Tag Archives: Aachen

Pressemitteilungen

30 Jahre GRÜN Software AG mit feierlichem Festakt in der digitalCHURCH

Die Aachener GRÜN Software AG feierte am 20. September 2019 ihr 30-jähriges Firmenjubiläum. Festakt in der Aachener digitalCHURCH. Über 300 geladene Gäste, darunter Minister Prof. Dr. Andreas Pinkwart und weitere zahlreiche Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft. 12.500 Euro Spenden an wohltätige Zwecke und gemeinnützige Organisationen.

Aachen, 23.09.2019. Die GRÜN Software AG hat am Freitag, 20. September 2019, ihr 30-jähriges Firmenjubiläum mit einem großen Festakt in der Aachener digitalCHURCH gefeiert. Über 300 geladene Gäste, darunter zahlreiche Ehrengäste aus Wirtschaft und Politik, folgten der Einladung.

Minister Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen, würdigte in seiner Keynote Dr. Oliver Grün, Vorstand und CEO der GRÜN Software AG als „hartnäckigen und engagierten Treiber der Digitalisierung“. „Wir brauchen mehr erfolgreiche Digitalunternehmen wie die GRÜN Software AG, die auch gesellschaftliche Verantwortung tragen“. Pinkwart bedankte sich zudem bei Oliver Grün für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit in seinem Engagement als Vorsitzender des digitalHUB Aachen, einem Vorzeige-Projekt zur Digitalisierung in NRW, als Berater der Landesregierung und als Präsident des Bundesverband IT- Mittelstand. Städteregionsrat Dr. Tim Grüttemeier von der StädteRegion Aachen schloss sich dem an und hob in seiner Ansprache zudem die Bedeutung von innovativen, mittelständischen Unternehmen wie der GRÜN Software AG hervor.

Grün ließ in seiner Ansprache die letzten 30 Jahre Revue passieren. Dabei gewährte er allen anwesenden Gästen einen Einblick vom Beginn als Einzelunternehmer bis zum marktführenden Digitalisierungspartner für Mitglieds- und Spendenorganisationen mit 170 Mitarbeitern. „Meine Leidenschaft ist es, etwas zu bewegen“ nannte Grün als Antrieb für die Selbstständigkeit. „Ohne die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der GRÜN Gruppe, die mit mir etwas bewegen wollen, wären wir nicht das mittelständische Unternehmen, das wir heute sind. Ihnen gebührt mein besonderer Dank für ihr großes Engagement“.

Zum Abschluss des „offiziellen Teils“ der 30-Jahr-Feier gab Hastenraths Will einen satirischen Abriss über den Werdegang von Oliver Grün vom Studenten zum erfolgreichen Unternehmer.

Im Rahmen des 30-järigen Firmenjubiläums wurden insgesamt 12.500 Euro für wohltätige Zwecke gespendet. Diese teilen sich zunächst auf in Spenden von jeweils rund 3.000 Euro für Don Bosco Mission, Christoffel-Blindenmission Deutschland e.V. und Renovabis von der GRÜN Software AG. Am Festabend selbst rief das Unternehmen zu einer Spende zu Gunsten des regionalen Vereins Breakfast4Kids e.V. auf. Die GRÜN Software AG wird die eingegangenen Spenden so aufrunden, dass eine Gesamtspendensumme von 12.500 Euro gewährleistet ist.

Die Unternehmensgruppe GRÜN Software AG ( www.gruen.net) aus Aachen ist mit rund 150 Mitarbeitern Anbieter von Branchensoftware. GRÜN entwickelt marktführende BusinessStandardlösungen für Nischen, insbesondere für die Zielgruppen Mitgliedsorganisationen Spendenorganisationen, Bildungsanbieter, Zeitwirtschaft und das Handwerk. Durch ergänzende Agenturleistungen ist die GRÜN Gruppe darüber hinaus ganzheitlicher Strategiepartner bei der Digitalisierung ihrer Mittelstandskunden und übertrifft das Lösungsportfolio klassischer Softwareunternehmen deutlich. Weiterhin werden über die GRÜN Business Services Outsourcing-Dienstleistungen wie Datenverwaltungen oder Rechenzentrumsleistungen angeboten. Seit über 30 Jahren betreut die GRÜN Gruppe im Stammsitz in Aachen sowie in den Niederlassungen in Berlin, Bremen, Wien und Bratislava europaweit Kunden.

Kontakt
GRÜN Software AG
Andreas Palm
Pascalstraße 6
52076 Aachen
0241/1890-0
andreas.palm@gruen.net
http://www.gruen.net

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Unikate von herausragender kunsthandwerklicher Qualität

Die perfekte Verbindung von Handwerk, Design und angewandte Kunst: Der NRW Staatspreis für das Kunsthandwerk Manufactum 2019 wurde in 6 Kategorien vergeben.

Köln/Aachen. Handwerkliche Präzision, innovative Gestaltung und ein ausdrücklich erwünschter experimenteller Umgang mit Materialien waren Bewertungskriterien für die Vergabe der NRW Staatspreise für das Kunsthandwerk Manufactum 2019. Wettbewerb und Ausstellung wurden im Auftrag der Landesregierung NRW und der Beratungsstelle für Formgebung der Handwerkskammer Aachen Gut Rosenberg durchgeführt.
Die Preise wurden in sechs Kategorien am 31. August durch die Kultur- und Wissenschaftsministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen im Auftrag des Ministerpräsidenten des Landes Nordrhein-Westfalen und Schirmherrn des Wettbewerbes Armin Laschet im Museum für Angewandte Kunst Köln (MAKK) offiziell verliehen. „Im Mittelpunkt dieses Wettbewerbs steht das Unikat, das selbst entworfene und ausgeführte Objekt. Es bringt sowohl handwerkliches Können im Umgang mit dem Material, als auch kreative und künstlerische Leistung zum Ausdruck“, betonte Isabel Pfeiffer-Poensgen. „Etwas mit dem eigenen Kopf und den eigenen Händen zu gestalten, zeigt in unserer hochabstrahierten und spezialisierten Welt eine große kreative Kompetenz, die wir mit diesem Preis würdigen und in die Öffentlichkeit rücken möchten.“
Alle 128 in die Vorauswahl gekommenen Exponate werden im MAKK vom 31. August bis zum 13. Oktober 2019 im Rahmen einer Sonderausstellung gezeigt.

Kategorie Schmuck / Trilogie einer Verwandlung

Leere, die durch einen Trauring entsteht, wenn der zugehörige Mensch fehlt. Eine Brosche, die zurückhaltend einen offenen Rahmen schafft, ein Gefäß, das durch seine Herstellungsweise bewegt und überzeugt, ein Medaillon, welches durch seine Klarheit begeistert: Es ist das Gesamtbild, welches die Jury überzeugt hat. Zum einen der gut durchdachte und poetische Hintergrund, der keines der Schmuckstücke von Andrea Schmidt willkürlich erscheinen lässt, zum anderen eine sorgfältig durchgearbeitete Gestaltung, die nicht von einem Trend oder einer Modeerscheinung geprägt ist, sondern eine eigene Formsprache entwickelt. In der Kategorie „Schmuck“ wird die Dortmunderin mit ihrer Arbeit „Trilogie einer Verwandlung“ ausgezeichnet. Die aus drei Einzelstücken bestehende Arbeit zeigt eine handwerkliche Ausgestaltung in verschiedenen Techniken auf hohem Niveau.

