Tag Archives: Anlagenbau

Aktuelle Nachrichten Computer/Internet/IT Energie/Natur/Umwelt Pressemitteilungen

Startups: Erschwingliche 3D Software für Anlagenbau und Fabrikplanung

Moers – 8. März 2019: Softwareentwickler CAD Schroer kündigt heute seine Aktion zur Förderung von Unternehmensgründern an. Damit erhalten Startups die Anlagenbau- und Fabrikplanungssoftware MPDS4 aktuell mit einem Rabatt von 50%.

Startups und Unternehmensgründer aus dem Bereich Anlagenbau oder Fabrikplanung haben oft große Hürden zu überwinden. Die richtige 3D CAD Software ist unerlässlich. „Startup Unternehmen haben oft nicht die Möglichkeit in professionelle Anlagenbau- oder Fabrikplanungssoftware zu investieren“, sagt Michael Schroer, Geschäftsführer von CAD Schroer. „Das gab uns zu denken, denn auch wir haben vor 30 Jahren klein angefangen. Heute sind wir ein weltweit tätiger Anbieter und Entwickler von Engineering-Lösungen. Das bietet uns heute die Möglichkeit Startups mit unserer Erfahrung und unserer Software zu unterstützen.“

Richtige Tools führen zu schnellem Wachstum
„Junge Unternehmen sind flexibel und bieten ihren Kunden oft besonders gute Konditionen. Das ist ihr Wettbewerbsvorteil, “ so Michael Schroer. „Die Software muss sofort einsatzbereit sein und schnell Ergebnisse liefern. Nur so lässt sich dieser Vorteil auch auf Dauer ausbauen. Und genau diesen Ansatz verfolgen wir mit unserer Anlagenbau- und Fabrikplanungssoftware MPDS4. Denn hier werden passende Kataloge mitgeliefert, die auch bei Bedarf schnell ergänzt werden können. Durch mitgelieferte Stücklistenerzeugung, Kollisions- und Konsistenzprüfung ist auch die Qualität der Planung gesichert.“

Richtige Tools, kleine Preise
„Das wollen wir fördern, indem wir den Startups unter die Arme greifen“, so Michael Schroer. „Wir wollen Unternehmensgründern schon von Beginn an eine professionelle Lösung bieten. Mit 50% Rabatt auf die MPDS4 Anlagenbau-Software geben wir jungen Unternehmen in ihrem ersten Jahr eine solide Erfolgsbasis.“ Startups erhalten aktuell einen Rabatt von 50% auf die Anlagenbau- und Fabrikplanungssoftware MPDS4.

>> Startups aufgepasst: 50% Aktion läuft an

Über CAD Schroer
CAD Schroer ist ein global agierender Entwickler und Anbieter von Engineering-Lösungen. Seit über 30 Jahren betreut CAD Schroer Kunden aus den Bereichen des Maschinen- und Anlagenbaus, der Automobil- und Zulieferindustrie sowie die öffentlichen Versorgungsunternehmen der Energie- und Wasserwirtschaft. Mit mehreren Außenstellen und Tochterunternehmen in Europa und in den USA präsentiert sich das Unternehmen heute stärker und zeitgemäßer denn je.

Die Produktpalette von CAD Schroer umfasst Lösungen aus dem Bereich Konstruktion, Anlagenbau, Fabrikplanung und Datenmanagement. Unternehmen in 39 Ländern vertrauen auf MEDUSA®, MPDS™, M4 ISO und M4 P&ID FX, um sich effizient und flexibel in einer integrierten Konstruktionsumgebung zwischen allen Phasen der Produkt- oder Anlagenentwicklung zu bewegen.

Im Produkt- und Dienstleistungsportfolio von CAD Schroer befinden sich zudem Lösungen für die erweiterte (AR) und virtuelle (VR) Realität. Dabei erarbeitet CAD Schroer gemeinsam mit seinen Kunden immersive Augmented und Virtual Reality (AR & VR) Lösungen basierend auf vorhandenen 3D CAD-Daten. Das Ergebnis sind immersive AR- und VR-Apps, mit denen sich die Produkte in einer beeindruckenden Weise präsentieren lassen. CAD Schroer Apps werden auch für Workshops und Teambesprechungen während der Planung eingesetzt, um die Planungsdaten in virtuellen Besprechungsräumen im Detail zu betrachten. Die Wartung nutzt AR/VR-Apps, die den Service erleichtern und damit die Produktivität steigern.

Darüber hinaus werden Kunden durch Serviceleistungen wie Consulting, Schulung, Wartung und technischen Support bei der Erreichung ihrer Ziele unterstützt. Dies und eine individuelle Kundenpflege sorgen für höhere Wettbewerbsfähigkeit, geringere Kosten und für bessere Qualität.

CAD Schroer ist zusätzlich ein autorisierter PTC-Partner in den Bereichen Entwicklung, Schulung, Service und Vertrieb. Durch seine kompetenten und erfahrenen Mitarbeiter bietet der Software-Entwickler einen hohen Mehrwert für die komplette Bandbreite an Lösungen und Dienstleistungen im PTC-Produktumfeld.

Kontakt
CAD Schroer GmbH
Fritz-Peters-Straße 11
47447 Moers

Website: www.cad-schroer.de
Email: marketing@cad-schroer.de

Telefon:
Deutschland: +49 2841 9184 0
Schweiz: +41 43 495 32 92
England: +44 1223 850 942
Frankreich: +33 141 94 51 40
Italien: +39 02 4979 8666
USA: +1 866-SCHROER (866-724-7637)

Aktuelle Nachrichten Computer/Internet/IT Energie/Natur/Umwelt Pressemitteilungen

Die Entstehung intelligenter R&I-Fließbilder

Moers – 14. Februar 2019: Die Planung im Anlagenbau beinhaltet viele Aufgabenbereiche. Eine davon ist die Verfahrensplanung mit dem Erarbeiten des Verfahrensfließbildes. Das sogenannte R&I-Fließbild ist ein zentraler und wichtiger Bestandteil im Planungsprozess.

In der Anlagenplanung verwenden wir das R&I-Fließbild für die Darstellung des chemischen Verfahrens und der Definition der technischen Ausrüstung. Am Ende enthält es alle Prozessinformationen und alle Details über die einzelnen verwendeten Komponenten.

R&I-Fließbilder bestimmen den Prozess
R&I-Fließbilder nutzen genormte Symbole, um verschiedene Typen von Anlagenkomponenten darzustellen. Sie stellen die verschiedenartigen Baugruppen der Apparate und Maschinen in einer Anlage dar. Alle Symbole werden typischerweise durch Rohrleitungen verbunden, die durch Linien dargestellt werden. Damit wird bestimmt, wie die Medien durch das System fließen. Zudem kann das Fließbild weitere Eigenschaften, wie das Material, den Druck und die Temperatur, die die Maschine später aushalten muss, enthalten. Diese Informationen können in Textform auf dem Fließbild stehen, in einer Tabelle gespeichert oder im R&I-System als Attribut an die Komponente angeheftet werden. Die Rohrleitungen, die die Geräte miteinander verbinden, haben ebenfalls spezielle Eigenschaften, wie Nennweiten, Druckstufen, Werkstoffe, Ausführung und Isolierung. Die Herausforderung bei einer integrierten R&I-Planung liegt in der möglichst schnellen Erfassung aller Detailinformationen bereits bei der Erstellung des Fließbildes.

