Tag Archives: Alarmierung

Pressemitteilungen

Flintec Anwesenheitskontrolle für den Garten-/Landschaftsbau

Flintec Automatisierung der Anwesenheitskontrolle

Zeiterfassung mit Kontrollmechanismus in Echtzeit für eine Vielzahl von Arbeitseinsätze an verschiedenen Einsatzorten

Mannheim, 12.09.2018: Von der Zeiterfassung zur Anwesenheitskontrolle. Für viele Unternehmen im Bereich Garten- und Landschaftsbau stellt es eine große Herausforderung dar, bei einer Vielzahl von Arbeitseinsätzen an verschiedenen Einsatzorten den Überblick zu behalten. Dabei gilt es, die Verspätungen und Fehlzeiten der Mitarbeiter oder Subunternehmer schnell zu erkennen, um Vertragsverletzungen vorzubeugen. Für viele Unternehmen nicht umsetzbar. Um einen präzisen Überblick zu erlangen und die Reaktionszeit für eine Ersatzbeschaffung zu verkürzen, hat Flintec die Zeiterfassung um einen Kontrollmechanismus zu einer automatischen Anwesenheitskontrolle in Echtzeit weiterentwickelt.

 

Erfassung von Zeit und Ort bei Arbeitseinsätzen im Bereich Garten- und Landschaftsbau

Für den Bau und die Pflege von Garten und Landschaft koordinieren viele Unternehmen eine Vielzahl von Arbeitseinsätzen an verschiedenen Einsatzorten. Wie bei der Zeiterfassung, stehen bei der Anwesenheitskontrolle von Flintec die Einsatzzeiten und der Ort im Mittelpunkt. Bei der Anwesenheitskontrolle erfasst Flintec die Zeitstempelung und die Geo-Koordinaten (punktuell oder Geofencing). Die Daten werden per Telefon (Festnetzapparat, Handy), Smartphone (Android App, iOS App, Web App) oder GPS-Gerät erfasst. Zum Einsatz kommen vorhandene oder neu angeschaffte Endgeräte.

 

Die Anwesenheitskontrolle als Rückmeldesystem: Analysieren und Alarmieren in Echtzeit

Als Rückmeldesystem geht die regelgestützte Anwesenheitskontrolle über die Zeiterfassung hinaus. „Vertragstreue und Kontrolle sind zunehmend wichtige Faktoren bei der Zeiterfassung“ erklärt Geschäftsführer Dipl.-Inform. Lucien Feiereisen. Um Regelverstöße zu erkennen, analysiert der Kontrollmechanismus von Flintec die erfassten Daten mit einem automatischen Abgleich der SOLL-Vorgaben mit den IST-Daten in Echtzeit. Unregelmäßigkeiten werden umgehend per Email, Telefon oder SMS an die zuständigen Personen gemeldet. Durch die Echtzeitinformation ist das Unternehmen schnell über aktuelle Ressourcenengpässe informiert, um u.U. die Ersatzbeschaffung in die Wege zu leiten und Vertragsleistungen zuverlässig zu erfüllen.

 

Dokumentation und Verwaltung im Flintec T-Inspect

Im Rahmen der Anwesenheitskontrolle dokumentiert Flintec die erfassten Daten und Regelverstöße. Die Dokumentation dient als Nachweis für die Vertragstreue in Bezug auf Einsatzzeiten an definierten Orten. Im Flintec T-Inspect ist der Nachweis rollenbasiert jederzeit einsehbar und steht zum Herunterladen zur Verfügung. Die Verwaltung der SOLL-Vorgaben und Stammdaten erfolgt im T-Inspect. Die Erweiterung der Anwesenheitskontrolle durch das Flintec Modul T-Maps führt zu einer komfortablen Ansicht. T-Maps stellt den Zeitstempel und den Einsatzort auf einer Deutschlandkarte grafisch dar. Der Nachweis über erbrachte Vertragsleistungen und die grafische Darstellung führen zu mehr Transparenz für den Auftragnehmer und Auftraggeber im Bereich Garten- und Landschaftsbau.

 

Technische Informationen

Abhängig vom Erfassungsgerät erfolgt die Datenkommunikation der Anwesenheitskontrolle über das Telefon oder per M2M-Kommunikation. Mit Flintec erfolgen die Buchungen online und offline. Als Cloud-basierte Managed Services (T-Services) übernimmt Flintec den technischen Betrieb und die Wartung der Anwesenheitskontrolle.

