Tag Archives: Akzidenzdruck

Pressemitteilungen

Bechtle Druck&Service ordert ROTOMAN DirectDrive

Weitere Heatset-Anlage von manroland web systems produziert zielgruppengenaue Kataloge noch schneller und effizienter

Bechtle Druck&Service ordert ROTOMAN DirectDrive

(NL/6647773941) Bechtle Druck&Service in Esslingen setzt ein Zeichen und investiert in eine ROTOMAN DirectDrive, die 2015 in Betrieb gehen wird. Damit kann der Akzidenzspezialist auch kleinauflagige Kataloge und Beilagen wirtschaftlich produzieren und die Kunden noch flexibler beliefern.

Das Medienhaus setzt weiterhin auf Maschinentechnik aus Augsburg, künftig wird eine neue ROTOMAN DirectDrive von manroland web systems, die Kataloge, Broschüren, Beilagen, und Geschäftsberichte in Esslingen drucken. Die Heatsetanlage, sie soll in der zweiten Jahreshälfte 2015 in Produktion gehen, wird die Position von Bechtle Druck & Service im Wettbewerb weiter stärken. Davon ist Bechtle-Geschäftsführer Dr. Werner Schumacher überzeugt: Wir können künftig effizienter, flexibler und wirtschaftlicher produzieren. Dafür sorgen die kurzen Umrüstzeiten, niedrige Makulaturzahlen und die hohen Produktionsgeschwindigkeiten der ROTOMAN DirectDrive. So können wir Kunden im In- und Ausland optimal bedienen.

Das Neue immer im Visier
Die Realisierung von Augmented-Reality- und E-Paper-Lösungen oder das exzellente Druckbild der Hybridrastertechnologie: Bechtle Druck&Service hat Kundenwünsche früh erkannt und sein Leistungsangebot mit Eigenentwicklungen ausgebaut. Gedanklich und technisch war man in Esslingen immer vorne dabei. 2004 wurde die Abteilung Database Publishing eingerichtet. Seitdem können, Datenbank gestützt, Publikationen wie Kataloge, Zeitschriften und Prospekte mehrsprachig produziert werden. Genereller Vorteil für den Kunden ist die Breite der Bechtle-Leistungen.

Klein und ganz groß
Bechtle besitzt 146 Jahren Erfahrung im Zeitungs- bzw. Druckgeschäft. Bechtle Verlag&Druck druckt auf mehreren COLORMAN und einer GEOMAN die Eßlinger Zeitung, weitere Anzeigeblätter und weitere Zeitungsprodukte. Die auf Akzidenzen spezialisierte Bechtle Druck & Service hat sich auf den Bereich Zeitschriften und Kataloge ausgerichtet. Die Klein- und Kleinstauflagen spielen im Geschäftsmodell eine wichtige Rolle. Die neue ROTOMAN DirectDrive ersetzt eine Baureihen-Schwester von 1998, zudem produziert eine ROTOMAN-Anlage aus dem Jahr 2001. Hierauf werden unter anderem sogar Geschäftsberichte gedruckt, sonst eine Domäne des Bogen- oder auch Digitaldrucks. Es scheint, wer sich einmal von der ROTOMAN-Technologie überzeugt hat, möchte nicht mehr darauf verzichten. Markus Bader, Sales Manager bei manroland web systems, verwundert das nicht: Bechtle geht gerne einen Schritt voraus, jetzt investieren sie in eine ROTOMAN Di-rectDrive mit DynaChange für den fliegenden Eindruckwechsel. Diese neue Effizienz im Kleinauflagendruck hat ebenso überzeugt wie unsere langjährige Zusam-menarbeit. Argumente, die die jetzige Investitionsentscheidung bestärkt haben.

