Tag Archives: Amazon Web Services

Pressemitteilungen

Controlware – „Change IT – erfolgreich mit hybriden Strukturen“

Controlware Roadshow mit führenden Herstellerpartnern gibt spannende Einblicke in die wichtigsten Data Center- & Cloud-Trends 2019

Dietzenbach, 9. April 2019 – Controlware geht im Mai auf deutschlandweite Roadshow und präsentiert unter dem Motto „Change IT – erfolgreich mit hybriden Strukturen“ gemeinsam mit führenden Herstellerpartnern die wichtigsten Data Center- und Cloud-Trends des Jahres 2019. Die Roadshow macht in München (7. Mai), Stuttgart (8. Mai), Berlin (16. Mai), Hamburg (21. Mai), Düsseldorf (22. Mai) und Frankfurt (23. Mai) Station.

Die Veränderungen in der IT schreiten unaufhaltsam voran – und die IT-Abteilungen müssen die Change-Prozesse aktiv mitgestalten, um dauerhaft wettbewerbsfähig zu bleiben. Eine Schlüsselrolle kommt dabei der Integration innovativer Lösungen im Data Center- & Public-Cloud-Umfeld zu: „Mit der Digitalisierung der Businessprozesse steigen die Anforderungen an die Performance,Verfügbarkeit und Agilität der IT rasant an“, erklärt Adam Hufnagel, Solution Manager Data Center & Cloud, Business Development bei Controlware. „Wer mit dieser Entwicklung Schritt halten will, ist gut beraten, frühzeitig die Weichen für die Integration zusätzlicher Public Cloud-Ressourcen und veränderte Betriebsmodelle zu stellen. Je früher die Unternehmen in diesem Umfeld Erfahrungen sammeln, desto schneller werden sie sich das volle Potenzial dieser neuen Möglichkeiten erschließen können.“

Auf der Roadshow unter dem Motto „Change IT – erfolgreich mit hybriden Strukturen“ zeigen die Controlware Experten gemeinsam mit den Herstellerpartnern Amazon Web Services (AWS), Citrix, Equinix und F5 Networks auf, wie aktuelle technologische Veränderungen im Data Center & Cloud-Umfeld maßgeblich zum Erfolg der Unternehmens-IT beitragen.
Die Schwerpunktthemen der Roadshow im Überblick:

– Konzepte für einen zeitgemäßen, effizienten IT-Betrieb: Das Data Center & Cloud-Team von Controlware informiert in zwei Vorträgen über die automatische Bereitstellung und Verwaltung von Multi-Cloud-Umgebungen und über von DevOps inspirierte Ansätze für den Betrieb von Cloud-Umgebungen.

– Anwendungs- und Datensicherheit für Hybrid- und Multi-Cloud-Umgebungen: Controlware präsentiert bewährte Lösungen für Datensicherheit in Microsoft Office 365. F5 Networks zeigt neue Lösungen für die Anwendungs- und IT-Sicherheit in Multi- und Hybrid-Cloud-Umgebungen.

– Aufbau moderner IT-Strukturen auf der Basis von Public-Cloud-Diensten: Die Teilnehmer erfahren, wie sie ihre traditionellen Architekturen mithilfe von AWS transformieren können – und dabei zeitgleich die Weichen für die Einbindung von Microservices und Containern stellen.

– Performance, Verfügbarkeit und Konnektivität für moderne Data Center: Im Mittelpunkt der Citrix Präsentation stehen die Möglichkeiten, die SD-WAN-Lösungen beim Betrieb von O365 und anderen SaaS-Anwendungen bieten. Equinix stellt Lösungen für zeitgemäße Konnektivität in Enterprise-, Hybrid- und Multi-Cloud-Umgebungen sowie den Cloud Exchange-Knoten vor.

Im Anschluss an das Vortragsprogramm stehen die Referenten den Teilnehmern für individuelle Gespräche zur Verfügung und vertiefen gern die konkreten Handlungsempfehlungen und Best Practices aus den Vorträgen mit Blick auf ihre Projekte.

Die Veranstaltungstermine im Überblick:

– München, 07.05.2019, Maritim Hotel, Goethestr. 7, 80336 München
– Stuttgart, 08.05.2019, Waldhotel, Guts-Muths-Weg 18, 70597 Stuttgart
– Berlin, 16.05.2019, Radisson Blu, Karl-Liebknecht-Str. 3, 10178 Berlin
– Hamburg, 21.05.2019, Madison Hotel, Schaarsteinweg 4, 20459 Hamburg
– Düsseldorf, 22.05.2019, Hilton Hotel, Georg-Glock-Str. 20, 40474 Düsseldorf
– Frankfurt, 23.05.2019, The Squaire, Am Flughafen, 60549 Frankfurt

Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 9:00 Uhr und klingen ab 16:00 Uhr mit einer offenen Diskussionsrunde aus. Die Teilnahme ist kostenlos. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl empfiehlt sich die frühzeitige Anmeldung unter https://www.controlware.de/termine.html

Über Controlware GmbH
Die Controlware GmbH, Dietzenbach, ist einer der führenden unabhängigen Systemintegratoren und Managed Service Provider in Deutschland. Das 1980 gegründete Unternehmen entwickelt, implementiert und betreibt anspruchsvolle IT-Lösungen für die Data Center-, Enterprise- und Campus-Umgebungen seiner Kunden. Das Portfolio erstreckt sich von der Beratung und Planung über Installation und Wartung bis hin zu Management, Überwachung und Betrieb von Kundeninfrastrukturen durch das firmeneigene ISO 27001- zertifizierte Customer Service Center. Zentrale Geschäftsfelder der Controlware sind die Bereiche Network Solutions, Collaboration, Information Security, Application Delivery, Data Center & Cloud sowie IT-Management. Controlware arbeitet eng mit national und international führenden Herstellern zusammen und verfügt bei den meisten dieser Partner über den höchsten Zertifizierungsgrad. Das rund 760 Mitarbeiter starke Unternehmen unterhält ein flächendeckendes Vertriebs- und Servicenetz mit 16 Standorten in DACH. Im Bereich der Nachwuchsförderung kooperiert Controlware mit fünf renommierten deutschen Hochschulen und betreut durchgehend um die 50 Auszubildende und Studenten. Zu den Unternehmen der Controlware Gruppe zählen die Controlware GmbH, die ExperTeach GmbH, die Networkers AG und die Productware GmbH.

