Tag Archives: Alfa Laval Mid Europe

Pressemitteilungen

Alfa Laval mit dem Motto „Make it happen“ auf der Drinktec 2017

Auf der Drinktec (11. bis 15. September) in München präsentiert Alfa Laval die innovativen Lösungen des schwedischen Technologieführers für die Getränke- und Brauindustrie, die von Stand-alone-Modulen bis zu kompletten Prozessblöcken reichen.

Alfa Laval mit dem Motto "Make it happen" auf der Drinktec 2017

Alfa Laval Mid Europe GmbH

Besucher der Drinktec (11.-15. September) in München finden Alfa Laval ( www.alfalaval.de ) in diesem Jahr unter der Standnummer 3-323 in Halle B3. Unter dem Motto „Make it happen“ präsentiert der schwedische Technolgieführer Lösungen für die Getränke- und Brauindustrie, bei denen mit ausgewogenen Aromen und reinem Geschmack mehr aus dem Produktionsprozess geholt wird. Und das bei hervorragender Anlagenstabilität, maximaler Energieeffizienz und einem Höchstmaß an Wassereinsparung.

Entalkoholisierungsmodul von Alfa Laval

Unter den ausgestellten Produkten befindet sich unter anderem das Entalkoholisierungsmodul von Alfa Laval – eine schlanke Lösung zur Herstellung von alkoholfreiem Bier mit weniger als 0,05 % Alkohol. Niedrige Betriebstemperatur, geringer Druck und ein Minimum an Versorgungs-einrichtungen sind neben geringen Kosten die überzeugenden Highlights dieses Systems. Das Modul entgast zuerst das Bier, bringt kondensierbare flüchtige Stoffe zurück in den Bierstrom und entfernt dann den Alkohol mit Reinstdampf, der nach oben in eine Strippingkolonne fließt. Der Alkohol tritt als Dampf aus, der kondensiert und gesammelt wird. Dieses vollautomatische, energieeffiziente Modul ermöglicht eine zuverlässige Einweg-Alkoholentfernung. Dabei wird ein Abscheidungsprinzip verwendet, das bei niedriger Temperatur und Druck außergewöhnlich wirksam ist und die Betriebskosten auf ein Minimum reduziert.

Auf dem Stand können sich die Besucher über weitere Produkte informieren, zum Beispiel:

Alfa Laval LKH Prime – eine selbstansaugende Pumpe mit zukunftsweisender Fördertechnologie. Sie wurde speziell dafür entwickelt, CIP-Anlagen bei der Bier- und Getränkeproduktion ein Maximum an Effizienz zu entlocken und dabei möglichst leise zu arbeiten. Da sie auch hervorragend Produktflüssigkeiten pumpen kann, reduziert sich der Investitionsaufwand.

Alfa Laval TJ40G Rotary Jet Head – eine Tankreinigungsmaschine mit außergewöhnlichen Reinigungsfähigkeiten, welche ein Ergebnis von allerhöchster Effiziens ermöglicht und ein Kontaminationsrisiko minimiert.

Alfa Laval Brew 2001 – die einzige vollständig hermetische Hochleistungszentrifuge mit Bottom-Feed-Einlauf für die Klärung von Jungbier. Sie liefert niedrige Betriebskosten bei einem gleichzeitig schonenden Verfahren.

Alfa Laval Foodec Dekanter – ideal, um den Produktionsertrag des Brauprozesses zu verbessern – von der Rückgewinnung der Würze über die Abwasserbehandlung bis zur Entwässerung der Treber und der Bierhefe.

Alfa Laval Iso-Mix – Rotations-Jet-Mixer sind bekannt dafür, die Bierfermentation zu optimieren. Sie kommen aber auch beim Mischen von Getränkesirup zum Einsatz. Ein Sondermodell kann darüber hinaus auch zum Hopfenstopfen verwendet werden. Dieses System verbessert nicht nur die Qualität, sondern reduziert auch die Mischzeit sowie den Energieverbrauch und die Kosten.

Alfa Laval Hybrid Powder Mixer – ideal zum Auflösen von pulverförmigen Zutaten wie Süßstoffen oder Stabilisatoren in der Getränkeproduktion. Verfügt über ein Misch- und ein Pumpsystem mit einem gemeinsamen Antrieb, wodurch die Notwendigkeit für zusätzliche Pumpen entfällt.

Brauereien – groß und klein

Die hochentwickelten Brauereilösungen von Alfa Laval reichen von Stand-alone-Modulen bis zu kompletten Prozessblöcken. Sie sind speziell dafür konzipiert, den Bierproduzenten bei der Maximierung der Erträge zu unterstützen und ihnen zu helfen, den Energie- und Wasserverbrauch sowie Abfall und Emissionen zu minimieren. Zu dem Service von Alfa Laval gehören darüber hinaus Audits und Upgrades, um die Leistung der bereits installierten Systeme zu verbessern. Und das bei maximaler Produktionseffizienz und minimaler Umweltbelastung.

Getränkeproduktion – sorgenfrei und sicher

Eine der größten Herausforderungen bei der Herstellung von Softdrinks ist die homogene Mischung des verwendeten Sirups sowie des fertigen Getränks. Die Kombination der schonend mischenden Rührwerke von Alfa Laval mit schnellen Strahlmischern bietet höchste Qualität bei gleichzeitig maximaler Produktionseffizienz. Zusätzlich profitieren die Anwender von einem bemerkenswert hohen Hygieneniveau. Zusammen mit den kostengünstigen Tankreinigungsgeräten und -lösungen bietet Alfa Laval so Produzenten von karbonisierten und stillen Erfrischungsgetränken ein sorgenfreies und sicheres Arbeiten.

Service – Reibungsloser Betrieb, Optimierung und Verfügbarkeit

Mit dem Alfa Laval 360° Service Portfolio erweitern Sie die Leistungsfähigkeit Ihrer Geräte und stellen sicher, dass alle Systeme stabil und mit höchster Effizienz arbeiten.

Weitere Informationen über Alfa Laval auf der Drinktec finden Sie unter www.alfalaval.com/drinktec

Über Alfa Laval

Alfa Laval ( www.alfalaval.com) ist ein weltweit führender Anbieter von Produkten und kundenspezifischen Verfahrenslösungen, die auf den Schlüsseltechnologien des Unternehmens in den Bereichen Wärmeübertragung, mechanische Separation oder Fluid Handling basieren.

Die Geräte, Systeme und Dienstleistungen des Unternehmens sind speziell entwickelt, um den Kunden bei der Optimierung der Prozesse zu unterstützen. Die Lösungen helfen ihnen beim Erhitzen, Kühlen, Separieren und Transportieren von Produkten in Branchen, in denen Lebensmittel und Getränke, Chemie und Petrochemie, Pharmaartikel, Stärke, Zucker und Ethanol produziert werden.

Die Produkte von Alfa Laval werden auch in Kraftwerken, auf Schiffen, in der Maschinenbau-Industrie, im Bergbau, in der Abwasserbehandlung sowie für Klima- und Kälteanwendungen eingesetzt. Alfa Laval arbeitet weltweit in gut 100 Ländern eng mit den Kunden zusammen, um ihnen dabei zu helfen, im globalen Wettbewerb vorne zu bleiben.

