Tag Archives: 4G

Pressemitteilungen

BITMi begrüßt Ende der 5G-Versteigerung als Chance für die Wirtschaft

Aachen/Berlin, 14. Juni 2019 – Die Auktion für die Zuteilung der 5G-Frequenzen wurde gestern von der Bundesnetzagentur für beendet erklärt. Die 41 versteigerten Frequenzblöcke gingen an die Deutsche Telekom, Vodafone, Telefonica und 1&1 Drillisch.

Der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) begrüßt, dass mit dem Ende der Auktion jetzt der 5G-Ausbau starten kann und durch ergänzende Auflagen die Netzbetreiber nun auch die meisten Funklöcher bestehender 4G-Netze bis Ende 2022 stopfen müssen. Für die mittelständische IT-Wirtschaft bietet die 5G-Verbreitung viel Potential, beispielsweise zur Weiterentwicklung von Anwendungen und IT-Lösungen im Bereich des Internet of Things (IoT) oder der Künstlichen Intelligenz (KI). Deutschland erhält nun die Chance, sich als weltweit führender 5G-Standort zu etablieren und damit seine wirtschaftliche Position zu stärken.

„Wir haben immer dafür plädiert, einer schnellen Versteigerung und einem schnellen Ausbau von 5G den Vorzug gegenüber den maximalen Auktionserlösen des Staates zu geben. Denn Deutschlands größtes Problem in der Digitalisierung ist die fehlende Geschwindigkeit. Nun haben wir doch wieder hohe Staatseinnahmen statt hoher Geschwindigkeit bekommen. Insofern plädieren wir dringend an die Bundesregierung, jetzt auch die notwendigen Rahmenbedingungen für einen zügigen Ausbau zu schaffen. Umständliche Verwaltungsverfahren und unsichere Grundlagen müssen nun schnellstmöglich beseitigt werden“, mahnt BITMi-Präsident Dr. Oliver Grün.

Zudem müsse das Augenmerk nun auf die Verwendung der durch die Auktion eingenommen Mittel gelenkt werden. Derzeit ist vorgesehen, dass die Erlöse in ein Sondervermögen des Bundes namens „Digitale Infrastruktur“ fließen. Der Glasfaser-Breitbandausbau soll davon nunmehr nur noch zu 70% finanziert werden, ein Teil der Erlöse von 30% soll jetzt den längst zugesagten Digitalpakt für die Schulen finanzieren.

„Die sehr hohen Investitionen alleine zur Frequenznutzung von 6,5 Milliarden Euro aus der Auktion fehlen zudem den Providern für den 5G-Netzausbau. Daher halten wir es für sinnvoll, wenn zumindest mit einem Teil der Erlöse der Mobilfunkausbau unterstützt würde“, so Grün weiter.

Der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) vertritt über 2.000 IT-Unternehmen und ist damit der größte IT-Fachverband für ausschließlich mittelständische Interessen in Deutschland.

Kontakt
Bundesverband IT-Mittelstand e.V.
Bianca Bockhoff
Pascalstraße 6
52076 Aachen
0241 1890558
kontakt@bitmi.de
http://www.bitmi.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Gesundheit/Medizin Pressemitteilungen Rat und Hilfe

„Eletrosensibel – Strahlenflüchtlinge in einer funkvernetzten Gesellschaft“

Mobilfunk ist in der heutigen Generation nicht mehr wegzudenken. Sorgen vernetzte Haushaltsgeräte im Smart Home bei den einen für Begeisterung, ist dieser Trend für die wenig bekannte Gruppe der Elektrosensiblen eine besorgniserregende Entwicklung.

Während eine Auswirkung des Mobilfunks in Form von Handysucht ein bekanntes Phänomen und in den Medien präsent ist, erhält das Thema Elektrosensibilität in der Öffentlichkeit wenig Beachtung. Mit ihrem Buch „Eletrosensibel – Strahlenflüchtlinge in einer funkvernetzten Gesellschaft“ wollen die beiden Autorinnen und Ärztinnen Christine Aschermann und Cornelia Waldmann-Selsam auf das Schicksal von Elektrosensiblen aufmerksam machen.

Das Buch schafft einen umfangreichen Überblick zum Thema. Dabei nehmen die zahlreichen Falldarstellungen einen großen Teil ein. Einleitend gibt es zunächst eine praxisnahe Beschreibung zur Elektrosensibilität sowie die Beweggründe der zwei Ärztinnen sich mit dem Thema Mobilfunk zu befassen. Schon zu den Anfängen von GSM wurden sie auf das Thema aufmerksam. Auf die Sicht der Wissenschaft wird ebenso eingegangen und so z. B. die Entstehung der Grenzwerte erläutert.

Neben den Falldarstellungen sind für Betroffene sicherlich die vorgestellten therapeutischen Möglichkeiten sowie allgemeinen Ratschläge von Interesse. Praktische Tipps gibt es zudem wie man in den eigenen vier Wänden die Strahlungsexposition verringern kann. Was Weiße Zonen sind und wo diese zu finden sind, wird ebenfalls erklärt.

Einen ironischen Blick in die Zukunft des Smart Home gibt es noch, bevor abschließend auf die Verflechtungen von Industrie, Wissenschaft, Politik und Medien eingegangen wird und Neuropsychiatrische Störungen und ihre Folgen für die Gesellschaft erörtert werden.

Über die Autoren:
Dr. Christine Aschermann
Nach Medizinstudium Weiterbildung zur Nervenärztin und Psychotherapeutin, tätig in psychosomatischer Klinik und eigener Praxis. Seit 1975 aktiv in gesundheits- und umweltpolitischen Organisationen, ab 1999 zum Thema Mobilfunk. Autorin mehrerer Fachartikel. Sie lebt im Allgäu.

Dr. Cornelia Waldmann-Selsam
Im Anschluss an das Medizinstudium Tätigkeit in verschiedenen Spezialgebieten, Weiterbildung in Umweltmedizin. 2004 Mitinitiatorin des Bamberger Appells gegen Mobilfunksendeanlagen. Mehrere Fachartikel. Sie ist verheiratet, Mutter zweier Töchter und lebt in Bamberg.