 

Die Flintec InformationsTechnologien GmbH ist Anbieter und Entwickler von IT-Lösungen „Made in Germany“. Flintec entwickelt kundenspezifische Informationstechnologien und Kommunikationslösungen zu den Themen Zeiterfassung per Telefon und mobil (kompatibel zu dormakaba und PCS), Kontrollmechanismen mit Echtzeitinformation (Anwesenheitskontrolle, Arbeitszeitregelung, Führerscheinkontrolle) und Telefonie-Lösungen für den Kundendienst (SprachPortal, Contact Center etc.). Gegründet wurde das Unternehmen 1992, der Unternehmenssitz ist in Mannheim. Für weitere Informationen: www.flintec.de

 

Kontakt:
Flintec InformationsTechnologien GmbH
Fee Feiereisen, M.A.
Business Development Manager
Heppenheimer Str. 23
68309 Mannheim
Tel + 49(621) 33892 – 44
eMail presse@flintec.de

Computer/Internet/IT

Zeiterfassung und die Einhaltung der Arbeitszeitregelung

Flintec Kontrollmechanismus
Flintec Kontrollmechanismus

Flintec erweitert die Zeiterfassung um die Prüfung und Alarmierung von Arbeitszeitverstößen in Echtzeit

Mannheim, 05.06.2018: Echtzeitprüfung und umgehende Alarmierung von Regelverstößen sind die neuen Komponenten der Flintec Zeiterfassung. Bisher stand bei der Zeiterfassung per Telefon und mobil die Erfassung von Daten im Vordergrund. Nun rückt Flintec die Prüfung der Erfassungen in den Fokus und überprüft die Einhaltung der Arbeitszeitregelung in Echtzeit: Mit dem Datenabgleich und der Alarmierung werden Verstöße der Arbeitszeitregelung erkannt.

Gesetzeskonformität für das Unternehmen

Arbeitszeitregelungen (Arbeitszeitgesetz und Betriebsvereinbarungen) sind gesetzlich bzw. vertraglich verankert, dazu gehören beispielsweise Ruhepausen und Nachtruhen. Allerdings werden Verstöße der Arbeitszeitregelung  oftmals zu spät erkannt oder bleiben unerkannt. Für die Gesetzeskonformität eines Unternehmens ist die Überprüfung der Einhaltung der Arbeitszeitregelung unumgänglich. „Die Verantwortung liegt beim Unternehmen“ sagt Geschäftsführer Dipl.-Inform. Lucien Feiereisen. Der Kontrollmechanismus Arbeitszeitregelung von Flintec ist ein Werkzeug, um die Organisation der Mitarbeitereinsätze zu optimieren. Regelverstöße werden erkannt, quantifiziert und umgehend an das Unternehmen gemeldet.

Zeiterfassung und Prüfung in Echtzeit

Vorerst nichts Neues: Die Erfassung der Zeit erfolgt per Telefon, Smartphone oder GPS-Gerät. Dabei werden der Zeitstempel, die Mitarbeiter-ID, die Buchungsfunktion und optional der Ort und das Projekt erfasst. Und jetzt kommt der Clou: Mit Flintec erfolgt nicht nur die Erfassung, sondern auch die Prüfung der Daten in Echtzeit. „Die Echtzeit ist der Dreh- und Angelpunkt“ erklärt Feiereisen. Denn nur durch die Echtzeitprüfung ist eine Kontrolle der Arbeitszeitregelung sowie eine sofortige Meldung von Regelverstößen zeitglich mit der Erfassung möglich.

Alarmierung von Regelverstößen

Die Regelverstöße basieren auf einer Abweichung zwischen den erfassten IST-Daten mit den im Vorfeld festgelegten SOLL-Daten. Zwei Verfahren stehen autorisierten Personen zur Erkennung von etwaigen Regelverstößen zur Verfügung: 1. Das Einsehen der Echtzeitinformation simultan zur Erfassung. 2. Flintec meldet Regelverstöße umgehend per Telefon, Email oder SMS an autorisierte Personen. Die erfassten Daten und Regelverstöße werden automatisch in einem Bericht dokumentiert und dienen als Nachweis für das Einhalten bzw. den Verstoß der Arbeitszeitregelung. Die Erweiterung der Zeiterfassung um die Prüfung und Alarmierung in Echtzeit führt zu mehr Transparenz.

Die Flintec InformationsTechnologien GmbH ist Anbieter und Entwickler von IT-Lösungen „Made in Germany“. Flintec entwickelt kundenspezifische Informationstechnologien und Kommunikationslösungen zu den Themen Zeiterfassung per Telefon und mobil (kompatibel zu dormakaba und PCS), Kontrollmechanismen mit Echtzeitinformation (Anwesenheitskontrolle, Arbeitszeitregelung, Führerscheinkontrolle) und Telefonie-Lösungen für den Kundendienst (SprachPortal, Contact Center etc.). Gegründet wurde das Unternehmen 1992, der Unternehmenssitz ist in Mannheim. Für weitere Informationen: www.flintec.de

Energie/Natur/Umwelt Finanzen/Wirtschaft Pressemitteilungen Rat und Hilfe

Alarm bei defekter Klimaanlage

Eine im Gebäude vorhandene Klimaanlage sollte rund um die Uhr, also 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche und an 365 Tagen im Jahr, überwacht werden. Eventuelle Wartungs- und Störungsmeldungen müssen dem Facility Manager oder dem Klimaanlagentechniker sofort mitgeteilt werden. Besonders Technik- und Serverräume, Produktions- und Logistikumgebungen sind auf eine funktionierende Klimaanlage dringend angewiesen. Sollte die Klimatisierung ausfallen, so kann die Temperatur in den betroffenen Räumen und Anlagen ein kritisches Niveau erreichen.

