Tag Archives: Absetzkipper

Pressemitteilungen

BlueLine: Der neu abgestimmte Behältertransportanhänger von Hüffermann

BlueLine: Der neu abgestimmte Behältertransportanhänger von Hüffermann

Die neue Container-Anhänger BlueLine von Hüffermann ist in allen gängigen Varianten erhältlich.

Hüffermann Transportsysteme stellt eine neue, in seinem Mietpark bereits ausführlich erprobte innovative Anhänger-Produktlinie vor. „BlueLine“, so die Bezeichnung der Baureihe, ist eine Kombination aus hochwertigen Baugruppen des Modulsystems von Hüffermann und als Schlitten- oder Roll-Carrier sowie mit zwillings- oder einfachbereiften Fahrwerken erhältlich. Hüffermann stattet die „BlueLine“ Anhänger ausschließlich mit einem SAF-Intradisc plus Luftfederfahrwerk aus, welches viele Vorteile mit sich bringt.
Kernstück dieser neuen Technologie ist die patentierte Integralscheibe. Im Gegensatz zu herkömmlichen einteiligen Bremsscheiben wird die Integralscheibe im Verbundguss aus zwei verschiedenen Materialien hergestellt. Sie kann sich deshalb unter der Hitzeeinwirkung beim Bremsen radial ausdehnen und nach dem Bremsen beim Abkühlen wieder radial zusammenziehen. Für Fahrstabilität und Sicherheit sorgt ein neu entwickeltes 3D-Lager. Es ist im Funktionslenker integriert und garantiert ein optimales Fahrverhalten. Hüffermann bezieht von SAF seit Jahren „Intradisc plus“ Achsen und hat seit längerem nun auch eine zwillingsbereifte Variante für einen Langzeittest in seiner Mietflotte. Nach sehr positiven Tests und Auswertungen ist die neue zwillingsbereifte SAF „Intradisc plus“ Achse auch im Verkauf erfolgreich im Einsatz.
Viele Mietkunden von Hüffermann schwärmen von dem Luftfederfahrwerk, welches durch die geschmeidige Achslenkerkontur wie ein Stabilisator wirkt und einen hohen Fahrkomfort auch bei sonst kritischen Ladungsschwerpunkten bietet. Vorteilhaft sind auch die im Funktionslenker integrierten Bremszylinder, die durch das von SAF patentierte „Safe-Guard-Design“ optimal geschützt sind.
Die Produktlinie „BlueLine“ ist eine Innovation auf dem Anhängermarkt und ausschließlich bei Hüffermann Transportsysteme erhältlich.
** Ende Pressetext ** großes Foto download hier: www.pr-download.com/hueffermann14.zip

Die Hüffermann Transportsysteme GmbH ist ein hochspezialisierter Hersteller von Lkw-Anhängern für Wechselbehälter und Abrollcontainer, Lkw- und Sonderaufbauten, Entsorgungsfahrzeuge sowie Ladesicherungssystemen. Dabei verstehen wir uns als Systemlieferant und Wegbegleiter eines gezielten Stoffstrom-Managements. Und dabei gilt vor allem eines: Wir bieten alles aus einer Hand!

Im Fokus steht bei Hüffermann die Anhängerfertigung und Montage von Nutzfahrzeugaufbauten. Parallel dazu konzentrieren wir uns auf eine permanente technische Weiterentwicklung aller Systeme – auch in Zusammenarbeit mit der Hochschulforschung. Es sind Versionen und das Engagement, die der Schlüssel zum führenden Systemlieferanten sind.

Firmenkontakt
Hüffermann transportsysteme gmbh
Klaus Kieler
Ahlhorner Straße 89
27793 Wildeshausen
+49 (0) 4431 94 555 120
Klaus.Kieler@hueffermann.de
http://www.hueffermann.de

Pressekontakt
PREWE
Michael Endulat
Goldberger Str. 12
27580 Bremerhaven
+49 (0) 471 4817444
Michael.Endulat@prewe.com
http://www.prewe.com

Pressemitteilungen

Brandenburger Innovationspreis Metall 2016 geht an Hüffermann

Innovative Lösungen für Transport, Recycling und Logistik prämiert

Brandenburger Innovationspreis Metall 2016 geht an Hüffermann

Hüffermann Transportsysteme aus Neustadt (Dosse) erhält Innovationspreis.

Eine neue flexible Ladungssicherung für einen sicheren Transport, ein innovatives Verfahren zum Recycling von Rohstoffen und ein wegweisendes System für effektive und effiziente Lagerlogistik, das sind die ausgezeichneten Innovationen des Clusters Metall des Jahrgangs 2016. Die drei Innovationspreise wurden im Rahmen der Clusterkonferenz Metall in Blankenfelde-Mahlow durch das Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg vergeben. Alle drei Preisträger sind hoch spezialisierte mittelständische Unternehmen.

