Tag Archives: Archivierung

Pressemitteilungen

Mehr Power auch in der Cloud

DocuWare Version 7.1: Rechnungspositionen automatisch verarbeiten / Workflows kostengünstig ausweiten

DocuWare, Anbieter von Cloud-Lösungen für Dokumenten-Management und Workflow-Automation, verbessert mit DocuWare Version 7.1 vor allem die Bearbeitung von Workflow-Aufgaben deutlich. Das Highlight des neuen Releases ist die automatische Verarbeitung von Rechnungspositionen. Und die neue Benutzerlizenz „Workflow User“ bietet Cloud-Anwendern mehr Möglichkeiten.

Schnelle und sichere Prozesse sind heutzutage das A&O in jedem Unternehmen und die Basis für Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit. Denn sie garantieren klaren Aufgabenzuweisungen, prompte Bearbeitung und strukturierten Informationsfluss. DocuWare Version 7.1 bietet nun eine Reihe neuer Funktionen, um Arbeitsschritte innerhalb von Workflows noch schneller und bequemer zu erledigen und gleichzeitig noch übersichtlicher darzustellen. So lassen sich zum Beispiel mehrere Aufgaben parallel bearbeiten, Aufgaben zur besseren Übersicht filtern und Benachrichtigungsmails gleichzeitig an weitere Adressaten versenden.

Das Highlight der neuen Version stellt die Unterstützung der automatisierten Rechnungsverarbeitung auch auf Basis einzelner Rechnungspositionen dar. Splitbuchungsprozesse, also die Zuweisung einzelner Posten auf verschiedene Kostenstellen inklusive verteilter Freigaben, lassen sich damit jetzt mühelos umsetzen. Die intelligente Indexierung erkennt dabei die einzelnen Einträge und überträgt sie als Metadaten in ein neues Feld. Diese Einträge liegen der Steuerung des Rechnungs-Workflows zugrunde.

Bereits vor einem Jahr bestätigte DocuWare mit Verfügbarkeit der vierten Generation der Cloud-Architektur seine Vorreiterrolle im Cloud-Segment. DocuWare Version 7 überzeugte durch höchste Performance, Stabilität und Skalierbarkeit. Der Cloud First-Strategie folgend bietet DocuWare mit der Version 7.1 nun die neue Benutzerlizenz „Workflow User“ an, mit der Cloud-Anwender unternehmensweite Workflows kostengünstig realisieren können. Diese Lizenz ist für Mitarbeiter geeignet, die selbst keine Dokumente archivieren, aber im Rahmen von Workflows dennoch Aufgaben zu erledigen haben und lesend auf archivierte Dokumente Zugriff benötigen. Zudem können Benutzer mit dieser Lizenz auch Formulare ausfüllen und speichern.

„Die neuen Funktionen ermöglichen Unternehmen jeglicher Größe und Branche ein noch zeitsparenderes und effizienteres Arbeiten“, sagt DocuWare-Geschäftsführer Dr. Michael Berger. Berger, der seit mehr als 10 Jahren das Entwicklungsteam leitet, sieht in der neuen Version einen weiteren Schritt, Unternehmen vom Einsatz einer Cloud-Lösung zu überzeugen: „Mit DocuWare Version 7.1 erhalten unsere Kunden zusätzliche Möglichkeiten, komplexe Aufgaben einfach abzuwickeln und übergreifende Prozesse zu realisieren, ohne eine komplexe IT-Infrastruktur vorhalten zu müssen.

DocuWare Version 7.1 gibt es als Cloud- und On-Premises-Software mit identischem Funktionsumfang.

DocuWare-Lösungen für intelligente Dokumentenverwaltung und digitale Workflows verleihen Mitarbeiterproduktivität und Business-Performance neue Dynamik. Als leistungsstarke Cloud-Dienste ermöglichen sie die Digitalisierung, Automatisierung und Transformation aller Geschäftsprozesse, ohne Kompromisse. DocuWare ist in 90 Ländern vertreten, mit Hauptsitz in Deutschland und den USA.

Firmenkontakt
DocuWare GmbH
Alexander Scheubner
Therese-Giehse-Platz 2
82110 Germering
089 894433-0
Alexander.Scheubner@docuware.com
https://start.docuware.com/de/

Pressekontakt
Manager Public Relations
Birgit Schuckmann
Infanteriestr. 19/Haus 5
80797 München
0172-8552005
birgit.schuckmann@docuware.com
https://start.docuware.com/de/pressemitteilungen

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Die moderne Verwaltung ist digital

DocuWare bringt vorkonfigurierte Lösung für Kommunen auf den Markt

Germering, den 2. April 2019 – Mit DocuWare für Kommunen präsentiert DocuWare, Anbieter von Lösungen für Dokumenten-Management und Workflow-Automation, eine maßgeschneiderte Lösung für die Rechnungsverarbeitung in der Öffentlichen Verwaltung. Amtsleiter und Mitarbeiter/-innen der Verwaltung gewinnen eine umfassende Sicht auf Vorgänge, können Dienstwege sowie Amtsverfahren automatisieren und alle Unterlagen rechtskonform zentral archivieren.

Rechnungen abzeichnen, sachlich und rechnerisch prüfen, Auszahlungsanordnungen erstellen und Zahlungen buchen – Aufgaben, die in jedem Rathaus zur täglichen Routine gehören. In vielen Amtsgebäuden befinden sich die Rechnungen noch in Umlaufmappen; Prüf- und Anordnungsverfahren nehmen viel Zeit in Anspruch und durch die manuelle Bearbeitung treten Fehler auf. DocuWare für Kommunen zum Thema Rechnungsverarbeitung wurde gemeinsam mit Mitarbeitern aus Gemeindeverwaltungen in ganz Deutschland speziell für die Ansprüche in Rathäusern entwickelt. Die Lösung automatisiert den gesamten Rechnungsprozess und stellt die GoBD-konforme Aufbewahrung aller gängigen Rechnungsformate sicher. Dies ist durch die Neuregelung des § 2b UStG für Kommunen von großer Bedeutung, denn spätestens mit dem Ende der Übergangsfrist zum 31.12.2020, wenn Kommunen umsatzsteuerpflichtig sind, müssen sie Rechnungen elektronisch aufbewahren.

Durch vorkonfigurierte Vorlagen schnell einsetzbar

Die Digitalisierung der Arbeitsabläufe macht den Umstieg auf digitale Akten sehr einfach. Und eine einfache Implementierung und intuitive Benutzerführung lassen Verwaltungen jeder Größe schnell produktiv arbeiten. Einen besonders hohen Stellenwert hat zudem die einfache Integration mit anderen Anwendungen.

