Tag Archives: Auflieger

Pressemitteilungen

Frische Transportlösungen der bekanntesten deutschen Herstellern von Anhängern und Aufliegern

Frische Transportlösungen der bekanntesten deutschen Herstellern von Anhängern und Aufliegern

Heutzutage streben alle Nutzfahrzeughersteller nach höchstmöglichen Sicherheit und Effizienz, niedrigen Gesamtbetriebskosten und vereinfachtem Handling von ihren Produkten. Das führt dazu, dass jeder Produzent permanent nach neuen und innovativen Lösungen sucht. An der heutigen Tagesordnung stehen Hersteller von Anhängern und Aufliegern, weil ihre Produkte ein integrierter Bestandteil des beliebigen Gütertransports sind.

In dieser Nutzfahrzeugbranche nimmt Schmitz Cargobull mit seinen ständig entwickelten Trailer, bzw. weltweit bekannte Kühlkoffer Anhängern und Aufliegern, die Spitzenstellung ein. Nach zwei Jahren der Geduldsarbeit präsentiert der deutsche Hersteller den neuen Kühlkoffer Auflieger S.KO Cool Complete mit verbesserter Wärmisolierung. Für Kunden ist der brandneue Auflieger mit dem Paket S.KO COOL EXECUTIVE, das die Kältemaschine Schmitz Cargobull und den Full Service-Vertrag von Schmitz Cargobull Parts & Services umfasst, lieferbar. Allerdings verdient besondere Beachtung der Planen Auflieger S.CS Mega mit höhenvariablem Aufbau. Da der S.CS Mega transformationsfreundlich ist, kann er im Notfall als S.CS Universal verwendet werden. Dank seiner vielseitigen Einsetzbarkeit kommuniziert der Auflieger perfekt mit Sattelzugmaschinen verschiedener Marken und hat zudem ein großes Gewicht auf dem Zweitmarkt.

Nach Schmitz Cargobull folgt Krone, der zweitgrößte europäische Hersteller der Anhängertechnik. Über zehn Jahren arbeiten seine Ingenieure Schritt für Schritt an der Konfiguration „Ein langer Lkw + ein Anhänger“ und sammeln dafür große Erfahrungen. Zu letzen Neuheiten von Krone gehören ein Doppelachsaggregat mit lenkbarer Vorderachse, der Sattelauflieger Coil Liner Compact und das Container-Chassis Box Liner SDC 27 eLTU70. Der Coil Liner Compakt stellt sich ein weiterentwickelte Coil Liner Ultra vor und verfügt über das Eigengewicht von 5 000 kg. Das neueste Box Liner SDC 27 eLTU70 ist ein ganz frisches Konzept des funktionsübergreifenden Chassis, das den Modulaufbau, die einfache technische Wartung und das niedrige Eigengewicht besitzt.

Vertrauensfähige Kögel Anhänger und Auflieger bleiben beiseite nicht. Das Highlight von einem der größten europäischen Nutzfahrzeughersteller mit Sitz im deutschen Burtenbach ist der Planen Auflieger Kögel Light plus mit der höhen Traglast und dem niedrigen Eigengewicht ab 4 775 kg. Der weitere Neubau ist das Container-Chassis Port 40 Simplex von 5 200 kg mit dem zulässigen Satteldruck von 4 000 kg.

Der thüringische Fliegl setzt den Schwerpunkt auf einen sparsamen Kraftstoffverbrauch und eine niedrige Maut. Der Hersteller bietet der neue zweiachsige Auflieger RoadRunner Twin 200, der bis zu 25 Tonnen transportieren kann. Während der unabhängigen Tests wurde bestätigt, dass dank dem neuen Auflieger der Kraftstoffverbrauch des Autozuges um 2,4 Liter pro 100 Kilometer niedrig ist.

alle-lkw.de ist ein internationaler LKW-Marktplatz, wo Sattelzugmaschinen, Anhänger, Auflieger, Kommunal- und Sonderfahrzeuge und andere Arten von LKW sowie Ersatzteile vorgestellt sind. Die Internetseite dient dazu, Nutzfahrzeuge bequem zu werben und sie schnell zu verkaufen. Der Katalog umfasst tausende Angebote von den europäischen Herstellern wie MAN, MERCEDES BENZ, SCANIA, VOLVO, RENAULT usw. Die einfache Suchnavigation der Webseite ermöglicht, ein zu allen Forderungen passendes Modell des Fahrzeuges problemlos auszuwählen.

Kontakt
SIA Truck1.eu
Anton Vasilevsky
Krisjana Barona iela 130 k-3
LV-1012 Riga
+371 648 816 33
mail@alle-lkw.de
http://www.alle-lkw.de

Pressemitteilungen

Jumbotransporteur Rosner setzt ab 2015 auf Transics-Telematik

Jumbotransporteur Rosner setzt ab 2015 auf Transics-Telematik

Ypern/Köln, 9. Dezember 2014 (newshub.de) – Die europaweit tätige Rosner-Gruppe wird ihre mehr als 300 LKW umfassende Jumboflotte ab Januar 2015 mit Transics-Telematik ausstatten. Das neue Flottenmanagementsystem soll dazu beitragen, die Flotteneffizienz und Sicherheit des in Deutschland, Polen und Tschechien präsenten Unternehmensverbundes weiter zu verbessern.