Kategorie Medien / Plastik Army

Stimmungsvolle Landschaften, Idylle am Wasser – durch ihre farbliche und kompositorische Ästhetik ziehen die Bilder von Dirk Krüll die Blicke auf sich. Doch der zweite Blick entsetzt, es handelt sich statt um ein wunderschönes Naturspektakel um die bewusste Inszenierung eines der größten zeitgenössischen Probleme – der Umweltverschmutzung. Höchste handwerkliche und fotografische Kompetenz verbindet sich in dem Werk des Düsseldorfer Fotografen mit künstlerischer Haltung und gesellschaftspolitischem Anspruch. Die Arbeit Plastic Army zeigt, welche wichtige Rolle das Kunsthandwerk im Zeitalter von Massenmedien und Globalisierung spielen kann. Dirk Krüll erhält für sein außergewöhnliches Projekt den Staatspreis in der Kategorie Medien.

Kategorie Kleidung und Textil / Von der blauen Blume

Der konzeptionelle Ansatz der im Bereich „Kleidung und Textil“ ausgezeichneten Arbeit „Von der blauen Blume“ von Veronika Moos aus Bergisch Gladbach untersucht und dokumentiert die vielfältigen Facetten der Leinengewinnung und der Leinenverarbeitung. Das Projekt reflektiert historische wie auch zukunftsgerichtete Aspekte der Leinengewinnung in verschiedenen Arbeitsschritten. Die Ernten aus acht europäischen Regionen werden mit der Hand versponnen und von Hand zu einem einundzwanzig Meter langen Gewebe verarbeitet. Die einfachste und grundsätzlichste Webtechnik, die Leinwandbindung, wird zum Medium und Träger dieser Erzählung. Der komplexe handwerkliche, ökologische und kulturelle Ansatz des Projektes, das sich in einem ausdrucksstarken Gewebe von größter Schlichtheit, perfekter Einfachheit und sinnlicher Ästhetik manifestiert, überzeugte die Jury.

Kategorie Möbel / Sitzen

Getragen und Gehalten werden, das wünschen sich Sitzende von einem Stuhl. Die damit verbundenen Anforderungen an Material, Konstruktion und Formgebung machen ihn zu einer anspruchsvollen Aufgabe. Dieser Herausforderung hat sich der Aachener Handwerksdesigner Hans Paul Pümpel gestellt und sie in Form und Konstruktion schlicht, modern und preiswürdig gelöst. Die Gesamterscheinung ist geprägt vom feinen Kontrast, der zwischen dem sich geradlinig nach oben verjüngendem Gestell und den gebogenen, dünnen Schalen des Sitzes und der Lehne entsteht. So entsteht eine zurückhaltende, aber leicht dynamische Gesamtwirkung, die durch die Verwendung des fast weißen Eschenholzes wirkungsvoll unterstützt wird. Angenehm zum Sitzen und ein Vergnügen für das Auge wie die Jury befand.

Kategorie Skulptur / HautHemd

Die Haut als eine reagierende, fühlbare Grenze zwischen dem Ich und der Außenwelt und zugleich Innen- und Außenseite eines Individuums, das Ablegen alter Haut, die Hülle als Metapher für Veränderung oder des Übergangs, die Verletzlichkeit des Nackten, Offenen und Schutzlosen – All diese Gedanken schwingen in der vielschichtigen Arbeit HautHemd der Aachener Künstlerin Claudia Merx mit. Sie eröffnet Assoziationsräume zwischen Vertrautem und Fremdem, Schwere und Leichtigkeit, Innen und Außen, Leere und Fülle, einem „Dazwischensein“. Ein zusammengenähtes fortlaufendes Band aus Mullbinden bildet die Arbeit „HautHemd“. Diese archaische Körperhülle ist transparent und wirkt in ihrer Materialität leicht und fragil und doch ist sie ein Schutzkleid vor Verletzungen. Die Arbeit überzeugte die Jury durch ihre hervorragende subtile künstlerische Idee und Qualität der handwerklichen Umsetzung.
Kategorie Wohnen / Zwei mit 2990 Ecken
Das Ballonvasenpaar von Maria Wieding-Kalz aus Rosendahl-Holtwick fasziniert durch sein Spiel mit den Kontrasten. Lebendig und aufregend durch die außergewöhnliche Oberflächenstruktur bewahrt es sich dennoch den statischen und in sich ruhenden Charakter der Außenform. Aus einer Linienführung, die sich geometrisch exakt um die Mittelachse entwickelt, entstehen reliefartig herausgearbeitete Dreiecke. Neben senkrechten und waagrechten Begrenzungen, bringt eine geschwungene Linie Dynamik in die Fläche. Eine Richtungsänderung, die im Vasenpaar seitenverkehrt ausgeführt ist, erhöht zusätzlich die Spannung. Logisch und konsequent vollendet die schwarzweiße Farbgebung der Glasur das Konzept der paarweisen Gegensätze. Die Gestaltung der Oberfläche befreit sich aus der Zweidimensionalität der grafischen Idee und betont das Volumen der Vasenkörper. Die meisterhafte Präzision in der Ausführung und die künstlerische Gestaltung überzeugten das Preisgericht.

Die Akademie für Handwerksdesign Gut Rosenberg ist ein Bildungszentrum der Handwerkskammer Aachen. 1985 als Pilotprojekt des Bundesministeriums für Bildung und Wirtschaft begonnen und seit 1994 in Gut Rosenberg in Aachen-Horbach beheimatet, gehört die Akademie heute zur bundesweiten Spitze der Gestaltungsakademien.

Firmenkontakt
Akademie für Handwerksdesign Gut Rosenberg
Beate Amrehn
Horbacher Straße 319
52072 Aachen-Horbach
02407/90 89 133
beate.amrehn@hwk-aachen.de
http://www.gut-rosenberg.de

Pressekontakt
Agentur ContaCt
Christiane Chmel
Preusweg 53
52074 Aachen
0241/9291876
chmel@contact-aachen.de
http://www.contact-aachen.de

Bildquelle: @Harald Krömer

Pressemitteilungen

Aachener aufgepaßt: Ac-Domains für Aachen

Regionale Domains wie NRW-Domains oder Ruhr-Domains liegen im Trend. Wer in Aachen lebt, kann sich mit einer Ac-Domain zu Aachen bekennen.

Die neuen Top-Level-Domains mit Bezug auf Städtenamen (z.B. .koeln, .berlin, .hamburg, .wien, usw.) oder Regionen (.bayern, .nrw, .saarland, .tirol, usw.) stärken die lokale und regionale Präsenz der Marken und Produkte eines Unternehmens.

Firmen sollten erwägen solche Domains zu registrieren, wenn sie bedeutende Niederlassungen oder Handelsschwerpunkte an Orten haben, die jetzt als Geo-Domains, genauer „City Domains“, registrierbar sind. Oft haben diese Metropolen und Regionen einen hohen Anteil am Wirtschaftsvolumen des jeweiligen Landes.

Bei stetig steigender Informationsmenge ist die lokale Präsenz im Internet von steigender Bedeutung. Der Verkauf der Produkte und Serviceleistungen findet zum großen Teil vor Ort statt.

Suchmaschinen werden bei der Verarbeitung von Suchanfragen auch Ergebnisse mit lokalem Bezug auswerfen -vor allem auch, weil der Benutzer seine aktuellen Standortdaten über IP-Adressen und Cookies zur Verfügung stellt. Google & Co. werden zukünftig auch lokale und regionale Domains stärker berücksichtigen als nationale oder internationale. Die Betreiber einer Webseite können eine Webseite über eine Geo-Domain so strukturieren, daß die zurückgegeben Informationen mit Hinblick auf lokale Schwerpunkte Zusatzinformationen enthalten, die auf der nationalen Webseite nicht zu finden sind, wie z.B. Kontaktdaten, Veranstaltungen mit lokalem/regionalem Bezug, Public Relations usw.

