Tag Archives: Abends:

Freizeit/Hobby

Hörprobe: Das Abend-Ritual, um den Glücksflow zu behalten – „Die 4 Glückssäulen der Primitiven“ von Dantse Dantse

indayi edition veröffentlicht eine Hörprobe: Ein Dankes-Ritual für den Abend mit magischer Wirkung, damit man den Glückflow behält!
So beginnt man den Tag mit einem Danke und einem Lächeln und beendet ihn auch mit Frieden, einem Dank und einem Lächeln.

 

Der Tag ist nicht immer so einfach zu meistern: der Beruf, die Kollegen, die Familie, die Kinder, die Aktivitäten, der Verkehr, das Warten an der Kasse, das Kochen, Telefonieren, der Computer und das Internet, die Nachrichten, die oft negativ sind usw. kosten einen einiges, auch wenn man es vielleicht nicht aktiv gemerkt hat. Am Abend ist das Körpermilieu eher sauer als basisch und man muss das nicht nur durch die Ernährung wieder ausgleichen, sondern auch mental.

Deswegen ist es ratsam, sich vor dem Einschlafen, wie am Morgen, wieder eine kurze, stille Zeit zu erlauben, um den Tag abzuschließen und den Glücksflow zu behalten. Während dieser Zeit schließt man Frieden mit allem, was am Tag passiert ist. Wenn etwas nicht gut gelaufen ist, schließt man Frieden damit. Wenn man mit einem Kollegen, Partner, Kind usw. gestritten hat, überlegt man jetzt, in diesem Moment, nicht, was falsch war – das hat man sicher den ganzen Tag schon gemacht – nein, jetzt schließt man nur Frieden mit der Person, indem man ihr Frieden, Freude, Glück und eine gute Nacht wünscht. Man visualisiert, wie es ihr morgen gut geht und man sich wieder gut verträgt und sagt dann Danke.

Wenn man mit diesem Teil fertig ist, in dem man negative Energien umwandelt und aus dem Körper rauswirft, dann geht man zu den schönen Dingen des Tages. Man ist froh über alles, was gut gelaufen ist und sagt Danke. Man dankt sich selber und lobt sich dafür, dass man dazu beigetragen hat, dass es gut lief. Man wünscht sich und allen Menschen eine gute und erholsame Nacht und alle sollen sich gesund und fit schlafen und morgen gut aufstehen. Man beendet alles ähnlich wie am Morgen mit einem lächelnden Dank an Gott für diesen Tag, auch dass man ihn gut überstanden hat. Man freut sich auf den nächsten Tag. Man freut sich, dass man dazu beitragen wird, dass alles gut geht, auch wenn etwas Schlechtes passieren sollte.

Dann nimmt man sein Glückstagebuch und schreibt 7 Dinge dort hinein, für die man heute dankbar ist. Man tut es, ohne die Dinge zu lesen, für die man heute Morgen dankbar sein wollte. Sie sind nicht voneinander abhängig. Sie können am Ende zufällig gleich sein. Aber sie müssen das nicht und das ist auch nicht das Ziel. Das ist besonders wichtig.
Wenn man sie aufgeschrieben hat, liest man (leise oder laut, je nachdem wie es einem möglich ist und einem gut tut) diese 7 Dinge jeweils 7-mal. Man bedankt sich dafür:

Ich danke, dass ich mich über diese 7 Dinge freuen durfte. Sie haben mich und meine Mitmenschen glücklich gemacht und sie sollen uns auch am nächsten Tag weiter glücklich machen. Es war ein schöner Tag.

Man macht das Licht aus, mit einem Gute-Nacht-Wunsch an sich und an alle

Ich werde gut schlafen, ruhig, in Frieden. Das gleiche wünsche ich allen. Danke, Gott.

Und danach denkt man nicht mehr nach. Wenn man nicht aufhören kann zu denken, stellt man sich etwas Schönes vor und träumt bis zum Einschlafen.
So beginnt man den Tag mit einem Danke und einem Lächeln und beendet ihn auch mit Frieden, einem Dank und einem Lächeln.

PS: Es gibt in diesen Dankes-Gebeten etwas Gemeinsames: Die Zahl der Wörter in jedem Gebet ist durch 7 teilbar!

Pressemitteilungen

HANS 2017 im November in der Markthalle

HANS 2017 im November in der Markthalle

Udo Lindenberg gewann den HANS 2016 – Foto Mirko Hannemann

Udo Lindenberg, die Beginner und Farhot zählten im vergangenen Jahr zu den Gewinnern des Abends. Jetzt steht der Termin für die diesjährige Verleihung des Hamburger Musikpreises HANS fest: Die Preisvergabe findet am Dienstag, 21. November, im Hamburger Musikclub Markthalle statt.

In insgesamt acht Kategorien gehen jeweils vier Künstler oder Teams ins Rennen um die Trophäen. „Künstler des Jahres“, „Song des Jahres“, „Album des Jahres“, „Musiker des Jahres“, „Nachwuchs des Jahres“, „Hamburger Künstlerentwicklung“, „Lotse des Jahres“ und „Bestes Imaging“ lauten die Kategorien.

