Tag Archives: 44 Euro

Pressemitteilungen

Bundesrat erhöht Sachbezugswerte für Sodexo Restaurantschecks

Bundesrat erweitert 2016 Sparpotential bei Mitarbeiterverpflegung

Bundesrat erhöht Sachbezugswerte für Sodexo Restaurantschecks

(NL/9067125273) Bis zu 6,20 Euro arbeitstäglich können Unternehmen ab 2016 steuerfrei zur Mitarbeiterverpflegung nutzen. Der Bundesrat erhöht damit das Sparpotential für Unternehmen. Bis zu 1.364 Euro pro Mitarbeiter und Jahr stehen zur Verfügung.

Frankfurt, 9.11.2015 [NM091115SX]. Der Bundesrat hat am zurückliegenden Freitag in seiner 938. Sitzung die „Achte Verordnung zur Änderung der Sozialversicherungsentgeltverordnung (SvEV)“ beschlossen. Die Entscheidung wurde im Vorfeld von der Bundesregierung, dem Nationalen Normenkontrollrat und dem federführenden Ausschuss für Arbeit und Sozialpolitik befürwortet. Unternehmen können damit ab dem 01.01.2016 pro Arbeitstag bis zu 6,20 Euro abgabenfrei zur Verpflegung der Mitarbeiter nutzen.

Sparpotential für Unternehmen: Mehr als 1.300 Euro steuerfrei zusätzlich zum Gehalt
Mit dem so genannten Sachbezugswert wird der steuerliche Wert für ein Mittagessen bemessen.
Über diesen Wert hinaus können Unternehmen das Gehalt der Mitarbeiter steuerfrei erhöhen, wenn ein Essenszuschuss in Form von Restaurantschecks statt Bargeld gewährt wird. Die Mitarbeiterverpflegung ist also kein geldwerter Vorteil, den viele Unternehmen als Kostenfaktor fürchten, sondern im Rahmen der Lohnsteuerrichtlinie frei von Steuern und Sozialabgaben. Mit einem Verpflegungszuschuss lässt sich auf diese Weise der Nettolohn sehr effizient erhöhen: 2016 sind bis zu 1.364 Euro pro Mitarbeiter und Jahr möglich.

Sodexo Infohotline informiert: 0800-0073996
Da der Sachbezug für die Mitarbeiterverpflegung nicht nur für betriebliche Personalabteilungen, sondern auch für Krankenkassen, Steuerberater und Lohnabrechner interessant ist, hat Sodexo unter der Rufnummer 0800-0073996 eine kostenfreie Info-Hotline eingerichtet. Anrufer der Service-Hotline erhalten persönlich Informationen zur betrieblichen Mitarbeiterverpflegung und wie sich der Sachbezug vorteilhaft nutzen lässt [NM091115SX.

Sodexo in Deutschland
Sodexo ist seit mehr als 50 Jahren in Deutschland vertreten und beschäftigt heute rund 15.300 Mitarbeiter. Im Geschäftsbereich Benefits and Rewards Services ist Sodexo führender Dienstleistungspartner rund um die Themen Mitarbeitermotivation, betriebliche Sozialleistungen und Incentives: Benefits Pass Karte, Restaurantschecks, Einkaufs- und Tankgutscheine, Sodexo Performance Suite, sowie Leistungen für die staatliche Verwaltung – u.a. Bildungskarte und Wertgutschein Pass. Mit diesen Lösungen erreicht Sodexo täglich mehr als 650.000 Menschen.

Pressekontakt
Sodexo Benefits and Rewards Services
George Wyrwoll
Rüsselsheimer Str. 22
60326 Frankfurt am Main
Tel. 069 / 73996-6211
E-Mail: george.wyrwoll@sodexo.com

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Kontakt
Sodexo
George Wyrwoll
Rüsselsheimer Straße 22
60326 Frankfurt am Main
069-73996-6211
george.wyrwoll@sodexo.com
http://www.sodexo-motivation.de

Pressemitteilungen

Finanzministerium: Sachbezug für Essenmarken gilt auch für Zeitarbeitnehmer

Jährlich mehr als 1.300 Euro steuerfreier Verpflegungszuschuss mit Sodexo Restaurantschecks möglich

Finanzministerium: Sachbezug für Essenmarken gilt auch für Zeitarbeitnehmer

(NL/9420266605) Zeitarbeitnehmer waren bislang von der steuerlich geförderten Mitarbeiterverpflegung ausgeschlossen. Durch einen Erlass des Bundesfinanzministerium (BMF) ändert sich das ab 2015. Das bringt mit Restaurantschecks z.B. von Sodexo bis zu 1.300 Euro steuerfrei als Gehaltsextra.

