Tag Archives: Alten-

Pressemitteilungen

Live von den Landungsbrücken mit Santiano – NDR On Air beim Hafengeburtstag Hamburg

Live von den Landungsbrücken mit Santiano - NDR On Air beim Hafengeburtstag Hamburg

Santiano kommt für das NDR Fernsehen an die Landungsbrücken – Foto Christian Barz

Mehr als eine Million Besucher werden erwartet, wenn am ersten Mai-Wochenende das größte Hafenfest der Welt in Hamburg steigt. Die Kamera- und Hörfunk-Teams des NDR sind an allen drei Tagen des Hamburger Hafengeburtstags vor Ort im Einsatz. Mit Sondersendungen, Live-Schalten und Reportagen begleiten das NDR Fernsehen und das „Hamburg Journal“ sowie das Hamburger Stadtradio NDR 90,3 von Freitag, 5. Mai, bis Sonntag, 7. Mai, das Event. In einer Live-Sendung tritt die Band Santiano direkt an den Landungsbrücken auf.

Von der Einlaufparade berichtet das „Hamburg Journal“ im NDR Fernsehen am Freitag, 5. Mai, in seiner 18.00 Uhr-Ausgabe und um 19.30 Uhr. Darüber hinaus meldet sich ein Reporter live von der Showbühne an den Landungsbrücken. Um 20.15 Uhr startet dann die Live-Sendung „Segel, Wind und Wellen. Hamburgs Hafen feiert Geburtstag“. Die Moderatoren Hinnerk Baumgarten und Julia-Niharika Sen sprechen mit Gästen wie Hafenkapitän Jörg Pollmann und der aus dem „Großstadtrevier“ bekannten Schauspielerin Maria Ketikidou und werfen einen Blick auf die diesjährigen Traditionssegler und Kreuzfahrtschiffe. Im Rahmen der 60-minütigen Sendung empfangen sie weiterhin die Shanty-Rocker Santiano für drei Songs auf der NDR Bühne vorm Alten Elbtunnel.

Eine weitere Sondersendung zeigt das NDR Fernsehen am Sonnabend, 6. Mai, von 17.35 Uhr bis 18.00 Uhr. Unter dem Titel „Echt was los in Hamburg – Schiffe unter Dampf“ sind Bilder der Dampfschiffparade zu sehen. Live vom Hafengeburtstag sendet „DAS!“ ab 18.45 Uhr. Auf dem roten Reise-Sofa nehmen dann „Tagesschau“-Sprecher Jan Hofer und Schauspielerin Marie-Luise Marjan Platz. Unter freiem Himmel auf der Terrasse des Blockbräus empfängt sie Moderatorin Inka Schneider. Das „Hamburg Journal“ zeigt ab 19.30 Uhr die besten Bilder des Tages wie beispielsweise vom Schlepperballett und schaltet live zum Geschehen in den Hafen. Die Highlights der Auslaufparade sind am Sonntag, 7. Mai, ab 19.30 Uhr im „Hamburg Journal“ zu sehen.
Rund um die Uhr informiert NDR 90,3 über den Hafengeburtstag Hamburg. Dabei mischen sich die Reporter unter die Besucher, sprechen mit Organisatoren und begleiten die Highlights auf dem Wasser und an Land.

Auf der Bühne vor dem Alten Elbtunnel präsentieren NDR 90,3 und das „Hamburg Journal“ ein dreitägiges Showprogramm. Mit dabei sind unter anderen Johnny Logan (Sonntag, 7. Mai, 17.00 Uhr), Rudolf Rock und die Schocker (Sonntag, 7. Mai, 19.00 Uhr) und die Bee-Gees-Tribute-Band Night Fever (Sonnabend, 6. Mai, 20.30 Uhr). Neu bestätigt ist der Auftritt der „deutschen Beatles“ The Rattles am Freitag, 5. Mai, ab 21.30 Uhr.

Firmenkontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg

c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressekontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressemitteilungen

Stars aus der „Lindenstraße“ und „Rote Rosen“ beim NDR an den Landungsbrücken

der 828. Hafengeburtstag in Hamburg

Stars aus der „Lindenstraße“ und „Rote Rosen“ beim NDR an den Landungsbrücken

Sarah Masuch aus der Lindenstraße kommt zum NDR an die Landungsbrücken – Foto Steven Mahner

Zum 828. Hafengeburtstag Serien-Stars des Ersten treffen: Am Sonnabend, 6. Mai, kommen vier Schauspieler aus den Erfolgsserien „Rote Rosen“ und „Lindenstraße“ auf das NDR Areal an den Landungsbrücken. Zunächst betreten sie ab 15.00 Uhr die Showbühne vorm Alten Elbtunnel für einen kurzen Talk. Im Anschluss stehen sie ihren Fans dann für eine Autogrammstunde zur Verfügung.

Die „Lindenstraße“ ist mit Sarah Masuch und Jannik Scharmweber, die beide aus Hamburg stammen, auf dem Hafengeburtstag vertreten. Sarah Masuch spielt in der „Lindenstraße“ die Ärztin Dr. Iris Brooks, die ebenso selbstbewusst wie auch tollpatschig ist. Der 26-jährige Jannik Scharmweber ist in der Rolle des Nico Zenker zu sehen.

Von der Lüneburger Serie „Rote Rosen“ kommt der Oberbürgermeister Thomas Jansen, der von Gerry Hungbauer dargestellt wird. Begleitet wird er von Hermann Toelcke, der den Hoteldirektor Gunter Flickenschild verkörpert.

Firmenkontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg

c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressekontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressemitteilungen

Drei Tage Bühnenshow mit Santiano, Bee Gees-Hits und Kult-Rockern beim NDR an den Landungsbrücken

Hafengeburtstag Hamburg 2017

Drei Tage Bühnenshow mit Santiano, Bee Gees-Hits und Kult-Rockern beim NDR an den Landungsbrücken

Rudolf Rock & die Schocker – Foto: Heidi Kronevitz

Am ersten Mai-Wochenende feiert der Hamburger Hafen seinen 828. Geburtstag – und NDR 90,3 und das „Hamburg Journal“ gratulieren mit einem umfangreichen Bühnenprogramm. Drei Tage lang von Freitag, 5. Mai, bis Sonntag, 7. Mai, präsentieren sie auf der großen Showbühne vorm Alten Elbtunnel insgesamt 33 Stunden Live-Konzerte, Entertainment und Talks. Mit dabei sind unter anderem Johnny Logan, Rudolf Rock & die Schocker, Night Fever und Hamburg Singt. Im Rahmen einer Live-Sendung des NDR Fernsehens kommt außerdem die Shanty-Rock-Band Santiano auf die Bühne.

Jeweils um 12.00 Uhr startet das NDR 90,3 und „Hamburg Journal“ Bühnenprogramm. Highlight am Freitagabend, 5. Mai, ist die Live-Übertragung des NDR Fernsehens, in der Santiano ab 20.15 Uhr drei ihrer Songs präsentieren. Im Anschluss an die 60-minütige Sendung kommt der „Chor für Alle“ Hamburg Singt auf die Bühne. Gemeinsam mit der Band kann das Publikum dann aktuelle Chartbreaker und Klassiker der Musikgeschichte anstimmen. Live-Bilder der Einlaufparade gibt es ab 17.00 Uhr auf der LED-Wand an der Bühne.

Gerrit Hoss & Band sind am Sonnabend, 6. Mai, ab 18.30 Uhr live zu erleben. Im Gepäck hat der gebürtige Itzehoer dann auch Songs seines Albums „Platt“. Ab 20.30 Uhr holen NDR 90,3 und das „Hamburg Journal“ den Disco-Sound der 70er an die Landungsbrücken: Die Bee-Gees-Tribute-Band Night Fever huldigt den legendären Gibb-Brüdern. Ob „Stayin‘ Alive“, „How Deep Is Your Love?“, „More Than A Woman” oder „You Win Again” – das Areal vor der Bühne wird zu einem Dancefloor.

Am Sonntag, 7. Mai, kommt Johnny Logan ab 17.00 Uhr auf die Bühne vorm Alten Elbtunnel. Im Live-Programm hat er natürlich auch seine Smash-Hits „What’s Another Year“ und „Hold Me Now“, mit denen er jeweils den Eurovision Song Contest gewann. Zum Abschluss des Bühnenprogramms gibt es mit Rudolf Rock & die Schocker ab 19.00 Uhr eine Hamburger Musiklegende zu erleben. Mit dabei ist auch Sängerin Susi Salm.

Das Bühnenprogramm am Freitag moderiert Stephan Hensel, am Sonnabend führt Ulf Ansorge durch den Tag und am Sonntag übernimmt Christian Buhk die Moderation. Unterstützt werden sie jeweils von DJ Michi Wittig. Als Partyband an allen drei Tagen mit dabei ist die Live Music Connection, die mit einem riesigen Repertoire der Hits der letzten Jahre begeistert.

Das NDR 90,3 und „Hamburg Journal“ Bühnenprogramm:

Freitag, 5. Mai

12.00 Uhr | Start Bühnenshow mit der Partyband Live Music Connection
17.00 Uhr | Live-Übertragung: Große Einlaufparade
20.15 Uhr | Live-Sendung NDR Fernsehen mit Auftritt Santiano
21.30 Uhr | Hamburg Singt
Moderation: Stephan Hensel und DJ Michi Wittig

Sonnabend, 6. Mai

12.00 Uhr | Start Bühnenshow mit der Partyband Live Music Connection
18.30 Uhr | Gerrit Hoss & Band
20.30 Uhr | Night Fever – The Very Best Of The Bee Gees
Moderation: Ulf Ansorge und DJ Michi Wittig

Sonntag, 7. Mai

12.00 Uhr | Start Bühnenshow mit der Partyband Live Music Connection
17.00 Uhr | Johnny Logan & Band
19.00 Uhr | Rudolf Rock & die Schocker
Moderation: Christian Buhk und DJ Michi Wittig

Firmenkontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg

c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressekontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressemitteilungen

Mitsegeln beim Hafengeburtstag Hamburg: „Regina Maris“ sticht für NDR 90,3 und das „Hamburg Journal“ in See

Mitsegeln beim Hafengeburtstag Hamburg: „Regina Maris“ sticht für NDR 90,3 und das „Hamburg Journal“ in See

Die Regina Maris – Foto Axel Herzig

Zum 828. Hafengeburtstag Hamburg heißt es: „Alle Mann an Bord!“ NDR 90,3 und das „Hamburg Journal“ laden zum Mitsegeln ein. Für die beiden NDR Programme ist die „Regina Maris“ im Einsatz. Der historische Drei-Mast-Schoner geht an allen drei Veranstaltungstagen auf Elbtour. Für die Mitsegler bietet sich nicht nur ein einmaliger Blick auf die Schiffe im Hafen und das Treiben an Land, sondern auch ein buntes Unterhaltungsprogramm an Deck.

