Tag Archives: Antje

Pressemitteilungen

„CHEMIEWENDE“ – Buchneuheit von AURO-Gründer und Ökopionier Hermann Fischer und Horst Appelhagen

Von der intelligenten Nutzung natürlicher Rohstoffe. Können Pflanzen, Algen und Mikroorganismen das Erdöl ersetzen? „CHEMIEWENDE“ ab sofort erhältlich

„CHEMIEWENDE“ – Buchneuheit von AURO-Gründer und Ökopionier Hermann Fischer und Horst Appelhagen

CHEMIEWENDE – Buchneuheit von AURO-Gründer Hermann Fischer und Horst Appelhagen

Braunschweig, im Februar 2017 – Höchst informativ und anregend – Hermann Fischer, als Unternehmer selbst ein Pionier der „grünen Chemie“, und Jurist Horst Appelhagen treten in der aktuellen Bucherscheinung „CHEMIEWENDE“ in einen spannenden Dialog über die neusten Entwicklungen auf diesem Gebiet. Die Autoren befassen sich mit Themen wie der Umstellung des Wirtschaftssystems auf erneuerbare Grundlagen oder dem radikalen Wechsel der Grundstoffe, aus denen Alltagsgüter produziert werden. „Auch heute setzt die Chemieindustrie immer noch zu 90 Prozent auf Erdöl, das muss sich ändern“, meint Fischer. „Diese Herausforderung löst derzeit geradezu einen Schub von Innovationen aus. Wie sehr dieser »Stoff-Wechsel« unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden beeinflusst, wird immer spürbarer.“ Anhand vieler Beispiele zeigen die Verfasser, dass die ‚Magie der Stoffe‘ auch heute noch in der Chemie entdeckt werden kann, vor allem, wenn man sich auf die unglaubliche chemische Potenz der Biosphäre einlässt. Eindrucksvoll stellen sie dar, dass Pflanzen kein bloßer Rohstoff sind, sondern durch ihre raffinierte Syntheseleistung selbst die Standards liefern, an denen jede wahre Wert-Schöpfung ansetzen muss. Die Idee, Alltagsprodukte aus rein pflanzlichen und mineralischen Rohstoffen herzustellen, wird vom Hersteller AURO Naturfarben seit über 30 Jahren gelebt. Hermann Fischer gründete das Unternehmen AURO bereits 1983. Der Name steht für bewusstes Wohnen im Einklang mit der Natur.

„CHEMIEWENDE“ Von der intelligenten Nutzung natürlicher Rohstoffe, Verlag Antje Kunstmann, München 2017, ca. 112 Seiten, Broschur, 14,00 Euro (D), 14,40 Euro (A), auch als E-Book, 12,99 Euro.

Der Autor Dr. Hermann Fischer ist Gründer der AURO Naturfarben AG und wurde für sein Engagement für eine andere Chemie mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Er erhielt u.a. den Umweltpreis von „Friends of the Earth“ und wurde 1992 von WWF und Capital zum Ökomanager des Jahres gewählt.

Der Autor Dr. Horst Appelhagen ist promovierter Jurist und berät große Unternehmen der chemischen Industrie in Zulassungsfragen und Fragen des Umweltschutzes. Seit 1973 hat er eine chemiefreie Selbstversorgung für seine Familie aufgebaut.

Über AURO
Das Unternehmen AURO wurde 1983 als GmbH gegründet und 1998 in die AURO Pflanzenchemie AG umgewandelt. Der Hauptsitz der Aktiengesellschaft ist Braunschweig. AURO ist konsequenter Vorreiter im Bereich ökologische Naturfarben, Holzpflege und Reinigungsprodukte. Die aus Naturstoffen hergestellten Farben, Lacke, Lasuren, Öle, Wachse, Reinigungs- und Pflegemittel sind leistungsstark und nachhaltiger als nahezu alle konventionellen Produkte am Markt. Alle Inhaltsstoffe werden für den Verbraucher lückenlos deklariert. Produziert wird am Standorten Deutschland. Alle Produkte sind im Inland in über 700 Fachgeschäften erhältlich. Der Export erfolgt ins europäische Ausland sowie nach Nordamerika, Asien und Australien. Zahlreiche Auszeichnungen und Umweltpreise bestätigen das Engagement der Firma AURO.