 

Sachbuch/Ratgeber: „Elektrosensibel – Strahlenflüchtlinge in einer funkvernetzten Gesellschaft“
Verlag: Shaker Media, Dezember 2017, Aachen.
Autoren: Dr. Christine Aschermann und Dr. Cornelia Waldmann-Selsam
Sprache: Deutsch
ISBN 978-3-95631-622-7, 326 Seiten, 18,90 EUR, Paperback

Sabine Klein
Shaker Media GmbH
Kaiserstraße 100
52134 Herzogenrath
Tel: 02407 9596 31
Fax: 02407 95964 9
E-Mail: sabine.klein@shaker-media.de
www.shaker-media.de

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Ein Rezensionsexemplar erhalten Sie kostenfrei über Shaker Media.

Pressemitteilungen

Cradlepoint sichert sich 89 Million US-Dollar C-Runden-Finanzierung unter der Leitung von TCV, um Netzwerklösungen der nächsten Generation für Unterne

Wachstumsphasen-Investment wird den fortschreitenden Ausbau von Cradlepoint und die Erweiterung von Produktinitiativen in den Bereichen SDN, 5G-Drahtlos-Breitband und Enterprise-IoT unterstützen

BOISE, Idaho – 10. März 2017 – Cradlepoint hat eine C-Runden-Finanzierung über 89 Million US-Dollar abgeschlossen. Die Runde wurde von TCV geleitet, einem führenden Kapitalgeber für private und börsennotierte Technologie-Unternehmen in der Wachstumsphase. Cradlepoint wird diese Mittel einsetzen, um sein nachhaltiges Wachstum voranzutreiben und die Umwälzungen am Markt für Wide Area Networks (WANs) in Großunternehmen, die durch die digitale Transformation entstehen, noch besser zu nutzen. Hierzu gehören die Erweiterung von Produktinitiativen für Software-Defined Networking (SDN), erweiterte 4G- und 5G- Konnektivität über Mobilfunk und die Nutzung des Internet of Things (IoT) in Unternehmen. Cradlepoint ist weltweit führender Anbieter von Cloud-basierten Netzwerklösungen, um Personen, Orte und Dinge über kabelgebundene und drahtlose Breitbandverbindungen zu vernetzen.

Im Zusammenhang mit der Finanzierung sind Ted Coons, General Partner bei TCV, und Doug Gilstrap, Venture Partner bei TCV, dem Vorstand von Cradlepoint beigetreten.

Die Investition in Cradlepoint steht in der Tradition von TCV, in branchenführende Unternehmen wie Netflix, GoDaddy, ExactTarget, Redback Networks und Splunk zu investieren. Mit bisher weltweit über 15.000 Kunden und 1,4 Millionen bereitgestellten Geräten sowie einer jährlichen Wachstumsrate (CAGR) von über 40 Prozent in den letzten drei Jahren ist Cradlepoint der führende Anbieter von 4G-LTE-Netzwerklösungen für Unternehmen, Behörden und Mobilfunkbetreiber. Zum vielfältigen Kundenstamm des Unternehmens gehören 50 Prozent der Fortune 100, 75 Prozent der weltweit führenden Einzelhandelsunternehmen und 25 der größten Städte der USA.

„Cradlepoint hat sich eine starke Grundlage geschaffen als führender Anbieter von über die Cloud verwalteten 4G- Netzwerklösungen“, kommentiert George Mulhern, CEO von Cradlepoint. „Die digitale Transformation treibt die Transformation von WANs an. Die Investition und die Erfahrung von TCV beim Begleiten disruptiver Unternehmen, werden es uns ermöglichen, die sich daraus ergebenden Geschäftschancen zu nutzen. SDN, 4G-/5G-Drahtlos-Breitband, mobile Netzwerke und IoT-Technologien werden eine zentrale Rolle in den neuen vernetzten Unternehmen spielen. Und wir haben die besten Voraussetzungen, diese Entwicklungen anzuführen.“

Die digitale Transformation beschleunigt die Einführung von Cloud, mobilen Lösungen und IoT. So entstehen vernetzte Unternehmen, die das WAN intensiver nutzen. In einem Bericht von IDC wird prognostiziert, dass der wachsende Markt für SDN im WAN (SD-WAN) bis zum Jahr 2020 auf 12,5 Milliarden US-Dollar anwachsen wird – sowohl aufgrund der Nachfrage nach agileren, stärker automatisierten und höher verfügbaren Netzwerken als auch als direktes Ergebnis der digitalen Transformation.

„Cradlepoint hat einerseits Wurzeln in 4G-Technologien der Enterprise-Klasse, andererseits Hardwarelösungen für Anwendungsszenarien in Niederlassungen, Fahrzeugen und dem Internet of Things und integriert all das durch eine leistungsstarke Software für Remote-Management und Netzwerksteuerung. Damit verfügt Cradlepoint über die Technologie und den Schwung, um ein wichtiger Akteur in der nächsten Generation von Unternehmens-WANs zu werden“, erläutert Ted Coons, General Partner bei TCV. „Ein klarer technologischer Vorteil in Verbindung mit Marktführerschaft und Innovationsfähigkeit sind wichtige Eigenschaften der Unternehmen, die wir als unsere Partner auswählen. Wir freuen uns sehr, das Team von Cradlepoint bei seinem fortschreitenden Wachstum zu unterstützen.“

„Im Jahr 2020 wird die Anzahl der Personen, Fahrzeuge und Dinge, die mit dem Unternehmensnetzwerk verbunden sind, die von festen Unternehmensstandorten zum ersten Mal in den Schatten stellen“, erläutert Eric Hanselman, Chief Analyst bei 451 Research. „Diese drastische Veränderung an Umfang und Vielfalt der Verbindungen wird bedeuten, dass Unternehmens-WANs stärker über die Cloud orchestriert, softwaredefiniert und drahtlos vernetzt sein werden. Und sie hat bereits begonnen, ein ganz neues Modell für die Netzwerksicherheit mit sich zu bringen. Mit dieser Investition von TCV hat Cradlepoint jetzt das Potenzial, ein Hauptakteur bei WANs für das verbundene Unternehmen zu werden.“

Ein Foto von George Mulhern, CEO von Cradlepoint steht hier zum Download bereit.

