Tag Archives: appstore

Pressemitteilungen

Lernend spielen: Deutsch mit Pippo aus Pepponia.

Neues spannendes mobile Game für 8- bis 11-Jährige auf Markt

Lernend spielen: Deutsch mit Pippo aus Pepponia.

jetzt erhältlich: Das neue mobile Game für 8 bis 11-Jährige

Kinder spielen, wann immer sie die Möglichkeit dazu haben. Denn Spielen macht Spaß. Und wenn es darum geht, aus eigenem Antrieb zu lernen, gehören Spiel und Spaß zu den wichtigsten Motivatoren. Mit „Pippo aus Pepponia – lernend spielen“ präsentiert das Kölner Gamestudio Concepta jetzt ein neues unterhaltsames mobile Game, mit dem 8- bis 11-jährige Kinder in erster Linie Spaß haben und – ganz nebenbei – das erlernte Wissen aus dem Deutschunterricht spielerisch anwenden und vertiefen können.

Im Spiel dreht sich alles um Pippo, ein freundliches Weltraummonster. Es ist mit seinem Raumschiff abgestürzt und niemand spricht seine Sprache…

Neben der spielerischen Handlung rund um Pippo, der mit seiner Welt Jungen und Mädchen gleichermaßen anspricht, werden mit den 8- bis 11-jährigen Usern auf unterhaltsame, spannende Weise Aufgaben aus Grammatik, Rechtschreibung und Orthografie geübt.

Alle Aufgaben und Spiele wurden von Lehrern entwickelt und entsprechen den offiziellen Lehrplänen der 3. bis 5. Klassen.

„Pippo aus Pepponia – lernend spielen“ kann sowohl im Einzel-Modus gespielt werden, als auch im Duell-Modus mit Freunden. Das Spiel enthält ein Belohnungssystem das interessante Accessoires für das Monster freischaltet, was zum wiederholten Spielen anregt oder den Wettbewerb mit Freunden ermöglicht. Weil die Freude am Spielen eine natürliche Motivation mit sich bringt, wird das oftmals lästige Deutsch-Üben so für Kinder zum Vergnügen.

„Kinder mögen keine Hausaufgaben, sind aber wissbegierig und spielen gern. Pädagogen sind sich einig, dass Spiele einen Lern- und Übungseffekt beim Spielenden erzielen. Es ist deshalb naheliegend, Spiele zur Vermittlung bestimmter Lerninhalte einzusetzen“, erklärt Gabriele Weinstock-Doetsch als Mit-Entwicklerin des Spiels. Die Grundschullehrerin ist verantwortlich für die Deutsch-Inhalte und Methodik des Lernspiels. Für Konzeption, Design und Programmierung zeichnen Samuel Degen (Konzeption) und Johannes Rohr (Programmierung und Design) verantwortlich.
„Pippo aus Pepponia – lernend spielen“ läuft als App auf Smartphones und Tablets und kann im Elternhaus oder in der Schule zum Üben eingesetzt werden. Die App beinhaltet über 1.000 Aufgaben in vielen unterschiedlichen methodischen Variationen und kombiniert auch Wissen und Motorik. Die Gesamtspielzeit beträgt ca. 10 Stunden. Die Verweildauer pro Spiel wird von den Entwicklern auf ca. 30 min geschätzt.

Das neue Game „Pippo aus Pepponia – lernend spielen“ gibt es ab 21. August im App Store oder Google Play Store für 5,49 Euro.

Mehr Infos zum Spiel gibt es hier

Über Concepta
Unter dem Motto „Lernend spielen“ entwickelt das Kölner Gamestudio Concepta Lernspiele für 8- bis 11-Jährige mit hohem Spaßfaktor, um deutsche Grammatik und Rechtschreibung zu üben. Methodik und Deutsch-Inhalte verantwortet die Grundschullehrerin Gabriele Weinstock-Doetsch. Konzeption, Design (visuell und auditiv), Programmierung, Spielewelten, Spielmechanik und Belohnungssysteme entstehen unter Federführung des Konzeptioners Samuel Degen und Johannes Rohr, Entwickler und Designer. Das Spiel wird auf der diesjährigen Gamescom (21.-25.8.2018) in Köln in Halle 10.2, Stand F038 präsentiert.

Firmenkontakt
Concepta
Samuel Degen
Sürther Strasse 190
50999 Köln
0157 788 18 743
degen@deutsch-lernspiel.de
http://www.deutsch-lernspiel.de

Pressekontakt
neu pr.kommunikation
Romina Neu
Rathenauplatz 31a
50674968 Köln
01743901133
romina.neu@neu-pr.de
http://www.neu-pr.de

Pressemitteilungen

Supertrampr – sicherer Trampen mit der hitchhiking App

Supertrampr macht das Trampen sicherer.

