Tag Archives: Antworten

Pressemitteilungen

Junge Medienmacher gesucht – NDR kommt mit seinem Mitmachstudio auf die IdeenExpo 2017

Junge Medienmacher gesucht – NDR kommt mit seinem Mitmachstudio auf die IdeenExpo 2017

Foto von Axel Herzig

Jugendliche, die sich für die Arbeitsweise eines multimedialen Unternehmens interessieren, haben neun Tage lang die Möglichkeit, sich aus erster Hand zu informieren und die verschiedenen Berufsfelder kennen zu lernen. Mit seinem Mitmachstudio kommt der NDR von Sonnabend, 10. Juni, bis Sonntag, 18. Juni, auf die IdeenExpo nach Hannover. Auf einer Fläche von insgesamt 280m² präsentieren die Auszubildenden und Volontäre des NDR das interaktive Exponat. Der Eintritt zur IdeenExpo ist kostenfrei.

Wie funktionieren die Aufnahmen in einem Studio? Welche Technik ist hier im Einsatz? Wie entsteht ein journalistischer Beitrag? Und welche Ausbildungen sind hierfür nötig? Antworten auf solche und ähnliche Fragen erhalten die Jugendlichen direkt im NDR Mitmachstudio in Halle 7. Dabei blicken sie jedoch nicht nur hinter die Kulissen sondern können auch selbst aktiv werden. Ob Mikrofone, Kameras, Lichttechnik oder Mischpulte – die jungen Besucher können sich ohne technische Tabus ausprobieren.

Bereits auf den vergangenen beiden IdeenExpos war der NDR mit dem Mitmachstudio vor Ort. In diesem Jahr ist das Exponat jedoch vergrößert und die interaktiven Möglichkeiten erweitert. Dabei besteht das NDR Mitmachstudio im Wesentlichen aus drei Teilen: Zum einen lernen die Besucher ein komplett ausgestattetes Fernsehstudio kennen. Hier können sie unter anderem vor und hinter der Kamera aktiv werden. Weiterhin bietet N-JOY, das junge NDR Radioprogramm, ein mobiles Hörfunkstudio. Welche Aufgaben ein Radiomoderator hat und welche Technik ihm dabei zur Verfügung steht, erfahren die Jugendlichen, indem sie in die Rolle eines „Radiomachers“ schlüpfen. Darüber hinaus gibt der NDR vor Ort einen intensiven Einblick in die Arbeit seiner Online- und Social-Media-Redakteure und stellt natürlich seine Online-Aktivitäten und Social-Media-Kanäle vor.

Einblicke und Informationen gibt’s für die Jugendlichen außerdem zum umfangreichen Ausbildungsangebot des NDR – von der Volontärin bis zum Kaufmann für audiovisuelle Medien, vom Informationselektroniker bis zur Veranstaltungstechnikerin. Rund 100 Jugendliche werden jährlich beim NDR ausgebildet

An den Wochenenden präsentiert N-JOY im Rahmen der IdeenExpo nationale Top-Stars in Hannover. Auf die ShowBühne direkt vor den Exponate-Hallen holen die IdeenExpo und N-JOY Cro (Sonnabend, 17. Juni), Die Fantastischen Vier (Sonnabend, 10. Juni), Glasperlenspiel (Freitag, 16. Juni) und Culcha Candela (Freitag, 16. Juni). Andreas Kuhlage und Jens Hardeland aus der „N-JOY Morningshow“ moderieren die Live-Shows.

Firmenkontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg

c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressekontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressemitteilungen

Arbeitgeber will Arbeitnehmer über Kollegen ausfragen – wie sollte man reagieren?

Alexander Bredereck, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Berlin und Essen, im Gespräch mit Maximilian Renger, wissenschaftlicher Mitarbeiter.

Arbeitgeber will Arbeitnehmer über Kollegen ausfragen - wie sollte man reagieren?

Arbeitsrecht

Maximilian Renger:

Arbeitsrechtlich ist das wohl eher ein Randthema, in der Praxis aber mit Sicherheit von nicht unerheblicher Bedeutung für Arbeitnehmer: Wie soll man sich verhalten, wenn der Arbeitgeber anfängt, Fragen über Arbeitskollegen zu stellen?