Vielfalt wohin man schaut
Die ROTOMAN DirectDrive zeigt sich leistungsstark mit bis zu 65.000 Zylinderumdrehungen pro Stunde, einer Bahnbreite von 965 mm und autoprint-Funktion. Diese und qualitätssichernde Inline ControlSysteme für Schnittregister, Farbregister und Dichtemessung sorgen für hoch automatisierte Reproduzierbarkeit bei wenig Aufwand. Das entlastet auch den Maschinenbediener. Mit dem fünften Druckwerk ist die Anlage sowohl auf vollautomatische Versionen- und Signaturwechseln mit DynaChange vorbereitet als auch für Veredelungs-Optionen wie Lackieren oder Son-derfarbendruck. Hoch flexibel ist die Papierauswahl, inklusive höherer Grammatu-ren bis 150 g/qm. Das Falzwerk der ROTOMAN DirectDrive ist mit einer 2. Querfalzeinrichtung zur Herstellung von Doppel-Parallelfalzen ausgestattet. Des Weiteren mit der Möglichkeit 4 X 4 Seiten und 2 X 8 Seiten mit Vor- oder Nachfalz über ein im Falzwerk integriertes Schneideaggregat zu produzieren. Neben dieser Falzvielfalt bietet Bechtle Druck & Service zahlreiche Weiterverarbeitungslösungen, inline und in der separaten Weiterverarbeitung. Auch Hybridprodukte aus Zeitungen mit hochwertigen Umschlägen aus dem Bogenoffsetdruck werden für Kunden wie für eigene Verlagsobjekte produziert.

Über Bechtle Verlag&Druck

Bechtle Verlag&Druck (www.bechtle-online.de) in Esslingen bietet zusammen mit seinem Tochterunternehmen Bechtle Druck&Service (www.bechtle-dus.de) Full-Service-Leistungen im Bereich Druckproduktion an.

Mit ca. 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern produzieren wir im Rollenoffset Broschüren, Kataloge, Beilagen, Prospekte und Zeitungen. Wir sind der kompetente und erfahrene Partner für Ihre Kommunikationsaufgaben.

Und das seit 1868.

Kontakt
Bechtle Druck&Service GmbH & Co. KG
Marc Herold
Zeppelinstr. 116
73730 Esslingen
49 (0) 711 656775-426
marc.herold@bechtle-dus.de
www.bechtle-dus.de

Pressemitteilungen

Mängel? Gab`s keine.

Das man sich auf die Prozesse in der Etikettenproduktion verlassen kann, hat die Harder-Online GmbH beim DQS-Audit wiederholt bewiesen.

Mängel? Gab`s keine.

Auf der modernen Anlage entstehen Bookletetiketten und Sandwichetiketten in hervorragender Qualität und in unglaublich vielen Varianten.

Der Harder-Online GmbH aus dem oberschwäbischen Weingarten wurde kürzlich vom Zertifizierungsdienstleister DQS bestätigt, dass das erteilte Zertifikat über die Qualität des Managementsystems nach dem Regelwerk ISO 9001:2008 auch weiterhin seine Gültigkeit besitzt. Während eines Überwachungsaudits an den Standorten des Etiketten-Spezialisten Ende Januar 2014 überzeugte sich der DQS-Auditor Peter Knörr von der Einhaltung der vereinbarten Normen.

Mit Zertifikaten ist es oft wie in der Liebe: Aus den Augen – aus dem Sinn. Kaum hat der Auditor ein Unternehmen verlassen, hängen die Ergebnisse und „guten“ Vorsätze gut dokumentiert und unterschrieben an der Wandtafel, aber die normkonforme Umsetzung des Regelwerks ist im Arbeitsalltag schnell vergessen.

Beim Management der Harder-Online GmbH mit Standorten in Weingarten und Großenhain findet so eine Verfahrensweise keine Befürworter. Den Etiketten-Spezialisten geht es nicht darum, im Briefbogen das von vielen Etiketten-Kunden geforderte DQS-Zertifikat nach ISO 9001:2008 vorweisen zu können, sondern die Leistungsfähigkeit des Unternehmen zu steigern.