Die möglichen Folgen einer Störung bzw. eines Ausfalls der Klimatechnik können höchst unterschiedlich sein. Sind diese im privaten Umfeld noch einigermaßen vertretbar, können diese für das produzierende Gewerbe / Industriebetriebe höchst unangenehm werden. Ein Ausfall der Klimaanlage ist oftmals kostenintensiven Stillstandszeiten und erheblichen Folgekosten verbunden.

Rechtzeitiger Alarm bei Störungen der Klimaanlage

Die in Münster/Westfalen ansässige Firma Didactum ist Hersteller von Ethernet basierten Überwachungsgeräten für Kälte- und Klimaanlagen. Jedes dieser Überwachungsgeräte arbeitet Stand-Alone. Eine Installation von Software ist zum Betrieb dieser Geräte nicht erforderlich. Der Zugriff auf die deutschsprachige Webschnittstelle erfolgt per Internet Browser. Neben handelsüblichen PC`s oder Notebooks, werden auch Tablets und Smartphones unterstützt. Ein eingebauter Assistent unterstützt den Anwender bei der Einrichtung.

Jedes Überwachungsgerät bietet Eingänge für den Anschluss potentialfreier Kontakte von Anlagen und Geräten der Kälte- und Klimatechnik. Per Zweidraht Kabel werden die Störmelder der Klimanlage mit dem webbasierten Überwachungsgerät verbunden. Danach wird ganz einfach die gewünschte Benachrichtigungs- und Alarmfunktion bei Störung der Klimaanlage ausgewählt.

Jedes Überwachungsgerät kann per E-Mail und SMS (via LTE-/GSM- Modem bzw. E-Mail to SMS Gateway) benachrichtigen und alarmieren. Per Relaisschaltung werden auf Wunsch Meldungen an die Gebäudetechnik weitergeleitet. Auch Alarmsirenen können bei Problemen mit der Klimatisierung geschaltet werden. Sofern eine SNMP kompatible Automations- oder Gebäudeüberwachungssoftware eingesetzt wird, kann das Überwachungsgerät zusätzlich auch sog. SNMP Traps verschicken. Der Schaltzustand der Trockenkontakte (offen/geschlossen) kann auch per SNMP Befehl über IP-Netzwerk oder Internet abgefragt werden.

Kontrolle der Temperatur und Luftfeuchtigkeit

Zusätzlich zur Internet Anbindung von vorhandenen Klimaanlagen, kann jedes Überwachungssystem mit intelligenten Sensoren ausgestattet werden. Mit dem im Lieferumfang bereits enthaltenen Temperatursensor kann die von der Klimaanlage erzeugte Raumtemperatur gemessen und überwacht werden. Der werkseitig kalibierte Sensor kann per RJ11 Kabel bis zu 100 Meter entfernt vom Überwachungsgerät installiert werden. Die in Echtzeit gemessene Temperatur wird im Datenlogger gespeichert. Die Temperaturaufzeichnung kann direkt im Webinterface visualisiert dargestellt werden. Für Checklisten und Berichte rund um die Überwachung von Klimaanlagen, können die Messdaten ganz bequem exportiert und z.B. mit Microsoft Excel bearbeitet werden.

Didactum bietet ein breites Sortiment an Sensoren für die physikalische Umgebungsüberwachung an. Für die Kontrolle von Klimaanlagen bieten sich auch der präzise Sensor Luftfeuchtigkeit und der Sensor Luftströmung an. Mit Hilfe von Wassersensoren kann der Austritt von Wasser aus geborstenen Kondensatbehältern oder überlaufenden Auffangwannen erkannt werden. Auch Sensoren für die Messung und Überwachung von Strom und Stromspannung sind erhältlich. Der Facility Manager kann sich so eine maßgeschneiderte Lösung für die web-basierte Überwachung der Gebäudetechnik individuell zusammenstellen. Kritische Sensorzustände, man denke an Übertemperatur oder kritische Luftfeuchtigkeit usw., können vom Überwachungssystem ebenfalls per SNMP, E-Mail oder SMS* gemeldet werden.

Setzen auch Sie im Rahmen der Überwachung vorhandener Gebäudetechnik auf die webbasierten Lösungen aus dem Hause Didactum. Im Online Shop unter https://www.didactum-security.com können Firmen und Behörden die Überwachungssysteme und intelligenten Sensoren bequem auf Rechnung bestellen (Bonitätsprüfung vorbehalten).