Frankfurt, 20. Januar 2015 [NM20012015SX]. Mit einem Erlass an die obersten Finanzbehörden der Länder hat das Bundesministerium der Finanzen (BMF) unter Geschäftszeichen IVC5S2334/08/10006 geregelt, dass ab 2015 auch Zeitarbeitnehmer von der Bewertung von Essenmarken mit dem Sachbezugswert profitieren können.

Nach Angaben des Bundesverbands der Personaldienstleister (BAP) betrug die Anzahl der Zeitarbeitnehmer im vergangenen Jahr im Jahresschnitt 839.000. Damit stellten sie 2,1 Prozent aller Erwerbstätigen in Deutschland.

Während sozialversicherungspflichtig Beschäftigte in Unternehmen bisher schon Restaurantschecks (oder auch Essenmarken bzw. Verpflegungsgutscheine) steuerfrei als Verpflegungszuschuss ihres Arbeitgebers erhalten konnten, waren Zeitarbeitnehmer von dieser Regelung ausgeschlossen. Grund dafür war eine extraktive steuerrechtliche Definition der Tätigkeitsstätte. Dadurch konnte nur die ersten drei Monate die Erstattung eines Verpflegungsmehraufwands erfolgen. Auf diese Gerechtigkeitslücke hatte auch der Finanzausschuss des Bundestags jahrelang immer wieder hingewiesen.

In der Praxis beendet das BMF mit seinem aktuellen Erlass nun die lange bestehende Ungleichbehandlung von festangestellten Arbeitnehmern in Betrieben und Zeitarbeitnehmern in der Arbeitnehmerüberlassung.

Sofern Arbeitnehmer eine längerfristige berufliche Auswärtstätigkeit an derselben Tätigkeitsstätte ausüben, können nun ab 2015 auch Zeitarbeiter mit dem 3. Monat der Beschäftigung Essensgutscheine erhalten. Diese sind dann vorteilhaft nach der Lohnsteuerrichtlinie nur mit dem Sachbezugswert anzurechnen. Damit können Unternehmen in der Personalüberlassung ihren Zeitarbeitnehmern arbeitstäglich bis zu 6,10 Euro steuerfrei mit Restaurantschecks als Verpflegungszuschuss gewähren. Monatlich gemäß der Lohnsteuerrichtlinie nachweisfrei sogar 91,50 Euro (15er Pauschalregelung nach R 8.1 Abs. 7 Nr. 4 S. 4 LStR 2015).

Restaurantschecks beispielsweise von Sodexo können ohne Abzüge von Steuern und Lohnnebenkosten als Verpflegungszuschuss genutzt werden. Unternehmen bieten mit dem Essenszuschuss über Restaurantschecks eine wertvolle betriebliche Sozialleistung. Arbeitnehmer profitieren von der Möglichkeit, sich in der Mittagspause flexibel zu verpflegen und neue Kraft zu tanken. Damit stellen Verpflegungsgutscheine auch einen wichtigen Beitrag zur Gesunderhaltung der Arbeitnehmer dar. Insofern begrüßen wir es, dass nun auch Zeitarbeitnehmer die steuerliche Förderung der Mitarbeiterverpflegung nutzen können, kommentiert George Wyrwoll, Sodexo-Unternehmenssprecher und Personalmanagement-Experte, die Neuregelung.

Die Neuregelung bietet Zeitarbeitsunternehmen neue Spielräume, wertvolle betriebliche Sozialleistungen zu nutzen. Da die Änderungen für Zeitarbeitsunternehmen aber auch für Steuerberater und Lohnbuchhaltungen interessant sind, hat Sodexo zu diesem Thema eine Info-Hotline eingerichtet. Anrufer der Service-Hotline erhalten persönlich Informationen zur betrieblichen Mitarbeiterverpflegung und den Auswirkungen der Neuregelung: 069-73996-6450.

