Tag Archives: After-Sales

Pressemitteilungen

Verkauf von industriellen Serviceleistungen – 7 Tipps

Wie sich der Maschinen- und Anlagenbau für schwierigere Zeiten rüsten kann.

Nach 10 Jahren Aufschwung – dem längsten in der Geschichte – zeigen aktuell die wesentlichen Konjunkturdaten nach unten. Kein Grund den Kopf hängen zu lassen: Jetzt sind Kreativität und Unternehmertum gefragt.

Aftersales Serviceleistungen sind ein wichtiger Schlüssel zum nachhaltigen Unternehmenserfolg und helfen in Zeiten rückläufiger Konjunktur, denn die Branche hat noch ungenutzte Potentiale. Serviceleistungen wirken nicht nur als Stellhebel für profitables Wachstum, sondern auch als Kundenbindungsinstrument, zur Differenzierung gegenüber dem Wettbewerb sowie als Innovations-Treiber bei der Entwicklung neuer Produkte.

Voraussetzung für ein exzellentes Servicegeschäft ist, dass die strategische Ausrichtung stimmt und die operativen Stellhebel passend gesetzt sind. Die nachfolgenden 7 Tipps zeigen Möglichkeiten auf, wie das Geschäft mit Serviceleistungen systematisch und konsequent ausgebaut wird:

1. Sind Ihre Service-Geschäftsmodelle und Ziele auf Ihre Unternehmensziele ausgerichtet?
Schärfen Sie Ihre Service-Strategie. Eine klare und transparente Service-Strategie verbessert
-den Umsatz – durch die konsequente Bearbeitung der Zielkunden – und Branchen,
-den Ertrag – durch fokussierten Einsatz Ihrer Ressourcen,
-die Differenzierung – durch gezielte Positionierung gegenüber dem Wettbewerb.

2. Entsprechen Ihre Serviceleistungen den Anforderungen und Erwartungen Ihrer Zielkunden?
Erweitern Sie Ihr Service-Portfolio. Durchgängige und innovative Serviceleistungen haben Einfluss auf
-den Umsatz – durch Gewinnung neuer und Durchdringung bestehender Kunden,
-den Ertrag – durch bessere Preise für innovative Mehrwert-Leistungen,
-die Kundenbindung – ein durchgängiges Portfolio reduziert die Anzahl der Lieferanten

3. Sind Ihre Kunden mit Ihrer Service-Reaktionszeit und Lieferqualität zufrieden?
Straffen Sie Ihre Service Prozesse. Schlanke, auf die Anforderungen Ihrer Kunden ausgerichtete Prozesse sichern
-den Ertrag – durch niedrige Prozess- und Reklamationskosten,
-die Kundenbindung – durch schnelle und zuverlässige Reaktion auf Kundenanfragen

4. Hat Service den richtigen Stellenwert in Ihrem Unternehmen?
Stärken Sie Ihre Service-Organisation. Eine eigenständige, schlagfertige Service-Organisation steigert
-den Umsatz – durch bessere Positionierung der Serviceleistungen in der Gesamtlösung,
-den Ertrag – durch effizientere Steuerung der Ressourcen.

5. Ist Ihr Service-Führungsteam in den Strategieprojekten involviert?
Fördern Sie Ihre Service Führungs- und Managementkultur. Die konsequente und zielgerichtete Einbindung der Service-Führungskräfte in Strategieprojekte hat Einfluss auf
-den Umsatz – durch Nutzung langjähriger, praktischer Erfahrungen
-den Ertrag – durch höheren Umsetzungsfokus

6. Entspricht Wachstum und Ertrag Ihrer Serviceleistungen den Erwartungen?
Optimieren Sie Ihre Service Vermarktung: Die Einführung von servicespezifischen Vermarktungskonzepten erhöhen
-den Umsatz – durch spezialisierten Service-Vertrieb,
-den Ertrag – durch zielgruppengerechten Preis- und Marketingansatz,
-die Differenzierung – durch Kundennähe und proaktiven Vertriebsansatz.

7. Haben Sie den Überblick über Ihre Kundenanfragen?
Setzen Sie moderne Service-Tools ein. IT-gestützte und digitale Service-Tools helfen Ihnen, die Transparenz Ihrer Kundenvorgänge herzustellen und zu optimieren
-den Umsatz – da Anfragen zeitnah und zuverlässig bearbeitet werden
-den Ertrag – durch effiziente Steuerung der Ressourcen
-die Innovation – durch individuelle und digitale Leistungen

Unternehmens- und marktspezifisch kann es zu den dargestellten Lösungsansätzen weitere Ansätze geben. Eine erste Analyse mit Handlungs-Empfehlungen schafft schnell Klarheit, welche Potenziale noch ausgeschöpft werden können.

Hartmut Pleyer ist Experte für den Vertrieb industrieller Serviceleistungen. Er verfügt über 25 Jahre Erfahrung aus der Führung, Restrukturierung und Neuausrichtung von Vertriebs- und Serviceorganisationen. Heute ist er als Managementberater im Team von bei PETER SCHREIBER & PARTNER, Ilsfeld, tätig und gibt seine Expertise im Bereich Vertrieb, Service und Industrie 4.0 an Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau und deren Zulieferer weiter. Für Ihre Servicefragen können Sie Hartmut Pleyer auch direkt kontaktieren (Tel.: +49 7062 9696-8; E-Mail: sekretariat@schreiber-managementpartner.de).

Informationen über offene und firmeninterne Seminare zum Thema finden Interessierte in der Rubrik Vertriebstraining auf der Webseite von PETER SCHREIBER & PARTNER (www.schreiber-training.de).

PETER SCHREIBER & PARTNER ist ein Trainings- und Beratungsunternehmen. Es unterstützt Hersteller von Investitionsgütern und Anbieter von industrienahen Dienstleistungen beim Formulieren sowie Umsetzen ihrer Vertriebs- und Marktbearbeitungsstrategie. Außerdem vermittelt es deren Mitarbeitern, die für einen erfolgreichen Vertrieb erforderlichen Fähigkeiten.

Inhaber des 1997 gegründeten Unternehmens ist Peter Schreiber. Der Diplom-Betriebswirt (BA) ist Autor des Buchs „Das Beuteraster – 7 Strategien für erfolgreiches Verkaufen“ (Orell Füssli Verlag). Er wurde vom Zentrum für Unternehmungsführung (ZfU), Zürich, für das er regelmäßig Seminare u.a. zum Thema Preisgespräche durchführt, für seine Referententätigkeit mit dem „Teaching Award in Gold“ ausgezeichnet.