Installiert werden nach Mitteilung der Transics Deutschland GmbH moderne TX-SKY-Bordcomputer in Verbindung mit dem webbasierte Backoffice-System TX-CONNECT für effizientes LKW-, Fahrer-, Auflieger- und Ladungsmanagement. Die Ausstattung der Rosner-Fahrzeuge mit zeitgemäßer Telematik verbessert laut Transics-Vertriebsleiter Mark Griffith nicht nur den Kundenservice des Jumbotransporteurs, sondern auch seine Rentabilität und somit Wettbewerbsfähigkeit.

Hintergrundinformationen:

Die Rosner-Gruppe ist eine expansive, europaweit aktive Spezialistin für Volumentransporte und setzt mit ihren über 650 Mitarbeitern gegenwärtig rund 80 Mio. Euro um. Das 1925 gegründete Unternehmen unterhält sieben Standorte in Deutschland (3), Polen (2) und Tschechien (2) und setzt über 370 eigene Jumbo-LKW sowie 10 Tiefkühlfahrzeuge ein. Hinzu kommen etwa 2.000 Auflieger und Wechselaufbauten. Die Rosner Holding GmbH hat ihren Sitz im westfälischen Oelde. Zertifiziert ist Rosner nach ISO 9001 (Qualitätsmanagement), 14001 (Umweltmanagement), 22000 & IFS-Logistics (Lebensmittelsicherheit) sowie HACCP (Gefahrenanalyse und kritische Kontrollpunkte).

http://www.rosner-logistik.eu

Transics International BVBA, ein WABCO-Unternehmen, wurde 1991 gegründet. Das Unternehmen entwickelt und vertreibt Flottenmanagementlösungen für die Transport- und Logistikbranche. Dank jahrelanger Erfahrung, umfassender Forschungs- und Entwicklungsarbeit sowie intensiver Fokussierung auf den Kundennutzen zählt Transics zu den europäischen Spitzenreitern in seinem Segment. Transics hat seinen Hauptsitz in Ypern (Belgien), unterhält Niederlassungen in ganz Europa und bereitet gegenwärtig seine globale Expansion vor. Die Transics Deutschland GmbH befindet sich in Köln.

www.transics.de

Transics International BVBA, ein WABCO-Unternehmen, wurde 1991 gegründet. Transics entwickelt und vertreibt Flottenmanagement-lösungen für die Transport- und Logistikbranche. Dank jahrelanger Erfahrung, umfassender Forschungs- und Entwicklungsarbeit sowie intensiver Fokussierung auf den Kundennutzen zählt Transics zu den europäischen Spitzenreitern in seinem Segment. Transics hat seinen Hauptsitz in Ypern (Belgien), unterhält Niederlassungen in ganz Europa und bereitet gegenwärtig seine globale Expansion vor. Die Transics Deutschland GmbH sitzt in Köln.

Firmenkontakt
Transics International N.V.
Tinne Baele
Ter Waarde 91
8900 Ieper
32 57 34 61 71
tinne.baele@transics.com
http://www.transics.com

Pressekontakt
Transics Deutschland GmbH
Mark Griffith
Kaiser-Wilhelm-Ring 27-29
50672 Köln
+49 (0)221 4553 01 20
mark.griffith@transics.com
http://www.transics.com

Pressemitteilungen

Flottenmanagement: MAN Financial Services stellen neue Produktlinien vor

Flottenmanagement: MAN Financial Services stellen neue Produktlinien vor

CEO Marco Reichwein stellte auf der IAA in Hannover die neuen Produktlinien vor

Sittensen, 14. Oktober 2014 (newshub.de) – Die Euro-Leasing GmbH bietet seit der IAA Nutzfahrzeuge unter der neuen Marke „MAN Financial Services“ ein noch besser auf Branchenbedürfnisse zugeschnittenes Zugmaschinen-Vermietportfolio an. Und zwar in Form von drei neuen, ausstattungsmäßig und preislich abgestuften Produktlinien. Hierbei handelt es sich laut CEO Marco Reichwein um die Varianten BasicLion*, ComfortLion** und ExclusiveLion***.

Die auf der IAA Nutzfahrzeuge mit dem „Telematik-Award 2014“ ausgezeichnete Euro-Leasing-Branchentelematik wurde ebenfalls überarbeitet. Um die Verbrauchswerte und die Servicequalität transparent und nachhaltig verbessern zu können, gibt es jetzt drei unterschiedliche Telematikoptionen:

– Ein Inclusive-Basispaket, das für alle Zugmaschinen-Mieter in der Monatsmiete enthalten ist: Der Kunde erhält Positionsdaten, Tourenverläufe sowie Verschleißdaten und nutzt zusätzlich den Servicebaustein ProTelematik (eine proaktive und präventive Wartungslösung).

– Im Paket 2 werden für 15 Euro im Monat zusätzlich zum Basiszugriff Positionsdaten im 15-Minutentakt, Alarmmeldungen, Geofencing sowie volles Reporting (inklusive Verbrauchsreport) geboten. Highlight ist hierbei die Möglichkeit, das Portal fahrzeug- oder zeitbezogen für Transportpartner freischalten zulassen.

– Das Telematik-Komplettangebot (Paket 3) kostet monatlich 25 Euro. Dann stehen außer den Fahrzeugdaten auch digitale Tachodaten zur Verfügung. Fahrerkarten- und Massenspeicherdownloads sind ebenfalls möglich.

