Tag Archives: Alleinstellungsmerkmal

Pressemitteilungen

KfW-40 Plus Förderung senkt Energiekosten für Hausbesitzer

Wer aktuell sein neues Haus plant und über ein energiesparendes Effizienzhaus mit moderner Haustechnik nachdenkt kann attraktive Förderungen vom Staat nutzen und seine künftigen Energiekosten senken.

KfW-40 Plus Förderung senkt Energiekosten für Hausbesitzer

Zukunftorientiert Bauen / Foto: enerix

Bauherren, die nach dem KfW 40 Plus Standard ihr neues Zuhause bauen erhalten einen zinsgünstigen KfW-Kredit über 100.000 Euro und zusätzlich einen Tilgungszuschuss in Höhe von 15 Prozent. Eine attraktive Unterstützung, die immer mehr Bauherren bei der Planung der eigenen vier Wände nutzen.

Was ist ein KfW-Effizienzhaus 40 Plus?

Bei einem KfW-Effizienzhaus ist der Standard besser, als in der Energieeinsparverordnung (EnEV) vorgeschrieben. Die Zahlen hinter den KfW Standards, wie beispielsweise KfW-40 beziehen sich auf den anteiligen Eigenverbrauch des Effizienzhauses im Verhältnis zu einem standardisierten Referenzhaus. Ein Haus mit einem Effizienzstandard 40 benötigt beispielsweise nur 40 Prozent der Energie des Referenzhauses. Je geringer die Zahl, desto effizienter bzw. förderungsfähiger ist die Immobilie. Bei einem KfW 40 Plus Haus wird die benötigte Energie zu einem Großteil selbst hergestellt und macht das Haus damit noch effektiver. Eine ca. 35 Quadratmeter große Photovoltaikanlage produziert über das Jahr so viel Strom, wie eine vierköpfige Familie im Jahr verbraucht. Um nach dem Standard 40 Plus gefördert zu werden, benötigt ein Haus noch folgende zusätzliche Voraussetzungen.

– Eine Photovoltaikanlage mit einer vorgegebenen Mindestgröße

– Einen stationären Stromspeicher mit einer vorgegebenen Mindestgröße

– Eine Visualisierung mit der die Ertragsdaten dargestellt werden können

– Und eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung

Wie groß müssen die Photovoltaikanlage und der Stromspeicher sein?

Die Größe der Photovoltaikanlage ist entsprechend der Gebäudenutzfläche zu bestimmen und beträgt mindestens 500 Kilowattstunden (kWh) pro Jahr bzw. 10 kWh pro Quadratmeter und Jahr. Der Stromspeicher muss gemäß Herstellerangabe mindestens eine nutzbare Speicherkapazität aufweisen, die der Leistung der stromerzeugenden Anlage entspricht.

Ein Beispiel aus der Praxis

Bei einem Einfamilienhaus mit einer Nutzfläche von 250 Quadratmeter muss die Photovoltaikanlage 2.500 Kilowattsunden pro Jahr (kWh/a) produzieren. Unter Berücksichtigung des regionalen Energieertrages müsste die Photovoltaikanlage ca. 20 Quadratemer bzw. ca. 3,0 Kilowatt-Peak (kWp) groß sein und der Speicher eine Speicherkapazität von 3 Kilowattstunden (kWh) besitzen.

„Diese Vorgaben geben das Minimum einer Photovoltaikanlage oder des Speichers an“ erläutert Rainer Köpsell, Geschäftsinhaber von enerix Neumünster-Kiel, einer bundesweit tätigen Fachbetriebskette für dezentrale Energiesysteme. „Damit auch die Wärmepumpe oder das künftige Elektroauto unserer Kunden mit Solarstrom betrieben oder beladen werden können, empfehlen wir die Anlagen größer auszulegen. Die Mehrkosten sind im Verhältnis zum Nutzen sehr gering“, ergänzt der Energieexperte.

Zusammengefasst heißt das, dass das sich das KfW 40 Plus Programm für Bauherren mehrfach rechnet. Zum ersten erhalten Bauherren eine günstige Finanzierung mit besonderen Vertragsbedingungen. Den Großteil des künftigen Energiebedarfs stellen die Hausbesitzer selbst her und machen sich damit unabhängig von steigenden Stromkosten und Energiekonzernen. Die Installationskosten sind geringer, wenn die Anlage während der Bauphase installiert wird als bei einer Nachrüstung und der letzte und wichtigste Punkt ist die Reduzierung des CO2 Ausstoßes.

Weitergehende Informationen erhalten Bauherren unter http://www.enerix.de/service/kfw-40-plus-foerderung/

Smart Energy Concept by enerix Neumünster-Kiel

Das Unternehmen enerix Neumünster-Kiel ist Serviceanbieter für Energielösungen und dezentrale Energiesysteme. Als Teil der MVV-Energie AG liefert enerix dezentrale und nachhaltige Energielösungen für Hausbesitzer und mittelständige Betriebe. Das Alleinstellungsmerkmal ist der Rundumservice den enerix seinen Kunden bietet. Mit derzeit 39 Standorten in Deutschland und Österreich und mit über 6.000 installierten Systemen gehört enerix heute zu den erfahrensten Anbietern für Energielösungen im Markt.

Wir bieten unseren Kunden schlüsselfertige Energielösungen für Privathäuser bis zu mittelständigen Unternehmen. Höchste Energieeffizienz und niedrige Nebenkosten ist unser Ziel im Interesse der Kunden. Zu den Hauptthemen gehören die Eigenenergieerzeugung und die hocheffiziente Nutzung der selbst erzeugten Energie. Wir beschäftigen uns seit über 17 Jahren hauptsächlich mit folgenden Themen:

Photovoltaik, Solarstrom, Stromspeicher, Energieeffizienz, Infrarotheizung, LED, Energiemanagement, Wärmepumpen, Brauchwasserwärmepumpen, Energiedächer, Elektromobilität und Heizungsunterstützung

Aus den genannten Themenbereichen, leiten wir durch Kombination von verschiedenen Komponenten aus den einzelnen Themenbereichen, entsprechende Energielösungen ab und erstellen für unsere Kunden das individuelle und bedarfsgerechte Energiekonzept.