Hans-Peter Oswald
http://www.domainregistry.de/aachen-domains.html
http://www.domainregistry.de/nrw-domains.html

Abdruck und Veroeffentlichung honorarfrei! Der Text
kann veraendert werden. Weitere gemeinfreie Fotos können angefordert werden.

Secura GmbH ist ein von ICANN akkreditierter Registrar für Top Level Domains. Secura kann generische Domains registrieren, also z.B..com, .net etc. und darüber hinaus fast alle aktiven Länder-Domains registrieren.

2018 zählte die Secura GmbH bei dem Industriepreis zu den Besten. Secura gewann 2016 den Ai Intellectual Property Award „als Best International Domain Registration Firm – Germany“. Beim „Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2016“ wurde Secura als Innovator qualifiziert und wurde beim „Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2016“ im Bereich e-commerce auch als einer der Besten ausgezeichnet. Beim Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2012 und beim Industriepreis 2012 landete Secura GmbH unter den Besten. Beim HOSTING & SERVICE PROVIDER AWARD 2012 verfehlte Secura nur knapp die Gewinner-Nominierung.

Seit 2013 ist Secura auch bei den Neuen Top Level Domains sehr aktiv. Secura meldet Marken für die Sunrise Period als Official Agent des Trade Mark Clearinghouse an.

Kontakt: Secura@domainregistry.de
http://www.domainregistry.de

ICANN-Registrar Secura GmbH
Hans Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln
Germany
Phone: +49 221 2571213
Fax: +49 221 9252272
secura@web.de
http://www.domainregistry.de
http://www.com-domains.com

Kontakt
Secura GmbH
Hans-Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln
+49 221 2571213
secura@domainregistry.de
http://www.domainregistry.de

Bildquelle: gemeinfrei

Pressemitteilungen

INFORM optimiert Werksverkehr bei MAN

INFORM implementiert bei MAN Truck und Bus sein Transportleitsystem zur Steuerung des innerbetrieblichen Werkverkehrs. Am Produktionsstandort in München führt der international führende Hersteller von Nutzfahrzeugen die INFORM-Software SyncroTESS in der Sparte Fahrerhaus ein. In einer eigenen Werkhalle produziert das Unternehmen jährlich über 40.000 Fahrerhäuser für Lkw der schweren Baureihen TGS und TGX. Mit dem INFORM System steuert MAN den werksinternen Materialfluss ab Frühjahr 2019 produktionssynchron. Das INFORM-System sorgt dabei nicht nur für eine optimierte Zuteilung von Transportaufträgen an die acht Stapler, welche in der Halle pro Tag hunderte Materialtransporte durchführen. Zudem ist MAN in der Lage, mit Unterstützung des Systems die besonderen logistischen Herausforderungen der Produktionshalle zu meistern. Denn zum einen ist in der zwar an sich großen Halle dennoch nur wenig Platz für die Stapler, so dass es eines abgestimmten Einsatzes der Fahrzeuge in den schmalen Gassen und einer Wegeoptimierung bedarf. Zum anderen sind die meisten der Materialanforderungen aus der vollautomatisierten Produktion kurzfristig und zeitkritisch. Mit Hilfe des INFORM-Systems möchte MAN daher sämtliche interne Materialtransporte termintreu sowie transparent steuern und so eine durchgehende Versorgung der Produktion gewährleisten.

„Wir hatten vor etwa zehn Jahren begonnen, unsere Werkshalle zur Produktion von Fahrerhäusern auf eine automatisierte Produktion umzustellen, bei der viele Fertigungsschritte mit Unterstützung von Robotern erledigt werden“, erzählt Herr Patrick Thalmeyer, Projektleiter bei MAN. Bis dahin hatte MAN neben einer rein manuellen Produktion auch die Materialversorgung ohne systemische Unterstützung organisiert. „Im Zuge der Umstellung und dem damit einhergehenden höheren Produktionsvolumen wurde für uns auch die Einführung eines intelligenten Transportleitsystems unabdingbar. Für die Software von INFORM sprach vor allem die hohe Flexibilität, mit der die Software auf die besonderen logistischen Herausforderungen unserer Produktionshalle anzupassen war. Zudem haben wir bereits an unserem Standort Salzgitter gute Erfahrung mit SyncroTESS gemacht“, so Thalmeyer weiter.

In der Produktionshalle sind alle Ver- und Entsorgungspunkte an das System angeschlossen. Sobald dort das verbaute Material zu Ende geht, generiert ein Roboter vollautomatisch eine entsprechende Meldung. „Die besondere Herausforderung hierbei ist, dass unsere Roboter diese Meldung erst drei Minuten vor dem Leerstand absetzen. Um längere Stillstandzeiten zu vermeiden, muss also das neue Material innerhalb weniger Minuten am entsprechenden Verbauort eintreffen“, erklärt Thalmeyer. Diese Meldung löst automatisch einen Transportauftrag aus, den die INFORM-Software in Echtzeit innerhalb weniger Sekunden disponiert. Dabei vergibt das System den Auftrag an den jeweils geeignetsten Staplerfahrer. Hierzu betrachtet SyncroTESS stets die gesamte logistische Situation in der Produktionshalle und berücksichtigt Kriterien wie Auftragsprioritäten, Entfernungen, Liefertermine sowie die Verfügbarkeit von Transporthilfsmitteln und die Auslastung der Stapler. „Hinzu kommt, dass es an einigen Stellen in der Halle so eng ist, dass in bestimmten Gassen jeweils nur ein Stapler fahren darf. Auch diese besondere Anforderung berücksichtigt die Software bei der Vergabe der Transportaufträge“, so Thalmeyer.

Die Staplerfahrer erhalten ihre Aufträge per Datenfunk auf einen Touchscreen-Monitor. Hierüber bestätigen sie sowohl den Beginn als auch die Beendigung eines Auftrags. „Dank der Software wissen wir jederzeit, wo sich welcher Stapler mit welchem Material gerade befindet. Auf diese Weise können wir nicht nur die gesamte Transportlogistik effizient und rentabel organisieren. Darüber hinaus gelingt es uns, eine pünktliche und sichere Materialversorgung der Produktion zu gewährleisten“, so Thalmeyer.

INFORM GmbH
INFORM entwickelt Software zur Optimierung von Geschäftsprozessen mittels Digital Decision Making auf Basis von Künstlicher Intelligenz und Operations Research. Sie ergänzt die klassischen IT-Systeme und steigert die Wirtschaftlichkeit und Resilienz vieler Unternehmen. Von Containerterminals, Verkehrsflughäfen, Finanzdienstleistern, Industriebetrieben, Großhändlern bis zu Lager- und Umschlagzentren sowie Transportunternehmen – heute betreuen über 750 Softwareingenieure, Datenanalysten und Berater mehr als 1.000 Kunden weltweit.

Firmenkontakt
INFORM Institut für Operations Research und Management GmbH
Sabine Walter
Pascalstraße 35
52076 Aachen
+49-2408-9456-1233
inform@maisberger.com
http://www.inform-software.de/

Pressekontakt
Maisberger GmbH
Jennifer Appel
Claudius-Keller-Straße 3c
81669 München
089-419599-77
Inform@maisberger.com
http://www.maisberger.de

Pressemitteilungen

Aachen: AC-Domains und NRW-Domains sind Internet-Adressen erster Wahl

Regionale Domains wie NRW-Domains liegen im Trend. Wer in Aachen lebt, kann sich mit einer Ac-Domain zu Aachen bekennen.