Gerhard Ringmann, Abteilungsleiter Wirtschaftsförderung im Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg: „Eines fällt an den ausgezeichneten Innovationen des Clusters Metall in diesem Jahr besonders auf: Alle Unternehmen haben Innovationen entwickelt, die das Potenzial haben, weit über ihre Bereiche hinaus Wirkung zu entfalten. Auf Basis ihrer Erfahrungen und erkannter Probleme ihrer Spezialgebiete haben sie Entwicklungen vorangetrieben, die nützlich und nachgefragt sind. Sie geben uns Innovationen an die Hand, mit denen wir grundsätzliche Herausforderungen meistern können, vor die uns das große Thema Ressourcenschonung und Nachhaltigkeit stellt. Das erfüllt im besten Sinne die Intention der Innovationspreise: Entwicklungen und Unternehmen in Brandenburg zu würdigen und zu fördern, die eine große Wirkung über unsere Region hinaus entfalten können.“
Hüffermann Transportsysteme aus Neustadt (Dosse) wurde für ihre Innovation „Multifix – die zukünftige Ladesicherung auf Fahrzeugen für Absetzbehälter und Absetzpressen“ prämiert. Mit dem neu entwickelten Ladesicherungssystem können, im Gegensatz zu bisherigen Systemen, sowohl Absetzbehälter als auch Pressen schnell und sicher auf LKW-Anhänger gesetzt und transportiert werden.

Mit dem Ladungssicherungssystem spart der Fahrer gegenüber der herkömmlichen Kettensicherung rund 80 bis 90 Prozent der Zeit für den Be- und Entladevorgang. Angesichts der verschärften EU-Gesetzgebung in Bezug auf die Lenk- und Ruhezeiten für Berufskraftfahrer und der stärkeren Überwachung mittels digitalen Tachografen gewinnt die Einsparung von Arbeitszeit heute eine immer größere Bedeutung für die Transportunternehmen. Ein weiterer Vorteil, das Verletzungsrisiko für den Fahrer sinkt. Er kann sich an keiner Spannkette mehr die Finger einklemmen.
Hüffermann Transportsysteme ist mit dem Geschäftsverlauf 2016 sehr zufrieden. Der Hersteller von Anhängern für den Behältertransport hatte auf der IAA Nutzfahrzeuge sein komplettes Produktprogramm präsentiert. „Unsere Kunden bestätigen uns, dass wir den richtigen Weg eingeschlagen haben“, so Klaus Kieler von Hüffermann und weiter: „Langlebigkeit der Investition ist den Anwendern sehr wichtig. Solidität und Stabilität in der Stahlkonstruktion geht vor Leichtbau sowie Gewichtsreduktion im Hinblick auf eine lange Nutzungsdauer der Investition. Korrosionsschutz bis hin zur Verzinkung vor der Lackierung sichert ebenfalls die Wertigkeit über viele Jahre. Die Hüffermann – Modulbauweise aus bewährten Baugruppen mit der Möglichkeit von Variantenwünschen seitens des Kunden trifft auf eine hohe Akzeptanz unserer Produkte im In- und Ausland. Das Ergebnis der diesjährigen IAA Nutzfahrzeuge mit Neukunden aus Europa und Russland sowie Namibia zeigt uns, das wir auf dem richtigen Weg sind“.
Ende Pressetext, download Fotos und Text hier: www.pr-download.com/hueffermann12.zip

Die Hüffermann Transportsysteme GmbH ist ein hochspezialisierter Hersteller von Lkw-Anhängern für Wechselbehälter und Abrollcontainer, Lkw- und Sonderaufbauten, Entsorgungsfahrzeuge sowie Ladesicherungssystemen. Dabei verstehen wir uns als Systemlieferant und Wegbegleiter eines gezielten Stoffstrom-Managements. Und dabei gilt vor allem eines: Wir bieten alles aus einer Hand!

Im Fokus steht bei Hüffermann die Anhängerfertigung und Montage von Nutzfahrzeugaufbauten. Parallel dazu konzentrieren wir uns auf eine permanente technische Weiterentwicklung aller Systeme – auch in Zusammenarbeit mit der Hochschulforschung. Es sind Versionen und das Engagement, die der Schlüssel zum führenden Systemlieferanten sind.

Firmenkontakt
Hüffermann transportsysteme gmbh
Klaus Kieler
Ahlhorner Straße 89
27793 Wildeshausen
+49 (0) 4431 94 555 120
Klaus.Kieler@hueffermann.de
http://www.hueffermann.de

Pressekontakt
PREWE
Michael Endulat
Goldberger Str. 12
27580 Bremerhaven
+49 (0) 471 4817444
Michael.Endulat@prewe.com
http://www.prewe.com

Pressemitteilungen

Fassi Gru – IAA 2014 Nachlese

Fassi – Neuheiten bei Produkten und im Unternehmen

Fassi Gru - IAA 2014 Nachlese

Lkw aufgebaut mit Fassi F165AZ und Marrel Abrollkipper. Zielgruppe ist die Recycling- und Baubranche

Fassi Gru zeigte auf der IAA ein Feuerwerk an Neuheiten. Der Lkw-Kran F990RA xhe-dynamic „heavy-duty“ (Mitteilung Nr. 3) bietet alle Ausstattungen, die die neue Serie XHE ausmachen. Der Kran M40A der Mikro-Serie (Mitteilung Nr. 4) ist der einzige dieses Segments, der mit einem Schub- und Gabelgelenk ausgestattet ist. Auch der Kran F85B.0 (Mitteilung Nr.5) ist neu. Er stellt das jüngste Mitglied der Klasse 8-9 tm dar und wird hier zum ersten Mal auf einem Mercedes-Benz Chassis montiert präsentiert.

