Tag Archives: Abholung

Pressemitteilungen

Altmetall Ankauf Hückelhoven

Altmetall Ankauf Hückelhoven

Angesichts des Höhenflugs des Altmetall sehen viele, die im Besitz von Altmetall sind, die Möglichkeit Ihre Altmetalle zu besten Preisen zu veräußern. Wir Altmetall Ankauf Hückelhoven haben uns auch auf den Ankauf und Handel von Metalle und Schrott Spezialisiert, Wir kaufen ihre angesammelte Schätze in Form von Kupfer, Messing, Kabel, Zink, Zinn, Hartmetall, Blei, Alukupferkühler, Elektromotoren und Altbatterien zu Fairen Preisen auf!

Wir sind seit Jahren spezialisiert und Autorisiert auf den Ankauf Altmetall Ankauf Hückelhovenvon Edelmetalle und Buntmetalle bei Privatkunden, als auch gewerblichen Kunden. Sie möchten schon vorab wissen, wie viel Ihr Altmetall wert ist? Für jegliche Fragen und Unterstützung im Bereich Altmetall Ankauf Hückelhoven stehen Ihnen Erfahrene Mitarbeiter telefonisch jederzeit zur Verfügung. Selbstverständlich können sie auch Altmetall Ankauf Anfragen über unseren Whatsapp Service oder per Kontaktformular an uns senden, und wir beantworten ihre ihre Anfrage umgehend.

Containerdienst für den Altmetall Ankauf Hückelhoven

Nach Renovierungsarbeiten Fallen meistens Größere Mengen Altschrott an, wir von der Firma NRW Schrottabholung stellen ihnen geeignete Container Bereit in Form von Absetzcontainer und Abrollcontainer. So steht ihren bevorstehenden Altmetall Entsorgung in Hückelhoven überhaupt nichts mehr im Weg. Der Containerdienst Hückelhoven ist besonders geeignet für Altmetalle wie Aluminium Profile, Kupferrohre und Kupferrinnen oder auch Edelstahl und VA Bleche wie nach einer Gastronomie Demontage. Altmetall Ankauf Hückelhoven ist die bequeme Art angesammelten Altmetall und Schrott zu verkaufen.

Altmetall verkaufen bequem von Zuhause aus!

Die Zeiten in dem sie mühsam ihren angesammelten Altmetall zum nächsten Schrotthändler bringen mussten sind endgültig vorbei, Unsere Team Mobile Schrottabholung aus Hückelhoven kümmert sich um alles. Mittels einen Lkw Ladekran können Problemlos Größere Mengen an Kupferschrott und Kabelschrott verladen werden. Altmetall verkaufen war sicherlich noch nie so einfach gewesen. Die Preise beim Altmetall Ankauf Hückelhoven richten sich immer nach Menge, Sorte und Standort, da Metalle von abgeholt werden, Altmetallpreise und Altmetallankaufpreise werden im Vorfeld schon besprochen. Bei Kleinere Mengen an Altmetall bleibt vielen Verbrauchern Kostenlose Altmetall Abholung als letzte Option Möglich

Elektroschrott Ankauf HückelhovenElektroschrott Abholung Hückelhoven

Elektroschrott ist ein ausdehnbarer Begriff, dazu gehört beispielsweise Elektronikschrott und Computerschrott wie Grafikkarten, Arbeitsspeicher, Mainboards, CPU,s, Prozessoren, Computer, Notebook, Netzteile, Laufwerke aber auch Haushaltsgeräte wie Waschmaschinen, Öfen und Herde und vieles mehr. Beim Elektroschrott verkaufen ist es zunächst wichtig das eine Größere Menge bereitgestellt wird, da sich sonst Elektroschrott Ankauf nicht rentiert.

Kostenlose Elektroschrott Abholung

Hierbei handelt es sich um Ansammlungen von Computerschrott und Haushaltsschrott bei Privat oder Gewerblichen Kunden, aber auch bei der Kostenlosen Abholung muss eine Mindestmenge an Elektroschrott vorhanden sein. Da diese nach Elektroschrott Sorte, Mengen und Standort Variiert ist es unmöglich eine Standardisierte Angabe zu machen. Die Mindestmenge für Elektroschrott Abholung muss unverbindlich erfragt werden am einfachsten ist es per Kontaktformular oder Whatsapp.

 

 

Pressemitteilungen

3×3 Tipps: So vermeiden Mietwagen-Urlauber Ärger und Abzocke

(Mynewsdesk) Köln, 27. Juni 2017

In vielen Bundesländern stehen die Sommerferien vor der Tür und der Run auf Mietwagen hat längst begonnen. Wie sich Urlauber vor den Abzock-Maschen mancher Vermieter schützen und worauf sie bei Buchung, Abholung und Rückgabe des Mietautos achten sollten, hat billiger-mietwagen.de zusammengestellt.

Bereits bei der Buchung können Mietwagen-Reisende dafür sorgen, dass vor Ort alles glatt läuft:
* Vermieter-Bewertung: Neben einem ausreichenden Versicherungsschutz (Erstattung der Selbstbeteiligung) empfehlen die Experten von billiger-mietwagen.de, auf die Bewertung der Vermieter zu achten. „Bei einer Bewertung von mindestens 4 von 5 Sternen können Urlauber in der Regel von einem seriösen Vermieter ausgehen, der ihnen keine Extra-Verträge aufzuschwatzen versucht“, erklärt Frieder Bechtel.
* Kautionshöhe: Mietwagen-Urlauber sollten rechtzeitig in den Mietbedingungen die Höhe der Kaution nachlesen und dafür sorgen, dass die Kreditkarte ausreichend gedeckt ist. „Sonst kann es passieren, dass die Vermieter den Wagen nicht an den Kunden herausgeben.“
* Zusatzfahrer: Wenn neben dem Hauptfahrer ein weiterer Fahrer den Mietwagen steuern soll, empfiehlt es sich, diesen bereits bei der Buchung anzugeben. „Kunden, die sich den Zusatzfahrer erst vor Ort eintragen lassen, müssen mit hohen Gebühren rechnen“, so Frieder Bechtel.

