Tag Archives: Acon

Pressemitteilungen

JFD Brokers schließt Übernahme der ACON Actienbank AG ab

JFD Brokers schließt Übernahme der ACON Actienbank AG ab

Limassol, 06. November 2018 – Rund 11 Monate nach dem Beginn der Verhandlungen, konnte der internationale Finanzdienstleister JFD Brokers den Kauf der ACON Actienbank AG abschließen. Sowohl die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) als auch die Bundesbank willigten in die Akquisition ein. Mit der Übernahme setzt der Multi-Asset-Broker und Portfolio-Manager JFD Brokers seinen Wachstumskurs in den Bereichen Investmentbanking, Trading und Advisory Services konsequent fort und erschließt neue Zielmärkte in Süd-Ost-Asien und Lateinamerika.

In den sechs Jahren seit Bestehen von JFD Brokers, hat der Finanzdienstleister ein erstaunliches Wachstum hingelegt. Gegründet als „Just Fair und Direct“-Broker, der die wachsenden Ansprüche und Wünsche eines jeden Daytraders erfüllt, konnte sich der Multi-Asset-Broker in verschiedenen Bereichen vom Forex-Handel und dem digitalem Asset-Management über den Aktienhandel mit direktem Börsenzugang bis hin zu Investment Advisory Services als feste Größe etablieren. Mit der Übernahme der ACON Actienbank AG setzt das Unternehmen aus Limassol seine Erfolgsgeschichte fort und nennt nun eine Teilbanklizenz sein Eigen. Während die Branche weiter mit Umsatzrückgängen zu kämpfen hat, setzt das Team um Gründer Lars Gottwik weiter auf Expansion und baut sein Angebot immer stärker aus.

Ein Kauf dieser Größenordnung ist in der Branche nicht alltäglich, insbesondere, wenn man das Alter und die Größe des kaufenden Unternehmens JFD Brokers betrachtet, doch Gründer und Vorstand Lars Gottwik gibt sich selbstbewusst: „Die Tatsache, dass die ACON Actienbank AG mit ihren Mitgliedschaften an der Deutschen Börse, der Wiener Börse und anderen regionalen Börsen in Deutschland nun zur JFD Gruppe gehört, freut uns sehr und ist ein weiterer Meilenstein in unserer jungen Firmengeschichte. Es wird allerdings bei weitem nicht der letzte Schritt sein, denn wir sehen in der Übernahme ein gewaltiges Wachstumspotenzial, das wir nun nutzen wollen. Auch die Tür zur Fintech-Welt steht uns nun offen, mit der wir die Bedürfnisse der jungen Generation nach einfachen, schnellen und verfügbaren Finanzdienstleistungen mit den Bedürfnissen der Unternehmen nach innovativen Kapitallösungen auf einen Nenner bringen können. Darüber hinaus festigen wir mit der Übernahme der ACON Actienbank AG unsere Markstellung in Europa und erschließen neue Zielmärkte in Süd-Ost-Asien sowie Lateinamerika.“

Auch der Vorstand der ACON Actienbank AG, Dr. Michael Hasenstab, zeigt sich erfreut über den erfolgreichen Abschluss der Verträge: „Wir freuen uns, dass wir ein integraler Bestandteil der JFD Gruppe werden. Für uns ist der Kauf eine absolute Win-win-Situation: Wir profitieren von den internationalen Geschäftsbeziehungen von JFD Brokers und bringen dafür unsere langjährige Erfahrung im Investmentbanking und den Bereichen Designated Sponsoring, Institutional Sales Trading und Kundenhandel mit ein. Darüber hinaus verfügen wir über wertvolles Wissen in der Beratung von institutionellen Kunden in Bezug auf M&A sowie Kreditfinanzierung.“

Bereits heute gehört JFD Brokers zu den 30 größten CFD- und Forex-Brokern weltweit und ist mit zahlreichen nationalen wie internationalen Awards ausgezeichnet. Über die Höhe des Kaufpreises haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart.

