Tag Archives: angst zahnarzt

Pressemitteilungen

Zahnbehandlungsphobie – Aus Angst nicht zum Zahnarzt

Ein leicht mulmiges Gefühl, wenn eine Zahnbehandlung bevorsteht? Das kennt fast jeder. Etwa fünf Prozent der deutschen Bevölkerung sind jedoch von einer Zahnbehandlungsphobie betroffen. Ihre Angst vor dem Zahnarztbesuch ist so groß, dass sie ihn über

Das Dilemma: Durch die Vermeidungsstrategie kann sich die Gesundheit von Zähnen und Mund so sehr verschlechtern, dass häufig eine größere Behandlung notwendig wird. Ist eine Entzündung mit im Spiel, lassen sich die schmerzenden Stellen oftmals nicht ausreichend betäuben. Der Patient sieht sich in seiner Angst vor dem Zahnarztbesuch bestätigt. Umgekehrt tragen regelmäßige Zahnarztbesuche neben gesunder Ernährung und einer sorgfältigen Mundhygiene zu einer guten Mundgesundheit bei. Studien zeigen, dass Frauen insgesamt häufiger von einer Zahnbehandlungsphobie betroffen sind als Männer.

Wenn es zum sozialen Rückzug kommt

Unbehandelte Schäden an den Zähnen und entzündetes Zahnfleisch können die Lebensqualität stark einschränken. Viele Zahnbehandlungsphobiker schämen sich für ihre ungepflegten Zähne oder schlechten Atem. Häufig ziehen sie sich sozial zurück. Zudem können bei anhaltenden Entzündungen und Erkrankungen auch Bakterien aus dem Mundraum über die Blutbahn in den gesamten Körper gelangen. Das kann das Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen erhöhen sowie eine Diabetes-Erkrankung verschlechtern.

Mögliche Gründe für eine Phobie

Doch woher kommt die Phobie vor dem Zahnarztbesuch? Oftmals ist sie bereits im Kindesalter begründet. Die Vorbildfunktion der Eltern spielt hier eine zentrale Rolle. Gehen die Eltern unbeschwert und ohne Bedenken zum Zahnarzt, vermittelt dies auch dem Kind die Sicherheit, den Zahnarztbesuch angstfrei wahrzunehmen. Zeigen die Eltern hingegen Furcht, überträgt sich dies vermehrt auf ihre Kinder. Auch andere negative Erfahrungen im Kindes- oder Erwachsenenalter, wie z.B. eine schmerzhafte Behandlung durch vorzeitiges Nachlassen einer Betäubung, können den Grundstein für eine Zahnbehandlungsphobie legen. Die Erinnerung an den Anblick der Spritze, das Geräusch des Bohrers oder der besondere Geruch in der Zahnarztpraxis können bereits das Angstgefühl hervorrufen. Nicht selten ist die Zahnbehandlungsangst auch mit allgemeiner Ängstlichkeit oder anderen Phobien verknüpft. Jedoch: Nicht jeder Patient reagiert nach schlechten Erfahrungen mit dem Entstehen einer Phobie. Einige Patienten sind anfälliger als andere. Auch die Erbsubstanz (DNA) scheint hier eine Rolle zu spielen.

Die Angst überwinden

Möchten Betroffene ihre Angst langfristig bewältigen, sollten sie sich ihr stellen. Die Psychotherapie bietet verschiedene Möglichkeiten, mit der Angst umzugehen. „Studien zeigen, dass bereits drei Termine einer verhaltenstherapeutischen Maßnahme zum Erfolg führen können“, erläutert Prof. Dr. Hans-Peter Jöhren, Leiter der Zahnklinik Bochum. „70 Prozent der Zahnbehandlungsphobiker nahmen danach alle notwendigen Behandlungstermine wahr.“ Dieses Ergebnis entspricht dem Therapieerfolg von anderen Phobien wie zum Beispiel der Behandlung von Spinnenphobien.