Wer bei der Anmietung ein paar Kleinigkeiten beachtet, schützt sich vor zusätzlichen Kosten:
* Mietbedingungen kennen: Wer die Kaution stellen kann, dem kann der Vermieter die Übergabe des Autos nicht verweigern. „Manche Vermieter versuchen, Zusatzversicherungen und Upgrades am Schalter zu verkaufen, oft mit der Aussage verbunden, dass diese für die Fahrzeugübergabe notwendig seien. Urlauber sollten deshalb gewappnet sein und dem Vermieter klarmachen, dass sie sowohl Mietbedingungen als auch den vorhandenen Versicherungsschutz kennen.“
* Auf Schäden prüfen: Alle vorhandenen Schäden am Wagen sollten schriftlich im Mietvertrag bzw. Übergabeprotokoll festgehalten werden. „Wir empfehlen unseren Kunden, die Schäden auch zu fotografieren, um im Zweifelsfall beweisen zu können, dass diese bereits vorher da waren“, rät Frieder Bechtel.
* Rückgabe klären: Wo ist die Zufahrt zur Mietwagen-Rückgabe? Gibt es eine Schlüsselbox für die Abgabe außerhalb der Öffnungszeiten? Diese beiden Fragen sollten Urlauber vor dem Start der Mietwagen-Tour klären, damit die Rückgabe reibungslos ablaufen kann.

Auch bei der Rückgabe des Mietwagens gibt es Dinge zu beachten, die weitere Kosten verhindern können:
* Tankregelung beachten: Wer die Tankregelung voll/voll gebucht hat, sollte rechtzeitig vor der Abgabe eine Tankstelle anfahren und volltanken. „Wenn der Vermieter unvorhergesehen nachtanken muss, kann er bis zu 4 Euro pro Liter Benzin berechnen“, erklärt Frieder Bechtel.
* Schadenfreiheit bestätigen lassen: Bei der Rückgabe empfiehlt es sich, eine schriftliche Bestätigung einzufordern, dass der Mietwagen ohne Schäden zurückgegeben wurde. Böse Überraschungen in Form von Nachforderungen für Schäden seitens des Vermieters können Kunden damit vermeiden.
* Belege aufbewahren: Tankrechnungen, Mietverträge und Übergabeprotokolle sollten Kunden mindestens bis 3-4 Monate nach Rückgabe aufbewahren, falls der Vermieter Ansprüche erhebt. (PM-ID: 200)

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/0x9lru

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/reise-europa/3×3-tipps-so-vermeiden-mietwagen-urlauber-aerger-und-abzocke-27786

www.billiger-mietwagen.de ist Deutschlands größter Produkt- und Preisvergleich für Mietwagen weltweit. Mit inzwischen 14 Jahren Branchenerfahrung und rund 200 Mitarbeitern an den Standorten Köln und Freiburg sorgt das Internetportal für eine transparente und kundenfreundliche Darstellung der Angebote und bietet einen kostenlosen Kundenservice per Telefon. Kürzlich wurde billiger-mietwagen.de Testsieger bei der Stiftung Warentest (Heft 5/2016) mit der Gesamtnote „sehr gut“. Bereits in den vergangenen Jahren erhielt das Vergleichsportal verschiedene Auszeichnungen, unter anderem von FOCUS-MONEY mit fünf aufeinanderfolgenden Testsiegen (2010 – 2014) als „bester Mietwagenvermittler“.

Firmenkontakt
billiger-mietwagen.de
Frieder Bechtel
Dompropst-Ketzer-Straße 1-9
50667 Köln
0221/16790-008
presse@billiger-mietwagen.de
http://www.themenportal.de/reise-europa/3×3-tipps-so-vermeiden-mietwagen-urlauber-aerger-und-abzocke-27786

Pressekontakt
billiger-mietwagen.de
Frieder Bechtel
Dompropst-Ketzer-Straße 1-9
50667 Köln
0221/16790-008
presse@billiger-mietwagen.de
http://www.billiger-mietwagen.de

Energie/Natur/Umwelt Pressemitteilungen

Röntgenfilmentsorgung lohnt sich – Rückgewinnung von Silber und Kunststoffen für Wirtschaftskreislauf sinnvoll

Bremen, 24. Juli 2015 – Natürliche Ressourcen werden immer knapper. Gleichzeitig steigt das Umweltbewusstsein in unserer Gesellschaft. Es gilt, Wertstoffe zurückzugewinnen und die Natur zu schonen. Silber und recyclingfähige Kunststoffe machen Röntgenfilme für das Recycling deshalb besonders wertvoll. Als zertifizierter Entsorger gewinnt die Schmidt + Kampshoff GmbH diese Rohstoffe aus alten Röntgenbildern zurück und führt diese dem Wirtschaftskreislauf wieder zu. Das hanseatische Unternehmen entsorgt und verwertet nicht nur kostenlos, sondern vergütet die zu entsorgende Menge an Röntgenfilmen zudem. Ein Gewinn für Kunden und für die Umwelt.

Die in Medizin und Industrie verwendeten konventionellen Röntgenfilme erfüllen spezielle Anforderungen. Sie gewährleisten kurze Fixier-, Wässerungs- und Trocknungszeiten. Dabei werden im Wesentlichen einseitig und doppelseitig beschichtete Filme verwendet, die sich aus Schichtträger, Haft-, Emulsions- und Schutzschicht zusammensetzen. Bestandteile sind Polyester, Gelatine, Kunststoff und eine Dispersion von Silberhalogensalzen (AgBr). Dieser Anteil an Silber ist wesentlich höher als in den meisten Filmen anderer bildgebender Verfahren. Um das Edelmetall und die enthaltenen Kunststoffe zurückzugewinnen, sortiert und zerkleinert die Schmidt + Kampshoff GmbH die Röntgenfilme. Alle Bestandteile werden in speziellen Anlagen mit Hilfe von Enzymen gewaschen, die bildtragende Schicht entfernt und die einzelnen Rohstoffe schließlich extrahiert.