Über JFD Brokers:
JFD Brokers wurde 2011 von professionellen Tradern gegründet, um den Mangel an Transparenz im Trading abzustellen. Fairness ist eines der Grundprinzipien der Firmen-Ethik und die Personen hinter JFD Brokers glauben daran, dass jeder das Recht hat fair und direkt behandelt zu werden, ob es sich um Angestellte, Kunden oder Partner handelt. Basierend auf dem Glauben, dass Transparenz und eine geradlinige Herangehensweise der Schlüssel zu einer Win-Win-Beziehung ist, arbeitet JFD Brokers mit einem reinen Agenturmodell und direkter Markausführung (100 Prozent DMA/STP). Der Zugang zum institutionellen Markt, ohne Diskriminierung durch verschiedene Kontomodelle und ähnliche Widersprüche, verdeutlicht den Anspruch, ein echter Game-Changer in der Branche zu sein. Bis heute hat sich das Unternehmen mit diesem klar auf den Trader fokussierten Ansatz etabliert. Da wir vor einer neuen Ära des Tradings stehen, wird JFD, ausgehend von den jüngsten globalen Business- und Technologie-Veränderungen, weitere Innovationen auf den Weg bringen und als führendes Beispiel in der Branche vorangehen.

Über die ACON Actienbank AG
Die 2006 in Deutschland gegründete ACON Actienbank verfügt über Niederlassungen in München, Frankfurt, Berlin und London und unterstützt mittelständische Unternehmen mit maßgeschneiderten Lösungen für ihre finanziellen Bedürfnisse in allen Geschäftsphasen. Als Finanzdienstleister konnte sich die ACON Actienbank bereits einen soliden Ruf als vertrauenswürdiger und kompetenter Partner für mehr als 300 Kunden etablieren und hat in dieser Funktion bereits mehr als 500 Projekte am deutschen Kapitalmarkt realisiert. Das erfahrene Team bietet produktunabhängige, kompetente Beratung und Unterstützung bei der kompletten Strukturierung und Abwicklung von Kapitalmarkttransaktionen in allen Segmenten. Sein Dealing Desk bietet professionelle Unterstützung auf dem Gebiet des Designated Sponsoring sowie beim Trading für institutionelle und private Kunden.

JFD Brokers wurde 2011 von professionellen Tradern gegründet, um den Mangel an Transparenz im Trading abzustellen. Fairness ist eines der Grundprinzipien der Firmen-Ethik und die Personen hinter JFD Brokers glauben daran, dass jeder das Recht hat fair und direkt behandelt zu werden, ob es sich um Angestellte, Kunden oder Partner handelt. Basierend auf dem Glauben, dass Transparenz und eine geradlinige Herangehensweise der Schlüssel zu einer Win-Win-Beziehung ist, arbeitet JFD Brokers mit einem reinen Agenturmodell und direkter Markausführung (100% DMA/STP). Der Zugang zum institutionellen Markt, ohne Diskriminierung durch verschiedene Kontomodelle und ähnliche Widersprüche, verdeutlicht den Anspruch, ein echter Game-Changer in der Branche zu sein. Bis heute hat sich das Unternehmen mit diesem klar auf den Trader fokussierten Ansatz etabliert. Da wir vor einer neuen Ära des Tradings stehen, wird JFD, ausgehend von den jüngsten globalen Business- und Technologie-Veränderungen, weitere Innovationen auf den Weg bringen und als führendes Beispiel in der Branche vorangehen.

Firmenkontakt
JFD Brokers LTD.
Christian Kämmerer
Kakos Premier Tower | Kyrillou Loukareos 70
4156 Limassol
07141 – 56290 – 31
c.kaemmerer@jfdbrokers.com
https://www.jfdbrokers.com/de

Pressekontakt
Quadriga Communication GmbH
Kent Gaertner
Potsdamer Platz 5
10785 Berlin
030-30 30 80 89 0
gaertner@quadriga-communication.de
http://www.quadriga-communication.de/

Pressemitteilungen

Acon Digital veröffentlicht Hall-Plug-in Verberate

Plug-in bietet für AU-und VST-fähige Audioeditoren neuen Realismus bei der Nachbildung echter Räume

