Tag Archives: Alibaba Cloud

Pressemitteilungen

Alibaba Cloud startet „Tech for Change“-Initiative zur Stärkung der Gesellschaft

Neue Partnerschaft soll bis 2030 eine Million junge Programmiererinnen fördern

Barcelona, Spanien, 26. Februar 2019 – Alibaba Cloud, der Cloud-Computing-Bereich der Alibaba Group, hat auf dem Mobile World Congress (MWC) die Initiative Tech for Change angekündigt. Die Initiative ruft Unternehmen, Start-Ups und Jungunternehmer auf, um mit inspirierenden Ideen und Engagement gemeinsam mit Hilfe von Technologie globale soziale und humanitäre Herausforderungen in Bereichen wie Bildung, wirtschaftliche Entwicklung und Umwelt anzugehen.

Alibaba Cloud mit seiner Expertise im Bereich der Cloud-Infrastruktur zur digitalen Transformation von Unternehmen, wird zur Initiative beitragen, indem Partnern Zugang zu technologischem Know-How, globalen Computerressourcen und Talentförderungsprogrammen ermöglicht wird, darunter die Alibaba Cloud Academy und ihre KI-Wettbewerbsplattform Tianchi.

Alibaba Cloud hat beim MWC die Initiative „Tech for Change“ vorgestellt. Im Bild Wanli Min, Chief Machine Intelligence Scientist, Alibaba Cloud.
Bild: Alibaba (Bilddownload hier)

Eine der ersten Partnerschaften der „Tech for Change“-Initiative zielt darauf ab, die Bildung von Frauen auf der ganzen Welt zu unterstützen: Beim WMC wurde die Zusammenarbeit mit iamtheCODE verkündet, der ersten afrikanisch geführten globalen Bewegung, die Regierungen, Unternehmen und Organisationen auf STEAMED (Science, Technology, Engineering, Arts, Mathematics, Entrepreneurship, and Design) Bildung hinweist, verkündet. Die Partnerschaft wird junge Programmiererinnen durch kostenlose Online-Trainings und freien Zugang zu Cloud-Computing-Ressourcen unterstützen, mit dem Ziel, bis zum Jahr 2030 eine Million weibliche Programmiererinnen zu erreichen.

„Durch die Tech for Change-Initiative wollen wir Kreativität und Innovation zusammenbringen, um kritische Probleme und Herausforderungen der Menschheit anzugehen, wie z.B. Gleichberechtigung in der Bildung, Gesundheitsversorgung für Benachteiligte, nachhaltige Landwirtschaft und Naturschutz“, sagte Dr. Wanli Min, Chief Machine Intelligence Scientist, Alibaba Cloud. „Indem wir Technologie zugänglicher und erschwinglicher machen, können wir Kreativität wecken und die nächste Generation fördern, die unsere Welt zu einem besseren Ort machen werden wird.“

„Als Befürworter der Anwendung von Technologien für das soziale Wohl glauben wir, dass erschwingliche Cloud-Infrastrukturen und zugängliche intelligente Technologien das Potenzial haben, dass kleinere Unternehmen einen großen Unterschied bei der Schaffung einer besseren Welt machen.“ Min fügte hinzu: „Wir fordern alle auf, Kräfte zu bündeln und Teil der globalen Gemeinschaft Tech for Change zu sein.“

Die Initiative spiegelt das langjährige Engagement von Alibaba Cloud wieder, die Gesellschaft durch Technologie zu stärken. Alibaba Cloud arbeitet seit Jahren mit kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) an Projekten im sozialen Bereich zusammen, darunter ROYBI, ein Robotikunternehmen für frühkindliche Bildung, und Curefun, ein chinesisches KI-Unternehmen, das virtuelle Patienten zur Ausbildung von Ärzten und Krankenschwestern in ländlichen Gebieten Chinas erstellt. Alibaba Cloud baute 2017 auch eine technische Wohltätigkeits-Plattform, den „Green Code“, um professionelle IT-Freiwillige mit gemeinnützigen Organisationen in China zu verbinden. Im Jahr 2018 registrierten sich mehr als 3.000 Ingenieure für Wohltätigkeitsprogramme von insgesamt 168 Organisationen.