Link zum Erlass des Bundesfinanzministeriums:
http://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Downloads/BMF_Schreiben/Steuerarten/Lohnsteuer/2015-01-sachbezugswert-fuer-essenmarken.pdf?__blob=publicationFile&v=1

Sodexo in Deutschland
Sodexo ist seit mehr als 50 Jahren in Deutschland vertreten und beschäftigt heute rund 17.210 Mitarbeiter. Im Geschäftsbereich Benefits and Rewards Services ist Sodexo führender Dienstleistungspartner rund um die Themen Mitarbeitermotivation, betriebliche Sozialleistungen und Incentives Benefits Pass Karte, Restaurant Pass, Shopping Pass, Dining Pass, Tank Pass, Sodexo Performance Suite, sowie Leistungen für die staatliche Verwaltung – u.a. Bildungskarte und Wertgutschein Pass. Mit diesen Lösungen erreicht Sodexo täglich mehr als 650.000 Menschen.

Kontakt
Sodexo
George Wyrwoll
Rüsselsheimer Straße 22
60326 Frankfurt am Main
069-73996-6211
george.wyrwoll@sodexo.com
http://www.sodexo-motivation.de

Pressemitteilungen

Auch 2014: 44 Euro Sachbezug bleibt steuerfrei

Gute Nachrichten für Steuerzahler: Gesetzesvorhaben zur Absenkung der 44 Euro Freigrenze gescheitert

Auch 2014: 44 Euro Sachbezug bleibt steuerfrei

Einkaufsgutscheine wie der Sodexo Shopping Pass sind monatlich bis 44 Euro steuerfrei.

Frankfurt, 14. Januar 2014 [SX140114GT]. Das Einkommensteuergesetz (EStG) eröffnet Unternehmen in § 8 Absatz 2 Satz 9 die Möglichkeit, den Mitarbeitern mit Gutscheinen monatlich 44 Euro steuer- und beitragsfrei zukommen zu lassen; vorausgesetzt, die 44-Euro-Freigrenze wurde noch nicht bei anderen Sachbezügen ausgeschöpft. Ein über den Bundesrat im Bundestag eingebrachter Gesetzentwurf sah eine Absenkung der 44EUR-Freigrenze auf 20 Euro vor. Die Bundesregierung veröffentlichte dazu mit Bundestagsdrucksache 17/12197 ihre Stellungnahme: Demnach würde eine Absenkung des Freibetrags nach Meinung der Bundesregierung nur zu einem Mehraufwand bei den Arbeitgebern führen, was dem Ziel einer Steuervereinfachung widerspreche. Sie lehnte eine Änderung der bestehenden Regelung damit unmissverständlich ab.

Absenkung vom Tisch: 44 Euro Freigrenze bleibt unangetastet
Der Gesetzesentwurf, die 44-Euro Freigrenze abzusenken, ist zwischenzeitlich dem Diskontinuitätsprinzip zum Opfer fallen. Diskontinuitätsprinzip ist ein ungewohntes Wort und bedeutet Folgendes: Gesetzesvorhaben, die am Ende einer Legislaturperiode nicht verabschiedet worden sind, verfallen automatisch. Damit ist klar: Auch 2014 können Unternehmen und Mitarbeiter von der 44 Euro Freigrenze profitieren. Auf absehbare Zeit wird sich daran nichts ändern, zumindest gibt es verwaltungsseitig zurzeit keine Anzeichen, eine neuerliche Änderung anzustreben.

Monatlich mehr Lohn durch 44 Euro Sachbezug Zuschlag
Unternehmen können ihren Mitarbeitern Sachbezugsgutscheine bis zur Höhe von monatlich 44 Euro brutto für netto zukommen lassen. Damit lässt sich das Gehalt der Mitarbeiter auf einfache Weise jährlich um bis zu 528 Euro erhöhen. Wollte man einen gleichen Nettozufluss als Barlohnerhöhung erreichen, müsste man bei einem durchschnittlichen Lohnempfänger inklusive Arbeitgeberbelastung rund 1.291 Euro aufwenden. „Mit dem Sodexo Shopping Pass Gutschein können Arbeitgeber auf einfache Weise einen steuerfreien Zuschlag zum Gehalt gewähren“, betont George Wyrwoll, Corporate Relations Manager und HR-Experte bei Sodexo: „Unsere Einkaufsgutscheine entsprechen den gesetzlichen Anforderungen und stärken die Kaufkraft von Arbeitnehmern. Viele Unternehmen nutzen dieses Instrument, um die Zufriedenheit, Motivation und Produktivität der Belegschaft wirkungsvoll zu erhöhen.“

Eine Übersicht zu den Gutscheinangeboten von Sodexo sowie weitergehende Informationen zu steuerfreien Gehaltsextras finden sich unter www.sodexo-motivation.de (SX140114GT).