Fachanwalt Bredereck:

Da kommt es natürlich erst einmal auf die Art der Fragen an. Wenn der Chef wissen will, wann einer der Kollegen Geburtstag hat, wird sich daran in der Praxis wohl niemand stören. Weitere Möglichkeit: Der Arbeitgeber will wissen, womit ein Arbeitskollege, der gerade nicht anwesend ist, aktuell beschäftigt ist. Er möchte dann z.B. in Erfahrung bringen, ob er ihm noch mit anderen Sachen beauftragen kann. Dabei besteht ein klarer Bezug zum Arbeitsverhältnis und solche Fragen müssen dann auch von anderen Arbeitnehmern, wenn möglich, beantwortet werden.

Maximilian Renger:

Nun kann es ja aber auch etwas heikler werden. Was gilt denn bei Fragen über Kollegen, die in den persönlichen Bereich gehen?

Fachanwalt Bredereck:

Geht es um persönliche Dinge einen Kollegen betreffend, wird die ganze Sache tatsächlich zu einer heiklen Gratwanderung für den Betroffenen. Verständlicherweise will man dem Arbeitgeber nicht direkt ins Gesicht sagen, dass man ihm keine Auskunft geben will, und ihn damit vor den Kopf stoßen. Auf der anderen Seite ist es im Hinblick auf ein ordentliches Verhältnis zu den Kollegen auch dringend zu empfehlen, nicht zur Klatsch-Quelle zu werden. Das macht generelle Hinweise an dieser Stelle zu geben schwer. Diskrete Arbeitnehmer fahren nach meiner Erfahrung aber insgesamt besser. Deshalb lieber ausweichend antworten oder notfalls schlicht schweigen, wenn der Arbeitgeber einen wirklich mit unangemessenen Fragen überrumpeln will.

Maximilian Renger:

Das hört sich alles etwas unsicher an. Eine eindeutige Verhaltensanleitung gibt also wohl nicht?

Fachanwalt Bredereck:

Ich verstehe natürlich, dass man als Arbeitnehmer gerne eindeutige Hinweise zu dem Thema hätte. Es ist aber bei Arbeitsverhältnissen nun einmal so, dass hier ganz unterschiedliche Charaktere aufeinandertreffen und miteinander umgehen müssen und dabei können die verschiedensten Probleme auftreten. Dabei spielt dann für die Frage, wie man sich in Situationen, wie der oben beschriebenen verhält, nicht zuletzt auch die eigene Haltung eine entscheidende Rolle. Stellt der Arbeitgeber Fragen über einen Kollegen, der Schwierigkeiten hat und möglicherweise auf der Abschussliste steht, kann man entweder zu diesem auf Distanz gehen oder sich aber gerade schützend vor ihn stellen. Beides lässt sich unter den jeweiligen Umständen nachvollziehen. Insgesamt ist es aber jedenfalls nach meiner Erfahrung so, dass diskrete Arbeitnehmer auf lange Sicht besser fahren, als solche, die breitwillig Informationen preisgeben oder streuen. Auch wenn man vielleicht eine Zeitlang die Mehrheit der Kollegen auf seiner Seite hat, kann sich das auch wieder ändern und dann steht man unter Umständen alleine da.

Maximilian Renger:

Letzten Endes also wohl eher eine persönliche als eine rechtliche Frage. Danke fürs Gespräch.

23.2.2017

Videos und weiterführende Informationen mit Praxistipps zu allen aktuellen Rechtsfragen finden Sie unter: www.fernsehanwalt.com

Alles zum Arbeitsrecht: www.arbeitsrechtler-in.de

Rechtsanwaltskanzlei
Bredereck & Willkomm
Rechtsanwälte in Berlin und Potsdam

Kontakt
Bredereck & Willkomm
Alexander Bredereck
Prenzlauer Allee 189
10405 Berlin
030 4000 4999
berlin@recht-bw.de
http://www.recht-bw.de

Pressemitteilungen

NUTZTIERPRAXIS AKTUELL(NPA) Nr. 56 der AVA frisch bei den Tierärzte-Abonnenten – für mehr Tiergesundheit

NUTZTIERPRAXIS AKTUELL(NPA) Nr. 56 der AVA frisch bei den Tierärzte-Abonnenten - für mehr Tiergesundheit

Das vollständige Programm in der NPA: rund 500 Tierärztinnen und Tierärzte aus dem In- und Ausland werden zur 17. AVA-Tagung erwartet/ AVA