Smart Energy Concept by enerix Neumünster-Kiel

Firmenkontakt
enerix Neumünster – Kiel
Rainer Köpsell
Memellandstr. 2
24537 Neumünster
04321-7834463
rainer.koepsell@enerix.de
http://www.enerix.de/photovoltaik/region/neumuenster-kiel-rendsburg/

Pressekontakt
enerix Neumünster – Kiel
Rainer Köpsell
Memellandstr. 2
24537 Neumünster
04321-7834463
rainer.koepsell@enerix.de
http://www.enerix.de/photovoltaik/region/neumuenster-kiel-rendsburg/

Pressemitteilungen

Das individuelle Alleinstellungsmerkmal für Handwerker

Fachkompetenz genügt nicht mehr – warum Personal Branding eine echte Chance für Handwerker ist

Das individuelle Alleinstellungsmerkmal für Handwerker

Das individuelle Alleinstellungsmerkmal für Handwerker – Personal Branding als echte Chance.

Viele Handwerker kennen die Herausforderung: Sie beherrschen ihren Beruf, aber die Konkurrenz kann das genauso von sich behaupten. Das macht es Fliesenlegern, Messebauern, Klempnern, Zimmerleuten und anderen Handwerkern sehr schwer, sich deutlich vom Wettbewerb abzuheben. Und selbst, wenn es ein Alleinstellungsmerkmal gibt – etwa eine neue Verarbeitungstechnik -, dauert es nicht lange, bis die Konkurrenz es nachahmt.

Marketing-Fachmann Benjamin Schulz kennt die Lösung für dieses scheinbar unlösbare Problem: „Als Handwerker müssen Sie in der Außendarstellung auf etwas setzen, was Ihre Konkurrenz nicht hat und auch nicht nachahmen kann: Ihre Persönlichkeit.“ Was ist der Vorteil einer solchen Marketing- und Kommunikationsstrategie? „Wenn Sie sich als Mensch präsentieren, fühlen sich viele Kunden bereits von Ihnen angesprochen, bevor sie Sie überhaupt getroffen haben.“

Die Kunst, sich in Unternehmer-Settings als Individuum darzustellen, nennt man Personal Branding – eine Kunst, mit der Schulz und das Team seiner Agentur werdewelt schon seit Jahren Menschen bekannt und erfolgreich machen. Für einen Handwerker gibt es zahlreiche Plattformen, auf denen er sich gezielt präsentieren kann: die Website, die Karosserie des Fuhrparks, der Auftritt in Branchenbüchern, sogar die Art und Weise, wie Kunden am Telefon oder am Arbeitsplatz begrüßt werden. „All das trägt dazu bei, wie Sie als Handwerker wahrgenommen werden“, so Schulz. „Anstatt das dem Zufall zu überlassen, binden Sie es aktiv in Ihr Marketing ein. Und das Beste: Sie brauchen dafür keine falsche Fassade aufzubauen, denn im Kern steht, dass Sie Sie selbst sind.“

Handwerker, die auf Personal Branding setzen, können auch auf Facebook, Twitter und anderen sozialen Netzwerken ganz unverstellt als Individuen auftreten, Bilder ihrer Arbeit posten und sich so nach und nach als Menschen bekanntmachen. „Und wer beim Kunden nicht nur als Handwerker, sondern auch als Mensch überzeugt, der wird auch gerne weiterempfohlen“, schließt Schulz ab.

Hier werden Sie fündig, wenn Sie mehr zum Thema „Personal Branding für Handwerker“ erfahren möchten.

Werdewelt, die Agentur für Personal Branding, schafft Klar.heit. Entwickeln Sie mit den Profis eine auf Sie zugeschnittene Positionierung und die passende Strategie. Die Klar.macher von werdewelt sorgen für die konsequente Umsetzung in der Marketingkommunikation. Aufbauend auf dem Positionierungstag füllen wir Ihre Personal Branding-Strategie mit Leben: Im Internet, in Printmedien, in der Presse, als Buch oder in Form von Online-Applikationen – crossmedial.

Was uns besonders macht? Wir vereinen die Kompetenz, Kreativität und Verlässlichkeit einer Marketingagentur mit Insiderkenntnissen und Erfahrung aus über 10 Jahren Personal Branding. Wir arbeiten mit Trainern, Beratern und Coaches sowie mit Speakern, Anwälten, Ärzten oder Musikern. Geschäftsführer und Autor Ben Schulz weiß: Erfolg braucht ein Gesicht! Denn ohne Personal Branding geht heute nichts mehr.

Wir machen Menschen zu Marken.

Firmenkontakt
werdewelt GmbH
Benjamin Schulz
Aarstraße 6
35756 Mittenaar-Bicken
+49 2772 5820-10
mail@werdewelt.info
http://www.werdewelt.info

Pressekontakt
werdewelt GmbH
Benjamin Schulz
Aarstraße 6
35756 Mittenaar-Bicken
+49 2772 5820-10
info@werdewelt.info
http://www.werdewelt.info

Pressemitteilungen

Kunden in Einrichtungsfragen überzeugend beraten

Mit der neuen Weiterbildung zum „Wohnkonzepter“ schafft die Firma Nimo Consulting für Möbelhäuser ein wahres Alleinstellungsmerkmal um der Großfläche ein Schnäppchen zu schlagen.

Kunden in Einrichtungsfragen überzeugend beraten

Mit dem Nimo Consulting „Wohnkonzepter“ zum Alleinstellungsmerkmal für Möbelhäuser

Bisher gibt es sie nur ganz vereinzelt: die Einrichtungsspezialisten, die die Beratung im Hause des Kunden fortsetzen. Denn viele Möbelhäuser haben noch nicht erkannt, welches Potenzial in ihnen verborgen liegt. „Sie kommen genau dann zum Einsatz, wenn der Kunde uns durch Ausflüchte zu entkommen versucht“, erzählt Sabine Nimo, die Geschäftsführerin von Nimo Consulting. Weil häufig wird der Kunde, je näher er dem Kaufvertrag kommt, nachdenklicher. „Die Unsicherheit des Kunden in Kombination mit dem nicht abschlussstarken Verkäufer entfernt uns vom Umsatzziel“, erklärt Nimo.