„Das Managementsystem ist das Herz des Unternehmens, so wie es schlägt und die Arme und Beine in Bewegung hält, so wird auch das fertige Produktionsergebnis aussehen“, sagt Inhaber Stefan Harder über den Sinn der DQS-Auditierung. Ganz konkret versteht er unter diesem Ergebnis einen optimalen Mix aus zufriedenen Kunden, motivierten Mitarbeitern und qualitativ hochwertigen Etiketten, Bookletetiketten und Sandwichetiketten, die die Online-Etikettendruckerei tagtäglich verlassen.

Der Preisdruck in der Etikettenbranche ist in den letzten Jahren enorm gestiegen, da sich immer mehr Druckereien vom unrentablen Akzidenzdruck in den Etikettendruck bewegt haben. Wer da mithalten will, muss die eigenen Kosten senken und in die modernste und effektivste Etikettendruck-Technologie investieren. Ein möglicher Weg zur Kostenoptimierung ist die Suche nach effektiven Lösungen, die Prozesse in allen Abteilungen des Etikettendruckers zu optimieren. Das fängt beim Management an und geht über die Herstellung bis in den Versand.

Ein unabhängiger und sachverständiger Beobachter, wie der Diplom-Ingenieur und Auditor Peter Knörr, bringt da eine unverbaute Sicht auf die Stärken, Schwächen und Chancen des Unternehmens mit ein. Im Zertifizierungsprozess werden aus dieser Sicht und dem verbindlichen Regelwerk konkret messbare Ziele, etwa beim Etikettendruck, bei der Kundenzufriedenheit oder im Service, vereinbart. Dabei begutachtet Peter Knörr selbst das kleinste Detail.

„Wir haben uns das Ziel gesetzt, mittelfristig im E-Commerce für Etiketten die Marktführerschaft in Deutschland zu übernehmen“, sagt Stefan Harder. „Das ist ambitioniert, aber wir schaffen das. Aber es ist nur möglich, wenn wir dauerhaft eine hohe Zufriedenheit unserer Kunden aus Industrie, Handel und Werbung erreichen. Dabei hilft uns die strenge Auditierung enorm weiter, Verbesserungspotential zu erschliessen.“


Bildinformation: Auf der modernen Anlage entstehen Bookletetiketten und Sandwichetiketten in hervorragender Qualität und in unglaublich vielen Varianten.

Die Unternehmensgruppe Harder mit Stammsitz im oberschwäbischen Weingarten gehört zu den innovativsten inhabergeführten Druckunternehmen in Deutschland. An den beiden Standorten in Weingarten (Baden-Württemberg) und Großenhain (Sachsen) werden alle Arten von Etiketten, Sandwichetiketten und Bookletetiketten hergestellt.
Dank eines vollautomatischen Internet-Shop-Systems und modernster Druck- und Stanztechnik werden erhebliche Kosteneinsparungen gegenüber anderen Anbietern erzielt und dieser Vorteil direkt an die Kunden weitergegeben. Die Harder-Online GmbH ist eine der innovativsten Etiketten- Druckereien Deutschlands. Sie verfügt über modernste Druck- und Weiterverarbeitungstechnik, vom klassischen Offsetdruck bis zu verschiedenen Digitaldruck-Technologien.
Die Druckerei Harder GmbH aus Weingarten und die Harder-Online GmbH in Großenhain wurden 2013 für weitere drei Jahre nach den Normen des Regelwerks ISO 9001 : 2008 zertifiziert. Damit bestätigt die Zertifizierungsgesellschaft DQS dem Hersteller von Etiketten, Bookletetiketten und Sandwichetiketten die Einführung eines hervorragenden, kundenfreundlichen Qualitätsmanagement-Systems.
Weitere Informationen finden Sie unter www.labelprint24.com und www.druckerei-harder.de.

Kontakt:
Harder-Online GmbH
Detlef Becker
Ravensburger Str. 30
88250 Weingarten
0751-561680
kontakt@dertextzauberer.com
www.druckerei-harder.de