Tag Archives: 5G

Pressemitteilungen

5G-Report von A10 Networks: Mobilfunkbetreiber erhöhen Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz vor 5G-Risiken

Laut aktueller Studie rechnen Betreiber durch wachsende IoT-Umgebungen mit hohen Umsatzchancen – Gefahren für die Cybersicherheit erhöhen sich jedoch drastisch

Hamburg, 6. Mai 2019 – Laut einer aktuellen Studie von A10 Networks, die vom Business Performance Innovation (BPI) Network durchgeführt wurde, sehen Mobilfunkanbieter durch den Ausbau von 5G-Hochgeschwindigkeitsnetzen und einer Vielzahl neuer IoT-Umgebungen enorme Chancen, ihre Umsätze zu steigern. Jedoch sind sie auch der Meinung, dass für den Einsatz des neuen Mobilfunkstandards eine deutlich verbesserte Cybersicherheit unerlässlich ist, um das vorhandene Potential zu realisieren.

Die Ergebnisse des Reports „Securing the Future of a Smart World“ zeigen, dass Mobilfunkbetreiber sich entscheidend in Richtung 5G-Kommerzialisierung bewegen und Sicherheit für sie eine hohe Priorität hat.

– 67 Prozent der Befragten werden ihre ersten kommerziellen 5G-Netzwerke innerhalb von 18 Monaten und weitere 20 Prozent innerhalb von zwei Jahren bereitstellen.
– 94 Prozent der Befragten erwarten, dass das Wachstum des Netzwerkverkehrs, der Anzahl der vernetzten Geräte und der unternehmensrelevanten IoT-Anwendungsbereiche die Risiken für die Sicherheit sowie Zuverlässigkeit für 5G-Netzwerke deutlich erhöhen wird.
– 79 Prozent der Befragten geben an, dass die Entwicklungen bei 5G in ihre aktuellen Investitionen im Bereich Sicherheit einfließen.

„Mobilfunkbetreiber erwarten durch den Einsatz von 5G signifikante Umsatzmöglichkeiten und interessante neue Anwendungsfälle. Der Branche ist jedoch auch bewusst, dass 5G es notwendig macht, die Sicherheit und Zuverlässigkeit von 5G-Netzwerken drastisch zu erhöhen“, sagt Gunter Reiss, Vice President von A10 Networks. „Neue unternehmensrelevante Anwendungsbereiche wie autonome Fahrzeuge, Smart Cities und Tele-Patientenbetreuung machen die Netzwerkzuverlässigkeit zu einem entscheidenden Faktor, um die Sicherheit für Menschen und Unternehmen zu gewährleisten. Die erhöhten Traffic-Raten und die steigende Anzahl der vernetzten Geräte werden die Angriffsfläche für Cyberkriminelle erheblich vergrößern, so dass Angriffe noch gewaltigere Dimensionen annehmen werden.“

Die Mobilfunkbetreiber müssen zahlreiche Maßnahmen ergreifen, um ihre Netzwerke für den Einsatz von 5G vorzubereiten. Während beispielsweise mehr als 80 Prozent der befragten Mobilfunkbetreiber angeben, dass sie Upgrades für ihre Gi/SGI-Firewalls im Kernnetzwerk durchführen müssen, haben nur 11 Prozent die Implementierung neuer Gi/SGi-Firewalls bereits abgeschlossen.

Neue Umsatzmöglichkeiten und Anwendungsbereiche
Die Realisierung des Potentials von vollständig implementierten 5G-Netzwerken erfordert hohe Investitionen der Netzbetreiber; und auch die Amortisation dieser Ausgaben ist ein entscheidendes Thema für die Telekommunikationsindustrie. Die Betreiber sehen darin erhebliche Chancen, ihre Umsätze zu steigern und neue Geschäftsmodelle zu entwickeln.

Die wichtigsten Vorteile von 5G
– Gesamtwachstum im Mobilfunkmarkt (67 Prozent)
– Besserer Kundenservice und höhere Kundenzufriedenheit (59 Prozent)
– Etablierung neuer Geschäftsmodelle basierend auf 5G (43 Prozent)

Top-Treiber von 5G
– Smart Cities (61 Prozent)
– Industrielle Automation und Smart Manufacturing (48 Prozent)
– Hohe Übertragungsraten (39 Prozent)
– Vernetzte Fahrzeuge (35 Prozent)
– Fixed Wireless Access (37 Prozent)

Sicherheitsmaßnahmen für 5G-Netzwerke
Die größten Sicherheitsbedenken der Mobilfunkbetreiber betreffen die Kernnetzwerksicherheit und den DDoS-Schutz.

– Für 63 Prozent der Befragten ist ein erweiterter DDoS-Schutz die wichtigste Sicherheitsmaßnahme für 5G-Netzwerke.
– 98 Prozent der Befragten geben an, dass der Schutz des Kernnetzwerks beim Einsatz von 5G entweder sehr wichtig (72 Prozent) oder wichtig sei (26 Prozent).
– 79 Prozent haben bereits Upgrades für ihre Gi/SGi-Firewalls durchgeführt oder planen dies zu tun.
– 73 Prozent haben bereits Upgrades für ihre GTP-Firewall durchgeführt oder planen dies zu tun.

„Die Mehrheit der Mobilfunkbetreiber versteht die Notwendigkeit, die Sicherheitsvorkehrungen in einer smarten, vernetzten Welt auszubauen“, so Gunter Reiss. „Es ist bereits jetzt an der Zeit, Maßnahmen zu ergreifen. Betreiber müssen ihre Pläne zur Erweiterung des bestehenden DDoS-Schutzes konsequent vorantreiben und ihre Sicherheitsservices im Netzwerkkern bis hin zum Rande des Netzwerks konsolidieren, um den wachsenden Risiken zu begegnen. Die 5G-Sicherheitslösungen mit Gi/SGi-Firewall, GTP-Firewall und KI gestütztem DDoS-Schutz von A10 Networks ermöglichen es Mobilfunkbetreibern, ihre Netzwerke zu sichern und zu skalieren, um sich vor den massiven Cyber-Bedrohungen zu schützen, die mit 5G einhergehen.“

Methodik
In Zusammenarbeit mit A10 Networks führte das Business Performance Innovation (BPI) Network eine globale Umfrage unter Kommunikationsdienstleistern durch, um die Absichten, Prioritäten und Bedenken der Branche bezüglich 5G zu analysieren. Die Studie beinhaltet eine Umfrage unter 145 Führungskräften aus den Bereichen IT und Unternehmensführung bei Kommunikationsdienstanbietern weltweit.

Weitere Informationen über das Business Performance Innovation Network finden Sie hier.