Die neue NUTZTIERPRAXIS AKTUELL(NPA) Nr. 56, das Fachorgan der Agrar- und Veterinär- Akademie (AVA) aus dem münsterländischen Horstmar-Leer, wird gerade an die rund 2.800 Tierarztpraxen der Nutztiermedizin in Deutschland, Österreich und der Schweiz ausgeliefert.
In der neuen aktuellen Ausgabe Nr. 56 schreibt die Journalistin Dr. Tanja Busse aus Hamburg einen kritischen Bericht zum Thema „Bauern unter Druck“. Frau Busse ist Autorin des Buches „Die Wegwerfkuh“, welches viel Furore erregte. Die Journalistin war auch Gastreferent der AVA- Tagung zur Göttinger Erklärung 2016, wo sie unter den 15 Referenten als fünftbeste von den Fachleuten der Milchproduktion evaluiert wurde. Prof. Dr. Steffen Hoy aus Gießen stellt sich im neuen Heft der Diskussion, ob Langlebigkeit und große Sauenwürfe vereinbar sind. Prof. Dr. Gerald Reiner aus Gießen und Diplomagraringenieurin Mirjam Lechner berichten über das „neue“ Krankheitsbild SINS – das Entzündungs- und Nekrosesyndrom beim Schwein. Muss ein Umdenken erfolgen? Für die Schweineproduktion bedeuten die neuen Ergebnisse zu SINS die Einbeziehung neuer zu berücksichtigender Faktoren für Tierwohl und Tierschutz. Wie lassen sich aus der Sicht der Tierernährung Schweine ernähren, die nicht erkranken und deshalb keine Antibiotika benötigen. Dr. Christian Scheidemann präsentiert Antworten aus eigenen Untersuchungen seines Hauses
Die 17. AVA-Haupttagung der Agrar- und Veterinär- Akademie (AVA) Ende März steht vor der Tür. Wichtige Themen der tierärztlichen Bestandsbetreuung nach neuester landwirtschaftlicher und tiermedizinischer Wissenschaft ziehen sich wie ein roter Faden durch die viertägige Fortbildung. Prävention, Tierschutz, Antibiotikareduktion, Antibiotic Stewardship , tierärztlich juristische Themen, Arzneimittelgesetzgebung, berufspolitische Themen, über 40 Workshops zu Rinder- und Schweinethemen mit Top Referenten aus dem In- und Ausland geben der AVA-Tagung den hohen Stellenwert. AVA-Fortbildungen helfen Arzneimittel einsparen, so Gründer und Leiter der Agrar- und Veterinär- Akademie (AVA), Ernst-Günther Hellwig, selbst Agrarwissenschaftler und Fachtierarzt. Die AVA erwartet rund 500 Tierärzte der Nutztiermedizin zu diesem größten Event der Nutztiermedizin im deutschsprachigen Raum. Weitere Infos zur Tagung vom 29. März bis 04. April 2017 auf der Homepage der Agrar- und Veterinär- Akademie (AVA) unter www.ava1.de
Die NUTZTIERPRAXIS AKTUELL (NPA) greift stets aktuelle der Tierproduktion auf und unterstützt die Nutztierärzte in ihrer Managementbegleitung der Landwirte zum Wohle der Tiere, der Verbraucher, der Umwelt und der Ökonomie des Betriebs.

Zur Information: Die Agrar- und Veterinär- Akademie (AVA) mit Sitz im münsterländischen Horstmar-Leer, konnte im letzten Jahr über 4000 Fachleute in ihren Fortbildungsveranstaltungen begrüßen.
Die eigene Fachzeitschrift (NUTZTIERPRAXIS AKTUELL (NPA) mit einer Auflage von 5000 Exemplaren informiert aktuell über moderne Nutztiermedizin und Landwirtschaft. Mitglieder der AVA beziehen die NPA kostenlos im Abo und haben noch weitere finanzielle Vergünstigungen.
Die AVA ist eine Fortbildungsgesellschaft mit dem Ziel der Aus- und Weiterbildung und der Verteilung von Informationen für den landwirtschaftlichen und tiermedizinischen Bereich. Gleichzeitig ist die AVA ein Forum für Landwirte und Tierärzte, das die Herausforderungen der Produktion gesunder Nahrungsmittel in den nächsten Jahrzehnten in den Blick nimmt.