Pressemitteilungen

cubos Internet präsentiert auf der security essen 2016 Alarmierungslösungen für die Industrie

Eine Alarmierungssoftware für Werkfeuerwehren, Sicherheitsdienste, Krisenstäbe und Serviceteams

cubos Internet präsentiert auf der security essen 2016 Alarmierungslösungen für die Industrie

GroupAlarm pro: Eine Alarmierungssoftware für Werkfeuerwehren, Sicherheitsdienste, Krisenstäbe (Bildquelle: cubos Internet GmbH)

Die Aachener cubos Internet GmbH präsentiert bei ihrer ersten Teilnahme an der security essen ihr webbasiertes Alarmierungssystem GroupAlarm® pro für Unternehmen mit Betriebs- und Werkfeuerwehren. GroupAlarm pro ist bei vielen Feuerwehren und Rettungsdiensten sowie großen Unternehmen mit eigenen Werkfeuerwehren oder Sicherheitsdiensten bereits erfolgreich im Einsatz. Besucher der security essen finden cubos Internet und GroupAlarm in Halle 5.0, Stand 5A12.1.

Not- und Krisenfälle sind nicht vorhersehbar und können jedes Unternehmen treffen. Wer hier nicht schnell und planmäßig reagiert, riskiert wirtschaftlichen Schaden, rechtliche Konsequenzen, Imageverlust und gefährdet im schlimmsten Fall Menschenleben und die Umwelt.

Mit GroupAlarm® pro alarmieren, mobilisieren und informieren Unternehmen bei Ausfällen oder Störungen in der Produktion, Arbeitsunfällen, internen Brand- oder Wasseralarmen und sonstigen Not- und Krisenfällen zeitgleich die richtigen Personen und Einsatzkräfte. Unternehmen mit mehreren Standorten oder verteilten Liegenschaften können über das System Alarme an Krisenstab oder Ersthelfer auslösen.

Die Nutzer definieren eigene Alarmszenarien, verwalten Teilnehmer, Gruppen und Teams mit individuellen Einsatz- und Rotationsplänen und lösen per Mausklick, SMS, Anruf oder Schnittstelle Alarme an verschiedene Empfänger aus. Als Alarmmittel fungieren u. a. SMS, Telefonanrufe, Faxe und E-Mails.

Für die Primäralarmierung wurde der Alarmierungspager ERIC® (Emergency Rescue Immediately Call) von Unitronic in GroupAlarm® pro integriert. Dieser nutzt durch seine DUAL-SIM Lösung mit Roaming im In- und Ausland sämtliche verfügbaren Mobilfunknetze. Das Resultat sind eine in umfangreichen Tests nachgewiesene, extrem sichere Netzabdeckung und mehrfache Redundanzen. Die Alarmierung erfolgt in der Regel bereits innerhalb weniger Sekunden, da der Pager über eine virtuelle Standleitung permanent mit der Zentrale verbunden ist.

Als Entwickler der Alarmierungssoftware gewährt cubos Internet auf der Security 2016 in Halle Halle 5.0, Stand 5A12.1 einen detaillierten Einblick in GroupAlarm® pro und ERIC®.

Die cubos Internet GmbH bietet über zehn Jahre Erfahrung im Bereich Hosting und Programmierung und komplettiert Ihr Angebot mit umfassende Dienstleistungen und Services. Durch ein breites Produktspektrum erhält der Kunde Hilfe aus einer Hand. Weiterhin gewähren die Rechenzentren in NRW Datenschutz und Datensicherheit nach deutschem Recht.

Firmenkontakt
cubos Internet GmbH
Hanno Heeskens
Krantzstraße 7
52070 Aachen
+49 241 56528888
info@cubos-internet.de
http://www.cubos-internet.de

Pressekontakt
conpublica
Frank Bärmann
Suestrastraße 87
52538 Selfkant
02456-508073
baermann@conpublica.de
http://www.conpublica.de

Computer/Internet/IT Veranstaltungen/Events

NETWAYS stellt neues Schulungskonzept für Icinga 2 vor

Monitoring Spezialist NETWAYS GmbH erweitert Schulungsangebot zu Icinga 2. Umstellung der bekannten Icinga Schulungen auf „Icinga 2 Fundamentals“ und „Icinga 2 Advanced“.

Nürnberg den, 19.04.2016

Mit dem Open Source Monitoring Framework Icinga 2 können alle verfügbaren Systeme in einem Netzwerk überwacht werden. Es alarmiert im Problemfall und liefert die Daten für ein SLA-Reporting. Nach ausführlicher Überarbeitung des Schulungsprogrammes werden nun die neuen Schulungspakete Icinga 2 Fundamentals und Icinga 2 Advanced vom IT-Spezialisten NETWAYS angeboten.

Die Icinga 2 Fundamentals Schulung für Anfänger legt den Fokus auf der Vermittlung von Basiswissen zur Installation von Icinga 2 und Icinga Web 2. Gestützt wird dieses von Praxisbeispielen und Best Practices für Icinga 2 Konfiguration, Integration von Remote Clients und PNP4Nagios als integrierte Graphinglösung. Auch die Virtualisierung Mit NagVis, Datenbank Monitoring, die grafische Konfiguration mittels Director sowie die Migration von anderen Monitoring Lösungen sind Inhalte dieser viertägigen Schulung.