Acon Digital veröffentlicht Hall-Plug-in Verberate

(NL/1843876160) Audio-Aufnahmen von Stimmen hören sich manchmal dünn und Musikaufnahmen trocken. Fehlt Hall, wirken die Aufnahmen akustisch fade, manchmal auch verhangen. In Tonstudios greift man zu Faltungshall-Lösungen. Zwar gibt es einige Hall-Effekt-Plug-ins, aber hier dominieren oft die Effekte und ihre Qualität ist sehr begrenzt – insbesondere im Preissegement unter 300 Euro. Mit Acon Digital Verberate kommt nun ein Plug-in auf den Markt, das einen neuen Realismus in die Tonbearbeitung einbringt. Lesen Sie mehr dazu in der folgenden Pressemitteilung.

Karlsruhe, 5. Dezember, 2013 Acon Digital hat das Plug-in Verberate veröffentlicht. Die VST- und AU-kompatible Ergänzung für Audio-Host-Anwendungen auf Windows- und OS X-Rechnern erzeugt über neuentwickelte Algorithmen natürlich klingenden Nachhall. Dabei kann es akustische Umgebungen mit einem hohen Grad an Realismus nachbilden. Unter einer übersichtlichen, klar strukturierten Oberfläche werden in Acon Digital Verberate neue Methoden eingesetzt, die sehr überzeugende Frühreflexionen und einen dichten Nachhall nachbilden. Verglichen mit den Impulsantwortmessungen eines realen Raums oder eines Konzertsaals unterscheiden sich diese kaum von den Impulsantworten von Acon Digital Verberate. Das Ergebnis ist eine saubere, unaufdringliche Klangqualität und ein Nachhall, der sich nahtlos in einen Mix einblendet. Darüber hinaus beherrscht das Plug-in die echte Stereoverarbeitung, die exakte Tonwahrnehmung im Raum produzierbar macht.

Über Schieberegler können Direkt-, Nachhall- und FR-Pegel stufenlos eingestellt werden. Die für das klangliche Endergebnis entscheidenden Faktoren wie Nachhallzeit, Raumgröße, Verzögerung, Modulationsraten und -stärke sowie die Stereobreite lassen sich präzise sowohl über Drehregler wie auch durch die Direkteingabe von Zahlenwerten einstellen.

Acon Digital Verberate wendet sich sowohl an professionelle wie auch an semiprofessionelle User. Aber auch für den Einsatz im Home-Recording wie auch für die Video-Vertonung ist das Tool geeignet. Der große Katalog von Voreinstellungen und die verständlicher Benutzeroberfläche, bei der die Form der Funktion folgt, vereinfachen die schnelle Einstellung und Justierung der Nachhallqualität.

Acon Digital Verberate ist ab sofort als 32-Bit- oder als 64-Bit-Version sowohl für Windows wie auch für OS X (Macintosh) zum Preis von knapp 76 unter www.acondigital.de verfügbar.

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Kontakt:
PR punktum!
Roland Schimanek
Fritschlachweg 1
76189 Karlsruhe
0721.81969725
schimanek@pr-punktum.de
www.pr-punktum.de

Pressemitteilungen

Tonmeisters Liebling

Neue Version des Audioeditiors Acoustica 6 erschienen. Herausragendes neues Feature ist diesmal die Mehrspurbearbeitung.

(NL/9684098281) Der Audioeditor Acoustica besticht schon seit Jahren mit seiner sehr handlichen Benutzeroberfläche und mit seinen vielfältigen Funktionen. In die jetzt veröffentlichte sechste Edition sind weitere neue Features eingeflossen. Die zweifelsohne prominenteste Innovation ist die neue Mehrspurbearbeitung.