Sodexo ist seit mehr als 50 Jahren in Deutschland vertreten und beschäftigt heute rund 17.210 Mitarbeiter. Im Geschäftsbereich Benefits and Rewards Services ist Sodexo führender Dienstleistungspartner rund um die Themen Mitarbeitermotivation, betriebliche Sozialleistungen und Incentives – Restaurant Pass, Shopping Pass, Dining Pass, Tank Pass, Sodexo Performance Suite, sowie Leistungen für die staatliche Verwaltung – u.a. Bildungskarte und Wertgutschein Pass. Mit diesen Lösungen erreicht Sodexo täglich mehr als 650.000 Menschen.

Kontakt
Sodexo Benefits and Rewards Services
George Wyrwoll
Rüsselsheimer Straße 22
60326 Frankfurt am Main
069-73996-6211
george.wyrwoll@sodexo.com
http://www.sodexo-motivation.de

Pressekontakt:
Sodexo
George Wyrwoll
Rüsselsheimer Straße 22
60326 Frankfurt am Main
069-73996-6211
george.wyrwoll@sodexo.com
http://www.sodexo-motivation.de

Pressemitteilungen

Sodexo: Gehalt ist wichtiger Faktor der Arbeitsmotivation

Benefits und Incentives spielen entscheidende Rolle beim „war for talents“ – motivierte Mitarbeiter sind zufriedener und produktiver

Sodexo: Gehalt ist wichtiger Faktor der Arbeitsmotivation

Mehr Motivation und Produktivität mit Gutscheinen von Sodexo: z.B. mit dem Sodexo Shopping Pass

Frankfurt, 19. Juni 2013 [SX190613GT]. Das Gehalt zählt zu den wichtigsten Faktoren, die die Motivation am Arbeitsplatz bestimmen. Neben einem „kollegialen Arbeitsumfeld“ und einem „erfüllenden Job“ zählt ein „angemessenes Gehalt“ zu den Top 3 der wichtigsten Motivationsfaktoren und rangiert damit noch vor der berechtigten Forderung nach guter Führung und ausreichend Entscheidungsspielraum. Das belegen Umfrageergebnisse der Unternehmensberatung Hay Group zusammen mit dem Online-Jobportal Stepstone, die hierzu 18.000 deutsche Arbeitnehmer befragten.

„Geld ist ein elementarer Hygienefaktor und bestimmt die Grundzufriedenheit der Mitarbeiter,“ sagt George Wyrwoll, Corporate Relations Manager bei Sodexo: „Daher ist es besonders wichtig, dass Gehaltserhöhungen, Anerkennungen und betriebliche Sozialleistungen auch tatsächlich bei den Mitarbeitern ankommen. Aus genau diesem Grund spielen Zusatzleistungen, Benefits und Incentives auch eine entscheidende Rolle beim „war for talents“. Schließlich sind alle Mitarbeiter daran interessiert, was Netto vom Gehalt übrig bleibt.“ Der richtige Einsatz macht sich hier gleich doppelt bezahlt, denn motivierte Mitarbeiter sind zufriedener und produktiver. Mit Gutscheinlösungen von Sodexo können Unternehmen auf einfache Weise Steuervorteile nutzen und wirkungsvolle Motivationsimpulse setzen. Mit den Sodexo Sachbezugsgutscheinen und Restaurantschecks lassen sich nämlich zusammen pro Mitarbeiter jährlich über 1.800 Euro steuerfrei und ohne Lohnnebenkosten als Gehaltszuschuss realisieren.