Für Fortgeschrittene bietet NETWAYS die dreitägige Icinga 2 Advanced Schulung an. In dieser Schulung liegt der Schwerpunkt auf der Vermittlung von Kenntnissen, die für den Betrieb größerer und komplexerer Umgebungen notwendig sind. Nach einem Überblick über das Icinga 2 Setup lernen die Teilnehmer Details zum Icinga 2 Cluster und dessen Szenarien sowie zur graphischen Konfiguration von Icinga 2 inklusive Template-Erstellung und Anbindung externer Datenquellen. Im weiteren Verlauf der Schulung wird auf die Überwachung mit Java, Logs und VMware eingegangen. Auch der vertiefte Einblick in Icinga Web 2 und Performancegraphing mit Graphite sind neben der Icinga 2 API Bestandteile der Icinga 2 Advanced Schulung.

Beide Schulungspakete enthalten Schulungsunterlagen, kostenlosen WLAN-Zugang, ein Schulungsnotebook für die Dauer des Trainings, Mittag- und Abendessen sowie die Verpflegung in den Vormittags- und Nachmittagspausen. Zur Optimierung des Schulungserfolges sind alle NETWAYS Trainings auf kleine Teilnehmergruppen angelegt.

Veranstaltungsorte sind Nürnberg und Hamburg. Auf Wunsch können auch Inhouse-Schulungen gebucht werden.

Detaillierte Informationen zu diesen und allen weiteren NETWAYS Schulungen unter:
https://www.netways.de/events_schulungen/schulungen/home/
PRESSEKONTAKT
Pamela Drescher
Head of Marketing
+49 911 92885-0
pamela.drescher@netways.de

NETWAYS GmbH
Deutschherrnstr. 15-19
D-90429 Nürnberg
www.netways.de
Über Icinga 2
Icinga ist ein Open Source Monitoring Framework, das zur Überwachung von Netzwerkdiensten (SMTP, POP3, http, SNMP, NNTP, …), Host Ressourcen (CPU-Load, Disk Auslastung, System-Logs, …) und Hardware (Switches, Router, …) dient. Optimiert wird diese Überwachung durch Alarmierung auf verschiedenen Kanälen und der Funktion, ausführliche Reportings zu liefern. Das Reporting beinhaltet Informationen zu Trends, detaillierte Verfügbarkeitsreports (SLA Reporting) sowie anschauliche Performance-Graphen, die mit PNP4Nagios oder Graphite erstellt werden. Durch Multi-Threading schafft Icinga 2 bis zu einer Million aktive Checks bei 60.000 Hosts innerhalb einer Minute. Die Konfiguration eines hochverfügbaren, oder verteilten Überwachungssetups erfolgt durch die Aktivierung der Cluster-Funktion. Icinga 2 verfügt außerdem über eine modulare Architektur, mit der Erweiterungen, wie beispielsweise Notificationmanager und Performancegraphen leicht zu integrieren sind. Weiterführende Informationen erhalten Sie unter: https://www.icinga.org

Über NETWAYS
Die NETWAYS GmbH unterstützt seit mehr als 20 Jahren Unternehmen beim Management komplexer IT Umgebungen auf der Basis von Open Source Software.
Die angebotenen Lösungen und High-End Services auf der Grundlage von Linux und Open Source Tools ermöglichen den störungsfreien Betrieb von Netzen, Servern und Applikationen. Dazu gehören Availability- und Performance Monitoring mit Icinga, Service- und Configuration Management, Cluster- und Loadbalancing Systeme für Open Source Rechenzentren sowie ergänzende Services wie Hosting, Betrieb und Servermanagement.
NETWAYS ist außerdem Veranstalter von Konferenzen und Schulungen zum Thema Open Source Monitoring und Open Source Data Center Solutions.

Pressemitteilungen

Sicherheit auf Knopfdruck mit der Limmex Notruf-Uhr

Mehr Sicherheit am Arbeitsplatz, in der Pflegebranche oder für Senioren durch eine klassische Uhr am Handgelenk? Ja! Neu ist dies mit der Alarmierungslösung von NovaLink und der Limmex Notruf-Uhr möglich.

Sicherheit auf Knopfdruck mit der Limmex Notruf-Uhr

Mit der Limmex Notruf-Uhr können Sie auf Knopfdruck Hilfe anfordern und so jeden Notfall meistern.

Es handelt sich um die wohl schönsten Sicherheitssysteme der Schweizer Uhrenindustrie: NovaLink hat eine direkte Schnittstelle von den Notruf-Uhren des Schweizer Unternehmens Limmex zum Alarmsystem NovaAlert entwickelt. Mit diesem neuen Security-Endgerät, welches am Handgelenk getragen wird, kann ein Notruf mit nur einem Knopfdruck ausgelöst werden. Dabei werden sämtliche Daten inkl. GPS-Lokalisierung an NovaAlert übergeben.