Firmenkontakt
AURO Pflanzenchemie AG
Nadine Schrader
Alte Frankfurter Straße 211
38104 Braunschweig
0531 – 281 41 32
schrader@auro.de
http://www.auro.de

Pressekontakt
AURO Pflanzenchemie AG
Nadine Nadine
Alte Frankfurter Straße 211
38104 Braunschweig
0531 – 281 41 32
schrader@auro.de
http://www.auro.de

Pressemitteilungen

14 Titel für NDR Kultur Sachbuchpreis 2016 nominiert – Longlist veröffentlicht

14 Titel für NDR Kultur Sachbuchpreis 2016 nominiert - Longlist veröffentlicht

Stadt der Verlorenen ist einer der Titel auf der Longlist zum NDR Kultur Sachbuchpreis 2016

Aus 287 Einreichungen haben Beirat und Juroren 14 Bücher für die Longlist ausgewählt und damit für den diesjährigen NDR Kultur Sachbuchpreis nominiert. Das Themenspektrum der vorgeschlagenen Titel ist vielfältig: Auf der Liste zu finden sind historische Abhandlungen über Martin Luther und die Zeit der Reformation im Vorfeld des Lutherjahres sowie Debattenbücher zur Zukunft der Deutschen bzw. zur Zukunft Europas. Weitere Autoren widmen sich z. B. dem Leben im größten Flüchtlingslager der Welt, dem Thema „vernetzte Welt" oder Fragen einer gerechteren Gesellschaft.

Bis Anfang November wird die Jury aus den 14 Buchtiteln eine Shortlist zusammenstellen, auf deren Basis bis Mitte November das beste Sachbuch des Jahres gekürt wird. Der NDR Kultur Sachbuchpreis wird dann zusammen mit dem Förderpreis der VolkswagenStiftung „Opus Primum" am Mittwoch, 23. November, im Herrenhäuser Schloss zu Hannover verliehen. NDR Kultur überträgt die Verleihung live ab 19.00 Uhr.

Neben dem Jury-Vorsitzenden und NDR Programmdirektor Hörfunk, Joachim Knuth, gehören der diesjährigen Jury die Soziologin Prof. Jutta Allmendinger, die Journalistin Dr. Franziska Augstein, Chefredakteur Hendrik Brandt, der Theologe und Autor Dr. Johann Hinrich Claussen, der Generalsekretär der Volkswagenstiftung Dr. Wilhelm Krull und die Schriftstellerin und Publizistin Hilal Sezgin an.

Die Longlist in der Übersicht:

– „Erdogan. Die Biografie" (Herder) von Cigdem Akyol
– „Die Rückkehr der Diener. Das neue Bürgertum und sein Personal" (Hanser) von Christoph Bartmann
– „Verteilungskampf. Warum Deutschland immer ungleicher wird" (Hanser) von Marcel Fratzscher
– „Redefreiheit. Prinzipien für eine vernetzte Welt" (Hanser) von Timothy Garton Ash
– „Global Gardening. Bioökonomie – Neuer Raubbau oder Wirtschaftsform der Zukunft?" (Antje Kunstmann) von Christiane Grefe
– „Warum Europa eine Republik werden muss! Eine politische Utopie" (J.H.W. Dietz) von Ulrike Guérot
– „Berlin 1936. Sechzehn Tage im August" (Siedler) von Oliver Hilmes
– „Höllensturz. Europa 1914 – 1949" (DVA) von Ian Kershaw
– „Neben uns die Sintflut. Die Externalisierungsgesellschaft und ihr Preis" (Hanser Berlin) von Stephan Lessenich
– „Das Wetter-Experiment. Von Himmelsbeobachtern und den Pionieren der Meteorologie" (Mare) von Peter Moore
– „Die neuen Deutschen. Ein Land vor seiner Zukunft" (Rowohlt Berlin) von Marina und Herfried Münkler
– „Als unser Deutsch erfunden wurde. Reise in die Lutherzeit" (Galiani) von Bruno Preisendörfer
– „Stadt der Verlorenen. Leben im größten Flüchtlingslager der Welt" (Nagel & Kimche) von Ben Rawlence
– „Luther. Ein deutscher Rebell" (Rowohlt Berlin) von Willi Winkler

Firmenkontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg

c.kohlhoefer@medienbuero.eu

Pressekontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu

Pressemitteilungen

Onlineshop der km food GmbH jetzt live

Onlineshop der km food GmbH jetzt live

km food GmbH

Die km food GmbH aus Lichtenfels in Oberfranken hat heute ihr Verkaufsportal im Internet online gestellt und ist bereit für Ihre Bestellungen.<br /><br />Unter www.koch-mal-thai.de können ab sofort die köstlichen thailändischen Currys und Suppen zum Selbstkochen bestellt werden. Die Kochsets sind nach original thailändischen Rezepten zusammengestellt und lassen sich für jedermann in 15 – 20 Minuten einfach und schnell selbst zubereiten. Jedes Set enthält Zutaten für die Zubereitung thailändischer Spezialitäten in Premium Qualität für zwei Personen.<br /> <br />Frau Antje Riedel, Geschäftsführerin der km food GmbH sagte dazu, „Unser gesamtes Team ist sehr glücklich, dass es nun endlich nach 15 Monaten Vorbereitung losgeht. Wir sind überzeugt, dass wir den Kunden mit unseren Köstlichkeiten viel Freude bereiten werden.“<br /><br />Die km food GmbH ist ein Unternehmen aus Lichtenfels in Oberfranken, das eigene Produktideen zusammen mit etablierten Unternehmen in Thailand für die einfache und schnelle Zubereitung von authentischen Gerichten entwickelt. Das Produktportfolio der km food GmbH umfasst derzeit Rotes Curry, Grünes Curry, Massaman Curry, Tom Kha Suppe und Tom Yum Suppe. Die Produkte werden unter der eingetragenen Marke „koch’mal®“ im Handel vertrieben.<br />

Kontakt
km food GmbH
Antje Deutschland
Schönleite 25
96215 Lichtenfels
+49 9571 1754 280
info@km-food.com
www.koch-mal-thai.de

Pressemitteilungen

Von „Inas Nacht“ bis DJ Koze: Jury gibt die Top 4 für den HANS 2013 bekannt

Von „Inas Nacht“ bis DJ Koze: Jury gibt die Top 4 für den HANS 2013 bekannt

32 Künstler in acht Kategorien können sich Hoffnung auf den HANS 2013 machen: Die Jury des Hamburger Musikpreises hat jetzt ihre jeweilige Top 4 bekannt gegeben. Unter den HANS-Anwärtern sind unter anderen DJ Koze, „Inas Nacht“, Bosse, Thees Uhlmann und das Elbjazz Festival. Ausgezeichnet werden dabei so unterschiedliche Kategorien wie „Künstler des Jahres“, „Medienformat des Jahres“ oder „Gestaltung des Jahres“. Wer schließlich den Musikpreis für sich entscheiden kann, zeigt sich am Mittwoch, 27. November. Im legendären Mojo Club auf der Reeperbahn werden dann die Preise verliehen.

„Die Auswahl war nicht einfach. Wir haben innerhalb der Jury engagierte Diskussionen geführt. Die qualitative Dichte in der Hamburger Musikszene ist sehr hoch. Alle Kandidaten, die in der Top 4 stehen, wären würdige Preisträger“, so der HANS-Ideengeber und Jury-Vorsitzende Alexander Maurus.