„Dies ist ein historischer Moment“: iamtheCODE hat eine Partnerschaft mit Alibaba Cloud verkündet, die bis zum Jahr 2030 eine Million Frauen und Mädchen in der IT unterstützen soll. Bild: Alibaba (Bilddownload hier)

Im Rahmen der Partnerschaft mit iamtheCODE wird Alibaba Cloud maßgeschneiderte Kurse zu Themen wie Cloud Computing, Datenanalyse, Machine Learning und Sicherheit anbieten. iamtheCODE wird Alibaba Cloud in sein Lehrprogramm aufnehmen, Zertifikate an junge Studentinnen vergeben, die den Kurs absolvieren, um ihnen bei ihrem beruflichen Weg in Richtung Ingenieurwesen und anderer Fachrichtungen zu helfen. Bis heute haben über 13.000 Mädchen Zugang zum Lehrprogramm von iamtheCODE. Darüber hinaus erhält jeder eingeschriebene Student während seines Studiums kostenlosen Zugang zu Cloud-Computing-Ressourcen.

„iamtheCODE ist in 64 Ländern vertreten und freut sich, mit Alibaba Cloud zusammenzuarbeiten, um mehr junge Frauen und Mädchen aus stark benachteiligten Umfeldern weltweit zu gewinnen und mit Technologie ihr Leben zu verändern. Unser integriertes Lehrprogramm wird durch Alibaba Cloud noch besser zugänglich werden. iamtheCODE möchte durch Technologie das Leben junger Unternehmerinnen verändern, sie auf den Arbeitsmarkt vorbereiten und mit den digitalen Kompetenzen der Zukunft ausstatten“, sagte Marieme Jamme, Gründerin von iamtheCODE. „Wir sind wirklich stolz und begeistert über die neuen Möglichkeiten für jungen Frauen, da sie Zugang zu den neuen technologischen Entwicklungen von Alibaba Cloud haben werden. Dies ist ein historischer Moment. Die Zusammenarbeit mit Alibaba Cloud wird das Leben von Millionen junger Frauen weltweit entscheidend verändern.“

Weitere Informationen finden Sie auf der Website unter https://www.alibabacloud.com/campaign/mwc-2019

Über Alibaba Cloud
Alibaba Cloud, der Cloud-Computing-Bereich der Alibaba Group, wurde 2009 gegründet und gehört laut Gartner zu den drei weltweit führenden IaaS-Anbietern und ist laut IDC der größte Anbieter von Public Cloud-Services in China. Alibaba Cloud bietet eine umfassende Palette von Cloud Computing Services für Unternehmen weltweit, darunter Händler auf den Marktplätzen der Alibaba Group, Start-ups, Unternehmen und Regierungsorganisationen. Alibaba Cloud ist der offizielle Cloud Services Partner des Internationalen Olympischen Komitees.

Firmenkontakt
Alibaba Cloud
Sven Kersten-Reichherzer
Sendlinger Straße 42 A
80331 München
089 / 211 871 36
AlibabaCloud@schwartzpr.de
https://www.alibabacloud.com/

Pressekontakt
Schwartz Public Relations
Sven Kersten-Reichherzer
Sendlinger Straße 42 A
80331 München
089 / 211 871 36
AlibabaCloud@schwartzpr.de
https://www.schwartzpr.de

Bildquelle: Alibaba

Pressemitteilungen

Alibaba Cloud stellt neue Produkte vor, um Datenintelligenz für Unternehmen zu ermöglichen

Global Cloud Computing Marktführer bietet bewährte Lösungen, die von der Alibaba Group eingesetzt werden, um Unternehmen mit umsetzbaren Erkenntnissen zu unterstützen

Barcelona, Spanien, 26. Februar 2019, Alibaba Cloud, der Cloud-Computing-Bereich der Alibaba Group, hat auf dem Mobile World Congress sieben neue Lösungen und zwei neue Features für die internationalen Märkte vorgestellt. Die Produkteinführungen reichen von Serverless Computing, Data Analytics, Global Networking, High Performance Storage bis zu Enterprise Database und ermöglichen es den Kunden, einfach und zuverlässig aussagekräftige Geschäftsinformationen abzuleiten, um im Zeitalter des intelligenten Geschäfts erfolgreich zu sein. Diese neuen Dienstleistungen sind Teil des technologischen Backbones, auf dem die verschiedenen Geschäftseinheiten der Alibaba Group basieren, darunter Einzelhandel, Finanz-Technologie, Logistik, Medien und Unterhaltung sowie digitales Branding und Marketing. Mit diesen neuen Funktionen können globale Kunden die Vorteile der bewährten, skalierbaren und sicheren Technologien nutzen und ihr Geschäftswachstum beschleunigen.