Firmenkontakt
Peter Schreiber & Partner
Peter Schreiber
Eisenbahnstraße 20/1
74360 Ilsfeld
07062 96968
zentrale@schreiber-training.de
http://www.schreiber-training.de

Pressekontakt
Die PRofilBerater GmbH
Bernhard Kuntz
Eichbergstr. 1
64285 Darmstadt
06151 89659-0
info@die-profilberater.de
http://www.die-profilberater.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

7. Aftersales Forum für Wachstum 21.05.2019 Ratingen

€ 68.976,- p.a. mehr Ertrag machen im After Sales bei KFZ und NFZ

7. Aftersales Forum für Wachstum 21.05.2019 Ratingen

Referenten und After Sales Experten, Marco Paffenholz und Michael Kotlenga

Wuppertal, 08.10.2018

Am 21.05.2019 veranstaltet Marco Paffenholz, Inhaber der NEWEST – Lösungen für Wachstum, das erfolgreiche bereits 7. AFTERSALES FORUM FÜR WACHSTUM im 4* Hotel Relexa in Ratingen, nahegelegen zum Düsseldorf Airport. www.aftersales-forum.de

Im After Sales sind Veränderungen gefragt.
Der Bereich After Sales kommt bei vielen Werkstätten – insbesondere bei markengebundenen – immer mehr unter Druck: Durch zunehmenden Wettbewerb, steigende Versicherungssteuerung, rückläufige Arbeitswerte, Digitalisierung und mehr. Einige Servicebetriebe verzeichnen sogar in normalerweise starken Servicezeiten wie Frühjahr oder Herbst rückläufige Umsätze. Mit der E-Mobilität & Co. Steht eine weitere große Herausforderungen vor der Tür.
Die bewährten Praxisexperten und After Sales Professionals
+ Michael Kotlenga, Geschäftsführer After Sales Mehrmarken-Autohausgruppe Schönauen
+ Marco Paffenholz, Sales & After Sales Experte
motivieren Geschäftsführer, Manager sowie Aftersales-Verantwortliche mit erfolgreichen Lösungen zur einfachen und schnellen Umsetzung. Von Grundlagen bis zur nachhaltigen Umsetzung.
NEU! U.a. mit aktuellen Herausforderungen Kundenbindung und Daten verbessern sowie neue Kunden gewinnen mit digitalen Hilfsmitteln.

100% praxisorientiert! Klartext statt diffuser Aussagen!
Es werden garantiert nur bewährte Erfolgsfaktoren aus dem Tagesgeschäft der Experten vermittelt. Die Praxisexperten sensibilisieren ohne hochtrabende Dialoge mit praktischen Tipps für schnelle Erfolge und einfacher Umsetzung im Alltag. U.a. mit den Themen:
+ Transformation im After Sales: garantierter Erfolg mit P-V-M
+ Lösungen zur erfolgreichen Führung und Motivation der Servicemannschaft
+ E-Mobilität & Co.: Erträge absichern mit nachhaltigen Serviceleistungen wegen zukünftiger Absatzrückgänge
+ NEU! Servicekunde 4.0: Mit digitaler Kundenorientierung 24/7 Kundenbindung und -daten verbessern und gleichzeitig Marketingkosten sparen
+ NEU! Neue Kunden gewinnen mit junger Technologie Bluetooth Marketing durch fast unbegrenzte Nachrichten an Android-Smartphones
+ Erfolgsformel aus der Praxis – Mit Gesundheit bei Kunden und Ertrag punkten: Absatz von Klimaanlagenreinigungen und Desinfektionen verdoppeln
+ Erfolgsformeln im After Sales: mit geeigneten Serviceleistungen Kundenbindung sowie auch Leistungsgrad der Monteure erfolgreich steigern, Ertragssteigerung bei Unfällen mit systematischer Schadensabwicklung
+ Wie kann eine Ertragssteigerung von über Euro 68.976,-* realisiert werden?
+ optional buchbar: EXPERTEN-TAG 2 mit fundierter Kennzahlen- und Situationsanalyse sowie konkretem Handlungsplan für den Standort, Anmeldung auf Anfrage

Anmeldung, Fotos, Programm, Video und Online-Ticket-Shop über die Webseite www.aftersales-forum.de.

97% Weiterempfehlungsquote von Managern, Geschäftsführern und Aftersales-Verantwortlichen freier Werkstätten sowie der Marken Audi, BMW, Fiat, Honda, Mazda, Mercedes, Opel, Peugeot, Skoda, Toyota und Volkswagen aus Deutschland, Luxemburg, Österreich und Schweiz:
+ „Gerade auch die praktischen Argumentationshilfen waren sehr hilfreich.“
+ „Das Forum war sehr praxisorientiert. Die Lösungen können von den Servicebetrieben sehr gut umgesetzt werden.“

7. AFTERSALES FORUM FÜR WACHSTUM
Dienstag, 21.05.2019
Einlass ab 8.15 Uhr, Beginn 9.00 Uhr
Ende ca. 17.30 Uhr
4* Hotel Relexa Ratingen City – nahegelegen zum Düsseldorf Airport (nur 7 Km)
Calor-Emag-Straße 7
40878 Ratingen, Germany

Gebühr für KFZ / NFZ Handel und Werkstätten bis 15.01.2019 € 395,00*, danach € 445,00*

Gebühr für Automobil und NFZ-Hersteller, Importeure, OEMs, Dienstleister und Berater € 595,00*
*netto jeweils zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer

Pressekontakt Marco Paffenholz
Mobil +49(0) 171 5315383
Email

Die Referenten und Praxisexperten
Michael Kotlenga, Geschäftsführer After Sales Mehrmarken-Autohausgruppe Schönauen mit 7 Standorten
+ Erfahrungen im After Sales seit über 20 Jahren
+ seit 2002 Aftersales-Verantwortlicher
+ stetig wachsende Rentabilität mit einem Jahresumsatz von über 9,5 Mio € für Lohn und Teile bei über 40.000 Stunden mit nur 14 Serviceberatern und 26 Monteuren

Marco Paffenholz, Inhaber NEWEST – Lösungen für Wachstum
+ Erfahrungen im operativen Vertrieb seit 1991
+ seit 2003 Verkaufstrainer, Sales und After Sales Experte mit über 2.000 Einsatztagen
+ messbare Verkaufssteigerung in operativen After Sales Trainings, u.a. bis zu 30 % bei Teile und Zubehör, bis zu 30% bei Klimaanlagenwartungen, bis zu 50% bei Wischer-blättern, bis zu 70% bei Winterreifen, bis zu 100 % beim Wintercheck

* Erhebung realisierter Ergebnisse pro Jahr bei Betriebsgrößen mit 6.000 Servicedurchgängen und 3.000 KD-Fahrzeugen sowie 3.000 Inspektionen p.a., 75% Privatkunden, 25 % Firmenkunden, 350 Reifenhotelkunden, 600 EH Fahrzeugverkauf NW + GW. Detaillierte Auflösung erfolgt im 7. AFTERSALES FORUM FÜR WACHSTUM.

Lösungen für Wachstum im Sales und After Sales.
Ich arbeite als Sales und After Sales Experte in operativen Vertriebstrainings meist praktisch on the job ganz nach dem Vormachen-Mitmachen-Nachmachen-Prinzip. Ich lebe Anforderungen ganz praktisch selber vor. Somit werden „typische“ Seminareffekte und Hemmschwellen vermieden. Dabei bewege ich mich branchenunabhängig auf allen Ebenen des Vertriebs, von Telesales und Innendienst, über Verkaufsberatung und Außendienst bis zur Vertriebsleitung und zum Management.
Weltpremiere in 2018: Das weltweit erste deutschsprachige Verkaufstraining auf Basis der neuesten Erkenntnisse aus Quantenphysik, Epigenetik und Gehirnforschung.

Kontakt
NEWEST – Lösungen für Wachstum Inhaber Marco Paffenholz
Marco Paffenholz
Arno-Wüstenhöfer-Weg 2
42109 Wuppertal
01715315383
kontakt@vertriebsleistung.de
http://www.vertriebsleistung.de

Pressemitteilungen

Vertriebsberatung Peter Schreiber & Partner expandiert im Bereich Vertrieb Service

Der Diplom-Ingenieur sowie Vertriebs- und Service-Experte Hartmut Pleyer verstärkt seit Jahresbeginn das Team der Management- und Vertriebsberatung.