R&I-Fließbilder mit versteckten Detailinformationen
Nicht alle dieser oben genannten Detailinformationen sind auf einem R&I-Fließbild sichtbar, sie müssen aber trotzdem auswertbar bleiben. Die Lösung für diese Herausforderung sind Attribute. Diese lassen sich an die einzelnen Komponenten, Rohrleitungen oder Instrumentierungen anknüpfen und bleiben unsichtbar als Detaildaten im Hintergrund gespeichert. Attribute können beliebig oft abgefragt und ergänzt sowie auf benutzerspezifizierte oder vordefinierte Werte eingestellt werden. Das Ergebnis ist eine komplett automatisierte Erstellung eines R&I-Fließbildes mit Berichten und Stücklisten für die Dokumentation.

Attribute – Die versteckte Intelligenz
Attribute in einer R&I-Planung sind ein sehr mächtiges Werkzeug, denn Sie machen aus einem normalen R&I-Schema ein intelligentes Planungswerkzeug. Das R&I-Fließbild ist dann nicht nur eine bloße Grafik, sondern gleichzeitig ein auswertbarer und analysierbarer Datenlieferant für die spätere Planung und Fertigung der Anlage. Auch ergeben sich durch die Fähigkeit Berichte jeder Art zu erstellen viele Möglichkeiten für die kostentechnische Planung eines Projektes.

Die Macht der Attribute
Eine R&I-Lösung, die die Macht der Attribute voll ausnutzt und auch die entsprechenden Schnittstellen bietet, ist M4 P&ID FX. Dieses P&ID-System ist speziell für die Aufgabenstellungen der verfahrenstechnischen Planung konzipiert und bietet sowohl die Möglichkeit verfahrenstechnische Prozesse grafisch abzubilden, als auch diese mit komplett auswertbaren Detailinformationen zu versehen.

Fazit
Das P&ID-System von CAD Schroer ist durch den Preis von 1.250 € für jedes Unternehmen erschwinglich. Die Software rentiert sich bereits nach den ersten damit durchgeführten Projekten.

>> So werden P&IDs zu intelligenten Fließbildern

Über CAD Schroer
CAD Schroer ist ein global agierender Entwickler und Anbieter von Engineering-Lösungen. Seit über 30 Jahren betreut CAD Schroer Kunden aus den Bereichen des Maschinen- und Anlagenbaus, der Automobil- und Zulieferindustrie sowie die öffentlichen Versorgungsunternehmen der Energie- und Wasserwirtschaft. Mit mehreren Außenstellen und Tochterunternehmen in Europa und in den USA präsentiert sich das Unternehmen heute stärker und zeitgemäßer denn je.

Die Produktpalette von CAD Schroer umfasst Lösungen aus dem Bereich Konstruktion, Anlagenbau, Fabrikplanung und Datenmanagement. Unternehmen in 39 Ländern vertrauen auf MEDUSA®, MPDS™, M4 ISO und M4 P&ID FX, um sich effizient und flexibel in einer integrierten Konstruktionsumgebung zwischen allen Phasen der Produkt- oder Anlagenentwicklung zu bewegen.

Im Produkt- und Dienstleistungsportfolio von CAD Schroer befinden sich zudem Lösungen für die erweiterte (AR) und virtuelle (VR) Realität. Dabei erarbeitet CAD Schroer gemeinsam mit seinen Kunden immersive Augmented und Virtual Reality (AR & VR) Lösungen basierend auf vorhandenen 3D CAD-Daten. Das Ergebnis sind immersive AR- und VR-Apps, mit denen sich die Produkte in einer beeindruckenden Weise präsentieren lassen. CAD Schroer Apps werden auch für Workshops und Teambesprechungen während der Planung eingesetzt, um die Planungsdaten in virtuellen Besprechungsräumen im Detail zu betrachten. Die Wartung nutzt AR/VR-Apps, die den Service erleichtern und damit die Produktivität steigern.

Darüber hinaus werden Kunden durch Serviceleistungen wie Consulting, Schulung, Wartung und technischen Support bei der Erreichung ihrer Ziele unterstützt. Dies und eine individuelle Kundenpflege sorgen für höhere Wettbewerbsfähigkeit, geringere Kosten und für bessere Qualität.

CAD Schroer ist zusätzlich ein autorisierter PTC-Partner in den Bereichen Entwicklung, Schulung, Service und Vertrieb. Durch seine kompetenten und erfahrenen Mitarbeiter bietet der Software-Entwickler einen hohen Mehrwert für die komplette Bandbreite an Lösungen und Dienstleistungen im PTC-Produktumfeld.

Kontakt
CAD Schroer GmbH
Fritz-Peters-Straße 11
47447 Moers

Website: www.cad-schroer.de
Email: marketing@cad-schroer.de

Telefon:
Deutschland: +49 2841 9184 0
Schweiz: +41 43 495 32 92
England: +44 1223 850 942
Frankreich: +33 141 94 51 40
Italien: +39 02 4979 8666
USA: +1 866-SCHROER (866-724-7637)

Pressemitteilungen

Sealtek Deutschland startet zu Jahresbeginn mit neuer Homepage

Geschäftsführer Markus Kerling will die hohe Produktkompetenz auch im Netz sichtbarer machen.

Neunkirchen-Seelscheid, 07.02.2019 Nachdem 2018 eines der erfolgreichsten Jahre in der Geschichte der Sealtek Deutschland GmbH war, startete der international tätige Dichtungsspezialist zu Jahresbeginn mit einer neuen Homepage. „Wir wollen zeigen, was wir können und das auch im Netz“, erläutert Geschäftsführer Markus Kerling den produktbetonten Internetauftritt. „Die Erfahrung zeigt, dass die Kunden auf den ersten Blick erkennen wollen, welche Produkte und Lösungen wir für die jeweilige Aufgabenstellung anbieten“, fährt Kerling fort. Und so hat man sich im Rhein-Sieg-Kreis ganz klar für die Darstellung der innovativen Dichtungsprodukte und ihrer Einsatzfelder entschieden.
Dass Sealtek zudem auch passgenaue Anwendungsberatung und umfassende Serviceleistungen bietet, wird ebenso schnell klar. „Je nach Kunde und Einsatzfeld entwickeln wir individuelle Lösungen, die maßgeschneidert auf die jeweiligen Einsatzfelder abgestimmt sind. Und genau dazu sollen die Interessenten erste Informationen auf der Homepage finden“, betont der Geschäftsführer. Aus diesem Grund plant man im nächsten Schritt auch, entsprechende Anwendungsbeispiele aufzubereiten und ergänzend bereitzustellen. Hierzu ist man schon mit seinen Kunden im Gespräch.
Sealtek verkauft Hochtechnologie im Bereich Dichtungen. „Unsere Kunden bestellen nicht per Knopfdruck. Deshalb ist es für uns wichtig, den Kunden, zu denen sowohl namhafte Industrieunternehmen als auch OEM“s gehören, das gute Gefühl zu vermitteln, dass wir genau der richtige Partner. Dann wendet er sich an uns und an dieser Stelle übernehmen dann unsere gut ausgebildeten Fachleute, und der Sealtek-Service beginnt“, lacht der Ingenieur.
Um die Kunden zukünftig noch besser über Neuheiten zu informieren, gibt es derzeit eine Rubrik Aktuelles. Weitere Rubriken sollen hinzukommen, denn ganz sicher will Sealtek Deutschland sichtbarer werden. „Wir sind Spezialisten im Bereich Gleitringdichtungen, hier gehören wir weltweit zu den führenden Herstellern und genau das wollen wir den Markt stärker wissen lassen“, schließt Kerling mit Blick nach vorne.
Die neue Homepage ist also nur der erste Schritt einer neuen Sichtbarkeitsstrategie des Mittelständlers.