Die Rechnungsverarbeitung erfolgt vom Erfassen bis zum Buchen durchgängig digital. Rechnungen jeden Formats werden einheitlich erfasst, automatisch ausgelesen und auf den digitalen Dienstweg gegeben. Die Mitzeichnung, Prüfung und Freigabe können sowohl am Desktop-PC als auch am Tablet oder Smartphone erfolgen. Außenstellen wie Kindergärten, Schulen, der Bauhof, die Feuerwehr oder auch Planungsbüros lassen sich somit direkt in die sachliche und rechnerische Prüfung einbinden. Auszahlungsanordnungen werden im vertrauten Finanzfachverfahren erstellt, automatisch mit der Rechnung abgelegt und digital rechtskonform signiert. Dank intelligenter Schutzmechanismen wie Zugriffsberechtigung bis auf Dokumentebene werden die Anforderungen der DSGVO erfüllt. Und auf Knopfdruck stehen alle zusammengehörigen Informationen den berechtigten Mitarbeiter/-innen am Bildschirm zur Verfügung.

„Die Nachfrage nach vorkonfigurierten Lösungen nimmt stark zu“, begründet DocuWare-Geschäftsführer Max Ertl die Entwicklung von fertigen Paketen für spezielle Anwendungsfälle. „Das belegen bereits unsere in 2018 auf den Markt gebrachten Systemen für einzelne Prozesse wie Rechnungsverarbeitung und Personalmanagement. Neben den finanziellen und organisatorischen Vorteilen kommt ihnen zugute, dass sie dank fertiger Konfigurationen schnell einsetzbar sind und keine langwierigen professionellen Dienstleistungen erfordern.“

DocuWare-Lösungen für intelligente Dokumentenverwaltung und digitale Workflows verleihen Mitarbeiterproduktivität und Business-Performance neue Dynamik. Als leistungsstarke Cloud-Dienste ermöglichen sie die Digitalisierung, Automatisierung und Transformation aller Geschäftsprozesse, ohne Kompromisse. DocuWare ist in 90 Ländern vertreten, mit Hauptsitz in Deutschland und den USA.

Firmenkontakt
DocuWare GmbH
Alexander Scheubner
Therese-Giehse-Platz 2
82110 Germering
089 894433-0
Alexander.Scheubner@docuware.com
https://start.docuware.com/de/

Pressekontakt
Manager Public Relations
Birgit Schuckmann
Infanteriestr. 19/Haus 5
80797 München
0172-8552005
birgit.schuckmann@docuware.com
https://start.docuware.com/de/pressemitteilungen

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

COMPUTER Bild zeichnet bpi solutions auch 2019 mit dem Preis Trusted Solutions aus

(Mynewsdesk) Europas größte Computerzeitschrift COMPUTER BILD verleiht die Auszeichnung „Trusted Solutions 2019“ an bpi solutions in der Kategorie Performance Management-Software. Die BPM-Lösungen der Bielefelder Digitalisierungsexperten konnten in diesem Jahr wieder mit hohem Vertrauen und hoher Empfehlung überzeugen.

Europas größte Computerzeitschrift COMPTER BILD und das unabhängige Marktforschungsinstitut Statista haben zum zweiten Mal in Folge mehr als 3.100 Anwender von Softwarelösungen in Unternehmen sowie 28 von Statista ausgewählte IT- und Software-Experten befragt, welche Anbieter intelligenter Softwarelösungen durch ihr hohes Maß an Qualität und Benutzerfreundlichkeit überzeugen und besonderes Vertrauen genießen.

Bereits im vergangenen Jahr hat bpi solutions die Auszeichnung der COMPUTER BILD in den Kategorien CRM und ECM erhalten und dabei ein sehr gutes Ergebnis erzielt. In diesem Jahr wurde bpi solutions erneut ausgezeichnet, dieses Mal für die BPM-Lösungen in der Kategorie Performance Management-Software.

„Wir freuen uns sehr über diesen erneuten Erfolg. Die Auszeichnung bestätigt unser Handeln den ständigen Dialog mit unseren Kunden zu suchen, der beste Weg ist.“, stellt Anke Kortkamp, Geschäftsführerin bpi solutions fest. „Besonders stolz sind wir darauf, dass die Anerkennung sowohl von den Anwendern und Experten ausgesprochen wurde. Das positive Abschneiden im Bereich Vertrauen und im Bereich Weiterempfehlung, ist eine schöne Rückmeldung, die uns als IT-Dienstleister bestätigt, den eingeschlagenen Weg fortzusetzen“, ergänzt Henning Kortkamp, Geschäftsführer bpi solutions. 

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im bpi solutions gmbh & co. kg

Über bpi solutions 

Die bpi solutions gmbh & co. kg, Software- und Beratungshaus in Bielefeld, unterstützt ihre Kunden seit Beginn der 1980erJahre erfolgreich mit einem unternehmensüber­greifenden Lösungskonzept von einfach zu bedie­nender Standardsoftware und branchenorientierten Lösungen in der Möbelindustrie, Logistik und anderen Branchen. Das Leistungsspektrum reicht von der Be­ratung, über die Konzeption und die Entwicklung bis zur Integration neuer Anwendungen. Schwerpunkte sind die Optimierung und Automatisierung der Geschäftsprozesse in Marketing, Verkauf und Service. Grundlage sind die eigenen Produkte und Lösungen in den Bereichen Customer Relationship Manage­ment, Cross Media Publishing, Supplier Relationship Management und integrierten Portallösungen. Die Lösungen helfen schnelle Kommunikationswege aufzubauen und umfassende Informationen sowohl dem Innen- und Außendienst als auch Kunden, Lieferanten und Partnern zur Verfügung zu stellen.

Darüber hinaus ist bpi solutions als Systemintegrator in den Bereichen Geschäftsprozess-integration, Dokumenten Management und Archivierung tätig. Ausgangspunkt sind die auf Standardtechnologien basierenden Lösungen führender Hersteller wie CAS Software AG, dataglobal GmbH, Insiders Technologies GmbH, INSPIRE TECHNOLOGIES GMBH, OPTIMAL SYSTEMS GmbH, United Planet GmbH, die nicht nur IT-Systeme integrieren, sondern auch die Geschäftsprozessmodellierung ermöglichen, Prozesse über­wachen und Ergebnisse auswerten, sowie Echtzeitinformationen zur Optimierung der Geschäftsprozesse zur Verfügung stellen. Durch innovative Prozessintegration, effektives Datenmanagement und revisionssicheres Archivieren erreichen Unternehmen signifikante Effizienzsteigerungen und sichern durch vorausschauendes Handeln ihren Wettbewerbsvor­sprung.