Supertrampr - sicherer Trampen mit der hitchhiking App

Wer seid Ihr und was macht Ihr im Tagesgeschäft?
Wir, das sind Patrick, Jeannette und ich, Matthias, sind gemeinsam JustAwesome Webdesign. Mit Sitz in Mainz und Neuss erstellen wir seit ein paar Jahren Webseiten und Apps als Auftragsarbeit. Aber öfter kommen eigene Produkte dabei raus, wie z.B.: Billtano oder jetzt neu: Supertrampr

Was macht eure App?
Unsere App macht das Trampen (Englisch: hitchhike) sicherer.

Welche Funktion bietet die App, die das Trampen sicherer macht?
Durch die einfache Eingabe von Nummernschild, Zielort und aktuellem Aufenthaltsort (per GPS Ortung), informierst du deine Verwandten und Freunde in Notsituationen.

Sollte das nicht jeder beim Trampen machen?
Ja, richtig, aber du nervst sie nicht dauernd mit neuen Nummernschildern und Zielorten. Meldungen werden nur zugestellt, wenn der Alarm nicht deaktiviert wird.

Wenn der Alarm nicht deaktiviert wird?
Richtig, du startest eine Alarmzeit und die App muss nicht weiter geöffnet sein. Wenn du dich innerhalb der vorher definierten Zeit in der App „meldest“ (den Alarm deaktiviert), ist alles ok. Jedoch wenn nicht, wird eine Alarm-Meldung verschickt. Selbst wenn das Handy aus oder zerstört wurde, wird ein Alarm automatisch über unseren Server ausgelöst.

Wie wird der Alarm zugestellt?
Die eigentlichen Informationen (Bilder, Zielort, GPS Position, etc.) werden in einer E-Mail zusammengefasst und an den Empfänger verschickt. Hat der Empfänger die Supertrampr App installiert, bekommt er einen Push-Hinweis.

Wo bekomme ich die App?
Die App gibt es ab sofort im iOS Appstore und im Google Playstore unter dem Namen: Supertrampr

Google Playstore:
https://play.google.com/store/apps/details?id=de.justawesome.supertramp

Apple Appstore:
https://itunes.apple.com/app/id1412534175

Just Awesome Webdesign hat sich im Jahre 2016 als Grafik und Digital Design Manufaktur auf dem Webdesign Markt positioniert und etabliert. Durch maßgeschneiderte Lösungen können sämtliche Kundenwünsche umgesetzt werden.

Kontakt
JustAwesome Webdesign – Matthias Graffe & Patrick Pawellek
Matthias Graffe
Berliner Straße 10
55131 Mainz
01636309404
matthias@supertrampr.com
http://www.supertrampr.com

Pressemitteilungen

my o‘ dog – DIE neue kostenlose App für Hundehalter

Ein junges Start-Up auf dem Weg nach oben

my o

Gründerin Miriam Wichmann mit ihrem Hund Max (Bildquelle: Mirco Seidel)

Seit 4 Wochen gibt es eine neue App für Hundehalter auf dem deutschen Markt: my o‘ dog. Sie vereint alles, was bisher auf dem Appmarkt für Hundehalter gefehlt hat: Eine Community und nützliche Features für Hundehalter in einer leicht bedienbaren App vereint. Hundehalter haben die Möglichkeit über die App neue Hundefreunde und Gassi-Geher in der Nähe zu finden. Durch diverse Filtermöglichkeiten können die User bestimmen, wer ihnen angezeigt werden soll. So kann man zum Beispiel nach bestimmten Hunderassen suchen, oder aber den Hundehalter nach Alter oder Geschlecht filtern. Wenn der angezeigte Halter und/oder Hund sympathisch erscheint kann durch die Chatfunktion Kontakt aufgenommen werden.

Eine solche App gab es noch nicht auf dem deutschen Markt und erhält sehr viel Zuspruch durch die Mitglieder. Weitere Features wie z.B. ein Erste-Hilfe-am-Hund-Tool macht die App auch für Hundehalte interessant, die nicht auf der Suche nach neuen Kontakten sind. Schon bald brauchen Hundehalter nicht mehr 10 verschiedene Apps für ihren Hund, sondern my o‘ dog wird alle nützlichen Funktionen in einer einzigen App vereinen. Somit wird my o‘ dog ein unverzichtbarer Begleiter für Halter und Hund.

Die Idee stammt von der Gründerin Miriam Wichmann. Sie kommt aus Diepholz und ist 25 Jahre alt. Das Projekt ist entstanden, weil sie selber neue Spielkontakte für ihren Hund Max gesucht hat. In den deutschen Appstore war allerdings keine gute App zu finden, die ihr dies ermöglicht hat. Also sagte sich die junge Gründerin: „Dann mache ich das eben selbst“. Kurzerhand programmierte sie zusammen mit dem Team von „experia internet solutions“ die App ‚my o‘ dog‘.