Weiterführende Links

– Vollständiger Report: Securing the Future of a Smart World
– Besuchen Sie den Blog von A10 Networks

A10 Networks (NYSE: ATEN) ist ein führender Anbieter für sichere und hochverfügbare Netzwerklösungen und Applikationsdienste. Als verlässlicher Partner unterstützt A10 Networks große Unternehmen und Service Provider dabei, aktuelle und zukünftige Herausforderungen bezüglich Digital Business, IoT, Cloud, Sicherheit und 5G zu meistern. Die Lösungen des A10-Portfolios decken dabei die Bereiche Sicherheit (TPS und Thunder SSLi), Cloud (Lightning ADS, Harmony Controller und ADC) und SDN (Thunder ADC) ab. Das Unternehmen wurde 2004 gegründet und ist in San Jose, Kalifornien ansässig. A10 Networks hat Niederlassungen weltweit. Mehr Informationen sind unter http://www.a10networks.com abrufbar.

Firmenkontakt
A10 Networks
Ronald Sens
Hogehilweg 17
1101 CB Amsterdam-Zuidoost
+31627344030
a10networks@hbi.de
http://www.a10networks.com

Pressekontakt
HBI PR&MarCom GmbH
Christine Gierlich
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89/ 99 38 87 24
christine_gierlich@hbi.de
http://www.hbi.de

Bildquelle: @A10 Networks

Pressemitteilungen

5G Era, Take VR·AR to the Next Level

Once the commercialization of 5G begins, 5G will help VR·AR go to the next round and immersive contents will grow explosively.

According to the new market research report, the VR market is expected to grow from USD 7.9 billion in 2018 to USD 44.7 billion by 2024, at a CAGR of 33.47% during the forecast period.

Once the commercialization of 5G begins, 5G will help VR·AR go to the next round and immersive contents will grow explosively. According to the book ‘Mobile Trend 2019’, the main reason for slow progress in previous immersive contents market is limits of the network which cannot transfer massive data.

For best VR·AR experiences, the 5G network will help provide more capacity with lower cost, low latency, and uniform experiences. In terms of speed, 5G is approximately 20 times faster than 4G(LTE), the amount of data at a time is more than 100 times and 5G is estimated to be 60 to 120 times faster than average 4G latencies. Based on these factors, immersive contents of VR·AR can be implemented well on 5G network and more killer contents in VR·AR are a necessity as the number of 5G subscriptions will reach 2.61 billion in 2025.

What is the the best way for contents companies to go forward in 5G? CIRCLE Inc, one of the leading VR contents companies in South Korea, will tell the right strategy for these companies in the 5G era. South Korea debuts with the world’s first commercial 5G services.

Sungmin Lim, CEO of CIRCLE Inc., commercializes K-MEDI VR(http://kmedivr.com), a Korean medical tourism platform for the purpose of information comparison based on VR technology after K-MEDI VR joined a government-funded program as it’s selected as one of the most promising IT startups in 2018. CIRCLE Inc. is a fast-growing content development company in South Korea.



“Future VR contents will bring about true technological innovation with 5G networks in more various area of games, medical fields, education, movies, cars, and advertising, etc. Global companies already strengthen their competitiveness quickly following the trend. I hope many other companies having their competitiveness improve their competitive edges in the world market together as 5G will be the best chance for VR companies and demonstrate the full potential of immersive contents.”

You can meet CIRCLE Inc. at B2B booth of PlayX4, one of the biggest contents exhibition in South Korea held from 9th to 10th of May in KINTEX, Ilsan, Gyeonggi-do, South Korea.

Contact info:
Name: Sungmin Lim
Mail: starsm19@gmail.com
Website: http://kmedivr.com
Contact Address: 19F, Seongnamdaero 331beongil 8, Bundangu, Seongnamsi, Gyeonggi-do, South Korea

Pressemitteilungen

LTTS startet „Engineering the Change“-Kampagne

BENGALURU/MÜNCHEN, 24. April 2019: L&T Technology Services (NSE:LTTS), ein weltweit führender Anbieter von Ingenieursdienstleistungen aus Indien, hat seine „Engineering the Change“-Kampagne in Europa gestartet. Auf einer Tour durch fünf deutsche Städte präsentiert LTTS Ideen und zeigt technische Lösungen auf, die für die digitale Transformation rund um Industrie 4.0 notwendig sind.

LTTS ist einer der weltweit führenden F&E-Dienstleister für Produktentwicklung, Verfahrenstechnik, IIoT, M2M-Konnektivität und Product Lifecycle Management. Im vergangenen Jahr wurde LTTS von der ISG Group (Stamford/USA) in deren ,ISG Provider Lens Germany“ auf dem deutschen Markt als „Leader“ in den Branchen Automotive, chemische Industrie, Medizintechnik sowie der Konsumgüterbranche bewertet.

Im Rahmen der „Engineering the Change“-Kampagne organisiert LTTS vom 31. Mai 2019 bis 15. Juni 2019 eine Road Tour von Manchester über Paris und Zürich sowie vier weiteren Städten in Deutschland bis nach München. Zum Abschluss der Tour findet in München ein spannender 24-Stunden-Hackathon statt, bei dem Studenten, Experten und Digitalbegeisterte ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen können, indem sie drei reale Herausforderungen von LTTS-Kunden bearbeiten.

Der Hackathon soll die Teilnehmer bis an ihre Grenzen fordern. Dabei werden ihre Leistungen von einer Jury aus LTTS-Führungskräften, Partnern und Kunden bewertet. Die Gewinner erhalten ein Preisgeld von 10.000 Euro und die Chance, Mitglied der globalen Vereinigung der besten LTTS-Ingenieure zu werden.

„Europa war schon immer maßgeblich daran beteiligt, den Weg zur Einführung neuer Technologien zu ebnen. Dies hat zahlreiche Akteure aus Schlüsselsektoren wie Automotive, Luft- und Raumfahrt, Energie und viele andere mehr inspiriert. Vor diesem Hintergrund wollen wir mit unserer Kampagne die Vorteile neuer Technologien wie 5G, Künstliche Intelligenz, Intelligente Fabriken, Kollaborative Roboter und Autonome Fahrzeuge stärker kommunizieren. Diese Tour wird unsere führende Rolle bei Zukunftstechnologien unterstreichen. Zusammen mit unseren europäischen Kunden wollen wir die digitale Transformation vorantreiben“, sagte Gaurav Gupta, Chief Business Officer of Europe bei LTTS.

Die einzigartige Reise durch vier Länder soll auch der Rekrutierung talentierter Mitarbeiter neue Impulse verleihen. Im Rahmen der Recruiting-Kampagne „Beyond“ sucht LTTS verstärkt Ingenieure aus Regionen außerhalb Indiens und der USA, wie beispielsweise Europa, Singapur und Japan.
LTTS ist seit 2014 in Europa geschäftlich tätig, mit einem starken Fokus auf Deutschland. In München betreibt LTTS ein Entwicklungszentrum für seine europäischen Kunden.