Cradlepoint ist ein weltweit führender Anbieter von Software-definierten, cloudbasierten Netzwerklösungen, die Personen, Orte und Dinge über kabelgebundenes und drahtloses Breitband verbinden. Cradlepoint NetCloud ist eine Plattform für Software und Services. Sie erweitert die 4G-LTE-fähigen Multifunktions-Router sowie die auf hohe Belastungen spezialisierten M2M/IoT-Gateways von Cradlepoint um cloudbasierte Managementdienste und softwaredefinierten Netzwerkdienste. Mit Cradlepoint profitieren Kunden von der Geschwindigkeit und Wirtschaftlichkeit von Internet-Breitbandanschlüssen bei der Anbindung von Niederlassungen, der Einrichtung von Failover-Konzepten, und der Einbindung von mobilen Geräten und vernetzten Dingen in ihre Netzwerke. Zugleich erhalten Unternehmen End-to-End Transparenz über ihren Datenverkehr, Sicherheit und Kontrolle. Über 15.000 Unternehmen und Behörden – darunter 75 Prozent der weltweit führenden Einzelhändler, 50 Prozent der Fortune 100 Unternehmen und 25 der größten Städte der USA – verlassen sich auf Cradlepoint, um Standorte, Mitarbeiter, Fahrzeuge und Geräte zu verbinden und zu schützen. Cradlepoint-Netzwerklösungen sind Grundlage für innovative Managed-Services-Angebote vieler großer Dienstleister. Cradlepoint wurde im Jahr 2006 gegründet und ist ein privat geführtes Unternehmen mit Hauptsitz in Boise, Idaho sowie Entwicklungszentren im Silicon Valley und Kelowna, Kanada. Der europäische Hauptsitz befindet sich bei Byfleet in Großbritannien. Weitere Informationen unter www.cradlepoint.com oder über Twitter @cradlepoint.

Firmenkontakt
Cradlepoint
Estee Woods
W Jefferson Street, Ste. 400 1111
83702-5389 Boise
+1 208-424-5054
info@cradlepoint.com
http://www.cradlepoint.com

Pressekontakt
Touchdown PR Deutschland
Katharina Scheurer
Friedenstraße 27
82178 Puchheim
+49 89 2155 2278
deutschland@touchdownpr.com
http://www.touchdownpr.com

Pressemitteilungen

Crout GmbH und die Deutsche Telekom: Eine erfolgreiche IoT Partnerschaft für den Mittelstand

Digitalisierung – Internet der Dinge – Crout GmbH > we IoTivate!

Crout GmbH und die Deutsche Telekom: Eine erfolgreiche IoT  Partnerschaft für den Mittelstand

__________________we IoTivate!

Seit April 2016 sind der Stuttgarter Anbieter für Telekommunikations- und IT-Dienstleistungen die Crout GmbH und das größte europäische Telekommunikationsunternehmen, die Deutsche Telekom, Partner für gemeinsame Angebote im „Internet der Dinge“ IoT .

Die Crout GmbH ist im deutschen ITK-Markt einer der führenden netzungebundenen Anbieter für das „Internet der Dinge“. Sie bietet dem Mittelstand kostengünstige, flexible Tarifkonditionen mit optimaler Netzabdeckung und hoher Zuverlässigkeit für die Vernetzung von Maschinen und anderen Dingen, ergänzt durch eine sichere Device Integration mit allen dazu notwendigen Dienstleistungen an.

Die Crout GmbH verfügt über langjährige Erfahrung in der Telekommunikation mit einem Fokus auf die Maschinenkommunikation im „Internet der Dinge“. Sie bietet Lösungen, die ab der Sensorik die komplette Telekommunikation realisieren: von der Device Integration mit der Übertragung der Daten, über die Analyse und Speicherung bis hin zur Kundenbetreuung und Abrechnung.

Die Crout GmbH erschließt mit eigenen netzunabhängigen ITK-Dienstleistungen und einer optimalen Netzabdeckung Marktsegmente, die sichere Anbindungen auch für kleinere Stückzahlen benötigen. Die Partnerschaft mit der Deutschen Telekom ermöglicht der Crout GmbH sehr spezifische Anforderungen im deutschen Markt zu unterstützen.

„Unsere Strategie fokussiert auf das Angebot von integrierten Kommunikationslösungen für Unternehmen, welche stark von den Möglichkeiten der Maschinenvernetzung profitieren. Durch die hieraus entstehenden Mehrwertdienste, Innovationen und Einsparpotenziale unterstützen wir eine nachhaltig erfolgreiche Zukunft und antworten auf die Megatrends des „Internet der Dinge“, sagte Frank Kiesewetter, Geschäftsführer der Crout GmbH.

Durch die langjährige Erfahrung bei Aufbau, Integration und Betrieb von auf dem Mobilfunk basierenden Anwendungen im „Internet der Dinge“ kann die Crout GmbH ihre Kunden und Partner in allen Bereichen der Wertschöpfungskette unterstützen.Die Crout GmbH nutzt Verträge mit Telekommunikationsnetzanbietern zur weltweiten Nutzung von Zugangsnetzen. Dadurch ist eine weltweite Abdeckung zu optimalen Konditionen für alle Anwendungen möglich. Die implementierte Management Plattform unterstützt alle notwendigen M2M-spezifischen Anforderungen.

https://crout.de/das_angebot_der_crout_gmbh/

Crout GmbH

Die Crout GmbH nutzt zur Erbringung Ihrer Leistungen alle in Deutschland und die meisten weltweit verfügbaren Mobilfunknetze mit einer einzigen SIM-Karte und zentralen Managementsystemen. Lokale Netzbetreiber Partnerschaften ergänzen diese Aufstellung um auch besondere Anforderungen optimal zu unterstützen. Die Crout GmbH fokusiert sich auf die Anforderungen des deutschen Mittelstand und konzentriert sich vom Erstkontakt bis zur Implementierung auf eine schnelle Realisierung der geeigneten Lösungen. Die Crout GmbH vermittelt durch ihre unabhängige Aufstellung eine direkt wahrnehmbare Entscheidungs- bzw. Beratungsneutralität.

Die Crout GmbH nutzt zur Erbringung Ihrer Leistungen alle in Deutschland und die meisten weltweit verfügbaren Mobilfunknetze mit einer einzigen SIM-Karte und zentralen Managementsystemen. Lokale Netzbetreiber Partnerschaften ergänzen diese Aufstellung um auch besondere Anforderungen optimal zu unterstützen. Die Crout GmbH fokusiert sich auf die Anforderungen des deutschen Mittelstand und konzentriert sich vom Erstkontakt bis zur Implementierung auf eine schnelle Realisierung der geeigneten Lösungen. Die Crout GmbH vermittelt durch ihre unabhängige Aufstellung eine direkt wahrnehmbare Entscheidungs- bzw. Beratungsneutralität.