Der Entsorger vergütet deshalb alte Röntgenbilder sowie Röntgenfilme und ermöglicht seinen Kunden damit, im Bereich der Abfallentsorgung Erträge zu erzielen oder entstehende Kosten auszugleichen. „Um die Arbeit in Archiven nicht durch unnötige und alte Datenbestände einzuschränken, holen wir die Röntgenfilme nach Auftrag unverzüglich ab und recyceln sie fachgerecht. Wir stellen ausreichend Personal, Transportfahrzeuge sowie material- und mengenspezifische Datensicherheitsbehälter. Die Röntgenfilme werden von uns übernommen und das Lager besenrein verlassen. Selbstverständlich richten wir uns dabei vollumfänglich nach den geltenden gesetzlichen Regelungen und achten das Bundesdatenschutzgesetz“, erläutert Monica Calvo Moreno, die Vertriebsleiterin des Unternehmens.

Als zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb verzichtet die Schmidt + Kampshoff GmbH auf langfristige Verträge oder „Kleingedrucktes“ und gibt verbindliche Preise, bei denen keine Nebenkosten entstehen.

Übrigens: Silber findet sich nicht nur in Röntgenfilmen, sondern bspw. auch in Solarzellen oder RFID-Chips von Etiketten und Ausweisen. Auch bei der Wasserreinigung und im modernen Automobilbau wird Silber vielfach eingesetzt.

Auf den Websites www.schmidtentsorgung.de und www.roentgenfilmentsorgung.de finden Sie weiterführende Informationen und Hinweise zur Röntgenfilmentsorgung.

Kontakt: Monica Calvo Moreno, Schmidt + Kampshoff GmbH, Georg-Henschel-Str. 1, 28197 Bremen, Telefon: +49 421 835 444 0, Telefax: +49 421 835 444 11, E-Mail: mcm@schmidtentsorgung.de

Pressekontakt:
Katrin Sturm, Agenda 17. Agentur für Public Relations, Dittrichring 17, 04109 Leipzig, Telefon: +49 341 980 90 90, Telefax: +49 341 980 89 17, E-Mail: info@agenda17.de

Energie/Natur/Umwelt Pressemitteilungen

Entsorgung von Röntgenfilmen und Röntgenbildern – Optimiertes Niederlassungsnetz für Kunden in ganz Deutschland

Bremen, 8. Juli 2015 – Egal aus welchem Bundesland heute Anfragen an die Schmidt + Kampshoff
GmbH herangetragen werden: Innerhalb eines Arbeitstages bearbeiten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des zertifizierten Entsorgungsfachbetriebes die Angebote und realisieren eine umgehende Abholung der Röntgenbilder und Röntgenfilme. Möglich ist dies durch Niederlass-ungen an neuralgischen Punkten innerhalb Deutschlands, eigenen Datenerhebungen zum Entsorgungsaufkommen und einer Lkw-Flotte, die täglich in ganz Deutschland unterwegs ist.
„Für uns ist eine kundenorientierte Auftragsabwicklung essenziell, da wir damit den Bedürfnissen unserer Auftraggeber buchstäblich näher kommen. Wir haben unseren Online-Service parallel zu unserem Niederlassungsnetz ausgebaut und helfen über unsere Entsorgungs-Hotline direkt und einfach“, erläutert Monica Calvo Moreno, Vertriebsleiterin bei der Schmidt + Kampshoff GmbH, drei wesentliche Bestandteile des eigenen Dienstleistungsangebots. „Unsere Kunden haben so die Möglichkeit, entsprechend Ihrer Gewohnheiten die Entsorgung der Röntgenfilme in ihre täglichen Arbeitsabläufe einzubauen. Archivmitarbeiter und verantwortliche Angestellte müssen in ihren Unternehmen häufig kurzfristig und schnell reagieren.“ Angebotsformulare klären deshalb viele Fragen schon online. Zusätzlich können die Anfragen regional und lokal – nach Bundesland und Stadt – zugeordnet werden.
„Wir haben unsere Logistik in über 30 Jahren immer weiter verbessern können. Im heutigen Tagesgeschäft zählen der Servicegedanke, Geschwindigkeit und für uns zusätzlich auch der Umweltgedanke. Kurze Wege und hohe Effizienz sind in dieser Hinsicht wichtig“, so die Vertriebsleiterin.
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Schmidt + Kampshoff GmbH koordinieren die deutschlandweit agierende Lkw-Flotte des hanseatischen Entsorgers schnell und den Anfragen entsprechend über die Niederlassungsorte hinaus. Sie können dank intelligenter Disposition – die auch Smartphones der Fahrer mit einbezieht – unkompliziert Kapazitäten schaffen, Routen neu planen, Lkw vorhalten oder umbuchen und auf ihre Kundschaft so flexibel eingehen.

 
Auf den Websites www.schmidtentsorgung.de und www.roentgenfilmentsorgung.de finden Sie weiterführende Informationen und Hinweise zur Röntgenfilmentsorgung.