Die neuen Top-Level-Domains mit Bezug auf Städtenamen (z.B. .koeln, .berlin, .hamburg, .wien, usw.) oder Regionen (.bayern, .nrw, .saarland, .tirol, usw.) stärken die lokale und regionale Präsenz der Marken und Produkte eines Unternehmens.

Firmen sollten erwägen solche Domains zu registrieren, wenn sie bedeutende Niederlassungen oder Handelsschwerpunkte an Orten haben, die jetzt als Geo-Domains, genauer „City Domains“, registrierbar sind. Oft haben diese Metropolen und Regionen einen hohen Anteil am Wirtschaftsvolumen des jeweiligen Landes.

Bei stetig steigender Informationsmenge ist die lokale Präsenz im Internet von steigender Bedeutung. Der Verkauf der Produkte und Serviceleistungen findet zum großen Teil vor Ort statt.

Suchmaschinen werden bei der Verarbeitung von Suchanfragen auch Ergebnisse mit lokalem Bezug auswerfen -vor allem auch, weil der Benutzer seine aktuellen Standortdaten über IP-Adressen und Cookies zur Verfügung stellt. Google & Co. werden zukünftig auch lokale und regionale Domains stärker berücksichtigen als nationale oder internationale. Die Betreiber einer Webseite können eine Webseite über eine Geo-Domain so strukturieren, daß die zurückgegeben Informationen mit Hinblick auf lokale Schwerpunkte Zusatzinformationen enthalten, die auf der nationalen Webseite nicht zu finden sind, wie z.B. Kontaktdaten, Veranstaltungen mit lokalem/regionalem Bezug, Public Relations usw.

Hans-Peter Oswald
http://www.domainregistry.de/nrw-domains.html
http://www.domainregistry.de/ac-domains.htmln

Abdruck und Veroeffentlichung honorarfrei! Der Text
kann veraendert werden. Weitere gemeinfreie Fotos können angefordert werden.

Secura GmbH ist ein von ICANN akkreditierter Registrar für Top Level Domains. Secura kann generische Domains registrieren, also z.B..com, .net etc. und darüber hinaus fast alle aktiven Länder-Domains registrieren.

2018 zählte die Secura GmbH bei dem Industriepreis zu den Besten. Secura gewann 2016 den Ai Intellectual Property Award „als Best International Domain Registration Firm – Germany“. Beim „Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2016“ wurde Secura als Innovator qualifiziert und wurde beim „Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2016“ im Bereich e-commerce auch als einer der Besten ausgezeichnet. Beim Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2012 und beim Industriepreis 2012 landete Secura GmbH unter den Besten. Beim HOSTING & SERVICE PROVIDER AWARD 2012 verfehlte Secura nur knapp die Gewinner-Nominierung.

Seit 2013 ist Secura auch bei den Neuen Top Level Domains sehr aktiv. Secura meldet Marken für die Sunrise Period als Official Agent des Trade Mark Clearinghouse an.

Kontakt: Secura@domainregistry.de
http://www.domainregistry.de

ICANN-Registrar Secura GmbH
Hans Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln
Germany
Phone: +49 221 2571213
Fax: +49 221 9252272
secura@web.de
http://www.domainregistry.de
http://www.com-domains.com

Kontakt
Secura GmbH
Hans-Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln
+49 221 2571213
secura@domainregistry.de
http://www.domainregistry.de

Bildquelle: gemeinfrei

Pressemitteilungen

ibis Aachen Marschiertor: Umbau als Geschenk zum Jubiläum

Die Geburtstagstorte ist nur das „Sahnehäubchen“ für das Mitarbeiter-Team vom ibis Aachen Marschiertor. Denn das größte Geschenk haben sie sich zum 30jährigen Bestehen im vergangenen Jahr nun selbst gemacht. So erstrahlt das bekannte Aachener Hotel n

Die Geburtstagstorte ist nur das „Sahnehäubchen“ für das Mitarbeiter-Team vom ibis Aachen Marschiertor. Denn das größte Geschenk haben sie sich zum 30jährigen Bestehen im vergangenen Jahr nun selbst gemacht. So erstrahlt das bekannte Aachener Hotel nach einem umfassenden Umbau in neuem Glanz.

Mit einer spontanen nachträglichen Geburtstagsfeier lassen die Mitarbeiter „ihr“ neues Hotel hochleben. „In den Umbau haben wir uns alle mit großem Engagement eingebracht“, erklärt Hoteldirektor Reinier Franssen. „So haben wir es mit vereinten Kräften vollbracht, innerhalb von fünf Monaten in dem 1988 erbauten Haus ein völlig neues Ambiente zu schaffen.“ Dafür war eine hohe Investition nötig, um die 104 Zimmer des beliebten Hotels von Grund auf zu renovieren.

„Alle Zimmer wurden nahezu entkernt und komplett neu aufgebaut – vom Fußboden über bodentiefe Fenster und technische Innovationen bis hin zum frischen Look des aktuellen ibis-Designs“, betont der engagierte Hoteldirektor. „Dazu zählen aber auch Dinge wie eine neue Warmwasseraufbereitung oder eine moderne Klimaanlage, die für die Gäste nicht auf den ersten Blick sichtbar sind, aber wesentlich zum Wohlfühlen beitragen.“ Nun können die Gäste ein rundum neu gestaltetes Hotel genießen. Doch Reinier Franssen und sein Team planen schon die nächsten Neuerungen, die den Besuch im Haus zum Erlebnis machen. „Die Ideen sprudeln nur so“, begeistert sich der Hoteldirektor. „Unsere Gäste und die Aachener dürfen gespannt sein.“

Das Hotel ibis Aachen Marschiertor (Aix la Chapelle)

Das 2-Sterne-Hotel ibis Aachen am Marschiertor liegt im Herzen der Kaiserstadt Aachen. Die kürzlich umfassend neu gestalteten, klimatisierten 104 Zimmer laden zum Wohlfühlen ein. Alle Zimmer verfügen über Schallisolierung, Flatscreen-TV, Schreibtisch und Sweet Bed by ibis Betten für eine angenehme Nachtruhe. Für Veranstaltungen stehen zwei moderne Konferenzräume zur Verfügung. Die Gäste können im gesamten Hotel WLAN frei nutzen. Das Fernsehprogramm der Hotelzimmer wurde mit zahlreichen sky-Programmen erweitert. In der sky-Sportsbar können die Gäste entspannen und Drinks sowie kleine Snacks genießen. Die gastronomischen Angebote sowie das sky-Sports-Angebot sind rund um die Uhr verfügbar.

Bildunterschrift:

Sie machten sich mit dem Umbau selbst ein Geburtstagsgeschenk zum 30jährigen Bestehen: das Team vom ibis Aachen Marschiertor. Bild: Claudia Wingens

ÜBER IBIS 
ibis ist die Economy-Marke von AccorHotels und steht für Modernität, Komfort und hochwertigen Service zum Bestpreis. Die Marke setzt auf ständige Innovation, um Gästen noch mehr Modernität, Komfort und Verfügbarkeit zu bieten. So entstanden das revolutionäre Bettenkonzept Sweet Bed™ by ibis, einladende Designer-Gemeinschaftsbereiche, der zeitgemäße Essbereich ibis Kitchen und ein Serviceverständnis, das als Motivationsfaktor für alle Mitarbeiter wirkt. ibis ist weltbekannt für seine Qualität, seine Zuverlässigkeit und sein Engagement für die Umwelt. Seit der Gründung im Jahr 1974 hat sich ibis zum europäischen Marktführer im Budget-Hotelsegment entwickelt. Mit mehr als 1.100 Hotels und 150.748 Zimmern in 66 Ländern weltweit steht die Marke auf dem vierten Platz in ihrer Kategorie.