2004 gegründet ist die Sealtek Deutschland GmbH Partner der international tätigen Sealtek Gruppe mit mehr als 800 Mitarbeitern. Das Unternehmen ist weltweit ein gefragter Experte in Sachen dynamische und statische Dichtungssysteme. Sealtek Deutschland wurde 2016 im Rahmen einer Unternehmensnachfolge von Markus Kerling übernommen. Vom Standort in Neunkirchen-Seelscheid aus bearbeitet man den deutschsprachigen Markt. Sealtek Deutschland übernimmt neben dem Vertrieb sämtliche Serviceleistungen. Die Sealtek Srl., welche 1989 gegründet wurde, übernimmt diese Aufgaben weltweit. Gefertigt wird international an verschiedenen Standorten.

Firmenkontakt
Sealtek Deutschland GmbH
Jasmin Arets
Humboldtstraße 2
53819 Neunkirchen-Seelscheid
+49 2247 900-507
info@sealtek.de
http://sealtek-deutschland.de/

Pressekontakt
SCL – Strategy Communication Lötters
Christine Lötters
Zur Marterkapelle 30
53127 Bonn
0171 48 11 803
loetters@sc-loetters.de
http://www.sc-loetters.de

Bildquelle: @Sealtek Deutschland GmbH

Pressemitteilungen

IT-Systemhaus LANOS schnürt komplettes Zeiterfassungspaket für Maschinenbauer und Zulieferer

IT-Systemhaus LANOS schnürt komplettes Zeiterfassungspaket für Maschinenbauer und Zulieferer

LANOS Geschäftsführer Hans-Jürgen Fockel

Mit ihren komplexen After-Sales-Services und dem Industrie-typischen „Rund-um-die-Uhr“-Service zur Sicherung der Betriebsbereitschaft von Maschinen und Anlagen stellt die Maschinenbau- und Zulieferindustrie hohe Anforderungen an die Zeiterfassung, Zeitbewertung und Gehaltsabrechnung. Sonderzuschläge, Überstunden, Pausenzeiten, Arbeitszeitmodelle, länderspezifische Feiertage, Urlaubsansprüche oder Krankheitstage machen die Zeiterfassung und Abrechnung zu einem komplexen und fehleranfälligen Unterfangen. Um Service-orientierte Industriebetriebe die Verwaltung und Aufbereitung der Zeiterfassungsdaten für die Lohn- und Gehaltsabrechnung zu erleichtern, bietet der IT-Sourcing- und zertifizierte DATEV-Spezialist LANOS ab sofort ein komplettes, anforderungsgerechtes und aufeinander abgestimmtes Zeiterfassungspaket aus Terminals, Zeiterfassungssoftware, Reporting-Tool und Mobilanwendungen vorerst speziell für DATEV-Umgebungen an.

Fehler, aufwändige Nachbearbeitungen oder Korrekturen der Gehaltsbe- und abrechnung der Mitarbeiter treten gerade in den Service-intensiven Industrien wie dem Maschinen- und Anlagenbau zutage, wo der Kundendienst einen großen Anteil des Gesamtumsatzes ausmacht. „Die Ursache liegt dabei häufig in einer mangelnden Datenqualität, da die komplexen Zeiterfassungsdaten über die bestehenden Standard-Schnittstellen nicht automatisiert oder fehleranfällig an die Lohnabrechnungssoftware übergeben werden. Dies verursacht zum Monatsbeginn ein unnötig hohes Arbeitsaufkommen bei der Berechnung der Monatsgehälter und erschwert zudem schnelle und korrekte Auswertungen, die eigentlich für die notwendige Transparenz im Service und eine zuverlässige Planung und Ressourcensteuerung im Tagesgeschäft sorgen sollen“, erläutert LANOS Geschäftsführer Hans-Jürgen Fockel.

Rundumpaket für die Zeitwirtschaft und Abrechnung
Das Zeiterfassungspaket für die Maschinenbau- und Zulieferindustrie basiert auf der Zeiterfassungs-Software timeCard von REINER SCT mitsamt den Modulen Arbeitszeiterfassung, Projektzeiterfassung, Urlaubsverwaltung, Urlaubsplanung und optional Zutrittskontrolle, auf die sowohl über Terminals als auch über eine dedizierte Smartphone App zugegriffen werden kann. Als Middleware zwischen der timeCard und der DATEV-Lohnbuchhaltung kommt die Zeitbewertungs-Software Lohnbuchhaltung+ und LANOStime zum Einsatz, die für eine intelligente, zuverlässige Datenaufbereitung und ein professionelles Berichtswesen sorgt. Diese erlaubt Personal- und Service-Verantwortlichen eine einfache, benutzerfreundliche und bedarfsgerechte Anpassung von Kennzahlen und Berichten. Für die Ausgabe professioneller Berichte ist dabei weder Fachpersonal noch großer Einarbeitungsaufwand notwendig – selbst für Mitarbeiter, die keinen Zugriff auf die Zeiterfassungsdaten haben. Die Lösung verfügt zudem bereits über eine Vielzahl verschiedenster Auswertungen. Die Berichte lassen sich direkt als PDF- oder Excel-Datei ausgeben und können bequem mit Kollegen geteilt oder nachbearbeitet werden.

Sämtliche Leistungen, einschließlich Einführung, Parametrisierung, Schulung, Wartung und Support der REINER SCT, DATEV, Lohnbuchhaltung+ oder LANOStime Lösungen erfolgen dabei direkt über LANOS. Mit der „LANOS cloud“ bietet das Unternehmen zudem ein attraktives Leistungsangebot rund um den Rechenzentrumsbetrieb und Managed Services für das IoT-Zeitalter in der Maschinenbau- und Zulieferindustrie. Der Preis des Zeiterfassungspaketes von LANOS richtet sich nach dem konkreten Lizenz- und Hardware-Bedarf und startet ab 259,00 EURO für 5 Lizenzen.

Das 1991 gegründete IT-Systemhaus mit Sitz im ostwestfälischen Schloß Holte-Stukenbrock arbeitet strikt nach dem Motto „LANOS – Wir machen IT für Menschen“ und bietet individuelle IT-Lösungen auf höchstem Niveau, die die tägliche Arbeit unterstützen und nicht belasten. Gemeinsam mit Partnern deckt LANOS das komplette Spektrum der Systemtechnik ab. LANOS optimiert Prozessabläufe in Bezug auf Effizienz, Geschwindigkeit und Präzision und bringt mit seinen innovativen Lösungen Transparenz in sämtliche Arbeitsprozesse des täglichen Geschäftslebens in mittelständischen Unternehmen und Kanzleien. Angefangen vom einfachen Posteingang bis hin zur komplexen Unternehmenssteuerung. Mit gestaffelten Service-Level-Agreements wird LANOS jedem Betreuungsbedarf gerecht und agiert exakt auf die individuellen Bedingungen abgestimmt. Angestrebte IT-Lösungen sind dabei strikt auf das individuelle strategische Unternehmensziel fokussiert und stellen einen messbaren MEHRwert für das Unternehmen dar. Weitere Informationen: www.lanos.de

Firmenkontakt
LANOS Computer GmbH & Cie KG
Elisabeth Fockel
Görlitzer Straße 6
33758 Schloß Holte-Stukenbrock
+49 (0) 5207 / 95 20 – 0
+49 (0) 5207 / 95 20 – 20
epost@lanos.de
http://www.lanos.de

Pressekontakt
trendlux pr GmbH
Petra Spielmann
Oeverseestraße 10 – 12
22769 Hamburg
040 800 80 99 0-0
ps@trendlux.de
http://www.trendlux.de

Aktuelle Nachrichten Computer/Internet/IT Pressemitteilungen

Auf diesem Event die Industrie 4.0 Live erleben

Moers – 20. November 2018: Das Jahr bringt neue Industrie 4.0-Themen, Impulse und Erkenntnisse aus der Praxis mit sich. Der kostenlose Impulsnachmittag dient Unternehmen bereits seit Jahren als Plattform zum Ideenaustausch und zum Sammeln neuer Digitalisierungs-Impulse.