L&T Technology Services Limited (LTTS) ist eine börsennotierte Tochtergesellschaft von Larsen & Toubro Limited, die sich auf Ingenieursdienstleistungen und F&E-Leistungen spezialisiert hat. Wir bieten Beratungs-, Design-, Entwicklungs- und Prüfdienstleistungen über den gesamten Lebenszyklus der Produkt- und Prozessentwicklung an. Zu unseren Kunden gehören 52 Fortune-500-Unternehmen und 51 der weltweit führenden F&E-Unternehmen aus den Bereichen Industrie, Medizin, Transport, Telekommunikation, Hochtechnologie und Prozessindustrie. Mit Hauptsitz in Indien beschäftigen wir weltweit über 14.700 Mitarbeiter in 17 Designzentren, 27 Vertriebsbüros und 48 Innovationslaboren.

Firmenkontakt
L&T Technology Services Ltd.
Aniruddha Basu
L&T House, N Morarji Rd, Ballard Estate 1
400001 Mumbai
089-747262-41
Aniruddha.Basu@LntTechservices.com
https://www.ltts.com/

Pressekontakt
Berkeley Kommunikation GmbH
Patrick Wandschneider
Landwehrstraße 61
80336 München
089-747262-41
ltts_de@berkeleypr.com
https://www.berkeleypr.com

Pressemitteilungen

Zukunftsforscher Janszky stetzt auf chinesische Technik

China ist führend im 5G – Netzausbau

Der chinesische Konzern Huawei sorgt beim Ausbau des europäischen Mobilfunknetzes für Diskussionen und spielt eine strittige Rolle. Kritiker fürchten Datenspionage beim geplanten Netzwerkaufrüstung auf 5G, allerdings ist die Technologie des Unternehmens weltweit marktbestimmend. Zukunftsforscher und 5 Sterne Redner Sven Gabor Janszky sieht in dieser Debatte erst den Anfang, denn in wenigen Jahren werden weitere Technologien aus China auf den westlichen Märkten den Konkurrenzdruck erhöhen.

Kürzlich hat sich Janszky als Geschäftsführer des renommierten Zukunftsforschungsinstituts 2b AHEAD ThinkTank ein persönliches Bild der wirtschaftlichen Entwicklungen vor Ort in China gemacht. Dort besuchte er die führenden Unternehmen und tauschte sich mit den innovativsten Köpfen des Landes aus. China verfolgt bereits heutzutage eine klar definierte globale Digitalstrategie: Das Land will in den kommenden Jahren mit den besten Algorithmen für smarte Anwendungen den Markt weltweit dominieren. Hierzu legen chinesische Unternehmen riesige Datenbanken an und schaffen so die notwendigen Voraussetzungen.

Solch zukunftsweisende Technologien gründen darauf, große Datenmengen in Sekundenschnelle zu analysieren, auszuwerten und Entscheidungen zu treffen. Möglich wird das nur, durch ein gut ausgebautes, schnelles Netz, das in allen Landesteilen verfügbar ist. Hierzu bietet Huawei beste Qualität zu günstigen Konditionen. Dies mag der Grund sein, weshalb sich die Europäische Kommission vergangene Woche dafür ausgesprochen hat, den chinesischen Konzern bei der Versteigerung der Mobilfunkfrequenzen nicht auszuschließen, trotz des immensen Drucks seitens der US-Regierung.

Auch Sven Gabor Janszky ist der Meinung, dass in Zukunft kein Weg vorbei führt an Technologien aus China. Die Option ein eigenes Netz in Europa auszubauen würde viel zu lange dauern. Für den faszinierenden Zukunftsforscher ist das verlorene Zeit im Kampf um den technologischen Vorsprung. „Von einem schnellen Netz mit hoher Bandbreite hängt in Zukunft die gesamte Wirtschaft ab“, erklärt der 5 Sterne Redner. Hierzu nennt er Beispiele wie das autonome Fahren oder den Einsatz von KI-gesteuerten Robotern in der Industrie, die ohne einen landesweiten Netzausbau nicht funktionieren. „Dafür müssen jetzt die entscheidenden Weichen gestellt und die notwendige digitale Infrastruktur geschaffen werden.“

Als Referent und Keynote Speaker begeistert Sven Gabor Janszky in seinen Vorträgen dafür, welche Möglichkeiten die Innovationen dann bereithalten werden. Deutschlands bekanntester Zukunftsforscher zeigt seinem Publikum die außergewöhnliche Welt von morgen und nimmt bewusst die Angst vor unbekannten, neuen Technologien.

5 Sterne Redner ist eine Redneragentur für Top Speaker aus den Bereichen Comedy, Motivation, Sport und Gesundheit, Teambuilding und Führung sowie Zukunftstrends und Innovation.Zum Portfolio gehören bekannte Sportler wie der U21 Fußball Nationaltrainer Stefan Kuntz, Olympiasiegerin Natalie Geisenberger und Schiedsrichter Knut Kircher ebenso wie Motivator Hermann Scherer und Extremsportler Norman Bücher. Die Referentenagentur 5 Sterne Redner vermittelt gefragte Redner wie Zukunftsforscher Sven Gabor Janszky und Gedächtnisweltmeister Dr. Boris Nikolai Konrad und prominente Redner wie Top-Manager Thomas M. Stein und Rechtsanwalt Franz Obst. Darüber hinaus betreut und fördert 5 Sterne Redner auch hoffnungsvolle Nachwuchstalente. www.5-sterne-redner.de

Firmenkontakt
5 Sterne Redner
Heinrich Kürzeder
Untere Hauptstraße 5
89407 Dillingen/Donau
09071-77035-0
presse@5-sterne-team.de
http://www.5-sterne-redner.de

Pressekontakt
5 Sterne Team
Kristina Biller
Untere Hauptstraße 5
89407 Dillingen/Donau
09071-77035-0
presse@5-sterne-team.de
http://www.5-sterne-team.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Samsung und Fuze gehen strategische Partnerschaft ein

Mit der Partnerschaft adressieren Fuze und Samsung die weltweite Nachfrage von Unternehmen nach Lösungen für die Zukunft der Arbeit und sorgen für eine bessere Zusammenarbeit von modernen Arbeitskräften im Zeitalter von IoT und 5G

Orlando, Florida/München, 21.03.2019 – Fuze, führender Anbieter einer Cloud-basierten Kommunikationsplattform für moderne, weltweit agierende Unternehmen, geht eine strategische Partnerschaft mit Samsung Electronics America, Inc. ein. Die Kombination aus mobilen Endgeräten von Samsung mit Software und Services von Fuze ermöglicht eine ganze Reihe von End-to-End-Lösungen, die den sich wandelnden Anforderungen durch zunehmend mobil und verteilt agierende Mitarbeiter von heute gerecht werden.