Die Userzahl steigt schnell und kontinuierlich. Noch immer ist die Gründerin und das Team um my o‘ dog von dem Zuspruch den die App erhält überwältigt. Weitere spannende Features wie das „Goldstück der Woche“, in dem jede Woche ein Notfellchen aus einem deutschen Tierheim vorgestellt wird, folgen. Man darf also gespannt sein in welche Richtung sich diese wunderbare praktische App entwickelt.

my o‘ dog hat eine App für Hundehalter entwickelt. Mit dieser App können die User neue Hundefreunde und Gassi-Geher in der Nähe finden. Zudem gibt es in der App ein Erste-Hilfe-am-Hund-Tool. Weitere nützliche Features für Hundehalter folgen. Und das Beste: Die App ist kostenlos im App- und Playstore erhältlich.

Firmenkontakt
my o‘ dog
Miriam Wichmann
Wellenberg 70
49356 Diepholz
01727093412
myodog@gmx.de
http://www.my-o-dog.de

Pressekontakt
my o dog
Miriam Wichmann
Willenberg 70
49356 Diepholz
01727093412

myodog@gmx.de
http://www.my-o-dog.de

Pressemitteilungen

eyefactive veröffentlicht neue MultiTouch App CompareObjects

Mit CompareObjects erhält eine weitere App Einzug in eyefactive“s MultiTouch AppStore. Ab sofort wird es dem Kunden damit ermöglicht, beliebige Produkte durch einfaches Auflegen auf einen Touchscreen miteinander zu vergleichen.

eyefactive veröffentlicht neue MultiTouch App CompareObjects

CompareObjects App

Mit CompareObjects erhält eine weitere App Einzug in eyefactive“s MultiTouch AppStore. Ab sofort wird es dem Kunden damit ermöglicht, beliebige Produkte durch einfaches Auflegen auf einen Touchscreen miteinander zu vergleichen. Die entsprechenden Parameter werden dabei in einer übersichtlichen Tabelle visualisiert. Ermöglicht wird dieses Verfahren durch die in dem eyefactive AppSuite CMS integrierte Objekterkennungstechnologie.

CompareObjects ermöglicht es dem Benutzer, durch Auflegen eines Produktes auf dem Display, einen direkten Produktvergleich durchzuführen. Statt in komplizierten Menüstrukturen zu navigieren, öffnen sich für den Benutzer unmittelbar weiterführende Informationen in Form Vergleichstabellen, sobald ein Objekt vom Touchscreen erkannt wird.

Zusätzlich zur Vergleichstabelle lassen sich zu jedem Objekt zusätzliche Informationen in Form von unterschiedlichen Medien anzeigen. Auf Wunsch kann dabei auch eine Auswertung mit Fazit in der Übersichtstabelle angezeigt werden.

www.eyefactive.com
mehr über die App: CompareObjects
www.multitouch-appstore.de

eyefactive mit Sitz in Wedel (bei Hamburg) ist führender Anbieter für interaktive MultiTouch- und MultiUser-Technologie im Großformat. Das Produkt-Portfolio umfasst modulare MultiTouch Hardware, Software und Werkzeuge für Entwickler. Auf überdimensionalen Bildschirmen in Tischen oder Wänden lassen sich multimediale Inhalte intuitiv mit den Händen steuern – gemeinsam mit beliebig vielen Personen gleichzeitig. Für effektives Marketing etwa auf Messen oder kreatives Teamwork in Unternehmen. eyefactive wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. als IKT Gründung des Jahres 2012 vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie. Zu den Kunden zählen Unternehmen wie Porsche, Beiersdorf, Mercedes-Benz Bank, Siemens und Olympus. Weitere Informationen hier: http://www.eyefactive.com

Kontakt
eyefactive GmbH
Matthias Woggon
Feldstraße 128
22880 Wedel
04103/9038011
info@eyefactive.com
http://www.eyefactive.com

Pressemitteilungen

Premium Touchscreen Lösungen mit Objekterkennung bei 3M und eyefactive auf der ISE 2018

Auf der diesjährigen ISE präsentierten die MultiTouch-Spezialisten von 3M und eyefactive verschiedene Premium-Lösungen für Interactive Digital Signage.

Premium Touchscreen Lösungen mit Objekterkennung bei 3M und eyefactive auf der ISE 2018

Premium Touchscreen Lösung auf der ISE 2018.

Bereits zum zweiten Mal in Folge kooperierten 3M und eyefactive auf der Integrated Systems Europe (ISE) in Amsterdam. Auf der 50m² großen Standfläche konnten sich Besucher an verschiedenen Exponaten selbst von den Möglichkeiten im Bereich Interactive Digital Signage überzeugen.

Mehrere Touchscreens der neuesten 3M MetalMesh-Serie waren in unterschiedlichen Größen ausgestellt oder in Möbellösungen von eyefactive integriert. Von 46″“ HD Displays in zwei ALPHA Tischen und einem DELTA Terminal bis hin zu 55″“ und 65″“ Displays in UHD Auflösung. Die Touchscreens basieren auf der sogenannten PCAP Technologie und ermöglichen die sehr schnelle und akkurate Erkennung von 80 gleichzeitigen Touchpunkten – absoluter Spitzenwert in dieser Sparte.