Den Hilferuf erhält die zu alarmierende Person über die Medien, über welche sie erreicht werden möchte. So können beispielsweise sämtliche Informationen zum Notruf inkl. Lokalisierungsinformationen als Alarmmeldung auf dem Smartphone angezeigt, per Sprachanruf vorgelesen oder als Textnachricht versendet werden.

Mit der Kombination von Limmex-Uhren und NovaAlert können individuelle Alarmierungsszenarien abgebildet werden. Hierzu stehen erweiterte Alarmierungsfunktionen wie detailliertes Eskalationsmanagement, Echtzeit-Monitoring, Pikettorganisation und Reporting zur Verfügung.

Mehr über Limmex Notruf-Uhren erfahren unter www.limmex.com

Sie interessieren sich für diese Lösung?
Kontaktieren Sie uns. Wir beraten Sie gerne.

Die NovaLink GmbH entwickelt seit 1996 Software-Lösungen (Swiss made), welche die unterschiedlichsten Anforderungen an die moderne Telekommunikation abdecken komplett im eigenen Haus. Diese CTI-Lösungen (Computer Telephony Integration) unterstützen bekannte, standardisierte Systeme und Schnittstellen für den Industrie- und Dienstleistungsbereich.

NovaLink gehört mittlerweile v.a. in den Bereichen Alarmierung, Sicherheit und Messaging zu den grössten Anbietern von CTI-Applikationen im deutschsprachigen Raum. Ein hohes Mass an Qualität, kurze Reaktionszeiten sowie Marktnähe sind die entscheidenden Faktoren für diesen Erfolg. Dank der idealen Firmengrösse und der eigenen Inhouse-Entwicklung ist NovaLink in der Lage kurzfristig und optimal auf Markt- und neue Technologieanforderungen zu reagieren.

Kontakt
NovaLink GmbH
Giovanna Oezdemir
Zürcherstrasse 310
8500 Frauenfeld
0041527626666
presse@novalink.ch
http://www.novalink.ch

Pressemitteilungen

Alarmierungssystem von NovaLink unterstützt das Aastra SIP-DECT-System

Mit der nahtlosen Integration des Aastra SIP-DECT-Systems in die Alarmierungslösung NovaAlert können sehr leistungsfähige Alarmlösungen im DECT-Umfeld realisiert werden.

Alarmierungssystem von NovaLink unterstützt das Aastra SIP-DECT-System

Alarmierung mit NovaLink und Aastra

Die Kombination von Aastra SIP-DECT-Systemen und der Lösung NovaAlert des Schweizer Herstellers NovaLink ergibt ein DECT-System, welches perfekt für Anwendungen im Bereich Alarmierung geeignet ist.

Folgende Highlight-Funktionen im Zusammenhang mit der Alarmierungslösung möchten wir Ihnen nicht vorenthalten.

– Auslösen von Alarmen am Endgerät sind durch einen einfachen Tastendruck möglich.
– Alarm kann einfach durch Tastendruck bestätigt oder abgelehnt werden.
– Für Alleinarbeiter können Security-Funktionen wie Notruf, Lagealarm, Lokalisierung und automatische Alarmkonferenzen mit Freisprechen realisiert werden.
– Rückruf kann vollautomatisch oder manuell durch Drücken der grünen Hörertaste gestartet werden.
– Je nach Alarmtyp können die Meldungen auf dem Display in unterschiedlichen Farben angezeigt werden.
– Aktivierte Stummschalt-Funktion (Mute) auf dem Endgerät kann durchbrochen werden.
– Alarmmeldungen sind mit 50 verschiedenen Klingeltönen signalisierbar.
– Laufendes Telefongespräch kann mit dem Eingang einer Alarmmeldung getrennt werden.
– …und viele weitere Funktionen.

Die Möglichkeit einer redundanten Controller-Anbindung inkl. vollautomatischer Umschaltung durch NovaAlert, runden die vielfältigen Möglichkeiten dieser System-Kombination ab.

Sie haben bereits eine bestehende Telekommunikationsumgebung und möchten diese Alarmierungslösung Integrierern?
Kein Problem! Das Aastra SIP-DECT-System kann an sämtlichen Aastra Kommunikationssystemen als auch an Systemen von Drittherstellern oder von SIP-Providern betrieben werden.

Mehr über die Alarmierungslösung NovaAlert erfahren:
http://www.novalink.ch/loesungen/computer-telefonie/novaalert/ Bildquelle:kein externes Copyright

Die NovaLink GmbH entwickelt seit 1996 Software-Lösungen (Swiss made), welche die unterschiedlichsten Anforderungen an die moderne Telekommunikation abdecken komplett im eigenen Haus. Diese CTI-Lösungen (Computer Telephony Integration) unterstützen bekannte, standardisierte Systeme und Schnittstellen für den Industrie- und Dienstleistungsbereich.

