textilhersteller Jako gespendet hat. Der Kinderchor der Kinderhilfestiftung bedankte sich für die finanzielle Unterstützung mit einem Weihnachtskonzert auf der Bühne im Schoppenhof.
Das Hotel hatte auch für die kleinen Weihnachtsmarkt-Besucher ein Programm. Zum einen durften sie sich in der Küche der rustikalen ?Torschänke? ein paar Stunden lang als Plätzchenbäcker versuchen, zum anderen konnten sie am ?Exploretainment? teilnehmen, einem speziellen Kinder-Workshop für spielerisches Forschen mit Lerneffekt.
Kempinski Hotels ist die älteste Luxushotelgruppe Europas. Das mehr als 110 Jahre alte Traditionsunternehmen bietet seinen Gästen weltweit erstklassige Qualität und exklusiven Service auf individuellem Niveau. Für diese Stärke wurde Kempinski mit dem best brands-Award 2011 als beste Dienstleistungsmarke ausgezeichnet. Insgesamt betreibt das Unternehmen 66 Fünf-Sterne-Hotels in 29 Ländern. Dieses Angebot wird kontinuierlich durch neue Hotels in Europa, dem Nahen Osten, in Afrika und Asien erweitert, ohne jedoch den Anspruch auf Exklusivität und Individualität aus den Augen zu verlieren. Darin zeigt sich die Expansionsstärke des Unternehmens. Zum Portfolio zählen historische Grandhotels, ausgezeichnete Stadthotels, herausragende Resorts und edle Residenzen. Daneben ist Kempinski Gründungsmitglied des weltweit tätigen Hotelnetzwerkes Global Hotel Alliance (GHA).
www.kempinski.com/press ? www.globalhotelalliance.com

Kempinski Hotel Gravenbruch Frankfurt
Lena Ganter
Graf zu Ysenburg und Buedingen Platz 1
63263 Frankfurt / Neu-Isenburg
+49 (0)69 38988-710
www.kempinski.com/frankfurt
lena.ganter@kempinski.com

Pressekontakt:
BALL : COM Communications Company GmbH
Dr. Nicole Plümer
Frankfurter Straße 20
63150 Heusenstamm
np@ballcom.de
+49 (0)6104 6698-24
http://www.ballcom.de

Teilen Sie diesen Presseartikel