Alfa Laval ist an der Nasdaq OMX gelistet und erwirtschaftete im Jahr 2016 einen Jahresumsatz von rund 35,6 Mrd. SEK (ca. 3,77 Milliarden Euro). Das Unternehmen beschäftigt rund 17.000 Mitarbeiter.
www.alfalaval.de

Kontakt
Alfa Laval Mid Europe GmbH
Rolf Lindenberg
Wilhelm-Bergner-Str. 7
21509 Glinde
+49 40 7274 2466
rolf.lindenberg@alfalaval.com
http://www.alfalaval.de

Pressemitteilungen

Alfa Laval ernennt Kältetechnik-Partner des Jahres auf der Chillventa 2016

„Alfa Laval Refrigeration Partner“ des Jahres 2016 wurden auf der Chillventa bekanntgegeben.

Alfa Laval ernennt Kältetechnik-Partner des Jahres auf der Chillventa 2016

Alfa Laval Mid Europe GmbH

Das schwedische Unternehmen Alfa Laval (www.alfalaval.de) gibt die Träger des Preises “ Alfa Laval Refrigeration Partner“ des Jahres 2016 bekannt – darunter ein deutsches Unternehmen. Engagierte Partner sind für Alfa Laval entscheidend für den Erfolg bei der Lieferung, Installation und Wartung von qualitativ hochwertigen Lösungen für den Markt für Kältetechnik.

Die Auszeichnung würdigt herausragendes Engagement und beispielhaften Geschäftserfolg in zwei Kategorien: Vertrieb und Geschäftsfeldentwicklung. „Es ist unser festes Ziel, langfristige und stabile Partnerschaften zu schaffen, die als Grundlage die Profitabilität beider Partner und eine echte Hingabe für die heutigen und zukünftigen Bedürfnisse der Kunden haben“, sagt Tommy Ångbäck, Refrigeration Market Unit, Alfa Laval.

„Alfa Laval Refrigeration Distributor 2016“:
Klaus Nyström, Geschäftsführer des finnischen Unternehmens Oy Combi Cool Ab

Die Auszeichnung ist ein Symbol der Anerkennung für die harte Arbeit, die Oy Combi Cooler in die Kundenzufriedenheit investiert hat – und für das große Engagement, das das Unternehmen in den letzten zwei Jahren bei der Entwicklung der Partnerschaft mit Alfa Laval an den Tag gelegt hat. Dies hat zu einem signifikanten Wachstum des Marktanteils auf dem finnischen Markt geführt. Oy Combi Cooler Ab ist für Alfa Laval ein Vorbild für den von Distributoren angetriebenen Geschäftserfolg.

„Alfa Laval Refrigeration Business Partner 2016“:
Dipl. Ing. Monika Witt, geschäftsführende Gesellschafterin des deutschen Unternehmens TH. WITT Kältemaschinenfabrik GmbH

TH. WITT Kältemaschinenfabrik erhielt die Auszeichnung in Anerkennung ihrer Erfolge hinsichtlich der Einführung von flexiblen Verdampfersystemen für das natürliche Kältemittel NH3 unter der Verwendung von kassettengeschweißten Plattenwärmeübertragern. Durch die engagierte Zusammenarbeit mit TH. WITT wurde es möglich, dass Kunden im In- und Ausland innerhalb kürzester Zeit auf Verdampfersysteme für die unterschiedlichsten Anwendungen im Bereich NH3 zurückgreifen können. Die harte Arbeit hat zu einem signifikanten Wachstum beim Marktvolumen und einer gestärkten Position in Deutschland und in den Exportmärkten geführt. Dadurch konnte der Marktanteil signifikant gesteigert werden.

Mehr Informationen über das Vertriebspartner-Netzwerk von Alfa Laval finden Sie hier: http://www.alfalaval.de/industrien/hlk-hvac/vertriebspartner-servicepartner/

Über Alfa Laval

Alfa Laval (www.alfalaval.com) ist ein weltweit führender Anbieter von Produkten und kundenspezifischen Verfahrenslösungen, die auf den Schlüsseltechnologien des Unternehmens in den Bereichen Wärmeübertragung, mechanische Separation oder Fluid Handling basieren.

Die Geräte, Systeme und Dienstleistungen des Unternehmens sind speziell entwickelt, um den Kunden bei der Optimierung der Prozesse zu unterstützen. Die Lösungen helfen ihnen beim Erhitzen, Kühlen, Separieren und Transportieren von Produkten in Branchen, in denen Lebensmittel und Getränke, Chemie und Petrochemie, Pharmaartikel, Stärke, Zucker und Ethanol produziert werden.

Die Produkte von Alfa Laval werden auch in Kraftwerken, auf Schiffen, in der Maschinenbau-Industrie, im Bergbau, in der Abwasserbehandlung sowie für Klima- und Kälteanwendungen eingesetzt. Alfa Laval arbeitet weltweit in gut 100 Ländern eng mit den Kunden zusammen, um ihnen dabei zu helfen, im globalen Wettbewerb vorne zu bleiben.

Alfa Laval ist an der Nasdaq OMX gelistet und erwirtschaftete im Jahr 2015 einen Jahresumsatz von rund 39,7 Mrd. SEK (ca. 4,25 Milliarden Euro). Das Unternehmen beschäftigt rund 17.500 Mitarbeiter.
www.alfalaval.de

Kontakt
Alfa Laval Mid Europe GmbH
Rolf Lindenberg
Wilhelm-Bergner-Str. 7
21509 Glinde
+49 40 7274 2466
rolf.lindenberg@alfalaval.com
http://www.alfalaval.de

Pressemitteilungen

US Coast Guard Zulassung für Alfa Laval PureBallast beantragt

Alfa Laval hat bei der US Coast Guard die Baumusterzulassung (Type Approval) für die Produktreihe PureBallast 3 beantragt.

US Coast Guard Zulassung für Alfa Laval PureBallast beantragt

Alfa Laval Mid Europe GmbH

Den erfolgreichen Abschluss aller landseitigen Tests für die Behandlung von Salzwasser, Brackwasser und Frischwasser mit Alfa Laval PureBallast hat die Klassifikationsgesellschaft DNV GL jetzt in einem Gutachten bestätigt. Auf dieser Grundlage hat Alfa Laval ( http://www.alfalaval.de ) bei der US Coast Guard die Baumusterzulassung (Type Approval) für die Produktreihe PureBallast 3 beantragt.

Bei den Tests, die im Sommer bei DHI in Dänemark stattfanden, wurde das von der US Coast Guard zugelassene CMFDA/FDA (staining) Verfahren eingesetzt. Wie bei der bereits erteilten IMO-Zulassung wurden auch hier die eingesetzten Komponenten, der Energieverbrauch und der Durchfluss überprüft.

„Wir waren zuversichtlich, dass PureBallast hervorragende Ergebnisse liefert und keine Änderungen an einzelnen Komponenten oder am System erforderlich sein würden“ sagt Anders Lindmark, General Manager, Business Centre PureBallast. „Die Testergebnisse bestätigen, dass die biologische Desinfektion bei unterschiedlichen Salzgehalten und bei maximalem Durchfluss einwandfrei funktioniert. Auch die hohen Vorgaben der US Coast Guard und der IMO bezüglich der mechanischen Belastbarkeit und der elektrischen Zuverlässigkeit wurden erfüllt.“

Gestützt auf die CMFDA/FDA-Testergebnisse hat Alfa Laval jetzt bei der US Coast Guard die Baumusterzulassung für PureBallast beantragt . Das Unternehmen ist gut vorbereitet, Kunden weltweit bei der Einhaltung der Vorgaben der USCG und des gerade ratifizierten Ballastwasser-Übereinkommens mit Rat und Tat zu helfen.