Zu insgesamt acht Törns sticht die „Regina Maris“ vom Brandenburger Hafen aus in See. Am Freitag, 5. Mai, startet die erste Fahrt um 15.00 Uhr. Unter anderem kann hier die Einlaufparade vom Wasser aus miterlebt werden. Moderator Stephan Heller empfängt am Freitag die Gäste an Bord. Musikalische Unterhaltung gibt’s von Claas Vogt (Klaus und Klaus, 8 To The Bar). Ein einzigartiges Erlebnis am Sonnabend, 6. Mai, ist das Feuerwerk in den späten Abendstunden. Gastgeber am Sonnabend und Sonntag ist Moderator Stephan Hensel. Liedermacher Holger Waernecke sorgt für das musikalische Rahmenprogramm.

Das heutige Segelschiff war 20 Jahre lang unter dem Namen „Ramona“ als Trawler in der Nordsee unterwegs. Ab 1990 begann schließlich der Umbau des Fischereifahrzeugs. Drei rund 30 Meter hohe Masten wurden eingebaut – und die „Regina Maris“ mit eleganten Kabinen und einem Salon unter Deck entstand. Ihre Gallionsfigur stellt die Königin der Meere dar.

Der Vorverkauf der Mitfahrtickets beginnt am Sonnabend, 1. April. Die Tickets sind ab 19 Euro im NDR Ticketshop (Mönckebergstraße 7, 20095 Hamburg) erhältlich. Alle weiteren Infos gibt es unter ndr.de/903.

Während des Hafengeburtstags sind NDR 90,3 und das „Hamburg Journal“ außerdem direkt vorm Alten Elbtunnel mit einer großen Showbühne vertreten. Das Programm aus Live-Musik, Talks und Entertainment startet täglich ab 12.00 Uhr.

Die Fahrtzeiten der Regina Maris in der Übersicht:

Freitag, 5. Mai
Törn 1 | 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr (parallel zur Einlaufparade)
Törn 2 | 19.00 Uhr bis 22.00 Uhr

Sonnabend, 6. Mai
Törn 3 | 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Törn 4 | 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Törn 5 | 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Törn 6 | 20.00 Uhr bis 23.30 Uhr (parallel zum Feuerwerk)

Sonntag, 7. Mai
Törn 7 | 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Törn 8 | 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr

Firmenkontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg

c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressekontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressemitteilungen

Live-Sendungen und eine Autogrammstunde beim NDR auf dem Hafengeburtstag Hamburg 2016

Live-Sendungen und eine Autogrammstunde beim NDR auf dem Hafengeburtstag Hamburg 2016

Peter Fieseler aus dem ‚Großstadtrevier‘ – Foto Thorsten Jander

Der Hamburger Hafen feiert seinen 827. Geburtstag. Vier Tage lang – von Donnerstag, 5. Mai, bis Sonntag, 8. Mai – erwartet die Besucher auf der Elbe und der Landseite ein außergewöhnliches Programm. Mit Sondersendungen begleitet das NDR Fernsehen das größte Hafenfest der Welt. Das „Hamburg Journal“ berichtet täglich live, und immer aktuell in Beiträgen, Live-Schalten und Reportagen informiert außerdem das Hamburger Stadtradio NDR 90,3 über den Hafengeburtstag Hamburg. Und auch das „Großstadtrevier“ ist vor Ort: Drei Schauspieler der ARD-Kult-Serie kommen für eine Autogrammstunde auf das NDR Areal an den Landungsbrücken.

Auf die „Kommissare“ des „Großstadtreviers“ dürfen sich die Besucher am Sonnabend, 7. Mai, freuen. Die Darsteller Peter Fieseler (Polizeikommissar Piet Wellbrook), Saskia Fischer (Kommissariatsleiterin Frau Küppers) und Sven Fricke (Polizeikommissar Daniel Schirmer) stehen ab 15.00 Uhr für ein Interview auf der NDR Bühne vorm Alten Elbtunnel. Im Anschluss geben sie eine Autogrammstunde.

Wer beim Hafengeburtstag Hamburg nicht vor Ort sein kann oder nach seinem Besuch den Hafengeburtstag noch einmal erleben möchte, hat im NDR Fernsehen ausreichend Gelegenheit dazu. Die große Einlaufparade zeigt das NDR Fernsehen am Eröffnungstag (Donnerstag, 5. Mai) in einer 30-minütigen Zusammenfassung in der Sendung „Echt was los – Einlaufparade in Hamburg“ ab 17.00 Uhr. Auch das „Hamburg Journal“ berichtet ab 19.30 Uhr über die Einlaufparade und die Ereignisse des Tages.

Einen Tag später, am Freitag, 6. Mai, ist unter dem Titel „Sehnsucht nach Meer – Der Hafengeburtstag in Hamburg“ ab 20.15 Uhr eine große 60-minütige Live-Sendung zu sehen. Die Moderatoren Julia Sen und Hinnerk Baumgarten besuchen Traditionssegler und Kreuzfahrer und berichten von der sechs Kilometer langen Feiermeile zwischen Fischauktionshalle und Kehrwiederspitze. Unter anderem kommen während der Sendung die Latino-Popper von Marquess auf die NDR Bühne an den Landungsbrücken. Mit Live-Schalten zum Hafengeburtstag berichten zuvor die Ausgaben des „Hamburg Journals“ ab 18.00 Uhr und 19.30 Uhr.