Initiative proDente e.V.
PR-Referentin
Aachener Straße 1053-1055
50858 Köln
www.prodente.de

Tel. 022117099740
Fax. 022117099742
E-Mail: ricarda.wille@prodente.de

www.twitter.com/prodente
www.youtube.com/user/prodenteTV
www.facebook.de/servatius.sauberzahn
www.pinterest.com/prodente
www.instagram.com/servatiussauberzahn

Firmenkontakt
Initiative proDente e.V.
Ricarda Wille
Aachener Straße
50858 Köln
022117099740
ricarda.wille@prodente.de
http://www.prodente.de

Pressekontakt
Initiative proDente e.V.
Dirk Kropp
Kropp
50858 Köln
022117099740
dirk.kropp@prodente.de
http://www.prodente.de

Pressemitteilungen

Angst beim Zahnarzt – In 4 Schritten endlich die Zahnarztangst überwinden

Angst beim Zahnarzt kann jetzt in einem neuartigen Selbstcoaching-Kurs nach der Deming-Methode überwunden werden. In vier Schritten überwinden Menschen ihre Angst beim Zahnarzt und können sich wieder auf ein strahlendes Lächeln freuen.

Angst beim Zahnarzt oder ein mulmiges Gefühl im Zahnarztstuhl haben die meisten Menschen. Die Zahnarztangst kann jedoch in schlimmen Fällen dafür sorgen, dass der der Angstpatient den Besuch beim Zahnarzt vermeidet. Diese Angst vor Zahnärzten führt dann zu schweren gesundheitlichen Folgen.

Menschen mit Angst vorm Zahnarzt fühlen sich auf dem Zahnarztstuhl ausgeliefert. Man sitzt nach hinten geklappt in dem Sessel, sieht eine Reihe von Instrumenten und hört furchterregende Geräusche, z.B. das des Bohrers.
Die Ursache der Zahnarztangst ist oft unterschiedlich. Häufig sind es persönliche Erfahrungen, die der jetzige Angstpatient früher einmal bei einer Untersuchung gemacht hat. So kann eine unangenehme und schmerzhafte Zahnbehandlung aus der Vergangenheit, bei dem sich der Betroffene besonders ausgeliefert fühlte oder große Schmerzen erlitten hat, ein möglicher Auslöser für die Zahnarztangst sein. Auch die Ungewissheit, ob es während der Behandlung zu Schmerzen kommen könnte, kann zu einer Erwartungsangst führen und dem Patienten die Zahnbehan
dlung ordentlich vermiesen.

Deshalb haben viele Menschen ein Angstgefühl, sobald der nächste Zahnarztbesuch ansteht. Ein Großteil der Angstpatienten hat sogar panische Angst vorm Zahnarzt und vermeidet den Zahnarztbesuch völlig.
Dabei hat der Angstpatient beim Zahnarzt heutzutage viele Möglichkeiten, unangenehme Erfahrungen oder Schmerzen zu vermeiden. Es gibt speziell ausgebildete Zahnärzte für Angstpatienten. So behandelt beispielsweise der Angstpatient-Zahnarzt mit Vollnarkose. Die Zahnbehandlung unter Vollnarkose wird jedoch nicht in allen Fällen empfohlen, so dass es z.B. auch eine Zahnarzt-Hypnose für Angstpatienten gibt.

Bei Angst Zahnärzte zu recherchieren, die sich auf Angstpatienten spezialisiert haben ist jedoch häufig nicht so einfach. Zudem wird die Ursache der Angst nicht beseitigt und tritt beim nächsten Zahnarzt-Besuch in der Regel erneut auf.

Ein neuartiger Online-Selbstcoaching-Kurs nach der Deming-Methode zeigt nun der Angst beim Zahnarzt ein für alle Mal die Zähne. Das Programm vereint dabei ein Identifizieren der Angstursache und die schnelle Beseitigung der Angstreaktion.
Die neuartige Deming-Methode überholt damit häufig Psychoanalysen und „schnelle Techniken“, da sie sowohl nachhaltig als auch schnell wirkt. Die Angstpatienten können in vielen Fällen auf Vollnarkose, Lachgas oder Hypnose verzichten.
Informationen über das neuartige Programm Keine-Angst-beim-Zahnarzt finden Sie unter www.keine-angst-vor-angst.de/angst-beim-zahnarzt .

Kogni-Kompetenzteam – Für die Optimierung Ihrer kognitiven Prozesse – Für mehr Glück, Erfolg und Lebensqualität.

Kontakt:
Kogni-Kompetenzteam
Rainer Tripp
Böddinghauser Weg 89
58840 Plettenberg
0239151259
kognikompetenzteam@keine-angst-vor-angst.de
http://keine-angst-vor-angst.de