Vertriebsberatung Peter Schreiber & Partner expandiert im Bereich Vertrieb Service

Hartmut Pleyer: Vertriebsberater bei Schreiber & Partner

Auf Expansionskurs befindet sich die Management- und Vertriebsberatung Peter Schreiber & Partner (PS&P). Seit Jahresbeginn verstärkt der Dipl.-Ing. Elektrotechnik Hartmut Pleyer das Berater- und Trainerteam des in Ilsfeld bei Heilbronn ansässigen Unternehmens. Der Vertriebs- und Service-Experte verfügt über 25 Jahre Führungserfahrung und war zuletzt als Geschäftsführer Service für einen namhaften deutschen Hersteller von Automatisierungs- und Antriebslösungen tätig.

Im Team von PS&P wird Hartmut Pleyer schwerpunkmäßig Projekte zur Optimierung des Vertriebs- und Servicegeschäfts bei Maschinen- und Anlagenbau-Unternehmen und deren Zulieferern übernehmen. Zu seinen Beratungsschwerpunkten zählen:
-Strategieentwicklung und Marktausrichtung,
-Business Development und Wachstumsinitiativen,
-Organisationsentwicklung und Steuerung sowie
-Prozessoptimierung und Effizienzsteigerung.
Über Beratung, Training und Coaching hinaus übernimmt Hartmut Pleyer hinsichtlich dieser Aufgabenfelder auch Interim-Management-Mandate im Vertrieb und Service.

Sein technisches Rüstzeug erwarb Pleyer unter an-anderem während seiner neun-jährigen Tätigkeit als Entwicklungsingenieur von Steuerungen für unterschiedliche Maschinenanwendungen und verantwortete zum Schluss als Projektleiter die Entwicklung komplexer Robotersteuerungen.

Danach arbeitete er 19 Jahre für einen international führenden nordamerikanischen Hersteller von Automatisierungslösungen – unter anderem als regionaler Vertriebsleiter in Deutschland. Neben der Führung und Weiterentwicklung seines Vertriebsteams war er intensiv in internationale Projekte seiner Maschinen- und Anlagenbau-Kunden involviert. Mehr als vier Jahre verbrachte er zudem in der Schweiz und verantwortete als Sales Direktor die Vertriebsorganisation Schweiz. Danach übernahm er die Position Manager Business Development für die DACH-Region und verantwortete die Bereiche OEM Programm, Industrielle Endkunden und Distribution.

Die letzten neun Jahre vor seiner Beratertätigkeit war Hartmut Pleyer im Management bei einem namhaften deutschen Hersteller von Automatisierungs- und Antriebslösungen. Dort führte er unter anderem als Geschäftsführer die Vertriebsorganisation Deutschland und die international ausgerichtete Service Organisation.

Industrieunternehmen, die Harmut Pleyer als Berater oder Interim-Manager engagieren, profitieren laut Peter Schreiber, dem Inhaber der Vertriebsberatung PS&P, „stark von den praktischen Erfahrungen, die er in der erfolgreichen Führung, Restrukturierung und Neuausrichtung von Vertriebs- und Serviceorganisationen gesammelt hat“. Ein weiteres Plus des Diplom-Ingenieurs ist, „seine aus der langjährigen Zusammenarbeit mit Maschinen- und Anlagenbauern und deren Endanwendern in Deutschland, Schweiz und weiteren Europäischen Ländern resultierende Erfahrung, die sich über ein breites Branchen-, Funktions- und Themenspektrum erstreckt“. Sie macht ihn zu einem „vorzüglichen Berater und Unterstützer, wenn es um das Entwickeln und Umsetzen maßgeschneiderter Konzepte für ein nachhaltiges Wachstum, eine steigende Profitabilität und eine innovative Portfolioentwicklung geht.“

Unternehmen, die sich ausführlicher über Hartmut Pleyer und die Leistungen der Management- und Vertriebsberatung Peter Schreiber & Partner informieren möchten, finden nähere Infos auf der Webseite www.schreiber-training.de. Sie können die Management- und Vertriebsberatung auch direkt kontaktieren (Tel.: 0049/7062-96968; E-Mail: zentrale@schreiber-training.de).

PETER SCHREIBER & PARTNER ist ein Trainings- und Beratungsunternehmen. Es unterstützt Hersteller von Investitionsgütern und Anbieter von industrienahen Dienstleistungen beim Formulieren sowie Umsetzen ihrer Vertriebs- und Marktbearbeitungsstrategie. Außerdem vermittelt es deren Mitarbeitern, die für einen erfolgreichen Vertrieb erforderlichen Fähigkeiten.

Inhaber des 1997 gegründeten Unternehmens ist Peter Schreiber. Der Diplom-Betriebswirt (BA) ist Autor des Buchs „Das Beuteraster – 7 Strategien für erfolgreiches Verkaufen“ (Orell Füssli Verlag). Er wurde vom Zentrum für Unternehmungsführung (ZfU), Zürich, für das er regelmäßig Seminare u.a. zum Thema Preisgespräche durchführt, für seine Referententätigkeit mit dem „Teaching Award in Gold“ ausgezeichnet.

Firmenkontakt
Peter Schreiber & Partner
Peter Schreiber
Eisenbahnstraße 20/1
74360 Ilsfeld
07062 96968
zentrale@schreiber-training.de
http://www.schreiber-training.de

Pressekontakt
Die PRofilBerater GmbH
Bernhard Kuntz
Eichbergstr. 1
64285 Darmstadt
06151 89659-0
info@die-profilberater.de
http://www.die-profilberater.de

Pressemitteilungen

6. AFTERSALES FORUM FORUM FÜR WACHSTUM 15.05.2018

Erfolgreiche Lösungen im After Sales mit schnellen Erfolgen zur jährlichen Ertragssteigerung von über Euro 69.768,-*.

6. AFTERSALES FORUM FORUM FÜR WACHSTUM 15.05.2018

Referenten und After Sales Experten: Marco Paffenholz und Michael Kotlenga

Wuppertal, 13.11.2017

Am 15.05.2018 veranstaltet Marco Paffenholz, Inhaber der NEWEST – Lösungen für Wachstum, das 6. AFTERSALES FORUM FÜR WACHSTUM im 4* Hotel Relexa in Ratingen-City, nahe zum Düsseldorf Airport. www.aftersales-forum.de

Im After Sales sind Fokussierung und Innovationen gefragt.
Der After Sales Bereich kommt bei vielen fabrikatsgebundenen Werkstätten mehr unter Druck: u.a. durch zunehmenden Wettbewerb, steigende Versicherungssteuerung, rückläufige Arbeitswerte, Digitalisierung und mehr. Einige Servicebetriebe verzeichnen in normalerweise starken Servicezeiten rückläufige Umsätze. Mit Alternativantrieben rund um E-Mobilität & Co. stehen weitere große Ertragsgefahren durch z.B. sinkende Absätze bei Motoröl, Bremsen usw. vor der Tür.

Die bewährten Praxisexperten und After Sales Professionals
+ Michael Kotlenga, Geschäftsführer After Sales Mehrmarken-Autohaus Schönauen
+ Marco Paffenholz, Sales & After Sales Experte

motivieren Geschäftsführer, Manager sowie Aftersales-Verantwortliche mit erfolgreichen Lösungen zur einfachen und schnellen Umsetzung. Von Grundlagen bis zur nachhaltigen Umsetzung. Jetzt mit den neuen Herausforderungen Ertragsgefahr durch E-Mobilität und Digitalisierung in der Kundenorientierung.