Heutzutage müssen globale Unternehmen und Internet-Start-Ups gleichermaßen schnell Erkenntnisse aus Daten gewinnen und intelligente Geschäftsentscheidungen zeitnah treffen. Sie stehen typischerweise vor Herausforderungen bei der Verwaltung und Analyse von großen Datenmengen und der Verarbeitung von Echtzeit-Streaming-Daten. Um diese für die Kunden zu lösen, startet Alibaba Cloud Realtime Compute, das Millionen von Ereignissen pro Sekunde verarbeiten und Echtzeit-Entscheidungen unterstützen kann, z.B. für die Betrugserkennung, und QoS-Überwachung von Telekommunikationsnetzen. Um Kunden bei der Verwaltung und Analyse großer Datenmengen zu unterstützen, hat Alibaba Cloud die verbesserten DataWorks und MaxCompute 2.0 eingeführt, welche eine Verarbeitungsrate von 100PB/Tag bieten. Für Kunden, die unstrukturierte, heterogene Datensätze bei Bedarf untersuchen möchten, bietet Data Lake Analytics die Möglichkeit, Petabyte von Daten serverlos mit Standard-SQL abzufragen und nur für die gescannte Datenmenge zu bezahlen.

„Unternehmen auf der ganzen Welt verlassen sich zunehmend auf Datenintelligenz, um Innovationen voranzutreiben, Abläufe zu digitalisieren und Kunden zu begeistern“, sagte Henry Zhang, Senior Staff Product Manager von Alibaba Cloud. „Wir arbeiten mit Kunden aus vielen Branchen auf diesem Weg der digitalen Transformation zusammen. Wir sind bestrebt, unsere bewährte Inhouse-Technologie in breit einsetzbare Services umzuwandeln und die Vorteile an Kunden weltweit weiterzugeben, damit sie schnell Anwendungen für 5G, Edge Computing und IOT entwickeln und die Markteinführungszeit verkürzen können.“

Neben neuen Produkten für die Datenanalyse hat Alibaba Cloud auch eine Reihe leistungsfähiger Infrastrukturverbesserungen eingeführt, um intelligente Unternehmen auf globaler Ebene zu unterstützen. Kunden können nun unternehmensweite Datenbankanwendungen auf ApsaraDB for MariaDB TX bereitstellen und die Vorteile von SQL Server Enterprise Always On nutzen, um Hochverfügbarkeits- und Disaster Recovery-Pläne auf Unternehmensebene bereitzustellen. Kunden, die dateibasierte High Performance Computing Workloads wie autonomes Fahren und wissenschaftliches Entdecken entwickeln, können nun das Cloud Parallel File System für erstklassige Parallelität und Bandbreite nutzen. Schließlich ermöglicht Elastic Container Instance den Kunden, Container einfach und ohne die Mühe der Verwaltung von Servern und Clustern zu nutzen; und Global Connection Solution unterstützt Unternehmen bei der einfachen Bereitstellung eines zuverlässigen, latenzarmen globalen Netzwerks zur Unterstützung ihrer internationalen Geschäftsabläufe.

„Wir glauben an den Aufbau einer Weltklasse-Infrastruktur, die Bereitstellung intelligenter Anwendungen auf dieser Architektur und die Verwendung von Echtzeit-Analysen, um datengesteuerte Entscheidungen zu treffen“, sagte Yeming Wang, General Manager, Alibaba Cloud EMEA. „Darüber hinaus bieten wir robuste grenzüberschreitende Lösungen für Unternehmen und Ökosystempartner, die global und in den schnell wachsenden asiatischen Märkten expandieren wollen. Diese bewährten und konformen Lösungen werden bereits von der Alibaba Group eingesetzt, und wir hoffen, dass unsere Kunden unsere Expertise nutzen können, um einen Mehrwert für ihre Endkunden zu schaffen.“

Diese Lösungen und Dienstleistungen haben bereits positive Ergebnisse für Kunden in China hervor gebracht und werden nun für immer mehr internationale Kunden verfügbar.