Es wurden weitere acht Krane (Mitteilung Nr. 6) ausgestellt. Drei sind auf Plattformen und fünf auf Fahrzeugen montiert, um ein repräsentatives Bild der Fassi Gru Produktion zu bieten. Fassi Gru arbeitet ständig an neuen Kran-Modellen und sieht dies als kontinuierliche Investition innerhalb eines innovativen Prozesses. Immer wieder greift das Unternehmen Ideen auf und entwickelt marktgerechte Lösungen um dem Mitbewerb einen Schritt voraus zu sein. Dieses Ziel konnte durch die Ergänzung mit mechanischen und elektronischen Lösungen, genauergesagt der Mechatronik (Automatisierungstechnik), erreicht werden.
Eine Videopräsentation über den F1950RAL das Flaggschiff von Fassi Gru, (Mitteilung Nr. 7), Informationen über Superbike Meisterschaft (Fassi ist einer der Hauptsponsoren – Mitteilung Nr. 8) und der absoluten Premiere, die Markteinführung des Interaktiven Trainings von Fassi (Mitteilung Nr. 9), vervollständigt den Messeauftritt.
ganze Presseinformation und 4 Fotos hier: www.pr-download.com/fassi35.zip
Alle Rechte Fassi Ladekrane GmbH / Gründau / D

Fassi Ladekrane GmbH ist das deutsche Tochterunternehmen von FASSI GRU S.p.A Italien. LKW-Krane, Krane, Nutzfahrzeugkran

Firmenkontakt
FASSI Ladekrane GmbH
Wolfgang Feldmann
Industriestr. 10
63584 Gründau Rothenbergen
06051 9121 0
info@fassigroup.de
http://www.fassigroup.de

Pressekontakt
PREWE
Michael Endulat
Goldberger Straße 12
27580 Bremerhaven
+49 (0)471 481 74 44
Michael.Endulat@prewe.com
http://www.prewe.com

Pressemitteilungen

Fassi – Krane und Abrollerkipper auf der (Nordbau-) Messe

Fassi – 3sitzer 7,5tonner mit F40A.0 active Kran für den GaLaBau

Fassi - Krane und Abrollerkipper auf der (Nordbau-) Messe

Ein Fassi Abrollkipper der Marke Marrel wird auf der Nordbau ausgestellt

Mit gleich 6 Exponaten würdigt Fassi die Bedeutung der Nordbau-Messe in Neumünster. Vom kleinen Kran der Reihe Micro auf einem Transporter über einen F40A.0 active auf aufgebaut Fuso Canter bis hin zum großen Spitzenmodell F195AS22 auf MAN TGS reicht das Exponate Programm der Krane. Bei Abrollkippern der Fassi eigenen Marke Marrel wird mit einem Abrollkipper Typ AL 20 D auf Volvo FH Lkw, einem Iveco Daily mit AL 6 D und einem Fuso Canter mit AL 6 D ebenfalls ein repräsentativer Querschnitt aus dem Lieferprogramm gezeigt. Apps für Smartphones fehlen natürlich auch nicht. Auf der IAA in Hannover ist Fassi im Freigelände M Stand 37 zu finden.
Auf der GaLaBau zeigt Fassi einen F40A.0 active Kran, aufgebaut auf einem 7,5tonner Renault Leicht Lkw. Der Kran mit 3,9 mt Hubmoment ist hinter der Fahrerkabine aufgebaut. Dies wirkt sich günstig auf die Gewichtsverteilung auf dem Fahrzeug sowie auf die Standsicherheit im Kraneinsatz aus. Als maximale hydraulische Reichweite gibt der Hersteller beachtliche 9,25 Meter an. Die Fahrkabine des Renault bietet 3 Sitze. Mit nur einem Fahrzeug kann damit bereits ein kleines Team zur Baustelle fahren. Durch einen kurzen Achsabstand mit entsprechendem Überhang ist das Fahrzeug besonders wendig. Mit der Marke Marrel bietet Fassi für diese Fahrzeugklasse, aber auch für schwere 3- und 4achser Lkw passende Abrollkipper-Aufbauten.
ganzer Pressetext und Fotos hier: www.pr-download.com/fassi34.zip

Fassi Ladekrane GmbH ist das deutsche Tochterunternehmen von FASSI GRU S.p.A Italien. LKW-Krane, Krane, Nutzfahrzeugkran

Firmenkontakt
FASSI Ladekrane GmbH
Herr Wolfgang Feldmann
Industriestr. 10
63584 Gründau Rothenbergen
06051 9121 0
info@fassigroup.de
http://www.fassigroup.de

Pressekontakt
PREWE
Michael Endulat
Goldberger Straße 12
27580 Bremerhaven
+49 (0)471 481 74 44
Michael.Endulat@prewe.com
http://www.prewe.com

Pressemitteilungen

Fassi Kran F 1950 RAL – flexibler als ein Teleskop-Autokran

In Transportstellung mit zusammengelegtem Fassi Kran ist der vierachsige Scania R490 ungewöhnlich kompakt, wie die Abmessungen von 4,18 m Länge, 2,54 m Breite und 2,55 m Höhe eindrucksvoll belegen.