Mit ihrer Partnerschaft unterstützen Fuze und Samsung globale Unternehmen und ihre Mitarbeiter bei der Vorbereitung auf die Zukunft der Arbeit, bei der ein Arbeitsplatz zunehmend weniger als fester Ort verstanden wird – sondern Arbeit mobil und über große Entfernungen stattfindet.

Die erste konkrete Kooperation wurde bereits umgesetzt: Das im Bereich Abfallwirtschaft tätige US-Unternehmen Waste Management setzt Samsung Geräte zusammen mit Fuze auf über 15.000 Lkw ein und unterstützt damit seine Mitarbeiter im Bereich Vertrieb und Logistik. Waste Management hat damit die Sicherheit erhöht, Kosten und Komplexität reduziert und verfügt darüber hinaus über eine Plattform, die viele neue Anwendungsszenarien ermöglicht.

Weitere Lösungen befinden sich derzeit in der Entwicklung, darunter:
– Die Nutzung des Fuze Huddle Rooms wird vereinfacht, da Samsung Galaxy Tablets eine bessere Zugänglichkeit fördern
– Produktivitätssteigernde Lösungen rund um Samsung DeX
– Optimierte Unified-Communication-as-a-Service (UCaaS)-Nutzererfahrung für neue Samsung Produkte wie beispielsweise das Samsung Galaxy Fold

Im Rahmen ihrer Partnerschaft werden Fuze und Samsung eng zusammenarbeiten, um einzigartige Lösungen für moderne Unternehmen bereitzustellen. Fuze steuert seine Software-Lösung für qualitativ hochwertige Telefonie, Videokonferenzen und Chat bei, Samsung seine in den Bereichen Bild, Video und Audio führende mobile Endgeräte.

„Die 5G-Ära ist angebrochen und das verändert dramatisch, wie Mitarbeiter weltweit Technologie nutzen und mit ihr kommunizieren“, sagt Taher Behbehani, Senior Vice President and General Manager, Samsung for Business, Samsung Electronics America. „Durch die Partnerschaft mit Fuze kann Samsung Unternehmen jetzt noch besser dabei unterstützen, Barrieren abzubauen, die die Zusammenarbeit behindern, damit ihre Mitarbeiter noch agiler und flexibler arbeiten können.“

„Mit Fuze Software und Samsung Geräten tätigen Unternehmen zukunftssichere Investitionen“, sagt Roland Lunck, Regional Vice President Germany von Fuze. „Gleichzeitig sichern sie sich Zugriff auf zukünftige Potenziale, die mit 5G verbunden sind. Durch den Abbau von Barrieren können die Mitarbeiter bestmöglich arbeiten und Unternehmen sind nicht mehr daran gebunden, dass die Arbeit an bestimmten Orten geleistet wird. Im War for Talents haben solche Unternehmen auch große Vorteile, weil es ihnen einfacher fällt, die besten Talente anzuziehen.“

Über Samsung Electronics
Samsung Electronics Co., Ltd. inspiriert Menschen und gestaltet die Zukunft mit Ideen und Technologien, die unser Leben verbessern. Das Unternehmen verändert die Welt von Fernsehern, Smartphones, Wearables, Tablets, Haushaltsgeräten, Netzwerk-Systemen, Speicher-, Halbleiter- und LED-Lösungen. Entdecken Sie die neuesten Nachrichten im Samsung Newsroom unter news.samsung.com/de.

Über Fuze
Fuze ist eine weltweit verfügbare Cloud-basierte Software-Plattform für Kommunikation und Kollaboration für Unternehmen. Durch eine innovative und von Enduser-Apps inspirierte Benutzeroberfläche ermöglicht Fuze den flüssigen Wechsel zwischen Telefonie, Videokonferenzen, Chat und dem Teilen von Inhalten. Fuze unterstützt die Digital Workforce jederzeit, überall und auf allen Endgeräten. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Boston, MA, und verfügt über weitere Standorte unter anderem in New York, San Francisco, San Jose, Irvine, Seattle, Denver, Chicago, Austin, Dallas, Atlanta, Ottawa, London, Reading (UK), Amsterdam, Aveiro (Portugal), Paris, München, Sydney und in der Schweiz. Mehr Informationen unter https://de.fuze.com

Firmenkontakt
Fuze
Roland Lunck
Hopfenstrasse 8
80335 München
+49 89 21094810
fuze@hbi.de
https://de.fuze.com/

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Christian Fabricius
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 9938 8731
fuze@hbi.de
https://www.hbi.de

Bildquelle: Fuze

Pressemitteilungen

Tech Mahindra ermöglicht Communication Service Providern eine schnellere 5G-Einführung mit netOps.ai

Tech Mahindra, ein führender Anbieter von Services und Lösungen für die digitale Transformation, IT, Netzwerke, Consulting & Engineering Services, stellt sein Framework für Network Automation und Managed Services netOps.ai vor. Es basiert auf CI/CD (Continuous Integration / Continuous Deployment) Prinzipien.

netOps.ai beschleunigt die Einführung von 5G-Netzwerken, indem es alle wesentlichen Phasen im Lebenszyklus von Netzwerken automatisiert. Zu den wichtigsten Merkmalen von netOps.ai zählen:
-Telco Cloud Automation: Automatisierte Nutzung der Telco Cloud von verschiedenen Personas sowie Telco Cloud Nutzung per Mausklick
-VNF Lifecycle Automation: Automatisierte Integration von VNF (Virtualized Network Functions) und End-to-End Netzwerken mit Integrationsbeschleunigern in VNF-Xchange
-NetDevOps: Implementierung einer vollständigen DevOps Continuous Integration / Continuous Delivery (CI/CD) Pipeline für 5G-Netzwerke in einer Multi-Vendor-Umgebung
-Service Orchestration: Automatisierung von Netzwerkservices mit Orchestrierung inklusive Selbstheilungs- und Auto-Skalierungs-Regelung

netOps.ai bietet Communication Service Providern eine ganze Reihe von Vorteilen, darunter:
-automatisierte Validierung des gesamten NFV-Stacks (von den Hypervisors bis zu den VNFs)
-automatische Software-Updates
-eine erhebliche Beschleunigung der kompletten Validierungszyklen
-schnelle Inbetriebnahme im Rahmen von Produktionsnetzwerken

Manish Vyas, President CME und CEO Network Services, Tech Mahindra: „Mit netOps.ai können Communication Service Provider weltweit ihre 5G Time-to-Market verkürzen und gleichzeitig ihre Cost of Ownership reduzieren, indem sie den gesamten Lebenszyklus ihres Netzwerks komplett automatisieren. Für überzeugende und praxisorientierte Use Cases arbeiten wir mit Partnern aus verschiedenen Branchen zusammen. Um diese Use Cases schnell einsetzen und skalieren zu können, brauchen unsere Kunden vor allem Agilität – und die ermöglichen wir ihnen mit dem netOps.ai Framework. So wird das netOps.ai Framework den Rollouts der 5G-Netzwerke einen deutlichen Schub verleihen.“

5G erlaubt Communication Service Providern ein flexibles Network Slicing und unterschiedliche Preismodelle für ihr Netzwerk. netOps.ai liefert Service-Agilität im großen Maßstab – nicht nur durch die Automatisierung aller Phasen des Netzwerk-Lebenszyklus, sondern auch indem es Netzwerke stets aktuell hält. Zudem bietet es Service-Automation für private 5G Networks-as-a-Service durch automatisiertes Network Slicing.