Über Alibaba Cloud
Alibaba Cloud, der Cloud-Computing-Bereich der Alibaba Group, wurde 2009 gegründet und gehört laut Gartner zu den drei weltweit führenden IaaS-Anbietern und ist laut IDC der größte Anbieter von Public Cloud-Services in China. Alibaba Cloud bietet eine umfassende Palette von Cloud Computing Services für Unternehmen weltweit, darunter Händler auf den Marktplätzen der Alibaba Group, Start-ups, Unternehmen und Regierungsorganisationen. Alibaba Cloud ist der offizielle Cloud Services Partner des Internationalen Olympischen Komitees.

Firmenkontakt
Alibaba Cloud
Sven Kersten-Reichherzer
Sendlinger Straße 42 A
80331 München
089 / 211 871 36
AlibabaCloud@schwartzpr.de
https://www.alibabacloud.com/

Pressekontakt
Schwartz Public Relations
Sven Kersten-Reichherzer
Sendlinger Straße 42 A
80331 München
089 / 211 871 36
AlibabaCloud@schwartzpr.de
https://www.schwartzpr.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Alibaba Cloud ruft Deutschlands erste Tianchi Challenge aus

Alibaba Cloud ruft Deutschlands erste Tianchi Challenge aus

Die Gewinner der letzten Tianchi-Challenge 2017

Alibaba Cloud, die Cloud-Computing-Sparte der Alibaba Group, fordert Deutschlands Nachwuchs-Datenforscher heraus: Beim deutschlandweit ersten Tianchi-Wettbewerb sind Startups und Studenten aufgerufen, anhand von Daten, die das in Oberpfaffenhofen ansässige Earth Observation Center (des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt) zur Verfügung stellt, den in vielen Regionen der Welt rasant voranschreitenden Prozess der Urbanisierung zu ergründen.

Der Wettbewerb ist noch offen für weitere Teilnehmer – den Gewinnern winken nicht nur Geldpreise, sondern zum Beispiel auch ein Kräftemessen mit den besten Daten-Köpfen in China. Hier gehts zur Anmeldung: https://bit.ly/2Baw1PR

Alibaba Cloud ist in Deutschland noch recht jung, betreibt aber bereits zwei Rechenzentren in Frankfurt und baut ein Team auf. Hier liegt die Motivation für einen solche Wettbewerb auf der Hand: die besten Nachwuchsköpfe im Bereich Algorithmen und AI zu finden – Stepstone als Partner des Wettbewerbs ist kein Zufall. Warum macht es für Startups und Studenten Sinn, hier mit zu forschen?

Die Gewinner der letzten Tianchi-Challenge 2017, welche in Großbritannien ausgetragen wurde, berichten:
„Wir schreiben das Jahr 2050 und Ballons sind das bevorzugte Transportmittel, um Pakete auszuliefern. Kannst du den besten Algorithmus schreiben, mit dem diese Ballons durch alle Wetterlagen navigieren können – und somit die Logistik verbessern?“ So lautete damals die Anforderung. Die Teilnehmer sollten die besten Routen für zehn verschiedene Ballons berechnen, die über fünf Tage verteilt Ziele im ganzen Land anfliegen sollten. Met Office hatte verschiedene Vorhersagen zur Windgeschwindigkeit ausgegeben, mit denen die Teilnehmer eine konsolidierte Vorhersage auf Stundenbasis berechneten, um ihre Flugrouten darauf zu stützen.