Medienkontakt:

ibis Aachen Marschiertor
Reinier Franssen
Tel: +49 (0)241/47880
E-Mail: H0967-gm@accor.com

Presse Service
Claudia Wingens
Tel: +49 (0) 2234/988225
E-Mail: accor-presseservice@cwingens.de

Firmenkontakt
Pressebüro Wingens
– –

– –
+49 (0) 2234/988225
claudia@cwingens.de
http://www.touristiklounge.de/hotels-clubs/ibis-aachen-marschiertor-umbau-als-geschenk-zum-jubil-um

Pressekontakt
Pressebüro Wingens
– –

– –
+49 (0) 2234/988225
claudia@cwingens.de
http://-

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

NRW-Minister Pinkwart besucht IT-Hotspot Pascalstraße in Aachen

– Minister Pinkwart besucht den BITMi in der Pascalstraße
– IT-Branche im Fokus: Pascalstraße verbindet Mittelstand und Konzerne
– BITMi stellt Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum IT-Wirtschaft (KIW) vor

Aachen, 17. April 2019 – Der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) hat heute den Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie NRW Prof. Dr. Andreas Pinkwart in der Pascalstraße begrüßt. Dies ist die erste Station seines Frühjahrsbesuchs in Aachen. Auf Einladung des digitalHUB Aachen e.V., einer Initiative des BITMi, besuchte der Minister den Bundesverband und zeigte großes Interesse an der Digitalisierung direkt aus dem Aachener IT-Mittelstand.

In der Pascalstraße, dem Hotspot von Digitalunternehmen der Region, liegt ein Schwerpunkt bei starken IT-Mittelständlern und Niederlassungen von Digitalkonzernen. BITMi-Präsident und CEO der GRÜN Software AG Dr. Oliver Grün betonte bei seiner Begrüßung: „In Zeiten der Digitalisierung ist der IT-Mittelstand für die Wirtschaft Deutschlands von allerhöchster Bedeutung. Trotz zahlreicher Hindernisse und ungleicher Bedingungen ist auch der digitale Mittelstand in vielen Nischen marktführend. Die Pascalstraße ist dabei ein Cluster für den IT-Mittelstand, der zur Digitalisierung in Deutschland beiträgt.“

Grün erklärte weiter: „Kooperation ist dabei das Stichwort. Durch örtliche Verbundenheit entstand hier die Initiative „Pascalstraße“. Als in der Pascalstraße ansässiger bundesweiter IT-Fachverband hat BITMi von Beginn an die Koordination der Initiative übernommen und unterstützt bei der Vernetzung etlicher Projekte“.

Mit zahlreichen Präsentationen, Vorträgen, Diskussionen und Showcases wurde die Digitalisierungsstrategie des BITMi und aktuelle Projekte wie das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderte Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum IT-Wirtschaft (KIW) vorgestellt. Insbesondere das Thema Künstliche Intelligenz stand bei dem Vortrag des ansässigen IT-Mittelständlers INFORM Software GmbH im Vordergrund. Der anschließende Firmenbesuch bei der Worldline Germany GmbH unterstrich die unternehmerische Bandbreite der Pascalstraße – vom Mittelstand bis hin zu Konzernen.

Wirtschafts- und Digitalminister Pinkwart: „Aachen ist ein gutes Beispiel für eine lebendige, starke Partnerschaft aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. Wenn vor Ort Initiativen wie die der Pascalstraße entstehen, zeigt das, dass hier der unternehmerische Geist gelebt und die Bedeutung der Digitalisierung erkannt wird. Den Willen, Digitalisierung lokal zu gestalten und mit großem Engagement voranzutreiben, kann ich von Seiten der Politik nur begrüßen und unterstützen. Diese Vernetzung des IT-Mittelstands in Aachen hat eine Vorbildfunktion für andere Regionen.“

Zum Abschluss seines Besuchs in der Aachen Area folgte für den Minister eine Station in der DIGITAL CHURCH des digitalHUB Aachen e.V.. Dort erhielt er einen spannenden Einblick in das gegenwärtige und zukünftige Startup Ökosystem Aachens.

BU: Dana Muth (Verbandsreferentin – BITMi), Dr. Oliver Grün (Präsident – BITMi), Prof. Dr. Andreas Pinkwart (NRW-Wirtschafts- und Digitalisierungsminister), Gürcan Doguc (Stützpunktleiter Kompetenzzentrum IT-Wirtschaft) und Adrian Weiler (Geschäftsführer – INFORM GmbH) (v.l)

Der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) vertritt über 2.000 IT-Unternehmen und ist damit der größte IT-Fachverband für ausschließlich mittelständische Interessen in Deutschland.

Kontakt
Bundesverband IT-Mittelstand e.V.
Shenja Panik
Pascalstraße 6
52076 Aachen
0241 1890558
kontakt@bitmi.de
http://www.bitmi.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Regional/Lokal

Obdachlosenhilfe Aachen: Größte Rettungsaktion für Obdachlose endete heute vor einem Jahr

Heute vor einem Jahr beendete der eingetragene und gemeinnützige Verein Euregio-Aachen-hilft e.V. seine fulminante Winterhilfe.

https://www.focus.de/regional/aachen/polizei-aachen-bei-minus-8-grad-celsius-polizei-sammelt-obdachlose-ein_id_8530187.html?fbclid=IwAR2PxiAUYlXUgOyyrLEmf5ArS9LO0oKu_SDyXJuhBAAan75uDDVaNO2xJsc

Über 40 Obdachlose wurden während der großen Kältewelle im Winter 2017/2018 vor dem Erfrieren gerettet.

Gemeinsam mit der Bundeswehr, Wohnwelt Pallen, Porta und Matratzenconcord sowie der Aachener Polizei betrieb der Verein in einer Halle des Ehepaars Thüllen eine Notunterkunft.

Obdachlose mit Tieren wurden ebenso aufgenommen, wie wohnungslose Familien mit Kindern.

Durch die großartige Unterstützung der Aachener Firmenwelt und eines privaten Sanitätsdienst erhielten die Obdachlosen in den 14 Tagen, in denen die Notschlafstelle bestand, eine optimale Betreuung.

Es gab täglich frisch gepressten O-Saft, Brot, Brötchen, Belag, Mittagessen, Kaffee und Kuchen sowie Abendbrot.

Die Obdachlosen hatten 24 Stunden am Tag freien Zugang zur Notunterkunft und konnten gehen und kommen wann sie wollten. Seit dieser Zeit ist der Verein in der Obdachlosenhilfe tätig und betreut Menschen in Not.

Neben der Versorung mit Heißgetränken, hochwertigem Mineralwasser, Isotonischen Getränken, Nahrungsmittel, Snachks und Süßigkeiten, verteilt der Verein kostenlos Hygieneartikel sowie Unterwäsche, Oberbekleidung und Schuhe an bedürftige Männer und Frauen.

Der Verein begleitet ehrenamtlich Hilfesuchende zu Behörden und ermutigt diese sich auch den Profis im Bereich der Suchthilfe, psychologische Beratung und Berufsbetreuern anzuvertrauen.

Bereits mehrfach hat der Verein seit seiner Gründung in 2017 Menschen von der Straße in betreutes Wohnen und eigene Wohnungen begleitet.