Kontakt
Crout GmbH
Frank Kiesewetter
Echterdinger Str. 54
70794 Filderstadt
+49 711 49 03 555
info@crout.eu
http://www.crout.de

Computer/Internet/IT

Global 2G, 3G, 4G & 5G Wireless Network Infrastructure Market: 2016 – 2030 – with an Evaluation of Wi-Fi and WiMAX

„The Report The 2G, 3G, 4G & 5G Wireless Network Infrastructure Market: 2016 – 2030 – with an Evaluation of Wi-Fi and WiMAX provides information on pricing, market analysis, shares, forecast, and company profiles for key industry participants. – MarketResearchReports.biz“

The wireless network infrastructure market is currently in a phase of transition as mobile operators seek to address increasing mobile traffic demands amidst global economic uncertainties. This paradigm shift is bringing new challenges and opportunities to infrastructure vendors.

In 2015, global 2G, 3G and 4G wireless infrastructure revenues stood at nearly $65 Billion. SNS Research estimates that these revenues will remain flat in 2016, largely due to declining macrocell RAN and mobile core investments. Over the next four years, the market is expected to decline at a CAGR of 1%, eventually shrinking to $61 Billion by the end of 2020.

Despite the ongoing decline in the wider market, mobile operators are expected to significantly increase their spending in the evolving HetNet (Heterogeneous Network) submarket, which encompasses small cells, carrier Wi-Fi, DAS (Distributed Antenna Systems) and C-RAN (Centralized RAN) infrastructure. Small cell and carrier Wi-Fi equipment alone will represent a market worth $3 Billion in 2016. Supplemented further by DAS and C-RAN investments, the HetNet sector is attracting considerable attention from both established vendors as well as startups that solely focus on this submarket.

View Report At http://www.marketresearchreports.biz/analysis/804849

Spanning over 1,000 pages, „The 2G, 3G, 4G & 5G Wireless Network Infrastructure Market: 2016 – 2030 – with an Evaluation of Wi-Fi and WiMAX“ report package encompasses two comprehensive reports covering both the conventional 2G, 3G, 4G & 5G wireless network infrastructure market as well as the emerging HetNet submarket:

  • The Wireless Network Infrastructure Ecosystem: 2016 – 2030 – Macrocell RAN, Small Cells, C-RAN, RRH, DAS, Carrier Wi-Fi, Mobile Core, Backhaul & Fronthaul

  • The HetNet Ecosystem (Small Cells, Carrier Wi-Fi, C-RAN & DAS): 2016 – 2030 – Opportunities, Challenges, Strategies & Forecasts

This report package provides an in-depth assessment of the 2G, 3G, 4G & 5G wireless network infrastructure market and also explores the HetNet submarket. Besides analyzing the key market drivers, challenges, regional CapEx commitments and vendor strategies, the report package also presents revenue and unit shipment forecasts for the wireless network infrastructure, macrocell, mobile core, small cell, Wi-Fi offload, DAS, C-RAN and the mobile transport submarkets from 2016 to 2030 at a regional as well as a global scale.

The report package comes with an associated Excel datasheet suite covering quantitative data from all numeric forecasts presented in the report package.

Topics Covered:

The report covers the following topics:

  • 2G (GSM and CDMA) technology and market trends

  • 3G (W-CDMA/HSPA, TD-SCDMA and CDMA-2000) technology and market trends

  • 4G (LTE, LTE-Advanced and WiMAX) technology and market trends

  • 5G (IMT-2020) technology and market trends

  • Mobile core technology and market trends

  • Mobile transport (backhaul and fronthaul) technology and market trends

  • HetNet (Wi-Fi offloading, small cell, C-RAN and DAS) technology and market trends

  • Analysis of key trends such as enterprise RAN, TD-LTE, VoLTE virtualization, unlicensed small cells and SCaaS (Small Cells as a Service)

  • Market drivers for wireless network infrastructure investments

  • Challenges and barriers to the ecosystem

  • Profiles and strategies of over 350 wireless network infrastructure vendors

  • Global and regional market analysis and forecasts

  • SWOT analysis of the wireless network infrastructure market

Download Sample copy of this Report at : http://www.marketresearchreports.biz/sample/sample/804849

Key Questions Answered:

The report provides answers to the following key questions:

  • How is the 2G, 3G, 4G & 5G wireless network infrastructure market evolving by segment and region?

  • What will the market size be in 2016 and at what rate will it grow?

  • What trends, challenges and barriers are influencing its growth?

  • How will the market shape for HetNet infrastructure such as small cells, C-RAN and DAS?

  • How big is the opportunity for enterprise RAN deployments?

  • How will Wi-Fi fit into future network architectures for access and offload?

  • Who are the key vendors in the market, what is their market share and what are their strategies?

  • What strategies should be adopted by mobile operators and vendors to remain a dominant market force?

  • Which 2G, 3G, 4G & 5G technology constitutes the highest amount of spending and how will this evolve overtime?

  • How will LTE deployments proceed, and how long will 2G/3G technologies coexist with LTE?

  • When will WiMAX infrastructure spending diminish?

  • What is the global and regional outlook for RAN and mobile core submarkets?

  • What is the opportunity for mobile transport networking gear, and what new backhaul/fronthaul solutions are evolving?

Reasons to buy

This report will allow you to –

  • Gain an insight into pharmaceutical deal activity via in-depth analysis of the current pharmaceutical industry, along with a focus on the most lucrative regions and therapy areas for both M&A and strategic deals

  • Examine detailed analysis of key players, covering companies involved in M&A and strategic alliance deals, important deal activity for all deal types, and deals involving companies with the most numerous and highest-value deals.

  • Understand how the current deals market is changing, using analysis of deals by molecule type, route of administration, and stage of development.

  • Determine the most appropriate deal activity for overcoming challenges and enhancing performance, including detailed analysis of the rationale behind key recent deals.

List of Companies & Organizations Mentioned:

The following companies and organizations have been reviewed, discussed or mentioned in the report:

3GPP (3rd Generation Partnership Project)

3GPP2 (3rd Generation Partnership Project 2)

3Roam

4ipnet

4RF

6WIND

ABB

Ablaze Wireless

Absolute Analysis

Accedian Networks

Accelink Technologies

Accelleran

Accuris Networks

AceAxis

Actelis Networks

Actiontec

Blu Wireless Technology

BluWan

BridgeWave Communications

Broadband Forum

Broadcom Corporation

Brocade Communications Systems

Browan Communications

BSG Wireless

BT Group

BTI Systems

BTI Wireless

CableFree Solutions

Cadence Design Systems

Calix

Cambium Networks

Canoga Perkins

Carlson Wireless Technologies

Casa Systems

Cavium

CBNL (Cambridge Broadband Networks Ltd.)