Unabhängig davon unterstützt Alfa Laval weiterhin die Bemühungen, die „Most Probable Number“-Methode (MPN) zuzulassen. Sie ist aus Sicht des Unternehmens bei UV-Behandlungssystemen dem CMFDA/FDA-Verfahren vorzuziehen. Den Antrag auf Basis der CMFDA/FDA Testergebnisse hat Alfa Laval gestellt, um Kunden, die in US-Gewässern verkehren, so schnell wie möglich eine zugelassene Lösung anbieten zu können.

Wenn Sie mehr über Alfa Laval PureBallast 3.1 und die Systemtechnologie wissen möchten, besuchen Sie bitte unsere Website http://www.alfalaval.com/pureballast3

Über Alfa Laval PureBallast
Pure Ballast war das erste kommerzielle Ballastwasserbehandlungsystem. Es arbeitet ohne Chemikalien und wird von Alfa Laval vertrieben und gewartet. Eine entscheidende Komponente des Systems ist der „Enhanced UV Reactor“, der gemeinsam von Alfa Laval und Wallenius Water entwickelt wurde und auf einer Technologie von Wallenius Water basiert.

Über Alfa Laval

Alfa Laval (www.alfalaval.com) ist ein weltweit führender Anbieter von Produkten und kundenspezifischen Verfahrenslösungen, die auf den Schlüsseltechnologien des Unternehmens in den Bereichen Wärmeübertragung, mechanische Separation oder Fluid Handling basieren.

Die Geräte, Systeme und Dienstleistungen des Unternehmens sind speziell entwickelt, um den Kunden bei der Optimierung der Prozesse zu unterstützen. Die Lösungen helfen ihnen beim Erhitzen, Kühlen, Separieren und Transportieren von Produkten in Branchen, in denen Lebensmittel und Getränke, Chemie und Petrochemie, Pharmaartikel, Stärke, Zucker und Ethanol produziert werden.

Die Produkte von Alfa Laval werden auch in Kraftwerken, auf Schiffen, in der Maschinenbau-Industrie, im Bergbau, in der Abwasserbehandlung sowie für Klima- und Kälteanwendungen eingesetzt. Alfa Laval arbeitet weltweit in gut 100 Ländern eng mit den Kunden zusammen, um ihnen dabei zu helfen, im globalen Wettbewerb vorne zu bleiben.

Alfa Laval ist an der Nasdaq OMX gelistet und erwirtschaftete im Jahr 2015 einen Jahresumsatz von rund 39,7 Mrd. SEK (ca. 4,25 Milliarden Euro). Das Unternehmen beschäftigt rund 17.500 Mitarbeiter.
www.alfalaval.de

Kontakt
Alfa Laval Mid Europe GmbH
Rolf Lindenberg
Wilhelm-Bergner-Str. 7
21509 Glinde
+49 40 7274 2466
rolf.lindenberg@alfalaval.com
http://www.alfalaval.de

Pressemitteilungen

Website-Relaunch von Alfa Laval stellt Kunden, Partner und Service in den digitalen Mittelpunkt

Unter www.alfalaval.de finden Kunden und Vertriebspartner in Deutschland, Österreich und der Schweiz jetzt sämtliche Produkte des internationalen Konzerns im dynamischen Zusammenspiel mit den anvisierten Märkten.

Website-Relaunch von Alfa Laval stellt Kunden, Partner und Service in den digitalen Mittelpunkt

Website-Relaunch von Alfa Laval stellt Kunden, Partner und Service in den digitalen Mittelpunkt.

Website-Relaunch von Alfa Laval stellt Kunden, Partner und Service in den digitalen Mittelpunkt

Unter http://www.alfalaval.de finden Kunden und Vertriebspartner in Deutschland, Österreich und der Schweiz jetzt sämtliche Produkte des internationalen Konzerns im dynamischen Zusammenspiel mit den anvisierten Märkten. Die neue Webseite überzeugt mit einer deutlichen Verbesserung in der Besucherführung, mehr Regionalität, neuen Features und einem innovativen Layout.

Alfa Laval ist einer der weltweit führenden Anbieter von Produkten und kundenspezifischen Verfahrenslösungen, die auf den Schlüsseltechnologien des Unternehmens in den Bereichen Wärmeübertragung, mechanische Separation und Fluid Handling basieren. Seit dem 17. Dezember 2015 präsentiert sich die Niederlassung für die deutschsprachigen Länder mit einer völlig neuen Webseite.

Neben einer neuen Technik „hinter“ der Webseite – das Unternehmen ist beim Content-Management-System (CMS) von Microsoft SharePoint zu EPiServer gewechselt – und einem innovativen Layout (responsive design) stand beim Relaunch für die Verantwortlichen eine bessere, schnellere und vor allem zielgerichtete Benutzerführung im Fokus. Aus gutem Grund, wie Rolf Lindenberg, Regional Communication Manager bei Alfa Laval, erklärt: „Alfa Laval unterstützt Kunden in fast allen Industriezweigen bei der Optimierung ihrer Prozesse. Von Energie und Chemie über die maritime Industrie bis hin zur Kälte- und Klimatechnik und nahezu dem gesamten Lebensmittelbereich. Und das mit unzähligen Geräten und Zubehör und einem umfassenden 360-Grad-Service-Portfolio. Durch eine dynamische Verknüpfung der Industrien mit der Produktpalette gelingt es uns, die Besucherführung so zu gestalten, dass die Kunden aus den jeweiligen Industriezweigen nun trotz unseres umfangreichen Angebots leicht und intuitiv zu ihrer gesuchten Lösung gelangen.“

Optimierung für mobile Endgeräte

Dabei macht es keinen Unterschied, ob die Webseite vom Bürorechner, dem heimischen Laptop oder von Smartphones und Tablets aufgerufen wird. Durch die Optimierung für mobile Endgeräte erhalten Besucher immer die bestmögliche Darstellung.

Der Online-Auftritt ist zudem so erweitert worden, dass er die komplette Übersicht über die Produkte und Lösungen von Alfa Laval enthält – und das immer auf dem neuesten Stand. Da Alfa Laval weltweit über elf Hauptdistributionszentren – zwei in Schweden und in Dänemark, jeweils eins in Amerika, Indien, Singapur, China, Niederlande, Norwegen und Japan – und über ein engmaschiges Netz an Vertriebsgesellschaften und Vertriebspartner verfügt, kann jetzt über den neuen Webseitenauftritt auch das nächstgelegene Servicecenter lokalisiert werden, und das natürlich ebenfalls weltweit.

Schneller, informativer, zielführender

Gleiches gilt für die Kontaktaufnahme zu einem der rund 18.000 Mitarbeiter von Alfa Laval. Durch dynamische Kontaktformulare für jede Branche und jede Produktseite ist es erstmals möglich, gezielt den jeweils zuständigen Experten in der Region zu kontaktieren. „Im Mittelpunkt der Webseite stehen die spezifischen Anforderungen unserer Kunden und Vertriebspartner. Diese sollen so leicht wie möglich genau das finden, was sie konkret suchen – ganz gleich, ob Produkte, Serviceleistungen, Ansprechpartner oder Informationen gefragt sind. Und diesem Ziel sind wir mit der neuen Version von www.alfalaval.de erheblich näher gekommen“, so der Marketing- und Kommunikationsverantwortliche für Alfa Laval Mid Europe, Rolf Lindenberg.