Fassi Kran F 1950 RAL - flexibler als ein Teleskop-Autokran

Lkw mit Fassi Kranaufbau bei einen Einsatz in Dänemark.

Wir befinden uns im dänischen Städtchen Arhus und der mit dem neuen F1950RAL Fassi Kran ausgestattete R490 Scania der Firma Erling Andersen ist gerade im Begriff über ein sechsstöckiges Haus zwei Balkone zu installieren, die an der hofseitigen Fassade befestigt werden sollen. Um diese Arbeit durchzuführen benötigte man bis jetzt einen Teleskopkran. Oft benötigte der Autokran dabei soviel Platz, dass er die ganze Fahrbahn blockierte, vom Aufwand für Genehmigungen bei Arbeiten auf öffentlichen Straßen einmal ganz abgesehen. Der wendige vierachsige Scania dagegen braucht keine Fahrsondergenehmigungen, ist in wenigen Minuten betriebsbereit und besetzt nur einen relativ kleinen Teil der Fahrbahn. Aufgrund dessen müssen keine Genehmigungen beantragt werden.

Dies ist hauptsächlich der Verdienst des neuen Fassi F1950RAL. Es handelt sich hierbei um den leistungsstärksten Kran, den der italienische Hersteller Zurzeit produziert. Seine hydraulische Reichweite beträgt voll ausgefahren satte 41 m. Zusammen mit der manuellen Verlängerung wird eine maximale Ausladung von 50 m erreicht. Die Hubleistung beträgt 137,6 mt.

In Transportstellung mit zusammengelegtem Fassi Kran ist der vierachsige R490 Scania ungewöhnlich kompakt, wie die Abmessungen von 4,18 m Länge, 2,54 m Breite und 2,55 m Höhe eindrucksvoll belegen. Aufgrund dessen kann das LKW-Kran-Gespann als normales Nutzfahrzeug mit 32 t zugelassen werden, d. h. es muss nicht als Arbeitsfahrzeug oder gar als Sondertransporter zugelassen werden.

Somit können Kran und LKW ohne besondere Einschränkungen auf öffentlichen Straßen fahren. Mit einem kürzeren Radstand, dem Wegfall einer fünften Achse und einem engeren Wendekreis kann das Fahrzeug historische Stadtkerne und andere enge Bereichen bestens erreichen. Dadurch werden die Einsatzmöglichkeiten des Krans erheblich erhöht.

Nach knapp zwei Stunden waren die Installationsarbeiten im Zentrum von Arhus bereits ausgeführt und der wendige Scania mit dem F1950RAL Fassi Kran ist schon wieder bereit, um zu einem nächsten Einsatzort zu fahren.

Langversion und mehr Fotos als download hier: www.pr-download.com/fassi33.zip
Copyright: Fassi Gru S.p.A. / Albino / Italien
Bildquelle:kein externes Copyright

Fassi Gru ist unter allen italienischen Herstellern der Marktführer. Mit seinem Produktsortiment und der Anzahl verkaufter Krane gehört das Unternehmen zu den weltweit führenden Herstellern von Hydraulikkranen.
Die Produktionskapazität erreicht etwa 12.000 Kräne pro Jahr. Das Produktüprogramm in die gesamte Welt exportiert, von Kanada bis Frankreich, von England bis nach Australien.

Fassi Gru S.p.A.
Silvio Chaipusso
Via Roma, 110
24021 Albino, Bergamo
+39 035 776299
fassi@fassi.com
http://www.fassi.com

PREWE
Michael Endulat
Goldberger Straße 12
27580 Bremerhaven
+49 (0)471 481 74 44
Michael.Endulat@prewe.com
http://www.prewe.com

Pressemitteilungen

Gergen bei Oehle Rohstoffverwertung vom Start an als Ausrüster dabei

Absetzkipper – der Klassiker in der Entsorgungs- und Wertstofflogistik

Gergen bei Oehle Rohstoffverwertung vom Start an als Ausrüster dabei

Dirk Oehle (Geschäftsführer) Albert Oehle (Firmengründer) Stefanie Oehle (Eink/Verk) Alber Pehle Gf