Qi und Ivan sind Entwickler bei Rolls Royce. Zusammen mit ihrem Studienfreund Dan haben sie die Anfang 2018 vom meteorologischen Institut Met Office ausgeschriebene Tianchi Challenge gewonnen. „Für uns war die Challenge wirklich interessant und wir haben jede Menge nützliche Erfahrungen gesammelt – sowohl in Bezug auf Data Science als auch im Programmieren“, sagt Qi. „Python war Ivan und mir ziemlich neu. Es fühlt sich an, als hätten wir in dieser kurzen Zeit mehr gelernt als in den Onlinekursen, an denen wir teilgenommen hatten.“

Eine Herausforderung, mit der das Team zu kämpfen hatte, war Zeitdruck: „Wir mussten lernen, dass es viel länger dauert als gedacht, eine Idee in einen Code zuübersetzen. Außerdem mussten wir uns disziplinieren, nicht ständig das Rad neu erfinden zu wollen. Wir haben bereits geschriebene Algorithmen genutzt, wodurch wir dann relativ schnell selbst einen vernünftig komplexen Algorithmus hatten“. Besonders wertvoll fanden die Teilnehmer natürlich auch die Ressourcen, die ihnen zur Verfügung standen: „Uns war vorher überhaupt nicht klar, auf welche Rechenleistung wir zugreifen können“, berichtet Qi.

Und so funktioniert das Ganze: Der Tianchi-Wettbewerb – egal ob in Deutschland, UK, China oder in einem anderen Land – wird auf der Crowd-Intelligence-Plattform von Alibaba Cloud, genannt Tianchi, ausgetragen. Die Plattform hat bereits über 120.000 Datenforscher aus knapp 80 Ländern angezogen, deren Disziplinen von Data Mining und Artificial Intelligence bis Machine Learning reichen. Online arbeiten sie dann zusammen, um echte gesellschaftliche Probleme zu lösen, wie zum Beispiel Wege zu finden, welcheWartezeiten an Mautstationen in staugeplagten chinesischen Großstädtenverringern.

Die Met Office Challenge hatte zum Beispiel über 2.000 Teilnehmer aus 46 Ländern. Die Algorithmen, die dabei entwickelt wurden, sollen Met Office zwei bis fünf Prozent Logisitk-Einsparungen ermöglichen. Qi, Ivan und Dan wurden beim Mobile World Congress in Barcelona geehrt.

Alibaba Cloud bringt die Tianchi-Challenge nun zum ersten Mal nach Deutschland – noch können interessierte Datenforscher einsteigen, und zwar unter https://bit.ly/2Baw1PR .

Über Alibaba Cloud
Alibaba Cloud ( www.alibabacloud.com), der 2009 gegründete Cloud-Computing-Sparte der Alibaba Group, ist Gartner zufolge unter den drei größten IaaS-Anbietern weltweit, und laut IDC der größte Anbieter von Public-Cloud-Services in China. Alibaba Cloud bietet ein umfangreiches Portfolio an Cloud-Diensten für Unternehmen weltweit, darunter Händler, die auf den Plattformen der Alibaba Group aktiv sind, Start-ups und Unternehmen. Alibaba Cloud ist der offizielle Cloud-Services-Partner des Internationalen Olympischen Komitees.

Firmenkontakt
Alibaba Cloud
Sven Kersten-Reichherzer
Sendlinger Straße 42 A
80331 München
089 / 211 871 36
AlibabaCloud@schwartzpr.de
https://www.alibabacloud.com/

Pressekontakt
Schwartz Public Relations
Sven Kersten-Reichherzer
Sendlinger Straße 42 A
80331 München
089 / 211 871 36
AlibabaCloud@schwartzpr.de
https://www.schwartzpr.de

Pressemitteilungen

VIA von Alibaba Cloud als „Best Intelligent Manufacturing Partner“ ausgezeichnet

VIA von Alibaba Cloud als "Best Intelligent Manufacturing Partner" ausgezeichnet

(Bildquelle: VIA Technologies)

Zusammenarbeit zur beschleunigten Entwicklung eines lebendigen Ökosystems im Bereich intelligenter Fertigung in China angekündigt

Taipeh (Taiwan), 09. Juli 2018 – VIA Technologies, Inc., einer der führenden Entwickler hochintegrierter Embedded Plattform- und Systemlösungen, gibt bekannt, dass das Unternehmen auf dem Partner Summit der ICA (IoT Connectivity Alliance) am 29. Juni 2018 in Zhuhai, China, von der Alibaba Cloud Business Unit als „Best IoT Intelligent Manufacturing Partner“ ausgezeichnet wurde.