Digitalisierung und Industrie 4.0 sind die Themen, die in den nächsten fünf Jahren die Entwicklung von Unternehmen vorantreiben werden. Doch Themen im Detail zu überblicken oder die Technologien für das eigene Unternehmen zu qualifizieren ist eine große Herausforderung. Der kostenlose Impulsnachmittag nimmt den Unternehmen genau diese Aufgabe ab. In den Vorträgen werden die für die Industrie relevanten Themen genau beleuchtet und mit Praxisbeispielen hinterlegt. In den Pausen können die Teilnehmer zusätzlich die neuen Technologien in die Hand nehmen und diese live erleben.

Kostenlose Teilnahme für Unternehmen
Die Anmeldung und Teilnahme ist für Unternehmen kostenlos, jedoch ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Dadurch wird ein reger Austausch gewährleistet und es kann auf individuelle Fragen eingegangen werden. Interessierte Unternehmen sollten daher die Gelegenheit nutzen und sich zu der Veranstaltung zeitnah online anmelden.

> Industrie 4.0 Impulsnachmittag: Programm und kostenlose Anmeldung

Ein Programm voller Digitalisierungs-Impulse
Eine Übersicht über die relevanten Themen bietet die Möglichkeit, die für sich beste Lösung aus einem Pool an Ideen auszuwählen. Mit dem umfangreichen Programm bietet der Veranstalter CAD Schroer den Besuchern die Möglichkeit, sich an nur einem Nachmittag komprimiert über alle Themenbereiche zu informieren. Die einzelnen Vorträge geben dabei nicht nur eine Übersicht über die relevanten Themen, sondern beleuchten diese auch aus der Sicht der Industrie. Einzelne Technologien werden mit ihren Vor- und Nachteilen vorgestellt und mit Praxisbeispielen hinterlegt.

Erlebnis-Ausstellung: Neue Technologien live erleben
Alles über die Technologien zu wissen ist eine Sache. Die Technologien anhand von Industrie-Beispielen live zu erleben, lässt aber erst deren wahre Vorteile erkennen. Aus diesem Grund können die Besucher des i4 Impulsnachmittages die verschiedenen Augmented Reality, Virtual Reality oder Internet of Things (IoT) Anwendungen auf dem Tablet oder mit der VR-Brille in die Hand nehmen und live erleben. Damit ist der Impulsnachmittag einzigartig und bietet den Unternehmen einen enormen Mehrwert in der Bewertung der Technologien für den Einsatz in den eigenen Industrie 4.0 Projekten.

> Industrie 4.0 Impulsnachmittag: Programm und kostenlose Anmeldung

Über CAD Schroer
CAD Schroer ist ein global agierender Entwickler und Anbieter von Engineering-Lösungen. Seit über 30 Jahren betreut CAD Schroer Kunden aus den Bereichen des Maschinen- und Anlagenbaus, der Automobil- und Zulieferindustrie sowie die öffentlichen Versorgungsunternehmen der Energie- und Wasserwirtschaft. Mit mehreren Außenstellen und Tochterunternehmen in Europa und in den USA präsentiert sich das Unternehmen heute stärker und zeitgemäßer denn je.

Die Produktpalette von CAD Schroer umfasst Lösungen aus dem Bereich Konstruktion, Anlagenbau, Fabrikplanung und Datenmanagement. Unternehmen in 39 Ländern vertrauen auf MEDUSA®, MPDS™, M4 ISO und M4 P&ID FX, um sich effizient und flexibel in einer integrierten Konstruktionsumgebung zwischen allen Phasen der Produkt- oder Anlagenentwicklung zu bewegen.

Im Produkt- und Dienstleistungsportfolio von CAD Schroer befinden sich zudem Lösungen für die erweiterte (AR) und virtuelle (VR) Realität. Dabei erarbeitet CAD Schroer gemeinsam mit seinen Kunden immersive Augmented und Virtual Reality (AR & VR) Lösungen basierend auf vorhandenen 3D CAD-Daten. Das Ergebnis sind immersive AR- und VR-Apps, mit denen sich die Produkte in einer beeindruckenden Weise präsentieren lassen. CAD Schroer Apps werden auch für Workshops und Teambesprechungen während der Planung eingesetzt, um die Planungsdaten in virtuellen Besprechungsräumen im Detail zu betrachten. Die Wartung nutzt AR/VR-Apps, die den Service erleichtern und damit die Produktivität steigern.

Darüber hinaus werden Kunden durch Serviceleistungen wie Consulting, Schulung, Wartung und technischen Support bei der Erreichung ihrer Ziele unterstützt. Dies und eine individuelle Kundenpflege sorgen für höhere Wettbewerbsfähigkeit, geringere Kosten und für bessere Qualität.

CAD Schroer ist zusätzlich ein autorisierter PTC-Partner in den Bereichen Entwicklung, Schulung, Service und Vertrieb. Durch seine kompetenten und erfahrenen Mitarbeiter bietet der Software-Entwickler einen hohen Mehrwert für die komplette Bandbreite an Lösungen und Dienstleistungen im PTC-Produktumfeld.
Kontakt
CAD Schroer GmbH
Fritz-Peters-Straße 11
47447 Moers

Website: www.cad-schroer.de
Email: marketing@cad-schroer.de

Telefon:
Deutschland: +49 2841 9184 0
Schweiz: +41 43 495 32 92
England: +44 1223 850 942
Frankreich: +33 141 94 51 40
Italien: +39 02 4979 8666
USA: +1 866-SCHROER (866-724-7637)

Aktuelle Nachrichten Computer/Internet/IT Pressemitteilungen

Die Fabrik in der Hosentasche dank Virtual Reality

Moers – 6. September 2018: Normalerweise werden zur Darstellung von großen Maschinen und Fabriken in 3D umfangreiche Systeme benötigt. Mit den mobilen Apps und einem iPhone® oder einem Android™-Gerät gehört das nun der Vergangenheit an.

Keine durchgehende Nutzung der 3D-Daten
Sei es der Vertrieb, der die Maschine verkauft, der Planer, der diese in eine Fabrik einplant oder der Projektleiter, der sie dann genau auf der richtigen Position aufstellen muss, sie alle profitieren von einer durchgehenden 3D-Planung. Doch der Zugriff auf die 3D-Daten bleibt oft alleine bei der Planungsabteilung. Das liegt an der hohen Performance, die ein PC für die Darstellung solch großer 3D-Daten benötigt. Denn sowohl die Grafikkarte als auch die Speicherkapazität eines normalen Bürorechners reichen für eine optimale Darstellung der erforderlichen 3D-Daten nicht aus.