Seit über 56 Jahren befasst sich die Firma Oehle Rohstoffverwertungs GmbH mit der Entsorgung industrieller Abfälle wie Schrott, Eisen- und NE-Metallspäne, Altglas, metallhaltiger Schlacken und vielem mehr. Dieser umfangreiche Abfallkatalog erlaubt kundenorientierte und bestmögliche Entsorgungs- und Verwertungskonzepte zu erstellen. Das in Singen ansässige Unternehmen bietet in der Region auch Entsorgungsleistungen für Baustellen an. Mit eigenem Gleisanschluss ausgestattet wird aber der Großteil der rund 3000 Tonnen monatlicher Materialumschlag über die Straße abgewickelt.
Seit der Gründung des Unternehmens 1958 bezieht man Abroll- und Absetzkipper-Wechselaufbauten vom Aufbauten- und Anhängerhersteller Gergen aus dem Saarland. Auch Generationswechsel in den mittelständischen Betrieben haben die Zusammenarbeit nicht beeinträchtigt.
„Wir investieren in Absetzkipper von Gergen aus Überzeugung, weil man dort immer offen unsere Sonderwünsche aufgenommen hat“, erklärt Geschäftsführer Dirk Oehle. „Neben den Extraausstattungen, welche den gestiegenen Anforderungen in der Schrottlogistik Rechnung tragen, überzeugt unsere zertifizierte Ladungssicherung, die einen zügigen und sicheren Behälterumschlag einschließlich Anhängerbeladung ermöglicht“, erläutert Gerhard Friedrich, seit über 21 Jahren verantwortlicher Vertriebsmann von Gergen für die Region BW Südwest. Als jüngste Investition übernahm Oehle kürzlich einen weiteren Absetzkipper vom Typ TAK 28 Adonis. Der 3achser ist ein 26 Tonnen Fahrzeug und unter anderem durch spezielle Behältereinweiser sowie hydraulischer Behältersicherung genau auf die Anforderungen des Unternehmens abgestimmt. „Sonderausstattungen bei Fahrzeugaufbauten sind kein Luxus, sondern Voraussetzungen für höchste Wirtschaftlichkeit im täglichen Einsatz“, meint Dirk Oehle dazu.
Hauptaufgabe des neuen Absetzkippers wird der schwere Einsatz im Gießereiumfeld und der Entsorgung von Schlacke sein. Grundsätzlich müssen die Fahrer und Fahrzeuge des Unternehmens ein großes Spektrum unterschiedlicher Anforderungen abdecken. Die Oehle Rohstoffverwertung arbeitet überwiegend für Stammkundschaft aus der Region, wobei mit den Partnern vielfach passgenaue „just in time“ Konzepte erarbeitet wurden, um Produktionsabfälle oder Schlacken zu übernehmen. Schredder, Schrottschere, Sortieranlage, Umschlagsgeräte sowie eine Messstelle und Mobilgeräte für radioaktive Kontamination zählen zur Grundausstattung des zertifizierten Entsorgungsfachbetriebes.
Bedingt durch die angenommenen Wertstoffe fallen natürlich auch deutschweite Transporte sowie Lieferungen ins europäische Ausland an. Abrollkipper-Gliederzüge einschließlich Anhängern von Gergen übernehmen unter anderem diese Aufgaben.

ganzer Pressetext und Foto download hier: www.pr-download.com/gergen6.zip Alle Rechte Gergen Kipper und Fahrzeugbau
Bildquelle:kein externes Copyright

Die Gergen Kipper- und Fahrzeugbau GmbH ist ein Hersteller von Lkw Absetz- und Abrollkipperaufbauten und Anhängern. Das Unternehmen ist in St. Ingbert / Saarland ansässig. Der Vertrieb erfolgt mit Partnern in den Niederlanden, Belgien, Luxemburg, Frankreich, Schweiz, Italien, Österreich und Ungarn. Fahrzeuge werden auch in andere europäische Länder, in den Nahen Osten, Afrika und nach Asien exportiert.

GERGEN Kipper- und Fahrzeugbau GmbH
Claudia Fuchs
Geistkircher Straße 14
66386 St. Ingbert / Rohrbach
+49 (0)6894 9203 0
claudia.fuchs@gergen-kipper.de
http://www.gergen-kipper.de

PREWE
Michael Endulat
Goldberger Straße 12
27580 Bremerhaven
+49 (0)471 481 7444
Michael.Endulat@prewe.com
http://www.prewe.com

Pressemitteilungen

Rückblick: GERGEN Kipper und Fahrzeugbau auf der IFAT 2014

Abroll- und Absetzkipper sowie Anhänger für die Transportlogistik.

Rückblick: GERGEN Kipper und Fahrzeugbau auf der IFAT 2014

Der GERGEN Absetzkipper TAK16 wurde am Volvo-Stand ausgestellt.

…den Fortschritt leben.