Bei der Verleihung kündigte VIA zudem an, die Zusammenarbeit mit der Cloud-Sparte von Alibaba verstärken zu wollen, um die ICA-Initiative zu fördern. So soll die Entwicklung einer lebendigen Partnerlandschaft im Bereich intelligenter Fertigung, mit Upstream- und Downstream-Partnern, beschleunigt werden.

Das Gipfeltreffen wurde von der ICA, der Alibaba Cloud Business Unit und der Zhuhai City IoT Alliance sowie führenden Denkfabriken („Think Tanks“) abgehalten. Anwesend vor Ort waren Hunderte hochrangige Regierungsbeamten und Top-Führungskräfte der ICA sowie von Alibaba, Alibaba Cloud und Partnerunternehmen. Zu den auf dem Gipfel erörterten Themen zählten wichtige Entwicklungstrends aus Bereichen wie IoT, intelligente Fertigung und intelligente Städte.

„Wir sind stolz auf unsere Partnerschaft mit Alibaba Cloud im Bereich der intelligenten Fertigung im Rahmen von IoT“, erklärt Richard Brown, Vice President International Marketing bei VIA Technologies, Inc. „Im Verlauf unserer Kooperation werden die marktführende IoT-Technologie, die Plattform und das „Ökosystem“ von Alibaba Cloud mit unserer langjährigen Erfahrung bei der Entwicklung von Embedded- und Edge AI-Systemen sowie mit unserem Know-how kombiniert. Dadurch sind wir in der glücklichen Lage, Industriekunden innovative und sichere Lösungen für intelligente Fertigung anbieten zu können, die nicht nur einfach zu implementieren sind, sondern auch die Agilität und Effizienz der Produktion steigern.“

Über VIA Technologies, Inc.
VIA Technologies, Inc. ist eines der weltweit führenden Unternehmen in der Entwicklung von hochintegrierten Embedded Plattform- und Systemlösungen für KI (Künstliche Intelligenz), IoT- und Smart City-Anwendungen: von Computer Vision und Digital Signage Systemen bis zu Lösungen in der Gesundheitsversorgung, im Bereich autonomes Fahren und der industriellen Automation. Mit Stammsitz in Taipei, Taiwan, verbindet VIAs globales Netzwerk die High-Tech-Zentren der Vereinigten Staaten, Europas und Asiens. VIAs Kundenstamm umfasst viele der weltweit führenden Marken der High-Tech-, Telekommunikations- und Unterhaltungselektronik. www.viatech.com

Hinweis an Journalisten, Redakteure und Autoren: VIA bitte immer in Großbuchstaben.

The names of actual companies and products mentioned herein may be the trademarks of their respective owners.

Firmenkontakt
Pressekontakt VIA Technologies
Martin Uffmann
Münchener Straße 14
85748 Garching bei München
+49 (0) 89/ 360 363 41
martin@gcpr.net
http://de.viatech.com

Pressekontakt
GlobalCom PR-Network GmbH
Martin Uffmann
Münchener Straße 14
85748 Garching bei München
+49 (0)89 360 363-41
martin@gcpr.net
http://www.gcpr.de

Pressemitteilungen

Alibaba Cloud erhält als erstes Unternehmen weltweit das C5-Testat mit höherwertigen Anforderungen

Alibaba Cloud erhält als erstes asiatisches Unternehmen ein Testat des BSI

Alibaba Cloud, das Cloud Computing-Unternehmen der Alibaba Group, gibt bekannt, dass es den Anforderungskatalog zur Beurteilung der Informationssicherheit von Cloud-Diensten, den Cloud Computing Compliance Controls Catalogue (C5) des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), vollständig erfüllt.

Alibaba Cloud ist damit der weltweit erste Cloud-Anbieter, der das Testat mit höherwertigen Anforderungen erhalten hat. Dieses deckt Elastic Compute Service („ECS“), Relational Database Service („RDS“), Object Storage Service („OSS“), Content Delivery Network („CDN“), Server Load Balancer („SLB“), Virtual Private Cloud („VPC“) und Alibaba Cloud Security aus den Regionen Singapur und Deutschland ab.