Tech Mahindra treibt die Disruption mit seinen 5G-Partnern voran. Zu dem Ökosystem gehören Affirmed Networks, Altiostar, Hewlett Packard Enterprise, Intel, Juniper Networks, Qwilt, Red Hat, RIFT und Teoco.

Gabriel Brown, Principal Analyst, Mobile Networks & 5G, Heavy Reading: „Wenn Netzbetreiber 5G in der nötigen Größenordnung, in der nötigen Geschwindigkeit und zu geringen Kosten bereitstellen, kann 5G wesentlich zur Transformation von Unternehmen aller Branchen beitragen. Wir sind überzeugt, dass es für innovative Services sowohl in technischer als auch in wirtschaftlicher Hinsicht entscheidend ist, dass Netzbetreiber Betriebsabläufe mittels CI/CD Modellen automatisieren. Diese Modelle müssen die notwendigen Multi-Vendor-Umgebungen unterstützen.“

Im Rahmen seiner TechMNxt Charta fokussiert Tech Mahindra auf die Entwicklung von Plattformen, die auf Technologien der nächsten Generation basieren, wie 5G, Künstliche Intelligenz, Machine Learning, Robotik, Automation und das Internet der Dinge (IoT). Tech Mahindra treibt die weltweite Einführung der 5G-Technologie mit voran und unterstützt derzeit zahlreiche Serviceprovider weltweit bei der Transformation ihrer Netzwerke.

Tech Mahindra repräsentiert die vernetzte Welt mit innovativen und kundenorientierten IT-Dienstleistungen und Lösungen, die es Unternehmen, Partnern und der Gesellschaft ermöglichen, zu wachsen (Rise™). Das Unternehmen mit einem Umsatz von USD 4,9 Milliarden hat mehr als 121.840 Mitarbeiter in 90 Ländern und unterstützt über 935 globale Kunden, darunter auch Fortune-500-Unternehmen. Die Innovationsplattformen und wiederverwendbaren Assets von Tech Mahindra verbinden sich über eine Reihe von Technologien, um den Stakeholdern einen greifbaren Geschäftswert zu bieten. Tech Mahindra ist das höchstplatzierte Nicht-US-Unternehmen in der Forbes Global Digital 100 Liste (2018) und in der Forbes Fab 50 Unternehmen in Asien (2018).

In Deutschland ist Tech Mahindra mit über 650 Mitarbeitern an neun Standorten vertreten und bedient Kunden branchenübergreifend.

Tech Mahindra ist Teil der Mahindra Gruppe. Mit über 200.000 Mitarbeitern in mehr als 100 Ländern erwirtschaftet sie einen Umsatz von USD 21 Milliarden. Die Mahindra Gruppe hat eine führende Position in den Märkten Nutzfahrzeuge und Traktoren, Sekundärmarkt, Informationstechnologie und Ferieneigentum.

Firmenkontakt
Tech Mahindra
Mark Roper
. .
. .
.
germany@techmahindra.com
http://www.techmahindra.com

Pressekontakt
Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations
Christine Schulze
Landshuter Straße 29
85435 Erding
+498122 559170
christine@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de

Bildquelle: Tech Mahindra

Pressemitteilungen

QCT und Rakuten entwickeln weltweit erstes voll virtualisiertes Cloud Native Mobilfunknetz

MWC 2019: QCT Edge Computing- und cloudbasierte Infrastrukturlösungen live erleben

Barcelona/Düsseldorf, 04. März 2019 – Quanta Cloud Technology (QCT), Anbieter von Cloud Computing Hardware, Software und Dienstleistungen für Datacenter, gibt seine Zusammenarbeit mit Rakuten Mobile Network, Inc., einer hundertprozentigen Tochterfirma der Rakuten, Inc., bekannt. Das Unternehmen ist ein weltweit führender Anbieter von Internet Services und wird in Kürze Betreiber des neuesten japanischen Mobilfunknetzes. QCT arbeitet gemeinsam mit Rakuten am Aufbau des weltweit ersten vollständig virtualisierten und 5G-fähigen Cloud Native Mobilfunknetzes.

Rakuten und seine beteiligten Partner sind federführend beim Aufbau eines vollständig virtualisierten 5G-fähigen Netzwerks, der bis Oktober 2019 abgeschlossen sein soll. Mit ihrer neuen IT-Infrastruktur prägen und verändern sie die gesamte Telekommunikationsbranche. Durch die Errichtung eines vollständig cloud-nativen Netzwerks, mit End-to-End-Automatisierung für Netzwerk und Services, spielt QCT auch weiterhin eine entscheidende Rolle als Wegbereiter für 5G-Technologieumgebungen und deren Nutzung -„5G-Ecosystem-Enabler“. Zu diesem Zweck arbeitet das Unternehmen mit anderen führenden IT-Partnern daran, die Art und Weise, wie Mobilfunkunternehmen ihre IT-Infrastruktur planen, implementieren und verwalten, grundlegend zu ändern.

QCT, Rakuten und ihre Partner haben diese Integrationsbemühungen gemeinsam vorangetrieben, indem sie ihre modernsten Cloud Computing Technologien sowie innovative Mobile Edge Computing (MEC) Technologien und Network Central Office-Lösungen einsetzen, um eine wegweisende Netzwerkinfrastruktur für verschiedenste Workloads zu realisieren.

„QCT sieht eine natürliche Weiterentwicklung der Cloud-Computing-Technologien von den Cloud Service Providern (CSPs) zu den Telekommunikationsanbietern, und dieses Rakuten-Projekt bestätigt diesen Trend weiter“, erklärt Mike Yang, Präsident von QCT. „Mit unserem Expertenwissen und unserer Erfahrung im Bereich der Hardwaretechnologie für Datacenter, haben wir die Transformation des Netzwerks durch die Schaffung eines vollständig virtualisierten 4G LTE Netzwerks beschleunigt, das 5G-fähige gemacht werden kann.“

Da Mobilfunknetze zunehmend 5G-fähig werden, muss sich die IT Infrastruktur weiterentwickeln und die erforderliche Rechenleistung und Skalierbarkeit bieten, um neue IT-Dienstleistungen unterstützen und eine nachhaltigere Kostenstruktur etablieren zu können. QCT teilt Rakutens Zielsetzung, die Komplexität der Lösungen zu minimieren sowie die Hardware von der Software zu disaggregieren, um so die Flexibilität, Stabilität und Skalierbarkeit sowie die Kosteneffizienz der Systeme zu gewährleisten und bietet die dafür notwendigen Lösungen.