Sodexo ist Marktführer für Motivationslösungen in Deutschland. Über 250.000 Scheckverwender arbeitstäglich und 10.000 Kunden vertrauen auf die Gutscheinlösungen und Karten von Sodexo: Restaurant Pass, Shopping Pass, Dining Pass und Tank Pass. Unternehmen profitieren von praxiserprobten Lösungen und einem weltweiten Know-How. Bundesweit können die Gutscheine bei mehr als 30.000 Akzeptanzstellen einfach eingelöst werden. Weitere Informationen zu den Sodexo Motivationslösungen finden sich als interaktive Broschüre unter: http://www.sodexo-motivation.de/interaktiv.html [SX190613GT].

Sodexo ist seit mehr als 50 Jahren in Deutschland vertreten und beschäftigt heute rund 17.100 Mitarbeiter. Im Geschäftsbereich Motivationslösungen ist Sodexo führender Dienstleistungspartner rund um die Themen Mitarbeitermotivation, betriebliche Sozialleistungen und Incentives – Restaurant Pass, Shopping Pass, Dining Pass, Tank Pass, Sodexo Performance Suite, sowie Leistungen für die staatliche Verwaltung – u.a. Bildungskarte und Wertgutschein Pass. Mit diesen Lösungen erreicht Sodexo täglich mehr als 600.000 Menschen.

Kontakt
Sodexo Motivationslösungen
George Wyrwoll
Rüsselsheimer Straße 22
60326 Frankfurt am Main
069-73996-6211
george.wyrwoll@sodexo.com
http://www.sodexo-motivation.de

Pressekontakt:
Sodexo
George Wyrwoll
Rüsselsheimer Straße 22
60326 Frankfurt am Main
069-73996-6211
george.wyrwoll@sodexo.com
http://www.sodexo.de

Pressemitteilungen

Sodexo: Gutscheine für Mitarbeiter wichtiger als Dienstwagen

Mitarbeiter erwarten einfache betriebliche Sozialleistungen

Sodexo: Gutscheine für Mitarbeiter wichtiger als Dienstwagen

Für Mitarbeiter vorteilhaft: Motivationslösungen und Gutscheine von Sodexo

Frankfurt, 05. April 2013 [SX050413GT]. Immer mehr Mitarbeiter sind an vorteilhaften betrieblichen Sozialleistungen interessiert. Unternehmen können dadurch auf einfache Weise die Motivation der Angestellten erhöhen und die eigene Arbeitgeberattraktivität steigern. Dies belegen Erfahrungen von Sodexo, dem Marktführer für Motivationslösungen, Benefits und Rewards und eine aktuelle Studie der Unternehmensberatung Towers Watson.

In einer aktuellen Studie befragte Towers Watson 1.000 Arbeitnehmer zum Bedarf an Gesundheitsleistungen und ermittelte, welche Social Benefits aus Arbeitnehmersicht wichtig sind. Wenig überraschend führt die betriebliche Altersvorsorge das Interessensfeld an. Während Dienstwagen beispielsweise für nur 22 Prozent der Befragten eine wichtige betriebliche Sozial- und Nebenleistung darstellen, interessieren sich dagegen 37 Prozent für Gutscheine wie zum Beispiel Restaurantschecks, Essenmarken und Tankgutscheine.

Sachbezugsgutscheine als interessante betriebliche Sozialleistung
„Immer mehr Mitarbeiter erwarten von ihren Arbeitgebern einfache betriebliche Sozialleistungen als wichtiger Bestandteil der Vergütungspolitik“ erklärt George Wyrwoll, Corporate Relations Manager und HR-Experte bei Sodexo: „Gleichzeitig sind viele Unternehmen aber verunsichert, wenn es darum geht, was wirkt und was auch steuerlich vorteilhaft ist. Dabei lassen sich mit den Sodexo Gutscheinlösungen die richtigen Impulse setzen. So können über 44 Euro Sachbezugsgutscheine wie den Sodexo Shopping Pass und Restaurantschecks zusammen jährlich sogar über 1.800 Euro pro Mitarbeiter steuerfrei und ohne Lohnnebenkosten als Gehaltszuschuss realisieren werden.“

Auf der Seite http://www.sodexo-motivation.de finden sich weitere Informationen, zudem lassen sich die Sodexo Gutscheinlösungen über das Internetportal auch gleich unkompliziert bestellen.