NovaLink gehört mittlerweile v.a. in den Bereichen Alarmierung, Sicherheit und Messaging zu den grössten Anbietern von CTI-Applikationen im deutschsprachigen Raum. Ein hohes Mass an Qualität, kurze Reaktionszeiten sowie Marktnähe sind die entscheidenden Faktoren für diesen Erfolg. Dank der idealen Firmengrösse und der eigenen Inhouse-Entwicklung ist NovaLink in der Lage kurzfristig und optimal auf Markt- und neue Technologieanforderungen zu reagieren.

NovaLink GmbH
Giovanna Oezdemir
Zürcherstrasse 310
8500 Frauenfeld
0041527626666
presse@novalink.ch
http://www.novalink.ch

Pressemitteilungen

Neue Security-Funktionen von Alcatel-Lucent und NovaLink zertifiziert

Im Rahmen der neuen Zertifizierung der Alarmierungslösung NovaAlert mit dem Alcatel-Lucent OmniPCX Enterprise Communication Server wurde die neue „Alarming, Notification & Location“-Schnittstelle erfolgreich zertifiziert.

Neue Security-Funktionen von Alcatel-Lucent und NovaLink zertifiziert

NovaLink ist Certified Application Partner von Alcatel-Lucent.

Mit der „Alarming, Notification & Location“-Schnittstelle von Alcatel-Lucent stehen zahlreiche neue Security-Features zur Verfügung. Insbesondere im Zusammenhang mit dem Schutz von allein arbeitenden Personen können erweiterte Sicherheitsfunktionen durch die Lösung von NovaLink angewendet werden.

So können mit dem Endgerät DECT 500 und dem brandneuen DECT 8242 willensunabhängige Alarme (Lagealarm und Ruhealarm am DECT 500) und willensabhängige Alarme (Alarmtaste) an NovaAlert übermittelt werden. Die Lokalisierungsinformation und damit der Standort des alarmauslösenden Endgerätes wird in die Alarmierungsmeldung miteinbezogen.

Bei einer Alarmsignalisierung auf die Endgeräte DECT 500 und 8242 wird ein spezieller Alarmierungston wiedergegeben. Der Alarmempfänger erkennt so sofort den eingehenden Notruf. Ausserdem wird das Endgerät des Alarmauslösers auf Wunsch automatisch in den Freisprechmodus geschaltet, wodurch eine direkte Kommunikation mit dem Hilfesuchenden hergestellt wird. Bildquelle:kein externes Copyright

Die NovaLink GmbH entwickelt seit 1996 Software-Lösungen (Swiss made), welche die unterschiedlichsten Anforderungen an die moderne Telekommunikation abdecken komplett im eigenen Haus. Diese CTI-Lösungen (Computer Telephony Integration) unterstützen bekannte, standardisierte Systeme und Schnittstellen für den Industrie- und Dienstleistungsbereich.

NovaLink gehört mittlerweile v.a. in den Bereichen Alarmierung, Sicherheit und Messaging zu den grössten Anbietern von CTI-Applikationen im deutschsprachigen Raum. Ein hohes Mass an Qualität, kurze Reaktionszeiten sowie Marktnähe sind die entscheidenden Faktoren für diesen Erfolg. Dank der idealen Firmengrösse und der eigenen Inhouse-Entwicklung ist NovaLink in der Lage kurzfristig und optimal auf Markt- und neue Technologieanforderungen zu reagieren.

NovaLink GmbH
Giovanna Oezdemir
Zürcherstrasse 310
8500 Frauenfeld
0041527626666
presse@novalink.ch
http://www.novalink.ch

Pressemitteilungen

NovaLink ist Gold Partner im Spectralink AIMS Partner Program

Im Rahmen des Spectralink AIMS Program wurde die Alarmierungslösung von NovaLink mit den Spectralink WiFi- und DECT-Systemen sowie dem Spectralink Android-System „PIVOT“ integriert und zertifiziert.

Die Security-Endgeräte von Spectralink erlauben eine den höchsten Sicherheitsstandards konforme Alarmierung und Sicherung von Mitarbeitern. Nebst den DECT- und WiFi-Endgeräten können auch mit dem brandneuen Spectralink PIVOT-Endgerät sämtliche Funktionen von NovaAlert für den Schutz von allein arbeitenden Personen abgedeckt werden. Das Alarmierungssystem von NovaLink ermöglicht Mitarbeitern, welche mit den Spectralink Security Endgeräten ausgestattet sind, erhöhten Schutz am Arbeitsplatz, Sicherung bei Alleinarbeit und ein geplantes Führen von Wachpersonal auf vordefinierten Routen.

Automatisierte Alarmauslösung durch Lagesensoren, Lokalisierung, permanente Funktionsüberwachung sowie eine benutzerfreundliche Bedienoberfläche zeichnet die Kombination der Spectralink Mobile Geräte mit dem Alarmierungssystem von NovaLink aus.