Rakuten hat die Vorteile solcher Lösungen erkannt und möchte diese Technologie in seinem IT-Ökosystem einsetzen, um seinen Kunden eine einzigartige Option als Mobilfunknetzbetreiber (Mobile Network Operator, MNO) zu bieten. Die Erfolge der umfangreichen Tests in Tokio beweisen die Stabilität und Skalierbarkeit des neuen Mobilfunknetzes, das im Oktober 2019 an den Start gehen wird. Die etablierte Marke Rakuten mit über 100 Millionen Mitgliedern und Kunden in Japan sowie international, bietet auch anderen Netzwerken eine solide Grundlage, während die Tests japanweit ausgebaut werden.

„Die Rakuten Cloud-Plattform birgt eine ganze Reihe von Vorteilen, die wichtigsten sind wohl die wirtschaftliche Skalierbarkeit und die Flexibilität der IT-Services“, so Tareq Amin, Chief Technology Officer bei Rakuten Mobile Network. „Der Start unserer leistungsfähigen LTE-Lösung rückt immer näher und wir sind darauf vorbereitet. Die Zusammenarbeit mit Markführern wie QCT und die Bereitstellung integrierter Lösungen stellt eine effiziente und erfolgreiche Netzwerkumstellung sicher. Gemeinsam haben wir branchenführende Infrastrukturlösungen zur Virtualisierung von Netzwerkfunktionen entwickelt, um Rakutens Anforderungen für zentrale sowie Edge Datacenter zu erfüllen.“

QCT stellt die Grundsteine dieses innovativen Projekts, seine Edge Computing- und Netzwerk Cloud Infrastrukturlösungen, vom 25. bis 28. Februar auf dem Mobile World Congress (MWC) 2019 vor. Interessierte Fachbesucher finden QCT am Stand Nr. 5B11 auf dem Messegelände Fira Gran Via.

Bildmaterial zu dieser Meldung finden Sie unter: https://www.gcpr.de/presse-meldungen/qct-und-rakuten-entwickeln-weltweit-erstes-voll-virtualisiertes-cloud-native-mobilfunknetz/

Weitere Informationen zum Serverportfolio von QCT finden Sie unter https://www.qct.io/www.qct.io
Die neuesten Updates erhalten Sie auf Facebook, Twitter und LinkedIn.

Über RAKUTEN
RAKUTEN, Inc. (4755:Tokyo), ist einer der weltweit führenden Internet-Dienstleister. RAKUTEN bietet eine Fülle von Produkten und Services für Konsumenten und Unternehmen, mit Fokus auf E-Commerce, Finanzdienstleistungen und digitalem Content. Seit 2012 zählt RAKUTEN zu den Top 30 der „Innovativsten Unternehmen“, die jährlich vom Forbes Magazine ermittelt werden. RAKUTEN expandiert weltweit und ist derzeit in Asien, Europa, Amerika und Ozeanien aktiv. Rakuten wurde 1997 gegründet, hat seinen Sitz in Tokio und beschäftigt rund 14.000 Mitarbeiter weltweit. Weitere Informationen: www.global.rakuten.com

Über Quanta Cloud Technology (QCT)
Quanta Cloud Technology („QCT“) ist ein globaler Lösungsanbieter für Datacenter. Wir verbinden die Effizienz von Hyperscale-Hardware mit Infrastruktur-Software von namhaften Herstellern, um den An- und Herausforderungen künftiger Datacenter Generationen gerecht zu werden. Zu den Kunden von QCT zählen Cloud Service Provider, Telekommunikationsanbieter sowie Betreiber von Public, Private und Hybrid Clouds.
Die Produktpalette besteht aus hyper-converged und software-defined Datacenter-Lösungen, Servern, Storage, Switches, integrierten Rack-Systemen sowie einem vielfältigen Ökosystem von Hardware- und Softwarepartnern. Als technologisch führendes Unternehmen deckt QCT das volle Leistungsspektrum von der Entwicklung, Produktion, Integration bis hin zum Service ab – das alles weltweit und aus einer Hand. QCT ist ein Tochterunternehmen der Quanta Computer Inc., einem Fortune Global 500 Technologie Konstruktions- und Produktionsunternehmen. www.qct.io/de-DE

Firmenkontakt
QCT – Quanta Cloud Technology
Anna Maria Strerath
Hamborner Straße 55
40472 Düsseldorf
+49 (0)2405-4083-1161
anna.strerath@qct.io
http://www.qct.io/

Pressekontakt
GlobalCom PR-Network GmbH
Martin Uffmann
Münchener Str. 14
85748 Garching bei München
(0)89 360 363-41
martin@gcpr.net
http://www.gcpr.de/

Bildquelle: © QCT

Pressemitteilungen

Mobile World Congress 2019: ZTE richtet 5G Summit aus und teilt die Vision einer intelligenteren, vernetzten Welt

Düsseldorf, 27. Februar 2019 – Die ZTE Corporation (H-Aktienkürzel 0763.HK / A-Aktienkürzel 000063.SZ), führender internationaler Anbieter von Telekommunikations-, Enterprise- und Consumer-Technologielösungen für das mobile Internet, hat im Rahmen des Mobile World Congress 2019 in Barcelona den 5G Summit 2019 veranstaltet und stellte seine in jahrelanger Arbeit gereiften Forschungsergebnisse sowie sein Leistungsangebot zum Start der 5G-Ära vor.

Bei der Veranstaltung kamen mehr als 300 Führungskräfte und Vertreter von globalen Telekommunikationsnetzbetreibern, Chipherstellern und vertikalen Industrien zusammen, um ihre Vorstellungen einer intelligenteren, vernetzten Welt auszutauschen. ZTEs wichtigste internationale Kunden und Partner, darunter China Mobile, China Telecom, China Unicom, VEON, Telenor, Telkomsel, Wind Tre, Qualcomm, Intel und Tencent, haben an dem Summit teilgenommen, um ihre Erfahrungen bei der 5G-Netzbereitstellung und innovativen Ge-schäftsmodelle zu präsentieren.

„ZTE leistet Pionierarbeit im Bereich 5G und hat ein umfangreiches Portfolio an durchgängig konzipierten Produkten und Lösungen. Gemeinsam mit Ihnen allen werden wir die 5G-Entwicklung analysieren“, sagte Wang Xiyu, ZTEs CTO, in seiner Begrüßungsrede vor dem Summit. „Mit seinem technologischen Vorsprung wird ZTE Ihnen allen der beste Partner sein.“

Dr. Chih-Lin I, wissenschaftlicher Leiter für Mobilfunktechnologien am China Mobile Research Institute, referierte über China Mobiles Erfahrungen und Einführungsstrategien für ein offenes und intelligentes 5G RAN. Beim Mobile World Congress 2019 haben China Mobile und ZTE gemeinsam die Verbesserung des Lastenausgleichs auf Basis des O-RAN-Framework verifiziert und die Anwendung der künstlichen Intelligenz auf ein Mobilfunknetz analysiert.