Ende Oktober werden die Nominierten für den HANS 2017 bekannt gegeben. Wer letztlich einen HANS erhält, stellt sich am Abend der Preisverleihung heraus.

Der Hamburger Musikpreis ist ein Jurypreis, der seit 2009 jährlich verliehen wird und besonders kreative und innovative Leistungen auszeichnet – unabhängig von kommerziellem Erfolg. Zu den bisherigen HANS-Gewinnern gehören Künstler wie Thees Uhlmann, Jan Delay, Gisbert zu Knyphausen, Nils Wülker und Boy.

Seit der ersten Verleihung fördern der Norddeutsche Rundfunk und die Hamburg Kreativgesellschaft den Musikpreis. Weitere Förderer sind die Haspa Musik Stiftung, die Handelskammer Hamburg, nhb und die Hamburg Marketing GmbH.

Firmenkontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg

c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressekontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressemitteilungen

„Tatort“ und „Der Tatortreiniger“: Public Viewing zur Kieler Woche mit Axel Milberg und Bjarne Mädel beim NDR am Ostseekai

„Tatort“ und „Der Tatortreiniger“: Public Viewing zur Kieler Woche mit Axel Milberg und Bjarne Mädel beim NDR am Ostseekai

Bjarne Mädel – Foto: NDR/Thorsten Jander

Erstmalig lädt der NDR im Rahmen der Kieler Woche zu zwei Fan-Abenden mit Open-Air-Kino-Events ein. Zwei „Tatort“-Folgen mit dem Kieler Ermittler Borowski zeigt der NDR am Mittwoch, 21. Juni, auf großer Videowand am Ostseekai. Schauspieler Axel Milberg präsentiert hier Borowskis Lieblingsfälle. Freunde des skurrilen Humors dürfen sich außerdem am Montag, 19. Juni, auf drei Folgen von „Der Tatortreiniger“ freuen – unter Anwesenheit von Bjarne Mädel.

Unter dem Motto Der große Abend des Kieler Tatort – Borowskis Lieblingsfälle kommt am Mittwoch, 21. Juni, Axel Milberg (alias Kommissar Borowski) auf das NDR Areal am Ostseekai. Mit dabei sind auch Anja Antonowicz (Gerichtsmedizinerin Dr. Kroll) und Thomas Kügler, der in den Kieler „Tatort“-Folgen als Borowskis Vorgesetzter Roland Schladitz zu sehen ist. Zunächst stehen die Schauspieler ab 19.00 Uhr für einen Talk auf der Bühne, im Anschluss geben sie ab 19.30 Uhr Autogramme. Ab 20.00 Uhr zeigt der NDR dann mit „Borowski und der Himmel über Kiel“ die erste „Tatort“-Folge des Abends, die zweite – „Borowski und der Engel“ – folgt ab 21.45 Uhr. Durch den Abend führt „Schleswig-Holstein 18:00“ Moderatorin Eva Diederich.

Zwei Tage zuvor kommt Schotty an den Kai! Schon jetzt ist „Der Tatortreiniger“ eine echte Kultserie. Seit 2011 zeigt der NDR das Comedyformat mit Bjarne Mädel. Beim Open-Air-Kino am Ostseekai gibt es am Montag, 19. Juni, drei Episoden, in denen Schotty mal wieder für Ordnung sorgt. Ab 19.00 Uhr heißt es Schotty räumt auf. Und auch Schotty selbst ist vor Ort: Schauspieler Bjarne Mädel stellt die Folgen auf der Bühne vor und steht seinen Fans auch für Autogramme zur Verfügung.
Ab 17.00 Uhr gibt es zunächst das Public Viewing zum Confederations Cup. Die deutsche Nationalmannschaft trifft dann in ihrem ersten Gruppenspiel auf Asienmeister Australien. Jan Bastick von NDR 1 Welle Nord moderiert den Abend.

An beiden Abenden wird ein Teil des NDR Areals bestuhlt sein. Darüber hinaus können Besucher Decken oder Isomatten mitbringen.

Das Open-Air-Kino in der Übersicht:

Montag, 19. Juni
17.00 Uhr | Public Viewing FIFA Confederations Cup: Deutschland – Australien
19.00 Uhr | Schotty räumt auf – Tatortreiniger Public Viewing mit Bjarne Mädel
20.00 Uhr | drei Folgen von Der Tatortreiniger: Die Challenge, Freunde, Özgür

Mittwoch, 21. Juni
19.00 Uhr | Der große Abend des Kieler Tatort – Borowskis Lieblingsfälle
19.00 Uhr | Talk mit Axel Milberg
19.30 Uhr | Schauspieler stehen für Autogramme zur Verfügung
20.00 Uhr | Tatort: Borowski und der Himmel über Kiel
21.30 Uhr | Talk mit Axel Milberg, Anja Antonowicz und Thomas Kügel
21.45 Uhr | Tatort: Borowski und der Engel

Das STUDIO Filmtheater zeigt den aktuellen „Tatort: Borowski und das Fest des Nordens" im Public-Screening in Kiel; Der „Tatort", der 2015 während der Kieler Woche gedreht wurde, ist am Sonntag, 18. Juni, um 20.15 Uhr parallel zur Ausstrahlung in DAS ERSTE auf der großen Leinwand im Kinosaal und auf der Leinwand in der Kinobar zu sehen (in Anwesenheit von Gästen). Der Eintritt ist frei, kostenlose Einlasskarten können am Veranstaltungstag zu den Öffnungszeiten des Kinos direkt abgeholt werden. Reservierungen sind nicht möglich.

Firmenkontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Loisen-Straße 96
22301 Hamburg

c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressekontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Loisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressemitteilungen

Hanse Sail 2017: NDR bringt Festival-Atmosphäre in den Stadthafen

Hanse Sail 2017: NDR bringt Festival-Atmosphäre in den Stadthafen

Die NDR Bühne im Rostocker Stadthafen Foto Axel Herzig

Die Stars im Rostocker Stadthafen live erleben! Seit vielen Jahren ist der NDR fester Bestandteil der Hanse Sail. Auch in diesem Jahr ist er mit einer großen Showbühne vor Ort. Mitten im Stadthafen erwartet die Besucherinnen und Besucher der 27. Hanse Sail von Donnerstag, 10. August, bis Sonntag, 13. August, ein umfangreiches Bühnenprogramm mit angesagten Live-Acts.

Drei NDR Radioprogramme und das „Nordmagazin“ bringen Festival-Atmosphäre in den Stadthafen. Los geht es am Donnerstagabend, 10. August, mit N-JOY. Das junge Radioprogramm des NDR präsentiert seine Show von 19.00 Uhr bis 22.30 Uhr. NDR 1 Radio MV und das „Nordmagazin“ starten am Freitag, 11. August, ab 16.00 Uhr mit Live-Musik, Talks und Entertainment. Abends holen sie schließlich einen Top-Star auf die Bühne – und feiern bis Mitternacht. Auch am Sonnabend, 12. August, von 12.00 Uhr bis 18.00 Uhr und am Sonntag, 13. August, von 11.00 Uhr bis 15.00 Uhr sorgen NDR 1 Radio MV und das „Nordmagazin“ für das Bühnenprogramm. Der Sonnabend, 11. August, gehört ab 19.00 Uhr NDR 2. Bis zum großen Feuerwerk gibt es dann erstklassige Live-Acts.

Welche Künstler im Rahmen der Hanse Sail nach Rostock kommen, wird in den kommenden Wochen bekannt gegeben.

Auch in diesem Jahr berichten NDR 1 Radio MV und das „Nordmagazin“ immer aktuell und ausführlich von dem Großereignis. Darüber hinaus sendet das NDR Fernsehen am Freitag, 11. August, 90 Minuten live von dem Großereignis. „Echt was los…“ mit Hinnerk Baumgarten beginnt um 20.15 Uhr.

Firmenkontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg

c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressekontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressemitteilungen

IdeenExpo 2017: N-JOY Bühnenprogramm mit Cro, Fanta 4, Glasperlenspiel und Culcha Candela

IdeenExpo 2017: N-JOY Bühnenprogramm mit Cro, Fanta 4, Glasperlenspiel und Culcha Candela

Glasperlenspiel – Foto Ben Wolf

An den Wochenenden gibt’s was auf die Ohren: N-JOY, das junge Radioprogramm des NDR, präsentiert im Rahmen der diesjährigen IdeenExpo nationale Top-Stars in Hannover. Auf die ShowBühne direkt vor den Exponate-Hallen holen die IdeenExpo und N-JOY Cro, Die Fantastischen Vier, Glasperlenspiel und Culcha Candela – bei freiem Eintritt. Die Open-Air-Konzerte steigen am Sonnabend, 10. Juni, am Freitag, 16. Juni, und am Sonnabend, 17. Juni. Andreas Kuhlage und Jens Hardeland, die für ihre „N-JOY Morningshow“ mit dem Deutschen Radiopreis ausgezeichnet wurden, moderieren die Live-Shows.

Der erste Konzertabend steht am Sonnabend, 10. Juni, an. Highlight ist dann der Auftritt der Fantastischen Vier. Vor 25 Jahren machten sie mit der Single „Die da!?!“ deutschsprachigen Hip-Hop endgültig populär. Mit neun erfolgreichen Studio-Alben – darunter fünf Nummer-Eins-Alben – und viereinhalb Millionen verkaufter Tonträger haben Michi Beck, Thomas D, Smudo und And.Ypsilon Musikgeschichte geschrieben. Mit ihrem Best-Of-Album „Vier und jetzt“, das alle Hits von „Sie ist weg“ über „MfG – Mit freundlichen Grüßen“ bis „Troy“ beinhaltet, und einer spektakulären Bühnenshow kommen sie zur IdeenExpo. Als Support ist die junge Band Hagelslag am Start. Die sechs Musiker aus Hannover, Hamburg, Stade und Cloppenburg spielen Cover-Songs in einem Gewand aus Funk, Soul und Jazz.