Die Top 4 der Jury in der Übersicht:

Hamburger Künstler/Künstlerin des Jahres

• Bosse
• Cäthe
• DJ Koze
• Johannes Oerding

Herausragende Hamburger Künstlerentwicklung

• Bosse
• Cäthe
• Johannes Oerding
• Thees Uhlmann

Hamburger Medienformat des Jahres

• Inas Nacht
• In Bed With…Katrin BPunkt
• N-JOY NEU / Reeperbahnfestival Bus-Live
• Radio Energy – Hamburgs Hammer Bandnewcomer

Hamburger Produktion des Jahres

• Clarence & Napoleon – Breaking The Silence (Swen Meyer)
• DJ Koze – Amygdala (DJ Koze)
• Fayzen – Meer (Philipp Schwär)
• Johannes Oerding – Für Immer Ab Jetzt (Sven Buenger)

Hamburger Programmmacher des Jahres

• Elbjazz Festival
• Lauschlounge
• Michelle Records – Schaufensterkonzerte
• Mobile Blues Club

Hamburger Gestaltung des Jahres

• Dockville Festival– Artwork, Flyer, Plakate
• Hanseplatte –Erscheinungsbild, Deko, Angebot
• Hasenschaukel – Artwork, Flyer, Club
• Rocket&Wink – Reeperbahnfestival, Leider Geil Kampagne

Hamburger Nachwuchs des Jahres

• Deine Freunde
• De Fofftig Penns
• Fayzen
• Rakede

Hamburger Song des Jahres

• Bosse – So oder so
• De Fofftig Penns – Löppt
• Liedfett – Kommst du mit?
• Tocotronic – Ich will für dich nüchtern bleiben

Die Kategorien der Preise sind generell undotiert. Einzige Ausnahme ist die von der Hamburger Volksbank präsentierte und mit einem Betrag von 2.000 Euro dotierte Kategorie „Hamburger Nachwuchs des Jahres“. Entscheidend für die Vergabe der Musikpreise sind ausschließlich künstlerisch innovative Kriterien.

Die HANS-Verleihung am Mittwoch, 27. November, im Mojo Club moderiert Götz Bühler, der auch Teil der Jury ist. Als Moderator arbeitete er zuvor unter anderem beim Musik-TV-Kanal VIVA II und der Jazzwelle plus. Aktuell sind seine Sendungen „Jazz thing Mixtape“ und „Die runde Stunde“ beim Onlineradio ByteFM zu hören.

In diesem Jahr feiert der HANS seinen fünften Geburtstag. Seit der ersten Verleihung 2009 unterstützt, begleitet und fördert der Norddeutsche Rundfunk den HANS als Medienpartner für Hörfunk, Fernsehen und Internet. Weiterhin engagieren sich von Beginn an die Hamburger Volksbank und die Hamburg Kreativgesellschaft mbH für den HANS. Bisherige HANS-Preisträger sind unter anderen Tocotronic, Gisbert zu Knyphausen, Boy, Ina Müller und Jan Delay.

Neben Alexander Maurus und Götz Bühler sitzen außerdem Christoph Becker (Studio Bass HH/Constantin Musik), Michael Bisping (A.S.S. Konzertagentur), Mia Diekow (Musikerin), Michel van Dyke (Musiker), Rita Flügge-Timm (A&R Director POP/MOR Warner Music Germany), Norbert Grundei (N-JOY Programmchef, Kathrin Hammer (Radio Energy), Dirk Mahlstedt (General Manager Edel:Kultur), Swen Meyer (Produzent und HANS-Preisträger 2012), Antje Schröder (Grace Helly Graphics), Sven Sindt (Fotograf), Jörg Tresp (Devil Duck Records) und Matthias Wallerang (Redaktionsleiter „Inas Nacht“) in der Jury. Bei Entscheidungen, die den Bereich einzelner Jury-Mitglieder betreffen, wurden diese nicht eingebunden.

Kontakt:
Medienbüro
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu

Pressemitteilungen

Die weltweit exklusivste Geldbörse ist ab sofort als besonderes Weihnachtsgeschenk bei SLICKFOLD erhältlich.

SLICKFOLD bietet Lederaccessoires für Luxusliebhaber.

Die weltweit exklusivste Geldbörse ist ab sofort als besonderes Weihnachtsgeschenk bei SLICKFOLD erhältlich.