Problem: Zu große 3D CAD-Modelle
Leider sind manche 3D CAD-Modelle schlicht zu groß, um diese auf einem Tablet oder einem Smartphone visualisieren zu können. Sie enthalten viel zu viele Details. Aus diesem Grund gehen die meisten Unternehmen dazu über die Modelle in einer einfacheren Form nachzumodellieren. Ein sehr aufwendiger Schritt, der dazu unnötige Ressourcen verbraucht, da diese Daten bereits im CAD in 3D vorhanden sind.

Lösung: Automatisierte Komprimierung
Die Software-Schmiede CAD Schroer ist in der CAD-Welt zuhause und nutzt hierzu eigens generierte automatisierte Prozesse, um umfangreiche 3D-Daten aus den unterschiedlichsten CAD-Systemen für die mobile Nutzung zu verarbeiten. Nach der Verarbeitung können die Daten performant auf mobilen Endgeräten, wie einem iPhone, iPad® oder einem Android-Gerät genutzt werden. Dabei können sogar eine komplette Fabrik oder einzelne Maschinen auf dem Smartphone visualisiert werden ohne Verzicht auf die Details.

3D CAD-Modelle für den Vertrieb
Mit Hilfe der AR-Applikationen können große Maschinen auf der Baustelle an die entsprechende Position in die Fabrik eingeblendet werden. So kann der Projektleiter umgehend feststellen, ob die Positionierung keine unvorhergesehenen Probleme mit sich bringt. Große oder umfangreiche Maschinen können bei Verkaufsgesprächen in den Raum eingeblendet und via Animationen im Detail erklärt werden, was für Erleichterung bei den Vertrieblern sorgt.

Die Fabrik in der Hosentasche
Auf diese Weise werden Bewegungsabläufe simuliert und der Kunde kann die Bewegungen einzelner Teile der Maschinen virtuell betrachten. So kann der Projektleiter mit seinem Apple® oder Android Smartphone und den Apps für Augmentedund Virtual Reality durch eine komplette Fabrik gehen und diese inspizieren sowie die Maschinen in Aktion erleben. Und dasalles mit einem Gerät, das in der Hosentasche Platz findet.

>Mehr zu der Fabrik in der Hosentasche

Über CAD Schroer
CAD Schroer ist ein global agierender Entwickler und Anbieter von Engineering-Lösungen. Seit über 30 Jahren betreut CAD Schroer Kunden aus den Bereichen des Maschinen- und Anlagenbaus, der Automobil- und Zulieferindustrie sowie die öffentlichen Versorgungsunternehmen der Energie- und Wasserwirtschaft. Mit mehreren Außenstellen und Tochterunternehmen in Europa und in den USA präsentiert sich das Unternehmen heute stärker und zeitgemäßer denn je.

Die Produktpalette von CAD Schroer umfasst Lösungen aus dem Bereich Konstruktion, Anlagenbau, Fabrikplanung und Datenmanagement. Unternehmen in 39 Ländern vertrauen auf MEDUSA®, MPDS™, M4 ISO und M4 P&ID FX, um sich effizient und flexibel in einer integrierten Konstruktionsumgebung zwischen allen Phasen der Produkt- oder Anlagenentwicklung zu bewegen.

Im Produkt- und Dienstleistungsportfolio von CAD Schroer befinden sich zudem Lösungen für die erweiterte (AR) und virtuelle (VR) Realität. Dabei erarbeitet CAD Schroer gemeinsam mit seinen Kunden immersive Augmented und Virtual Reality (AR & VR) Lösungen basierend auf vorhandenen 3D CAD-Daten. Das Ergebnis sind immersive AR- und VR-Apps, mit denen sich die Produkte in einer beeindruckenden Weise präsentieren lassen. CAD Schroer Apps werden auch für Workshops und Teambesprechungen während der Planung eingesetzt, um die Planungsdaten in virtuellen Besprechungsräumen im Detail zu betrachten. Die Wartung nutzt AR/VR-Apps, die den Service erleichtern und damit die Produktivität steigern.

Darüber hinaus werden Kunden durch Serviceleistungen wie Consulting, Schulung, Wartung und technischen Support bei der Erreichung ihrer Ziele unterstützt. Dies und eine individuelle Kundenpflege sorgen für höhere Wettbewerbsfähigkeit, geringere Kosten und für bessere Qualität.

CAD Schroer ist zusätzlich ein autorisierter PTC-Partner in den Bereichen Entwicklung, Schulung, Service und Vertrieb. Durch seine kompetenten und erfahrenen Mitarbeiter bietet der Software-Entwickler einen hohen Mehrwert für die komplette Bandbreite an Lösungen und Dienstleistungen im PTC-Produktumfeld.

Kontakt
CAD Schroer GmbH
Fritz-Peters-Straße 11
47447 Moers

Website: www.cad-schroer.de
Email: marketing@cad-schroer.de

Telefon:
Deutschland: +49 2841 9184 0
Schweiz: +41 43 495 32 92
England: +44 1223 850 942
Frankreich: +33 141 94 51 40
Italien: +39 02 4979 8666
USA: +1 866-SCHROER (866-724-7637)

Pressemitteilungen

Sealtek verbucht erfolgreichste ACHEMA der Firmengeschichte

Geschäftsführer Markus Kerling legt nach gelungener Unternehmensnachfolge fulminanten Start hin.

Sealtek verbucht erfolgreichste ACHEMA der Firmengeschichte

Markus Kerling zusammen mit dem Team der Sealtek auf der ACHEMA 2018 (Bildquelle: @Sealtek Deutschland GmbH)

Neunkirchen-Seelscheid, 15.08.2018 Auch wenn die erste Zeit im Unternehmen recht unruhig war, kann Markus Kerling, der die Sealtek Deutschland GmbH im Rahmen einer Unternehmensnachfolge bereits 2016 übernommen hat, nun wieder durchatmen und Erfolge vorweisen. Hierzu gehört in erster Linie der Besuch der nur alle drei Jahre stattfindenden internationalen Fachmesse ACHEMA in Frankfurt. Kerling, seine Mitarbeiter sowie die italienischen Kollegen waren an allen fünf Tagen gefragte Gesprächspartner, insbesondere für Kunden aus dem Anlagenbau.
„Wir haben sehr viel mehr Kontakte von der ACHEMA zur Nachbearbeitung mit ins Unternehmen gebracht als vor drei Jahren“, erläutert der geschäftsführende Gesellschafter Kerling. Die Kontakte aus dem deutschsprachigen Raum, die nun auf den Schreibtischen in Neunkirchen-Seelscheid liegen, setzen sich aus Neukunden und Bestandskunden zusammen, die alle den neuen Mann am Ruder kennenlernen wollten. „Doch das allein kann es nicht sein“, schmunzelt Kerling bescheiden. „Ich bin sicher, dass vor allen Dingen unsere durchdachten Lösungen im Bereich Online-Reparatursystemen für Rohrleitungen mit unseren Schnellhärte-Bändern zur Reparatur jeglicher Leitungen und Flansch-Abdeckungen dazu beigetragen haben, dass namhafte Kunden aus dem Anlagenbau ihren Weg zu uns auf die Messe gefunden haben“, betont der Geschäftsführer.
Leckagen an Rohrleitungen sind ein großes Problem für alle Branchen. Angefangen im Bereich Wasser / Abwasser bis hin zu Chemie sowie Öl und Gas. Hier kommt es auf eine schnelle Ortung und eine ebensolche Beseitigung der Leckagen an, ohne dass die Leitungen geschlossen werden müssen. „Mit unseren Produkten ist eine Reparatur möglich, ohne dass es zu Unterbrechungen der Produktion kommen muss“, erläutert der Diplom-Ingenieur. Eine Reparatur ohne Unterbrechung ist für die Unternehmen enorm wichtig, können nämlich auch kurze Unterbrechungen sehr teuer werden und sich vor allen Dingen nachteilig auf die jeweilige Wettbewerbsfähigkeit auswirken. Hier setzt Sealtek auf umweltfreundliche Schnellhärte-Bänder, mit denen ein Mann in nur 20 Minuten Leckagen beseitigen kann. „Unsere Schnellhärte-Bänder sind für eine Vielzahl von Flüssigkeiten geeignet und flexibel einsetzbar“, setzt Kerling hinzu.
Für Flansch-Abdeckungen bietet der international tätige Dichtungsspezialist ein System zur Absicherung von Undichtigkeiten an ebensolchen Flansch-Abdeckungen, um ausspritzende Substanzen umzuleiten und die dort arbeitenden Mitarbeiter zu schützen. Dies spart Lagerkosten für die oftmals zahlreich vertretenen Abdeckungen in unterschiedlichsten Größen.