Firmenkontakt
Controlware GmbH
Stefanie Zender
Waldstraße 92
63128 Dietzenbach
06074 858-246
stefanie.zender@controlware.de
http://www.controlware.de

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
09131 / 812 81-0
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Pressemitteilungen

IoTOS zeigte auf der HANNOVER MESSE Services zur Datenintegration und Vernetzung in die Industrial Cloud

Industrielle IoT-Anwendungen für Digitale Produktionsplattformen und Water Quality Tracking System stießen auf großes Interesse

Limburg a. d. Lahn, 11. April 2019 – Die IoTOS GmbH, Anbieter industrieller IoT-Lösungen, präsentierte gemeinsam mit Partnern auf der HANNOVER MESSE Applikationen zur Datenintegration und Vernetzung über die Supply-Chain in die Industrial Cloud. Mit Blick auf die angekündigten digitalen Produktionsplattformen der Automobilhersteller VW und BMW stieß der IoTOS-Integrationsservice zur Adaption der Zulieferwerke auf die Industrial Cloud der OEMs auf besonders starkes Interesse. Mit diesem Service lassen sich Fertigungsstandorte von tausenden Zulieferern einfach an die Industrial Clouds der führenden Automobilhersteller anbinden. Weitere IoT-Anwendungen, beispielsweise zu Predictive Maintenance und KI auf Basis von Edge Computing sowie ein Water Quality Tracking System, trafen den Nerv der Besucher.

„Wir informierten an verschiedenen Messeständen über unsere Cloud-basierten Applikationen zur Datenintegration und Vernetzung über die Supply-Chain. Besonderes Interesse kam durch die Ankündigung der Industrial Cloud durch VW und BMW aus dem Automobilbereich. Über eine enge Kooperation mit SupplyOn und der German Edge Cloud bietet IoTOS einen Integrationsservice für die Anbindung der Zulieferwerke an die nun entstehende Industrial Cloud von VW und BMW. Damit lassen sich die Werke der Automobilzulieferer einfach in die digitalen Produktions-Plattformen der OEMs integrieren“, erklärt Maria Christina Bienek, Business Development Management der IoTOS GmbH.

Track & Trace und Machine Learning auf Basis von German Edge Cloud
Auch für Elektronikzulieferer sind die IoTOS-Applikationen wichtige Digitalisierungsinstrumente. So zeigte das Unternehmen auf der HANNOVER MESSE beispielsweise gemeinsam mit SupplyOn, SoftProject und German Edge Cloud einen Use Case, der im Hause des Elektronikzulieferers Limtronik auf einem Edge-Rechenzentrum der German Edge Cloud umgesetzt wurde. Ziel ist die Unterstützung einer lückenlosen Verfolgung eines Produktionsauftrags in near real time – von der Bestellung bis zur Anlieferung der Ware im Werk des Kunden. Durch die Hybrid-Cloud-basierte IoTOS Track & Trace-Applikation hat der Kunde jederzeit die Kontrolle über den Produktionsfortschritt seiner Ware beim Lieferanten und kann die mitgelieferten Qualitätsdaten der Produktion bei Auswertungen von Feldausfällen sofort heranziehen.

Im Hause Limtronik wird in diesem Zusammenhang derzeit außerdem gemeinsam mit German Edge Cloud und dem Fraunhofer Institut ein Use Case zu Smart Predictive Maintenance und Künstlicher Intelligenz umgesetzt. Die Lösung wird auf einem Container as a Service (CaaS)-basierten Edge-Rechenzentrum der German Edge Cloud betrieben und um Services der IoTOS Suite wie z.B. den Track & Trace ergänzt. Auf der Messe zeigten die beteiligten Unternehmen, welche Vorteile Edge Computing – gerade für High Availability-Prozesse wie Machine Learning – hat.

Im Mittelpunkt steht dabei die Optimierung der qualitativen und quantitativen Ausbringung zweier High Volume SMT-Produktionsanlagen. Die Elektronikfabrik profitiert dabei von Qualitätsverbesserungen, kann unvorhergesehene Stillstände vermeiden und die Verfügbarkeit der Maschinenkapazität maximieren, was letztlich in Effizienzsteigerungen und Kostenoptimierungen mündet.

„Water Quality Tracking System“ auf Amazon Web Services
Ein weiteres Highlight der HM 2019 war die Vorstellung eines „Water Quality Tracking System“ zur Überwachung der Wasserqualität von Abwasser- und Trinkwasseraufbereitungsanlagen, Seen, Flüssen und Küstenregionen über die weltweit führende Cloud-Plattform von AWS. Denn sauberes Wasser ist weltweit die wichtigste Ressource. Wie diese IoT-Anwendung umgesetzt wurde, beantworteten IoTOS und Partner auf der Messe. Die Lösung wurde von TriOS, GESAT, MACHEREY-NAGEL, SoftProject, Fraunhofer IOSB und IoTOS entwickelt und setzt auf der Public Cloud-Plattform von AWS auf. Die Unternehmen stellten gemeinsam die erste Ausprägung des „Water Quality Tracking System (WQTS)“ auf Basis der IoTOS Suite vor und sprachen damit weltweit Betreiber von Abwasser- und Trinkwasseraufbereitungsanlagen an.

Die IoTOS GmbH mit Sitz in Limburg a. d. Lahn hat sich auf industrielle IoT-Lösungen spezialisiert. Das Unternehmen begleitet Unternehmen bei der Umsetzung von Industrie 4.0-Anforderungen. Die IIoT-Lösungen und -Dienstleistungen unterstützen die Unternehmen bei der Digitalisierung entlang der Supply-Chain: von der Produktidee über die Entwicklung und Produktion über die gesamte Lieferkette bis zur Auslieferung an den Endkunden. Dazu stellt IoTOS (IoT Operating System) entsprechende IIoT-Lösungen bereit. Diese ermöglichen beispielsweise die herstellerunabhängige Vernetzung von Geräten und Maschinen, Real-Time-Analytics sowie Traceability über die Supply Chain. Ziel ist es, Transparenz über die komplette Wertschöpfungskette zu schaffen, die Produktivität zu steigern, Wartungskosten zu minimieren und gleichzeitig digitalisierte Geschäftsmodelle zu implementieren.
Weitere Informationen: www.iotos.io

Firmenkontakt
IoTOS GmbH
Wolf Lüdge
Industriestraße 11-13
D-65549 Limburg
+49 (0)6431-968-570
wolf.luedge@iotos.io
http://www.iotos.io

Pressekontakt
punctum pr-agentur GmbH
Ulrike Peter
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf
0 211 9717977-0
up@punctum-pr.de
http://www.punctum-pr.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

IoTOS und TriOS präsentieren „Water Quality Portal“ auf der HANNOVER MESSE 2019

Richtungweisendes Projekt für nachhaltiges Wassermanagement von Abwasser-/Trinkwasseraufbereitungsanlagen, Seen, Flüssen, Küstenregionen

Limburg a. d. Lahn, 20. März 2019 – Ein sicherer Zugang zu sauberem Wasser wird weltweit immer wichtiger und Wasser eine immer wichtigere Ressource. Die IoTOS GmbH, Anbieter industrieller IoT-Lösungen, hat daher gemeinsam mit Partnern die erste Ausprägung eines „Water Quality Portal“ auf Basis der IoTOS Suite entwickelt. Dieses zukunftweisende Projekt wurde in Zusammenarbeit mit dem Hersteller optischer Sensoren zur Wasserqualitätsmessung TriOS GmbH, dem Spezialisten für Satellitenkommunikation GESAT GmbH, dem Experten für Wasseranalytik MACHEREY-NAGEL GmbH & Co. KG, dem Fraunhofer IOSB sowie dem Software-Spezialisten SoftProject GmbH entwickelt. Die Lösung wird vom 1. bis 5. April auf der HANNOVER MESSE auf dem Messestand von Amazon Web Services – Halle 6, Stand F46 – vorgestellt.