»Ziel der Agrar- und Veterinär-Akademie ist es, die Probleme der modernen, nachhaltigen Landwirtschaft und Tierhaltung zu erörtern. Wir wollen gemeinsam Wege finden, um tiergerecht, praxisbezogen und verbraucherorientiert zu arbeiten. AVA-Kurse helfen Arzneimittel einsparen«
Ernst-Günther Hellwig, Gründer und Leiter der AVA, Horstmar-Leer

Ernst-Günther Hellwig, Agrarwissenschaftler und Fachtierarzt
Agrar- und Veterinär-Akademie (AVA) EG Hellwig
Dorfstraße 5 – D 48612 Horstmar-Leer
fon: +49-(0)2551- 7878 fax: +49-(0)2551-83 43 00
info@ava1.de www.ava1.de

keywords:
Antibiotic Stewardship, Antibiotika, Resistenzen, Agrar- und Veterinär-Akademie, AVA, Schwein, Rind, Landwirtschaft, Tierproduktion, Veterinärmedizin, Tierarzt, Bestandsbetreuung, Tiergesundheit, Hellwig, 17. AVA-Haupttagung, Fortbildung, Nutztiere, Pferde, Göttingen, Umwelt, Verbraucherschutz

Zur Information: Die Agrar- und Veterinär- Akademie (AVA) mit Sitz im münsterländischen Horstmar-Leer, konnte im letzten Jahr über 4000 Fachleute in ihren Fortbildungsveranstaltungen begrüßen.
Die eigene Fachzeitschrift (NUTZTIERPRAXIS AKTUELL (NPA) mit einer Auflage von 5000 Exemplaren informiert aktuell über moderne Nutztiermedizin und Landwirtschaft. Mitglieder der AVA beziehen die NPA kostenlos im Abo und haben noch weitere finanzielle Vergünstigungen.
Die AVA ist eine Fortbildungsgesellschaft mit dem Ziel der Aus- und Weiterbildung und der Verteilung von Informationen für den landwirtschaftlichen und tiermedizinischen Bereich. Gleichzeitig ist die AVA ein Forum für Landwirte und Tierärzte, das die Herausforderungen der Produktion gesunder Nahrungsmittel in den nächsten Jahrzehnten in den Blick nimmt.

»Ziel der Agrar- und Veterinär-Akademie ist es, die Probleme der modernen, nachhaltigen Landwirtschaft und Tierhaltung zu erörtern. Wir wollen gemeinsam Wege finden, um tiergerecht, praxisbezogen und verbraucherorientiert zu arbeiten. AVA-Kurse helfen Arzneimittel einsparen«
Ernst-Günther Hellwig, Gründer und Leiter der AVA, Horstmar-Leer

Firmenkontakt
Agrar- und Veterinär- Akademie (AVA)
eg hellwig
Dorefstrasse 5
48612 Horstmar

post@ava1.de
http://www.ava1.de

Pressekontakt
Agrar- und Veterinär- Akademie (AVA)
eg hellwig
Dorfstrasse 5
48612 Horstmar
025517878
post@ava1.de
http://www.ava1.de

Pressemitteilungen

Universell spirituelle Weisheiten aus dem Herzen einer Muslimin – Pinar Akdag

Universell spirituelle Weisheiten aus dem Herzen einer Muslimin – Pinar Akdag

Viele Muslime sagen, nur sie allein kämen in das Paradies. Alle anderen wären ewiglich verloren … kann das denn wirklich sein? Und weshalb sagen auch die Christen und die Juden, nur sie allein kämen in das Paradies? Ganz gleich, welchem Glauben du auch folgst, solange das Gute allem voransteht, wirst du nicht verloren sein. Beten wir für die Welt für mehr Frieden, Gerechtigkeit, Menschenwürde, Gleichheit und Brüderlichkeit. Glaube an was du willst – doch entscheide dich für das Gute.

Das neue Buch von Pinar Akdag soll dazu beitragen, das Verhältnis zwischen den Weltreligionen zu verbessern und Verständigung zwischen Menschen verschiedener Glaubensrichtungen zu fördern. Verständigung beginnt mit Verstehen, Dialog mit den richtigen Fragen und überzeugenden Antworten. Lassen Sie sich entführen, erleben und empfinden Sie mit den Sinnen der Protagonistin.

Erhältlich als Softcover (ISBN: 978-1-627845-79-3),
gebundene Ausgabe (ISBN: 978-1-627845-80-9)
oder als EBook (ISBN: 978-1-627845-81-6)

Buchwebsite mit Leseprobe und Bestellmöglichkeit:
universell-spirituelle-weisheiten.com

Die Autorin:
http://windsor-verlag.com/autorenvorstellung-pinar-akdag/

Firmenkontakt
Windsor Group
Eric J. Somes
2710 Thomes Ave
82001 Cheyenne
+4940809081180
windsor.group.usa@gmail.com
http://

Pressekontakt
Windsor Group
Eric J Somes
2710 Thomes Ave
82001 Cheyenne
4940809081180
windsor.group.usa@gmail.com
http://windsor-verlag.com

Pressemitteilungen

Warum Alternativmedizin hilft aber oft nicht wirkt

Ralf Risch

Warum Alternativmedizin hilft aber oft nicht wirkt

Ralf Risch – Warum Alternativmedizin hilft aber oft nicht wirkt

Dieses zweite Buch vom Autor des Bestsellers „Die Heilkraft des Herzens“ befasst sich ausführlich mit dem Wirken bzw. dem Nichtwirken der Alternativmedizin und im speziellen der Energie- bzw. der Informationsmedizin.