Viele Verkäufer lassen sich hier die Chance durch die Lappen gehen, den Kunden bei sich Zuhause zu Ende zu beraten und abzuschliessen. „Oft liegt das daran, dass die Möbelhäuser ihre Mitarbeiter nicht für diesen Fall ausgestattet haben und dass Prozesse zur Etablierung der Systematik durch die Führung im Hause fehlen“. Neben dem Know-how fehlt das Equipment für den professionellen Auftritt. Das können Möbelhäuser aber jetzt nachholen, denn Nimo Consulting bietet nun eine Weiterbildung zum „Wohnkonzepter“ an. Gerade mittelständische Häuser können sich dadurch vom Wettbewerb abgrenzen und ihren Auftritt beim Kunden optimieren. „Wir bieten mit dem Wohnkonzepter ein Strategiepaket zur Umsetzung und somit langfristigen Sicherung von mehr Umsatz.“

„Wir werden mittlerweile überall von Profis beraten, egal, ob es um Kleidung, Sport oder Kochkünste geht, nur bei Möbeln lassen wir unsere Kunden zu Hause allein“, schlussfolgert Nimo.
Der Markt zeigt uns, dass die Reise im Verkauf sich ein Stück für Stück in die Wohnung des Kunden verlagert. Sieht man sich www.outfittery.de oder ähnliche Portale an, so wird klar, dass der Kunde individuell für sich gestaltete Lösungen sucht.

Deshalb beinhaltet die Weiterbildung zum Wohnkonzepter Themen wie Raum & Lichtgestaltung, Farbplanerstellung,Warenkunde sowie Business Knigge. Weitere Spots liegen auf der Bedarfsermittlung und dem Abschlusstraining. „Außerdem geben wir den Verkäufern die bewährte Furnplan Basis mit“, so Nimo. Das viertägige Training findet in der Möbelverkaufakademie von Nimo Consulting in Duisburg statt. Mit einem Strategietage für die Führung wird das Programm abgerundet.

„Wir haben verschiedene Fachtrainer zu den unterschiedlichen Themen geladen, die ihr Expertenwissen exklusiv weitergeben“, erzählt Nimo. Wer sich dafür interessiert, findet hier weitere Informationen zu Nimo Consulting: www.nimo-consulting.de

Wenn es um Umsatzsteigerung, Verkaufssteuerung und Zertifizierung im Möbelhandel geht, ist Sabine Nimo die richtige Ansprechpartnerin. Sie und ihr Team von Nimo Consulting sind seit mehr als 10 Jahren auf praxisnahe und nachhaltige Verkaufstrainings spezialisiert.

Mit 27 Jahren \\\\\\\“Möbelerfahrung\\\\\\\“ weiß Nimo, wovon sie spricht, und kennt die Situationen vom Kundendienst über den Verkauf bis zur Auslieferung im Möbelhandel genau. Ihr Ziel ist es, Menschen darin zu unterstützen, ihre Fähigkeiten so zu optimieren, dass sie für das Unternehmen die beste Leistung erbringen können und wollen. Wichtig ist ihr dabei, nicht nur Wissen zu vermitteln, sondern die Teilnehmer mitzunehmen.

Kontakt
Nimo Consulting
Sabine Nimo
Vinckeweg 29
47119 Duisburg
0 2 03 – 51 86 00 27
0 2 03 – 51 92 13 43
nimo@nimo-consulting.de
http://nimo-consulting.de/

Pressemitteilungen

Benefiz-Konzert mit Marquess in Hannover

Benefiz-Konzert mit Marquess in Hannover

Marquess – Foto (c)Sony

Die Popband Marquess aus Hannover unterstützt mit einem ganz besonderen Konzert die diesjährige NDR Aktion „Hand in Hand für Norddeutschland“ für Flüchtlinge. NDR 1 Niedersachsen lädt zu dem Radiokonzert unter dem Motto „Mein Star ganz nah“. Die Band tritt auf am Dienstag, 8. Dezember, ab 19.30 Uhr im Kleinen Sendesaal des NDR Landesfunkhauses Niedersachsen in Hannover. Der Erlös des Abends kommt zu 100 Prozent der Flüchtlingshilfe des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes zugute, dem diesjährigen Partner der NDR Benefizaktion. NDR 1 Niedersachsen sendet den zweistündigen Mitschnitt des Konzerts mit ausführlichen Interviews am Zweiten Weihnachtsfeiertag (26. Dezember) von 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr.

Die Marquess-Bandmitglieder verzichten auf ihr Honorar. Außerdem haben sie sich eigens für dieses Konzert besondere Arrangements ihrer Songs ausgedacht. Unterstützt werden sie von einer erweiterten Live-Band mit Streichern und Bläsern. Im Anschluss an das Konzert in exklusivem Rahmen – mit nur 270 Gästen – gibt die Band eine Autogrammstunde.

Ihrer Debüt-Single „El Temperamento“ wurde zum Sommerhit des Jahres 2006. Seitdem gehört Marquess zu den populärsten deutschen Bands. Mit ihrem spanischsprachigen Latino-Pop haben sie sich hierzulande ein Alleinstellungsmerkmal geschaffen und stürmten die Charts mit Songs wie „Vayamos Companeros“, „La Vida Es Limonada“, „Arriba“ oder „Bienvenido“. Auf ihrem aktuellen Album „Favoritas“ widmen sie sich Neu-Interpretationen von spanischen und lateinamerikanischen Klassikern.

Tickets für das Benefizkonzert mit nummerierten Plätzen sind zum Preis von 30 Euro im NDR Ticketshop (Telefon 0511/277 898 99, online: www.ndrticketshop.de ) erhältlich. Einlass ist ab 18.30 Uhr, Konzertbeginn um 19.30 Uhr. Es wird keine Vorverkaufsgebühr erhoben – der Erlös geht komplett auf das Spendenkonto.

Im Rahmen der Benefizaktion „Hand in Hand für Norddeutschland“ berichten alle NDR Programme von Montag, 30. November, bis Freitag, 11. Dezember, über die Situation von Flüchtlingen im Norden sowie die Arbeit der Flüchtlingshilfe des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes und rufen zum Spenden auf.