„Die initiale Ausprägung des Water Quality Portal beinhaltet Datenvisualisierung, basierend auf einer regelmäßigen oder permanenten Erfassung von Messwerten z. B. Nitrat, Nitrit, organischen Inhaltsstoffen (CSBeq, BSBeq, DOCeq, TOCeq) usw. der TriOS-Optische-Sensoren über ein IoT-Gateway. Die erfassten Daten können einer Zustandsüberwachung der Wasserqualität in Flüssen, Seen und Meeren zugeführt werden. Zukünftig sollen auch Hybrid-Cloud-fähige Applikationen zur Steuerung von Abwasseraufbereitungsanlagen angeboten werden“, erklärt Maria Christina Bienek, Business Development Management der IoTOS GmbH. „Sauberes Wasser ist eine unverzichtbare Ressource. Um entsprechende IoT-Lösungen zu entwickeln, spielen Informationen über die Wasserqualität von Abwasser- und Trinkwasseraufbereitungsanlagen, Seen, Flüssen und Küstenregionen sowie deren Austausch eine entscheidende Rolle“, ergänzt Maria Christina Bienek.

Das Water Quality Portal wurde auf Basis der IoT-Applikationen und -Services der IoTOS Suite entwickelt, in die auch der Fraunhofer Open Source SensorThings API Server FROST® Server des Fraunhofer IOSB eingebunden ist. FROST® ist eine Open Source-Implementierung des Standards SensorThings API des Open Geospatial Consortium (OGC). Die IoTOS Suite basiert auf einer hochmodernen Microservice-Architektur, welche auf Container as a Service (CaaS)-Container-Anwendungsplattformen wie z.B. Red Hat OpenShift betrieben wird und somit auch in Hybrid-Cloud-Umgebungen verfügbar ist.

Die Ankopplung des Water Quality Portal an bestehende IT-Infrastrukturen wie z.B. Prozessleitsysteme, Labor-Informations- und Management-Systeme etc. der Betreiber von Abwasser- und Trinkwasseraufbereitungsanlagen usw. erfolgt über den Integration Service der IoTOS Suite, der auf der X4 Suite der SoftProject GmbH basiert.

Mit der Integration der NANOCOLOR®-Analysesysteme von MACHERY-NAGEL ist auch die laborseitige Validierung der Radiometer, Photometer, Fluorometer usw. in der Gewässergüte, Trink- und Abwasserüberwachung in das Water Quality Portal integriert.

In abgelegenen Regionen, in denen keine Internet-Infrastruktur vorhanden ist, kann eine Ankopplung an das Water Quality Portal über Satellitenkommunikation der Firma GESAT hergestellt werden.

Das „Water Quality Portal“ wird auf der HANNOVER MESSE auf dem Messestand des führenden Cloud-Computing-Anbieters Amazon Web Services, Inc. präsentiert (Halle 6, Stand F46).

Die IoTOS GmbH mit Sitz in Limburg a. d. Lahn hat sich auf industrielle IoT-Lösungen spezialisiert. Das Unternehmen begleitet Unternehmen bei der Umsetzung von Industrie 4.0-Anforderungen. Die IIoT-Lösungen und -Dienstleistungen unterstützen die Unternehmen bei der Digitalisierung entlang der Supply-Chain: von der Produktidee über die Entwicklung und Produktion über die gesamte Lieferkette bis zur Auslieferung an den Endkunden. Dazu stellt IoTOS (IoT Operating System) entsprechende IIoT-Lösungen bereit. Diese ermöglichen beispielsweise die herstellerunabhängige Vernetzung von Geräten und Maschinen, Real-Time-Analytics sowie Traceability über die Supply Chain. Ziel ist es, Transparenz über die komplette Wertschöpfungskette zu schaffen, die Produktivität zu steigern, Wartungskosten zu minimieren und gleichzeitig digitalisierte Geschäftsmodelle zu implementieren.
Weitere Informationen: www.iotos.io

Firmenkontakt
IoTOS GmbH
Wolf Lüdge
Industriestraße 11-13
D-65549 Limburg
+49 (0)6431-968-570
wolf.luedge@iotos.io
http://www.iotos.io

Pressekontakt
punctum pr-agentur GmbH
Ulrike Peter
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf
0 211 9717977-0
up@punctum-pr.de
http://www.punctum-pr.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Bomgar-Sicherheitslösungen ab sofort über Amazon Web Services (AWS) verfügbar

Bomgar erweitert Bereitstellungsoptionen für seine Secure-Access-Lösungen um Amazon Web Services (AWS) – Kunden können Bomgar innerhalb ihrer AWS-Instanz nutzen.

Bomgar-Sicherheitslösungen ab sofort über Amazon Web Services (AWS) verfügbar

Bomgars Cloud-Sicherheitslösungen in AWS-Umgebungen (Bildquelle: Bomgar)

Bomgar, Enterprise-Anbieter für sichere Zugriffslösungen, stellt seine Cloud-basierten Appliances Bomgar Remote Support und Bomgar Privileged Access ab sofort auch unter Amazon Web Services (AWS) bereit. Immer mehr Organisationen verlagern ihre Daten und Applikationen in die Cloud, wobei sie die Migration ihrer Bomgar-Lösungen ohne Sicherheitseinbußen jetzt auch in AWS-Umgebungen durchführen können.

Bomgar bietet mehr Bereitstellungsoptionen als jeder andere Privileged-Access- oder Remote-Access-Anbieter, um die bewährten Sicherheitsvorkehrungen eines Unternehmens bestmöglich zu unterstützen- angefangen von physischen und virtuellen On-Premise-Appliances bis zu Implementierungen innerhalb von Appliance-as-a-Service-Umgebungen und jetzt AWS-Instanzen einer Organisation. Zusätzlich zum Einsatz in einer AWS Private Cloud können Anwender die Bomgar-Lösungen auch im Rahmen von Microsoft-Azure-Umgebungen einsetzen.