Unter diesem Motto stellte GERGEN als Premiumhersteller für Absetz-, Abroll-, Sonderkipper und Anhänger seine Leistungsfähigkeit als auch Flexibilität unter Beweis und präsentierte zahlreiche Exponate am eigenen Messestand sowie auf Partnerständen.
Es kamen zahlreiche Interessierte zum Messestand. Es herrschte eine gute Stimmung in einer familiären Atmosphäre. Im Fokus stand u.a. die Weiterentwicklung der legendären und richtungsweisenden Absetzkipperbaureihe Adonis.
Die konsequente Weiterentwicklung der Ladefläche, hergestellt aus hochwertigen Trapez-Press-Profilen, die modifizierten Kipphaken und die überarbeitete Hauptwelle,
zeigt sich in unseren präsentierten Modellen. Daraus ergibt sich größere Stabilität bei geringem Eigengewicht und beste Aufstandsfläche für unterschiedliche, auch verformte Behälter. Die integrierte hydraulische Behälterverriegelung sichert zudem die Behälter verschiedener Breiten bis hin zu Müllpressen und Sonderbehältern mit Unterrahmen und vieles mehr. Optional stehen verschiedene Ausführungen von Behältersicherungen zur Verfügung.
Aufnahmeklauen sichern nach neuester DIN-Bestimmung den Behälter nach vorne und hinten ab. Dreifachkipphaken mit Einzelsteuerung erfüllen bereits die neue DIN. Verschiedene Radstände, Fahrerhäuser, sowie die Platzverhältnisse von Euro 6- Fahrzeugen erfordern eine Anpassung der Ladelänge des Absetzkipperbodens. Hierfür hat GERGEN ein an das jeweilige Erfordernis angepasstes, in der Länge veränderbares Vorbaumodul mit integrierter Stauwanne entwickelt. Dadurch kann in Abhängigkeit vom Radstand des LKW die größtmögliche Stauwanne oder ein Staukasten verwendet werden.

ganze Meldung zum download hier: www.pr-download.com/gergen5.zip Bildquelle:kein externes Copyright

Die Gergen Kipper- und Fahrzeugbau GmbH ist ein Hersteller von Lkw Absetz- und Abrollkipperaufbauten und Anhängern. Das Unternehmen ist in St. Ingbert / Saarland ansässig. Der Vertrieb erfolgt mit Partnern in den Niederlanden, Belgien, Luxemburg, Frankreich, Schweiz, Italien, Österreich und Ungarn. Fahrzeuge werden auch in andere europäische Länder, in den Nahen Osten, Afrika und nach Asien exportiert.

GERGEN Kipper- und Fahrzeugbau GmbH
Claudia Fuchs
Geistkircher Straße 14
66386 St. Ingbert / Rohrbach
+49 (0)6894 9203 0
claudia.fuchs@gergen-kipper.de
http://www.gergen-kipper.de

PREWE
Michael Endulat
Goldberger Straße 12
27580 Bremerhaven
+49 (0)471 481 7444
Michael.Endulat@prewe.com
http://www.prewe.com

Pressemitteilungen

GERGEN Kipper stellt seine Leistungsfähigkeit anschaulich unter Beweis

Gergen Kipper- und Fahrzeugbau auf der IFAT Messe im Freigelände F8.813/3

GERGEN Kipper  stellt seine Leistungsfähigkeit anschaulich unter  Beweis

Seit 33 Jahren hat Gergen Kipper und Fahrzeugbau Absetzkipper im Programm.

„Wir wollen vieles auf der IFAT zeigen, denn was viele andere als NEUHEIT präsentieren ist bei Gergen bereits ein alter Hut. Innovation wird bei Gergen schon immer groß geschrieben. Oft sind wir mit der Technik Jahrzehnte im Voraus. Diesen Vorteil verdankt Gergen der Bereitschaft seiner Kunden, Neuerungen mit zu gestalten bzw. mit zu tragen. Andere springen dann nur noch auf“, so die Ausführungen von Hans-Georg Gergen, er ergänzt: „Wir leben den Fortschritt, denn Fortschritt ist nicht aufzuhalten, so der Gergen Slogan. Viel Aufmerksamkeit widmen wir dem Absetzkipper. Gergen ist und bleibt der innovationsstärkste Absetzkipper-Hersteller“.

Es beginnt mit dem neuen HELIOS ein Gerät für die kleine LKW Klasse. Universell einsetzbar beim Bauunternehmen wie gleichermaßen dem Gartenbauer und Landschaftsgestalter. Die Kommunen und die Entsorger insgesamt erfreuen sich immer mehr an diesem profitablen Absetzkipper. Von der Technik bis zur Bedien- und Wartungsfreundlichkeit gibt es nichts Vergleichbares am Markt.

Der Renner ist und bleibt die 18 Tonnen LKW Baureihe. Der Gergen TAK Adonis steht nicht nur für Schönheit und modernes Design. Die Schwanenhals Version mit gekröpften Hauptarmen ist sein Markenzeichen. Leicht und hohe Nutzlast gepaart mit Stärke und Bedienfreundlichkeit prägen den Adonis und machen ihn zum begehrten und unentbehrlichen Helfer beim Containerumschlag.