Kontakt
Medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu

Pressemitteilungen

Meerbuscher Immobilienmakler geht neuen Weg mit dem WohnGold-Magazin

Meerbuscher Immobilienmakler geht neuen Weg mit dem WohnGold-Magazin

(Mynewsdesk) Meerbusch/Kettwig, 15. April 2015 – Anzeigenwerbung, Beschriftung von Taxen oder Bussen, Flyer oder Sponsoring: Die Möglichkeiten des Marke­tings für Immobilienmakler, die ganz bewusst auf Farming setzen, sind ebenso vielfältig wie eindimensional: Mehr als ein bloßes ‚Hier bin ich‘ springt als Botschaft bei den meisten Werbemaßnahmen nicht heraus. Andreas Koenigs von Koenigs Immobilien ( www.akoenigs-immobilien.de ) in Meerbusch-Strümp störte das schon lange. Mit dem WohnGold-Magazin ( www.wohngold-magazin.de ) hat er nun eine neuartige und viel­schichtige Plattform gefunden, die ihm in dem beliebten Städtchen bei Düsseldorf ein echtes Alleinstellungsmerkmal sichert.

Beste Voraussetzung für Farming

Meerbusch, eine Gemeinde mit rund 50.000 Einwohnern direkt an der Grenze zu Düsseldorf, ist ein beliebter Woh­nort für gestresste Großstädter, die es nach Feierabend gerne etwas ruhiger und grüner haben. Und laut Wikipe­dia ist Meerbusch „deutschlandweit (…) die Gemeinde mit dem höchsten Anteil von Einkommensmillionären an der Wohnbevölkerung“. Eigentlich beste Voraussetzung für Immobilienmakler, die das Farming-Konzept zu ihrem Prinzip gemacht haben und ihr Geld im direkten Einzugs­bereich verdienen. Andreas Koenigs und sein Geschäfts­partner Fried-Gerd Boese sind seit 2010 mit ihrem Mak­lerbüro im Stadtteil Strümp ansässig und setzen schon länger auf Farming, kennen in ihrer Umgebung Stock und Stein.

Neue Marketing-Idee gesucht – und gefunden

Andreas Koenigs ist kein Anfänger in Sachen Marketing. Doch die typischen Maßnahmen wie zum Beispiel Inserate in Stadtteil-Zeitungen stellten ihn schon lange nicht mehr zu­frieden, führten darüber hinaus auch zu keinem nachhal­tigen Erfolg: „Eine Anzeige mit Immobilienangeboten sagt ebenso wenig über meine Kompetenz als Makler aus wie eine Imageanzeige mit unserem Leistungsangebot“, fasst er seine Erfahrungen zusammen. Auf der Suche nach neuen und vielversprechenden Marketingkonzepten stieß er dann auf das WohnGold-Magazin, dessen Frühjahrs-Ausgabe er jetzt in Meerbusch-Strümp zielgerichtet an Haushalte verteilen lässt.

Andreas Koenigs: „Mit diesem Magazin können wir uns in unserem Farming-Gebiet als Experten für Vermietung und Verkauf von Wohnimmobilien positionieren und bleiben mit unserer Zielgruppe in regelmäßigem Kontakt. Und das nicht durch plumpe Werbung, sondern mit relevanten und abwechslungsreichen Themen, die grafisch und inhaltlich professionell aufbereitet sind und einen echten Mehrwert bieten.“ Koenigs weiß auch, dass in der Kommunikation mit vorhandenen und potentiellen Kunden Kontinuität ge­fragt ist und hat deshalb gleich die zwei folgenden Aus­gaben des WohnGold-Magazins für 2015 gebucht. Für ihn der absolut richtige Weg: „Mit dem Wohngold-Magazin haben wir hier in Meerbusch ein echtes Allein­stellungsmerkmal, das unser Wettbewerb so nicht anbieten kann.“

Überzeugendes Konzept für Immobilienmakler

Das Konzept des WohnGold-Magazins ist ebenso einfach wie überzeugend: Der standardisierte Innenteil wird ein­gefasst von vier Umschlagseiten, die vom WohnGold-Team exklusiv für Andreas Koenigs Immobilien gestaltet und in sein Corporate Design übertragen werden. Das reicht von der gebrandeten Titelseite bis hin zum indivi­duellen Imagetext für die dritte Umschlagseite. Die Rück­seite des WohnGold-Magazins ist dabei für aktuelle und aussage­kräftige Immobilienangebote vorgesehen. Das Magazin erscheint viermal jährlich, Makler können dabei jederzeit mit der aktuellen Ausgabe in der gewünschten Druckauf­lage einsteigen und den Erscheinungsturnus bestimmen. Einen Blick auf die aktuelle Frühjahrs-Ausgabe gibt es hier: www.wohngold-maga­zin.de/WG_Fruehjahr_15/webpaper.html

Mehr Informationen und Infopaket unter: www.gute-makler-ueberzeugen.de

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Comfact Pressebüro .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/c7ckpk

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/food-trends/meerbuscher-immobilienmakler-geht-neuen-weg-mit-dem-wohngold-magazin-82301

Über die Macher

Mit dem WohnGold-Magazin unterstreichen drei ausgewiesene Experten ihre Kompetenz im Corporate Publishing-Sektor: Der Meerbuscher Diplom-Be­triebswirt Markus Naczinsky ist anerkannter Fachmann im Bereich Immobi­lien-Marketing und geprüfter MarktWert-Makler der Sprengnetter-Akademie. Der Essener Journalist Nicolai Jereb schreibt seit vielen Jahren unter ande­rem über Finanzthemen, Technologie und Kundenservice und sorgt beim WohnGold-Magazin für lesenswerte Inhalte. Ebenfalls aus Essen stammt der diplomierte Grafikdesigner Michael Pischke, der sich vor allem im Bereich des Editorial Designs einen Namen gemacht hat.

Mehr Info für Redaktion/ Leser:

WohnGold-Magazin
News, Trends und Tipps rund um die Immobilie
Am Oberen Feld 5
40668 Meerbusch
Telefon: 02150.794380
Ansprechpartner: Markus Naczinsky
E-Mail: mail@wohngold-magazin.de
Internet: www.gute-makler-ueberzeugen.de

Kontakt

Nicolai Jereb
Gustavstraße 4
45219 Essen-Kettwig
020549391277
nicolai.jereb@comfact.de
http://shortpr.com/c7ckpk

Pressemitteilungen

SMA – Social Media Agentur hat sich Alleinstellungsmerkmal gesichert – nach ISO 9001 REZERTIFIZIERT

SMA - Social Media Agentur hat sich Alleinstellungsmerkmal gesichert - nach ISO 9001 REZERTIFIZIERT

Zertifikat ISO 9001

Klagenfurt, 2. März 2015. Die erfolgreich durchgeführte Rezertifizierung der ISO 9001 durch das TÜV Nord erfolgte im Februar 2015 und bestätigt, dass die SMA – Social Media Agentur hochwertiges Qualitätsmanagement leistet. Durch die ISO 9001-Rezertifizierung kann die SMA ihrem Kundenstamm weiterhin höchste Zuverlässigkeit und Qualität in Form von Qualitätssicherung und Ausfallshaftung bieten.