Die EURO-Leasing GmbH wurde 1997 gegründet und ist seit 1. Januar 2014 ein Teil der Volkswagen Financial Services. Diese ist Europas größter automobiler Finanzdienstleister und mit über 10.000 Mitarbeitern in 49 Ländern aktiv. Die neue Marke „MAN Financial Services“ bietet in diesem Rahmen ein weltweites Dienstleistungsportfolio für die Kunden von MAN Truck & Bus.

EURO-Leasing vermietet unter MAN Financial Services rund 14.000 Zugmaschinen, Sattelauflieger/Anhänger und Spezialfahrzeuge. Als einer der führenden europäischen Full-Service-Provider für Fuhrparkmanagement beschäftigt das Unternehmen in seiner Zentrale direkt an der A1 in Sittensen sowie in 60 deutschen Niederlassungen, Depots und Auslandstöchtern mehr als 160 Mitarbeiter.

Ausgehend von der Drehscheibe Deutschland werden gegenwärtig europaweit Vermiet- und Servicestrukturen aufgebaut. In Dänemark, Polen, Schweden sind EURO-Leasing und MAN Rental bereits etabliert und schon seit Jahren eine feste Größe. 2012 erfolgte auch der Start in Österreich. Die Dienstleistungspalette reicht vom Neufahrzeugeinkauf über die Vermietung bis hin zur professionellen Vermarktung von Gebrauchtfahrzeugen im In- und Ausland.

www.manrental.eu

Firmenkontakt
EURO-Leasing/MAN Rental
Bernd Karpfen
Postfach 67 04 30
22344 Hamburg
+49 40 60 90 07 14
pr@mbwa.de
http://www.mbwa.de

Pressekontakt
MBWA Public Relations GmbH
Bernd Karpfen
Postfach 67 04 30
22344 Hamburg
04060900714
pr@mbwa.de
http://www.mbwa.de

Pressemitteilungen

Flottenmanagement: MAN Rental stellt neues Produktportfolio vor

Pressevorbericht (IAA Nutzfahrzeuge 2014, Halle 12, Stand B14)

Flottenmanagement: MAN Rental stellt neues Produktportfolio vor

Sittensen, 8. September 2014 (newshub.de) – MAN Rental präsentiert als Teil von MAN Financial Services auf der IAA Nutzfahrzeuge 2014 (25. September bis 2. Oktober) sein erweitertes, gezielt auf branchenspezifische Kundenbedürfnisse abgestimmtes Vermietportfolio im Fern- und Verteilerverkehr. Dieses basiert laut CEO Marco Reichwein auf der Kurz- und Langzeitvermietung von Premium-MAN-Zugmaschinen, Sattelaufliegern/Anhängern sowie Distributions- und Spezialfahrzeugen. Hinzu kommen bewährte Servicebausteine wie ProTelematik, ReifenCare, Haftpflicht- bzw. Vollkasko-Versicherungen und das Rundum-sorglos-Sicherheitspaket „Aktiv Plus“.

MAN Rental berücksichtigt dabei, dass die unter starkem Wettbewerbsdruck stehende Transport- und Logistikwirtschaft zunehmend flexible, segmentspezifische und kostengünstige Mobilitätslösungen und Fahrzeugbeschaffungskonzepte benötigt. Im Fokus stehen deshalb die Total Cost of Ownership (TCO), möglichst niedrige CO2-Emissionen und zeitgemäße Telematiklösungen für alle gemieteten Fahrzeuge.

www.manrental.eu

Die EURO-Leasing GmbH wurde 1997 gegründet gehört seit Anfang 2014 zur Volkswagen Financial Services AG. Das Unternehmen vermietet unter den beiden Marken EURO-Leasing und MAN Rental fast 13.000 Zugmaschinen, Sattelauflieger und Anhänger sowie Distributions- und Spezialfahrzeuge.

Als einer der führenden europäischen Full-Service-Provider für Fuhrparkmanagement beschäftigt EURO-Leasing in ihrer Zentrale direkt an der A1 im norddeutschen Sittensen sowie in 60 deutschen Niederlassungen, Depots und Auslandstöchtern mehr als 150 Mitarbeiter.

Ausgehend von der Drehscheibe Deutschland werden gegenwärtig europaweit Vermiet- und Servicestrukturen aufgebaut. In Dänemark, Polen, Schweden sind EURO-Leasing und MAN Rental bereits etabliert und schon seit Jahren eine feste Größe. 2012 erfolgte auch der Start in Österreich. Die EURO-Leasing-Dienstleistungspalette reicht vom Neufahrzeugeinkauf über die Vermietung bis zur professionellen Vermarktung von Gebrauchtfahrzeugen im In- und Ausland.

www.manrental.eu

Firmenkontakt
EURO-Leasing/MAN Rental
Herr Bernd Karpfen
Postfach 67 04 30
22344 Hamburg
+49 40 60 90 07 14
pr@mbwa.de
http://www.mbwa.de

Pressekontakt
MBWA Public Relations GmbH
Bernd Karpfen
Postfach 67 04 30
22344 Hamburg
04060900714
pr@mbwa.de
http://www.mbwa.de

Pressemitteilungen

Flottenmanagement: Euro-Leasing unterstützt TimoCom-Tracking

Flottenmanagement: Euro-Leasing unterstützt TimoCom-Tracking

EURO-Leasing/MAN Rental ermöglicht Mietfahrzeugortung über TimoCom

Sittensen, 3. Juni 2014 (newshub.de) – Durch eine Kooperation mit der europäischen Frachten- und Laderaumbörse TimoCom macht Euro-Leasing/MAN Rental das Transportgeschäft ihrer Kunden transparenter, sicherer und effizienter. Als erste Nutzfahrzeugvermieterin stellt die Gesellschaft Nutzern von TC eMap – dem TimoCom-Modul zur Streckenplanung und -berechnung – Echtzeit-Informationen über Fahrzeugpositionen von Zugmaschinen und Aufliegern sowie Zugmaschinen-Zündungszustände zur Verfügung.