Kontakt:
Monica Calvo Moreno, Schmidt + Kampshoff GmbH, Georg-Henschel-Str. 1, 28197 Bremen,
Telefon: +49 421 835 444 0, Telefax: +49 421 835 444 11, E-Mail: mcm@schmidtentsorgung.de
Pressekontakt:
Katrin Sturm, Agenda 17. Agentur für Public Relations, Dittrichring 17, 04109 Leipzig, Telefon: +49 341 980 90 90, Telefax: +49 341 980 89 17, E-Mail: info@agenda17.de

Pressemitteilungen

Mobiles Selfstorage – neue Dimension von Mobilität

Mobilität puscht die Karriere: häufigere Arbeitsplatzwechsel, Auslandsaufenthalte oder der Schritt in die Selbstständigkeit sind auf dem Vormarsch. Die Bereitschaft zu Neuanfängen wächst – auch im privaten Bereich. Doch Mobilität stößt an ihre Grenzen, wenn das Angebot von Wohn- und Gewerbeimmobilien mit der Entwicklung nicht Schritt hält. Das ist insbesondere in Großstädten der Fall. Angesichts hoher Quadratmeterpreise und fehlenden Stauraums bleibt nur eine Lösung: schnelles Auslagern all dessen, was gerade nicht gebraucht wird.
Selfstorage (Selbst-Einlagern) heißt die Idee, die aus den USA kommend, auch Deutschland erfasst hat. Selbst-Einlagern liegt im Trend. Das bestätigen die Geschäftszahlen der Boombranche, die sich auf die Vermietung von Stauraum spezialisiert hat.
Self Storage bietet Lagerraum nach Maß – von einem bis zu 1000 qm – gerade so lange, wie man ihn braucht Das reduziert Kosten. Bisher jedoch blieb bei den Anbietern der Organisations-, Zeit- und Kostenaufwand für den Transport außen vor. Kann man den nicht selbst übernehmen, werden Hin- und Rück-Transport von Möbeln, Hausrat, Sport-, Gartengeräten oder Akten zur Herausforderung. Diese Marktlücke schließt das Offenbacher Unternehmen Storage & Fitch mit dem Angebot „MOBILES SELFSTORAGE“.
Seit Mai diesen Jahres bietet das Unternehmen im Rhein-Main-Gebiet die eigens auf mobile Großstädter zugeschnittene Dienstleistung „Selbsteinlagern mit Transport“ an. Das geht ganz einfach: Die S&F-Lagerbox, (eine 7 m3 große stabile Holzkiste mit Platz für ca. 75 Umzugskartons) wird vor die Tür geliefert, wieder abgeholt, trocken und sicher eingelagert und auf Anruf direkt an den Ort gebracht, wo sie benötigt wird. Trotzdem hat der Kunde selbst jederzeit Zugang zu seiner Lagerbox.
Diese schnelle und flexible Lösung für Selfstorage ist das Ergebnis von mehr als 25 Jahren Erfahrung in Lagerlogistik und Speditionsgeschäft der Storage & Fitch GmbH, die der Geschäftsführer Jan Donner und seine beiden Gesellschafter mitbringen.
„Wir haben viele Anfragen, obwohl wir gerade erst begonnen haben“, erklärt Jan Donner. „Manche Kunden müssen einen neuen Job antreten, obwohl sie noch keine Wohnung gefunden haben, andere wollen umziehen, aber das Haus ist nicht rechtzeitig fertig geworden, ein Unternehmer möchte Akten auslagern, aber jederzeit Zugriff haben – da ist der Abhol-Lagerung-Bring-Service eine zeitsparende und kostengünstige Lösung.“
Das Geschäftspotenzial für die Kundenzielgruppen von Storage & Fitch – private Haushalte, Gewerbe, Klein- und Mittelständische Industrie, Handwerker und sonstige Selbständige – ist groß. Studien haben gezeigt, dass die Mobilität, insbesondere in Ballungsgebieten wie Rhein-Main, wächst. Gute Aussichten für die Idee MOBILES SELFSTORAGE.

Storage & Fitch bietet eine einfache und bequeme Lösung für privaten oder gewerblichen Platzbedarf: mobiles Selbst-Einlagern (selfstorage). Die Firma bringt S&F-Boxen (stabile Holzcontainer von 7,25 Kubikmeter, das entspricht ca. 75 Umzugskartons) vor die Haustür des Kunden, holt die beladenen Boxen ab, lagert sie sicher ein und bringt sie wieder zurück – jederzeit und wohin der Kunde wünscht. Ein Anruf genügt! www.storageandfitch.de

Storage & Fitch GmbH
Jan Donner
Rowentastr. 7
63071 Offenbach
069 80 10 10 100

http://www.storageandfitch.de
jan-donner@storageandfitch.de

Pressekontakt:
CUB Agentur für Markenkommunikation
Lea Bergemann
Nieder-Ramstädterstr. 146
64285 Darmstadt
lea-bergemann@cub-design.de
069 90 55 28 65
http://www.cub-design.de

Pressemitteilungen

Kostenfreie Paketabholung und Webseiten-Relaunch: reBuy.de macht das Verkaufen jetzt noch einfacher

– Auf Wunsch kostenfreie Abholung der verkauften Artikel durch die DHL
– Relaunch sorgt für schnellere Auftragsbearbeitung

Berlin, 06. Juni 2012 – reBuy.de (www.rebuy.de), der einfache An- und Verkaufsshop im Internet, macht es Nutzern jetzt noch leichter, Elektronik- und Medienartikel, die ein ungenutztes Dasein in den eigenen vier Wänden fristen, in bare Münze zu verwandeln; zusätzliche Serviceleistungen wie die bequeme, kostenfreie Abholung der verkauften Artikel durch die DHL und die verbesserten Suchfunktionen sorgen für noch mehr Benutzerfreundlichkeit. Der Relaunch der Webseite bietet zudem bessere Übersicht und schnellere Bearbeitung der Aufträge.

Der neueingerichtete Abholservice für Pakete ist ein besonderes Highlight, von dem Verkäufer ab sofort profitieren. Die an reBuy.de verkauften Artikel werden nun auf Wunsch frei Haus von der DHL abgeholt. Wer lieber selbst zur Post gehen möchte, dem hilft der Filial-Finder auf der reBuy.de-Seite bei der Suche nach der nächsten Filiale. Verkäufer können ihre Pakete mit Büchern, CDs und Elektronikartikeln nun außerdem in einem der deutschlandweit 14.000 Hermes Paketshops abgeben – zum Beispiel in der nächsten Bäckerei oder beim Zeitschriftenladen um die Ecke.