Firmenkontakt
bpi solutions gmbh & co. kg
Hans Kemeny
Krackser Straße 12
33659 Bielefeld
015201529198
HKemeny@bpi-solutions.de
http://www.themenportal.de/elektronik-hardware/computer-bild-zeichnet-bpi-solutions-auch-2019-mit-dem-preis-trusted-solutions-aus-46358

Pressekontakt
bpi solutions gmbh & co. kg
Hans Kemeny
Krackser Straße 12
33659 Bielefeld
015201529198
HKemeny@bpi-solutions.de
http://shortpr.com/xxlwa0

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Digitale Archivierung mit ecoDMS: Sicher, plattformunabhängig, gesetzeskonform und günstig

Mit dem elektronischen Dokumentenarchiv von ecoDMS können jegliche Dateien und Informationen langfristig, sicher und gemäß der gesetzlichen Anforderungen in einem zentralen Archiv gespeichert werden.

Aachen, im März 2019. Die Software „ecoDMS“ gilt schon lange als das elektronische Dokumentenarchiv zur langfristigen, gesetzeskonformen Aufbewahrung jeglicher Dateien und Informationen. Mit einem günstigen Lizenzpreis von 89 Euro inkl. 19% MwSt. pro gleichzeitiger Verbindung bei voller Leistung bietet der Aachener Hersteller ein professionelles Archivsystem für jedermann an. ecoDMS ist schnell installiert, plattformunabhängig nutzbar, leicht zu bedienen und flexibel zu konfigurieren. Die Archivierung, Verwaltung und das Wiederfinden der gespeicherten Daten wird mit ecoDMS zum Kinderspiel.

Die Software beherbergt alle Dokumente, die in einem Unternehmen und Privathaushalt anfallen. Egal ob Rechnung, Lieferschein, Vertrag, Anschreiben, Zahlungserinnerung, Zeichnung, Musikstück, Video oder Bild. Im ecoDMS Archiv ist Platz für jede Datei. Der intelligente Vorlagen-Designer ermöglicht die automatische Erkennung und Zuordnung von Dokumenten. Wird eine Datei archiviert und vom System erkannt, ordnet ecoDMS es automatisch mit den betreffenden Ablage- und Zugriffsinformationen ein. Also: Dokumente einfach ins DMS schieben und fertig.

Zugriff erhalten alle Nutzer bequem via Desktop- und Web-Client. Die moderne Aufmachung des Archivsystems erlaubt die Nutzung auf beliebigen Endgeräten. Dazu zählen neben dem Computer und Laptop natürlich auch das Smartphone und Tablet. Die Dokumentsuche gestaltet sich einfach und besonders benutzerfreundlich, denn ecoDMS ist wie eine interne Suchmaschine. Lediglich die gewünschten Suchbegriffe eintippen und bestätigen. Schon zeigt ecoDMS die passenden Ergebnisse an. Für darstellbare Dateiformate gibt es auch eine Dokumentenvorschau.

Für jedes archivierte Dokument können eigene Klassifizierungsinformationen hinterlegt werden. Diese helfen bei der Gliederung der Dokumente und unterstützen den Anwender bei der Dokumentensuche. Neben der voll automatisierten Volltexterkennung können die Klassifizierungsinformationen ebenfalls bei der Suche mit einbezogen werden.

ecoDMS kann individuell auf die eigenen Bedürfnisse konfiguriert werden. So können firmeneigene Ordnerstrukturen, Dokumentenarten, Status und vieles mehr im System abgebildet werden. Im Gegensatz zur konventionellen Ablage im Dateisystem oder gar im Papierordner, ist die Archivierung bei ecoDMS wesentlich übersichtlicher und einfacher. Dank der zahlreichen Filtermöglichkeiten benötigt ecoDMS nur wenig Details um ein Dokument schnell wiederzufinden. Ordnerstrukturen fallen deshalb bei dieser Software besonders kompakt aus.

Als Archivsystem verfügt ecoDMS über viele, nützliche Funktionen. Dazu zählen auch die Versionsverwaltung, eine Dokumentenhistorie, ein Notizblock, verschiedene Exportfunktionen, ein PDF-Editor, das Clipboard, Mail-Funktionen zum Versenden von Dateien, ein Wiedervorlage-System, ein ausführliches Backup- und Restore Programm und vieles mehr.

ecoDMS ist ein hochmodernes Client-Server-System. Entwickelt nach den neuesten, technischen Standards. Ein effizientes Archivsystem, dass sich problemlos in jede Systemumgebung einpasst. Mit Server ist hier allerdings keine Hardware oder ein externes Speichersystem gemeint. Es handelt sich hierbei um die Hauptkomponente des gesamten Systems. Diese wird direkt beim Kunden auf einem PC, Server oder Webserver installiert.
Die Server-Komponente gibt es für Windows, Ubuntu, Debian, Raspbian, Synology-NAS via Docker und QNAP-NAS via Docker. Der Desktop-Client läuft unter Windows, Ubuntu, Debian und MacOS. Darüber hinaus kann der Webclient auf jedem beliebigen Endgerät mit einem modernen Internetbrowser zum Einsatz kommen.

Neben den herkömmlichen Archivfunktionen verfügt die Vollversion außerdem über Anbindungen an MS Office, OpenOffice, LibreOffice, Thunderbird und Outlook. Ein PDF/A-Drucker ist ebenfalls fester Bestandteil der Archivlösung. Alle Komponenten sind im einmaligen Lizenzpreis von 89 Euro enthalten.
Eine Lizenz ist für die dazugehörige ecoDMS-Version dauerhaft gültig. Zudem gibt es seitens der Lizenz keine Begrenzung des Datenvolumens. Die Lizenzkosten fallen tatsächlich nur einmalig an. Es entstehen auch keine monatlichen oder jährlichen Lizenzgebühren. ecoDMS gilt als das weltweit günstigste Archivsystem aller Zeiten.

Diese und viele weitere Informationen stehen im Internet unter www.ecodms.de zur Verfügung. Auf der Webseite kann die Software kostenlos heruntergeladen und getestet werden. Im Onlineshop können Lizenzen der Vollversion mit wenigen Mausklicks erworben werden.

Die ecoDMS GmbH, mit Sitz im Nordrhein-westfälischen Aachen (Deutschland), bietet Archivierungssoftware für Privatleute, kleine und mittelständische Unternehmen und für große Konzerne. Mit einem einzigartigen Entwicklungs- und Preismodell hebt sich die Softwarefirma bei den zahlreichen Mitbewerbern ab. Ein moderner Vertriebsweg, der umweltschonende Verzicht auf Datenträger und Postversand sowie der Verzicht auf Fremdlizenzen ermöglichen besonders faire Preise. Die Kosten für die Archivsysteme inklusive Volltexterkennung und jeglicher Plugins sind einmalig in der Branche.

Die Entstehung von ecoDMS beginnt im Jahre 2004 mit der Planung und Umsetzung einer Software für die digitale Posteingangsbearbeitung eines Großkunden durch die applord GmbH. Auf Basis der langjährigen Erfahrung in den Bereichen Dokumentenarchivierung und Workflow hat applord das gewünschte Projekt erfolgreich umgesetzt und den ecoDMS Server entwickelt. Dieser bildet heute die Grundlage der ecoDMS Archivierungssoftware.