Die Vertriebs- und Servicepartner von Alfa Laval profitieren zudem doppelt durch die neue Webseite. Mit dem sogenannten „Partnerfinder“ können sie jetzt deutlich einfacher von potenziellen Neukunden gefunden werden. Zudem ist das „Anytime“ genannte E-Business-Portal von Alfa Laval in der neuen Webseite integriert.

Insgesamt verspricht sich Alfa Laval von der neuen Webseite einen deutlichen Zuwachs bei der digitalen Geschäftsabwicklung – und eine signifikante Zeiteinsparung bei den Kunden, den Partnern und sonstigen Besuchern von www.alfalaval.de.

Über Alfa Laval

Alfa Laval (http://www.alfalaval.com) ist ein weltweit führender Anbieter von Produkten und kundenspezifischen Verfahrenslösungen, die auf den Schlüsseltechnologien des Unternehmens in den Bereichen Wärmeübertragung, mechanische Separation oder Fluid Handling basieren.

Die Geräte, Systeme und Dienstleistungen des Unternehmens sind speziell entwickelt, um den Kunden bei der Optimierung der Prozesse zu unterstützen. Die Lösungen helfen ihnen beim Erhitzen, Kühlen, Separieren und Transportieren von Produkten in Branchen, in denen Lebensmittel und Getränke, Chemie und Petrochemie, Pharmaartikel, Stärke, Zucker und Ethanol produziert werden.

Die Produkte von Alfa Laval werden auch in Kraftwerken, auf Schiffen, in der Maschinenbau-Industrie, im Bergbau, in der Abwasserbehandlung sowie für Klima- und Kälteanwendungen eingesetzt. Alfa Laval arbeitet weltweit in gut 100 Ländern eng mit den Kunden zusammen, um ihnen dabei zu helfen, im globalen Wettbewerb vorne zu bleiben.

Alfa Laval ist an der Nasdaq OMX gelistet und erwirtschaftete im Jahr 2014 einen Jahresumsatz von rund 35,1 Mrd. SEK (ca. 3,85 Milliarden Euro). Das Unternehmen beschäftigt rund 18.000 Mitarbeiter.

www.alfalaval.de

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Rolf Lindenberg, Regional Communication Manager

Alfa Laval Mid Europe

Telefon: +49 40 7274 2466

Mobile: +49 175 4280 478

E-Mail: rolf.lindenberg@alfalaval.com

Presse: http://www.alfalaval.de/presse

Über Alfa Laval

Alfa Laval (www.alfalaval.com) ist ein weltweit führender Anbieter von Produkten und kundenspezifischen Verfahrenslösungen, die auf den Schlüsseltechnologien des Unternehmens in den Bereichen Wärmeübertragung, mechanische Separation oder Fluid Handling basieren.

Die Geräte, Systeme und Dienstleistungen des Unternehmens sind speziell entwickelt, um den Kunden bei der Optimierung der Prozesse zu unterstützen. Die Lösungen helfen ihnen beim Erhitzen, Kühlen, Separieren und Transportieren von Produkten in Branchen, in denen Lebensmittel und Getränke, Chemie und Petrochemie, Pharmaartikel, Stärke, Zucker und Ethanol produziert werden.

Die Produkte von Alfa Laval werden auch in Kraftwerken, auf Schiffen, in der Maschinenbau-Industrie, im Bergbau, in der Abwasserbehandlung sowie für Klima- und Kälteanwendungen eingesetzt. Alfa Laval arbeitet weltweit in gut 100 Ländern eng mit den Kunden zusammen, um ihnen dabei zu helfen, im globalen Wettbewerb vorne zu bleiben.

Alfa Laval ist an der Nasdaq OMX gelistet und erwirtschaftete im Jahr 2014 einen Jahresumsatz von rund 35,1 Mrd. SEK (ca. 3,85 Milliarden Euro). Das Unternehmen beschäftigt rund 18.000 Mitarbeiter.

Kontakt
Alfa Laval Mid Europe GmbH
Rolf Lindenberg
Wilhelm-Bergner-Strasse 7
21509 Glinde
+49 40 7274 2466
rolf.lindenberg@alfalaval.com
http://www.alfalaval.de

Pressemitteilungen

Alfa Laval Culturefuge 200 auf der ACHEMA 2015 entdecken

Separator für die Anforderungen der biopharmazeutischen Industrie

Alfa Laval Culturefuge 200 auf der ACHEMA 2015 entdecken

„Make it happen“ mit Alfa Laval auf der ACHEMA 2015 vom 15. bis 19. Juni in Frankfurt am Main

Auf der ACHEMA 2015 in Frankfurt am Main, 15. bis 19. Juni, stellt Alfa Laval ( http://www.alfalaval.de ) eine breite Palette an bewährten Lösungen und Service-Dienstleistungen für die Optimierung von Chemie-, Biotechnologie- und Pharmaprozessen sowie für die industrielle Abwasserbehandlung vor. Unter den auf dem Stand ausgestellten Produkten ist auch Alfa Laval Culturefuge 200 , die neueste Erweiterung der Separatoren-Baureihe des Unternehmens. Ein Separator, der speziell entwickelt wurde, um die Anforderungen der biopharmazeutischen Industrie zu erfüllen.

Der schonende Weg zur Separation

Culturefuge 200 erweitert das Angebot von Alfa Laval an hermetischen Zellkultur-Zentrifugen von Alfa Laval, die für die schonende Ernte von scherempfindlichem Material wie der Abtrennung von Säugetierzellkulturen und gefällten Proteinen entwickelt wurde. Der Culturefuge-Separator von Alfa Laval verfügt über die einzigartige Hohlwellen-Einlaufanordnung von Alfa Laval, die eine sehr schonende, scherarme Beschleunigung der zulaufenden Suspension gewährleistet.

Culturefuge 200 verhindert die Bildung von unerwünschten intrazellulären Proteinen und minimiert den möglichen Schaden durch fragile Partikel. Besonderes Augenmerk wurde auf die Aufrechterhaltung der hygienischen Standards gelegt, das Gerät kann an Ort und Stelle sterilisiert und gereinigt werden. Zudem sorgt das Feststoffausstoßsystem mit der schnellen Teilentleerung für minimierte Produktverluste und trockene Feststoffe.

Mehr zu entdecken

Auf dem Stand von Alfa Laval, Halle 4.0, Stand D4, wird auch eine große Auswahl an weiteren interessanten Produkten präsentiert.

Dort finden Besucher zudem eine Übersicht über die Vorträge, die die Experten von Alfa Laval als Teil des Kongressprogrammes der ACHEMA 2015 halten werden.

Speakers Corner

In diesem Jahr umfasst der Stand von Alfa Laval eine Speakers Corner, die den Besuchern die Gelegenheit bietet, interessante Vorträge zu verschiedenen Themen zu hören. Dieses Format wurde bewusst gewählt, da es deutlich mehr Interaktion zwischen dem Vortragenden und den Zuschauern und Zuhörern ermöglicht.