Privilegierte Nutzer mit Remote-Access-Zugängen für IT-Systeme sind Hauptziele von Cyberattacken. Durch Einsatz von Bomgar-Technologie sorgen Unternehmen für einen sicheren Fernzugriff von Supportmitarbeitern oder Dienstleistern und schützen Zugangsdaten sowie Endpunkte vor aktuellen Bedrohungen. Unabhängig von der Bereitstellungsart lassen sich detaillierte Audit-Logs und Videoaufzeichnungen jeder Supportsitzung erstellen, um organisationsspezifische Sicherheitsstandards einzuhalten.

„AWS legt seinen Fokus auf die Sicherheit der Cloud, was natürlich genau zu Bomgars Produktphilosophie beim Thema IT-Security passt“, bemerkte Elmar Albinger, Sales Director bei Bomgar. „Unser Cloud-basiertes Produktangebot hilft bei der Vermeidung unnötiger IT-Infrastrukturkosten und entlastet das IT-Personal von Routinearbeiten. Uns ist dabei wichtig, dass Kunden stets die freie Auswahl haben, wie sie ihre IT-Umgebungen gestalten – deshalb verfügen AWS-Anwender jetzt über zusätzliche Bereitstellungsoptionen bei der Absicherung vertraulicher Daten.“

Bomgars Enterprise-Lösungen für Privileged Access Management sichern privilegierte Anmeldeinformationen, Sitzungen und Endpunkte, um Effizienz- und Performancesteigerungen im Unternehmen zu erreichen. Bomgar bietet die umfassendste IT-Plattform für Privileged und Remote Access. Mehr als 16.000 Firmenkunden und Millionen Nutzer weltweit vertrauen Bomgar, um interne und externe Angriffe abzuwehren, Compliance-Vorgaben einzuhalten und effiziente Betriebsprozesse durchzusetzen. Neben dem Hauptsitz in Atlanta verfügt Bomgar über weitere Niederlassungen in den USA, im asiatisch-pazifischen Raum und in der EMEA-Region.

Firmenkontakt
Bomgar
Annika Vaidya
Sophie-Scholl-Platz 8
63452 Hanau
06181 9882092
info@bomgar.com
http://www.bomgar.com/de

Pressekontakt
Agentur SCHOLZ PR
Heiko Scholz
Königsberger Str. 33
35066 Frankenberg
06451715105
bomgar@scholzpr.de
http://www.scholzpr.de

Aktuelle Nachrichten

Cloud API Market Projected to Discern Stable Expansion During US$ 350 Mn 2026

“Up from US$ 295 Mn estimated for 2016, the global cloud API market is foreseen to reach US$ 1,773.9 Mn during the next decade. By 2026 end, the market will possibly witness steadfast growth at an impressive CAGR of 19.6% over the assessment period,” quoted an expert market research analyst from Research Report Insights (RRI).

A recently published report by the company, titled “Cloud API Market by 2026” indicates flourishing growth potential of the global market for cloud application programming interface (API). The report, as the title suggests, reflects rapid emergence of the SMEs end-user segment during the next decade.

The analyst further added, “Growing business dependency on cloud applications and shooting adoption of connectivity devices are collectively favoring the market for cloud API globally. Moreover, rising adoption of micro service-based architecture will play a role in popularizing the implementation of cloud API globally.”

SMEs are rapidly embracing mobile and cloud-based platforms for managing their back-end services and applications, which prompts at bright future prospects for the cloud API market. Based on this market observation, it is quite clear that with a growing number of small and medium enterprise launches, the demand for cloud API will prevail progressively. While large enterprises continue to remain the dominant end-user segment with a value beyond US$ 1.0 Bn in 2026, ResearchReport Insights concludes a higher growth rate for SMEs end-user segment over 2016-2026, i.e. 21.9%.

Request For Report Sample: https://www.researchreportinsights.com/report/sample/110114742/Cloud-API-Market

Among BFSI, IT and telecommunications, hospitality, healthcare, and media and entertainment, the BFSI sector will maintain the top consumer position in the cloud API market, accounting for over US$ 350 Mn in terms of 2026 revenues.

The report further analyzes regional segmentation of the global cloud API market. According to market research, North America will continue to represent the largest revenue generator, contributing over US$ 850 Mn to the entire market value in 2026. The western European market will possibly experience an upswing owing to surging adoption of cloud API within the BFSI vertical, resulting in a total of nearly 17% value share in 2026.

Rampant proliferation of the digitization trend will however fuel the market in Asia Pacific (excluding Japan) at a rapid pace, eventually leading to a significant hike in revenues over the assessment period. The APEJ market is estimated to expand at the highest CAGR of 23.7%. Cloud API market in the MEA region will be at a nascent stage through 2026, which highlights multiple untapped opportunities in this market for domestic API players.

Request For Report TOC: https://www.researchreportinsights.com/report/rd/110114742/Cloud-API-Market#menu1

Among the key platform management providers, integration specialists, pure players, and system integrators operating in the global cloud API marketplace, Microsoft Corporation, Axway Software SA, Accenture, The Hewlett-Packard Company, Oracle Corporation, and IBM Corporation make it to the list. Moreover, the market is governed by a few core companies, including Google Inc., CA Technologies, Inc., TIBCO Mashrey, SAP S.E., Apigee Corporation, Amazon Web Services, Inc., and 3scale Inc.

Report Analysis: https://www.researchreportinsights.com/report/rd/110114742/Cloud-API-Market

Pressemitteilungen

IoTOS GmbH auf der HANNOVER MESSE: IIoT-Lösungen für die Supply Chain der Smart Factory

Industrie 4.0-Experten präsentieren innovativen IIoT Use-Case: „Product Protection – von Fehlerursachenanalyse bis Plagiatschutz“

IoTOS GmbH auf der HANNOVER MESSE: IIoT-Lösungen für die Supply Chain der Smart Factory

IoTOS GmbH auf der HANNOVER MESSE: IIoT-Lösungen für die Supply Chain der Smart Factory

Limburg a. d. Lahn, 20. April 2018 – IoT Operating System – dafür steht IoTOS, ein von namhaften Industrie 4.0-Experten gegründetes Unternehmen, das zur HANNOVER MESSE an den Markt geht. In Halle 6 am Stand D46 (Partnerstand von Amazon Web Services) präsentiert IoTOS verschiedene IIoT-Lösungen und -Dienstleistungen, die Unternehmen bei der Digitalisierung entlang der gesamten Supply-Chain unterstützen. Anhand eines Use-Case demonstrieren die Spezialisten „Product Protection – von der Fehlerursachenanalyse bis zum Plagiatschutz“ und daraus resultierende Mehrwert-Services für Hersteller, Zulieferer sowie Endverbraucher.