Der große Zuspruch und ein stetig wachsender Kundenstamm haben schließlich die ecoDMS GmbH ins Leben gerufen. Am 01.10.2014 haben die beiden Geschäftsführer Michael Schmitz und Helge Lühmann die ecoDMS GmbH in Aachen als neue Säule der applord Holding Europe eröffnet. Sämtliche Vertriebsrechte des Software-Pakets „ecoDMS Archiv“ hat die applord GmbH auf die ecoDMS GmbH übertragen. Inzwischen erfreut sich das IT-Unternehmen europaweit an tausenden, zufriedenen Nutzern. Über die Hälfte davon sind Geschäftskunden unterschiedlichster Branchen und Größen.

Zusammen mit den Firmen applord, appecon und applord Information Technologies bildet ecoDMS den starken Leistungsverbund der applord Holding Europe GmbH. Die Firmensitze in Deutschland und Österreich agieren europaweit. Die applord-Gruppe steht für hochmoderne und ausgereifte IT. Angefangen von der Entwicklung individueller Softwarelösungen, über die Bereitstellung standardisierter Softwareanwendungen bis hin zur Abwicklung großer IT Projekte, vereint die applord-Gruppe ein breites Leistungsspektrum.

Der Verkauf erfolgt bei ecoDMS über das Internet. Mit ein paar Mausklicks können die Kunden bargeldlos Lizenzen und Support im Onlineshop erwerben. Die Zustellung erfolgt anschließend schnell und umweltschonend per E-Mail. Vor dem Kauf können sich die Benutzer auf der Herstellerwebseite ausführlich informieren. Jegliche Vertriebs-, Preis- und Produktinformationen sind abrufbar. Die Handbücher beschreiben die Installationsschritte, Einstellungen und Funktionen der Produkte im Detail. Außerdem gibt es kostenlose Videos und eine Demoversion.

Kontakt
ecoDMS GmbH
Ralf Schmitz
Salierallee 18a
52066 Aachen
0049 241 47572 01
news@ecodms.de
https://www.ecodms.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Optimal Systems bietet kostenfreie Kompaktseminare in Deutschland und Österreich

Dokumente optimal managen

Berlin, 18.02.2019 – E-Mails, Rechnungen und Dokumente: wie Unternehmen Informationen und Daten für ihr Geschäft strukturieren und organisieren können, zeigt Optimal Systems in sieben kostenlosen DMS-Kompaktseminaren vom 19. Februar bis 10. Oktober 2019 in München, Nürnberg, Wien und Salzburg.

Egal, ob es um Dokumentenmanagement, digitale Archivierung oder Workflows geht: Die Teilnehmer der Kompaktseminare erwartet eine Mischung aus Praxisbeispielen, Lösungsvorträgen sowie viel Raum zum Austausch von Erfahrungen, Fragen und Ideen mit den Experten von Optimal Systems. So können interessierte Macher an vier unterschiedlichen Standorten in Deutschland und Österreich lernen, wie sie die verschiedenen Herausforderungen des Enterprise Content Managements meistern.

Die Kompaktseminare mit ihren drei Vortragsblöcken zeigen vor allem, wie vielseitig flexibel und universell die Software von Optimal Systems ist. So werden Themen angesprochen wie die Kunden- und Lieferantenakte mit integrierter CRM-Lösung, ERP-Schnittstellen zu Dynamics NAV, DATEV, SAP und anderen, die Posteingangsbearbeitung mit den Aspekten scannen, erkennen, verteilen, das komfortable Arbeiten mit Emails und Office-Dokumenten sowie ein einfacher und flexibler Eingangsrechnungs-Workflow. Live-Präsentationen mit Beispielen aus der Praxis sowie Musterlösungen runden das Programm ab. Der Fokus liegt dabei auf der Frage, wie der Ein- oder Umstieg zu einem garantierten Erfolg wird.

Die ECM-Lösungen von OPTIMAL SYSTEMS unterstützen Unternehmen in allen Belangen des Informationsmanagements. Durch digitale Akten stehen den Mitarbeitern relevante Informationen jederzeit zur Verfügung. Elektronische Workflows leiten Dokumente und Informationen prozessorientiert durch das Unternehmen. Für eine nahtlose Anbindung an Fachanwendungen und ERP-Systeme wie z. B. SAP sorgen zertifizierten Schnittstellen.

Thema:
Dokumente optimal managen – DMS-Kompaktseminar-Reihe

Termine:
19. Februar 2019, München
21. Februar 2019, Nürnberg
27. März 2019, Wien
28. März 2019, Salzburg
21. Mai 2019, München
11. Juli 2019, München
10. Oktober 2019, München

OPTIMAL SYSTEMS wurde 1991 in Berlin gegründet und ist einer der führenden deutschen Anbieter von digitalen Informationsmanagement-Lösungen. Die Unternehmensgruppe, zu der Gesellschaften in Deutschland, Österreich, Schweiz und Serbien an insgesamt 16 Standorten mit insgesamt über 450 Mitarbeitern gehören, kooperiert weltweit mit über 75 Vertriebs- und Technologiepartnern. Hierzu zählen u. a. itelligence, adesso, IBM, Microsoft und SAP. Mit den beiden Produktlinien – der Enterprise Content Management-Lösung enaio® sowie der Content Services Platform – unterstützt OPTIMAL SYSTEMS Unternehmen und Behörden bei der Optimierung, Automatisierung und Digitalisierung aller Geschäftsprozesse rund um die zentrale Organisation von Unternehmenswissen. Heute arbeiten europaweit täglich über eine halbe Million Anwender in knapp 2.300 Firmen erfolgreich mit Softwaretechnologie von OPTIMAL SYSTEMS. 2018 wurde das Unternehmen vom Portal „Die Deutsche Wirtschaft“ zum „Innovator des Jahres“ in der Kategorie Technologie gekürt.

Firmenkontakt
OPTIMAL SYSTEMS GmbH
Sven Kaiser
Cicerostraße 26
10709 Berlin
+49 30 895708-0
+49 30 895708-888
presse@optimal-systems.de
http://www.optimal-systems.de

Pressekontakt
WORDFINDER LTD. & CO. KG
Katrin Kammer
Lornsenstraße 128-130
22869 Schenefeld
+49 (0)40 840 55 92-14
+49 (0)40 840 55 92-29
kk@wordfinderpr.com
http://www.wordfinderpr.com

Bildquelle: @ OPTIMAL SYSTEMS GmbH

Pressemitteilungen

DocuWare Gruppe baut Führungsrolle im Cloud-Markt aus

Zahl der DocuWare Cloud-Kunden steigt auf 2.000, User-Zahl verdoppelt sich

Germering, den 31. Januar 2019 – Anfang 2019 hatten sich mehr als 2.000 Kunden aus den unterschiedlichen Branchen für das Software as a Service (SaaS)-Modell des Unternehmens entschieden. Zusammen mit dem exponentiellen Wachstum bei Anwendern und archivierten Dokumenten ist DocuWare weiterhin führend im Mittelstand bei Cloud-basierten Lösungen für Dokumenten-Management und Workflow-Automation.