Weitere Details zum Auftritt und den Aktivitäten von Alfa Laval auf der ACHEMA gibt es im Internet unter www.alfalaval.com/achema und http://local.alfalaval.com/de-de/ueber-uns/messen/alfa_laval_achema_2015/Pages/default.aspx

Über Alfa Laval

Alfa Laval (www.alfalaval.com) ist ein weltweit führender Anbieter von Produkten und kundenspezifischen Verfahrenslösungen, die auf den Schlüsseltechnologien des Unternehmens in den Bereichen Wärmeübertragung, mechanische Separation oder Fluid Handling basieren.

Die Geräte, Systeme und Dienstleistungen des Unternehmens sind speziell entwickelt, um den Kunden bei der Optimierung der Prozesse zu unterstützen. Die Lösungen helfen ihnen beim Erhitzen, Kühlen, Separieren und Transportieren von Produkten in Branchen, in denen Lebensmittel und Getränke, Chemie und Petrochemie, Pharmaartikel, Stärke, Zucker und Ethanol produziert werden.

Die Produkte von Alfa Laval werden auch in Kraftwerken, auf Schiffen, in der Maschinenbau-Industrie, im Bergbau, in der Abwasserbehandlung sowie für Klima- und Kälteanwendungen eingesetzt. Alfa Laval arbeitet weltweit in gut 100 Ländern eng mit den Kunden zusammen, um ihnen dabei zu helfen, im globalen Wettbewerb vorne zu bleiben.

Alfa Laval ist an der Nasdaq OMX gelistet und erwirtschaftete im Jahr 2014 einen Jahresumsatz von rund 35,1 Mrd. SEK (ca. 3,85 Milliarden Euro). Das Unternehmen beschäftigt rund 18.000 Mitarbeiter.

Kontakt
Alfa Laval Mid Europe GmbH
Rolf Lindenberg
Wilhelm-Bergner-Strasse 7
21509 Glinde
+49 40 7274 2466
rolf.lindenberg@alfalaval.com
http://www.alfalaval.de

Pressemitteilungen

Alfa Laval DuroShell auf der ACHEMA 2015 entdecken

Unter den von Alfa Laval auf dem Stand D4 Halle 4.0 ausgestellten Produkten befindet sich Alfa Laval DuroShell, ein einzigartig entwickelter Plate & Shell-Wärmeübertrager, der ideal für anspruchsvolle Aufgaben ist.

Alfa Laval DuroShell auf der ACHEMA 2015 entdecken

Alfa Laval Mid Europe GmbH

Auf der ACHEMA 2015 in Frankfurt am Main, 15. bis 19. Juni, stellt Alfa Laval (www.alfalaval.de) eine breite Palette an bewährten Lösungen für die Optimierung von Chemie-, Biotechnologie- und Pharmaprozessen sowie für die industrielle Abwasserbehandlung vor. Unter den auf dem Stand D4 Halle 4.0 ausgestellten Produkten befindet sich auch der Alfa Laval DuroShell, ein einzigartig entwickelter Plate & Shell-Wärmeübertrager, der ideal für anspruchsvolle Aufgaben ist.

Entwickelt für harte Anforderungen

Alfa Laval DuroShell ist ein einzigartig entwickelter Plate & Shell-Wärmeübertrager . Speziell für längere Betriebszeiten und eine längere Lebensdauer bei kritischen Einsatzbedingungen entwickelt, hebt er die Bauform Plate & Shell auf ein ganz neues Niveau. Dank seiner zahlreichen innovativen Merkmale sorgt er bei den Kunden für eine echte Optimierung der Prozessleistung.

Aufgrund seiner Kompaktheit eignet sich DuroShell perfekt für Neuinstallationen und für Nachrüstungen, um die Kapazität auf engem Raum zu erhöhen. Mit seiner außergewöhnlichen Ermüdungsresistenz und thermischen Leistung eröffnet DuroShell eine ganz neue Welt an Möglichkeiten.

Mehr zu entdecken

Auf dem Stand von Alfa Laval, Halle 4.0, Stand D4, wird ein DuroShell in ganzer Größe gezeigt. Zudem wird noch eine breite Palette von anderen interessanten Produkten ausgestellt. Weitere Informationen finden sich im Internet unter http:www.alfalaval.com/achema

Speakers Corner

In diesem Jahr umfasst der Stand von Alfa Laval eine Speakers Corner, die den Besuchern die Gelegenheit bietet, interessante Vorträge zu verschiedenen Themen zu hören. Dieses Format wurde bewusst gewählt, da es deutlich mehr Interaktion zwischen dem Vortragenden und den Zuschauern und Zuhörern ermöglicht.

Weitere Details zum Auftritt und den Aktivitäten von Alfa Laval auf der ACHEMA gibt es im Internet unter http://local.alfalaval.com/de-de/ueber-uns/messen/alfa_laval_achema_2015/Pages/default.aspx

Über Alfa Laval

Alfa Laval (www.alfalaval.com) ist ein weltweit führender Anbieter von Produkten und kundenspezifischen Verfahrenslösungen, die auf den Schlüsseltechnologien des Unternehmens in den Bereichen Wärmeübertragung, mechanische Separation oder Fluid Handling basieren.

Die Geräte, Systeme und Dienstleistungen des Unternehmens sind speziell entwickelt, um den Kunden bei der Optimierung der Prozesse zu unterstützen. Die Lösungen helfen ihnen beim Erhitzen, Kühlen, Separieren und Transportieren von Produkten in Branchen, in denen Lebensmittel und Getränke, Chemie und Petrochemie, Pharmaartikel, Stärke, Zucker und Ethanol produziert werden.

Die Produkte von Alfa Laval werden auch in Kraftwerken, auf Schiffen, in der Maschinenbau-Industrie, im Bergbau, in der Abwasserbehandlung sowie für Klima- und Kälteanwendungen eingesetzt. Alfa Laval arbeitet weltweit in gut 100 Ländern eng mit den Kunden zusammen, um ihnen dabei zu helfen, im globalen Wettbewerb vorne zu bleiben.

Alfa Laval ist an der Nasdaq OMX gelistet und erwirtschaftete im Jahr 2014 einen Jahresumsatz von rund 35,1 Mrd. SEK (ca. 3,85 Milliarden Euro). Das Unternehmen beschäftigt rund 18.000 Mitarbeiter.

Kontakt
Alfa Laval Mid Europe GmbH
Rolf Lindenberg
Wilhelm-Bergner-Strasse 7
21509 Glinde
+49 40 7274 2466
rolf.lindenberg@alfalaval.com
http://www.alfalaval.de

Pressemitteilungen

„Make it happen“ mit Alfa Laval auf der ACHEMA 2015

Auf der ACHEMA 2015 in Frankfurt am Main, 15. bis 19. Juni, stellt Alfa Laval die breite Palette an bewährten Erfolgsrezepten für die Optimierung der Chemie-, Biotechnologie- und Pharmaproduktion sowie der industriellen Abwasserbehandlung vor.

"Make it happen" mit Alfa Laval auf der ACHEMA 2015

Alfa Laval Mid Europe GmbH

Die Welt fokussiert sich immer stärker auf Energieeinsparung – und Alfa Laval ist diesem Ziel zutiefst verpflichtet. Seit 130 Jahren entwickelt das Unternehmen die führenden Technologien in den Bereichen Wärmeübertragung, Separation und Fluid Handling, mit denen die Alfa Laval Kunden noch produktiver, wettbewerbsfähiger und nachhaltiger werden.