Ein Mini-Festival mit drei Top-Acts präsentiert N-JOY am Freitag, 16. Juni. Headliner des Abends ist Glasperlenspiel. Das Electro-Pop-Duo kommt mit ganzer Band nach Hannover. Schon auf ihrem aktuellen Album „Tag X“ zeigten Carolin Niemczyk und Daniel Grunenberg ihren neuen Sound. Der Song „Geiles Leben“ schoss bis an die Spitze der Charts, wurde dreifach mit Gold ausgezeichnet und hat bis heute mehr als 125 Millionen Video- und Audiostreams. Mächtig Party gibt’s zuvor schon mit Culcha Candela. Mit ihrer Mischung aus Reggae, HipHop, Pop und Dancehall stürmen sie seit mittlerweile 15 Jahren regelmäßig die Charts. „Hamma!“, „Ey DJ“, „Monsta“, „Move It“, „Berlin City Girl“, „Wildes Ding” oder „La Noche Entera” werden das Plaza-Gelände rocken. Opener des Abends ist Ignacio Uriarte, besser bekannt als Lions Head. Mit den Songs „When I Wake Up“ und „See You“ gelang dem gebürtigen New Yorker der Durchbruch. Sein Debüt-Album „LNZHD“ widmete er ganz und gar seinen Lieblingsthemen: Frauen und der Moment, in dem man sich verliebt.

Zum Abschlussabend der IdeenExpo kommt der Rapper mit der Panda-Maske. N-JOY präsentiert am Sonnabend, 17. Juni, die Live-Show von Cro. Alle seine drei bisher veröffentlichten Alben – „Raop“, „Melodie“ und das aktuelle Live-Album „MTV Unplugged“ – schossen bis auf Platz eins der Charts. Nummer-Eins-Hits feierte er auch mit den Songs „Whatever“, „Traum“ und „Bye Bye“. Auf die IdeenExpo bringen Cro und seine Band natürlich auch Hits wie „Easy“, „Du“, „Einmal um die Welt“ und „Bad Chick“ mit. Bevor Cro auf die Bühne kommt, sind zunächst seine Chimperator-Label-Kollegen SAM live zu erleben. Die Brüder Samson und Chelo stellen dabei die Songs ihres neuen Albums „Kleinstadtkids“ mit dem Hit „Frei“ vor. Deutschsprachigen Rap gibt’s außerdem von Bausa, der das Live-Programm eröffnet. Im April erscheint das Debüt-Album des Stuttgarters, der bereits unter anderem in Songs von Haftbefehl und Sido zu hören war und mit „Baron“ im Januar seine erste Single veröffentlichte.

Auch in diesem Jahr ist der NDR als Aussteller auf der IdeenExpo vertreten. Das NDR Mitmachstudio, ein interaktives Fernseh- und Hörfunkstudio, das von den NDR Volontären und Auszubildenden geplant, betreut und präsentiert wird, steht dann den jungen Besucherinnen und Besuchern der IdeenExpo in Halle 7 zum Ausprobieren und Erleben zur Verfügung. Bereits zum fünften Mal in Folge ist der NDR Medienpartner der IdeenExpo.

Das N-JOY Bühnenprogramm zur IdeenExpo in der Übersicht:

Sonnabend, 10. Juni

18.00 Uhr | Start Bühnenprogramm mit N-JOY DJ
18.45 Uhr | Hagelslag
20.00 Uhr | Die Fantastischen Vier

Freitag, 16. Juni

18.00 Uhr | Start Bühnenprogramm mit N-JOY DJ
18.30 Uhr | Lions Head
19.20 Uhr | Culcha Candela
20.50 Uhr | Glasperlenspiel

Sonnabend, 17. Juni

18.00 Uhr | Start Bühnenprogramm mit N-JOY DJ
18.50 Uhr | Bausa
19.40 Uhr | SAM
20.55 Uhr | Cro

Firmenkontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg

c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressekontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressemitteilungen

NDR 1 Niedersachsen und „Hallo Niedersachsen“ mit vielfältigem Einsatz für die Benefizaktion

"Hand in Hand für Norddeutschland"

NDR 1 Niedersachsen und „Hallo Niedersachsen“ mit vielfältigem Einsatz für die Benefizaktion

Foto NDR/Getty Images

Mit vielfältigem Engagement unterstützen NDR 1 Niedersachsen und „Hallo Niedersachsen“ die diesjährige NDR Aktion „Hand in Hand für Norddeutschland“ für schwerstkranke und sterbende Menschen sowie ihre Angehörigen: Zwei Wochen lang – von Montag, 5. Dezember, bis Freitag, 16. Dezember – informieren die beiden Programme in Sondersendungen, Reportagen und Berichten über die Arbeit der Hospizvereine und Palliativeinrichtungen in Niedersachsen. Dabei rufen sie auch zum Spenden auf. Partner der Aktion ist der „Deutsche Hospiz- und PalliativVerband e. V.“ (DHPV) mit seinen Organisationen in Norddeutschland.