Ergänzt wurden die Hardwarelösungen durch interaktive Software und innovative Objekterkennungs-Technologie von eyefactive. Beliebige Objekte können anhand kleiner Chips vom Touch-Sensor erkannt werden.

Einsatzszenarien sind unter anderem am Point of Sale für Retailer, die gewünschte Produkte mit solchen Chips ausstatten und das vor Ort vorhande und fehlende Sortiment virtuell erweitern. Legen Kunden entsprechend präparierte Produkte auf ein Touch-Display, können sich je nach App beliebige Zusatzinformationen öffnen, wie etwa Produkt- und Imagevideos, Produkterklärungen oder intergrierte Hilfe- oder Bestellfunktionen.

„Mit der Kombination aus Touchscreen-Hardware, innovativen Softwarelösungen in einem eigenen App Store und Möbel erhalten Kunden die für sie passende Lösung aus einer Hand.“, so Frank Habel von 3M.

Darüber hinaus zeigte eyefactive ein interaktives Schaufenster der SAPPHIRE-Serie. Hier befindet sich der MultiTouch-Sensor hinter der Glasscheibe. Damit kann ein System auch nach Ladenschluss in öffentlich zugänglichen Bereichen über Produkte und Marken informieren und ist vor Wind, Wetter und Vandalismus geschützt.

Ebenfalls ein komplett rundes AURORA Rückprojektions-System mit kamera-basiertem MultiTouch-Tracking konnte von den Besuchern getestet werden. Mit der Kombination dieser Technologien können besondere Formen und beliebige Größen realisiert werden. Das System reagiert sehr schnell und genau, die optische Erkennung ermöglicht den Einsatz extrem kleiner und beliebig vieler Objekte anhand druckbarer Marker-Codes.

Auf allen Systemen lief die neueste Version der eyefactive Touchscreen CMS Software AppSuite. Diese ist an den eigenen Online Marktplatz für Touchscreen Apps angebunden. Kunden und Partner können sich ähnlich wie bei Smartphones und Tablets die gewünschten Apps herunterladen. Der Unterschied: alle Apps können über das CMS-System mit eigenen Inhalten und Designs individuell angepasst werden, ohne notwendige Programmierkenntnisse. Die bereits erwähnte Objekterkennungs-Technologie ist ebenfalls intergriert. Die Software kann hier kostenlos heruntergeladen und getestet werden: www.multitouch-appstore.com.

Über 3M
Der Multitechnologiekonzern 3M wurde 1902 in Minnesota, USA, gegründet und zählt heute zu den innovativsten Unternehmen weltweit. 3M ist mit über 90.000 Mitarbeitern in mehr als 200 Ländern vertreten und erzielte 2016 einen Umsatz von 30,1 Mrd. US-Dollar. Grundlage für seine Innovationskraft ist die vielfältige Nutzung von 46 eigenen Technologieplattformen. Heute umfasst das Portfolio mehr als 50.000 verschiedene Produkte für fast jeden Lebensbereich. 3M hält über 100.000 Patente und macht rund ein Drittel seines Umsatzes mit Produkten, die weniger als fünf Jahre auf dem Markt sind.

Weitere Informationen unter: www.3m.de

Über Integrated Systems Europe (ISE)
Die Integrated Systems Europe (kurz ISE) in Amsterdam ist eine Messe rund um Themen wie: Audio, Digital Signage, Residental Solutions, Smart Building und Unified Communications. Mehr als 1.100 Aussteller präsentieren den über 65.000 erwarteten Besuchern ihre neuesten Produkte. Im Bereich Education bietet die ISE ein umfangreiches Programm an Fortbildungen und Zertifizierungen, Talks und Show Acts, die das Programm der Messe abrunden.

Weitere Informationen unter: www.iseurope.org

Förderung
Die Beteiligung an der Messe Integrated Systems Europe (ISE) 2018 vom 06.-09.02.2018 in Amsterdam wird mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

Links:
Objekt-Erkennung für Multi Touch Displays
Touchscreen Displays
Touchscreen Software
Touchscreen Tisch ALPHA
Touchscreen Kiosk DELTA
Interaktives Schaufenster Display SAPPHIRE
Runder Touchscreen Tisch AURORA

eyefactive mit Sitz in Wedel (bei Hamburg) ist führender Anbieter für interaktive MultiTouch- und MultiUser-Technologie im Großformat. Das Produkt-Portfolio umfasst modulare MultiTouch Hardware, Software und Werkzeuge für Entwickler. Auf überdimensionalen Bildschirmen in Tischen oder Wänden lassen sich multimediale Inhalte intuitiv mit den Händen steuern – gemeinsam mit beliebig vielen Personen gleichzeitig. Für effektives Marketing etwa auf Messen oder kreatives Teamwork in Unternehmen. eyefactive wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. als IKT Gründung des Jahres 2012 vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie. Zu den Kunden zählen Unternehmen wie Porsche, Beiersdorf, Mercedes-Benz Bank, Siemens und Olympus. Weitere Informationen hier: http://www.eyefactive.com