Alibaba Cloud hat das Ziel, den höchsten Kontroll-Standards und Sicherheits-Anforderungen zu entsprechen. Das C5-Testat ist ein Standard, der nicht nur auf dem deutschen Markt gilt, sondern sich immer stärker zu einem Richtwert für alle Institutionen in ganz Europa entwickelt. Das Testat ermöglicht Kunden in Deutschland, ihre Arbeiten BSI-geprüft durchzuführen und den strengen deutschen Regelungen zu entsprechen. Außerdem können sie mit den Alibaba Cloud-Diensten ihre Arbeitsprozesse sichern.

C5 richtet sich hauptsächlich an professionelle Cloud-Dienstanbieter, deren Wirtschaftsprüfer sowie an Kunden von Cloud-Dienstanbietern. Es besteht aus 17 verschiedenen Kontroll-Anforderungen, die Cloud-Anbieter entweder komplett oder zu einem definierten Mindestmaß erfüllen müssen. Das Testat ist unter anderem Pflicht für Unternehmen, die in Deutschland mit Behörden zusammenarbeiten und kommt auch im privaten Sektor immer häufiger zur Anwendung. C5 soll eine einheitliche Zertifizierung von Cloud-Diensten bieten, da keine gemeinsamen Standards existieren.

Arne Schönbohm, Präsident des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) erklärt: „Informationssicherheit ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor der Digitalisierung. Der C5-Standard ist bereits fest etabliert und bietet allen Unternehmen, die im Rahmen der voranschreitenden Digitalisierung einen Cloud-Dienst nutzen wollen, eine gute Entscheidungshilfe im Cloud-Markt.“

Bisher haben erst fünf Cloud-Dienstanbieter das Testat mit regulären Anforderungen erhalten. Alibaba Cloud hat sogar die höherwertigen Anforderungen bestanden. Kunden können nun sichergehen, dass die Dienste des Unternehmens den höchsten internationalen Standards in allen Bereichen entsprechen – von Sicherheit über Geschäftskontinuität bis hin zu Interoperabilität und Datenschutz.

Simon Hu, Senior Vice President bei der Alibaba Group und Präsident bei Alibaba Cloud erklärt: „Alibaba Cloud hat sich zum Ziel gesetzt, in allen Aspekten den höchsten Standards zu entsprechen, weltweit. Wir sind stolz darauf, das erste Unternehmen zu sein, dass die C5-Anforderungen mit höherwertigen Anforderungen erfüllt. Das wird das Vertrauen, das Unternehmen in uns setzen, noch weiter stärken und unsere Kundenbasis wachsen lassen – in Deutschland, aber auch in ganz Europa.“

Außerdem ist Alibaba Cloud Mitglied in der Trusted Cloud-Organisation, einem Technologieprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi). Die Mitgliedschaft ist ein Qualitätssiegel, das zeigt, dass Alibaba Cloud ein vertrauenswürdiger Cloud-Dienst ist. Das unterstreicht Alibabas wachsende Präsenz in der Region und zeigt, dass das Unternehmen immer den führenden Standards eines Markts entspricht.

Im Jahr 2009 gegründet, ist Alibaba Cloud ( www.alibabacloud.com), der Cloud Computing-Geschäftszweig der Alibaba Group, untern den weltweit top drei IaaS-Anbietern, laut Gartner, und der größte Anbieter von Public Cloud-Diensten in China, laut IDC. Alibaba Cloud bietet Unternehmen weltweit einen großen Umfang an Cloud Computing-Diensten. Darunter befinden sich Händler, die auf den Alibaba Group Plattformen verkaufen, Start-ups, Unternehmen und Regierungsorganisationen. Alibaba Cloud ist der offizielle Cloud-Dienst-Partner des Internationalen Olympischen Komitees.

Firmenkontakt
Alibaba Group
Barbara Mieth
Sendlinger Straße 42A
80331 München
+49 89 211871-43
alibaba@schwartzpr.de
http://alibabagroup.com

Pressekontakt
Schwartz Public Relations
Barbara Mieth
Sendlinger Straße 42A
80331 München
+49 89 211871-43
alibaba@schwartzpr.de
http://www.schwartzpr.de