CCI (Communication Components Inc.)

CCI (Competitive Companies, Inc.)

CCI (Crown Castle International)

CCI Systems

CCS (Cambridge Communication Systems)

Direct Beam

Dish Network

D-Link Corporation

Dongwon T&I

DragonWave

DT (Deutsche Telekom)

eASIC Corporation

E-Band Communications (Moseley Associates)

EBlink

ECI Telecom

Eden Rock Communications

Edgewater Wireless Systems

EDX Wireless

EE

Fortinet

Foxcom

Freescale Semiconductor

Front Porch

Fujitsu

Galtronics

Gemtek Technology Company

GENBAND

Genmix Technology

GigaLight (Shenzhen Gigalight Technology Company)

Gilat Satellite Networks

GlobalFoundaries

GoNet Systems

Huahuan

Huawei

Hughes Network Systems

HXI

iDirect

IDT (Integrated Device Technology)

IEEE (Institute of Electrical and Electronics Engineers)

IMEC International

Huahuan

Huawei

Hughes Network Systems

HXI

iDirect

IDT (Integrated Device Technology)

IEEE (Institute of Electrical and Electronics Engineers)

IMEC International

Lime Microsystems

Loea Corporation

Lumentum

Macom (M/A-COM Technology Solutions)

MAX4G

Maxim Integrated

NuRAN Wireless

Nutaq

NXP Semiconductors

Oceus Networks

Octasic

OE Solutions

Follow us on LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/marketresearchreports-biz

About us

MarketResearchReports.biz is the most comprehensive collection of market research reports. MarketResearchReports.Biz services are specially designed to save time and money for our clients. We are a one stop solution for all your research needs, our main offerings are syndicated research reports, custom research, subscription access and consulting services. We serve all sizes and types of companies spanning across various industries.

Contact

State Tower

90 Sate Street, Suite 700

Albany, NY 12207

Tel: +1-518-621-2074

Website: http://www.marketresearchreports.biz/

E: sales@marketresearchreports.biz

Telekommunikation

Kenya: Expansion of 3G, 4G and the Continued Growth of Mobile Money Services to Drive Overall Revenue Growth, Current Strategies, Key Opportunities and Future Trends

Kenya: Expansion of 3G, 4G and the Continued Growth of Mobile Money Services to Drive Overall Revenue Growth Size and Share Published in 2016-10-12 Available for US$ 990 at Researchmoz.us

Description

The telecommunications market in Kenya will generate service revenue of $2.3bn in 2016. Pyramid Research expects to see overall service revenue grow at a steady rate over 2016-2021. Over the next five years, operators should seize opportunities in the fixed and mobile data segments by improving and upgrading their existing networks.

Infrastructure and network vendors can partner with operators to support operators in their network upgrades and expansion.

Key Findings

The overall telecom service revenue in Kenya is expected to generate $2.3bn in 2016 and is estimated to grow at a gradual rate over 2016-2021.

Mobile services are expected to dominate Kenya’s telecom market in 2016.

The top two operators in Kenya, Safaricom and Airtel, are estimated to account for the majority of total telecom service revenue in 2016.

Synopsis

“Kenya: Expansion of 3G, 4G and the Continued Growth of Mobile Money Services to Drive Overall Revenue Growth” provides an executive-level overview of the telecommunications market in Kenya today, with detailed forecasts of key indicators up to 2021. It delivers deep quantitative and qualitative insight into Kenya’s telecom market, analyzing key trends, evaluating near-term opportunities and assessing risk factors, based on proprietary data from Pyramid Research’s databases. The Country

Get a Sample Copy of the Report: http://www.researchmoz.us/enquiry.php?type=S&repid=839297

Intelligence Report provides in-depth analysis of the following:

Regional context: Telecom market size and trends in Kenya compared with other countries in Africa and Middle East region.

Economic, demographic and political context in Kenya.

The regulatory environment and trends: a review of the regulatory setting and agenda for the next 18-24 months as well as relevant developments pertaining to spectrum licensing, national broadband plans, number portability and more.

A demand profile: analysis as well as historical figures and forecasts of service revenue from the fixed telephony, fixed Internet, mobile voice and mobile data.

Service evolution: a look at changes in the breakdown of overall revenue between the fixed and mobile sectors and between voice, data and video from 2014 to 2021.

The competitive landscape: an examination of key trends in competition and in the performance, revenue market shares and expected moves of service providers over the next 18-24 months.

In-depth sector analysis of fixed telephony, broadband, mobile voice and mobile data services: a quantitative analysis of service adoption trends by network technology and by operator, as well as of average revenue per line/subscription and service revenue through the end of the forecast period.

Main opportunities: this section details the near-term opportunities for operators, vendors and investors in Kenya’s telecommunications market.

Inquiry on this report: http://www.researchmoz.us/enquiry.php?type=E&repid=839297

Reasons To Buy

Gain in-depth analysis of current strategies and future trends of the telecommunications market in Kenya, service providers and key opportunities in a concise format, to build proactive and profitable growth strategies.

Understand the factors behind ongoing and upcoming trends in Kenya’s mobile communications, fixed telephony and broadband markets, including the evolution of service provider market shares, to align product offerings and strategies to meet customer’s demand.

Leverage the graphical information (more than 20 charts and tables in the report based on the Pyramid Research forecast products), to gain an overview of the telecom market in Kenya.

Analysis of key telecom players in the markets and major business strategies being adopted by them, to identify the opportunities to improve the market share.

Explore novel opportunities to align your product strategies and offerings to meet the requirements and succeed in the challenging telecommunications market in Kenya.

Browse All Telecommunications Market Research Reports at: http://www.researchmoz.us/telecommunications-market-reports-95.html

About ResearchMoz

ResearchMoz is the world’s fastest growing collection of market research reports worldwide. Our database is composed of current market studies from over 100 featured publishers worldwide. Our market research databases integrate statistics with analysis from global, regional, country and company perspectives.

Contact Us:

ResearchMoz
Mr. Nachiket Ghumare, +1-518-621-2074
USA-Canada Toll Free: 866-997-4948
sales@researchmoz.us
http://www.researchmoz.us/

 

 

Telekommunikation

The 2G, 3G, 4G & 5G Wireless Network Infrastructure Market to 2016 – 2030, Key Market Drivers, Challenges, Regional CapEx Commitments, Vendor Strategies and Increasing Mobile Traffic Demands with an Evaluation of Wi-Fi and WiMAX

The 2G, 3G, 4G & 5G Wireless Network Infrastructure Market: 2016 – 2030 – with an Evaluation of Wi-Fi and WiMAX Size and Share Published in 2016-04-29 Available for US$ 3500 at Researchmoz.us

Description

The wireless network infrastructure market is currently in a phase of transition as mobile operators seek to address increasing mobile traffic demands amidst global economic uncertainties. This paradigm shift is bringing new challenges and opportunities to infrastructure vendors.