Über eine neue Schnittstelle können Transporteure die Mietfahrzeug-Telematikdaten durch wenige Klicks in das TC eMap-Tracking und ihre Routenplanung bei der Frachten- und Laderaumbörse TC Truck&Cargo integrieren und die Fahrtstrecke zur gewünschten Destination ermitteln. Wobei in TC eMap laut TimoCom auch entstehende Fahrt- und Fahrtnebenkosten leicht kalkulierbar sind.

Bei der Fahrzeugeingabe in die Frachtenbörse können Euro-Leasing/MAN Rental-Kunden vermerken, dass die Fahrzeuge über TC eMap verfolgt werden können. Die Transparenz schafft Vertrauen und ist für sie ein Pluspunkt bei ihrer Ladungssuche, weil Spediteure die Fahrzeuge mit ihren Ladungen in Echtzeit verfolgen können. Produktivitätsfördernd kommt hinzu, dass die TimoCom-Trackinglösung unterschiedliche Telematiksysteme auf einen Blick zeigt, die Transportsicherheit verbessert und keine Installationskosten verursacht.

Euro-Leasing-CEO Marco Reichwein: „Als Pionier und Trendsetter der Vermieter-Telematik investieren wir seit sieben Jahren stark in diesen Bereich und fördern natürlich Innovationen. Alle Zugmaschinen und Auflieger sind mit Telematik ausgestattet. Die Mietfahrzeugdaten stehen Kunden rund um die Uhr in unserem Telematikportal zur Verfügung. Bei Bedarf können Transporteure sogar auf die Daten ihres Gesamtfuhrparks (alle Fabrikate) zugreifen.“

Mit über 90 angeschlossenen Telematik-Anbietern ist TC eMap die größte anbieterübergreifende Trackingplattform. Dank TC eMap können Disponenten – bei entsprechender Freigabe – mehrere Fahrzeuge auf nur einer Karte orten. Das erspart ein umständliches Wechseln zwischen verschiedenen Anwendungen und erleichtert dadurch den Speditionsalltag erheblich.

Hintergrundinformation:

Die Euro-Leasing GmbH wurde 1997 gegründet und ist eine Tochter der seit Anfang 2014 zur Volkswagen Financial Services AG gehörenden MAN Finance International GmbH. Das Unternehmen vermietet unter den beiden Marken Euro-Leasing und MAN Rental fast 13.000 Zugmaschinen, Sattelauflieger und Anhänger.

Als einer der führenden europäischen Full-Service-Provider für Fuhrparkmanagement beschäftigt EURO-Leasing in ihrer Zentrale direkt an der A1 im norddeutschen Sittensen sowie in 60 deutschen Niederlassungen, Depots und Auslandstöchtern mehr als 150 Mitarbeiter.

Ausgehend von der Drehscheibe Deutschland werden gegenwärtig europaweit Vermiet- und Servicestrukturen aufgebaut. In Dänemark, Polen, Schweden sind Euro-Leasing und MAN Rental bereits etabliert und schon seit Jahren eine feste Größe. 2012 erfolgte auch der Start in Österreich. Die EURO-Leasing-Dienstleistungspalette reicht vom Neufahrzeugeinkauf über die Vermietung bis hin zur professionellen Vermarktung von Gebrauchtfahrzeugen im In- und Ausland.

www.euro-leasing.de

Die TimoCom Soft- und Hardware GmbH wurde 1997 in Düsseldorf mit dem Ziel gegründet, professionelle Lösungen zur Effizienz- und Produktivitätssteigerungen von Transportunternehmen zu entwickeln. TimoCom hat sich zielstrebig zu einem stabilen Mittelständler mit großem Wachstumspotential entwickelt.

Die von TimoCom entwickelte TC Truck&Cargo-Plattform gilt als Europas führende Frachten- und Laderaumbörse: Täglich stehen bis zu 450.000 internationale Fracht- und Laderaumangebote von über 100.000 Anwendern in 44 europäischen Ländern zur Verfügung. TimoCom betreibt auch die Ausschreibungsplattform TC eBid und seit Ende 2012 ebenfalls Europas größte Lagerbörse. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 300 Personen aus über 30 Ländern und setzte 2013 rund 50 Mio. Euro um.

www.timocom.com
Bildquelle:kein externes Copyright

Die Euro-Leasing GmbH wurde 1997 gegründet und ist eine Tochter der seit Anfang 2014 zur Volkswagen Financial Services AG gehörenden MAN Finance International GmbH. Das Unternehmen vermietet unter den beiden Marken Euro-Leasing und MAN Rental fast 13.000 Zugmaschinen, Sattelauflieger und Anhänger.