Zu den weitverbreitetsten Methoden der Alternativmedizin gehören Homöopathie, Akupunktur, Heilen mit Pflanzen und Geistheilung als Oberbegriff für alle energetischen Heilmethoden.
Das Angebot an alternativmedizinischen Heilmethoden ist jedoch mittlerweile unüberschaubar. So listet bspw. das Erfahrungsmedizinische Register (EMR) der Schweiz rund 200 dieser auf.
Es wird jedoch davon ausgegangen, dass mehr als doppelt so viele ausgeübt werden.
Einen Nachweis über die Wirksamkeit dieser Methoden muss aber weder in Deutschland noch in der Schweiz erbracht werden. Es ist also ein Leichtes zu behaupten, dass die Methode funktioniere, um Klienten mit abstrus anmutenden Verfahren zu behandeln ohne zuvor ein vorzeigbares Ergebnis erzielt zu haben.
Aber ist all das wirklich in einem solch düsteren Licht zu sehen?
Und wenn die Alternativmedizin angeblich wirkt, warum hilft sie nicht immer bzw. nicht immer nachhaltig?

Haben Sie auch schon spirituelle Seminare und Coachings besucht und konnten keinen nachhaltigen Erfolg verzeichnen, oder planen Sie welche zu besuchen, zweifeln aber noch an der Sinnhaftigkeit? Hier finden Sie Antworten, was Sie bisher blockiert haben könnte und Lösungen, um zum gewünschten Erfolg zu kommen.

Erhältlich als gedruckte Ausgabe (ISBN: 978-1-627845-60-1)
oder als EBook (ISBN: 978-1-627845-61-8)

Leseprobe und Bestellung: http://www.quantum-purification.de
oder direkt beim Verlag: http://bit.ly/2ct9rpU

Das oben erwähnte erste Buch des Autors Ralf Risch bestellen Sie am einfachsten über
http://shop.windsor-verlag.com/shop/die-heilkraft-des-herzens-ralf-risch/
(auch als EBook erhältlich)

Der Autor:
Ralf Risch (Jahrgang 1966) lebt seine Berufung als Mentalcoach, Trainer und Personalentwickler.
Verschiedene Bereiche zu erforschen, neue Erkenntnisse daraus zu entwickeln und diese dann zu lehren, gehören dabei zu den schönsten Herausforderungen dieser Tätigkeit.
Durch seine beiden Unternehmen – die InConTra® und die Quantum Purification® GmbH – ist Ralf Risch sowohl im rationalen IT-Sektor als auch im komplementärmedizinischen Sektor „geistiger Heilweisen“ zu Hause.
Die scheinbare Gegensätzlichkeit beider Zweige stellt für ihn die größte Ergänzung dar, die man sich vorstellen kann. Auf der einen Seite ist da seine fast 20-jährige Trainertätigkeit (unter anderem für den weltweit größten Prozessorhersteller), als Verkaufstrainer, Moderator auf Messen und Events (Cebit, Gamescom etc.) sowie IT-Trainer und Lehrbeauftragter an der IHK für München und Oberbayern.
Auf der anderen Seite lässt ihn seine Berufung im Bereich mentaler und spiritueller Persönlichkeitsentwicklung extrem spannende, heilsame und niemals für möglich gehaltene Erkenntnisse machen und lehren.
Beides zusammen ergibt für ihn die Ganzheitlichkeit, die die Personalentwicklung von morgen ausmacht. Er lebt in Kirchheim bei München, ist verheiratet mit seiner wunderbaren Frau Monika und Vater von zwei wundervollen Kindern.
Seine größte Vision ist es, dass das Quantum Purification®-System (QPS) für viele Menschen DER „Werkzeugkasten“ für ein ausgeglichenes und erfolgreiches Leben wird. Aus diesem Grund verwendet er das Quantum Purification®-System auch in seinen Business-Entspannungs- und Verkaufsseminaren in Kombination mit modernster Technik.