100% PRAXISORIENTIERT! KLARTEXT STATT DIFFUSER AUSSAGEN!
Die Praxisexperten Michael Kotlenga und Marco Paffenholz sensibilisieren ohne hochtrabende Dialoge für schnelle Erfolge und motivieren mit praktischen Tipps zur einfachen Umsetzung im Alltag. Es wird aus dem großen Portfolio realisierter Ergebnisse geschöpft. Im Fokus des eintägigen Wachstumforums stehen u.a. folgende Themen:

+ Transformation im After Sales: garantierter Erfolg mit P-V-M
+ E-Mobilität & Co.: Ertragsabsicherung mit nachhaltigen Serviceleistungen zur Kompensation von zukünftigen Absatzrückgängen bei Öl, Bremsen, usw.
+ Lösungen zur erfolgreichen Führung und Motivation der Servicemannschaft
+ Servicekunde 4.0: digitale Kundenorientierung 24/7 zur Stärkung der persönlichen Kundenbindung
+ Aktives Verkaufen initiieren bei Kundendienstberatern
+ Erfolgsformel aus der Praxis – Mit Gesundheit bei Kunden und Ertrag punkten: Absatz von Klimaanlagenreinigungen und Desinfektionen verdoppeln, u.a. mit der VDI-Richtlinie 6032, Blatt 1
+ Erfolgsformeln im After Sales: mit geeigneten Serviceleistungen Kundenbindung undLeistungsgrad der Monteure erfolgreich steigern, Ertragssteigerung bei Unfällen mit systematischer Schadensabwicklung
+ Wie kann eine Ertragssteigerung von über Euro 69.768,-* realisiert werden?
+ optional buchbar: EXPERTEN-TAG 2 mit fundierter Kennzahlen- und Situationsanalyse sowie konkretem Handlungsplan für den Standort, Anmeldung auf Anfrage

DAS AFTERSALES FORUM FÜR WACHSTUM WIRD EMPFOHLEN.
Das sagen Geschäftsführer und Aftersales-Verantwortliche von Autohäusern der Marken Audi, BMW, Mercedes, Opel, Peugeot, Skoda, Toyota und Volkswagen sowie leitende Herstellervertreter im Aftersales von Fiat Österreich, Fiat Schweiz und Mazda Deutschland und Führungskräfte der freien Werkstattkette Euromaster:
„Ein sehr gutes Preis / Leistung-Verhältnis. Der Besuch des Aftersales Forums hat sich gelohnt.“
„Das Forum war sehr praxisorientiert. Die Lösungen können von den Servicebetrieben sehr gut umgesetzt werden.“
„Eine lohnenswerte Veranstaltung: Vom Zusammenspiel der Referenten über den kollegialen Erfahrungsaustausch der Teilnehmer bis zu praktischen Lösungen für den Handel.“
„Es wurde vorgelebt, wie einfach Verkaufen im Aftersales sein kann.“
„Gerade auch die praktischen Argumentationshilfen haben das Forum bereichert.“

Ausführliche Informationen, Programm und Anmeldung zum Web-Download:
www.aftersales-forum.de

6. AFTERSALES FORUM FÜR WACHSTUM
www.aftersales-forum.de
Dienstag, 15.05.2018: Einlass ab 8.15 Uhr, Beginn 9.00 Uhr, Ende ca. 17.30 Uhr
4* Hotel Relexa Ratingen City – nahegelegen zum Düsseldorf Airport (nur 7 Km)
Calor-Emag-Straße 7, 40878 Ratingen, Germany
Forumsgebühr: bis 15.01.2018 EUR 345,00 netto*, danach EUR 395,00 netto*
Teilnehmer außerhalb KFZ-Handel / -Werkstatt EUR 545,00 netto*
*jeweils zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer

DIE PRAXISEXPERTEN UND AFTER SALES PROFIS
Michael Kotlenga, Geschäftsführer After Sales Mehrmarken-Autohaus Schönauen mit 5 Standorten
+ Erfahrungen im After Sales seit über 20 Jahren
+ seit 2002 Aftersales-Verantwortlicher
+ stetig wachsende Rentabilität mit einem Jahresumsatz von über 9,5 Mio EUR für Lohn und Teile bei über 40.000 Stunden mit 14 Serviceberatern und 26 Monteuren

Marco Paffenholz, Inhaber NEWEST – Lösungen für Wachstum
+ Erfahrungen im operativen Vertrieb seit 1991
+ seit 2003 Verkaufstrainer mit über 2000 Beratungstagen im Sales und After Sales
+ messbare Verkaufssteigerung in operativen After Sales Trainings, u.a. bis zu 30 % bei Teile und Zubehör, bis zu 70% bei Reifen, bis zu 80 % bei Klimaanlagenwartung

* Erhebung realisierter Ergebnisse pro Jahr bei Betriebsgrößen mit 6.000 Servicedurchgängen und 3.000 KD-Fahrzeugen sowie 3.000 Inspektionen p.a., 75% Privatkunden, 25 % Firmenkunden, 350 Reifenhotelkunden, 600 EH Fahrzeugverkauf NW + GW. Detaillierte Auflösung erfolgt im 6. AFTERSALES FORUM FÜR WACHSTUM.

Lösungen für Wachstum im Sales und After Sales.
Ich arbeite als Sales und After Sales Experte in operativen Vertriebstrainings meist praktisch on the job ganz nach dem Vormachen-Mitmachen-Nachmachen-Prinzip. Ich lebe Anforderungen ganz praktisch selber vor. Somit werden „typische“ Seminareffekte und Hemmschwellen vermieden. Dabei bewege ich mich branchenunabhängig auf allen Ebenen des Vertriebs, von Telesales und Innendienst, über Verkaufsberatung und Außendienst bis zur Vertriebsleitung und zum Management.
Weltpremiere in 2018: Das weltweit erste deutschsprachige Verkaufstraining auf Basis der neuesten Erkenntnisse aus Quantenphysik, Epigenetik und Gehirnforschung.

Kontakt
NEWEST – Lösungen für Wachstum Inhaber Marco Paffenholz
Marco Paffenholz
Arno-Wüstenhöfer-Weg 2
42109 Wuppertal
01715315383
kontakt@vertriebsleistung.de
http://www.vertriebsleistung.de

Pressemitteilungen

5. AFTERSALES FORUM FORUM FÜR WACHSTUM 30.05.2017 Düsseldorf Ratingen

Erfolgreiche Lösungen zur einfachen Umsetzung mit schnellen Erfolgen im After Sales zur jährlichen Ertragssteigerung von über Euro 68.793,-*.

5. AFTERSALES FORUM FORUM FÜR WACHSTUM 30.05.2017 Düsseldorf Ratingen

Marco Paffenholz, Veranstalter 5. AFTERSALES FORUM FÜR WACHSTUM und Inhaber NEWEST – Lösungen für Wa

Am 30.05.2017 veranstaltet Marco Paffenholz, Inhaber der NEWEST – Lösungen für Wachstum, das 5. AFTERSALES FORUM FÜR WACHSTUM im Hotel Holiday Inn Düsseldorf Airport in Ratingen. www.aftersales-forum.de

Die bewährten Praxisexperten und After Sales Professionals
+ Michael Kotlenga, Geschäftsführer After Sales Mehrmarken-Autohaus Schönauen
+ Marco Paffenholz, Sales & After Sales Experte

vermitteln Geschäftsführern sowie Aftersales-Verantwortlichen des Automobilhandels erfolgreiche Lösungen zur einfachen und schnellen Umsetzung. Von Grundlagen bis zur nachhaltigen Umsetzung. Jetzt mit noch MEHR ERFOLGSFORMELN aus der Praxis für die Praxis!