Als einer der führenden europäischen Full-Service-Provider für Fuhrparkmanagement beschäftigt EURO-Leasing in ihrer Zentrale direkt an der A1 im norddeutschen Sittensen sowie in 60 deutschen Niederlassungen, Depots und Auslandstöchtern mehr als 150 Mitarbeiter.

Ausgehend von der Drehscheibe Deutschland werden gegenwärtig europaweit Vermiet- und Servicestrukturen aufgebaut. In Dänemark, Polen, Schweden sind Euro-Leasing und MAN Rental bereits etabliert und schon seit Jahren eine feste Größe. 2012 erfolgte auch der Start in Österreich. Die EURO-Leasing-Dienstleistungspalette reicht vom Neufahrzeugeinkauf über die Vermietung bis hin zur professionellen Vermarktung von Gebrauchtfahrzeugen im In- und Ausland.

www.euro-leasing.de

EURO-Leasing/MAN Rental
Bernd Karpfen
Postfach 67 04 30
22344 Hamburg
+49 40 60 90 07 14
pr@mbwa.de
http://www.mbwa.de

MBWA Public Relations GmbH
Bernd Karpfen
Postfach 67 04 30
22344 Hamburg
04060900714
pr@mbwa.de
http://www.mbwa.de

Pressemitteilungen

Die Weichen klar auf Erfolg gestellt

Die Speditionsgruppe Bouché & Partner feiert ihr 20 jähriges Firmenjubiläum

Die Weichen klar auf Erfolg gestellt

Die Weichen klar auf Erfolg gestellt

Als Claus R. Bouché zusammen mit seiner Gattin Doris Bouché im Jahre 1993 das Unternehmen Bouché & Partner gründete, war er bereits ein „alter Hase“ im Speditions- und Logistikgeschäft und als leitender Angestellter bei führenden Logistikdienstleistern tätig. Die Vision des Unternehmerehepaares war eine eigene, am Markt anerkannte internationale Spedition mit langfristig stabilem Fundament zu etablieren. „Neue Geschäftsideen zu entwickeln war mir immer wichtig, auch wenn das Tagesgeschäft noch so stressig war“, so C. Bouché im Rückblick.

Dass dies mehr als gelungen ist, belegt die heutige Unternehmensstruktur und Marktposition: Bouché & Partner ist heute mehr als nur ein internationales Speditions- und Logistikunternehmen. Die Weitsicht und das Engagement des Unternehmerehepaares haben dazu geführt, dass neben dem florierenden Speditionsbetrieb weitere Unternehmenszweige hinzugekommen sind.

So ist beispielsweise das Thema Luftfrachtsicherheit neben dem Kerngeschäft in den Fokus gerückt. Seit 2006 bietet Bouché & Partner im Rahmen der „Zulassung zum Reglementierten Beauftragten“ und seit 2010 mit der „Zulassung zum bekannten Versender“ durch das Luftfahrt-Bundesamt für alle interessierten Unternehmen die 35-Stunden-Schulung für deren Sicherheitspersonal an. „Wir kommen aus der Praxis“, erklärt er schmunzelnd: „Und wir können auch mal vor Ort zeigen, wie ein Auflieger mit Luftfracht verplombt sein muss.“ Mit dieser Dienstleistung ist die Bouché-Gruppe ein gefragter Partner für Unternehmen, die weltweit Waren per Flugzeug versenden und gehört zu nur einem halben Dutzend praxisorientierter Speditionen in Deutschland, die diese Schulungs- und Beratungsleistungen professionell anbieten. Die Idee zu dieser Ausbildungsakademie, dem AEO und bV Schulungscenter, wurde geboren, als Bouché & Partner selbst die Zulassung zum Reglementierten Beauftragten erlangte. Einmal mehr ein Beweis für die Innovationskraft und den Mut des Unternehmens, Neues anzupacken.

Mittlerweile zählen sowohl der kleine Mittelständler als auch Global Player zu den Kunden in diesem Bereich und lassen ihre Mitarbeiter gerne hier ausbilden. Die Ausbildungs-Akademie ist aus der Praxis für die Praxis entstanden. „Mit innovativen Produktideen, durch Schnelligkeit und Flexibilität gelingt es uns als mittelständisches Unternehmen uns gegen die Konkurrenz von großen Konzernen zu behaupten, erfolgreich Nischen zu besetzen und dabei selbst die Führung zu übernehmen“, sagt C. Bouché nicht ohne Stolz.

Auch das Kerngeschäft entwickelt sich sehr erfreulich und kontinuierlich weiter, da Bouché & Partner konsequent auf seine Stärken setzt, die das Unternehmen zu einem stabilen Partner gemacht haben. Dazu Marc Jobelius, Mitglied der Geschäftsleitung: „Jeder unserer Kunden hat einen direkten Ansprechpartner und weiß, wer sich persönlich um sein Anliegen kümmert. Das ist Servicequalität, die weit über dem Branchenstandard liegt und unser Unternehmen auszeichnet. Wir sind kundenorientiert und vor allem: Unser Anspruch ist absolute Liefertreue. Wenn wir einen Liefertermin versprechen, dann halten wir ihn ein. Das ist unser Credo.“

Die Bouché-Gruppe spezialisierte sich auf den Raum Süd- und Südwesteuropa. Durch individuelle Lösungen, Professionalität und unübertroffener Geschwindigkeit konnte man sich in diesem speziellen Marktgegenüber den großen Logistikkonzernen etablieren. Mit eigenen Niederlassungen und langfristigen Partnerschaften ist dies auch weiterhin das Ziel, so Holger Müller, der als weiteres Mitglied der Geschäftsleitung für die gesamte operative Abwicklung verantwortlich zeichnet. Mit den drei Luftfrachthubs Barcelona, Madrid und Lissabon wird im Expressverkehr – mit Einbindung des Flugzeuges – eine flächendeckende Zustellung bis 8:00 Uhr am Folgetag sichergestellt werden. Das ist von der Firmengründung bis heute der Benchmark, an dem der Wettbewerb zu knacken hat.