Diese können dann gezielt bestellt und im Rahmen einer geplanten Reparatur ausgetauscht werden, ohne den Fertigungsprozess zu unterbrechen. „Auch hier arbeiten wir mit chemikalien-resistenten Bändern, die schnell und einfach über dem betroffenen Flansch montiert werden können“, schließt Kerling.
Nach der Messe ist vor der Messe und so macht man sich bei Sealtek nun daran, die Kontakte nachzuarbeiten und die erteilten Aufträge abzuarbeiten.

2004 gegründet ist die Sealtek Deutschland GmbH Partner der international tätigen Sealtek Gruppe mit mehr als 800 Mitarbeitern. Das Unternehmen ist weltweit ein gefragter Experte in Sachen dynamische und statische Dichtungssysteme. Sealtek Deutschland wurde 2016 im Rahmen einer Unternehmensnachfolge von Markus Kerling übernommen. Vom Standort in Neunkirchen-Seelscheid aus bearbeitet man den deutschsprachigen Markt. Sealtek Deutschland übernimmt neben dem Vertrieb sämtliche Serviceleistungen. Die Sealtek Srl., welche 1989 gegründet wurde, übernimmt diese Aufgaben weltweit. Gefertigt wird international an verschiedenen Standorten.

Firmenkontakt
Sealtek Deutschland GmbH
Jasmin Arets
Humboldtstraße 2
53819 Neunkirchen-Seelscheid
+49 2247 900-507
info@sealtek.de
http://sealtek-deutschland.de/

Pressekontakt
SCL – Strategy Communication Lötters
Christine Lötters
Zur Marterkapelle 30
53127 Bonn
0171 48 11 803
loetters@sc-loetters.de
http://www.sc-loetters.de

Aktuelle Nachrichten Bau/Immobilien Pressemitteilungen Veranstaltungen/Events

SCHWING Technologies eröffnet neue Fertigungshalle

SCHWING Technologies: Eröffnung der neuen Fertigungshalle in Neukirchen-Vluyn. Foto: SCHWING Technologies
SCHWING Technologies: Eröffnung der neuen Fertigungshalle in Neukirchen-Vluyn. Foto: SCHWING Technologies

Neukirchen-Vluyn, 05.07.2018. Am 29. Juni 2018 hatte der international tätige Anlagenbauer SCHWING Technologies zur Eröffnung seiner neuen, 1600 Quadratmeter großen Fertigungshalle ins Gewerbegebiet Neukirchen-Nord geladen. Gemeinsam mit mehr als 100 Mitarbeitern und Gästen, darunter Neukirchen-Vluyns Bürgermeister, Harald Lenßen, und Ulrike Reichelt, Leiterin der lokalen Wirtschaftsförderung, feierte SCHWING die Erweiterung des Geschäftssitzes. Ab sofort werden in der neuen Halle und den angrenzenden Nebenräumen die SCHWING-Fertigung, die Elektro-Konstruktion und die Arbeitsvorbereitung ein neues Zuhause finden.

Expansion und wirtschaftliche Perspektiven

Dass auch perspektivisch ausreichend Fläche am Standort in der Oderstraße zur Verfügung steht, ist eine große Chance für SCHWING. Sie bietet dem Unternehmen Raum für Expansion und optimale Bedingungen, um auch weiterhin auf die international steigende Nachfrage nach Produkten und Services „Made in Germany“ reagieren zu können. Derzeit beschäftigt der thermische Reinigungsspezialist etwa 80 Mitarbeiter. Allein zehn hat das Unternehmen im Laufe der letzten zwölf Monate für die Fertigung eingestellt. „Durch die Vergrößerung unserer Fertigungskapazität können wir weltweit mehr Kunden bedienen, unsere Fertigung am Standort ausweiten und stark nachgefragte Maschinentypen in Kleinserie produzieren“, unterstreicht Thomas Schwing, Geschäftsführer des Unternehmens und zeigte sich bei der Eröffnung optimistisch, dass sich die Investitionen auch positiv in den Geschäftszahlen ausdrücken werden.

Anlässlich der Feierlichkeiten lobte auch Neukirchen-Vluyns Bürgermeister Harald Lenßen die Expansion am Standort: „Der Gewerbepark Neukirchen-Nord hat bereits beim Gewerbeparkfest am 10. Juni in beeindruckender Weise gezeigt, dass die Struktur und der Zusammenhalt der Unternehmen hier stimmen“, sagte Lenßen. „Der Neubau der Fertigungshalle zeigt, dass auch bei SCHWING Technologies die Zeichen auf Wachstum stehen. Diese beeindruckende Erweiterung zeigt mir einmal mehr, dass der Wirtschaftsstandort Neukirchen-Vluyn sehr attraktiv ist.“

SCHWING Technologies: Geschäftsführer und Gäste bei der Eröffnung der neuen Fertigungshalle in Neukirchen-Vluyn
Eröffnung der SCHWING Technologies Fertigungshalle am 29. Juni 2018: (v.l.) Thomas Schwing (SCHWING Technologies, Geschäftsführer), Ewald Schwing (SCHWING Technologies, Gründer und Geschäftsführer), Harald Lenßen (Bürgermeister von Neukirchen-Vluyn) und Ulrike Reichelt (Wirtschaftsförderin von Neukirchen-Vluyn).
Foto: SCHWING Technologies

Investitionen und Förderung für den Standort

„Insgesamt haben wir 2,2 Millionen Euro für den Neubau in die Hand genommen“, erläuterte Ewald Schwing, Gründer und Geschäftsführer des seit 1972 in Neukirchen-Vluyn ansässigen Unternehmens im Rahmen der Eröffnungsfeier. „Inklusive Grundstückskauf kommen wir auf eine Gesamtinvestition von rund 2,7 Millionen Euro für den Standort.“ Das Unternehmen erweitert damit die gesamte Produktionsfläche inklusive Büros, Fertigungs- und Servicehallen auf zukünftig insgesamt 5500 Quadratmeter. Und es nutzt ab sofort eine Grundstücksfläche von zusammen 21.000 Quadratmetern.