Bei vielen Automobilhändlern ist die Umsatz- und Ertragslage im After Sales markenübergreifend angespannt. Einige Handelsbetriebe verzeichneten in bis dato starken Servicezeiten wie im Herbst rückläufige Umsätze und ausbleibende Kunden. Wenige Handelsbetriebe rutschten im After Sales ins Defizit.

100% PRAXISORIENTIERT! KLARTEXT STATT DIFFUSER AUSSAGEN!
Die Praxisexperten Michael Kotlenga und Marco Paffenholz sensibilisieren ohne hochtrabende Dialoge für schnelle Erfolge und motivieren mit praktischen Tipps zur einfachen Umsetzung im Alltag. Es wird aus dem großen Portfolio realisierter Ergebnisse geschöpft. Im Fokus des eintägigen Wachstumforums stehen u.a. folgende Themen:

+ auf der Suche nach der wirksamsten Methode im After Sales
+ TRANSFORMATION im After Sales: garantierter Erfolg mit P-V-M
+ Lösungen zur erfolgreichen Führung und Motivation der Servicemannschaft
+ Aktives Verkaufen initiieren bei Kundendienstberatern
+ Mit Gesundheit bei Kunden und Ertrag punkten: Absatz von Klimaanlagenreinigungen und Desinfektionen verdoppeln
+ ERFOLGSFORMEL a. d. Praxis: Absatzsteigerung von Klimachecks anhand eines konkreten Fallbeispiels
+ Ertragssteigerung bei Unfällen mit systematischer Schadensabwicklung
+ Wie kann eine Ertragssteigerung von über Euro 68.793,-* realisiert werden?

DAS AFTERSALES FORUM FÜR WACHSTUM WIRD EMPFOHLEN.
Das sagen Geschäftsführer und Aftersales-Verantwortliche von Autohäusern der Marken Audi, BMW, Mercedes, Opel, Toyota und Volkswagen sowie leitende Herstellervertreter im Aftersales von Fiat Österreich, Fiat Schweiz und Mazda Deutschland und Führungskräfte der freien Werkstattkette Euromaster:
„Ein sehr gutes Preis / Leistung-Verhältnis. Der Besuch des Aftersales Forums hat sich gelohnt.“
„Das Forum war sehr praxisorientiert. Die Lösungen können von den Servicebetrieben sehr gut umgesetzt werden.“
„Eine lohnenswerte Veranstaltung: Vom Zusammenspiel der Referenten über den kollegialen Erfahrungsaustausch der Teilnehmer bis zu praktischen Lösungen für den Handel.“
„Es wurde vorgelebt, wie einfach Verkaufen im Aftersales sein kann.“
„Gerade auch die praktischen Argumentationshilfen haben das Forum bereichert.“

Ausführliche Informationen, Programm und Anmeldung zum Web-Download:
www.aftersales-forum.de

5. AFTERSALES FORUM FÜR WACHSTUM
Dienstag, 30.05.2017
Einlass ab 8.15 Uhr, Beginn 9.00 Uhr, Ende ca. 17.15 Uhr
Forumsort: Hotel Holiday Inn Düsseldorf Airport
Broichhofstraße 3, 40880 Ratingen
Forumsgebühr: bis 31.01.2016 € 345,00 netto*, danach € 395,00 netto*
Teilnehmer außerhalb KFZ-Handel / -Werkstatt € 595,00 netto*
*jeweils zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer

DIE PRAXISEXPERTEN UND AFTER SALES PROFIS
Michael Kotlenga, Geschäftsführer After Sales Mehrmarken-Autohaus Schönauen mit 4 Standorten
+ Erfahrungen im After Sales seit über 20 Jahren
+ seit 2002 Aftersales-Verantwortlicher
+ stetig wachsende Rentabilität mit einem Jahresumsatz von über 9 Mio € für Lohn und Teile bei über 40.000 Stunden mit 13 Serviceberatern und 25 Monteuren

Marco Paffenholz, Inhaber NEWEST – Lösungen für Wachstum
+ Erfahrungen im operativen Vertrieb seit 1991
+ seit 2003 Verkaufstrainer mit über 2000 Beratungstagen im Sales und After Sales
+ messbare Verkaufssteigerung in operativen After Sales Trainings, u.a. bis zu 30 % bei Teile und Zubehör, bis zu 70% bei Reifen, bis zu 80 % bei Klimaanlagenwartung

* Erhebung realisierter Ergebnisse pro Jahr bei Betriebsgrößen mit 6.000 Servicedurchgängen und 3.000 KD-Fahrzeugen sowie 3.000 Inspektionen p.a., 75% Privatkunden, 25 % Firmenkunden, 350 Reifenhotelkunden, 600 EH Fahrzeugverkauf NW + GW. Detaillierte Auflösung erfolgt im 5. AFTERSALES FORUM FÜR WACHSTUM.

Lösungen für Wachstum im Sales und After Sales.

Kontakt
NEWEST – Lösungen für Wachstum Inhaber Marco Paffenholz
Marco Paffenholz
Arno-Wüstenhöfer-Weg 2
42109 Wuppertal
01715315383
kontakt@vertriebsleistung.de
http://www.vertriebsleistung.de

Pressemitteilungen

SCHEMBERG startet 2016 mit dem neuen Unternehmensforum #Chefsache

SCHEMBERG startet 2016 mit dem neuen Unternehmensforum #Chefsache

Mettingen. Mit der neuen Veranstaltungsreihe #Chefsache startet der Ladenbauer SCHEMBERG ins neue Jahr. Bereits am 14. Januar 2016 lädt das Unternehmen zur ersten Veranstaltung mit dem Themenfokus „Digitalisierung“ ein. Nach dem Prinzip „Wissen teilen“ möchte Geschäftsführer Carsten Schemberg, mit Unterstützung seine Teams und Gastrednern, fortan vier Mal im Jahr fachliches Wissen an Forenteilnehmer weiterleiten.
Die Theodor SCHEMBERG Einrichtungen GmbH entwickelt seit über 80 Jahren emotionale und funktionale Lösungen im Ladenbau. Mehr als 100 Mitarbeiter erstellen heute mit modernen Arbeitstechniken Kompletteinrichtungen, Kassentische oder Spezialmöbel für den Einzelhandel.
Ziel der Veranstaltungsreihe „Chefsache“ ist es, Knowhow, gepaart mit jahrzehntelangen Erfahrungen, an Unternehmenspartner weiter zu geben und eine Möglichkeit zum fachlichen Austausch zu bieten.
Am 14. Januar 2016, ab 9:00 Uhr, findet die erste von vier Jahresveranstaltungen in den Geschäftsräumen von SCHEMBERG in Mettingen statt. Untern dem Titel #Chefsache Digitalisierung wird die Erfordernis einer durchgehenden Digitalisierung im gesamten Produktionsprozess thematisiert, denn längst hat auch die „Industrie 4.0 in Verbindung mit Prozessoptimierung“ im Ladenbau einen festen Bestandteil, um den Bedürfnissen und Anforderungen der Kunden im Arbeitsalltag gerecht zu werden.
Bereits der erste Event verspricht mit vielfältigen Programmpunkten ein informatives Forentreffen. Nach dem Empfang und einer Begrüßung durch Birgit Neyer, Geschäftsführerin WESt mbH, wird Gastredner Dr. Frank Wüller, COMPEON GmbH, im ersten Vortrag die Chancen, Risiken und Möglichkeiten der Digitalisierung erläutern. Im Anschluss gibt Carsten Schemberg einen informativen Überblick über Prozessoptimierung durch digitale Workflows. Wie erfolgreiche Digitalisierung im Produktionsalltag aussehen können die Teilnehmer beim letzten Programmpunkt erfahren. Dann lädt SCHEMBERG zu einer umfassenden Betriebsbesichtigung ein.
Mehr Informationen zur Veranstaltungsreihe Unternehmensforum #Chefsache und das ausführliche Programm zur ersten Veranstaltung „Digitalisierung“, hat SCHEMBERG allen Interessierten digital zur Verfügung gestellt. Ebenfalls ist eine Anmeldung online möglich.
http://www.schemberg.de/neuigkeiten