Als Social Media Agentur mit über 25 Experten in der D-A-CH Region und einem anspruchsvollem Kundenstamm steht Qualität und Datenschutz für die SMA an oberster Stelle. Als ISO 9001 zertifiziertes Unternehmen hat sich die SMA ein Alleinstellungsmerkmal in der österreichischen Agenturlandschaft gesichert. „Im Moment ist es so, dass die SMA die einzige Organisation im Social Media Bereich ist, die eine derartige Zertifizierung aufweisen kann – insofern ein Alleinstellungsmerkmal“, so Dr. Armin Zotter, TÜV Nord Austria GmbH, Lead Auditor Systemzertifizierung.

In einem intensiven Rezertifizierungs- und Auditprozess konnte die SMA mit ausgewiesener Expertise und Erfahrung überzeugen und kann somit weiterhin eine verstärkte Kundenorientierung, Steigerung der betrieblichen Effizienz und Verbesserung der internen sowie externen Kommunikation gewährleisten. Die Einhaltung der Prozesse bewirken strukturierte Arbeitsabläufe, erlauben eine effiziente Abwicklung von Kundenprojekten und minimieren die Fehlerquote.
Das Qualitätsmanagementsystem nach ISO 9001 spannt sich über alle Leistungsbereiche der SMA: Social Media Marketing, Monitoring & Reporting, Social Media Inhouse-Trainings & Workshops, SMA Redaktionsteam, Optimierung von Websites und Social Media Präsenzen. „Gerade im Bereich der Social Media Agenturen ist es irrsinnig schwierig für jemand der sich für eine Agentur entscheiden soll, Kriterien heranzuziehen, welche der Agenturen sorgfältig arbeitet. Die Zertifizierung stellt ein primäres Element dar, indem die Agentur geprüft wurde und mit dem Zertifikat bestätigt, dass hier hochwertig gearbeitet wird.“ Dr. Armin Zotter.

Die Einführung von Corporate Social Media Maßnahmen und Konzeption von Kampagnen sind weitere Kernkompetenzen der SMA und durch das angewendete Qualitätsmanagement-System profitieren speziell Unternehmen mit über 250 Mitarbeitern davon. Der Einsatz auf Kunden- und Agenturseite bildet die Grundlage, Kundenanforderungen optimal zu erfüllen und Produkt- sowie Dienstleistungsqualität auf höchstem Niveau zu erfüllen. „Nie war es leichter, an Daten über Kunden und Interessenten zu kommen. Aber die Flut von Informationen und der leichte Zugang dazu sind auch eine Herausforderung: Wichtiges droht unterzugehen. Dabei spielt die Datenqualität eine entscheidende Rolle für den Erfolg von Marketing und Vertrieb sowie für die Produktentwicklung“ so Jutta M. Kleinberger, CEO der SMA.

Die SMA – Social Media Agentur ist eine nach ISO 9001 zertifizierte Full-Service-Agentur. Die Geschäftsführerin der einzigen Expertenagentur Österreichs ist Jutta M. Kleinberger. Eine intensive Zusammenarbeit mit den SMA-Experten aus der D-A-CH Region ist der Garant für Know-how am Puls der Zeit. Die SMA erarbeitet Corporate Social Media Maßnahmen und begleitet Unternehmen ab 250 Mitarbeiter strategisch und operativ in Social Media.

Kontakt
SMA – Social Media Agentur GmbH
Marina Blümel-Seirer
Alter Platz 34
9020 Klagenfurt
0463 500677
marina.bluemel@sma-socialmediaagentur.com
http://www.sma-socialmediaagentur.com

Pressemitteilungen

Neu erschienen: Erfolgsfaktor Alleinstellungsmerkmal

Das Fundament für eine starke Kanzleimarke

Neu erschienen: Erfolgsfaktor Alleinstellungsmerkmal

Cover: Essential „Erfolgsfaktor Alleinstellungsmerkmal“

Aktuell erschienen ist das Essential „Erfolgsfaktor Alleinstellungsmerkmal. Das Fundament für eine starke Kanzleimarke.“ von Martina Schäfer beim Verlag SpingerGabler. Gerade mit Blick auf den immer härter werdenden Wettbewerb unter Kanzleien kommt einem aussagekräftigen Alleinstellungsmerkmal – auch Unique Selling Proposition (USP) genannt – eine enorme Bedeutung zu. Denn bei mehr als 160.000 Rechtsanwälten und über 90.000 Steuerberatern alleine in Deutschland, gilt es, die Besonderheiten der eigenen Kanzlei deutlich zu machen und sich von anderen abzugrenzen. Welche Möglichkeiten es dafür gibt und wie Kanzleiinhaber oder Partner die für sich richtigen findet, zeigt das neue Essential.

Nach grundlegenden Informationen zum Alleinstellungsmerkmal erfahren die Leser, wie Kanzleien fachlich, durch Service, über ihre Zielgruppen oder auch persönlich aus der Masse herausragen. Danach erhalten Sie Unterstützung bei der eigenen Positionierung. Praktische Beispiele und Leitfragen geben Rechtsanwälten, Steuerberatern und Wirtschaftsprüfern Orientierung bei der Entwicklung ihres Kanzleiprofils. „Mandanten wollen wissen, was eine Kanzlei leisten kann, bevor sie ihr Mandat vergeben. Und genau das vermitteln das Alleinstellungsmerkmal und die Kanzleimarke. Rechtsanwälte, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer sind daher bei dem heute herrschenden Wettbewerb gut beraten, gezielt an ihrem Profil zu arbeiten und damit die Basis für den wirtschaftlichen Erfolg ihrer Kanzlei zu legen“, erklärt dazu die Autorin Martina Schäfer.