IoTOS hat sich auf IIoT-Lösungen – basierend auf IoT-Plattformen – entlang der gesamten Supply-Chain spezialisiert und begleitet Unternehmen sämtlicher Branchen bei der Umsetzung von Industrie 4.0-Anforderungen. IoTOS unterstützt Industrieunternehmen bei der Digitalisierung – von der Produktidee über die Entwicklung und Produktion über die gesamte Lieferkette bis zur Auslieferung an den Endkunden und Produktbewährung im Feld. Dazu bietet IoTOS entsprechende IIoT-Lösungen für die herstellerunabhängige Vernetzung von Geräten und Maschinen, Real-Time-Analytics, Traceability über die Supply Chain und vieles mehr.

Use-Case „Product Protection“ schafft Mehrwert für Elektronikfabrik
Das Ziel von IoTOS ist es, Transparenz in Fabriken zu schaffen, deren Produktivität zu steigern, Wartungskosten zu minimieren und digitalisierte Geschäftsmodelle zu implementieren. Anhand eines aktuellen Use-Case aus der Elektronikfabrik der Limtronik GmbH veranschaulicht IoTOS auf der HANNOVER MESSE, wie sich derartige Effekte erzielen lassen. Dieser Anwendungsfall behandelt „Product Protection – von der Fehlerursachenanalyse bis zum Plagiatschutz“. Es handelt sich dabei um ein Hybrid-Cloud-Szenario, das von IoTOS für Limtronik auf Basis von Amazon Web Services (AWS) aufgesetzt wurde und für bei Limtronik gefertigte intelligente Elektronikkomponenten zur Anwendung kommen kann.

Und so funktioniert es: Limtronik stellt der IoTOS-Plattform für Product Protection die für die verschiedenen IIoT-Anwendungsszenarien benötigten Prozess-, Produkt- und Qualitätsdaten, die bei der Produktion der Elektronikkomponenten entstehen, zur Verfügung. Diese Daten bilden dann die Basis für eine fortlaufende Analyse von Diagnosewerten, Feldausfällen sowie Sensorwerten und führen so zu einer automatischen Fehlerursachenanalyse (Root Cause Analysis). Darüber hinaus kann durch die eindeutige Identifizierung des Produktes (Serialisierung) und durch eine lückenlose Verfolgung während des Transports (Track&Trace) ein Plagiatschutz der bei Limtronik gefertigten Elektroniken gewährleistet werden.

Die digitalen IoTOS-Services bieten dem Kunden von Limtronik damit Kostenvorteile durch Optimierung der Lieferkette, schnelle Erkennung bzw. Eingrenzung von defekten Produkten und eine höhere Kundenzufriedenheit durch Bereitstellung von Daten im Qualitäts- und Belieferungsprozess.

Der Elektronikzulieferer Limtronik schafft durch die IoTOS-Lösung einen erheblichen Mehrwert für seine Kunden. IoTOS bildet mit seiner IIoT-Plattform das Fundament, um für Hersteller, Zulieferer und Händler digitale Services zu implementieren, die für eine Optimierung der Supply-Chain-übergreifenden Wertschöpfungskette sorgen.

Über diesen und weitere Use-Cases informiert die IoTOS GmbH in Halle 6 am AWS-Stand D46 vom 23. bis 25. April auf der HANNOVER MESSE.

Die IoTOS GmbH mit Sitz in Limburg a. d. Lahn hat sich auf industrielle IoT-Lösungen spezialisiert. Das Unternehmen begleitet Unternehmen bei der Umsetzung von Industrie 4.0-Anforderungen. Die IIoT-Lösungen und -Dienstleistungen unterstützen die Unternehmen bei der Digitalisierung entlang der Supply-Chain: von der Produktidee über die Entwicklung und Produktion über die gesamte Lieferkette bis zur Auslieferung an den Endkunden. Dazu stellt IoTOS (IoT Operating System) entsprechende IIoT-Lösungen bereit. Diese ermöglichen beispielsweise die herstellerunabhängige Vernetzung von Geräten und Maschinen, Real-Time-Analytics sowie Traceability über die Supply Chain. Ziel ist es, Transparenz über die komplette Wertschöpfungskette zu schaffen, die Produktivität zu steigern, Wartungskosten zu minimieren und gleichzeitig digitalisierte Geschäftsmodelle zu implementieren.
Weitere Informationen: www.iotos.io

Firmenkontakt
IoTOS GmbH
Wolf Lüdge
Industriestraße 11-13
D-65549 Limburg
+49 (0)6431-968-570
wolf.luedge@iotos.io
http://www.iotos.io

Pressekontakt
punctum pr-agentur GmbH
Ulrike Peter
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf
0 211 9717977-0
up@punctum-pr.de
http://www.punctum-pr.de

Pressemitteilungen

Kaseya ergaenzt Unigma Cloud Management Suite um automatisierte Office 365 Rechnungslegung und zusaetzliche Sicherheitsfunktionen

Neue und nahtlos integrierte Rechnungsoptionen fuer BMS von Kaseya, Autotask PSA und ConnectWise Manage unterstuetzen Anwender dabei, Kosten zu optimieren, Fehler zu reduzieren sowie Zeit zu sparen

Kaseya ergaenzt Unigma Cloud Management Suite um automatisierte Office 365 Rechnungslegung und zusaetzliche Sicherheitsfunktionen

(Bildquelle: @ Kaseya)

Muenchen, 04. Oktober 2017 – Kaseya, der fuehrende Anbieter von umfassenden IT-Management-Loesungen fuer Managed Service Provider sowie mittelstaendische Unternehmen, kuendigt neue Sicherheits-Bestandteile und Funktionen fuer seine einheitliche Cloud Management-Plattform Unigma an. Die neueste Unigma-Version integriert die Rechnungsstellung fuer Microsoft Office 365, Microsoft Azure, Google Cloud-Plattform und Amazon Web Services (AWS) mit Professional Services Automation (PSA)-Loesungen von Kaseya, ConnectWise und Autotask. Zudem ist Unigma nun vollstaendig mit AuthAnvil integriert. So ist Single Sign-On ueber die leistungsstarke Identity- und Access-Management-Loesung von Kaseya moeglich.

Unigma wird diese Woche auf der zweiten jaehrlichen Nutzerkonferenz, Kaseya Connect Europe, vorgestellt. Die Konferenz findet vom 4. – 5. Oktober in Amsterdam statt.