Ein weiteres Feature ist die verbesserte Suche: Ab sofort können gleich mehrere Artikel auf einmal eingegeben und gefunden werden. Darüber hinaus ist es möglich, ganze Artikel-Listen im .csv-Format bei reBuy.de hochzuladen. Damit wird das mühselige Eingeben der zu verkaufenden Artikel überflüssig.

Mit dem Relaunch sind die Bereiche „Verkaufen“ und „Kaufen“ zudem ab sofort klar getrennt. Für noch mehr Übersichtlichkeit sorgen auch die neuen Kategorien-Einstiegsseiten: Nutzer navigieren innerhalb verschiedener Themengebiete wie Handys, Apple-Produkte und Konsolen – das Finden und Verkaufen der Artikel wird so noch einfacher. Das zentrale Kundenkonto bietet weiterhin einen ständigen Überblick über den Auftragsstatus, ermöglicht die Verwaltung aller Daten und gibt Hinweise auf Aktionen und Gutscheine.

„Ziel war es, den Service für unsere Kunden weiter zu verbessern. Mit den zusätzlichen Dienstleistungsangeboten, wie zum Beispiel der kostenfreien Abholung der Artikel durch die DHL, und dem Webseiten-Relaunch machen wir das Verkaufen noch einfacher und schneller“, erklärt Lawrence Leuschner, Gründer und Geschäftsführer von reBuy.de.

Auch für die Käufer gibt es einige Neuerungen: reBuy.de verlängert das gesetzliche Rückgaberecht für erworbene Produkte von 14 Tagen auf nunmehr drei Wochen. Außerdem erweitert sich die Funktionsgewährleistung für elektronische Artikel von bisher zwölf auf 18 Monate. „Unsere Käufer erhalten von uns nur qualitätsgeprüfte Ware. Insofern ist es für uns eine logische Konsequenz, die Gewährleistung zu verlängern. Wir vertrauen in unsere Produkte und stärken mit der Ausweitung der Fristen die Rechte unserer Kunden“, begründet Leuschner die Optimierungsmaßnahmen.
reBuy.de ist der An- und Verkaufsshop im Internet. Nutzer kaufen und verkaufen Produkte aus den Bereichen Konsolen/ Zubehör, Handys, Games, DVDs, CDs, Bücher, iPod sowie iPhone. Im Vergleich zu Online-Auktionshäusern und -Marktplätzen ist reBuy.de besonders einfach und schnell in seiner Benutzerführung und Umsetzung. Ohne das Zahlen von Gebühren oder Erstellen von Anzeigentexten können Medienartikel zum Festpreis direkt an reBuy.de verkauft werden. Im Gegenzug können Nutzer auch qualitätsgeprüfte Gebrauchtware kaufen. Alle Artikel werden dabei mit einer einjährigen Funktionsgarantie verkauft. Etwa 300.000 Nutzer sind auf dem Portal registriert und können über 8 Millionen verschiedenen Produkte an reBuy.de verkaufen.
Weitere Informationen unter: http://www.reBuy.de
reBuy reCommerce GmbH
Franziska Joseph
Kanalstraße 139
12357 Berlin
+4930600313167

http://www.rebuy.de
support@rebuy.de

Pressekontakt:
piâbo Medienmanagement GmbH
Nadine Kupfer
Weinmeisterstr. 12
10178 Berlin
nadine.kupfer@piabo.net
+4930257620515
http://www.piabo.net

Pressemitteilungen

Schrott als Sekundärrohstoff: Kostenfreie Schrottabholung in Berlin und Brandenburg

Mit den Jahren sammelt sich immer eine Menge an Schrott an. Die Entsorgung Punkt DE GmbH kümmert sich um die kostenlose Abholung und eine umweltgerechte Entsorgung in Berlin, Brandenburg und auch anderen Regionen Deutschlands.

Berlin, 16.03.2012 Die Entsorgung Punkt DE GmbH kümmert sich um eine kostenfreie Schrottabholung in Berlin und Brandenburg sowie auch in anderen Bundesländern und kümmert sich um eine umweltgerechtes Recycling von Schrott, sodass er als Sekundärrohstoff dem Wirtschaftskreislauf wieder zugeführt wird.

Schrott ist metallischer Wertstoff. Er entsteht bei der Verschrottung metallhaltiger Erzeugnisse sowie beim Abwracken von Autos, Schiffen, alten Maschinengehäusen und Flugzeugen, wenn deren Nutzungsdauer vorüber ist. Schrott entsteht in jedem Haushalt und kommt meist beim Ausräumen und Entrümpeln von Haus und Hof zum Vorschein. Schrott entsteht auch in der Metallverarbeitenden Industrie als Abfallprodukt wie beispielsweise Späne beim Drehen oder Fräsen.

Die Entsorgung Punkt DE GmbH bietet privaten Haushalten wie auch Industrie, Unternehmen und öffentlichen Institutionen den Service der kostenlosen Schrott- und Metallabholung, wie auch die Abholung von Kupferschrott oder Alteisen, in vielen Städten Deutschlands an.