„Dass ein Unternehmen wie SCHWING Technologies wächst und in den Standort investiert, ist natürlich eine tolle Entwicklung für Neukirchen-Vluyn“, betonte auch Wirtschaftsförderin Ulrike Reichelt und fügte hinzu: „Das Unternehmen engagiert sich aber auch darüber hinaus in unserer Stadt – zum Beispiel als Mitglied des Sponsorenkreises Wirtschaft & Kultur und in der Sportförderung. Von daher ist der heutige Tag aus Sicht der Wirtschaftsförderung ein sehr erfreulicher Anlass.“

Weiterführende Informationen zum Unternehmen: www.schwing-technologies.de

SCHWING Technologies
Seit 1969 am Markt ist SCHWING Technologies weltweiter Technologieführer für Hochtemperatursysteme zur thermischen Reinigung, thermo-chemischen Materialveredlung und Wärmebehandlung von Metallteilen und Werkzeugen der produzierenden Industrie. Das inhabergeführte Unternehmen konstruiert, fertigt und betreibt seine Anlagen am Geschäftssitz in Neukirchen-Vluyn am Niederrhein. Basierend auf deutschen Ingenieurleistungen ist der Mittelständler weltweit bekanntester Spezialist im Entfernen von Kunststoffen. Zu seinen international insgesamt etwa 2500 Kunden zählen Unternehmen der Kunststoff- und Faserindustrie sowie der Chemie-, Metall- und Automobilbranche. Für jeden Reinigungsbedarf bietet das Unternehmen mit seinen 80 Mitarbeitern die ökonomisch, ökologisch und qualitativ beste Geräte- und Systemlösung. Mit jährlich mehr als 250.000 nach höchsten Qualitäts- und Umweltstandards gereinigten Werkstücken ist SCHWING als Reinigungsdienstleister zudem ein zuverlässiger Servicepartner. „Bislang gab es kein Teil, das wir nicht vollständig von anhaftenden Polymeren und anorganischen Verunreinigungen befreien konnten“, bestätigen Ewald und Thomas Schwing, die beiden Geschäftsführer von SCHWING Technologies.

Pressekontakt
Nicola Leffelsend
SCHWING Technologies GmbH
Oderstraße 7
47506 Neukirchen-Vluyn
T +49 2845 930 146
redaktion@schwing-tech.com
www.schwing-technologies.de

Pressemitteilungen

GA-tec sichert sich 13. Mio. Auftrag bei Ringbeschleuniger-Baustelle FAIR

GA-tec Gebäude und Anlagentechnik stattet neuen Teilchenbeschleuniger mit Baustromversorgung und Sicherheitstechnik aus

GA-tec sichert sich 13. Mio. Auftrag bei Ringbeschleuniger-Baustelle FAIR

(NL/7471159193) Die geplante Teilchenbeschleunigeranlage FAIR in Darmstadt ist ein Projekt der Superlative: Herzstück ist ein 1,1 Kilometer langer Ringbeschleuniger, der 17 Meter unter der Erde verläuft. Der Spezialist für technische Anlagen und Gebäude, GA-tec, sicherte sich den Zuschlag für Baustromversorgung und Sicherheitstechnik.

Heidelberg, 29. Mai 2018 Das Universum im Labor nachbauen die Projektierer der Teilchenbeschleunigeranlage FAIR in Darmstadt haben sich wahrhaft Großes auf die Agenda gesetzt. Die Anlage soll ergänzend zum Forschungsansatz des Genfer CERN Aufschlüsse über die Entwicklung des Universums geben. Dazu werden Ionen beschleunigt und auf kleine Materialproben geschossen, um im Aufprallpunkt für einen ultrakurzen Moment kosmische Materie entstehen zu lassen. Die benötigte technische Infrastruktur darunter ein riesiger Detektor sowie ein Rechenzentrum der Superlative ist enorm.

Energie für eine Riesenbaustelle
Auch der bauliche Umfang beeindruckt. Auf 20 Hektarn Fläche entsteht derzeit einer der größten Forschungskomplexe der Welt: Das internationale Beschleunigerzentrum FAIR (Facility for Antiproton and Ion Research). Sein zukünftiges Herzstück besteht aus einem Ringbeschleuniger mit 1.100 Meter Umfang, der an das bereits bestehende Forschungszentrum angeschlossen wird. Die Kölner Niederlassung der Heidelberger GA-tec Gebäude und Anlagentechnik GmbH hat den Zuschlag bekommen, die Baustelle mit einer Stromversorgung auszustatten und Sicherheitstechnik einzurichten.

GA-tec auch als Betreiber im Leistungsumfang
Im Rahmen des knapp 13 Mio. Euro umfassendes Auftrags liefert, installiert und betreibt die GA-tec die komplette Infrastruktur zur Energieversorgung der Ringbeschleuniger-Baustelle inklusive Transformatoren und Übergabestationen. Zusätzlich übernehmen die GA-tec den Aufbau und Betrieb einer provisorischen Brandmeldeanlage, von provisorischen Brandabschottungen, einer provisorischen BOS-Funkanlage sowie einer Nottelefonanlage. Das Projekt startete im Februar 2018 und läuft bis Dezember 2022 [NM290518SX].

Die GA-tec hat einen anspruchsvollen Auftrag zu realisieren und ist stolz, an dem Projekt FAIR Darmstadt maßgeblich mitzuwirken. Bei einem solchen Projekt der Superlative können wir neben unserer Kompetenz als Errichter auch unsere Fähigkeiten als Betreiber unter Beweis stellen, was uns sehr freut , erläutert Bernhard Dürheimer, Geschäftsführer GA-tec GmbH.

Projekt-Steckbrief:
BAUSTROMVERSORGUNGSANLAGEN
* 7 St. Baustrom-Mittelspannungsstationen (20 kV)
* 1 Container-Notstromaggregat 800 kVA
* 202 St. Baustromendverteiler
* 31 St. Baustromhauptverteiler
* 70 St. Beleuchtungsverteiler
* 9.000 m Mittelspannungskabel
* 23.200 m Gummischlauchleitung
* 70.000 m Gummischlauchleitung
* 6.850 m Außentrassen
* 2.200 m Elektroinstallationsrohr
* 1.200 St. Langfeldleuchten
* 600 St. Baustrahler
* 115 St. Beleuchtungsmasten
PROVISORISCHE BRANDMELDEANLAGE
* 683 St. Signalgeber optisch akustisch
* 160 St. Handfeuermelder
* 117 St. Mehrfachsensormelder
* 800 m Wärmesensorkabel
* 40 St. Wärmedifferentialmelder
* 8.000 m LWL Universalkabel
PROVISORISCHE BOS- FUNKANLAGE
* 6.000 m Strahlerkabel
* 5.900 m Koaxialkabel
* 128 Richt- und Rundstrahlantennen
NOTTELEFONANLAGE MIT 40 NEBENSTELLEN UND PROVISORISCHEN BRANDABSCHOTTUNGEN
* 1.000 St. Brandabschottungen
* 29.000 St. Brandschutzkissen und -stopfen

Über GA-tec: Gebäudetechnik und Services für Deutschland
Die GA-tec Gebäude- und Anlagentechnik GmbH übernimmt die komplexen Aufgaben rund um die technische Ausrüstung von Gebäuden und Industrieanlagen. Sie projektiert und installiert Elektroanlagen, Heizungs-, Klima-, Kälte-, Sanitär-, Sicherheits- und Brandschutztechnik, Rohrleitungsnetze sowie Mess-, Steuer- und Regelsysteme. Die Errichter-Kompetenz der GA-tec kommt auch ihrem Geschäftsfeld Technisches Facility Management zugute. Aus der Vernetzung beider Geschäftsbereiche generiert das Unternehmen Leistungspakete mit hohem Mehrwert für die Kunden. Das Unternehmen ging aus der GA AG in Fellbach hervor, deren Wurzeln bis ins Jahr 1916 zurückreichen. Seit 2008 gehört die GA-tec zur französischen Sodexo-Gruppe, einem der weltweit führenden Facility-Management-Anbieter. Das von 14 Standorten in ganz Deutschland aus operierende Unternehmen beschäftigt ca. 1.000 Mitarbeiter. Der Umsatz im Geschäftsjahr 2016/17 betrug 181,2 Mio. Euro. Firmensitz der GA-tec ist Heidelberg.