Unigma ist Teil der Kaseya IT Complete-Plattform. Die branchenfuehrende Loesung ermoeglicht es IT-Organisationen auf der ganzen Welt ihre Workloads in AWS, Microsoft Azure und Google Clouds zu vereinfachen, zu automatisieren und zu sichern. MSP und Unternehmen koennen mit Unigma Routineaufgaben automatisieren und das Kostenmanagement dank detaillierter Analysen der Cloud-Nutzung optimieren.

MSP koennen mit Unigma nun ihre Rechnungsstellung automatisieren, die Effizienz verbessern und mehr Umsatz machen, weil sie Rechnungen direkt und nahtlos durch ihre PSA-Loesungen stellen koennen. Moeglich ist das, weil PSA-Loesungen von Kaseya, ConnectWise und Autotask in das Rechnungsportfolio von Unigma integriert wurden. Anwender koennen die Endkunden-Accounts integrieren und die Rechnungsstellung einrichten, so dass die Kundenrechnungen jeden Monat automatisch zu ihrer PSA-Instanz hinzugefuegt werden – mit den richtigen Preisen, Mengen und Nachlaessen. Diese Funktion verspricht MSPs hoehere Office 365 Reseller-Margen, weil sie die Anforderungen des Microsoft Cloud Solution Provider (CSP)-Programms erfuellen koennen. Zugleich beseitigt sie den manuellen Abgleich der MSP Cloud-Services, was MSP tausende Euros spart, die sonst in die Arbeitsstunden fließen.

Auch Sicherheit ist ein weiteres Highlight des neuen Releases: Unigma unterstuetzt nun auch Microsoft Azure Active Directory (AD). Anwender koennen ueber ein OpenID-basiertes Single Sign-On ganz einfach mit Azure AD integrieren. Das macht Azure noch sicherer und erhoeht die Visibilitaet.

„Es ist klar, dass MSPs oeffentliche Cloud-Infrastruktur und -Services wie Office 365 einsetzen muessen, um die IT-Beduerfnisse ihrer Kunden ausreichend managen zu koennen. Zugleich kann es fuer MSPs sehr zeitaufwaendig sein, Cloud-Services zu ueberwachen, zu verwalten und zu berechnen. Das ist besonders schwierig fuer MSPs, die versuchen ihre Margen in einer sich wandelnden IT-Landschaft zu maximieren. Unigma bietet jedem MSP die fuer das Wachstum so wichtige Cloud-Automatisierung“, sagt Jim Lippie, General Manager fuer Cloud Computing bei Kaseya.

Unigma von Kaseya verfuegt ueber drei Module, die es MSPs ermoeglichen:
-Oeffentliche Cloud-Infrastrukturen zu monitoren und zu verwalten.
-Kosten oeffentlicher Cloud-Infrastrukturen zu analysieren und zu optimieren.
-Rechnungsstellung auf Basis des Kundenverhaltens zu automatisieren, was eine effektivere Rechnungsstellung auf Basis individueller Anwendung ermoeglicht.

Unigma ist ab sofort verfuegbar. Weitere Informationen unter https://www.kaseya.com/products/unigma

Kaseya ist der führende Anbieter von umfassenden IT-Management-Lösungen für Managed Service Provider sowie mittelständische Unternehmen. Dank seiner offenen Plattform und dem kundenfokussierten Ansatz stellt Kaseya branchenführende Technologien bereit. Kaseya ermöglicht es Unternehmen, ihre IT effizient zu verwalten und zu sichern. Die Lösungen werden als Cloud-Lösung und als On-Premise Software angeboten. Kaseya Lösungen erlauben es Unternehmen, ihre gesamte IT zentral zu steuern, Niederlassungen und verteilte Umgebungen per Fernzugriff einfach zu verwalten und IT-Management-Funktionen zu automatisieren. Die Lösungen von Kaseya verwalten weltweit mehr als zehn Millionen Endgeräte. Kaseya ist ein privat geführtes Unternehmen mit Hauptsitz in Dublin, Irland, das in mehr als 20 Ländern vertreten ist. Weitere Informationen sind auf der Homepage zu finden: http://www.kaseya.com

Firmenkontakt
Kaseya
Annika Leihkauf
Barbara Strozzilaan 201
1083 HN Amsterdam
+31 20 30 10 888
annika.leihkauf@kaseya.com
http://www.kaseya.de

Pressekontakt
HBI PR&MarCom GmbH
Martin Stummer
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 99 38 87 -34
martin_stummer@hbi.de
http://www.hbi.de

Pressemitteilungen

Besserer Support, schnellere Realisierung in der Amazon Cloud: The unbelievable Machine Company ist AWS Advanced Partner

Besserer Support, schnellere Realisierung in der Amazon Cloud: The unbelievable Machine Company ist AWS Advanced Partner

(Bildquelle: (c) Amazon Web Services)

Berlin, 6. September 2017 – The unbelievable Machine Company (*um) hat bei Amazon Web Services den Status “ Advanced APN Consulting Partner“ erreicht. Damit stehen *um und seinen Kunden exklusive Partnervorteile zur Verfügung, so dass große Projekte in der AWS-Cloud ab sofort noch effizienter umgesetzt werden können.

Das Advanced Partner-Siegel zeichnet *um als kompetente AWS-Berater aus – und darüber hinaus als Managed Service Provider und Reseller mit nachgewiesener Expertise. Mit dem neuen Status gehen zahlreiche Partnervorteile einher, von denen vor allem die Kunden des Unternehmens profitieren. Dazu zählen der Zugang zu umfangreichen Informations- und Support-Ressourcen sowie die Berechtigung für spezialisierte AWS-Services.

Darüber hinaus ist *um Partner des Digital Innovation Programms von AWS. In dieser Initiative bündeln beide Unternehmen ihre Kompetenzen, um Kunden bei der digitalen Transformation zu unterstützen. Kernstück des mehrstufigen Programms ist eine detaillierte digitale Roadmap, die von der Ideenfindung über die Entwicklung digitaler Lösungen bis zur Implementierung und Operationalisierung innovativer Produkte reicht.