Die Sendung „Plattenkiste“, die montags bis freitags von 12.00 Uhr bis 13.00 Uhr auf NDR 1 Niedersachsen zu hören ist, hat sechsmal Vertreter niedersächsischer Einrichtungen der Hospiz- und Palliativ-Arbeit zu Gast. Themen sind die Auricher Palliativberatung, der Garten der Stille in Helmstedt, der älteste ausschließlich ambulant arbeitende Hospizverein aus Hildesheim, das Spezialisierte ambulante Palliativversorgungs-Team aus Osnabrück, eine Trauergruppe für Männer in Barsingshausen und das Projekt „Hospiz macht Schule“ in Buchholz.

Zudem sendet NDR 1 Niedersachsen im täglichen Programm zahlreiche Beiträge mit dem Schwerpunkt Hospiz- und Palliativarbeit. In der Reihe „Anja will’s wissen“ besucht Reporterin Anja Westphal am Donnerstag, 8. Dezember, das Hospizhaus in Celle. Den ganzen Tag über berichtet sie live aus dem Hospiz, blickt hinter die Kulissen und spricht mit den Gästen und Mitarbeitern. Weitere Themen der Berichterstattung sind unter anderem die Hospizarbeit mit einem Pony in Göttingen, das Oldenburger Projekt „Death Café“, bei dem sich fremde Menschen bei Kaffee und Kuchen zu den Themen Tod und Sterben treffen, das Porträt einer Familie, die vom ambulanten Hospizdienst Walsrode unterstützt wird, und das Projekt „Lama to go“, bei dem Spaziergänge mit Lamas angeboten werden.

„Hallo Niedersachsen“ im NDR Fernsehen berichtet täglich ab 19.30 Uhr von der Benefizaktion. Am Sonntag, 4. Dezember, startet das Magazin mit einem Talk. Gäste sind Dr. Rainer Prönneke, Stellvertretender Vorsitzender des Hospiz- und PalliativVerbandes Niedersachsen e.V., und die Betriebswirtin Bettina Warnecke-Busch, die seit vielen Jahren ehrenamtlich im Hospizverein Hildesheim und Umgebung e.V. und im Hospiz Luise in Hannover arbeitet. Während des Aktionszeitraums zeigt „Hallo Niedersachsen“ unter anderem einen Einblick in das größte Hospiz Niedersachsens, das Hospiz Wolfsburg, berichtet von einer Gruppe für Männer in Lüneburg, die durch gemeinsames Kochen ihre Trauer bewältigen möchten, und besucht einen Kurs für ehrenamtliche Sterbebegleiter in Damme. Ein Schwerpunkt der Berichterstattung liegt zudem auf der Frage, inwiefern die Betreuung von schwerstkranken und sterbenden Menschen außerhalb von Ballungszentren gewährleistet werden kann.

Eine besondere Unterstützung der Benefizaktion gibt es von Stefan Gwildis: Der Soul-Sänger tritt am Donnerstag, 8. Dezember, ab 19.30 Uhr im Kleinen Sendesaal des NDR Landesfunkhauses in Hannover auf. Der gesamte Erlös des Abends geht an die Benefizaktion. NDR 1 Niedersachsen sendet den zweistündigen Mitschnitt des Konzertes am 1. Weihnachtsfeiertag, 25. Dezember, ab 18.00 Uhr.

Für die Benefizaktion ist bei der Bank für Sozialwirtschaft ein Spendenkonto eingerichtet (IBAN: DE 47 251 205 100 100 100 100; BIC: BFSWDE33HAN; Empfänger: Deutscher Hospiz- und PalliativVerband e. V.). Das Geld kommt zu 100 Prozent der Hospiz- und Palliativarbeit im Norden zugute. Zuschauer, Hörer und Internet-Nutzer können in allen Banken und Sparkassen sowie über www.NDR.de/handinhand spenden.

Höhepunkt der NDR Benefizaktion ist der große Spendentag am Freitag, 16. Dezember. Den ganzen Tag über nehmen Prominente, NDR Moderatoren und Mitarbeiter telefonisch Spenden entgegen. Die kostenfreie Spendentelefonnummer von NDR 1 Niedersachsen und „Hallo Niedersachsen“ ist 0800 0 637 007.

Firmenkontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg

c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressekontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressemitteilungen

NDR 90,3 und „Hamburg Journal“ unterstützen u. a. mit Chorsingen und Benefizkonzert die NDR Aktion für sterbende Menschen

"Hand in Hand für Norddeutschland"

NDR 90,3 und „Hamburg Journal“ unterstützen u. a. mit Chorsingen und Benefizkonzert die NDR Aktion für sterbende Menschen

Die Ehrlich Brothers – Foto NDR

Weihnachtsbaumversteigerung, Chorsingen, Benefizkonzert sowie zahlreiche Reportagen, Gespräche und Beiträge – NDR 90,3 und das „Hamburg Journal“ engagieren sich von Montag, 5. Dezember, bis Freitag, 16. Dezember, mit viel Einsatz für die diesjährige NDR Benefizaktion „Hand in Hand für Norddeutschland“. Dabei rufen sie auch zum Spenden auf. Der Erlös der Aktion kommt in diesem Jahr schwerstkranken und sterbenden Menschen sowie ihren Angehörigen zugute: Partner der Aktion ist der „Deutsche Hospiz- und PalliativVerband e. V.“ (DHPV) mit seinen Organisationen in Norddeutschland.

Ina Müller, Milow, die Ehrlich Brothers, DJ Bobo, Chris de Burgh, Heino, Till Brönner, Annett Louisan, Christina Stürmer und Michy Reincke sind nur einige der Stars, die die Benefizaktion unterstützen. Für NDR 90,3 und das „Hamburg Journal“ haben sie jeweils eine Weihnachtsbaumkugel signiert. Am Dienstag, 6. Dezember, schmücken die Moderatoren Anke Harnack, Christian Buhk, Jens Riewa, Julia Sen und Ulf Ansorge einen Baum mit diesen „Star-Kugeln“. Im Anschluss können Zuschauer und Hörer den gesamten Weihnachtsbaum ersteigern: Bis Donnerstag, 15. Dezember, 9.00 Uhr, haben sie die Gelegenheit, ihr Gebot unter www.NDR.de/903 abzugeben. Dem Höchstbietenden wird das gute Stück am Freitag, 16. Dezember von Christian Buhk und Ulf Ansorge direkt in die Wohnung geliefert.

Zum größten Chor Hamburgs laden NDR 90,3 und das „Hamburg Journal“ am Dienstag, 13. Dezember, ab 18.00 Uhr auf den Weihnachtsmarkt vorm Rathaus ein. Für den guten Zweck stimmen Hamburger Chöre gemeinsam mit den Besucherinnen und Besuchern des Rathausmarkts Weihnachtslieder an – dirigiert vom fliegenden Weihnachtsmann. Christian Buhk moderiert die Aktion. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von NDR 90,3 sammeln währenddessen Spenden.

Innerhalb der zwei Aktionswochen berichten das „Hamburg Journal“ im NDR Fernsehen und das Hamburger Stadtradio NDR 90,3 täglich von der Situation Hamburger Hospize sowie über deren Gäste und Mitarbeiter. So besucht das „Hamburg Journal“ das Theodorus Kinder-Tageshospiz in Eidelstedt, in dem schwerstkranke Kinder tagsüber versorgt werden, und stellt Männer vor, die in einem Hospiz arbeiten. Direkt aus dem Diakonie-Hospiz Volksdorf sendet das „Hamburg Journal“ am Dienstag, 13. Dezember, ab 18.00 Uhr. Dabei sprechen die Reporter mit den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern.

Bei NDR 90,3 ist am Montag, 5. Dezember, ab 20.00 Uhr im „Treffpunkt Hamburg“ u. a. der Vorsitzende des Hamburger Landesverbandes der Hospiz- und Palliativarbeit zu Gast, Kai Puhlmann. Darüber hinaus ist NDR 90,3 unter anderem dabei, wenn sich Laien in Hamburg bei „Letzte Hilfe“-Kursen darüber informieren, was beim Sterben mit dem Menschen geschieht und welche Unterstützung sie benötigen. Weiterhin begleiten die Reporter einen ehrenamtlichen Sterbegleiter bei dessen Arbeit, berichten über Therapieformen wie der Musiktherapie, die bei stark an Schmerzen leidenden Patienten eingesetzt wird, und informieren über die Unterstützung von Familien mit schwerstkranken Kindern durch Hospizdienste.

Noch vor dem Start der Benefizwochen lädt NDR 90,3 zu einer Spezialausgabe der Konzertreihe „Hamburg Sounds“ ein. Marquess, Alexander Knappe, Caroline Kiesewetter, Benne, Miu, Emma Longard, Liza&Kay und Magnus Landsberg sind am Sonnabend, 3. Dezember, ab 18.00 Uhr im Hamburger Rolf-Liebermann-Studio live zu erleben – und unterstützen damit die Benefizaktion. Der gesamte Erlös des Abends kommt der Aktion zugute. Anke Harnack führt durch das rund zweistündige Programm. Tickets sind ab 20 Euro im NDR Ticketshop erhältlich.

Für die Benefizaktion ist bei der Bank für Sozialwirtschaft ein Spendenkonto eingerichtet (IBAN: DE 47 251 205 100 100 100 100; BIC: BFSWDE33HAN; Empfänger: Deutscher Hospiz- und PalliativVerband e. V.; Spendenzweck: Hand in Hand 2016). Zuschauer, Hörer und Internet-Nutzer können in allen Banken und Sparkassen sowie über www.NDR.de/handinhand spenden.