Sodexo ist seit mehr als 50 Jahren in Deutschland vertreten und beschäftigt heute rund 17.100 Mitarbeiter. Im Geschäftsbereich Motivationslösungen ist Sodexo führender Dienstleistungspartner rund um die Themen Mitarbeitermotivation, betriebliche Sozialleistungen und Incentives – Restaurant Pass, Shopping Pass, Dining Pass, Tank Pass, Sodexo Performance Suite, sowie Leistungen für die staatliche Verwaltung – u.a. Bildungskarte und Wertgutschein Pass. Mit diesen Lösungen erreicht Sodexo täglich mehr als 600.000 Menschen.

Kontakt
Sodexo Motivationslösungen
George Wyrwoll
Rüsselsheimer Straße 22
60326 Frankfurt am Main
069-73996-6211
george.wyrwoll@sodexo.com
http://www.sodexo-motivation.de

Pressekontakt:
Sodexo
George Wyrwoll
Rüsselsheimer Straße 22
60326 Frankfurt am Main
069-73996-6211
george.wyrwoll@sodexo.com
http://www.sodexo.de

Pressemitteilungen

Sodexo: 44 Euro Freigrenze weiterhin vielen Unternehmen unbekannt

Gutscheinlösungen von Sodexo eröffnen Handlungsspielraum für Gehaltsextras

Sodexo: 44 Euro Freigrenze weiterhin vielen Unternehmen unbekannt

Sodexo 44 Euro Freigrenze Gutscheine

Frankfurt, 20. März 2013 [SX200313NM]. Mit drei Urteilen hatte der Bundesfinanzhof (BFH) vor nunmehr zwei Jahren Klarheit bei der steuerrechtlichen Behandlung von Tankkarten, Tankgutscheinen und Geschenkgutscheinen geschaffen. In der Praxis ging es um die Bewertung der Sachbezugsfreigrenze, derzufolge Sachzuwendungen des Arbeitgebers an seine Arbeitnehmer bis zu monatlich 44 Euro steuer- und sozialversicherungsfrei erfolgen können.

Viele Unternehmen hatten bis dahin die 44 Euro Freigrenze kaum genutzt, um den Mitarbeitern eine steuerfreie Gehaltserhöhung oder z.B. ein Geschenk für besondere Leistungen zukommen zu lassen. Das lag daran, dass die Finanzverwaltung lange Zeit äußerst komplizierte Anforderungen für die steuerfreie Bewertung stellte. So durfte der Tankgutschein beispielsweise keinen Eurobetrag enthalten, sondern musste eine Literangabe ausweisen.

Damit räumte der Bundesfinanzhof mit seiner Rechtsprechung auf und klärte unmissverständlich, daß „Sachbezüge alle nicht in Geld bestehenden Einnahmen sind“. Die Urteile wurden am 26.04.2011 im Bundessteuerblatt (BStBl. II 2011, S. 383ff.) veröffentlicht und sind damit von den Finanzbehörden anzuwendendes allgemeines Recht.

„Die Klarstellung des BFH hat es für Unternehmen einfacher gemacht, Sachgutscheine zur Gehaltsgestaltung und zur Motivation der Mitarbeiter einzusetzen – und das sogar steuerfrei“, betont George Wyrwoll, Corporate Relations Manager und HR-Experte bei Sodexo. „Gleichzeitig sind viele Unternehmen aber immer noch verunsichert und nutzen die steuerlichen Vorteile nicht. Dabei lassen sich beispielsweise über 44 Euro Sachbezugsgutscheine und Restaurantschecks zusammen jährlich pro Mitarbeiter über 1.800 Euro steuerfrei und ohne Lohnnebenkosten als Gehaltszuschuss realisieren.“

Mit Gutscheinlösungen und Karten von Sodexo – Restaurant Pass, Shopping Pass, Dining Pass und Tank Pass – profitieren Unternehmen von praxiserprobten Lösungen und einem weltweiten Know-How. Bundesweit können die Gutscheine bei mehr als 30.000 Akzeptanzstellen einfach eingelöst werden.

Weitere Informationen zu Sodexo und den Sodexo Gutscheinlösungen finden sich unter http://www.sodexo-motivation.de

Sodexo ist seit mehr als 50 Jahren in Deutschland vertreten und beschäftigt heute rund 17.100 Mitarbeiter. Im Geschäftsbereich Motivationslösungen ist Sodexo führender Dienstleistungspartner rund um die Themen Mitarbeitermotivation, betriebliche Sozialleistungen und Incentives – Restaurant Pass, Shopping Pass, Dining Pass, Tank Pass, Sodexo Performance Suite, sowie Leistungen für die staatliche Verwaltung – u.a. Bildungskarte und Wertgutschein Pass. Mit diesen Lösungen erreicht Sodexo täglich mehr als 600.000 Menschen.