Die Erfassung und die Aufbereitung von metallischen Produktionsrückständen und von nicht mehr gebrauchsfähigen Gegenständen und Gütern aus Stahl oder Guss – dem sogenannten Schrott – ist besonders wichtig, um Stahlwerken und Gießereien einen Rohstoff zum direkten Einsatz zur Verfügung zu stellen. Da es für alle Metalle verschiedene Recyclingverfahren gibt und diese eine deutliche Energieersparnis gegenüber der Neuherstellung aufweisen, ist die getrennte Erfassung der Altmetalle durch zertifizierte Entsorgungsunternehmen unbedingt erforderlich und ein wichtiger Beitrag zur nachhaltigen Kreislaufwirtschaft. Im Haushalt anfallende Altmetalle besitzen zum Beispiel eine Wiederverwertungsquote von über 60%! Es werden verschiedene Schrottsorten unterschieden. Die Sortenkriterien zielen auf die spätere Verwendung des Schrottes hin. Die verschiedenen Sorten unterscheiden sich im Allgemeinen durch die Größe, die Materialien und durch chemische Eigenschaften.

Sollten regelmäßig, größere Mengen Schrott anfallen, dann stellt die Entsorgung Punkt DE GmbH Schrottcontainer zur Verfügung. Die Vergütung des Schrottes erfolgt zu den aktuellen Tagespreisen. Folgender Schrott wird unter anderem kostenlos abgeholt: Waschmaschinen, Fahrräder, Badewannen, Herde, Öfen, alte Rohre, Blechteile, Drehbänke, Maschinen, Kabel, Werkzeuge und vieles mehr sofern es aus Metall ist.

Für die Entsorgung steht das Team der Entsorgung Punkt DE GmbH zur Information und Beratung zur Verfügung. Der Entsorgungsdienstleister mit Sitz in Berlin kümmert sich nicht nur um die Schrottabholung, sondern um die ganze Entsorgungs-Dienstleistungspalette mithilfe eines großen Netzwerkes an Abholern und Entsorgungspartnern in ganz Deutschland. Der Full Service Entsorger kümmert sich um Abbau, Demontage, Transport und fachgerechte Entsorgung des Abfalls. Der Verbraucher erhält für die Entsorgung einen Entsorgungsnachweis.

Beratung und Informationen erhalten Verbraucher über www.entsorgung.de.

Über die Entsorgung Punkt DE GmbH:
Die heutige Entsorgung Punkt DE GmbH wurde 2003 als Einzelunternehmen von Marcus Seidel in Berlin gegründet. Die Kerndienstleistung des Unternehmens bildete die kostenlose Schrottabholung in Berlin und dem Brandenburger Umland. Seit dem Jahr 2005 arbeiten die beiden Geschäftsführer Marcus Seidel und Thomas Wagner an dem Ausbau der Dienstleistungspalette und dem Wachstum der Firma. Am 01.01.2008 wurde aufgrund des großen Erfolges die Schrott Punkt DE GmbH gegründet, welche im Jahr 2011 in die Entsorgung Punkt DE GmbH umfirmierte, um so der breiten Dienstleistungspalette des zertifizierten Entsorgers gerecht zu werden. Die Entsorgung Punkt DE GmbH bietet zahlreiche Entsorgungsdienstleistungen im gesamten Bundesgebiet an und ist ein zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb.
Entsorgung Punkt DE GmbH
Thomas Wagner
Fredersdorfer Straße 10
10243 Berlin
presse@entsorgung.de
030 2935054 33
http://www.entsorgung.de

Pressemitteilungen

Mülltrennung und Recycling: Für jede Abfallart der richtige Ansprechpartner

Mülltrennung und Recycling sind wichtig für Umwelt und Wirtschaft. Dennoch ist es für Privatpersonen und Wirtschaft nicht immer einfach, bei den Entsorgungswegen der verschiedenen Stoffe den Überblick zu behalten. Die Entsorgung Punkt DE GmbH hilft.

Berlin, 08.02.2012: Im Zeitalter immer knapp werdender Ressourcen und der klimatischen Auswirkungen durch geschätzt fast sieben Milliarden Einwohnern unseres Planeten kommt es auch auf die richtige Mülltrennung an. Wachsende Müllkippen und -deponien werden zunehmend zum Problem. Angesichts der immer höher wachsenden Müllberge ist Recyclingverfahren eine gute Lösung. Beim Recycling werden wertvolle Sekundärrohstoffe dem Wertstoffkreislauf wieder zugeführt. Doch um Recycling zu erleichtern, muss eine ordnungsgemäße Mülltrennung stattfinden. Das schont die Umwelt, spart Rohstoffe und es werden weniger Emissionen im Vergleich zur Primärherstellung freigesetzt.

Die Mülltrennung in Privathaushalten hat sich erfolgreich in den Haushalten durchgesetzt und besteht aus Trennung in Gelben Sack/Gelbe Tonne für alle Verpackungen und Kunststoffe, in Blaue Tonne für Altpapier sowie Altpappe und in Altglastonnen aufgeteilt nach Weiss-, Grün und Braunglas. Im Restmüll (Graue oder Schwarze Tonne) gehört unter anderem allgemeiner Kehricht, Staubsauger-Beutel, Hygieneartikel, Spiegel- und Scheibenglas etc. entsorgt. Doch was geschieht mit Bauschutt, Sonderabfall, organischem Abfall oder Elektroschrott?

Auch hier ist auf eine Trennung der Stoffe zu achten, deshalb ist die Hilfe eines erfahrenen Entsorgers vonnöten. Elektroschrott gehört nicht einfach so in den Hausmüll. Denn fast alle Geräte enthalten gefährliche Schadstoffe wie etwa die Schwermetalle Quecksilber, Blei, Cadmium, Chrom VI oder Arsen und bromhaltige Flammschutzmittel. Auch halogenierte Stoffe wie FCKW, PCB oder PVC befinden sich häufig in alten Elektrogeräten. Diese Stoffe können bei unsachgemäßer Entsorgung die Umwelt stark schädigen. Das trifft auch auf die Stilllegung eines Autos zu. Ein Fahrzeug besteht aus hunderten verschiedenen Materialien und Substanzen. Auch bei Sonderabfall handelt es sich um gefährliche Abfälle, deren Entsorgung gesondert durchgeführt werden muss, wie zum Beispiel Altöl oder Lacke und Farben. Bei Bauschutt muss darauf geachtet werden, dass er nicht mit Fremdstoffen wie Glas, Holz oder Metall durchmengt ist. Denn dann handelt es sich um sogenannten Baumischabfall und die Entsorgung von diesem ist kostenintensiver. Ähnlich verhält es sich bei Schrott und Sperrmüll.