Yogesh Malik, Group CTO von VEON, stellte VEONs Vision der digitalen Transformation vor und referierte über die beeindruckende Erfahrung und Strategie des Unternehmens in Zusammenhang mit Schwellenmärkten in der 5G-Ära. VEON ist weltweit einer der 10 größten Telekommunikationsnetzbetreiber und legt den Schwerpunkt auf die Verbesserung der Netzeffizienz und die Virtualisierung des Kernnetzes. Dadurch lassen sich die massiven Datenmengen, die durch das Netz fließen, verwerten und das digitale Leistungsangebot für Endbenutzer erweitern.

Dr. Xiang Jiying, wissenschaftlicher Leiter der ZTE Corporation, hielt eine Grundsatzrede mit der Überschrift „Get Ready for 5G Commercial Deployment“. Nach seinen Worten hat sich ZTE als Spitzenunternehmen mit einem Portfolio aus 5G-Ende-zu-Ende-Lösungen zahlreiche 5G-Schlüsseltechnologien zu eigen gemacht, darunter Massive MIMO, NOMA und mmWave Scattering.

Auf dem Mobile World Congress 2019 haben Intel und ZTE zudem gemeinsam eine Light Cloud-Lösung für 5G vorgestellt. Die Lösung basiert auf Intels innovativen Edge-Produkten, die sich nahtlos in ZTEs führende Glasfaser-Zugangsplattform TITAN einfügen, um eine tiefe Konvergenz von MEC und NFV zu erzielen.

Über ZTE
ZTE ist ein Anbieter von modernen Telekommunikationssystemen, mobilen Endgeräten und Netzwerklösungen für Mobilfunkbetreiber, Unternehmen, öffentliche Einrichtungen und private Anwender. Das Unternehmen entwickelt für seine Kunden integrierte, durchgängige Innovationen für hervorragende und hochwertige Produkte im Konvergenzbereich der Telekommunikations- und Informationstechnologie. ZTE ist an den Börsen Hongkong und Shenzhen notiert (H-Aktienkürzel 0763.HK / A-Aktienkürzel 000063.SZ) und liefert anwenderoptimierte Produkte und Services an über 500 Netzbetreiber in mehr als 160 Ländern. ZTE investiert mindestens zehn Prozent seines Jahresumsatzes in Forschung und Entwicklung und spielt eine wichtige Rolle in einer Reihe internationaler Gremien zur Entwicklung internationaler Standards. Als Unternehmen, das der Corporate Social Responsibility (CSR) große Bedeutung beimisst, ist ZTE Mitglied des UN-Netzwerkes Global Compact. Weitere Informationen finden Sie unter www.zte.com.cn oder unter www.twitter.com/zte_deutschland

Firmenkontakt
IsarGold für ZTE
Simone Kohler
Müllerstr. 39
80469 München
+49 89 414171515
+49 89 414171555
zte@isar.gold
http://www.zte.com.cn

Pressekontakt
IsarGold GmbH
Simone Kohler
Müllerstr. 39
80469 München
+49 89 414171515
+49 89 414171555
zte@isar.gold
http://www.isar.gold

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

ZTE stellt auf NFVI-Zugangsnetzbereitstellung ausgerichtete Light Cloud-Lösung vor

Düsseldorf, 26. Februar 2019 – Die ZTE Corporation (H-Aktienkürzel 0763.HK / A-Aktienkürzel 000063.SZ), führender internationaler Anbieter von Telekommunikations-, Enterprise- und Consumer-Technologielösungen für das mobile Internet, hat heute gemeinsam mit Intel die Light Cloud-Lösung im Rahmen des 5G Summit auf dem Mobile World
Congress 2019 vorgestellt. Light Cloud bietet einen gangbaren Weg für die Transformation von Zugangsnetzen.

Light Cloud ist eine NFVI-Lösung, die mit Intel® Xeon® D Prozessoren ausgestattete schlanke Blade-Server nutzt. Durch Einbettung der Blade-Server in eine OLT- oder BRAS-Hardware, die das Gerät zu einer leichtgewichtigen Cloud-Infrastruktur macht, kann die Lösung sowohl Platzbedarf als auch Einrichtungskosten erheblich reduzieren.

Sie ermöglicht des Weiteren, Rechen- und Speichermöglichkeiten ins Tele-kommunikations-Access-Equipment einzubinden, was die Bereitstellung und Verteilung von Diensten, bei denen die Anwendererfahrung entscheidend ist, möglich macht.

Da die Cloud-Funktionen von den integrierten Blade-Servern auf die Zugriffsschicht verschoben werden, kann die Lösung eine Vielzahl von Cloud-Anwendungen und Diensten einschließlich MEC, access CDN, vSTB und vCPE bereitstellen, und die Kundenzufriedenheit mit für das Nutzererlebnis wichtigen Services verbessern.

Die schlanke Cloud-Infrastruktur bietet darüber hinaus offene Funktionen, die der Netzbetreiber selbst nutzen oder vermieten kann. Die Infrastruktur kann also eingesetzt werden, um das Zugangsnetz mit neuen Funktionen auszustatten.

Die Light Cloud-Lösung wurde in ZTEs Flaggschiffprojekt implementiert, die optische Zugangsplattform TITAN, und ZTE und Intel haben am 25. Februar, dem ersten Tag des MWC 2019, Sportvideos über eine MEC (Multi-Access Edge Computing)-Cloud gezeigt, die über TITANs Light Cloud-Lösung lief.

„ZTE bietet in Zusammenarbeit mit Intel Innovationen in Schlüsseltechnologien der Light Cloud-Lösung, einschließlich Bildverarbeitung, Beschleunigung der Dienste, KI-gestütztes Lernen, Big Data, Kodierung und Dekodierung, und intelligente Netzwerkkarten“, erklärt Fang Hui, Vice President von ZTE.

„Der Intel Xeon D Prozessor ist für leistungs- und platzkritische Umfelder op-timiert und eine exzellente Wahl für Edge-Standorte. Mit dem Intel Xeon D liefert ZTEs OLT-Design starke Rechenleistung und Services an den Randpunkten des Netzwerks“, sagt Dan Rodriguez, Vice President Data Center Group und General Manager der Network Compute Division bei Intel. „Intel verfügt über ein wachsendes Portfolio an Produkten und Technologien, das erweiterte Performance und Intelligenz vom Kern des Rechenzentrums an die Netzwerkgrenze bringt. Durch die Zusammenarbeit mit Partnern wie ZTE können wir gemeinsam überzeugende Lösungen anbieten, die den Kommunikationsdienstleistern bei der Transformation ihrer Netze helfen“.