Sicherheit steht bei den Gergen Entwicklungsingenieuren immer schon an erster Stelle. Schon 1981 wurde der Gergen Absetzkipper TAK OK mit dem GS Zeichen für geprüfte Sicherheit ausgezeichnet. Fernbedienung über Knopfdruck und/oder Joystick, mit Motor-Start/Stopp Funktion sind seit Jahren im Einsatz. Eine Problemanzeige im Display fehlt natürlich auch nicht. Eine Außensteuerung als Notsteuerung, sowie zukünftig, ein in der Länge verschiebbares Vorbaumodul gehört zum serienmäßigen Leistungsumfang – ich bin immer einsatzfähig lautet die Botschaft des ADONIS. Optional mit 3fach Hakeneinrichtung, getrennt zu steuern und mit hydraulischer Behälterverriegelung oder Hochkippereinrichtung mit Sicherheitsschaltung, machen den ADONIS zum Allrounder in seiner Klasse.
Im Bereich Sonderausstattung realisierte Gergen schon viele Kundenwünsche. So wurden und werden Absetzkipper mit 30 Tonnen und mehr Hubkraft, Hochabsetzkipper zum Entleeren in Waggons, Sattelkipper, Silo-Absetzkipper für Rundsilos bis 22,5 cbm, Einzelsteuerung der Hubarme und ohne Drehwelle,
Automatik Behälterkupplung ohne Ketten in verschiedenen Ausführungen
und vieles mehr gebaut und ausgeliefert. Dieser Fundus an Know How im Hause bietet jeden Anwender eine technische Lösung, die dann logischerweise auch die wirtschaftlichste Lösung einer logistischen Aufgabe ist.
Das Absetzkipperprogramm wird ergänzt durch die GERGEN Abrollkipperbaureihe
für Fahrgestelle von 6 t bis 60 t Gesamtgewicht, in Teleskop- und/oder Knickarmausführung. Gergen baute 1975 den ersten Knickarm-Abrollkipper und liefert für jeden Einsatz den richtigen Containeranhänger. Auch hier stehen die Wünsche des Kunden an erster Stelle.

ganze Meldung und Fotos als download hier: www.pr-download.com/gergen4.zip
Bildquelle:kein externes Copyright

Die Gergen Kipper- und Fahrzeugbau GmbH ist ein Hersteller von Lkw Absetz- und Abrollkipperaufbauten und Anhängern. Das Unternehmen ist in St. Ingbert / Saarland ansässig. Der Vertrieb erfolgt mit Partnern in den Niederlanden, Belgien, Luxemburg, Frankreich, Schweiz, Italien, Österreich und Ungarn. Fahrzeuge werden auch in andere europäische Länder, in den Nahen Osten, Afrika und nach Asien exportiert.

GERGEN Kipper- und Fahrzeugbau GmbH
Claudia Fuchs
Geistkircher Straße 14
66386 St. Ingbert / Rohrbach
+49 (0)6894 9203 0
claudia.fuchs@gergen-kipper.de
http://www.gergen-kipper.de

PREWE
Michael Endulat
Goldberger Straße 12
27580 Bremerhaven
+49 (0)471 481 7444
Michael.Endulat@prewe.com
http://www.prewe.com

Pressemitteilungen

Gergen Kipper und Fahrzeugbau GmbH auf der IFAT 2014

Gergen: Detailneuerungen in der Transportlogistik

Gergen Kipper und Fahrzeugbau GmbH auf der IFAT 2014

Gergen Kipper und Fahrzeugbau bietet Transportlösungen für die Entsorgungslogistik.

Als Premiumhersteller für Absetz-, Abroll-, Sonderkipper und Anhänger präsentiert sich Gergen Kipper- und Fahrzeugbau an seinem Stand im Freigelände F8.318/3. Mit zahlreichen Exponaten auf dem Messestand sowie weiteren Exponaten auf Partnerständen zeigt das saarländische Unternehmen seine Leistungsfähigkeit, wenn es um die Transportlogistik mit Wechselsystemen geht.
Im Fokus steht die Weiterentwicklung der legendären und richtungweisenden Absetzkipperbaureihe Adonis. Der TAK Adonis zeigt sich mit einem neuen Vorbaumodul. Die einzigartige Konstruktion ermöglicht es, das ausziehbare Vorbaumodul mit integrierter Stauwanne oder Staukasten in Abhängigkeit zum LKW Chassis variabel in der Länge zu bestimmen. Dadurch wird der Raum zwischen Kipperbrücke und Fahrerhaus optimal ausgenutzt. Durch das in der Länge verschiebbare Vorbaumodul wird kein Platz verschenkt. Dadurch wird ein Maximum an Staufläche erreicht.
Aus seiner Absetzkipperbaureihe zeigt Gergen einige Glanzstücke wie dem TAK VL Adonis, Hubkraft 15 to, aufgebaut auf einem wendigen Vorlaufachs-Lkw. Ein Gliederzug aus 3 Achs-Abrollkipper-Lkw und einem Containeranhänger ergänzt das Exponateprogramm der Transportlogistik für die Entsorgungsbranche.
Ein Absetzkipper vom Typ TAK 16 Adonis, Gesamtgewicht bis 16 to, der ideal für den Einsatz im Stadtbereich ist, wird auf dem Stand der Firma Volvo (Halle C4.301) gezeigt. Auf dem VAK Stand (F6.613/1) ist Gergen mit einem Haken-Abrollkipper Typ GRK 21/70 Apollo als Exponat vertreten.

download hier: www.pr-download.com/gergen3.zip
Alle Rechte Gergen Kipper und Fahrzeugbau / St. Ingbert / D
Bildquelle:kein externes Copyright

Die Gergen Kipper- und Fahrzeugbau GmbH ist ein Hersteller von Lkw Absetz- und Abrollkipperaufbauten und Anhängern. Das Unternehmen ist in St. Ingbert / Saarland ansässig. Der Vertrieb erfolgt mit Partnern in den Niederlanden, Belgien, Luxemburg, Frankreich, Schweiz, Italien, Österreich und Ungarn. Fahrzeuge werden auch in andere europäische Länder, in den Nahen Osten, Afrika und nach Asien exportiert.