Für den einzelnen Abfallerzeuger, Privatpersonen und Industrie, wird es zusehends schwieriger, die notwendigen und aktuellen Informationen abzurufen und damit stets auf dem neuesten Stand zu sein. Ein komplex geregeltes Regelnetzwerk erschwert dieses zusätzlich. Die Entsorgung Punkt DE GmbH ist der richtige Ansprechpartner, wenn es um Abbau/ Demontage, Abholen, Befördern, Stellen eines Containers und die fachgerechte Entsorgung des Abfalls geht. Zu dem Portfolio des Entsorgungsdienstleisters gehören eine Reihe Informationsportale unter anderem Entsorgung.de, Schrott.de, Autoverschrottung.de, Containerdienst.de oder Abfälle.de.

Der Entsorgungsdienstleister verfügt über ein dichtgestricktes Netzwerk an Entsorgungspartnern in ganz Deutschland. Die gewählte Entsorgungsvariante und die Menge, die entsorgt werden soll, bestimmen dabei den Endpreis für den Entsorgungsservice. Der Kunde erhält von zertifizierten Entsorgungsunternehmen stets alle Formulare und Bestätigungen, die zum Nachweis einer fachgerechten Entsorgung benötigt werden.

www.entsorgung.de

Über die Entsorgung Punkt DE GmbH:
Die Entsorgung Punkt DE GmbH bietet zahlreiche Entsorgungsdienstleistungen im gesamten Bundesgebiet an und ist ein zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb, der inzwischen mehr als 100.000 Kunden bei der Entsorgung ihres Abfalls unterstützt hat. 2003 als Einzelunternehmen von Marcus Seidel in Berlin gegründet, bildete die Kerndienstleistung vorerst die kostenlose Schrottabholung in Berlin und dem Brandenburger Umland. Seit dem Jahr 2005 arbeiten die beiden Geschäftsführer Marcus Seidel und Thomas Wagner an dem Ausbau der Dienstleistungspalette und dem Wachstum der Firma. Am 01.01.2008 wurde die Schrott Punkt DE GmbH gegründet, welche im Jahr 2011 in die Entsorgung Punkt DE GmbH umfirmierte, um so der breiten Dienstleistungspalette des zertifizierten Entsorgers gerecht zu werden.
Entsorgung Punkt DE GmbH
Thomas Wagner
Fredersdorfer Straße 10
10243 Berlin
info@schrott.de
030 2935054 33
http://www.entsorgung.de

Pressemitteilungen

Wohin mit dem Schrotthaufen? Schrottabholung und Entsorgung in Berlin

Im Laufe der Zeit sammelt sich so einiges an Schrott an – doch wohin damit? Für eine kostenfreie und schnelle Entsorgung sorgt die Entsorgung Punkt DE GmbH in Berlin und dem Brandenburger Umland.

Berlin, 28.09.2011: Auf dem Dachboden, dem Keller, in der Garage oder in der alten Scheune sammelt sich im Laufe der Zeit so einiges an Schrott und Müll an. Wie kann man den alten Schrott am einfachsten entsorgen?

Schrott.de, ein Projekt der Entsorgung Punkt DE GmbH, schafft Abhilfe und kümmert sich um die Demontage, Abholung und Entsorgung von Schrott und Altmetall in Berlin und dem Brandenburger Umland. Hier wird man alle Schrott-Teile los, wie zum Beispiel Aluminium, Mischschrott, Kabel, Kfz-Teile, Heizkörper und vieles mehr. Der Kunde kann das Formular zur Schrottabholung ausfüllen oder telefonisch Kontakt aufnehmen und innerhalb kürzester Zeit wird der Schrott abgeholt. Der Service ist kostenfrei, bei größeren Mengen wird auch vergütet.

Schrott ist eine Abfallart, die recycelbar und sehr wichtig für die Sekundärrohstoffindustrie ist. Sekundärrohstoffe werden durch das Recycling aus Abfällen wie Schrott gewonnen und dienen als Ausgangsstoffe für neue Produkte. Die Wiederverwendung von Abfall schont die natürlichen Ressourcen unserer Umwelt. Zum Beispiel braucht man für die Gewinnung von Stahl durch Stahlschrott um die Hälfte weniger Energie als für die Gewinnung durch Eisenerz. Schrottrecycling geht einher mit einer hohen Recyclingeffizienz und Qualität, da das Endprodukt die gleiche Güte und Qualität besitzt wie das Produkt vor dem Recycling. Wegen der hohen Wirtschaftlichkeit wird die Stahlproduktion in Deutschland zu 45% durch Schrott abgedeckt.

Die Entsorgung Punkt DE GmbH, ein zertifiziertes Unternehmen im Bereich der Entsorgung und Verschrottung, sorgt für eine problemlose Schrottabholung jeglicher Schrottarten. Der Service von Schrott.de ist dabei kostenlos, sofern es sich bei dem zu entsorgenden Schrott nicht um Elektroschrott handelt. Schrott.de unterhält eine eigene Service-Hotline, die mögliche Unsicherheiten beseitigt und Fragen klärt. Möchte der Kunde einen Termin für eine Schrottabholung beantragen, kann er die Service-Hotline wählen oder eine Anfrage online senden. Das Team von Schrott.de meldet sich nach Eingang der Anfrage bei dem potenziellen Kunden und vereinbart einen Termin. Der Schrott wird direkt vor Ort demontiert und abgeholt.