Die Zahl der Unternehmen, die sich für DocuWare Cloud entschieden haben, wuchs 2018 um 53 Prozent. Mehr als 100.000 Anwendern haben inzwischen DocuWare Cloud lizenziert, ein Plus von 100 Prozent gegenüber 2017. Die Anzahl der in der Wolke abgelegten Dokumente stieg um 257 Prozent in 2017 und im vergangenen Jahr um 124 Prozent auf 112 Millionen. Insgesamt ist die Cloud-basierte Lösung mittlerweile in 158 Ländern im Einsatz. Die Implementierungen reichen von vier bis weit über 1.000 Anwendern, die Anwendungen von der einfachen Archivierung bis hin zum anspruchsvollen Management von abteilungsübergreifenden Geschäftsprozessen.

Im Rahmen ihrer Cloud-Strategie setzen immer mehr Unternehmen auf DocuWare; dadurch haben sich Akzeptanz und Nutzung von DocuWare Cloud signifikant erhöht. Zwischen 2016 und 2018 stiegen die User-Zahl pro Kunde und die Zahl der archivierten Dokumente pro Kunde um 37 beziehungsweise 126 Prozent.

Unternehmen, die DocuWare Cloud einsetzen, verteilen sich über Nord- und Südamerika (42 Prozent) sowie die Regionen DACH (27 Prozent) und EMEA / RoW (31 Prozent). Im Jahr 2018 entschied sich wie schon im Jahr zuvor fast die Hälfte aller Neukunden für das SaaS-Modell im Vergleich zur On-Premises-Lösung.

Wachstumstreiber in 2018: DocuWare Kinetic Solutions und DocuWare Cloud Partner

Im Jahr 2018 startete DocuWare zwei neue Programme, die das Cloud-Wachstum beschleunigten. Zum einen wurde das DocuWare Cloud Partner-Programm in Deutschland erfolgreich ausgerollt, wodurch zahlreiche neue Partner gewonnen werden konnten, die sich ausschließlich auf den Vertrieb der Cloud-Technologie des Unternehmens konzentrieren. Zum anderen stieß die Einführung der DocuWare Kinetic Solutions bei den etablierten Partnern und Kunden des Unternehmens auf großes Interesse. Durch diese Cloud-basierten vorkonfigurierten Lösungen – momentan verfügbar für Rechnungsverarbeitung und Personalmanagement – lässt sich die Implementierungszeit auf wenige Stunden verkürzen und DocuWare schnell einsetzen. In diesem Jahr wird DocuWare sein Cloud Partner-Programm auch in den USA anbieten und weitere Cloud-basierte vorkonfigurierte Lösungen auf den Markt bringen.

DocuWare-Geschäftsführer Max Ertl blickt zuversichtlich in die Zukunft: „Immer mehr Kunden erkennen die technischen und finanziellen Vorteile der Cloud. Unsere strategischen Initiativen stellen sicher, dass Kunden, die Cloud-Lösungen suchen, genau das bekommen, was sie zur Optimierung ihrer Kernprozesse benötigen.“

Zur richtigen Zeit auf die Cloud gesetzt

Im Jahr 2012 brachte DocuWare seine erste SaaS-basierte Public Cloud-Lösung unter dem Namen DocuWare Online auf den Markt. Heute heißt sie DocuWare Cloud und verfügt über den vollständigen Funktionsumfang der etablierten On-Premises-Lösung des Unternehmens. Um seinen Kunden weltweit höchste Verfügbarkeit, Datensicherheit und Skalierbarkeit zu bieten, setzt DocuWare auf Microsoft Azure als Plattform für DocuWare Cloud.

Dr. Michael Berger, der seit Anfang dieses Jahres ebenfalls als Geschäftsführer die Geschicke des Unternehmens lenkt, legte mit der Einführung des Web Clients vor elf Jahren den Grundstein für ein echtes Cloud-System. Auch er sieht die Strategie des Unternehmens bestätigt: „DocuWare investiert weiterhin in die Benutzerfreundlichkeit, Sicherheit, Flexibilität und Skalierbarkeit seiner Cloud-Architektur. Wir sehen ein enormes Potenzial bei kleinen und mittleren Unternehmen, da Führungskräfte durch sich ständig ändernde Marktgegebenheiten Geschäftsprozesse nicht nur optimieren, sondern auch automatisieren müssen.“

DocuWare-Lösungen für intelligente Dokumentenverwaltung und digitale Workflows verleihen Mitarbeiterproduktivität und Business-Performance neue Dynamik. Als leistungsstarke Cloud-Dienste ermöglichen sie die Digitalisierung, Automatisierung und Transformation aller Geschäftsprozesse, ohne Kompromisse. DocuWare ist in 90 Ländern vertreten, mit Hauptsitz in Deutschland und den USA.

Firmenkontakt
DocuWare GmbH
Alexander Scheubner
Therese-Giehse-Platz 2
82110 Germering
089 894433-0
Alexander.Scheubner@docuware.com
https://start.docuware.com/de/

Pressekontakt
Manager Public Relations
Birgit Schuckmann
Infanteriestr. 19/Haus 5
80797 München
0172-8552005
birgit.schuckmann@docuware.com
https://start.docuware.com/de/pressemitteilungen

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

bpi solutions leistet wertvollen Beitrag für die Natur

bpi solutions leistet wertvollen Beitrag für die Natur

(Mynewsdesk) bpi solutions, ein führendes Software- und Beratungshaus aus Bielefeld, nimmt seine soziale und gesellschaftliche Verantwortung in Bezug auf Nachhaltigkeit und ökologische Verantwortung sehr ernst und setzt sich für einen verträglichen Umgang mit der Natur ein. Das Unternehmen unterstützt den WWF mit regelmäßigen Spenden.Der WWF (World Wide Fund for Nature) wurde 1961 als Schweizer Stiftung gegründet und ist eine der größten internationalen Natur- und Umweltschutzorganisationen. Wappentier des WWF ist der „Große Panda“. Die Organisation ist in über 80 Ländern und setzt sich für den Erhalt der biologischen Vielfalt, die nachhaltige Nutzung natürlicher Ressourcen und die Eindämmung von Umweltverschmutzung und schädlichem Konsumverhalten ein.