#aachen #stadtaachen #städteregion #euregioaachen #euregioaachenhilft#obdachlosenhilfe #ehrenamt #gemeinnützig #obdachloseninitiative

Aktuelle Nachrichten Arbeit/Beruf Essen/Trinken Pressemitteilungen Regional/Lokal

Im Westen was neues

Die Kölner Automatenaufsteller von Dhünn sorgen für die rundum gute Betriebliche Zwischenverpflegung aus dem Automaten. Die Dhünn GmbH bietet eine große Auswahl an Kaffeeautomaten, Getränkeautomaten , Snackautomaten, Süßigkeitenautomaten, Warenautomaten, Verkaufsautomaten und Vendingautomaten und übernimmt das gesamte Operating der Automaten: das Aufstellen, Befüllen und den technisch einwandfreien Betrieb. Nicht nur in Köln – jetzt auch in der näheren Umgebung.

Go West! 4 Automaten entlang der A4

Dass die Firma Dhünn viel in Köln unterwegs ist, sieht man schon an der Flotte der Fahrzeuge. Mindesten einmal pro Woche sieht man irgendwo einen großen weißen Sprinter mit dem Rot-Blauen Logo der Firma Dhünn. Was viele aber gar nicht wissen, ist, dass Dhünn Automaten nicht nur in Köln aufgestellt werden, sondern natürlich auch bei Firmen in Städten und Gemeinden im Umkreis. So können die Fahrer der Firma Dhünn Automaten ihre wöchentlichen Routen auch mal auf die A4 nach Aachen verlegen und alle Automaten entlang dieser Strecke bequem und mit minimalem Zeitaufwand mit neuem Füllmaterial bestücken und die Geräte bei Bedarf warten oder reparieren.

Automatenaufsteller für Aachen, Düren, Eschweiler, Stolberg, Alsdorf, Jülich, Kerpen und Frechen

Wenn Sie also für Ihre Firma einen Automatenaufsteller in Aachen suchen, wenden Sie sich vertrauensvoll an die Firma Dhünn: Ob Kaffeeautomaten Aachen, Getränkeautomaten Aachen, Snack- und Süßigkeitenautomaten Aachen, oder sonstige Vendingautomaten Aachen finden Sie bei Dhünn Automaten. Und auch natürlich im direkten Umkreis in Aachen stellt Dhünn ebenfalls gerne Automaten für Betriebe ab 20 Mitarbeiter bereit: Lassen Sie in ihrer Firma in Alsdorf Kaffeeautomaten aufstellen, oder in Düren Getränkenautomaten, in Jülich Snack- und Süßigkeitenautomaten oder in Eschweiler Wasserspender. Ob Sie in Stolberg Vendingautomaten brauchen, oder in Kerpen Verpflegungsautomaten, in Frechen Frischeautomaten oder in Garzweiler Automaten… nun ja evtl. Outdoor benötigen – Die Firma Dhünn hilft Ihnen gerne.

Kaffeeautomaten einfach aufstellen lassen

Die Palette der Kaffeeautomaten der Firma Dhünn reicht vom robusten Standmodell mit einer äußerst zuverlässigen Trinkdeckelausgabe für den klassischen Coffee-To-Go bis zur feinen Espressomaschine für die Chefetage. Die Modell-Auswahl an Kaffeeautomaten bietet für jeden Anwendungsfall und Aufstellort die richtige Lösung.

Mehr dazu wie man Kaffeeautomaten vom Aufsteller Dhünn mieten oder aufstellen lassen kann unter https://www.dhuenn.com/kaffeeautomaten/ . Natürlich auch Kaffeeautomaten Aachen, Kaffeeautomaten Düren, Kaffeeautomaten Eschweiler, Kaffeeautomaten Stolberg, Kaffeeautomaten Alsdorf, Kaffeeautomaten Jülich, Kaffeeautomaten Kerpen und Kaffeeautomaten Frechen.

Getränkeautomaten, Wasserspender und Durstlöscher vom Automaten-Aufsteller

Neben den vielen Kaffeeautomaten bietet der Automaten Aufsteller Dhünn natürlich auch ein breites Sortiment an Getränkeautomaten. auch für den Outdoor Einsatz.

Auch Wasserspender bietet die Firma Dhünn, die sich hervorragend in Kombination mit einem Kaffeeautomaten eignen, oder als Stand-Alone Gerät etwa in Wartezimmern. Der Spaqa IQ, der intelligente Qualitäts Wasserspender – bietet kostensparend und umweltschonend Frisches Wasser und gleichzeitig ein frisches Image von Wellness & Lifestyle – für Sie, Ihre Kunden, Gäste und Mitarbeiter. Neben dem Tischgerät gibt es noch die große Ausführung, den Spaqa IQ Tower. Er verfügt nicht nur über das „Alleinstellungsmerkmal”, sondern ist die Quintessenz in Technik und Design.

Alle Getränkeautomaten vom Aufsteller Dhünn unter https://www.dhuenn.com/getraenkeautomaten/ (auch für Getränkeautomaten Aachen, Getränkeautomaten Düren, Getränkeautomaten Eschweiler, Getränkeautomaten Stolberg, Getränkeautomaten Alsdorf, Getränkeautomaten Jülich, Getränkeautomaten Kerpen und Getränkeautomaten Frechen)

Snackautomaten & Süßwarenautomaten für den kleinen Hunger zwischendurch

Dhünn hat jedoch nicht nur Durstlöscher und Wachmacher unter seinen Automaten. Eine Vielzahl von Snackautomaten und Süßigkeitenautomaten für den kleinen Hunger zwischendurch hilft, die Belegschaft bei Laune und Konzentration zu halten. Der Jazz von Necta Wittenborg ist der Nachfolger des bewährten Snakky / Snakky Maxx, bietet ein neues Design, ein neues Bedienfeld und aktualisierte Elektronik. Auch der Samba bietet eine eindrucksvoll vielfältige Auswahl. Von Snacks, Sandwiches und Joghurt bis zu allen Dosen- und Flaschenformaten bietet der Samba als echter Kombiautomat dank einer innovativen Ausgabe- und Entnahmetechnologie der Produkte ein Maximum an Flexibilität. Der Tango vereint schlichtes Design und Spitzenleistungen und ist eine Bereicherung für jeden mittelgroßen bis großen Aufstellort. Trotz der musikalischen Namen: Tanzen und Musik machen können die Automaten noch nicht, sondern stehen felsenfest und stumm in der Ecke rum 🙂

Snackautomaten aufstellen lassen und Süßigkeitenautomaten mieten unter https://www.dhuenn.com/snackautomaten/ und https://www.dhuenn.com/suessigkeitenautomaten/ (Dhünn liefert natürlich auch Snackautomaten Aachen, Snackautomaten Düren, Snackautomaten Eschweiler, Snackautomaten Stolberg, Snackautomaten Alsdorf, Snackautomaten Jülich, Snackautomaten Kerpen und Snackautomaten Frechen)

Frischeautomaten für Salate und belegte Brötchen

Neben dieser beeindruckenden Linie an Snackautomaten für den kleinen Hunger bietet Dhünn eine Reihe von Essens- und Frischeautomaten für den großen Hunger. Der Festival Food ist ein kompakter Verkaufsautomat mit Shopper-Funktion. Er maximiert das interne Raumangebot und beinhaltet 8 oder 10 Trommeln standardmäßig und bis zu 12 Trommeln auf Option mit einem jeweiligen Durchmesser von 700 mm und der Aufnahmemöglichkeit runder Teller (etwa mit Salat, Brötchen oder kalten Platten) mit einem Durchmesser von 23 cm. Necta’s Leidenschaft für intelligente Vendingautomaten-Lösungen hat zur Entwicklung des TANGO Spiralautomaten geführt, der durch seine flexiblen Eigenschaften überzeugt. Tango ist in zwei Versionen erhältlich, Tango Standard und Tango Food.