Kontakt
eyefactive GmbH
Matthias Woggon
Feldstraße 128
22880 Wedel
04103/9038011
info@eyefactive.com
http://www.eyefactive.com

Pressemitteilungen

eyefactive erweitert die Möglichkeiten der Mensch-Computer-Interaktion durch Objekterkennung für Touchscreens

Versehen mit einem speziellen Marker-Chip können beliebige Objekte von Displays in Echtzeit erkannt und verarbeitet werden.

eyefactive erweitert die Möglichkeiten der Mensch-Computer-Interaktion durch Objekterkennung für Touchscreens

Objekterkennung mit eyefactive AppSuite

Touchscreen-Objekterkennung greift das bekannte Prinzip der Barcodes von Kassensystemen auf: Versehen mit einem speziellen Marker-Chip können beliebige Objekte von Displays in Echtzeit erkannt und verarbeitet werden. Bisher war die Objekt-Erkennung auf LCD basierten Touchscreens nur indirekt über externes Zubehör wie QR-Code Scannern möglich. Mit den eyefactive Marker-Chips können Objekte nun auch direkt auf dem Display erkannt werden.

Statt komplizierter Menü-Strukturen können Benutzer durch Auflegen eines physischen Objektes auf dem Display direkt die gewünschten Inhalte öffnen. Sobald ein Objekt vom Touchscreen erkannt wird, öffnen sich in unmittelbarer Nähe weiterführende Informationen in Form von einzelnen Medien oder ganzen Anwendungen, die sich anschließend mit den Fingern per MultiTouch bedienen lassen.

Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig: am Point of Sale öffnen Kunden bestimmte Inhalte zu Produkten, im Museum blenden sich Medien neben Miniatur-Exponaten ein, Spiele lassen sich mit haptischen Elementen wir Lenkrädern intuitiv bedienen.

Die Marker-Chips sind ab sofort bei eyefactive erhältlich. Im eigenen Online Shop für Touchscreen Software stehen bereits diverse Apps und Widgets zum Download zur Verfügung, die sich mit Objekten verknüpfen lassen. Die Erkennungs-Technologie ist kostenlos in der Touchscreen CMS Software AppSuite integriert – lässt sich jedoch auch für externe Programme und Entwicklungs-Frameworks nachrüsten.

Über die eyefactive GmbH
eyefactive mit Sitz in Wedel (bei Hamburg) ist führender Anbieter für interaktive MultiTouch- und MultiUser-Technologie im Großformat. Das Produkt-Portfolio umfasst flexibel skalierbare Touchscreens integriert in Tische und Wände, sowie die erste dedizierte App-Plattform für Interactive Signage Software. Für effektives Marketing an Points of Sale & Information und kreatives Teamwork in Unternehmen. eyefactive wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. als IKT Gründung des Jahres 2012 vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie. Zu den Kunden zählen weltbekannte Unternehmen wie Porsche, Beiersdorf, Mercedes-Benz Bank, Siemens und Olympus.

Weitere Informationen hier:
eyefactive Objekterkennung
www.eyefactive.com
www.multitouch-appstore.com
Pressemitteilung: Objekterkennung für Touchscreens

eyefactive mit Sitz in Wedel (bei Hamburg) ist führender Anbieter für interaktive MultiTouch- und MultiUser-Technologie im Großformat. Das Produkt-Portfolio umfasst modulare MultiTouch Hardware, Software und Werkzeuge für Entwickler. Auf überdimensionalen Bildschirmen in Tischen oder Wänden lassen sich multimediale Inhalte intuitiv mit den Händen steuern – gemeinsam mit beliebig vielen Personen gleichzeitig. Für effektives Marketing etwa auf Messen oder kreatives Teamwork in Unternehmen. eyefactive wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. als IKT Gründung des Jahres 2012 vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie. Zu den Kunden zählen Unternehmen wie Porsche, Beiersdorf, Mercedes-Benz Bank, Siemens und Olympus. Weitere Informationen hier: http://www.eyefactive.com

Kontakt
eyefactive GmbH
Matthias Woggon
Feldstraße 128
22880 Wedel
04103/9038011
info@eyefactive.com
http://www.eyefactive.com

Pressemitteilungen

Interactive Signage im Großformat auf der dmexco 2016

Interactive Signage im Großformat auf der dmexco 2016

Interaktiver Tisch mit LCD Touchscreen, MultiTouch-Interaktion und Objekt-Erkennung

eyefactive präsentierte auf der dmexco in Köln interaktive Displays im Großformat. Highlight des Messestandes war ein s-förmig geschwungener MultiTouch Tresen von drei Metern Länge. Mehrere Benutzer gleichzeitig konnten auf dem runden Touchscreen verschiedene Apps und digitale Medien mit den Fingern steuern. Zudem erkannte das interaktive Display bestimmte Objekte, die beim Auflegen auf den Screen weitere verknüpfte Inhalte öffneten.