Firmenkontakt
Windsor Group | Windsor Verlag
Eric J Somes
Thomes Av.
82001 Cheyenne

windsor.group.usa@gmail.com
windsor-verlag.com

Pressekontakt
Windsor Group | Windsor Verlag
Eric J Somes
Thomes Av.
82001 Cheyenne
040-809081-180
windsor.group.usa@gmail.com
windsor-verlag.com

Essen/Trinken

Genuss ist eine Frage der Antworten – miperto

Ernährungsexperten beantworten Userfragen bei miperto.

Das genussbetonte Essen und Trinken ist keine Erfindung aus der Zeit der täglichen Kochshows im Fernsehen. Bereits vor vielen Jahrhunderten legten die Menschen neben der täglichen Ernährung wert darauf, genussvolle Speisen und Getränke zu kreieren. Zweifelsohne leisteten sich diesen Luxus die Vermögenden. Salz und Zucker waren ein Luxusgut und teurer. Gleiches galt für Gewürze aus dem fernen Südamerika und Indien. Heute steht der finanzielle Aspekt dem genussreichen Essen und Trinken hierzulande nichts entgegen. Vielmehr fehlt vereinzelt das Wissen um die Genüsse, was bei der richtigen Lagerung beginnt und bei der geeigneten Zubereitung aufhört. Schön ist es, wenn ausgewiesene Experten unverbindlich mit Rat und Tat zur Seite stehen. Die Lifestyle-Plattform miperto bietet mit ihrem Angebot kompetente Hilfe rund ums Thema Essen und Trinken .

Der Markt an Lebensmitteln ist überschwemmt mit Produkten. Von der Bio-Nahrung vom heimischen Bauern über exotische Chia-Samen aus Mexiko bis hin zum Wildlachs aus Kanada ist nahezu alles erhältlich, was das Herz begehrt. Einschlägige Internetseiten, Zeitschriften und Sendungen im Fernsehen informieren über die aktuellen Trends in Sachen Genuss. Seit einigen Jahren sind beispielsweise kreative Streetfoods, Craft Beer und Ramen-Nudeln nachgefragt. Mögen sich die Rezeptideen und Präferenzen über die Jahrhunderte hinweg geringfügig geändert haben, eines ist bis heute gleich geblieben: Der Genuss wird mit einem gehobenen Lebensstil gleichgesetzt. Er zeugt von Bildung, der Liebe zum Genießen und der Wertschätzung von Nahrungsmitteln. Mit Stäbchen picken wir Chinanudeln in rasanter Schnelligkeit auf und exzeptionelle Smoothies gelingen uns ohne Probleme. Die stetig neuen Food-Trends und Entwicklungen sind es, die es zu einer Herausforderung werden lassen, Wissenslücken zu schließen und auf dem Laufenden zu bleiben.

Ein köstliches Gericht zu kochen stellt für den einen oder anderen eine Hürde dar. Damit ist es nicht genug. Ernährungswissenschaftler und Mediziner stellen uns ein breites Wissen rund um die Ernährung zur Verfügung, was das Genießen noch erschwert. Wie viel Zucker ist pro Tag für mich zulässig? Wie lange ist es ratsam Bratwürste im Gefrierschrank unterzubringen? Wie bereite ich Flohsamen auf leckere Weise zu? Etliche Fragen tun sich auf, die an Brisanz gewinnen, wenn Nahrungsmittelunverträglichkeiten bestehen. Forscher beobachten eine Zunahme an diesen Unverträglichkeiten in der westlichen Gesellschaft. Da besteht von Zeit zu Zeit die Notwendigkeit, dass für das Weihnachtsfest glutenfreie Kekse, laktosefreie Torten oder kohlenhydratreduzierte Beilagen gefragt sind, um die komplette Familie zufrieden zu stellen. Wer jetzt nicht hinreichend informiert ist, fühlt sich schnell überfordert.

Unabhängig davon, ob es um Gesundheit oder Genuss geht, kompetente Antworten zu Fragen rund um das Thema Essen und Trinken gibt es bei miperto.de. Hinter der Rubrik dieser Website verbirgt sich ein Expertenteam aus den Bereichen Ernährung, Kochen und Lebensmittel. Unverbindlich stellen Verbraucher eine Frage an dieses, ohne sich anzumelden oder die Identität zu offenbaren. Auf die Frage antwortet einer der Experten. Das Wunderbare darin ist: Der Fragesteller sieht, wer geantwortet hat. Das gewährleistet, dass kein Internettroll die Antworten verfasst hat, sondern sie von einem ausgewiesenen Experten stammt. Außerdem ist der Service komplett kostenfrei. Nur wer eine tiefere, eingehendere Beratung wünscht, nimmt mit einem Experten seiner Wahl Kontakt auf. Damit geht miperto einen spannenden Weg im Internet. Immerhin verschmilzt dort die Anonymität des Fragestellers mit der öffentlichen Bekanntmachung der Identität des Experten.