ZTE belegt mit seiner technischen Expertise und Innovationskraft im Hinblick auf optischen Zugang Platz eins unter den 10G-PON-Anbietern und liegt, gemessen am globalen Marktanteil, auf Platz zwei bei den CPE-Providern und Anbietern für optischen Zugang. Das Vorzeigeprojekt von ZTE, die optische Zugangsplattform TITAN, findet bereits breite Anwendung in China, Italien, Brasilien und Mexiko.

Neben der Light Cloud Lösung haben ZTE und Intel am 18. Februar 2019 auch gemeinsam ein Whitepaper zum Thema Blade-Integration für OLT (Optical Line Terminal) vorgestellt.

Über ZTE
ZTE ist ein Anbieter von modernen Telekommunikationssystemen, mobilen Endgeräten und Netzwerklösungen für Mobilfunkbetreiber, Unternehmen, öffentliche Einrichtungen und private Anwender. Das Unternehmen entwickelt für seine Kunden integrierte, durchgängige Innovationen für hervorragende und hochwertige Produkte im Konvergenzbereich der Telekommunikations- und Informationstechnologie. ZTE ist an den Börsen Hongkong und Shenzhen notiert (H-Aktienkürzel 0763.HK / A-Aktienkürzel 000063.SZ) und liefert anwenderoptimierte Produkte und Services an über 500 Netzbetreiber in mehr als 160 Ländern. ZTE investiert mindestens zehn Prozent seines Jahresumsatzes in Forschung und Entwicklung und spielt eine wichtige Rolle in einer Reihe internationaler Gremien zur Entwicklung internationaler Standards. Als Unternehmen, das der Corporate Social Responsibility (CSR) große Bedeutung beimisst, ist ZTE Mitglied des UN-Netzwerkes Global Compact. Weitere Informationen finden Sie unter www.zte.com.cn oder unter www.twitter.com/zte_deutschland

Firmenkontakt
IsarGold für ZTE
Simone Kohler
Müllerstr. 39
80469 München
+49 89 414171515
+49 89 414171555
zte@isar.gold
http://www.zte.com.cn

Pressekontakt
IsarGold GmbH
Simone Kohler
Müllerstr. 39
80469 München
+49 89 414171515
+49 89 414171555
zte@isar.gold
http://www.isar.gold

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

ZTE, Wind Tre und Open Fiber führen ersten 5G-Videoanruf im Mittelmeerraum durch

Düsseldorf, 26. Februar 2019 – Die ZTE Corporation (H-Aktienkürzel 0763.HK / A-Aktienkürzel 000063.SZ), führender internationaler Anbieter von Telekommunikations-, Enterprise- und Consumer-Technologielösungen für das mobile Internet, gab heute bekannt, dass das Unternehmen in Zusammenarbeit mit Wind Tre und Open Fiber einen Videoanruf über ein 5G-Smartphone abgewickelt hat. Die 3GPP R15-Standardkonforme Demonstration verdeutlicht die Führungsrolle von ZTE als internationaler Anbieter von Technologielösungen in der Telekommunikation für Unternehmen und Nutzer des mobilen Internets.

Beim über das 5G-Pilotnetz in L’Aquila laufenden Videoanruf kamen die Ende-zu-Ende-5G-Lösungen von ZTE einschließlich RAN, Kernnetz, Carrier und Gerät zum Einsatz. Der erfolgreich abgewickelte Anruf ging über zwei ZTE 5G-Smartphones von Barcelona aus, wo gerade der Mobile World Congress stattfindet, in die Stadt L’Aquila, in der ZTEs 5G Innovations- und -Forschungszentrums beheimatet ist. Das Live-Streaming der Videoinhalte wird entsprechend am ZTE-Stand auf dem MWC in Barcelona präsentiert.

ZTE, Wind Tre und Open Fiber, die als strategische Partner das vom 2018 bis 2020 laufende 5G-Experiment MISE in Zusammenarbeit mit der Universität L’Aquila durchführen, haben während dieser Zeit gemeinsam das erste vorkommerzielle 5G-Netz in Europa entwickelt. Zusätzlich dazu konnten ZTE und seine Partner beim von ZTE ausgerichteten Wireless User Congress und 5G Summit, der am 15. November 2018 in L’Aquila abgehalten wurde, 5G mit HD UAVs und Live-Streaming Panorama-VR demonstrieren.

Ausgehend von der Leistungsfähigkeit und End-to-End-Performance seiner Technologie setzt ZTE sich dafür ein, intelligente Premium-Netze für die Netzbetreiber des 5G-Zeitalters zu schaffen. ZTE hat bis dato mit 30 Netzbetreibern weltweit zum Thema 5G zusammengearbeitet und durchgängig konzipierte kommerzielle 5G-Produkte auf den Markt gebracht, die den Anforderungen für die erste Phase der 5G-Bereitstellung in vollem Umfang gerecht werden.

ZTE wird auch in Zukunft mit seinen Partnern zusammenarbeiten, um die 5G-Technologie umfassend zu fördern und die 5G-Kommerzialisierung rund um den Globus voranzutreiben, und den Nutzern weltweit ein fortschrittliches 5G-Erlebnis zu bieten.

Über ZTE
ZTE ist ein Anbieter von modernen Telekommunikationssystemen, mobilen Endgeräten und Netzwerklösungen für Mobilfunkbetreiber, Unternehmen, öffentliche Einrichtungen und private Anwender. Das Unternehmen entwickelt für seine Kunden integrierte, durchgängige Innovationen für hervorragende und hochwertige Produkte im Konvergenzbereich der Telekommunikations- und Informationstechnologie. ZTE ist an den Börsen Hongkong und Shenzhen notiert (H-Aktienkürzel 0763.HK / A-Aktienkürzel 000063.SZ) und liefert anwenderoptimierte Produkte und Services an über 500 Netzbetreiber in mehr als 160 Ländern. ZTE investiert mindestens zehn Prozent seines Jahresumsatzes in Forschung und Entwicklung und spielt eine wichtige Rolle in einer Reihe internationaler Gremien zur Entwicklung internationaler Standards. Als Unternehmen, das der Corporate Social Responsibility (CSR) große Bedeutung beimisst, ist ZTE Mitglied des UN-Netzwerkes Global Compact. Weitere Informationen finden Sie unter www.zte.com.cn oder unter www.twitter.com/zte_deutschland

Firmenkontakt
IsarGold für ZTE
Simone Kohler
Müllerstr. 39
80469 München
+49 89 414171515
+49 89 414171555
zte@isar.gold
http://www.zte.com.cn

Pressekontakt
IsarGold GmbH
Simone Kohler
Müllerstr. 39
80469 München
+49 89 414171515
+49 89 414171555
zte@isar.gold
http://www.isar.gold

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.