Mit SCHEMBERG weltweit einfach mehr verkaufen!
Das Unternehmen entwickelt, produziert und montiert in der Sparte Ladenbau seit über 80 Jahren Erlebnis- und Präsentationswelten für Einzelhändler, Filialisten und Konzerne.

Jahrzehntelange Erfahrung, ein hochmotiviertes Team und die gemeinsame Leidenschaft „markenkonformer Ladenbau“ stehen für den Geschäftserfolg des Unternehmens.
Mehr als 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter Gesellen, Meister, Techniker, Architekten, Ingenieure und Kaufleute, sorgen gemeinsam für eine moderne, handwerklich professionelle und prozessoptimierte Umsetzung Ihrer Projekte. Von der Planung und Entwicklung, über die hauseigene Produktion, bis hin zur Montage und Instandhaltung Ihrer Ladeneinrichtung schnürt SCHEMBERG für Sie ein individuelles Gesamtpaket, das genau Ihren Anforderungen entspricht.

Kontakt
Theodor Schemberg Einrichtungen GmbH
Carsten Schemberg
Bahnhofstraße 10
49497 Mettingen
+49 (0) 5452 56-0
+49 (0) 5452 56-25
info@schemberg.de
http://www.schemberg.de

Pressemitteilungen

Ein funktionierendes After-Sales: die Sicherheit für Kunden

Nur eine Online-Boutique, deren Service auch nach dem Verkauf nicht endet, bleibt auf Dauer für Kunden attraktiv

Ein funktionierendes After-Sales: die Sicherheit für Kunden

(Bildquelle: Vbridal)

Die Auswahl ist getroffen, der Kaufpreis bezahlt. Nun ist die Vorfreude auf die bestellte Ware groß und es heißt abzuwarten. Dann ist es soweit: Die Ware ist angekommen. Schnell schlägt die Vorfreude in Frust um, denn das bestellte Produkt passt nicht oder entspricht aus anderen Gründen nicht den Erwartungen. Das ist ärgerlich, kommt aber natürlich hin und wieder vor, wenn Produkte online bestellt werden. Das ist bei aller Sorgfalt nie ganz zu verhindern. Doch nun kommt es auf das After-Sales-Verhalten des Händlers oder der Online-Boutique an. Nun trennt sich die Spreu vom Weizen. Wer nun seinen Kunden im Regen stehen lässt, kann sich direkt von diesem und aufgrund des schlechten Images von vielen weiteren Kunden verabschieden. Ein Kundenservice, der den Namen auch verdient, ist unverzichtbar, wenn der Kunde König sein und entsprechend gepflegt und wertgeschätzt werden soll.

Die Online-Boutique Vbridal investiert zur Bindung ihrer Kunden in einen hervorragenden Kundenservice

Die Wichtigkeit eines funktionierenden Kundenservice hat man bei Vbridal , der Online-Boutique für festliche Kleider, längst erkannt. Hier werden alle festlichen Kleider für die Kunden maßangefertigt. Kommt es dennoch einmal dazu, dass der Kunde einen Umtausch oder eine Rückgabe vornehmen lassen möchte, so steht ihm im After-Sales ein deutschsprachiger Kundenservice zur Seite, der sich schnell und vor allem unbürokratisch um eine schnelle Abwicklung in seinem Sinne bemüht. Der Kunde und seine Wünsche stehen bei Vbridal im Mittelpunkt aller Anstrengungen: Das beginnt beim Design, der Fertigung sowie dem Versand und endet eben nicht im Falle einer Rücknahme.

Bei Vbridal finden Sie eine eindrucksvolle Auswahl an hochwertigen und gleichzeitig preiswerten Cocktailkleidern, Abendkleidern, Abiballkleidern, Brautkleidern und anderer festlicher Garderobe. Selbstverständlich werden alle Kleider maßgeschneidert.

Firmenkontakt
Vbridal AG
Agnes Müller
148 Des Voeux Road 148
0 Central HK
+852 81990209
service@vbridal.com
http://www.vbridal.com/de/

Pressekontakt
texte und storys
Claudia Roloff-Becker
Rembrandtstraße 30
33649 Bielefeld
0049 521 – 39885193
info@texte-und-storys.de
http://www.texte-und-storys.de

Pressemitteilungen

Herausforderung Industrialisierung von Werkstattprozessen

Ingenics unterstützt Neuorientierung der After Sales Logistik bei der Ulmer Zwick GmbH & Co. KG

Herausforderung Industrialisierung von Werkstattprozessen

Montagehalle innen (Bildquelle: Zwick GmbH & Co. KG)

(Ulm) – Die Ulmer Zwick GmbH & Co. KG produziert seit fast 100 Jahren Prüfmaschinen und ist heute vor allem als einer der weltweit führenden Hersteller von Materialprüfmaschinen bekannt. Der 1992 vollzogene Zusammenschluss mit dem Unternehmen Roell + Korthaus zur Zwick Roell Gruppe festigte diese Position. Innerhalb der Gruppe bildet Zwick das Zentrum für die statische und dynamische Materialprüfung. Zur Produktpalette gehören u. a. Materialprüfmaschinen für Zug-, Druck- und Biegeprüfungen an Werkstoffproben, Bauteilen und Komponenten, automatische Prüfsysteme für Materialprüfmaschinen und -geräte, Härteprüfgeräte und -maschinen (PC-Varianten, klassische Verfahren), Pendelschlagwerke, Fließprüfgeräte und -maschinen, Hochfrequenzpulsatoren, Dauerstandprüfmaschinen und hydraulische Hochgeschwindigkeits-Prüfmaschinen.