Exklusive SLICKFOLD Geldbörse mit 0,33ct. (wesselton/vs) Brillanten veredelt

Ingolstadt, 12. Dezember 2012 – Rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft präsentiert die Ingolstädter Firma SLICKFOLD GmbH ihre extravagante Geldbörse aus der „Croco-rosé Mississippiensis“-Edition. Das Portemonnaie aus echtem roséfarbenen Alligatorleder ist eine der dünnsten und kostbarsten Geldbörse weltweit. Diese luxuriöse Sonderanfertigung gibt es auch als Kreditkarten- und Smartphone-Etuis. Die besondere Exklusivität der „Croco-rosé Mississippiensis“-Edition macht neben der Verarbeitung aus weichem Alligatorleder, das 585er massive Weißgold Emblem aus, das zusätzlich mit 0,33ct.(wesselton/vs) Brillanten veredelt ist. Eine weitere Besonderheit stellt das geringe Format der Geldbörse von gerade mal 90x80x10mm und einem Leichtgewicht von nur 31,3 Gramm dar: „Diese einmalige Geldbörse ist selbst im Anzug oder engen Jeans kaum spürbar. Unsere Geldbörsen, Smartphone- und Kreditkarten-Etuis werden in hochwertiger Handarbeit in der Ledermanufaktur in Offenbach am Main für uns hergestellt“, unterstreicht die Geschäftsführerin der SLICKFOLD GmbH die luxuriöse Anfertigung der Produkte. Erhältlich sind die edlen Lederaccessoires aus der „Croco-rosé Mississippiensis“-Edition ab sofort unter: http://www.slickfold.de.

SLICKFOLD bietet Lederaccessoires für Luxusliebhaber.

Verpackt in einem edlen Samttäschchen, freut sich jedes Herz, das den besonderen Luxus liebt, über ein Präsent aus dieser exklusiven Serie. „Mit Platz für Geldscheine und Kreditkarten, zerknittern die Geldscheine nicht mehr länger in der Hosentasche – und für den besonderen Tragekomfort sorgt das weiche Alligatorleder“, beschreibt Antje Nitsche das Konzept für die Platz sparenden Geldbörsen von SLICKFOLD. Aber auch für die Damen, die ihre Accessoires meist lieber in der Handtasche verstauen, findet sich in dieser Edition etwas Extravagantes. Für die Hand- und Jackentasche gibt es ein äußerst dekoratives brillantenbesetzes Smartphone-Etui in hellrosé oder glänzend orangefarbenem Krokodilleder. Wer mehr Platz für Führerschein, Personalausweis und die Kreditkarten braucht, kann mit den veredelten Kreditkarten-Etuis, die Platz für bis zu acht Karten bieten, seinen geschmackvollen Stil beim Bezahlen unterstreichen. Mit diesen exotischen Lederaccessoires für den täglichen Gebrauch umgibt Männer und Frauen gleichermaßen ein besonderer Hauch von Luxus.

Die SLICKFOLD GmbH mit Sitz in Ingolstadt wurde im Frühjahr 2012 gegründet. Die Produktionsstätte des Lederwaren-Unternehmens befindet sich in Offenbach am Main. Schon im Sommer 2009 entstand die Idee, eine exklusive Ledergeldbörse zu entwerfen, die sehr schmal gehalten ist und in der nur das Wichtigste Platz haben soll. Mittlerweile ist das Produktangebot mit einem dünnen Kreditkarten-Etui für acht Karten und einem besonderen Etui für Smartphones erweitert worden. Das Sortiment der SLICKFOLD GmbH umfasst mittlerweile 80 verschiedene Lederwaren-Artikel. Alle SLICKFOLD Produkte werden ausschließlich in Deutschland in qualitativ hochwertiger Handarbeit hergestellt und auch das äußerst hochwertige Leder wird in Deutschland bezogen mit Herkunftsnachweis CITES. Näheres zu den außergewöhnlichen SLICKFOLD-Produkten unter: http://www.slickfold.de

Kontakt:
SLICKFOLD GmbH
Antje Nitsche
Baldestraße 1
85055 Ingolstadt
0841 88 56 98 32
info@slickfold.de
www.slickfold.de