Einer der Höhepunkte des Hafengeburtstags Hamburg ist das Schlepperballett. Am Sonnabend, 7. Mai, ist der „Tanz“ der Schlepper in der Sendung „Echt was los – Das Schlepperballett“ ab 17.30 Uhr zu sehen. Mit der Live-Sendung „DAS!“ geht es ab 18.45 Uhr weiter. Im Fokus steht dann der Auftritt des britischen Singer/Songwriters Kelvin Jones auf der NDR Bühne. Darüber hinaus empfängt Moderatorin Bettina Tietjen die Hamburger Schauspielerin Nina Petri als Gast auf dem roten Sofa. Live-Musik gibt es im Anschluss auch ab 19.30 Uhr im „Hamburg Journal“: Noch vor seinem eigentlichen Auftritt spielt Armando Quattrone exklusiv einen seiner Songs in dem Regionalmagazin. Ab 21.45 Uhr erwartet die Zuschauer eine weitere Live-Sendung vom Hafengeburtstag: In „Echt was los in Hamburg – Schiffstaufe im Lichterglanz“ können die Taufe des Kreuzfahrers AIDA Prima und das beeindruckende Feuerwerk über dem Hafen miterlebt werden.

Eine erste Bilanz zieht am Sonntag, 8. Mai, die Sendung „Rund um den Michel“ ab 18.00 Uhr. Hier sind nochmal alle Highlights des diesjährigen Hafenfestes zu sehen.

Und natürlich ist das Großereignis auch Thema im Hamburger Stadtradio NDR 90,3. Von Donnerstag bis Sonntag sind NDR 90,3 Reporter rund um die Uhr im Einsatz. Ihre Beiträge sind im aktuellen Tagesprogramm zu hören.

Auf der großen Showbühne an den Landungsbrücken, direkt vorm Alten Elbtunnel, präsentieren NDR 90,3 und das „Hamburg Journal“ darüber hinaus an vier Tagen insgesamt 43 Stunden Programm. Unter anderem holen sie Marquess, die Wayne Morris Band und Armando Quattrone auf die Bühne.

Firmenkontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg

c.kohlhoefer@medienbuero.eu

Pressekontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu

Pressemitteilungen

Hafengeburtstag Hamburg: NDR 90,3 und „Hamburg Journal“ präsentieren 43 Stunden Programm

Hafengeburtstag Hamburg: NDR 90,3 und „Hamburg Journal“ präsentieren 43 Stunden Programm

Marquess bringt den Latino-Pop zum Hafengeburtstag _ Foto von Starwatch

NDR 90,3 und das „Hamburg Journal“ präsentieren beim Hafengeburtstag Hamburg insgesamt 43 Stunden Programm. An den Landungsbrücken direkt vorm Alten Elbtunnel stehen von Donnerstag, 5. Mai, bis Sonntag, 8. Mai, mit u. a. Marquess, der Wayne Morris Band und Armando Quattrone spannende Live-Acts auf die Bühne.

Das Bühnenprogramm startet täglich um 12.00 Uhr. In den Abendstunden verwandelt sich das NDR Areal dann in eine Konzert-Location. Höhepunkt am Donnerstag, 5. Mai, ist der Auftritt der Wayne Morris Band ab 19.30 Uhr. Die Band rund um den Ausnahmegitarristen bringt ihren Rock-Sound auf die Bühne. Dabei spielt sie eigene Songs und Hits der letzten 40 Jahre in neuem Gewand. Schon nachmittags ist Gerrit Hoss, der gemeinsam mit seiner Band die plattdeutschen Songs seines aktuellen Albums „Platt“ vorstellt, live zu erleben.

Lateinamerikanische Rhythmen in der maritimen Atmosphäre an den Landungsbrücken gibt’s am Freitagabend, 6. Mai: Mit Marquess kommt das Latino-Feeling in den Hamburger Hafen. Seit ihrer Debüt-Single „El Temperamento“ – die zum Sommerhit des Jahres 2006 wurde – landete das Trio zahlreiche weitere Hits wie „Vayamos Companeros“, „La Vida Es Limonada“, „Arriba“, „Bienvenido“ oder „El Porompompero“. Die 90-minütige Bühnenshow von Marquess beginnt um 21.15 Uhr. Zuvor kommt die Band für die Live-Sendung „Sehnsucht nach Meer – Der Hafengeburtstag in Hamburg“ ab 20.15 Uhr im NDR Fernsehen auf die Bühne. Nach dem Marquess-Konzert heißt es Party bis Mitternacht mit NDR 90,3 DJ Michael Wittig. Ein Höhepunkt am Freitagnachmittag ist der Auftritt von Moderator Yared Dibaba. Dass er auch singen kann, zeigt er nachmittags ab 17.15 Uhr, denn dann tritt er gemeinsam mit seinen „Schlickrutschern“ auf und bringt alte plattdeutsche Shantys in aufgepepptem Gewand mit. Die Moderation am Donnerstag und Freitag übernimmt Theresa von Tiedemann.