„Erfolgsfaktor Alleinstellungsmerkmal. Das Fundament für eine starke Kanzleimarke.“ ist das erste von vier Essentials der Autorin. In Vorbereitung sind „Corporate Identity. Auf die Außenwirkung der Kanzlei kommt es an.“, „Kanzleikommunikation. Magnet für Mandanten und Mitarbeiter.“ und „Kanzleiorganisation. Kommunikation organisieren.“

Essentials sind kurze Bücher in elektronischer oder gedruckter Form. Kompakt vermitteln sie das Wissen zu einzelnen Themengebieten. Sie eignen sich, als Einführung in ein aktuelles Thema aus einem bekannten Fachgebiet oder in ein noch unbekanntes Themengebiet.

Martina Schäfer ist Inhaberin der Kommunikations- und Marketingberatung FINIS Kommunikation. Gemeinsam mit qualifizierten Kooperationspartnern berät und unterstützt sie dort Unternehmen, Kanzleien, Institutionen und Einzelpersonen rund um Kommunikation und Marketing. Ihre Philosophie lautet: „Transparent kommuniziert. Stark positioniert.“ Denn Transparenz schafft Vertrauen. Martina Schäfer gibt ihr Wissen weiter als Autorin, Trainerin und Speakerin.

FINIS Kommunikation unterstützt als Kommunikations- und Marketingberatung Unternehmen, Kanzleien, Institutionen und Einzelpersonen aus den Branchen Finanzen, Recht/Steuern, Politik, Verbände und Beratung. Von den Standorten Berlin und Frechen bei Köln betreut die Inhaberin Martina Schäfer gemeinsam mit qualifizierten Kooperationspartnern Kunden im gesamten deutschsprachigen Raum.

Kontakt
FINIS Kommunikation
Martina Schäfer
Unter den Linden 21
10117 Berlin
030/20924147
m.schaefer@finis-kommunikation.de
www.finis-kommunikation.de

Pressemitteilungen

Hohes technologisches Know-How zur Eroberung neuer Märkte

Firma plant Herstellung gesunder Convenience – Snacks

Hohes technologisches Know-How zur Eroberung neuer Märkte

Snacklett – die Marke für gesunde Snacks

Innovation. Ein Wort, welches auch im Snack – Bereich oft inflationär für herkömmliche, nur mehr oder weniger in Form, Größe oder durch neue Toppings/ Füllungen abgewandelte Back-Snacks verwandt wird. Ob Flammkuchen als „Apero – Snack“, die unzähligen, auf Basis von Pizzateig hergestellten Snacks wie „Pizzaspitz“, „Pizzataschen“, Pizzabrötchen“ etc., MINI – Plundergebäck oder Blätterteigpastetchen, Giabattas oder Focaccias – alles erscheint irgendwie austauschbar und nicht wirklich neu.
„Was soll auch an wirklich neuen, innovativen Produkten auf den Markt kommen, wenn überall mit herkömmlichen Technologien und auf Serienmaschinen produziert wird. Wirklich neue, innovative Verfahren zur Herstellung echter Produktneuheiten setzen sich eben nicht so schnell durch“ so die Erfahrungen der Geschäftsführerin der special-cup-bakery (scb), Frau Marion Thiele.
Das Unternehmen selbst ist schon vor Jahren zwecks Herstellung eines sehr feuchtigkeits-beständigen Getreidecups ganz neue Wege gegangen und hat eine bis dato völlig unübliche Verfahrenstechnologie zum verdichten von Backteig entwickelt. Die nicht nur (gast-) gewerbliche Nachfrage nach den unter der Marke „Füllett“ angebotenen Pastetencups sowie dessen hohes Wertschöpfungspotenzial wurde in der Vergangenheit längst bewiesen. Da die derzeitige Produktion auf dem ersten, kleinen Prototyp aber für die Belieferung von Großkunden bzw. auch für einen Wertschöpfungsprozess nicht ausreichend und auch zu teuer ist, muss für eine effektive Serienfertigung der Füllett ein hochleistungsfähiger Backautomat (Prototyp 2) entwickelt werden.
„Diese zweite Projektphase wollten wir eigentlich nicht mehr selbst in die Hand nehmen, sondern unser Know-How inklusive der vorhandenen Schutzrechte branchenaffinen Unternehmen zur Verfügung stellen“ so die Patent- und Markeninhaberin Marion Thiele.
Die dazu in letzter Zeit verstärkt durchgeführte Akquise zeigte allerdings ganz offen: Der Großteil der Unternehmen aus der Lebensmittel-/Backwarenindustrie scheut sich davor, sich mit neuen, unbekannten Verfahrenstechnologien auseinander zu setzen. Oft fehlt auch im eigenen Hause der dafür notwendige technologische Sachverstand um das hohe Potenzial fremder Technologien auch wirklich richtig einschätzen zu können. Somit wird lieber an herkömmlichen Technologien und bereits vorhandener Technik festgehalten und maximal zur Steigerung der Produktivität und Senkung der Herstellungskosten immer wieder die vorhandene Technik zur Herstellung der „üblichen“ Produkte optimiert. Die oft einzige Variante, um die „Preisschlacht“ beim Handel zu gewinnen und gegenüber Mitbewerbern die Nase vorn zu haben – auch wenn dabei oft die Margen nicht mehr stimmen.
Dass eine spezielle, international patentierte Verfahrenstechnologie ein hohes Alleinstellungsmerkmal bietet, ein damit produziertes und so absolut konkurrenzloses Produktsortiment wirkliche Rendite bringen könnte, wird dabei allerdings übersehen.
„Das heißt, es fehlt zu oft die Weitsicht in Bezug auf die sich dann mit neuen Sortimenten bietenden Märkte. In unserem konkreten Fall wird außerdem das enorme Wertschöpfungspotenzial verkannt. Leider werden heute Projekte sehr schnell und damit oft auch etwas oberflächlich beurteilt. Die Einschätzung wirklich neuer Ideen und Konzepte bedarf nun mal etwas mehr Zeit – selbst diese wird aber leider in vielen Fällen nicht investiert“ so der Erfinder des Füllett, Herr Wolfgang Linke.
Diese Erfahrungen führten nun zwangsläufig zu einem Umdenken im Hause der scb. So wird nun entgegen früherer Planungen doch die eigene Realisierung der zweiten Projektphase in Betracht gezogen. „Das Füllett ist ja schließlich unser Baby und wir wollen es jetzt endlich wachsen sehen“ ist aus dem Hause der special-cup-bakery zu hören.
Das Projekt würde dann nicht mehr nur die alleinige Herstellung der Füllett als Basisprodukt, sondern die Realisierung der gesamten Wertschöpfungskette beinhalten – das heißt auch die Entwicklung und Herstellung von tiefgekühlten Convenience – Produkten auf Basis des Füllett.
„Unser kalorienarmes, ohne jegliche Zusatzstoffe und vegan herstellbares Füllett bietet im Gegensatz zu den fettigen, kalorienreichen Weißmehlprodukten die perfekte Basis zur Entwicklung einer neuen gesunden und damit ernährungsphysiologisch wertvollen Produktlinie“ so die Unternehmerin.
Das in jüngster Vergangenheit unter der Convenience – Marke „Snacklett“ entwickelte erste Fingerfood- Sortiment erhielt auf einem Testmarkt bereits sehr positive Resonanzen. Viele Aussagen wie „…endlich mal was wirklich Neues!“ bestärken die Akteure in ihrem Vorhaben.
Die international patentierte Backtechnologie zur Herstellung des Basisproduktes Füllett ( www.fuellett.de ) würde dem Unternehmen auch zukünftig ein absolutes Alleinstellungsmerkmal sichern. Wirkliche Mitbewerber und „Preisschlachten“ mit dem Handel fürchtet das Unternehmen für die geplante neue Produktlinie deshalb kaum.
Zur Unterstützung des großen Vorhabens soll nun der MAN – Power erhöht und „Kompetenzpartner“ in Form von Teilhabern/ Investoren (gern auch als Business- Angels) zur aktiven Mitarbeit in der dafür bereits neu gegründeten Kapitalgesellschaft eingebunden werden.
Potenziellen Mitstreitern stehen unter www.snacklett.de weitere Informationen zur Verfügung.
Bildquelle:kein externes Copyright