Vergleichbare Pläne gibt es nun auch für den südosteuropäischen Markt, der ähnlich wie der spanische Markt ausgebaut werden solle.

Die Weichen sind also klar gestellt für eine erfolgreiche Zukunft der Bouché-Gruppe. Anlässlich des 20-jährigen Firmenjubiläums, das am 21. September gefeiert wird, blickt das Unternehmerehepaar Bouché gemeinsam mit den Mitarbeitern mit Dankbarkeit zurück und mit großem Optimismus nach vorne.

Bouché & Partner GmbH
Neckarvorlandstraße 97
68159 Mannheim
+49 621 / 1507-0
www.boucheundpartner.de

Kontakt
Bouché & Partner GmbH
Marc Jobelius
Neckarvorlandstr. 97
68159 Mannheim

info@boucheundpartner.de
http:/www.boucheundpartner.de

Pressekontakt:
Bouché
Marc Jobelius
Neckarvorlandstr. 97
68159 Mannheim
49 621 / 1507-0
info@boucheundpartner.de
http:/www.boucheundpartner.de

Pressemitteilungen

Lars Creutzmann neuer EURO-Leasing-Finanzgeschäftsführer

Lars Creutzmann neuer EURO-Leasing-Finanzgeschäftsführer

Lars Creutzmann (37) neuer Chief Financial Officer (CFO) bei EURO-Leasing

Sittensen, 16. Juli 2013 (newshub.de) – Dipl.-Kfm. Lars Creutzmann (37) ist neuer Chief Financial Officer (CFO) der europaweit aktiven Nutzfahrzeugvermieterin EURO-Leasing GmbH . Nach einer vierjährigen Zugehörigkeit zum Daimler-Konzern wechselte der studierte Betriebswirt (Schwerpunkte Controlling & Bilanzierung) zunächst für zwei Jahre in die MAN Truck & Bus -Zentrale nach München. Bis zu seinem Wechsel nach Sittensen war Creutzmann mit Sitz in Prag als CFO für die MAN-Tochtergesellschaften in Tschechien und der Slowakei tätig.

Die EURO-Leasing GmbH wurde 1997 gegründet und ist eine Tochter der MAN Finance International GmbH in München. Das Unternehmen vermietet unter den beiden Marken EURO-Leasing und MAN Rental rund 13.000 Zugmaschinen, Sattelauflieger/Anhänger und Spezialfahrzeuge. Als einer der führenden europäischen Full-Service-Provider für Fuhrparkmanagement beschäftigt EURO-Leasing in ihrer Zentrale direkt an der A1 im norddeutschen Sittensen sowie in 60 deutschen Niederlassungen, Depots und Auslandstöchtern mehr als 150 Mitarbeiter.

Die EURO-Leasing GmbH wurde 1997 gegründet und ist eine Tochter der MAN Finance International GmbH in München. Das Unternehmen vermietet unter den beiden Marken EURO-Leasing und MAN Rental rund 13.000 Zugmaschinen, Sattelauflieger/Anhänger und Spezialfahrzeuge. Als einer der führenden europäischen Full-Service-Provider für Fuhrparkmanagement beschäftigt EURO-Leasing in ihrer Zentrale direkt an der A1 im norddeutschen Sittensen sowie in 60 deutschen Niederlassungen, Depots und Auslandstöchtern mehr als 150 Mitarbeiter.

Ausgehend von der Drehscheibe Deutschland werden gegenwärtig europaweit Vermiet- und Servicestrukturen aufgebaut. In Dänemark, Polen, Schweden sind EURO-Leasing und MAN Rental bereits etabliert und schon seit Jahren eine feste Größe. 2012 erfolgte auch der Start in Österreich. Die EURO-Leasing-Dienstleistungspalette reicht vom Neufahrzeugeinkauf über die Vermietung bis hin zur professionellen Vermarktung von Gebrauchtfahrzeugen im In- und Ausland.

Kontakt
MAN Rental/EURO-Leasing GmbH
Dominique Nadelhofer
Dachauer Strasse 667
80995 München
+49 89 1580-2001
dominique.nadelhofer@man.eu
http://www.mantruckandbus.com

Pressekontakt:
MBWA Public Relations GmbH
Bernd Karpfen
Postfach 67 04 30
22344 Hamburg
04060900714
pr@mbwa.de
http://www.mbwa.de

Pressemitteilungen

Fuhrparkmanagement: EURO-Leasing setzt neue Telematikmaßstäbe

Messevorbericht (transport logistic 2013 – Halle A5, Stand 303/404)