Der Gedanke eines ressourcenschonenden, umweltverträglichen Handelns und Wirtschaften mit der Natur wird bei bpi solutions schon immer gelebt. Im Fokus stehen dabei Einsparungen im Materialverbrauch, Energieoptimierungen, Recycling und die Senkung des Schadstoffaufkommens durch moderne Firmenfahrzeuge im Fuhrpark. Über das eigene Handeln und die Achtsamkeit hinaus unterstützt das Unternehmen die Arbeit des WWF gezielt mit Spenden.

Das Unternehmen aus Ostwestfalen übernimmt Verantwortung für soziale Bereiche und unterstützt den WWF für nachhaltiges Wirtschaften. Anke Kortkamp, Geschäftsführerin bpi solutions gmbh & co. kg, stellt fest: „Wir engagieren uns seit vielen Jahren bei Bildungs- und Jugendaktivitäten sowie Mitmachaktionen. Mit unseren Aktivitäten wollen wir unseren Beitrag leisten und auch unsere Geschäftspartner und Kunden anregen, sich noch mehr gesellschaftlich einzubringen und für den nachhaltigen Umgang mit der Natur einzusetzen.

Henning Kortkamp, Geschäftsführer bpi solutions gmbh & co. kg, ergänzt: „Wir wollen einen wertvollen Beitrag für die Erhöhung des Umweltbewusstseins sowie der Finanzierung weltweiter Naturschutzmaßnahmen leisten. Der WWF ist dazu ein idealer Partner.“

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im bpi solutions gmbh & co. kg

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/c0jhvf

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/elektronik-hardware/bpi-solutions-leistet-wertvollen-beitrag-fuer-die-natur-92990

Über bpi solutions 

Die bpi solutions gmbh & co. kg, Software- und Beratungshaus in Bielefeld, unterstützt ihre Kunden seit Beginn der 1980erJahre erfolgreich mit einem unternehmensüber­greifenden Lösungskonzept von einfach zu bedie­nender Standardsoftware und branchenorientierten Lösungen in der Möbelindustrie, Logistik und anderen Branchen. Das Leistungsspektrum reicht von der Be­ratung, über die Konzeption und die Entwicklung bis zur Integration neuer Anwendungen. Schwerpunkte sind die Optimierung und Automatisierung der Geschäftsprozesse in Marketing, Verkauf und Service. Grundlage sind die eigenen Produkte und Lösungen in den Bereichen Customer Relationship Manage­ment, Cross Media Publishing, Supplier Relationship Management und integrierten Portallösungen. Die Lösungen helfen schnelle Kommunikationswege aufzubauen und umfassende Informationen sowohl dem Innen- und Außendienst als auch Kunden, Lieferanten und Partnern zur Verfügung zu stellen.

Darüber hinaus ist bpi solutions als Systemintegrator in den Bereichen Geschäftsprozess-integration, Dokumenten Management und Archivierung tätig. Ausgangspunkt sind die auf Standardtechnologien basierenden Lösungen führender Hersteller wie CAS Software AG, dataglobal GmbH, Insiders Technologies GmbH, INSPIRE TECHNOLOGIES GMBH, OPTIMAL SYSTEMS GmbH, United Planet GmbH, die nicht nur IT-Systeme integrieren, sondern auch die Geschäftsprozessmodellierung ermöglichen, Prozesse über­wachen und Ergebnisse auswerten, sowie Echtzeitinformationen zur Optimierung der Geschäftsprozesse zur Verfügung stellen. Durch innovative Prozessintegration, effektives Datenmanagement und revisionssicheres Archivieren erreichen Unternehmen signifikante Effizienzsteigerungen und sichern durch vorausschauendes Handeln ihren Wettbewerbsvor­sprung.

Firmenkontakt
bpi solutions gmbh & co. kg
Hans Kemeny
Krackser Straße 12
33659 Bielefeld
015201529198
HKemeny@bpi-solutions.de
http://www.themenportal.de/elektronik-hardware/bpi-solutions-leistet-wertvollen-beitrag-fuer-die-natur-92990

Pressekontakt
bpi solutions gmbh & co. kg
Hans Kemeny
Krackser Straße 12
33659 Bielefeld
015201529198
HKemeny@bpi-solutions.de
http://shortpr.com/c0jhvf

Pressemitteilungen

Fischer Software verbindet Outlook Infodesk mit windream

keep it simple

Fischer Software verbindet Outlook Infodesk mit windream

Berlin/Bochum – Als Technologiepartner der windream GmbH hat Fischer Software seine Softwarelösung „Outlook Infodesk“, die führende Lösung für CRM, Projekt- und Organisationsmanagement mit Microsoft Outlook© und Exchange Server© Integration, mit dem ECM-System windream verbunden.

Die Software-Lösung „Outlook Infodesk“ organisiert als Zusatzmodul von Microsoft Outlook Emails, Dokumente, Adressen und Termine in einer einzigen Anwendung. Alleinstellungsmerkmal der Softwarelösung ist die vollständig in Microsoft Outlook integrierte Dokumentenverwaltung.
windream ist die technologisch führende Lösung für die Erfassung, Verwaltung und Archivierung elektronischer Dokumente, und weltweit das einzige ECM System, welches vollständig ins Windows Betriebssystem integriert wurde. Dadurch benötigt es keine separate Benutzeroberfläche und lässt sich sofort intuitiv bedienen.

Mit der Verbindung zum ECM-System windream profitieren Anwender von Outlook Infodesk zusätzlich von einer vereinfachten Suche in Dokumenten und E-Mails. Außerdem reduziert sich der Indexierungsaufwand, da ein Großteil der Indexdaten aus der Kunden- oder Lieferantenakte übertragen wird. Dies unterstützt eine vereinheitlichte Verschlagwortung von E-Mails und Dokumenten, die in windream revisionssicher abgelegt sind.

Carsten Fischer, Geschäftsführer der Fischer Software GmbH & Co. KG erklärt: „Unsere Philosophie und die der windream GmbH ergänzen sich optimal. Während wir unser Infodesk direkt mit Microsoft Outlook verbinden, ist das ECM-System windream direkt in das Microsoft-Betriebssystem integriert.“
Am 19.09.2018 stellt Fischer Software im Rahmen der windream.LIVE in Potsdam die Schnittstelle im Praxisbeispiel vor. Informationen hierzu finden Sie unter: windream.infodesk.de

Über Fischer Software GmbH & Co. KG:
Fischer Software ist spezialisiert auf Softwareentwicklungen im Umfeld von Microsoft Outlook© und Exchange Server©. Das Kernprodukt des Unternehmens ist OUTLOOK INFODESK, eine Software-Lösung für professionelles Projekt-, Dokumenten- und Adress-Management. Zusatzmodule für Zeiterfassung- und Abrechnung, Telefonie (CTI) und Seminarorganisation erweitern den Einsatzbereich.
Der Firmensitz des 1995 gegründeten Unternehmens ist in Berlin, die Software ist „made in Germany“!