Die special-cup-bakery Ltd. stellt am Produktionsstandort in Dresden mit einem im eigenen Hause entwickelten und international patentierten Backverfahren unter der Marke „Füllett“ eine spezielle Formbackware mit hohem Wertschöpfungspotential her. Das Produkt wird für individuelle Einsatzzwecke auf dem B2B Markt angeboten, bietet aber vor allem für die Weiterentwicklung als tiefgekühlter und ernährungsphysiologisch wertvoller Snack ausgezeichnete Möglichkeiten (auf Lizenzbasis).

special-cup-bakery Ltd.
Marion Thiele
Bärensteiner Str. 16
01277 Dresden
0351 319 056 05
thiele@fuellett.de
http://www.snacklett.de

Pressemitteilungen

Vielseitige Solo-Unternehmer und ihr Alleinstellungsmerkmal

Weder Bauchladen noch zu enge Spezialisierung – der ganzheitliche Positionierungsansatz von Monika Birkner

Vielseitige Solo-Unternehmer und ihr Alleinstellungsmerkmal

Monika Birkner, Expertin für Solo-Unternehmer

Eine der größten Herausforderungen in der Selbstständigkeit ist, das eigene Alleinstellungsmerkmal zu finden, oft auch als USP bezeichnet (Unique Selling Proposition). Das gilt umso mehr für vielseitige Solo-Unternehmer, die oft einen ganzen „Bauchladen“ mit sich zu führen scheinen. Solounternehmer-Coach Monika Birkner, Autorin von „Erfolgreich als Solo-Unternehmer“ hat einen Ansatz entwickelt, mit dem sowohl die Spezialisten wie die Vielseitigen unter den Selbstständigen in kurzer Zeit herausfinden, was ihre Leistungen wertvoll für die Kunden macht und sie vom Wettbewerb unterscheidet.

„Die Frage nach dem USP ist eine Frage, die viele Selbstständige regelrecht quält“ hat die Beraterin in ihrer 13-jährigen Beratungs- und Coachingpraxis beobachtet. „Viele suchen jahrelang nach einem einzigen Merkmal, das niemand sonst auf diesem Planeten hat. Das ist aussichtslos.“

Der Ansatz von Monika Birkner unterscheidet sich in mehrfacher Hinsicht von den Vorgehensweisen, die viele Selbstständige bei der Suche nach dem USP praktizieren:

– Statt auf ein bestimmtes Merkmal in der Person oder dem Leistungsangebot des Solo-Unternehmers abzustellen, richtet sie sich aus an dem Kundenerlebnis.

– Statt nach einem einzigen Merkmal zu suchen, hebt sie die Kombination aller Elemente hervor.

– Letztlich arbeitet sie mit ihren Klienten heraus, wie sie ihre Vielfalt auf eine umfassende und einzigartige Gesamterfahrung für ihre Kunden bündeln können.

„Ein einziges Merkmal zu finden, das einen von allen anderen unterscheidet, ist wie die Suche nach der Stecknadel im Heuhaufen. Doch die Kombination vieler Einzelmerkmale macht einzigartig“ hat Birkner herausgefunden. Sie nutzt dazu eine Formel, die sie in ihrem Buch „Erfolgreich als Solo-Unternehmer“ detailliert beschrieben hat und plakativ als W.E.R.T. abkürzt.

Mit W.E.R.T. (Wirkung, Erlebnisse, Relationship, Transformation) sind die Ergebnisse wie auch die Erlebnisse während des Prozesses umfasst, die Beziehung (Relationship) zwischen Anbieter und Kunde wie die weitergehende Transformation.

Gern verweist die Expertin in diesem Zusammenhang auf die Erfahrung des Restaurantbesuchs. „Dabei geht es auch nicht eindimensional um das Sattwerden, sondern um eine Gesamterfahrung, die sich aus vielen Elementen zusammensetzt: neben dem Essen auch die Getränke, das Ambiente, der Service, die Sauberkeit, die Parkplatzsituation und mehr“.

Auch für ihre eigene Positionierung nutzt Birkner die W.E.R.T.-Formel.

Ihre neue Website http://bestof.monikabirkner.de zeigt die vielfältigen Möglichkeiten für Solo-Unternehmer, mit ihr zusammenzuarbeiten: Neben dem Einzelcoaching kann der Klient auch eins ihrer Home-Study-Coachingprogramme erwerben, mit denen sie unternehmerisches Wissen vermittelt.