Mit der Veröffentlichung der sechsten Version von Acoustica macht die Software für Audiobearbeitung erneut einen weiteren mächtigen Sprung nach vorn: Der leistungsfähige Audioeditor unter Windows beherrscht nun auch die Mehrspurbearbeitung (Multitrack Editing). Auch bei diesem neuen Feature hält Acon AS an seiner Philosophie fest, Benutzerfreundlichkeit mit Qualität und Funktionsvielfalt zu vereinen. So kann jetzt eine beliebige Anzahl Tonspuren gemischt, mit Effekten versehen oder Clips gezielt bearbeitet werden.
Auch in der Version 6 wird Acoustica in drei Editionen angeboten: in einer Premium-, Standard- und Basic-Edition. Acoustica Premium Edition 6 richtet sich an ambitionierte Heimanwender und Semiprofessionelle. Mit seiner umfassenden Ausstattung an Filtern und Effekten können 5.1 und 7.1 Surround-Formate präzise bearbeitet werden. Der neue phasenlineare Equalizer ist mit sechs Bändern und sechs Filtertypen ausgestattet und ist frei von Frequenzverzerrungen, die üblicherweise entstehen, wenn analoge in digitale Filter umgewandelt werden. Mit variablen Bandbreiten und Flankensteilheiten von -3 dB bis -120 dB / Oktave können nahezu beliebige Filter-Charakteristiken realisiert werden. Zudem sind die Werkzeuge aus der kürzlich veröffentlichten Restoration Suite nahtlos integriert, mit der sich Störgeräusche und Übersteuerungen in Aufnahmen gezielt beseitigen lassen. Acon AS bietet Acoustica Premium Edition 6 zum Preis von 119,90 USD in seinem Online-Shop unter www.acondigital.de an.
Mehrspurbearbeitung ist auch mit Acoustica Standard Edition 6 möglich. Im Gegensatz zur Premium Edition können jedoch Audio-Dateien nicht im 5.1- oder 7.1-Zielformat abgespeichert werden. Die Standard Edition trumpft aber mit einem verbesserten Nachhall und einem neuen Equalizer auf, die beide früher nur in der Premium Edition vorhanden waren. Weitere Neuerungen in der Standard Edition, die im Online-Shop für 39,90 USD angeboten wird, sind die hochwertigen Algorithmen für Zeitdehnung („Time Stretching“) und Tonhöhenänderung – beide stammen aus dem früheren StudioTime-Paket von Acon AS.
Die kostenlose Acoustica Basic Edition 6 enthält die für die Audiobearbeitung elementaren Grundfunktionen und erkennt nun auch die Formate WAV64 sowie MP4 und AAC letzere jedoch nur unter Windows 7 oder höher.
Selbstverständlich lassen sich in allen Editionen auch VST- oder DirectX-Plug-Ins integrieren und sind ab sofort unter www.acondigital.de erhältlich.
Mit der neuen Version von Acoustica 6 entwickeln wir den beliebten Audioeditor konsequent in allen drei Editionen zu einer bedarfsorientierten aber sehr gut ausgestatteten Qualitätssoftware weiter, so Stian Aagedal, Geschäftsführer von Acon AS. Mit der Mehrspurfunktionalität erweitern wir die Funktionalität unseres Audioeditors Acoustica. Ambitionierte Sound-Designer, wie auch die Hobby-Anwender, sollen unter einer sehr komfortablen und leicht handhabbaren Oberfläche alle Werkezuge in der Hand haben, um ihre Aufnahmen zu bearbeiten, erläutert Aagedal das Grundkonzept der Software.

Systemvoraussetzung:
Pentium IV Prozessor oder höher
Minimum 256 MB RAM (1 GB empfohlen)
Windows MME- oder ASIO-kompatible Soundkarte
Windows 8, Windows 7, Windows Vista oder Windows XP

Verfügbare Sprachen
Deutsch, Englisch

Acon AS bietet seit 1987 Beratungsdienstleistungen im Bereich Engineering mit starkem Fokus auf digitale Signalverarbeitung und Audiobearbeitung an. Die Firma entwickelt und vertreibt hochqualitative Software im Bereich der digitalen Audio- und Videobearbeitung. Die komplette Produktlinie der deutschen Acon Digital Media GmbH ist in Acon AS zum 1.1.2012 aufgegangen und wird fortgeführt.

Kontakt:
PR punktum!
Roland Schimanek
Zietenstr. 11
76185 Karlsruhe
0721.5311470
schimanek@pr-punktum.de
www.pr-punktum.de