Schrott.de ist ein Projekt der Entsorgung Punkt DE GmbH, die Privatpersonen, öffentliche Verwaltungen und Unternehmen in allen Fragen rund um Müll, Schrott und Sonderabfall mit Rat und Tat zur Seite zur Seite steht.

Weitere Informationen unter www.entsorgung.de und www.schrott.de.

Die heutige Entsorgung Punkt DE GmbH wurde 2003 als Einzelunternehmen von Marcus Seidel in Berlin gegründet. Die Kerndienstleistung des Unternehmens bildete die kostenlose Schrottabholung in Berlin und dem Brandenburger Umland. Seit dem Jahr 2005 arbeiten die beiden Geschäftsführer Marcus Seidel und Thomas Wagner an dem Ausbau der Dienstleistungspalette und dem Wachstum der Firma. Am 01.01.2008 wurde aufgrund des großen Erfolges die Schrott Punkt DE GmbH gegründet, welche im Jahr 2011 in die Entsorgung Punkt DE GmbH umfirmierte, um so der breiten Dienstleistungspalette des zertifizierten Entsorgers gerecht zu werden. Die Entsorgung Punkt DE GmbH bietet zahlreiche Entsorgungsdienstleistungen im gesamten Bundesgebiet an und ist ein zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb.
Entsorgung Punkt DE GmbH
Monique Meyer
Fredersdorfer Straße 10
10243 Berlin
m.meyer@schrott.de
030 2935054 15
http://www.entsorgung.de

Pressemitteilungen

Das Problem Autoverschrottung: Auf umweltgerechte Entsorgung achten

Wenn es an die Altfahrzeug-Verschrottung geht, sollte eine umweltbewußte Entsorgung im Vordergrund der Überlegungen stehen. Zertifizierte Entsorgungsunternehmen, wie die Entsorgung Punkt DE GmbH, bieten bundesweit Hilfe.

Berlin, 12.05.2011: Wenn ein Auto nicht mehr weiterverkauft werden kann und eine Entsorgung ansteht, wird aus dem Kraftfahrzeug, was viele Jahre gute Arbeit geleistet hat, Abfall. Und Abfall besteht aus vielen Bestandteilen, die unterschiedlich entsorgt und recycelt werden müssen. Der Eigentümer steht hier in der Verantwortung, eine umweltverträgliche Entsorgung anzuschieben. An dieser Stelle ist es besser, auf zertifizierte Entsorgungsdienstleister zurückzugreifen. Es gibt viele dubiose Entsorger ohne Lizenz, die den Schrott oder Sonderabfall unsachgemäß behandeln und letztlich nur an den Wertstoffbestandteilen Interesse haben. Zertifizierte Entsorgungsdienstleister, wie die Entsorgung Punkt DE GmbH, sorgen für eine schnelle und kostenfreie Entsorgung von Kraftfahrzeugen in ganz Deutschland.

Ein Auto besteht aus hunderten verschiedenen Substanzen und Materialien, die getrennt entsorgt werden müssen. Bei unsachgemäßer Behandlung (Demontage) kann es unter anderem zu Beeinträchtigungen für die Umwelt und schweren gesundheitlichen Folgen kommen. Diese werden oft unterschätzt, da die enthaltenen Gefahrstoffe nicht direkt sichtbar sind.

Autoverschrottung.de ist ein Projekt der Entsorgung Punkt DE GmbH und hält Informationen sowie Kontaktdaten für eine einfache und zuverlässige Entsorgung bereit. Für die Entsorgung erhält der Kunde einen Verwertungsnachweis. Gibt es keine Möglichkeit das Fahrzeug zum Entsorger zu bringen, so bietet der Entsorger eine Abholung an. Daneben gewährleistet das Unternehmen in einigen Städten eine
kostenlose LKW-Entsorgung mit Übergabenachweis. Für eine Lastkraftwagen-Abholung entsteht eine Abholpauschale.

„Wir arbeiten mit 120 zertifizierten Autoverwertungen in ganz Deutschland zusammen und können somit eine schnelle, sichere und vor allem umweltgerechte Entsorgung gewährleisten“, sagt Thomas Wagner, Geschäftsführer der Entsorgung Punkt DE GmbH „Für eine individuelle Beratung und Abwicklung steht unser geschultes Team jeden Kunden mit Rat und Tat zur Seite. Letztlich muss jeder für sich selbst entscheiden, ob er unserer Umwelt zuliebe auf zertifizierte Entsorgung setzt.“

Bereits seit 2003 hilft das heutige Team der Entsorgung Punkt DE GmbH mit Portalen wie Entsorgung.de, Schrott.de, Autoverschrottung.de, Containerdienst.de, Abfälle.de und Altölentsorgung.de seinen Kunden dabei, die Entsorgung ihres Abfalls so einfach wie möglich zu machen.
Die heutige Entsorgung Punkt DE GmbH wurde 2003 als Einzelunternehmen von Marcus Seidel in Berlin gegründet. Die Kerndienstleistung des Unternehmens bildete die kostenlose Schrottabholung in Berlin und dem Brandenburger Umland. Seit dem Jahr 2005 arbeiten die beiden Geschäftsführer Marcus Seidel und Thomas Wagner an dem Ausbau der Dienstleistungspalette und dem Wachstum der Firma. Am 01.01.2008 wurde aufgrund des großen Erfolges die Schrott Punkt DE GmbH gegründet, welche im Jahr 2011 in die Entsorgung Punkt DE GmbH umfirmierte, um so der breiten Dienstleistungspalette des zertifizierten Entsorgers gerecht zu werden. Die Entsorgung Punkt DE GmbH bietet zahlreiche Entsorgungsdienstleistungen im gesamten Bundesgebiet an und ist ein zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb.
Entsorgung Punkt DE GmbH
Monique Meyer
Fredersdorfer Straße 10
10243 Berlin
m.meyer@schrott.de
030 2935054 15
http://www.entsorgung.de