Das Berliner Online Startup miperto ist ein Lifestyleportal das interessierte Internetnutzer mit Fachexperten aus unterschiedlichen Lebensbereichen zusammenbringt.
miperto erreicht damit eine Nutzergruppe die Fragen zu Produkten, Inhalten im Netz oder der eigenen persönlichen Lebenssituation hat.

Essen & Trinken: http://www.miperto.de/Essen-Trinken-Antworten-175/

Kontakt
miperto
Rene Schaloske
Hönower Straße 35
10318 Berlin
030 53080337
portal@miperto.de
http://www.miperto.de

Pressemitteilungen

Homullus – Carina Carie

Der Duft des Lichts

Homullus - Carina Carie

Warum? Diese Frage beschäftigt die neunzehnjährige Colombe schon seit ihrer Kindheit. Warum kann sie die Menschen fühlen, ihre Energien abtasten und wissen, ob sie glücklich sind, zu Tode betrübt oder ob sie lügen? Warum kann sie Krankheiten riechen, die Energiewellen von Blumen fühlen und ab und zu sogar mit Kaffeetassen sprechen?

Warum sagt ihr Pflegevater, sie habe das dritte Auge, und warum unterrichtet er sie in der geheimen Kampfsportart ImPerDi? Warum verliebt sie sich unsterblich in Tin, dessen Energie ein Geheimnis hütet und dessen Schutz sie nicht durchbrechen kann? Warum gibt es gute Menschen und warum brutale Verbrecher? Warum … warum … warum!

Bald erhält Colombe Antworten auf all ihre Fragen.

ISBN-Nr. 978-3-9524321-0-5 Softcover
ISBN-Nr. 978-3-9524321-1-2 Epub
ISBN-Nr. 978-3-9524321-2-9 mobi (Kindle)
SEITENANZAHL: 580
BUCHFORMAT: 14,8 x 21 cm

Buchtrailer: http://carinacarie.ch

Die Autorin:
Carina Carie, 1971 geboren, verheiratet, lebt mir ihrem Mann in einem idyllischen Dorf im Berner Seeland. Sie nennt sich «Bürogummi», ist aber Buchhalterin, Sekretärin, Musikantin, Kabarettistin, Metaphysikerin, Mädchen für alles und Autorin. Carina Carie ist hochsensibel (HSP). Schon in früher Jugend fiel sie zu Hause und in der Schule als eigenständige Denkerin auf. Ihr äußerst angenehmer Umgang mit Menschen ist immer geprägt von einem erfrischenden Humor.

Firmenkontakt
Windsor Verlag
Eric J. Somes
Thomes Ave
82001 Cheyenne

windsor.group.usa@gmail.com
windsor-verlag.com

Pressekontakt
Windsor Verlag
Eric J Somes
Thomes Ave
82001 Cheyenne
50766463213
windsor.group.usa@gmail.com
windsor-verlag.com

Pressemitteilungen

Antworten auf die großen Fragen geben

Weltenphilosophische Gesellschaft Deutschland (WPGD) öffnet virtuelle Pforten: Jeden Menschen zum kritischen Nachdenken anregen

Antworten auf die großen Fragen geben

WPGD – Weltenphilosophische Gesellschaft Deutschland

Wer bin ich? Was ist real? Was ist der Sinn des Lebens? Was ist der Mensch? Warum passiert etwas?

Diesen und noch mehr Fragen möchte sich die Weltenphilosophische Gesellschaft Deutschland (WPGD) in Zukunft widmen. Grundlage ist dabei die sogenannte Weltenphilosophie, ein neuer Erklärungsansatz, der im Netz rasch an Verbreitung gewinnt und immer mehr Menschen hilfreich zur Seite steht.

Ziele der WPGD sind es, neue Antworten auf alte Fragen zu geben und Menschen zum kritischen Nachdenken und Hinterfragen zu bewegen. Nach einer Aufbauphase, sollen auch aktuelle Themen der Gesellschaft, Technik, Politik oder Wirtschaft kritisch und kontrovers aus weltenphilosophischer Sicht angegangen werden.