Fuhrparkmanagement: EURO-Leasing setzt neue Telematikmaßstäbe

Sittensen, 17. Mai 2013 (newshub.de) – Die zu MAN Finance gehörende EURO-Leasing GmbH reist mit einem neuen, herstellerunabhängigen Telematikangebot im Gepäck zur Fachmesse transport logistic 2013 nach München. Durch die Lösung können Mietkunden nach Mitteilung der Flottenmanagement-Spezialistin Einsparpotenziale in ihrem Fuhrpark leicht ermitteln und adäquate Verbesserungsmaßnahmen einleiten. Geschäftsführer Marcus Burmeister: „Unsere Telematik optimiert den Informationsfluss und Kundenservice. Die lückenlose technische Fahrzeugüberwachung reduziert nicht nur Dieselkosten, sondern registriert beispielsweise auch teure Rampenwartezeiten bei der Be- und Entladung exakt.“

Ein Vorteil der neuen Telematiklösung ist die einfache Freischaltung und Bedienbarkeit. Die Daten der Mietfahrzeuge (motorisierte Einheiten/Auflieger/Anhänger) stehen Kunden rund um die Uhr im MAN Rental/EURO-Leasing-Portal zur Verfügung. Durch eine Kooperation mit der neutralen Telematikplattform NIC-base können Transporteure bei Bedarf auch auf die Daten ihres Gesamtfuhrparks (alle Fabrikate) zugreifen.

Hierbei handelt es sich um laufende Fahrzeugpositionen sowie Daten aus dem Elektronischen Bremssystem (EBS), dem Kühlgerät und dem Fahrzeugmanagementsystem (FMS). Alle Temperaturdaten werden dadurch permanent überwacht und vorschriftenkonform archiviert. Die Telematik der neu angebotenen, zertifizierten „Pharmaliner“ sichert laut Burmeister eine lückenlose Temperaturkontrolle (inklusive Diebstahl- und Streckenüberwachung) und erfüllt dadurch alle Anforderungen der Pharmazertifizierung.

Die EURO-Leasing GmbH wurde 1997 gegründet und gehört hundertprozentig zu MAN Finance in München. Das Unternehmen vermietet unter den beiden Marken EURO-Leasing und MAN Rental rund 13.000 Zugmaschinen, Sattelauflieger/Anhänger und Spezialfahrzeuge. Als einer der führenden europäischen Full-Service-Provider für Fuhrparkmanagement beschäftigt EURO-Leasing in ihrer Zentrale direkt an der A1 im norddeutschen Sittensen sowie in 60 deutschen Niederlassungen, Depots und Auslandstöchtern mehr als 150 Mitarbeiter.

Ausgehend von der Drehscheibe Deutschland werden gegenwärtig europaweit Vermiet- und Servicestrukturen aufgebaut. In Dänemark, Polen, Schweden sind EURO-Leasing und MAN Rental bereits etabliert und schon seit Jahren eine feste Größe. 2012 erfolgte auch der Start in Österreich und Rumänien. Aktivitäten in Großbritannien, Frankreich und der Schweiz folgen 2013. Die EURO-Leasing-Dienstleistungspalette reicht vom Neufahrzeugeinkauf über die Vermietung bis hin zur professionellen Vermarktung von Gebrauchtfahrzeugen im In- und Ausland.

Kontakt:
MBWA PR GmbH
Bernd Karpfen
Postfach 67 04 30
22344 Hamburg
04060900714
pr@mbwa.de
http://www.mbwa.de

Pressemitteilungen

Perfekt beleuchtet

GETO EasyConn „Next Generation“ von Titgemeyer sorgt für verlässliche Beleuchtung

Das Verkabeln von Anhängern und Aufliegern muss schnell, einfach und sicher von der Hand gehen: Zeit ist Geld und jede Optimierung im Beleuchtungssystem eines Nutzfahrzeuganhängers oder -aufliegers schafft Vorteile im Wettbewerb. Betriebssicherheit spielt dabei eine besonders wichtige Rolle im täglichen Einsatz. Und genau da punktet das neue GETO EasyConn „Next Generation“ von Titgemeyer gleich mit mehreren handfesten Vorteilen. Die eingesetzte LED-Technik garantiert eine deutliche Reduzierung des Arbeitsaufwandes, der in regelmäßigen Abständen für den Wechsel von Glühbirnen anfällt. Statistisch werden jährlich im Bereich der Schlusslichter 10,7 Glühbirnenwechsel fällig. Die neue LED-Technik verspricht dagegen neben mehr Sicherheit im Straßenverkehr auch eine lebenslange Haltbarkeit anstelle des ständigen Glühbirnenwechsels. Neben Zeit erspart sich der Fahrzeughalter jährlich bis zu 200 Euro pro Fahrzeug, wenn jeder Wechsel in der Fachwerkstatt ausgeführt wird. Ein weiterer Pluspunkt: Beim Einsatz von LEDs im Vergleich zu Glu?hlampen wird bei gleicher Lichtleistung der Energieverbrauch merklich reduziert. Das wirkt sich positiv auf den Dieselverbrauch sowie den CO2-Auststoss des Fahrzeuges aus.

Das innovative Verkabelungs- und Beleuchtungssystem kommt ohne Verteilerbox aus. Die Verteilung erfolgt über ein Heckadapterkabel mit dem einfachen und prozesssicheren EasyConn-Steckersystem. Es wird auch nur noch eine Kennzeichenleuchte für das System benötigt. Weitere Zusatzrückfahrscheinwerfer sind optional erhältlich. Für individuelle Anforderungen und Zusatzfunktionen können zahlreiche Komponenten in das System integriert werden. Ein umfassender Katalog zu GETO EasyConn von Titgemeyer gibt Auskunft über das aktuelle Beleuchtungsprogramm. Mit einem Online-Kalkulator auf der Internet-Seite www.titgemeyer.de lässt sich schnell und einfach errechnen, wie schnell sich diese Investition amortisiert.