Auf der ACHEMA 2015 in Frankfurt am Main, 15. bis 19. Juni, stellt Alfa Laval die breite Palette an bewährten Erfolgsrezepten für die Optimierung der Chemie-, Biotechnologie- und Pharmaproduktion sowie der industriellen Abwasserbehandlung vor. Ganz gleich, ob es um die Maximierung der Energieeffizienz, der Betriebszeit oder der Abfallverwertung geht, Alfa Laval hilft seinen Kunden bei der Erreichung dieser Ziele.

„Die Idee hinter dem Messe-Motto ‚Make it happen‘ leitet sich direkt von unserer Mission ab“, erklärt Sammu Hulpiau, Vice President Process Technology Division bei Alfa Laval ( http://www.alfalaval.de ). „Bei Alfa Laval dreht sich alles um die Verbesserung der Prozessperformance unserer Kunden. Wir sind beständig bestrebt, Lösungen zu entwickeln, mit denen die Prozesse unserer Kunden noch weiter optimiert werden – und wir sind überzeugt davon, dass wir durch eine enge Zusammenarbeit wirklich Großes leisten können.“

Auf dem Stand von Alfa Laval in Halle 4.0, D4, wird eine breite Palette an Produkten gezeigt, zudem stehen Lösungsexperten zur Seite. Einige der Schwerpunkte sind:

Biobasierte Chemikalien

Alfa Laval hilft den Kunden in der industriellen Biotechnologie seit mehr als 100 Jahren bei der Wahl der richtigen Ausrüstung. Daraus resultiert ein nahezu einzigartiger Einblick, der es Alfa Laval ermöglicht, die Produktion der Kunden zu optimieren – und das im Hinblick auf Ertrag, Qualität und Investition.

Industrielle Abwasserreinigung

Alfa Laval verfügt über umfangreiche Erfahrungen in der Unterstützung von Industriekunden bei der Abwasserbehandlung, eingesetzt werden dabei Separation-, Filtrations- und thermische Technologien.

Service

Beim „360° Service Portfolio“ von Alfa Laval steht die Verlängerung der Performance der Kundenausrüstung im Mittelpunkt; es wird sichergestellt, dass alle Systeme mit dem höchsten Wirkungsgrad laufen.

Ausgestellte Produkte

Einige der Produkte, die von den Besuchern des Standes von Alfa Laval auf der ACHEMA in Augenschein genommen werden können, sind:

– Die Wärmeübertrager Alfa Laval Tantalum und Alfa Laval Diabon® – eine neue und eine bewährte Baureihe von Wärmeübertragern, die sich jeweils durch eine außergewöhnlich hohe Korrosionsbeständigkeit auszeichnen.

– Alfa Laval DuroShell – ein einzigartig entwickelter Plattenwärmeübertrager, der ideal für besonders anspruchsvolle Aufgaben ist, wie etwa korrosive Hochdruck- und Hochtemperaturanwendungen. Die umfassende Baureihe an gedichteten Plattenwärmeübertragern wurde speziell entwickelt, um auch höchste Erwartungen an Energieeffizienz, Kompaktheit und zuverlässiger Leistung zu erfüllen.

ACHEMA Vorträge

Eine Reihe von Experten von Alfa Laval wurden eingeladen, im Rahmen des ACHEMA-Kongressprogramms Vorträge zu halten. Die Themen und die Veranstaltungsorten finden sich im Internet unter http://www.alfalaval.com/achema

Speakers Corner

In diesem Jahr umfasst der Stand von Alfa Laval eine Speakers Corner, die den Besuchern die Gelegenheit bietet, interessante Vorträge zu verschiedenen Themen zu hören. Dieses Format wurde bewusst gewählt, da es deutlich mehr Interaktion zwischen dem Vortragenden und den Zuschauern und Zuhörern ermöglicht.

Weitere Details zum Auftritt und den Aktivitäten von Alfa Laval auf der ACHEMA gibt es im Internet unter http://local.alfalaval.com/de-de/ueber-uns/news/Pages/Alfa-Laval_auf_der_ACHEMA-2015.aspx

Alfa Laval (www.alfalaval.com) ist ein weltweit führender Anbieter von Produkten und kundenspezifischen Verfahrenslösungen, die auf den Schlüsseltechnologien des Unternehmens in den Bereichen Wärmeübertragung, mechanische Separation oder Fluid Handling basieren.

Die Geräte, Systeme und Dienstleistungen des Unternehmens sind speziell entwickelt, um den Kunden bei der Optimierung der Prozesse zu unterstützen. Die Lösungen helfen ihnen beim Erhitzen, Kühlen, Separieren und Transportieren von Produkten in Branchen, in denen Lebensmittel und Getränke, Chemie und Petrochemie, Pharmaartikel, Stärke, Zucker und Ethanol produziert werden.

Die Produkte von Alfa Laval werden auch in Kraftwerken, auf Schiffen, in der Maschinenbau-Industrie, im Bergbau, in der Abwasserbehandlung sowie für Klima- und Kälteanwendungen eingesetzt. Alfa Laval arbeitet weltweit in gut 100 Ländern eng mit den Kunden zusammen, um ihnen dabei zu helfen, im globalen Wettbewerb vorne zu bleiben.

Alfa Laval ist an der Nasdaq OMX gelistet und erwirtschaftete im Jahr 2014 einen Jahresumsatz von rund 35,1 Mrd. SEK (ca. 3,85 Milliarden Euro). Das Unternehmen verfügt über rund 18.000 Mitarbeiter.

Kontakt
Alfa Laval Mid Europe GmbH
Rolf Lindenberg
Wilhelm-Bergner-Strasse 7
21509 Glinde
+49 40 7274 2466
rolf.lindenberg@alfalaval.com
http://www.alfalaval.de

Pressemitteilungen

Alfa Laval ehrt Mitarbeiter für langjährige Betriebszugehörigkeit

Acht Mitarbeiter konnten bei Alfa Laval in Glinde 2014 die 25-jährige Betriebszugehörigkeit feiern. Das internationale Unternehmen sieht in seiner schwedisch geprägten Firmenkultur mit enger Mitarbeiterbindung einen entscheidenden Vorteil.

Alfa Laval ehrt Mitarbeiter für langjährige Betriebszugehörigkeit

Alfa Laval Mid Europe GmbH

Hamburg / Glinde, 6. Februar 2015 – Anerkennung für langjährige und erfolgreiche Zusammenarbeit: Am Montag ehrte Alfa Laval in Glinde ( www.alfalaval.de ) die Jubilare seiner Niederlassung in Mitteleuropa für ihre „runde“ Firmenzugehörigkeit im Jahr 2014 mit der goldenen Ehrennadel des Unternehmens. Acht Mitarbeiter wurden im Rahmen einer kleinen Feier für ihre 25-jährige Betriebszugehörigkeit geehrt.

„Dass gleich acht Mitarbeiter auf einmal eine 25-jährige Firmenzugehörigkeit vorzuweisen haben, ist schon außergewöhnlich“, gibt die Personalreferentin von Alfa Laval, Stephanie Schletze, zu bedenken. „Ein Vierteljahrhundert, in dem sich Alfa Laval nicht zuletzt aufgrund der Leistung und des Engagements der jüngst geehrten Mitarbeiter enorm weiterentwickelt hat.“ In Deutschland, der Schweiz und Österreich beschäftigt die Tochter des schwedischen Konzerns Alfa Laval rund 300 Mitarbeiter für den Vertrieb und Service. Neben dem Firmensitz in Glinde, wo auch die Ehrung stattfand, hat das Unternehmen Büros im Wiener Neudorf (Österreich) und in Dietlikon (Schweiz).