Firmenkontakt
Fischer Software GmbH & Co. KG
Carsten Fischer
Klärwerkstraße 1a
13597 Berlin
030 / 306 125 40
info@fischersoftware.de
http://FischerSoftware.de

Pressekontakt
Fischer Software GmbH & Co. KG
Stephan Tschendel
Klärwerkstraße 1a
13597 Berlin
030 / 306 125 40
stephan.tschendel@fischersoftware.de
http://FischerSoftware.de

Pressemitteilungen

Digitale Sicherung ist Pflicht: Einfach umsetzen mit Lexware

Servicemitteilung: Akuter Handlungsbedarf für alle Kleinunternehmer

Digitale Sicherung ist Pflicht: Einfach umsetzen mit Lexware

Revisionssichere Archivierung digitaler Dokumente? Klingt neu, ist es aber nicht: Die GoBD-Vorschriften gelten seit 2015 zwingend für alle Unternehmer, Freiberufler und Selbständige. Erschreckend sieht hingegen die Umsetzung in den Firmen aus. Denn laut einer Studie hat sich die Hälfte der Unternehmer noch nicht mit den Anforderungen der GoBD beschäftigt, geschweige denn ein digitales Archiv eingerichtet. Der Handlungsbedarf ist akut: Bei Nichtbeachtung der GoBD drohen Zuschätzungen des Finanzamts und hohe Geldstrafen. Lexware bietet eine Lösung, die Unternehmer aufatmen lässt, denn sie ist GoBD-konform, einfach und kostengünstig zugleich.

Die Fakten: Was bedeutet revisionssichere Archivierung?

Die „Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff“, kurz GoBD, schreiben eine revisionssichere Archivierung digitaler Dokumente zwingend vor. Dazu gehören alle Rechnungen, Buchungsbelege, Jahresabschlüsse, Handelsbücher, Verträge, Geschäftsbriefe, E-Mails und vieles mehr. Der Knackpunkt bei der Archivierung: Nachvollziehbarkeit, Prüfbarkeit sowie der Schutz vor Veränderung und Verlust der Dokumente müssen gewährleistet sein. Was viele Unternehmer nicht wissen: Die Speicherung der Dokumente auf Festplatte, USB-Stick oder lokalen Datenträgern ist nicht GoBD-konform. Außerdem dürfen elektronisch erstellte bzw. eingegangene Dokumente nicht in Papierform aufbewahrt werden. Das ursprüngliche Format muss beibehalten werden.

Die Zuständigkeit: Wer ist betroffen, wer ist verantwortlich?

Alle Unternehmen, die Rechnungen schreiben und Belege für betriebliche Ausgaben absetzen, müssen sich an die GoBD-Vorschriften halten. Das sind alleine fast 5 Millionen Kleinunternehmer und Freiberufler in Deutschland. Besonders wichtig: Die Einhaltung der GoBD-Vorschriften verantwortet jeder Steuerpflichtige selbst – nicht sein Steuerberater. Diese Tatsachen und die möglichen Folgen sind vielen Unternehmern noch nicht präsent. Dies zeigt auch die aktuelle Studie von Mittelstand 4.0 die belegt, dass selbst drei Jahre nach Einführung der GoBD nur ein Drittel der Befragten die rechtlichen Grundlagen und digitalen Buchführungsgrundsätze kennt. Knapp die Hälfte hat sich noch gar nicht mit den GoBD beschäftigt.

Der Zeitpunkt: Warum ist das Thema gerade jetzt so brisant?

Anfang 2018 wurde die sogenannte „Kassennachschau“ eingeführt. Heißt im Klartext: Amtsträger der Finanzbehörde dürfen jederzeit unangemeldet Aufzeichnungen und Buchungen prüfen. Fallen dem Prüfer bei der Kassennachschau Unregelmäßigkeiten auf, kann es direkt zu einer Betriebsprüfung kommen.

Die Folgen: Wer jetzt nicht handelt, riskiert hohe Bußgelder

Tatsächlich ist die Suche nach formellen Mängeln in der Betriebsprüfung nicht neu. Bislang unterlagen die Prüfer dabei allerdings einer gewissen Beweisnot, jetzt fallen Mängel der Archivierung von digitalen Daten schnell auf. Finden sich formelle Fehler, können die Prüfer relativ schnell die Buchhaltung verwerfen und die Steuern schätzen. Hohe Zuschätzungen und Geldstrafen sind die Folge.

Der Umfang: Diese Bereiche im Unternehmen sind betroffen

Wichtig ist ferner, dass die gesetzlichen Vorschriften nicht nur für die klassische Buchhaltung gelten. Auch sogenannte Vor- und Nebensysteme sind betroffen: Anlagen- und Lohnbuchführung, Kassen- Warenwirtschafts- und Zahlungsverkehrssysteme, Taxameter, Geldspielgeräte, elektronische Waagen, Materialwirtschaft, Fakturierung, Zeiterfassung und vieles mehr. Fazit: GoBD-Vorschriften müssen in allen Bereichen im Unternehmen berücksichtigt werden. Denn im Kern geht es darum, dass Buchungen und geschäftliche Aufzeichnungen zehn Jahre unveränderbar aufbewahrt werden müssen.

Die Lösung: Mit Lexware einfach und GoBD-konform archivieren

Die gute Nachricht: Kompliziertes kann auch einfach sein! Die neue Online-Lösung Lexware archivierung wurde speziell für Selbständige sowie kleine Firmen entwickelt und garantiert eine GoBD-konforme, revisionssichere und kostengünstige Archivierung. Statt Papierablage von Belegen legt die neue Lösung ein digitales Archiv für den Nutzer an und überzeugt durch die einfache Anwendung sowie intelligente Features. Der Aufwand für Unternehmer ist minimal: Lexware archivierung lässt sich in wenigen Minuten installieren und ist das erste On-Premise-Produkt von Lexware, das sich auf Windows oder MacOS nutzen lässt. Über einen Archivierungsassistenten auf dem Desktop werden alle Dateiordner überwacht, die archiviert werden sollen. Nach der einmaligen Auswahl der Ordner läuft die Archivierung komplett automatisch. Damit sind die GoBD-Anforderungen erfüllt und der Unternehmer führt seinen Betrieb sicher und ohne Risiko. Und das senkt nicht zuletzt auch den Adrenalinspiegel, wenn der Betriebsprüfer tatsächlich vor der Tür steht.

CheckBox
Die Vorteile von Lexware archivierung im Überblick:
* GoBD-konform: revisionssichere und automatische Archivierung von Dokumenten
* Zeitsparende Volltextsuche: Jedes Wort eines Dokuments wird beim Hochladen automatisch erkannt. So findet sich jeder Begriff in Sekundenschnelle.
* Universell einsetzbar: unabhängig von der verwendeten Software (Buchhaltungssoftware, Word, Excel, etc.)
* Mobiler Zugriff: über Tablet, Smartphone (App für iOS) oder Laptop
* Höchste Datensicherheit: Speicherung in deutschen Hochsicherheitszentren
* Unverbindlich testen: 30 Tage ohne Verpflichtungen, ohne Kosten.