Moderator Stephan Heller holt am Sonnabend, 7. Mai, ab 18.30 Uhr den Londoner Kelvin Jones auf die Bühne. Das 21-Jährige Nachwuchstalent verehrt gleichermaßen B.B. King und Michael Jackson – wie auf seinem Debüt-Album „Stop The Moment“ mit dem Hit „Call You Home“ zu hören, auf dem er Blues und Pop miteinander verbindet. Abends ist dann Dolce Vita angesagt: Mit dem Auftritt von Armando Quattrone ab 20.15 Uhr hält das italienische Lebensgefühl Einzug auf den Hafengeburtstag. Im vergangenen Jahr lieferte er mit „Positivo“ den Sommerhit des Jahres ab. Inspiriert von den alten Hits eines Adriano Celentano kreierte der aus Kalabrien stammende Musiker eine Mischung aus Italo-Pop, Reggae und Tarantella. Nachdem Armando Quattrone viele Jahre quer durch Europa reiste und mit vielen verschiedenen Musikern zusammenspielte, hat er seit sechs Jahren in Hamburg seine neue Heimat gefunden. Hier entdeckte ihn Star-Produzent Franz Plasa, mit dem er sein erstes Album aufnahm. Vor seinem eigentlichen Auftritt spielt er bereits ab 19.30 Uhr zwei seiner Songs im Rahmen der Live-Sendung des Regionalmagazins „Hamburg Journals“ im NDR Fernsehen.

Am Abschlusstag des Hafengeburtstages, Sonntag, 8. Mai, präsentieren NDR 90,3 und das „Hamburg Journal“ von 12.00 Uhr bis 21.00 Uhr ein vielfältiges Programm mit Moderator Christian Buhk. Unter anderem kommen das Hamburger Ur-Gestein Jochen Wiegandt (15.15 Uhr) und der „Chor für Alle“ Hamburg Singt (18.30 Uhr) Uhr an die Landungsbrücken. An allen vier Tagen bringt außerdem die Party-Band Shout! den NDR 90,3 „Lieblingsmix“ ab den Mittagsstunden live auf die Bühne.

Firmenkontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg

c.kohlhoefer@medienbuero.eu

Pressekontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu

Pressemitteilungen

Alle Mann an Bord: NDR 90,3 und „Hamburg Journal“ laden zum Hafengeburtstag Hamburg auf die Regina Maris ein

Alle Mann an Bord: NDR 90,3 und „Hamburg Journal“ laden zum Hafengeburtstag Hamburg auf die Regina Maris ein

Die Regina Maris – Foto NDR

Mehr als 300 Schiffe aus mehreren Nationen werden zum 827. Hafengeburtstag Hamburg erwartet. Hinzu kommen zahlreiche Aussteller und Bühnen auf der Landseite entlang des Hafens. Am besten lässt sich die ganze Pracht von der Elbe aus bestaunen. NDR 90,3 und das „Hamburg Journal“ setzen hierzu die Segel. An allen vier Veranstaltungstagen schicken die beiden NDR Programme den 3-Mast-Schoner „Regina Maris“ auf Elbtour. Wer mitsegeln möchte, kann sich ab Montag, 4. April, ein Ticket sichern.

Zu täglich drei Fahrten startet das Segelschiff am Donnerstag, 5. Mai, und Freitag, 6. Mai. Dabei bieten NDR 90,3 und das „Hamburg Journal“ jeweils eine zweistündige und zwei dreistündige Törns an. Am Sonnabend, 7. Mai, sticht die Regina Maris sogar gleich viermal in See, bevor sie am Sonntag, 8. Mai, zu ihrer Abschlussfahrt aufbricht. Höhepunkte der Törns am Donnerstag und Sonnabend sind die Einlaufparade, das Schlepperballett und das große Feuerwerk, die direkt vom Wasser aus verfolgt werden können. An Deck gibt es am Donnerstag und Sonnabend Live-Musik von Holger Waernecke und am Freitag und Sonntag von Claas Vogt. Außerdem haben die Mitsegler Gelegenheit auf einen Schnack mit den NDR Moderatoren Stephan Hensel (Donnerstag und Sonnabend), Karsten Sekund (Freitag) und Stephan Heller (Sonntag).

Ursprünglich wurde die „Regina Maris“ für die Nordseefischerei angefertigt. Ab 1990 mit drei fast 30 Meter hohen Masten umgebaut ist sie seit mittlerweile 23 Jahren als Segelschiff unterwegs und gilt als besonders seefest und schnell. Unter Deck befinden sich elegante Kabinen und ein großer maritimer Salon.

Tickets für die Segeltörns sind ab Montag, 4. April, ab 19 Euro im NDR Ticketshop (Mönckebergstraße 7, 20095 Hamburg) erhältlich. Der NDR Ticketshop öffnet um 10.00 Uhr. Alle weiteren Infos zu den Tickets gibt es unter ndr.de/903.

An den Landungsbrücken direkt vorm Alten Elbtunnel sind NDR 90,3 und das „Hamburg Journal“ außerdem mit einer großen Showbühne vertreten. Täglich ab 12.00 Uhr starten sie mit ihrem Bühnenprogramm aus Konzerten, Talks und Entertainment. Abends verwandeln spannende Live-Acts das NDR Areal an den Landungsbrücken in eine Konzertlocation.