„Hire and fire“ keine Alternative für den Technologieführer

Mit mehr als 17.000 Mitarbeitern gehört das an der schwedischen Nasdaq OMX gelistete Unternehmen Alfa Laval zu den Technologieführern in den Bereichen Wärmeübertragung, Separation und Fluid Handling. Zu den großen Stärken des Unternehmens gehört es, die jahrzehntelange Erfahrung beständig mit Innovationen und neuen technischen Lösungen zu verbinden. „Eine Hire-and-fire-Politik, wie sie andere Unternehmen betreiben, können wir uns von Alfa Laval aufgrund unserer hohen Spezialisierung und der hohen Ansprüche an unsere Produkte nicht leisten. Unsere Kunden wählen Alfa Laval als Partner, da sie bewusst auf unser einzigartiges Know-how und die langjährige Erfahrung setzen. Das spiegelt sich vor allem in unseren Mitarbeitern wieder, denen wir nicht nur eine schwedische Firmenkultur bieten – bei uns duzen sich zum Beispiel alle bis zum Chef -, sondern auch laufende Weiterbildungsmöglichkeiten, damit sie bei uns im Haus Karriere machen können“, betont Personalreferentin Stephanie Schletze.

Langfristige Karriere statt kurzfristigem Job in einem internationalen Unternehmen

Als global agierender Arbeitgeber verfügt Alfa Laval über vielfältige Einstiegsmöglichkeiten – und zwar für Berufserfahrene, Absolventen, Studenten und Schüler. Das Unternehmen bietet in Kooperation mit der IHK sowie der Nordakademie Elmshorn zudem folgende Ausbildungs- und Studiengänge an: Industriemechaniker/in, Industriekauffrau/mann, Mechatroniker/in und Bachelor of Science (m/w) Fachrichtung Wirtschaftsingenieurwesen. „Leistungs- und Mitarbeiterorientierung gehen bei uns Hand in Hand. Wir suchen ständig gute Mitarbeiter, die nicht auf der Suche nach einem schnellen Job sind, sondern ihre berufliche Zukunft und ihre langfristige Karriere in einem internationalen Unternehmen sehen, das auf nachhaltige Lösungen setzt. Und wenn es dann nach einem Vierteljahrhundert eine fünfundzwanzigjährige Betriebszugehörigkeit zu feiern gibt, dann ist das natürlich das Sahnehäubchen“, so Stephanie Schletze.

Mehr zu den Karrieremöglichkeiten bei Alfa Laval gibt es auf http://local.alfalaval.com/de-de/ueber-uns/karriere/pages/karriere-mideurope.aspx

Über Alfa Laval

Alfa Laval (www.alfalaval.com) ist ein weltweit führender Anbieter von Produkten und kundenspezifischen Verfahrenslösungen, die auf den Schlüsseltechnologien des Unternehmens in den Bereichen Wärmeübertragung, mechanische Separation oder Fluid Handling basieren.

Die Geräte, Systeme und Dienstleistungen des Unternehmens sind speziell entwickelt, um den Kunden bei der Optimierung der Prozesse zu unterstützen. Die Lösungen helfen ihnen beim Erhitzen, Kühlen, Separieren und Transportieren von Produkten in Branchen, in denen Lebensmittel und Getränke, Chemie und Petrochemie, Pharmaartikel, Stärke, Zucker und Ethanol produziert werden.

Die Produkte von Alfa Laval werden auch in Kraftwerken, auf Schiffen, in der Maschinenbau-Industrie, im Bergbau, in der Abwasserbehandlung sowie für Klima- und Kälteanwendungen eingesetzt. Alfa Laval arbeitet weltweit in gut 100 Ländern eng mit den Kunden zusammen, um ihnen dabei zu helfen, im globalen Wettbewerb vorne zu bleiben.

Alfa Laval ist an der Nasdaq OMX gelistet und erwirtschaftete im Jahr 2013 einen Jahresumsatz von rund 29,8 Mrd. SEK (ca. 3,45 Milliarden Euro). Das Unternehmen verfügt seit der Übernahme von Frank Mohn AS über rund 17.500 Mitarbeiter.

Kontakt
Alfa Laval Mid Europe GmbH
Rolf Lindenberg
Wilhelm-Bergner-Strasse 7
21509 Glinde
+49 40 7274 2466
rolf.lindenberg@alfalaval.com
http://www.alfalaval.de

Pressemitteilungen

Alfa Laval T8 – Energieeffizienz auf dem Höhepunkt

Ein komplett neuer kompakter gedichteter Plattenwärmeübertrager

Alfa Laval T8 - Energieeffizienz auf dem Höhepunkt

Alfa Laval Mid Europe GmbH

Glinde / Hamburg, 8. Dezember 2014 – Der neue gedichtete Plattenwärmeübertrager Alfa Laval T8 stellt die perfekte Balance zwischen optimaler Kapazität, zuverlässiger Leistung und kompakter Größe dar. Ausgestattet mit spannenden Innovationen wie Alfa Laval CurveflowTM, Alfa Laval ClipGripTM und der einzigartigen senkrechten Ausrichtung durch das spezielle Winkel-Design setzt der T8 einen neuen Standard bei der Minimierung der Gesamtbetriebskosten bei Erhitzungs- und Kühlanwendungen.

Dank seiner kompakten Größe – die Höhe beträgt weniger als einen Meter – und dem Anschlussmaß von 80 Millimeter ist der Alfa Laval T8 der ideale gedichtete Plattenwärmeübertrager für HLK-Anwendungen, aber auch zahlreichen anderen Branchen wie etwa Fluidtechnik, Metallbearbeitung, Marine, Energieerzeugung, Ölkühlung, Motorkühlung und der Halbleiterindustrie.

„Das einzigartige Design und die Einfachheit des Alfa Laval T8 vereinen das Beste aus dem 80-jährigen Know-how von Alfa Laval bei gedichteten Plattenwärmetauschern“, kommentiert Johan Snarberg, Product Portfolio Manager bei Alfa Laval (www.alfalaval.de).

Überlegene Effizienz und Kompaktheit

Der innovative T8 verfügt über den einzigartigen Verteilbereich Alfa Laval CurveflowTM , der für eine überlegene Verteilung des Stromes über der Wärmeübertragungsfläche sorgt und dort auch einen deutlich größeren Anteil von dem zur Verfügung stehenden Druckabfall verwendet. Dies ermöglicht es dem T8, mit weniger Platten konfiguriert zu werden, wodurch eine kompaktere Größe und reduzierte Wartungskosten erreicht werden. Zudem steigt die Energieeffizienz, da keine zusätzliche Pumpleistung mehr benötigt wird, um einen erhöhten Druckabfall zu kompensieren.

Einfache und sichere Wartung

Der T8 wartet zudem mit dem neuen Alfa Laval ClipGripTM auf, das eine schnelle und vollständig klebstofffreie Montage ermöglicht. Die Dichtungen bleiben während der Wartung an Ort und Stelle, wodurch der Verbrauch von Ersatzteilen und die zusätzliche Zeit für die Eindichtung reduziert werden.

Zuverlässige Leistung über die gesamte Zeit

Die senkrechte Ausrichtung durch das spezielle Winkel-Design sorgt dafür, dass das Plattenpaket beim T8 perfekt ausgerichtet ist – ganz unabhängig von der Anzahl der Platten. Das garantiert eine zuverlässige Leistung und ein deutlich schnelleres Schließen der Einheit nach der Wartung.