Mit den Produkten von Lexware, einer Marke der Haufe Gruppe, bringen Anwender ihre geschäftlichen und privaten Finanzen in Ordnung. Von der Buchhaltung über Warenwirtschaft bis zu den Steuern. Die Lösungen sind übersichtlich und einfach und können nahezu ohne Vorkenntnisse eingesetzt werden. Lexware bietet eine Rundum-Absicherung mit innovativer Software, umfassende Online-Services, Branchen-Wissen und Business-Netzwerken. Über eine Million Nutzer arbeiten mit Deutschlands führenden Business-Komplett-Lösungen für Selbstständige, Freiberufler und Unternehmen bis 50 Mitarbeiter. Weitere Informationen unter: www.lexware.de

Firmenkontakt
Haufe-Lexware GmbH & Co. KG
Nicole Packhaeuser
Pressecenter, Munzinger Str. 9
79111 Freiburg
0761 898 3171
0761 898 99 3184
presselexware@haufe-lexware.com
http://www.lexware.de

Pressekontakt
PR von Harsdorf GmbH
Friederike Floth
Rindermarkt 7
80331 München
089189087335
089 158987339
ff@pr-vonharsdorf.de
http://www.pr-vonharsdorf.de

Pressemitteilungen

Audicon und ETL gehen Partnerschaft ein

Kooperation von Audicon und ETL ermöglicht sicheres Kassenarchiv für Unternehmer.

Audicon und ETL gehen Partnerschaft ein

Düsseldorf, 28.06.2018. Seit dem 01.01.2018 prüft die Finanzverwaltung die Ordnungsmäßigkeit der Kassenführung – auch ohne vorherige Ankündigung. Durch die Kooperation von Audicon und der ETL-Gruppe haben künftig alle ETL-Mandanten die Möglichkeit, das sichere Audicon Kassenarchiv Online zu nutzen und so die gesetzlichen Anforderungen zu erfüllen.

„Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit der ETL-Gruppe. Die ETL hat sich entschieden, ihren Mandanten das Audicon Kassenarchiv Online zur GoBD-konformen Archivierung ihrer Kassendaten zu empfehlen, da sie wissen, dass ein Großteil ihrer Mandanten hier nach einer entsprechenden Lösung sucht. Die Partnerschaft bezieht sich darüber hinaus auch auf zukünftige Entwicklungsthemen“, so Markus Henselmann, Produktmanager Audicon Kassenarchiv Online.

Über das Audicon Kassenarchiv Online:

Das Audicon Kassenarchiv Online ist eine Cloudlösung, mit der Unternehmen sämtliche Kassendaten sowie sonstige Dokumente ordnungsgemäß aufbewahren und online speichern können. Die Tagesendsummen und Einzelaufzeichungen werden nach jedem Kassenabschluss automatisiert in das zur ETL-Gruppe gehörende hochsichere eurodata-Rechenzentrum in Deutschland übertragen. Dabei werden die Daten gleich auf Plausibilität und Lesbarkeit untersucht.

Mit der Nutzung des Audicon Kassenarchiv Online werden die seit dem 1. Januar 2017 geltenden Vorschriften erfüllt, nach denen alle im Einsatz befindlichen elektronischen Kassensysteme jeden einzelnen Geschäftsvorfall aufzeichnen und für die Dauer der Aufbewahrungsfrist von 10 Jahren revisionssicher speichern müssen. Das bedeutet nicht nur, dass sie gegen Veränderung durch technische oder organisatorische Maßnahmen geschützt werden müssen. Vielmehr muss auch Vorsorge gegen den Verlust der Daten getroffen werden. Das gilt auch beim Austausch des Kassensystems. Darüber hinaus ist über die gesamte Aufbewahrungsfrist sicherzustellen, dass die Daten jederzeit verfügbar und unverzüglich maschinell les- und auswertbar zur Verfügung gestellt werden können.

Über Audicon:
Seit über 20 Jahren steht Audicon für einen verantwortungsvollen Umgang mit sensiblen Finanz- und Unternehmensdaten und für eine kontinuierliche Zusammenarbeit mit der deutschen Finanzverwaltung in den Bereichen der digitalen Betriebsprüfung, insbesondere der Datenbereitstellung und Datenanalyse. Als offizieller Lieferant der Finanzverwaltung mit Prüfsoftware ist die Audicon GmbH bereits seit 2002 untrennbar mit dem Thema GoBD verbunden. www.audicon.net
Mehr über das Audicon Kassenarchiv Online erfahren Sie auf www.kassenarchivierung.de.

Über ETL:
Die ETL-Gruppe ist in Deutschland mit über 870 Kanzleien vertreten und darüber hinaus in über 50 Ländern weltweit mit 220 Kanzleien präsent. ETL ist Marktführer im Bereich Steuerberatung und gehört zu den Top 5 der Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaften in Deutschland. www.etl.de

Die Audicon GmbH ist der führende Anbieter von Software-Lösungen, methodischem und fachlichem Know-how sowie Dienstleistungen rund um Audit, Risk und Compliance. Die Lösungen richten sich an Wirtschaftsprüfer und Steuerberater, Compliance- und Risiko-Manager sowie Revisoren und Rechnungsprüfer/Kämmerer. Alle in den Lünendonk®-Listen 2016 genannten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften sowie die Big Four vertrauen bei der Bewältigung ihrer Aufgaben auf Audicon Software-Lösungen wie die Datenanalyselösung IDEA oder die Software-Lösung AuditSolutions zur Optimierung ihres Prüfungsprozesses. Ebenso vertrauen mehr als 90 der 120 umsatzstärksten deutschen Firmen auf die Lösungen des Unternehmens. Im Bereich der kommunalen Prüfung unterstützt Audicon zahlreiche Prüfer und Kämmerer bei der Umstellung auf die Prüfung doppischer Jahresabschlüsse. Zu den Anwendern der Audicon Software-Lösungen zählen darüber hinaus rund 14.000 Steuerprüfer der Finanzverwaltung. Sie nutzen IDEA und AIS TaxAudit Professional, seit 2002 offizielle Prüfsoftware der Finanzverwaltung, täglich bei der digitalen Betriebsprüfung. Im Ausland kommt die Software des Unternehmens ebenfalls zum Einsatz: Auch die vier weltgrößten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften vertrauen auf Audicon Software. Die Audicon GmbH wurde 1994 gegründet und unterhält Standorte in Düsseldorf, Stuttgart und Cluj (Rumänien).

Kontakt
Audicon GmbH
Antje Blum
Toulouser Allee 19a
40211 Düsseldorf
0211/52059438
presse@audicon.net
http://audicon.net/pressebereich