Darüber hinaus zeigte eyefactive auf LCD-basierten Touchscreens der Partner Philips und 3M die Möglichkeiten seiner anpassbaren Apps aus dem eigenen Digital Signage AppStore. Die von eyefactive neu entwickelte Objekt-Erkennung für LCD Touchscreens wurde auf einem interaktiven Tisch mit einem 46“ PCAP Touchscreen von 3M präsentiert. Besucher konnten mit kleinen metallenen Lenkrädern direkt auf dem Display an einem Rennspiel teilnehmen. Der eigene Racer wurde dabei per Drehbewegung der Lenkräder gesteuert.

Große Touchscreens in unterschiedlichen Formaten mit professioneller interaktiver Software kommen in der Digital Signage Branche vermehrt zum Einsatz, u.a. am Point of Sale, in Flagship Stores, auf Messen, Events sowie in Museen und Science Centern.

Über dmexco

Die dmexco ist die globale Business- und Innovationsplattform der digitalen Wirtschaft. Sie verbindet die reale Wirtschaft mit visionären Trends und definiert die kommerziellen Potenziale von morgen. Innerhalb weniger Jahre hat sich die dmexco zum Vorreiter der digitalen Transformation entwickelt und treibt als Wachstumsmotor die globale Digiconomy voran.

eyefactive mit Sitz in Wedel (bei Hamburg) ist führender Anbieter für interaktive MultiTouch- und MultiUser-Technologie im Großformat. Das Produkt-Portfolio umfasst modulare MultiTouch Hardware, Software und Werkzeuge für Entwickler. Auf überdimensionalen Bildschirmen in Tischen oder Wänden lassen sich multimediale Inhalte intuitiv mit den Händen steuern – gemeinsam mit beliebig vielen Personen gleichzeitig. Für effektives Marketing etwa auf Messen oder kreatives Teamwork in Unternehmen. eyefactive wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. als IKT Gründung des Jahres 2012 vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie. Zu den Kunden zählen Unternehmen wie Porsche, Beiersdorf, Mercedes-Benz Bank, Siemens und Olympus. Weitere Informationen hier: http://www.eyefactive.com

Kontakt
eyefactive GmbH
Matthias Woggon
Feldstraße 128
22880 Wedel
04103/9038011
info@eyefactive.com
http://www.eyefactive.com

Pressemitteilungen

Physics-Artillery-Spiel ‚Martial Towers‘ ab sofort in den App Stores

Martial Towers

„Das neu erschienene, ultimative Cross-Plattform Artillerie-Strategiespiel, ‚Martial Towers‘, mit seinem ‚Winner takes it all‘- Spielprinzip macht seine Spieler zu Königen. In dem Free-to-Play-Titel werden prächtige Festungen errichtet um den eigenen König zu schützen und virtuelle oder menschliche Gegner im Kampagnenmodus oder in Echtzeit-PvP-Schlachten zu bekämpfen. Der Physics-Shooter im Cartoon-Style bietet jede Menge plattformübergreifenden Spaß für iOS und Android Smartphones und Tablets.“

Wollten Sie schon einmal ein König sein? Ein König, der seine Festung gegen eine künstliche Intelligenz oder andere Spieler in Echtzeitschlachten über iOS, Android und Fire-Geräte verteidigt? Dann herzlich willkommen bei ‚Martial Towers‘.

Bei ‚Martial Towers‘ handelt es sich um ein Simulationsspiel mit einem riesigen Arsenal aufrüstbarer Waffen, die nur einen Zweck haben: die Festungen der Gegner dem Erdboden gleichzumachen. Hört sich einschüchternd an, oder? Allerdings nur, wenn die schnellen Schlachten, die eine clevere Strategie und meisterhafte Schleuderpräzision erfordern, abschreckend wirken. Aber falls nicht, dann ist dieses Toben um die Vorherrschaft im Cartoon-Style genau das, wie ein plattformübergreifendes Kampfspiel sein muss.

Cross-Plattform-Spaß für Smartphone und Tablet
Das Spiel wurde so designt, dass es sich nicht nur mit anderen iOS- oder Andorid-Geräten sondern plattformübergreifend synchronisiert. Dementsprechend sind die Spieldaten von ‚Martial Towers‘ jederzeit und überall verfügbar. Die Könige können so tagsüber auf einem iPhone spielen und am Abend auf einem Android-Tablet – ganz ohne Unterbrechung beim Gameplay.

Dieses plattformübergreifende Spiel gestattet es Spielern auf der ganzen Welt dem Spaß in Echtzeit oder rundenbasierten Schlachten beizutreten – ganz egal welches Gerät sie dabei nutzen. Einzelne Schlachten dauern nur wenige Minuten, um jedoch die Rangliste zu erobern muss man schon ein sehr entschlossener König sein. Gold, Diamanten und Power-Ups als tägliche Boni belohnen aktive Könige in diesem kostenlosen Spiel mit Suchtfaktor ebenso wie Auszeichnungen und Anerkennung. Was könnte ein König mehr verlangen?