Kontakt
Sodexo Motivationslösungen
George Wyrwoll
Rüsselsheimer Straße 22
60326 Frankfurt am Main
069-73996-6211
george.wyrwoll@sodexo.com
http://www.sodexo-motivation.de

Pressekontakt:
Sodexo
George Wyrwoll
Rüsselsheimer Straße 22
60326 Frankfurt am Main
069-73996-6211
george.wyrwoll@sodexo.com
http://www.sodexo.de

Pressemitteilungen

4-5 Prozent Einkommens-Plus 2012 mit Sodexo Restaurantschecks

Vorteilhafte Lohnerhöhungen durch Sodexo Gutscheine für Mitarbeiterverpflegung

Frankfurt, 9. Januar 2012. Das Statistische Bundesamt meldet, dass die Reallöhne zuletzt lediglich um 0,6 Prozent gestiegen sind, die Verdienstzuwächse wurden ansonsten durch höhere Preise und die steigende Inflation aufgefressen. Dagegen bieten sich Arbeitgebern und Arbeitnehmern mit Sodexo Restaurantschecks für 2012 gute Aussichten. Da der Staat die Mitarbeiterverpflegung steuerlich fördert, lässt sich so auf einfache Weise das Gehalt der Belegschaft um durchschnittlich 4-5 % steigern und zwar Brutto für Netto, also ohne Abzüge durch Steuern und Sozialabgaben. Jährlich sind sogar mehr als 1.300 Euro Lohnerhöhung möglich, die netto direkt bei den Arbeitnehmern ankommen.

Sodexo Restaurant Pass Schecks steigern Netto-Lohn merklich
Die Änderungen im Steuer- und Abgabenrecht, vor allem die Senkung des Beitragssatzes der Rentenversicherung 2012 bringt Arbeitnehmern nur eine geringfügige durchschnittliche Entlastung von rund 160 Euro im Jahr. Dagegen ermöglicht die vom Bundesrat zuletzt beschlossene Erhöhung des Sachbezugswertes für die Mitarbeiterverpflegung eine Entlastung um mehr als 1.300 Euro. So können Arbeitgeber den Mitarbeitern trotz wirtschaftlich unsicherer Aussichten eine spürbare Lohnerhöhung zugute kommen lassen.

Restaurantschecks sind vorteilhafte betriebliche Sozialleistung
„Sodexo Restaurant Pass Schecks sind nicht nur eine vorteilhafte Möglichkeit, den Reallohn der Beschäftigten ohne weitere Lohnnebenkosten zur erhöhen, sondern auch eine vorteilhafte betriebliche Sozialleistung“, sagt George Wyrwoll, Corporate Relations Manager und HR-Experte bei Sodexo. Damit bestehen 2012 deutlich günstigere Aussichten auf höhere Löhne.
Weitere Informationen und der Sodexo Steuer-Spar-Rechner finden sich unter: http://www.restaurant-pass.de

Sodexo in Deutschland
Sodexo ist seit mehr als 50 Jahren in Deutschland vertreten und beschäftigt heute rund 17.200 Mitarbeiter. Im Geschäftsbereich Motivationslösungen ist Sodexo führender Dienstleistungspartner rund um die Themen Mitarbeitermotivation, betriebliche Sozialleistungen (Sodexo Restaurant Pass) und Incentives sowie Leistungen für die staatliche Verwaltung. Mit seinen Dienstleistungen erreicht Sodexo in Deutschland täglich mehr als 550.000 Menschen.

Sodexo Motivationslösungen
George Wyrwoll
Rüsselsheimer Straße 22
60326 Frankfurt am Main
069-73996-6211

http://www.restaurant-pass.de
george.wyrwoll@sodexo.com

Pressekontakt:
Sodexo
George Wyrwoll
Rüsselsheimer Straße 22
60326 Frankfurt am Main
george.wyrwoll@sodexo.com
069-73996-6211
http://www.sodexo.de