GERGEN Kipper- und Fahrzeugbau GmbH
Claudia Fuchs
Geistkircher Straße 14
66386 St. Ingbert / Rohrbach
+49 (0)6894 9203 0
claudia.fuchs@gergen-kipper.de
http://www.gergen-kipper.de

PREWE
Michael Endulat
Goldberger Straße 12
27580 Bremerhaven
+49 (0)471 481 7444
Michael.Endulat@prewe.com
http://www.prewe.com

Pressemitteilungen

Fassi Kran an RWE Power AG

Schaufelradbagger 288 im Tagebau Garzweiler bekommt neuen Steinkran

Fassi Kran an RWE Power AG

Bei 8 m hydraulischer Reichweite hebt der Fassi Kran schwere Steine aus dem Förderstrom.

Im Abraum der Flötze des Tagebaus Garzweiler im Rheinischen Braunkohlerevier verursachen immer wieder mehrere Tonnen schwere Findlinge und anderes Sperrgut im Förderstrom Störzeiten und Schäden an der Förderanlage. Nicht ganz alltäglich war die Aufgabenstellung der RWE Power AG an die Michels GmbH & Co. KG, einem Baumaschinen- und Fahrzeugbau-Unternehmen aus Geldern. Auf einem Schaufelradbagger sollte ein neuer Steinkran montiert werden, um die beim Abraum auftretenden Findlinge vom Förderband zu nehmen und zu entsorgen. Dies alles musste am Schaufelradausleger des Schaufelradbaggers 288 im Tagebau Garzweiler in gut 30 Meter Höhe neben Band 1 erfolgen. Da der Schaufelradausleger des Baggers im Bereich von -30° bis + 30° Auslegerstellung arbeitet, wurde für den montierten Fassi Kran ein hydraulischer Kipptisch entwickelt. Der Steinkran vom Typ F455 wird erst dann aktiv, wenn im Vorfeld über den Kipptisch der Steinkran in 0° Position gebracht wird. Der F455 ist ein Knickarmkran und bietet eine hydraulische Reichweite von 8 Meter bei einer Traglast von 5.000 kg. Gegenüber dem alten Laufkatzenkran ist man nun flexibler, schneller und vor allem sicherer beim Abnehmen von schweren Findlingen aus dem Förderstrom. Früher musste das Förderband mit dem Findling möglichst präzise unter der Laufkatze angehalten werden. Auch das Anschlagen der Lastaufnahmemittel war zeitaufwendig und umständlich. Durch seine hydraulische Reichweite bietet der neue Steinkran nun einen Arbeitsbereich über dem stehenden Förderband. Fern bedient packt jetzt eine 3Greiferzange den Findling, nimmt ihn vom Band und entsorgt den „Störenfried“ über eine Abwurfrutsche. Findlinge bis 2,5 m Durchmesser können so abgegriffen werden.
Ulrich Langen, Projektleiter der RWE Power AG, blickt zufrieden auf die Umsetzung des Projektes: „Durch den Einsatz des neuen Krans wird nicht nur die Unfallgefahr gesenkt. Bereits nach kurzer Einsatzzeit zeigte sich, dass die Stillstandzeiten und Stahlbauschäden der gesamten Förderkette auf Grund der Störungen durch Findlinge erheblich zurück gegangen sind.
Mit einer maximalen Förderleistung von 240.000 t pro Tag, arbeitet einer der beiden größten und leistungsstärksten Bagger der Welt im Tagebau Garzweiler. Das Großgerät der 240.000er-Klasse ist 212 m lang und 94 m hoch bei einem Gewicht von 12.841 t. Ein fast baugleiches Exemplar ist im benachbarten Tagebau Hambach im Einsatz. Das Schaufelrad, mit 21,6 m Durchmessern und 18 Schaufeln /je 5m³, wird über 4 Motoren mit einer Antriebsleistung von 3360 KW angetrieben. Die gesamte installierte Leistung des Geräts beträgt 16.560 KW.

ganzer Pressetext und Fotos als download hier: www.pr-download.com/fassi31.zip
Alle Rechte Fassi Ladekrane GmbH Bildquelle:kein externes Copyright

Fassi Ladekrane GmbH ist das deutsche Tochterunternehmen von FASSI GRU S.p.A Italien. LKW-Krane, Krane, Nutzfahrzeugkran

FASSI Ladekrane GmbH
Wolfgang Feldmann
Industriestr. 10
63584 Gründau Rothenbergen
06051 9121 0
info@fassigroup.de
http://www.fassigroup.de

PREWE
Michael Endulat
Goldberger Straße 12
27580 Bremerhaven
+49 (0)471 481 74 44
Michael.Endulat@prewe.com
http://www.prewe.com