In 2015, global 2G, 3G and 4G wireless infrastructure revenues stood at nearly $65 Billion. SNS Research estimates that these revenues will remain flat in 2016, largely due to declining macrocell RAN and mobile core investments. Over the next four years, the market is expected to decline at a CAGR of 1%, eventually shrinking to $61 Billion by the end of 2020.

Despite the ongoing decline in the wider market, mobile operators are expected to significantly increase their spending in the evolving HetNet (Heterogeneous Network) submarket, which encompasses small cells, carrier Wi-Fi, DAS (Distributed Antenna Systems) and C-RAN (Centralized RAN) infrastructure. Small cell and carrier Wi-Fi equipment alone will represent a market worth $3 Billion in 2016. Supplemented further by DAS and C-RAN investments, the HetNet sector is attracting considerable attention from both established vendors as well as startups that solely focus on this submarket.

Spanning over 1,000 pages, „The 2G, 3G, 4G & 5G Wireless Network Infrastructure Market: 2016 – 2030 – with an Evaluation of Wi-Fi and WiMAX“ report package encompasses two comprehensive reports covering both the conventional 2G, 3G, 4G & 5G wireless network infrastructure market as well as the emerging HetNet submarket:

The Wireless Network Infrastructure Ecosystem: 2016 – 2030 – Macrocell RAN, Small Cells, C-RAN, RRH, DAS, Carrier Wi-Fi, Mobile Core, Backhaul & Fronthaul

The HetNet Ecosystem (Small Cells, Carrier Wi-Fi, C-RAN & DAS): 2016 – 2030 – Opportunities, Challenges, Strategies & Forecasts

This report package provides an in-depth assessment of the 2G, 3G, 4G & 5G wireless network infrastructure market and also explores the HetNet submarket. Besides analyzing the key market drivers, challenges, regional CapEx commitments and vendor strategies, the report package also presents revenue and unit shipment forecasts for the wireless network infrastructure, macrocell, mobile core, small cell, Wi-Fi offload, DAS, C-RAN and the mobile transport submarkets from 2016 to 2030 at a regional as well as a global scale.

The report package comes with an associated Excel datasheet suite covering quantitative data from all numeric forecasts presented in the report package.

 

Get a Sample Copy of the Report: http://www.researchmoz.us/enquiry.php?type=S&repid=804849

 

Topics Covered:

The report covers the following topics:

2G (GSM and CDMA) technology and market trends

3G (W-CDMA/HSPA, TD-SCDMA and CDMA-2000) technology and market trends

4G (LTE, LTE-Advanced and WiMAX) technology and market trends

5G (IMT-2020) technology and market trends

Mobile core technology and market trends

Mobile transport (backhaul and fronthaul) technology and market trends

HetNet (Wi-Fi offloading, small cell, C-RAN and DAS) technology and market trends

Analysis of key trends such as enterprise RAN, TD-LTE, VoLTE virtualization, unlicensed small cells and SCaaS (Small Cells as a Service)

Market drivers for wireless network infrastructure investments

Challenges and barriers to the ecosystem

Profiles and strategies of over 350 wireless network infrastructure vendors

Global and regional market analysis and forecasts

SWOT analysis of the wireless network infrastructure market

 

Key Questions Answered:

The report provides answers to the following key questions:

How is the 2G, 3G, 4G & 5G wireless network infrastructure market evolving by segment and region?

What will the market size be in 2016 and at what rate will it grow?

What trends, challenges and barriers are influencing its growth?

How will the market shape for HetNet infrastructure such as small cells, C-RAN and DAS?

How big is the opportunity for enterprise RAN deployments?

How will Wi-Fi fit into future network architectures for access and offload?

Who are the key vendors in the market, what is their market share and what are their strategies?

What strategies should be adopted by mobile operators and vendors to remain a dominant market force?

Which 2G, 3G, 4G & 5G technology constitutes the highest amount of spending and how will this evolve overtime?

How will LTE deployments proceed, and how long will 2G/3G technologies coexist with LTE?

When will WiMAX infrastructure spending diminish?

What is the global and regional outlook for RAN and mobile core submarkets?

What is the opportunity for mobile transport networking gear, and what new backhaul/fronthaul solutions are evolving?

Inquiry on this report: http://www.researchmoz.us/enquiry.php?type=E&repid=804849

 

Table of Content

1 Chapter 1.1: Introduction 34

1.1 Executive Summary 34

1.2 Topics Covered 36

1.3 Forecast Segmentation 37

1.4 Key Questions Answered 41

1.5 Key Findings 42

1.6 Methodology 43

1.7 Target Audience 44

1.8 Companies & Organizations Mentioned 45

2 Chapter 1.2: An Overview of Wireless Network Infrastructure 50

2.1 What is Wireless Network Infrastructure? 50

2.2 2G: GSM & CDMA 51

2.2.1 2G Trends & Developments 51

2.2.2 2G Market Summary 52

2.3 3G: W-CDMA, TD-SCDMA & CDMA2000 52

2.3.1 3G Trends & Developments 53

2.3.2 3G Market Summary 54

2.4 4G: LTE, LTE-Advanced & WiMAX 55

2.4.1 4G Trends & Developments 55

2.4.2 4G Market Summary 55

2.5 5G: IMT-2020 Technologies 57

2.5.1 5G Trends & Developments 57

2.5.2 5G Market Summary 58

2.6 Macrocell RAN 60

2.6.1 Macrocell RAN Trends & Developments 61

2.7 HetNet RAN 62

2.7.1 HetNet RAN Trends & Developments 63

2.7.2 Small Cells 63

2.7.3 C-RAN 63

2.7.4 DAS 64

2.7.5 Carrier Wi-Fi 64

2.8 Mobile Core 65

2.8.1 Mobile Core Trends & Developments 65

2.9 Mobile Backhaul & Fronthaul 67

2.9.1 Mobile Backhaul & Fronthaul Trends & Developments 68

Browse All Telecommunications Market Research Reports at: http://www.researchmoz.us/telecommunications-market-reports-95.html

 

About ResearchMoz

ResearchMoz is the world’s fastest growing collection of market research reports worldwide. Our database is composed of current market studies from over 100 featured publishers worldwide. Our market research databases integrate statistics with analysis from global, regional, country and company perspectives.