Besondere Bedeutung hat für Zwick die „after sales“ Betreuung der Maschinen, entsprechend wichtig ist die Abteilung UZL im Bereich Zwick After Sales (After Sales Logistik), in dem es neben der Qualität vor allem auf die Reaktionsgeschwindigkeiten für weltweite Ersatzteillieferungen sowie auf die Qualität von Komponenten und Dienstleistungen ankommt, mit denen Maschinen im Markt auf den heute üblichen Stand der Technik gebracht werden. Dass Servicesicherheit und Zukunftsfähigkeit stets gewährleistet bleiben, ist zwingende Voraussetzung für den nachhaltigen Erfolg. „Selbstverständlich spielt für den Verkauf neuer Maschinen unsere Bereitschaft, gebrauchte Maschinen anzukaufen bzw. in Zahlung zu nehmen, eine entscheidende Rolle“, sagt Christof Vogel, Leiter Zwick After Sales Logistik. Dies gelte auch für Maschinen anderer Anbieter, mit denen Zwick im direkten Wettbewerb stehe. „Diese Maschinen werden modernisiert, auf den neuen Bedarf zugeschnitten bzw. erweitert und wieder auf dem Markt angeboten.“

Durchlaufzeiten und Termintreue im Fokus

UZL wickelt sämtliche Aufträge im Bereich Zwick After Sales physisch und logistisch ab und betreibt die Werksbereiche, in denen Reparaturen und Modernisierungen von Einzelkomponenten und kompletten Maschinen durchgeführt werden. Wer jetzt das Bild einer groß dimensionierten Werkstatt vor Augen hat, irrt nicht. Aber dieser Geschäftsbereich wächst so stark, dass eine weit reichende Industrialisierung unausweichlich ist.

„Wir waren bisher tatsächlich eindeutig werkstattorientiert, sind zuletzt aber stark gewachsen, da wir immer mehr zur Wertschöpfung des Gesamtunternehmens beitragen“, sagt Christof Vogel. „Wir haben in wenigen Jahren von zehn auf 20 Mitarbeiter erweitert und peilen nun eine Größe von 30 an.“

Angesichts der Vielzahl und Vielfalt von Maschinen im Markt und der entsprechenden kunden-individuellen Anpassungsbedarfe haben viele Modernisierungs- bzw. Reparaturaufträge einen Unikat-Charakter. Um dennoch den Kunden einen optimalen und vor allem zuverlässigen Fertigstellungstermin zu bieten und noch präziser zu kommunizieren, sollten alle Beteiligten (Vertrieb, Konstruktion, Disposition und Werkstatt) in einem Standard-Prozess organisiert werden.

Derart komplexe Ansprüche sind in aller Regel mit betriebsinternem Know-how nicht (bzw. nicht mit einem vertretbaren Aufwand) zu bewältigen. Da Zwick für Restrukturierungsprojekte in anderen Unternehmensbereichen in den vergangenen Jahren immer wieder erfolgreich mit der Ingenics AG zusammengearbeitet hatte, lag es nahe, die Berater erneut hinzuzuziehen.

Maßnahmen zur Erhöhung der Flächenproduktivität – Standard-Prozess organisiert alle Beteiligten

Der Ingenics Berater unterstützte Zwick UZL mittels einer systematischen Delta-Analyse, um Störeinflüsse in den Abläufen aufzuspüren und abzustellen. Mit Blick auf verbesserte organisatorische und technische Lösungen zur Unterstützung des weiteren Wachstums und der damit verbundenen Optimierung des Auftragsabwicklungsprozesses sowie der erforderlichen Organisation standen vor allem Durchlaufzeiten und Termintreue im Fokus. „Aus unserer Sicht war es vor allem wichtig, Komplexitäten in den Aufträgen frühzeitig zu erkennen“, so Christof Vogel. „Des Weiteren stand die effiziente Flächennutzung im Fokus.“

Dass auf dem Weg zum Industriebetrieb in beträchtlichem Umfang neue Flächen benötigt würden, war ebenso klar wie, dass sie nicht unmittelbar bei der bisherigen Werkstatt angesiedelt werden konnten. So entwickelte Ingenics gemeinsam mit den verantwortlichen Zwick-Mitarbeitern auch Maßnahmen zur Erhöhung der Flächenproduktivität.

Im Sinne der erklärten Projektziele wurden als „Treiber“ identifiziert und bearbeitet:
– Die Auftragsklärung. Die Vielzahl an Maschinen im Markt und zahlreiche kunden-individuelle Anpassungen machen Modernisierungs- oder Reparaturaufträge zu „Unikaten“. Der neue Standard-Prozess organisiert alle Beteiligten um das „Unikat“ herum.
– Das Auftragszentrum. Um die Kapazitätsbedarfe besser abschätzen zu können, klassifizieren Experten in der Werkstatt die Aufträge. Dazu werden vorhandene Kompetenzen gebündelt und die Organisation so strukturiert, dass die volatilen Arbeitsbereiche schnell auf Höchstleistung zu bringen, aber ebenso schnell auch „umzurouten“ sind. Dafür wurden – als Kern des Auftragszentrums – spezifische zeitwirtschaftliche Daten für die After-Sales-Anforderungen ermittelt bzw. entwickelt, um mit prognostizierbaren Kapazitätsbedarfen arbeiten zu können.
– Das Nutzungskonzept für bestehende und neue Flächen. Entlang des Auftragsabwicklungsprozesses innerhalb der Werkstätten wurde eine Lösung entwickelt, die genau den Bedarfen der unterschiedlichen Aufgabenstellungen gerecht wird:
o Für langlaufende Projekte gibt es hochflexibel gestaltete Arbeitsplätze
o Sich regelmäßig wiederholende Aufträge werden in nach Lean-Methoden standardisierten effizient eingerichteten Arbeitsbereichen konzentriert.

„Keiner kennt im Service-Bereich heute die exakten Kapazitätsbedarfe von morgen, weil die Notwendigkeit von Reparaturen bei unseren Kunden plötzlich auftauchen kann, damit stehen wir vor dem klassischen Dilemma der internen Auslastung“, sagt Christof Vogel. Um dieses Risiko so gering wie möglich zu halten, werden täglich eintreffende Reparaturaufträge gesichtet, beurteilt und auf separaten spezialisierten Arbeitsplätzen von Fachexperten durchgeführt. Mitarbeiterflexibilität durch räumliche Nähe und ständige Weiterbildung sind Schlüssel zur angestrebten Intra-Day-Abwicklung.

Zusammenfassung

Die Zwick GmbH & Co. KG bzw. die Zwick Roell Gruppe steht für herausragende technische Leistungsfähigkeit, Innovation, Qualität und Zuverlässigkeit in der Material- und Bauteilprüfung und verzeichnet ein signifikantes Wachstum z. B. im Bereich After Sales. Mit mehr als 1.150 Mitarbeitern, Produktionsstandorten in Deutschland (Ulm, Radeberg, Bickenbach), Großbritannien (Stourbridge), Österreich (Fürstenfeld) und weiteren Niederlassungen in Frankreich, Großbritannien, Spanien, USA, Brasilien, Türkei, Singapur und China sowie weltweiten Vertretungen in 56 Ländern, steht Zwick Roell in mehr als 20 Branchen für höchste Produkt- und Servicequalität. Auf den überproportionalen Umsatzzuwachs im After Sales Bereich reagiert das Unternehmen mit Maßnahmen zur Industrialisierung der zentralen Prozesse. Nachdem die entscheidenden Schritte in wenigen Monaten entwickelt wurden, gab Zwick die erforderlichen Investitionen frei; die Implementierung und die Inbetriebnahme der technischen Hilfsmittel sind erfolgt. Während die Ausrichtung auf die Kundenbedarfe konsequent vorangetrieben wurde, gab es bereits Überlegungen für eine weitere Zusammenarbeit mit Ingenics in anderen Unternehmensbereichen.