Schneller Einstieg mit wachsender Herausforderung
„Da keine Notwendigkeit besteht Clans aufzubauen oder andere komplizierte Aufgaben zu erfüllen, können die Spieler ganz einfach in eine neue Schlacht eintreten. Mit jedem neuen Level können sie ihre Festungen und Waffen aufrüsten, um noch besser die schwächste Stelle einer feindlichen Festung anzugreifen. Angriffen wird mit Kanonen, Katapulten und Magie entgegengewirkt, die geschickt eingesetzt auch stärkere Gegner besiegt “ so ein Sprecher von Higgs Games.

Könige finden ‚Martial Towers‘ für iOS unter goo.gl/NDf32y , Android-Nutzer unter goo.gl/SQQSrG und Amazon Fire Nutzer hier goo.gl/N8NNSz

Da es sich bei ‚Martial Towers‘ um ein personalisiertes Artillerie-Strategiespiel mit hunderten von Kombinationsmöglichkeiten handelt, können die Spieler Ihre individuelle Verteidigungsanlage bauen, sie in Hülle und Fülle mit Waffen ausstatten, und ihre Gegner einäschern – bevor ihre eigenen Festungen in tausend Stücke gesprengt werden. Hört sich einfach an, ist es aber nicht. Durch den zunehmenden Schwierigkeitsgrad ist das Spiel für sehr lange Zeit unterhaltsam und sorgt für dauerhafte Motivation unter den Hobby-Burgherren.

Kampagnen und mehrere Multiplayer-Modi
Die 36 Einzelspielerkampagnen bieten dem Spieler die Chance neue Kampftaktiken zu erproben, seine Fähigkeiten zu verbessern und Gold für Upgrades und Waffen zu verdienen. Schließlich handelt es sich hierbei um auf Level basierende Kampagnenmissionen gegen immer stärker werdende Gegner. Geschwindigkeit ist sehr wichtig, deshalb sollten stets mehrere Waffen nachgeladen werden, während eine andere Waffe abgefeuert wird. ‚Martial Towers‘ bietet eine umfassende Spielwelt mit plattformübergreifender PvP-Action, die mit dem Überleben belohnt wird, sowie einer Top-Position im Highscore, nach der andere Könige lechzen werden.

Mehr zum Spiel finden Sie unter folgendem Link: www.martial-towers.com

Ein Pressekit mit Reviewers Guide, weiteren Informationen und Downloads zu Martial Towers finden Sie unter www.higgs-games.com/press und auf Dropbox: goo.gl/1yXmus

„Die Higgs Games GmbH ist der Publisher von Martial Towers. Das Artilleriespiel wurde von Independent Arts Software entwickelt. Das Spiel wurde zunächst mit finanzieller Unterstützung von Partnern aus Japan, den USA und Europa in einem kleinen, internationalen Rahmen veröffentlicht, um echtes Kundenfeedback zu erhalten, sodass das das Spiel weiter optimiert werden konnte. Martial Towers ist in dreizehn Sprachen auf Apple iOS, Google Android und Amazon Fire erhältlich.“

Kontakt
Higgs Games GmbH
Joerg-Dieter Leinert
Am Bergacker 3
85604 Zorneding
+49-89-45453945
press@higgs-games.com
http://www.higgs-games.com

Pressemitteilungen

Update 2.0 der eyefactive Touchscreen CMS-Software

Update 2.0 der eyefactive Touchscreen CMS-Software

AppSuite by eyefactive: Interactive Digital Signage Touchscreen CMS Software

Die eyefactive GmbH veröffentlicht ein grundlegendes Update seiner Touchscreen CMS Software AppSuite . Neben diversen neuen Funktionen und Apps wurde vor allem die Benutzerfreundlichkeit der interaktiven Content Management Software optimiert.

In der Digital Signage Branche erfreuen sich interaktive Touchscreens immer größerer Beliebtheit. Doch jede Hardware benötigt auch eine passende Software, um Kunden eine einsatzfähige Lösung präsentieren zu können. eyefactive bietet dafür eine eigene App Plattform.

Ähnlich dem Prinzip bekannter Homepage-Baukästen können Kunden und Partner selbst Apps mit der eyefactive AppSuite individualisieren – ohne Programmierkenntnisse. Inhalte wie Bilder, Videos oder PDF-Broschüren lassen sich einfach integrieren und das Erscheinungsbild an das eigene Corporate Design anpassen. Neue Apps und Updates können zudem über den integrierten Online-Marktplatz direkt heruntergeladen und installiert werden. Ein ähnliches Prinzip wie bei den bekannten Stores für Smartphones und Tablets im Consumer-Bereich.

Mit dem Update 2.0 der AppSuite wurde vor allem der Einstieg in die Interactive Signage Software vereinfacht. An diversen Punkten öffnen sich hilfreiche Hinweise und Anleitungen.

Neben diversen neuen Funktionen wurde insbesondere eine neuartige Objekterkennung für LCD-basierte Touchscreens integriert. Damit ist es ab sofort möglich, beliebige Objekte zu erkennen, sobald sie den Touchscreen berühren. Es muss keine zusätzliche Hardware nachgerüstet werden.