Contact Us:

ResearchMoz
Mr. Nachiket Ghumare, +1-518-621-2074
USA-Canada Toll Free: 866-997-4948
sales@researchmoz.us
http://www.researchmoz.us/

Pressemitteilungen

Telstra and Cohda Wireless successfully trial V2I technology over 4G

Telstra and Cohda Wireless successfully trial V2I technology over 4G

Telstra and Cohda Wireless successfully trial V2I technology over 4G

Telstra, in partnership with Cohda Wireless, has successfully trialled Vehicle-to-Infrastructure (V2I) technology over Telstra’s 4G network in South Australia, a pivotal first step in developing Vehicle-to-Everything (V2X) technology. Examples of V2X include vehicles talking to infrastructure (such as traffic lights), vehicles talking to other vehicles, and vehicles talking to vulnerable road users such as cyclists and pedestrians. The use and development of V2X communications will enable the creation of intelligent transport systems that may allow more efficient use of road infrastructure, better traffic management (reduced congestion) and, in the future, coordinated and safe autonomous vehicle operation. Most importantly, it will likely lead to increased safety for road users as the impact of human error can be minimised as vehicles will be able to communicate and react to their surroundings.

Telstra believes its 4G and future 5G networks can play a vital role in supporting the faster rollout of intelligent transport systems and V2X applications, making implementation of the technology cheaper and more efficient. Telstra“s Director of Technology Andrew Scott said that the successful V2I trial marked the first phase of Telstra“s plan to show how V2X technology can be supported via Telstra“s 4G network. „While there has been a lot of focus around future transport technology, there has not been much work done to date in Australia on supporting intelligent transport systems via existing 4G mobile networks,“ Andrew said.

„The trial we just completed in South Australia confirms that 4G can support V2I applications. These applications included alerting a driver to roadworks ahead, giving green light priority to high priority vehicles, and testing optimal green light timing where the vehicle is informed of the optimal speed to approach a traffic light so that that they get a green light when they arrive, therefore allowing a more continuous flow of traffic.

„However this is only the first phase of our project with additional trial phases lined up for testing Vehicle-to- Vehicle and Vehicle-to-Vulnerable (bicycles and pedestrians). We are particularly excited about the upcoming Vehicle-to-Vulnerable testing as we will be able to showcase the Australian-first sending of standardised intelligent transport systems messages over the 4G network to enable interaction of vehicles with smartphone-equipped bicycles.“

CEO of Cohda Wireless, the world leading supplier of V2X solutions for Connected and Autonomous Vehicles (CAV), Paul Gray said „There are a number of V2X use cases that can be deployed right now using 4G, and Telstra“s 4G network is ideal for supporting these. We are very pleased to be working with Telstra towards the shared goal of making roads safer, greener, and less congested.“

The South Australian Minister for Transport and Infrastructure Stephen Mullighan said „We are positioning South Australia to become a key player in this emerging industry, and by leading efforts to accommodate driverless and autonomous technologies on SA roads, we are pursuing the safety, productivity and mobility benefits of these technologies, as well as new opportunities for our businesses and our economy.“

„Last year we hosted the first on-road trials of autonomous vehicles in the Southern Hemisphere and this year we became the first Australian jurisdiction to legislate to allow further on-road trials.“

„Our Government is striving to create an environment which nurtures companies developing autonomous technologies, including Telstra and Cohda Wireless, and this exciting initiative demonstrates the progress South Australia is making to take a share of this projected $90 billion industry.“

Telstra, Cohda Wireless and the South Australia Department of Planning, Transport and Infrastructure are all partners of the Australian Driverless Vehicle Initiative (ADVI), a partnership of government, industry and academic partners working collaboratively to research, investigate and help inform the development of robust national policy, legislation, regulation and operational procedures and processes to bring driverless vehicles safely and successfully to Australian roads.

Telstra and Cohda Wireless intend to trial Vehicle-to-Vehicle and Vehicle-to-Vulnerable technologies in South Australia within the coming months.

About Cohda Wireless
Cohda Wireless is the leading equipment vendor in the V2X market. The company manufactures systems with acknowledged best-in-world performance. Cohda“s hardware and software products are being used in more than 60 per cent of all V2X field trials worldwide today. Customers include many carmakers, tier one suppliers, automotive chipmakers, road authorities and new market entrants. Cohda“s products are already used in the USA, Europe, Australia, Japan, China, and Korea. For more information, visit www.cohdawireless.com.

Firmenkontakt
Cohda Wireless Europe GmbH
Bernd Luebben
Schatzbogen 7
81829 München
089 627 06207
ma@ahlendorf-communication.com
http://www.cohdawireless.com

Pressekontakt
ahlendorf communication
Mandy Ahlendorf
Schiffbauerweg 5F
82319 Starnberg
+4981519739098
ma@ahlendorf-communication.com
www.ahlendorf-communication.com

Pressemitteilungen

4G LTE-Back-up-Pfad für dezentrale Rechenzentren und Geschäftsstellen

Opengear bietet Out-of-Band-Management-Lösung für sicheres Fernwirken und -warten mit 4G-Funkverbindung zur Ausfallsicherung.

4G LTE-Back-up-Pfad für dezentrale Rechenzentren und Geschäftsstellen

Opengear Resilience Gateway mit 4G LTE

Opengears ACM7004 Resilience Gateway wurde entwickelt, um die Netzwerkverfügbarkeit an dezentralen Unternehmensstandorten, wie Rechenzentren, Filialen oder Geschäftsstellen, zu steigern. Das Gateway nutzt die hauseigenen Funktionen Smart Out-of-Band und Failover to Cellular, um den Zugriff auf sowie die Überwachung und die Steuerung von Edge-Routern, Servern, Switches, Firewalls, Stromverteilern und unterbrechungsfreien Stromversorgungen zu ermöglichen. Die Produktlinie beinhaltet das Gateway ACM7004-2-LR für die 4G LTE-Konnektivität von Netzwerken.

Das Resilience Gateway reduziert die IT-Kosten und den durchschnittlichen Zeitaufwand für Reparaturen, indem es Systeme proaktiv überwacht und repariert, Fehler und Unterbrechungen erkennt und den Netzwerkadministratoren meldet. Es ermöglicht eine Einschätzung der Situation sowie die Fernüberwachung der Systeme mittels einer zuverlässigen Out-of-Band-Verbindung.