Auszeichnung für den waschechten Cloud-Pionier

„Unbelievable Machine ist eines der ersten Unternehmen in Deutschland, das von Beginn an seinen vollen Fokus auf die Entwicklung individueller Cloud Services gelegt hat. Unsere Kombination aus Beratungs- und Operations-Know-how in den Bereichen Big Data und Cloud Computing ist in Deutschland einzigartig“, erläutert Mario Apitz, Director Sales bei The unbelievable Machine Company. „Mit dem Advanced Partner-Status bei AWS haben wir jetzt einen weiteren wichtigen Meilenstein erreicht, mit dem wir erneut unsere Cloud-Kompetenz unter Beweis stellen. Wir freuen uns besonders darauf, als Teil des Digital Innovation Programms unsere langjährige Erfahrung in der Digitalisierung von Geschäftsprozessen einzubringen.“

Seit der Gründung vor neun Jahren entwickelt das Unternehmen maßgeschneiderte Cloud-Services für seine Kunden. Die IT-Analysten von Gartner sowie 451 Research, eines der führenden internationalen IT-Marktforschungsunternehmen, haben die Innovationskraft und Kompetenz – und damit den Stellenwert von *um als einem der wichtigsten Cloud-Provider – in den letzten Jahren mehrfach hervorgehoben. Als Full-Service-Anbieter gestaltet *um flexible, skalierbare und hochperformante Plattform-Lösungen für Hybrid-Cloud-Architekturen, bei denen AWS eine zunehmend wichtige Rolle spielt.

Gebündelte AWS-Kompetenz

Um der Marktentwicklung Rechnung zu tragen, hat *um bereits vor einigen Monaten ein eigenes AWS Kompetenzzentrum in Frankfurt am Main eröffnet. Die Konzentration der AWS-Expertenteams an einem Standort ermöglicht kurze Projektvorlauf- und Bereitstellungszeiten. Der besondere Fokus liegt dabei auf Data Analytics, Data Engineering, Cloud Native Development, DevOps und Managed Services.

Auch im Bereich Big Data gilt *um mit zahlreichen großen Projekten als Pionier und Vorreiter. In Kombination mit der Cloud-Expertise liefert das Unternehmen den Grundstein für die digitale Transformation von Unternehmensprozessen und Geschäftsmodellen.

Technologieunabhängiger Full-Service: von der Planung bis zum Betrieb

Im Unterschied zu vielen anderen Unternehmen, insbesondere aus dem Beratungssegment, liefert *um den gesamten Service „von der Idee bis zum Kabel“ – also von der ersten Beratung über die Implementierung bis zum 24/7-Betrieb der IT-Projekte. Unabhängig davon, ob es sich um klassisches Managed Hosting von dedizierten oder virtuellen Servern handelt. Auch Projekte in der selbstentwickelten Private *umCloud, hybride Cloud-Umgebungen oder Public-Cloud-Architekturen von Amazon Web Services, Microsoft Azure oder der Google Cloud Platform gehören für *um zum Tagesgeschäft. Die besondere Expertise von The unbelievable Machine Company ist die Verbindung von Data Science, Data Engineering und Operations. Hier trifft praktisches Anwenderwissen bei der Gestaltung und dem Betrieb komplexer IT-Infrastruktur auf das konzeptionelle, strategische Know-how kompetenter Fachteams, bestehend aus Data Scientists und Machine-Learning-Experten.

Weitere Informationen über die Cloud-Services von The unbelievable Machine Company. Entsprechendes Bildmaterial finden Sie hier.

The unbelievable Machine Company GmbH (*um) mit Sitz in Berlin, Frankfurt/Main und Wien ist der Spezialist für Big Data / Data Science und Cloud Services. 2008 gegründet, entwickelt *um heute mit über 150 Mitarbeitern präzise Lösungen für individuelle unternehmerische Herausforderungen namhafter Kunden wie Deutsche Post, Gebr. Heinemann, myToys.de, Metro Group, Porsche, ProSiebenSat.1 oder Parship. Die wegweisenden Lösungen und Services des Unternehmens wurden bereits vielfach ausgezeichnet. *um wurde von Gartner als einziger europäischer Anbieter als Cool Vendor in der Kategorie „Information Infrastructure and Big Data“ benannt und 2017 zum dritten Mal in Folge von der Experton Group zum „Big Data Leader“ gekürt. // *um ist ein Unternehmen der Basefarm Gruppe.

Firmenkontakt
The unbelievable Machine Company GmbH
Philipp Schlüter
Grolmanstr. 40
10623 Berlin
+49-30-889 2656-350
press@unbelievable-machine.com
http://www.unbelievable-machine.com

Pressekontakt
pr://ip – Primus Inter Pares
Axel Hoffmann
Neubrückenstr. 12-14
48143 Münster
+4925198298903
+49 251 98298903
info@unbelievable-machine.com
http://www.unbelievable-machine.com

Pressemitteilungen

Verbindungen in die Cloud ab jetzt genauso flexibel wie Präsenz in der Cloud

Level 3 Cloud Connect Lösungen bieten sicheren Self-Service-Zugang zu AWS

Verbindungen in die Cloud ab jetzt genauso flexibel wie Präsenz in der Cloud

BROOMFIELD, Colorado, 23. August 2017 – Unternehmen finden zusehends neue Wege, sich die Größe und Flexibilität der Cloud zunutze zu machen. Dabei stellen viele fest, dass sie ein Netzwerk benötigen, das der Flexibilität der virtuellen Umgebungen gerecht wird. Level 3 Communications, Inc. (NYSE: LVLT) stellt Kunden deshalb eine neue Self- Service-Option im Rahmen seiner Cloud Connect Lösung bereit, die nicht nur das Potenzial der Cloud, sondern auch der damit verbundenen Netzwerke optimiert.

Die neue Funktion der Level 3 Cloud Connect Lösung ist ein skalierbares Ethernet-Angebot, mit dem Kunden mehrere virtuelle lokale Netzwerke (VLANs) auf einem einzigen Ethernet Virtual Circuit (EVC) von ihren Rechenzentren über AWS Direct Connect zu Amazon Web Services (AWS) hosten können. Dies unterstützt Unternehmen bei der Optimierung ihrer cloudbasierten Workloads.

Erfahren Sie hier, wie Level 3 Cloud Connect den Zugang zur Cloud genauso flexibel gestaltet wie die Cloud selbst:

Fakten im Überblick:

-Level 3 ist AWS Direct Connect Partner im AWS Partner Network (APN). Die Cloud Connect Lösung von Level 3 nutzt AWS Direct Connect, um dedizierte Verbindungen in die AWS Cloud bereitzustellen.
-Kunden haben die Möglichkeit, mithilfe der Level 3 Cloud Connect Lösung VLANs, einschließlich der Verbindungen zu ihren virtuellen privaten Clouds, nahezu in Echtzeit über das MyLevel3 Portal oder via API für AWS zu ergänzen oder zu entfernen.
oZudem können Kunden Bandbreite über ihre Amazon Virtual Private Cloud (Amazon VPC) Instances teilen.
-Die Level 3 Cloud Connect Lösung ist eine dedizierte Direktanbindung an die Cloud, was eine zusätzliche Sicherheitsebene für die Multi-Cloud-Umgebung von Kunden schafft.
-Im kombinierten Einsatz mit der Adaptive Network Control Lösung von Level 3 erhalten Kunden eine noch weiter gesteigerte Transparenz und Kontrolle einschließlich granularem Echtzeit-Reporting und der Fähigkeit, Bandbreite je nach wechselndem Bedarf nach oben oder unten zu skalieren.
-Kunden können auf dieses dedizierte Ethernet-Angebot über die ausgezeichnete Level 3 Metro 2.0 Ethernet-Präsenz zugreifen, die rund 290 Märkte in Nordamerika, EMEA und dem asiatisch-pazifischen Raum abdeckt.