Die AppSuite kann kostenlos heruntergeladen und gestestet werden unter: www.multitouch-appstore.com

eyefactive mit Sitz in Wedel (bei Hamburg) ist führender Anbieter für interaktive MultiTouch- und MultiUser-Technologie im Großformat. Das Produkt-Portfolio umfasst modulare MultiTouch Hardware, Software und Werkzeuge für Entwickler. Auf überdimensionalen Bildschirmen in Tischen oder Wänden lassen sich multimediale Inhalte intuitiv mit den Händen steuern – gemeinsam mit beliebig vielen Personen gleichzeitig. Für effektives Marketing etwa auf Messen oder kreatives Teamwork in Unternehmen. eyefactive wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. als IKT Gründung des Jahres 2012 vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie. Zu den Kunden zählen Unternehmen wie Porsche, Beiersdorf, Mercedes-Benz Bank, Siemens und Olympus. Weitere Informationen hier: http://www.eyefactive.com

Kontakt
eyefactive GmbH
Matthias Woggon
Feldstraße 128
22880 Wedel
04103/9038011
info@eyefactive.com
http://www.eyefactive.com

Pressemitteilungen

eyefactive präsentiert ersten runden MultiTouch Tisch auf der ISE

Integrated Systems Europe 2015

eyefactive präsentiert ersten runden MultiTouch Tisch auf der ISE

Runder MultiTouch Tisch von eyefactive

Auf der Integrated Systems Europe in Amsterdam zeigten die Touch-Spezialisten von eyefactive ihre Neuheiten. Ein Highlight war der erste Standard MultiTouch Tisch mit rundem Display und Objekterkennung , genannt: Aurora.

Das runde Display des Aurora Tisches hat einen Durchmesser von einem Meter und wird von zwei Projektoren bespielt. Der Tisch erkennt neben unbegrenzt vielen Touchpunkten zudem Objekte, wie beispielsweise Gläser, die auf dem Display abgestellt werden. Möglich macht dies die eigene Tracking-Technik von eyefactive, basierend auf Kameras und einer intelligenten Bildverarbeitungs-Software. Eingesetzt werden zwei der Aurora-Systeme bereits in der Hotelbar des Hyatt am Flughafen in Istanbul, Türkei.

Auf mehreren Touchscreens unterschiedlicher Hardware-Partner präsentierte eyefactive zudem die neueste Version seiner App-Plattform mit erweitertem Partner-System. Die Interactive Digital Signage MultiTouch Software ermöglicht es, ohne Programmierkenntnisse in kurzer Zeit eigene interaktive Lösungen für größere professionelle Touchscreens zu erstellen. Dazu können Kunden und Partner aus diversen Apps des integrierten AppStores auswählen und diese mit eigenen Inhalten und Designs ausstatten. Dafür genügt ein handelsüblicher Laptop, die Finger werden mit der Maus simuliert.

Das erweiterte Partner-System ermöglicht es ab sofort, über ein einfaches Rabatt-System die erworbenen Lizenzen von Endkunden automatisch den jeweiligen Partnern zuzuordnen. Partner erhalten für vermittelte Lizenzen anschließend entsprechende Provisionen. Auf dem Messestand von eyefactive konnte das System bereits live demonstriert werden. Zudem lief die interaktive Software bereits auf einigen Partner-Ständen, darunter MMT, Lang AG, Polytouch/3M und e-kiosk.

Komplettiert wurde die Software durch vier neue offizielle Apps und einige Prototypen, die sich noch in der Entwicklung befinden. Angefangen bei einem interaktiven Quiz bis zur „SocialStream“ App. Diese ermöglichte es, Twitter-Nachrichten zu einem ausgewählten Thema in Echtzeit auf einem Display darzustellen und Bilder per Touch zu öffnen und frei zu steuern.

Die Software-Suite kann kostenlos herunterladen und getestet werden, zu finden unter: www.multitouch-appstore.com .

eyefactive mit Sitz in Wedel bei Hamburg entwickelt seit 2009 interaktive XXXL MultiTouch-Displays in spektakulären Formaten, sowie dazu passende innovative MultiUser-Apps. Auf überdimensionalen Bildschirmen in Tresen und Wänden lassen sich multimediale Inhalte intuitiv direkt mit den Händen steuern – gemeinsam von und mit beliebig vielen Personen gleichzeitig! Für effektives Marketing, nachhaltige Kundenbindung und effizientes Teamwork. eyefactives Geschäftsidee und Produkte wurden vielfach ausgezeichnet, u.a. als IKT Gründung des Jahres 2012 vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie. Zu den Kunden zählen namenhafte Unternehmen wie Porsche, Mercedes-Benz Bank, Siemens, Olympus und Beiersdorf. Weitere Informationen: http://www.eyefactive.com

Kontakt
eyefactive GmbH
Matthias Woggon
Feldstraße 128
22880 Wedel
04103/9038011
mwoggon@eyefactive.com
http://www.eyefactive.com