Die NovaLink GmbH entwickelt seit 1996 Software-Lösungen (Swiss made), welche die unterschiedlichsten Anforderungen an die moderne Telekommunikation abdecken komplett im eigenen Haus. Diese CTI-Lösungen (Computer Telephony Integration) unterstützen bekannte, standardisierte Systeme und Schnittstellen für den Industrie- und Dienstleistungsbereich.

NovaLink gehört mittlerweile v.a. in den Bereichen Alarmierung, Sicherheit und Messaging zu den grössten Anbietern von CTI-Applikationen im deutschsprachigen Raum. Ein hohes Mass an Qualität, kurze Reaktionszeiten sowie Marktnähe sind die entscheidenden Faktoren für diesen Erfolg. Dank der idealen Firmengrösse und der eigenen Inhouse-Entwicklung ist NovaLink in der Lage kurzfristig und optimal auf Markt- und neue Technologieanforderungen zu reagieren.

NovaLink GmbH
Giovanna Oezdemir
Zürcherstrasse 310
8500 Frauenfeld
0041527626666
presse@novalink.ch
http://www.novalink.ch

Pressemitteilungen

Gesamtlösung für den Alleinarbeiterschutz mit Spectralink SAFE

Spectralink SAFE bietet eine Lösung für das immer grösser werdende Thema „Sicherheit am Arbeitsplatz“ für Arbeitende im Gesundheitswesen, im Einzelhandel und in der Produktion.

Gesamtlösung für den Alleinarbeiterschutz mit Spectralink SAFE

„Wir freuen uns, mit Spectralink zu arbeiten und die Spectralink SAFE Lösung gemeinsam auf den Markt zu bringen“, führte Christoph Hodel, CEO von NovaLink, aus. „Die Sicherheit des Personals ist ein kritisches Anliegen für viele Kunden, welche mobile Arbeitskräfte professionell schützen wollen. Mobile Arbeitskräfte durch modernste Technologien zu unterstützen, bedeutet, dass diese sich auf die Arbeit konzentrieren können, anstatt sich um ihre persönliche Sicherheit zu sorgen.“

„Wir sind glücklich, diese Lösung mit unserem geschätzten Partner NovaLink zu entwickeln“, erläuterte Mike Lanciloti, Vizepräsident Marketing und Produktmanagement von Spectralink. „Wir wissen, wie gefährlich gewisse Arbeitsumgebungen sein können, vor allem im Gesundheitswesen, in der Produktion und im Einzelhandel. Spectralink SAFE ist eine ganzheitliche Lösung, welche mit einem zuverlässigen, hochqualifizierten Kommunikationsmittel für den mobilen Arbeitnehmer beginnt und durch unsere Partnerschaft mit NovaLink bis weit in den Bereich von Notruf, Alarmierung und Alarmsystemen unserer Kunden reicht, damit die mobile Arbeitssicherheit gewährleistet ist.“

Lösungsübersicht:

Spectralink SAFE beinhaltet den Support für zwei neue Wi-Fi-Mobileteile. Die Geräte 8441 und 8453 von Spectralink sind mit fortschrittlichen „man-down“ Bedrohungsalarm-Fähigkeiten ausgerüstet – angefangen mit einem durch den Nutzer ausgelösten Hilfeanruf bis zu automatischen Alarmen, welche ermitteln, wann ein Angestellter gestürzt ist, sich nicht mehr bewegt oder flüchtet. Diese Flexibilität dient dazu, eine schnelle und angemessene Antwort auf eine Notsituation zu gewährleisten. Die neue Spectralink SAFE Lösung integriert sich bequem in die bereits existierende mobile Kommunikationsinfrastruktur einer Organisation und erlaubt den Kunden eine sofortige, sichere Umgebung für ihre Mitarbeiter bereitzustellen.

Die NovaLink GmbH entwickelt seit 1996 Software-Lösungen (Swiss made), welche die unterschiedlichsten Anforderungen an die moderne Telekommunikation abdecken komplett im eigenen Haus. Diese CTI-Lösungen (Computer Telephony Integration) unterstützen bekannte, standardisierte Systeme und Schnittstellen für den Industrie- und Dienstleistungsbereich.

NovaLink gehört mittlerweile v.a. in den Bereichen Alarmierung, Sicherheit und Messaging zu den grössten Anbietern von CTI-Applikationen im deutschsprachigen Raum. Ein hohes Mass an Qualität, kurze Reaktionszeiten sowie Marktnähe sind die entscheidenden Faktoren für diesen Erfolg. Dank der idealen Firmengrösse und der eigenen Inhouse-Entwicklung ist NovaLink in der Lage kurzfristig und optimal auf Markt- und neue Technologieanforderungen zu reagieren.

Kontakt:
NovaLink GmbH
Giovanna Oezdemir
Zürcherstrasse 310
8500 Frauenfeld
0041527626666
presse@novalink.ch
http://www.novalink.ch