Das Gesamtangebot an Vendingautomaten Aachen, Vendingautomaten Düren, Vendingautomaten Eschweiler, Vendingautomaten Stolberg, Vendingautomaten Alsdorf, Vendingautomaten Jülich, Vendingautomaten Kerpen und Vendingautomaten Frechen finden Sie unter https://www.dhuenn.com/vendingautomaten/

Über die Dhünn Automaten GmbH

Die Firma Dhünn bietet das Aufstellen und den Betrieb (Operating) von diversen Automaten zur betrieblichen Verpflegung, wie etwa Kaffeeautomaten und Getränkeautomaten für Cola, Limo, Säfte und Mineralwasser, Automaten für Snacks und Süßwaren sowie Automaten für Sandwiches, frische Brötchen und Salate und sogar heiße Würstchen.

1882 erfolgt die Gründung des traditionellen Familienunternehmens Dhünn Automaten in Köln-Mülheim, das seinem Standort bis 2016 treu geblieben ist, um dann in Köln Ossendorf neue Räumlichkeiten zu beziehen. Mittlerweile ist der alt eingesessene Dienstleistungsbetrieb in der 4. Generation erfolgreich unterwegs und beliefert ein großes Einzugsgebiet rund um Köln mit Vending-Automaten aller Art.

Bei der Befüllung, bietet die DHÜNN Automaten GmbH Ihren Kunden eine breite sorgfältig ausgewählte Produktpalette von höchster Qualität. Süßwaren von führenden Herstellern wie Mars (MarsSnickersBalisto (z.B. in dn Geschmacksrichtungen  Balisto Korn Mix SchokoriegelBalisto Erdbeer-Joghurt Mix SchokoriegelBalisto Müsli Mix SchokoriegelMaltesers SchokoriegelBalisto Joghurt Beeren Mix Schokoriegel), BountyTwix), Nestle (Kit KatLionKit Kat ChunkyNuts, Caramac), Bahlsen (KekseBrandtPick UpOhne Gleichen), Alfred Ritter (Ritter Sport), Intersnack (RingliChips), Wrigleys oder HariboKaltgetränke der Marktführer Coca Cola und Pepsi, sowie Sinalco. Füllprodukte im Heißgetränkesektor (Kakao & Kaffeeautomaten) von führenden europäische Markenhersteller wie Nestle, Jacobs, Westhoff, Eurogran und Polar Cup

Das Unternehmen Dhünn Automaten GmbH beschäftigt etwa 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Innen- und Aussendienst, im technischen Service sowie in der Verwaltung.  Die Firma Dhünn setzt hierbei auf Getränkeautomatenhersteller und Warenautomaten Hersteller wie etwa GerhardtNecta & WittenborgRheavendorsSielaff und Sandenvendo.

KONTAKT

Dhünn Automaten GmbH
Heinrich-Rohlmann-Straße 2b
50829 Köln

Tel: 0221-617631
Fax: 0221-628634

Email: service(at)dhuenn.de
Web: https://www.dhuenn.com

 

Seo Agentur Aachenda Agency

Pressemitteilungen Regional/Lokal

Automaten für die betriebliche Zwischenverpflegung in Köln und Umgebung

Die Kölner Automatenaufsteller von Dhünn sorgen für die rundum gute Betriebliche Zwischenverpflegung aus dem Automaten. Die Dhünn GmbH bietet eine große Auswahl an Kaffeeautomaten, Getränkeautomaten , Snackautomaten, Süßigkeitenautomaten, Warenautomaten, Verkaufsautomaten und Vendingautomaten und übernimmt das gesamte Operating der Automaten: das Aufstellen, Befüllen und den technisch einwandfreien Betrieb. In Köln und Umgebung.

Kaffeeautomaten einfach aufstellen lassen

Die Palette der Kaffeeautomaten der Firma Dhünn reicht vom robusten Standmodell mit einer äußerst zuverlässigen Trinkdeckelausgabe für den klassischen Coffee-To-Go bis zur feinen Espressomaschine für die Chefetage. Die Modell-Auswahl an Kaffeeautomaten bietet für jeden Anwendungsfall und Aufstellort die richtige Lösung. Im Kaffeeautomat la Rhea – macchine per caffè – bündelt sich das seit 1960 erworbenes Know-how von Rheavendors für die vollautomatische Zubereitung von Kaffee-Spezialitäten italienischer Kaffeekultur und Tradition, made in Milano – wie aus der Siebträgermaschine bei Lieblingsitaliener. Der große LUCE X2 Coffeeshop schafft durch Licht und Design eine wohltuende Atmosphäre und vermittelt automatisch Qualität. Und das Nachfolge-Modell, der Kaffeeautomat luce zero.0 von RheaVendors bringt die mehr als 50 jährige Erfahrung des Automaten Herstellers auf das nächste Level, mit großem Touchscreen, leicht zu bedienen wie eine App. Weiterhin neu im Kaffeeautomaten-Programm ist der SielCup, ein neuer InCup-Heißgetränkeautomat der 24 Stunden hat geöffnet und mit einem vielfältigen Angebot an Kaffee, Kakao, Tee und Suppensnacks in der Office- und Public-Version begeistert.

Erprobte Klassiker im Programm wie der CIT , der Kaffeeautomat Caffé Europa mit 16 Wahlmöglichkeiten und ca. 500 Bechern Kapazität bieten volles Kaffee und Spezialitätenprogramm wie Cappuccino, MoccaCino® und Choco.

Und der COFFE-TO-GO von Gerhardt, kurz CTG ist attraktiv im Design, absolut robust und hochwertig in Ausführung und Technik und mit einer äußerst zuverlässigen Trinkdeckelausgabe für den klassischen Coffee-To-Go. Robuste Kaffeeautomaten für Flughäfen, Bahnhöfe, Shopping Malls oder Raststätten. Edel und glänzend kommt der Kaffeeautomat Horeca X-Press 3 für die Anforderungen des horeca-Marktes daher: die kompakte, robuste Kaffee- und Spezialitätenmaschine mit einer Getränke-Ausgabe, komplett aus Edelstahl. Ideal für z.B. Krankenhausstationen, Eventcatering, SB-Strecken etc. Für gehobenere Ansprüche gibt es den automatischen Coffee Shop Cino XS Grande. Die weltweit erfolgreichste, mobile Spezialitäten-Maschine im erweiterten Modell XS Grande mit insgesamt 24 Wahlmöglichkeiten. 8 Spezialitäten aus je 2 Kaffeesorten, Choco und Milchtopping in je 2 Getränkemengen.

Mehr dazu wie man Kaffeeautomaten vom Aufsteller Dhünn mieten oder aufstellen lassen kann unter https://www.dhuenn.com/kaffeeautomaten/ .Natürlich auch in Bonn, Aachen, Bergisch-Gladbach, Eschweiler, Gummersbach, Kerpen, Solingen oder Neuss.

GetränkeautomatenSnackautomaten & Süßwarenautomaten für den kleinen Hunger zwischendurch – gibt’s alles vom Automaten-Aufsteller

Neben den vielen Kaffeeautomaten bietet der Automaten Aufsteller Dhünn natürlich auch ein breites Sortiment an GetränkeautomatenG-Drink: von  SandenVendo mit hoher Betriebssicherheit durch extreme Einfachheit in Benutzung und Wartung (Auch als Ausführungen G-Drink Design, Als Oudoor Variante G-Drink Design Outdoor oder G-Drink DM und G-Drink DM Outdoor erhältlich). Der bewährte Getränkeautomat VDI 217-6 ist ein klares Konzept für zylindrische Produkte, bis zu einem Durchmesser von 66 mm einsetzbar, wartungsfreundlich durch austauschbare Ersatzteile. Alle Getränkeautomaten vom Aufsteller Dhünn unter https://www.dhuenn.com/getraenkeautomaten/ (auch für  Overrath, Remscheid, Wermelskirchen, Hückeswagen, Wipperfürth, Burscheid, Odenthal, Kürten, Engelskirchen, Sankt-Augustin oder Bad-Honnef.)