Die Fahrtzeiten der Regina Maris in der Übersicht:

Donnerstag, 5. Mai
Törn 1 | 12.00 Uhr bis 14.00 Uhr
Törn 2 | 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr (parallel zur Einlaufparade)
Törn 3 | 19.00 Uhr bis 22.00 Uhr

Freitag, 6. Mai
Törn 4 | 12.00 Uhr bis 14.00 Uhr
Törn 5 | 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Törn 6 | 19.00 Uhr bis 22.00 Uhr

Sonnabend, 7. Mai
Törn 7 | 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr
Törn 8 | 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr (parallel zum Schlepperballett)
Törn 9 | 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Törn 10 | 20.00 Uhr bis 23.30 Uhr (parallel zum Feuerwerk)

Sonntag, 8. Mai
Törn 11 | 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr

Firmenkontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg

c.kohlhoefer@medienbuero.eu

Pressekontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu

Pressemitteilungen

Ciper & Coll., die Anwälte für Medizinrecht – Behandlungsfehler – Arzthaftungsrecht, (bundesweit) informieren

Ciper & Coll., die Anwälte für Medizinrecht – Behandlungsfehler – Arzthaftungsrecht, (bundesweit) informieren

Ciper & Coll. qualifizierte Rechtsberatung und vertretung im Medizinrecht, Arzthaftungsrecht und bei Schmerzensgeld- bundesweit

Ärztliche Kunstfehler haben oft erhebliche Konsequenzen für die Betroffenen. Da Haftpflichtversicherer der Ärzte und Krankenhäuser aussergerichtliche Regulierungen in den meisten Fällen verweigern, ist der Patient sodann gezwungen, gerichtliche Hilfe in Anspruch zu nehmen. Was Versicherungen im Vorfeld vielfach als „schicksalhaftes Geschehen“ abgetan hatten, stellt sich vor Gericht in vielen Fällen als eine Fehlbehandlung dar, die für den geschädigten Patienten zu Schadenersatz und Schmerzensgeld führt. Dr. Dirk C.Ciper LLM, Fachanwalt für Medizinrecht führt im nachfolgenden einige aktuelle Prozessergebnisse der Anwaltskanzlei Ciper & Coll. dar. Der Kanzleihomepage www.ciper.de sind im übrigen mehrere hunderte weiterer Prozesserfolge zu entnehmen:

1.
Landgericht München I – vom 26. Juni 2013
Versicherungsrecht – Arzthaftungsrecht:
Weitere Prozessschlappe für Rechtsschutz Union Schaden GmbH (Alte Leipziger) gegen medizingeschädigten Versicherungsnehmer, LG München I, Az. 12 O 3916/13

Chronologie:
Der Kläger wandte sich wegen einer umfangreichen arzthaftungsrechtlichen Angelegenheit an die Sozietät Ciper & Coll. Er ist bei der Beklagten rechtsschutzversichert. Die anwaltlichen Vertreter des Klägers wandten sich an die RS-Union und baten, nachdem eine aussergerichtliche Einigung mit der schädigenden Klinik nicht zu erzielen war, um Deckungsschutzerteilung für ein erstinstanzliches Verfahren. Diesen Deckungsschutz verweigerte die Beklagte, wie schon aus zahlreichen Parallelangelegenheiten zuvor bekannt, mit der Begründung, es bestünden keine Erfolgsaussichten für den Kläger.

Aufgrund der beharrlichen Weigerung der Versicherung mussten die Vertreter des Klägers Deckungsklage beim Landgericht München I gegen die RS-Union einreichen.

Verfahren:
Das Landgericht München I beraumte einen ersten mündlichen Termin an, in dem es der Beklagten den eindeutigen Hinweis erteilte, der Deckungsschutz sei zu gewähren und riet wegen der Höhe der Schadensumme einen Vergleich an, den die Parteien akzeptierten. Danach muss die Versicherung für diese Angelegenheit aus einem Streitwert von 100.000,- Euro Deckungsschutz erteilen, sowie eine 2,4 Geschäftsgebühr zahlen.

Anmerkungen von Ciper & Coll.:
Die Rechtsschutzunion Schaden GmbH fungiert als Schadenabwickler der Alten Leipziger Versicherung. In dieser Funktion versucht sie seit geraumer Zeit Versicherungsnehmern, die um Deckungszusage in einem Rechtsstreit bitten, diesen zu verweigern oder zu verzögern. Dutzende Verfahren gegen den Versicherer sind an bundesdeutschen Gerichten anhängig. Die Prozessverluste, die zu Lasten der Versichertengemeinschaft gehen, scheint die Entscheidungsträger dieser Versicherung nicht zu interessieren. Die Aufsichtsbehörde, die BaFin ist seit längerem über die Geschäftspraktiken der Rechtsschutzunion GmbH informiert.

2.
Landgericht Dortmund – vom 27. Juni 2013
Medizinrecht – Arzthaftungsrecht – Behandlungsfehler:
Harnleiterverletzung beim Einsetzen von TFS-Bändern, LG Dortmund, Az. 4 O 279/10

Chronologie:
Die Klägerin litt unter Inkontinenz und begab sich deswegen in die Klink der Beklagten. Dort schlugen die Ärzte ihr den Einsatz von TFS-Bändern vor. Diese Operationstechnik ist in Deutschland bislang noch wenig praktiziert worden und sollte von einem Arzt aus Australien erfolgen. Konservative Behandlungsmethoden waren nicht möglich. Anlässlich der Operation kam es versehentlich zu einer Harnleiterverletzung.

Verfahren:
Der gerichtliche Sachverständige führte aus, dass die Operation indiziert gewesen sei und das Risiko, das sich verwirklicht hat, auch bei gängigen Operationsmethoden bestünde. Insoweit erachtet er zwar die Operation selbst als nicht fehlerhaft, allerdings hätte es postoperativ einer engmaschigen Nachkontrolle bedurft. Dadurch wäre die Harnleiterverletzung mindestens fünf Tage früher entdeckt worden und der Patientin der Leidensweg erspart geblieben.