Weltweiter Service für absolute Gelassenheit

Um die Ausrüstung der Kunden in Top-Zustand zu halten, bietet Alfa Laval ein umfassendes Portfolio an Dienstleistungen rund um den gesamten Produktlebenszyklus an, von der Inbetriebnahme über Support und Wartung bis hin zur Optimierungen und dem Monitoring. Das weltweite Netz an Vertriebspartnern und die Service-Ingenieure in den Servicezentren von Alfa Laval gewährleisten, dass die Kunden zeitnahe und zuverlässige Leistung erhalten, ganz gleich, wo und wann sie benötigt wird.

INSIGHTS Kampagne

Bei der INSIGHTS Kampagne werden die kleinen, aber raffinierten Details, die sich im Inneren der gedichteten Plattenwärmeübertrager von Alfa Laval befinden, erläutert. Zu finden im Internet unter http://www.alfalaval.com/campaigns/insights/Documents/de/index.html

Über Alfa Laval:

Alfa Laval (www.alfalaval.com) ist ein weltweit führender Anbieter von Produkten und kundenspezifischen Verfahrenslösungen, die auf den Schlüsseltechnologien des Unternehmens in den Bereichen Wärmeübertragung, mechanische Separation oder Fluid Handling basieren.

Die Geräte, Systeme und Dienstleistungen des Unternehmens sind speziell entwickelt, um den Kunden bei der Optimierung der Prozesse zu unterstützen. Die Lösungen helfen ihnen beim Erhitzen, Kühlen, Separieren und Transportieren von Produkten in Branchen, in denen Lebensmittel und Getränke, Chemie und Petrochemie, Pharmaartikel, Stärke, Zucker und Ethanol produziert werden.

Die Produkte von Alfa Laval werden auch in Kraftwerken, auf Schiffen, in der Maschinenbau-Industrie, im Bergbau, in der Abwasserbehandlung sowie für Klima- und Kälteanwendungen eingesetzt. Alfa Laval arbeitet weltweit in gut 100 Ländern eng mit den Kunden zusammen, um ihnen dabei zu helfen, im globalen Wettbewerb vorne zu bleiben.

Alfa Laval ist an der Nasdaq OMX gelistet und erwirtschaftete im Jahr 2013 einen Jahresumsatz von rund 29,8 Mrd. SEK (ca. 3,45 Milliarden Euro). Das Unternehmen verfügt seit der Übernahme von Frank Mohn AS über rund 17.500 Mitarbeiter.

Kontakt
Alfa Laval Mid Europe GmbH
Claudia Berg
Wilhelm-Bergner-Strasse 7
21509 Glinde
+49 40 7274 2200
claudia.berg-pawellek@alfalaval.com
http://www.alfalaval.de

Pressemitteilungen

Rohrbündelwärmeübertrager für Minusgrade

Alfa Laval (www.alfalaval.de) stellt den neuen kompakten Rohrbündelwärmeübertrager DM vor – das erste Produkt für die Kältetechnik in dieser Produktfamilie, das speziell für Temperaturen unter null Grad entwickelt wurde.

Rohrbündelwärmeübertrager für Minusgrade

Alfa Laval Mid Europe GmbH

Glinde / Hamburg, 31. Oktober 2014 – Der Alfa Laval DM ist deutlich kompakter als das vorherige Modell, da er auf einem Trockenverdampfer mit einem einzigen Durchlauf basiert, während es beim Vorgänger noch zwei waren. Durch die kompaktere Bauweise lässt er sich deutlich leichter an Orten mit eingeschränktem Platz installieren. Der DM garantiert maximale Effizienz bei minimalen Kosten, was eine höhere Wettbewerbsfähigkeit bei den Anwendungen nach sich zieht.

Alfa Laval hat den Rohrbündelwärmeübertrager DM mit einem einzigartigen, patentierten Kälteverteilungssystem entwickelt, das im Einklang mit den neuesten europäischen Verordnungen für GWP-Kältemittel steht. Der Rohrbündelwärmeübertrager ist optimiert für R407F und R134a-Kältemittel, ist aber auch weiterhin kompatibel mit den Kältemitteln R404a und R507.

Der Rohrbündelwärmeübertrager ist ideal für den Einsatz in Supermärkten oder in der industriellen Prozesskühlung , da bei diesen typischerweise Verdampfungstemperaturen je nach Systemeffizienz und Solen – etwa Propylen- und Ethylenglykole – im Bereich von -10° bis -20° C benötigt werden.

Das verbesserte Design der Metallbleche sorgt zudem dafür, dass die Leistung an der Solenseite des Rohrbündelwärmeübertragers verbessert wird. Austauschrohre mit einem Rillenmuster im Inneren maximieren außerdem den Wärmeübertragungskoeffizienten und begrenzen die negativen Auswirkungen des Druckabfalls.

Was an dem Rohrbündelwärmeübertrager DM beeindruckt, ist zudem, dass er trotz seiner geringeren Größe eine deutliche Leistungssteigerung von mindestens 15 Prozent im Vergleich zum Vorgängermodell bietet, was die Investition für die Kunden von Alfa Laval noch kosteneffizienter macht. „Alles in allem ist es eine kompakte Einheit mit einer besseren Leistung, wodurch die Kunden einen größeren Mehrwert mit ihrem Geld erzielen“, sagt Piergiorgio Barbato, Business Manager Alfa Laval Shell & Tube.

Die erste Installation des Rohrbündelwärmeübertragers DM ist in Europa ist bereits in Betrieb. Der neue Wärmeübertrager ist weltweit bestellbar.

Über Alfa Laval:

Alfa Laval (www.alfalaval.com) ist ein weltweit führender Anbieter von Produkten und kundenspezifischen Verfahrenslösungen, die auf den Schlüsseltechnologien des Unternehmens in den Bereichen Wärmeübertragung, mechanische Separation oder Fluid Handling basieren.

Die Geräte, Systeme und Dienstleistungen des Unternehmens sind speziell entwickelt, um den Kunden bei der Optimierung der Prozesse zu unterstützen. Die Lösungen helfen ihnen beim Erhitzen, Kühlen, Separieren und Transportieren von Produkten in Branchen, in denen Lebensmittel und Getränke, Chemie und Petrochemie, Pharmaartikel, Stärke, Zucker und Ethanol produziert werden.

Die Produkte von Alfa Laval werden auch in Kraftwerken, auf Schiffen, in der Maschinenbau-Industrie, im Bergbau, in der Abwasserbehandlung sowie für Klima- und Kälteanwendungen eingesetzt. Alfa Laval arbeitet weltweit in gut 100 Ländern eng mit den Kunden zusammen, um ihnen dabei zu helfen, im globalen Wettbewerb vorne zu bleiben.

Alfa Laval ist an der Nasdaq OMX gelistet und erwirtschaftete im Jahr 2013 einen Jahresumsatz von rund 29,8 Mrd. SEK (ca. 3,45 Milliarden Euro). Das Unternehmen verfügt seit der Übernahme von Frank Mohn AS über rund 17.500 Mitarbeiter.

Kontakt
Alfa Laval Mid Europe GmbH
Claudia Berg
Wilhelm-Bergner-Strasse 7
21509 Glinde
+49 40 7274 2200
claudia.berg-pawellek@alfalaval.com
http://www.alfalaval.de