Höhepunkt der NDR Benefizaktion ist der große Spendentag am Freitag, 16. Dezember. Den ganzen Tag über nehmen Prominente, Moderatoren von NDR 90,3 und dem „Hamburg Journal“ und Mitarbeiter telefonisch Spenden entgegen. Die kostenfreie Spendentelefonnummer von NDR 90,3 und „Hamburg Journal“ ist 0800 0 637 903.

Firmenkontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg

c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressekontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressemitteilungen

Stefan Gwildis gibt exklusives Konzert für NDR Aktion „Hand in Hand für Norddeutschland“ in Hannover

Stefan Gwildis gibt exklusives Konzert für NDR Aktion „Hand in Hand für Norddeutschland“ in Hannover

Stefan Gwildis – Foto von Sandra Ludewig

Mit einem exklusiven Radiokonzert unterstützt Stefan Gwildis die diesjährige NDR Benefizaktion „Hand in Hand für Norddeutschland“ zugunsten schwerstkranker und sterbender Menschen. NDR 1 Niedersachsen präsentiert den Sänger am Donnerstag, 8. Dezember, ab 19.30 Uhr im Kleinen Sendesaal des NDR Landesfunkhauses in Hannover. Nur 270 Tickets gehen in den Vorverkauf, so dass das Konzert für die Besucherinnen und Besucher zu einem intimen Erlebnis wird. Der Erlös des Abends kommt zu 100 Prozent den norddeutschen Einrichtungen des Deutschen Hospiz- und PalliativVerbands e. V. zugute, dem diesjährigen Partner von „Hand in Hand für Norddeutschland“. Tickets sind ab sofort zum Preis von 30 Euro im NDR Ticketshop erhältlich.

Das Publikum darf sich auf echten Soul der alten Schule freuen – und auf einen hervorragenden Entertainer. Stefan Gwildis begeistert mit seiner markanten Stimme, seit mittlerweile 13 Jahren steht der Hamburger für Soul-Musik mit deutschen Texten. Im vergangenen Jahr erschien mit dem Titel „Alles dreht sich“ sein sechstes Studio-Album. Hierauf zeigt sich der 58-Jährige gewohnt humorvoll und selbstironisch, aber auch gesellschaftskritisch – wie beispielsweise in dem Song „Eine Handvoll Liebe“, in dem er gegen religiösen und politischen Fanatismus singt. Einlass in Hannover ist ab 18.30 Uhr, Konzertbeginn um 19.30 Uhr.

NDR 1 Niedersachsen sendet den zweistündigen Mitschnitt des Konzertes am 1. Weihnachtsfeiertag, 25. Dezember, ab 18.00 Uhr.

Im Rahmen der NDR Benefizaktion „Hand in Hand für Norddeutschland“ informieren alle NDR Radioprogramme, das NDR Fernsehen und NDR.de von Montag, 5. Dezember, bis Freitag, 16. Dezember, über die Arbeit und das Engagement der Hospizvereine und Palliativeinrichtungen in Norddeutschland und rufen zu Spenden auf. Für die Benefizaktion ist bei der Bank für Sozialwirtschaft ein Spendenkonto eingerichtet (IBAN: DE47 2512 0510 01001 001 00; BIC: BFSWDE33HAN; Empfänger: Deutscher Hospiz- und PalliativVerband e. V.; Spendenzweck: Hand in Hand 2016).

Firmenkontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg

c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressekontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressemitteilungen

Techno, Blasmusik und Pop beim Hamburger Musikpreis HANS

Techno, Blasmusik und Pop beim Hamburger Musikpreis HANS

Enno Bunger – in zwei Kategorien nominiert und live auf der Bühne – Foto von Benedikt Schnerman

Mehrere Live-Auftritte sind im Programm der diesjährigen Preisverleihung des HANS – der Hamburger Musikpreis am Mittwoch, 23. November, ab 20.00 Uhr zu erleben. Unter anderem stehen Künstler auf der Bühne, die selbst für eine Auszeichnung nominiert sind. Mit Meute, Enno Bunger und Lina Maly kommen drei erstklassige Live-Acts in den Hamburger Musikclub Markthalle. Darüber hinaus dürfen sich die rund 500 geladenen Gäste auf weitere Live-Shows freuen. Im Radio begleitet N-JOY den Abend. Eine Zusammenfassung der Preisverleihung sendet NDR Blue am Freitag, 25. November, ab 20.00 Uhr.