Die Parteien einigten sich sodann auf Anraten des Gerichtes auf eine vergleichsweise Klärung der Angelegenheit. Das Gericht stellte den Streitwert im fünfstelligen Eurobereich fest.

Anmerkungen von Ciper & Coll.:
Die Beklagtenseite hatte zunächst eine Vergleichssumme vorgeschlagen, die um die Hälfte unter derjenigen lag, die die Prozessvertreter der Klägerin für angemessen erachteten. Durch konsequente Verhandlung erreichte es der sachbearbeitende Rechtsanwalt Tobias Kiwitt, den erwünschten Vergleichsbetrag zu erzielen.

3.
Landgericht Potsdam – vom 03. Juli 2013
Medizinrecht – Arzthaftungsrecht – Behandlungsfehler:
Substanzverlust des Ohres nach Operation, LG Potsdam, Az. 11 O 263/11

Chronologie:
Die Klägerin litt unter abstehenden Ohren und unterzog sich im Hause der Beklagten einer Operation. Dabei kam es zur Knorpelentzündung im Ohr. Die beklagten Ärzte nahmen zu keinem Zeitpunkt einen Abstrich und führten auch keine Erreger- und Resistenzbestimmung durch, um eine gezielte Antibiotikatherapie veranlassen zu können. Die Klägerin wurde stattdessen mit noch bestehender Schwellung und Rötung aus der Behandlung entlassen und eine Wiedervorstellung in einem halben Jahr wurde vorgeschlagen. Die weiter bestehende Entzündung des Ohrknorpels hat zu einem Substanzdefekt des Ohres und einer Verkrüppelung geführt. Die später vorgenommenen rekonstruktiven Eingriffe haben zwar zu einer Verbesserung geführt, jedoch besteht nach wie vor eine Dauerschädigung.

Verfahren:
Das Landgericht Potsdam hat ein fachmedizinisches Gutachten eingeholt. Der Sachverständige bestätigte den klägerischen Vortrag und stellte schwere Versäumnisse bei der Behandlung der Klägerin fest. Durch engagierte Vergleichsverhandlungen gelang es dem sachbearbeitenden Rechtsanwalt Daniel Mahr LLM im Termin zur mündlichen Verhandlung einen Abfindungsvergleich über pauschal 20.000,- Euro zu erzielen, um den Rechtsfrieden wiederherzustellen.

Anmerkungen:
Im Vorfeld der gerichtlichen Inanspruchnahme war der Haftpflichtversicherer der Beklagten nicht zu einer Regulierung bereit. Daher musste die Klägerin gerichtliche Hilfe in Anspruch nehmen, mit entsprechendem Erfolg, wie sich nunmehr herausgestellt hat.

Kontakt
Ciper & Coll.
Herr Dirk Dr Ciper
Kurfürstendamm 217
10719 Berlin
0211556207
ra.ciper@t-online.de
http://www.ciper.de

Pressekontakt:
Ciper
Dirk Herr Dirk Dr Ciper
Kurfürstendamm 217
10719 Berlin
0211556207
Duesseldorf@Ciper.de
http://www.ciper.de

Pressemitteilungen

Rechtsschutz Union Schaden GmbH – Alte Leipziger – räumt gegenüber der BaFin Fehlerbearbeitung ein:

Rechtsschutz Union Schaden GmbH – Alte Leipziger – räumt gegenüber der BaFin Fehlerbearbeitung ein:

Die Rechtsschutz Union Schaden GmbH steht als Schadenabwickler der Alten Leipziger weiter in massiver Kritik. Ihrer Aufsichtsbehörde gegenüber, der BaFin, gibt sie nun erstmals erhebliche Fehler zu:

Dass es bei dem Rechtsschutzversicherer „Rechtsschutzunion Schaden GmbH“ als Schadenabwickler der Alten Leipziger Versicherung mit der Sachbearbeitung nicht besonders gut bestellt ist, ist der Anwaltschaft hinlänglich bekannt. Im Internet hagelt es gegen den Rechtsschutzversicherer, für den GF Clemens Cichonczyk verantwortlich zeichnet, an Kritik. Dutzende Deckungsprozesse verliert der Versicherer vor deutschen Gerichten gegen ihre Versicherungsnehmer. Nunmehr musste die RS-Union erstmals gegenüber ihrer Aufsichtsbehörde, der BaFin eine Schlechtbearbeitung zugeben. In der Einlassung vom 6. September 2013 zu Aktenzeichen: Q24-QB 4400-5405-2013/0037 heißt es explizit: „Leider versäumte es der Vertreter des Sachbearbeiters…., den ausgeurteilten Betrag anzuweisen……. Wir bitten das Versehen zu entschuldigen.“….. und weiter: „die Antworten (des Mitarbeiters der RS-Union) waren im konkreten Fall nicht zielführend“.

Leider häufen sich diese „Versehen“ und diese „nicht zielführenden Antworten“ des Versicherers in jüngerer Vergangenheit. Dieses ist auch der BaFin bereits hinreichend bekannt, ebenso wie gerichtsbekannt ist, dass der Versicherer ihm zugestellte Sendungen als „nicht erhalten“ haben will, kolportiert.