Smart Out-of-Band – kurz SmartOOB – steht für Out-of-Band-Zugriff, automatische Response und Wiederherstellung für eine widerstandsfähigere IT-Infrastruktur. Ein sicherer alternativer Pfad zu Geräten an dezentralen Standorten ermöglicht den ortsunabhängigen Zugriff auf die Infrastruktur sogar während System- oder Netzwerkausfällen. Eine permanente Überwachungsfunktion, welche auch die physische Umgebung mit einschließt, erkennt Fehler proaktiv, bevor sie zu Ausfällen werden. In Kombination mit Failover to Cellular für die schnellere Wiederherstellung von Netzwerk- und IT-Ausfällen verringert SmartOOB Unterbrechungen und Ausfälle und sorgt für die zuverlässige Verfügbarkeit betriebskritischer Strukturen.

Failover to Cellular mit 4G LTE- oder 3G-Funkverbindung erhält an dezentralen Standorten und in Rechenzentren während Systemausfällen, Netzwerkunterbrechungen oder Neuinstallationen die Netzwerkverfügbarkeit aufrecht. Die transparente automatische Ausfallsicherung und das Failback-Verfahren stellen die WAN-Verfügbarkeit ohne manuellen Eingriff wieder her.

Erhältlich sind die Resilience Gateways der ACM7004-Serie in Deutschland ab 750 Euro netto.

Opengear wurde 2004 in den USA gegründet und unterhält Entwicklungsabteilungen in Australien sowie Vertriebsbüros in Europa und den USA. Das Unternehmen bietet intelligente, zukunftsfähige Lösungen für das Management betriebskritischer IT- und Kommunikationsinfrastrukturen in Rechenzentren, Geschäftsstellen und an dezentralen Standorten. Diese steigern den Automatisierungsgrad und die Belastbarkeit von Netzwerken. Kunden aus den Branchen Einzelhandel, Hosting, Finanzdienstleistungen, Dienstleistungen allgemein sowie Bildungswesen und staatliche Institutionen optimieren mit Opengear-Produkten ihren Betrieb und sichern eine kontinuierliche Geschäftstätigkeit.

Firmenkontakt
Opengear Limited (Niederlassung München)
Nadir Yilmaz
Herschel Street 58
SL11PG Slough, UK
+49 89 45671390
nadir.yilmaz@opengear.com
www.opengear.com

Pressekontakt
2beecomm public relations & kommunikation
Sonja Schleif
Theodor-Heuss-Straße 51-63
61118 Bad Vilbel
069/40951741
sonja.schleif@2beecomm.de
www.2beecomm.de

Pressemitteilungen

Unified Telecom Appliance: Clavister stellt neues Security Gateway P80 vor

4G- und LTE-Netze vor Cyberattacken schützen

Unified Telecom Appliance: Clavister stellt neues Security Gateway P80 vor

Internetgebundene Mobilgeräte eröffnen Hackern neue Angriffswege. Auf die sich stetig verändernde Bedrohungslage hat Clavister (NASDAQ: CLAV) mit der Entwicklung der Unified Telecom Appliance P80 reagiert. Die Lösung bietet einen zuverlässigen Schutz vor LTE Backhauls & Co. und garantiert sicheres Mobile Data Offloading. Daher eignet sich die P80 vor allem für Mobilnetzwerkbetreiber und Hersteller von Telekommunikations-equipment.

In den heutzutage von Smartphones und Tablets hochfrequentierten 4G/LTE-Netzen existieren Backhaul-Verbindungen, die Hacker zum Abgreifen persönlicher Daten nutzen. Den sensiblen mobilen Datenverkehr schützt die neue Clavister-Appliance P80 mittels IPsec-Verschlüsselung. Die Lösung verhindert auch IT-Attacken in GPRS Roaming Exchange(GRX)-Netzen. Ein Argument für Mobilfunknetzbetreiber: Die P80 ermöglicht ein sicheres Data Offloading von Funknetzen in günstige WLAN-Netzwerke.

Interne Sicherheitslösungen konsolidieren
Durch die Integration der Clavister-Lösung sind Mobilfunknetzbetreiber in der Lage, die eingesetzten Sicherheitstechnologien verschiedener Hersteller zu konsolidieren und dadurch Administrationsaufwand und -kosten zu senken. Die P80-Technologie wartet mit einem Firewall-Durchsatz von bis zu 120 Gbps und einer VPN-Performance von 40 Gbps auf. Dabei unterstützen 10 GbE-Interfaces insgesamt bis zu 30 Millionen gleichzeitige Verbindungen. Die Clavister-Appliance lässt sich problemlos in einem Rack montieren und besitzt eine Höhe von zwei Rackeinheiten (2U).

John Vestberg, CTO bei Clavister, kommentiert: „Spätestens seitdem Mobilfunknetze IP-fähig sind, können sich die Betreiber keine Probleme mehr im Bereich Security oder Performance erlauben. Die P80 wurde gezielt für diesen Markt entwickelt und fußt auf erweiterten Sicherheitstechnologien für eine optimierte Netzwerkkontrolle und den Schutz vor raffinierten IT-Angriffen. Die Sicherheit von Clavister untermauert die Tatsache, dass wir in keiner unserer Lösungen sogenannte Backdoors eingebaut haben, wie es z.B. bei US-amerikanischen Produkten üblich ist.“

Weitere Informationen unter www.clavister.com .

Hochauflösendes Bildmaterial kann unter clavister@sprengel-pr.com angefordert werden.

Kurzporträt Clavister:
Gegründet im Jahr 1997, ist Clavister ein führender Mobile- und Network Security-Provider. Die preisgekrönten Lösungen basieren auf Einfachheit, gutem Design und sehr guter Performance, um sicherzustellen, dass Cloud-Service-Anbieter, große Unternehmen und Telekommunikationsbetreiber den bestmöglichen Schutz gegen die digitalen Bedrohungen von heute und morgen erhalten. Alle Produkte sind in einem skandinavischen Design entworfen, gekoppelt mit schwedischer Technologie. Clavister hält außerdem einen Weltrekord für den schnellsten Firewall-Durchsatz. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.clavister.com.

Firmenkontakt
Clavister Deutschland
Thomas Gross
Paul-Dessau-Str. 8
22761 Hamburg
+49 (40) 41 12 59-0
Sales-DE@clavister.com
http://www.clavister.de

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Maximilian Schütz
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
02661-912600
administration@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com