Über Sodexo
Von Pierre Bellon 1966 gegründet, ist Sodexo weltweit führend bei Services für mehr Lebensqualität, die eine wichtige Rolle für den Erfolg des Einzelnen und von Organisationen spielt. Dank einer einzigartigen Kombination aus On-site Services, Benefits and Rewards Services und Personal and Home Services stellt Sodexo täglich für 100 Mio. Menschen in 80 Ländern seine Dienste bereit. Aus dem Leistungsspektrum mit über 100 verschiedenen Angeboten stellt Sodexo auf Grundlage von mehr als 50 Jahren Erfahrung integrierte Kundenlösungen zusammen. Dieses Angebot umfasst etwa Empfangs-, Sicherheits-, Wartungs- und Reinigungsdienste, Catering, Facility Management, Restaurant- und Geschenkgutscheine sowie Tankpässe für Mitarbeiter, Unterstützungsleistungen in den eigenen vier Wänden und Concierge-Services. Der Erfolg und die Leistungsfähigkeit von Sodexo beruhen auf der Unabhängigkeit, dem nachhaltigen Geschäftsmodell und der Fähigkeit des Unternehmens, seine weltweit 427.000 Mitarbeiter kontinuierlich weiterzuentwickeln und an sich zu binden. Sodexo ist in den Indizes CAC 40 und DJSI enthalten.

Firmenkontakt
Sodexo Services GmbH
George Wyrwoll
Eisenstr. 9
65428 Rüsselsheim
06142 1625-265
george.wyrwoll@sodexo.com
http://

Pressekontakt
Sodexo Services GmbH
George Wyrwoll
Eisenstr. 9
65428 Rüsselsheim
06142 1625-265
george.wyrwoll@sodexo.com
http://www.sodexo.de

Aktuelle Nachrichten Pressemitteilungen

Industrie 4.0 Veranstaltung für Maschinen- und Anlagenbauer

Moers, Deutschland – 13. April 2018: AR, VR und IoT Live erleben! Das bietet der Industrie 4.0 Impulsnachmittag in der Schweiz. Besucher können die neuen Technologien auf Basis von Beispielen aus der Industrie auf der Veranstaltung ausprobieren.

AR- und VR-Technologien auf der Veranstaltung ausprobieren

Die Industrie 4.0 Technologien sind auf dem Vormarsch. Virtual Reality (VR), Augmented Reality (AR) und das Internet of Things (IoT) sind nur der Anfang. Doch für die Industrie ist immer noch schwer zu entscheiden, welche neuen Technologien tatsächlich relevant sind. Oft muss man diese erst erlebt haben, um sich ein genaues Bild davon machen zu können. Genau aus diesem Grund lädt CAD Schroer erneut zu dem kostenlosen Impulsnachmittag zum Thema Industrie 4.0 Technologien für den Maschinen- und Anlagenbau ein. Dieses Mal findet er in der Schweiz im Hotel Riverside statt, das sich direkt in der Nähe der deutschen Grenze befindet.

Bereits heute realisierbare Industrie 4.0 Lösungen
Der weltweit tätige Anbieter von Engineering-, IoT-, AR-, und VR-Lösungen hat sich zum Ziel gesetzt die für die Industrie relevanten Technologien oder Techniken für seine Kunden praxistauglich zu gestalten. Die Veranstaltung zeigt den Unternehmen auf, welche Industrie 4.0 Lösungen schon heute mit überschaubaren Kosten einsetzbar und welche in der Zukunft zu erwarten sind.

Virtuelle und erweiterte Realität erleben
Unternehmen bekommen auf der Veranstaltung gezeigt, wie sie die virtuelle und erweiterte Realität bereits heute im Marketing, Vertrieb, der Planung oder der Wartung nutzen können. Hierbei können die neuen Technologien auch direkt an ausgesuchten Beispiel-Anwendungen und mit VR- oder AR-Brillen ausprobiert werden.

Spaß an eigenen AR-Apps
Erweiterte Realität (AR) Apps sind mit den richtigen Werkzeugen einfacher zu erstellen, als erwartet. In der Veranstaltung zeigt CAD Schroer, wie einfach es ist mit bereits vorhandenen Tools eigene AR-Applikationen zu erstellen. Diese können für eine Präsentation oder als Wartungsanleitung genutzt werden. Dabei können die Besucher die live entstandene App selber herunterladen und ausprobieren.

Kostenlose Teilnahme für Unternehmen
Die Anmeldung und Teilnahme ist für Unternehmen kostenlos, jedoch ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Interessierte Unternehmen sollten daher die Gelegenheit direkt nutzen und sich zu der Veranstaltung noch heute online anmelden.

Industrie 4.0 Impulsnachmittag – Kostenlose Anmeldung:

Über CAD Schroer
CAD Schroer ist ein global agierender Entwickler und Anbieter von Engineering-Lösungen. Seit über 30 Jahren betreut CAD Schroer Kunden aus den Bereichen des Maschinen- und Anlagenbaus, der Automobil- und Zulieferindustrie sowie die öffentlichen Versorgungsunternehmen der Energie- und Wasserwirtschaft. Mit mehreren Außenstellen und Tochterunternehmen in Europa und in den USA präsentiert sich das Unternehmen heute stärker und zeitgemäßer denn je.
Die Produktpalette von CAD Schroer umfasst Lösungen aus dem Bereich Konstruktion, Anlagenbau, Fabrikplanung und Datenmanagement.  Unternehmen in 39 Ländern vertrauen auf MEDUSA®, MPDS™, STHENO/PRO®, M4 ISO und M4 P&ID FX, um sich effizient und flexibel in einer integrierten Konstruktionsumgebung zwischen allen Phasen der Produkt- oder Anlagenentwicklung zu bewegen. Darüber hinaus werden Kunden durch Serviceleistungen wie Consulting, Schulung, Wartung und technischen Support bei der Erreichung ihrer Ziele unterstützt. Dies und eine individuelle Kundenpflege sorgen für höhere Wettbewerbsfähigkeit, geringere Kosten und für bessere Qualität.
CAD Schroer ist zusätzlich ein autorisierter PTC-Partner in den Bereichen Entwicklung, Schulung, Service und Vertrieb. Durch seine kompetenten und erfahrenen Mitarbeiter bietet der Software-Entwickler einen hohen Mehrwert für die komplette Bandbreite an Lösungen und Dienstleistungen im PTC-Produktumfeld.

Kontakt
CAD Schroer GmbH
Fritz-Peters-Straße 11
47447 Moers
Website: www.cad-schroer.de
Email: info(@)cad-schroer.de
Telefon:
Deutschland: +49 2841 91840
Schweiz: +41 44 802 89 80
England: +44 1223 460 408
Frankreich: +33 141 94 51 40
Italien: +39 02 49798666
USA: +1 866-SCHROER (866-724-7637)