Die WPGD betont dabei ausdrücklich, dass sie kein Sprachrohr des Verfassers der weltenphilosophischen Grundlagen, Andreas Herteux, ist. Sie ist ein privater Kreis, der für jeden offen stünde. Ihm gehören Praktiker an, die konkrete Hilfe und Anwendung suchen, weniger Theoretiker. Jeder ist willkommen. Freiheit ist das große Thema der Weltenphilosophie. Einen Widerspruch zu einem individuellen Glauben müsste es nicht geben.

Ein Besucher erklärte seinen persönlichen Mehrwert so: „[..] Ich stamme aus einer Familie, in der es heftige Auseinandersetzungen über die Rolle des Großvaters im Krieg gab, den ich nur als netten [..] Menschen gekannt habe. [..] Meine Mutter hat nie verstanden, warum ein Mensch so und so sein kann. Sie flüchtete sich ins Christentum. Dort bekam sie ein Gut- oder Böse-Erklärungsmuster [..] Das langte mir nie, aber erst durch die Weltenphilosophie habe ich verstanden, warum Menschen tun, was sie tun und sind wie sie sind. [..]“

Erste Anlaufstelle ist die offizielle Hompage der WPGD ( www.weltenphilosophie.de alternativ www.weltenphilosophie.webnode.com ) sowie der Auftritt bei Facebook ( www.facebook.com/Weltenphilosophie ).
Informationen über Andreas Herteux erhalten Sie auf dessen offiziellen Website ( www.andreasherteux.jimdo.com/ ). Zusätzlich steht ein Facebookauftritt ( www.facebook.com/AndreasHerteux ) zur Verfügung.

Kontakt
Sven Bugetti Service
Sven Bugetti
Triffstraße 654a
14542 Werder
03327 11265899
www.bugettisvenservice@web.de

Pressemitteilungen

Kuvvet – die verborgene Welt

Pinar Akdag

Kuvvet - die verborgene Welt

Eine junge Frau namens Kuvvet lernt bei dem Weisen die tiefere Seele des Glaubens kennen. Sodann wandert sie allein durch ihre Welt und sucht nach Antworten auf brennende Fragen ihrer Seele und hält schriftlich fest, was ihr wahrheitsliebendes Gemüt erfasst und erkennt.

Kuvvet ist eine schweigsame Beobachterin, die sich mit vorgegebenem Wissen nicht zufrieden gibt und sich sodann selbst auf die beschwerliche Suche nach Antworten begibt. Ihr Leben und Wirken gilt ihrer Seelennahrung, den Wahrheiten.

Dies ist ein integrativer Text zwischen Orient und Okzident. Es dient dem Zweck der Versöhnung und dem Versuch, in heutiger brisanter Zeit auch einer gemäßigten, demokratisch geneigten Muslimin Gehör zu verschaffen.

Erhältlich als gedruckte Ausgabe (ISBN: 978-1-627843-29-4)
oder als EBook (ISBN: 978-1-627843-65-2)
Leseprobe und Buchbestellung: http://kuvvetdieverborgenewelt.net/

Pinar Akdag wurde 1983 im Altmühltal geboren und ist türkischer Herkunft. Seit sie das Lesen beherrscht, las sie in ihrer Freizeit viele Bücher und seit ihrem 18. Lebensjahr schreibt sie. Das geschriebene Wort ist ihr Element und ihre Bestimmung. Seit jeher las sie viele Bücher über den Islam, aber auch viele Bücher der deutschen klassischen Literatur. Auch die heutige spirituelle Bewegung im Westen ist ihr wert und teuer. Pinar dachte viel nach, las viel über Themen des Islam, den Spannungen dieses Glaubens weltweit und deren Missstände.

Das Werk "Kuvvet – die verborgene Welt" ist ein Beitrag für die Versöhnung und ein Versuch, den Islam dem Westen zu erklären. Darüber hinaus ist es ein Schritt dahin, den Islam dem Westen in ersten Schritten zu öffnen. Dessen Weisheit und Stütze für das Leben, sei es im Glück oder Not des Menschen, näher zu bringen. Weiterhin möchte sich die Autorin im Bereich der Spiritualität und Philosophie im Bezug auf den Islam engagieren und durch Werke im Windsor Verlag den Islam in weiteren Schritten erklären und dessen Weisheiten nach und nach mitteilen.

Kontakt
Windsor Verlag
Eric Somes
Glockengießerwall 17
20095 Hamburg
040-809081-180
eric.j.somes@windsor-verlag.com
http://windsor-verlag.de