Innovativ, weltoffen: die Unternehmensgruppe TITGEMEYER
Führend in Fahrzeugbauteilen und Befestigungstechnik: Die TITGEMEYER Unternehmensgruppe positioniert vielfältige Produkte im internationalen Markt. Maßgeschneiderte Lösungen und praxisorientierte Innovationen für Industrie und Handwerk kommen aus Osnabrück. Erreicht durch qualifizierte Beratung, modernste Produktionstechnik und eine ausgereifte Logistik. TITGEMEYER überzeugt auf Werften, im Flugzeug- wie Fahrzeugbau, in der Industrie wie im Handwerk. In aller Welt. Offen für Innovationen.
Gebr. Titgemeyer GmbH & Co. KG
Hörnschemeyer
Postfach 43 20
49033 Osnabrück
0541 – 5822 – 193
www.titgemeyer.de
RalfHoernschemeyer@titgemeyer.de

Pressekontakt:
bpö Kommunikationsmanagement
Detlev Dirkers
Kiwittstr. 44
49080 Osnabrück
ddirkers@bpoe.de
016090904037
http://www.bpoe.de

Pressemitteilungen

Flottenmanagement: Telematikspezialistin Transics gewinnt Europäischen Transportpreis für Nachhaltigkeit 2012

Ypern/Köln, 1. Dezember 2011 (newshub.de) – Die Telematikspezialistin Transics ist für ihr Fahrstilprogramm TX-ECO von der Fachzeitung „Transport – Die Zeitung für den Güterverkehr“ in München mit dem Europäischer Transportpreis für Nachhaltigkeit 2012 ausgezeichnet worden. TX-ECO ist ein integriertes und nachhaltiges Programm für sparsames und grünes Fahren und wird von Spediteuren, Transporteuren und Logistikern unabhängig vom LKW-Typ eingesetzt. Das Produkt umfasst Trendberichte über Kraftstoffverbrauch und Fahrstil sowie maßgeschneiderte ECO-Driving-Schulung und -Betreuung. Hinzu kommen Analyse und Vergleich von Schulungsfahrten sowie ein deutliches Fahrer-Feedback über Kraftstoffverbrauch und Fahrstilqualität. Durch eine gezielte Umsetzung dieser Maßnahmen lassen sich Kosteneinsparungen von rund 250 Euro pro Fahrzeug und Monat erzielen.

Transics ist laut Deutschland-Verkaufsleiter Heiko Janssen davon überzeugt, „dass Ökonomie und Ökologie per se kein Widerspruch sind, sondern Hand in Hand gehen“. Grundlage des TX-ECO-Programms sind die Daten aus der Flottenmanagementlösung. Hierzu gehören zum Beispiel Fahrtberichte und CAN-Bus-Daten. Janssen in München: „Anstatt diese nur direkt an den Anwender weiterzuleiten, verwenden wir sie auch für eine individuelle Fahrstilanalyse. Zusammen mit dem Fahrertrainingsinstitut Key Driving Competences (KDC) hat Transics ein Instrument entwickelt, das auf Basis von Daten über Streckenverlauf und Fahrverhalten spezifische Fahrerschulungen bietet.“

Der Europäische Transportpreis für Nachhaltigkeit wurde erstmalig von der im Münchener Huss-Verlag erscheinenden Fachzeitung „Transport“ anlässlich ihres 20-jährigen Bestehens im Verkehrszentrum des Deutschen Museums verliehen. Prämiert wurden Unternehmen aus der Nutzfahrzeugbranche, die ökonomischen Erfolg mit sozialer Verantwortung und Schonung der Ökologie verbinden und deren nachhaltiges Handeln zu weiterem Wachstum und Wohlstand führen. Die Bewerbungen erfolgten für elf verschiedene Kategorien und wurden durch eine Jury mit hochrangigen Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Medien nach einem Punkteschema bewertet.

Transics International N.V., gegründet 1991, entwickelt und vertreibt hochwertige Flottenmanagementlösungen für den Transport- und Logistikbereich. Dank jahrzehntelanger Erfahrung, intensiver Forschungs- und Entwicklungsaktivität sowie Zusammenarbeit mit zahlreichen europäischen Kunden zählt die Telematikspezialistin Transics zu den Spitzenreitern in ihrem Marktsegment. Ausgehend von ihrem Hauptsitz im belgischen Ypern ist Transics in ganz Europa aktiv. Das Unternehmen ist seit Juni 2007 an der Börse (Euronext Brussels) notiert und setzt gegenwärtig mit fast 300 Mitarbeitern über 40 Mio. Euro um. Die Transics Deutschland GmbH hat ihre Zentrale in Köln und ist auch in Hamburg und München präsent.
Transics International N.V.
Tinne Baele
Ter Waarde 91
8900 Ieper
+32 57 34 61 71
www.transics.com
tinne.baele@transics.com

Pressekontakt:
MBWA Public Relations GmbH
Bernd Karpfen
Foßredder 12
22359 Hamburg
pr@mbwa.de
04060900714
http://www.mbwa.de