Darüber hinaus gibt es das Angebot der VIP Action Groups. Das ist eine hochinnovative Kombination von Kleingruppenunerstützung, Online-Plattform und Coaching und dient dazu, bei der Umsetzung von Wissen, Realisierung komplexer Projekte und regelmäßiger Aktiviäten zu unterstützen.

Alle diese Elemente lassen sich beliebig miteinander kombinieren und ganz auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Solo-Unternehmer abstimmen.

Vom 14.05. bis zum 23.05.2014 sind die Home-Study-Coachingprogramme zum 50%-Einführungspreis erhältlich. Zur Positionierung vielseitiger Solo-Unternehmer gibt es ein eigenständiges Coachingprogramm.

Monika Birkner ist Expertin für Solo-Unternehmer und Transformation. Sie hilft Solo-Unternehmern bei der Transformation auf eine höhere Stufe der Sichtbarkeit, der Sinnerfüllung und des Geldflusses jetzt und im Alter.

Ihre Klienten sind Solo-Unternehmer, die viel zu bieten haben, viel bewirken wollen und dafür angemessen gut verdienen und ihre Altersabsicherung gewährleisten wollen.

Monika Birkner engagiert sich für ihre Klienten in vielfacher Weise: durch Strategieberatung und persönliches Coaching, vielfältige Coachingprogramme, die VIP Action Group für regelmäßige Umsetzungsschritte, zahlreiche Publikationen, darunter ihr Blog sowie Ihre Bücher „Erfolgreich als Solo-Unternehmer“ und „Kurswechsel im Beruf“ (beide Walhalla-Fachverlag), Webinare, Videos und mehr und nicht zuletzt durch ihr eigenes Beispiel.

2002 gewann sie den 1. Preis im Trend-Innovationswettbewerb des von Matthias Horx gegründeten Zukunftsinstitutes.

In ihrem Blog veröffentlicht sie regelmäßig Inspirierendes und Handwerkszeug für Solo-Unternehmer. Wenn Sie zusätzlich über Neuigkeiten informiert sein wollen, abonnieren Sie den kostenlosen Business Transformation Letter und erhalten zur Begrüßung ein kostenloses eBook mit den 33 besten Artikeln der letzten Jahre. Ihr Motto lautet:

Share Your Gifts ∙ Build Your Business ∙ Transform Lives

Monika Birkner Transformation
Monika Birkner
Wöhlerstr. 5
60323 Frankfurt
069-93996535
mailto@monika-birkner.de
http://www.blog.monika-birkner.de

Pressemitteilungen

Neueröffnung Lex Wear online-shop Fashion für SIE und IHN

Neueröffnung Lex Wear online-shop Fashion für SIE und IHN

Neueröffnung Lex Wear online-shop Fashion für SIE und IHN

lex Wear GmbH

Brunnthal, den 11. April 2014 – Lex Wear GmbH, gibt heute die Eröffnung des neuen online-shop für erotische und hochwertige Unterwäsche sowie Bademoden für SIE und IHN bekannt. Ab sofort haben die Kunden von Lex Wear GmbH zeitlich unbegrenzt die Gelegenheit für sich selbst oder Ihre(n) Liebste(n) persönliche Wünsche zu erfüllen.
Das Angebot vieler Anbieter ist nicht reichhaltig genug um die perönlichen Geschmäcker von Mann und Frau zu befriedigen. Dafür hat sich Lex Wear GmbH jetzt speziell positioniert, um hier die unterschiedlichen Bedürfnisse zu befriedigen. Hierfür hat Lex Wear GmbH ein breitgefächertes Sortiment und ausgeprägter Tiefe sowie und alles auf einen Blick. Größte Aufmerksamkeit liegt dabei auf das Sortiment sowie Qualität und Ästhetik. Bei Lex Wear GmbH findet man verführerische, sexy und exklusive Dessous für jeden Modegeschmack.
Das Unternehmen Lex Wear GmbH hat es sich zur Aufgabe gemacht, mit neuen und innovativen und trendigen Angeboten sowie Marken von Eros Veneziani, Coquette, Gossard, Manview auf die aktuellen Herausforderungen und Bedürnisse der Kunden zu antworten. Getreu dem Motto: Lex Wear – Nur die Liebe ist anziehender!
Guter Service, hohe Produktqualität und bequeme Bezahlungsweisen sind bei Lex Wear GmbH selbstverständlich. Ebenso ist eine zuverlässige Abwicklung der Bestellung und falls gewünscht ein neutraler Versand der Sendung im Angebot der Lex Wear enthalten. Der Klassische Mode online-Handel fokussiert sich in der Regel nicht auf zeitgemäße und ausgefallene Mode in diesem Segment für Seine Kunden. Vielmehr werden die Kunden oftmals mit diversesten Angeboten von Sexspielzeugen aller Art überschüttet. In der heutigen Zeit sind aber trendige und erotische Variationen von Unterwäsche zur Befriedigung der individuellen Bedürfnisse gefragt. Lex Wear präsentiert deshalb seinen Kunden ein ausgewähltes Warensortiment an Damen und Herren Dessous sowie stark ausgelesenen Markenherstellern und lässt daher keine Wünsche für Seine Kunden offen.
Um geschickt auf die Frage nach dem sogenannten Einzigartigen Alleinstellungsmerkmal von Lex Wear GmbH zu antworten, so Richard Ruth Geschäftsführer von Lex Wear GmbH „Lex Wear kann für Seine Kunden einen entscheidenden Meilenstein in puncto Warenangebot und -vielfalt…schaffen und zugleich alles auf einen Blick liefern!“, so Richard Ruth Geschäftsführer der Lex Wear GmbH.

Google +:
https://www.google.com/+LexwearDeutschland

Twitter:
https://twitter.com/LexWearGmbH

Face Book
http://www.facebook.com/lexwear.fashion

Lex Wear ist ein online shop spezialisiert auf Damen- und Herren unterwäsche sowie erotischen Dessous mit einem breiten Angebot von namhaften Herstellern für jeden Anlass und Gelegenheit.

Lex Wear GmbH
Richard Ruth
Waldsiedlung 5
85649 Brunnthal
08104-8898-74
service@lex-wear.de
http://www.lex-wear.de