Meute bezeichnet sich selbst als Techno-Marching-Band. Die elfköpfige Hamburger Blaskapelle, die mit Saxofon, Tuba, Posaune, Marimba und Schlagwerk ausgestattet ist, spielt akustischen Deep House und Techno. In diesem Jahr war sie auf zahlreichen Festivals zu Gast, darunter das MS Dockville und das Überjazz Festival. Ein weiterer Live-Act des Abends ist Enno Bunger. In zwei Kategorien ist der 29-Jährige für einen HANS nominiert. Sowohl als „Künstler des Jahres“ als auch mit seinem Protestsong „Wo bleiben die Beschwerden?“ geht er ins Rennen um einen Musikpreis. Auch Newcomerin Lina Maly darf sich doppelte Hoffnung auf einen HANS machen. Mit „Schön genug“ könnte sie in der Kategorie „Song des Jahres“ ausgezeichnet werden. Weiterhin ist sie in der Kategorie „Nachwuchs des Jahres“ für einen HANS nominiert.

Der Deine Freunde-Musiker Lukas Nimscheck moderiert die Preisverleihung. Nominiert sind unter anderen Udo Lindenberg, Beginner, Johannes Oerding, Matthias Arfmann, Johann Scheerer und Digitalism. Die gesonderte Auszeichnung „Lotse des Jahres“ erhält Folkert Koopmans, Gründer und Geschäftsführer der Konzertagentur FKP Scorpio. Die Trophäen gestaltete in diesem Jahr der Künstler Alex Diamond.

Der Hamburger Musikpreis HANS wird seit acht Jahren verliehen und zeichnet besonders innovative und kreative Leistungen aus. Seit der ersten Verleihung fördern der NDR und die Hamburg Kreativgesellschaft den HANS. Ein neuer Partner ist in diesem Jahr die Haspa Musik Stiftung. Weitere Partner und Sponsoren sind Hamburg Marketing, die Handelskammer Hamburg, nhb und die TownTalker Media AG. Veranstalter des HANS – Der Hamburger Musikpreis ist die Interessengemeinschaft Hamburger Musikwirtschaft (IHM).

Firmenkontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg

c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressekontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressemitteilungen

Stars und Newcomer bei der Spezialausgabe von „Hamburg Sounds“ zugunsten der NDR Benefizaktion

Stars und Newcomer bei der Spezialausgabe von „Hamburg Sounds“ zugunsten der NDR Benefizaktion

Marquess – Foto von Starwatch

Sie alle haben auf ihre Gage verzichtet und unterstützen damit den guten Zweck: Marquess, Alexander Knappe, Caroline Kiesewetter, Benne, Miu, Emma Longard, Liza&Kay und Magnus Landsberg sind am Sonnabend, 3. Dezember, bei einer Spezial-Ausgabe der Konzertreihe „Hamburg Sounds“ live zu erleben. Der gesamte Erlös des Abends kommt der NDR Benefizaktion „Hand in Hand für Norddeutschland“ zugute – und damit den norddeutschen Einrichtungen des Deutschen Hospiz- und PalliativVerbands e.V.. Das Konzert beginnt um 18.00 Uhr im Hamburger Rolf-Liebermann-Studio. Einlass ist ab 17.00 Uhr. Anke Harnack führt durch das rund zweistündige Programm, bei dem es sicherlich auch zu nachdenklichen Momenten kommt. Tickets sind ab 20 Euro im NDR Ticketshop erhältlich.

Einer der Höhepunkte des Abends ist der Auftritt von Marquess. Dass Norddeutschland und Latino-Pop keine Gegensätze sein müssen, beweisen die Hannoveraner bereits seit ihrer Debüt-Single „El Temperamento“ – die zum Sommerhit des Jahres 2006 wurde. Mitreißend geht es auch bei Alexander Knappe zu. Seine Lebens-Hymne „Lauter Leben“ zählte über Monate zu den 20 meistgespielten deutschsprachigen Songs im Radio. Jazzig wird es beim Auftritt von Caroline Kiesewetter. Bekannt wurde die Hamburgerin auch durch ihre Schauspielkarriere. Große Frauenstimmen und viel Power gibt es zudem bei den Auftritten von Miu, die sich dem Soul verschrieben hat, und Emma Longard, die gefühlvolle Pop-Songs auf die Bühne bringt. Für deutschsprachige Singer/Songwriter-Musik mit Tiefgang sorgen darüber hinaus Benne, Magnus Landsberg und Liza&Kay.

Schwerstkranke und sterbende Menschen sowie ihre Angehörigen stehen im Mittelpunkt der diesjährigen NDR Benefizaktion „Hand in Hand für Norddeutschland“. Alle NDR Radioprogramme, das NDR Fernsehen und das Internet-Angebot NDR.de informieren von Montag, 5. Dezember, bis Freitag, 16. Dezember, über die Arbeit und das Engagement der Hospizvereine und Palliativeinrichtungen in Norddeutschland und rufen zu Spenden auf. Für die Benefizaktion ist bei der Bank für Sozialwirtschaft ein Spendenkonto eingerichtet (IBAN: DE 47 251 205 100 100 100 100; BIC: BFSWDE33HAN; Empfänger: Deutscher Hospiz- und PalliativVerband e. V.; Spendenzweck: Hand in Hand 2016). Das Geld kommt zu 100 Prozent der Hospiz- und Palliativarbeit im Norden zugute.

Firmenkontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg

c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressekontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://