Dhünn hat jedoch nicht nur Durstlöscher und Wachmacher unter seinen Automaten. Eine Vielzahl von Snackautomaten und Süßigkeitenautomaten für den kleinen Hunger zwischendurch hilft, die Belegschaft bei Laune und Konzentration zu halten. Der Jazz von Necta Wittenborg ist der Nachfolger des bewährten Snakky / Snakky Maxx, bietet ein neues Design, ein neues Bedienfeld und aktualisierte Elektronik. Auch der Samba bietet eine eindrucksvoll vielfältige Auswahl. Von Snacks, Sandwiches und Joghurt bis zu allen Dosen- und Flaschenformaten bietet der Samba als echter Kombiautomat dank einer innovativen Ausgabe- und Entnahmetechnologie der Produkte ein Maximum an Flexibilität. Der Tango vereint schlichtes Design und Spitzenleistungen und ist eine Bereicherung für jeden mittelgroßen bis großen Aufstellort.

Mit dem G-Snack Evolution: präsentiert SandenVendo den Blick in die Zukunft der Verkaufsautomaten. Ein erstaunliches Konzept, das mit kreativer Technik diesen neuartigen Ausgabebereich geschaffen hat. Vom gleichen Hersteller kommt der G-Snack Design (sowie für draußen der G-Snack Design Outdoor) – Einer der erfolgreichsten Snack-Automaten Europas mit seinen hervorragenden technischen Eigenschaften und vielseitigen Funktionen. Weiterhin gibt es den G-Snack SM in Ausführungen mit 6,8 oder 10 (XL-Modell) Auswahlen pro Etage, sowie als G-Snack SM Outdoor , sowie den platzsparenden G-Snack Budget und den combi 585: Gestaltet und gebaut um neue Märkte und Aufstellorte zu erschließen, wo Standfläche knapp aber große Produktauswahl und -mengen wichtig sind.

Snackautomaten aufstellen lassen und Süßigkeitenautomaten mieten unter https://www.dhuenn.com/snackautomaten/ und https://www.dhuenn.com/suessigkeitenautomaten/ (Dhünn beliefert natürlich auch Firmen im Umland, etwa in Grevenbroich, Frechen, Hennef, Kerpen, Much, Nörvenich, Rheinbach, Stolberg, Troisdorf, Alsdorf, Erftstadt, Euskirchen, Bergheim, Hürth und Brühl.

Frischeautomaten für Salate und belegte Brötchen

Neben dieser beeindruckenden Linie an Snackautomaten für den kleinen Hunger bietet Dhünn eine Reihe von Essens- und Frischeautomaten für den großen Hunger. Der Festival Food ist ein kompakter Verkaufsautomat mit Shopper-Funktion. Er maximiert das interne Raumangebot und beinhaltet 8 oder 10 Trommeln standardmäßig und bis zu 12 Trommeln auf Option mit einem jeweiligen Durchmesser von 700 mm und der Aufnahmemöglichkeit runder Teller (etwa mit Salat, Brötchen oder kalten Platten) mit einem Durchmesser von 23 cm. Necta’s Leidenschaft für intelligente Vendingautomaten-Lösungen hat zur Entwicklung des TANGO Spiralautomaten geführt, der durch seine flexiblen Eigenschaften überzeugt. Tango ist in zwei Versionen erhältlich, Tango Standard und Tango Food.

Über die Dhünn Automaten GmbH

Die Firma Dhünn bietet das Aufstellen und den Betrieb (Operating) von diversen Automaten zur betrieblichen Verpflegung, wie etwa Kaffeeautomaten und Getränkeautomaten für Cola, Limo, Säfte und Mineralwasser, Automaten für Snacks und Süßwaren sowie Automaten für Sandwiches, frische Brötchen und Salate und sogar heiße Würstchen.

1882 erfolgt die Gründung des traditionellen Familienunternehmens Dhünn Automaten in Köln-Mülheim, das seinem Standort bis 2016 treu geblieben ist, um dann in Köln Ossendorf neue Räumlichkeiten zu beziehen. Mittlerweile ist der alt eingesessene Dienstleistungsbetrieb in der 4. Generation erfolgreich unterwegs und beliefert ein großes Einzugsgebiet rund um Köln mit Vending-Automaten aller Art. Von Düren, Aachen, Eschweiler, Frechen, Stolberg, Bedburg, Alsdorf, Bergheim,  Garzweiler, Horrem und Jülich im Westen, BonnNeuenahr und Nörvenich, Zülpich, Sankt-Augustin, Bad-Honnef und Altenahr, Bad-Münstereifel, Weilerswist, Remagen sowie Troisdorf im Süden, bis nach Leverkusen, Solingen, Monheim, Langenfeld, NeussHildenDormagen, Grevenbroich,  Wiesdorf und Altenberg im Norden sowie Bergisch-Gladbach, Gummersbach, Siegburg, Rommerskirchen, Overrath, Remscheid, Wermelskirchen, Hückeswagen, Wipperfürth, Burscheid, Odenthal, Kürten, Engelskirchen, WiesdorfOpladen, Altenberg, Much im Osten. Und natürlich RheindorfFrechen, Hennef, Kerpen,  Neuenahr, Nörvenich, RheinbachErftstadt, Euskirchen, Hürth, Brühl, Elsdorf, Mechernich und Rheindorf im Kölner Umland.

Bei der Befüllung, bietet die DHÜNN Automaten GmbH Ihren Kunden eine breite sorgfältig ausgewählte Produktpalette von höchster Qualität. Süßwaren von führenden Herstellern wie Mars (MarsSnickersBalisto (z.B. in dn Geschmacksrichtungen  Balisto Korn Mix SchokoriegelBalisto Erdbeer-Joghurt Mix SchokoriegelBalisto Müsli Mix SchokoriegelMaltesers SchokoriegelBalisto Joghurt Beeren Mix Schokoriegel), BountyTwix), Nestle (Kit KatLionKit Kat ChunkyNuts, Caramac), Bahlsen (KekseBrandtPick UpOhne Gleichen), Alfred Ritter (Ritter Sport), Intersnack (RingliChips), Wrigleys oder HariboKaltgetränke der Marktführer Coca Cola und Pepsi, sowie Sinalco. Füllprodukte im Heißgetränkesektor (Kakao & Kaffeeautomaten) von führenden europäische Markenhersteller wie Nestle, Jacobs, Westhoff, Eurogran und Polar Cup

Das Unternehmen Dhünn Automaten GmbH beschäftigt etwa 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Innen- und Aussendienst, im technischen Service sowie in der Verwaltung.  Die Firma Dhünn setzt hierbei auf Getränkeautomatenhersteller und Warenautomaten Hersteller wie etwa GerhardtNecta & WittenborgRheavendorsSielaff und Sandenvendo.

KONTAKT

Dhünn Automaten GmbH
Heinrich-Rohlmann-Straße 2b
50829 Köln

Tel: 0221-617631
Fax: 0221-628634

Email: service(at)dhuenn.de
Web: https://www.dhuenn.com