In der Öffentlichkeit sind Rechtsschutzversicherer in der Regel nur aufgrund der Höhe ihrer Versicherungsprämien bekannt, nicht jedoch, ob sie ihren Regulierungspflichten aus einem Rechtsschutzvertrag auch tatsächlich nachkommen oder nicht. So preist sich die Rechtsschutz Union gerne als besonders günstig. Wenn es jedoch um die Schadenabwicklung geht, zieht die Rechtsschutz Union gegen Ihre eigenen Kunden und die vertretenden Anwälte in den Kampf. Vor einer Deckungszusage für einen medizingeschädigten Patienten will der Versicherer gerne einmal die komplette Behandlungsdokumentation sichten und intern sodann abklären lassen, ob ein Behandlungsfehler tatsächlich vorliegt, oder nicht. Im Zweifel heißt es dann: keine Erfolgsaussicht. Die dagegen von der Anwaltschaft erlassenen Stichentscheide werden sodann mit der textbausteinartigen Argumentation, diese seien „willkürlich“ erlassen worden, konterkariert. Ein Einlenken des Geschaftsführers Clemens Cichoncyzk, der für diese Geschäftspraktiken verantwortlich zeichnet ist nicht zu erwarten. Ganz im Gegenteil, versucht er neuerdings der Anwaltschaft mittels Unterlassungsandrohungen auch noch, den Mund zu verbieten. Die Öffentlichkeit möge von den Fällen besser nichts erfahren. Dutzende Prozesse, die der Versicherer verliert, veranlassen diesen dennoch nicht, seine Geschäftspraktiken einmal zu hinterfragen. Es bleibt abzuwarten, ob sich der Versicherer auch in Zukunft mit banalen Entschuldigungsschreiben an seine Aufsichtsbehörde seiner Verantwortung entziehen wird, oder einmal darüber nachdenkt, in eine seriöse Regulierungspraxis überzugehen. Den Versicherten, oftmals schwer medizingeschädigten Patienten, ist dieses allemal zu wünschen. Auch die verlustig gegangen Deckungsprozesse belasten darüberhinaus die Gerichtsbarkeit sowie die gesamte Versichertengemeinschaft.

Kontakt
Ciper & Coll.
Herr Dirk Dr Ciper
Kurfürstendamm 217
10719 Berlin
0211556207
ra.ciper@t-online.de
http://www.ciper.de

Pressekontakt:
Ciper
Dirk Herr Dirk Dr Ciper
Kurfürstendamm 217
10719 Berlin
0211556207
Duesseldorf@Ciper.de
http://www.ciper.de

Pressemitteilungen

Rechtsschutzunion Schaden GmbH – Alte Leipziger – räumt gegenüber der BaFin Fehler ein:

Rechtsschutzunion Schaden GmbH – Alte Leipziger – räumt gegenüber der BaFin Fehler ein:

Die Rechtsschutzunion Schaden GmbH steht als Schadenabwickler der Alten Leipziger weiter in massiver Kritik. Ihrer Aufsichtsbehörde gegenüber, der BaFin, räumt sie erhebliche Fehler ein:

Dass es bei dem Rechtsschutzversicherer „Rechtsschutzunion Schaden GmbH“ als Schadenabwickler der Alten Leipziger Versicherung mit der Sachbearbeitung nicht besonders gut bestellt ist, ist hinlänglich bekannt. Dutzende Deckungsprozesse verliert der Versicherer vor deutschen Gerichten gegen ihre Versicherungsnehmer. Nunmehr musste die RS-Union erstmals gegenüber ihrer Aufsichtsbehörde, der BaFin eine Schlechtbearbeitung zugeben. In der Einlassung vom 6. September 2013 zu Aktenzeichen: Q24-QB 4400-5405-2013/0037 heißt es explizit: „Leider versäumte es der Vertreter des Sachbearbeiters…., den ausgeurteilten Betrag anzuweisen……. Wir bitten das Versehen zu entschuldigen.“….. und weiter: „die Antworten (des Mitarbeiters der RS-Union) waren im konkreten Fall nicht zielführend“.

Leider häufen sich diese „Versehen“ und diese „nicht zielführenden Antworten“ des Versicherers in jüngerer Vergangenheit. Dieses ist auch der BaFin bereits hinreichend bekannt, ebenso wie gerichtsbekannt ist, dass der Versicherer ihm zugestellte Sendungen als „nicht erhalten“ haben will, kolportiert.

In der Öffentlichkeit sind Rechtsschutzversicherer in der Regel nur aufgrund der Höhe ihrer Versicherungsprämien bekannt, nicht jedoch, ob sie ihren Regulierungspflichten aus einem Rechtsschutzvertrag auch tatsächlich nachkommen oder nicht. Weitere Eingaben gegen die Rechtsschutzunion liegen der BaFin bereits vor, die Staatsanwaltschaft München soll von Versichertenseite demnächst involviert werden, um hinterfragen zu lassen, ob die Regulierungspraxis des Versicherers tatsächlich beanstandungsfrei ist. Es bleibt abzuwarten, ob sich der Versicherer auch in Zukunft mit banalen Entschuldigungsschreiben an seine Aufsichtsbehörde seiner Verantwortung entziehen wird, oder einmal darüber nachdenkt, in eine seriöse Regulierungspraxis überzugehen. Den Versicherten ist dieses allemal zu wünschen. Auch die verlustig gegangen Deckungsprozesse belasten darüberhinaus die gesamte Versichertengemeinschaft.

Kontakt
Ciper & Coll.
Herr Dirk Dr Ciper
Kurfürstendamm 217
10719 Berlin
0211556207
ra.ciper@t-online.de
http://www.ciper.de

Pressekontakt:
Ciper
Dirk Herr Dirk Dr Ciper
Kurfürstendamm 217
10719 Berlin
0211556207
Duesseldorf@Ciper.de
http://www.ciper.de