Zitat:

Paul Savill, SVP Core Products bei Level 3
„Unternehmen brauchen heutzutage klare Wettbewerbsvorteile, damit sie in unserer Welt des digitalen Wandels konkurrenzfähig bleiben können. Die Level 3 Cloud Connect Lösung ist der nächste Evolutionsschritt – das Netzwerk entspricht dem Cloud-Erlebnis und gibt Kunden mehr Leistung und Flexibilität an die Hand“.

Weitere Informationen:

Die Rolle von Adaptive Networking in der digitalen Transformation
-Erfahren Sie hier, warum die Art und Weise der Cloud-Anbindung zählt
-Entdecken Sie, wie sich flexible Anbindungen an die Cloud auszahlen

Weitere Informationen zu den erweiterten Netzwerk- und Service-Lösungen von Level 3 finden Sie unter www.level3.com.

Level 3 Communications, Inc. (NYSE: LVLT) ist ein Fortune-500-Unternehmen, das regionale, nationale und globale Kommunikationsdienstleistungen an Unternehmens-, Behörden- und Carrierkunden bereitstellt. Das umfassende Portfolio an sicheren Managed Solutions von Level 3 schließt Glasfaser- und Infrastrukturlösungen, Sprach- und Datenübertragung auf IP-Basis, Wide-Area-Ethernet-Dienste, Bereitstellung von Videos und Inhalten sowie Datacenter- und cloudbasierte Lösungen ein. Level 3 bedient Kunden auf über 500 Märkten in 60 Ländern über eine globale Dienstleistungsplattform, die auf eigenen Glasfasernetzen auf drei Kontinenten fußt und durch umfangreiche Verkabelung auf dem Meeresboden verbunden ist. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.level3.com, oder lernen Sie uns auf Twitter, Facebook und LinkedIn kennen.

© Level 3 Communications, LLC. Alle Rechte vorbehalten. Level 3, Vyvx, Level 3 Communications, Level (3) und das Level 3-Logo sind entweder eingetragene Dienstleistungsmarken oder Dienstleistungsmarken von Level 3 Communications, LLC und/oder verbundenen Unternehmen in den Vereinigten Staaten und/oder anderen Ländern. Alle anderen hierin gebrauchten Dienstleistungsbezeichnungen, Produktbezeichnungen, Firmenamen oder Logos sind Marken oder Dienstleistungsmarken ihrer jeweiligen Eigentümer. Die Dienstleistungen von Level 3 werden von Tochtergesellschaften von Level 3 Communications, Inc. erbracht.

Firmenkontakt
Level 3 Communications
Beatrice Martin-Vignerte
Fleet Place 10
EC4M 7RB London
+44 788 418 7763
Beatrice.Martin-Vignerte@level3.com
http://www.level3.com

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Maria Dudusova
Stefan-George-Ring 2
81929 München
089 / 99 38 87 38
maria_dudusova@hbi.de
http://www.hbi.de

Pressemitteilungen

Unbelievable Machine eröffnet AWS Kompetenzzentrum in Frankfurt

Berliner Technologie-Spezialist richtet neuen dritten Standort auf hybride Cloud Services aus

Berlin/Frankfurt, 18. Mai 2017 – The unbelievable Machine Company (*um), deutscher Innovator in Sachen digitaler Infrastruktur, hat ein drittes Kompetenzzentrum eröffnet. Von Frankfurt/Main bedient der Technologie-Spezialist ab sofort den Betrieb der Amazon Web Services (AWS) und entwickelt individuelle Kundenlösungen für die Nutzung und Anwendung hybrider Cloud-Lösungen.

Das neue AWS Kompetenzzentrum von *um liegt sehr zentral Am Hauptbahnhof 10, im Herzen der Mainmetropole. Hinter der historischen Fassade des einstigen, fast legendären Hotels „Englischer Hof“ befindet sich inzwischen eine hochmoderne Infrastruktur für die Leistungen und Services des Technologieanbieters.

„Ein eigenes schlagkräftiges AWS Kompetenzzentrum in Frankfurt zu eröffnen, war naheliegend und sinnvoll. Wir arbeiten für einen großen und wichtigen Kunden vor Ort und konnten bereits weitere Kunden aus der Umgebung gewinnen, die alle enormen Bedarf an Beratungs-, Umsetzungs- und Betriebskapazitäten haben“, erläutert *um Gründer und Geschäftsführer Ravin Mehta. „Dem werden wir gleich doppelt gerecht: Wir sind AWS-Kompetenzpartner und betreiben hier schon lange eines unserer Rechenzentren. Dank dieser Kombination können wir einzigartige hybride Lösungen aus Private Cloud- und Public Cloud Services bieten.“

Seit Anfang Mai besteht der Standort Frankfurt aus zehn festen Mitarbeitern, wobei der Bedarf absehbar wächst. Bereits jetzt werden unter anderem weitere Data Engineers, Data und AWS Architects sowie DevOps-Experten gesucht.

The unbelievable Machine Company GmbH (*um) mit Sitz in Berlin, Frankfurt/M. und Wien ist der Spezialist für Big Data / Data Science und Cloud Services. 2008 gegründet, entwickelt *um heute mit über 150 Mitarbeitern präzise Lösungen für individuelle unternehmerische Herausforderungen namhafter Kunden wie die Deutsche Post, Gebr. Heinemann, myToys.de, Metro Group, Porsche, ProSiebenSat.1 oder Parship. Die wegweisenden Lösungen und Services des Unternehmens wurden bereits vielfach ausgezeichnet. *um wurde von Gartner als einziger europäischer Anbieter als Cool Vendor in der Kategorie „Information Infrastructure and Big Data“ benannt und 2017 zum dritten Mal in Folge von der Experton Group zum „Big Data Leader“ gekürt.

Firmenkontakt
The unbelievable Machine Company GmbH
Dana Gleisberg
Grolmanstr. 40
10623 Berlin
+49-30-889 26 56-0
info@unbelievable-machine.com
http://www.unbelievable-machine.com

Pressekontakt
pr://ip – Primus Inter Pares
Axel Hoffmann
Neubrückenstraße 12-14
48143 Münster
+49-251-98298900
hoffmann@pr-ip.de
http://www.pr-ip.de