Über Ingenics
Die Ingenics AG ist ein innovatives, expandierendes Beratungsunternehmen mit den Geschäftsfeldern Fabrik- und Produktionsplanung, Logistikplanung, Effizienzsteigerung Produktion sowie Effizienzsteigerung Office. Zu den Kunden gehört die Elite der deutschen und europäischen Wirtschaft. Über nationale Projekte hinaus ist die Ingenics AG ein gefragter Partner für die Planung und Realisierung weltweiter Produktionsstandorte, beispielsweise in Indien, China, den USA und Osteuropa. Derzeit beschäftigt Ingenics rund 380 Mitarbeiter unterschiedlichster Ausbildungsdisziplinen. Mit hoher Methodenkompetenz und systematischem Wissensmanagement wurden in über 35 Jahren mehr als 4.700 Projekte erfolgreich durchgeführt. Ingenics begleitet seine Kunden durch das komplette Projekt, von der Konzeption bis zur praktischen Umsetzung der Pläne.

Firmenkontakt
Ingenics AG
Helene Wilms
Schillerstraße 1/15
89077 Ulm
0731-93680-230
helene.wilms@ingenics.de
http://www.ingenics.de

Pressekontakt
Zeeb Kommunikation GmbH
Hartmut Zeeb
Hohenheimer Straße 58a
70184 Stuttgart
0711-60 70 719
info@zeeb.info
http://www.zeeb.info

Pressemitteilungen

Vorankündigung der smart Remote Services 2014 Konferenz

wc1415_Smart_Remote_Vorankündigung

Pressemitteilungen

2. Aftersales Forum für Wachstum am 24.06.2014 in Düsseldorf

Erfolgreiche Lösungen für einfache Umsetzung und schnelle Erfolge im After Sales zur jährlichen Ertragssteigerung von über Euro 68.975,-*

2. Aftersales Forum für Wachstum am 24.06.2014 in Düsseldorf

Aftersales Forum für Wachstum 24.06.2014

Wuppertal
Am 24.06.2014 veranstaltet Marco Paffenholz, Inhaber der NEWEST – Lösungen für Wachstum, das 2. AFTERSALES FORUM FÜR WACHSTUM im Leonardo Hotel Düsseldorf Airport in Ratingen.

Die bewährten Praxisexperten und After Sales Professionals Michael Kotlenga, Geschäftsführer After Sales Mehrmarken-Autohaus Schönauen, Marco Paffenholz, Sales & After Sales Professional und Geert Schmidt, Branchenexperte Führung und Prozesse im After Sales, vermitteln Geschäftsführern sowie Aftersales-Verantwortlichen, Serviceleitern sowie Teileleitern des Automobilhandels erfolgreiche Lösungen zur einfachen und schnellen Umsetzung. Es wird aus dem großen Portfolio realisierter Ergebnisse geschöpft. NEU! Die Teilnehmer werden sogar von einer komplett neuen Serviceleistung profitieren.

Bei vielen Automobilhändlern ist die Umsatz- und Ertragslage im After Sales markenübergreifend angespannt. Einige Handelsbetriebe verzeichneten sogar in bis dato starken Servicezeiten wie im Herbst reduzierte Margen und ausbleibende Kunden. Wenige Handelsbetriebe rutschten im After Sales zeitweise sogar in ein defizitäres Ergebnis.

100% praxisorientiert. Keine diffuse Aussagen. Es wird Klartext gesprochen!
Die Praxisexperten Michael Kotlenga, Marco Paffenholz und Geert Schmidt sensibilisieren ohne hochtrabende Dialoge für schnelle Erfolge und motivieren mit praktischen Tipps zur einfachen Umsetzung im Alltag.

Im Fokus des eintägigen Forums stehen u.a. folgende Themen:
+ Grundlagen für Wachstum im After Sales
+ Das Terminvereinbarungsgespräch als Basis
+ Zusatzleistungen wie Klimacheck, Wischerblätter, Öl, usw.
+ Teileverkauf an Freie Werkstätten
+ Verkauf von Sommer- und Winterreifen
+ Umsatzsteigerung mit Firmenkunden
+ NEU! mit Gesundheit bei Kunden und Ertrag punkten
+ Ertragsanker in schwachen Monaten
+ Auflösung: Wie kann eine jährliche Ertragssteigerung von über EUR 68.975,-* realisiert werden?

DAS AFTERSALES FORUM FÜR WACHSTUM WIRD EMPFOHLEN.
Aftersales-Verantwortliche über das1. Aftersales Forum für Wachstum aus 2013:
„Gerade auch die praktischen Argumentationshilfen haben das Forum bereichert.“
„Das Forum war sehr praxisorientiert. Die Lösungen können von den Servicebetrieben sehr gut umgesetzt werden.“
http://vertriebsleistung.de/de/leistungen_aftersalesforumfuerwachstum_stimmenueberdasaftersalesforumfuerwachstum.php

Ausführliche Informationen und das Programm zum Web-Download unter:
http://vertriebsleistung.de/de/leistungen_aftersalesforumfuerwachstum_aftersalesforumfuerwachstum.php

2. AFTERSALES FORUM FÜR WACHSTUM
Dienstag, 24.06.2014
Einlass ab 8.15 Uhr, Beginn 9.00 Uhr, Ende ca. 17.15 Uhr
Forumsort: Leonardo Hotel Düsseldorf Airport
Broichhofstraße 3, 40880 Ratingen
Forumsgebühr: bis 15.04.2014 EUR 345,00 netto*, danach EUR 395,00 netto*
*jeweils zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer

http://www.aftersales-forum.de

Die Kooperationspartner API, Meyer Lissendorf und RC MID-MARKET helfen, die Aftersales Ergebnisse deutlich zu verbessern.

Die Referenten:
AFTERSALES PROFESSIONALS UND PRAXISEXPERTEN
Michael Kotlenga, Geschäftsführer After Sales Mehrmarken-Autohaus Schönauen mit 4 Standorten
+ Erfahrungen im After Sales seit über 20 Jahren
+ seit 2002 Aftersales-Verantwortlicher
+ stetig wachsende Rentabilität mit einem Jahresumsatz von über 7 Mio EUR für Lohn und Teile bei über 33.000 Stunden mit nur 11 Serviceberatern und 18 Monteuren

Marco Paffenholz, Inhaber NEWEST – Lösungen für Wachstum
+ Erfahrungen im operativen Vertrieb seit 1991
+ seit 2003 Verkaufstrainer mit über 1800 Beratungstagen im Sales und After Sales
+ messbare Verkaufssteigerung in operativen After Sales Trainings, u.a. bis zu 30 % bei Teile und Zubehör, bis zu 30% beim Klimacheck, bis zu 50% bei Wischer-blättern, bis zu 70% bei Winterreifen, bis zu 100 % beim Wintercheck

Geert Schmidt, Inhaber Schmidt Consulting Training
+ Branchenexperte für Führung und Prozesse im After Sales
+ messbare Leistungssteigerung von bis zu 20% Verbesserung der Kundenbindung, 25% Effizienzsteigerung in der Werkstatt und 30% Verkaufssteigerung pro
Servicedurchgang

* Erhebung realisierter Ergebnisse bei Betriebsgrößen mit 6.000 Servicedurchgängen und 3.000 KD- Fahrzeugen sowie 3.000 Inspektionen p.a., 70% Privatkunden, 30 % Firmenkunden, 300 Reifenhotelkunden, 700 EH Fahrzeugverkauf NW + GW. Detaillierte Auflösung erfolgt im Aftersales Forum. Bildquelle:kein externes Copyright

Lösungen für Wachstum im Sales und After Sales.

NEWEST – Lösungen für Wachstum
Marco Paffenholz
Arno-Wüstenhöfer-Weg 2
42109 Wuppertal
01715315383
kontakt@vertriebsleistung.de
http://www.vertriebsleistung.de